PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 [45] 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113

Die Petze
18.02.2012, 16:06
Korrekte Aktion....viel Spass beim putzen...:))

Syntrillium
18.02.2012, 16:06
Klimavariation?
Von Anbeginn sprachen die Protagonisten beim IPCC von "Klimaerwärmung" durch anthropogene CO2-Emissionen.
Wir dürfen es nicht zulassen, dass man im "Qualitätsjournalismus" jetzt von "Klimavariation" spricht, denn die hat es immer gegeben und wird es immer geben, "anthropogen" verursacht oder nicht!
Sie sollen endlich offiziell einräumen, dass es den auf anthropogenen CO2-Emissionen beruhenden "Klimaerwärmungseffekt" so nicht gibt, wie es seit zehn Jahren behauptet wird!

hi,
ich habe mich wohl missverständlich ausgedrückt, die Unterorganisation des IPCC, den Namen habe ich vergessen, diese hat diese Ausdrücke genormt.

Klimawandel = vom Menschen verursachter Klimawandel (Abkühlung oder Erwärmung)
Klimavariation = natürlicher Klimawandel ohne Einfluss des Menschen (Abkühlung oder Erwärmung)

Die Wissenschaft gibt aber nur eins her, eine Klimavariation und zwar befinden wir uns in einem Übergang von einer Warmzeit zu einer Kaltzeit innerhalb der Eiszeit (ICEHOUSE-PHASE).

mfg

Ganz_unten
18.02.2012, 17:31
hi,
ich habe mich wohl missverständlich ausgedrückt, die Unterorganisation des IPCC, den Namen habe ich vergessen, diese hat diese Ausdrücke genormt.

Klimawandel = vom Menschen verursachter Klimawandel (Abkühlung oder Erwärmung)
Klimavariation = natürlicher Klimawandel ohne Einfluss des Menschen (Abkühlung oder Erwärmung)

Die Wissenschaft gibt aber nur eins her, eine Klimavariation und zwar befinden wir uns in einem Übergang von einer Warmzeit zu einer Kaltzeit innerhalb der Eiszeit (ICEHOUSE-PHASE).

mfg

Vom Menschen verursachte Abkühlung?
Jetzt habe ich wohl ein Glas zuviel von meinem wunderbaren "Pepper Pot" getrunken, oder?

Paul Felz
18.02.2012, 17:37
Vom Menschen verursachte Abkühlung?
Jetzt habe ich wohl ein Glas zuviel von meinem wunderbaren "Pepper Pot" getrunken, oder?
Nee, eben nicht vom Menschen verursacht. Ist ja eine Variation, kein Wandel. Schwachsinnige Begriffsregelung übrigens. Es ist ein und dasselbe, nur andere Sprache.

Syntrillium
18.02.2012, 18:00
Nee, eben nicht vom Menschen verursacht. Ist ja eine Variation, kein Wandel. Schwachsinnige Begriffsregelung übrigens. Es ist ein und dasselbe, nur andere Sprache.

hi,

wichtig ist bei der Begriffsbestimmung, den Homo sapiens ,auf jeden Fall, mit im Boot zu haben.
In den siebziger suchte man die menschengemachte Abkühlung, zur Zeit sucht man die menschengemachte Erwärmung, die man nicht findet ebenso wie die menschengemachte Abkühlung. Die Definition ist so gehalten das, egal was passiert der Mensch es verursacht hat.
und schon ergibt der Unfug Sinn oder nicht?

mfg

Paul Felz
18.02.2012, 18:08
hi,

wichtig ist bei der Begriffsbestimmung, den Homo sapiens ,auf jeden Fall, mit im Boot zu haben.
In den siebziger suchte man die menschengemachte Abkühlung, zur Zeit sucht man die menschengemachte Erwärmung, die man nicht findet ebenso wie die menschengemachte Abkühlung. Die Definition ist so gehalten das, egal was passiert der Mensch es verursacht hat.
und schon ergibt der Unfug Sinn oder nicht?

mfg
Nein, er ergibt außerhalb des gierigen Hintergundes immer noch keinen Sinn. Vergleichbar mit dem Waldsterben.

Syntrillium
18.02.2012, 18:37
Nein, er ergibt außerhalb des gierigen Hintergundes immer noch keinen Sinn. Vergleichbar mit dem Waldsterben.

hi,

stimmt, aber der Hintergrund sollte doch wohl klar sein?
Die Definitionen wurden von Beamten und Juristen mit politischem Auftrag erstellt!
nun klarer?

Der "echten" Wissenschaft bleibt nur ein Weg offen, um zu beweisen das es eine Klimavariation ist, und zwar müssen die Klimavaritionen zweifelsfrei ihre Ursachen im Sonnensystem und Weltall haben und das haben sie auch! Es gibt inzwischen genug Studien die das zweifelsfrei beweisen.

Oder warum sollte man sonst so eine Hetzjagd auf Svensmark lostreten?
Zum Glück haben sich die postnormalen auf Kohlendioxid festgelegt um dem Kapital und der Politik zu ermöglichen die Bevölkerung kurzfristig zu schröpfen. Und wenn die Blase platzt wird die Steuer umbenannt!

Das war nicht sehr wissenschaftlich, eher politisch.

mfg

Paul Felz
18.02.2012, 18:43
hi,

stimmt, aber der Hintergrund sollte doch wohl klar sein?
Die Definitionen wurden von Beamten und Juristen mit politischem Auftrag erstellt!
nun klarer?

Der "echten" Wissenschaft bleibt nur ein Weg offen, um zu beweisen das es eine Klimavariation ist, und zwar müssen die Klimavaritionen zweifelsfrei ihre Ursachen im Sonnensystem und Weltall haben und das haben sie auch! Es gibt inzwischen genug Studien die das zweifelsfrei beweisen.

Oder warum sollte man sonst so eine Hetzjagd auf Svensmark lostreten?
Zum Glück haben sich die postnormalen auf Kohlendioxid festgelegt um dem Kapital und der Politik zu ermöglichen die Bevölkerung kurzfristig zu schröpfen. Und wenn die Blase platzt wird die Steuer umbenannt!

Das war nicht sehr wissenschaftlich, eher politisch.

mfg
So meinte ich es ja auch.

romeo1
18.02.2012, 19:08
Nein, er ergibt außerhalb des gierigen Hintergundes immer noch keinen Sinn. Vergleichbar mit dem Waldsterben.

Na ja, das Waldsterben war so kein Schwindel. Die Stick- und Schwefeloxidemissionen, Stäube etc. aus Industrie, Landwirtschaft und Verkehr haben die Bäume schon nachhaltig geschädigt. Hättest mal in den 80-er die Kammlagen des Erzgebirges im Grenzgebiet zur CSSR sehen sollen. Reichlichst tote Bäume durch SO2 auf tschechischen Kraftwerken.

Paul Felz
18.02.2012, 19:12
Na ja, das Waldsterben war so kein Schwindel. Die Stick- und Schwefeloxidemissionen, Stäube etc. aus Industrie, Landwirtschaft und Verkehr haben die Bäume schon nachhaltig geschädigt. Hättest mal in den 80-er die Kammlagen des Erzgebirges im Grenzgebiet zur CSSR sehen sollen. Reichlichst tote Bäume durch SO2 auf tschechischen Kraftwerken.
Die habe ich gesehen. Vällig vernachlässigt wurde aber die Monokultur und es wurde völlig übertrieben. Bis 1990 oder so sollte ja der gesamte deutsche Wald verschwunden sein.

Noch mehr Bäume wurde durch das Kalken umgebracht, was die Säure neutralisieren sollte.

romeo1
18.02.2012, 19:21
Die habe ich gesehen. Vällig vernachlässigt wurde aber die Monokultur und es wurde völlig übertrieben. Bis 1990 oder so sollte ja der gesamte deutsche Wald verschwunden sein.

Noch mehr Bäume wurde durch das Kalken umgebracht, was die Säure neutralisieren sollte.

Der dt. Wald sollte bis zum Jahr 2000 komplett verschwunden sein. Das war natürlich eine extreme Übertreibung, die unsere Klimahysteriker jetzt auf eine neg. Spitze getrieben haben.

Syntrillium
18.02.2012, 19:24
Na ja, das Waldsterben war so kein Schwindel. Die Stick- und Schwefeloxidemissionen, Stäube etc. aus Industrie, Landwirtschaft und Verkehr haben die Bäume schon nachhaltig geschädigt. Hättest mal in den 80-er die Kammlagen des Erzgebirges im Grenzgebiet zur CSSR sehen sollen. Reichlichst tote Bäume durch SO2 auf tschechischen Kraftwerken.

hi,
ich kann mich erinnern, die Waldforscher sprachen von einem neuen Baumsterben, das sogleich politisch umgemünzt wurde, hier fand die postnormale Wissenschaft sogleich den Schuldigen im Menschen mit seiner Industrie.
der echte Grund war Monokultur und Überalterung, wird ein Wald zu alt stirbt er ab um sich zu erneuern, siehe deutscher Wald.
Und die gelben Zweige die als krank dargestellt werden sind nur eine Reaktion des Baumes auf die Wetterlage und Jahreszeit.
Es zeigt sich mittlerweile wenn zuwenig Schwefel in der Luft ist sterben einige Pflanzen auch ab.
So ist das immer mit den religiösen Wissenschaften.

mfg

Paul Felz
18.02.2012, 20:01
Der dt. Wald sollte bis zum Jahr 2000 komplett verschwunden sein. Das war natürlich eine extreme Übertreibung, die unsere Klimahysteriker jetzt auf eine neg. Spitze getrieben haben.


hi,
ich kann mich erinnern, die Waldforscher sprachen von einem neuen Baumsterben, das sogleich politisch umgemünzt wurde, hier fand die postnormale Wissenschaft sogleich den Schuldigen im Menschen mit seiner Industrie.
der echte Grund war Monokultur und Überalterung, wird ein Wald zu alt stirbt er ab um sich zu erneuern, siehe deutscher Wald.
Und die gelben Zweige die als krank dargestellt werden sind nur eine Reaktion des Baumes auf die Wetterlage und Jahreszeit.
Es zeigt sich mittlerweile wenn zuwenig Schwefel in der Luft ist sterben einige Pflanzen auch ab.
So ist das immer mit den religiösen Wissenschaften.

mfg
Eben. Entschuldigung, hatte 1990 im Hinterkoopf, warum auch immer.

Da paßt der Spruch einer früheren Kollegin, die etwas wegen Bäumen im Weg nicht sehen konnte: "Wenn man das Waldsterben mal braucht, isses nicht da"

Ingeborg
18.02.2012, 20:04
Alter Schwede!

2 Monate lang eingeschneit im AUTO!

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Schwede-ueberlebt-zwei-Monate-in-zugeschneitem-Auto-id18830701.html

Ganz_unten
18.02.2012, 20:25
Neue Ergebnisse vom Projekt" Berkeley Earth Surface Temperature" (BEST).
http://berkeleyearth.org/data/
Die Daten beziehen sich nicht auf die Ozeane, nur auf das Land.
Deutlich erkennbar die natürliche Variabilität (z.B. Vulkansmus), lange vor der Industrialisierung!
Ebenso flacht der Verlauf seit dem Jahr 2000 ab, was klar erkennbar ist.
Von "Hockeystick" kann nicht die Rede sein, wie die Daten zeigen!
http://curryja.files.wordpress.com/2012/02/berkeley-fig-1.png?w=600&h=436

Die entsprechende Kurve für die Ozeane dürfte flach verlaufen, was plausibel
ist!

Olliver
18.02.2012, 20:36
Alter Schwede!

2 Monate lang eingeschneit im AUTO!

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Schwede-ueberlebt-zwei-Monate-in-zugeschneitem-Auto-id18830701.html



Männer trotzen halt doch besser der eisigen Klimaerwärmung! ;-)

Meine Frau, die allerbeste von allen, hätte schon nach 5 min gequengelt, wieso denn die Heizung nicht geht! ! ! ! usw....

http://www.wgvdl.com/forum/board_entry.php?id=220597&category=0

Olliver
18.02.2012, 20:59
Neue Ergebnisse vom Projekt" Berkeley Earth Surface Temperature" (BEST).
http://berkeleyearth.org/data/
Die Daten beziehen sich nicht auf die Ozeane, nur auf das Land.
Deutlich erkennbar die natürliche Variabilität (z.B. Vulkansmus), lange vor der Industrialisierung!
Ebenso flacht der Verlauf seit dem Jahr 2000 ab, was klar erkennbar ist.
Von "Hockeystick" kann nicht die Rede sein, wie die Daten zeigen!
http://curryja.files.wordpress.com/2012/02/berkeley-fig-1.png?w=600&h=436

Die entsprechende Kurve für die Ozeane dürfte flach verlaufen, was plausibel
ist!


Vorsicht!
Diese Truppe gehört zum Öko-Alarmisten-Verein, denn wer den Anfangspunkt dort hin legt will Dramatik nach Erwärmung fälschen.



Berkeley Earth Team bei der Arbeit:
http://info-wars.org/wp-content/uploads/2010/11/climate_change_hoax.jpg

Gründer Pappa und Geschäftsführerin öko-Töchterchen:
http://i.i.com.com/cnwk.1d/i/tim/2011/10/30/skeptic_AP111028037732_620x350.jpg

http://gtalumnimag.com/wp-content/uploads/2010/10/0094__JudithCurry_1Oct2010-new.jpg
Dr. Judith Curry

IHR würde ich nicht mal meinen gebrauchten Wagen verkaufen!
:no_no::no_no::no_no:

Olliver
18.02.2012, 21:04
Ebenso flacht der Verlauf seit dem Jahr 2000 ab, was klar erkennbar ist.


Die Truppe ist vorzüglich im Fälschen, alle Achtung!
;-)

http://berkeleyearth.org/images/berkeley-earth-land-surface-average-temperature-60yr.jpg

Ganz_unten
18.02.2012, 21:12
Die Truppe ist vorzüglich im Fälschen, alle Achtung!
;-)



JC comment:
The new version of the Berkeley Earth Surface Temperature dataset is now achieving its goal as an unprecedented data resource, including transparency and user-friendliness. The addition of Steve and Zeke to the team was an excellent move. They have clearly added value to the product. Further, they provide a welcome and needed link between the Berkeley team and the blogosphere.

Hier kann jeder den Code von BEST herunterladen:
http://berkeleyearth.org/our-code/

"Fälscher" zeigen in derr Regel nicht so bereitwillig ihre Werkzeuge, oder?

Ganz_unten
18.02.2012, 21:21
Die Truppe ist vorzüglich im Fälschen, alle Achtung!
;-)


Meine Aussage bezieht sich auf die neuen BEST-Ergebnisse, wie sie seit Februar 2012 bekannt sind!

http://berkeleyearth.org/data/
http://curryja.files.wordpress.com/2012/02/berkeley-fig-1.png?w=600&h=436

Ganz_unten
18.02.2012, 21:37
Vorsicht!
Diese Truppe gehört zum Öko-Alarmisten-Verein, denn wer den Anfangspunkt dort hin legt will Dramatik nach Erwärmung fälschen.


http://gtalumnimag.com/wp-content/uploads/2010/10/0094__JudithCurry_1Oct2010-new.jpg
Dr. Judith Curry

IHR würde ich nicht mal meinen gebrauchten Wagen verkaufen!
:no_no::no_no::no_no:

Du tust der Dame Unrecht. Sie guckt auf dem Foto bestimmt so übellaunig und kritisch, weil Sie gerade über SKYPE mit den Experten vom PKK diskutiert...

Ich halte Professor Judith Curry für eine aufrichtige Wissenschaftlerin, die um echten Fortschritt in der Klimawissenschaft bemüht ist.

Gegenüber dem IPCC bewahrt sie sich schon seit einiger Zeit eine kritische Distanz.

Ihr CV kann sich sehen lassen

2002- Chair, School of Earth and Atmospheric Sciences, Georgia Institute of Technology
1992-2002 Professor, University of Colorado-Boulder, Department of Aerospace Engineering Sciences
Program in Atmospheric and Oceanic Sciences
Environmental Studies Program
1989-1992 Associate Professor, Department of Meteorology, Penn State
1986-1989 Assistant Professor, Department of Earth and Atmospheric Sciences, Purdue University
1982-1986 Assistant Scientist, Department of Meteorology, University of Wisconsin-Madison

http://curry.eas.gatech.edu/currycv.html

Bellerophon
18.02.2012, 22:32
Sollte im Verlauf dieses Forums das Mißverständnis aufgetreten sein, daß ich für einen Anhänger Vahrenholts gehalten werde, weil ich seine Aussagen hinsichtlich der Fälschungen des IPCC und der unwissenschaftlichen Treibhausgastheorie unterstützt habe: Logisch ist er nícht mehr oder weniger ein Lobbyist als die anderen Hanseln auch. Es geht mir aber in erster Linie darum, wie bestimmte Aussagen in der Öffentlichkeit von den Leuten wahrgenommen werden. Da zählt schon, daß das, was mehr oder weniger inzwischen Allgemeingut ist, öffentlich ausgesprochen wird. Bis auf die Blockparteien im Bundestag, wo es auch nur noch das Gesetz des Beharrungsvermögens einer großen Masse ist, die einmal in Bewegung versetzt wurde, glaubt der linksgrünen Klima-Mischpoke niemand mehr die Parolen. Ich denke mir, man wird das in der nächsten Zeit stillschweigend beerdigen. Genau genommen findet das jetzt schon statt.

Eh.

Gut ist der Dreck wird aufgedeckt, die Menscheitsverbrecher müssen ihre fordereren Stellungen räumen.

Man muß nur darauf achten, wer die Fäden führt bzw. in der Hand behalten will.

Und die muß man abhacken.

Also die Fäden .... öh ... oder doch die Hände.... *grübel*

Skaramanga
18.02.2012, 22:38
...
Ihr CV kann sich sehen lassen

2002- Chair, School of Earth and Atmospheric Sciences, Georgia Institute of Technology
1992-2002 Professor, University of Colorado-Boulder, Department of Aerospace Engineering Sciences
Program in Atmospheric and Oceanic Sciences
Environmental Studies Program
1989-1992 Associate Professor, Department of Meteorology, Penn State
1986-1989 Assistant Professor, Department of Earth and Atmospheric Sciences, Purdue University
1982-1986 Assistant Scientist, Department of Meteorology, University of Wisconsin-Madison

http://curry.eas.gatech.edu/currycv.html

CV - eventuell. Ihr GV bestimmt nicht.

Ganz_unten
18.02.2012, 22:53
CV - eventuell. Ihr GV bestimmt nicht.

Wie meinen, "Kohabitation" ? Geht gar nicht!

Bellerophon
18.02.2012, 23:08
http://www.youtube.com/watch?v=dlBzwU1jMQU&feature=related

http://www.co2-verarschung.de/Warum.34376.html

Top!

Klasse!

Absolut geil!

Richtig geil!

Das ist mal clevere Cointelpro!

Kontrasubversiv.

Absoluter Respekt!

Ich ziehe meinen Hut!

Wie geil das mit dem Dreck - und die Bullen können nichts machen!

Wie ABSOLUT geil!

Ganz_unten
18.02.2012, 23:08
Vorsicht!
Diese Truppe gehört zum Öko-Alarmisten-Verein, denn wer den Anfangspunkt dort hin legt will Dramatik nach Erwärmung fälschen.
.....
IHR würde ich nicht mal meinen gebrauchten Wagen verkaufen!
:no_no::no_no::no_no:

Was Du über Professor Curry so sagst, passt überhaupt nicht zu dem Bild, das ich mir von der Dame im Lauf der Zeit gemacht habe.
Lies mal z.B., was sie heute Morgen in ihrem Blog geschrieben hat!




Mike Stopa has a provocative pair of posts on his blog.

Mike Stopa is a physicist specializing in computation and nanoscience in the Physics Department at Harvard University. His homepage at Harvard can be found here. Mike is a life-long, fiscally conservative Republican. In 2010, he was a first-time candidate for Congress in Massachusetts.

From his post
"What if they are wrong?"

Because the theory of anthropogenic global warming (AGW) depends on a feedback mechanism between increase in CO2 and an increase in atmospheric water – a mechanism about which there is considerable, scientifically justified doubt – it is possible that CO2 has effectively no influence on global climate.

In an interesting admission the (British) Met Office and the University of East Anglia Climatic Research Unit have now admitted that the climate has ceased rising for the last 15 years.

Here I ask this.

Suppose it turns out that CO2 has essentially nothing to do with the earth’s climate.

How will the history of this colossal mistake be written?

http://judithcurry.com/2012/02/17/what-if-they-are-wrong/#more-7152

Bellerophon
18.02.2012, 23:25
Was Du über Professor Curry so sagst, passt überhaupt nicht zu dem Bild, das ich mir von der Dame im Lauf der Zeit gemacht habe.
Lies mal z.B., was sie heute Morgen in ihrem Blog geschrieben hat!



http://judithcurry.com/2012/02/17/what-if-they-are-wrong/#more-7152

Und?

Das was du da bringst und fett markierst ist etwas das sie zitiert.

Von Mike Stopa.

Sie selbst schreibt:

"So, is a scientific revolution underway and/or needed for climate change? I don’t know, it is certainly possible that the existing paradigm can be embellished as our understanding of the complex climate system increases. However, as scientists, we need to acknowledge that the consensus needs to be continually challenged, and not dismiss anyone who challenges the consensus as ‘deniers.’ I think Stopa is about right when he says: Well, the truth of this issue should be apparent within about 15 years

Das ist alles.

Ganz_unten
18.02.2012, 23:57
Und?

Das was du da bringst und fett markierst ist etwas das sie zitiert.

Von Mike Stopa.

Sie selbst schreibt:

"So, is a scientific revolution underway and/or needed for climate change? I don’t know, it is certainly possible that the existing paradigm can be embellished as our understanding of the complex climate system increases. However, as scientists, we need to acknowledge that the consensus needs to be continually challenged, and not dismiss anyone who challenges the consensus as ‘deniers.’ I think Stopa is about right when he says: Well, the truth of this issue should be apparent within about 15 years

Das ist alles.

Wie jeder, der ihren Blog liest, leicht feststellen kann, bemüht sich Judith Curry um einen echten sachlichen Dialog zwischen den verschiedenen Lagern der Klimawissenschaften und anderen Disziplinen.

http://judithcurry.com/about/

Mein Anliegen war es, die etwas einseitige (sehr ungünstige) Darstelung von OLIVER (siehe oben) zu ergänzen.

Judith Curry als verbohrte IPCC Anhängerin darzustellen, auf einer Stufe vergleichbar unseriös arbeitend wie der berüchtigte Erfinder des "hockeystick" Michael Mann, das wäre Unrecht.

Dies richtig zu stellen war meine Absicht!

Bellerophon
19.02.2012, 00:14
Wie jeder, der ihren Blog liest, leicht feststellen kann, bemüht sich Judith Curry um einen echten sachlichen Dialog zwischen den verschiedenen Lagern der Klimawissenschaften und anderen Disziplinen.

http://judithcurry.com/about/

Mein Anliegen war es, die etwas einseitige (sehr ungünstige) Darstelung von OLIVER (siehe oben) zu ergänzen.

Judith Curry als verbohrte IPCC Anhängerin darzustellen, auf einer Stufe vergleichbar unseriös arbeitend wie der berüchtigte Erfinder des "hockeystick" Michael Mann, das wäre Unrecht.

Dies richtig zu stellen war meine Absicht!

Trotzdem hast du so getan als wäre es von ihr.

Hast es wahrscheinlich selbst geglaubt.

Und faire Dialoge mit Menscheitsverbrechern wie den Klimaschwindlern gibt es nicht.

Wird es nie geben.

Das wissen die selbst am besten.

Am Ende des Tages werden sie schamhaft verschwiegen werden.

Oder bedingundslos vor Gericht gestellt - das würde ich tun.

Diese internationalen Betrüger und Menschenfeinde.

Die unsere Zivilisation gefährden bis zum geht nicht mehr.

Fight freemasonry!

Friede den Hütten - Krieg den Logen!

Friede den Häusern - Krieg den Räten!

Fight EUdSSR and climate council!

Ganz_unten
19.02.2012, 00:39
Trotzdem hast du so getan als wäre es von ihr.

Hast es wahrscheinlich selbst geglaubt.

Und faire Dialoge mit Menscheitsverbrechern wie den Klimaschwindlern gibt es nicht.

Wird es nie geben.

Das wissen die selbst am besten.

Am Ende des Tages werden sie schamhaft verschwiegen werden.

Oder bedingundslos vor Gericht gestellt.


Du arbeitest mit Unterstellungen.
Hast Du den Link gelesen, den ich beigefügt hatte?
Wie lautete denn die Überschrift des Blog-Themas?
Curry:

What if they are wrong?
Und wie geht es weiter?
Curry zitiert:

Suppose it turns out that CO2 has essentially nothing to do with the earth’s climate. How will the history of this colossal mistake be written?

