PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 [41] 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119

Teeernte
27.01.2012, 22:08
Es ist doch so: Mit manipulativen Grafiken, die im übrigen von allen "Seiten" verwendet worden sind, läßt sich alles oder nichts beweisen.
Die groben Manipulationen betreffen im Übrigen die fraktion der AGW Hysteriker, Hockeystick und allerlei lustige teperaturkurven, die man je nach
Lust und Laune durch Weglassen unliebsamer Messtationen so hinbringt, dass sie eine scheinbare "Erwärmung" belegen.Alter Hut.

Eine Messstation wird alle 250 Quadratkilometer ausgesucht . Dabei sind das vorrangig die Älteren - damit man einen Trend absehen kann.

Bei den Amis (und andere) musste man dann einige Messwerte//Messwarten "Umrechnen" - weil die falsch abgelesen, nur einmal/zweimal am Tag abgelesen haben....falsch stehen....wo anders hingestellt wurden....

Diese "Umrechnungsformel" ist auch noch Jahreszahl abhängig - (Heutige Daten bekommen ein AUFSCHLAG von 3,5 Grad)

Nimmt man ALLE MESSWERTE auf NULL - ergibt sich eine "Kurve" die einem Hockeystick - ähnlich sieht langer Stock Richtung Vergangenheit - und ab ca. 1960 geht's dann flott nach oben.

Diese "Umrechnung" gibt's auch heute noch - ...

Nebenbei :
Jones lässt sein Amt als Leiter der britischen Climatic Research Unit (CRU) seither ruhen. Vor einer Woche nun äußerte er sich erstmals öffentlich zu den Vorwürfen und seine Gegner jubilierten. Gegenüber dem Fachmagazin „Nature“ gab der Klimaforscher unter anderem zu, dass von ihm verwendete Temperaturdaten aus China verfälscht sein könnten, weil „die Messstationen möglicherweise verlegt wurden“. Überprüfen könne er dies nicht, da die Rohdaten verloren gegangen seien. „Das ist nicht akzeptabel“, gab Jones zu. 1990 hatte er die Studie in „Nature“ publiziert. Nun überlege er, eine Korrektur einzureichen.

Die Selbstkritik trifft ins Herz der Klimaforschung
Weltweit messen 4349 Stationen die Lufttemperatur. Aus ihnen errechnen Meteorologen einen globalen Mittelwert. Doch das Verfahren ist nicht so verlässlich, wie es scheint. Von „1000 möglichen Fehlerquellen“, spricht Christiana Lefebvre, Meteorologin beim Deutschen Wetterdienst (DWD), gegenüber FOCUS. Thermometer werden erneuert oder verlagert. Das Umfeld der Messstationen ändert sich, weil Städte wachsen oder Flughäfen gebaut werden und sich schon dadurch die Luft lokal erwärmt. „Der Teufel steckt im Detail“, sagt Lefebvre. Bei einer Überprüfung habe die britische Climate Research Unit von Phil Jones beispielsweise festgestellt, dass die Messwerte von 50 Stationen „doppelt erfasst wurden“. Besonders fehleranfällig sind Lefebvre zufolge Daten aus Schwellenländern. „Selbst die Angabe, in welchem Monat sie gemessen wurden, stimmt nicht immer.“

Erstaunliche Verschiebungen entstehen aber selbst in Industrieländern, wie zwei Temperaturkurven der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigen. Die erste aus dem Jahr 1999 weist die größte Erwärmung zwischen 1920 und 1940 aus. In einer aktualisierten Version dagegen liegt die größte Erwärmung plötzlich in den 90er-Jahren. Auf Nachfrage erklärt Trevor Davies, Mitarbeiter der CRU und Kollege von Phil Jones:


„Die vermeintliche Abkühlung nach 1940 entstand, weil in den darauf folgenden Jahrzehnten immer mehr US-Forscher die Temperaturen am Morgen anstatt am !!!! Nachmittag!!! gemessen haben.“


In der aktuelleren Kurve sei der Einfluss der Messzeit auf die Daten korrigiert worden. Die Ungenauigkeiten beeinflussen selbst den so wichtigen Referenzwert für die Temperaturentwicklung. Dieses langjährige Mittel, gebildet aus den Daten von 1961 bis 1990, musste zuletzt 2006 neu berechnet werden....
Erderwärmung: Falsch abgelesen - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/erderwaermung-falsch-abgelesen_aid_482469.html

Teeernte
27.01.2012, 22:36
Das "Zauberwort" ist RAW = Rohdaten = die ANZEIGE des Thermometers...

Adj. = Adjusted = "Justierte" Daten = Umgerechnete - mit Kochendem Wasser und rechtem Winkel angeglichene Daten.

Das resultiert daraus - weil die Amis zu blöd beim Ablesen, zu faul mehrmals am Tag rauszugehen, dass es ausserhalb der Staaten langfristige Messungen mit geringsten Abweichungen GIBT - haben die BIS HEUTE noch nicht BEGRIFFEN!!

NUR mal EINEN Vergleich - ROH (echt) Daten BLAU -

und "Schöngerechnete" Rot

http://scienceblogs.com/deltoid/upload/2009/12/fig_7-ghcn-averages.png

Die selbe Station - das selbe Thermometer..... Natürlich werden die ROTEN DATEN genutzt!!! Sonst gibt's ja keine Erwärmung!!

Die fette schwarze Linie - ist der AUFSCHLAG!!!

tommy3333
27.01.2012, 23:03
Es wird derzeit die chinesische Industrie gefördert. Solarstrom ist immer noch die teuerste Art mit dem EEG Geld zu verbrennen, bzw. nach China zu überweisen. Und immer noch mit steigenden Gesamtsummen.



Quelle: http://www.eeg-kwk.net/de/file/Zusammenfassung_Mittelfristprognose.pdf

Schwindel auf Kosten zukünftiger Generationen.

Steigerung von 2011 bis 2015 48,2% also 12% pro Jahr. Reife Leistung. Und was labert man dann:

Die Vergütungen steigen natürlich schon alleine dadurch, wenn mehr EEG-relevante kWh eingespeist werden. Ein besseres Maß für die Subventionierung sind daher die Vergütungen in ct pro eigespeister kWh:


über das EEG zu vergütende Jahresarbeit (in GWh):
2011: 92.266 (davon Solar: 18.762)
2012: 99.103 (davon Solar: 26.113)
2013: 104.429 (davon Solar: 29.530)
2014: 112.127 (davon Solar: 32.176)
2015: 117.639 (davon Solar: 35.284)

Natürlich sind das erst mal "nur" geplante Werte (da vom Stand 15.10.2010). Zusammen mit deinen bereits zitierten Zahlen (gleiche Quelle) ergibt sich die EEG-Vergütung in ct/kWh:

2011: 17,3 (Solar: 39,0)
2012: 17,9 (Solar: 36,0)
2013: 18,0 (Solar: 33,4)
2014: 17,9 (Solar: 32,2)
2015: 17,5 (Solar: 30,8)

Hier kannst Du ablesen, wie sehr die Solarenergie bei der Förderung bevozugt wird (besser gesagt: werden soll - es sind ja Planzahlen). Sie sollen zwar pro kWh reduziert werden, aber auf hohem Niveau verglichen mit der Gesamtförderung.

Nikolaus
27.01.2012, 23:13
Und warum betrifft das aus Deiner Sicht ausgerechnet nur Tabellen über fallende Meeresspiegel, wenn Du diese so herauasstellst? Warum sollte man mit Tabellen über steigende Meeresspiegel mehr anfangen können?
Ganz einfach: Weil der Meeresspiegel steigt, und nicht fällt.

tommy3333
27.01.2012, 23:17
Es ist doch so: Mit manipulativen Grafiken, die im übrigen von allen "Seiten" verwendet worden sind, läßt sich alles oder nichts beweisen.
Die groben Manipulationen betreffen im Übrigen die fraktion der AGW Hysteriker, Hockeystick und allerlei lustige teperaturkurven, die man je nach
Lust und Laune durch Weglassen unliebsamer Messtationen so hinbringt, dass sie eine scheinbare "Erwärmung" belegen.Alter Hut.

Nun, "manipulative" Graphiken sind ja deswegen manipulativ, weil sie etwas angebliches beweisen sollen, was sie ohne ihren manipulativen Charakter wohl nicht könnten. Allerdings habe ich bewusst Nikolaus danach gefragt, um ihn in genau diesem Sinne mit seiner eigenen Behauptung ("Tabellen über fallende Meerespegel helfen niemanden") zu konfrontieren.

tommy3333
27.01.2012, 23:19
Ganz einfach: Weil der Meeresspiegel steigt, und nicht fällt.

Das weißt Du doch nicht ohne zu messen. Und woher nimmst Du dann die Gewissheit, dass Tabellen über fallende Meeresspiegel etwa nicht durch Messungen gewonnen wurden?

Ingeborg
28.01.2012, 00:23
Unter
>> http://www.zeit.de/2012/05/RWE-Vahrenholt <<
findet man einen Aufstz aus >> Zeit-Online << Wirtschaft
vom 26. Jan. 12 07;00 von Stefan Schmitt und Christian Tenbrock
mit der Überschrift :

„Der RWE-Manager Fritz Vahrenholt zweifelt an der weiteren Erderwärmung.“

Nikolaus
28.01.2012, 01:34
Und woher nimmst Du dann die Gewissheit, dass Tabellen über fallende Meeresspiegel etwa nicht durch Messungen gewonnen wurden?
Welche Tabellen meinst du genau? Damit ich weiß wovon du redest.
Du sprichst von fallenden Meeresspiegeln im Plural. Meinst du damit die regional fallenden Spiegel? Diese wurden natürlich durch Messungen ermittelt. Wie denn auch sonst.
Und falls du kurzfristige globale Meeresspiegelrückgänge meinst: Auch diese wurden natürlich durch Messungen ermittelt.

Teeernte
28.01.2012, 02:00
Ganz einfach: Weil der Meeresspiegel steigt, und nicht fällt.

Wo soll das Wasser auch hin...


Rund 80 Prozent aller Strände weltweit – so haben Forscher herausgefunden – sind von Erosionsvorgängen und damit verbundenen Strand- und Landverlusten bedroht. So schrumpft die Insel Sylt jährlich um nahezu 17.000 Quadratmeter Land und auch bei Hörnum kann eine einzige Sturmflut die Dünenlandschaft um mehrere Meter abtragen. An den schlammigen und sandigen Küsten Chinas gehen sogar Jahr für Jahr Küstenstreifen in einer Breite von bis zu 85 Metern verloren.

Zu den im Moment am meisten gefährdeten Gebieten gehören jedoch die zum Teil gigantischen Flussdeltas an Indus oder Mississippi. Dort zerrt das Meer besonders erfolgreich an den zumeist flachen Küsten und schon ein geringer Meeresspiegelanstieg würde ausreichen, um große Teile dieser Regionen in den Fluten verschwinden zu lassen. Besonders bedroht sind nach Angaben von Wissenschaftlern zurzeit unter anderem das Nil-Delta in Afrika, das Ganges-Delta in Asien und die Regionen an der Amazonas- und Parana/Plata-Mündung in Südamerika.


Zu dieser bedrohlichen Situation trägt bei, dass der Transport von Kies, Sand und Mikropartikeln ins Meer an vielen Flüssen in den letzten Jahrzehnten dramatisch abgenommen hat. So trägt der Nil nach Messungen der Forscher heute 95 Prozent weniger Sedimente ins Mittelmeer als noch vor rund 50 Jahren. Nicht ganz so atemberaubend ist die Situation am Mississippi, doch selbst am „Old man river“ haben die Wissenschaftler im selben Zeitraum einen Rückgang des Eintrags um die Hälfte ermittelt.

Ein Spielball des Wetters
Doch nicht nur die „normale“ Erosion, auch die Kapriolen des Wetter können dazu beitragen, reichlich Sand und Kies aus den Badebuchten zu entfernen. So geschehen im Jahr 2001 in Portugal. Regen, Sturm und riesige Brecher hatten dort zunächst wie in jedem Winter große Mengen an Sand von den Stränden „gewaschen“ und in tiefer liegende Meeresregionen transportiert. So weit so gut.

Da aber der Winter in diesem Jahr außergewöhnlich lang anhielt und dann quasi übergangslos in den Hochsommer überging, blieb Wind und Wellen nicht genügend Zeit, den Sand wie sonst üblich wieder auf die Strände zu packen. Viele der Strände entlang der Atlantikküste blieben deshalb erheblich schmaler als sonst, andere ohne schon kleinere, waren bis auf kümmerliche Reste sogar ganz verschwunden.

Rund 25 Millionen Euro hat allein das westafrikanische Land Gambia in den letzten Wochen und Monaten ausgegeben, um einige der am meisten von Küstenerosion betroffenen Strände wieder auf Vordermann zu bringen. Ein Großteil des Geldes und eine Million Kubikmeter Sand wurden eingesetzt, um allein den besonders bei Touristen beliebten Strand von Kololi wieder aufzufüllen.....


...und das Gelbe Meer - ist gelb vom Sediment. Unser Kunststoffmüll vom gelben Sack ist da nur der Tropfen - den das Meer hebt.

http://www.wissenschaft.de/sixcms/media.php/1434/m_ll.jpg


Studienleiter Katsuhiko Saido schätzt die Menge, die allein in Japan pro Jahr angespült wird, auf 150.000 Tonnen. Zwischen Kalifornien und Hawaii treibt ein Müllteppich im Pazifik, dessen Ausmaß vier Mal die Fläche Deutschlands umfasst.

Der Meeresspiegel MUSS steigen.

Nikolaus
28.01.2012, 02:46
Die Vergütungen steigen natürlich schon alleine dadurch, wenn mehr EEG-relevante kWh eingespeist werden. Ein besseres Maß für die Subventionierung sind daher die Vergütungen in ct pro eigespeister kWh:

Natürlich sind das erst mal "nur" geplante Werte (da vom Stand 15.10.2010). Zusammen mit deinen bereits zitierten Zahlen (gleiche Quelle) ergibt sich die EEG-Vergütung in ct/kWh:

2011: 17,3 (Solar: 39,0)
2012: 17,9 (Solar: 36,0)
2013: 18,0 (Solar: 33,4)
2014: 17,9 (Solar: 32,2)
2015: 17,5 (Solar: 30,8)
Für Photovoltaik-Anlagen die ab 2013 errichtet werden, gibt es eine Vergütung von 14-19ct/kwh
Das ist schon eine gewaltige Reduktion gegenüber ursprünglich 46-57ct (2004).

Olliver
28.01.2012, 07:03
SO sieht der MENSCHengegmachte Temperaturanstieg aus, von EINEM Menschen gemacht, sprich gefälscht:


http://www.real-science.com/wp-content/uploads/2012/01/ReykjavikCorruption.gif

Quizfrage:
Welcher der beiden Verläufe ist OHNE Fälschung?


http://www.real-science.com/new-giss-data-set-heating-arctic


Tip:
Das GISS hat diese neue Korrekturen ein-massiert.


GISS steht wohl für:
Global Institut Shit-Storm!?

MANFREDM
28.01.2012, 10:14
Ganz einfach: Weil der Meeresspiegel steigt, und nicht fällt.

Der Anstieg des Meerespiegels ist weit weniger dramatisch, als von Greenpissern und anderen IPCC-Deppen vorhergesagt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,576536,00.html

kotzfisch
28.01.2012, 10:17
Vor allen Dingen ist er nicht anthropogen.

kotzfisch
28.01.2012, 10:18
Aber die Milliardeninvestoren, die künstliche Städte vor Dubai im Meer errichten, sind ja alles Idioten und deren Versicherer
sind noch größere Idioten- ist schon klar.Hahahahaa.

MANFREDM
28.01.2012, 10:31
Für Photovoltaik-Anlagen die ab 2013 errichtet werden, gibt es eine Vergütung von 14-19ct/kwh
Das ist schon eine gewaltige Reduktion gegenüber ursprünglich 46-57ct (2004).

Es sind 19 Cent für fast alle Anlagen. Für Zufallsstrom, den im Sommer keiner braucht.

Und das Geld des Stromverbrauchers wird zum grossen Teil nach China überwiesen.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/0,2828,780667,00.html

Deutsche Solarfirmen = Pleite.

kotzfisch
28.01.2012, 10:39
Eine Subvention von Solarstrom im regnerischen Deutschland war und ist Unsinn.
Das weiß ein jeder, der einen gesunden Menschenverstand benutzt.

Ganz_unten
28.01.2012, 10:58
SO sieht der MENSCHengegmachte Temperaturanstieg aus, von EINEM Menschen gemacht, sprich gefälscht:



Quizfrage:
Welcher der beiden Verläufe ist OHNE Fälschung? [/B]


http://www.real-science.com/new-giss-data-set-heating-arctic


Tip:
Das GISS hat diese neue Korrekturen ein-massiert.


GISS steht wohl für:
Global Institut Shit-Storm!?

So formulierte es Orwell in "1984" :

“Day by day and almost minute by minute the past was brought up to date. In this way every prediction made by the Party could be shown by documentary evidence to have been correct; nor was any item of news, or any expression of opinion, which conflicted with the needs of the moment, ever allowed to remain on record. All history was a palimpsest, scraped clean and reinscribed exactly as often as was necessary.”

Olliver
28.01.2012, 12:24
Es sind 19 Cent für fast alle Anlagen. Für Zufallsstrom, den im Sommer keiner braucht.

Und das Geld des Stromverbrauchers wird zum grossen Teil nach China überwiesen.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/0,2828,780667,00.html

Deutsche Solarfirmen = Pleite.

https://www.enviam.de/irj/go/km/docs/z_ep_em_unt_media/unternehmensportal/Privatkunden/2_Strom/2.5_Kundeninformation/Entwicklung%20der%20EEG-Umlage-klein.JPG
https://www.enviam.de/Privatkunden/Strom/Kundeninformation/EEG


Schon 2010 lag der EEG-Zuschusspreis pro kWh höher als der günstigste Erzeugerpreis von ca. 2 Cent pro Kilowattstunde!

Der kleine Stromkunde ist der Zahlesel für die Solardächer der Reichen.
Sehr linkssozialistisch!

tommy3333
28.01.2012, 12:28
Welche Tabellen meinst du genau? Damit ich weiß wovon du redest.
Du sprichst von fallenden Meeresspiegeln im Plural. Meinst du damit die regional fallenden Spiegel? Diese wurden natürlich durch Messungen ermittelt. Wie denn auch sonst.
Und falls du kurzfristige globale Meeresspiegelrückgänge meinst: Auch diese wurden natürlich durch Messungen ermittelt.

Du weißt, wovon Du in #9920 geredet hast. Also weißt Du auch, wovon ich rede. Du hast Dich ja selbst dazu in #9920 geäußert. Oder war #9920 etwa ein verfrühter Aprilscherz?

Es geht ja auch nicht darum, welche Tabellen eine "Hilfe" sein könnten. Jede Tabelle mit Meerespiegelmessungen sind eine "Hilfe" - sofern man sich natürlich nicht so dümmlich anstellt wie bei Temperaturmessungen an Flughäfen und systematisch Messfehler zulässt, die nicht sein müssen, aber das Ergebnis verzerren. Die Schlüsse aus den (Meeresspiegel-)Messungen sind ein anderes Thema.

tommy3333
28.01.2012, 12:31
Für Photovoltaik-Anlagen die ab 2013 errichtet werden, gibt es eine Vergütung von 14-19ct/kwh
Das ist schon eine gewaltige Reduktion gegenüber ursprünglich 46-57ct (2004).

Das kann die fallende Tendenz aus meinen berechneten Zahlen erklären, legt aber auch den Schluss nahe, dass die Förderung alter Solaranlagen weiterhin unverändert hoch ausfallen wird. Je größer die Ineffizienz, desto höher offenbar die staatl. Subventionierung, sofern nur "PV" auf dem Teil drauf steht. Sowas ist zwar nicht logisch, aber wo steht auch geschrieben, dass der Mensch logisch sein muss?

