PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 [46] 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111

Ingeborg
24.02.2012, 12:38
NEIN!
Er heißt nicht Johannes!

:)):)):))

:))

ich dachte an ein anderes J

Ingeborg
24.02.2012, 12:40
Nun ja, Klimaleugner sehen das wohl anders. Sie brauchen solche Veröffentlichungen zur Selbstbestätigung ihres Unglaubens.


das SCHÖNE daran ist, dass sich der Klimaleugner

nur 10 Jahre zurück lehnen muss,

dann hat es der letzte Depp gerafft.

Ingeborg
24.02.2012, 12:41
Wann wird die öffentliche Verbrennung der "Klimaleugner" Gesetz?
Inquisitator: "Leugnest Du das Klima?"
Angeklagter: "nein, Du Trottel, nichtn das Klima sondern die alleinige menschliche schuld am Klimawandel!"
Inquisitator: "Also leugnest Du den Klimawandel?"
Ageklagter: "Nein, Du trottel, soll ich es Dir vortanzen?"
Inquisitator: "Du leugnest die alleinschuld des Menschen am Klima?"
Angeklagter: "Natürlich, Du vertrottelter Hirnamputierter"
Inquisitator: "Verbrennt ihn!"

wäre ja nicht das erste Thema mit DENKVERBOT

Olliver
24.02.2012, 13:04
wäre ja nicht das erste Thema mit DENKVERBOT

Genau!

Mir fallen da so einige Tabu-Themen ein:

- EURO-Rettung mit DM-zurück-Aussage:no_no::no_no:
- Multikulti trallalalaaaa:no_no::no_no:
- Autobaaaaaaaaaaaahn! :no_no::no_no:
- ect....

Eigentlich ALLES, was unter der Diktatur der Pol-corr verboten ist.
Und das ist einiges!

Sogar Negerküsse!

MANFREDM
24.02.2012, 13:06
IPCC-Voraussagen ziemlich aus der Spur

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/02/scafetta_model_updated-fig-02_02_2012.png?w=620&h=480


The original published temperature record is in red, while the updated version is in blue. The black curve is the proposed harmonic component plus the proposed corrected anthropogenic warming trend. The figure shows in yellow the harmonic component alone made of the four cycles, which may be interpreted as a lower boundary limit for the natural variability. The green area represents the range of the IPCC 2007 GCM projections.

http://wattsupwiththat.com/reference-pages/scafettas-solar-lunar-cycle-forecast-vs-global-temperature/

r2d2
24.02.2012, 13:08
"Dazu muss man wissen, dass Klimaforschung alles andere als eine exakte Wissenschaft ist.[B] In der Fachwelt, da gelten die Klimaforscher so ein bisschen als die Homöopathen.
Eigentlich nicht. Homöopathie ist das unseriöse Herunterbrechen von Datenreihen auf 10 oder 15 Jahre. Aber wer macht das denn?

Nikolaus
24.02.2012, 13:53
IPCC-Voraussagen ziemlich aus der Spur
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/02/scafetta_model_updated-fig-02_02_2012.png?w=620&h=480


Warum postest du eigentlich nicht die komplette Grafik? Du Schlawiner!
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/02/scafetta_figure-original1.png
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/02/scafetta_figure-original1.png

MANFREDM
24.02.2012, 13:57
Warum postest du eigentlich nicht die komplette Grafik? Du Schlawiner!

Habe ich als Link gepostet.

r2d2
24.02.2012, 14:05
Klimatologie ist ein Sammelsurium und keine fest umschriebene Naturwissenschaft.
Nachdem, r2d2, Dein Untergebener Kürbiskuchen, der Karbonatirre, irre Kurven postet, ohne dazu Stellung zu nehmen, poste ich hier, was ich will.

Ihr seid nur in der Lage auf Nebenschauplätze auszuweichen oder Popanze zu behandeln, die niemand behauptet hat und diese dann scheinbar zu widerlegen.

Weder kam von Deinesgleichen jemals eine Stellungnahme zu den wirklich
interessanten Dingen.Strahlungsfenster und Negativkorrelation, die Dir als
professioneller Lügner immer wieder von ManfredM vorgehalten worden ist.
Du argumentierst aus persönlichem Unglauben heraus. Das kann man klar an den 96% und dem Rauschen, das du verlinkt hast entnehmen. ManfredM macht das ebenso. Ich hab ihm so einfach, wie ich es nur kann - mit der Analogie mit einem Dimmer versucht zu erklären, dass es bei gleichbleibendem "Stromnachschub" eben nicht mehr heller wird, sondern nur, solange man den Dimmer aufdreht:

Dennoch behauptet ManfredM ständig weiter steif und fest, dass ein gleichbleibender Aerosolnachschub zwangsläufig ein abkühlender Faktor sein muss und sieht den Unterschied zwischen einem Anwachsen und einem Gleichbleiben (sogar leichtem Abnehmen) nicht.