Dies entspricht vollinhaltlich dem, was ich unterstrichen habe.

Das es ein Zitat war, konntest Du sogar erfolgreich anhand meines Links selber bestätigen, oder?

Mein Standpunkt ist, dass man mehr und bessere Meßdaten von Zustandsvariablen der Atmosphäre benötigt, dass man diese viel genauer auswerten muß, dass (heutige!) Computer-Modelle nicht ausgefeilt genug sind, beanspruchen zu dürfen, die Realität über Zeiträume von Jahrzehnten richtig zu beschreiben.

Schon gar nicht können aufgrund nachweislich unzureichender Klima-Modelle nun Handlungsempfehlungen für die Politik und die Gesellschaft abgeleitet werden.

CO2-Steuern und Zertifikatehandel sind daher völlig unseriös begründet, um nicht zu sagen willkürlich!

Ganz_unten
19.02.2012, 00:44
Trotzdem hast du so getan als wäre es von ihr.

Hast es wahrscheinlich selbst geglaubt.

Und faire Dialoge mit Menscheitsverbrechern wie den Klimaschwindlern gibt es nicht.

Wird es nie geben.

Das wissen die selbst am besten.

Am Ende des Tages werden sie schamhaft verschwiegen werden.

Oder bedingundslos vor Gericht gestellt - das würde ich tun.

Diese internationalen Betrüger und Menschenfeinde.

Die unsere Zivilisation gefährden bis zum geht nicht mehr.

Fight freemasonry!

Friede den Hütten - Krieg den Logen!

Friede den Häusern - Krieg den Räten!

Fight EUdSSR and climate council!

Ich bin da nicht so freundlich wie Du es bist!
"Fuck all hoodwinkers"

Bellerophon
19.02.2012, 00:54
Du arbeitest mit Unterstellungen.
Hast Du den Link gelesen, den ich beigefügt hatte?
Wie lautete denn die Überschrift des Blog-Themas?
Curry:

Und wie geht es weiter?
Curry zitiert:


Dies entspricht vollinhaltlich dem, was ich unterstrichen habe.

Das es ein Zitat war, konntest Du sogar erfolgreich anhand meines Links selber bestätigen, oder?

Mein Standpunkt ist, dass man mehr und bessere Meßdaten von Zustandsvariablen der Atmosphäre benötigt, dass man diese viel genauer auswerten muß, dass (heutige!) Computer-Modelle nicht ausgefeilt genug sind, beanspruchen zu dürfen, die Realität über Zeiträume von Jahrzehnten richtig zu beschreiben.

Schon gar nicht können aufgrund nachweislich unzureichender Klima-Modelle nun Handlungsempfehlungen für die Politik und die Gesellschaft abgeleitet werden.

CO2-Steuern und Zertifikatehandel sind daher völlig unseriös begründet, um nicht zu sagen willkürlich!

Aber es war ja nur etwas das die Curry zitiert.

Sie selber schwurbelt rum und wartet auf 15 Jahre.

Fakt ist, das es die Klimaschwindler gibt.

Die Menscheitsverbrecher.

Die globalen Trickbetrüger im Millardenspiel,

Die Klimamoisten, die in Deutschland z.E. die Werktätigen über EEG ausbeuten.

Und Einkommen umverteilen.

Das ist die Realität.

Jenseits aller Computermodelle.

Ob irgendwelche Nerds sich da jetzt rauszureden versuchen, ist mir völlig Wumpe.

Bellerophon
19.02.2012, 01:01
Ich mein, mir ist schon klar, dass die aufgeblasenen autistischen Nerds jetzt langsam Wind davon bekommen, was abgeht, und Angst davor, was passieren könnte, wenn ihr Schwindel aufgedeckt wird.


Wenn sie einen Fitzel von sozialer Kompetenz hätten, würden sie jetzt losgehen, und ihr gemütliches Uni-Refugium verteidigen, in dem sie die Klimaschwindler bloßstellen.

Allein dazu sind sie zu Nerd.

Aufgeblasen.

Conclusio:

Es geschieht den Nerds immer recht, wenn sie in der Schule gemobbt und zusammengeschlagen werden.

Also Kids: Wenn ihr in der Schule so eine angehenden Harald Lesch habt, dann mobbt den richtig derbe, macht den Kaputt, denn wenn er groß wird, dann fickt er euch so ins Hirn:

http://www.youtube.com/watch?v=nK01b2kevc0

Von wegen Dominoeffekt und so.

Tippingpoints.

"Der GAU - die maximal Instabilität die für unsere Atmosphäre in Frage kommt" - was für ein Witz.

Was ein Blender und Lügner.



Okay, in echt wird es in Werbeagenturen in New-York und Chicago ausgedacht - aber das kann klein Harald ja nicht wissen - dazu ist er zu Nerd und Uni.

Aber wenn er da schon so lügt?

Wie ist es bei den anderen Dingen?

Quantenmechanik und so.

http://www.youtube.com/watch?v=b-96mQ7qQuc&feature=related

Kürbiskuchen
19.02.2012, 01:58
Hallo zusammen :D

Was sagt ihr eigentlich zu Heartlandgate?

http://www.sueddeutsche.de/wissen/vertrauliche-akten-veroeffentlicht-die-geldquellen-der-klimaskeptiker-1.1287309

Skaramanga
19.02.2012, 01:59
Oh jaaaa ... Curry - alte Klimaschlampe! Lass es uns machen!!

Ganz_unten
19.02.2012, 02:03
Ich mein, mir ist schon klar, dass die aufgeblasenen autistischen Nerds jetzt langsam Wind davon bekommen, was abgeht, und Angst davor, was passieren könnte, wenn ihr Schwindel aufgedeckt wird.


Wenn sie einen Fitzel von sozialer Kompetenz hätten, würden sie jetzt losgehen, und ihr gemütliches Uni-Refugium verteidigen, in dem sie die Klimaschwindler bloßstellen.

Allein dazu sind sie zu Nerd.

Aufgeblasen.

Conclusio:

Es geschieht den Nerds immer recht, wenn sie in der Schule gemobbt und zusammengeschlagen werden.

Also Kids: Wenn ihr in der Schule so eine angehenden Harald Lesch habt, dann mobbt den richtig derbe, macht den Kaputt, denn wenn er groß wird, dann fickt er euch so ins Hirn:

http://www.youtube.com/watch?v=nK01b2kevc0

Von wegen Dominoeffekt und so.

Tippingpoints.

"Der GAU - die maximal Instabilität die für unsere Atmosphäre in Frage kommt" - was für ein Witz.

Was ein Blender und Lügner.



Okay, in echt wird es in Werbeagenturen in New-York und Chicago ausgedacht - aber das kann klein Harald ja nicht wissen - dazu ist er zu Nerd und Uni.

Aber wenn er da schon so lügt?

Wie ist es bei den anderen Dingen?

Quantenmechanik und so.

http://www.youtube.com/watch?v=b-96mQ7qQuc&feature=related

Ich empfehle, das Fernsehen zu boykottieren, lieber Bücher zu lesen, und/oder mit interessanten Menschen zu diskutieren.

Wer ist schon Herr Lesch, oder Herr Yogeshwar?
Beide haben sich einen Namen als "Erklärer" von angeblich komplizierten physikalischen Sachverhalten im Fernsehen gemacht, das sagt schon sehr viel.
Ich denke, Typen wie Herr Lesch oder Herr Yogeshwar sind keine Nerds, gerade diese Leute nicht. Es sind eloquente extrovertierte Typen, halt der "billige Jakob" auf dem Jahrmarkt.
Beim Rundfunk gibt es z.B. Musikkritiker.
Ein wahrer Nerd wäre, um beim Beispiel zu bleiben, ein introvertierter Komponist. Der hat seine Musikwelt im Kopf, hat nix mit Medien zu tun.

Also Kids, ihr sollt besser Respekt vor den wahren Nerds haben,
den Introvertierten, den Denkern, Dichtern, Komponisten und Mathematikern!

Verprügelt eure Klassensprecherr, je öfter die Alpha-Tiere verprügelt werden, desto besser!

Später sind das oft ganz gute Entscheidungsträger, weil sie wissen, wie es ist, Prügel zu beziehen.

Bellerophon
19.02.2012, 02:16
Ich empfehle, das Fernsehen zu boykottieren, lieber Bücher zu lesen, und/oder mit interessanten Menschen zu diskutieren.

Wer ist schon Herr Lesch, oder Herr Yogeshwar?
Beide haben sich einen Namen als "Erklärer" von angeblich komplizierten physikalischen Sachverhalten im Fernsehen gemacht, das sagt schon sehr viel.
Ich denke, Typen wie Herr Lesch oder Herr Yogeshwar sind keine Nerds, gerade diese Leute nicht. Es sind eloquente extrovertierte Typen, halt der "billige Jakob" auf dem Jahrmarkt.
Beim Rundfunk gibt es z.B. Musikkritiker.
Ein wahrer Nerd wäre, um beim Beispiel zu bleiben, ein introvertierter Komponist. Der hat seine Musikwelt im Kopf, hat nix mit Medien zu tun.

Also Kids, ihr sollt besser Respekt vor den wahren Nerds haben,
den Introvertierten, den Denkern, Dichtern, Komponisten und Mathematikern!

Verprügelt eure Klassensprecherr, je öfter die Alpha-Tiere verprügelt werden, desto besser!

Später sind das oft ganz gute Entscheidungsträger, weil sie wissen, wie es ist, Prügel zu beziehen.


Klassenprecher gehören genauso verprügelt wie Nerds.

Alle Akademiker.

Klassenkampf.

http://www.youtube.com/watch?v=2uYs0gJD-LE

Ich bin euer Albtraum.

Das, was eure Mütter immer abtreiben wollten.

Krieg den Universitäten.

Ganz_unten
19.02.2012, 02:27
Klassenprecher gehören genauso verprügelt wie Nerds.

Alle Akademiker.

Klassenkampf.

http://www.youtube.com/watch?v=2uYs0gJD-LE

Ich bin euer Abltraum.

Das, was eure Mütter immer abtreiben wollten.

Krieg den Universitäten.

Mein kommentar zum Video: Scheiß Kommerz!

MANFREDM
19.02.2012, 04:25
Hallo zusammen :D Was sagt ihr eigentlich zu Heartlandgate?

http://www.sueddeutsche.de/wissen/vertrauliche-akten-veroeffentlicht-die-geldquellen-der-klimaskeptiker-1.1287309

Die sogenannten Kürbis- und Klimaforscher werden neidisch. Die sog. Klimaforscher nehmen es den Armen in der 3. Welt weg. Das Geld, was für sog. Klimaforschung ausgegeben wird, fehlt dort.

Olliver
19.02.2012, 05:37
Was Du über Professor Curry so sagst, passt überhaupt nicht zu dem Bild, das ich mir von der Dame im Lauf der Zeit gemacht habe.

Tut mir leid, ich wollte deine Gefühle zu der Dame nicht verletzen!

Ich schrieb:
"""wer den Anfangspunkt dort hin legt will Dramatik nach Erwärmung fälschen."""

Dann suche dir hier den Anfangszeitpunkt von ihr, 1800..... und vergleiche diesen Anfangspunkt zB mit dem mittelalterlichen KLIMA-OPTIMUM!!

So funktioniert Propaganda.....


Es wird wirklich viel Lärm um nichts gemacht!


http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2010/12/easterbrook_fig5.png

Abbildung : Temperaturverlauf der letzten 10 000 Jahre aus dem Eiskern GISP2.

Also, wo rangieren die warmen Jahre 1934, 1998 und 2010 in der langzeitlichen Liste warmer Jahre? Von den letzten 10 500 Jahren waren 9100 wärmer als die Jahre 1934, 1998 und 2010. Das heißt, egal welches dieser drei Jahre nun das Wärmste ist – es rangiert an Position Nummer 9099 in der langzeitlichen Liste!

Das Klima hat sich seit der Kleinen Eiszeit langsam erwärmt (Abbildung 5), aber es hat noch einen weiten Weg vor sich, bevor das Temperaturniveau erreicht wird, das fast während des gesamten Zeitraumes der letzten 10 500 Jahre vorherrschte.

Es wird wirklich viel Lärm um nichts gemacht!

Dr. Don Easterbrook
Don J. Easterbrook ist Professor Emeritus der Geologie an der Western Washington University.

ICCC4 - Don Easterbrook - Part 1 und 2

http://www.youtube.com/watch?v=bzUfMIMuE2A

http://www.youtube.com/watch?v=vXUTYPZd_84

Olliver
19.02.2012, 05:47
Hallo zusammen :D


Ein fideles Hallo zusammen nach deinen Mordphantasien ist mir persönlich nicht genug! :no_no::no_no:

So lange du dich nicht angemessen entschuldigt hast und weiterhin nicht zu deinem XXXXXXXXXXXXXXXXL-Hockeystick stehst kann ich dich nicht als Gesprächspartner anerkennen!

DU stehst nicht zu deinem eigenen XXL-Hockeystick.
Du glaubst selbst nicht an deine Klima-Erwärmung, sonst würdest du ja mit mir eine Unze Gold einsetzten!? Notariell von DEINEM Notar beglaubigt etc….

Du Phantast, Wetter-Änderer und gottspielen-wollender Untergangprophet!


Stehe mal zu deiner Prognose, die ich hier noch einmal zur Erinnerung rein stelle:

http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg

Kürbiskuchen´s xxxxxL-Hockeystick


http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg
http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg

Olliver
19.02.2012, 06:52
Alter Schwede!

2 Monate lang eingeschneit im AUTO!

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Schwede-ueberlebt-zwei-Monate-in-zugeschneitem-Auto-id18830701.html

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/swedishmanfoundinasnowed-incaraftertwomon_25104782_mbqf-1329584309-22714852/2,h=630.bild.jpg


Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wurde der Wagen des Mannes in einem Waldstück rund 1,5 Kilometer von der nächsten Hauptstraße entfernt gefunden.

http://www.bild.de/news/ausland/schnee/monate-im-eingeschneiten-auto-22712962.bild.html

Teeernte
19.02.2012, 09:10
Hallo zusammen :D

Was sagt ihr eigentlich zu Heartlandgate?

http://www.sueddeutsche.de/wissen/vertrauliche-akten-veroeffentlicht-die-geldquellen-der-klimaskeptiker-1.1287309

Heee.....

Die Grünen bezahlen Schreiberlinge in Foren....in Politik-Foren....

....und nebenbei - ich schreibe hier - nur von der eigenen Meinung beeinflusst, zu meinem materiellen Nachteil, ohne berufliche Abhängigkeit oder Vorteile. (Bei Bedarf leg ich darauf meinen Eid ab - "ungewulft"..)

Wieviel Kohle hat PIK von der Bundesregierung, Flug und Mineralölgesellschaften "Einkassiert" ?

Wieviel Schreiberlinge hat das PIK mit teueren Hotelaufenthalten, vorbereiteten Veröffentlichungen und "Schnittchen" gekauft? (Das kann man alles in den Geschäftsunterlagen des

V E R E I N S

nachlesen.

Ein VEREIN (PIK) macht uns das "KLIMA" Teuer!!!

Ein bezahlter Klima-Betrüger-verein.


Nebenbei - FAKTEN sollte JEDER bezahlen dürfen.....die Wissenschaft UNTERSTÜTZEN!

Für Lügen-Veröffentlichungen sollten die Geldgeber - meiner Meinung nach - geteert und gefedert werden!! - Hockeystick-BIEGER sollten im Knast sitzen - § 88 und 130 StGB.

Ingeborg
19.02.2012, 09:17
Der Plan war. Finde einen Grund, um Atemsteuer zu kassieren.

So entstand der Klimawandel.

kotzfisch
19.02.2012, 10:06
Hallo zusammen :D

Was sagt ihr eigentlich zu Heartlandgate?

http://www.sueddeutsche.de/wissen/vertrauliche-akten-veroeffentlicht-die-geldquellen-der-klimaskeptiker-1.1287309

Ein letztes mal noch: Du elender Faschist, hast hier meiner Ansicht nach nichts zu suchen.Ich verachte Dich, da Du ein inkompetenter Möchtegern Wissenschaftler bist, der sein Heil in Repressionsphatasien sucht, wenn er argumentativ am Ende ist, was bei Dir ja sehr schnell gelingt.KOTZ!Ich spucke vor Dir aus.

Antisozialist
19.02.2012, 10:38
Heee.....

Die Grünen bezahlen Schreiberlinge in Foren....in Politik-Foren....

....und nebenbei - ich schreibe hier - nur von der eigenen Meinung beeinflusst, zu meinem materiellen Nachteil, ohne berufliche Abhängigkeit oder Vorteile. (Bei Bedarf leg ich darauf meinen Eid ab - "ungewulft"..)

Wieviel Kohle hat PIK von der Bundesregierung, Flug und Mineralölgesellschaften "Einkassiert" ?

Wieviel Schreiberlinge hat das PIK mit teueren Hotelaufenthalten, vorbereiteten Veröffentlichungen und "Schnittchen" gekauft? (Das kann man alles in den Geschäftsunterlagen des

V E R E I N S

nachlesen.

Ein VEREIN (PIK) macht uns das "KLIMA" Teuer!!!

Ein bezahlter Klima-Betrüger-verein.


Nebenbei - FAKTEN sollte JEDER bezahlen dürfen.....die Wissenschaft UNTERSTÜTZEN!

Für Lügen-Veröffentlichungen sollten die Geldgeber - meiner Meinung nach - geteert und gefedert werden!! - Hockeystick-BIEGER sollten im Knast sitzen - § 88 und 130 StGB.

Das ist lobenswert, dass die Grünen auch mal Arbeitsplätze schaffen, statt nur welche in der Kernkraft, in der Gentechnik, im energieintensivem Gewerbe oder im Baugewerbe zu vernichten.

Teeernte
19.02.2012, 11:03
Das ist lobenswert, dass die Grünen auch mal Arbeitsplätze schaffen, statt nur welche in der Kernkraft, in der Gentechnik, im energieintensivem Gewerbe oder im Baugewerbe zu vernichten.

Meinst Du die Überstunden bei der Polizei ......oder die holländischen Zeitarbeitsvermittler für unterbezahlte Windkraftjobs...dem Gründungsgrünen Solarhersteller ??

.... die chinesischen Solarpanelhersteller, .....oder die Jobsicherung beim Bundesumweltamt mitsamt der Nachfolgenden "Gewerke", des "VEREINS" PIK - oder die "Verwandten" bei den Broschürendruckern ?

Olliver
19.02.2012, 11:22
Wieviel Kohle hat PIK von der Bundesregierung, Flug und Mineralölgesellschaften "Einkassiert" ?


Das PIK wurde 1992 gegründet und ist privatrechtlich als gemeinnütziger eingetragener Verein organisiert. Die satzungsgemäßen Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung, das Kuratorium, der Vorstand und der Wissenschaftliche Beirat. Das PIK beschäftigt zurzeit ca. 300 Mitarbeiter.
Das PIK ist ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft und wird zu etwa gleichen Teilen von Bund und Land finanziert. Im Jahr 2010 erhielt das Institut insgesamt etwa 9,6 Millionen Euro institutioneller Förderung sowie 1,5 Millionen Euro aus den Konjunkturprogrammen der Bundesregierung und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung EFRE. Dazu kamen etwa 8,1 Millionen Euro Drittmittel für Forschungsprojekte. Die Forschung am PIK ist in vier interdisziplinären Forschungsbereichen organisiert.
http://www.pik-potsdam.de/institut/organisation
(Hervorhebungen vom Autor)

Ein als gemeinnütziger eingetragener Verein , also ein e.V wie jeder Sportverein kassiert vom Steuerzahler jährlich etwa 20 Millionen Euro.







Ein VEREIN (PIK) macht uns das "KLIMA" Teuer!!!

Ein bezahlter Klima-Betrüger-verein.


Für Lügen-Veröffentlichungen sollten die Geldgeber - meiner Meinung nach - geteert und gefedert werden!! - Hockeystick-BIEGER sollten im Knast sitzen - § 88 und 130 StGB.

Richtig!

Ganz_unten
19.02.2012, 11:23
Oliver, lies (bei Gelegenheit) bitte noch einmal in Ruhe #11028 , da habe ich alles gesagt, was zu sagen ist.

Anbei ein, wie ich finde, sehr gutes Zitat von
Ph.D., Dr. h.c., em. Prof. P.A. Ziegler,
Global Geology, University of Basel


It is beyond doubt that the concept of anthropogenic CO2 emissions controlling climate
change has become a first-order political issue shortly after the Swedish meteorologist Ben
Santher had formulated it in 1995. IPCC was founded in 1998 on its base and ever since has
devoted its efforts to prove that indeed anthropogenic CO2 emissions are responsible for
Global Warming, rather than impartially assessing whether this is actually the case. Now the
AGW concept forms the basic creed of IPCC and of such organizations as the World Wildlife
Fund and Greenpeace, has been elevated by IPCC consensus to the status of an axiom, and
is now defended with an almost religious fervor. IPCC is a tightly knit network, which selective
quotes peer-reviewed literature and each other, advances tendentious modeling and in some
instances is even accused of data manipulations. IPCC activities were accompanied an
immense Public Relations effort and related press coverage, proclaiming imminent rapid
Global Warming accompanied by all kinds of disastrous consequences. Critical comments
were discouraged with catch phrases like “The Science is settled”, blindly repeated by
politicians.

http://www.friendsofscience.org/assets/documents/Ziegler-OpenLetter%20OcCC.pdf

Olliver
19.02.2012, 13:19
Oliver, lies (bei Gelegenheit) bitte noch einmal in Ruhe #11028 [/url]

Habe dir direkt geantwortet dort!:]

Ganz_unten
19.02.2012, 14:12
Habe dir direkt geantwortet dort!:]

Ich schrieb in #11028 :


Wie jeder, der ihren Blog liest, leicht feststellen kann, bemüht sich Judith Curry um einen echten sachlichen Dialog zwischen den verschiedenen Lagern der Klimawissenschaften und anderen Disziplinen.

http://judithcurry.com/about/

Mein Anliegen war es, die etwas einseitige (sehr ungünstige) Darstelung von OLIVER (siehe oben) zu ergänzen.

Judith Curry als verbohrte IPCC Anhängerin darzustellen, auf einer Stufe vergleichbar unseriös arbeitend wie der berüchtigte Erfinder des "hockeystick" Michael Mann, das wäre Unrecht.

Dies richtig zu stellen war meine Absicht!

Nix für ungut, darauf hast Du nicht direkt geantwortet, oder?

Teeernte
19.02.2012, 14:20
http://www.pik-potsdam.de/institut/organisation
(Hervorhebungen vom Autor)



Richtig!

Wer hat den Neubau des Rechenzentrums ...250 Mio Eu bezahlt ?


...und der Neubau des Bürogebäudes ??? ...Netto-Grundfläche 6.109 m²

http://www.eneff-stadt.info/fileadmin/media/Projektbilder/Projekt-Poster/10-PIK-Neubau.pdf

kotzfisch
19.02.2012, 14:33
Sinnlos und teuer.

Paul Felz
19.02.2012, 14:36
Wer hat den Neubau des Rechenzentrums ...250 Mio Eu bezahlt ?


...und der Neubau des Bürogebäudes ??? ...Netto-Grundfläche 6.109 m²

http://www.eneff-stadt.info/fileadmin/media/Projektbilder/Projekt-Poster/10-PIK-Neubau.pdf
Viel schlimmer ist die energetisch völlig schwachsinnie Formgebung. Eine Energieschleuder. Noch mehr Oberfläche ging wohl nicht?

Kürbiskuchen
19.02.2012, 15:01
So lange du dich nicht angemessen entschuldigt hast und weiterhin nicht zu deinem XXXXXXXXXXXXXXXXL-Hockeystick stehst kann ich dich nicht als Gesprächspartner anerkennen!

DU stehst nicht zu deinem eigenen XXL-Hockeystick.
Du glaubst selbst nicht an deine Klima-Erwärmung, sonst würdest du ja mit mir eine Unze Gold einsetzten!? Notariell von DEINEM Notar beglaubigt etc….

Du Phantast, Wetter-Änderer und gottspielen-wollender Untergangprophet!


Stehe mal zu deiner Prognose, die ich hier noch einmal zur Erinnerung rein stelle:

http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg

Kürbiskuchen´s xxxxxL-Hockeystick


http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg
http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg


Wie kommst du eigentlich dazu, hier ständig irgendwelche Regeln aufzustellen?

Aber ich finde es toll, dass du meine Grafik jetzt sogar mehrmals im gleichen Beitrags postest. Du scheinst sie sehr zu mögen :D

kotzfisch
19.02.2012, 15:15
Weißt Du, was Konrad Lorenz als "moralischen Schwachsinn" bezeichnet hat?
Du entsprichst mit Deiner Schamlosigkeit genau seinen Vorgaben dazu.
Du bist moralisch Schwachsinnig.