Olliver
28.01.2012, 12:40
Das kann die fallende Tendenz aus meinen berechneten Zahlen erklären, legt aber auch den Schluss nahe, dass die Förderung alter Solaranlagen weiterhin unverändert hoch ausfallen wird. Je größer die Ineffizienz, desto höher offenbar die staatl. Subventionierung, sofern nur "PV" auf dem Teil drauf steht. Sowas ist zwar nicht logisch, aber wo steht auch geschrieben, dass der Mensch logisch sein muss?

http://www.insm-oekonomenblog.de/wp-content/uploads/2011/07/EEG-Anteil-Strompreis.gif

tommy3333
28.01.2012, 13:18
http://www.insm-oekonomenblog.de/wp-content/uploads/2011/07/EEG-Anteil-Strompreis.gif

Sicher. Das ist ja auch eine logische Folge, wenn - ageregt gerade durch diese unsinnige Subventionspolitik - der Anteil der erzeugten EEG-relevanten kWh an den insgesamt erzeugten kWh steigt, was pol. von unseren Dogmatikern und Ideologen ja gewollt ist (oder auch, wenn die anderen Kostenfaktoren billiger werden). Vor allem wenn das so krankhafte Ausmaße annimmt wie in D. Lt. meiner letzten Stromrechnung bezahle ich knapp 20 ct pro kWh (Endverbraucherpreis netto) bei meinem örtl. Stromversorger. Gemäß meinen berechneten Zahlen liegt jedoch allein schon die Subventionierung (!) durch EEG bei ca. 17-18 ct. pro eingespeister kWh und bei PV derzeit bei knapp 40 ct pro eingespeister kWh. Diese Relationen musst Du Dir mal auf der Zunge zergehen lassen.

Nikolaus
28.01.2012, 15:13
Du weißt, wovon Du in #9920 geredet hast. Also weißt Du auch, wovon ich rede. Du hast Dich ja selbst dazu in #9920 geäußert. Oder war #9920 etwa ein verfrühter Aprilscherz?
Jo. ich habe vom steigenden globalen Meerespiegel geredet.
Wovon du redet, verstehe ich beim besten Willen nicht.

Hältst du die Satellitendaten für gefälscht?

tommy3333
28.01.2012, 15:17
Jo. ich habe vom steigenden globalen Meerespiegel geredet.
Wovon du redet, verstehe ich beim besten Willen nicht.

Hältst du die Satellitendaten für gefälscht?

Muss ich Dir #9920 etwa noch mal zitieren?

Du hast gechrieben, dass eine "Tabelle mit fallendem Meeresspiegel niemandem helfen" würde. Das kann man nur behaupten, wenn das Ergebnis einer Messung schon vor der Messung feststeht.

tommy3333
28.01.2012, 15:25
Genau das ist auch die Herangehensweise derer, die vom AGW fabulieren.

Olliver
28.01.2012, 15:53
Hältst du die Satellitendaten für gefälscht?


Wenn die vom IPCC oder GISS kommen JA!

Wer zehnmal lügt dem glaub ich gar nie nimmer, nicht mal die Uhrzeit!

Syntrillium
28.01.2012, 16:02
hi,

Wenn die vom IPCC oder GISS kommen JA!

die Daten sind nicht gefälscht, sie sind statistisch korrekt auf ideologische Aussagekraft hin bearbeitet worden.

so zum Beispiel:

http://s14.directupload.net/images/user/120128/l97xzm9h.png

mfg
Syntrillium

tommy3333
28.01.2012, 16:09
Wenn die vom IPCC oder GISS kommen JA!

Wer zehnmal lügt dem glaub ich gar nie nimmer, nicht mal die Uhrzeit!

Politikern würde ich auch noch nicht mal die Uhrzeit glauben.

Nikolaus
28.01.2012, 16:14
Der Anstieg des Meerespiegels ist weit weniger dramatisch, als von Greenpissern und anderen IPCC-Deppen vorhergesagt.
Momentan steigt der Spiegel um 3,2mm/Jahr. Das ergäbe in hundert Jahren 32cm.
Der IPCC prognostiziert bis Ende des Jahrhunderts 18-59cm.

Nikolaus
28.01.2012, 16:19
Wenn die vom IPCC oder GISS kommen JA!
Die Satellitendaten kommen nicht vom IPCC oder GISS.

Nikolaus
28.01.2012, 16:20
Politikern würde ich auch noch nicht mal die Uhrzeit glauben.
Die Satellitendaten kommen auch nicht von Politikern.
Nochmal: Hältst du sie für gefälscht oder nicht?

Olliver
28.01.2012, 16:21
Die Satellitendaten kommen nicht vom IPCC oder GISS.

Dann haben wenigstens die Daten Glück gehabt!

:D:D:D

Nikolaus
28.01.2012, 16:23
Muss ich Dir #9920 etwa noch mal zitieren?
Du hast gechrieben, dass eine "Tabelle mit fallendem Meeresspiegel niemandem helfen" würde. Das kann man nur behaupten, wenn das Ergebnis einer Messung schon vor der Messung feststeht.
Du brauchst überhaupt nichts zu zitieren. Du sollst mir nur sagen, was du eigentlich willst.

Die Ergebnisse einer Messungen stehen natürlich nicht vor der Messung fest. Was soll jetzt der Quatsch?

tommy3333
28.01.2012, 16:28
Die Satellitendaten kommen auch nicht von Politikern.
Nochmal: Hältst du sie für gefälscht oder nicht?

Nein, warum sollte ich?

tommy3333
28.01.2012, 16:30
Du brauchst überhaupt nichts zu zitieren. Du sollst mir nur sagen, was du eigentlich willst.

Die Ergebnisse einer Messungen stehen natürlich nicht vor der Messung fest. Was soll jetzt der Quatsch?

Warum behauptest Du dann, eine "Tabelle mit fallendem Meeresspiegel niemandem helfen" anstatt gleich zu sagen, die Werte wären falsch, weil sie offenbar nicht in Deinem Weltbild steigender Meerespiegel passen? Willst Du dich vor der Beweispflicht drücken, oder ist Dein Dogma alles, was Du aufzubieten hast?

Nikolaus
28.01.2012, 16:44
Warum behauptest Du dann, eine "Tabelle mit fallendem Meeresspiegel niemandem helfen" anstatt gleich zu sagen, die Werte wären falsch, weil sie offenbar nicht in Deinem Weltbild steigender Meerespiegel passen? Der Meeresspiegel steigt nicht nach meinem Weltbild, sondern nach den Satellitendaten, die du lt. deinem letzten Beitrag nicht für gefälscht hältst.

tommy3333
28.01.2012, 16:57
Der Meeresspiegel steigt nicht nach meinem Weltbild, sondern nach den Satellitendaten, die du lt. deinem letzten Beitrag nicht für gefälscht hältst.

Das hat aber lange gedauert. Na also, warum nicht gleich so, sondern erst so missverständlich?

Aber Dir ist schon klar, dass Meeresspiegel und Pegelstände an den Küsten nicht das Gleiche sein müssen?

Ingeborg
28.01.2012, 17:02
Der Meeresspiegel steigt nicht nach meinem Weltbild, sondern nach den Satellitendaten, die du lt. deinem letzten Beitrag nicht für gefälscht hältst.

wer sollte die fälschen? Und warum?

Mit der Klimalüge wird das Geld verdient.

Nikolaus
28.01.2012, 17:06
Das hat aber lange gedauert. Na also, warum nicht gleich so, sondern erst so missverständlich?
Ich habe mich diesbezüglich immer ganz eindeutig und unmißverständlich geäußert: Ich halte die Satelliten-Daten für glaubwürdig und bezweifle daher nicht, daß der Meeresspiegel ansteigt.

Aber aus dir werde ich immer noch nicht schlau. Du behauptest ebenfalls, diese Daten über einen Anstieg für glaubwürdig zu halten-bezweifelst aber trotzdem den Anstieg?

Nikolaus
28.01.2012, 17:10
wer sollte die fälschen? Und warum?.
KEINE AHNUNG. Das brauchst du mich nicht zu fragen. Ich zweifle diese Daten ja nicht an.

Nikolaus
28.01.2012, 17:10
wer sollte die fälschen? Und warum?.
KEINE AHNUNG. Das brauchst du mich nicht zu fragen. Ich zweifle diese Daten ja nicht an.

tommy3333
28.01.2012, 17:17
Ich habe mich diesbezüglich immer ganz eindeutig und unmißverständlich geäußert: Ich halte die Satelliten-Daten für glaubwürdig und bezweifle daher nicht, daß der Meeresspiegel ansteigt.

Aber aus dir werde ich immer noch nicht schlau. Du behauptest ebenfalls, diese Daten über einen Anstieg für glaubwürdig zu halten-bezweifelst aber trotzdem den Anstieg?

Nein. Ich habe gar nichts behauptet. Weder in die eine noch in die andere Richtung. Ich wollte Dich nur mit einer Aussage von Dir selbst konfrontieren, in der Du geschrieben hast "eine Tabelle über fallende Meeresspiegel" würde "niemanden helfen", die man auch so interpretieren kann, dass man eine Messung einfach nicht glaubt, nur weil sie Gegenteiliges darstellt. Was machst Du aber nun mit der Tabelle über fallenden Meeresspiegel? Glaubst Du ihr nun allein wg. der Darstellung von Messergebnissen oder von vorn herein nicht wg. der Satellitendaten?

Nikolaus
28.01.2012, 18:16
Was machst Du aber nun mit der Tabelle über fallenden Meeresspiegel?
Wo ist denn eigentlich diese ominöse Tabelle über fallende Meeresspiegel? Stell sie doch mal ein, dann sag ich ggf. was dazu.

Olliver
28.01.2012, 18:24
Wo ist denn eigentlich diese ominöse Tabelle über fallende Meeresspiegel? Stell sie doch mal ein, dann sag ich ggf. was dazu.


ich hatte auch eine Grafik eingestellt, wo der Meeresspiegel mal steigt, und auch mal zurückgeht, wie Ebbe und Flut nur mit 1000 Jahren Tidenhubzeit sozusagen.

Ob er nun ein paar cm steigt oder sinkt ist völlig Wurst!
Auch für den Kieler Krabbenpuhler!
:D:D


In der Wichtigkeit entspricht das etwa folgender Meldung:


http://img7.imagebanana.com/img/ch0bhlbt/403807_227630717315421_1313327202785.jpg

:)):)):))

Teeernte
28.01.2012, 18:27
Ich habe mich diesbezüglich immer ganz eindeutig und unmißverständlich geäußert: Ich halte die Satelliten-Daten für glaubwürdig und bezweifle daher nicht, daß der Meeresspiegel ansteigt.

Aber aus dir werde ich immer noch nicht schlau. Du behauptest ebenfalls, diese Daten über einen Anstieg für glaubwürdig zu halten-bezweifelst aber trotzdem den Anstieg?


Nun - die Satellitendaten haben eine hohe Fehleranfälligkeit - so dass Selbst NOAA die Daten bearbeiten muss die Daten einigermassen hinzubekommen.

Apropos Meeresspiegel - die Genauigkeit durch Satelliten die Erdoberfläche "Höhe" zu messen liegt bei plus Minus 25m.

Ingeborg
28.01.2012, 18:37
http://www7.pic-upload.de/28.01.12/1wkxc9cmp6z.jpg

Teeernte
28.01.2012, 18:40
Wo ist denn eigentlich diese ominöse Tabelle über fallende Meeresspiegel? Stell sie doch mal ein, dann sag ich ggf. was dazu.

Sa 28.01.2012 HW 04:59 3.8
Sa 28.01.2012 NW 11:31 0.6
Sa 28.01.2012 HW 17:14 3.5
Sa 28.01.2012 NW 23:31 0.6

So 29.01.2012 HW 05:30 3.7
So 29.01.2012 NW 11:59 0.7
So 29.01.2012 HW 17:45 3.4

Mo 30.01.2012 NW 00:01 0.7
Mo 30.01.2012 HW 06:02 3.6
Mo 30.01.2012 NW 12:27 0.8
Mo 30.01.2012 HW 18:16 3.4

Di 31.01.2012 NW 00:34 0.8
Di 31.01.2012 HW 06:33 3.5
Di 31.01.2012 NW 12:57 0.9
Di 31.01.2012 HW 18:50 3.3

Mi 01.02.2012 NW 01:12 0.9
Mi 01.02.2012 HW 07:13 3.3
Mi 01.02.2012 NW 13:37 1.0
Mi 01.02.2012 HW 19:39 3.3

Do 02.02.2012 NW 02:08 1.0
Do 02.02.2012 HW 08:13 3.2
Do 02.02.2012 NW 14:39 1.0
Do 02.02.2012 HW 20:50 3.2

Fr 03.02.2012 NW 03:24 1.0
Fr 03.02.2012 HW 09:33 3.2
Fr 03.02.2012 NW 15:59 1.0
Fr 03.02.2012 HW 22:12 3.2

Pegelort :
Föhr, Wyk
Position :
54°41'36"N 8°34'35"E
Zeitangabe :

Gesetzliche Zeit
Sommerhalbjahr MESZ / Winterhalbjahr MEZ
Wasserstand bezogen auf :
Seekartennull

Teeernte
28.01.2012, 18:49
Anstelle Energie- und Nahrungsmittelspekulationen zu unterbinden, lenkt unsere Politik durch Entwicklung 'alternativer' Geschäftsfelder von der Problematik ab und schafft in Wirklichkeit neu hinzukommende Nöte. Bevölkerungspolitische Attraktivitäten wollen unsere Regierenden mit der Schaffung von Ängsten erzielen, welche sich unter dem Begriff 'Klimakatastrophe' am besten kumulieren lassen. Beispielsweise die immer wieder geschürte Angst vor einem immer knapper und teurer werdendem Erdöl und anderen fossilen Brennstoffen, welche für unsere Zivilisation aber schon seit 100 Jahren 'immer knapper werden'. Dieser uralte Kaufmannstrick soll den Umstieg und das neue Geschäft mit Biosprit befördern. Weil die meisten Leute die Taktik der Mangelbeschwörung durchschauen und nicht wunschgemäß handeln, bleibt unserer Legislative keine andere Wahl, als ihre exekutive Gewalt anzuwenden. Funktioniert hat dies ja mit der besagten Biokraftstoffverordnung vom 30.09.2009. Weshalb sollte die Methode nicht auch für den elektrischen Strom wirken? Per Abschaltung von konventionell betriebenen Kraftwerken wird elektrischer Strom sogar extra knapp und teurer gemacht, um den umweltschädigenden Vorrang des EEG-Stromes zu sichern. Kein Mensch würde umwelt- und landschaftszerstörerischen Energiemais oder Weizen zum Heizen in der Kraft-Wärme-Kopplung und zur Stromerzeugung anbauen, und keiner würde monströse Windpropeller und quadratkilometergroße Solarplattenfelder in die Landschaft setzen, gäbe es die staatlich fixierten Gewinnanreize per EEG und Nachhaltigkeitsverordnungen nicht.

http://www.hoffnungszeichen.de/uploads/pics/Seite_4_Sudan_Bild_3_Internet_Text.jpg

BIO Sprit >> dafür Hungern

Alfredos
28.01.2012, 19:02
Heee.... warum musst Du so einen Unsinn schreiben ? wenn es einer liest - der glaubt das vielleicht noch.

Kernkraft hat der Staat gebaut ... da ging es nicht um BRANCHE sondern um Versorgungssicherheit - wie Post , Bahn....

Nebenbei - ich empfehle Dir mal in einen Schacht zu fahren....

damit Du da unten die "Verrottung" von Metall anschauen kannst - die es da unten NICHT gibt.

Beim nächsten mal - ist es bei Dir keine UNWISSENHEIT - sondern PROPAGANDA!

Ich möchte dich nicht überreden. Ich lasse dir dein Wunschdenken und glaube was du willst.

Krypton 85 hat eine Halbwertzeit von 10,76 Jahren.
Plutonium 238 von 87,74 Jahren,
Plutonium 239 von 24.110 Jahren,
Jod 129 von 17 Millionen Jahren,
Bismut 209 von 19 Trillionen Jahren.

Die Erde ist immer in Bewegung und es gibt regelmäßig Bodenerosionen und Verschiebungen im Boden. Ein Salzstock von heute, angenommen ohne Luft, verschiedener Salzlösungen und Wasser, ist nicht unbedingt der Salzstock in gleicher Lage in 20.000 Jahren, geschweige in 100.000 Jahren. Aber auch nur dann, wenn keine Luft, verschiedene Salzlösungen oder kein Wasser in den Salzstock eindringt. Eisen 60 hat ohne Rost eine Halbwertzeit von 2,6 Millionen Jahren. Nur wenn es vor Rosten geschützt werden soll, also gegen Wasser, verschiedener Salzlösungen und Luft, muss das Eisen oder das Metall des Fasses mit edleren Metallen überzogen werden. Das nennt man Galvanisieren, Verzinken oder Verchromen. Um den Zutritt von Wasser zu verhindern, kann man Metalle lackieren oder mit einem Kunststoffüberzug versehen. Nur die Halbwertzeiten dieser edlen Metalle sind nicht hoch und Plutonium 239 überlebt diese Stoffe auf jeden Fall.

Poison
28.01.2012, 19:06
Wo ist denn eigentlich diese ominöse Tabelle über fallende Meeresspiegel? Stell sie doch mal ein, dann sag ich ggf. was dazu.

Ja ,
wie wird denn der Meeresspiegel gemessen?
Ernste Frage oder?

Nun, ich fahre täglich mit dem Boot aufs Meer.
Den Wasserstand markiere ich am Bootsrumpf.

Das mache ich täglich, rausschippern, markieren und vergleichen. Da hat sich nie was geändert ...Jahr aus, Jahr ein..

Da ist doch irgendetwas falsch, oder?

Tja. Ihr Volltrottel, könnt es mir schon erklären, wie man den Meeresspiegel in mm oder cm messen kann?

Nur zu ihr Experten ..Experten ?...oder Supertrottel...bitte, wie wird das gemessen ?

Nikolaus
28.01.2012, 19:07
Sa 28.01.2012 NW 11:31 0.6

......
Fr 03.02.2012 NW 03:24 1.0

Pegelort :
Föhr, Wyk
Position :
54°41'36"N 8°34'35"E
Zeitangabe :

Gesetzliche Zeit
Sommerhalbjahr MESZ / Winterhalbjahr MEZ
Wasserstand bezogen auf :
Seekartennull
Du Eumel, das ist nicht der globale Meerespiegel sondern Pegelstände von Föhr. Über den Verlauf einer Woche.
Willst du damit den Riesenklimaschwindel beweisen??

Gestiegen ist er anscheinend zufällig auch noch. Von 0,6 auf 1,0. Und weißt du auch warum?

Poison
28.01.2012, 19:13
Ich möchte dich nicht überreden. Ich lasse dir dein Wunschdenken und glaube was du willst.

Krypton 85 hat eine Halbwertzeit von 10,76 Jahren.
Plutonium 238 von 87,74 Jahren,
Plutonium 239 von 24.110 Jahren,
Jod 129 von 17 Millionen Jahren,
Bismut 209 von 19 Trillionen Jahren.

Die Erde ist immer in Bewegung und es gibt regelmäßig Bodenerosionen und Verschiebungen im Boden. Ein Salzstock von heute, angenommen ohne Luft, verschiedener Salzlösungen und Wasser, ist nicht unbedingt der Salzstock in gleicher Lage in 20.000 Jahren, geschweige in 100.000 Jahren. Aber auch nur dann, wenn keine Luft, verschiedene Salzlösungen oder kein Wasser in den Salzstock eindringt. Eisen 60 hat ohne Rost eine Halbwertzeit von 2,6 Millionen Jahren. Nur wenn es vor Rosten geschützt werden soll, also gegen Wasser, verschiedener Salzlösungen und Luft, muss das Eisen oder das Metall des Fasses mit edleren Metallen überzogen werden. Das nennt man Galvanisieren, Verzinken oder Verchromen. Um den Zutritt von Wasser zu verhindern, kann man Metalle lackieren oder mit einem Kunststoffüberzug versehen. Nur die Halbwertzeiten dieser edlen Metalle sind nicht hoch und Plutonium 239 überlebt diese Stoffe auf jeden Fall.

Was Du alles weißt, bist Du dir da sicher?
Wie alt bist Du Rotzer eigentlich? Du schreibst über Mio-Trillio..Zeiten, als wenn Du Schnerpfel dabei war`st.

Alfredos
28.01.2012, 19:17
...
Kernkraft hat der Staat gebaut ... da ging es nicht um BRANCHE sondern um Versorgungssicherheit - wie Post , Bahn....

...
Beim nächsten mal - ist es bei Dir keine UNWISSENHEIT - sondern PROPAGANDA!

Alle noch im Betrieb befindlichen deutschen Kernkraftwerke wurden von der Siemens AG oder deren ehemaliger Tochter Kraftwerk Union (KWU) gebaut.

Atomkraftwerke machen nur 21% von den Gesamtstromlieferungen aus. Bei ab 20% täglichen Stromüberproduktionen, sind Atomkraftwerke fast zu vernachlässigen, zumal noch zu bedenken ist, dass Windkrafträder wegen zu hocher Gesamtstromüberproduktionen abgeschaltet werden müssen.

Unwissenheit und Propaganda heißen scheinbar deine Brüder.

