PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 [43] 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111

romeo1
05.02.2012, 12:48
Bei n24 lief heute morgen ein Klimahysteriepropapagandafilmchen. Da wurde ganz im Sinne der Schwindler vom PIK über 6°C Temp.-Steigerung gesprochen, ausgetrocknete Flüsse, sich ausbreitende Wüsten etc. pp. Ich habe diesen Stuß nur ein paar Minuten ertragen, dann habe ich weggeschalten. Das diese Behauptungen zumindestens nicht unumstritten sind, war nicht mal der allerkleinsten Erwähnung in einem Nebensatz wert. Ob da unsere Forumslehrlinge vom PIK da mitgewurschtelt haben?

umananda
05.02.2012, 13:34
Doch, das ist nachvollziehbar. Den Klimaerwärmlern gehen rapide die Argumente und Daten aus. Sie benötigen nun professionelle Hilfe um ihr gewinnbringendes Gedankenkonstrukt weiter am Leben zu halten.

Die Kassandrarufe der Katastrophen-Apostel nötigen schon etwas Phantasie ab. Aber die Forschungsgelder fließen nach wie vor.

Servus umananda

Reilinger
05.02.2012, 13:38
und in 30 Jahren wundert ihr euch darüber, warum es so warm ist und euch keiner davor gewarnt hat.

Poah, also mich hat man vor 25 Jahren in der Schule und im Fernsehen eindringlich gewarnt, daß es in 30 Jahren in Deutschland keinen Wald mehr geben würde, weil der dann gestorben wäre.
Na gut, 5 Jahre ist ja noch Zeit...

kotzfisch
05.02.2012, 13:52
Bei anhaltend grotesker Staatsverschuldung wird hoffentlich der Tag kommen, wo man einsieht, dass man sich das teure Hobby Planetenrettung nicht mehr wird leisten können.

Milliarden für "Klimaforschung" sind schlicht rausgeworfenes Geld.

Die besondere Pikanterie der Unverschämtheiten der Hysteriker offenbaren sich dann, wenn Skeptiker als Büttel der Petroindustrie verleumdet werden, als wenn diese an steigenden Energiepreisen als Trittbrettfahrer nicht prächtig verdiente
und ergo gar keinen Grund hätte, eine skeptische Arbeit zu finanzieren.

Die Hysteriker, namentlich die PIK, DKRZ und wie die Subventionsvernichter alle heissen, bekommen Steuergelder AUSDRÜCKLICH für ein vorab definiertes
Ergebnis.Sie sind verpflichtet, der Politik Vorwände und Scheinbegründungen für
"alternativlose" Gesetze zu verschaffen, die allesamt keinen Sinn haben, außer dem, fiskalische Gier zu befriedigen.

Das Ganze ist der größte Betrug aller Zeiten.

Fluchtachterl
05.02.2012, 14:20
Was hat man sich alles erhofft von der ominösen Klimaerwärmung. Steirische Zitrusfrüchte und burgenländische Oliven. Nix is draus geworden, im Gegenteil. In Wien tobt sich der Winter mit zweistelligen Minusgraden so richtig aus. Aber mit Sicherheit wird die zweitausendste "Studie" irgendeiner Universität, von der wir nichts gehört haben, uns versuchen vom Gegenteil zu überzeugen. Apokalyptischer Reiter, apokalyptische Reiterin (mia sahn jo korrekt) scheint jedenfalls ein angesehener Tschob zu sein.

Olliver
05.02.2012, 14:38
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_DailyMailWatts/dw_1.jpg

„Die Temperaturen der Welt könnten am Ende für 50 Jahre oder mehr um ein Vielfaches niedriger liegen als heute“, sagt Henrik Svensmark, Direktor des Center for Sun-Climate Research an Dänemarks National Space Institute. „Es wird lange dauern, ein paar Klimawissenschaftler davon zu überzeugen, dass die Sonne wichtig ist. Es kann gut sein, dass die Sonne dies auf ihre Weise demonstriert, ohne dass diese Wissenschaftler ihr helfen müssen“.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/vergessen-sie-die-globale-erwaermung-solar-zyklus-nr-25-ist-es-um-den-wir-uns-sorgen-machen-muessen/

Grafik kennt ihr ja die schon von letztens:

http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png





so, jetzt geht die Grafik hoffentlich auf!

kotzfisch
05.02.2012, 15:26
Skeptiker gewinnen weltweit an Boden.Die Menschen empfinden die sinnlosen COPs längst als das, was sie sind:
Eine Konjunkturspritze für das örtliche Gastronomie und Hotelleriegewerbe, sowie für die örtlichen Zuhälter.
Alleine der Anblick des unrasierten, ungewaschenen IPCC "Chairman", dieses indischen Eisenbahnwaldschrats
reizt den Vagus bis zur Erbrechensgrenze.Dann schwafelt der Schellnhuber noch etwas von 20 metern Meeresspiegelanstieg
in einem Zeitraum natürlich, den er offenließ.Sinnlose Statement von sinnlosen Staatschauspielern.
Oder der McCarthy für Arme: Rahmstorf der SCHWARZE LISTEN FÜHRER.Heil Rahmstorf!

Uns wäre viel erspart geblieben, wenn all diese Trotteln einer geregelten Erwerbsarbeit nachgehen könnten und würden.

Kürbiskuchen
05.02.2012, 15:38
Mal was von der anderen Seite des Teiches:

http://thinkprogress.org/wp-content/uploads/2012/02/LATIMES.gif

Olliver
05.02.2012, 15:55
Mal was von der anderen Seite des Teiches:


http://www.natice.noaa.gov/pub/ims/ims_gif/ARCHIVE/USA/2012/ims2012035_usa.gif
http://www.nohrsc.noaa.gov/nh_snowcover/

Schneebedeckung bis fast nach Mexiko!
:)):)):))

Ganz_unten
05.02.2012, 16:10
Mal was von der anderen Seite des Teiches:

http://thinkprogress.org/wp-content/uploads/2012/02/LATIMES.gif

http://www.bz-berlin.de/archiv/die-welt-friert-ein-article1377810.html

Im Norden der USA fegen Blizzards übers Land, in Japan kamen über 50 Menschen bei Unfällen im Schnee ums Leben.
Starke Verwehungen türmten sich teilweise mehr als vier Meter hoch auf.Ein Ende der weltweiten Frostperiode ist nicht in Sicht.

kotzfisch
05.02.2012, 16:37
Heute telefonierte ein MA mit Bosnien- um Sarajewo hat man 7.5 Meter Schnee!

Syntrillium
05.02.2012, 17:04
hi,

Es scheint fast so als ob die astronomischenm Effekte wirken.

http://www.syntrillium.net/sigasaswe...dussamatov.pdf

:bunny_4:

mfg
Syntrillium

Paul Felz
05.02.2012, 17:10
Heute telefonierte ein MA mit Bosnien- um Sarajewo hat man 7.5 Meter Schnee!
Unsere bosnischen Mitarbeiter wollten über das lange Wochenende (Schlechtwetter) in die Heimat fliegen. Hat sich erledigt.

Skaramanga
05.02.2012, 18:10
Mal was von der anderen Seite des Teiches:

http://thinkprogress.org/wp-content/uploads/2012/02/LATIMES.gif

Nice try. Fail. Try again. Fail some more. :D

"Los Angeles Times" ... yo... nicht umsonst sagt man in den USA, wenn man sinngemäß fragen will ob jemand noch ganz bei Trost ist, "you from L.A. or what?"

Olliver
05.02.2012, 18:14
hi,

Es scheint fast so als ob die astronomischenm Effekte wirken.


dieser Link müsste gehen:
http://www.syntrillium.net/sigasaswelt/ressource/pdf/Abdussamatov.pdf

Teeernte
05.02.2012, 18:48
Nice try. Fail. Try again. Fail some more. :D

"Los Angeles Times" ... yo... nicht umsonst sagt man in den USA, wenn man sinngemäß fragen will ob jemand noch ganz bei Trost ist, "you from L.A. or what?"


Das aktuelle Wetter in Los Angeles
Im Sommer ist es angenehm warm und durch die kühle Brise vom Pazifik werden die hohen Temperaturen etwas abgeschwächt. Trotzdem sollten sie den Sonnenschutz nicht vergessen. In den Wintermonaten ist es kühler aber es wird kaum unter 15 Grad kalt. Los Angeles ist ganzjährig eine Reise wert und die City wird durch ihre Nähe zum Ozean mit frischer Meeresluft versorgt.

Heut sinds 8 ..... acht..... http://www.info-kalifornien.de/Los_Angeles_Wetter.htm

Syntrillium
05.02.2012, 18:56
hi,

danke

dieser Link müsste gehen:
http://www.syntrillium.net/sigasaswelt/ressource/pdf/Abdussamatov.pdf

ich bin für mich selber zu schnell im linken.

mfg

Olliver
05.02.2012, 20:10
Zitat von Kürbiskuchen

und in 30 Jahren wundert ihr euch darüber, warum es so warm ist und euch keiner davor gewarnt hat.


Zitat von Olliver
Wetten nicht?





eine UNZE Gold setze ich Kürbiskuchen!

Weil den tEURO gibt´s bis dahin nicht mehr
:D:D:D

Hier noch mal die HAMMER-HOCKEY-kurve der Klima-Horror-Abteilung Kürbiskuchen hier aus dem Strang:

http://img7.imagebanana.com/img/obc8yejp/kuerbiskuchenprognose10000greenlandi.jpg
Ich wette mit dir Mr. Kürbiskuchen, notariell verbrieft und vererblich eine Unze Gold, dass wir am Ende des Jahrhunderts bei dem festzulegenden ice-core-Messpunkt vostok UNTER deiner Prognose von -14,4 Grad liegen.
Liegen wir darüber bekommst du bzw. deine Nachkommen das Gold.
Liegen wir darüber ist meinen Nachkommen das Gold auszuhändigen.


Weitere Modalitäten?

Gerne
:D:D

Ingeborg
05.02.2012, 20:20
Zahl der Kältetoten in Europa steigt auf rund 300

kotzfisch
05.02.2012, 20:42
Die lustigste Hockeykurve aller zeiten.

kotzfisch
05.02.2012, 20:43
Gehe auf Fehlersuche, Kürbiskuchen Vulkangucker.

Teeernte
05.02.2012, 22:13
Gehe auf Fehlersuche, Kürbiskuchen Vulkangucker.

Kürbis ist ne WASSERMELONE! Keinen vernünftigen Beitrag - nur PROPAGANDA.

Ganz_unten
05.02.2012, 22:40
dieser Link müsste gehen:
http://www.syntrillium.net/sigasaswelt/ressource/pdf/Abdussamatov.pdf

Hochinteressant!

kotzfisch
05.02.2012, 22:58
Abdussamatov warnt seit Jahren vor einem Minimum.

Teeernte
05.02.2012, 23:38
Der Wetterdienst Meteomedia hatte in der Nacht vom Samstag sogar minus 36,4 Grad am Funtensee gemessen. ...
Klirrende Kälte lähmt Europa: Schiffe frieren fest, Flüge werden gestrichen - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/klirrende-kaelte-laehmt-europa-schiffe-liegen-fest-fluege-werden-gestrichen_aid_710954.html

Na, da sind noch über 10 grad platz nach unten....Dienstag wird's kälter...

Skaramanga
06.02.2012, 00:21
Na, da sind noch über 10 grad platz nach unten....Dienstag wird's kälter...

Bis 0 Kelvin ist noch viel Platz.

Freeze, Suckers!

http://media.screened.com/uploads/0/3800/248794-mr_freeze.jpg

Kürbiskuchen
06.02.2012, 01:36
Von der NASA gibts auch was neues:

http://www.giss.nasa.gov/research/news/20120130b/

A new NASA study underscores the fact that greenhouse gases generated by human activity — not changes in solar activity — are the primary force driving global warming.

The study offers an updated calculation of the Earth's energy imbalance, the difference between the amount of solar energy absorbed by Earth's surface and the amount returned to space as heat. The researchers' calculations show that, despite unusually low solar activity between 2005 and 2010, the planet continued to absorb more energy than it returned to space.


@Olliver

Nee, mit einem Hütchenspieler wie dir wette ich nicht. Übrigens liegt Vostok in der Antarktis und nicht in Grönland :D

Olliver
06.02.2012, 05:09
@Olliver

Nee, mit einem Hütchenspieler wie dir wette ich nicht. Übrigens liegt Vostok in der Antarktis und nicht in Grönland :D


Zur Erinnerung noch einmal Kürbiskuchens geballte Klima-Alarmismus-Kompetenz:
http://img7.imagebanana.com/img/obc8yejp/kuerbiskuchenprognose10000greenlandi.jpg


1. Ich bin kein Hütchenspieler:no_no:, mit deiner Mega-Hockey-Schwindel-Kurve bist das wohl eher DU!

2. Wäre ein Notar DEINER Wahl wohl auch kein Hütchenspieler.

3. Liegt Vostok natürlich in der Antarktis. Es würde sich selbstverständlich der GISP2-Bohrkernplatz-Temperatur-Platz in Grönland anbieten, passend zu deiner IPCC-ähnlichen, Angst machenden Horrorkurve.

4. Glaubst du wohl selbst auch nicht an deine eigene Prognose. Zumindest das sollte dir zu Denken geben im Kampf gegen den Klima-Wahn!:]

5. Da jeder von uns eine Unze Gold vorlegen müsste vermute ich zusätzlich einen Sozialfall bei dir? Hartz 4 de luxe?
:rofl:

6. Könnten wir uns dann auch auf eine halbe Unze einigen?

:rofl::rofl:

Olliver
06.02.2012, 05:26
Endlich wachen auch einige Journalisten auf!:


Die CO2-Lüge
Renommiertes Forscher-Team behauptet: Die Klima-Katastrophe ist Panik-Mache der Politik

Von PROF. WERNER WEBER (TU Dortmund)

Steht die Menschheit vor einer selbst*gemachten Klima-Katastrophe? Oder ist die globale Erwärmung nur eine große CO2-Lüge hysterischer Wissenschaftler? Ein Autorenteam um Hamburgs Ex-Umweltsenator Fritz Vahrenholt* gibt Entwarnung!

Die Klima-Katastrophe sei die Erfindung von Politikern und UN-Wetterforschern! In Wahrheit sei die Sonne mindestens genauso verantwortlich für die Temperaturschwankungen der Erde wie CO2!

...
Teil 1: Was der Weltklimarat der UNO verschweigt

Klimahorror-Warnungen prasseln auf uns hernieder: Hitzewellen, Wirbelstürme, biblische Fluten sollen den Planeten bald heimsuchen. Endzeitstimmung! Schon in der Schule bekommen Kinder eingetrichtert: Das alles haben wir uns selbst eingebrockt. Ab 2020 sollen wir Industrieländer daher jedes Jahr 100 Mrd. US-Dollar an die Entwicklungsländer zahlen zur Wiedergutmachung angeblicher Klimaschäden.

....

Denn der Hauptschuldige an den Klimaschwankungen ist unsere liebe Sonne!

Zwar strahlt das Sonnenlicht sehr gleichmäßig. Zu gleichmäßig, um bei uns größere Klimaschwankungen zu erzeugen. Aber die Sonne hat auch Sonnenflecken. Mal ist sie sehr aktiv, hat viele und große Flecken, von denen starke Magnetfelder ausgehen. Mal hat sie wenige und sehr kleine. Dies geschieht in Zyklen von 11 Jahren. Es gibt weitere Zyklen, einige dauern Jahrhunderte, andere dauern Jahrtausende.

....

Aber die maßlosen Hitze-Prognosen des Weltklimarats sind reine Angstmache!


http://www.bild.de/media/diagramm-verweis-22470318/Download/1.bild.jpg
http://www.bild.de/politik/inland/globale-erwaermung/die-co2-luege-klima-katastrophe-ist-panik-mache-der-politik-22467268.bild.html

Olliver
06.02.2012, 06:11
Die UN transformiert marxistisch-feministisch-grün-korrekt:
http://www.un.org/gsp/sites/default/files/attachments/GSPReportOverview_Letter%20size.pdf


Verstehbare GOOGL-Übersetzung (mit etwas gutem Willen)
http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.un.org/gsp/sites/default/files/attachments/GSPReportOverview_Letter%2520size.pdf&ei=jFwvT9GkHczusgbMsJ3vDA&sa=X&oi=translate&ct=result&resnum=1&ved=0CCIQ7gEwAA&prev=/search%3Fq%3Dhttp://www.un.org/gsp/sites/default/files/attachments/GSPReportOverview_Letter%252520size.pdf%26hl%3Dde% 26safe%3Doff%26biw%3D1067%26bih%3D719%26prmd%3Dimv ns

http://junksciencecom.files.wordpress.com/2011/07/cropped-jsministick3.jpg

frundsberg
06.02.2012, 06:22
Die UN transformiert marxistisch-feministisch-grün-korrekt:
http://www.un.org/gsp/sites/default/files/attachments/GSPReportOverview_Letter%20size.pdf


Verstehbare GOOGL-Übersetzung (mit etwas gutem Willen)
http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.un.org/gsp/sites/default/files/attachments/GSPReportOverview_Letter%2520size.pdf&ei=jFwvT9GkHczusgbMsJ3vDA&sa=X&oi=translate&ct=result&resnum=1&ved=0CCIQ7gEwAA&prev=/search%3Fq%3Dhttp://www.un.org/gsp/sites/default/files/attachments/GSPReportOverview_Letter%252520size.pdf%26hl%3Dde% 26safe%3Doff%26biw%3D1067%26bih%3D719%26prmd%3Dimv ns

Nun, wer sich klar macht, wer überhaupt hinter der UN/UN steckte, als sie 1942 gegründet, und 1946 den Völkerbund ablöste, und wer sich ein wenig für die NWO und dem anfolgendem jüdischem Zeitalter interessiert, wird sich nicht wundern, wer in Paris 1918 im Hotel Mercure hinter dem Völkerbund und wer hinter der UNO steckt. Ich sage nur, ein Rockefeller stellte das Grundstück in NY, ein Alger Hiss schrieb die UN-Charta...

McDuff
06.02.2012, 07:30
Die Klimalüge dient zur Geldmacherei und zur Einführung einer NWO oder auch Weltdiktatur.

Olliver
06.02.2012, 08:22
Die Schweiz im festen Griff der Klima-Erwärmung!


http://cdn1.spiegel.de/images/image-312358-galleryV9-bdaj.jpg

MANFREDM
06.02.2012, 09:20
Die Klimalüge dient zur Geldmacherei und zur Einführung einer NWO oder auch Weltdiktatur.

Siehe hier, bei der sog. Solarstromförderung:


So könne das Versprechen, die Umlage für Ökoförderung bei 3,5 Cent pro Kilowattstunde zu halten, nicht eingehalten werden. „Dann müssen wir mit vier Cent oder mehr rechnen“, sagte er.

http://www.welt.de/wirtschaft/article13852399/Netzagentur-fuerchtet-hoehere-Kosten-fuer-Stromkunden.html

Ingeborg
06.02.2012, 10:41
28,7 Grad minus

Rekordkälte in Vorpommern! In Ueckermünde wurde mit -28,7°C der bisherige Rekord aus dem eisigen Februar 1956 eingestellt. Damals wurden hier -28,2°C gemessen. An unserer Station Usedom (Stadt) konnten wir in der letzten Stunde unglaubliche -29,1°C messen.

http://www.welt.de/vermischtes/article13852405/Horror-Kaelte-befindet-sich-auf-absolutem-Rekordkurs.html

http://a8.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/417276_357564727594746_199866440031243_1370428_943 123618_n.jpg

Wer Deutschlands Bibberkälte auf Mallorca entkommen wollte, erlebte am Wochenende eine eiskalte Überraschung. Die Insel zog sich bei minus 1 Grad das weiße Winterkleid über.
Straßen, Palmen und Sandstrände waren mit bis zu 30 Zentimetern Pulverschnee bedeckt. Ein Winterwunder, das es so seit mehr als 50 Jahren nicht mehr gegeben hat.

http://www.bild.de/news/inland/kaeltewelle/februar-bleibt-kalt-faellt-karneval-aus-22461604.bild.html

Ingeborg
06.02.2012, 11:47
Steht die Menschheit vor einer selbst*gemachten Klima-Katastrophe? Oder ist die globale Erwärmung nur eine große CO2-Lüge hysterischer Wissenschaftler? Ein Autorenteam um Hamburgs Ex-Umweltsenator Fritz Vahrenholt* gibt Entwarnung!

Die Klima-Katastrophe sei die Erfindung von Politikern und UN-Wetterforschern! In Wahrheit sei die Sonne mindestens genauso verantwortlich für die Temperaturschwankungen der Erde wie CO2! Exklusiv für BILD haben die Autoren ihre Thesen zusammengefasst.

Teil 1: Was der Weltklimarat der UNO verschweigt

Klimahorror-Warnungen prasseln auf uns hernieder: Hitzewellen, Wirbelstürme, biblische Fluten sollen den Planeten bald heimsuchen. Endzeitstimmung! Schon in der Schule bekommen Kinder eingetrichtert: Das alles haben wir uns selbst eingebrockt. Ab 2020 sollen wir Industrieländer daher jedes Jahr 100 Mrd. US-Dollar an die Entwicklungsländer zahlen zur Wiedergutmachung angeblicher Klimaschäden.