Du hast so wenig Schamgefühl, dass Du Dich nach Deinen faschistoiden Entgleisungen hier wieder lesen läßt.Abartig!

Abgesehen davon, dass Du von dem hier Diskutierten nicht die Bohne verstehst.
Karbonat-Welt Irrer!

Dich sollte man wirklich AD ACTA legen.

Kleiner, grüner Junge, dummdreist und lächerlich.

Kürbiskuchen
19.02.2012, 15:16
Ach kotzfisch... genieß doch lieber das schöne sonnige Winterwetter draußen, bevor du dich wieder in Rage redest.

kotzfisch
19.02.2012, 15:28
Götz von Berlichingen.Kennst Du nicht? Lies es nach, Grünschnabel.

Karl_Murx
19.02.2012, 15:31
Eh.

Gut ist der Dreck wird aufgedeckt, die Menscheitsverbrecher müssen ihre fordereren Stellungen räumen.

Man muß nur darauf achten, wer die Fäden führt bzw. in der Hand behalten will.

Und die muß man abhacken.

Also die Fäden .... öh ... oder doch die Hände.... *grübel*

Die Fäden natürlich. Mal nicht ganz so blutrünstig, Bellerophon. Wir haben nicht mehr 1789.

kotzfisch
19.02.2012, 15:39
Hoffentlich kommt ACTA bald durch, damit man Leuten wie euch das Maul verbieten kann.

Das hätte es unter dem Führer nicht gegeben.

Zu Erinnerung.

Olliver
19.02.2012, 15:40
Wer hat den Neubau des Rechenzentrums ...250 Mio Eu bezahlt ?


...und der Neubau des Bürogebäudes ??? ...Netto-Grundfläche 6.109 m²

http://www.eneff-stadt.info/fileadmin/media/Projektbilder/Projekt-Poster/10-PIK-Neubau.pdf

NA Du, du doofer Steuerzahler, so finanziert man seinen eigenen Untergang!
:eek::eek::eek:

Kürbiskuchen
19.02.2012, 15:55
Zu Erinnerung.

Ich mal nächstes Mal ein Trollface dazu, damit völlig Gehirnbefreite wie du auch mal was raffen :D

Kürbiskuchen
19.02.2012, 16:14
Also 0,038 Prozent CO2 sind in der Luft; davon produziert die Natur 96 Prozent, den Rest, also vier Prozent, der Mensch. Das sind dann vier Prozent von 0,038 Prozent also 0,00152 Prozent. Der Anteil Deutschlands hieran ist 3,1 Prozent. Damit beeinflusst Deutschland 0,0004712 Prozent des CO2 in der Luft. Damit wollen wir die Führungsrolle in der Welt übernehmen, was uns jährlich an Steuern und Belastungen etwa 50 Milliarden Euro kostet.

Ich bin sehr beeindruckt.Wie vernünftig ist eine solche Politik?

Ist zwar schon ein paar Tage älter, aber das ist so schön, das kann man ruhig noch mal posten.

Echt unfassbar. So etwas kann nur von jemandem kommen, der im gesamten Matheunterricht der 4. Klasse über seine ganze Zeit damit verbracht hat, Popel durch den Raum zu schnipsen und Löcher in die Fenster zu starren. Kein Wunder, dass aus dieser Richtung nie vernünftige Argumente zur Klimadebatte kommen.

Ich versuche es mal mit einer Analogie. Stell dir vor, du hast 100.000 Euro Vermögen und verdienst 3.000 Euro im Monat. 7% der Monatslohns gehen als Kirchensteuer weg. Das macht dann... bumm bada bing.... 7.000 Euro Kirchensteuer im Monat. Zumindest nach kotzfisch-Logik :D

Äh was? Wie?

0,039% der Luft sind CO2. Das ist die gesamte momentane Menge. Das ist wie ein aktueller Kontostand.

davon "produziert" niemand was, weil es ja schon alles da ist. Produzieren kann man nur, was PRO JAHR (oder Monat oder wasauchimmer) dazu kommt oder meinetwegen auch weg geht.

Produziert werden rund 800 Mrd. Tonnen CO2 im Jahr. Davon entfallen auf die Natur in der Tat rund 96%, nur 4% sind menschlich.

Diese 4% stapeln sich aber immer oben drauf - über Jahrzehnte. Inzwischen sind wir von 280 ppm auf 390 gestiegen.


Das macht - momentan - 40% anthropogenes CO2, und 60% natürliches. Das bestätigt doch sogar der Fritz Vahrenholt. Ich dachte du hättest das Buch gelesen.




Wie man da auf die Idee kommt, 4% mit 0,039 ppm zu verrechnen, ist jenseits von Gut und Böse. Das ist schon "in Bremen sind die Züge länger als hinten" und "nachts ist es kälter als draußen"-Niveau.

Extrem peinlich!

Antisozialist
19.02.2012, 16:32
Ist zwar schon ein paar Tage älter, aber das ist so schön, das kann man ruhig noch mal posten.

Echt unfassbar. So etwas kann nur von jemandem kommen, der im gesamten Matheunterricht der 4. Klasse über seine ganze Zeit damit verbracht hat, Popel durch den Raum zu schnipsen und Löcher in die Fenster zu starren. Kein Wunder, dass aus dieser Richtung nie vernünftige Argumente zur Klimadebatte kommen.

Ich versuche es mal mit einer Analogie. Stell dir vor, du hast 100.000 Euro Vermögen und verdienst 3.000 Euro im Monat. 7% der Monatslohns gehen als Kirchensteuer weg. Das macht dann... bumm bada bing.... 7.000 Euro Kirchensteuer im Monat. Zumindest nach kotzfisch-Logik :D

Äh was? Wie?

0,039% der Luft sind CO2. Das ist die gesamte momentane Menge. Das ist wie ein aktueller Kontostand.

davon "produziert" niemand was, weil es ja schon alles da ist. Produzieren kann man nur, was PRO JAHR (oder Monat oder wasauchimmer) dazu kommt oder meinetwegen auch weg geht.

Produziert werden rund 800 Mrd. Tonnen CO2 im Jahr. Davon entfallen auf die Natur in der Tat rund 96%, nur 4% sind menschlich.

Diese 4% stapeln sich aber immer oben drauf - über Jahrzehnte. Inzwischen sind wir von 280 ppm auf 390 gestiegen.


Das macht - momentan - 40% anthropogenes CO2, und 60% natürliches. Das bestätigt doch sogar der Fritz Vahrenholt. Ich dachte du hättest das Buch gelesen.




Wie man da auf die Idee kommt, 4% mit 0,039 ppm zu verrechnen, ist jenseits von Gut und Böse. Das ist schon "in Bremen sind die Züge länger als hinten" und "nachts ist es kälter als draußen"-Niveau.

Extrem peinlich!

Obwohl der CO²-Anteil in der Atmosphäre in den letzten 150 Jahren um gut ein Drittel gesteigert wurden, fand nur eine Erderwärmung um 0,6 Grad Celsius statt. Zieht man davon den Temperaturanstieg durch Zunahme der Sonnenaktivitäten und Abwärme aus industriellen Verbrennungsprozessen ab, bleibt nicht viel Wirkung übrig.

MANFREDM
19.02.2012, 16:54
Ist zwar schon ein paar Tage älter, aber das ist so schön, das kann man ruhig noch mal posten.

Echt unfassbar. So etwas kann nur von jemandem kommen, der im gesamten Matheunterricht der 4. Klasse über seine ganze Zeit damit verbracht hat, Popel durch den Raum zu schnipsen und Löcher in die Fenster zu starren. Kein Wunder, dass aus dieser Richtung nie vernünftige Argumente zur Klimadebatte kommen.

Ich versuche es mal mit einer Analogie. Stell dir vor, du hast 100.000 Euro Vermögen und verdienst 3.000 Euro im Monat. 7% der Monatslohns gehen als Kirchensteuer weg. Das macht dann... bumm bada bing.... 7.000 Euro Kirchensteuer im Monat. Zumindest nach kotzfisch-Logik :D

Äh was? Wie?

0,039% der Luft sind CO2. Das ist die gesamte momentane Menge. Das ist wie ein aktueller Kontostand.

davon "produziert" niemand was, weil es ja schon alles da ist. Produzieren kann man nur, was PRO JAHR (oder Monat oder wasauchimmer) dazu kommt oder meinetwegen auch weg geht.

Produziert werden rund 800 Mrd. Tonnen CO2 im Jahr. Davon entfallen auf die Natur in der Tat rund 96%, nur 4% sind menschlich.

Diese 4% stapeln sich aber immer oben drauf - über Jahrzehnte. Inzwischen sind wir von 280 ppm auf 390 gestiegen.


Das macht - momentan - 40% anthropogenes CO2, und 60% natürliches. Das bestätigt doch sogar der Fritz Vahrenholt. Ich dachte du hättest das Buch gelesen.




Wie man da auf die Idee kommt, 4% mit 0,039 ppm zu verrechnen, ist jenseits von Gut und Böse. Das ist schon "in Bremen sind die Züge länger als hinten" und "nachts ist es kälter als draußen"-Niveau.

Extrem peinlich!

... ist nur Ihr Gefasel. Von 1940 bis 1975 gab es eine Abkühlung trotz steigendem CO²-Gehaltes der Luft. Von der Klimakirche : Nix Erklärung.

Skaramanga
19.02.2012, 16:59
Auf diese "Studie" habe ich wochenlang gewartet, und ich hätte sehr viel Geld darauf gesetzt, dass sie kommt.


Klimawandel ist schuld am Kälteeinbruch

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/tid-25053/erstaunlicher-zusammenhang-klimawandel-ist-schuld-an-kaeltewelle_aid_714594.html

Und damit keine Missverständnisse aufkommen: Das ist keine Satire oder Büttenrede! Die meinen das tatsächlich ernst.

MANFREDM
19.02.2012, 17:07
Auf diese "Studie" habe ich wochenlang gewartet, und ich hätte sehr viel Geld darauf gesetzt, dass sie kommt.

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/tid-25053/erstaunlicher-zusammenhang-klimawandel-ist-schuld-an-kaeltewelle_aid_714594.html

Und damit keine Missverständnisse aufkommen: Das ist keine Satire oder Büttenrede! Die meinen das tatsächlich ernst.

Hatte ich schon mal hier gepostet, das ist der Burner. Dümmer geht es nicht mehr. Vor allen Dingen war das ja keine Kältewelle, sondern ein normaler Kaltlufteinbruch, der sich bei Ostwetterlage etwas länger hält.

Ostwetterlage im Sommer und Hitzewelle = übrigens heisst dann der Link :rofl:"erstaunlicher-zusammenhang-klimawandel-ist-schuld-an-hitzewelle".

Olliver
19.02.2012, 17:09
Auf diese "Studie" habe ich wochenlang gewartet, und ich hätte sehr viel Geld darauf gesetzt, dass sie kommt.



http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/tid-25053/erstaunlicher-zusammenhang-klimawandel-ist-schuld-an-kaeltewelle_aid_714594.html

Und damit keine Missverständnisse aufkommen: Das ist keine Satire oder Büttenrede! Die meinen das tatsächlich ernst.




Die PIK-Wissenschaftler berechneten...


Ja dann!
Alle Klarheiten beseitigt!
:D:D

Ganz_unten
19.02.2012, 18:12
Ist zwar schon ein paar Tage älter, aber das ist so schön, das kann man ruhig noch mal posten.

Echt unfassbar. So etwas kann nur von jemandem kommen, der im gesamten Matheunterricht der 4. Klasse über seine ganze Zeit damit verbracht hat, Popel durch den Raum zu schnipsen und Löcher in die Fenster zu starren. Kein Wunder, dass aus dieser Richtung nie vernünftige Argumente zur Klimadebatte kommen.

Ich versuche es mal mit einer Analogie. Stell dir vor, du hast 100.000 Euro Vermögen und verdienst 3.000 Euro im Monat. 7% der Monatslohns gehen als Kirchensteuer weg. Das macht dann... bumm bada bing.... 7.000 Euro Kirchensteuer im Monat. Zumindest nach kotzfisch-Logik :D

Äh was? Wie?

0,039% der Luft sind CO2. Das ist die gesamte momentane Menge. Das ist wie ein aktueller Kontostand.

davon "produziert" niemand was, weil es ja schon alles da ist. Produzieren kann man nur, was PRO JAHR (oder Monat oder wasauchimmer) dazu kommt oder meinetwegen auch weg geht.

Produziert werden rund 800 Mrd. Tonnen CO2 im Jahr. Davon entfallen auf die Natur in der Tat rund 96%, nur 4% sind menschlich.

Diese 4% stapeln sich aber immer oben drauf - über Jahrzehnte. Inzwischen sind wir von 280 ppm auf 390 gestiegen.


Das macht - momentan - 40% anthropogenes CO2, und 60% natürliches. Das bestätigt doch sogar der Fritz Vahrenholt. Ich dachte du hättest das Buch gelesen.




Wie man da auf die Idee kommt, 4% mit 0,039 ppm zu verrechnen, ist jenseits von Gut und Böse. Das ist schon "in Bremen sind die Züge länger als hinten" und "nachts ist es kälter als draußen"-Niveau.

Extrem peinlich!

Du befindest Dich im Irrtum.
CO2 ist das Bindeglied zwischen Flora und Fauna, CO2 ist Pflanzennahrung!

kotzfisch
19.02.2012, 19:03
Dem Aushilfs Klimafaschist ist etwas peinlich?
Seine haltlosen Ausfälle könnten ihm peinlich sein.
Wie immer stimmt nichts, was er behauptet.

kotzfisch
19.02.2012, 19:05
Co2 stapelt sich auf- Dir haben sie doch das Gehirn exstirpiert.
40 zu 60 % CO2.

Hahahaha...lächerlich und peinlich.
Wie immer haltloser Mist.

Karbonatspinner.

kotzfisch
19.02.2012, 19:10
Und Faschist.

kotzfisch
19.02.2012, 19:25
Die menschen wachen auf und lassen sich nicht mehr länger für blöd verkaufen, hoffe ich.

Syntrillium
19.02.2012, 19:49
CO2 ist das Bindeglied zwischen Flora und Fauna, CO2 ist Pflanzennahrung!

hi,

Das biologisch wichtigste _Gas:

1. CO2 ist die Quelle allen organischen Lebens: Photosynthese
2. CO2 wirkt bei der Entstehung von Mineralwässern mit: Kalkgleichgewicht
3. CO2 dient zur Aufrechterhaltung des Blut-pH- Wertes: Bikarbonatpuffer
4. CO2 hilft bei der Entgiftung in Tier und Mensch: Harnstoff-Zyklus
5. CO2 wird von fast allen Lebewesen ausgeatmet: Zellatmung/Gärung

Ausserdem spielt es bei der Sedimentation die Hauptrolle:

Wasser reagiert mit CO2 um Kohlensäure(H2CO3) zu bilden. Die Kohlensäure reagiert mit Calcium und Magnesium - Silicatgestein zu Calciumcarbonat CaCO3 ( Kalkstein) oder Magnesiumcarbonat MgCO3 ( Dolomit) und Siliziumoxid SiO2 (Quartz).

CO2 + CaSiO3 => CaCO3 + SiO2 oder
CO2 + MgSiO3 => MgCO3 + SiO2

Wollastonit
CaCO3 + SiO2 => CO2 + CaSiO3
Bustamit, Pektolith, Serandit...

Stichwort Plattentektonik

Wer CO2 bekämpft, bekämpft sich selbst! http://s1.directupload.net/images/user/120219/s82fh8ug.gif

mfg
Syntrillium

Ganz_unten
19.02.2012, 19:53
hi,

Das biologisch wichtigste _Gas:

1. CO2 ist die Quelle allen organischen Lebens: Photosynthese
2. CO2 wirkt bei der Entstehung von Mineralwässern mit: Kalkgleichgewicht
3. CO2 dient zur Aufrechterhaltung des Blut-pH- Wertes: Bikarbonatpuffer
4. CO2 hilft bei der Entgiftung in Tier und Mensch: Harnstoff-Zyklus
5. CO2 wird von fast allen Lebewesen ausgeatmet: Zellatmung/Gärung

Ausserdem spielt es bei der Sedimentation die Hauptrolle:

Wasser reagiert mit CO2 um Kohlensäure(H2CO3) zu bilden. Die Kohlensäure reagiert mit Calcium und Magnesium - Silicatgestein zu Calciumcarbonat CaCO3 ( Kalkstein) oder Magnesiumcarbonat MgCO3 ( Dolomit) und Siliziumoxid SiO2 (Quartz).

CO2 + CaSiO3 => CaCO3 + SiO2 oder
CO2 + MgSiO3 => MgCO3 + SiO2

Wollastonit
CaCO3 + SiO2 => CO2 + CaSiO3
Bustamit, Pektolith, Serandit...

Stichwort Plattentektonik

Wer CO2 bekämpft, bekämpft sich selbst! http://s1.directupload.net/images/user/120219/s82fh8ug.gif

mfg
Syntrillium

Sehr gut!

kotzfisch
19.02.2012, 19:57
Vor allen Dingen ist es klimaunwirksam.
Es geht NACH Temperaturerhöhungen hoch- klare Negativkorrelation.
Offenes Strahlungsfenster zwischen 8-ca. 15 Mikrometern.
Darauf gehen die Klimataliban nie ein, warum wohl?

Mit solchen Klima SSlern sollte man gar nicht mehr reden.

Teeernte
19.02.2012, 20:43
Ist zwar schon ein paar Tage älter, aber das ist so schön, das kann man ruhig noch mal posten.

Echt unfassbar. So etwas kann nur von jemandem kommen, der im gesamten Matheunterricht der 4. Klasse über seine ganze Zeit damit verbracht hat, Popel durch den Raum zu schnipsen und Löcher in die Fenster zu starren. Kein Wunder, dass aus dieser Richtung nie vernünftige Argumente zur Klimadebatte kommen.

Ich versuche es mal mit einer Analogie. Stell dir vor, du hast 100.000 Euro Vermögen und verdienst 3.000 Euro im Monat. 7% der Monatslohns gehen als Kirchensteuer weg. Das macht dann... bumm bada bing.... 7.000 Euro Kirchensteuer im Monat. Zumindest nach kotzfisch-Logik :D


Extrem peinlich!


Sagmal - zahlen die Grünen für Dich immer noch 50 Cent die Zeile?

Nun - als gekaufter Schreiberling kannst Du nicht WISSEN , dass die Sache mit dem CO2 kein GESCHLOSSENES System ist.

DAS IST EINE GRÜNE LÜGE!

Über 60% des CO2 ist in Ozeanen gelöst//gespeichert und wird da von Bakterien erzeugt. Ein GROSSTEIL des CO2 sinkt in die Tiefsee... mit den Pflanzen und den dazugehörigen Bakterien.

Wird es in der Atmosphäre warm - gibts mehr Bakterien = dann gibt es mehr CO2.

Da Du auch nicht mitliest sind Dir die Beiträge (zB auch die CO2 Kurve nasschemisch gemessen 1950) entgangen.

Da gab es bereits 500ppm CO2 - wäre es ein geschlossenes System - dann hätten wir die Konzentration noch.

Lies nach - und verbreite hier keine LÜGEN!

Kürbiskuchen
19.02.2012, 20:53
Dieser Thread ist nur noch ein einziger Facepalm...

romeo1
19.02.2012, 20:58
Dieser Thread ist nur noch ein einziger Facepalm...

Mit Dir als Witzfigur.

kotzfisch
19.02.2012, 21:00
@Kürbiskuchen:Dein Fernbleiben steigert die Qualität erheblich: in sachlicher und auch in moralisch-ethischer Hinsicht.
Ohne Klima SSler kann man sehr gut auskommen.

Statt Facepalm - ein blöder Ausdruck, der Deinem Niveau angepasst ist, solltest Du Dich mit dem Vagusreiz
befassen, der am besten zu Dir passt, Karbonatspinner:


Erbrechen, auch (aus)spucken, (aus)brechen, sich übergeben, (aus)spei(b)en, kalbern, vomieren (medizinisch), kotzen, kübeln, reihern (derb), die Fische füttern, wieder von sich geben sowie (dem) Neptun opfern (scherzhaft) oder koddern genannt, ist die schwallartige Entleerung des Magen- oder Speiseröhreninhaltes (Chymus) entgegen der natürlichen Richtung durch die Speiseröhre und den Mund. Es ist meist mit einem brennenden Gefühl in der Speiseröhre (Sodbrennen) verbunden, das durch die Magensäure verursacht wird.

Die medizinischen Fachbegriffe für das Erbrechen sind die Emesis (Griechisch ἔμεσις) und der Vomitus (lateinisch). Aus dem Lateinischen ist auch die deutsche (vornehme) Bezeichnung „Vomitation“ gebräuchlich. Vom Lateinischen ins Deutsche übernommen und auch synonym verwendet wird gelegentlich die begrifflich breitere Regurgitation („regurgitieren“), welche allerdings nicht unbedingt zum Austritt der regurgitierten Flüssigkeit aus dem Mund führen muss, sondern bei Einatmen auch zur Aspiration des Saftes führen kann.

In diesem Sinne: Bleib weg.Schönes Leben noch.

Olliver
19.02.2012, 21:00
Da gab es bereits 500ppm CO2 - wäre es ein geschlossenes System - dann hätten wir die Konzentration noch.

Lies nach - und verbreite hier keine LÜGEN!

Schauen wir uns das Schaubild an und verfolgen den CO2-Verlauf, schwarze Linie, was erkennen wir?
http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/wplanet/wp/CO2-Dateien/paleo4.gif
Der CO2-Gehalt der Luft war in den letzten 600 Millionen Jahren bis 20-fach höher als heute.
Alles Panik-mache der Klima-Alarmisten und Öko-TerroristINNEN!
Auch die Temperatur zZ ist nicht gerade als HOCH zu bezeichnen, nein, es ist relativ KALT, viel kälter war es nicht so lange, vergleiche die blaue Linie!
Wenn, dann befinden wir uns immer noch in einer Eiszeit, die erst dann vorbei wäre, wenn alle Pole eisfrei sind.
Das wird aber (leider) nicht passieren, das dauert noch div. Millionen von Jahre!

Die Abbildung zeigt weiter:

* Ein zyklisches Auftreten von Kalt- und Warmzeiten mit ca. 150 Millionen Jahren Zykluszeit!
* Eine mittlere globale Temperatur von ~22°C während der meisten Zeit der Erdgeschichte
* Die CO2-Konzentration korreliert nicht mit der Temperaturentwicklung
* Wir leben heute am Ende einer Kaltzeit.
http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/wplanet/wp/klima0.htm

kotzfisch
19.02.2012, 21:04
Außer Lügen können die ja nichts- sie werden aggressiver, weil ihre Felle davonschwimmen.
Kürbiskuchens Halbwertszeit ist.....na, schauen wir mal.

Katranka
19.02.2012, 21:07
Wer CO2 bekämpft, bekämpft sich selbst!

Genau darum geht es! Warum machen denn vor allem Öko-Gutmenschen und selbsternannte Weltretter bei diesem Schwachsinn mit Begeisterung mit, die auch bei sonst keiner Gelegenheit mit Selbsthass geizen? Die freuen sich noch, wenn ihr Geld für irgendwelche CO2-Ablassbriefe, äh, Zertifikate ausgegeben wird, während der Rest der Welt dieses Thema völlig kalt lässt.

6 CO2 + 6 H2O = C6H12O6 + 6 O2,
oder kurz Photosynthese, ist die Grundlage allen Lebens auf dieser Welt. Und keine hirnverbrannten Ideologien.

Syntrillium
19.02.2012, 21:12
hi,

Ideologen haben die Gabe Gottes, das einzige weiße Schaf unter den vielen Schwarzen zu finden und zu eliminieren, das muss am Kontrast liegen.

255-255-255 --> 00-00-00 oder so ähnlich

mfg

Katranka
19.02.2012, 21:15
hi,

Ideologen haben die Gabe Gottes, das einzige weiße Schaf unter den vielen Schwarzen zu finden und zu eliminieren, das muss am Kontrast liegen.

255-255-255 --> 00-00-00 oder so ähnlich

mfg

Brechen wir es auf 8bit Grauwerte runter tut's der Vergleich auch noch. ;)

Teeernte
19.02.2012, 21:30
Schauen wir uns das Schaubild an und verfolgen den CO2-Verlauf, schwarze Linie, was erkennen wir?

http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/wplanet/wp/klima0.htm

Jaaa..... ich wollte die Klima-Stalinisten nicht sooooo weit zurückschicken.