Es ist Zeit für Kabarett, das zieht IHR ja schon eine gute Weile ab.

Das die gesamte unbewiesene
96%, Grafiken die ein Rauschen zeigen, Dimmer die nicht mehr aufgedreht werden, aber dennoch für einen Zuwachs an Helligkeit sorgen, sind nicht nur unbewiesene Phänomene, sondern bullshit. Da du aus persönlichem Unglauben heraus argumentierst, kann man dir nicht einmal das beweisen, was auch für die meisten Klimaskeptiker, völlig klar ist. Nämlich dass seit der Industrialisierung die CO2-Konzentration zunimmt und zwar anthropogen verursacht.


und auf nachträglich ans gewünschte Ergebnis geschummelten Computermodellen und sinnfreien Extrapolationen beruhende
Klimahysterie eine starke politische Dimension hat, wirst nicht einmal Du als
bezahltes Mietmaul bestreiten können.
Was die Computermodelle aussagen, geht über das hinaus, was man dir jemals beweisen können wird, solange du bereits bei den Grundlagen, vermutlich aus ideologischer Motivation heraus, abklemmst und hier nichts mehr erkennst und sogar meinst, dass eine Grafik, die ein Rauschen zeigt, beweist, dass aktuell CO2 der Temperatur nachfolgt.
Psychologisch ist das hochinteressant.


Poste doch noch mal die Kürbis-Kurve des man made warming - es war zu schön.
Wir sind hier im Themenstrang bereits bei einem Beitrag über #11000 angekommen. Ich hab nicht die gesamte Diskussion quergelesen. Aber um was es hier im Themenstrang geht, vom Grundprinzip her, ist mir schon klar. Um Rauschen. Was ne Kürbis-Kurve ist, weiß ich gerade nicht. Die muss ich übersehen haben. Möglicherweise ein Lichtblick in der Diskussion, vielleicht auch nicht.


Wie stehst Du denn persönlich zur "grossen Transformation" also Eurem "Mein Kampf"?
Ich kenne die Schrift und einen Kommentar eines Sprachanalytikers, der die Qualität einer Psychoanalyse nach Freud hat. Was ich damit meine dürftest du wissen. Auch du machst diesen Fehler.
Das liegt aber wohl daran, dass du bereits von anderen Prämissen ausgehst. Dass die Prämissen, deren Gültigkeit von den Verfassern dieser Schrift als gültig vorausgesetzt werden, für dich ein Tabuthema sind, nötigt dich dazu, den Artikel ähnlich wie der Sprachanalytiker zu interpretieren.

MANFREDM
24.02.2012, 14:10
Dennoch behauptet ManfredM ständig weiter steif und fest, dass ein gleichbleibender Aerosolnachschub zwangsläufig ein abkühlender Faktor sein muss und sieht den Unterschied zwischen einem Anwachsen und einem Gleichbleiben (sogar leichtem Abnehmen) nicht.

Ihre Lügen werden auch immer dümmer. Schauen Sie sich dieses Diagramm an: http://www.pnl.gov/main/publications/external/technical_reports/PNNL-14537.pdff (Figure 1–Global sulfur dioxide emissions from this study (thick line) and several other recent estimates (see text)). Jeder kann dann beurteilen, welche Aussage richtig ist.

Ich wiederhole nochmal das ursprüngliche Posting von r2d2 und meine Antwort:


Kennst du den Unterschied zwischen relativen Werten und absoluten Werten? Weißt du was ein Anstieg ist und was gleichbleibend hoch ist? Weißt du was ein Maximum ist und wann das Maximum gemäß der von dir verlinkten Grafik erreicht war?

Diese Aussagen sind Lügen. Hier in Ihrem Link wird behauptet: (http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5134351&viewfull=1#post5134351)


Atmospheric aerosols caused a global dimming (eg - less radiation reaching the earth) from 1950 to 1985. In the mid-80's, the trend reversed and radiation levels at the Earth's surface began to brighten. From 1950 to the mid-80's, the cooling effect from aerosols was masking the warming effect from CO2. When aerosol cooling ended, the current global warming trend began.
Von 1940 bis 1970 war die jährliche Aerosolemission in absoluten Zahlen (TgS) geringer als in jedem Jahr nach 1975 bis heute. Siehe hier Seite 10: http://www.pnl.gov/main/publications/external/technical_reports/PNNL-14537.pdff (Figure 1–Global sulfur dioxide emissions from this study (thick line) and several other recent estimates (see text))

Sie sagen: Eine in absoluten Zahlen (TgS) geringere jährliche Emission von 1940 bis 1970 hatte kühlenden Effekt und eine in absoluten Zahlen höhere jährliche Emission nach 1975 nicht. Blödsinn³

Olliver
24.02.2012, 14:13
Eigentlich nicht. Homöopathie ist das unseriöse Herunterbrechen von Datenreihen auf 10 oder 15 Jahre. Aber wer macht das denn?