Teeernte
28.01.2012, 19:17
Du Eumel, das ist nicht der globale Meerespiegel sondern Pegelstände von Föhr. Über den Verlauf einer Woche.
Willst du damit den Riesenklimaschwindel beweisen??

Gestiegen ist er anscheinend zufällig auch noch. Von 0,6 auf 1,0. Und weißt du auch warum?

Typisch Erderwärmer - dauernd den eigenen Text wechseln wollen -

DEIN WUNSCH WAR :
Wo ist denn eigentlich diese ominöse Tabelle über fallende Meeresspiegel? Stell sie doch mal ein, dann sag ich ggf. was dazu.

Was ist an meiner VORHERSAGE auszusetzen?

Alfredos
28.01.2012, 19:21
Was Du alles weißt, bist Du dir da sicher?
Wie alt bist Du Rotzer eigentlich? Du schreibst über Mio-Trillio..Zeiten, als wenn Du Schnerpfel dabei war`st.

Ich bitte dich. Das ist Chemie 8. Klasse unter Eigenschaften von chemischen Elemente.

Bist du nicht weit gekommen oder bist du Rotzer erst 11 Jahre?

Teeernte
28.01.2012, 19:24
Alle noch im Betrieb befindlichen deutschen Kernkraftwerke wurden von der Siemens AG oder deren ehemaliger Tochter Kraftwerk Union (KWU) gebaut.

Atomkraftwerke machen nur 21% von den Gesamtstromlieferungen aus. Bei ab 20% täglichen Stromüberproduktionen, sind Atomkraftwerke fast zu vernachlässigen, zumal noch zu bedenken ist, dass Windkrafträder wegen zu hocher Gesamtstromüberproduktionen abgeschaltet werden müssen.

Unwissenheit und Propaganda heißen scheinbar deine Brüder.

Ahhh - ok eine Runde Dumm stellen.

Heee... der Dachdecker - ist NICHT von Siemens! Bei ALLEN Kraftwerksbauten mit DACH.

Schau mal - wie wenig Strom Deine Windanlagen grade machen. Da kriegste nicht mal Berlin von "hell".

VERSORGUNGSSICHERHEIT - jo - dass ist was - wovon Grüne noch nie gehört haben.

Du willst also NICHT auf FAKTEN eingehen... Rumlabern - ok. Ich werde mich mit den Fakten bei Dir nicht mehr bemühen.
Wortspielchen ?

Bitte...



Unwissenheit und Propaganda heißen scheinbar deine Brüder.

Heee... dass sind nicht meine - auch wenn Sie dir im A... stecken.

Poison
28.01.2012, 19:25
Ich bitte dich. Das ist Chemie 8. Klasse unter Eigenschaften von chemischen Elemente.

Bist du nicht weit gekommen oder bist du Rotzer erst 11 Jahre?

Ach ,in der 8.Klasse lernt man es in der Vergangenheit zu reisen.. Chemische Elemente und so .. Eigenschaften Mio..Trillionen..Jahre. Mensch, dir hat doch einer ins Hirn geschissen.

Teeernte
28.01.2012, 19:26
Ich bitte dich. Das ist Chemie 8. Klasse unter Eigenschaften von chemischen Elemente.

Bist du nicht weit gekommen oder bist du Rotzer erst 11 Jahre?

Ahhhh... daher.

Nicht über Klasse 8 gekommen. Nie im Schacht gewesen...

(Noch NIE körperlich gearbeitet ?? (Palme wedeln zählt nicht))

Grüß Grün.

Nikolaus
28.01.2012, 19:35
Was ist an meiner VORHERSAGE auszusetzen?
Sie müllt den Thread zu. Ansonsten überhaupt nichts.

Teeernte
28.01.2012, 19:43
Sie müllt den Thread zu. Ansonsten überhaupt nichts.

Heee.... ich bring ja hin und wieder noch ein Beitrag -

Wann hattest DU Deinen letzten FACHBEITRAG ?

Alfredos
28.01.2012, 19:52
Ahhh - ok eine Runde Dumm stellen.

Heee... der Dachdecker - ist NICHT von Siemens! Bei ALLEN Kraftwerksbauten mit DACH.

Schau mal - wie wenig Strom Deine Windanlagen grade machen. Da kriegste nicht mal Berlin von "hell".

VERSORGUNGSSICHERHEIT - jo - dass ist was - wovon Grüne noch nie gehört haben.

Du willst also NICHT auf FAKTEN eingehen... Rumlabern - ok. Ich werde mich mit den Fakten bei Dir nicht mehr bemühen.
Wortspielchen ?

Bitte...




Heee... dass sind nicht meine - auch wenn Sie dir im A... stecken.

Quelle: BDEW

Höchster Strombedarf im Jahr 2009 am 2.Dezember 2009
73.000 Megawatt

Leistungsverfügbarkeit an diesem Tag: 92.800 Megawatt
ohne die 7 agebschalteten Atomkraftwerke: 87.662 Megawatt.

http://www.energiedebatte.com/uploads/pics/Kraftwerkskapazitaeten_stark_ausgelastet_01.png

Die erneuerbare Energie 23,3 %
Atomkraft 21,7 %
Kohle, Gas, etc. 55%

Herrlich wie du deine Beiträge aus der Fantasiewelt herbeizauberst.

Alfredos
28.01.2012, 19:56
Ach ,in der 8.Klasse lernt man es in der Vergangenheit zu reisen.. Chemische Elemente und so .. Eigenschaften Mio..Trillionen..Jahre. Mensch, dir hat doch einer ins Hirn geschissen.

Es tut mir ja leid, dass du die 8. Klasse nicht geschafft hast. Chemische Reaktionen, Verläufe, Beobachtungen, Resultate, Hochrechnen, etc. Na, ja. Vielleicht scheißt dir jemand etwas Grips ins Gehirn. Schaden kann es ja auf jedem Fall nicht.

Alfredos
28.01.2012, 19:59
Ahhhh... daher.

Nicht über Klasse 8 gekommen. Nie im Schacht gewesen...

(Noch NIE körperlich gearbeitet ?? (Palme wedeln zählt nicht))

Grüß Grün.


Ich möchte dich nicht überreden. Ich lasse dir dein Wunschdenken und glaube was du willst.

Krypton 85 hat eine Halbwertzeit von 10,76 Jahren.
Plutonium 238 von 87,74 Jahren,
Plutonium 239 von 24.110 Jahren,
Jod 129 von 17 Millionen Jahren,
Bismut 209 von 19 Trillionen Jahren.

Die Erde ist immer in Bewegung und es gibt regelmäßig Bodenerosionen und Verschiebungen im Boden. Ein Salzstock von heute, angenommen ohne Luft, verschiedener Salzlösungen und Wasser, ist nicht unbedingt der Salzstock in gleicher Lage in 20.000 Jahren, geschweige in 100.000 Jahren. Aber auch nur dann, wenn keine Luft, verschiedene Salzlösungen oder kein Wasser in den Salzstock eindringt. Eisen 60 hat ohne Rost eine Halbwertzeit von 2,6 Millionen Jahren. Nur wenn es vor Rosten geschützt werden soll, also gegen Wasser, verschiedener Salzlösungen und Luft, muss das Eisen oder das Metall des Fasses mit edleren Metallen überzogen werden. Das nennt man Galvanisieren, Verzinken oder Verchromen. Um den Zutritt von Wasser zu verhindern, kann man Metalle lackieren oder mit einem Kunststoffüberzug versehen. Nur die Halbwertzeiten dieser edlen Metalle sind nicht hoch und Plutonium 239 überlebt diese Stoffe auf jeden Fall.

Wie atmest du im Schacht? Sauerstoff, Luft, Wasser oder Erde?
Wie rostet Eisen oder unedle Metalle? Sauerstoff, Luft, Wasser oder?

Paul Felz
28.01.2012, 19:59
Quelle: BDEW

Höchster Strombedarf im Jahr 2009 am 2.Dezember 2009
73.000 Megawatt

Leistungsverfügbarkeit an diesem Tag: 92.800 Megawatt
ohne die 7 agebschalteten Atomkraftwerke: 87.662 Megawatt.

http://www.energiedebatte.com/uploads/pics/Kraftwerkskapazitaeten_stark_ausgelastet_01.png

Die erneuerbare Energie 23,3 %
Atomkraft 21,7 %
Kohle, Gas, etc. 55%

Herrlich wie du deine Beiträge aus der Fantasiewelt herbeizauberst.

Und? Wie war das Wetter? Welche Minute des Tages war das genau?

tommy3333
28.01.2012, 19:59
Wo ist denn eigentlich diese ominöse Tabelle über fallende Meeresspiegel? Stell sie doch mal ein, dann sag ich ggf. was dazu.

Das frage ich mich eben auch. Aber ich dachte, Du hättest gewusst, worüber Du in #9920 geschriben hast. Dann war es wohl doch ein verfrühter Aprilscherz.

Alfredos
28.01.2012, 20:03
Und? Wie war das Wetter? Welche Minute des Tages war das genau?

Wer lesen kann, ist im Vorteil.

Auf der Internetseite steht "am Tag". Ich hoffe du weißt, was das bedeutet?

Paul Felz
28.01.2012, 20:06
Wer lesen kann, ist im Vorteil.

Auf der Internetseite steht "am Tag". Ich hoffe du weißt, was das bedeutet?
Ich schon, Du aber nicht. Dann wären es nämlich MWh gewesen, Volltrottel.

Teeernte
28.01.2012, 20:06
Quelle: BDEW

Höchster Strombedarf im Jahr 2009 am 2.Dezember 2009
73.000 Megawatt


Herrlich wie du deine Beiträge aus der Fantasiewelt herbeizauberst.

Heute - 13:00 Uhr - Windenergie ???? Leistet satte 600 MW.. Mannn ....

http://www.eeg-kwk.net/de/Windenergie_Prognose.htm

Teeernte
28.01.2012, 20:13
Wie atmest du im Schacht? Sauerstoff, Luft, Wasser oder Erde?
Wie rostet Eisen oder unedle Metalle? Sauerstoff, Luft, Wasser oder?

Du warst wirklich noch nicht unten. Schwatz also nicht rum.

Fahr runter und schau dirs an. ....Wenn Du einen Trabbi mit NULL Rost sehen willst....

Ohne Feuchtigkeit - das Salz ist da "Schneller" als Eisen und Sauerstoff.... gibt's kein Rost..... (Und - ich Denke nicht - das die Fässer von Grün nach Verschluss extra "bewettert" werden nur um "Recht" zu haben.)

Versuchst Du allerdings das Zeug hochzuholen - ROSTET selbst der EDELSTAHL-Schlüsselsatz!! (Klinisch - selbst - getestet!)
(Flugrost vom WETTER ausgenommen)

Teeernte
28.01.2012, 20:22
Wer lesen kann, ist im Vorteil.

Auf der Internetseite steht "am Tag". Ich hoffe du weißt, was das bedeutet?


Rein theoretisch sind zudem nicht einmal damit die Möglichkeiten voll ausgereizt. Denn Fachleute schätzen, dass sich mit allen verfügbaren Flächen in Deutschland eine Gesamtleistung von 75.000 Megawatt aus Windkraft erzeugen ließe.

Jaaaaa DAS Ist die Leistung von Wind - am 2.Dezember 2009 http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/0,2828,663843-5,00.html

Die GrossMäuler !!!

Wenn Wind DURCHGEHEND 80% Netzlast bedienen kann - über 3 Tage - dann melde Dich wieder.

Nikolaus
28.01.2012, 20:32
Das frage ich mich eben auch. Aber ich dachte, Du hättest gewusst, worüber Du in #9920 geschriben hast. Dann war es wohl doch ein verfrühter Aprilscherz.
Alle Prognosen über einen fallenden Meeresspiegel kannst du getrost als durch nichts begründete Hypothese ansehen. Oder von mir aus als Aprilscherz.

tommy3333
28.01.2012, 20:39
Alle Prognosen über einen fallenden Meeresspiegel kannst du getrost als durch nichts begründete Hypothese ansehen. Oder von mir aus als Aprilscherz.

Nun - ich hatte ja Deinen Beitrag (#9920) zitiert - nicht die ominöse Tabelle selbst und auch keine Prognose. Wenn Du schon selbst nicht weißt, worüber Du genau geschrieben hast, woher soll ich es dann wissen?

Teeernte
28.01.2012, 21:08
Nun - ich hatte ja Deinen Beitrag (#9920) zitiert - nicht die ominöse Tabelle selbst und auch keine Prognose. Wenn Du schon selbst nicht weißt, worüber Du genau geschrieben hast, woher soll ich es dann wissen?

Nun Bei N Redest Du mit einem Automat - Da musst Du erstmal den Bediener ranholen. Das System antwortet Dir immer mit EINEM Satz - bezogen auf EINEN Satz Deines Beitrages. >>Künstliche Intelligenz. (KI)

Probier es aus... http://www.chatomat.de/

Eh der Automat mitbekommt dass
#9920
EGAL ist ob FALLEND oder Steigend , Stark Steigend , oder 6 feet under. - Da WERTLOS - ohne Garantie - nicht einklagbar - und .....wenn es nicht eintrifft - will es sowieso KEINER gewesen sein.....und der IPCC sammelt ja nur Daten...selber machen die keine ....

Verantwortung ???? Doch nicht von solchen Luschen.


Chabba: Wer hat Dir das erzählt? Manchmal täuscht man sich eben. Interessante Entwicklung... Nein.

Nikolaus
28.01.2012, 21:15
Nun - ich hatte ja Deinen Beitrag (#9920) zitiert - nicht die ominöse Tabelle selbst und auch keine Prognose. Wenn Du schon selbst nicht weißt, worüber Du genau geschrieben hast, woher soll ich es dann wissen?
Da hättest du einfach mal genauer lesen und den Konjunktiv beachten sollen. Hoffentlich hast du nicht zuviel Zeit investiert, um nach einer geheimgehaltenen Tabelle über fallende Meeresspiegel zu recherchieren?
Die gibt es nämlich nicht. Und falls es sie gäbe, würde sie niemand etwas nutzen. Da sie eben nicht den Tatsachen entspräche.

kotzfisch
28.01.2012, 21:24
Ja ,
wie wird denn der Meeresspiegel gemessen?
Ernste Frage oder?

Nun, ich fahre täglich mit dem Boot aufs Meer.
Den Wasserstand markiere ich am Bootsrumpf.

Das mache ich täglich, rausschippern, markieren und vergleichen. Da hat sich nie was geändert ...Jahr aus, Jahr ein..

Da ist doch irgendetwas falsch, oder?

Tja. Ihr Volltrottel, könnt es mir schon erklären, wie man den Meeresspiegel in mm oder cm messen kann?

Nur zu ihr Experten ..Experten ?...oder Supertrottel...bitte, wie wird das gemessen ?


Du markierst den Wasserstand wirklich am Bootsrumpf?Das ist unheimlich intelligent muß ich sagen....
Zumindest habe ich selten so gelacht.Dafür vielen Dank.

Teeernte
28.01.2012, 21:24
Da hättest du einfach mal genauer lesen und den Konjunktiv beachten sollen..

Können Erderwärmer überhaupt was OHNE Konjunktiv?




Chabba: Reden wir immer noch über?

kotzfisch
28.01.2012, 21:28
Poison: Und täglich fährst Du übers Meer?
im Januar?
Geil.

kotzfisch
28.01.2012, 21:36
Weiß eigentlich noch irgend jemand, worüber hier geredet wird?
Die Meeresspiegel steigen an den meisten Orten ganz leicht an, was
die Erwärmer mi thermischer Ausdehnung erklären, was merkwürdig ist,
wo doch Ozeanbereiche gerade im Süden sich deutlich abkühlen.
Anderseits ist das System Wasserkörper vermutlich sehr reaktionsträge
und bildet jetzt die Temperatur von vor X jahren ab- keine Ahnung.
Wenn man mal so herumliest haben auch die von der NOAA, dem Scripps
Institut und dem AWI zwar viele Worte aber auch keine Ahnung.Da ist man wenigstens in
ganz guter Gesellschaft.

kotzfisch
28.01.2012, 21:37
Und letztlich ist es auch vollkommen wurst.
5-8 cm in 100 Jahren ist völlig unerheblich.

Teeernte
28.01.2012, 21:41
Und letztlich ist es auch vollkommen wurst.
5-8 cm in 100 Jahren ist völlig unerheblich.

30 cm in 100 Jahren ist normal - Verwitterung von Gestein ---- Ausschwemmung von Sand und Erde.

100 m ist der Meeresspiegel bereits gestiegen - seit der letzten Senkung.

Hoamat
28.01.2012, 22:16
Nein. Ich habe gar nichts behauptet. Weder in die eine noch in die andere Richtung. Ich wollte Dich nur mit einer Aussage von Dir selbst konfrontieren, in der Du geschrieben hast "eine Tabelle über fallende Meeresspiegel" würde "niemanden helfen", die man auch so interpretieren kann, dass man eine Messung einfach nicht glaubt, nur weil sie Gegenteiliges darstellt. Was machst Du aber nun mit der Tabelle über fallenden Meeresspiegel? Glaubst Du ihr nun allein wg. der Darstellung von Messergebnissen oder von vorn herein nicht wg. der Satellitendaten?


Vergesse es. Dem Guru ist mal die Wahrheit herausgerutscht, und jetzt windet Er sich wie ein Wurm herum ...

Hauptsache, Wir wissen jetzt, dass Er ja die Wahrheit kennt, und hier vorsätzlich Lügenmärchen auftischt ;)

Olliver
28.01.2012, 22:54
Alle Prognosen über einen fallenden Meeresspiegel kannst du getrost als durch nichts begründete Hypothese ansehen. Oder von mir aus als Aprilscherz.

Das sagte der Roboter:

Chabba: Wer oder was ist mir aus als Aprilscherz?
Chabba: Habe ich mir fast gedacht.

Als Mensch würde ich dir antworten:
Da wir auf der Langfrist-Milancovich-Reise nach unten sind werden in Bereichen 100-1000 Jahren die Meeresspiegel fallen.
So sicher wie das Amen in der Kirche.

Als Grafik kennst du ja die schon von letztens:

http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png

tommy3333
28.01.2012, 23:16
Da hättest du einfach mal genauer lesen und den Konjunktiv beachten sollen. Hoffentlich hast du nicht zuviel Zeit investiert, um nach einer geheimgehaltenen Tabelle über fallende Meeresspiegel zu recherchieren?
Die gibt es nämlich nicht. Und falls es sie gäbe, würde sie niemand etwas nutzen. Da sie eben nicht den Tatsachen entspräche.
Na da haben wir es also: was nicht sein kann, das nicht sein darf. Ob eine Tabelle etwas nützte, hängt eben nicht von ihrem Ergebnis (fallende Meeresspiegel) ab, sondern davon, wie die Ergebnisse zustande gekommen wären (wann, wo und wie gemessen). Ideologen nützten sie natürlich nichts, wenn die Ergebnisse den heiligen Dogmen entgegenstehen würden (Konjunktiv!).

Übrigens: Wenn ich Zeit investiert hätte, dann hätte ich andere Fragen gestellt.

Hoamat
29.01.2012, 00:00
Und letztlich ist es auch vollkommen wurst.
5-8 cm in 100 Jahren ist völlig unerheblich.


Nicht dann, wenn die Gurus auf den Tisch hauen. Dann kommen dann solche Meldungen zustande:

Tuvalu und der Klimawandel: Ein Volk sucht eine neue Heimat - Die Zukunft heisst Migration



In Tuvalu ist wie der Inselstaat Kiribati vom langsamen Meeerespiegelanstieg (siehe Kiribati (http://raonline.ch/pages/edu/cou/pac_kiribati01.html)) bedroht. Die Folgen des Meeresspiegelanstiegs sind in Tuvalu wie in anderen Pazifischen Kleinstaaten längst keine theoretisch mögliche Ereignisse, sondern erlebbare, fotografierbare Tatsachen.
Die am besten sichtbaren Folgen ist die versunkene ehemalige Küstenlinie, welche mit Palmen gesäumt war. Die Palmstrünke liegen nun vermodernd im seichten Meerwasser. Viele Inselkörper erreichen knapp noch die Wasserlinie. Tropische Wirbelstürme haben die Vegetation auf ihnen wegrasiert.
An vielen Stellen sickert vor allem bei Springtiden Salzwasser durch das poröse Korallengestein in die Senken auf den Inseln.
Durch den Meerespiegelanstieg werden diese Ereignisse immer häufiger. ...

http://raonline.ch/pages/edu/cou/pac_tuvalu01a01.html



Was ist jetzt in Tuvalu ? Schon abgesoffen, weil man so garnichts mehr liest davon ???????? ?(?(

Nikolaus
29.01.2012, 00:39
Na da haben wir es also: was nicht sein kann, das nicht sein darf.
Nicht ganz. Was nicht sein kann, das ist auch nicht.
Sein dürfen darf es schon. Tut es aber nicht.