Echte Messdaten - Nasschemisch ....richtig gemessen (Ohne den Umweg Sedimente...) um 1800 bis heute.

Weit über 100.000 Messwerte an verschiedenen Stellen.

(Alles Andere begreift der bezahlte Schreiberling eh nicht.)

Olliver
19.02.2012, 21:34
Jaaa..... ich wollte die Klima-Stalinisten nicht sooooo weit zurückschicken.

Echte Messdaten - Nasschemisch ....richtig gemessen (Ohne den Umweg Sedimente...) um 1800 bis heute.

Weit über 100.000 Messwerte an verschiedenen Stellen.

(Alles Andere begreift der bezahlte Schreiberling eh nicht.)

Hast du dazu ne knackige Grafik?
Danke!

Ganz_unten
19.02.2012, 21:54
Hast du dazu ne knackige Grafik?
Danke!

#11015 (um 1800 bis heute)

Teeernte
19.02.2012, 22:01
Hast du dazu ne knackige Grafik?
Danke!

http://www.wasserplanet.becsoft.de/180CO2/180CO2-D.pdf (http://www.wasserplanet.becsoft.de/180CO2/180CO2-D.pdf) Seite 11 zum Beispiel und Seite 18

Da sind auch die (LÜGEN-) Daten des IPCC mit verarbeitet.

Die höchste Dichte von Werten wurde von Wilhelm Kreuz in der sich auf dem neuesten Stand der Technik befindenden meteorologischen Station in Giessen (Deutschland) [38] erreicht. Er benutzte ein geschlossenes, volumetrisches, automatisches System, gezeichnet von Paul Schuftan, dem Vater der modernen Gaschromatography; [43, 78]. Kreuz stellte mehr als 64 000 einzelne Messungen zusammen, indem er diese Apparatur während einer 18-monatigen Zeitspanne zwischen 1939 und 1941 benutzte....wobei er alle Wetterparameter einschließlich Strahlung, Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Wind usw. maß. Über eine achtzehnmonatige Zeitspanne analysierte er über 60 000 einzelne CO2-Werte mit einer Rate von 120 Proben am Tag. Dabei benutzte er einen Gasanalysator, der von Riedel & Co. in Essen, Deutschland, und dem berühmten Experten der Gasanalyse, Paul Schuftan (Linde & Co (D), später BOC UK), konstruiert wurde [43, 71, 78]. In seiner Abhandlung [38] dokumentieren Kreutz‘ Ergebnisse sowohl den jahreszeitlichen Zyklus als auch die Wetterverhältnisse um die Stadt Gießen herum gründlich, und bestätigen eindrucksvoll das Andauern von CO2-Niveaus über 400 ppm während des größten Teils einer Zeitspanne von zwei Jahren.


Die längste zusammengehörende Reihe, wurde im Pariser Montsouris Laboratorium durchgeführt und umfaßt 12 000 Messungen über 30 Jahre von 1876 bis 1910


Seite 12

Abbildung 7: CO2-Konzentration im Museum von Rostock, Ostsee (Deutschland) 1863/64 [51], 1465 Proben in 4 m Höhe in westlicher Richtung entnommen; Durchschnitt 364 ppm; wieder die monatliche Schwankung zeigend. Diskussion der Methode, des Ortes und des Einflusses der Wetterbedingungen.


Davon wollen die Klimastalinisten nichts mehr wissen......


...und natürlich wollen die NUN PLÖTZLICH das "MANMADE" CO2 wieder abziehen....


Der allgemeine Durchschnitt des CO2-Niveaus für die 25 000 Meßwerte, die in Gießen aufgezeichnet wurden, beträgt 438,5 ppm. Dieses Ergebnis muß nach unten korrigiert werden, um den CO2-Quellen menschlichen Ursprungs der nahen Stadt Rechnung zu tragen, ein Einfluß, der zwischen 10 und 70 ppm (durchschnittlich 30 ppm) liegt, wie verschiedene Autoren festgestellt haben.

Olliver
19.02.2012, 22:03
#11015 (um 1800 bis heute)
Nein, dort geht es nur um Temperatur.



Zitat von Ganz_unten
Was Du über Professor Curry so sagst, passt überhaupt nicht zu dem Bild, das ich mir von der Dame im Lauf der Zeit gemacht habe.


von Olliver:

Tut mir leid, ich wollte deine Gefühle zu der Dame nicht verletzen!

Ich schrieb:
"""wer den Anfangspunkt dort hin legt will Dramatik nach Erwärmung fälschen."""

Dann suche dir hier den Anfangszeitpunkt von ihr, 1800..... und vergleiche diesen Anfangspunkt zB mit dem mittelalterlichen KLIMA-OPTIMUM!!

So funktioniert Propaganda.....

Ganz_unten
19.02.2012, 22:03
M.A. Vukcevic, MSc.


This study shows that the AMO – NAO multidecadal relationship is far more complex than previously thought;
with correlations far stronger then suggested, regardless of either the AMO or the NAO phase. With the strong correlation
coefficient in recent decades, the study implies a significant degree of predictability for the North Atlantic’s Sea Surface
Temperature, which can be an important factor in further understanding of the North Hemisphere’s climate change.

http://hal.archives-ouvertes.fr/docs/00/64/12/35/PDF/NorthAtlanticOscillations-I.pdf

Ganz_unten
19.02.2012, 22:37
Nein, dort geht es nur um Temperatur.

Stimmt, nicht die Temperatur war gemeint, sondern die (übrigens schon im frühen 19 Jahrhundert hochpräzisen Methoden der analytischen Chemie zur) Feststellung des CO2-Gehaltes der Luft. Mein Irrtum.

Judith Curry hat mit Richard Muller zusammengearbeitet.
Beide Professoren sind Ko-Autoren von BEST.



Below is a joint statement by Judith Curry and Richard Muller:

In recent days, statements we've made to the media and on blogs have been characterized as contradictory. They are not.

We have both said that the global temperature record of the last 13 years shows evidence suggesting that the warming has slowed. Our new analysis of the land-based data neither confirms nor denies this contention. If you look at our new land temperature estimates, you can see a flattening of the rise, or a continuation of the rise, depending on the statistical approach you take.

Continued global warming "skepticism" is a proper and a necessary part of the scientific process.

The Wall St. Journal Op-Ed by one of us (Muller) seemed to take the opposite view with its title and subtitle:

"The Case Against Global-Warming Skepticism -- There were good reasons for doubt, until now."

But those words were not written by Muller.

The title and the subtitle of the submitted Op-Ed were

"Cooling the Warming Debate - Are you a global warming skeptic? If not, perhaps you should be. Let me explain why."

The title and subtitle were changed by the editors without consulting or seeking permission from the author. Readers are encouraged to ignore the title and read the content of the Op-Ed.

We do not agree with each other on every feature of climate change. We have had vigorous discussions, for example, on the proper way to analyze hurricane records. Such disagreements are an essential part of the scientific process.


Die Wissenschaftler von BEST als "Fälscher" zu titulieren ist Unrecht.

Olliver
20.02.2012, 08:03
Die Wissenschaftler von BEST als "Fälscher" zu titulieren ist Unrecht.

http://news.thomasnet.com/green_clean/wp-content/uploads/2011/11/BerkeleyChart.png

Wenn du in dieser Grafik den Rückgang der Temperaturen ab 2002 findest, dann gebe ich dir gerne recht!
:)

MANFREDM
20.02.2012, 08:29
...http://news.thomasnet.com/green_clean/wp-content/uploads/2011/11/BerkeleyChart.png...

Wenn du in dieser Grafik den Rückgang der Temperaturen ab 2002 findest, dann gebe ich dir gerne recht! :)

Die Satelliten-Daten sehen anders aus:

http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_Feb_2011.gif

Latest Global Average Tropospheric Temperatures http://wattsupwiththat.com/2011/03/03/feb-uah-global-temperature-anomaly-goes-slightly-negative/

Olliver
20.02.2012, 08:52
Die Satelliten-Daten sehen anders aus:

http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_Feb_2011.gif


Genau, das meine ich, aktueller hier:

http://tucsoncitizen.com/wryheat/files/2012/02/UAH-temp-Jan20121.jpg



Grafik, die den allgemeinen Abwärtstrend in die nächste Eiszeit zeigen kann, Milancovic lässt grüßen:
http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png

tommy3333
20.02.2012, 08:55
Hast du dazu ne knackige Grafik?
Danke!

#10956

Olliver
20.02.2012, 09:05
#10956

http://64.37.53.191/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!/page1096

Danke!
:):):)

kotzfisch
20.02.2012, 09:37
Äh was? Wie?

0,039% der Luft sind CO2. Das ist die gesamte momentane Menge. Das ist wie ein aktueller Kontostand.
Quatsch, das CO2 war schon bedeutend höher und durch Senken und Zufluß bleibt Dein Kontostand volatil

davon "produziert" niemand was, weil es ja schon alles da ist. Produzieren kann man nur, was PRO JAHR (oder Monat oder wasauchimmer) dazu kommt oder meinetwegen auch weg geht.
Was weggeht wird nicht produziert- der Wortsinn ist Dir nicht ganz klar.
Alles ist schon da, ist jenseits von Afrika und jenseits von good and evil.Produziert wird freilich laufend Co2- wer wollte das bestreiten?
Sogar Wälder tun es.Menschen.Tiere.Autos.Kalkgebirge,Flüsse,Flözb rände,Vulkane,Pizzerien,

Produziert werden rund 800 Mrd. Tonnen CO2 im Jahr. Davon entfallen auf die Natur in der Tat rund 96%, nur 4% sind menschlich.

Diese 4% stapeln sich aber immer oben drauf - über Jahrzehnte. Inzwischen sind wir von 280 ppm auf 390 gestiegen.
Da stapelt sich gar nichts, das ist Unsinn.Ein dynamisches Geschehen ist es, ein Wechselspiel zwischen Produktion und Senkung.
Das kannst Du als Clown der Karbonatunion nicht wissen, verstehe ich.


Das macht - momentan - 40% anthropogenes CO2, und 60% natürliches. Das bestätigt doch sogar der Fritz Vahrenholt. Ich dachte du hättest das Buch gelesen.
Dieser Prozentsatz ist völlig aus der Luft gegriffen und unterstellt ein statisches System.Du hast wirklich keine
Ahnung, von was Du sprichst.Vahrenholt soll das behauptet haben? Dann wäre es Unsinn.Das ganze Buch habe ich auch noch nicht durch.
Du hast es vermutlich nicht einmal in Händen gehabt, anderswo behauptetest Du, Du hättest es in 15 Minuten in einer Buchhandlung durchgeblättert
und Dir sei danach alles klar, Du Blitzmerker!




Wie man da auf die Idee kommt, 4% mit 0,039 ppm zu verrechnen, ist jenseits von Gut und Böse. Das ist schon "in Bremen sind die Züge länger als hinten" und "nachts ist es kälter als draußen"-Niveau.
Das dachte ich mir, dass Du das nicht verstehen würdest, wolltest und könntest.
4% anthropogenes CO2 von 0,038% - klingelts? Nein, dann geh schlafen.

Extrem peinlich!

Das Einzige, was an Deinem Auftritt stimmt: Extrem peinlich für Dich.

Ich darf zusammenfassen:

Der Karbonatclown kennt keine CO2 Senken und versteht nicht, dass das alles ein dynamischer Prozeß mit sehr,sehr
großen natürlichen Schwankungen ist, den ein Mount Pinatubo nachhaltig beeinflußen kann und zwar über Jahre.
Er denkt sich die CO2 Bilanz wie sein Konto bei der DIBA auf dem monatlich seine Überweisungen sich aufstapeln.
Oder die Miesen sich addieren- Senke also.Huhahahaha.
Mein Gott, jetzt schicken sie schon die Azubis an die Front.

kotzfisch
20.02.2012, 09:41
Jetzt verstehe ich auch, warum er in seiner Not uns alle per ACTA mundtot machen wollte- geht ja gar nicht anders, wenn sich die schöne
neue dekarbonisierte Gesellschaft mittels "der grossen Transformation" (Mein Kampf für Arme) durchsetzen soll.

Unfassbar.

kotzfisch
20.02.2012, 09:53
Außerdem ist es völlig unerheblich, da CO2 kein sehr wirksames THG ist.
Strahlungsfenster sei mal wieder erwähnt.Das gabs noch bei Graßl, dem Vorgänger
Schellnhubers der die Sahara mal ganz richtig ein riesiges Wärmefenster mit Verlustabstrahlung
nannte, was im übrigen für alle Trockenwüsten gilt.

Heute gibts das nicht mehr, bzw. die Klimataliban wollen es nicht mehr zur Kenntnis nehmen.

Syntrillium
20.02.2012, 10:15
hi,

http://s7.directupload.net/images/user/110728/djyx3gfm.png

http://s14.directupload.net/images/user/111229/ntv25rxf.png

http://uploader.wuerzburg.de/mm-physik/klima/cmodel.htm

dazu braucht man nichts mehr zu schreiben, das ist eindeutig.

mfg

Skaramanga
20.02.2012, 11:53
Jetzt klappen die medialen Knalltüten auch noch mit einem Propaganda-Video nach!

http://www.focus.de/wissen/videos/klimawandel-globale-erwaermung-schuld-am-kaelteeinbruch_vid_29845.html

Die meinen wirklich, man müsse nur lange genug auf die Hirne der Dummleserschaft einhämmern, dann glauben sie jeden Scheiß.

Die Kommentare sind ermutigend. Kaum noch jemand, der diesen Müll ernst nimmt. Die Leute haben die Faxen mit dieser Klimaverarsche knüppeldick.

romeo1
20.02.2012, 14:48
Jetzt klappen die medialen Knalltüten auch noch mit einem Propaganda-Video nach!

http://www.focus.de/wissen/videos/klimawandel-globale-erwaermung-schuld-am-kaelteeinbruch_vid_29845.html

Die meinen wirklich, man müsse nur lange genug auf die Hirne der Dummleserschaft einhämmern, dann glauben sie jede n Scheiß.

Die Kommentare sind ermutigend. Kaum noch jemand, der diesen Müll ernst nimmt. Die Leute haben die Faxen mit dieser Klimaverarsche knüppeldick.

Gerade eben waren es 0 Kommentare.

r2d2
20.02.2012, 16:41
Natürlich tut sie das. Fortlaufend. Denn die Oxidation von C ist kein artifizieller Vorgang. Macht jeder Kopfsalat des nachts.
Die fossilen Energieträger die wir verheizen waren mal Biomasse und davor zwangsläufig CO2. Das ebenfalls die Natur "produzierte". Wer denn sonst? Der schwarze Mann?
Das kann man so formulieren. Dann baut die Natur aber auch ständig CO2 ab. Und die Aussage mit den 96% bleibt bullshit, solange diese Aussage mit diesen 96% nicht präzisiert wird. (Zeitangabe fehlt, der Abbauprozess von CO2 ist nicht berücksichtigt, ...). Und sie wird nicht präzisiert hier im Forum.

Wenn die Natur nur CO2 "produzieren" würde, wäre Mensch und Tier schon längst an CO2-Vergiftung gestorben.

Die Landmassen und Ozeane tauschen CO2 (präziser Kohlenstoff) mit der Atmosphäre aus. Und das bereits seit hunderttausenden von Jahren. Einmal steigt die CO2-Konzentration einmal sinkt sie, wobei eine zeitversetzte Korrelation zwischen Temperaturanstieg und einem Anwachsen der CO2-Konzentration aus den Eisbohrkerndaten zu entnehmen ist, die primär darauf zurückgeführt werden kann, dass sich Ozeane, die sich erwärmen, mehr CO2 emittieren als sie aufnehmen.

Aktuell sinkt aber der ph-Wert in den Ozeanen statistisch gesehen u. a. auch deswegen, weil sich CO2 in diesen löst. Sie scheiden statistisch gesehen als CO2-Quelle aus. Das Gegenteil ist der Fall. Sie sorgen dafür, dass nicht alles anthropogen emittierte CO2 in der Atmosphäre verbleibt.

Skaramanga
20.02.2012, 16:42
Gerade eben waren es 0 Kommentare.

Ah ja, die "Putzkolonne für Internet-Kommentare" (PIK) war also auch schon da. Propaganda, Zensur, Meinungsdiktat... ekelhaft.

Paul Felz
20.02.2012, 16:45
Natürlich tut sie das. Fortlaufend. Denn die Oxidation von C ist kein artifizieller Vorgang. Macht jeder Kopfsalat des nachts.
Die fossilen Energieträger die wir verheizen waren mal Biomasse und davor zwangsläufig CO2. Das ebenfalls die Natur "produzierte". Wer denn sonst? Der schwarze Mann?
Mein Kopfsalat nicht: das Licht im Kühlschrank geht nicht mehr aus.

r2d2
20.02.2012, 16:45
Außerdem ist es völlig unerheblich, da CO2 kein sehr wirksames THG ist.
Strahlungsfenster sei mal wieder erwähnt.Das gabs noch bei Graßl, dem Vorgänger
Schellnhubers der die Sahara mal ganz richtig ein riesiges Wärmefenster mit Verlustabstrahlung
nannte, was im übrigen für alle Trockenwüsten gilt.

Heute gibts das nicht mehr, bzw. die Klimataliban wollen es nicht mehr zur Kenntnis nehmen.
Was eine Falschaussage über die CO2-Konzentration in der Atmosphäre deswegen noch zu keiner Wahrheit macht. Sie bleibt bullshit.

kotzfisch
20.02.2012, 17:34
380 ppm stimmen ziemlich genau.
Was willst Du?

Olliver
20.02.2012, 17:41
....bullshit.

Der Meister in Sachen Bullshit bist ja wohl DU!

DU stehst nicht zu deinem eigenen XXL-Hockeystick.
Du glaubst selbst nicht an deine Klima-Erwärmung, sonst würdest du ja mit mir eine Unze Gold einsetzten!? Notariell von DEINEM Notar beglaubigt etc….

Du Phantast, Wetter-Änderer und gottspielen-wollender Untergangprophet!


Stehe mal zu deiner Prognose, die ich hier noch einmal zur Erinnerung rein stelle:
Kürbiskuchen´s xxxxxL-Hockeystick:

http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg

kotzfisch
20.02.2012, 17:51
Die Grafik ist so lustig.Die hätte ich gerne handsigniert vom Bullshit Master.

Teeernte
20.02.2012, 20:19
Das kann man so formulieren. Dann baut die Natur aber auch ständig CO2 ab. Und die Aussage mit den 96% bleibt bullshit, solange diese Aussage mit diesen 96% nicht präzisiert wird. (Zeitangabe fehlt, der Abbauprozess von CO2 ist nicht berücksichtigt, ...). Und sie wird nicht präzisiert hier im Forum.

Wenn die Natur nur CO2 "produzieren" würde, wäre Mensch und Tier schon längst an CO2-Vergiftung gestorben.

Die Landmassen und Ozeane tauschen CO2 (präziser Kohlenstoff) mit der Atmosphäre aus. Und das bereits seit hunderttausenden von Jahren. Einmal steigt die CO2-Konzentration einmal sinkt sie, wobei eine zeitversetzte Korrelation zwischen Temperaturanstieg und einem Anwachsen der CO2-Konzentration aus den Eisbohrkerndaten zu entnehmen ist, die primär darauf zurückgeführt werden kann, dass sich Ozeane, die sich erwärmen, mehr CO2 emittieren als sie aufnehmen.

Aktuell sinkt aber der ph-Wert in den Ozeanen statistisch gesehen u. a. auch deswegen, weil sich CO2 in diesen löst. Sie scheiden statistisch gesehen als CO2-Quelle aus. Das Gegenteil ist der Fall. Sie sorgen dafür, dass nicht alles anthropogen emittierte CO2 in der Atmosphäre verbleibt.

Heeee..... CO2 ist nur BEGRENZT ein "Kreislauf" . Es gibt zusätzliche Erzeuger (Menschen , Vulkane...) aber auch Senken (Tiefsee, Atmosphäre).

CO2 Präzisierung - das CO2 hat eine durchschnittliche "Lebensdauer" von 160 Tagen.

So wie "dazuproduziert" wird - wird auch abgebaut...

CO2 Zeitangabe .....je Sekunde/Stunde/Jahr Setzt die Natur (vorrangig Bakterien...wärmeabhängig) 96% des gesamten CO2 "Umsatzes" frei....

Der Abbauprozess ist Abhängig von VIELEN Faktoren die GLEICHZEITIG wirken. Sonne, Wasser, Wärme .....auf Photosynthese-Pflanzen.

Das wurde bereits mehrfach hier geschrieben ....



Wenn Bei Dir die "Landmasse" CO2 mit der Luft austauscht - wo wohnst DU ???

Meine "Landmasse" wird NICHT durch Säure zerlegt.

kotzfisch
20.02.2012, 20:48
Die Verweildauer ist extrem strittig.
Die Klimataliban glauben ja, dass das schwere CO2 aufsteigt und in fünf Kilometer Höhe sein
unheilvoll Werk verrichtet.(laut Graßl, dem lustigen Proto-Schellnhuber).
Schlüssige Erklärung? Fehlanzeige.
Schlüssige Erklärung des offenen Strahlungsfensters? Fehlanzeige.
Tja, das blöde Gas macht nicht, was es soll.
Wolken kann man schlecht besteuern.Falle.

kotzfisch
20.02.2012, 20:50
Mittlerweile sind die Windungen und Verrenkungen der KlimaSS Branche nur noch lustig anzusehen.
Harte Winter gehören jetzt auch dazu, wie man lesen konnte.
Scheiss Erwärmung, die 20 Grad Winter bringt......Tss,Tss,Tss.
Keine Rabulistik ist zu dämlich, um nicht herangezogen zu werden.

Kocht Euch mal ein Ei.

tommy3333
20.02.2012, 21:24
Ah ja, die "Putzkolonne für Internet-Kommentare" (PIK) war also auch schon da. Propaganda, Zensur, Meinungsdiktat... ekelhaft.

Der Artikel mit den Kommentaren ist hier:
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/tid-25053/erstaunlicher-zusammenhang-klimawandel-ist-schuld-an-kaeltewelle_aid_714594.html

kotzfisch
20.02.2012, 21:30
Die selten dämlichen Focusartikelchen sollte man gar nicht verlinken.
In den kalten 40er Jahren gabs in den Niederlanden Malaria, jetzt faseln sie
von Gefahren durch tropische Krankheiten durch klimawandel.Was ein Schwachsinn.

tommy3333
20.02.2012, 21:37
Die Verweildauer ist extrem strittig.
Die Klimataliban glauben ja, dass das schwere CO2 aufsteigt und in fünf Kilometer Höhe sein
unheilvoll Werk verrichtet.(laut Graßl, dem lustigen Proto-Schellnhuber).
Schlüssige Erklärung? Fehlanzeige.
Schlüssige Erklärung des offenen Strahlungsfensters? Fehlanzeige.
Tja, das blöde Gas macht nicht, was es soll.
Wolken kann man schlecht besteuern.Falle.

Das Aufsteigen kann ich mir schon vorstellen: durch Wärme in Tiefdruckgebieten. Allerdings würden sie in Hochdruckgebieten genauso wieder absinken.

Paul Felz
20.02.2012, 21:37
Die selten dämlichen Focusartikelchen sollte man gar nicht verlinken.
In den kalten 40er Jahren gabs in den Niederlanden Malaria, jetzt faseln sie
von Gefahren durch tropische Krankheiten durch klimawandel.Was ein Schwachsinn.
Denk an Roth und Trittin! :no_no:

tommy3333
20.02.2012, 21:44
Die selten dämlichen Focusartikelchen sollte man gar nicht verlinken.
In den kalten 40er Jahren gabs in den Niederlanden Malaria, jetzt faseln sie
von Gefahren durch tropische Krankheiten durch klimawandel.Was ein Schwachsinn.

Sorry.

kotzfisch
20.02.2012, 22:11
Macht nichts.GN8.

Syntrillium
21.02.2012, 00:18
hi,

diese Artikel sind aber lustig, wie ich finde!
die Videos sind auch lustig, ob die wissen was Reemission und Reflexion bedeutet?
http://www.syntrillium.net/sigasaswelt/ressource/pdf/Gerlich-Vortrag-Leipzig.pdf
mfg

Olliver
21.02.2012, 05:13
Der Artikel mit den Kommentaren ist hier:
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/tid-25053/erstaunlicher-zusammenhang-klimawandel-ist-schuld-an-kaeltewelle_aid_714594.html


Das Ganze gleicht eher der Kaffeesatzleserei, denn der Forschung....



Ich dachte, der Klimawandel macht Pause
von Ossi
Mir wäre es wesentlich lieber, die Klimaschrauber in Potsdam würden mal 'ne Pause machen, anstatt uns in Volkserziehungsmanier jedes Wetterphänomen als Strafe der Natur für das sündige Verhalten der Menschen zu deuten. Wenn doch eh zweifelsfrei klar ist, dass die Erwärmung kommt, könnten wir das PIK doch dicht machen, oder? Dann müssten die Jungs aber wieder ihr Geld mit ehrlicher Arbeit verdienen
...