Sehr wohl sind die KlimatoLÜGEN die Homöopaten der Physik.

Brechen sie doch Datenreihen exponenziell über zukünftige Jahrhunderte nach oben SIEHE hier in rot.......!

http://www.awi.de/fileadmin/user_upload/News/Background/Kopenhagen/Lemke/IPCC_Szenarien_01.jpg


Und werden schon 3-5 Jahre nach der Alarmisten-Veröffentlichung widerlegt!
WIDERLICH!


Siehe hier:

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/02/scafetta_model_updated-fig-02_02_2012.png?w=620&h=480

Kürbis, sag ma, was bedeutet die blaue Ergänzung im Dez . in dieser Grafik?
zitat:
The original published temperature record is in red, while the updated version is in blue.
;-)

Nikolaus
24.02.2012, 14:40
Kürbis, sag ma, was bedeutet die blaue Ergänzung im Dez . in dieser Grafik?
Wie du selber sagst: Es ist eine Ergänzung.
In der viel aussagekräftigeren Originalgrafik, die du gerne geflissentlich unter den Teppich kehren würdest, ist sie nicht enthalten.
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/02/scafetta_figure-original1.png?w=640

MANFREDM
24.02.2012, 14:45
Wie du selber sagst: Es ist eine Ergänzung.
In der viel aussagekräftigeren Originalgrafik, die du gerne geflissentlich unter den Teppich kehren würdest, ist sie nicht enthalten.


Sie sind doch durchgedreht. Das ist bei dem Zeitraum, über den die Grafik bis 2050 geht grafisch nicht darstellbar. Scheint ziemlich schockierend für die Klimakirche zu sein, dass Sie sich an formalien aufhängen. Herzlichen Glückwunsch.

Olliver
24.02.2012, 15:01
http://1.bp.blogspot.com/-WKP-lRzSiBk/Tz0ughmUOLI/AAAAAAAAEJI/5hVFvojtSpk/s1600/Cartoon++-+Cooling+and+Warming.png

Nikolaus
24.02.2012, 15:10
Das sagt aus, das wir nicht genug CO2 produzieren können das nicht mehr verbraucht wird.Was heißt "genug"? Wir produzieren 30Gt/Jahr, und das ist offensichtlich genug, um den Gehalt in der Atmosphäre um 15 Gt/Jahr ansteigen zu lassen

Nikolaus
24.02.2012, 15:16
Sie sind doch durchgedreht. Das ist bei dem Zeitraum, über den die Grafik bis 2050 geht grafisch nicht darstellbar. Scheint ziemlich schockierend für die Klimakirche zu sein, dass Sie sich an formalien aufhängen.Natürlich wäre es darstellbar. Der kleine Ausschnitt der Originalgrafik entspricht ja genau deiner geänderten Grafik mit der nachträglich eingefügten Ergänzung.
Verstehe dein Problem nicht. Die Ergänzung ist eine Ergänzung der Originalgrafik. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Und das Unterschlagen der Original-Grafik ist ein billiger Taschenspielertrick. Mit einer leicht zu durchschauenden Absicht.

Paul Felz
24.02.2012, 15:22
Was heißt "genug"? Wir produzieren 30Gt/Jahr, und das ist offensichtlich genug, um den Gehalt in der Atmosphäre um 15 Gt/Jahr ansteigen zu lassen
Immer noch nichts kapiert? Jede Menge Zeug "produziert" CO2. Demnach dürfte die Atmosphäre zu 1000 % aus CO2 bestehen und bis zur Sonne reichen.

Olliver
24.02.2012, 15:22
Was heißt "genug"? Wir produzieren 30Gt/Jahr, und das ist offensichtlich genug, um den Gehalt in der Atmosphäre um 15 Gt/Jahr ansteigen zu lassen

Offensichtlich ist nur eines:

ZUERST steigt die Temperatur, dann das völlig rudimentäre Spurengas CO2.
Oder war es deiner Meinung nach eine Horde Neandertaler, die mal wieder zuviel gezündelt hatten=?
:)):)):))


http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_dc89cca515.gif.gif

Nikolaus
24.02.2012, 15:47
Immer noch nichts kapiert? Jede Menge Zeug "produziert" CO2.Tierische Organismen "produzieren"-aber sie fügen dem Kreislauf kein CO² hinzu. Sonst bestände in der Tat die Atmosphäre schon lange zu 100% aus CO².