Fest steht: In den letzten 150 Jahren ist es auf unserem Globus um überschaubare 0,8°C wärmer geworden. Der allwissende Weltklimarat der Vereinten Nationen erklärt uns, dass die Erwärmung fast vollständig durch das böse CO2 entstanden sei. Und wenn unsere Abgase schon bisher fast ein Grad Erderwärmung verschuldet hätten, dann würden bis Ende des Jahrhunderts schnell ein paar weitere Grade dazukommen.

[....]

Aber die maßlosen Hitze-Prognosen des Weltklimarats sind reine Angstmache!

*„Die kalte Sonne“, Verlag Hoffmann & Campe, 448 S., 24,99 Euro

Lesen Sie morgen: Was CO2 wirklich bewirkt

http://www.bild.de/politik/inland/globale-erwaermung/die-co2-luege-klima-katastrophe-ist-panik-mache-der-politik-22467268.bild.html

Reilinger
06.02.2012, 11:53
Schlimm ist nicht der einzelne Rekordwert, sondern die anhaltende Kälte. Es wird schlimme Schäden in der Vegetation geben, vor allem natürlich in den klimatisch bevorzugten Weinbaugebieten. Hier in der Vorderpfalz werden zum Beispiel Feigen angebaut. Die vertragen durchaus mal einen Frost, aber erst vor 2 Jahren sind durch den harten Winter viele Sträucher bis auf den Grund zurückgefroren. Jetzt hatten sie sich gerade wieder erholt und bekommen nun wieder eins übergebrutzelt. Aber auch viele Hobbygärtner werden die Folgen zu spüren bekommen. Man hat ihnen jahrelang erzählt, daß wir wegen der Klimaerwärmung demnächst unter Palmen sitzen werden. Dementsprechend ist die Nachfrage nach Pflanzen mit mediterranem Flair entsprechend gestiegen. Die Sortimente sind in den letzten 15 Jahren deutlich erweitert worden - in erster Linie um Gewächse, die eben nicht zuverlässig frosthart sind. Neue Lavendelsorten, Lagerstroemia indica, Viburnum tinus, Freiland-Kamelien, Eukalyptus, um nur einige der besonders beliebten Pflanzen zu nennen. Hier wird es deutlich sichtbare Folgen geben, und so mancher Totalausfall wird dabei sein.

Ingeborg
06.02.2012, 12:23
Ich hab/hatte auch 2 Feigen im Garten.

Syntrillium
06.02.2012, 12:51
Lesen Sie morgen: Was CO2 wirklich bewirkt

http://www.bild.de/politik/inland/globale-erwaermung/die-co2-luege-klima-katastrophe-ist-panik-mache-der-politik-22467268.bild.html

Das die das so schreiben hätte ich im Leben nicht erwartet.
Haben sie die rot grünen Redakteure in Pension geschickt? :2faces:

mfg
Syntrillium

Teeernte
06.02.2012, 13:35
Von der NASA gibts auch was neues:D

Jaaaa ...die Temperaturkurve...

1900 - 0,1
2000 + 0,4

http://www.giss.nasa.gov/research/news/20120119/616910main_gisstemp_2011_graph_lrg[1].jpg

Macht in 100 Jahren einen Temperaturanstieg von 0,5 Grad

tommy3333
06.02.2012, 14:22
Endlich wachen auch einige Journalisten auf!:


Die CO2-Lüge
Renommiertes Forscher-Team behauptet: Die Klima-Katastrophe ist Panik-Mache der Politik

(...)

http://www.bild.de/media/diagramm-verweis-22470318/Download/1.bild.jpg
http://www.bild.de/politik/inland/globale-erwaermung/die-co2-luege-klima-katastrophe-ist-panik-mache-der-politik-22467268.bild.html

Allerdings hat auch diese Graphik aus der BILD einen Fehler oder zumindest eine Unschärfe. Bild legt stillschweigend den Nullpunkt auf 15°C, was zwar der Temperatur des natürlichen Treibhauseffekts entspricht (so weit so gut), wie man sie verschiedenorts findet, jedoch verschieben die Autoren die Kurve um knapp 1 Grad nach oben (ich weiß nicht, ob auf der gesamten Zeitskala oder nur dem Stückchen der letzten 150 Jahre). Lt. IPCC Bericht von 2007 soll ja die Durchschnittstemperatur im Jahre 2000 bei ca. 14,4 °C gelegen haben (2005 oder 2006, wo die Kurve endet bei ca. 14,5°C):
http://www.oekosystem-erde.de/assets/images/4ar_-_1.gif

Demzufolge (und unter den früher diskutierten Vorbehalten wie Auswahl der Messstationen, UHIE etc.) kann die Kurve aus der BILD an der Stelle des Jahres 2000 nicht die 15°C Grenze überschritten haben.

Ingeborg
06.02.2012, 14:36
Das die das so schreiben hätte ich im Leben nicht erwartet.
Haben sie die rot grünen Redakteure in Pension geschickt? :2faces:

mfg
Syntrillium

Abweichend von früheren Vorhersagen räumte Institutschef Hans Joachim Schellnhuber vor einigen Tagen auf einem Seminar internationaler Agrarexperten ein, es sei durchaus möglich, dass wärmeres Klima in Kombination mit einem weiteren Anstieg des CO2 in der Luft zu mehr Pflanzenwachstum und besseren Ernten führt. Wenige Tage später verwunderte sein Stellvertreter Ottmar Edenhofer Münchner Journalisten bei einer Pressekonferenz, die er gemeinsam mit Vahrenholt abhielt. Der Skeptiker sagte, es sei seit über einem Jahrzehnt nicht wärmer geworden und werde in Zukunft wohl eher kühler. Da wollte Edenhofer auch auf Nachfrage nicht widersprechen.

Erschienen in FOCUS Nr. 5/2012
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ich_habe_es_nicht_mehr_ausgehalten/

Olliver
06.02.2012, 15:35
Erschienen in FOCUS Nr. 5/2012
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ich_habe_es_nicht_mehr_ausgehalten/

Stutzig machte ihn zusätzlich die Ent-hüllung von E-Mails, die offenbarten, dass führende Klimawissenschaftler unerwünschte Forschungsergebnisse unter den Teppich kehren wollten. Sein Vertrauen war vollends erschüttert, als sich herausstellte, dass die sogenannte Hockeyschläger-Kurve manipuliert
war.

Ingeborg
06.02.2012, 18:05
Krasse Fotos aus GEnf

http://www.stern.de/panorama/kaeltewelle-eis-und-schnee-am-genfer-see-1782824-2c376cf58763c0e2.html

Skaramanga
06.02.2012, 18:30
Krasse Fotos aus GEnf

http://www.stern.de/panorama/kaeltewelle-eis-und-schnee-am-genfer-see-1782824-2c376cf58763c0e2.html

Das ist die 'Bise'. Ein eisig kalter Ostwind der durchs Rhonetal gepresst wird und in Genf mit Sturmstärke den See aufpeitscht.

Olliver
06.02.2012, 18:51
Krasse Fotos aus GEnf

http://www.stern.de/panorama/kaeltewelle-eis-und-schnee-am-genfer-see-1782824-2c376cf58763c0e2.html

http://d1.stern.de/bilder/stern_5/panorama/2012/KW06/wetter_genfer_see/wetter_genfer_see_02_maxsize_735_490.jpg

echt krass!
:D

kotzfisch
06.02.2012, 19:27
Wenn Schellnhuber selbst durch seinen Vize DAS verkünden läßt, neigt sich die AGW Epoche dem Ende zu.

kotzfisch
06.02.2012, 19:30
Focus 05:

Zitiert von Achgut.de

Fast ganzer Text, weil es so schön ist:


Nun glaubt selbst Fritz Vahrenholt nicht mehr an die Vorhersagen zur Klimaerwärmung

Hunderttausende Christen treten alljährlich aus der Kirche aus. Das erregt kaum Aufsehen. Doch wenn ein Bischof vom Glauben abfällt, ist es ein Paukenschlag. Ganz ähnlich verhält es sich mit dem Glauben an die Klimakatastrophe. Nur noch 31 Prozent der Deutschen fürchten sich vor globaler Erwärmung. 2006 waren es noch genau doppelt so viele. Und jetzt verstärkt ein Schwergewicht die Reihen der Ungläubigen. Fritz Vahrenholt, einer der Väter der deutschen Umweltbewegung, vertraut den Vorhersagen des Weltklimarats (IPCC) nicht mehr. Und auch nicht den Szenarien des Potsdam Instituts, das Kanzlerin und Umweltminister berät und seit Jahren den Klimaalarm ausruft.

Den Konsens, dass die Welt im 20. Jahrhundert um 0,8 Grad wärmer wurde, teilt Vahrenholt nach wie vor. Nicht jedoch die Prognosen für einen weiteren massiven Temperaturanstieg. „Bis vor zwei Jahren“, sagt er, „glaubte ich dem Weltklimarat und vertrat seine Empfehlungen in meinen Vorträgen.“ Zweifel kamen ihm, als er als Gutachter den IPCC-Report über erneuerbare Energien überprüfen sollte. „Ich entdeckte zahlreiche Fehler und fragte mich, ob die anderen IPCC-Berichte wohl ähnlich unzulänglich sind.“

Gleichzeitig brachte ihn die Tatsache ins Grübeln, dass entgegen den Vorhersagen die globale Durchschnittstemperatur seit über einem Jahrzehnt nicht weiter angestiegen ist. Vahrenholt fragte sich, ob die vom Menschen erzeugten Treibhausgase tatsächlich die wichtigste Kraft im Klimageschehen darstellen. Nach Gesprächen mit Dutzenden Wissenschaftlern hält er den Einfluss der Sonne für unterschätzt. Und schließlich zieht Vahrenholt in Zweifel, dass eine Erwärmung grundsätzlich schlecht für Menschen und Natur sei.

Stutzig machte ihn zusätzlich die Ent-hüllung von E-Mails, die offenbarten, dass führende Klimawissenschaftler unerwünschte Forschungsergebnisse unter den Teppich kehren wollten. Sein Vertrauen war vollends erschüttert, als sich herausstellte, dass die sogenannte Hockeyschläger-Kurve manipuliert
war. Diese Grafik spielt eine Hauptrolle in Al Gores Film „Eine unbequeme Wahrheit“. Sie soll zeigen, dass die jüngste Erwärmung dramatischer verläuft als alle historischen Warmzeiten.

Kommende Woche wird Vahrenholt gemeinsam mit dem Geologen und Paläontologen Sebastian Lüning seine gesammelten Zweifel als Buch vorlegen. Titel: „Die kalte Sonne“. Seit Monaten kursieren Gerüchte über die bevorstehende Veröffentlichung. Der Verlag Hoffmann und Campe hält das Manuskript bis zum Erscheinen geheim. Doch als Vahrenholt vor einigen Tagen einen Vortrag an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften hielt, wurde deutlich, dass eine Generalabrechnung mit dem IPCC, dem Potsdam Institut und Angela Merkels Energiewende bevorsteht.

Auch im persönlichen Gespräch macht der 62-Jährige keinen Hehl daraus. „Ich habe es nicht mehr ausgehalten“, sagt er, „ich musste dieses Buch schreiben.“ Seine Kritikpunkte sind nicht neu. Sie wurden bereits von vielen Wissenschaftlern vorgetragen. Doch in der Politik kommt es weniger darauf an, was gesagt wird, sondern viel-mehr, wer es sagt. Vahrenholt war jahrzehntelang der prominenteste Umweltschützer in der SPD neben Erhard Eppler, der das Vorwort zu seinem ersten großen Bestseller schrieb: „Seveso ist überall“. Ein Titel, der vielen noch heute im Gedächtnis haftet. Das Buch über „die tödlichen Risiken der Chemie“ erschien 1978. Es war eines der Werke, die der aufstrebenden grünen Bewegung Argumente lieferte. Vahrenholt avancierte dadurch zum bekanntesten Kritiker der Chemieindustrie. In den 90er-Jahren machte ihn die SPD zum Umweltsenator von Hamburg.

Zweiflern wie ihm wurde in der Vergangenheit oftmals vorgeworfen, sie würden die Interessen der Kohle- und Erdölindustrie vertreten. Diesem Vorwurf kann Vahrenholt gelassen entgegenblicken. Seit 2001 arbeitet er für Konzerne, die ihr Geld mit regenerativer Energie verdienen, zunächst für Repower Systems, einen führenden Hersteller von Windenergieanlagen. Seit 2008 für Innogy, den größten deutschen Investor in erneuerbare Energien. Über eine Milliarde Euro steckt die RWE-Tochtergesellschaft jährlich in kohlendioxidfreie Stromerzeugung. Es läge also in seinem Interesse, die Energiewende der Bundesregierung nach Kräften zu bejubeln.

Er tut jedoch das Gegenteil. „Die Förderung der Photovoltaik ist Irrsinn“, sagt er in München. „Sie ist die unwirtschaftlichste Form des Klimaschutzes.“ Windenergie hält er nach wie vor für vernünftig. Doch seine frühere Euphorie wurde gebremst, als er 2009 und 2010 erleben musste, dass der Wind in Mitteleuropa manchmal wochenlang Pause macht. Er fing an, sich mit den zyklischen Luftdruckschwankungen zu befassen, die starken Einfluss auf das Windgeschehen und auf das Klima ausüben.

Ein zweiter natürlicher Faktor, den Vahrenholt für mindestens so bedeutsam wie das Kohlendioxid (CO2) hält, ist die Sonnenaktivität. Die Arbeiten des Dänen Henrik Svensmark und anderer Klimaforscher überzeugten ihn davon, dass das schwankende Magnetfeld der Sonne ein Motor des Klimawandels ist, da es zyklisch mehr oder weniger kosmische Strahlung von der Erde abschirmt. Diese Teilchenstrahlung aus dem Weltall trägt zur Wolkenbildung bei.
Wenn Vahrenholt am Montag mit seinem Buch an die Öffentlichkeit tritt, wird sich zeigen, ob die etablierten Klimaforscher so über ihn herfallen wie über andere Kritiker in der Vergangenheit. Es gibt jedoch Anzeichen, dass inzwischen selbst im Potsdam Institut der Zweifel nagt.

Abweichend von früheren Vorhersagen räumte Institutschef Hans Joachim Schellnhuber vor einigen Tagen auf einem Seminar internationaler Agrarexperten ein, es sei durchaus möglich, dass wärmeres Klima in Kombination mit einem weiteren Anstieg des CO2 in der Luft zu mehr Pflanzenwachstum und besseren Ernten führt. Wenige Tage später verwunderte sein Stellvertreter Ottmar Edenhofer Münchner Journalisten bei einer Pressekonferenz, die er gemeinsam mit Vahrenholt abhielt. Der Skeptiker sagte, es sei seit über einem Jahrzehnt nicht wärmer geworden und werde in Zukunft wohl eher kühler. Da wollte Edenhofer auch auf Nachfrage nicht widersprechen.

Poison
06.02.2012, 19:41
Die Klimaprediger dürfen doch echt nicht glauben, dass sie durch die Lügen, in Zukunft, ungeschoren davon kommen.
Die haben übertrieben. Der wirtschaftliche Schaden dadurch ist zu viel und nicht mehr zu ersetzen.

Die werden es noch tüchtig bereuen, uns, das Volk, so verarscht zu haben.
Wir und die nächsten Generationen haben für deren Verrat durch die Kliamreligion an unser Vaterland noch tüchtig zu zahlen.

Das wird denen das Genick brechen.

MANFREDM
06.02.2012, 20:34
http://d1.stern.de/bilder/stern_5/panorama/2012/KW06/wetter_genfer_see/wetter_genfer_see_02_maxsize_735_490.jpg echt krass! :D

Solange das Autos von Honks von der UN oder der FIFA sind, finde ich das akzeptabel!

Ingeborg
06.02.2012, 20:47
-23 Hinterrhein CHE
-23 Stiege ST
-23 La Fouly CHE
-23 Malbun LIE
-24 Berguen/Bravuogn CHE
-24 Jungfraujoch CHE
-24 Doline Degerfeld BW
-24 Piz Martegnas CHE
-25 Funtensee (Bayern) BY
-25 Zuoz CHE
-26 Buffalora (Ofenpass) CHE
-40 Glattalp (SZ) CHE

MANFREDM
06.02.2012, 20:53
-23 Hinterrhein CHE
-23 Stiege ST
-23 La Fouly CHE
-23 Malbun LIE
-24 Berguen/Bravuogn CHE
-24 Jungfraujoch CHE
-24 Doline Degerfeld BW
-24 Piz Martegnas CHE
-25 Funtensee (Bayern) BY
-25 Zuoz CHE
-26 Buffalora (Ofenpass) CHE
-40 Glattalp (SZ) CHE

:buschmann_2:Wetter! :regionen0146:

tommy3333
06.02.2012, 21:19
http://d1.stern.de/bilder/stern_5/panorama/2012/KW06/wetter_genfer_see/wetter_genfer_see_02_maxsize_735_490.jpg

echt krass!
:D

Sehr bizarr. Da braucht man fast schon einen Schweißbrenner, um so ein Auto wieder loszueisen.

MANFREDM
06.02.2012, 21:24
Sehr bizarr. Da braucht man fast schon einen Schweißbrenner, um so ein Auto wieder loszueisen.

Nee, :buschmann_2:Wetter! :regionen0146:

kotzfisch
06.02.2012, 21:46
Wetter!

Skaramanga
06.02.2012, 22:29
:buschmann_2:Wetter! :regionen0146:

Da es sich um Minusgrade handelt ist es selbstverständlich nur "normales Winterwetter".

Wären es Plusgrade (im Sommer) wäre es die ... Klimakatastrophe!

http://brightclouds.files.wordpress.com/2011/01/screaming-woman.jpg http://www.wethepeeps.net/wp-content/uploads/2010/07/crying-baby-272x300.jpg http://i220.photobucket.com/albums/dd31/alfredshuryan/Absurd%20Animals/Funny-ScreamingOstrich.jpg

Skaramanga
06.02.2012, 22:37
Ich hab/hatte auch 2 Feigen im Garten.

Bye bye ... nee jetzt mal ehrlich: Selbst im Mittelmeerraum gedeihen Feigenbäume nur an besonders geschützten Stellen hinter Mauern, in Innenhöfen oder Hainen, oder vor Felsspalten. Was ist denn das für eine Schnapsidee nördlich des 40. Breitengrades Feigenbäume zu pflanzen?

kotzfisch
06.02.2012, 22:49
Der angeblich nördlichste Feigenbaum steht in Svaneke(Bornholm)
Feigenbäume gedeihen im Badischen.Also bitte.

Im mediterranen Raum triffst Du sie auf Schritt und Tritt an- Andalusien am Strassenrand.Das stimmt also so nicht.

Ingeborg
06.02.2012, 22:49
Bye bye ... nee jetzt mal ehrlich: Selbst im Mittelmeerraum gedeihen Feigenbäume nur an besonders geschützten Stellen hinter Mauern, in Innenhöfen oder Hainen, oder vor Felsspalten. Was ist denn das für eine Schnapsidee nördlich des 40. Breitengrades Feigenbäume zu pflanzen?

Also ich habe den einen schon mind. 10 Jahre! Der war größer als ich und trug Früchte.

In Bad Homburg steht einer seit mind. 20 Jahren. Groß und ertragreich.

Beide erfroren vor 2 Jahren stark - haben aber überlebt.

Weil ich dachte, er wäre tot, pflanze ich einen Neuen.

Deswegen ....

Momentan 15 Grad - das hat er schon oft überstanden.

Aber dieser lange Frost lässt einiges vertrocknen.

++++

5 cm ueber Schnee Glattalp jetzt -47 Grad.

MANFREDM
06.02.2012, 22:50
Da es sich um Minusgrade handelt ist es selbstverständlich nur "normales Winterwetter".

Wären es Plusgrade (im Sommer) wäre es die ... Klimakatastrophe!

Funtensee (-25 Funtensee (Bayern) BY) hat doch im :rofl:Sommer:rofl: schon -2,5°!


Der Grund hierfür liegt an den ständig negativen Tiefsttemperaturen, denn das ganze Jahr über, Winter wie SOMMER können Tiefstwerte bis -10 Grad erreicht werden.

http://www.albwetter.de/Funtensee.htm

Ingeborg
07.02.2012, 01:28
Die Zeit ist reif für einen ehrlichen Schnitt. Ein Neuanfang in den Klimawissenschaften muss her. Alles muss auf den Prüfstand. Vieles ist richtig, manches ist falsch. Lasst uns die Fakten vernünftig und wissenschaftlich diskutieren, ohne das Ergebnis schon vorher festlegen zu wollen.
Lesen Sie morgen: Die Politik muss klüger werden.



*“Die Kalte Sonne“, Verlag Hoffmann & Campe, 448 S.; 24,99 Euro
http://www.bild.de/politik/inland/globale-erwaermung/seit-12-jahren-ist-erderwaermung-gestoppt-22486408.bild.html

Ingeborg
07.02.2012, 01:38
Halle in Sachsen-Anhalt erlebt den kältesten 6. Februar seit nahezu 100 Jahren. Die Meteorologen ermittelten am Montag minus 22 Grad. Der bisherige Spitzenreiter an einem 6. Februar war eine Temperatur von minus 21,6 Grad im Jahr 1917, sagte der Meteorologe Jurik Müller vom Deutschen Wetterdienst in Leipzig.

Skaramanga
07.02.2012, 04:27
Übrigens sei den "es-gibt-immer-mal-wieder-kalte-Winter" Verharmlosern gesagt, dass dies der dritte Extremwinter in Folge ist! Wir haben also bereits eine Serie.