Dieser Verein ist
von osmosis 20.02.2012
doch der Klimaberater der Merkel. Dann muss doch dieser hanebüchene Unsinn verbreitet werden. Kein anderer ernsthafter Wissenschaftler verfasst solche kruden Ideen. Deren "Wissenschaft" ist "könnte, würde". Vom Meeresspiegel Anstieg bis zum Abschmelzen des Polareises fällt alles in die "Könntekategorie". Wann fällt es eigentlich auch Journalisten auf , dass sie sich damit lächlich machen? Von Politikern erwartet man das ohnehin nicht.
...




Spekulation und Alarmismus statt Seriosität
von Wolflarsen
Kann - könnte - muss nicht. Wenn man eine solche Hypothese aufstellt, wie kann man sie prüfen? Etwa in dem man einen historischen Vergleich anstellt. Wie verhielt es sich in früheren Warmphasen, etwa zwischen 800 und 1200 nach Chr.? Dann, bezüglich der Folgen: Wie waren die Auswirkungen für die Menschen in Europa? Antwort: Hervorragend: Kalte Winter? Feigen wuchsen nördlich von Köln. Almwirtschaft in Regionen, die heute vergletschert sind. Auf Grönland wurde Gerste angebaut und Bier gebraut. Eine Blütezeit!
...



Na sicher......
von Alpha242
Die Kälte ist natürlich ein Zeichen für die globale Erwärmung. Und vor ein paar Jahren haben dieselben schlauen Experten uns erzählt, dass wir demnächst damit rechnen können, im Winter keinen Schnee mehr zu sehen. Das Sauerland sollte seine Skilifte einmotten.... Für wie blöd will man uns eigentlich verkaufen? Wenn Europa unter einem geschlossenen Eispanzer liegt ist das immer noch die Erwärmung



Was nicht passt, wird passend gemacht
von RW
Das haben sich sicher auch die Illusionskünstler vom PIK (Potsdam Institut für kreative Mittelerschleichung) gedacht. Mit Wissenschaft hat das längst nichts mehr zu tun. Vielleicht mit Religion. Auf jeden Fall aber mit Volksverdummung und Abzocke.
...
Überraschender Zusammenhang: Klimawandel ist schuld am Kälteeinbruch - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/tid-25053/erstaunlicher-zusammenhang-klimawandel-ist-schuld-an-kaeltewelle_aid_714594.html


PIK
(Potsdamer Illusionisten-Kirche)


PIK
(Potsdamer Illusionisten-Kirche)


PIK
(Potsdamer Illusionisten-Kirche)

:]:]:]

Olliver
21.02.2012, 06:45
PIK
(Potsdamer Illusionisten-Kirche)

:]:]:]
Sorry, das muss natürlich

PIK e.V.
(Potsdamer Illusionisten-Kirche) e.V.
heißen!

eingetragener Verein! Juristisch richtig, aber falsch übersetzt! ;-)
richtiger wäre:

e.V........ einmalige Verlogenheit!
:)):)):))

Dr. Nötigenfalls
21.02.2012, 07:56
Die kontrollierte Kernfusion wäre eine ganz schlimme Entwicklung. Denn dadurch bekäme eine Menschheit, die bisher nur durch natürliche Energiebegrenzung geformt und gezügelt werden könnte, plötzlich quasi unbegrenzt Energie.

Die Konsequenz dessen wird die Ausrottung bzw. Degeneration der menschlichen Art sein.

---

1800 Driet inne Pief, meinte man auch,das Geschwindigkeiten über 30 km/h schädlich für den Körper seien.

Klopperhorst
21.02.2012, 08:44
1800 Driet inne Pief, meinte man auch,das Geschwindigkeiten über 30 km/h schädlich für den Körper seien.

Sind sie auch, wenn man vor ein mit dieser Geschwindigkeit fahrendes Auto läuft.

Worum es geht ist, dass die Menschheit, ja alles Leben, nur durch die Krise geformt werden kann.
Solche Energiekrisen waren beispielsweise die Eiszeiten und die folgenden Einbrüche, bis zuletzt wohl
sogar die franz. Revolution durch eine kalte Epoche und Erntemängel ausgelöst wurde.

Unbegrenzte Energie macht träge, müde und degeneriert die Menschheit.

---

Alfredos
21.02.2012, 08:58
Sie sind ein dummer Lügner und Zitatefälscher:

http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5131073&viewfull=1#post5131073






Auf der Webseite des BDEW sind die von Ihnen gefälschten Einheiten nicht existent. Das Gigawattjahr wird immer mit GWa bezeichnet. 1 GW = 10³ MW = 10**6 KW = 10**9 Watt. Watt ist die Einheit der Leistung. Watt*s = Joule ist die Einheit der Arbeit.

Danke, dass du es jetzt endlich kapierst und bestätigst.

MANFREDM
21.02.2012, 09:06
Danke, dass du es jetzt endlich kapierst und bestätigst.

Ich bestätige hiermit, dass Sie lügen:


Daran sehe ich auch, dass du nicht viele Berichte von Energieversorger liest. Energieversorger meinen bei Energieerbringung von 73 MW, immer damit 73 MWd oder wenn sie meinen 73 GW, immer damit 73 GWa. Das ist nicht mehr 6. Klasse. Schade, dass du nicht weiter gekommen bist.

Die Energieversorger benutzen die Einheiten kW, mW, gW ... immer als Einheit für die physikalische Leistung!

Die Einheiten für die physikalische Arbeit sind kWh, mWh, gWh und die werden vom Energieversorger auch so benutzt!

Schauen Sie einfach in Ihrer Stromrechnung nach, falls Sie dazu in der Lage sind. Für das Physikbuch sind Sie ja zu dumm.


Zählerstand ablesen
Bitte den Zählerstand bis auf eine Stelle nach dem Komma
eintragen. Beim Erdgas-Zähler wird in Kubikmeter (m³)
gemessen, bei Strom in Kilowattstunden (kWh).

E.ON Bayern AG Zähler ablesen – ganz einfach (http://www.eon-bayern.com/pages/eby_de/Netz/Online-Service/Zaehlerstand/Zaehlerablesen.pdf)

kotzfisch
21.02.2012, 10:27
Schon immer und ohne jeden Zweifel.

Olliver
21.02.2012, 10:51
Steuerzahlers Staatsknete für die Klimafälscher:



Entity USD
Greenpeace $300m 2010 Annual Report
WWF $700m ” ($524m Euro)

Pew Charitable Trust $360m 2010 Annual Report
Sierra Club $56m 2010 Annual Report
NSW climate change fund (just one random govt example) $750m NSW Gov(A$700m)

UK university climate fund (just another random govt example) $360m UK Gov (£234 m)

Heartland Institute $7m (actually $6.4m)
US government funding for climate science and technology $7,000m “Climate Money” 2009

US government funding for “climate related appropriations” $1,300m USAID 2010

Annual turnover in global carbon markets $120,000m 2010 Point Carbon

Annual investment in renewable energy $243,000m 2010 BNEF

US government funding for skeptical scientists $ 0


Das sind jährliche Umsätze und jährliche Etats. "m" steht für Million


Und die zig Millionen vom PIK fehlen auch noch!

allerdings finde ich das extreme Ungleichgewicht schlimm. Da tritt ein David mit lächerlichen 7 Millionen gegen das Bollwerk der religiösen Klima-Fanatiker mit einem Gesamt-Etat in Höhe von mehreren Milliarden an

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/klima-skeptiker-finanzen-heartland-institut-wehrt-sich-gegen-kampagne-mit-tlw-gefaelschten-und-gestohlenen-dokumenten/

Klopperhorst
21.02.2012, 11:53
PIK
(Potsdamer Illusionisten-Kirche)

...

Klimawandel ist schuld am Kälteeinbruch

Das tut weh.

---

Dr. Nötigenfalls
21.02.2012, 14:18
Sind sie auch, wenn man vor ein mit dieser Geschwindigkeit fahrendes Auto läuft.

Worum es geht ist,....

Sind sie nicht.
30 km/h sind eben absolut nicht gefährlich.
Sie reissen da Dinge völlig aus dem Zusammenhang.
Von Unfall war nirgentwo die Rede.
Wie sie dies für sich interpretiert haben muss man zwanglaufig darauf kommen das sie Drogen konsumieren.

Zu Thema unbegrenzte Energie kann ich Kritik durchaus gelten lassen,aber nicht in dieser von ihnen dargerreichten Form und auch nicht in diesem Zusammenhang.
Denn ihrer abstrusen Theorie nach,war die (einstmalig) unbegrenzte Energie des Erdöls schlecht gewesen,machte träge und faul.

Mir ist natürlich vollkommen bewusst das es da verschiedene Ebenen gibt auf denen man Diskutieren kann.
Mein kleinster gemeinsamer Nenner ist da,die schiere Anzahl der Menschen,die auf diesem Planeten leben.
Genau hier liegt der richtige Ansatz.

Olliver
21.02.2012, 14:55
Betrachten wir zunächst den Meeresspiegel während der vergangenen vier Perioden von Zwischeneiszeiten. Ich habe ein Lineal eingefügt, um klar zu machen, was ich meine.

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_5.jpg


Wie man an der detaillierten Auflösung seines Graphen sieht, lag der Meeresspiegel nie höher als heute.

Betrachten wir jetzt ihre Temperaturbeobachtungen und die Rekosntruktion:

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_6.jpg


Hansen zufolge lagen die Temperaturen bis zu 2,5°C über den heutigen Werten … aber der Meeresspiegel war nie höher als heute.

Falls Hansens Behauptung wahr wäre, dass ein Temperaturanstieg um 1°C zu einem Anstieg des Meeresspiegels um 20 Meter führen würde, müssten aus Hansens Graphik hervorgehen, dass der Meeresspiegel 40 Meter oder mehr über dem heutigen Niveau liegt (b). Man schaue auf die Skala links (b); das wäre außerhalb des Kartenausschnitts.

Stattdessen sehen wir nichts dergleichen. Wir erkennen viel wärmere Perioden in der Vergangenheit, aber die Höhe des Meeresspiegels unterscheidet sich nicht vom heutigen Niveau. Hansens eigene Graphiken zeigen, dass er unrecht hat. Es sieht also so aus, als ob Hansen das Gleiche macht, er extrapoliert einen linearen Trend über alle Grenzen hinaus.

Er hatte bemerkt, dass am Ende der Eiszeit die steigenden Temperaturen zu einem Abschmelzen der riesigen Gletscher bei Chicago geführt haben, was in einem raschen Anstieg des Meeresspiegels resultiert hatte. Unglücklicherweise hat er diesen Trend immer weiter ausgedehnt, bis weit jenseits der Zeit, wo es gar keine Gletscher bei Chicago mehr gab, die noch schmelzen könnten.



mehr: (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/klimaforscher-hansens-huetchenspiel/)

http://wattsupwiththat.com/2012/01/29/hansens-sea-shell-game/#more-55615

Nikolaus
21.02.2012, 15:00
Zu Thema unbegrenzte Energie kann ich Kritik durchaus gelten lassen,aber nicht in dieser von ihnen dargerreichten Form und auch nicht in diesem Zusammenhang.
Denn ihrer abstrusen Theorie nach,war die (einstmalig) unbegrenzte Energie des Erdöls schlecht gewesen,machte träge und faul.Klopperhorst lebt in der Wahnvorstellung, einer in jeder Beziehung überlegenen Nordischen Rasse anzugehören, die ihre edlen Merkmale durch beständiges Frieren ausgeformt hat. Diskussionen auf dieser Grundlage sind von vorneherein zum Scheitern verurteilt. Man kann ihm nur ungläubig staunend zuhören.

Klopperhorst
21.02.2012, 15:35
...
Zu Thema unbegrenzte Energie kann ich Kritik durchaus gelten lassen,aber nicht in dieser von ihnen dargerreichten Form und auch nicht in diesem Zusammenhang.
Denn ihrer abstrusen Theorie nach,war die (einstmalig) unbegrenzte Energie des Erdöls schlecht gewesen,machte träge und faul.
...

Der Motor jeglichen Fortschritts ist der Mangel an Energie.
Hätte es diesen Mangel zu Beginn des Ölzeitalters nicht gegeben, wären die Quellen niemals gefördert worden.
Und jetzt stellt sich dieser Mangel ebenfalls erneut ein.
Es bleibt fraglich, ob er vollends kompensiert werden kann.

Dann ist die Menschheit wieder, wie den Großteil ihrer Geschichte, auf die natürliche Energie von der Sonne angewiesen,
und ihr Auf- und Abstieg wird sich diesen Sonnen-/Klimazyklen anpassen.

Wenn aber der Mangel für immer beseitigt wäre, dann gäbe es gar keinen Antrieb für Fortschritt mehr.
Die menschliche Art würde zwangsläufig degenerieren, so wie jemand, der alles hat, in gähnende Langeweile
und Dekadenz verfällt, oftmals früh stirbt.

Das Leben ist nur durch Mangel, Kampf, Entbehrung, Arbeit möglich.
Es hat sich immer auf den Pfaden zwischen Ginnungsgagap balanciert:

Auf der einen Seite brennendes Feuer und das Licht, auf der anderen Seite Kälte und Dunkelheit.

Unsere germanischen Vorfahren fassten diese Ur-Erkenntnis in den Beginn ihres Weltepos.

---

Dr. Nötigenfalls
21.02.2012, 16:17
Wenn aber der Mangel für immer beseitigt wäre, dann gäbe es gar keinen Antrieb für Fortschritt mehr.
Die menschliche Art würde zwangsläufig degenerieren, so wie jemand, der alles hat, in gähnende Langeweile
und Dekadenz verfällt, oftmals früh stirbt.

Das Leben ist nur durch Mangel, Kampf, Entbehrung, Arbeit möglich.
Es hat sich immer auf den Pfaden zwischen Ginnungsgagap balanciert:

Auf der einen Seite brennendes Feuer und das Licht, auf der anderen Seite Kälte und Dunkelheit.

Unsere germanischen Vorfahren fassten diese Ur-Erkenntnis in den Beginn ihres Weltepos.

---

Sie haben ihre Denkschleife noch nicht verlassen und stecken dort fest.
Unbegrenzte Energie macht weder träge noch faul,noch lässt es uns Degenerieren.

Ganz im Gegenteil.
Der passende Motor zu dieser Energie,und wir erobern beispielsweise das unendliche Weltall.
Alles eine Frage der Perspektive,wie auch eines Drogenfreien Körpers .-)

Zuvor allerdings werden wir alle ein klein wenig "degenerieren",weil uns die Energie entzogen wird,...nämlich das Erdöl,..und zwar via hohe Spritpreise.

Klopperhorst
21.02.2012, 16:22
...
Unbegrenzte Energie macht weder träge noch faul,noch lässt es uns Degenerieren.

Waurm sind dann jene Völker die arbeitsamsten, die in der Geschichte eher energieungünstig lagen,
also auch am Bereich der Kaltgebiete, wie Finnen, Deutsche, Chinesen, Japaner usw.?

Und warum sind jene Völker träge, die in den klimatisch wärmsten Regionen entstanden?

Du kannst den Zusammenhang zwischen Energiemangel und Fortschritt nicht leugnen.
Sogar der prognostizierte Mangel bewirkt ja wieder einen Fortschritt im Bereich alternativer Energien.

---

Dr. Nötigenfalls
21.02.2012, 16:29
Leben ist mehr als nur Arbeiten.
Im Süden wurde das eben frühzeitig kapiert.

derRevisor
21.02.2012, 16:30
Waurm sind dann jene Völker die arbeitsamsten, die in der Geschichte eher energieungünstig lagen,
also auch am Bereich der Kaltgebiete, wie Finnen, Deutsche, Chinesen, Japaner usw.?

Und warum sind jene Völker träge, die in den klimatisch wärmsten Regionen entstanden?

Du kannst den Zusammenhang zwischen Energiemangel und Fortschritt nicht leugnen.
Sogar der prognostizierte Mangel bewirkt ja wieder einen Fortschritt im Bereich alternativer Energien.

---

Ich halte das auch für einen Fakt.

derRevisor
21.02.2012, 16:31
Leben ist mehr als nur Arbeiten.
Im Süden wurde das eben frühzeitig kapiert.

Bis gerade eben habe ich deinen Beiträgen Interesse entgegengebracht.

Leben(Energieabgabe) ist ausschließlich abhängig von Arbeit (Energiezufuhr).

Klopperhorst
21.02.2012, 16:35
Leben ist mehr als nur Arbeiten.
Im Süden wurde das eben frühzeitig kapiert.

Im Süden ist ihnen jedenfalls eher die Banane in den Mund gewachsen, als dass sie sich Häuser aus Stein, isolierende Kleidung und Unterhaltung in den kalten Winternächten einfallen lassen mussten, also auch ihr kultureller Status ist dort durch die lange Abwesenheit von Kaltzeiten in Afrika zurück.

Schon am Beginn des Entstehens unserer Spezies war es ein Klimaeinbruch, der die Regenwälder in Ostafrika zerstörte und offenes Savannenland erzeugte, das nur durch Zweibeiner mit Scharfsinn zu besiedeln war, nicht mehr von Affen, die in den Bäumen den Tag verbrachten.

---

Nikolaus
21.02.2012, 16:36
Jedenfalls: Keine Angst. Wir werden garantiert niemals so viel Energie haben, so daß wir vor Langeweile degenerieren könnten.

Dr. Nötigenfalls
21.02.2012, 16:36
Bis gerade eben habe ich deinen Beiträgen Interesse entgegengebracht.

Leben(Energieabgabe) ist ausschließlich abhängig von Arbeit (Energiezufuhr).

Aber auch nur für Leute denen das Kautschuk beim Reifenaufziehen aufs Gehirn geschlagen ist.

derRevisor
21.02.2012, 16:39
Aber auch nur für Leute denen das Kautschuk beim Reifenaufziehen aufs Gehirn geschlagen ist.

Mmmmh....Soll das jetzt ein Argument sein?

Es gilt für jeden das Gesetz des Lebens: (Input - Verarbeitungsverlust) >= Output

Klopperhorst
21.02.2012, 16:42
Jedenfalls: Keine Angst. Wir werden garantiert niemals so viel Energie haben, so daß wir vor Langeweile degenerieren könnten.

Kommt drauf an, ob die kalte Fusion klappt.
Ich argumentiere philosophisch dagegen.
Das Universum hat einen Knacks, der zur Asymmetrie in den Dingen führt, was Schopenhauer zu der Idee eines zum Leiden verdammten Menschen führte,
und auch schon früher im Christentum quasi Erkenntnis war.

Daher halte ich es für ausgeschlossen, dass die kalte Fusion funktioniert, hier sind sicher tiefere Gesetzmäßigkeiten am Werke,
als nur die physikalische Möglichkeit.

Es wird dabei bleiben:
Der temporäre Energieüberschuss durch fossile Energien seit ca. 1800 wird sich schon bald wieder in einen Energiemangel umkehren,
erst recht, weil die Sonne auch wieder schwächeln wird.
Damit wird die Menschheit wieder schrumpfen, aber auch gestärkt aus dieser Krise hervorgehen können.

---

Dr. Nötigenfalls
21.02.2012, 16:51
Aha,immer wieder toll wie einfach man es sich doch machen kann,um sich selbst zu erhöhen und andere erniedrigen zu können,gelle ?

Wir vergessen die Babylonier.
Wir vergessen die Ägypter.
Wir vergessen die Griechen.

Ohne deren Grundlagenforschung hätten sich die nördlichen Nationen niemals so entwickeln können.
Und die wurden nicht durch Arbeit entwickelt,sondern durch Muße.

Nikolaus
21.02.2012, 17:07
Aha,immer wieder toll wie einfach man es sich doch machen kann,um sich selbst zu erhöhen und andere erniedrigen zu können,gelle ?
Wir vergessen die Babylonier.
Wir vergessen die Ägypter.
Wir vergessen die Griechen.
Ohne deren Grundlagenforschung hätten sich die nördlichen Nationen niemals so entwickeln können.
Und die wurden nicht durch Arbeit entwickelt,sondern durch Muße.
Du übersiehst, daß diese antiken Völker ihre kulturellen Leistungen einzig und allein nordischen Entwicklungshelfern zu verdanken haben.
Klopperhorst wirds Dir bestimmt gleich genauer erklären.

kotzfisch
21.02.2012, 17:38
Ah, einer der Freiheitsfreunde ist wieder da.
Haben Kürbis und r2d2 frei, ja?

kotzfisch
21.02.2012, 17:38
Aha,immer wieder toll wie einfach man es sich doch machen kann,um sich selbst zu erhöhen und andere erniedrigen zu können,gelle ?

Wir vergessen die Babylonier.
Wir vergessen die Ägypter.
Wir vergessen die Griechen.

Ohne deren Grundlagenforschung hätten sich die nördlichen Nationen niemals so entwickeln können.
Und die wurden nicht durch Arbeit entwickelt,sondern durch Muße.

Was hast Du geraucht, als Du den letzten Satz brachtest? Nimm weniger!

Dr. Nötigenfalls
21.02.2012, 17:43
Was hast Du geraucht, als Du den letzten Satz brachtest? Nimm weniger!

Vor der Aktion kommt immer erst der Gedanke,und der braucht Raum und Zeit um sich zu entwickeln.
Ich hab schon lange das Rauchen aufgegeben.
Aber sicher wirst du mir jetzt erklären wollen,das man mit Rauch auch schneller denken kann,was ?

Dr. Nötigenfalls
21.02.2012, 17:44
Du übersiehst, daß diese antiken Völker ihre kulturellen Leistungen einzig und allein nordischen Entwicklungshelfern zu verdanken haben.
Klopperhorst wirds Dir bestimmt gleich genauer erklären.
Ach das schaffste nicht alleine ?
Brauchst dafür einen Vordenker ?
.-)

Skaramanga
21.02.2012, 17:45
Aha,immer wieder toll wie einfach man es sich doch machen kann,um sich selbst zu erhöhen und andere erniedrigen zu können,gelle ?

Wir vergessen die Babylonier.
Wir vergessen die Ägypter.
Wir vergessen die Griechen.

Ohne deren Grundlagenforschung hätten sich die nördlichen Nationen niemals so entwickeln können.
Und die wurden nicht durch Arbeit entwickelt,sondern durch Muße.

JEIN ... denn dem Denken der müßiggehenden Denker stand die Fronarbeit des riesigen Sklavenheeres gegenüber. Also, gearbeitet wurde schon. Die Sklaven waren die "Energie" der Antike.

Olliver
21.02.2012, 17:46
Aha,immer wieder toll wie einfach man es sich doch machen kann,um sich selbst zu erhöhen und andere erniedrigen zu können,gelle ?

Wir vergessen die Babylonier.
Wir vergessen die Ägypter.
Wir vergessen die Griechen.

Ohne deren Grundlagenforschung hätten sich die nördlichen Nationen niemals so entwickeln können.
Und die wurden nicht durch Arbeit entwickelt,sondern durch Muße.

Wir haben heute locker die Möglichkeit, gegen Kälte haben wir Thermohosen und Thermostat,
gegen Hitze haben wir Klimaanlagen und Hitzefrei! ;-)

Früheren Generationen blieb nichts anderes übrig als in Völkerwanderungs-Kriegen sich in wärmere südlichere Regionen vorzukämpfen.
http://www.asatru.de/nz/images/stories/artikel/voelkerwanderung400.jpg

Klima-ERKÄLTUNGS-Kriege!

http://www.marx-forum.de/grafik/international/klima.jpg
Während der ersten Warmphase ab 6000 entwickelte sich die sogenannte "Neolithische Revolution", der Übergang vom Nomadenleben zur Sesshaftigkeit durch Fruchtanbau und Haustiere.
In der nächsten Warmphase ab 3000 v. Chr. beginnen die ersten "Hochkulturen" mit Schriftlichkeit usw. Über diese Zeit wissen wir deshalb sehr viel mehr. Mit dem 3. Jahrtausend beginnen wir die "historische Zeit".
Die Hochkulturen sind aber mehr oder minder nur eine Fortentwicklung der neolithischen Revolution in der vorhergehenden Warmperiode und die Konzentration dieser landwirtschaftlichen Revolution auf engstem Raum.

Politische und soziale Umbrüche geschahen nach meinem Eindruck häufiger in den Kaltzeiten.
Die Indoeuropäische Wanderung brachte (wahrscheinlich) die Phönizier (?), die Griechen und die Römer in den Mittelmeerraum. Diese Völker basierten auf Familien- und Hauswirtschaft und entwickelten allmählich Warenproduktion durch Sklavenarbeit und individuelles Eigentum.
Die germanische Völkerwanderung brachte das endgültige Aus für das Römerreich.