Nikolaus
24.02.2012, 15:49
Oder war es deiner Meinung nach eine Horde Neandertaler, die mal wieder zuviel gezündelt hatten=? Wohl kaum. Denn sie haben ausschließlich nachwachsende Energieträger verbrannt.

Nikolaus
24.02.2012, 15:56
Offensichtlich ist nur eines:
ZUERST steigt die Temperatur, dann das völlig rudimentäre Spurengas CO2. Nur in der Vergangenheit.
Abgesehen wahrscheinlich vom Ende der globalen Vereisung zu Beginn des Kambriums.
Denn es gab eben in der Erdgeschichte kaum nennenswerte Emissionen. Die gibt es erst, seit der Mensch fossil gebundenen Kohlenstoff in kürzester Zeit freisetzt.

kotzfisch
24.02.2012, 16:21
Nur in der Vergangenheit.
Abgesehen wahrscheinlich vom Ende der globalen Vereisung zu Beginn des Kambriums.
Denn es gab eben in der Erdgeschichte kaum nennenswerte Emissionen. Die gibt es erst, seit der Mensch fossil gebundenen Kohlenstoff in kürzester Zeit freisetzt.

Quatsch.

1.Vulkane, 2.Rutschungen unter Freisetzung ungeheurer Mengen Methanhydrat

Syntrillium
24.02.2012, 16:21
hi,

zum Glück sind Menschen auch nur Tiere mit einem leistungsfähigen Neokortex.

es macht keinen Unterschied ob wir das Zeug gebrauchen oder ob es irgendwann aus einem Vulkanschlot kommt.
Wenn es weg ist hat der Vulkan weniger, das ist nachhaltig.

mfg

kotzfisch
24.02.2012, 16:23
Und weil es keine nennenswerten "Emissionen" gab, hatte man schon mal 588, mal 1200 ppmv.Genau.
Vermutlich haben Cro Magnon bzw. Neandertaler zuviel BBQ gemacht.

Syntrillium
24.02.2012, 16:25
hi,

7000 ppm vor einiger Zeit

mfg

Olliver
24.02.2012, 16:29
Nur in der Vergangenheit.


Prima,
Physikalische Gesetze gelten nur bis dahin, wo der IPCC-KlimaSchlafwandel-Verein es für nützlich erachtet!

DUFF DÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH, und ich dachte Fasching wäre rum?








Denn es gab eben in der Erdgeschichte kaum nennenswerte Emissionen. Die gibt es erst, seit der Mensch fossil gebundenen Kohlenstoff in kürzester Zeit freisetzt.

Plumper-Quatsch!
Vulkan-Batterien, Meteoreinschläge, etc....

Außerdem nochmal:
CO2 war schon 20 mal höher als heute!
Gönne den Pflanzen doch endlich mehr Futter!

Nikolaus
24.02.2012, 16:29
zum Glück sind Menschen auch nur TiereRichtig. Und deshalb tragen sie auch mit ihrem Stoffwechsel nicht zur CO²-Erhöhung bei. Wenn ihr das endlich mal verstanden hättet, wärs schon ein kleiner Fortschritt.

romeo1
24.02.2012, 16:31
Nur in der Vergangenheit.
Abgesehen wahrscheinlich vom Ende der globalen Vereisung zu Beginn des Kambriums.
Denn es gab eben in der Erdgeschichte kaum nennenswerte Emissionen. Die gibt es erst, seit der Mensch fossil gebundenen Kohlenstoff in kürzester Zeit freisetzt.

Da die Änderung des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre die Folgewirkung einer Klimaänderung ist und nicht umgekehrt, ist das vollkommen wurscht.

SAMURAI
24.02.2012, 16:31
Klimawandel: Erwärmung schrumpfte Pferde auf Katzenformat (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,817368,00.html)



http://cdn2.spiegel.de/images/image-320381-panoV9free-icty.jpg

Steigt die globale Temperatur, sinkt die Körpergröße: Der Klimawandel lässt Tiere offenbar schrumpfen. Bei heute lebenden Arten wurde der Effekt bereits entdeckt, vor Jahrmillionen aber ließ die Erwärmung Urpferde auf Katzengröße verkümmern. mehr... (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,817368,00.html)
Aha, es wird wärmer, die Pferde werden dann Dinogrösse erreichen.

Damit ist die Klima-Erwärmung bewiesen.:2faces:

Nikolaus
24.02.2012, 16:31
Quatsch.
1.Vulkane, 2.Rutschungen unter Freisetzung ungeheurer Mengen Methanhydrat
1. Richtig. Vulkane haben auch, über einen sehr langen Zeitraum natürlich, die globale Vereissung beendet.
2. Selber Quatsch. Methan ist kein CO².