Zur Info:

Winter 2009/2010
"Der Winter 2009/2010 wird wohl vielen von uns noch lange Zeit in Erinnerung bleiben. Wer weiß schon, ob wir solche Schneebilder wie im Norden und Osten Deutschlands in absehbarer Zeit noch einmal erleben werden [...bla...bla...bla...]. Vielfach wurden langjährige Schneerekorde gebrochen, zumindest hat der legendäre Schneewinter 1978/1979 einen ebenbürtigen Partner bekommen."

http://www.wetter24.de/wetter-news/news/ch/6a917e348f09a1899844ecd5cee218d2/article/der_winter_20092010.html


Winter 2010/2011
Weiter gehts:

Zum ersten Mal seit Begin der Wetteraufzeichnungen ist Europa vom Nordkap bis nach Süditalien, und von der Bretagne bis zum Ural von einer geschlossenen Schneedecke bedeckt, und das wochenlang.

"17.02.2011 14:32
Extreme Kälte hat sich über den Norden und Osten Europas hergemacht. In der Nacht zum heutigen Donnerstag, 17.02.2011, fiel die Temperatur in freien Lagen auf Werte bis -40°C. ... Dadurch erweist sich die derzeit kräftigste Kältewelle dieses Winters als zäh. Auch in den kommenden Tagen wird man sich ... mit Höchsttemperaturen um -20°C begnügen müssen."

http://www.wetter24.de/wetter-news/news/ch/1ebb7a4cf168f7785927e1d93a2e270d/article/unter_40c.html

Winter 2011/2012

Geht mal raus...

Also halten wir fest: 3 harte Winter in Folge.

Gegenfrage: Was hätten die Klimaerwärmler wohl gesagt bei 3 sehr milden Schmuddelwintern hintereinander? Die hätten mit Schaum vorm Mund den Apokalypso getanzt!

Man darf auf den Winter 2012/2013 gespannt sein.

Zum Glück verabschiede ich mich Ende 2014 in den Ruhestand, und so wie sich das zu entwickeln scheint wohl auch von der nördlichen Hemisphäre. Ich suche dann mir irgendwo zwischen den 30. Breitengraden ein lauschiges Plätzchen. :cool2:

http://2.bp.blogspot.com/_gcA0ZuKGkI8/SjRglGZ3KjI/AAAAAAAABdU/HHZEbj-sOEo/s400/Gore-Freezing.jpg

Und die grottendämlichen Kuffnucken migrieren alle nach Norden... mann sind die blöd. :hihi:

http://content.artofmanliness.com/uploads/2009/10/henson14.jpg

Olliver
07.02.2012, 06:14
Und die grottendämlichen Kuffnucken migrieren alle nach Norden... mann sind die blöd. :hihi:



Die sind nicht blöde, nein, sie haben gehört, dass man in Deutschland Geld für´s Nichts-tun bekommt.

http://initiativgruppe.files.wordpress.com/2010/11/hartzivausl.jpg

Olliver
07.02.2012, 06:18
Schon mehr als 360 Tote Deutschland stöhnt über die Killer-Kälte
...und ein Ende ist nicht in Sicht



Bitterkalte Temperaturen bis zu minus 34 Grad setzen den Menschen in Deutschland und Osteuropa zu, europaweit sind mehr als 360 Kälte-Tote zu beklagen. Und ein Ende des Dauerfrostes ist nicht in Sicht!
Hintergrund
Kälte in Deutschland: Jetzt sterben die Tiere
Killer-Kälte Jetzt sterben die Tiere!
Diesel friert!
Hunderte betroffen Was tun, wenn mein Diesel einfriert?

Eisbrecher befreien Schiffe

Immer mehr Flüsse werden für den Schiffsverkehr gesperrt, auf einem Kanal bei Magdeburg (Sachsen-Anhalt) musste gestern ein Eisbrecher einen Frachter befreien.

Wieder zwei Menschen erfroren

In Dresden (Sachsen) starb eine Rentnerin (69) einen tragischen Kältetod.

Halbnackt und erfroren lag sie auf ihrem eigenen Balkon.

In Zossen (Brandenburg) starb ein 70-Jähriger in seinem Haus – er hatte seit Jahren keine Heizung mehr.


Sie haben den Klima-Erwärmungs-Propagandisten geglaubt.
Tragisch.


http://www.bild.de/news/inland/kaeltewelle/kaelte-ticker-22493914.bild.html

Klopperhorst
07.02.2012, 10:41
So muss das bis März bleiben:

Tiefstwerte direkt am Boden in der Nacht zum Dienstag:
http://www.wetteronline.de/wotexte/redaktion/topthemen/2012/02/dailytopicsImage_20120207_tm_02_478x350.gif
http://www.wetteronline.de/wotexte/redaktion/topthemen/2012/02/0207_tm_Auch-im-Westen-minus-20-Grad.htm

---

Klopperhorst
07.02.2012, 10:49
...
Und die grottendämlichen Kuffnucken migrieren alle nach Norden... mann sind die blöd. :hihi:

http://content.artofmanliness.com/uploads/2009/10/henson14.jpg

Unter Naturbedingungen wären die hier alle längst an Rachitis oder Depressionen gestorben (Stichwort: Vitamin-D-Mangel).

---

tommy3333
07.02.2012, 11:10
Die Zeit ist reif für einen ehrlichen Schnitt. Ein Neuanfang in den Klimawissenschaften muss her. Alles muss auf den Prüfstand. Vieles ist richtig, manches ist falsch. Lasst uns die Fakten vernünftig und wissenschaftlich diskutieren, ohne das Ergebnis schon vorher festlegen zu wollen.
Lesen Sie morgen: Die Politik muss klüger werden.



*“Die Kalte Sonne“, Verlag Hoffmann & Campe, 448 S.; 24,99 Euro
http://www.bild.de/politik/inland/globale-erwaermung/seit-12-jahren-ist-erderwaermung-gestoppt-22486408.bild.html

Die Politik muss nicht nur "klüger" werden - sie muss (a) runter von ihrem hohen Ross, (b) die einseitige Selektivität ihrer Wahrnehmungen beenden und (c) aufhören, an Forschungen und Forschern zweierlei Maß anzulegen.

Menetekel
07.02.2012, 11:16
"Geht die Klimakatastrophe an der Erde vorbei?"

Fritz Vahrenholt: Ja, ich war ein aktiver Verfechter der CO2-Theorie. Doch dann hatte ich zwei Schlüsselerlebnisse, die mich zum Überprüfen meiner Position angeregt haben.

Zum einen war ich im Februar 2010 als wissenschaftlicher Reviewer für den Report des IPCC zu erneuerbaren Energien nach Washington eingeladen. Dort musste ich feststellen, dass es bei der Arbeit alles andere als wissenschaftlich zuging. In dem Bericht wimmelte es nur so von Fehlern. Am Ende durfte der Vertreter von Greenpeace die Endfassung redigieren. Das Ergebnis war die unsinnige Behauptung, dass sich 80 Prozent des gesamten Weltenergiebedarfs mit den Erneuerbaren decken lassen.

Das hat mich aufgerüttelt. Ich dachte, wenn das hier so läuft, dann ist das bei anderen Panels des IPCC vielleicht auch so. Von den 34 Mitgliedern des UN-Sekretariats stammt der überwiegende Teil aus dem Süden – etwa aus Kuba, Sudan, Madagaskar, Iran oder China. Diese Länder haben alle ein Interesse an Transferleistungen. Früher hatte ich gedacht, da würden sich Wissenschaftler treffen und miteinander diskutieren. Nein, es sind Delegierte von – überdies nicht immer demokratisch strukturierten – Staaten. Sie vertreten Interessen und üben Einfluss aus.


Da bläßt jemand plötzlich völlig andere Töne mit seinem Horn.
Mit dem letzten Satz aus der ersten Antwort beantwortet er mir, als Zweifler, meine Wahrnehmungen zu diesem Klimawandelschwindel.

Hier das gesamte Interview

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13853684/Geht-die-Klimakatastrophe-an-der-Erde-vorbei.html

Ingeborg
07.02.2012, 11:18
bei plus1 fantasiert man wieder vom verhungernden Eisbären. Und zeigt 14 fette Bärchen!


14 von 25 000'!

Skaramanga
07.02.2012, 12:30
So muss das bis März bleiben:

Tiefstwerte direkt am Boden in der Nacht zum Dienstag:
http://www.wetteronline.de/wotexte/redaktion/topthemen/2012/02/dailytopicsImage_20120207_tm_02_478x350.gif
http://www.wetteronline.de/wotexte/redaktion/topthemen/2012/02/0207_tm_Auch-im-Westen-minus-20-Grad.htm

---

Die blauen Werte - sind das die PIC-Messstationen? :))

r2d2
07.02.2012, 13:52
Nein, es sind Delegierte von – überdies nicht immer demokratisch strukturierten – Staaten. Sie vertreten Interessen und üben Einfluss aus.


Da bläßt jemand plötzlich völlig andere Töne mit seinem Horn.
Mit dem letzten Satz aus der ersten Antwort beantwortet er mir, als Zweifler, meine Wahrnehmungen zu diesem Klimawandelschwindel.

Hier das gesamte Interview

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13853684/Geht-die-Klimakatastrophe-an-der-Erde-vorbei.html
Die UN-Verschwörung ist an allem Schuld!
http://www.scienceblogs.de/geograffitico/2012/02/die-unverschworung-ist-an-allem-schuld.php

Ingeborg
07.02.2012, 13:55
Die blauen Werte - sind das die PIC-Messstationen? :))

vermutlich! :))

tommy3333
07.02.2012, 13:55
(...)

Hier das gesamte Interview

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13853684/Geht-die-Klimakatastrophe-an-der-Erde-vorbei.html

Auffällig an diesem ganzen Artikel ist allerdings, dass dazwischen an verschiedenen Stellen in kleinen Boxen die Verblödungsorgie weitergeht ("Treibhausgas-Ausstoß pro Kopf und Jahr - 1 von 5", "Nasa zeigt Erderwärmung seit 1880 im Zeitraffer", "Das sollten Sie über Klimaforschung wissen - 1 von 27" etc.) - offenbar gewollt, denn Anzeigen sind das nicht. Wohl, uen CO2-Schuldkult des Menschen aufrechtzuerhalten trotz des Interviews. Sowas machen aber auch Spiegel u.a.

Syntrillium
07.02.2012, 14:18
hi,

die amis sind die UNO, der Rest ist nur geduldet, das Gelände, auf dem die UNO thront, gehört sogar zum Rockefeller-clan.
Ich habe nichts dagegen.
Es sind halt Cowboys, damit muss man klar kommen.

mfg

Skaramanga
07.02.2012, 14:57
hi,

die amis sind die UNO, der Rest ist nur geduldet, das Gelände, auf dem die UNO thront, gehört sogar zum Rockefeller-clan.
Ich habe nichts dagegen.
Es sind halt Cowboys, damit muss man klar kommen.

mfg

Die überwältigende UN Stimmenmehrheit hat aber die Musel-Kuffnuckenallianz.

Skaramanga
07.02.2012, 15:05
So, und nach der Kälte kommt jetzt der Schnee. Geht grade los. Ski Heil !

Syntrillium
07.02.2012, 15:13
hi,

Die überwältigende UN Stimmenmehrheit hat aber die Musel-Kuffnuckenallianz.

das ist wie das EU-Parlament, kostet nur Geld und zu melden haben sie nix.

mfg

Ingeborg
07.02.2012, 15:14
So, und nach der Kälte kommt jetzt der Schnee. Geht grade los. Ski Heil !

hier auch - aber ned so viel bis jetzt

Teeernte
07.02.2012, 15:21
Die UN-Verschwörung ist an allem Schuld!
http://www.scienceblogs.de/geograffitico/2012/02/die-unverschworung-ist-an-allem-schuld.php



Du armer Wicht. .....Umgehungsstrasse gibt's NUR wenn Ihr FÜR Umweltschutz und Erderwärmung seit - sonst nicht?


Wenn dann verkehrsentlastende Maßnahmen wie etwa auf der Nationalstraße 1 in Maine..

Umweltschutz ist soooooo schön ??

Heeee Ihr habts ÜBERTRIEBEN ! ! ! Jetzt kommen die Bäume AB - !


...und JAMMER NICHT - DU bist MITSCHULD!

Shahirrim
07.02.2012, 15:29
Die blauen Werte - sind das die PIC-Messstationen? :))

Das sind Beweise für einen zu milden Winter! Die Alster wurde übrigens schneller freigegeben, als vermutet! So warm war es in HH! Eigentlich sollte sie erst Mittwoch freigegeben werden.

Olliver
07.02.2012, 17:19
Der Winter kennt kein Pardon

Zur Killer-Kälte kommt jetzt auch noch Schnee!
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/canalegrande-24890035-qf-22499344/1,h=343.bild.jpg


Schon 360 Tote Klirrende Kälte hat Europa im Griff

Auch Italien macht die ungewöhnliche Kälte zu schaffen! Bislang starben dort 23 Menschen. In Venedig fror der Canale Grande teilweise zu. In Rom blieben Schulen und Behörden geschlossen. Zehntausende waren in Mittelitalien noch immer ohne Strom

http://www.bild.de/news/inland/kaeltewelle/zur-killer-kaelte-kommt-jetzt-schnee-22499622.bild.html

Skaramanga
07.02.2012, 17:39
Auffällig an diesem ganzen Artikel ist allerdings, dass dazwischen an verschiedenen Stellen in kleinen Boxen die Verblödungsorgie weitergeht ("Treibhausgas-Ausstoß pro Kopf und Jahr - 1 von 5", "Nasa zeigt Erderwärmung seit 1880 im Zeitraffer", "Das sollten Sie über Klimaforschung wissen - 1 von 27" etc.) - offenbar gewollt, denn Anzeigen sind das nicht. Wohl, uen CO2-Schuldkult des Menschen aufrechtzuerhalten trotz des Interviews. Sowas machen aber auch Spiegel u.a.

Kein Klimaartikel ohne Erwärmungskathechese. Das hat inzwischen wirklich alle Merkmale einer Religion.

Bieleboh
07.02.2012, 17:44
Seit heute ist ein interessantes Buch zum Thema auf dem Markt: http://www.amazon.de/Die-kalte-Sonne-Klimakatastrophe-stattfindet/dp/3455502504
Wurde durch einen Beitrag des MDR-Hörfunks darauf aufmerksam, in dem ein Autor seine Sicht der Dinge darlegte.

kotzfisch
07.02.2012, 21:25
Und die Clown Union zum gleichen Thema.
Das Vahrenholt Buch ist schon bestellt.
Siehe auch bei EIKE.

http://www.youtube.com/watch?v=k5TfJsjHGKU

Kürbiskuchen
07.02.2012, 21:31
Immerhin einer, bei dem die Werbekampagne gewirkt hat.

kotzfisch
07.02.2012, 21:53
In der Politik kommt es nicht nur darauf an, was man sagt, sondern auch wer das tut.Eine Binse.
Er wird nichts Neues zu sagen haben, jedoch mit weit höherer Durchschlagskraft.Das möchte ich selbst lesen.
Die geifernen Reaktionen Deiner bezahlten Spießgesellen und Lohnschreiberlinge sind eine schöne Bestätigung.

Paul Felz
07.02.2012, 22:34
In der Politik kommt es nicht nur darauf an, was man sagt, sondern auch wer das tut.Eine Binse.
Er wird nichts Neues zu sagen haben, jedoch mit weit höherer Durchschlagskraft.Das möchte ich selbst lesen.
Die geifernen Reaktionen Deiner bezahlten Spießgesellen und Lohnschreiberlinge sind eine schöne Bestätigung.
Exakt das dachte ich - schallend lachend - auch.

Ganz_unten
07.02.2012, 23:48
http://www.nzz.ch/nachrichten/hintergrund/wissenschaft/kalte_winter_im_warmen_klima_1.14860211.html


Dass Europa nach 2009/2010 und 2010/2011 nun bereits zum dritten Mal in Folge von relativ strengen Wintern heimgesucht wird, mag paradox erscheinen und lässt manche Zeitgenossen an der Klimaerwärmung zweifeln. Hinter der paradoxen Situation könnte sich allerdings ein tieferer Zusammenhang verbergen. So gibt es Hinweise, dass die Winter in Europa nicht trotz, sondern wegen der Klimaerwärmung kälter werden.

Das ist ein starkes Stück, wie hier einseitig Meinung gemacht wird.
Wer wird der Wissenschaft noch trauen wollen, bei solchen "Wissenschaftlern"?

Syntrillium
08.02.2012, 00:12
Wer wird der Wissenschaft noch trauen wollen, bei solchen "Wissenschaftlern"?

Tja,
ich sag nur ein Wort: "0,039209"! http://s1.directupload.net/images/user/120101/wj99yakv.gif

http://www.esrl.noaa.gov/gmd/ccgg/trends/global.html


Stefan Meier (7. Februar 2012, 20:15)
Sind die Winter zu warm,
ist es die Klimaerwärmung. Sind sie zu kalt oder zu nass oder haben sie zuviel oder zuwenig Schnee - die Klimaerwärmung hängt immer mit drin. Ich bin sehr wohl auch der Ansicht, dass der Mensch das Klima nachhaltig erwärmt. Aber diese Art von Berichterstattung ist kontraproduktiv. Sonst kommt noch einer und sagt, die Klimaerwärmung komme von der Einführung des Frauenstimmrechts (beides fing etwa zur gleichen Zeit an - wer beweist mir das Gegenteil?).

http://s14.directupload.net/images/user/120101/esf9ego7.gif.

Olliver
08.02.2012, 05:20
Tja,
ich sag nur ein Wort: "0,039209"! http://s1.directupload.net/images/user/120101/wj99yakv.gif

http://www.esrl.noaa.gov/gmd/ccgg/trends/global.html




Unter HISTORIC wird dort natürlich der zur Ideologie passende Zeitraum und Nullpunktunterdrückung gewählt und als 100 MB-Film dramatisiert......

Da nehmen wir einfach einen etwas größeren Zeitraum, und sehen wirklich historisch:

Schauen wir uns das Schaubild an und verfolgen den CO2-Verlauf, schwarze Linie, was erkennen wir?
http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/wplanet/wp/CO2-Dateien/paleo4.gif
Der CO2-Gehalt der Luft war in den letzten 600 Millionen Jahren bis 20-fach höher als heute.
Alles Panik-mache der Klima-Alarmisten und Öko-TerroristINNEN!
Auch die Temperatur zZ ist nicht gerade als HOCH zu bezeichnen, nein, es ist relativ KALT, viel kälter war es nicht so lange, vergleiche die blaue Linie!
Wenn, dann befinden wir uns immer noch in einer Eiszeit, die erst dann vorbei wäre, wenn alle Pole eisfrei sind.
Das wird aber (leider) nicht passieren, das dauert noch div. Millionen von Jahre!

Die Abbildung zeigt weiter:

* Ein zyklisches Auftreten von Kalt- und Warmzeiten mit ca. 150 Millionen Jahren Zykluszeit!
* Eine mittlere globale Temperatur von ~22°C während der meisten Zeit der Erdgeschichte
* Die CO2-Konzentration korreliert nicht mit der Temperaturentwicklung
* Wir leben heute am Ende einer Kaltzeit.
http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/wplanet/wp/klima0.htm

Olliver
08.02.2012, 06:12
Die CO2-Lüge

Stoppt den Wahnwitz mit Solar- und Windkraft!

Von PROF. FRITZ VAHRENHOLT und DR. SEBASTIAN LÜNING

Ist die Warnung vor Erd-Erwärmung und Klima-Kollaps nur Panikmache der Politik? JA, sagt ein Autorenteam um Hamburgs Ex-Umweltsenator Fritz Vahrenholt*.

In BILD fassen sie ihre Thesen zusammen. Teil 3: Stoppt die Umverteilungsmaschinerie!
bild-serie
CO2 Lüge: Seit 12 Jahren ist die globale Erderwärmung gestoppt
Die CO2-Lüge Erderwärmung seit 12 Jahren gestoppt
Die CO2-Lüge Klima-Katastrophe ist Panik-Mache der Politik

Heute noch hängen weltweit 87 % des Energieverbrauchs von fossilen Energien ab: Öl, Gas, Kohle. 2009 beschloss die UN-Klima-Konferenz, die Erderwärmung müsse mit allen Mitteln auf 2 Grad begrenzt werden. Dazu müssten die Industrienationen ihre Emissionen bis 2050 um mindestens 80% senken.

ABER: Schwellenländer wie China verweigern eine Senkung bis 2030. Die EU-Klimapolitik wird damit zur Frage der Verteilung von Wachstum und Wohlstand in der Welt.

Denn auch andere Weltmarktkonkurrenten (Indien, Russland, USA, Indonesien usw.) lehnen eine Absenkung des CO2-Ausstoßes ab. Diese Staaten produzieren 85,7 % der weltweiten Emissionen.
.....

Weil die Erwärmung der Erde um bis zu 4 Grad Celsius als so sicher scheint, plant die EU Kosten von 270 Mrd. Euro ein, um eine Absenkung des CO2 bis 2050 zu erreichen. Weitere 100 Mrd. Dollar pro Jahr fließen bis 2020 von den Industriestaaten in die Entwicklungsländer – eine gewaltige Umverteilungsmaschinerie!

Die Folgen dieses Irrsinns spüren wir täglich:

• Wir finanzieren über Steuern und Strompreis deutsche Solar- und Windkraftanlagen – selbst in wind- und sonnenärmsten Regionen.

• Wir wechseln sämtliche Glühbirnen, lange bevor eine zufriedenstellende Alternative durch LED-Technik zur Verfügung steht.