Kulturen-Ende nicht nur durch spätrömische Dekadenzen, nein vor allem durch kleine Eiszeiten!
Weg mit der Eiszeit, her mit jeglicher Klima-Erwärmung!
;-)

Dr. Nötigenfalls
21.02.2012, 17:48
JEIN ... denn dem Denken der müßiggehenden Denker stand die Fronarbeit des riesigen Sklavenheeres gegenüber. Also, gearbeitet wurde schon. Die Sklaven waren die "Energie" der Antike.

Richtig,beides bildet eine Einheit und gehört untrennbar zusammen.

Dr. Nötigenfalls
21.02.2012, 17:51
Wir haben heute locker die Möglichkeit, gegen Kälte haben wir Thermohosen und Thermostat,
gegen Hitze haben wir Klimaanlagen und Hitzefrei! ;-)
;-)

Tolle Wurst.
Was soll dieser Info Overkill ohne deine Intention darzulegen ?
Gut.Jetzt wissen wir alle das du Googeln und kopieren kannst.
.-))

Olliver
21.02.2012, 17:58
Was soll dieser Info Overkill ohne deine Intention darzulegen ?


Die Intention erklärt sich durch die zeitliche Begrenzung der Kulturen!
Das erklärt auch Kulturenbeginn und Ende werden meist durch zwei KALT-Zeiten eingerahmt.

Und ich dachte, du könntest lesen?!


:]:]:]

Dr. Nötigenfalls
21.02.2012, 18:04
Aha,...also aus den Kaltzeiten willst du herleiten das wir die Nördlichen Völker,..was haben sind ?

kotzfisch
21.02.2012, 18:22
Olliver: Er kann schon lesen, er versteht es nur nicht.

Skaramanga
21.02.2012, 19:02
Kälte ist Scheisse. Wärme ist besser. Schon deswegen weil man im Freien vögeln kann. Bevölkerungspolitisch höchst bedeutsam.

Olliver
22.02.2012, 04:07
Kälte ist Scheisse. Wärme ist besser. Schon deswegen weil man im Freien vögeln kann. Bevölkerungspolitisch höchst bedeutsam.

So kann man das auch auf den Punkt bringen!

ABER, ob DIE das kapieren?


http://www.pik-potsdam.de/forschung/nachhaltige-losungsstrategien/staff

Es handelt sich hier um eine grüne-Khmer-Truppe des PIK, dem privaten e.V. mit der staatlichen Milliarden-Kohle:

http://www.pik-potsdam.de/research/sustainable-solutions/staff/GruppenbildRDIII.JPG

Olliver
22.02.2012, 05:23
Es handelt sich hier um eine grüne-Khmer-Truppe des PIK, dem privaten e.V. mit der staatlichen Milliarden-Kohle:

http://www.pik-potsdam.de/research/sustainable-solutions/staff/GruppenbildRDIII.JPG

Nehmen wir einfach mal einen der grünen PIK-Aktivisten dieses e.V. heraus:
Robert Pietzcker

Schon sein Bild auf der PIK-Seite sagt mehr als 1000 Worte:

http://www.pik-potsdam.de/members/robertp/robert-pietzcker-china/image_preview

Ob er allerdings dekarbonisiert zur Chinesischen Mauer gekommen ist, wie es seinem Schwerpunkt gerecht werden würde?


Robert Pietzcker studierte Physik an der Universität Freiburg und der McGill University in Montreal und beendete sein Studium mit einem Diplom der Universität Jena. Nach einer Arbeitstätigkeit als Unternehmensberater bei McKinsey & Company forscht er nun in der Arbeitgruppe „Nachhaltige Lösungswege“ des PIK.
In seiner Doktorarbeit beschäftigt er sich mit der Repräsentation von Kapitalträgheiten in hybriden Wirtschafts-Energie-Modellen am Beispiel der Decarbonisierung des Verkehrssektors.
 Dekarbonisierung des Verkehrs: Fahrzeuge, Energieträger, Modal Shift
http://www.pik-potsdam.de/members/robertp/robert-pietzcker-deutsch-1?set_language=de

Er ist Vorsitzender von UniSolar Postdam e.V.., sogar genderkorrekt als Referentin:

Zitat:

Referentin: Robert Pietzcker
37 Jahre nach den “Grenzen des Wachstums” ist Wachstum wieder groß in Mode – prominent steht es beispielsweise über dem Koalitionsvertrag. Angesichts von Ressourcenknappheit und Klimawandel merken gleichzeitig immer mehr Menschen, dass der Platz für weiteres Wachstum knapp wird – können wir uns weiteres Wachstum überhaupt noch leisten?
Robert Pietzcker (Potsdam Institut für Klimafolgenforschung) wird notwendige Maßnahmen vorstellen, damit sich unsere Gesellschaft nachhaltig weiterentwickeln kann.

http://www.unisolar-potsdam.de/?page_id=1214


Zusammenfassung:
Grüner Öko-Stalinist. Wer allerdings über Glücklichsein und die Bedeutung der Glücksforschung für Gesellschaftspolitik schwafelt kann das ja ruhig für sich persönlich machen, sollte es allerdings nicht allen Menschen dogmatisch-ökostalinistisch mit Milliardenkosten vorschreiben!
:cool2::cool2:

Dr. Nötigenfalls
22.02.2012, 11:20
Olliver: Er kann schon lesen, er versteht es nur nicht.

Wenn du dir die Mühe machst hier einen dummen Spruch zu posten,warum erklärst du es nicht gleich selbst ?
Für mich schaut das so aus,als wenn du es selbst nicht weisst,was jetzt damit bewiesen werden soll.

kotzfisch
22.02.2012, 13:54
Wer sprach denn mit Dir?

r2d2
22.02.2012, 14:03
Die Grafik ist so lustig.Die hätte ich gerne handsigniert vom Bullshit Master.
Ich gehe davon aus, dass Elementarstes wurde von dir nicht verstanden wurde. Auf jeden Fall hast du kein Interesse daran, dich überhaupt verständlich auszudrücken. Was wird wo "produziert"? Wird die Atmosphäre jährlich mit "produziertem" CO2 neu gefüllt? Sind die 0,038 % ein konstanter Wert? Wer hat die 0,028 % zu Beginn der Industrialisierung "produziert"?

Ich bin inzwischen überzeugt davon, dass ich keine Präzisierung deiner Aussage mit den 96% erhalte. Betrachte die Fragen also als rhetorische Fragen.

Was macht es für einen Sinn, sich über irgendeine Grafik zu unterhalten, wenn selbst so einfache Sachverhalte von dir nicht verständlich artikuliert werden können?


Also 0,038 Prozent CO2 sind in der Luft; davon produziert die Natur 96 Prozent, den Rest, also vier Prozent, der Mensch. Das sind dann vier Prozent von 0,038 Prozent also 0,00152 Prozent. Der Anteil Deutschlands hieran ist 3,1 Prozent. Damit beeinflusst Deutschland 0,0004712 Prozent des CO2 in der Luft.
Bullshit!

Olliver
22.02.2012, 15:09
Bullshit!



Zusammenfassend: die Globale Erwärmung ist ein unanfechtbarer „Konsens“ nur unter denjenigen, die sich tief danach sehnen, den Planeten zu retten. Die Überzeugung dieser Politiker und Aktivisten und (einiger) Wissenschaftler, dass die Debatte destruktiv ist, ist selbst destruktiv. Sie kommt aus den Verliesen und Drachenhöhlen des Psychodramas in den Köpfen dieser fehlgeleiteten Heiligen – in dem sie sich für die Weißen Zauberer halten und die Skeptiker für die Morlocken*.

*Eine Anspielung auf den Roman „Die Zeitmaschine“ von H. G. Wells. A. d. Übers.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/was-passiert-wenn-sie-unrecht-haben/

Olliver
22.02.2012, 17:00
Wie das "Handelsblatt" berichtete, soll die Förderung von Solaranlagen schon ab 1. April drastisch zusammengestrichen werden. Demnach sind Einschnitte geplant, die bei einzelnen Anlagentypen mehr als 30 Prozent betragen könnten. Die Kürzung von 15 Prozent, die im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ab 1. Juli wirksam werden soll, solle auf den 1. April vorgezogen und zusätzlich erhöht werden.

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/WIRTSCHAFT-BOERSE/Roettgen-und-Roesler-verstaendigen-sich-auf-Solarkuerzung-artikel7912578.php

kotzfisch
22.02.2012, 17:12
Ich gehe davon aus, dass Elementarstes wurde von dir nicht verstanden wurde. Auf jeden Fall hast du kein Interesse daran, dich überhaupt verständlich auszudrücken. Was wird wo "produziert"? Wird die Atmosphäre jährlich mit "produziertem" CO2 neu gefüllt? Sind die 0,038 % ein konstanter Wert? Wer hat die 0,028 % zu Beginn der Industrialisierung "produziert"?

Ich bin inzwischen überzeugt davon, dass ich keine Präzisierung deiner Aussage mit den 96% erhalte. Betrachte die Fragen also als rhetorische Fragen.

Was macht es für einen Sinn, sich über irgendeine Grafik zu unterhalten, wenn selbst so einfache Sachverhalte von dir nicht verständlich artikuliert werden können?


Bullshit!

Wenn Du es nicht kapierst, Bullshitter, ist Dir ohnehin nicht zu helfen- Du bist der Einzige, der hier Erklärungsbedarf anmeldet. Das stimmt mich nachdenklich,
mein kleiner Klimataliban! Ich bin im Schock, ob Deiner Begriffstutzigkeit! Macht aber nichts, geh heim zu Onkel Stefan, Dich ausweinen.

kotzfisch
22.02.2012, 17:14
Die Dummheit Deiner Fragen sind kaum zu toppen.Mir ist ja klar, warum Du sie stellst.....Hahahaha.

r2d2
22.02.2012, 17:28
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/was-passiert-wenn-sie-unrecht-haben/
Wie zu erwarten. Wieder das Thema gewechselt. Keine Antwort auf eine simple Frage nach Präzisierung.

Und nach 10 000 weiteren Beiträgen, wird nochmals derselbe bullshit hier schon von irgendeinem hervorgeholt werden.

96% des CO2 in der Atmosphäre "produziert" die Natur? Wer "produziert"? In welchem Zeitraum wurde produziert? Wenn 96% von 380 ppm natürlich produziert sind, wie war das dann mit den 280 ppm?

Syntrillium
22.02.2012, 17:37
hi,

die 280 ppm aus der vorindustriellen Zeit sind definitiv falsch, Keeling hat viel Unsinn produziert in seinem Leben. Der Zeitraum der hier betrachtet wurde ist viel zu gering um irgendeine definitive Aussage zu treffen.

mfg

r2d2
22.02.2012, 17:38
Wenn Du es nicht kapierst, Bullshitter, ist Dir ohnehin nicht zu helfen- Du bist der Einzige, der hier Erklärungsbedarf anmeldet. Das stimmt mich nachdenklich,
mein kleiner Klimataliban! Ich bin im Schock, ob Deiner Begriffstutzigkeit! Macht aber nichts, geh heim zu Onkel Stefan, Dich ausweinen.
Ich hab dich nach Präzisierung deiner Aussage gefragt, weil sie so, wie du sie geäußert hast definitiv nicht wissenschaftlich ist.

Wenn du nicht einmal das bemerkst, ist dir nicht zu helfen.

Die CO2-Konzentration in der Atmosphäre ist keine Konstante. Ohne Zeitangabe ist die Aussage Müll. Und zusätzlich zur fehlenden Zeitangabe, gibt es da noch einiges mehr zu bemängeln.

Und was kommt?
Statt einer Präzisierung deiner Aussage ad hominems.

Das war nicht anders zu erwarten.
Es bestätigt mich in meiner Annahme, dass diese Aussage von dir bullshit war und du diesem bullshit gläubig vertraust, ihn aber nicht konkretisieren kannst und 10 000 Beiträge oder mehrere Jahre später, wirst du den Blödsinn nochmals äußern.

Klopperhorst
22.02.2012, 18:10
...In der nächsten Warmphase ab 3000 v. Chr. beginnen die ersten "Hochkulturen" mit Schriftlichkeit usw.


Die Menschheit ist durch Kaltzeiten geformt worden, nicht durch Wamzeiten.
Und zwar kam die Menschheit immer gestärkt aus einer Kaltzeit heraus.

Um 17.000 v.Chr. schmolzen in 2 Jahrhunderten die Gletscher, was letztendlich
die Blüte im Fruchtbaren Halbmond ermöglichte, bis dass um 10.800 v.Chr. der Agassiz-See
in Nordamerika brach und sich in den Atlantik ergoss, was den Golfstrom abwürgte und
zur erneuten Kaltzeit führte.
Erst nach dieser Kaltzeit bildeten sich dann die ersten Hochkulturen in Mesopotamien.
Und um 3.800 v.Chr. versiegten die Monsunregen in Mesopotamien und Ägypten, was die dortigen Gesellschaften destabilisierte.
Erst durch diese Krise konnte die nächst höhere Stufe erreicht werden, weil nämlich Zentralisierung und bessere Organisation
gefragt waren.
Das Römische Reich existierte zwar in einer Warmzeit, bracht in der Kaltzeit aber zusammen,
durch die Germanenstämme, welche den Ostseeraum verließen.
Also erst durch die Kaltzeit wurde wieder ein neues kreatives Element der Gesellschaft entfacht, was in der nächsten
mittelalterlichen Warmperiode zur Blüte der Städte in Europa und zu den gotischen Kathedralen führte.
Die letzte kleine Eiszeit brachte die franz. Revolution, durch Erntemängel.

Immer war es die Kaltzeit, die uns voranbrachte.

---

Syntrillium
22.02.2012, 18:20
hi,

stimmt, wenn in einer Warmzeit das Futter ins Maul wächst, wird man faul.
erst wenn das Futter knapp wird geht es rund.

mfg

r2d2
22.02.2012, 18:20
Die Dummheit Deiner Fragen sind kaum zu toppen.Mir ist ja klar, warum Du sie stellst.....Hahahaha.
Die 4% anthropogenen Emissionen sind jährlich zu verstehen. Es sind 4% bezogen auf das CO2, das sich in der Atmosphäre befindet. Die 100% Basis ist also das CO2 in der Atmosphäre.

Die Aussage diente der Veranschaulichung der Größenordnung der jährlichen Emissionen an CO2 in Bezugnahme auf das CO2, das sich in der Atmosphäre befindet.

Ich weiß das schon. Was lächerlich ist, ist dein Geschwätz von 96%. "Produziert" werden diese 100% nicht von der Natur. Und die 4% verbleiben auch nicht komplett in der Atmosphäre.

Du hast da irgendwas irgendwo aufgeschnappt, was aus dem Bericht des IPCC 2007 entnommen wurde und verfälscht wiedergegeben wurde und das hast du nachgeplappert.

Dass du es verstanden hättest, kann ich nicht erkennen.

Wieso ich die Fragen stelle? Ich wollte wissen, ob du deine Aussage auch präzisieren kannst. Wenn du sie verstanden hättest, wäre das kein Problem für dich gewesen. Offensichtlich ist das nicht der Fall. Du hast etwas nachgeplappert.

kotzfisch
22.02.2012, 18:24
Ich hab dich nach Präzisierung deiner Aussage gefragt, weil sie so, wie du sie geäußert hast definitiv nicht wissenschaftlich ist.

Wenn du nicht einmal das bemerkst, ist dir nicht zu helfen.

Die CO2-Konzentration in der Atmosphäre ist keine Konstante. Ohne Zeitangabe ist die Aussage Müll. Und zusätzlich zur fehlenden Zeitangabe, gibt es da noch einiges mehr zu bemängeln.

Und was kommt?
Statt einer Präzisierung deiner Aussage ad hominems.

Das war nicht anders zu erwarten.
Es bestätigt mich in meiner Annahme, dass diese Aussage von dir bullshit war und du diesem bullshit gläubig vertraust, ihn aber nicht konkretisieren kannst und 10 000 Beiträge oder mehrere Jahre später, wirst du den Blödsinn nochmals äußern.

Du verstehst gar nichts- Du willst mir irgend etwas unterstellen.
Das der CO2 Spiegel Schwankungen unterworfen ist, es Quellen und Senken gibt,
weiß ich auch.Was willst Du überhaupt.Oder besser, nach den antidemokratischen und freiheitsfeindlichen Auftritten Deiner Gesinnungsgenossen und ich unterstelle Dir eine ebensolche totalitäre Gesinnung, denn von einer Distanzierung hörte und las ich noch nichts,hast Du hier gar nichts zu wollen, Bullshitter- zumindest nicht von mir.

Ich hoffe, das war sogar für einen Klimataliban klar genug.

Dass Du eine Zeitangabe benötigst um zu checken, dass wir im Moment etwa 380ppm haben, von denen 4% anthropogen und 96% natürlichen Ursprungs sind....?
Ok- bastel Dir eine- Ihr bastelt doch auch lustige Kurven.

Oder hast Du ein semantisches Sroblem mit Produktion?
Dann hänge Dich eben daran auf- das ist mir vollkommen wurst.

Eure Gesinnungsgenossen sind bisher jeden Beweis für die entsprechende
Klimawirksamkeit des CO2 schuldig geblieben, Ihr lügt bezüglich der Negativkorrelationen zwischen Temp.Entwicklung und CO2 Spiegel, wie Euch
ManfredM immer wieder vorhält....und,und,und.

Meinst du, Dir oder einem der Sandkastenkameraden antwortet ein vernünftiger Menschen noch ernsthaft, Bullshitter?

Wäre bißchen viel verlangt, denke ich.

Dein Winden zeigt nur, dass Ihr Schmalspur wissenschaftl.Assis einfach am Ende seid.

Schönen Gruß an Deinen Kollegn von der "Karbonat" Welt.

Hhahahaha.

kotzfisch
22.02.2012, 18:26
Die 4% anthropogenen Emissionen sind jährlich zu verstehen. Es sind 4% bezogen auf das CO2, das sich in der Atmosphäre befindet. Die 100% Basis ist also das CO2 in der Atmosphäre.

Die Aussage diente der Veranschaulichung der Größenordnung der jährlichen Emissionen an CO2 in Bezugnahme auf das CO2, das sich in der Atmosphäre befindet.

Ich weiß das schon. Was lächerlich ist, ist dein Geschwätz von 96%. "Produziert" werden diese 100% nicht von der Natur. Und die 4% verbleiben auch nicht komplett in der Atmosphäre.

Du hast da irgendwas irgendwo aufgeschnappt, was aus dem Bericht des IPCC 2007 entnommen wurde und verfälscht wiedergegeben wurde und das hast du nachgeplappert.

Dass du es verstanden hättest, kann ich nicht erkennen.

Wieso ich die Fragen stelle? Ich wollte wissen, ob du deine Aussage auch präzisieren kannst. Wenn du sie verstanden hättest, wäre das kein Problem für dich gewesen. Offensichtlich ist das nicht der Fall. Du hast etwas nachgeplappert.

Und Du widerlegst wieder Dinge, die kein Mensch so behauptet hat.Trauriges Bild.
Laß gut sein.Nirgendwo wurde behauptet irgend ein CO2 Molekül verbliebe in der Atmosphäre.

Das die anthropogenen 4% immer wieder draufgesattelt werden , hat Dein Kumpel Kürbiskuchen behauptet- erzähle dem das also.Herrgott, sprecht Euch doch besser ab!

kotzfisch
22.02.2012, 18:27
Dass Du oder Kürbis irgend etwas verstanden hätten, kann man so nicht erkennen.Ist aber egal.

r2d2
22.02.2012, 18:49
Du verstehst gar nichts- Du willst mir irgend etwas unterstellen.
Das der CO2 Spiegel Schwankungen unterworfen ist, es Quellen und Senken gibt,
weiß ich auch.
Wenn du das weißt, wieso erzählst du dann einen solchen Schmarren und kannst selbst auf Nachfrage keine Auskunft darüber geben, was du mit diesem Schmarren exakt gemeint hast? In Diskussionen drücke auch ich mich gelegentlich etwas unverständlich aus.

Also, was hast du mit diesem Schmarren zum Ausdruck bringen wollen?

Kannst du deine Aussage etwas deutlicher formulieren? Was sind die 96% ausser bullshit und Nachgeplappere?

kotzfisch
22.02.2012, 18:51
Auch schön-weitere Diskussion erübrigt sich wohl.

kotzfisch
22.02.2012, 18:56
Sage einmal, sind 96% natürlicher Ursprung für CO2 so schwer zu verstehen? Passt Dir die Zahl nicht, die natürlich nur ein ungefährer Wert ist?
Was möchtest Du noch unterstellen, was nie jemand behauptet hat, um es zu widerlegen?
Hast Du Deinen Kürbiskuchen schon auf den Schwachsinn aufmerksam gemacht, den seine Behauptung über das "draufsatteln" darstellt?

Es geht um nichts, Du beißt Dich in irgendwelchen völlig unwichtigen Details fest, das ist es, stimmts?

Erkläre das Strahlungsfenster bitte?
Erkläre die Negativkorrelation, siehe #11177m, kannst Du es?

Wie ist Deine politische Position zur Dystopie der "großen Transformation"?
Was hältst Du von ACTA, ist es ein mißbraucbares Instrument um Andersdenkende mundtot zu machen, was meinst Du?

Äußer Dich mal zu substantiellen Fragen, willst Du?

kotzfisch
22.02.2012, 18:58
Hat aber Zeit, denn ich muß jetzt weg.Schönen Abend und GN8!

Olliver
22.02.2012, 20:14
Wie zu erwarten. Wieder das Thema gewechselt. Keine Antwort auf eine simple Frage nach Präzisierung.


96% des CO2 in der Atmosphäre "produziert" die Natur? Wer "produziert"? In welchem Zeitraum wurde produziert? Wenn 96% von 380 ppm natürlich produziert sind, wie war das dann mit den 280 ppm?


Nerv nicht immer nur rum hier!


Niemand glaubt hier der Öko-Mafia. Und du kennst meine vorindustriellen CO2-Gehalt den ich gerne grafisch poste. Da lag das CO2 zwanzigmal über heute!

ZWANZIGFACH HÖHER.

Wenn du darauf bestehst poste ich ihn dir gerne noch zwanzig mal.
So wie die XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXL-kurve von deinem Johnny Dekarbonati!

:)):)):))

Olliver
22.02.2012, 20:48
Immer war es die Kaltzeit, die uns voranbrachte.

---



Wen du beispielsweise in der Kaltzeit 1600 n.Chr. gelebt hättest würdest du in dem Moment das nicht als voranbringen bezeichnen. Du wärst nur am Kämpfen, um dein Überleben zu sichern. Essen Trinken. Und erschwerend hättest du es mit der Pest zu tun.

Technischer Fortschritt, Erfindergeist, Kampf um Energie (nebenbei: alles männliche Qualitäten) erwächst dann daraus, das stimmt.



Das Römische Reich existierte zwar in einer Warmzeit, bracht in der Kaltzeit aber zusammen, durch die Germanenstämme, welche den Ostseeraum verließen.

:prost:

Klopperhorst
22.02.2012, 20:52
Wen du beispielsweise in der Kaltzeit 1600 n.Chr. gelebt hättest würdest du in dem Moment das nicht als voranbringen bezeichnen. Du wärst nur am Kämpfen, um dein Überleben zu sichern. Essen Trinken. Und erschwerend hättest du es mit der Pest zu tun.
...

Dass ich heute lebe, verdanke ich meinen Ahnen, die jene Kaltzeiten in erbarmungsloser Härte und Ausdauer durchbrachten.
Man selbst ist doch nur das Produkt einer großen Selektion.

---

Teeernte
22.02.2012, 21:33
Die 4% anthropogenen Emissionen sind jährlich zu verstehen. Es sind 4% bezogen auf das CO2, das sich in der Atmosphäre befindet. Die 100% Basis ist also das CO2 in der Atmosphäre..

Heee.... % ....

EGAL ob 1 sec. 1h oder 1Jahr.

Mathe. Klasse 6.

CO2 ist KEIN Sparkonto .

kotzfisch
22.02.2012, 22:11
Sinnlos.

Ingeborg
23.02.2012, 06:30
in Bolivien rodet man den Wald - und malt dann die Steine weiß an - um die Gletscher zu retten!

Dafür gibt es dann Geld von der Weltbank.

Klopperhorst
23.02.2012, 09:12
in Bolivien rodet man den Wald - und malt dann die Steine weiß an - um die Gletscher zu retten!

Dafür gibt es dann Geld von der Weltbank.