Olliver
29.01.2012, 07:33
Nicht ganz. Was nicht sein kann, das ist auch nicht.
Sein dürfen darf es schon. Tut es aber nicht.

ich nehme an, das war dein Bewerbungsschreiben für die Zunft der Klima-Realisten?

:)):)):))

Angenommen!
:2faces:

kotzfisch
29.01.2012, 08:25
Wenn alles nicht wäre, was eigentlich auch nicht sein dürfte, wäre viel nicht, von dem wir wünschten, es wäre nicht so, wie es ist.Tja, das Leben ist kein Wunschkonzert.

Nachdem durch Selektion sogar reale Messwerte in falsche Zusammenhänge gestellt bzw.gewisse, gewünschte Eindrücke hervorgerufen werden sollen, hat
jede "Diskussion" ihren Wert hier längst verloren.

Alfredos
29.01.2012, 10:21
Ich schon, Du aber nicht. Dann wären es nämlich MWh gewesen, Volltrottel.



Ein Megawatttag (MWd) ist die Energie, die ein Kraftwerk mit einer Leistung von 1 Megawatt (MW) an einem Tag liefert.

1 MW = 24 MWh.

MWh für eine Stunde und MW, wie auf der Internetseite, für einen Tag.

Ich bin immer wieder von dir beeindruckt, wie du immer wieder neue Erkenntnisse jenseits aller Naturwissenschaft bringen kannst.

Olliver
29.01.2012, 10:30
Ein Megawatttag (MWd) ist die Energie, die ein Kraftwerk mit einer Leistung von 1 Megawatt (MW) an einem Tag liefert.


Dies ist nicht üblich, es gibt ja auch keine MWw..... für Woche oder MWwe..... für Wochenende!

:2faces::2faces::2faces:

Alfredos
29.01.2012, 10:30
Du warst wirklich noch nicht unten. Schwatz also nicht rum.

Fahr runter und schau dirs an. ....Wenn Du einen Trabbi mit NULL Rost sehen willst....

Ohne Feuchtigkeit - das Salz ist da "Schneller" als Eisen und Sauerstoff.... gibt's kein Rost..... (Und - ich Denke nicht - das die Fässer von Grün nach Verschluss extra "bewettert" werden nur um "Recht" zu haben.)

Versuchst Du allerdings das Zeug hochzuholen - ROSTET selbst der EDELSTAHL-Schlüsselsatz!! (Klinisch - selbst - getestet!)
(Flugrost vom WETTER ausgenommen)

Und mit Feuchtigkeit?
Wie atmen die Arbeiter, die die Fässer dort positionieren?
Aus welchen Metall bestehen die Fässer?
Salz ist schneller als Eisen und Sauerstoff, bei welcher chemischen Reaktion, damit es keinen Rost gibt?

Der Nagel in der Salzlösung rostet am schnellsten und es bildet sich die größte Menge Rost.
aus www.chemie.uni-regensburg.de unter Anorganische_Chemie und Rost

Alfredos
29.01.2012, 10:33
Dies ist nicht üblich, es gibt ja auch keine MWw..... für Woche oder MWwe..... für Wochenende!

:2faces::2faces::2faces:

Das stimmt natürlich nicht. Es ist üblich.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wattstunde
http://www.energiedebatte.com/uploads/pics/Kraftwerkskapazitaeten_stark_ausgelastet_01.png

und unter BDEV (Energieverbraucher).

Alfredos
29.01.2012, 10:40
Jaaaaa DAS Ist die Leistung von Wind - am 2.Dezember 2009 http://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/0,2828,663843-5,00.html

Die GrossMäuler !!!

Wenn Wind DURCHGEHEND 80% Netzlast bedienen kann - über 3 Tage - dann melde Dich wieder.

Windkraft ist nur ein Teil der erneuerbaren Energie die ca. 18 bis 23% der Gesamtauslastung für Strom ausmacht und erzeugt bei Unfällen kein Ödland und Tote, wie bei der Atomkraft, die auch nur auf 21,7 % der Gesamtauslastung kommt.

Wenn Atomkraft nur 50% Netzlast bedienen kann ohne Unfälle und ohne gefährliche Entlagerungen, dann bekommst du den Nobelpreis.

Teeernte
29.01.2012, 11:04
Und mit Feuchtigkeit?
Wie atmen die Arbeiter, die die Fässer dort positionieren?
Aus welchen Metall bestehen die Fässer?
Salz ist schneller als Eisen und Sauerstoff, bei welcher chemischen Reaktion, damit es keinen Rost gibt?

Der Nagel in der Salzlösung rostet am schnellsten und es bildet sich die größte Menge Rost.
aus www.chemie.uni-regensburg.de unter Anorganische_Chemie und Rost

Normal sieht das so aus:

http://ua-traveling.com/uploads/articles/high-quality/soledar/soledar-2.jpg

Die Autos so...

http://files.bos-fahrzeuge.info/vehicles/photos/8/3/a/4/91317-large.jpg

und die Fässer dann so:

http://www.planet-wissen.de/natur_technik/atomkraft/atommuell/img/tempx_amuell_faesser_g.jpg

Da die Entsorgung - Umgebinde, ....Beschaffenheit der Stoffe (Frei von Organischen Stoffen, frei von Salzschädlichen Stoffen...) genau geregelt - und geprüft wird - hab ich da volles Vertrauen.

Wiki Hygroskopie:
Die Grenze zur Feuchtigkeitsaufnahme von Kochsalz ist durch die relative Luftfeuchtigkeit rHd bestimmt. Oberhalb einer relativen Luftfeuchtigkeit von etwa 75% rHd (Deliqueszenzfeuchte) nimmt Kochsalz sehr stark Wasser aus der Luft auf, bis es flüssig wird. Der Bereich zwischen 35% rHd und den 75% rHd ist geprägt von einer einatomaren Belegung mit Wassermolekülen.

Erst wenn das Salz "flüssig" wird nimmt es kein Wasser mehr auf.

27 Grad und 30% Luftfeuchte kannst Du ja mal probieren.

Warum rosten die Autos in Kalifornien nicht ?


http://www.youtube.com/watch?v=-r9PpGimbp8


Selbstversuch!!!
Wenn Du einen trockenen Salzstreuer hast - schau Dir den Deckel an.... sauber ? Glatt ?? Sieht nach "Edelstahl" aus ???

Guuut ......

Fülle nun Wasser auf - ja auf das Salz ....

nun nimmst Du einen Blumenuntersetzer füllst diesen halb mit Salz -
drehst den Wasser/Salz beinhaltenden Salzstreuer über dem Salzhaltigen Blumenuntersetzer um-
und steckst den Deckel Deines Salzstreuers (nicht abschrauben) in das Salz des Blumenuntersetzers.

Einen Monat warten - ....Den Bausatz nicht zu trocken stellen - bei Notwendigkeit nachwässern.

Holla -

Vielleicht hat Deine Oma auch noch einen Salzstreuer - mit Blechkappe.....

Olliver
29.01.2012, 11:04
Das stimmt natürlich nicht.

Also bitte!

Ein Megawatttag (MWd) ist nicht üblich, deshalb mein Vergleich mit der Woche und dem Wochenende.

Aber wer extra-etwas-falsch-verstehen will, der wird es extra auch falsch verstehen.

Syntrillium
29.01.2012, 11:23
hi,

Tote bei der Atomkraft?
ich weiss nur von 57, 48 Hilfskräfte und 9 Säuglinge in Tschernobyl. Die Säuglinge mussten d'ran glauben weil sie die Kühe nicht evakuiert haben (Gras-Kuh-Milch-Säugling -TOT), jod 131 löst nun mal Schilddrüsenkrebs aus, aber 9991 Säuglinge haben überlebt.
Bei den Thoriumreaktoren fallen keine Transurane mehr an.
Die Entlagerung von Kraftwerksmüll haben wir der rot grünen Regierung zu verdanken. die haben das Recycling verboten. die unnötigen Castoren gehen auf ihre Kappe.

Es ist aber auch schwierig bei der permanenten Schwindelei in den letzten 40 Jahren unbelastet über Kernenergie zu diskutieren..

mfg
Syntrillium

Teeernte
29.01.2012, 11:52
Windkraft ist nur ein Teil der erneuerbaren Energie die ca. 18 bis 23% der Gesamtauslastung für Strom ausmacht und erzeugt bei Unfällen kein Ödland und Tote, wie bei der Atomkraft, die auch nur auf 21,7 % der Gesamtauslastung kommt.

Wenn Atomkraft nur 50% Netzlast bedienen kann ohne Unfälle und ohne gefährliche Entlagerungen, dann bekommst du den Nobelpreis.

Heeee... Frankreich hat 74% Kernenergie.... weniger Unfälle als im Deutschen Strassenverkehr - und die Endlager entsprechen den Bestimmungen.

Dein Grünstrom - die letzten "Erfolge":

http://www.abendblatt.de/multimedia/archive/00575/Kolontar_Tod_HA_Ham_575735c.jpg

http://www.greenaction.de/files/imagecache/fullimage/files/mitmachphotos/Giftschlammunfall__Aluminium__in_Ungarn.jpg

http://p4.focus.de/img/gen/Z/V/HBZV6dy4_Pxgen_r_467xA.jpg

Frag mal bei den Grünen nach dem Giftschlamm Unfall (Aluminium) in Ungarn....

...Die Kanzel aus Alu wiegt wieviel Tonnen ??? - wieviel Stück Windräder wurden gestellt ??

kotzfisch
29.01.2012, 12:19
Ne, mit Hammonad kommt man da nicht weiter.
It never rains in California, geht nämlich so weiter:

Seems it never rains in Southern California
seems I've often heard that kind of talk before
it never rains in California but girl don't they warn you it pours man it pours


Es schüttet also.Hahahahah.

Euer Endlagerschwachsinn ist voll Off Topic.

MW/sec
MW/ms

wären noch zu klären mit dem Vollkoffer Alfredos.
Den wir als Maskottchen und mehrfach als der Welt dümmsten Poster auszeichnen durften.
Leider kann ich mich an alles nicht mehr erinnern.
Äquatorial Guinea war für ihn mal ein Modell für die Welt.
Aber vermutlich nach Genuß von Thermit oder so.

Bruahraharhar, was hat uns der Trottel schon zum Lachen gebracht.
Ichrufe mal eben Romeo1,Skaramange und Paul Felz, sowie Don herbei,.

Syntrillium
29.01.2012, 12:26
hi,

zum Klima...
Ich bleibe bei diesem CO2 modell:

http://uploader.wuerzburg.de/mm-physik/klima/cmodel.htm

und das klimammodell von scafetta.

http://www.syntrillium.net/sigasaswelt/ressource/pdf/Scafetta_models_comparison_ATP.pdf

bisher gibt es keine bessere Übereinstimmung.

mfg
Syntrillium

Olliver
29.01.2012, 12:31
und das klimammodell von scafetta.

http://www.syntrillium.net/sigasaswe...arison_ATP.pdf

produziert ERROR!
Not Found

The requested URL /sigasaswe...arison_ATP.pdf was not found on this server.

Syntrillium
29.01.2012, 12:43
hi,

der Link funktioniert jetzt, war ein bisschen zu schnell!
http://www.syntrillium.net/sigasaswelt/ressource/pdf/Scafetta_models_comparison_ATP.pdf

mfg
Syntrillium

romeo1
29.01.2012, 13:47
Ne, mit Hammonad kommt man da nicht weiter.
It never rains in California, geht nämlich so weiter:

Seems it never rains in Southern California
seems I've often heard that kind of talk before
it never rains in California but girl don't they warn you it pours man it pours


Es schüttet also.Hahahahah.

Euer Endlagerschwachsinn ist voll Off Topic.

MW/sec
MW/ms

wären noch zu klären mit dem Vollkoffer Alfredos.
Den wir als Maskottchen und mehrfach als der Welt dümmsten Poster auszeichnen durften.
Leider kann ich mich an alles nicht mehr erinnern.
Äquatorial Guinea war für ihn mal ein Modell für die Welt.
Aber vermutlich nach Genuß von Thermit oder so.

Bruahraharhar, was hat uns der Trottel schon zum Lachen gebracht.
Ichrufe mal eben Romeo1,Skaramange und Paul Felz, sowie Don herbei,.

Ich habe schon Tränen über den Spinner Alfre-DOS gelacht. Evtl. wurde sein Betriebssystem jetzt etwas erweitert, so daß er jetzt nicht mehr nur in Verschwörungstheorien macht, sondern andere Themen jetzt auch noch vergewaltigt.

Paul Felz
29.01.2012, 16:08
Ein Megawatttag (MWd) ist die Energie, die ein Kraftwerk mit einer Leistung von 1 Megawatt (MW) an einem Tag liefert.

1 MW = 24 MWh.

MWh für eine Stunde und MW, wie auf der Internetseite, für einen Tag.

Ich bin immer wieder von dir beeindruckt, wie du immer wieder neue Erkenntnisse jenseits aller Naturwissenschaft bringen kannst.
Ich wußte nicht, daß man so doof sein kann. Ein MW ist also gleich ein MWd. Aha. Laß Dich behandeln, dringend!

Paul Felz
29.01.2012, 16:10
Dies ist nicht üblich, es gibt ja auch keine MWw..... für Woche oder MWwe..... für Wochenende!

:2faces::2faces::2faces:
Natürlich nicht. Wnn ich 1 MW eine Stunde lang liefere/abhole habe ich exakt eine MWh.

Oder für Hirnlose wie Alfredos: lasse ich eine 100 Watt Birne 1 Stunde lang brennen, habe ich wohl was?

Ingeborg
29.01.2012, 18:35
Die Religion der Klimaschützer bekommt einen saftigen Dämpfer, wenn man sich dieses Video mit Fakten zum anthropogenen Klimawandel anschaut. Es werden die einzelnen Manipulationen seitens der Wissenschaft und des IPCC beleuchtet und mit entsprechenden Fakten widerlegt. Michael Limburg ist der Vizepräsident des Europäischen Institutes für Klima und Energie. Auf dem Kongress der unabhängigen Medien 2010 räumte Herr Limburg mit einigen der Manipulationen auf.

http://iknews.de/2011/12/12/klimawandel-sachlich-manipulationen-entlarvt/

Hoamat
29.01.2012, 19:21
Und mit Feuchtigkeit?
Wie atmen die Arbeiter, die die Fässer dort positionieren? ......


Ganz genauso wie Du, wennst am Topferl sitzt :))

Alfredos
29.01.2012, 20:12
Ich wußte nicht, daß man so doof sein kann. Ein MW ist also gleich ein MWd. Aha. Laß Dich behandeln, dringend!

Dass heißt nicht behandeln, sondern gelernt. Dir wurde dieses Wissen erfolgreich fern gehalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wattstunde#Megawatttag

Auszug: "Ein Megawatttag (MWd) ist die Energie, die ein Kraftwerk mit einer Leistung von 1 Megawatt an einem Tag liefert."

Aber Vorsicht. Dieses Wissen schadet nur dein Hobbywissen.

Alfredos
29.01.2012, 20:14
Ganz genauso wie Du, wennst am Topferl sitzt :))

Also Sauerstoff. Das heißt, die Fässer rosten früher oder später. Mein herzlichstes Beileid für die Betroffenen in den entsprechenden Umgebungen.

Paul Felz
29.01.2012, 20:24
Dass heißt nicht behandeln, sondern gelernt. Dir wurde dieses Wissen erfolgreich fern gehalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wattstunde#Megawatttag

Auszug: "Ein Megawatttag (MWd) ist die Energie, die ein Kraftwerk mit einer Leistung von 1 Megawatt an einem Tag liefert."

Aber Vorsicht. Dieses Wissen schadet nur dein Hobbywissen.
Dann lies doch mal, was Du Schwachkopf schriebst. Bist zu dämlich, Dein eigenen Schwachsinn zu kapieren.

Faselst was von MW an einem Tag, Hirnamputierter.

Alfredos
29.01.2012, 20:34
Natürlich nicht. Wnn ich 1 MW eine Stunde lang liefere/abhole habe ich exakt eine MWh.

Oder für Hirnlose wie Alfredos: lasse ich eine 100 Watt Birne 1 Stunde lang brennen, habe ich wohl was?



Das ist wieder Mathematik. MW ist der Ausgangswert für die Berechnung für die Stromindustrie und Energieversorger, siehe BDEV, für Megawatt an einem Tag.
1 MW = 24 MWh,
1 Tag = 24 Stunden, so die Formel.
Es ist natürlich etwas schwer für dich, wenn du jetzt schon wissen musst, dass der Tag 24 Stunden hat und nicht nur eine Stunde. Wikipedia reicht hierzu schon aus.

Bei 1 MWh Lieferung, habe ich genau 1/24 MW.
Bei 1 MW in einer Stunde = 1 MW pro Tag multipliziert mit 24 durch die Anzahl der Stunden am Tag = 1 MWh, nach meiner Rechnung.

Nach deiner Rechnung kämen wir bei 1 MW in einer Stunde ohne den Hinweis MW bedeutet MWd (nämlich auf 1 MW multipliziert mit 24 laut der Formel MW = 24 MWh) auf 24 MWh und nicht richtigerweise auf 1 MWh, weil du ja bestreitest, MW ist nicht MWd, also der Wert wird nicht mehr durch die Stundenanzahl des Tages geteilt. Hoffentlich merkst du endlich, was du für einen Blödsinn schreibst.

100 Watt in einer Stunde = 100 KWh = 0,1 MWh = 0,1/24 MW.

Wenn du es nicht weißt, bitte ich dich beim nächste Mal etwas freundlicher zu fragen.

Paul Felz
29.01.2012, 20:37
Das ist wieder Mathematik. MW ist der Ausgangswert für die Berechnung für die Stromindustrie und Energieversorger, siehe BDEV, für Megawatt an einem Tag.
1 MW = 24 MWh,
1 Tag = 24 Stunden, so die Formel.
Es ist natürlich etwas schwer für dich, wenn du jetzt schon wissen musst, dass der Tag 24 Stunden hat und nicht nur eine Stunde. Wikipedia reicht hierzu schon aus.

Bei 1 MWh Lieferung, habe ich genau 1/24 MW.
Bei 1 MW in einer Stunde = 1 MW pro Tag multipliziert mit 24 durch die Anzahl der Stunden am Tag = 1 MWh, nach meiner Rechnung.

Nach deiner Rechnung kämen wir bei 1 MW in einer Stunde ohne den Hinweis MW bedeutet MWd (nämlich auf 1 MW multipliziert mit 24 laut der Formel MW = 24 MWh) auf 24 MWh und nicht richtigerweise auf 1 MWh, weil du ja bestreitest, MW ist nicht MWd, also der Wert wird nicht mehr durch die Stundenanzahl des Tages geteilt. Hoffentlich merkst du endlich, was du für einen Blödsinn schreibst.

100 Watt in einer Stunde = 100 KWh = 0,1 MWh = 0,1/24 MW.

Wenn du es nicht weißt, bitte ich dich beim nächste Mal etwas freundlicher zu fragen.
Tut soviel Dummheit eigentlich weh? Sie sollte es!

1 MW = 1 MWh :wand:

Alfredos
29.01.2012, 20:44
Dann lies doch mal, was Du Schwachkopf schriebst. Bist zu dämlich, Dein eigenen Schwachsinn zu kapieren.

Faselst was von MW an einem Tag, Hirnamputierter.


Es steht doch schon da.

Aber ich mache es dir noch einfacher.

1 MWd = eine Leistung von 1 MW an einem Tag.

1 MWd = 1 MW oder 1 MW an einem Tag.

1 MWh = eine Leistung von 1 MW in einer Stunde oder 24 MW an einem Tag.

1 MWh = 1 MW in einer Stunde, daher MWh oder 24 MW oder 24 MWd. Das heißt 24 MW = 24 MWd oder 1 MW = 1 MWd.

Falls es zu schwierig oder zu viel war, kannst du dich gerne wieder mit deinen üblichen dummschlauen Beleidigungen melden.

Ingeborg
29.01.2012, 20:47
Scientists bewildered by mass migration of snowy owls from the Arctic

http://theextinctionprotocol.wordpress.com/2012/01/28/scientists-bewildered-by-mass-migration-of-snowy-owls-from-the-arctic/

die Eulen sind sicher klüger als Al Gore

Alfredos
29.01.2012, 20:48
Tut soviel Dummheit eigentlich weh? Sie sollte es!

1 MW = 1 MWh :wand:

Lesen ist schon Vorraussetzung.