• Wir produzieren auf riesigen Flächen Biokraftstoff statt Nahrungsmittel.

........


http://www.bild.de/politik/inland/erneuerbare-energie/stoppt-solar-und-windkraft-22510594.bild.html

Ingeborg
08.02.2012, 14:22
http://data5.blog.de/media/629/2717629_8123ae0e12_l.jpg

Ingeborg
08.02.2012, 14:48
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/02/image_thumb9.png?w=644&h=327

Die Petze
08.02.2012, 15:53
Autor von "Die kalte Sonne" Fürchtet euch nicht vor dem Klimawandel
http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:autor-von-die-kalte-sonne-fuerchtet-euch-nicht-vor-dem-klimawandel/60165812.html


...
Zunächst vermutete ich einen Zusammenhang mit der globalen Erwärmung und dem CO2-Anstieg, denn ich war ein Anhänger dieser Hypothese. Wir entdeckten Forschungsergebnisse, dass die Häufung kalter Winter- gekoppelt mit wenig Wind aus dem Osten - einen Zusammenhang aufwies mit den Zyklen der Sonne
...

Zwei natürliche Faktoren ignoriert
Es ist eine fragwürdige Glanzleistung der politischen und wissenschaftlichen Kommunikation, das CO2 mit einem Anstieg des Anteils von 0,028 Prozent auf 0,039 Prozent in der Luft als einzig bedeutsamen Klimafaktor zu identifizieren. 95 Prozent sollen demnach von anthropogenen Einflüssen bestimmt werden, fünf Prozent werden durch den Uno-Rat der Natur zugewiesen. Ich musste feststellen, dass vom 34-köpfigen Team, das für die Schlussredaktion verantwortlich war, rund ein Drittel in irgendeiner Weise mit Greenpeace und dem WWF verbunden war.

Liba
09.02.2012, 08:16
Klimaschwindel und "Umweltzonen" haben Feinstaubwerte nicht gesenkt

http://www.focus.de/auto/news/feinstaub-diskussion-umweltzonen-haben-feinstaubwerte-nicht-gesenkt_aid_711222.html

Was die Politiker sich für einen Unsinn ausdenken, geht auch an die wirtschaftliche Existenz der Bürger. Automobile wurden praktisch über Nacht enteignet, denn wer kauft noch ältere Autos mit gelber Plakette? "Rot-Plaketten-Autos" sind gar nichts mehr Wert.

Wieder einmal wird der Einfluss der Lobbyisten auf die Politik demonstriert. . . . schöne neue Welt. So sollen nach Willen der Grünen bald die Straßen deutscher Großstädte aussehen.

http://www.youtube.com/watch?v=Fcd4shyXlbE&context=C3044d4cADOEgsToPDskKACe4Nb0ZzaaaHpNpdBTV3

Entsprechen Schritte wurden eingeleitet:

1.) Errichtung von "Umweltzonen"
2.) Schaltung der Ampelanlagen stets "rot" - dadurch unnötiges Anfahren und Abbremsen des Verkehrs. Die Abgas- und Feinstaubwerte steigen trotz "Umweltzonen"

3.) - Konsequenz: Fahrverbot von Kfz in Städten.

Der Löwenzahn kann sprießen.

SAMURAI
09.02.2012, 08:22
Meeeresanstieg


http://www.20min.ch/dyim/bc3074/T470,230/images/content/2/4/9/24988744/1/teaserbreit.jpg (http://www.20min.ch/wissen/news/story/Eis-schmilzt-weniger-stark-als-vermutet-24988744)
Globale Erwärmung (http://www.20min.ch/wissen/news/story/Eis-schmilzt-weniger-stark-als-vermutet-24988744)

http://www.20min.ch/dyft/365a5b/F_.S32.W470.C3355443/Eis%20schmilzt%20weniger%20stark%20als%20vermutet. pngEis schmilzt weniger stark als vermutet (http://www.20min.ch/wissen/news/story/Eis-schmilzt-weniger-stark-als-vermutet-24988744)



Ein amerikanisches Forscherteam hat die Gletscher- und Eiskappenschmelze weltweit unter die Lupe genommen. Das Resultat ist überraschend. (http://www.20min.ch/wissen/news/story/Eis-schmilzt-weniger-stark-als-vermutet-24988744)

tommy3333
09.02.2012, 09:52
Auch in diesem Link geht die Verblödung unvermindert weiter: Unter der Überschrift "Eis schmilzt weniger stark als vermutet" (!) mit dem Untertitel "Ein amerikanisches Forscherteam hat die Gletscher und Eiskappenschmelze weltweit unter die Lupe genommen. Das Resultat ist überraschend" erscheint zunächst wieder eine die gleiche Verblödungsorgie mit einer Bilderstrecke, die jedoch alles andere als "überraschend" ist und offenbar genau das Gegenteil der Überschrift des Artikels aussagen will: "1|25...Schuld an der globalen Erwärmung ist unter anderem der durch menschliche Eingriffe entstandene atmosphärische Treibhauseffekt. (...)", "13|25...Durch die Erhöhung der globalen Durchschnittstemperatur kommt es zu einer verstärkten Gletscherschmelze. (...)", "14|25...Besonders fatal würde sich das Verschwingen der Polarkappen auf unseren Planeten auswirken. (...)", "23|25...Der Eisbär wird sich kaum in wenigen Jahren an eine eisfreie Welt gewöhnen können.", "24|25...Pinguine sind ebefalls besonders gefährdet.".

Klopperhorst
09.02.2012, 09:55
Vor 2 Wochen schrieb BILD, dass der "Golfstrom heißläuft".
Das genaue Gegenteil ist aber seit einigen Jahren der Fall.

Irgendeine Studie eines Klimapropheten des IPCC wurde herangezogen und groß aufgemacht.

---

Ingeborg
09.02.2012, 11:31
-20 Merklingen BW
-20 Kaufbeuren BY
-20 Maehring BY
-20 Reit im Winkl BY
-20 Eschenfelden (Frankenalb) BY
-20 Bernau im Schwarzwald BW
-20 Holzkirchen MM BY
-20 Gotha TH
-20 Leutkirch-Herlazhofen BW
-21 Morgenroethe-Rautenkranz SN
-21 Spitzingsee BY
-22 Haidmuehle BY
-22 Oberstdorf BY
-23 Doline Degerfeld BW
-23 Sonnenbuehl/Alb BW
-30 Funtensee (Bayern) BY


WETTER!


bald 400 Tote

Skaramanga
09.02.2012, 11:32
......Besonders fatal würde sich das Verschwingen der Polarkappen auf unseren Planeten auswirken. (...)", "23|25...Der Eisbär wird sich kaum in wenigen Jahren an eine eisfreie Welt gewöhnen können.", "24|25...Pinguine sind ebefalls besonders gefährdet.".

Ja klar ... deshalb gibt es auch auf den tropischen Galapagos-Inseln massenhaft Pinguine. Weil die in wärmerem Wasser und ohne Eis alle sterben. :umkipp:

http://www.galapagos-inseln.net/galapagos-pinguine/

Auch an den Küsten Südafrikas gibt es riesige Pinguinkolonien.

http://www.kapstadt.de/suedafrika/tiere/pinguine/

Betreiben diese Klimaschwurbler eigentlich überhaupt jemals irgendwelche Recherchen bevor sie ihren Schwachsinn absondern?

Ingeborg
09.02.2012, 11:37
Ja klar ... deshalb gibt es auch auf den tropischen Galapagos-Inseln massenhaft Pinguine. Weil die in wärmerem Wasser und ohne Eis alle sterben. :umkipp:

http://www.galapagos-inseln.net/galapagos-pinguine/

Auch an den Küsten Südafrikas gibt es riesige Pinguinkolonien.

http://www.kapstadt.de/suedafrika/tiere/pinguine/

Betreiben diese Klimaschwurbler eigentlich überhaupt jemals irgendwelche Recherchen bevor sie ihren Schwachsinn absondern?

nein,

die plappern hirntod jeden Schmarrn nach!

romeo1
09.02.2012, 12:24
Ja klar ... deshalb gibt es auch auf den tropischen Galapagos-Inseln massenhaft Pinguine. Weil die in wärmerem Wasser und ohne Eis alle sterben. :umkipp:

http://www.galapagos-inseln.net/galapagos-pinguine/

Auch an den Küsten Südafrikas gibt es riesige Pinguinkolonien.

http://www.kapstadt.de/suedafrika/tiere/pinguine/

Betreiben diese Klimaschwurbler eigentlich überhaupt jemals irgendwelche Recherchen bevor sie ihren Schwachsinn absondern?

Eisbären, die eine Braunbärvariante darstellen, gibt es seit mind. 200.000 Jahren. In dieser Zeit gab es schon weit stärkere Erwärmungen als gegenwärtig, nur haben es die Eisbären offensichtlich geschafft, zu überleben und sich anzupassen.

kotzfisch
09.02.2012, 13:26
Nein, die Viecher sind ab 1450 nach Beendigung des Klimaoptimums vom Himmel
gefallen.In Chile, Neuseeland und Australien gibts übrigens auch KEINE KLIMAKORREKTEN Pinguine.Die Galapagos und Südafrika Pingurane sind Kormuine und als solche Klimaneutral.Pinguine sterben sofort bei Erwärmung.

Paul Felz
09.02.2012, 13:28
Eisbären, die eine Braunbärvariante darstellen, gibt es seit mind. 200.000 Jahren. In dieser Zeit gab es schon weit stärkere Erwärmungen als gegenwärtig, nur haben es die Eisbären offensichtlich geschafft, zu überleben und sich anzupassen.
Eisbären lesen ja auch keine Zeitung und haben kein Internet.

Ingeborg
09.02.2012, 14:57
ZDFneo faselt von schmelzenden Gletschern, die man mit 'Hanfläppchen abdecken müsste.

für 400 MRD


Rund um Grönland - und auch Seen.

Helikopterkosten: 200 MRD

Wenn dann nach 10 Jahren kein Effekt da ist,

können die Affen behaupten, sie hätten Grönland gerettet.

http://neo.zdf.de/ZDFde/inhalt/1/0,1872,7620929_idDispatch:11248829,00.html

tommy3333
09.02.2012, 15:11
Ja klar ... deshalb gibt es auch auf den tropischen Galapagos-Inseln massenhaft Pinguine. Weil die in wärmerem Wasser und ohne Eis alle sterben. :umkipp:

http://www.galapagos-inseln.net/galapagos-pinguine/

Auch an den Küsten Südafrikas gibt es riesige Pinguinkolonien.

http://www.kapstadt.de/suedafrika/tiere/pinguine/

Betreiben diese Klimaschwurbler eigentlich überhaupt jemals irgendwelche Recherchen bevor sie ihren Schwachsinn absondern?

Ich vermute, die haben sich (ohne Recherche) ein ganzes Archiv ihrer Dogmen angelegt, aus dem sie dann bei Bedarf immer wieder kopieren.

Skaramanga
09.02.2012, 15:19
Nein, die Viecher sind ab 1450 nach Beendigung des Klimaoptimums vom Himmel
gefallen.In Chile, Neuseeland und Australien gibts übrigens auch KEINE KLIMAKORREKTEN Pinguine.Die Galapagos und Südafrika Pingurane sind Kormuine und als solche Klimaneutral.Pinguine sterben sofort bei Erwärmung.

Genau. Deshalb darf man sie auch nicht auf Fernseher stellen, da ihnen dort zu warm wird.

http://www.youtube.com/watch?v=EgoRDYZQMrQ

Ingeborg
09.02.2012, 15:22
die armen Pinguine, die jetzt in Dubai leben müssen

http://www.stern.de/wissen/natur/skihalle-in-dubai-pinguine-ziehen-in-die-wueste-1783471.html

Ingeborg
09.02.2012, 16:48
Europaweit wurden mittlerweile mehr als 500 Kältetote gezählt.

r2d2
09.02.2012, 17:04
Die Zeit ist reif für einen ehrlichen Schnitt. Ein Neuanfang in den Klimawissenschaften muss her. Alles muss auf den Prüfstand. Vieles ist richtig, manches ist falsch. Lasst uns die Fakten vernünftig und wissenschaftlich diskutieren, ohne das Ergebnis schon vorher festlegen zu wollen.
Lesen Sie morgen: Die Politik muss klüger werden.



*“Die Kalte Sonne“, Verlag Hoffmann & Campe, 448 S.; 24,99 Euro
http://www.bild.de/politik/inland/globale-erwaermung/seit-12-jahren-ist-erderwaermung-gestoppt-22486408.bild.html
Ich hab das Buch nicht gelesen. Aber laut Zeit wärmt auch Vahrenholt nur den alten Müll auf, der unter Klimaleugnern die Runde macht. Nichts neues unter der kalten Sonne.
http://www.zeit.de/2012/07/Klimawandel-Fakten

romeo1
09.02.2012, 17:41
Ich hab das Buch nicht gelesen. Aber laut Zeit wärmt auch Vahrenholt nur den alten Müll auf, der unter Klimaleugnern die Runde macht. Nichts neues unter der kalten Sonne.
http://www.zeit.de/2012/07/Klimawandel-Fakten

Ist das alles was Du Klimahysteriker zu sagen hast?

Olliver
09.02.2012, 17:41
Eisbären, die eine Braunbärvariante darstellen, gibt es seit mind. 200.000 Jahren.


Da kannst du locker noch ne NULL dran hängen:
http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/eisbaer.jpg

Eisbären jagen Robben, kein EIS! Und sie folgen der Nahrungsquelle. Wenn es warm ist freuen sie sich auch, weil sie dann nicht so viel Energie in Temparturdifferenz pumpen müssen!
:2faces::2faces:

Ingeborg
09.02.2012, 17:51
Die Lübecker Nachrichten am 13.1.2012: Friedrich-Karl Zechlin erklärt, warum er nicht mehr mit Schnee rechnet. WELT, 16.1.2012: Winter, der keiner ist. Ursachen: Klimawandel! Hamburger Abendblatt, 18.1.2012: Städte heizen immer mehr auf! Nürnberger Nachrichten, 18.1.2012: Zugvögel bleiben da ohne Fernweh. Ist das schon der Klimawandel? Nordhäuser Zeitung, 18.1.1912: Klimaforscher schlagen Alarm. Es blüht! Stuttgarter Zeitung, 20.1.12: Globale Erwärmung macht dem Bodensee zu schaffen! STERN, 20.1.2012: Warmer Winter und Klimawandel wird für Allergiker immer mehr zum Problem! tz München, 24.1.2012: Irrer Winter. Ist das schon der Klimawandel?
Und heute so rum:
Deutschland wird gerade von einer Kältewelle heimgesucht – mit Temperaturen weit unter dem Nullpunkt. Tatsächlich könnte es sein, dass wir uns an heftigere Winter gewöhnen müssen. Der Grund ist der Klimawandel.

Dieses Zitat stammt von einem Klima-Trottel bei der Rheinischen Post!

alle LINKS

http://www.pi-news.net/2012/02/klima-trottel-winter-wird-es-nicht-mehr-geben/#more-238265

Olliver
09.02.2012, 17:53
....wärmt auch Vahrenholt nur den alten Müll auf, der unter Klimaleugnern die Runde macht.........


These: »Die Hockeystick-Kurve war eine Fälschung.«

Das wird von »Klimaskeptikern« seit Jahren behauptet, stimmt aber nicht. Wahr ist lediglich, dass die von einem US-Forscherteam um Michael Mann 1998 veröffentlichte erste Version einer Analyse zur Temperatur der letzten Jahrhunderte Defizite in der statistischen Methode hatte.

Defizite in der statistischen Methode, so so!
Realisten sprechen von Betrug, Klima-Hysterie, Fälschung und Forschungsgelder-Abzocke!

Erinnert mich irgendwie an "kreative Buchführung" anstelle Insolvenzverschleppungs-Betrug!

Teeernte
09.02.2012, 18:05
Ich hab das Buch nicht gelesen. Aber laut Zeit wärmt auch Vahrenholt nur den alten Müll auf, der unter Klimaleugnern die Runde macht. Nichts neues unter der kalten Sonne.
http://www.zeit.de/2012/07/Klimawandel-Fakten

Deine Vorbeter können NICHT EIN STÜCK Wissenschaft nachweisen!

Die CO2Lügner werden verlieren - wenn sie KEINEN NACHWEIS bringen......und das wird den GESAMTEN Umweltschutz treffen!

...und HEEEEEE ich gönn ihnen das!

GRÜN macht das LEBEN TEUER!

Olliver
09.02.2012, 18:11
GRÜN macht das LEBEN TEUER!


Für uns lästig,
aber für Millionen Arme, die schon an der Armutsgrenze lebten, tödlich!

Verfeuern von Palmöl in E10 ist indirekter Massenmord!

Teeernte
09.02.2012, 18:12
Für uns lästig,
aber für Millionen Arme, die schon an der Armutsgrenze lebten, tödlich!

Verfeuern von Palmöl in E10 ist indirekter Massenmord!

Wir sollen aus SOMALIA Getreidelieferungen erhalten haben......

Olliver
09.02.2012, 18:15
dass wir uns an heftigere Winter gewöhnen müssen. Der Grund ist der Klimawandel.

Dieses Zitat stammt von einem Klima-Trottel bei der Rheinischen Post!




Autor: raddy / Datum: 08.02.2012 18:09
Wer soll den Unsinn noch glauben?
Prof. Latif im Jahre 2000: Wir werden uns in Europa an frostfreie Winter gewöhnen müssen, wegen der Erderwärmung.

Prof. Latif im Jahre 2011: Wir werden uns uns sehr frostige Winter gewöhnen müssen, wegen der Erderwärmung.

Kommentar lesenswert? (100)




Church-of-Global-Warming-Jünger aufgepasst: Klima-Wandel gab es schon immer.........

Erfroren durch Klima-ERWÄRMUNG! KLARO,

Das ist wie Verdursten durch viel Saufen!

Verars.....n kann ick ma selber!

:D:D

http://www.rp-online.de/digitales/rp-plus/warum-die-winter-kaelter-werden-1.2704546?commentview=true

Teeernte
09.02.2012, 18:29
Heee..... nur mal so nebenbei....


Hat man "Absichtlich" den KLIMAWANDEL geschaffen um die Umweltbewegung zu HÄNGEN ??

....so dass sich die Grüne Bewegung selbst abschafft??

Olliver
09.02.2012, 18:44
....so dass sich die Grüne Bewegung selbst abschafft??

Wäre ein toller Nebeneffekt!
:D:D


Dieter Nuhr – Vom Parteitag der Piratenpartei 2011


http://www.youtube.com/watch?v=aA_aUukTwX8

Aber nicht nur über die, sondern auch ein wenig über das Geschäft mit der Angst und Klimawandel-Panik…

Ingeborg
09.02.2012, 18:55
Mittlerweile wurden in Europa mehr als 500 Kältetote gezählt. Die ukrainischen Behörden geben seit Dienstag keine neuen Zahlen mehr heraus, doch hat das Land die mit Abstand meisten Opfer zu beklagen.

r2d2
09.02.2012, 19:03
Ist das alles was Du Klimahysteriker zu sagen hast?
Ja! Ich wiederhole mich ungern. Von daher ist es angenehm in den Medien gut zusammengefasst auf ein Dokument verlinken zu können, dass die größten Irrtümer der Klimaleugner, die nun so wie es aussieht von Vahrenholt zum wiederholten Male nochmals geäußert werden, aufzeigt, ohne mich wund schreiben zu müssen.

kotzfisch
09.02.2012, 19:12
Es gibt keine Klimaleugner- das ist ein bösartige Vokabel, auf die Du verzichten solltest.

r2d2
09.02.2012, 19:14
Defizite in der statistischen Methode, so so!
Realisten sprechen von Betrug, Klima-Hysterie, Fälschung und Forschungsgelder-Abzocke!

Erinnert mich irgendwie an "kreative Buchführung" anstelle Insolvenzverschleppungs-Betrug!

Auch darauf wird eingegangen. Klimaleugner akzeptieren es nicht, dass nachdem die Defizite korrigiert wurden, der Hockeystick noch Näherungsweise gleich aussah wie vorher. Sie akzeptieren es auch nicht, dass weitere Proxydaten gesammelt wurden und allesamt so etwa dieselben Ergebnisse liefern.
Hauptsache sie können leugnen. Dagegen sind sie ganz scharf darauf selektiv Müll zusammenzuklauben (siehe Vahrenholt), wenn er nur der gängigen Theorie widerspricht, auch wenn sich dieser schon längst als falsch entpuppt hat. Vahrenholt hat ja nicht nur beim Hockeystick auf das falsche Pferd gesetzt. Auch eine Temperaturdatenreihe, die ausgerechnet 1998 beginnt, scheint in seinem Buch vorzukommen und nicht nur vorzukommen, sondern dann wird sie von ihm auch noch mißinterpretiert. Und, und, und.

Aber Vahrenholt bleibt in deinen Augen denoch ein Fachmann für Klimatologie wie ich deinem Beitrag hier entnehmen kann. Die anerkannte Theorie steht im kritischen Fokus der Forschung und der Öffentlichkeit. Vahrenholt nun auch, nachdem er sein Buch veröffentlicht hat. Und was er schreibt ist neuer Wein in neuen Schläuchen.

kotzfisch
09.02.2012, 19:14
Der Zeit Artikel ist komplette scheoisse.Kennen wir alles schon.
Manns Kurve ist super, superlächerlich- Zirbelkiefernproxies....Köstlich.....hahahaha.... .

r2d2
09.02.2012, 19:17
Deine Vorbeter können NICHT EIN STÜCK Wissenschaft nachweisen!