Ähnliches gibt es auch in den Alpen. Dort richtet eine Uni (glaube Mainz wars) Windsegel auf Gletschern auf,
die zu kalten Fallwinden führen sollen oder so ähnlich.
Das ist unter dem Begriff "Gletscherkühler" im Umlauf.

http://www.fr-online.de/wissenschaft/klimawandel-mainzer-forscher-wollen-gletscher-kuehlen,1472788,3282920.html

Wie die Johannes Gutenberg-Universität in Mainz mitteilte, haben 27 Studierende unter der Leitung des Geografie-Professors Hans-Joachim Fuchs einen Test-Windfang in der Mitte der flach auslaufenden Zunge des Rhone-Gletschers im schweizerischen Wallis aufgebaut, um dessen Auswirkung auf das Eis zu untersuchen.

"Wir hoffen, dass durch unsere Installation eine deutliche Abkühlung erfolgt und so die Abschmelzung wenn nicht gestoppt, so doch verringert wird", sagte Fuchs. Der 15 Meter breite und 3 Meter hohe Windfang in 2300 Metern Höhe besteht nach den Angaben aus Stahlstangen, die mehr als einen Meter tief im Boden verankert sind, und darüber gespannte Planen.

---

r2d2
23.02.2012, 09:42
Nerv nicht immer nur rum hier!


Niemand glaubt hier der Öko-Mafia. Und du kennst meine vorindustriellen CO2-Gehalt den ich gerne grafisch poste. Da lag das CO2 zwanzigmal über heute!

ZWANZIGFACH HÖHER.

Wenn du darauf bestehst poste ich ihn dir gerne noch zwanzig mal.
So wie die XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXL-kurve von deinem Johnny Dekarbonati!

:)):)):))
Ja, und damals, als die ersten Photosynthese betreibenden Algen entstanden, lag er noch höher. Und du hast kein Gespür für Zeitmaßstäbe. Kein Gespür dafür, dass du in der Regel über Warmzeitalter sprichst, in der es keine vereisten Polkappen gab. Zu Beginn der Erdgeschichte schien die Sonne auch noch mit ca. 40% geringerer Intensität als heute. Und der Treibhauseffekt war sicher mit ein Faktor, der dafür sorgte, dass die Erde damals nicht komplett zugefroren war.

Aber wie zu erwarten. Was diese 96% sollen, darauf gibt niemand eine Antwort. Weil er bullshit ist.

MANFREDM
23.02.2012, 11:13
Glückwunsch an die Anhänger der Klimakirche. Ihr habt beim Geheimdienst gelernt.


Die Dokumente sollten die Machenschaften der Industrielobby aufdecken - doch nun blamieren sie ihren Enthüller: Der renommierte Klimatologe Peter Gleick hat sich unter falschem Namen Dokumente einer Lobbygruppe verschafft. Er leitete eine Gruppe für wissenschaftliche Ethik.

Klimaforscher entwendet Geheimpapiere von Lobbygruppe (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,816964,00.html)

ursula
23.02.2012, 11:18
warum wohl kürzt man die wohltatem für solardächer??? :))

übrigens gibt es noch keine ausreichend funktionierenden recyclingkonzepte für solaranlagen und windkraftgeneratoren. genauso sch... wie sparlampen, die niemals !!! 10.000 stunden brennen. oder wie viele musstet ihr schon tauschen wegen plötzlichem black out oder nachlassender LEUCHTkraft. :))

Skaramanga
23.02.2012, 12:27
warum wohl kürzt man die wohltatem für solardächer??? :))

übrigens gibt es noch keine ausreichend funktionierenden recyclingkonzepte für solaranlagen und windkraftgeneratoren. genauso sch... wie sparlampen, die niemals !!! 10.000 stunden brennen. oder wie viele musstet ihr schon tauschen wegen plötzlichem black out oder nachlassender LEUCHTkraft. :))

Also eine der ersten die ich verbaut hatte hat vor 2 Wochen den Geist aufgegeben. Sie war 3 Jahre in Betrieb, und wenn ich jetzt mal eine durchschnittliche tägliche Brenndauer von 5 Stunden zugrunde lege - was bereits sehr hoch gegriffen ist - komme ich auf knapp 5500 Stunden, die das Ding gehalten hat. Also gerade mal halb so lang wie behauptet.

ursula
23.02.2012, 12:31
Also eine der ersten die ich verbaut hatte hat vor 2 Wochen den Geist aufgegeben. Sie war 3 Jahre in Betrieb, und wenn ich jetzt mal eine durchschnittliche tägliche Brenndauer von 5 Stunden zugrunde lege - was bereits sehr hoch gegriffen ist - komme ich auf knapp 5500 Stunden, die das Ding gehalten hat. Also gerade mal halb so lang wie behauptet.

schaust? und genau wie im großen werden wir auch im kleinen immer nur beschissen. wer misst schon die brenndauer? ich habe im 2 uraltstrahler in bad und hauswirtschaftsraum - die arbeiten seit 1998 - gekauft in einem sekondhandladen von russischen migranten. halleluja!! die werde ich einrahmen!!

kotzfisch
23.02.2012, 13:36
Ja, und damals, als die ersten Photosynthese betreibenden Algen entstanden, lag er noch höher. Und du hast kein Gespür für Zeitmaßstäbe. Kein Gespür dafür, dass du in der Regel über Warmzeitalter sprichst, in der es keine vereisten Polkappen gab. Zu Beginn der Erdgeschichte schien die Sonne auch noch mit ca. 40% geringerer Intensität als heute. Und der Treibhauseffekt war sicher mit ein Faktor, der dafür sorgte, dass die Erde damals nicht komplett zugefroren war.

Aber wie zu erwarten. Was diese 96% sollen, darauf gibt niemand eine Antwort. Weil er bullshit ist.

Er raffts immer noch nicht.
Das gibts ja gar nicht.
Sogar WIKIPEDIA (relativ klimahysterisches Medium) gibt ca 94 bis 96%
"natürliches" CO2 her.Lesen, denken, verstehen.

Deine Kontotheorie kannst Du mit Kürbiskuchen erläutern- siue ist BULLSHIT.

kotzfisch
23.02.2012, 13:41
96%- Satz korrekt aber irrelevant, da CO2 kein sehr wirksames THG ist und dem
Temperaturanstieg stets FOLGT.Klare Negativkorrelation heisst-hat mit "Erwärmung", die man im übrigen aus den hier gezeigten
HADCrut III Daten wahrlich nicht ersehen kann, nichts zu tun.

So ist es.

Ingeborg
23.02.2012, 15:34
Ähnliches gibt es auch in den Alpen. Dort richtet eine Uni (glaube Mainz wars) Windsegel auf Gletschern auf,
die zu kalten Fallwinden führen sollen oder so ähnlich.
Das ist unter dem Begriff "Gletscherkühler" im Umlauf.

http://www.fr-online.de/wissenschaft/klimawandel-mainzer-forscher-wollen-gletscher-kuehlen,1472788,3282920.html

Wie die Johannes Gutenberg-Universität in Mainz mitteilte, haben 27 Studierende unter der Leitung des Geografie-Professors Hans-Joachim Fuchs einen Test-Windfang in der Mitte der flach auslaufenden Zunge des Rhone-Gletschers im schweizerischen Wallis aufgebaut, um dessen Auswirkung auf das Eis zu untersuchen.

"Wir hoffen, dass durch unsere Installation eine deutliche Abkühlung erfolgt und so die Abschmelzung wenn nicht gestoppt, so doch verringert wird", sagte Fuchs. Der 15 Meter breite und 3 Meter hohe Windfang in 2300 Metern Höhe besteht nach den Angaben aus Stahlstangen, die mehr als einen Meter tief im Boden verankert sind, und darüber gespannte Planen.

---

ich habe gerade 5 Tage mit Schwerbehinderten gearbeitet.

Keiner davon hat so wahnsinnige Ideen.

Nikolaus
23.02.2012, 16:07
Er raffts immer noch nicht.
Das gibts ja gar nicht.
Sogar WIKIPEDIA (relativ klimahysterisches Medium) gibt ca 94 bis 96%
"natürliches" CO2 her.Irrelevant.
Entscheidend ist, daß 100% des Zuwachses in der Atmosphäre durch Verbrennung fossiler Energieträger verursacht sind.

kotzfisch
23.02.2012, 16:50
Quatsch mit Soße.
Selbst wenn- irrelevant.

Bellerophon
23.02.2012, 17:00
Die Fäden natürlich. Mal nicht ganz so blutrünstig, Bellerophon. Wir haben nicht mehr 1789.

Nu ja, unsereins würden die internationalen und nationalen Klimaschwindler ohne Zweifel gerne wegen Verbrechen gegen die Menschheit in Ökogulags sperren - und insgeheim vermutlich am liebsten in ihren Co2- Endlagerstätten vergXXen....

Nikolaus
23.02.2012, 17:09
Quatsch mit Soße. Was genau?

Poison
23.02.2012, 17:39
Irrelevant.
Entscheidend ist, daß 100% des Zuwachses in der Atmosphäre durch Verbrennung fossiler Energieträger verursacht sind.

Sag mal wo lebst Du eigentlich? Auf den Planeten der Affen und Du Schwachmat bist der Anführer?
Hier, in diesem Forum posten nur noch Allliens, keine Erdbewohner. Ich kann mir das nicht anders erklären.

Beide, Klimaapostel und Klimaketzer schreiben nur noch Scheiße.

Was ihr alles so beschreibt vom Klima usw. ist nicht die Erde. Es ist wirklich der Planet der Affen.

Syntrillium
23.02.2012, 17:59
Was ihr alles so beschreibt vom Klima usw. ist nicht die Erde

hi,

Das ist Statistik, dazu benötigt man keinen Planeten, nur einen Computer!

mfg

Poison
23.02.2012, 18:16
hi,

Das ist Statistik, dazu benötigt man keinen Planeten, nur einen Computer!

mfg

Ja.. Computer die das scheiß Klima für 100 Jahre vorausrechnen. Ist ja OK.Man kann es ja versuchen.
Das Volk ist mittlerweile so verblödet, die glauben es.

Aber mit Diagrammen rumm schmeißen und aus der Frühzeit der Erde palavern ...in Äozähn, oder wie, war der Co" Gehalt so und so.
Das ist doch schon Klapsmühlen verdächtig.

Nikolaus
23.02.2012, 18:38
Sag mal wo lebst Du eigentlich? Auf den Planeten der AffenDen Eindruck hab ich tatsächlich manchmal:)
Aber Schurz beiseite, es ist tatsächlich so.
Die Atmosphäre enthält 3000Gt CO².
Der Zuwachs beträgt 15Gt/Jahr.
Der Mensch emittiert zur Zeit 30Gt/Jahr aus fossilen Brennstoffen.

Poison
23.02.2012, 18:42
Den Eindruck hab ich tatsächlich manchmal:)
Aber Schurz beiseite, es ist tatsächlich so.
Die Atmosphäre enthält 3000Gt CO².
Der Zuwachs beträgt 15Gt/Jahr.
Der Mensch emittiert zur Zeit 30Gt/Jahr aus fossilen Brennstoffen.

Du mußt es ja wissen..Du hast das gemessen und untersucht .....Du Vollhonk ..halt einfach deine Schnauze.

DAS IST JA NICHT MEHR AUSZUHALTEN.....

Gewogen hast Du das auch noch ?????? 15 GT .......?

Syntrillium
23.02.2012, 18:55
Ja.. Computer die das scheiß Klima für 100 Jahre vorausrechnen. Ist ja OK.Man kann es ja versuchen.
Das Volk ist mittlerweile so verblödet, die glauben es.

hi,
das würde niemanden interessieren, wenn es nicht unser Geld kosten würde und die Klimakirche nicht auf die öffentliche Meinung angewiesen wäre und den Morgenthau_plan für die Welt propagieren würde.

Ausserdem begehen Ideologen immer die grössten Vergehen an der Flora und Fauna des Planeten und das muss ein Ende finden!

mfg

Syntrillium
23.02.2012, 19:07
Den Eindruck hab ich tatsächlich manchmal:)
Aber Schurz beiseite, es ist tatsächlich so.
Die Atmosphäre enthält 3000Gt CO².
Der Zuwachs beträgt 15Gt/Jahr.
Der Mensch emittiert zur Zeit 30Gt/Jahr aus fossilen Brennstoffen.

hi,
das ist aber eine Milchmädchenrechnung, die Verweilzeit von CO2 beträgt 5-38 a

http://uploader.wuerzburg.de/mm-physik/klima/cmodel.htm

mfg

Syntrillium
23.02.2012, 19:10
hi,

und immer noch nicht von der Klimakirche falsifiziert, noch nicht einmal ansatzweise weil die dazu erforderliche Mathematik in keinen noch so starken Computer passt.

http://www.syntrillium.net/sigasaswelt/ressource/pdf/Gerlich-Vortrag-Leipzig.pdf

mfg

Nikolaus
23.02.2012, 19:21
hi,
das ist aber eine Milchmädchenrechnung, die Verweilzeit von CO2 beträgt 5-38 aUnd was ändert das??

Ganz_unten
23.02.2012, 19:33
Eine neue Studie zeigt, dass die durchschnittliche Wolkenhöhe im vergangenen Jahrzehnt um rund 44 Meter abgenommen hat. Die Erde kühlt sich so selbst ein wenig herunter!

Mit Hilfe des Nasa-Erdbeobachtungssatelliten „Terra“ und des Instruments „MISR“ (Multi-angle Imaging SpectroRadiometer) konnten Forscher der Universität von Auckland (Neuseeland) die Entwicklung der Wolken über der Erde beobachten.

Ergebnis: Zwischen 2000 und 2010 nahm die Höhe der Wolken-Unterkante um ein Prozent ab.

http://www.bild.de/news/ausland/klimawandel/kuehlt-sich-die-erde-selbst-22797834.bild.html

Jetzt schreibt bereits der Boulevard darüber, die Erde kühlt sich selber ab!

Was geschieht nun mit der Theorie des "anthropogenen CO2 Erwärmungseffektes"? Ist sie falsifiziert?

Ich fürchte, sie wird bald vom PKK zu einem "anthropogen verursachten globalen Kühleffekt" umgedeutet, so daß die CO2 Steuer auch weiterhin eingetrieben wird, schon um der demnächst anstehenden "Eisbärenplage" Herr zu werden, oder?

Syntrillium
23.02.2012, 19:39
Und was ändert das??

hi,

Das sagt aus, das wir nicht genug CO2 produzieren können das nicht mehr verbraucht wird. Wenn wir zuviel produzieren würden müsste das Gas in der Atmosphäre länger verweilen oder die Verweildauer müsste signifikant steigen.
Das ist aber nicht zu beobachten.
mfg

Syntrillium
23.02.2012, 20:03
Jetzt schreibt bereits der Boulevard darüber, die Erde kühlt sich selber ab!

Was geschieht nun mit der Theorie des "anthropogenen CO2 Erwärmungseffektes"? Ist sie falsifiziert?

Ich fürchte, sie wird bald vom PKK zu einem "anthropogen verursachten globalen Kühleffekt" umgedeutet, so daß die CO2 Steuer auch weiterhin eingetrieben wird, schon um der demnächst anstehenden "Eisbärenplage" Herr zu werden, oder?

hi,

Das deutet doch stark in Richtung Svensmark-Effekt.
Ich habe leider einen Link verschludert, da hat eine Forschungsgruppe die Wolkendichte gemessen und die Ergebnisse stützen auch die Svensmark These.

mfg

romeo1
23.02.2012, 20:48
In ein paar Jahren werden die Lügenbolde vom PIK und deren Paladine behaupten, daß sie es schon immer gewußt haben, daß der Mensch wegen des anthropogenen CO2-Ausstoßes an der globalen Abkühlung schuld ist.

kotzfisch
23.02.2012, 20:58
Die sind noch lange nicht am Ende,romeo1!

kotzfisch
23.02.2012, 21:01
24337

Es ist unerheblich, weil CO2 mit Erwärmungen nichts zu tun hat.
Ich poste das HadCrut Ding gerne nochmal.Jeder kann es sehen.
Weder steigt die Temp. noch ist CO2 der Driver: es geht nach den
Temps hoch.Thema erledigt.Emittiert, was Ihr wollt.

Kürbiskuchen
23.02.2012, 21:23
Da war ich mal ein paar Tage nicht da, habe aber anscheinend eh nichts verpasst.


Die 4% anthropogenen Emissionen sind jährlich zu verstehen. Es sind 4% bezogen auf das CO2, das sich in der Atmosphäre befindet. Die 100% Basis ist also das CO2 in der Atmosphäre.

Die Aussage diente der Veranschaulichung der Größenordnung der jährlichen Emissionen an CO2 in Bezugnahme auf das CO2, das sich in der Atmosphäre befindet.

Ich weiß das schon. Was lächerlich ist, ist dein Geschwätz von 96%. "Produziert" werden diese 100% nicht von der Natur. Und die 4% verbleiben auch nicht komplett in der Atmosphäre.

Du hast da irgendwas irgendwo aufgeschnappt, was aus dem Bericht des IPCC 2007 entnommen wurde und verfälscht wiedergegeben wurde und das hast du nachgeplappert.

Dass du es verstanden hättest, kann ich nicht erkennen.



Vergiss es. Mit kotzfisch zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal wie gut dein Schachtalent ist, die Taube wird die Figuren umschmeißen, auf das Brett kacken und siegessicher herumstolzieren.

CO2 steigt um 96% von morgen bis übergestern, also 380 ppm im Jahr in hundert Jahren, davon sind 4% von Deutschland sind 0,00135% pro Jahr und die anderen 60% sind CO2 um die Hälfte pro Jahr im Quadrat. Ja nee, is klar. :D

kotzfisch
23.02.2012, 21:32
Der kleine Faschist ist wieder da, wie putzig.
Der mit der "karbonatisierten" Welt in der für Andersdenkende kein Platz ist und wo ACTA uns alle mit einem Maulkorb versieht.Willkommen.

Nur dumm, dass Deine dummdreiste ad peronam polemik bei mir völlig wirkungslos ist.Spar Dir das - kleine Exarzerbation und Du bekommst wieder eine Sperre ,Kleiner.Das willst Du doch nicht.Bei dem Krankheitsbild fatal.

Du kleiner Co2 Aufsattler Du.

kotzfisch
23.02.2012, 21:32
Ansonsten #11213.
Nur für Erwachsene.

Kürbiskuchen
23.02.2012, 21:58
24337

Es ist unerheblich, weil CO2 mit Erwärmungen nichts zu tun hat.
Ich poste das HadCrut Ding gerne nochmal.Jeder kann es sehen.
Weder steigt die Temp. noch ist CO2 der Driver: es geht nach den
Temps hoch.Thema erledigt.Emittiert, was Ihr wollt.



Ok, mal langsam und ohne Polemik. Für alle anderen zum Mitlesen.

Du nimmst also ein CO2- undTemperaturdiagramm, entfernst absichtlich den Anstieg aus den Daten (denn nichts anderes ist die Isolate-Funktion) und erzählst uns dann, dass die Kurve keinen Anstieg zeigt?

Potzblitz! Ich beweise, dass keine Äpfel im Korb sind indem ich alle Äpfel herausnehme! Großartig!

Die Isolate-Funkion entfernt die eigentlichen Daten und zeigt nur noch das Signalrauschen. Das ist für manche Aufgaben praktisch, aber an dieser Stelle vollkommen sinnfrei.

Ich weiß da echt nicht ob ich lachen oder weinen soll. Soviel Blödheit auf einem Haufen ist nicht mehr zu begreifen.

Teeernte
23.02.2012, 22:17
Irrelevant.
Entscheidend ist, daß 100% des Zuwachses in der Atmosphäre durch Verbrennung fossiler Energieträger verursacht sind.

Beweis? Ahhhh...- ist eine Behauptung.

Teeernte
23.02.2012, 22:20
Den Eindruck hab ich tatsächlich manchmal:)
Aber Schurz beiseite, es ist tatsächlich so.
Die Atmosphäre enthält 3000Gt CO².
Der Zuwachs beträgt 15Gt/Jahr.
Der Mensch emittiert zur Zeit 30Gt/Jahr aus fossilen Brennstoffen.

Heeee .... Zuwachs ? Es ist zu KALT für weniger CO2.

Teeernte
23.02.2012, 22:25
Ok, mal langsam und ohne Polemik. Für alle anderen zum Mitlesen.

Du nimmst also ein CO2- undTemperaturdiagramm, entfernst absichtlich den Anstieg aus den Daten (denn nichts anderes ist die Isolate-Funktion) und erzählst uns dann, dass die Kurve keinen Anstieg zeigt?

Potzblitz! Ich beweise, dass keine Äpfel im Korb sind indem ich alle Äpfel herausnehme! Großartig!

Die Isolate-Funkion entfernt die eigentlichen Daten und zeigt nur noch das Signalrauschen. Das ist für manche Aufgaben praktisch, aber an dieser Stelle vollkommen sinnfrei.

Ich weiß da echt nicht ob ich lachen oder weinen soll. Soviel Blödheit auf einem Haufen ist nicht mehr zu begreifen.

Heeee Ich könnte Dir Deinen Text als Entgegnung schicken. NULL INHALT NULL FAKTEN.

Einfach die WIRKSAMKEIT des CO2 am Objekt - relevant MESSBAR nachweisen. Mehr nicht.

Teeernte
23.02.2012, 22:28
Da war ich mal ein paar Tage nicht da, habe aber anscheinend eh nichts verpasst.

Heeee.... klar bei Deiner Grünenzusammenrottung kannst Du nichts verpasst haben!

Olliver
24.02.2012, 04:16
Und du hast kein Gespür für Zeitmaßstäbe. Kein Gespür dafür, dass du in der Regel über Warmzeitalter sprichst, in der es keine vereisten Polkappen gab.

Ach nee?! :)):)):))
Du Blitz-Merker!


Weg mit der zur Zeit wütenden Eiszeit!
Denn solange EIS auf den Polkappen friert nennt man das EISZEIT!

Olliver
24.02.2012, 04:31
....mit einer Taube Schach zu spielen. Egal wie gut dein Schachtalent ist, die Taube wird die Figuren umschmeißen, auf das Brett kacken und siegessicher herumstolzieren.



Dann schauen wir uns doch noch mal dein Stoffwechselprodukt an:

Du Phantast, Wetter-Änderer und gottspielen-wollender Untergangprophet!


Stehe mal zu deiner Prognose, die ich hier noch einmal zur Erinnerung rein stelle:
Kürbiskuchen´s xxxxxL-Hockeystick:

http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg

DU stehst nicht zu deinem eigenen XXL-Hockeystick.
Du glaubst selbst nicht an deine Klima-Erwärmung, sonst würdest du ja mit mir eine Unze Gold einsetzten!? Notariell von DEINEM Notar beglaubigt etc….

Olliver
24.02.2012, 04:42
Glückwunsch an die Anhänger der Klimakirche. Ihr habt beim Geheimdienst gelernt.



Klimaforscher entwendet Geheimpapiere von Lobbygruppe (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,816964,00.html)

http://news.bbcimg.co.uk/media/images/58648000/jpg/_58648173_gleick.jpg

Peter Gleick: Führender Forscher auf Abwegen

Schon optisch DEUTLICH erkennbar, was es für ein Öko-"Realist" ist! :2faces::2faces:

Der Dieb jedoch, zudem bisher Vorsitzender der Arbeitsgruppe "Wissenschaftliche Ethik" bei der renommierten American Geophysical Union (AGU) trat zurück und muss mit zivil- und strafrechtlichen Konsequenzen (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/gestohlene-skeptiker-unterlagen-fakegate-diebstahl-jetzt-amtlich/)rechnen.

Olliver
24.02.2012, 05:53
30-Staaten-Front gegen EU-Klima-Wahn

22.02.2012
Die EU-Klimaverbesserer geraten mit ihrem Plan, bei Fluggesellschaften eine Klima-Abgabe zu verlangen, ins Abseits. Fast 30 Staaten planen Gegenmaßnahmen. Doch Brüssel bleibt stur - zum Nachteil der hiesigen Fluggesellschaften. Lufthansa spricht von einer dramatischen Situation. Zwischen EU und Emissionshandelsgegnern droht ein Handelskrieg.


Airlines drohen Geldbußen von 100 Euro je ausgestoßener Tonne CO2, wenn sie bis April 2013 keine Genehmigungen für ihre Emissionen vorwiesen. Als letzter Schritt drohe der Entzug der Fluggenehmigung.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/9540-30-staaten-front-gegen-eu-klima-wahn

Ganz_unten
24.02.2012, 07:38
Ach nee?! :)):)):))
Du Blitz-Merker!


Weg mit der zur Zeit wütenden Eiszeit!
Denn solange EIS auf den Polkappen friert nennt man das EISZEIT!

Ein großes Problem für den Fortschritt jeder Wissenschaft ist fehlende Kritik, im schlimmsten Fall die Vermeidung der Auseinandersetzung mit unbequemen Argumenten.