1 MW ist nicht 1 MWh, sondern 1 MW in einer Stunde = 1 MWh.

Das war deine Frage. Du hast deine eigene Frage schon vergessen. Alzheimer lässt grüßen.

Aber selbst die Mathematik ist dir noch ein Rätsel. Die Formel dazu sind Vorraussetzung, die du hier eindeutig nicht kennst.

Paul Felz
29.01.2012, 20:50
Es steht doch schon da.

Aber ich mache es dir noch einfacher.

1 MWd = eine Leistung von 1 MW an einem Tag.

1 MWd = 1 MW oder 1 MW an einem Tag.

1 MWh = eine Leistung von 1 MW in einer Stunde oder 24 MW an einem Tag.

1 MWh = 1 MW in einer Stunde, daher MWh oder 24 MW oder 24 MWd. Das heißt 24 MW = 24 MWd oder 1 MW = 1 MWd.

Falls es zu schwierig oder zu viel war, kannst du dich gerne wieder mit deinen üblichen dummschlauen Beleidigungen melden.
Wie oft willst Du diesen Schwachinn noch wiederholen? Lerne erst mal Multiplikation. Wann wirst Du eingeschult?

1 MW = 1.000 kW = 1.000.000 W aber NICHT 1 MWh oder MWd
1 MW über eine Stunde sind 1 MW x 1 h = 1 MWh, Lobotomierter
Oder noch einfachwer: 1000 Lampen zu je 1000 W ergeben 1 Millionen Wattt = 1 MW
Machen Sie das eine Stunde, sind es 1 MWH. Au0er, es fällt eine aus.

Alfredos
29.01.2012, 20:50
Ich habe schon Tränen über den Spinner Alfre-DOS gelacht. Evtl. wurde sein Betriebssystem jetzt etwas erweitert, so daß er jetzt nicht mehr nur in Verschwörungstheorien macht, sondern andere Themen jetzt auch noch vergewaltigt.

Wenn die Argumente ausgehen, müssen andere Wege bestritten werden.

Faktenscheu und Quellenresistenz fallen mir sofort bei dir ein. Dann reichen nur themenferne Fantasien zum Diskutieren.

Wenigstens habe ich mit dir und Kotzfisch etwas zu lachen. Danke.

Paul Felz
29.01.2012, 20:52
Lesen ist schon Vorraussetzung.

1 MW ist nicht 1 MWh, sondern 1 MW in einer Stunde = 1 MWh.

Das war deine Frage. Du hast deine eigene Frage schon vergessen. Alzheimer lässt grüßen.

Aber selbst die Mathematik ist dir noch ein Rätsel. Die Formel dazu sind Vorraussetzung, die du hier eindeutig nicht kennst.
Schriebst Du aber nicht

Hoamat
29.01.2012, 20:53
Also Sauerstoff. Das heißt, die Fässer rosten früher oder später. Mein herzlichstes Beileid für die Betroffenen in den entsprechenden Umgebungen.


Ich hatte eigentlich erwartet, dass Du - auch am Topferl sitzend - Luft atmest ;)

Syntrillium
29.01.2012, 20:54
hi,

W=F*s

W= P*t

mfg

Hoamat
29.01.2012, 21:00
Wie oft willst Du diesen Schwachinn noch wiederholen? Lerne erst mal Multiplikation. Wann wirst Du eingeschult?

1 MW = 1.000 kW = 1.000.000 W aber NICHT 1 MWh oder MWd
1 MW über eine Stunde sind 1 MW x 1 h = 1 MWh, Lobotomierter
Oder noch einfachwer: 1000 Lampen zu je 1000 W ergeben 1 Millionen Wattt = 1 MW
Machen Sie das eine Stunde, sind es 1 MWH. Au0er, es fällt eine aus.


Leistung x Zeit = Arbeit ..... das versteht der Milchmädchendepp nie im Leben :)):))

Paul Felz
29.01.2012, 21:06
Leistung x Zeit = Arbeit ..... das versteht der Milchmädchendepp nie im Leben :)):))
Woher auch?

kotzfisch
29.01.2012, 21:09
Ihr kapiert Alfredos Rechnung einfach nicht.

Alfredos
29.01.2012, 21:11
Wie oft willst Du diesen Schwachinn noch wiederholen? Lerne erst mal Multiplikation. Wann wirst Du eingeschult?

1 MW = 1.000 kW = 1.000.000 W aber NICHT 1 MWh oder MWd
1 MW über eine Stunde sind 1 MW x 1 h = 1 MWh, Lobotomierter
Oder noch einfachwer: 1000 Lampen zu je 1000 W ergeben 1 Millionen Wattt = 1 MW
Machen Sie das eine Stunde, sind es 1 MWH. Au0er, es fällt eine aus.

Na wenigstens kommen wir jetzt voran.

Natürlich ist 1 MW = 1000 KW. Darüber müssen wir nicht diskutieren.

Nehmen wir deine Rechnung:
1000 Lampen * 1000 Watt = 1 MW
1 MW in einer Stunde = 1 MWh
1 MWh = 1/24 MWd

Wenn du die Lampen an einem Tag leuchten lässt, benötigst du 1 MWd.

Nur die Energieversorger rechnen mit der Leistungserbringung für Strom nicht nur für Kraftwerke an einem Tag mit 1 MW oder mit 1 MWd.

Siehe: http://www.energiedebatte.com/uploads/pics/Kraftwerkskapazitaeten_stark_ausgelastet_01.png

Dort: "Nettokraftwerkleistung in Megawatt (MW)... am Tag ..."

Es ist die Formel mit der die Industrie und die Energieversorger rechnen.

MW wird nicht nur benutzt mit der Formel 1 MW = 1000 KW, sondern auch für 1 MW = 24 MWh. Zwei Bedeutungen.

Paul Felz
29.01.2012, 21:11
Ihr kapiert Alfredos Rechnung einfach nicht.
Wenn ich denn überhaupt wüßte, was der egentlich damit sagen will.

Poison
29.01.2012, 21:12
Du markierst den Wasserstand wirklich am Bootsrumpf?Das ist unheimlich intelligent muß ich sagen....
Zumindest habe ich selten so gelacht.Dafür vielen Dank.

Hach,

wenn ich erst meinen fetten Freund mitnehme, steigt der Meeresspiegel auf beängstigter Weise an, das glaubst Du nicht.

Paul Felz
29.01.2012, 21:12
Na wenigstens kommen wir jetzt voran.

Natürlich ist 1 MW = 1000 KW. Darüber müssen wir nicht diskutieren.

Nehmen wir deine Rechnung:
1000 Lampen * 1000 Watt = 1 MW
1 MW in einer Stunde = 1 MWh
1 MWh = 1/24 MWd

Um an einem Tag die Lampen leuchten zu lassen, benötigst du 1 MWd.

Nur die Energieversorger rechnen mit der Leistungserbringung für Strom nicht nur für Kraftwerke an einem Tag mit 1 MW.

Siehe: http://www.energiedebatte.com/uploads/pics/Kraftwerkskapazitaeten_stark_ausgelastet_01.png

Dort: "Nettokraftwerkleistung in Megawatt (MW)... am Tag ..."

Es ist die Formel mit der die Industrie und die Energieversorger rechnen.

MW wird nicht nur benutzt mit der Formel 1 MW = 1000 KW, sondern auch für 1 MW = 24 MWh. Zwei Bedeutungen.
Merkst Du überhaupt noch was?

kotzfisch
29.01.2012, 21:14
Hach,

wenn ich erst meinen fetten Freund mitnehme, steigt der Meeresspiegel auf beängstigter Weise an, das glaubst Du nicht.

Eben, POISON, Deine Messungen sind etwa so seriös, wie die, der Hysteriker.

Alfredos
29.01.2012, 21:14
Ich hatte eigentlich erwartet, dass Du - auch am Topferl sitzend - Luft atmest ;)

Woraus besteht Luft? 21 % Sauerstoff oder lebst du auf dem Mars?

Alfredos
29.01.2012, 21:16
Merkst Du überhaupt noch was?

Ich merke, selbst Fachquellen können dich nicht überzeugen. Glaube was du willst und lebe in deiner Welt.

Alfredos
29.01.2012, 21:20
Leistung x Zeit = Arbeit ..... das versteht der Milchmädchendepp nie im Leben :)):))

Frag doch einfach mal bei deinem Energieversorger nach. Natürlich stimmt deine Formel, aber die Energieversorger haben diese vereinfacht, auch wenn es dir nicht passt. Du kannst dich gerne beschweren.

Alfredos
29.01.2012, 21:25
Also bitte!

Ein Megawatttag (MWd) ist nicht üblich, deshalb mein Vergleich mit der Woche und dem Wochenende.

Aber wer extra-etwas-falsch-verstehen will, der wird es extra auch falsch verstehen.

Daher reden die Industrie und Energieversorger von MW. Damit meinen Sie bei der Leistungserbringung von MWd. Du musst mal einige Kommentare von der Branche lauschen.

Alfredos
29.01.2012, 21:28
hi,

Tote bei der Atomkraft?
ich weiss nur von 57, 48 Hilfskräfte und 9 Säuglinge in Tschernobyl. Die Säuglinge mussten d'ran glauben weil sie die Kühe nicht evakuiert haben (Gras-Kuh-Milch-Säugling -TOT), jod 131 löst nun mal Schilddrüsenkrebs aus, aber 9991 Säuglinge haben überlebt.
Bei den Thoriumreaktoren fallen keine Transurane mehr an.
Die Entlagerung von Kraftwerksmüll haben wir der rot grünen Regierung zu verdanken. die haben das Recycling verboten. die unnötigen Castoren gehen auf ihre Kappe.

Es ist aber auch schwierig bei der permanenten Schwindelei in den letzten 40 Jahren unbelastet über Kernenergie zu diskutieren..

mfg
Syntrillium

Wenn man die Folgetoten nicht mitberechnet und das verlorende Land auf Jahrtausende, hört sich natürlich alles Harmlos an.

Ingeborg
29.01.2012, 21:37
Wenn man die Folgetoten nicht mitberechnet und das verlorende Land auf Jahrtausende, hört sich natürlich alles Harmlos an.

ach Gottchen!

Da fällt die Lebenserwartung von 83 auf 82 - ferdisch!

Syntrillium
29.01.2012, 21:45
hi,

Wenn man die Folgetoten nicht mitberechnet und das verlorende Land auf Jahrtausende, hört sich natürlich alles Harmlos an.

die Säuglinge sind die Folgetoten!
Es wird immer noch beobachtet.

Die Natur hat sich das Land schon lange wieder zurückgeholt!

mfg

kotzfisch
29.01.2012, 22:02
Ein Ungeziefer wie Alfredos, macht offensichtlich den Strang kaputt.

kotzfisch
29.01.2012, 22:03
Wenn man die Folgetoten nicht mitberechnet und das verlorende Land auf Jahrtausende, hört sich natürlich alles Harmlos an.

Du bist ein Idiot, wirst es auch immer sein.....

Paul Felz
29.01.2012, 22:18
Ich merke, selbst Fachquellen können dich nicht überzeugen. Glaube was du willst und lebe in deiner Welt.
Klar, das zeige ich mal meinem Stromversorger. Vielleicht lacht er sich tot und ich brauche nichts mehr zu bezahlen. Ich bestehe dann darauf, daß ich ja nur eine 20 W Lampe habe und nie mehr als 20 Wh zahlen muß.

Teeernte
30.01.2012, 00:16
Wenn man die Folgetoten nicht mitberechnet und das verlorende Land auf Jahrtausende, hört sich natürlich alles Harmlos an.

Redest Du vom Stromausfall bei 100% Grünstrom ????

Alfredos
30.01.2012, 00:24
Normal sieht das so aus:

http://ua-traveling.com/uploads/articles/high-quality/soledar/soledar-2.jpg

Die Autos so...

http://files.bos-fahrzeuge.info/vehicles/photos/8/3/a/4/91317-large.jpg

und die Fässer dann so:

http://www.planet-wissen.de/natur_technik/atomkraft/atommuell/img/tempx_amuell_faesser_g.jpg

Da die Entsorgung - Umgebinde, ....Beschaffenheit der Stoffe (Frei von Organischen Stoffen, frei von Salzschädlichen Stoffen...) genau geregelt - und geprüft wird - hab ich da volles Vertrauen.

Wiki Hygroskopie:

Erst wenn das Salz "flüssig" wird nimmt es kein Wasser mehr auf.

27 Grad und 30% Luftfeuchte kannst Du ja mal probieren.

Warum rosten die Autos in Kalifornien nicht ?


http://www.youtube.com/watch?v=-r9PpGimbp8


Selbstversuch!!!
Wenn Du einen trockenen Salzstreuer hast - schau Dir den Deckel an.... sauber ? Glatt ?? Sieht nach "Edelstahl" aus ???

Guuut ......

Fülle nun Wasser auf - ja auf das Salz ....

nun nimmst Du einen Blumenuntersetzer füllst diesen halb mit Salz -
drehst den Wasser/Salz beinhaltenden Salzstreuer über dem Salzhaltigen Blumenuntersetzer um-
und steckst den Deckel Deines Salzstreuers (nicht abschrauben) in das Salz des Blumenuntersetzers.

Einen Monat warten - ....Den Bausatz nicht zu trocken stellen - bei Notwendigkeit nachwässern.

Holla -

Vielleicht hat Deine Oma auch noch einen Salzstreuer - mit Blechkappe.....

Dein Selbstversuch in allen Ehren, aber einen Monat warten auf ein Teilergebnis, welches was beweist?

Es soll kein Wasser, Sauerstoff und Salz an die Fässer kommen, um rosten zu vermeiden.

Wenn Salz erst kein Wasser aufnimmt, wenn es flüssig ist, was passiert mit dem Rest. Beides, Salz und Wasser, sind schädlich für die Fässer.

Zudem ist auf den Fotos zu sehen, wie die Leute angezogen sind. Nicht nach Kalifornien (27 Grad !)und nicht nach Atemschutzmaske (Sauerstoff).

Hoamat
30.01.2012, 00:33
Hach,

wenn ich erst meinen fetten Freund mitnehme, steigt der Meeresspiegel auf beängstigter Weise an, das glaubst Du nicht.


Sprich: "Wenn Dein Kumpel mitschippert, haben die Gurus recht, und dann, wenn Er aussteigt, sinkt der Meeresspiegel, und die Anderen sind die Heroes :)):))

Hoamat
30.01.2012, 00:37
Woraus besteht Luft? 21 % Sauerstoff oder lebst du auf dem Mars?


Woraus bersteht H2O ? Atmest Du das ??

(Warum sagst Du aber Sauerstoff, wenn Du Luft meinst ?)

Teeernte
30.01.2012, 00:39
Dein Selbstversuch in allen Ehren, aber einen Monat warten auf ein Teilergebnis, welches was beweist?

Es soll kein Wasser, Sauerstoff und Salz an die Fässer kommen, um rosten zu vermeiden.

Wenn Salz erst kein Wasser aufnimmt, wenn es flüssig ist, was passiert mit dem Rest. Beides, Salz und Wasser, sind schädlich für die Fässer.

Zudem ist auf den Fotos zu sehen, wie die Leute angezogen sind. Nicht nach Kalifornien (27 Grad !)und nicht nach Atemschutzmaske (Sauerstoff).

Heeee... ist bei Dir der Zehner nicht gerutscht?

NUR wenn WASSER (in ausreichender Menge) UND Sauerstoff UND Salz auf nacktes Blechfass trifft erfolgt eine Reaktion.

Kondenswasser sollte sich an einem HART radioaktiven Fass nicht absondern.

Also - wenn Fass unten mit Salz bedeckt - und die Kaverne verschlossen (Sauerstoffzufuhr geschlossen) ist -

...ungefähr so geschützt - wie das alte DDR Papiergeld..

WAS soll kommen ?

Die Leute auf dem Foto - sind Besucher. Heee.... und da die Wege ellenlang sind - der Fahrtwind im offenen Cabrio dann doch etwas kalt - und der Arbeitsschutz ....

Fahr doch einfach mal ein! (brauchst ja keiner Grünen Socke weitererzählen..)

JA - Mein VERSUCH sollte Dir zeigen - das das Blech auf dem Salzstreuer JA AUCH NICHT VERGAMMELT - da im Moment keine Feuchtigkeit ans Blech und Salz mit Sauerstoff kommt.

...und Du atmest den Salzstreuer an... und Deine Küche ist feucht wenn Du Spaghetti kochst MANNN (Cent falle - wenn auch einzeln!!)

Alfredos
30.01.2012, 00:43
Klar, das zeige ich mal meinem Stromversorger. Vielleicht lacht er sich tot und ich brauche nichts mehr zu bezahlen. Ich bestehe dann darauf, daß ich ja nur eine 20 W Lampe habe und nie mehr als 20 Wh zahlen muß.

20 W sind aber nicht 20 Wh, weder für W für die Leistingserbringung noch für die Energie.

Alfredos
30.01.2012, 00:44
ach Gottchen!

Da fällt die Lebenserwartung von 83 auf 82 - ferdisch!

Wenn es für die Betroffenen noch Wochen sind, haben sie Glück.

Alfredos
30.01.2012, 00:46
hi,


die Säuglinge sind die Folgetoten!
Es wird immer noch beobachtet.

Die Natur hat sich das Land schon lange wieder zurückgeholt!

mfg

In Tschernobyl nicht und in Fukushima ist es gerade verloren.

Alfredos
30.01.2012, 00:47
Ein Ungeziefer wie Alfredos, macht offensichtlich den Strang kaputt.

Wer kritisiert, muss Kritik einstecken oder bist du ein Despot?

Alfredos
30.01.2012, 00:47
Redest Du vom Stromausfall bei 100% Grünstrom ????

Nein.

Teeernte
30.01.2012, 00:53
In Tschernobyl nicht und in Fukushima ist es gerade verloren.

Heee.... ohne Kernkraft gibt's Deine Windräder und Solarpanels NICHT!

Alfredos
30.01.2012, 00:54
Woraus bersteht H2O ? Atmest Du das ??

(Warum sagst Du aber Sauerstoff, wenn Du Luft meinst ?)

Ich meine Sauerstoff und nicht Luft. Ich meine den Korrosionsprodukt, wo aus Eisen oder Stahl durch Oxidation mit Sauerstoff Rost entsteht. Luft besteht aus 21 % Sauerstoff und 78% Stickstoff sowie geringe Mengen von Argon und Kohlenstoffdioxod.

Alfredos
30.01.2012, 00:59
Heee.... ohne Kernkraft gibt's Deine Windräder und Solarpanels NICHT!

Das ist natürlich Wunschdenken. Strom aus Kohle, Gas, Öl ist in Deutschland mit 55% Nr.1. Atomkraft macht nicht einmal davon die Hälfte (21,7%) aus, ausgenommen von den Folgeschäden an Mensch und Tier.

Alfredos
30.01.2012, 01:03
Heeee... ist bei Dir der Zehner nicht gerutscht?

NUR wenn WASSER (in ausreichender Menge) UND Sauerstoff UND Salz auf nacktes Blechfass trifft erfolgt eine Reaktion.

Kondenswasser sollte sich an einem HART radioaktiven Fass nicht absondern.

Also - wenn Fass unten mit Salz bedeckt - und die Kaverne verschlossen (Sauerstoffzufuhr geschlossen) ist -

...ungefähr so geschützt - wie das alte DDR Papiergeld..

WAS soll kommen ?

Die Leute auf dem Foto - sind Besucher. Heee.... und da die Wege ellenlang sind - der Fahrtwind im offenen Cabrio dann doch etwas kalt - und der Arbeitsschutz ....

Fahr doch einfach mal ein! (brauchst ja keiner Grünen Socke weitererzählen..)

JA - Mein VERSUCH sollte Dir zeigen - das das Blech auf dem Salzstreuer JA AUCH NICHT VERGAMMELT - da im Moment keine Feuchtigkeit ans Blech und Salz mit Sauerstoff kommt.

...und Du atmest den Salzstreuer an... und Deine Küche ist feucht wenn Du Spaghetti kochst MANNN (Cent falle - wenn auch einzeln!!)

Die Leute im Salzstock auf dem Bild atmen auch keine Salzstreuer. Zudem ist die größte Gefahr für Fässer und Gesundheit der Menschen die Bodenerosion und die damit verursachte Verseuchung. Das Kernkraft nicht sicher ist, obwohl wir es immer wieder hören, haben wir in Tschernobyl und in Fukushima gesehen.

Teeernte
30.01.2012, 01:04
Das ist natürlich Wunschdenken. Strom aus Kohle, Gas, Öl ist in Deutschland mit 55% Nr.1. Atomkraft macht nicht einmal davon Hälfte (21,7%) aus, ausgenommen von den Folgeschäden an Mensch und Tier.