Die CO2Lügner werden verlieren - wenn sie KEINEN NACHWEIS bringen......und das wird den GESAMTEN Umweltschutz treffen!

...und HEEEEEE ich gönn ihnen das!

GRÜN macht das LEBEN TEUER!

Es geht darum, ob Vahrenholt das besser oder schlechter macht: Dieses Stück Wissenschaft nachweisen.

Und dass es natürlich Bände spricht, dass du Vahrenholt nicht kritisierst, auch nicht die Aussagen in der Zeit, sondern auf "meine Vorbeter" mit ad hominems einhackst. (Psychologisch gesehen meine ich.)

r2d2
09.02.2012, 19:19
Der Zeit Artikel ist komplette scheoisse.Kennen wir alles schon.
Manns Kurve ist super, superlächerlich- Zirbelkiefernproxies....Köstlich.....hahahaha.... .
Welche Kurve von Mann? Die erste oder die korrigierte die der ersten ähnlich ist?

Teeernte
09.02.2012, 19:19
Ja! Ich wiederhole mich ungern. Von daher ist es angenehm in den Medien gut zusammengefasst auf ein Dokument verlinken zu können, dass die größten Irrtümer der Klimaleugner, die nun so wie es aussieht von Vahrenholt zum wiederholten Male nochmals geäußert werden, aufzeigt, ohne mich wund schreiben zu müssen.

Heee....lenk doch nicht vom HAUPT-THEMA ab - das "man made" CO2 ist NICHT (relevant) für den Klimawandel verantwortlich !

Auch Du kannst das GEGENTEIL nicht BEWEISEN!

(Obwohl CO2 vorhanden.....und Sonnenstrahlung.....und laut Strahlungsgesetz der Effekt SOFORT bei Strahlung einsetzen SOLL!!!)

kotzfisch
09.02.2012, 19:22
Warten wir doch ab, was in dem Buch steht, Du agierst ja wie die Merkel, die Thilos Buch Scheisse
gefunden hat, ohne es je gelesen zu haben.

Teeernte
09.02.2012, 19:23
Welche Kurve von Mann? Die erste oder die korrigierte die der ersten ähnlich ist?

EGAL .....


IMMER werden MINDESTENS 2 Grad (ab 1975) auf die echten gemessenen Temperaturen aufgeschlagen! Die "alte" hatte mindestens 3 Grad....

r2d2
09.02.2012, 19:24
Heee....lenk doch nicht vom HAUPT-THEMA ab - das "man made" CO2 ist NICHT (relevant) für den Klimawandel verantwortlich !

Auch Du kannst das GEGENTEIL nicht BEWEISEN!

(Obwohl CO2 vorhanden.....und Sonnenstrahlung.....und laut Strahlungsgesetz der Effekt SOFORT bei Strahlung einsetzen SOLL!!!)
Werd nur Dogmatisch! Hier wurde auf Vahrenholt verlinkt. Laut Vahrenholt hat CO2 eine Treibhauswirkung. Dennoch schreibt er Müll.
Wer lenkt denn hier vom Thema ab, wenn über den Stuss, den Vahrenholt geschrieben hat, diskutiert wird, und du nun das Thema wechselst?

Rhetorik kann von einem Thema ablenken. Das ist richtig. Darin seid ihr Leugner groß.

romeo1
09.02.2012, 19:27
Warten wir doch ab, was in dem Buch steht, Du agierst ja wie die Merkel, die Thilos Buch Scheisse
gefunden hat, ohne es je gelesen zu haben.

Das scheint in gewissen Kreisen so üblich zu sein. Diffamieren, hetzen, lächerlich machen all dessen, was einem nicht in den ideologischen Kram paßt.

Teeernte
09.02.2012, 19:30
Es geht darum, ob Vahrenholt das besser oder schlechter macht: Dieses Stück Wissenschaft nachweisen.

Und dass es natürlich Bände spricht, dass du Vahrenholt nicht kritisierst, auch nicht die Aussagen in der Zeit, sondern auf "meine Vorbeter" mit ad hominems einhackst. (Psychologisch gesehen meine ich.)

Du VERTEIDIGST die KLIMALÜGE.

Heeee Das Stück Wissenschaft ? - Heee - das mach ich Dir gaaanz einfach !

Variante 1 : Sonnenaufgang - Temperaturmessung in allen Höhenschichten .....da reichen die NASA Daten ab Höhe Kanal 9 -

DA sollten die Daten einen GEWALTIGEN Sprung machen - und NICHT allmählich ansteigen - Dein CO2 müsste Wirkung zeigen!

Varinate 2 : In Regionen mit hoher CO2 Konzentration - vor allem in der HÖHE (Frankfurt Einflugschneise) müsste die Temperatur 6 Grad höher liegen!
...und am Boden "NUR" 4....


Heeee versuch es!

Teeernte
09.02.2012, 19:33
Werd nur Dogmatisch! Hier wurde auf Vahrenholt verlinkt. Laut Vahrenholt hat CO2 eine Treibhauswirkung. Dennoch schreibt er Müll.
Wer lenkt denn hier vom Thema ab, wenn über den Stuss, den Vahrenholt geschrieben hat, diskutiert wird, und du nun das Thema wechselst?

Rhetorik kann von einem Thema ablenken. Das ist richtig. Darin seid ihr Leugner groß.

V hat nur bemerkt das - (soooooo wie ich das auch immer schreibe)....- das CO2 nur eine MARGINALE Wirkung hat!

DAS ist der HAUPTTEIL - MANMADE CO2 Klimawandel ist eine LÜGE!

MANFREDM
09.02.2012, 19:52
Werd nur Dogmatisch! Hier wurde auf Vahrenholt verlinkt. Laut Vahrenholt hat CO2 eine Treibhauswirkung. Dennoch schreibt er Müll.
Wer lenkt denn hier vom Thema ab, wenn über den Stuss, den Vahrenholt geschrieben hat, diskutiert wird, und du nun das Thema wechselst?

Rhetorik kann von einem Thema ablenken. Das ist richtig. Darin seid ihr Leugner groß.

Die Abkühlung von 1940 bis 1975 hat auch mit CO² zu tun?

Hoamat
09.02.2012, 20:11
Europaweit wurden mittlerweile mehr als 500 Kältetote gezählt.


Hofer nennt das nicht Wetter, sondern Witterung :))

(Gesehen im Planetenforum)

r2d2
09.02.2012, 20:18
Es gibt keine Klimaleugner- das ist ein bösartige Vokabel, auf die Du verzichten solltest.
Gibt es, insbesondere dann, wenn es Klimahysteriker gibt. Du oder Romeo leiden scheinbar unter selektiver Wahrnehmung, da ist es schon sinnvoll, auch etwas auszuteilen, wenn man sich dessen scheinbar nichtmal selbst bewußt ist.

r2d2
09.02.2012, 20:23
Warten wir doch ab, was in dem Buch steht, Du agierst ja wie die Merkel, die Thilos Buch Scheisse
gefunden hat, ohne es je gelesen zu haben.
Ich gehe davon aus, dass die Aussagen über das Buch aus dem Zeit Artikel auch in dem Buch zu finden sind. In den veröffentlichten Interviews hat Vahrenholt das alles ja auch schon so in etwa angesprochen. Wenn du das Buch gelesen hast, kannst du mir ja sagen, ob das drin vorkam oder nicht.

r2d2
09.02.2012, 20:26
Das scheint in gewissen Kreisen so üblich zu sein. Diffamieren, hetzen, lächerlich machen all dessen, was einem nicht in den ideologischen Kram paßt.
Wie wärs, wenn du die Aussagen im Zeit-Artikel ähnlich sachlich kritisierst, wie die Kritik, die im Zeit Artikel geäußert wurde?

Es ist keine Diffamierung, wenn man jemanden (sei es Mann oder Vahrenholt) auf sachliche Fehler hin kritisiert.

Es ist Rhetorik, wenn man zwischen beidem nicht unterscheidet. Oft auch Unfähigkeit .

Bieleboh
09.02.2012, 20:34
Warten wir doch ab, was in dem Buch steht, Du agierst ja wie die Merkel, die Thilos Buch Scheisse
gefunden hat, ohne es je gelesen zu haben.
Varenhold leugnet nicht den Einfluss des Co2 als Klimagas-misst ihm aber nur eine geringere Bedeutung zu. Die Sonnenanktivität stellt für ihn die entscheidendere Triebkraft dar. Das allein reicht schon, ihm einen eisigen Gegenwind in den Gazetten entgegenwehen zu lassen.

Teeernte
09.02.2012, 20:35
Gibt es, insbesondere dann, wenn es Klimahysteriker gibt. Du oder Romeo leiden scheinbar unter selektiver Wahrnehmung, da ist es schon sinnvoll, auch etwas auszuteilen, wenn man sich dessen scheinbar nichtmal selbst bewußt ist.

Klimahysteriker = Klimaerwärmer!!


Wikipedia verbannt Klimahysteriker
Geschrieben von: Oliver Janich in Blog, Umweltschutz


Das Online-Lexikon Wikipedia hat einen enormen Schritt Richtung Glaubwürdigkeit vollzogen. Es hat dem Klima-Alarmisten William Connolley die Administrator-Rechte entzogen. Wikipedia gab bekannt, dass es von Klimalarmisten regelrecht „gehijacked“ (wörtlich: entführt) also feindlich übernommen worden ist. Connolley, ein ehemaliger Kandidat der englischen Grünen, hatte seine Rechte in den vergangenen Jahren missbraucht um das Märchen vom menschengemachten Klimawandel zu verbreiten. Unbedeutende Hanswurste wurden zu Klimapäpsten hochstilisiert. Abweichende Meinungen wurden unterdrückt, entfernt oder entstellt. Wie ich in meinem Buch „Das Kapitalismus-Komplott“ schildere wird Wikipedia von Propagandisten aller Art missbraucht, um meist von Regierungen oder ihren Hintermännern in die Welt gesetzte Lügen zu verbreiten. Die Maßnahme von Wikipedia ist ein sehr wichtiger Schritt in Richtung Glaubwürdigkeit. Das englischsprachige Wikipedia ist ohnehin schon wesentlich objektiver als das deutsche. Das deutsche Wikipedia können Sie im Prinzip vergessen, was kontroverse Themen anbelangt. Das hängt vor allem mit der überwiegend ideologisch vorgeprägten, staatstreuen Bevölkerung zusammen, die jede Lüge glaubt, wenn ihr ein scheinbar positives Ziel zugrunde liegt.

http://www.oliverjanich.de/?p=199

Klimaerwärmer = Klimahysteriker = KlimaLÜGNER !!

Hoamat
09.02.2012, 20:35
Es geht darum, ob Vahrenholt das besser oder schlechter macht: Dieses Stück Wissenschaft nachweisen. ......


Dieses Stück Wissenschaft (Klima-PROGNOSE CO2) nachweisen *Bruahahahaaaaaaaaaaaaa*

Was solls. Wallenstein hatte auch Astrologen :)) :)) :)) :)) :))

Teeernte
09.02.2012, 20:54
Nimmst DU den DUDEN....

Klimahysteriker Jemand, der von einer drohenden anthropogenen Klimakatastrophe überzeugt ist und der auch andere überzeugen möchte, Alarmist, Klimaschützer, .....Gegenpart eines Klima-Skeptikers.

http://szenesprachenwiki.de/definition/klimahysteriker/

MANFREDM
09.02.2012, 21:03
Wer lenkt denn hier vom Thema ab, wenn über den Stuss, den Vahrenholt geschrieben hat, diskutiert wird, und du nun das Thema wechselst?

Welches CO² hat denn die Abkühlung von 1940 und 1975 bewirkt?

kotzfisch
09.02.2012, 21:04
r2d2- Ich habe die diffamierende Bezeichnung Klimahysteriker aus meinem Sprachgebrauch entfernt.
Schmähungen bringen gar nichts.Umgekehrt verbitte ich mir für mich die Bezeichnung Leugner.
Die gewollte Konnotation zu Ausschwitz ist viel diffamierender als "Hysteriker", dennoh hat es keine Sinn.
Und: Ja, ich werde Euch berichten, denn morgen habe ich das Buch.Schaun mer mal.

kotzfisch
09.02.2012, 21:04
Das gleiche Co2, dass mal abkühlt, mal wärmt.Ja,ja....Märchen.

Teeernte
09.02.2012, 21:07
Abweichend von früheren Vorhersagen räumte Institutschef Hans Joachim Schellnhuber vor einigen Tagen auf einem Seminar internationaler Agrarexperten ein, es sei durchaus möglich, dass wärmeres Klima in Kombination mit einem weiteren Anstieg des CO2 in der Luft zu mehr Pflanzenwachstum und besseren Ernten führt. Wenige Tage später verwunderte sein Stellvertreter Ottmar Edenhofer Münchner Journalisten bei einer Pressekonferenz, die er gemeinsam mit Vahrenholt abhielt. Der Skeptiker sagte, es sei seit über einem Jahrzehnt nicht wärmer geworden und werde in Zukunft wohl eher kühler.:hihi:


Da wollte Edenhofer auch auf Nachfrage nicht widersprechen!!!!.

Sooooo schnell geht es!!!

Teeernte
09.02.2012, 21:33
Gaaaaaanz Nebenbei.....


Mehr Windkraft und Solar = Mehr CO2....


Auch in Deutschland ist es im Jahr 2010 nicht gelungen, die Decarbonisierung voranzutreiben und wirtschaftliches Wachstum mit sinkenden CO2-Emissionen zu erreichen: Der Kohlendioxid-Ausstoß stieg um 3,7 Prozent, das Bruttoinlandsprodukt wuchs nur 3,6 Prozent. Will Deutschland seinen Beitrag zur Erreichung der Weltklimaziele wie vereinbart leisten, muss es seine Treibhausgasemissionen bis 2050 um jährlich 6 Prozent reduzieren. Ebenso ist es den meisten anderen Ländern der G20-Gruppe in 2010 bis auf wenige Ausnahmen nicht gelungen, ihre CO2-Emissionen zu verringern.

http://www.pwc.de/de/nachhaltigkeit/verkehrter-trend-co2-emissionen-wachsen-schneller-als-die-wirtschaft.jhtml

So wie die UMWELTZONE nicht gegen Feinstaub hilft...
ists auch mit Windkraft und Solar....

VOLLKOMMEN UMSONST :tooth:

Grün macht das Leben TEUER!!

r2d2
09.02.2012, 21:33
Nimmst DU den DUDEN....

Klimahysteriker Jemand, der von einer drohenden anthropogenen Klimakatastrophe überzeugt ist und der auch andere überzeugen möchte, Alarmist, Klimaschützer, .....Gegenpart eines Klima-Skeptikers.

http://szenesprachenwiki.de/definition/klimahysteriker/
Es ist einerseits bezeichnend, dass du wieder nur mit Wortspielereien argumentiest. Und nun im Internet etwas gefunden hast, das als Gegenpart zum Klimahysteriker nicht den Klimaleugner stellt, sondern der Klimaskeptiker.

Es ist mit Klimahysterikern und mit Klimaleugnern nicht möglich eine Diskussion auf ein sachliches Niveau herunterzubrechen.

Jetzt überleg mal, wofür ich dich halte.

Teeernte
09.02.2012, 21:45
....brechen.

Jetzt überleg mal, wofür ich dich halte.

Bla bla bla.....


Lies nochmal http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5152914&viewfull=1#post5152914

und bring was MIT FAKTEN - sülz nicht!

...und DEINEN Text - kannst DU DIR hinter den Spiegel stecken..... (damit Du gut kacken kannst!)

romeo1
09.02.2012, 21:46
Wie wärs, wenn du die Aussagen im Zeit-Artikel ähnlich sachlich kritisierst, wie die Kritik, die im Zeit Artikel geäußert wurde?

Es ist keine Diffamierung, wenn man jemanden (sei es Mann oder Vahrenholt) auf sachliche Fehler hin kritisiert.

Es ist Rhetorik, wenn man zwischen beidem nicht unterscheidet. Oft auch Unfähigkeit .

Zugegeben, den Zeit-Artikel habe ich nicht gelesen. Wenn ich mir aber die zahlreichenden alarmistischen Fernsehbeiträge oder Zeitungsartikel oder auch den Umgang mit den Zweiflern an der menschengemachten Klimahysterie Revue passieren lasse, dann solltest Du den Begriff Rhetorik viel vorsichtiger verwenden. Und wer wie Mann Daten derartig fälscht oder verschwinden läßt, ist nun einmal alles andere als ein seriöser Wissenschaftler.

romeo1
09.02.2012, 21:52
doppelt

Ganz_unten
09.02.2012, 23:35
Welche Kurve von Mann? Die erste oder die korrigierte die der ersten ähnlich ist?

Diese hier!
http://www.pensee-unique.fr/images/climats30.jpg

Ganz_unten
09.02.2012, 23:40
Lesenswerte Informationen zum "hockeystick".
http://www.pensee-unique.fr/38_711_science.pdf

Olliver
10.02.2012, 06:14
Zitat Zitat von r2d2 Beitrag anzeigen
Welche Kurve von Mann? Die erste oder die korrigierte die der ersten ähnlich ist?

Stelle mal beide hier rein!

Olliver
10.02.2012, 06:27
Aber Vahrenholt bleibt in deinen Augen denoch ein Fachmann für Klimatologie wie ich deinem Beitrag hier entnehmen kann.


DU siehst den Einfluss von CO2 auf die Temp. bei etwa 100%?
Vahrenholt sieht den Einfluss von CO2 reduziert auf etwa ein Drittel.
Ich sehe den Einfluss von CO2 reduziert auf etwa 0,01%

Und falls du und andere wider-erwarten recht haben, sage ich:
PRIMA, wärmer ist besser!
Für Artenvielfalt, Menschen und Tiere!
WEITERHEIZEN was das Zeug hält!!!
:2faces::2faces:

Olliver
10.02.2012, 06:40
.....Zeit-Artikel .....




Wie bei Sarrazin, wie bei Sarrazin, schreit der Grünling Toralf Staud (Foto)
http://pi-news.net/wp/uploads/2012/02/toralf_staud.jpg?f764e8
– und legt sich selber aufs Kreuz, denn niemand hat Sarrazin widerlegt. Staud arbeitete für den MDR, die Sächsische Zeitung, Neues Deutschland, die taz, die Zeit, das Greenpeace-Magazin. Echt objektiv, dieses linke Sammelsurium! Die Kommentare bei der ZEIT erwecken den Eindruck, daß die Leser dort nicht mehr alles glauben, was ihnen solche pseudointellektuellen Früchtchen vorbeten! Die Klimafront wackelt!


Toralf Staud: Vahrenholt, der Klima-Sarrazin (http://www.pi-news.net/2012/02/toralf-staud-vahrenholt-der-klima-sarrazin/)

Olliver
10.02.2012, 08:17
Für Klimaskeptiker: Welchen Einwand gegen die Theorie des menschengemachten Klimawandels halten Sie für zutreffend?

Jeder Teilnehmer konnte 39 Stimmen abgeben.

12 % CO2 ist gar kein Treibhausgas.
21 % Die Erwärmung wird von der sich verstärkenden Sonneneinstrahlung verursacht.
55 % Das Klima hat sich schon immer geändert, das hat auch diesmal natürliche Ursachen.
13 % Es findet gar keine Erwärmung statt.
32 % Die Erwärmung wird überwiegend positive Auswirkungen haben.
40 % CO2 ist ein Treibhausgas, aber die Klimasensitivität (Temperaturzuwachs bei doppelter CO2-Konzentration) ist nicht so groß wie behauptet.
51 % Es gibt gar keinen wissenschaftlichen Konsens über die Ursachen des Klimawandels.
56 % Klimamodelle können das Klima nicht voraussagen.
45 % In den letzten 10 Jahren gab es keine Erwärmung mehr.
4 % Es steht in den nächsten 100 Jahren der Beginn einer neuen Eiszeit bevor.
32 % Keine der Vorhersagen der Klimawissenschaft ist eingetreten.
33 % Historisch läuft die CO2-Konzentration dem Temperaturtrend hinterher, also ist das CO2-Niveau Folge der Erwärmung, nicht Ursache.
52 % Die aktuellen Temperaturen sind für die letzten 2000 Jahre nicht einmalig, es gab sie schon in der mittelalterlichen Warmperiode.
13 % Der Klimawandel wird durch kosmische Strahlen verursacht.
8 % Die Klimawissenschaft ist eine Verschwörung.
2 % Die Gletscher wachsen.
45 % Es gibt keine empirischen Belege für die Theorie vom menschengemachten Klimawandel.
24 % Der Eispanzer der Antarktis wächst.
43 % Die prognostizierte Meeresspiegelerhöhung ist übertrieben.
5 % Die Ozeane kühlen ab.
49 % Das IPCC ist eine politische Organisation mit dem Auftrag, den Klimawandel als Katastrophe darzustellen.
10 % Der Rückgang des arktischen Meereises erholt sich.
20 % CO2 ist Pflanzennahrung und kann deswegen nicht schädlich sein.
23 % Es gibt keine Korrelation zwischen der globalen Temperatur und der CO2-Konzentration der Luft.
35 % Die Klimaforscher übertreiben oder fälschen ihre Ergebnisse aus finanziellen Interessen.
11 % Das zweite Gesetz der Thermodynamik widerspricht der Treibhausgas-Theorie.
8 % Der CO2-Effekt ist gesättigt.
18 % Vulkane emittieren mehr CO2 als die Menschen.
6 % Die CO2-Konzentrationserhöhung ist gar nicht vom Menschen verursacht.
29 % Es gibt gar kein globales Klima und keine globale Durchschnittstemperatur.
21 % Der "Climategate"-Skandal um gestohlene E-Mails des Hadley Centres beweist, dass die Klimawissenschaft eine Lüge ist.
33 % Die aktuelle und vorausgesagte CO2-Konzentration von 380-500ppm in der Luft ist historisch nicht ungewöhnlich.
9 % Der CO2-Anstieg wird durch Ausgasung aus dem Meer verursacht.
24 % Wenn man schon das Wetter nicht für länger als ein paar Tage vorhersagen kann, kann man das Klima schon gar nicht vorhersagen.
9 % Die Erwärmung wird vor allem durch Abwärme von Industrie, Gebäuden und Verkehr verursacht.
22 % Der Meeresspiegel steigt derzeit nicht, oder ein Anstieg ist nicht messbar.
10 % Die kühle Sonne wird einen weiteren Temperaturanstieg verhindern oder für eine Abkühlung sorgen.
1 % Der CO2-Gehalt der Luft steigt gar nicht.
2 % Anderes Argument (bitte angeben)
22 % Ich bin kein Klimawandel-Skeptiker, möchte aber über das Ergebnis informiert werden.


http://www.pollphin.de/poll/Wissenschaft-Technologie-Klima/F%C3%BCr-Klimaskeptiker-Welchen-Einwand-gegen-die-Theorie-des-menschengemachten-Klimawandels-halten-Sie-4356972

Olliver
10.02.2012, 09:48
– Drucksache 17/3613 –
Position der Bundesregierung zur Leugnung des Klimawandels



8. Gibt es auch innerhalb der Bundesregierung Stimmen, die die menschliche Ursache des Klimawandels in Frage stellen?

Für die Bundesregierung ist der IPCC die relevante internationale Institution, die für die Politik den Stand der internationalen Klimaforschung umfassend begut- achtet. Die Bundesregierung baut ihre Klimapolitik auf den Ergebnissen der vom IPCC ausgewerteten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse auf, denn die Bundesregierung ist überzeugt von der Richtigkeit der Bewertung der grund- legenden klimawissenschaftlichen Erkenntnisse durch den IPCC (vgl. Antwort zu den Fragen 1 und 2) und hat keinen Grund, diese infrage zu stellen.