Nikolaus
24.02.2012, 16:33
Damit ist die Klima-Erwärmung bewiesen.:2faces:Womit bitte ist was bewiesen??

Nikolaus
24.02.2012, 16:35
Da die Änderung des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre die Folgewirkung einer Klimaänderung ist und nicht umgekehrt, ist das vollkommen wurscht.
Da erscheint es mir aber doch etwas plausibler, die CO² Erhöhung von 15Gt dem menschlichen Ausstoß von 30Gt zuzuschreiben.

Teeernte
24.02.2012, 16:36
Du weißt aber schon, was du da machst, wenn du die Funktion "isolate" benutzt und wieso die Grafik ohne "isolate" etwas anders aussieht?
http://www.woodfortrees.org/plot/esrl-co2/from:1990/mean:12/scale:0.2/plot/hadcrut3gl/from:1990/mean:12

Oder bist du auch hier am irgendwas nachplappern? Kannst du das wenigstens erklären, was "isolate" bewirkt?

Hör auf zu maulen....in Zukunft wird DEIN CO2 Anstieg nur noch in Logarithmus ausgegeben.

Nikolaus
24.02.2012, 16:37
es macht keinen Unterschied ob wir das Zeug gebrauchen oder ob es irgendwann aus einem Vulkanschlot kommt.Das macht für uns schon einen Unterschied. Obs in Jahrzehnten, oder Jahrmillionen freigesetzt wird.

Syntrillium
24.02.2012, 16:37
Richtig. Und deshalb tragen sie auch mit ihrem Stoffwechsel nicht zur CO²-Erhöhung bei. Wenn ihr das endlich mal verstanden hättet, wärs schon ein kleiner Fortschritt.

hi,

Die Sauerstoffverbraucher haben nur den Sinn, das giftige O2 in CO2 umzuwandeln und mit unserer Technik fördern wir das Leben auf dem Planeten.

Sogar radioaktive Zerfallsprozesse fördern das Leben.

mfg

SAMURAI
24.02.2012, 16:39
Womit bitte ist was bewiesen??

Ironie on

Pferde schrumpfen und wachsen im Zyklus der Gletscher. Sie sind Indikatoren der Klimaerwärmung"

Ironie off


Sorry, ich dachte das käme rüber.

Nikolaus
24.02.2012, 16:41
Hör auf zu maulen....in Zukunft wird DEIN CO2 Anstieg nur noch in Logarithmus ausgegeben.Das ist egal. Solange du selbst verstehst, was du eigentlich postest. Und solange die Grafik in einem Zusammenhang zu deiner Aussage steht.

Teeernte
24.02.2012, 16:44
.....Du hast mir noch keine Antwort auf meine Frage gegeben, wieviel Erwärmung du innerhalb von 100 Jahren noch für problemlos ohne wirtschaftliche, finanzielle und politische und ökologische Auswirkungen für vertretbar hälten würdest..

Heee.... DAS hatte ich DICH bereits vor 100 Beiträgen gefragt - Bei einer NATÜRLICHEN Erwärmung !!

Na - der HERR ? wieviel NATÜRLICHE Erwärmung hätten's denn gern?

Olliver
24.02.2012, 16:44
http://standupforamerica.files.wordpress.com/2011/03/global-warming-causes.jpg

Syntrillium
24.02.2012, 16:44
Das macht für uns schon einen Unterschied. Obs in Jahrzehnten, oder Jahrmillionen freigesetzt wird.

hi,

das macht nur Sinn, wenn zu kleine Zeiträume betrachtet werden, aber der Carbonatzyklus dauert mindestens 225 millionen Jahre.
Aus der Klimaforschung wissen wir ja schon was passiert wenn zu kleine Zeiträume betrachtet werden.... nichts!

mfg

Teeernte
24.02.2012, 16:46
Tierische Organismen "produzieren"-aber sie fügen dem Kreislauf kein CO² hinzu. Sonst bestände in der Tat die Atmosphäre schon lange zu 100% aus CO².

Es gibt KEINEN geschlossenen Kreislauf!!!

romeo1
24.02.2012, 16:47
Da erscheint es mir aber doch etwas plausibler, die CO² Erhöhung von 15Gt dem menschlichen Ausstoß von 30Gt zuzuschreiben.

Ich weiß, einem Klimakasper erscheint alles plausibel, was seine Behauptungen/Glauben stützt.

Aber davon abgesehen, das CO2-Speichervermögen der Ozeane ist temperaturabhängig. Je wärmer es wird, desto weniger kann gespeichert werden. Damit ändert sich auch zeitversetzt der CO2-Gehalt. Wie gesagt, erst Klimaänderung, dann CO2-Gehaltsänderung.