Du denkst Doch nicht - dass die Grünen Verbrecher mehr als 2 Cent die kWh zahlen wollen - um den RIESEN Reihbacher mit den Mühlen zu machen.

Alfredos
30.01.2012, 01:07
Du denkst Doch nicht - dass die Grünen Verbrecher mehr als 2 Cent die kWh zahlen wollen - um den RIESEN Reihbacher mit den Mühlen zu machen.

Bitte näher erklären.

Teeernte
30.01.2012, 01:08
Die Leute im Salzstock auf dem Bild atmen auch keine Salzstreuer. Zudem ist die größte Gefahr für Fässer und Gesundheit der Menschen die Bodenerosion und die damit verursachte Verseuchung. Das Kernkraft nicht sicher ist, obwohl wir es immer wieder hören, haben wir in Tschernobyl und in Fukushima gesehen.

Heee - was soll der erste Satz ?

Bodenerosion ahhh.... 700 m Bodenabtrag bei 70 m über Null..

Wieviel Quadratmeter hat nun Fukushima "gefressen" ?? Weniger als unsere Braunkohlehalden...??

Teeernte
30.01.2012, 01:11
Bitte näher erklären.

Die Spargelbauern lassen sich alles fördern, zahlen die niedrigsten Arbeitsentgelte, ...und - heeee - nehmen KEINEN Grünstrom zum Bau der Windräder!

2 Cent kostet der gut verhandelte Kernkraftstrom .

Die Aluminiumgiesser sind ja die Last der Kernkraft - deshalb auch nur noch selten in D.

Wieviel Alu ist im Windrad verbaut??

Hoamat
30.01.2012, 01:41
Ich meine Sauerstoff und nicht Luft. Ich meine den Korrosionsprodukt, wo aus Eisen oder Stahl durch Oxidation mit Sauerstoff Rost entsteht. Luft besteht aus 21 % Sauerstoff und 78% Stickstoff sowie geringe Mengen von Argon und Kohlenstoffdioxod.


Na hoffentlich bist Du real nicht wirklich so :))

Was hat Rost jetzt damit zu tun, dass Du schriebst: "Die Leute atmen Sauerstoff" .... Pleampelhuber !


Ps.: Kannst Du diesem Thread - geistig überhaupt noch folgen ?

Registrierter
30.01.2012, 02:59
Global warming 'ended 15 years ago'
'We could even be heading for a mini ice age'
http://www.wnd.com/2012/01/global-warning-ended-15-years-ago/

Paul Felz
30.01.2012, 07:58
20 W sind aber nicht 20 Wh, weder für W für die Leistingserbringung noch für die Energie.
Ach so, aber 1 MW ist eine MWh. Aber sicher, Onkel Doktor kommt gleich.

kotzfisch
30.01.2012, 09:48
Global warming 'ended 15 years ago'
'We could even be heading for a mini ice age'
http://www.wnd.com/2012/01/global-warning-ended-15-years-ago/

Registrierter hat uneingeschränkt recht.

Alfredos: wenn Du Strom,Endlagerung etc. hier weiter derartig unsachgemäß und vor allem OT verbreitest, werde ich die Moderation bitten, dass aus dem StrangKlimaschwindel aufgeflogen auszugliedern.

Dh, ein neuer "Beitrag" in dieser Richtung reicht.

Gehe mal in die 7te Jahrgangsstufe Physik zurück.

Ingeborg
30.01.2012, 11:26
Tschernobyl ist inzwischen ein BIotop, in dem gesunde MEnschen leben.

http://www.freitag.de/2007/17/07170901.php

r2d2
30.01.2012, 13:45
Tschernobyl ist inzwischen ein BIotop, in dem gesunde MEnschen leben.

http://www.freitag.de/2007/17/07170901.php
Und Rauchschwalben, die nach wie vor genetische Schäden haben:

Bei einem großen Teil der von ihm untersuchten Rauchschwalben fand Mousseau Krankheiten und genetische Schäden. In den am stärksten verstrahlten Bereichen seien die Überlebensraten deutlich geringer. Bei rund einem Drittel von etwa 250 Jungvögeln stellten Mousseau und seine Kollegen verformte Schnäbel, Albinogefieder, verbogene Schwanzfedern oder andere Missbildungen fest.
http://www.stern.de/wissen/natur/tschernobyl-forscher-streiten-ueber-rueckkehr-der-tiere-590708.html

Es gibt einige Tier- und Pflanzenarten, die mit der Strahlung besser zurechtkommen als andere. Birken macht die Strahlung weniger aus als Fichten. Föhren haben nach wie vor noch größere Probleme als Fichten um Tschernobyl herum zu gedeihen.

Teeernte
30.01.2012, 14:59
Und Rauchschwalben, die nach wie vor genetische Schäden haben:

Bei einem großen Teil der von ihm untersuchten Rauchschwalben fand Mousseau Krankheiten und genetische Schäden. In den am stärksten verstrahlten Bereichen seien die Überlebensraten deutlich geringer. Bei rund einem Drittel von etwa 250 Jungvögeln stellten Mousseau und seine Kollegen verformte Schnäbel, Albinogefieder, verbogene Schwanzfedern oder andere Missbildungen fest.
http://www.stern.de/wissen/natur/tschernobyl-forscher-streiten-ueber-rueckkehr-der-tiere-590708.html

Es gibt einige Tier- und Pflanzenarten, die mit der Strahlung besser zurechtkommen als andere. Birken macht die Strahlung weniger aus als Fichten. Föhren haben nach wie vor noch größere Probleme als Fichten um Tschernobyl herum zu gedeihen.

DDT fehlt da.

Syntrillium
30.01.2012, 15:01
hi,

http://www.klima-ueberraschung.de/show.php?id=19

mfg

Nikolaus
30.01.2012, 15:29
Global warming 'ended 15 years ago'
'We could even be heading for a mini ice age'
Da hast du dir aber mal wieder einen Bären aufbinden lassen.

Registrierter
30.01.2012, 15:39
Da hast du dir aber mal wieder einen Bären aufbinden lassen.

Forget global warming - it's Cycle 25 we need to worry about (and if NASA scientists are right the Thames will be freezing over again)
Met Office releases new figures which show no warming in 15 years
Based on readings from more than 30,000 measuring stations, the data was issued last week without fanfare by the Met Office and the University of East Anglia Climatic Research Unit. It confirms that the rising trend in world temperatures ended in 1997.
http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2012/01/28/article-2093264-1180A4F1000005DC-28_468x286.jpg
http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-2093264/Forget-global-warming--Cycle-25-need-worry-NASA-scientists-right-Thames-freezing-again.html

kotzfisch
30.01.2012, 15:41
Ja, einen EISbären!

r2d2: Ich suche gerne eine Studie heraus, das war eine deutsch-französische epidemiologische Studie
10 Jahre nach Tschernobyl, die erbrachte, dass die bösartigen neubioldungen überraschend gering blieben, entgegen
aller Erwartungen.Die Kollegin, die wegen ihrer Russischkenntnisse in den nationalen Krebsregistern in Kiew stöberte,
berichtete, im Zuge der von Trittin damals mit Parteifreunden erfolgten Neubesetzung der Strahlenschutzkommission,
wurde die Studie dann unterdrückt und in die Schublade geworfen, weil das Ergebnis nicht zur Antiatomhysterie gepasst
habe.

Schade, dass Rauchschwalben beklagenswerterweise offenbar mehr Probleme haben, ich stelle das dabei nicht in Abrede.

Nikolaus
30.01.2012, 15:57
Wunderschöne Grafik. Leider kann man aber die Erwärmung nicht stoppen, indem man irgendeine Grafik malt oder irgendwelche wilden Behauptungen von irgendwem zitiert.

r2d2
30.01.2012, 16:24
hi,

http://www.klima-ueberraschung.de/show.php?id=19

mfg
War deiner Ansicht nach die Umsiedelung mehrerer 100 000 Menschen überflüssig oder keine katastrophale Folge? War es überflüssig, das Gebiet 20 Jahre lang unbesiedelt zu lassen? Auf die Fehler in dem Artikel möchte ich zuerst einmal gar nicht im Detail eingehen. Aber wir scheinen in Bezug auf das, was man noch als "harmloser als erwartet" bezeichnen kann, generell unterschiedliche Maßstäbe zu haben. Was "harmloser als erwartet" ist, hängt stark davon ab, welche falschen Erwartungshaltung man von solch einer Katastrophe hat.

Weiter mussten um der Katastrophe überhaupt Herr zu werden, die sogenannten Liquidatoren aktiv werden. Ohne diese wäre die Katastrophe noch größer geworden. In demokratischen Staaten wäre eine solche Selbstaufopferung schwer denkbar.

Das ist nur ein Detail aus dem Artikel:
Selbst in dem 80 Kilometer entfernten Ort Musljumowo sei noch heute "jeder
zweite Erwachsene unfruchtbar, jedes dritte Neugeborene kommt mit Missbildungen
zur Welt".
Starker Tobak - den die Prüfungen jedoch in keiner Weise
belegen. Gleich mehrere Projektgruppen bei München befassen sich mit dem, was
die Amerikaner „bloody count" nennen: Sie zählen Tote
http://www.klima-ueberraschung.de/show.php?id=19
Unabhängig vom Wahrheitsgehalt (die Behauptung, die laut Artikel starker Tobak sein soll und wohl auch ist, ist nicht durch Quellen belegt; aber wer hat sie überhaupt geäußert?), sind solche Aussagen Unsinn. Hier wird behauptet, dass Unfruchtbarkeit und Mißbildungen bei Neugeborenen starker Tobak wären, weil sie durch "bloody count" falsifiziert werden könnten. Das können sie selbstverständlich nicht. Da werden Äpfel mit Birnen verglichen.

Es sollte stattdessen darauf hingewiesen, dass die Zahlen über Unfruchtbarkeit und Mißbildungen aufgrund anderer Studien falsch sind und nicht das Thema gewechselt werden und Tote gezählt werden.

Aber bei diesem Artikel ist das überflüssig; hier werden übertriebene Szenarien erfunden, die die "Tschernobylgläubigen" geäußert haben sollen, um sie dann wie auch immer - hier mit falschen Schlußfolgerungen - als starken Tobak darstellen zu können.

Sachinformationen sind etwas anderes als solche ideologisch eingefärbten Pamphlete.

r2d2
30.01.2012, 16:42
Ja, einen EISbären!

r2d2: Ich suche gerne eine Studie heraus, das war eine deutsch-französische epidemiologische Studie
10 Jahre nach Tschernobyl, die erbrachte, dass die bösartigen neubioldungen überraschend gering blieben, entgegen
aller Erwartungen.Die Kollegin, die wegen ihrer Russischkenntnisse in den nationalen Krebsregistern in Kiew stöberte,
berichtete, im Zuge der von Trittin damals mit Parteifreunden erfolgten Neubesetzung der Strahlenschutzkommission,
wurde die Studie dann unterdrückt und in die Schublade geworfen, weil das Ergebnis nicht zur Antiatomhysterie gepasst
habe.

Schade, dass Rauchschwalben beklagenswerterweise offenbar mehr Probleme haben, ich stelle das dabei nicht in Abrede.
Tschernobyl war das erste ungewollte "Freilandexperiment" an dem die Auswirkung von radioaktiver Strahlung auf die Umwelt erforscht werden konnten und leider aufgrund politischer und finanzieller Einschränkungen nicht in der Qualität durchgeführt wurde, die wünschenswert gewesen wäre. Zum Glück wird es kein zweites solches ungewolltes "Freilandexperiment" mehr geben. Vorher war bezüglich der Auswirkungen solcher Katastrophen noch erheblich mehr Spekulation im Spiel, als das, was wir heute wissen können.

Aber auch das, was wir heute wissen können, reicht für mich, um mir kein zweites Tschernobyl zu wünschen. Die Kritiker solcher Atomreaktoren hatten vom Prinzip her recht.

Olliver
30.01.2012, 16:51
Für alle Meeresspiegel-Liebhaber, die gerne in mm dort fachsimpeln:


http://www.techniklexikon.net/images/e1569_erde.gif

Erde 5: Überhöhte Falschfarbendarstellung des Erdkörpers, beruhend auf Satellitenvermessungen der Ozeanoberflächen. Die Eindellungen geben die Abweichung von einem idealen Referenzellipsoiden wieder. Die Abweichung reicht von -105 m (blau) bis hin zu +85 m (pink).
(Quelle: ESA/D-PAF, GFZ Potsdam)


http://www.techniklexikon.net/d/erde/erde.htm

Paul Felz
30.01.2012, 16:52
Wunderschöne Grafik. Leider kann man aber die Erwärmung nicht stoppen, indem man irgendeine Grafik malt oder irgendwelche wilden Behauptungen von irgendwem zitiert.
Genausowenig, wie man sie herbeilabern kann. Ist zwar auch viel heiße Luft, reicht aber nicht.

Olliver
30.01.2012, 17:00
Leider kann man aber die Erwärmung nicht stoppen......

Leider ja.
Es wäre viel besser, wenn es wärmer werden würde.

Wärmer wäre nämlich besser!
Viel besser.

Syntrillium
30.01.2012, 17:01
hi,

Wer Umweltschutz betreiben will, sollte auf Kernspaltung und später auf Kernfusion setzen, alles andere bringt auf Dauer nicht viel.
Die einzigen Ideologen sitzen bei den Grünen und bei durchgegrünten ohne Denken und Rückgrat, zu faul zum Denken.
Lenin's und Adolf's Hilfstruppen, nur mit einer anderen Farbe.

Ohne Radioaktivität gäbe es kein Leben! Ohne CO2 gäbe es auch kein Leben, also ist es essentiell. Also Gehirn an, Ideologie aus.
mfg
Syntrillium

Ingeborg
30.01.2012, 17:20
http://www.welt.de/vermischtes/article13841125/Extremster-Kaelteeinbruch-in-Deutschland-seit-1986.html

“Extremster Kälteeinbruch in Deutschland seit 1986″

Die sibirische Kältepeitsche lässt Deutschland eisig klirren: Seit Jahrzehnten sackten die Temperaturen nicht mehr so abrupt ab. Gefühlt ist alles noch viel schlimmer.

Ingeborg
30.01.2012, 17:21
Und Rauchschwalben, die nach wie vor genetische Schäden haben:

Bei einem großen Teil der von ihm untersuchten Rauchschwalben fand Mousseau Krankheiten und genetische Schäden. In den am stärksten verstrahlten Bereichen seien die Überlebensraten deutlich geringer. Bei rund einem Drittel von etwa 250 Jungvögeln stellten Mousseau und seine Kollegen verformte Schnäbel, Albinogefieder, verbogene Schwanzfedern oder andere Missbildungen fest.
http://www.stern.de/wissen/natur/tschernobyl-forscher-streiten-ueber-rueckkehr-der-tiere-590708.html

Es gibt einige Tier- und Pflanzenarten, die mit der Strahlung besser zurechtkommen als andere. Birken macht die Strahlung weniger aus als Fichten. Föhren haben nach wie vor noch größere Probleme als Fichten um Tschernobyl herum zu gedeihen.

grade die Schwalben leben ja nicht immer dort

Syntrillium
30.01.2012, 17:31
grade die Schwalben leben ja nicht immer dort

hi,

die sind wahrscheinlich über Deutschland geflogen und haben eins mit dem Propeller bekommen! http://s1.directupload.net/images/user/120101/wj99yakv.gif

mfg

Skaramanga
30.01.2012, 17:31
http://www.welt.de/vermischtes/article13841125/Extremster-Kaelteeinbruch-in-Deutschland-seit-1986.html

“Extremster Kälteeinbruch in Deutschland seit 1986″

Die sibirische Kältepeitsche lässt Deutschland eisig klirren: Seit Jahrzehnten sackten die Temperaturen nicht mehr so abrupt ab. Gefühlt ist alles noch viel schlimmer.

Auf der Oder treiben bereits Eisschollen.

Nikolaus
30.01.2012, 17:38
“Extremster Kälteeinbruch in Deutschland seit 1986″

Die sibirische Kältepeitsche lässt Deutschland eisig klirren: Seit Jahrzehnten sackten die Temperaturen nicht mehr so abrupt ab. Gefühlt ist alles noch viel schlimmer.
Schwätz nicht. Wir haben jetzt ein bißchen Frost. Ende Januar. Kälteeinbruch ist das nur, weils vorher recht warm war.

r2d2
30.01.2012, 17:52
grade die Schwalben leben ja nicht immer dort
Was nichts daran ändert, dass sie anders als beispielsweise Mäuse, die um Tschernobyl herum kerngesund sind, überdurchschnittlich viele Mißbildungen aufweisen.
http://www.spektrum.de/sixcms/media.php/912/thumbnails/deformatities5-mousseau.jpg.379239.jpg (http://www.spektrum.de/sixcms/media.php/912/thumbnails/deformatities5-mousseau.jpg.379239.jpg)

Timothy Mousseau
Rauchschwalben aus Tschernobyl

Rauchschwalben, die rund um den havarierten Kernreaktor von Tschernobyl leben, leiden überdurchschnittlich oft an Missbildungen wie verkümmerten Schwanzfedern (Bilder h und i) oder deformierten Schnäbeln (e,f) als Artgenossen aus unbelasteten Gebieten (a). Gleichzeitig treten bei ihnen häufiger weiße Flecken im Gefieder auf, wo schiefergraue oder rote Töne vorherrschen sollten.
http://www.spektrum.de/artikel/894413

Es wird darüber spekuliert, ob sie nicht gerade deswegen besonders anfällig für Strahlenschäden sind, weil nach der langen Flugreise vom Winterquartier ins Sommerquartier ihr Immunsystem sehr anfällig ist. Es ist auch nicht klar, ob es nicht nur deswegen noch Rauchschwalben um Tschernobyl gibt, weil die nicht überlebenden Vögel ständig durch neue Einwanderer ersetzt werden.

Das alles ist noch unklar. Aber den Mäusen gehts um Tschernobyl herum gut, den Rauchschwalben schlecht.

Ingeborg
30.01.2012, 17:58
Das alles ist noch unklar. Aber den Mäusen gehts um Tschernobyl herum gut, den Rauchschwalben schlecht.

Gerade das ist doch interessant.

Ingeborg
30.01.2012, 18:05
Schnee auf Mallorca, in Tschechien brechen durch den Frost Bahnschienen. Hoch "Cooper" friert Europa sibirisch ein. In Brandenburg erfror eine 55-Jährige.

http://www.welt.de/vermischtes/article13841586/Temperatur-sinkt-in-Deutschland-auf-Minus-20-Grad.html

Syntrillium
30.01.2012, 18:12
hi,

ich warte auf März, da geht der Trubel mit dem Südpol los. Er taut nämlich an einer Ecke auf, zumindestens im Südsommer.
mfg

Teeernte
30.01.2012, 18:29
Heee... Lieber ein paar ungesunde Schwalben.....als Kampf um Ressourcen - FÜR ROT GRÜN im Kosovo.....oder Afghanistan.

Kriegsbeginnler !!!!! ....Sind die Mörder. Rumlabern wegen Strahlung - und TOTES GELÄNDE und tote Menschen hinterlassen!

http://djdeutschland.files.wordpress.com/2011/01/faceof1.jpg

GRÜN - die habt IHR PERSÖNLICH "erlegt"!!!!

....um Schwalben zetern - und Menschen abknallen lassen! - TYPISCH für Gutmenschen!

Armen Menschen das Essen klauen und in Sprit wandeln - ...


GRÜN macht das Leben TEUER!

kotzfisch
30.01.2012, 19:01
Tschernobyl war das erste ungewollte "Freilandexperiment" an dem die Auswirkung von radioaktiver Strahlung auf die Umwelt erforscht werden konnten und leider aufgrund politischer und finanzieller Einschränkungen nicht in der Qualität durchgeführt wurde, die wünschenswert gewesen wäre. Zum Glück wird es kein zweites solches ungewolltes "Freilandexperiment" mehr geben. Vorher war bezüglich der Auswirkungen solcher Katastrophen noch erheblich mehr Spekulation im Spiel, als das, was wir heute wissen können.

Aber auch das, was wir heute wissen können, reicht für mich, um mir kein zweites Tschernobyl zu wünschen. Die Kritiker solcher Atomreaktoren hatten vom Prinzip her recht.

Keiner WÜNSCHT sich eine AKW Katastrophe.
Die Kritiker dieser unsicherern RBMK Reaktoren hatten recht, stimmt.

Hoamat
30.01.2012, 19:27
Wunderschöne Grafik. Leider kann man aber die Erwärmung nicht stoppen, indem man irgendeine Grafik malt oder irgendwelche wilden Behauptungen von irgendwem zitiert.