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/039/1703917.pdf

MANFREDM
10.02.2012, 10:04
Toralf Staud: Vahrenholt, der Klima-Sarrazin (http://www.pi-news.net/2012/02/toralf-staud-vahrenholt-der-klima-sarrazin/)

Sehr witzig. Die grüne Partei ist ein Haufen von wissenschaftlichen Vollidioten. Folgende Frage bleibt:

Welches CO² hat denn die Abkühlung von 1940 und 1975 bewirkt?

r2d2
10.02.2012, 10:35
Stelle mal beide hier rein!
Das dürfte auch genügen:
http://www.skepticalscience.com/broken-hockey-stick.htm

Olliver
10.02.2012, 11:12
Klimalüge

am 02.02.2012 um 17:13 Uhr von Ralph erstellt

Jahr für Jahr vergeudet Deutschland unvorstellbare Summen zur Verhinderunbg eines angeblichen "menschengemachten Klimawandels". Ich möchte hier nur beispielhaft einige Stichpunkte nennen: Zwangsabgabe über EEG, Zertifikatehandel, großzügige Förderung äußerst zweifelhafter Institute (IPCC, "Institut für Klimafolgenforschung" u.s.w.), Zwangsabgaben auf Flugbenzin und noch vieles mehr.

Dabei sind nahezu alle Aussagen der "Klimawandelindustrie" ausschließlich daß Ergebnis äußerst zweifelhafter Modellrechnungen. In der Vergangenheit stellte sich häufig heraus, daß die Vorhersagen nichts mit der Realität gemein hatten (z.B.: "Wintersport wird in den deutschen Mittelgebirgen in Zukunft nicht mehr möglich sein").

Ich fordere eine offene gesellschaftliche Diskussion zu diesem Thema, wo alle - d.h. auch kritische Stiimmen - einbezogen werden. Im Ergebnis darf auch eine Abkehr vom bisherigen Kurs nicht von vornherein ausgeschlossen werden. Andere Länder (z.B. Kanada) haben es vorgemacht!



113 Stimmen

Glauben Sie, dass dieser Vorschlag weiterverfolgt werden sollte? Dann geben Sie hier Ihre Stimme ab


https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/20-Wovon-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=201 6

Olliver
10.02.2012, 11:41
Das dürfte auch genügen:


http://www.skepticalscience.com/images/NH_Temp_Reconstruction.gif

Danke, das genügt!
:D

http://3.bp.blogspot.com/_AJStbONVqQg/Sld6LbSEl9I/AAAAAAAACTI/dHGAVtR7m6U/s400/mwp+v.+hocky+stick.bmp

Der Verlauf wurde nur mit bunten Spaghetti-Kurven verschleiert (gefälscht)
Wichtig ist das Verschwinden des mittelalterlichen Klima-Optimums. Interessant auch, wo die NULL-Linie verläuft. Des weiteren stimmt die rote Kurve auch nicht, siehe fehlender Temperaturverlauf der letzten 11 Jahre.

Daher Fälschung, Betrug, Gaunerei, Schwachsinn...

Such dir den passenden Begriff selbst raus!

:D:D:D

r2d2
10.02.2012, 11:51
[B]DU siehst den Einfluss von CO2 auf die Temp. bei etwa 100%?
Ich halte die offizielle Theorie für gültig. Es gibt Klimafaktoren die kurzfristige Auswirkungen auf das Klima haben und welche, die langfristige haben. Ein Anstieg der CO2-Konzentration oder anderer Treibhausgase in der Atmosphäre hat je nach Verweildauer in der Atmosphäre direkte klimatologische Auswirkungen bis zu mehreren 100 Jahren.

Seit etwa 1970 dominiert der Anstieg der Treibhausgase in der Atmosphäre die Temperaturänderung, die seither stattgefunden hat. Natürliche Ursachen haben seit 1970 keinen signifikanten Beitrag zum Erwärmungstrend mehr geleistet. Einige natürliche Ursachen, die aber nur für kürzere Zeiträume klimatologische Auswirkungen haben, haben teils erwärmend teils abkühlend den Gesamttrend verschleiert.

Ungefähr 100% CO2 ab 1970 ist falsch. Ungefähr 100% anthropogen ab 1970 ist richtig (bezogen auf den - auch noch zu erwartenden - Langzeittrend, der abhängig vom weiteren Anstieg, mehrere Jahrhunderte, aber mindestens ein Jahrhundert andauern wird). Treibhausgase, die sich derzeit in der Atmosphäre anreichern sind nicht nur CO2. Es ist auch noch Methan und einige andere weniger bedeutsame Treibhausgase, die es aber auch gibt.

Das kann man aber nachlesen. Es ist wieder bezeichnend, dass wir zwar hier im Strang schon über die 10000 Beiträge erreicht haben, und Klimaleugner die Theorie immer noch nicht kennen, die sie ablehnen. Im Gegensatz zu einigen Klimaleugnern, habe ich diese Theorie nicht selbst erfunden (Verzeihung entwickelt).


Vahrenholt sieht den Einfluss von CO2 reduziert auf etwa ein Drittel.
Ich sehe den Einfluss von CO2 reduziert auf etwa 0,01%
Was heißt ein Drittel oder 0,01%? Bei Verdoppelung der Konzentration? Oder zu welchem sonstigen Bezugssystem? Ich bitte um Präzisierung. Mit Rückkopplungen oder ohne?

Übrigens ist es leider so, dass man den Gesamttreibhauseffekt nicht exakt so zerstückeln kann, dass man jedem einzelnen Treibhausgas, das es gibt, eine exakte Prozentzahl zuordnen könnte.
Ramanathan and Coakley haben es dennoch ganz gut hinbekommen (Es geht hier aber jetzt nicht um den Anstieg, sondern um den gesamten Treibhauseffekt von ca. 33°C.)

Atmosphäre % Restanteil
Treibhauseffekt
wie bisher 100
ohne H2O, CO2,O3 50
ohne H2O 64

ohne Wolken 86
ohne CO2 88
ohne O3 97
ohne alle
Treibhausgase 0

Ingeborg
10.02.2012, 11:52
Und jetzt geht bei den grünen Ideologen die Angst um, er könnte recht haben, vor allem da es gerade kalt ist. Da muß man nun schwer dreinschlagen, daß kein CO2-Gläubiger umfällt: Vahrenholt, der Klima-Sarrazin!

http://www.pi-news.net/2012/02/toralf-staud-vahrenholt-der-klima-sarrazin/#more-238476

Olliver
10.02.2012, 11:53
Meinung zum Buch abgeben:

Die Klima-These von Fritz Vahrenholt ist...


10%

Antwort 1: Humbug
20%

Antwort 2: Lobbyistengerede
29%

Antwort 3: ein guter Denkanstoß
41%

Antwort 4: 100-prozentig richtig

4543 Stimmen

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:die-klima-these-von-fritz-vahrenholt-ist/60165908.html

Olliver
10.02.2012, 12:02
Ich halte die offizielle Theorie für gültig.


Ich nicht.

Und das wollte ich mit 0.01% ausdrücken.

Keine Korrelation von CO2 und Temp. kannst du - wenn du willst - auch hier erkennen:
http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/wplanet/wp/CO2-Dateien/paleo4.gif

Oder wo siehst du hier Korrelation von CO2 und Temp.?

r2d2
10.02.2012, 12:04
Und falls du und andere wider-erwarten recht haben, sage ich:
PRIMA, wärmer ist besser!
Für Artenvielfalt, Menschen und Tiere!
WEITERHEIZEN was das Zeug hält!!!
:2faces::2faces:
Welche globale Temperaturänderung hältst du noch für akzeptabel und ohne Auswirkungen für Flora und Fauna und ohne Folgekosten für die Land- und Forstwirtschaft verkraftbar? Die 2°C sind bekanntermaßen eine politische Größe.

Was wäre wenn in Freiburg Jahresdurchschnittstemperaturen herrschen würden wie in Rom und das ein weltweites Phänomen wäre? Selbstverständlich wandert das Klima von Rom nicht nach Freiburg. Aber um ein Gefühl dafür zu bekommen, dass Klimatemperaturen keine Wettertemperaturen sind, reicht das Gedankenexperiment.

Freiburger Jahresdurchschnittstemperaturen: Max. 15,2 - Min. 7,4
Römische Jahresdurchschnittstemperaturen: Max. 20,5 - Min. 9,6
Die Zahlen hab ich aus wikipedia. Originalquellen DWD und Italiano della Meteorologia

Also was ist dein politisches Limit? 5°C?

Ergänzung: Die globale Erwärmung findet in ca. 100 Jahren statt.

Ingeborg
10.02.2012, 12:07
-19 Augsburg BY
-19 Goerlitz-Flugplatz SN
-19 Grosser Arber BY
-19 Kubschuetz, Kr. Bautzen SN
-19 Mattendorf BB
-19 Wendelstein BY
-19 Deutschneudorf-Bruederwiese SN
-20 Oberstdorf-Birgsau BY
-20 Hoyerswerda SN
-21 Nebelhorn BY
-22 Mindelheimer Huette BY
-23 Oberstdorf BY
-24 Funtensee (Bayern) BY
-27 Zugspitze BY

r2d2
10.02.2012, 12:20
http://www.skepticalscience.com/images/NH_Temp_Reconstruction.gif

Danke, das genügt!
:D

http://3.bp.blogspot.com/_AJStbONVqQg/Sld6LbSEl9I/AAAAAAAACTI/dHGAVtR7m6U/s400/mwp+v.+hocky+stick.bmp

Der Verlauf wurde nur mit bunten Spaghetti-Kurven verschleiert (gefälscht)
Wichtig ist das Verschwinden des mittelalterlichen Klima-Optimums. Interessant auch, wo die NULL-Linie verläuft. Des weiteren stimmt die rote Kurve auch nicht, siehe fehlender Temperaturverlauf der letzten 11 Jahre.

Daher Fälschung, Betrug, Gaunerei, Schwachsinn...

Such dir den passenden Begriff selbst raus!

:D:D:D
Auch in der unteren etwas exotischen Grafik, die du hier gefunden hast, liegen die Optimas unter dem, was noch an Temperaturanstieg in diesem Jahrhundert zu erwarten ist, insbesondere dann, wenn weiter keine Emissionreduktionen stattfinden und stattdessen die CO2-Emissionen weiter ansteigen in den nächsten Jahrzehnten.

Wieviel Erwärmung in den nächsten 100 Jahren meinst du, ist global akzeptabel? 1°C ist in Ordnung, auch meiner Ansicht nach.

Ergänzung:
Freiburg: Max. 15,2 - Min. 7,4
Mailand: Max. 17,2 - Min. 7,8
http://de.wikipedia.org/wiki/Freiburg_im_Breisgau
http://de.wikipedia.org/wiki/Mailand

r2d2
10.02.2012, 12:56
Ich nicht.

Und das wollte ich mit 0.01% ausdrücken.

Keine Korrelation von CO2 und Temp. kannst du - wenn du willst - auch hier erkennen:
http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/wplanet/wp/CO2-Dateien/paleo4.gif

Oder wo siehst du hier Korrelation von CO2 und Temp.?
Ich sehe nur, dass du Äpfel mit Birnen vergleichst. Du versuchst Neoklimatologie durch Paläoklimatologie zu falsifizieren.

Übrigens hat Rahmstorf mehr paläoklimatologische Fachartikel veröffentlicht als neoklimatologische. Paläoklimatologie ist auch ein interessantes Thema. Wenn du dich dafür interessierst wirst du fast sicher auf den Namen Rahmstorf stoßen.

In der Grafik werden sowohl Klimawandel als auch Änderungen in der atmosphärischen Zusammensetzung, die innerhalb weniger Jahrhunderte stattfanden, allein wegen dem Maßstab, der gewählt wurde, "verschluckt".

r2d2
10.02.2012, 13:04
Zur Päläoklimatologie:
Ist euch das Paradoxon der schwachen jungen Sonne bekannt?
http://de.wikipedia.org/wiki/Paradoxon_der_schwachen_jungen_Sonne

Olliver
10.02.2012, 13:17
Welche globale Temperaturänderung hältst du noch für akzeptabel und ohne Auswirkungen für Flora und Fauna und ohne Folgekosten für die Land- und Forstwirtschaft verkraftbar? Die 2°C sind bekanntermaßen eine politische Größe.

Schon der Glaube das Klima ändern zu wollen entlarvt dich als Gott-spielender Mr. Größenwahn. Man kann das Wetter nicht ändern.

Ich bleibe trotzdem EIN Grad unter den Prognosen von Kürbisdingens et al.

Aber er steht ja nicht zu seinen Prognosen, weil er keine Unze Gold als Erbe setzen will!

Seine XXXXXXXXXL-HOCKEYSTICK-Kurve kennst du ja noch, aber ich poste sie dir gerne noch des öfteren!
;-))

Olliver
10.02.2012, 13:25
Ich sehe nur, dass du Äpfel mit Birnen vergleichst. Du versuchst Neoklimatologie durch Paläoklimatologie zu falsifizieren.


Schaffst du wenigstens zu erkennen, dass CO2 historisch ca. 20-mal mehr in der Luft war als heute?

Olliver
10.02.2012, 13:30
Zur Päläoklimatologie:
Ist euch das Paradoxon der schwachen jungen Sonne bekannt?



Den geologischen Erkenntnissen zufolge war die Oberflächentemperatur fast während der gesamten frühen Klimageschichte der Erde wärmer als heute.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/e/e6/Erdgeschichte.svg/530px-Erdgeschichte.svg.png
Anders rum:
Es war noch nie so kalt wie heute.
Also mache den Menschen keine Angst vor Wärme, sondern freue dich, wenn es so käme wie du "befürchtest!"

Syntrillium
10.02.2012, 14:42
Zur Päläoklimatologie:
Ist euch das Paradoxon der schwachen jungen Sonne bekannt?

hi,

die Sonne hat ihre Strahlkraft um 30% gesteigert pro 1Ga kommt man auf ca 5%, logischerweise verändern sich auch alle anderen Parameter.

mfg

Reilinger
10.02.2012, 15:24
Schon der Glaube das Klima ändern zu wollen entlarvt dich als Gott-spielender Mr. Größenwahn. Man kann das Wetter nicht ändern.


Das ist doch eigentlich der entscheidende Punkt, oder? Sie können eben NICHT EINMAL das Wetter ändern. Sie können es nicht regnen lassen, keine Gewitter verhindern, keine Unwetter oder Tornados, ja sie können die meisten Wetterereignisse nicht mal präzise vorhersagen. Aber die viel größere Dimension des Klimas, die riesige globale Wettermaschine, die behaupten sie beeinflussen zu können. :vogel:

Olliver
10.02.2012, 15:36
ja sie können die meisten Wetterereignisse nicht mal präzise vorhersagen. Aber die viel größere Dimension des Klimas, die riesige globale Wettermaschine, die behaupten sie beeinflussen zu können. :vogel:

Wettervorhersage 1,2 Tage recht zuverlässig, aber 2 Wochen-Vorhersage ist schon sehr sehr viel Zufall dabei....
Hier geht es aber um 100 bzw 1000 Jahre!=?:no_no::no_no:

kotzfisch
10.02.2012, 16:45
Ich halte das Buch von Vahrenholt in Händen.Etliche Gastbeiträge u.a. von Shaviv und Svensmark und ein recht umfangreicher Quellenteil.Es läßt sich natürlich noch nichts sagen, ich fange ja erst an.

kotzfisch
10.02.2012, 17:07
Nur ein Beispiel für den Stuß, den der ZEIT Autor schreibt:

"Wer den Startpunkt seiner Betrachtung also geschickt platziert, kann tatsächlich Phasen ohne große Temperaturanstiege finden. Das Jahr 1998 eignet sich hierfür besonders, weil damals das El-Niño-Phänomen den langfristigen Erwärmungstrend noch verstärkte und es ein außergewöhnlich heißes Jahr war. Obwohl 2005 und 2010 laut Nasa-Messungen schon wieder neue Rekordjahre waren, ist die Kurzzeitentwicklung von 1998 bis heute tatsächlich relativ stabil. Der Langfrist-Trend zeigt dennoch weiter nach oben."

Das tut Vahrenholt gar nicht- ein bekannter Trick besteht darin, dem zu Kritisierneden erst etwas zu unterstellen und sich dann
dagegen zu wenden.Trickreich aber durchschaubar.

Desweiteren gründet sich Vahrenholt angeblich auf wackelige Theorien: Veizer ist immerhin Leibnitzpreisträger,
die Sonnengeschichten von Svensmark werden im Prinzip vom Pulkovo Observatorium hinsichtlich beobachtbarer
Sonnenaktivität bestätigt und das CERN kam im Cloud Versuch zu bestätigenden Ergebnissen.

In der realen Welt, nicht im Reich der Flux Compensation und der summenden Rechnerparks.

kotzfisch
10.02.2012, 17:09
Vahrenholt scheint darüber hinaus ein EG Fan zu sein.Das ist schließlich Geschmacksache, vermutlich verdient die RWE damit auch schon ganz gut.

kotzfisch
10.02.2012, 18:21
VF (Vahrenholt Abkürzung) wurde vom IPCC gebeten, das Kapitel über EE zu reviewen.Als er hunderte Fehler entdeckte, fragte er sich, ob der Report des IPCC
in allen Teilen dertig schlampig und fehlerhaft sei.Oh ja!Er wurde fündig.

Ich habe jetzt erst mal das Vorwort studiert.
Es ist offenbar weit mehr als alter Wein in neuen Schläuchen.

Bellerophon
10.02.2012, 21:19
Während der Drops in der ganzen Welt schon gelutscht ist, kann man den Dummdeutschen ökoverpeilten SUPER-ÜBER-Deppen, sogar noch aufschwatzen, über ihre Stromrechnung Griechenalnd zu finanzieren.

Ist von der EU ausgedacht* - und wurde vordem (!) in Dummschland ja schon angedacht.

Von CDU Leuten so weit ich weiß - und FDP-Leuten.

Also bald bezahlen wir nicht nur grüne Solarmillardäre und chinesische Solarzellen-Hersteller, sondern auch die griechischen EU-Bescheisser** über unsere Stromrechung.

Haleluja!

* wie sie mit Obama ja schon nett über die deutschen Goldreserven verhandelten - allein schon!!!!!!

**kann ich mir direkt vorstellen, wie es dann in Griechenland flächenmäßig so viele Solaranlagen gibt, das die Sahara dafür nicht reichen würde....


Und dazu der Dummdeutsche sich von Griechen noch als Nazi beschimpfen und seinen quasiverbeamteten Medienverbrechern als große Umweltsündersau.

Und jüdischen Finanzverbrechern und Pseudonobelpreisträgern als Schuldige der Krise...:hihi:

Die Deutschen, das dümmste Volk ever.

Kürbiskuchen
10.02.2012, 21:43
Es ist offenbar weit mehr als alter Wein in neuen Schläuchen.

In der Tat, das meiste ist einfach nur abgestandenes Wasser in neuen Schläuchen. Selbst als es noch frisch und neu war, war es nicht wirklich von Relevanz.