Teeernte
24.02.2012, 16:48
Nur in der Vergangenheit..

BEWEIS es !

Sonst bleibst LABEREI.

kotzfisch
24.02.2012, 16:48
1. Richtig. Vulkane haben auch, über einen sehr langen Zeitraum natürlich, die globale Vereissung beendet.

Sie können in kürzester Zeit ungeheure mengen ausspeien.
2. Selber Quatsch. Methan ist kein CO².

Darum gehts nicht.Methan ist doch angeblich ein so potentes Treibhausgas- darum gehts.

Überdies speien die schwarzen Raucher ungeheure, kaum abschätzbare Mengen auch an CO2 hinaus.

Teeernte
24.02.2012, 16:50
Das macht für uns schon einen Unterschied. Obs in Jahrzehnten, oder Jahrmillionen freigesetzt wird.

Mittlere "Lebensdauer" eines CO2 Moleküls = 160 Tage!

kotzfisch
24.02.2012, 16:51
@Teerente/
@Romeo1. Völlig sinnlos.

Die Taktiken sind:

1. Etwas behaupten und unterstellen, was nicht so oder in anderem Zusammenhang
gesagt worden ist und dessen scheinbare Widerlegung.

2. Niemals auf etwas konkret eingehen, sondern Nebelkerzen werfen.

Alte Hüte.

Teeernte
24.02.2012, 16:52
Das ist egal. Solange du selbst verstehst, was du eigentlich postest. Und solange die Grafik in einem Zusammenhang zu deiner Aussage steht.


Nur mal - so unter uns - warum hopst R2D2 dann immer nackt um den Tisch?

kotzfisch
24.02.2012, 16:52
Ansonsten: Götz von Berlichingen.

Syntrillium
24.02.2012, 16:54
Überdies speien die schwarzen Raucher ungeheure, kaum abschätzbare Mengen auch an CO2 hinaus.

Aber Meere sind weiße Flecke in der Klimaforschung.
und in der Wissenschaft wird nicht geschätzt, ausser in der klimaforschung und Klimafolgenforschung, aber das ist keine Wissenschaft sondern kommerz.

mfg

Teeernte
24.02.2012, 17:00
@Teerente/
@Romeo1. Völlig sinnlos.

Die Taktiken sind:

1. Etwas behaupten und unterstellen, was nicht so oder in anderem Zusammenhang
gesagt worden ist und dessen scheinbare Widerlegung.

2. Niemals auf etwas konkret eingehen, sondern Nebelkerzen werfen.

Alte Hüte.

Man darf diesen bezahlten Schreiberingen nicht den Platz überlassen!

Lohnschreiber haben IMMER keine Ahnung!

Die haben ihre vorgegebenen Zeilen - und die kommen dann - wenn es passt...oder auch nicht passt.

Schon bemerkt - dass die Truppe NIE auf ein Fachthema einsteigen KANN ? ...immer schön "Oberfläche" und mit der Gummiente spielen - mehr hat das Klimaerwärmer-Pimpf-Fähnlein nicht drauf.

Nikolaus
24.02.2012, 17:01
das macht nur Sinn, wenn zu kleine Zeiträume betrachtet werden, aber der Carbonatzyklus dauert mindestens 225 millionen Jahre.Ja eben, warum erwähnst du ihn dann überhaupt?
Uns interessieren ja nicht die nächsten 225 Millionen Jahre, sondern die nächsten Jahrzehnte.

Syntrillium
24.02.2012, 17:10
hi,

falsch,es gibt nur einen begrenzten Vorrat an Kohlenstoff, man muss den gesamten Zeitraum überblicken. Dann kann festgestellt werden ob wir an diesem Zyklus etwas ändern oder nicht!
Allerdings ist es erforderlich die Strahlkraft der Sonne zu berücksichtigen, sie steigt nämlich pro 1 Ga um ca 5-10%, je höher die Strahlkraft desto höher der Gasanteil innnerhalb der Atmosphäre usw...

mfg

Teeernte
24.02.2012, 17:12
Ja eben, warum erwähnst du ihn dann überhaupt?
Uns interessieren ja nicht die nächsten 225 Millionen Jahre, sondern die nächsten Jahrzehnte.

Heee.... ICH dachte Du wolltest über das KLIMA reden - und nicht über das Wetter.....

Teeernte
24.02.2012, 17:17
Heee ihr Klimaerwärmer......