Bei Dir geht das ja nichtmal, wenn's weltweit kälter wird. Aber .... Wen wundert's ? :)

kotzfisch
30.01.2012, 19:49
Mei, man könnte aus denselben lächerlichen Mann Proxies auch einen abwärts weisenden Hockeystick basteln, ganz sicher.Jacke wie Hose.scheissegal.Anything goes.Feyerabend total und 110%.

Nikolaus
30.01.2012, 19:55
Für die globale Temperaturentwicklung ist eben nur die Entwicklung der globalen Temperatur ausschlaggebend.

kotzfisch
30.01.2012, 20:03
Für die Pünktlickeit der DB ist nur die DB ausschlaggebend.Hast Du noch mehr tiefgründige Einsichten?
Für die Temp.Entwicklung ist doch angeblich die THG Emission zuständig?
Jetzt ist für die Entwicklung schon die Entwicklung zuständig.
Um die Zeit schon sinnlos vollgeschüttet?Peinlich, Niki.

kotzfisch
30.01.2012, 20:04
Wenn Du und Deine Gesinnungsgenossen und Mit-Geistesriesen bißchen Hirn hätten, vor allem aber Eier, würdet Ihr öffentlich zugeben, was der IPCC Zirkus für eine Goebbeliade ist.So aber wird weiter gelogen.

Alfredos
30.01.2012, 20:31
Heee - was soll der erste Satz ?

Bodenerosion ahhh.... 700 m Bodenabtrag bei 70 m über Null..

Wieviel Quadratmeter hat nun Fukushima "gefressen" ?? Weniger als unsere Braunkohlehalden...??

30 Km mal 30 Km Ödland in Fukushima auf mindestens Jahrhunderte, wenn nicht auf Jahrtausende.

Braunkohlehalden nach Stilllegung: keine gefährlichen Entlagerungen, keine Subventionen für Rückbau, nur Steuergelder für Erholungsnahgebiet in 5 bis 10 Jahren ohne Plutonium.

Bodenerosionen sind immer möglich, auch im Boden, daher der Name.

Alfredos
30.01.2012, 20:47
Die Spargelbauern lassen sich alles fördern, zahlen die niedrigsten Arbeitsentgelte, ...und - heeee - nehmen KEINEN Grünstrom zum Bau der Windräder!

2 Cent kostet der gut verhandelte Kernkraftstrom .

Die Aluminiumgiesser sind ja die Last der Kernkraft - deshalb auch nur noch selten in D.

Wieviel Alu ist im Windrad verbaut??

2 Cent für Kernkraftstrom? Welcher Energieanbieter soll das sein? Für 1 kWh weniger als 15 Cent (2012) habe ich bis jetzt nicht gehört. Vielleicht wohnst du im Kraftwerk, wenn du sogar nur 2 Cent für 1 kWh aufrufen kannst.

Metallgießerei Schüle-Guss in Sersheim bei Stuttgart: Um das Aluminium zu schmelzen, verbraucht der Betrieb erhebliche Mengen Öl und Gas. 1,3 Millionen kWh Erdgas und 700.000 kWh Strom. Leider ist nicht zu erfahren, woher der Strom kommt.

Die Gesamtstromlast für Kernkraftwerke beträgt 21,7 %, welches unter anderem auch für Metallgiesserein gelten.

Alfredos
30.01.2012, 20:48
Ach so, aber 1 MW ist eine MWh. Aber sicher, Onkel Doktor kommt gleich.

Du hast den Faden verloren.

1 MW = 24 MWh = 1 MWd

BRDDR_geschaedigter
30.01.2012, 20:53
Sogenannter Klimawandelleugner provoziert bei einem Vortrag an der Passauer Uni.

Die Linken fordern natürlich sofort ein Berufsverbot:

http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/324581_Klimawandel-Referent-provoziert-an-Uni.html

Olliver
30.01.2012, 20:59
IPCC SREX: Wir wissen eigentlich nichts, aber es wird schlimm!!


http://rlrational.files.wordpress.com/2011/12/tropische-zyklone-stc3a4rke-und-hc3a4ufigkeit1.jpg

http://rlrational.wordpress.com/2011/12/04/ipcc-srex-wir-wissen-eigentlich-nichts-aber-es-wird-schlimm/

Olliver
30.01.2012, 21:03
Für die globale Temperaturentwicklung ist eben nur die Entwicklung der globalen Temperatur ausschlaggebend.

5-ter Hauptsatz des IPCC?


Klingt wie:

Je schneller ein Körper fällt um so höher ist seine Geschwindigkeit!

:D:D

Teeernte
30.01.2012, 21:04
30 Km mal 30 Km Ödland in Fukushima auf mindestens Jahrhunderte, wenn nicht auf Jahrtausende.

Braunkohlehalden nach Stilllegung: keine gefährlichen Entlagerungen, keine Subventionen für Rückbau, nur Steuergelder für Erholungsnahgebiet in 5 bis 10 Jahren ohne Plutonium.

Bodenerosionen sind immer möglich, auch im Boden, daher der Name.

Wenn Du im flachen Land um 60 m über null Bodenerosion von 800 m für möglich hältst - heeee dann ist DIE Erosion verantwortlich für den Verlust der Lebensgrundlage der Bewohner.

über 800 m Bodenerosion - red ich nicht weiter - da ist jede Verbindung mit REALITÄT abgerissen.

90 Quadratkilometer - da hat der Krieg in Afghanistan - DEUTSCHER ANTEIL - begonnen durch ROT GRÜN (Kriegsbeginnerparteien) mehr gekostet .

(Auch mehr TOTE - insbesondere Deutsche. Dieses Jahr werden wir die 200 Mann grenze knacken.)

Heee da hab ich lieber Kernkraft - als für Grüne Politiker irgendwo in der Welt Krieg für deren GUTMENSCHENTUM und deren Ressourcen.

Alfredos
30.01.2012, 21:05
Registrierter hat uneingeschränkt recht.

Alfredos: wenn Du Strom,Endlagerung etc. hier weiter derartig unsachgemäß und vor allem OT verbreitest, werde ich die Moderation bitten, dass aus dem StrangKlimaschwindel aufgeflogen auszugliedern.

Dh, ein neuer "Beitrag" in dieser Richtung reicht.

Gehe mal in die 7te Jahrgangsstufe Physik zurück.

Dann musst du die Moderation bitten, dass dein Sachverstand nur für Zustimmungen reicht.

Klimaschwindel hat viele Gesichter. Nicht nur Modelle von Computer und Menschen können eine Klimavorraussagung treffen, sondern auch das Jetzt, wie der Mensch mit seiner Umwelt umgeht, ist bei einer Klimavorraussagung entscheidend. Plutonium 239, Bismut 209, Jod 129, etc. sind Stoffe, die mindestens länger im Boden bleiben und auch die regionale Umwelt so belastet, dass Missbildungen für Mensch und Tier für Jahrhunderte nicht ausbleiben. Hierzu gibt es genug Beispiele: Iark-Krieg (Missbildungen & Krebserkrankungen bei GI´s und Bevölkerung), Balkan-Krieg, Vietnam-Krieg (noch heute Missbildungen).

Eine Eiszeit oder Minieiszeit wirkt sich wie aus? Wir haben noch keine mitgemacht. Das Letzte an was Einstein forschte, war eine Behauptung eines russischen Wissenschaftler. Die jeweiligen Eiszeiten waren Magnetismusverschiebungen an den Polen. Es würde vieles dadurch erklären. Das Aussterben der Neandertaler in Europa vor 35.000 Jahren oder das Aussterben der Mammuts in Kanada vor 10.000 Jahren. Es waren jeweils Eiszeiten.

Computermodelle ohne ausreichende oder fehlenden Parameter halte ich sowieso für übertrieben. Aber es ist nicht von der Hand zu weisen, durch ökologische Maßnahmen wurde die globale Verdunklung gestoppt, der Smog in Sao Paulo, der sommerliche Schnee in Rüdersdorf und Bitterfeld, etc.

Nur zu Behaupten, ökologische Maßnahmen wären nur Geldabzocke, wäre wirklich reichlich naiv gedacht.

Das Physik-Wissen der 7. Klasse sind für dich nur Verschwörungstheorien. Also Vorsicht vor dem Wissen.

Teeernte
30.01.2012, 21:08
2 Cent für Kernkraftstrom? Welcher Energieanbieter soll das sein? Für 1 kWh weniger als 15 Cent (2012) habe ich bis jetzt nicht gehört. Vielleicht wohnst du im Kraftwerk, wenn du sogar nur 2 Cent für 1 kWh aufrufen kannst.

Metallgießerei Schüle-Guss in Sersheim bei Stuttgart: Um das Aluminium zu schmelzen, verbraucht der Betrieb erhebliche Mengen Öl und Gas. 1,3 Millionen kWh Erdgas und 700.000 kWh Strom. Leider ist nicht zu erfahren, woher der Strom kommt.

Die Gesamtstromlast für Kernkraftwerke beträgt 21,7 %, welches unter anderem auch für Metallgiesserein gelten.

Heee - wenn Du mal einen ORDENTLICHEN JOB abbekommen hast - schau auf die Strompreise.

Nebenbei - gibt's auch die Leipziger Strombörse.

Wenn ein Unternehmen genug STROM nimmt - sind die KOSTEN für nicht abgenommenen Strom (Vertragsstrafe) VIEL Teuerer als der abgenommene Strom.

2Cent. (Eigenes Stromnetz muss man da schon haben!)

kotzfisch
30.01.2012, 21:12
Nur zu Behaupten, ökologische Maßnahmen wären nur Geldabzocke, wäre wirklich reichlich naiv gedacht.

Zitat Alfredos.

Das ist richtig und das hat, denke ich niemand behauptet.
Aber ist es denn nicht so, dass wegen des Klimahysterie-Unsinns SINNVOLLE ökologische Maßnahmen unterbleiben, weil sich alle Welt auf das totalitäre Ziel der
Planetenrettung durch kostspielige Vermeidung von angeblichen Treibhausgasen stürzt und deswegen die Mittel für Sinnvolles fehlen?

Ist das nicht der Kernpunkt?

Ist es nicht sinnvoller, das Geld in Alphabetisierungsprogramme, Impfkampagnen, Verhütung und Ausbau sauberer Trinkwassersysteme zu stecken, als in teure
Klimagipfel, bei denen auch in einhundert Jahren nichts herauskommen wird.

Ich werde natürlich gar nichts melden, weil ich kein Melder oder Blockwart bin: Diskussion muß frei sein und bleiben.

Gnz vernünftig und ruhig jetzt, antworte mal bitte.

Olliver
30.01.2012, 21:12
Du hast den Faden verloren.

1 MW = 24 MWh = 1 MWd

Schöne Gleichungen, aber leider falsch.


1 MW ist eine LEISTUNGS-Einheit

24 MWh ist eine ENERGIE-einheit.

Beides darf man nicht gleichsetzen, das geht nicht. Denn eine Leistung ist keine Energie. Sondern Leistung ist Energie pro Zeiteinheit.

Wer das macht, attestiert sich sehr dünnes Basis-Wissen.

6.te Klasse zu oft sitzen geblieben?

kotzfisch
30.01.2012, 21:13
Nicht verwirren, er soll auf 10198 antworten bitte.
Vielleicht holen wir ihn ja noch ins Boot der Vernunft.

Alfredos
30.01.2012, 21:15
Tschernobyl ist inzwischen ein BIotop, in dem gesunde MEnschen leben.

http://www.freitag.de/2007/17/07170901.php

Na dann lies dir einmal deine Internetseite durch. Zudem muss jeder, der in Tschernobyl war, durch den Strahlendetektor, sicherlich nicht aus Langerweile.

Teeernte
30.01.2012, 21:15
Nur zu Behaupten, ökologische Maßnahmen wären nur Geldabzocke, wäre wirklich reichlich naiv gedacht.

Das Physik-Wissen der 7. Klasse sind für dich nur Verschwörungstheorien. Also Vorsicht vor dem Wissen.

Heee - Du musst nicht Deinen grad erworbenen Bildungsstand feiern!

>> Alfredos - 7. Klasse 2011 << :hihi:

Was BRINGT die ABZOCKE bei Strom - insbesondere bei Kleinverbrauchern - EEG Wind und Solar ??(

VORHER ABER... Machst Du den Fisch....

Das ist richtig und das hat, denke ich niemand behauptet.
Aber ist es denn nicht so, dass wegen des Klimahysterie-Unsinns SINNVOLLE ökologische Maßnahmen unterbleiben, weil sich alle Welt auf das totalitäre Ziel der
Planetenrettung durch kostspielige Vermeidung von angeblichen Treibhausgasen stürzt und deswegen die Mittel für Sinnvolles fehlen?

Ist das nicht der Kernpunkt?

Ist es nicht sinnvoller, das Geld in Alphabetisierungsprogramme, Impfkampagnen, Verhütung und Ausbau sauberer Trinkwassersysteme zu stecken, als in teure
Klimagipfel, bei denen auch in einhundert Jahren nichts herauskommen wird.

Ich werde natürlich gar nichts melden, weil ich kein Melder oder Blockwart bin: Diskussion muß frei sein und bleiben.

Gnz vernünftig und ruhig jetzt, antworte mal bitte.

Alfredos
30.01.2012, 21:18
Und Rauchschwalben, die nach wie vor genetische Schäden haben:

Bei einem großen Teil der von ihm untersuchten Rauchschwalben fand Mousseau Krankheiten und genetische Schäden. In den am stärksten verstrahlten Bereichen seien die Überlebensraten deutlich geringer. Bei rund einem Drittel von etwa 250 Jungvögeln stellten Mousseau und seine Kollegen verformte Schnäbel, Albinogefieder, verbogene Schwanzfedern oder andere Missbildungen fest.
http://www.stern.de/wissen/natur/tschernobyl-forscher-streiten-ueber-rueckkehr-der-tiere-590708.html

Es gibt einige Tier- und Pflanzenarten, die mit der Strahlung besser zurechtkommen als andere. Birken macht die Strahlung weniger aus als Fichten. Föhren haben nach wie vor noch größere Probleme als Fichten um Tschernobyl herum zu gedeihen.

Vollkommen richtig. Viele Birkenwälder sind nach der Tschernobylkatastrophe entstanden, weil vor allem Birken von allen Baumarten mit der Strahlenlast am Besten zurecht kommen. So sieht es auch bei Obst und Gemüse aus. Erdbeeren sollten aus Tschernobyl nicht verköstlich werden.

Antisozialist
30.01.2012, 21:19
Na dann lies dir einmal deine Internetseite durch. Zudem muss jeder, der in Tschernobyl war, durch den Strahlendetektor, sicherlich nicht aus Langerweile.

Schon mal was von einstürzenden Kohleminen, Dammbrüchen, auslaufendem Erdöl und Gasexplosionen gehört? Das sind leider die Alternativen zu Atomunfällen!

kotzfisch
30.01.2012, 21:20
Dann musst du die Moderation bitten, dass dein Sachverstand nur für Zustimmungen reicht.

Klimaschwindel hat viele Gesichter. Nicht nur Modelle von Computer und Menschen können eine Klimavorraussagung treffen, sondern auch das Jetzt, wie der Mensch mit seiner Umwelt umgeht, ist bei einer Klimavorraussagung entscheidend. Plutonium 239, Bismut 209, Jod 129, etc. sind Stoffe, die mindestens länger im Boden bleiben und auch die regionale Umwelt so belastet, dass Missbildungen für Mensch und Tier für Jahrhunderte nicht ausbleiben. Hierzu gibt es genug Beispiele: Iark-Krieg (Missbildungen & Krebserkrankungen bei GI´s und Bevölkerung), Balkan-Krieg, Vietnam-Krieg (noch heute Missbildungen).

Eine Eiszeit oder Minieiszeit wirkt sich wie aus? Wir haben noch keine mitgemacht. Das Letzte an was Einstein forschte, war eine Behauptung eines russischen Wissenschaftler. Die jeweiligen Eiszeiten waren Magnetismusverschiebungen an den Polen. Es würde vieles dadurch erklären. Das Aussterben der Neandertaler in Europa vor 35.000 Jahren oder das Aussterben der Mammuts in Kanada vor 10.000 Jahren. Es waren jeweils Eiszeiten.

Computermodelle ohne ausreichende oder fehlenden Parameter halte ich sowieso für übertrieben. Aber es ist nicht von der Hand zu weisen, durch ökologische Maßnahmen wurde die globale Verdunklung gestoppt, der Smog in Sao Paulo, der sommerliche Schnee in Rüdersdorf und Bitterfeld, etc.

Nur zu Behaupten, ökologische Maßnahmen wären nur Geldabzocke, wäre wirklich reichlich naiv gedacht.

Das Physik-Wissen der 7. Klasse sind für dich nur Verschwörungstheorien. Also Vorsicht vor dem Wissen.

Ob die Minieiszeiten durch Magnetverschiebungen entsanden sind, weiß seriös niemand.
Der Nenadertaler ist sicher nicht durch Kälte ausgestorben: Er besaß profundes Wissen "how to survive".
Er war gedrungen und knuffig.Ideal um Kälte zu überstehen, was er jahrzehntausende lang auch sehr gut meisterte.

Alfredos
30.01.2012, 21:21
hi,

http://www.klima-ueberraschung.de/show.php?id=19

mfg

Die Überschrift beinhaltet ja schon Propaganda. Da wird es schwer das Nachfolgende zu glauben.

kotzfisch
30.01.2012, 21:21
Nein, weil Birken ein Pioniergehölz sind. Schluchz.

Olliver
30.01.2012, 21:26
Schon mal was von einstürzenden Kohleminen, Dammbrüchen, auslaufendem Erdöl und Gasexplosionen gehört? Das sind leider die Alternativen zu Atomunfällen!

Jede Energie hat Risiken,
ich bin zwar kein Atomkraft-Befürworter, aber die Toten pro TWh sind vergleichbar niedrig:

http://liberalesinstitut.files.wordpress.com/2011/03/todesfc3a4lle_twh.png

http://liberalesinstitut.files.wordpress.com

Paul Felz
30.01.2012, 21:27
Du hast den Faden verloren.

1 MW = 24 MWh = 1 MWd
Kaum. Du kapierst nur nicht einmal Multiplikation.

Ich behaupte mal: 1 MW = 1 MWs

Teeernte
30.01.2012, 21:27
Die Überschrift beinhaltet ja schon Propaganda. Da wird es schwer das Nachfolgende zu glauben.

Mädel - hab endlich nen Arsch in der Hose!!


Aber ist es denn nicht so, dass wegen des Klimahysterie-Unsinns SINNVOLLE ökologische Maßnahmen unterbleiben, weil sich alle Welt auf das totalitäre Ziel der
Planetenrettung durch kostspielige Vermeidung von angeblichen Treibhausgasen stürzt und deswegen die Mittel für Sinnvolles fehlen?

Ist das nicht der Kernpunkt?

Ist es nicht sinnvoller, das Geld in Alphabetisierungsprogramme, Impfkampagnen, Verhütung und Ausbau sauberer Trinkwassersysteme zu stecken, als in teure
Klimagipfel, bei denen auch in einhundert Jahren nichts herauskommen wird.


kf hat eine KERNFRAGE getroffen!!!!

Alfredos
30.01.2012, 21:29
hi,

Wer Umweltschutz betreiben will, sollte auf Kernspaltung und später auf Kernfusion setzen, alles andere bringt auf Dauer nicht viel.
Die einzigen Ideologen sitzen bei den Grünen und bei durchgegrünten ohne Denken und Rückgrat, zu faul zum Denken.
Lenin's und Adolf's Hilfstruppen, nur mit einer anderen Farbe.

Ohne Radioaktivität gäbe es kein Leben! Ohne CO2 gäbe es auch kein Leben, also ist es essentiell. Also Gehirn an, Ideologie aus.
mfg
Syntrillium

Noch schlimmer als die grünen Ideologen, halte ich die Atomlobby, die radioaktives Material schön reden wollen und sie noch vielleicht als Arznei verabreichen wollen. Ich glaube, du wärst sogar der Erste der diese Medizin schlucken würde, aber nur aus ideologischen Gründen, wie der japanische Moderator, der Wasser aus Fukushima bei einer Live-Sendung vor laufender Kamera trank. Jetzt ist er tod, Krebs. War doch keine Medizin.

Syntrillium
30.01.2012, 21:30
Die Überschrift beinhaltet ja schon Propaganda. Da wird es schwer das Nachfolgende zu glauben.

Hi,

dann lies doch mal die einschlägigen agw-Seiten, das liest sich ähnlich.
oder noch besser den, Rahmstorf-blog *weiaweia


mfg
Syntrillium

Alfredos
30.01.2012, 21:33
hi,

ich warte auf März, da geht der Trubel mit dem Südpol los. Er taut nämlich an einer Ecke auf, zumindestens im Südsommer.
mfg

Im März (21.) fängt der Herbst am Südpol an und der Sommer? Probiere mal mit Jetzt.