Wie baut ihr eigentlich Organisationen wie die US-Navy in eure Verschwörung ein?


http://www.youtube.com/watch?v=ZQaSJje87zU

Bellerophon
10.02.2012, 21:46
Allein schon, wie dieses Volk von Demographieopfern, dieses Volk von auf der europäischen Schlachtbank zum ausweiden und umvolken Preisgegebenen ÜBEROPFERN - sich allen ernstes den Kopf über die Eisdicke (!) im Nordpolarkreis oder Geltscher im Himalaja zerbricht..

Oder den Golfstrom.

Und das auf Geheiß von Hollywood, internationalen Bankstern, Versicherungskonzernen und indischen Eisenbahningenieuren....

Es ist zum schreien....

Echt.


Das beknackteste Volk ever.....


Der Deutsche, Schutzgeist des Weltklimas!

*lach*

Echt - DIE bepissen sich, in einer Tour.... ohne Ende, pausenlos, permanent, ohne Unterlass....

Olliver
11.02.2012, 07:59
.....
.
Wie baut ihr eigentlich Organisationen ...... in eure Verschwörung ein?

...

Nicht wir, sondern IHR seid die Verschwörungs-Hysteriker.

Wir bezeichnen uns als Klima-Realisten.

Das kann man auch daran sehen, dass DU nicht zu deinem eigenen XXL-Hockeystick stehst.

Du Phantast, Wetter-Änderer und gottspielen-wollender Untergangprophet du armseliger du!
Stehe mal zu deiner Prognose!
:D:D:D

Poison
11.02.2012, 09:10
Während der Drops in der ganzen Welt schon gelutscht ist, kann man den Dummdeutschen ökoverpeilten SUPER-ÜBER-Deppen, sogar noch aufschwatzen, über ihre Stromrechnung Griechenalnd zu finanzieren.

Ist von der EU ausgedacht* - und wurde vordem (!) in Dummschland ja schon angedacht.

Von CDU Leuten so weit ich weiß - und FDP-Leuten.

Also bald bezahlen wir nicht nur grüne Solarmillardäre und chinesische Solarzellen-Hersteller, sondern auch die griechischen EU-Bescheisser** über unsere Stromrechung.

Haleluja!

* wie sie mit Obama ja schon nett über die deutschen Goldreserven verhandelten - allein schon!!!!!!

**kann ich mir direkt vorstellen, wie es dann in Griechenland flächenmäßig so viele Solaranlagen gibt, das die Sahara dafür nicht reichen würde....


Und dazu der Dummdeutsche sich von Griechen noch als Nazi beschimpfen und seinen quasiverbeamteten Medienverbrechern als große Umweltsündersau.

Und jüdischen Finanzverbrechern und Pseudonobelpreisträgern als Schuldige der Krise...:hihi:

Die Deutschen, das dümmste Volk ever.

Ich habe schon immer geschrieben, dass D. verblödet ist.

Kürbiskuchen,R2D2PrimerBobc und Konsorten sind doch der Beweis dafür.

Olliver
11.02.2012, 09:38
nur abgestandenes Wasser in neuen Schläuchen.


Dein !"abgestandenes Wasser!" ist aber schon arg durchgefrorenes EIS zur Zeit!
:D:D:D


DU stehst nicht zu deinem eigenen XXL-Hockeystick.
Du glaubst selbst nicht an deine Klima-Erwärmung, sonst würdest du ja mit mir eine Unze Gold einsetzten!? Notariell von DEINEM Notar beglaubigt etc….

Du Phantast, Wetter-Änderer und gottspielen-wollender Untergangprophet!

Stehe mal zu deiner Prognose, die ich hier noch einmal zur Erinnerung rein stelle:
Kürbiskuchen´s xxxxxL-Hockeystick:
http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg

Ganz_unten
11.02.2012, 11:36
So funktioniert sie, die Konsensklimatheorie!
http://climaterealists.com/attachments/ftp/Wilde%20Greenhouse.jpg

r2d2
11.02.2012, 11:41
Schon der Glaube das Klima ändern zu wollen entlarvt dich als Gott-spielender Mr. Größenwahn. Man kann das Wetter nicht ändern.

Ich bleibe trotzdem EIN Grad unter den Prognosen von Kürbisdingens et al.

Aber er steht ja nicht zu seinen Prognosen, weil er keine Unze Gold als Erbe setzen will!

Seine XXXXXXXXXL-HOCKEYSTICK-Kurve kennst du ja noch, aber ich poste sie dir gerne noch des öfteren!
;-))
Du hast das Thema gewechselt. Du hast behauptet, dass du es gern wärmer hättest. Ich habe gefragt, wie viel globale Erwärmung du akzeptabel hältst. Du scheinst hier noch nicht mal eine Hypothese an der Hand zu haben, wenn du nun gezwungen bist vom Thema, das du selbst angeschnitten hast, abzulenken.

Bereits deine Aussage war eine Was-Wäre-Wenn-Aussage. Die kann man aber konkretisieren.

Ganz_unten
11.02.2012, 11:57
http://climaterealists.com/index.php?id=9085&linkbox=true&position=3



The radiative Greenhouse Effect is a flea on the back of an oceanic elephant and
the influence of CO2 but a microbe on the back of the flea and
the influence of anthropogenic CO2 but a molecule on the back of the microbe.


Konsensklimawissenschaft ist absurd!

r2d2
11.02.2012, 12:08
Schaffst du wenigstens zu erkennen, dass CO2 historisch ca. 20-mal mehr in der Luft war als heute?
Wenn die Hypothese stimmt, dass sich das Paradoxon der schwachen jungen Sonne mit Treibhausgasen erklären lässt, was es sogar schon erheblich mehr als das 20fache der heutigen Konzentration.

MANFREDM
11.02.2012, 12:27
Während der Drops in der ganzen Welt schon gelutscht ist, kann man den Dummdeutschen ökoverpeilten SUPER-ÜBER-Deppen, sogar noch aufschwatzen, über ihre Stromrechnung Griechenalnd zu finanzieren.

Ist von der EU ausgedacht* - und wurde vordem (!) in Dummschland ja schon angedacht. Von CDU Leuten so weit ich weiß - und FDP-Leuten.

Also bald bezahlen wir nicht nur grüne Solarmillardäre und chinesische Solarzellen-Hersteller, sondern auch die griechischen EU-Bescheisser** über unsere Stromrechung.

Gott sei Dank gehen die deutschen Abzocker-Firmen jetzt reihenweise Pleite.

http://www.jungewelt.de/2011/12-15/030.php

http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/viersen/nachrichten/buergerwindrad-ist-pleite-1.642733

http://strom.idealo.de/news/9259-erneuerbare-energien-vielen-oekostrom-firmen-droht-die-pleite/

Syntrillium
11.02.2012, 12:27
hi,

Fourier hatte Recht, es gibt eine wärmende Atmosphäre, der atmosphärische Temperatureffekt (ATE) ist aber im Mittel 133K (133 °C), aber Mangels Fakten konnte er natürlich nicht mehr sagen!

http://s1.directupload.net/images/user/120211/y5327jgr.png

Unser Stein von Rosetta ist der Mond der in der gleichen Entfernung ist wie die Erde.
Die Nasa beobachtet den Mond seit einiger Zeit http://www.diviner.ucla.edu/publications.shtml
http://www.diviner.ucla.edu/

http://s7.directupload.net/images/user/120211/j6u4zds5.png

Aus den Daten wurde die vereinheitlichte Theorie des Klimas veröffentlicht.
Unified Theory of Climate:

http://www.syntrillium.net/sigasaswelt/ressource/pdf/unified_theory_of_climate_poster_nikolov_zeller.pd f
http://www.syntrillium.net/sigasaswelt/ressource/pdf/utc_blog_reply_part1-1.pdf

Also hatte Fourier Recht, Arrhenius, Keeling, Calendar ... liegen komplett Falsch.

Die Thermodynamik siegt über die Religion, wie nicht anders zu erwarten war oder Co2 erwärmt die Erde um 119K (119 °C).
Aber an Gott glaube ich trotzdem, na ja, meistens.:cool2:

mfg
Syntrillium

Olliver
11.02.2012, 12:49
Du hast behauptet, dass du es gern wärmer hättest.
Stimmt!


Ich habe gefragt, wie viel globale Erwärmung du akzeptabel hältst.

Ich habe nichts zu begrenzen oder zu erwärmen. Das macht die Sonne und die Natur ganz alleine.

Und wenn ich mir einen Wert wünschen könnte wäre es über der von den IPCC-Keksperten limitierten Wert von 2Grad.
Nehmen wir also 2,1 Grad, damit du glücklich werden kannst!
Ändern kannst du das Wetter eh nicht.
;-)

MANFREDM
11.02.2012, 12:56
Wenn die Hypothese stimmt, dass sich das Paradoxon der schwachen jungen Sonne mit Treibhausgasen erklären lässt, was es sogar schon erheblich mehr als das 20fache der heutigen Konzentration.

Wie erklärt sich denn das "Paradoxon" der Abkühlung in den Jahren 1940 bis 1975 trotz Anstieg der CO²-Konzentration?

Olliver
11.02.2012, 12:59
......schon erheblich mehr als das 20fache der heutigen Konzentration.

Und wieso erregt euch dann das bissili CO2-Zuwachs in der Luft dermaßen?

r2d2
11.02.2012, 13:04
Ich nicht.

Und das wollte ich mit 0.01% ausdrücken.

Keine Korrelation von CO2 und Temp. kannst du - wenn du willst - auch hier erkennen:
http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/wplanet/wp/CO2-Dateien/paleo4.gif

Oder wo siehst du hier Korrelation von CO2 und Temp.?
Korrelation ist der falsche Ausdruck, da andere Faktoren eine mindestens ebenso relevante Rolle spielen. Aber beim Eiszeitalter, in dem wir uns heute befinden und auch im Eiszeitalter vor ca. 300 Millionen Jahren, hat sehr wahrscheinlich auch die niedrige CO2-Konzentration mit eine Rolle gespielt. Im Anden-Sahara-Eiszeitalter wohl weniger. An der Strahlungsleistung der Sonne liegt es nicht. Deren Strahlungsleistung nimmt, wenn man derartige Zeitmasstäbe betrachtet, permanent zu.
In der Paläoklimatologie gibt es aber noch keinen Konsens. Da besteht noch Forschungsbedarf.

Möglicherweise sind dir andere Theorien bekannt. Ich vermute aber eher, dass dir überhaupt keine bekannt sind.

Und wieviel wärmer würde dir innerhalb von 100 Jahren zusagen? Das Klima um Rom herum in Freiburg herum, als weltweites Phänomen? Oder müssen es dann schon 9°C sein, dass das Eiszeitalter, in dem wir uns derzeitig befinden, endgültig ad acta gelegt ist und Arktis und Antarktis wieder eisfrei werden?

r2d2
11.02.2012, 13:05
Wie erklärt sich denn das "Paradoxon" der Abkühlung in den Jahren 1940 bis 1975 trotz Anstieg der CO²-Konzentration?
Du bist in Bezug auf das Thema nicht diskussionswürdig. Dir reicht es nicht zu wissen, wie es zu dieser Abkühlung kam.

Du bist auch nicht daran interessiert, das Paradoxon der schwachen jungen Erde aufzulösen. Dazu gibt es eine Reihe von Theorien. Es ist nicht unumstritten, was da ablief.

Ganz_unten
11.02.2012, 13:11
Dr Latour’s Original Essay:
GHG Theory 33°C Effect Whatchamacallit
Pierre R Latour, PhD, Houston, January 15, 2012



GHG Theory was invented to explain a so-called 33°C atmospheric
greenhouse gas global warming effect. In 1981 James Hansen [1], [2 ] stated
the average thermal T at Earth’s surface is 15°C (ok) and Earth radiates
to space at -18°C (ok). Then he declared the difference 15° - (-18°) =
33°C (arithmetic ok) is the famous greenhouse gas effect. This is not ok
because there is no physics to connect these two dissimilar numbers. The
33°C are whatchamacallits. This greenhouse gas effect does not exist.
Here is the science for what is happening.

Thermal T is a point property
of matter, a scalar measure of its kinetic energy of atomic and molecular motion. It is measured by thermometers. It decreases with altitude. The rate of thermal energy transfer by conduction or convection between hot Th and cold Tc is proportional to (Th - Tc).

Radiation t is a point property of massless radiation, EMR, a directional
vector measure of its energy transmission rate per area or intensity, w/
m2, according to the Stefan-Boltzmann law.

It is measured by pyrometers and spectrometers.
Solar radiation t increases with altitude.
Black bodies are defined to be those that absorb and radiate with the same intensity and corresponding t.
Real, colorful bodies reflect, scatter, absorb, convert
and emit radiant energy according to the nature of the incident radiation
direction, spectrum and body matter reflectivity, absorptivity, emissivity
and view factors.

The rate of EMR energy transfer from a hot body, th, is Q, w = 5.67Ae(th + 273)^^4, where A is radiating area and e is emissivity fraction.

But it may not be absorbed by all bodies that intercept it, as
GHG theory assumes. In particular, hotter radiating bodies do not absorb
colder incident radiation and reemit it more intensely, as GHG backradiation
theory assumes.

Above Earth’s stratosphere, thin air T is rather cold, about -80°C.

Yet solar radiation t is rather hot, about 120°C. So spacesuits have thermal
insulation and radiant reflection. The difference, 200°C, is meaningless.

On a cold, clear, winter day on snowcapped mountains, dry air T = -10°C
and radiation t = 50°C. I can feel them both.

Much of GHG theory fails to make clear distinctions between these two
different kinds of temperature, T and t.

One temperature, t, is analogous to velocity, 34 km/hour northnb;

the other, T, is analogous to density, 1 kg/liter.

So 34 km/hour - 1 kg/liter is indeed 33 whatchamacallits by
arithmetic, but nobody will ever know what a whatchamacallit is because
velocity and density are not connected by nature.

To clarify this enormous intellectual flaw, the boiling point of water is
100°C (true) and freezing point is 32°F (true), subtract 100° - 32° = 68°
(correct arithmetic) and declare atmospheric pressure is 68 psia.

The declaration is false because a) the difference between C and F has no
meaning, b) there is no physics to connect 68 to pressure, psia, and c)
atmospheric pressure is actually 14.7 psia.

That 33°C greenhouse gas effect that has everybody so upset and is researched ad nauseam to death is not an effect, merely an easily explained pair of facts.

Therefore, it is quite true the 33°C greenhouse gas effect defined by
James Hansen in 1981 as thermal T = 15°C at surface minus radiant t =
-18°C to space is whatchamacallit nonsense.

Everybody knows you can’t compare apples to eggs; except perhaps Greenhouse Gas theorists.

Since this is irrefutable logic, no experiment is called for. Logic trumps
nonsense; that is why humans invented it around 400BC. No one needs
to prove or disprove the existence of whatchamacallits. They are not
even imaginary. There is no greenhouse in the sky.

Planetary atmospheres reflect, scatter, transmit, absorb, emit and
diminish stellar radiation intensity at the surface according to Beer-
Lambert Law, 121°C incident to Earth’s stratosphere to 15°C at surface.

Thermal T of atmospheres increase as gravity compresses gas and
converts potential energy to kinetic energy closer to the surface, -80°C in
stratosphere to 14.5°C at surface. Therefore atmospheres cause the
surface to be colder than it would be if atmosphere were thinner or nonexistent.

The more O2 is exchanged for higher heat capacity CO2, the
colder the surface radiation intensity temperature.

Atmospheres are refrigerators, not blankets.

GHG theory postulates back-radiation from cold atmospheric CO2 is
absorbed by the surface, heating it more. This violates Second Law of
thermodynamics (energy can only be transferred from hot to cold bodies),
leading to creation of energy, a violation of the First Law of
thermodynamics (energy conservation), and the impossible perpetual
motion machine AGW promoters need to cause eternal global warming.

CO2 does not trap radiation; like all molecules, it absorbs some incident
radiation according to its absorption spectrum and promptly emits it
according to its emission spectrum. CO2 is not a pollutant; it is inert
green plant food. CO2 should not be curtailed, starving Earth’s flora.
Minor solar driven global warming from 1974 to 1998 has stabilized
through 2011. CO2 has nothing to do with global warming; it actually
cools Earth.
Arctic ice does not melt because of global warming, increasing T; it melts when the average T > 0, at rate proportional to T, no
matter whether T is increasing or decreasing.

This essay has seven scientific facts (33°C whatchamacallit, no blanket,
no back-radiation, CO2 no trap, CO2 inert food, no AGW, ice melts), each
of which refute GHG and AGW. It has not been peer reviewed because it
is well known to professional physicists and engineers; it does not merit a
research paper, or research, or experiments. Logic just needs clear
definitions and common sense, not government spending and regulation.

1. Hansen, J, Johnson D, Lacis A, Lebedeff S, Lee P, Rind D & Russell G,
“Climate Impact of Increasing Atmospheric Carbon Dioxide”, Science, Vol
213, n 4511, pp 957 - 966, August 28, 1981.

2. Hansen, J, Fung I, Lacis A, Rind D, Lebedeff S, Ruedy R & Russell G,
“Global Climate Changes as Forecast by Goddard Institute for Space
Studies Three-Dimensional Model”, Journal of Geophysical Research, Vol
93, n D8, pg 9341 - 9364, August 20, 1988.






nb “north” is there to remind the reader velocity has a direction,
N, E, S, W, Up, or Down.

Pilots know all about roll, pitch and yaw. So do sailors.

To add or subtract vectors and forces, you use vector arithmetic.
This is first year Newtonian physics and elementary mechanical engineering.

Radiation intensity is a vector, it has direction.

Remember, Boltzmann says (* radiation *) intensity t is perpendicular
to the radiating surface? Sunshine comes from the direction of the sun.

Thermal (*temperature *) T has no direction, it is just an amount.

Combining (* radiation *) t and (* thermal *) T is the basic logical error
or Hansen’s 33°C declaration!



Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen, den Unterschied zwischen Temperatur T und Energieflußdichte (Strahlungstemperatur) t.

Im thermischen Gleichgewicht ist die aus einem Hohlraum der Temperatur T durch eine kleine Öffnung austretende Energieflußdichte t proportional T^4 .

Ganz_unten
11.02.2012, 13:19
Zum kleinen Unterschied zwischen t und T .

http://principia-scientific.org/publications/New_Concise_Experiment_on_Backradiation.pdf

MANFREDM
11.02.2012, 14:11
Du bist in Bezug auf das Thema nicht diskussionswürdig. Dir reicht es nicht zu wissen, wie es zu dieser Abkühlung kam.

Die Abkühlung entstand aufgrund des stetig wachsenden CO²-Gehaltes der Luft. :rofl: Jetzt entsteht die Erwärmung aufgrund des stetig wachsenden CO²-Gehaltes der Luft. :rofl:

Kürbiskuchen
11.02.2012, 14:36
@Olliver

Was willst du eigentlich? Natürlich stehe ich zu dem Diagramm (unter BAU-Konditionen, vergleichbar mit A1F1) - aber ich habe keine Lust auf irgendwelche dämlichen Wetten meiner Urenkel mit deinen Urenkeln. Da habe ich ja nichts von.

Wie wäre es mit einer anderen Wette? Ich wette, dass die Zahlen 1905 und 2000 zwei verschiedene Zahlen sind. Du bist ja davon überzeugt, dass die beiden Zahlen identisch sind.
Wir suchen uns einen Gutachter oder Mathematiker, der bestätigt, ob zwischen den beiden Zahlen ein Unterschied ist oder nicht.

Olliver
11.02.2012, 15:04
@Olliver

Was willst du eigentlich? Natürlich stehe ich zu dem Diagramm (unter BAU-Konditionen, vergleichbar mit A1F1) - aber ich habe keine Lust auf irgendwelche dämlichen Wetten meiner Urenkel mit deinen Urenkeln. Da habe ich ja nichts von.


Wenn du dazu stehen würdest könntest du ja drauf wetten, machst du aber nicht, weil du selbst an deinen eigenen Schwachsinn nicht glaubst!
:))


@Olliver
Wie wäre es mit einer anderen Wette? Ich wette, dass die Zahlen 1905 und 2000 zwei verschiedene Zahlen sind. Du bist ja davon überzeugt, dass die beiden Zahlen identisch sind.

Durchsichtiges Ablenkungsmanöver!:no_no::no_no:


Zwei unterschiedliche Zahlen können nicht gleich sein.
Das solltest du selbst auch wissen. Dazu brauche ich keinen Mathematiker.

Und die angesprochene Grafik war nie falsch. Sie beginnt halt mit Bohrkerndaten vor 95 Jahren zurück ab 2000.
Diese wurden - anders als beim IPCC-Fälscherverein NICHT mit BaumDaten fälschend (weil nicht gekennzeichnet) ergänzt.


Lenke nicht ab!
DU Feigling!
Stehe zu deiner XXXXXXXXXXXXXXL-hockeystick-Grafik.
Kürbiskuchen´s xxxxxL-Hockeystick:
http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg

Traust dich aber nicht.
Das Gold geht ja nicht verloren, das übersteht diverse Geld-Resets!
:)):)):))

kotzfisch
11.02.2012, 15:34
In der Tat, das meiste ist einfach nur abgestandenes Wasser in neuen Schläuchen. Selbst als es noch frisch und neu war, war es nicht wirklich von Relevanz.

Wie baut ihr eigentlich Organisationen wie die US-Navy in eure Verschwörung ein?


http://www.youtube.com/watch?v=ZQaSJje87zU

Keine Ahnung.Das Buch kannst Du noch gar nicht gelesen haben, weswegen Derin Urteil völlig merkeloid, vulgo wertlos ist.Narr.