Die Beobachtung der Temperatur der Hochatmosphäre und die Feststellung von Zunahme oder Abnahme allein erweise sich als nicht besonders erhellend, erläutert Prof. Koppmann. Stattdessen haben die Wissenschaftler deshalb nach anderen Kennzeichen einer möglichen Atmosphärenänderung gesucht. Das erste sei die „Sommerlänge“, also die Dauer vom Frühlingspunkt bis zum Herbstpunkt (definiert als der Zeitpunkt mit –75°C). Diese Sommerlänge hat in den letzten 20 Jahren kontinuierlich zugenommen, und zwar um etwa 1 Grad pro Jahr.


...und nun schaut - wann CO2 "Ausflockt" und "hart" wird......(somit Unwirksam wird..)

Olliver
24.02.2012, 17:29
http://island-adv.com/wp-content/uploads/2010/12/algore_warmer.jpg

Teeernte
24.02.2012, 17:35
http://island-adv.com/wp-content/uploads/2010/12/algore_warmer.jpg

Heee...

http://sppiblog.org/wp-content/uploads/2011/03/homer-says-the-end-is-near.jpg

Teeernte
24.02.2012, 17:39
Endlich ein GUTER Grund...

http://oliver-wellmann.de/wp-content/uploads/2011/05/Weltuntergang-4.jpeg

kotzfisch
24.02.2012, 17:41
24350


Jetzt ohne Isolated, das irritierte nur.

kotzfisch
24.02.2012, 17:41
Bruharharharhar........

Paul Felz
24.02.2012, 17:54
Tierische Organismen "produzieren"-aber sie fügen dem Kreislauf kein CO² hinzu. Sonst bestände in der Tat die Atmosphäre schon lange zu 100% aus CO².


Wohl kaum. Denn sie haben ausschließlich nachwachsende Energieträger verbrannt.

Ach nee, ein Kreislauf. Sieh an. Merkst Du überhauot noch was?

Ach nee, steht ja auch da: nachwachsende produzieren also kein CO2 oder was? Öl wächst auch nach. Dauert zwar etwas, aber immerhin.

Kürbiskuchen
24.02.2012, 17:56
Ich kann auch woodfortrees-Grafiken posten:

http://www.woodfortrees.org/graph/gistemp/from:1960/to:2010/mean:36/plot/esrl-co2/from:1960/to:2010/offset:-335/scale:0.012/mean:12

Kürbiskuchen
24.02.2012, 17:59
das SCHÖNE daran ist, dass sich der Klimaleugner

nur 10 Jahre zurück lehnen muss,

dann hat es der letzte Depp gerafft.


Endlich mal eine Aussage, der ich zustimmen kann. Vahrenholt & Co. behaupten, der Planet werde sich in den nächsten Jahren abkühlen. Viele aus diesem Forum plappern es ihnen nach und sehe die Erde ebenfalls am Beginn einer neuen Eiszeit.

Warten wir es doch einfach ab.

kotzfisch
24.02.2012, 18:01
Ja, einverstanden.Geht mal nach Hause und meldet Euch in 5 Jahren nochmal.

kotzfisch
24.02.2012, 18:02
Ich kann auch woodfortrees-Grafiken posten:

http://www.woodfortrees.org/graph/gistemp/from:1960/to:2010/mean:36/plot/esrl-co2/from:1960/to:2010/offset:-335/scale:0.012/mean:12

Gell, die sind prima.
Besser als frei zeichnen, denke ich.

Hier:

http://www.youtube.com/watch?v=xRszuxcyJjg

Olliver
24.02.2012, 18:11
Ironie on

Pferde schrumpfen und wachsen im Zyklus der Gletscher. Sie sind Indikatoren der Klimaerwärmung"

Ironie off


Sorry, ich dachte das käme rüber.


Erderwärmung ließ Ur-Pferde schrumpfen

http://www.rp-online.de/wissen/klima/erderwaermung-liess-ur-pferde-schrumpfen-1.2728601

Autor: Olliver / Datum: 24.02.2012 18:04


Post-normaler Klima-Laber-MÜLL!

Denn manchen Klimamodellen zufolge könne sich die """Erde könnte binnen hundert Jahren um bis zu vier Grad erwärmen."""

Oder auch nicht.

Tatsache ist, dass die Temperatur in den letzten 15 Jahren sogar ZURÜCK ging!

Und binnen 100 Jahren? Da lebt von uns niemand mehr!
Verifizierbarkeit?
Fehlanzeige!

Der IPCC-Bericht von 2007 hat einen Tempratur-Korridor als Drohkulisse aufgebaut.

Leider ging der Schuß schon nach 3 Jahren daneben!