Alfredos
30.01.2012, 21:39
Heee - wenn Du mal einen ORDENTLICHEN JOB abbekommen hast - schau auf die Strompreise.

Nebenbei - gibt's auch die Leipziger Strombörse.

Wenn ein Unternehmen genug STROM nimmt - sind die KOSTEN für nicht abgenommenen Strom (Vertragsstrafe) VIEL Teuerer als der abgenommene Strom.

2Cent. (Eigenes Stromnetz muss man da schon haben!)

Sag mir den Energieanbieter, der nur 2 Cent zahlt für 1 kWh. Das ist ja schon eine Revolution am Strommarkt. Bist du dir wirklich sicher?

MANFREDM
30.01.2012, 21:42
:no_no:
Jede Energie hat Risiken,
ich bin zwar kein Atomkraft-Befürworter, aber die Toten pro TWh sind vergleichbar niedrig:

http://liberalesinstitut.files.wordpress.com/2011/03/todesfc3a4lle_twh.png

http://liberalesinstitut.files.wordpress.com :no_no:

Windkraft offshore in der BRD hat schon 2 Todesfälle und :rofl: keine TWH. :rofl:

Wasserkraft hat jedes Jahr Tote.

Syntrillium
30.01.2012, 21:49
:no_no: :no_no:

Windkraft offshore in der BRD hat schon 2 Todesfälle und :rofl: keine TWH. :rofl:

Wasserkraft hat jedes Jahr Tote.

hi,

hier wird gemittelt auf die erwartete Ausbeute, dann ist der Wert erheblich niedriger, bei den anderen kommt dann noch die Beschaffungskriminalität drauf und eine lineare Progression auf die zu erwartenden Todesfälle, falls sie nicht eintreffen sind sie auf jeden fall schon mal statistisch erfasst.
mfg

Alfredos
30.01.2012, 21:52
Schöne Gleichungen, aber leider falsch.


1 MW ist eine LEISTUNGS-Einheit

24 MWh ist eine ENERGIE-einheit.

Beides darf man nicht gleichsetzen, das geht nicht. Denn eine Leistung ist keine Energie. Sondern Leistung ist Energie pro Zeiteinheit.

Wer das macht, attestiert sich sehr dünnes Basis-Wissen.

6.te Klasse zu oft sitzen geblieben?



1 MW ist die Leistungseinheit, welches unterteilt wird in kW, Watt, etc.
1 MWd ist die Energie mit einer Leistung von 1 MW an einem Tag (Megawatttag). In der Energiebranche wird die Energie mit MWd oder vereinfacht MW (MW = MWd für Energie) bezeichnet, siehe Energieversorgerberichte und mein Beispiel BDEV. Gleiches gilt für das Gigawattjahr, welches mit GWa oder veinfacht GW bezeichnet wird.

Daran sehe ich auch, dass du nicht viele Berichte von Energieversorger liest. Energieversorger meinen bei Energieerbringung von 73 MW, immer damit 73 MWd oder wenn sie meinen 73 GW, immer damit 73 GWa.

Das ist nicht mehr 6. Klasse. Schade, dass du nicht weiter gekommen bist.

Alfredos
30.01.2012, 21:55
Nur zu Behaupten, ökologische Maßnahmen wären nur Geldabzocke, wäre wirklich reichlich naiv gedacht.

Zitat Alfredos.

Das ist richtig und das hat, denke ich niemand behauptet.
Aber ist es denn nicht so, dass wegen des Klimahysterie-Unsinns SINNVOLLE ökologische Maßnahmen unterbleiben, weil sich alle Welt auf das totalitäre Ziel der
Planetenrettung durch kostspielige Vermeidung von angeblichen Treibhausgasen stürzt und deswegen die Mittel für Sinnvolles fehlen?

Ist das nicht der Kernpunkt?

Ist es nicht sinnvoller, das Geld in Alphabetisierungsprogramme, Impfkampagnen, Verhütung und Ausbau sauberer Trinkwassersysteme zu stecken, als in teure
Klimagipfel, bei denen auch in einhundert Jahren nichts herauskommen wird.

Ich werde natürlich gar nichts melden, weil ich kein Melder oder Blockwart bin: Diskussion muß frei sein und bleiben.

Gnz vernünftig und ruhig jetzt, antworte mal bitte.

Da gebe ich dir Recht.

Teuere Klimagipfel sind mir suspect und Gelder müssen dorthin fliesen, welche du hier schon genannt hast.

Ich sehe hierzu gleiche Auffassungen.

Alfredos
30.01.2012, 21:59
Heee - Du musst nicht Deinen grad erworbenen Bildungsstand feiern!

>> Alfredos - 7. Klasse 2011 << :hihi:

Was BRINGT die ABZOCKE bei Strom - insbesondere bei Kleinverbrauchern - EEG Wind und Solar ??(

VORHER ABER... Machst Du den Fisch....

Beantworte mir lieber die Frage, welcher Anbieter verlangt nur 2 Cent pro kWh?

Dann lasse ich mir auch von dir vorwerfen, ich hätte nur die 7. Klasse geschafft.

Alfredos
30.01.2012, 22:02
Schon mal was von einstürzenden Kohleminen, Dammbrüchen, auslaufendem Erdöl und Gasexplosionen gehört? Das sind leider die Alternativen zu Atomunfällen!

Ja, schon gehört. Es waren viele Unfällen. Nur Tschernobyl ist jeden Tag ein Unfall für Mensch und Natur.

Ingeborg
30.01.2012, 22:04
Nein, weil Birken ein Pioniergehölz sind. Schluchz.

du kannst denken!

Syntrillium
30.01.2012, 22:05
Noch schlimmer als die grünen Ideologen, halte ich die Atomlobby, die radioaktives Material schön reden wollen und sie noch vielleicht als Arznei verabreichen wollen. Ich glaube, du wärst sogar der Erste der diese Medizin schlucken würde, aber nur aus ideologischen Gründen, wie der japanische Moderator, der Wasser aus Fukushima bei einer Live-Sendung vor laufender Kamera trank. Jetzt ist er tod, Krebs. War doch keine Medizin.

hi,

Wie haben Atommüll, weil die Politik will das wir Atommüll durch die Gegend fahren müssen, du kapierst es nicht, oder?
Kein Recycling, keine Lagerung also karren wir den dreck durch Deutschlands Dörfer und der herr trittin hat dieses Gesetz erlassen, das er nun munter ausnutzt!
Die Grünen sind Ideologen, die interessieren sich nicht die Bohne für gesunde Menschen oder eine Umweltverträgliche Industrie oder das es allen besser geht, die wollen alles was geschaffen worden ist zurückbauen (freundlich ausgedrückt)!

mfg
Syntrillium

Teeernte
30.01.2012, 22:13
Beantworte mir lieber die Frage, welcher Anbieter verlangt nur 2 Cent pro kWh?

Dann lasse ich mir auch von dir vorwerfen, ich hätte nur die 7. Klasse geschafft.

Die Bahn zahlt 2 Cent. für langfristige Lieferverträge.

kotzfisch
30.01.2012, 22:13
Kaum. Du kapierst nur nicht einmal Multiplikation.

Ich behaupte mal: 1 MW = 1 MWs

Hurra, Hurra- der Erste und ich zweifelte es kaum an, der es kapiert.
1Watt ist das jeweils Abrufbare, ob Mega,Giga,Peta.

Heureka.

Mann.

Alfredos
30.01.2012, 22:14
Kaum. Du kapierst nur nicht einmal Multiplikation.

Ich behaupte mal: 1 MW = 1 MWs

Falsch behauptet.

Du meintest bestimmt diese Gleichung: 1 MJ = 1 MWs oder 1 MW (MWd) = 86.400 MWs oder 1 MW = 86,4 GJ, jedenfalls wenn du die Arbeit meinst. Bei der Leistung gibt es eine andere Gleichungen, wie 1 MW = 1000 kW, etc.

Paul Felz
30.01.2012, 22:16
Hurra, Hurra- der Erste und ich zweifelte es kaum an, der es kapiert.
1Watt ist das jeweils Abrufbare, ob Mega,Giga,Peta.

Heureka.

Mann.

Blättere mal zurück. Das versuche ich die ganze Zeit zu erklären. Nun gut, ich habe mich anfangs schlichtweg nur lustig darüber gemacht. Aber sag selbst: gehört soviel Dämlichkeit nicht verboten?

kotzfisch
30.01.2012, 22:16
Da gebe ich dir Recht.

Teuere Klimagipfel sind mir suspect und Gelder müssen dorthin fliesen, welche du hier schon genannt hast.

Ich sehe hierzu gleiche Auffassungen.

Erstmals sehe ich Vernunft und Sinn aufscheinen.
Danke Dir, vielleicht hatte ich Dir bitter unrecht getan, all die Zeit.

Paul Felz
30.01.2012, 22:17
Falsch behauptet.

Du meintest bestimmt diese Gleichung: 1 MJ = 1 MWs oder 1 MW (MWd) = 86.400 MWs oder 1 MW = 86,4 GJ, jedenfalls wenn du die Arbeit meinst. Bei der Leistung gibt es eine andere Gleichungen, wie 1 MW = 1000 kW, etc.
Ich kann nicht mehr! Hör auf! :)) :rofl:

Alfredos
30.01.2012, 22:18
Mädel - hab endlich nen Arsch in der Hose!!



kf hat eine KERNFRAGE getroffen!!!!

gelöscht

tommy3333
30.01.2012, 22:34
http://www.youtube.com/watch?v=6a67l3qq9MQ

Alfredos
30.01.2012, 22:36
Ich kann nicht mehr! Hör auf! :)) :rofl:

Es geht um die Leistungserbringung der Kraftwerke, Kohle und der Erneuerbaren Energie.

Hierzu: http://www.energiedebatte.com/uploads/pics/Kraftwerkskapazitaeten_stark_ausgelastet_01.png

Daraus werden alle Stromversorger aufgezählt in MW Leistung an einem Tag Leistung * Zeit MWd. Siehe auch Wikipedia.
Das war mein Anfangsbeitrag hierzu.

MANFREDM
30.01.2012, 22:46
1 MW ist die Leistungseinheit, welches unterteilt wird in kW, Watt, etc.
1 MWd ist die Energie mit einer Leistung von 1 MW an einem Tag (Megawatttag). In der Energiebranche wird die Energie mit MWd oder vereinfacht MW (MW = MWd für Energie) bezeichnet, siehe Energieversorgerberichte und mein Beispiel BDEV. Gleiches gilt für das Gigawattjahr, welches mit GWa oder veinfacht GW bezeichnet wird.

Daran sehe ich auch, dass du nicht viele Berichte von Energieversorger liest. Energieversorger meinen bei Energieerbringung von 73 MW, immer damit 73 MWd oder wenn sie meinen 73 GW, immer damit 73 GWa.

Wird es nicht. Schlichte Lüge. Die Berichte der Energieversorger enthalten die korrekten Einheiten, wie hier:

http://www.tennettso.de/site/EEG_KWK-G/eeg/eeg-data/absatz-an-letztverbraucher

Oder hier: http://www.eon.com/de/businessareas/35251.jsp


Im Jahr 2010 lag die in eigenen Kraftwerken erzeugte Strommenge mit 275,5 Mrd kWh um 2 Prozent über dem Vorjahresniveau von 270,0 Mrd kWh. Der Anteil der Primärenergieträger an der Eigenerzeugung verteilt sich wie folgt:

Sie sind daher ein Lügner.

Der von Ihnen zitierte BDEV ist ein privater Verein und kein Energieversorger. Das dort beim BDEV sind keine Berichte von Energieversorger.

kotzfisch
30.01.2012, 22:47
Bruharharhra.....Das hat damit NICHTS zu tun...Tränen auswisch...Bruharharhar....
Sorry Alfredos....Hahahaha........Brüll!

Paul Felz
30.01.2012, 22:50
Bruharharhra.....Das hat damit NICHTS zu tun...Tränen auswisch...Bruharharhar....
Sorry Alfredos....Hahahaha........Brüll!
Ich kann auch nichts mehr sehen. Sowas sollte strafbar sein.

Paul Felz
30.01.2012, 22:51
Es geht um die Leistungserbringung der Kraftwerke, Kohle und der Erneuerbaren Energie.

Hierzu: http://www.energiedebatte.com/uploads/pics/Kraftwerkskapazitaeten_stark_ausgelastet_01.png

Daraus werden alle Stromversorger aufgezählt in MW Leistung an einem Tag Leistung * Zeit MWd. Siehe auch Wikipedia.
Das war mein Anfangsbeitrag hierzu.

Ach, Leistung wird jetzt in kWh gemessen? Interessant. Wieviele kWh hat mein Auto denn dann mit 330 PS?

Ingeborg
30.01.2012, 22:53
Dutzende Menschen sind aufgrund des auch in Deutschland spürbaren Kälteeinbruchs in Mittel- und Osteuropa an Unterkühlung gestorben. Allein in der Ukraine kamen in den letzten vier Tagen 18 Menschen ums Leben. Dort herrschten Temperaturen von bis zu minus 30 Grad....

Kälteeinbruch in Europa: Klirrende Kälte fordert zahlreiche Tote - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/vermischtes/kaelte-dutzende-menschen-in-mittel-und-osteuropa-erfroren_aid_708739.html

MANFREDM
30.01.2012, 22:55
Ach, Leistung wird jetzt in kWh gemessen? Interessant. Wieviele kWh hat mein Auto denn dann mit 330 PS?

:rofl: Pro Alfredo-Stunde oder pro Alfredo-Tag? :rofl: Der Netzbetreiber Deines Autos schreibt Dir schon die richtigen Einheiten in die Berichte herein! :ohno:

Teeernte
30.01.2012, 22:57
Es geht um die Leistungserbringung der Kraftwerke, Kohle und der Erneuerbaren Energie.

Hierzu: http://www.energiedebatte.com/uploads/pics/Kraftwerkskapazitaeten_stark_ausgelastet_01.png

Daraus werden alle Stromversorger aufgezählt in MW Leistung an einem Tag Leistung * Zeit MWd. Siehe auch Wikipedia.
Das war mein Anfangsbeitrag hierzu.

Heee- schau Dir bitte die Zahlen SELBST an

Installierte Leistung - (ist das was an Leistung installiert ist )

da geht ab - was in Wartung ist ------ aber auch wenn der Wind bei Windkraft nicht weht.

...und die eingetretene Höchstlast - ist auch nicht den ganzen Tag über vorhanden.

Das einzige - was stimmt - an diesem Tag ist die GESICHERTE Leistung 90 GW.

...und die ist nicht abgerufen worden.

Hoamat
30.01.2012, 23:01
hi,

ich warte auf März, da geht der Trubel mit dem Südpol los. Er taut nämlich an einer Ecke auf, zumindestens im Südsommer.
mfg


Dann werden wieder Stuhlkreise gebildet.
Was soll's, Hauptsache die Ostsee friert nicht ganz zu :)

kotzfisch
30.01.2012, 23:24
Schlchz.......Verstand.....Hirn....Wo bist Du?

Hoamat
30.01.2012, 23:34
Ich kann nicht mehr! Hör auf! :)) :rofl:


Bitte mach Dich nicht lustig, über diese Theorie, sondern hilf Ihr/Ihm lieber bei der PS/PSh-Umrechnung :cool:

Paul Felz
31.01.2012, 00:03
Bitte mach Dich nicht lustig, über diese Theorie, sondern hilf Ihr/Ihm lieber bei der PS/PSh-Umrechnung :cool:
Also wenn ich von Remscheid nach Köln fahre, und eine halbe Stunde brauche, sind das dann 165 PSh?

Aber halt, da müßte ich ja ständig mit Höchstdrehzahl und Vollast fahren.

Also, sagen wir mal, im Schnitt brauche ich etwa 45 PS. Ohne Stau am Leverkusener Kreuz 0,5 Stunden, also 22,5 PSh. Umgerechnet nach kWh also etwa 16,5 kWh. Wieviel kostet noch mal so ein Kilo Watt? Warum tanke ich eigentlich noch? Lieber kaufe ich ein langes Kabel.

Aber halt, ich hab's! Da ja kW = kWd sind, bescheißen die mich dann. Oder so.

Hoamat
31.01.2012, 00:05
Sogenannter Klimawandelleugner provoziert bei einem Vortrag an der Passauer Uni.

Die Linken fordern natürlich sofort ein Berufsverbot:

http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/324581_Klimawandel-Referent-provoziert-an-Uni.html


Einfach SPITZE *bruahahahaaaaaa*



Auf heftige Kritik gestoßen ist ein Vortrag des Leipziger Physikers Prof. Dr. Dr. Knut Löschke am Wochenende an der Universität Passau.
Einige Studenten verließen entrüstet den Lehrsaal, nachdem sie seine Thesen zu den Ursachen des weltweiten Klimawandels hörten.
Löschke, der auch Mitglied im Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG ist, leugnet den Einfluss von CO2 auf die Erderwärmung. .......


Ich bin schockiert !!!

Der §130 muß per sofort ausgeweitet werden, sonst könnte doch Jeder .... /:(/:(/:(


:rofl::rofl::rofl:

Hoamat
31.01.2012, 00:11
Also wenn ich von Remscheid nach Köln fahre, und eine halbe Stunde brauche, sind das dann 165 PSh?

Aber halt, da müßte ich ja ständig mit Höchstdrehzahl und Vollast fahren.

Also, sagen wir mal, im Schnitt brauche ich etwa 45 PS. Ohne Stau am Leverkusener Kreuz 0,5 Stunden, also 22,5 PSh. Umgerechnet nach kWh also etwa 16,5 kWh. Wieviel kostet noch mal so ein Kilo Watt? Warum tanke ich eigentlich noch? Lieber kaufe ich ein langes Kabel.

Aber halt, ich hab's! Da ja kW = kWd sind, bescheißen die mich dann. Oder so.


Damned .... nicht sooo verwirrend ..... wie viele PSd sind das, und wie viel Sodawasser trinkst Du da :-<

Paul Felz
31.01.2012, 00:24
Damned .... nicht sooo verwirrend ..... wie viele PSd sind das, und wie viel Sodawasser trinkst Du da :-<

Na, steht doch da: 22,5 PSh. Ohne Stau. Mit Stau wird es kompliziert: weniger PS aber mehr Stunden. Außerdem trinke ich Kaffee während der Fahrt

Schwierig wird die Rückfahrt: zwar eine Baustelle weniger, aber dafür immer bergauf.

Wenn ich jett richtig rechne, bräuchte ich den Motor ar nicht anlassen. Denn die Batterie hat ja 120 Ah bei 12 V. Also 2,4 kWh. Bergab sollte das reichen und das E-Werk schuldet mir Geld.

Ich nehme Alfredos als Anwalt.

Hoamat
31.01.2012, 00:33
Na, steht doch da: 22,5 PSh. Ohne Stau. Mit Stau wird es kompliziert: weniger PS aber mehr Stunden. Außerdem trinke ich Kaffee während der Fahrt

Schwierig wird die Rückfahrt: zwar eine Baustelle weniger, aber dafür immer bergauf.

Wenn ich jett richtig rechne, bräuchte ich den Motor ar nicht anlassen. Denn die Batterie hat ja 120 Ah bei 12 V. Also 2,4 kWh. Bergab sollte das reichen und das E-Werk schuldet mir Geld.

Ich nehme Alfredos als Anwalt.


Keine Ausrede. 1 PS = 1 PSd, und das sollst Du in Sodawasser umrechnen.

Nimm @Alfredo nicht als Anwalt, sondern als Mathelehrer, und lass Dir das endlich erklären :-<

Paul Felz
31.01.2012, 00:37
Keine Ausrede. 1 PS = 1 PSd, und das sollst Du in Sodawasser umrechnen.

Nimm @Alfredo nicht als Anwalt, sondern als Mathelehrer, und lass Dir das endlich erklären :-<
Muß ich das Auto dann den ganzen Tag laufen lassen? Und Sodawasser in l/h oder Megarülps/d?

Hoamat
31.01.2012, 00:45
Muß ich das Auto dann den ganzen Tag laufen lassen? Und Sodawasser in l/h oder Megarülps/d?


Ich bin kein Mathematiker. Ich würde die Perlen im Sodawasser zählen :)

Paul Felz
31.01.2012, 00:47
Ich bin kein Mathematiker. Ich würde die Perlen im Sodawasser zählen :)

Bei welcher Geschwindigkeit?

Hoamat
31.01.2012, 00:50
Bei welcher Geschwindigkeit?


Ohne Stau 22,5 PSd.

@Alfredo .... HILFE !!!