"Wir müssen die Kohlendioxid-Emissionen ab 2020 mindern und sie bis Ende des Jahrhunderts auf zehn Prozent des Stands von 2000 herunterfahren sagte der Direktor des Max-Planck-Instituts, Professor Jochem Marotzke.


Das Eis in der Arktis schmilzt wegen der globalen Erwärmung schneller als bisher vermutet. Das haben neue Klimasimulationen ergeben, die das Max-Planck-Institut für Meteorologie und das Deutsche Klimarechenzentrum in Hamburg vorstellten. Die Wissenschaftler errechneten verschiedene Szenarien für die weitere Entwicklung - abhängig davon, wie viel des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) künftig ausgestoßen wird.

Wie kann man mit so unvollkommen fundierten Klima-Modellen beanspruchen, einen Temperaturanstieg von 4 C und ein Abschmelzen der Eiskappen des Planeten bis zum Jahr 2100 vorhersagen zu können?

In der rechnergestützen Klimawissenschaft gibt es bei den führenden Köpfen ein Defizit an Selbstkritik, sehr viel Überheblichkeit, und leider auch ein Physikproblem!

Wie kann man nur auf der Basis solcher "Vorhersagen" derart extreme Handlungsempfehlungen für die Politik aufstellen, die unserer Gesellschaft sehr große Kosten aufbürden?

Und wie kann eine verantwortungsbewußte Politik für derart einseitige Beratung (mit Elementen der Unaufrichtigkeit) so viel Steuergelder ausgeben?

Ein Problem ist der "Qualitätsjornalismus" in Deutschland, der seiner Aufgabe, objektiv zu informieren, nicht nachkommt, leider immer öfter unausgewogen berichtet.

http://www.ftd.de/wissen/natur/:hamburger-klimamodell-forscher-erwarten-grosse-eisschmelze-in-der-arktis/60173016.html

Paul Felz
24.02.2012, 07:43
Ein großes Problem für den Fortschritt jeder Wissenschaft ist fehlende Kritik, im schlimmsten Fall die Vermeidung der Auseinandersetzung mit unbequemen Argumenten.

Wie kann man mit so unvollkommen fundierten Klima-Modellen beanspruchen, einen Temperaturanstieg von 4 C und ein Abschmelzen der Eiskappen des Planeten bis zum Jahr 2100 vorhersagen zu können?

In der rechnergestützen Klimawissenschaft gibt es bei den führenden Köpfen ein Defizit an Selbstkritik, sehr viel Überheblichkeit, und leider auch ein Physikproblem!

Wie kann man nur auf der Basis solcher "Vorhersagen" derart extreme Handlungsempfehlungen für die Politik aufstellen, die unserer Gesellschaft sehr große Kosten aufbürden?

Und wie kann eine verantwortungsbewußte Politik für derart einseitige Beratung (mit Elementen der Unaufrichtigkeit) so viel Steuergelder ausgeben?

http://www.ftd.de/wissen/natur/:hamburger-klimamodell-forscher-erwarten-grosse-eisschmelze-in-der-arktis/60173016.html
Man müßte sie haftbar machen. Angenommen, trotz "CO2-Einsparung" (was ein Schwachsinn) steigt die temperatur und das Eis schmilzt komplett. Wer bezahlt die bis dahin angrichteten wirtschaftlichen Schäden?

Genau da liegt das Problem: es ist keiner für seine völlig unbelegbaren Aussaagen haftbar zu machen.

kotzfisch
24.02.2012, 07:57
Ok, mal langsam und ohne Polemik. Für alle anderen zum Mitlesen.

Du nimmst also ein CO2- undTemperaturdiagramm, entfernst absichtlich den Anstieg aus den Daten (denn nichts anderes ist die Isolate-Funktion) und erzählst uns dann, dass die Kurve keinen Anstieg zeigt?

Potzblitz! Ich beweise, dass keine Äpfel im Korb sind indem ich alle Äpfel herausnehme! Großartig!

Die Isolate-Funkion entfernt die eigentlichen Daten und zeigt nur noch das Signalrauschen. Das ist für manche Aufgaben praktisch, aber an dieser Stelle vollkommen sinnfrei.

Ich weiß da echt nicht ob ich lachen oder weinen soll. Soviel Blödheit auf einem Haufen ist nicht mehr zu begreifen.

Dein weinerliches Gefasel ändert nichts.
CO2 kommt NACH Temp.Anstieg.
Erzähle, was Du willst.
Was ich erstaunlich finde, dass Du Dein Maul hier noch aufreisst, nachdem Du uns bereits eine Art
Leugner Gulag angekündigt hattest. Deine Dummdreistigkeit ist erstaunlich.Ist aber völlig irrelevant.

kotzfisch
24.02.2012, 07:59
Freut mich,dass Du Dich richtig ärgerst.Danke.

Ganz_unten
24.02.2012, 07:59
Man müßte sie haftbar machen. Angenommen, trotz "CO2-Einsparung" (was ein Schwachsinn) steigt die temperatur und das Eis schmilzt komplett. Wer bezahlt die bis dahin angrichteten wirtschaftlichen Schäden?

Genau da liegt das Problem: es ist keiner für seine völlig unbelegbaren Aussaagen haftbar zu machen.

Zustimmung zu 100%. Erinnert mich an die Behauptung der Bush Administration, der Irak hätte "weapons of mass destruction", um die angebliche Notwendigkeit des Angriffskrieges zu begründen.
Niemand haftete für den angerichteten Schaden, niemand wurde für die aufgrund der Kriegshandlungen auf entsetzliche Weise ums Leben gekommenen Menschen zur Rechenschaft gezogen.

Paul Felz
24.02.2012, 08:11
Zustimmung zu 100%. Erinnert mich an die Behauptung der Bush Administration, der Irak hätte "weapons of mass destruction", um die angebliche Notwendigkeit des Angriffskrieges zu begründen.
Niemand haftete für den angerichteten Schaden, niemand wurde für die aufgrund der Kriegshandlungen auf entsetzliche Weise ums Leben gekommenen Menschen zur Rechenschaft gezogen.
Das ärgert mich besonders deshalb. weil ich selbst für jeden Kleinkram den Kopf hinhalten muß. Wenn ich Mist baue, und mir jemand Fahrlässigkeit nachweist, bin ich dran. Da zahlt keine Versicherung.

kotzfisch
24.02.2012, 08:33
Klima"forschung" ist politisch gewollte goebbelianische Propaganda.
Verantwortungslosigkeit, organisiert zu Propagandazwecken.
Leistungsloses Einkommen für pseudowissenschaftliche Mietmäuler.
Willige Helfer, wie Goldhagen einst sagte.

Olliver
24.02.2012, 08:36
Genau da liegt das Problem: es ist keiner für seine völlig unbelegbaren Aussaagen haftbar zu machen.

Das merkt man an Kürbisses Ausflüchte zu seinen XXXXXXXXXXL-Aussagen mit Gold zu stehen.

:)):)):))

r2d2
24.02.2012, 08:49
24337

Es ist unerheblich, weil CO2 mit Erwärmungen nichts zu tun hat.
Ich poste das HadCrut Ding gerne nochmal.Jeder kann es sehen.
Weder steigt die Temp. noch ist CO2 der Driver: es geht nach den
Temps hoch.Thema erledigt.Emittiert, was Ihr wollt.
Du weißt aber schon, was du da machst, wenn du die Funktion "isolate" benutzt und wieso die Grafik ohne "isolate" etwas anders aussieht?
http://www.woodfortrees.org/plot/esrl-co2/from:1990/mean:12/scale:0.2/plot/hadcrut3gl/from:1990/mean:12

Oder bist du auch hier am irgendwas nachplappern? Kannst du das wenigstens erklären, was "isolate" bewirkt?

Ingeborg
24.02.2012, 09:13
am Nordpol werden unermessliche Bodenschätze vermutet ...

wie praktisch, wenn das lästige Eis mit HAARP weggeschmolzen wird.

Würde die erhöhten Niederschläge weltweit erklären ...

Ingeborg
24.02.2012, 09:15
http://news.bbcimg.co.uk/media/images/58648000/jpg/_58648173_gleick.jpg

Peter Gleick: Führender Forscher auf Abwegen

Schon optisch DEUTLICH erkennbar, was es für ein Öko-"Realist" ist! :2faces::2faces:



Der Dieb jedoch, zudem bisher Vorsitzender der Arbeitsgruppe "Wissenschaftliche Ethik" bei der renommierten American Geophysical Union (AGU) trat zurück und muss mit zivil- und strafrechtlichen Konsequenzen (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/gestohlene-skeptiker-unterlagen-fakegate-diebstahl-jetzt-amtlich/)rechnen.


auch die NASE lässt Vermutungen zu :D

http://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Gleick

r2d2
24.02.2012, 09:19
@kotzfisch
Ich bin überzeugt, dass du nicht erklären kannst, was du da tust, sondern nachplapperst. Du ziehst hier etwas ab.

Einmal das:
http://www.woodfortrees.org/plot/esrl-co2/mean:60

und bei der anderen Kurve das:
http://www.woodfortrees.org/plot/hadcrut3vgl/mean:60

hier wird erklärt, was "Isolate" macht:
Isolate: (Value Months) Does the same running mean as 'mean', but then subtracts this from the raw data to leave the 'noise'
http://www.woodfortrees.org/help

Du mittelst hier über 60 Monate also 5 Jahre und ziehst das dann ab. Übrig bleibt "Rauschen".

Wenn man weiß, was man macht, kann es auch interessant sein, sich über das Rauschen zu unterhalten, denn Rauschen muss nicht unbedingt reines Rauschen sein.

Es ist wirklich sinnlos.

r2d2
24.02.2012, 09:32
Klima"forschung" ist politisch gewollte goebbelianische Propaganda.
Verantwortungslosigkeit, organisiert zu Propagandazwecken.
Leistungsloses Einkommen für pseudowissenschaftliche Mietmäuler.
Willige Helfer, wie Goldhagen einst sagte.
Schlimmer als die schlimmsten Kreationisten! Auf jeden Fall sehr verallgemeinernd. Milankovitch hat also auch goebbelianische Propaganda betrieben? Eisbohrkernauswertungen werden zu Propagandazwecken betrieben? Keeling hat CO2 zu Propagandazwecken gemessen?

Dumm bleiben ist besser als Wissen?

Wozu müssen wir auch wissen, welche Dinosaurier oder ob Dinosaurier in einem Eiszeitalter oder in einem Warmzeitalter gelebt haben.

Aber über "Rauschen" sich unterhalten wollen!

Ingeborg
24.02.2012, 09:38
Klima"forschung" ist politisch gewollte goebbelianische Propaganda.
Verantwortungslosigkeit, organisiert zu Propagandazwecken.
Leistungsloses Einkommen für pseudowissenschaftliche Mietmäuler.
Willige Helfer, wie Goldhagen einst sagte.

genau!


In den letzten 50 Jahren entstand durch den wissenschaftlichen Fortschritt eine Schlucht zwischen dem Wissen, welches der breiten Masse zur Verfügung steht und jenem, das für die schmale Elite reserviert ist. Dank der Biologie, Neurobiologie und der angewandten Psychologie erreichte das „System“ das Wissen über die menschliche Realität im physischen als auch psychischen Bereich. Gegenwärtig kennt das „System“ den Menschen, den einzelnen Bürger, besser als dieser sich selbst und verfügt somit über eine größere Kontrolle des Einzelnen.

Autor: Sylvain Timsit
Originalquelleécouvrez l’Alchimiste en Vous
Deutsche Übersetzung und Korrektur: Patryk Kopaczynski, Eve Bugs

(Quelle : http://le-bohemien.net/2011/06/16/10-strategien-die-gesellschaft-zu-manipulieren/)

r2d2
24.02.2012, 09:42
Ach nee?! :)):)):))
Du Blitz-Merker!


Weg mit der zur Zeit wütenden Eiszeit!
Denn solange EIS auf den Polkappen friert nennt man das EISZEIT!
Du hast mir noch keine Antwort auf meine Frage gegeben, wieviel Erwärmung du innerhalb von 100 Jahren noch für problemlos ohne wirtschaftliche, finanzielle und politische und ökologische Auswirkungen für vertretbar hälten würdest.

Was wäre wenn innerhalb von 100 Jahren sich weltweit die Klimazonen so verschieben bzw. ändern würden, dass (in etwa) das aktuelle Klima um Rom herum in Freiburg herschen würde und diese Änderung zeitgleich weltweit vonstatten gehen würde? Bis die Polkappen frei wären, würde es allerdings noch etwas länger dauern, wenn dieses Szenario eintreffen würde.

Du hast tatsächlich kein Gespür für Zeitmaßstäbe. Dann lass es lieber bleiben und spekuliere erst gar nicht darüber.

Es ist nur unangenehm, dass du nun auf Grundlage deiner Ignoranz und Unwissenheit auch noch politische Unterlassungen forderst.

r2d2
24.02.2012, 10:04
genau!


In den letzten 50 Jahren entstand durch den wissenschaftlichen Fortschritt eine Schlucht zwischen dem Wissen, welches der breiten Masse zur Verfügung steht und jenem, das für die schmale Elite reserviert ist. Dank der Biologie, Neurobiologie und der angewandten Psychologie erreichte das „System“ das Wissen über die menschliche Realität im physischen als auch psychischen Bereich. Gegenwärtig kennt das „System“ den Menschen, den einzelnen Bürger, besser als dieser sich selbst und verfügt somit über eine größere Kontrolle des Einzelnen.

Autor: Sylvain Timsit
Originalquelleécouvrez l’Alchimiste en Vous
Deutsche Übersetzung und Korrektur: Patryk Kopaczynski, Eve Bugs

(Quelle : http://le-bohemien.net/2011/06/16/10-strategien-die-gesellschaft-zu-manipulieren/)
Es ist nun nur so, dass Klimatologie eine Naturwissenschaft ist. Was Klimaleugner und auch Klimaalarmisten tun, ist nur psychologisch zu deuten. Hier im Forum wird ständig versucht, von der naturwissenschaftlichen Basis abzulenken, indem man die Diskussion ins Psychologische, ins Politische und ins Soziokulturelle versucht zu verschieben.

Die natuwissenschaftliche Grundlage kann man nun ignorieren.

Eine Abwandlung davon ist das „Argument aus persönlichem Unglauben“: Der Umstand, dass eine These subjektiv (http://de.wikipedia.org/wiki/Subjektiv) als unglaublich oder unwahrscheinlich erscheint, wird als hinreichende Bedingung (http://de.wikipedia.org/wiki/Hinreichende_Bedingung) für die Zurückweisung einer These angesehen, an deren Stelle eine andere, subjektiv bevorzugte als zutreffend gesetzt wird.
http://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_ignorantiam

Und da kann es aus dem persönlichen Unglauben heraus, und aus Unwissenheit heraus schon mal passieren, dass man die Arktis mit der Antarktis verwechselt oder über Rauschen begründen will, dass man die Theorie, die man ablehnt, auch begründet ablehnt.

Letztendlich fehlt hier eben die naturwissenschaftliche Basis.

Olliver
24.02.2012, 10:06
auch die NASE lässt Vermutungen zu :D

http://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Gleick

NEIN!
Er heißt nicht Johannes!

:)):)):))

kotzfisch
24.02.2012, 10:25
Klimatologie ist ein Sammelsurium und keine fest umschriebene Naturwissenschaft.
Nachdem, r2d2, Dein Untergebener Kürbiskuchen, der Karbonatirre, irre Kurven postet, ohne dazu Stellung zu nehmen, poste ich hier, was ich will.

Ihr seid nur in der Lage auf Nebenschauplätze auszuweichen oder Popanze zu behandeln, die niemand behauptet hat und diese dann scheinbar zu widerlegen.

Weder kam von Deinesgleichen jemals eine Stellungnahme zu den wirklich
interessanten Dingen.Strahlungsfenster und Negativkorrelation, die Dir als
professioneller Lügner immer wieder von ManfredM vorgehalten worden ist.


Es ist Zeit für Kabarett, das zieht IHR ja schon eine gute Weile ab.

Das die gesamte unbewiesene und auf nachträglich ans gewünschte Ergebnis geschummelten Computermodellen und sinnfreien Extrapolationen beruhende
Klimahysterie eine starke politische Dimension hat, wirst nicht einmal Du als
bezahltes Mietmaul bestreiten können.

Poste doch noch mal die Kürbis-Kurve des man made warming - es war zu schön.

Wie stehst Du denn persönlich zur "grossen Transformation" also Eurem "Mein Kampf"?

r2d2
24.02.2012, 10:32
NEIN!
Er heißt nicht Johannes!

:)):)):))
Auch das Heartland Institute und den Fehler hat auch Gleick gemacht, haben versucht, das Thema auf ein soziokulturelles Niveau zu verlagern. Die einen indem sie die gehackten Emails des CRU veröffentlicht und interpretiert haben, anstatt die Fachveröffentlichungen. Und Gleick versuchte jetzt auch, die Integrität des Heartland Institutes zu untergraben, wobei das völlig überflüssig ist. Das merkt man an der Art der Veröffentlichungen des Heartland Instituts, dass es hier nicht um einen wissenschaftlich fundierten Falsifikationismus geht. (Sonst würden die sich ausschließlich mit Fachveröffentlichungen beschäftigen und nicht mit Emails abgeben.)

Das Heartland Institute argumentiert aber überhaupt nicht wissenschaftlich. Was medial veröffentlicht wird und die gängige Theorie kritisiert wird gesammelt und online veröffentlicht.

Es ist also eigentlich nichts, was sich zu lesen lohnt.

Nun ja, Klimaleugner sehen das wohl anders. Sie brauchen solche Veröffentlichungen zur Selbstbestätigung ihres Unglaubens.

romeo1
24.02.2012, 10:36
Du hast mir noch keine Antwort auf meine Frage gegeben, wieviel Erwärmung du innerhalb von 100 Jahren noch für problemlos ohne wirtschaftliche, finanzielle und politische und ökologische Auswirkungen für vertretbar hälten würdest.

Was wäre wenn innerhalb von 100 Jahren sich weltweit die Klimazonen so verschieben bzw. ändern würden, dass (in etwa) das aktuelle Klima um Rom herum in Freiburg herschen würde und diese Änderung zeitgleich weltweit vonstatten gehen würde? Bis die Polkappen frei wären, würde es allerdings noch etwas länger dauern, wenn dieses Szenario eintreffen würde.

Du hast tatsächlich kein Gespür für Zeitmaßstäbe. Dann lass es lieber bleiben und spekuliere erst gar nicht darüber.

Es ist nur unangenehm, dass du nun auf Grundlage deiner Ignoranz und Unwissenheit auch noch politische Unterlassungen forderst.

Das ist eine theoretische Diskussion, nur geeignet um Panik zu verbreiten. Bis jetzt gibt es keinerlei überzeugenden Belege für die CO2-Theorie. Und die verwendeten Klimamodelle sind derartig ungenau, daß man damit noch nicht einmal die Klimaentwicklung der bekannten vergangenen Jahrzehnte nachbilden kann. Ich halte es deshalb für außerordentlich anmaßend, ja größenwahnsinnig, aufgrund derartig fehlerbehafteter Modelle, mehr als gewagte Prognosen und Forderungen für die Zukunft zu erheben. Selbst wenn sich das Klima in den nächsten Jahrzehnten ändern sollte, dann dürfte es weitaus kostengünstiger sein, sich mit den vorhandenen Technologien darauf einzustellen, als das Geld für eine Theorie zu verbraten, die in keinster Weise wissenschaftlich eindeutig belegt und bewiesen ist.

Olliver
24.02.2012, 10:52
Es ist nun nur so, dass Klimatologie eine Naturwissenschaft ist.

Es ist eine Spökenkieker-Wissenschaft, auch post-normale Wissenschaft genannt.

Vergleichbar mit der feministischen Gender-Wissenschaft.

Ideologisch besetzt, teuer. unnütz!

Wie formulierte es jüngst der Kabbaretist Vince Ebert:

Denken lohnt sich.
Der Kabarettist und Physiker (!) Vince Ebert entlarvt auf humorvollerweise den Schwindel der Klimaforschung mit den einfachsten Mitteln. Bemerkenswert ist sein Zitat von Seite 774 des IPCC-Klimaberichtes, wo es heisst:

"Dazu muss man wissen, dass Klimaforschung alles andere als eine exakte Wissenschaft ist. In der Fachwelt, da gelten die Klimaforscher so ein bisschen als die Homöopathen. Beweisführung, Methoden, Modelle, das ist alles so ‘n bisschen Huschi-Fuschi. Und wer das nicht glaubt, der muss einfach nur den Weltklimabericht lesen. Dort steht auf Seite 774, also ganz weit hinten: “Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten, nichtlinearen chaotischen Systemen; dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems ‘Klima’ nicht möglich.” Was sagt uns das? Egal, ob Sie eine Versicherung abschließen oder die Welt retten wollen, lesen Sie vorher das Kleingedruckte. Versteh’n Sie? "


http://www.youtube.com/watch?v=4C43f-zWWss&feature=player_embedded#!

Olliver
24.02.2012, 10:58
Nun ja, Klimaleugner sehen das wohl anders. Sie brauchen solche Veröffentlichungen zur Selbstbestätigung ihres Unglaubens.

Du sagst es,
wir sind die Ungläubigen, du jedoch bist ein Gläubiger, ein Gesalbter, ein Auserwählter!

Glauben heißte NICHT WISSEN.

Oh du Messdiener all der Hohen Priester der Global-Church-of-Warming!
Du allein selig machender Weltenretter du! :knie::knie::knie:

Paul Felz
24.02.2012, 11:03
Du sagst es,
wir sind die Ungläubigen, du jedoch bist ein Gläubiger, ein Gesalbter, ein Auserwählter!

Glauben heißte NICHT WISSEN.

Oh du Messdiener all der Hohen Priester der Global-Church-of-Warming!
Du allein selig machender Weltenretter du! :knie::knie::knie:
Wann wird die öffentliche Verbrennung der "Klimaleugner" Gesetz?
Inquisitator: "Leugnest Du das Klima?"
Angeklagter: "nein, Du Trottel, nichtn das Klima sondern die alleinige menschliche schuld am Klimawandel!"
Inquisitator: "Also leugnest Du den Klimawandel?"
Ageklagter: "Nein, Du trottel, soll ich es Dir vortanzen?"
Inquisitator: "Du leugnest die alleinschuld des Menschen am Klima?"
Angeklagter: "Natürlich, Du vertrottelter Hirnamputierter"
Inquisitator: "Verbrennt ihn!"

Olliver
24.02.2012, 11:09
Es ist Zeit für Kabarett, das zieht IHR ja schon eine gute Weile ab.


Richtig!
Gerne:

Noch ein weiteres Video, in dem Vince Ebert anschaulich beschreibt, wie aus Individualismus nach und nach Mainstream (oder besser: Massenpsychose) wird...

http://www.youtube.com/watch?v=1LeOVyHtqIE&feature=player_embedded#!





Poste doch noch mal die Kürbis-Kurve des man made warming - es war zu schön.



Gerne:
Kürbiskuchen´s xxxxxL-Hockeystick:

http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg

DU stehst nicht zu deinem eigenen XXL-Hockeystick.
Du glaubst selbst nicht an deine Klima-Erwärmung, sonst würdest du ja mit mir eine Unze Gold einsetzten!? Notariell von DEINEM Notar beglaubigt etc….

Olliver
24.02.2012, 11:31
Du hast mir noch keine Antwort auf meine Frage gegeben, wieviel Erwärmung du innerhalb von 100 Jahren noch für....

Doch, sehr wohl habe ich das gemacht.

Und du musst einräumen, dass wir mit 2 Grad plus gerade das mittelalterliche Klima-Maximum erreichen, was von den Klima-IPCC-FÄLSCHERN weg-gefälscht wurde!

Eine schlechtere Fälschung als die des IPCC über die angebliche Erwärmung wirst du kaum finden können:
http://www.klimaskeptiker.info/img/mwp_graph_compare.gif
http://www.klimaskeptiker.info/img/mwp_graph_compare.gif
….während dessen es um das Jahr 1200 deutlich wärmer war als gegenwärtig, wollen die Anhänger der AGW-Hypothese als auf Europa begrenztes Phänomen marginalisieren.

Und all die entlarvenden Fälschungs-Emails, hat es die nie gegeben?


“Wer Wetterstationen-Messwerte nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt (wie der Klima-Schwindelrat IPCC), wird mit nacktem Hintern dem klimaerwärmten germanischen Hochsommer nicht unter zwei Jahren ausgesetzt!”



Warum wohl fahren die Meisten Deutschen, auch die aus Freiburg selbst IM HOCHSOMMER in den Süden?

Doch wohl nicht, weil sie Euren alarmistischen Lügen glauben!