Kürbiskuchen
11.02.2012, 15:49
Keine Ahnung.Das Buch kannst Du noch gar nicht gelesen haben, weswegen Derin Urteil völlig merkeloid, vulgo wertlos ist.Narr.

Ich habe im Buchladen eine Viertelstunde drin gestöbert, das hat mir gereicht.


@Olli

Mach waste willst, solange du so oft wie möglich meine Grafik postest, soll mir alles recht sein.

Olliver
11.02.2012, 16:07
@Olli

Mach waste willst, solange du so oft wie möglich meine Grafik postest, soll mir alles recht sein.


Mache ich doch gerne,
Kürbiskuchen´s xxxxxL-Hockeystick:
http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg

aber nicht um dich zu ärgern, nur um zu zeigen, dass Klima-Hysteriker eigentlich für ihre Alarmismus-Schandtaten zur Haftung gezogen werden sollten.

Sie lösen mit CO2-Abgaben, Zertifikaten etc. 1000 Mrd-Programme aus, die sie mitzuverantworten haben.

Dazu gehören auch Millionen von Toten, die wegen Nahrungsmangel durch ÖkoSprit-E10 von den Alarmisten offensichtlich billigend in Kauf genommen werden.

Kürbiskuchen
11.02.2012, 16:33
aber nicht um dich zu ärgern, nur um zu zeigen, dass Klima-Hysteriker eigentlich für ihre Alarmismus-Schandtaten zur Haftung gezogen werden sollten.

Sie lösen mit CO2-Abgaben, Zertifikaten etc. 1000 Mrd-Programme aus, die sie mitzuverantworten haben.


Ach, du bist doch nur neidisch, weil du kein Stück vom Kuchen abbekommst.

kotzfisch
11.02.2012, 16:46
Ich habe im Buchladen eine Viertelstunde drin gestöbert, das hat mir gereicht.


Ach, wenn ich das gesagt hätte, hätte es sofort geheißen, ich sei wohl nicht ganz dicht, zu glauben, das in einer Viertelstunde beurteilen zu können.

Da Deine anmaßende und aufschneiderische Bemerkung für sich spricht, erspare ich mir jede Retourkutsche.

Was stimmt denn nicht, in den Buch, erzähle mal und laß uns teilhaben an Deinen
Weisheiten.....?Hic Rhodos, hic salta!

kotzfisch
11.02.2012, 16:52
Wir könnten CO2 Zertifikate drucken und IPZehZeh draufdrucken....?
Tonne 10€- ein Schnäppchen.

kotzfisch
11.02.2012, 16:53
Pardon- das machen ja die Klimaalarmisten (das ist noch die charmanteste Bezeichnung für Gauner Eures Schlages) ja schon.

Olliver
11.02.2012, 16:59
Zitat Zitat von Olliver
aber nicht um dich zu ärgern, nur um zu zeigen, dass Klima-Hysteriker eigentlich für ihre Alarmismus-Schandtaten zur Haftung gezogen werden sollten.

Sie lösen mit CO2-Abgaben, Zertifikaten etc. 1000 Mrd-Programme aus, die sie mitzuverantworten haben.



Ach, du bist doch nur neidisch, weil du kein Stück vom Kuchen abbekommst.

Wie sollte ich als Privatperson ohne Klima-Schwurbel-Institut?

Damit gibst du aber zu, von diesem Milliarden-Kuchen zu profitieren!?

Sehr interessant!

Kürbiskuchen
11.02.2012, 17:06
Was stimmt denn nicht, in den Buch, erzähle mal und laß uns teilhaben an Deinen Weisheiten.....?

Kannst ja hier anfangen:
http://globalklima.blogspot.com/2012/02/man-macht-es-ihnen-zu-einfach-teil-1.html

Ingeborg
11.02.2012, 17:08
Wir könnten CO2 Zertifikate drucken und IPZehZeh draufdrucken....?
Tonne 10€- ein Schnäppchen.

oder wir machens wie die Inder -

und verkaufen den immer gleichen Wald

an Klimaneutrale Spinnereien.

Kürbiskuchen
11.02.2012, 17:09
Wie sollte ich als Privatperson ohne Klima-Schwurbel-Institut?

Damit gibst du aber zu, von diesem Milliarden-Kuchen zu profitieren!?

Sehr interessant!


Na gut, vielleicht war das Statement wirklich nicht besonders schlau von mir.

Aber denkt über euer Geschreibsel hier nach.

Das Internet vergisst nichts...

... und in der post-karbonatisierten Welt wird für euch vielleicht kein Platz mehr sein...

Teeernte
11.02.2012, 17:16
Na gut, vielleicht war das Statement wirklich nicht besonders schlau von mir.

Aber denkt über euer Geschreibsel hier nach.

Das Internet vergisst nichts...

... und in der post-karbonatisierten Welt wird für euch vielleicht kein Platz mehr sein...

Genau was wir hören wollten....

Industrie - De Carbonisierer sind "Regionale Sozialisten" gleichzusetzen....

Nur mal ne Frage - nebenbei .... Wieviel Erdgemachte Klimaerwärmung in Grad würdest Du "mitmachen" ?? (Ohne dagegen einzugreifen??)

Kürbiskuchen
11.02.2012, 17:18
2°.

kotzfisch
11.02.2012, 17:24
Na gut, vielleicht war das Statement wirklich nicht besonders schlau von mir.

Aber denkt über euer Geschreibsel hier nach.

Das Internet vergisst nichts...

... und in der post-karbonatisierten Welt wird für euch vielleicht kein Platz mehr sein...


Erstens heisst es "karbonisiert", Karbonat ist etwas anderes.
Voll bei Chemie gefehlt was?

Und Deine Äußerung von wegen "vielleicht keinen Platz" kann man nur als faschistoide Drohung auffassen,
mit der Du kleiner Hakenkreuzler Dich endgültig als bezahlter AGWgewinnler geoutet hast, der meine volle Verachtung verdient.

Sind wir Skeptiker dann alle im Postkarbon- Klima KZ oder wie soll ich das verstehen?
Unverschämtheit- Kürbiskuchen in die Mülltonne!

Olliver
11.02.2012, 17:27
Na gut, vielleicht war das Statement wirklich nicht besonders schlau von mir.


Stimmt, aber entlarvend!



Aber denkt über euer Geschreibsel hier nach.

Das Internet vergisst nichts...

... und in der post-karbonatisierten Welt wird für euch vielleicht kein Platz mehr sein...

So klingt eine Drohung eines öko-stalinistischen Agitators!

:]:]

kotzfisch
11.02.2012, 17:30
Unfassbar- was bildet sich dieser unverschämte Laffe, dieser lächerliche Geck, dieser Schmock, eigentlich ein?
Seine Dummheit wird wirklich von seiner völlug ungerechtfertigten Arroganz und seiner faschistoiden Anmaßung
noch getoppt.

Für die Nachwelt noch einmal, denn das Internet vergißt ja nichts.

#10716 von Kürbiskuchen:

Na gut, vielleicht war das Statement wirklich nicht besonders schlau von mir.

Aber denkt über euer Geschreibsel hier nach.

Das Internet vergisst nichts...

... und in der post-karbonatisierten Welt wird für euch vielleicht kein Platz mehr sein...

Himmler läßt grüßen, Kleiner.

Kürbiskuchen
11.02.2012, 17:32
Sind wir Skeptiker dann alle im Postkarbon- Klima KZ oder wie soll ich das verstehen?


Ihr seid Leugner, keine Skeptiker.

Olliver
11.02.2012, 17:37
Und Deine Äußerung von wegen "vielleicht keinen Platz" kann man nur als faschistoide Drohung auffassen,
mit der Du kleiner Hakenkreuzler Dich endgültig als bezahlter AGWgewinnler geoutet hast, der meine volle Verachtung verdient.

Sind wir Skeptiker dann alle im Postkarbon- Klima KZ oder wie soll ich das verstehen?
Unverschämtheit- Kürbiskuchen in die Mülltonne!

Du hast es genau erkannt, Kürbis (Außen rot-grün, innen braune Kerne) hat sich geoutet:
Exemplarisches Sittengemälde der Global-Klima-Sekte, Meinungsfreiheit ade!
http://ecx.images-amazon.com/images/I/51T4L2WDxvL._SS500_.jpg


Blauer Planet in grünen Fesseln. Was ist bedroht: Klima oder Freiheit?

Kürbiskuchen
11.02.2012, 17:44
Hoffentlich kommt ACTA bald durch, damit man Leuten wie euch das Maul verbieten kann.

Das hätte es unter dem Führer nicht gegeben.

kotzfisch
11.02.2012, 17:44
Komm Du mal heim, das sag ich Deiner Mutti!

kotzfisch
11.02.2012, 17:46
Es gibt vielleicht noch ein paar verbohrte Ausschwitz Leugner, das ja.
ACTA tritt, falls es Deinen Interessen je dienen sollte, die Meinungsfreiheit mit Füßen.
Das ist klar, dass kleine Faschos sich darauf freuen.
Du müßtest Dich in der NPD echt wohlfühlen.

Poison
11.02.2012, 17:47
Tachchen,

war heute mal in meiner Kneipe und habe mal die Stern
gelesen,kostet ja nix.
Ein Thema hat mich besonders interessiert:

"Eiskalt erwischt",

warum es jetzt so kalt ist.

Anbei ein Auszug:
Zitat:
Erleben wir also einen launischen Winter,oder sehen wir derzeit Symptome des langfristigen Klimawandels?

Die neuesten Erkenntnisse der Klimaforscher lassen erahnen, wie sich unser Winterwetter künftig entwickelt.
Sie machten kürzlich einen verblüffenden Zusammenhang
aus:
Die Wahrscheinlichkeit für kalte und schneereiche Winter steigt - und das trotz globaler Erwärmung.

Denn in Sommer ist die Arktis in Zukunft immer weniger
Eis bedeckt.Dadurch kann der Ozean die Luft stärker als früher erwärmen.Und das wiederum verändert die Luftdruckmuster derart, dass sich die milden Westwinde abschwächen. So kann die eisige Kaltluft widerstandslos nach Europa einströmen.

Zitat Ende.

Also wisst ihr ?! Die Klimaprediger wollen Krieg.Es
wird Zeit denen das Maul zu stopfen.

Diese Dreistigkeit ist ja nicht mehr zu fassen.

Olliver
11.02.2012, 17:47
Ihr seid Leugner, keine Skeptiker.

WIR haben NIE einen Klima-Wandel geleugnet, meine Lieblingsgrafik kennst du ja, die ist sowas voll von rhythmischem Wandel, ohne auch nur einem Hauch von Klima-Wandel-Leugnung:

Nicht WIR sind es, die das Klima-manipulieren könnten - , nein, es sind einfachste, schon vor 88 Jahren erforschte Zusammenhänge.
Die Milancovic-Zyklen, die 3 verschiedenen Kreiselbewegungen unserer Erde um die Sonne.
Wen es interessiert, kann sich von der Uni Stuttgart die Klimazukunft ausdrucken lassen, klickst du hier:

http://www.irs.uni-stuttgart.de/skript/GEO_neu/02%20Geophysik/11%20Kryosph%C3%A4re/07%20Milankovitch-Parameter%20und%20Pal%C3%A4oklima%20Eiszeit%20-%20Bahlburg%20+%20Breitkreuz%2004.jpg
Und UPS, es wird KALT vorausgesagt, nein, berechnet, einfachste Mechanik des Kreisels mit Formeln, die schon Johannes Kepler, (Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe) kannte!

Im Jahre 1598
;-)


Grafik, die den allgemeinen Abwärtstrend in die nächste Eiszeit zeigen kann, Milancovic lässt grüßen:
http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png

Geronimo
11.02.2012, 17:48
Hoffentlich kommt ACTA bald durch, damit man Leuten wie euch das Maul verbieten kann.

Das hätte es unter dem Führer nicht gegeben.

Dünnes Eis. Gaaanz dünnes Eis!

kotzfisch
11.02.2012, 17:49
Da er sich in seinen letzten Postings sehr vergriffen hast, können wir vermutlich mit einer KK Pause rechnen, denn das das Scheisse
war, wird ihm selbst klarsein.Wie peinlich.

kotzfisch
11.02.2012, 17:50
Schon Nazialarm.

Kürbiskuchen
11.02.2012, 17:53
Die Klimaprediger wollen Krieg

Den gibts schon. Und ihr werdet ihn verlieren.

Teeernte
11.02.2012, 17:55
Hoffentlich kommt ACTA bald durch, damit man Leuten wie euch das Maul verbieten kann.

Das hätte es unter dem Führer nicht gegeben.

Ach ...deshalb macht Dein Verein so ein Gewese....

(Endzeitstimmung im Führerbunker??)

romeo1
11.02.2012, 17:55
Erstens heisst es "karbonisiert", Karbonat ist etwas anderes.
Voll bei Chemie gefehlt was?

Und Deine Äußerung von wegen "vielleicht keinen Platz" kann man nur als faschistoide Drohung auffassen,
mit der Du kleiner Hakenkreuzler Dich endgültig als bezahlter AGWgewinnler geoutet hast, der meine volle Verachtung verdient.

Sind wir Skeptiker dann alle im Postkarbon- Klima KZ oder wie soll ich das verstehen?
Unverschämtheit- Kürbiskuchen in die Mülltonne!

Das ist in der Tat für einen angehenden Vulkanologen etwas seltsam. Aber für einen Klimwasissenschaftler sicherlich ausreichend.

kotzfisch
11.02.2012, 17:56
G Ä H N .
Größenwahnsinniger Pseudovulkanologe aus seiner "Karbonat"WElt gegen Abholung zu verschenken.
Gehirntransplantationsbedürftig, zur Verschrottung.Ausfuhrgenehmigungspflichtig wegen DKG.
(Dummkopf Kontroll Gesetz)

romeo1
11.02.2012, 17:58
Ihr seid Leugner, keine Skeptiker.

Also ich halte den menschengemachten Klimaschwindel für eine Tatsache.

Geronimo
11.02.2012, 17:58
Jetzt isser weg, der Kürbis.

Reilinger
11.02.2012, 18:00
Also ich halte den menschengemachten Klimaschwindel für eine Tatsache.

:top: :))

Olliver
11.02.2012, 18:08
Jetzt isser weg, der Kürbis.

Er hat sein öko-faschistisches Gedankengut nicht mehr zurückhalten können!
Klima-Faschisten, die vor Betrug, ja sogar Mord nicht zurückschrecken, um wie sie glauben, die Welt zu retten!

Wahnsinn!

Geronimo
11.02.2012, 18:12
Er hat sein öko-faschistisches Gedankengut nicht mehr zurückhalten können!
Klima-Faschisten, die vor Betrug, ja sogar Mord nicht zurückschrecken, um wie sie glauben, die Welt zu retten!

Wahnsinn!

Jup. Das hatte eine ganz neue Qualität hier in diesem Forum. Bemerkenswert.:]

kotzfisch
11.02.2012, 19:19
Also die Androhung nicht mehr in eine postkarbonisierte Welt zu passen und mundtot oder Schlimmeres zu werden, wenn
"Sie" erst den Krieg gewonnen hätten, hat SS Qualität.Unfassbar.Oder Gulag/KGB Qualität,um ausgewogen zu sein.Mann.

Olliver
11.02.2012, 19:44
Also die Androhung nicht mehr in eine postkarbonisierte Welt zu passen und mundtot oder Schlimmeres zu werden, wenn
"Sie" erst den Krieg gewonnen hätten, hat SS Qualität.Unfassbar.Oder Gulag/KGB Qualität,um ausgewogen zu sein.Mann.

Zumal auch ER als Mensch eine Kohlenstoffeinheit ist, die bei jedem Ausatmen CO2 emittiert!
:)):))

Ingeborg
11.02.2012, 19:49
Aktuell holen die Medien zum großen Schlag gegen alle Klimawandel-Skeptiker und -Leugner aus und geifern gegen ein Buch, das sich in kritischer Weise mit den Theorien zum Klimawandel beschäftigt.

Sie nehmen das neue Buch der RWE-Mitarbeiter Fritz Vahrenholt und Sebastian Lüning zum Anlass, in einem Rutsch alles, was gegen einen menschengemachten Klimawandel spricht, vom Tisch zu wischen. In dem Buch "Die kalte Sonne: Warum die Klimakatastrophe nicht stattfindet", fassen die Autoren alle Thesen zusammen, die gegen CO2 als Verursacher eines Klimawandels sprechen, falls dieser denn überhaupt in der prognostizierten Form stattfindet.

http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=247716

kotzfisch
11.02.2012, 19:56
Nicht für ungut, Inge, davon sprachen wir bereits ganz intensiv.Ich habe das Buch.Ihre (die der Hysteriker)hysterischen Reaktionen zeigen, das getroffene Hunde....hahahaha.

Ingeborg
11.02.2012, 20:24
ich war arbeiten - da hab ich das verpasst

Ingeborg
11.02.2012, 21:01
+ 20°C Die Griechen ziehen Pullis an (wenn sie sie haben)
+ 15°C Auf Jamaika wird die Heizung eingeschaltet. (wenn sie sie haben)
+ 10°C. Die Amis fangen an zu zittern von Kälte. Die Russen pflanzen Gurken auf den Datschen.
+ 5°C. Man kann sich beim Atmen sehen. Italienische Autos verabschieden sich. Die Norweger gehen in die See baden.
0°C. In Amerika friert das Wasser ein. In Russland wird das Wasser dichter.
- 5°C Französische Autos verabschieden sich
- 15°C Die Katze besteht darauf, im Bett zu schlafen. Die Norweger ziehen Pullis an.
- 17.9°C. In Oslo wird die Heizung eingeschaltet. Die Russen fahren zum letzten Mal in der Saison auf die Datscha.
- 20°C Amerikanische Autos verabschieden sich.
- 25°C. Deutsche Autos verabschieden sich. Die Jamaikaner sterben aus.
- 30°C Die Regierung greift das Thema der Obdachlosen auf. Die Katze schläft im Schlafanzug
- 35°C. Zu kalt zum denken. Japanische Autos verabschieden sich.
- 40°C Man will zwei Wochen lang im heißen Bad bleiben. Schwedische Autos verabschieden sich.
- 42°C. In Europa fallen alle Transportmittel aus. Die Russen essen Eis auf den Straßen
- 45°C Die Griechen sterben aus. Die Regierung fängt mit der Obdachlosenhilfe an. - 50°C Die Augenlider frieren beim Blinzeln ein. In Alaska wird beim Baden das Fenster geschlossen
- 60°C. Die Polarbären wandern gen Süden
- 70°C Die Hölle friert ein
- 73°C Finnische Spezialkräfte evakuieren den Weihnachtsmann. Die Russen fangen an die Mützen zu tragen
- 80°C Die Russen tragen Handschuhe sogar beim Einschenken von Vodka
- 114°C Ethylalkohol friert ein. Die Russen sind sauer. :>>

http://i717.photobucket.com/albums/ww173/prestonjjrtr/Winter/228463bjWcBohs.jpg

Ganz_unten
11.02.2012, 22:00
Wendige Klimatologen wechseln die Seiten!

http://notrickszone.com/2012/02/10/two-more-prominent-german-climate-scientists-latif-and-marotzke-break-ranks-concede-natural-causes/


In an interview on February 9, 2012, with the Austrian daily Die Presse, renowned climate scientist Prof. Mojib Latif confirmed 2 fundamental assumptions made in the book “Die kalte Sonne”. Latif thus openly agrees with the view of authors Vahrenholt and Lüning that natural climate factors are responsible for about half of the 0.8°C of warming since the start of industrialization in 1850. A similar 50/50 ratio of anthropogenic vs natural climate drivers is also assumed by Professor Nicola Scafetta of Duke University in North Carolina (see page 135 in the book) as well as by physicist Prof. Nir Shaviv of Jerusalem (see page 86) in their models.

Here Latif is clearly positioning himself in contradiction to the claims made by the IPCC, which pegged the natural climate factors as having an influence of only single digit percentages. The all important magnitude of the so-called radiative forcings are for CO2 (1.66 W/m²) and the sun (0.12 W/m²), and are thus worlds apart.

Moreover, Latif confirmed in the interview that the stop in global warming over the last 12 years was caused by ocean cycles. Authors Vahrenholt and Lüning have the very same opinion in their book. Anything else would be surprising as the book itself is in part based on Latif’s work. Interestingly, even climate scientist Prof. Jochem Marotzke of the Max Plank Institute for Meteorology in Hamburg said in an interview yesterday with the TAZ daily that ocean cycles were the main reason for the stopped global warming since the year 2000. Thus the darling aerosol joker used by the IPCC is stripped of it’s importance.

kotzfisch
11.02.2012, 22:08
Windige Klimatologen- Mojib hat auch schon ganz anderes behauptet, der alte Hund.

Ganz_unten
11.02.2012, 22:34
Daran hat keiner von unseren "Computerklima-Experten" gedacht. Die Wolken hängen seit 10 Jahren zunehmend tiefer, was per Satellit sehr genau gemessen wird!

http://www.agu.org/pubs/crossref/2012/2011GL050506.shtml


Decreasing global cloud heights suggest negative feedback over the last decade

Syntrillium
11.02.2012, 22:40
hi,

Daran hat keiner von unseren "Computerklima-Experten" gedacht. Die Wolken hängen seit 10 Jahren zunehmend tiefer, was per Satellit sehr genau gemessen wird!


Grüsse nach Dänemark, die Astrophysiker haben alles im Griff. :cool2:

mfg
Syntrillium