DUMM gelaufen!
Wenn die Prognose schon nach 3 Jahren falsch ist, dann wird sie für 100 Jahre richtig sein?
HA HA HA HA HA HA

Olliver
24.02.2012, 18:15
Ich kann auch woodfortrees-Grafiken posten:



Ich auch:

http://s3-ec.buzzfed.com/static/imagebuzz/web02/2009/3/29/1/i-knew-global-warming-wasnt-man-made-12438-1238303778-6.jpg

:)):)):))

SAMURAI
24.02.2012, 18:16
http://www.rp-online.de/wissen/klima/erderwaermung-liess-ur-pferde-schrumpfen-1.2728601

Autor: Olliver / Datum: 24.02.2012 18:04


Post-normaler Klima-Laber-MÜLL!

Denn manchen Klimamodellen zufolge könne sich die """Erde könnte binnen hundert Jahren um bis zu vier Grad erwärmen."""

Oder auch nicht.

Tatsache ist, dass die Temperatur in den letzten 15 Jahren sogar ZURÜCK ging!

Und binnen 100 Jahren? Da lebt von uns niemand mehr!
Verifizierbarkeit?
Fehlanzeige!

Der IPCC-Bericht von 2007 hat einen Tempratur-Korridor als Drohkulisse aufgebaut.

Leider ging der Schuß schon nach 3 Jahren daneben!

DUMM gelaufen!
Wenn die Prognose schon nach 3 Jahren falsch ist, dann wird sie für 100 Jahre richtig sein?
HA HA HA HA HA HA

Klimaschwankungen hat es schon immer gegeben. Das Grönlandeis beweist es, lange bevor der Mensch auf die Bühne kam..

Olliver
24.02.2012, 18:18
Warten wir es doch einfach ab.

Du bist ja genau der Richtige!

DU stehst nicht zu deinem eigenen XXL-Hockeystick.
Du glaubst selbst nicht an deine Klima-Erwärmung, sonst würdest du ja mit mir eine Unze Gold einsetzten!? Notariell von DEINEM Notar beglaubigt etc….

Du Phantast, Wetter-Änderer und gottspielen-wollender Untergangprophet!


Stehe mal zu deiner Prognose, die ich hier noch einmal zur Erinnerung rein stelle:
Kürbiskuchen´s xxxxxL-Hockeystick:

http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg




http://toryardvaark.files.wordpress.com/2010/01/pachauri1.jpg


So betet ihn an, den Heiligen St. Klimatikus Erwärmikus.

Und entrichtet euer Schärflein, den Ablaß-Euro für eure Sünden!

Olliver
24.02.2012, 18:40
http://images.sodahead.com/polls/002442273/4957584436_4629171_lg_xlarge.jpeg

kotzfisch
24.02.2012, 18:49
Geil- jeder macht jetzt eigene Kurven.....Totale Autonomie.
Frei nach Beuys: Jeder ist ein Klimatolüge.
Anything goes frei nach Feyerabend.
Prost Mahlzeit.
Huhhahahaha.

Nikolaus
24.02.2012, 18:55
Aber davon abgesehen, das CO2-Speichervermögen der Ozeane ist temperaturabhängig. Je wärmer es wird, desto weniger kann gespeichert werden. Damit ändert sich auch zeitversetzt der CO2-Gehalt. Wie gesagt, erst Klimaänderung, dann CO2-Gehaltsänderung.Ja, wenn das so wäre, daß die Meere CO² abgeben...genau das Gegenteil ist aber der Fall: Sie nehmen nämlich immer noch welches auf. Einen großen Teil dessen, was der Mensch emittiert. Wenn sie in nächster Zukunft nichts mehr aufnehmen und dann, wegen zunehmender Erwärmung, sogar noch welches abgeben, wird der Gehalt in der Atmosphäre noch deutlich schneller steigen als zur Zeit.

Olliver
24.02.2012, 18:58
http://www.roanoketeaparty.com/wp-content/uploads/2011/11/Green-House-Gas.png

Skaramanga
24.02.2012, 19:04
...

Überdies speien die schwarzen Raucher ungeheure, kaum abschätzbare Mengen auch an CO2 hinaus.

Und wie.

http://www.brokencountry.com/wp-content/uploads/2010/02/obama-smoking.jpg

Teeernte
24.02.2012, 19:05
Ja, wenn das so wäre, daß die Meere CO² abgeben...genau das Gegenteil ist aber der Fall: Sie nehmen nämlich immer noch welches auf. Einen großen Teil dessen, was der Mensch emittiert. Wenn sie in nächster Zukunft nichts mehr aufnehmen und dann, wegen zunehmender Erwärmung, sogar noch welches abgeben, wird der Gehalt in der Atmosphäre noch deutlich schneller steigen als zur Zeit.

Wo Du nur immer Deine Halbwahrheiten hernimmst.....

Die TIEFSEE ist der grösste CO2 Speicher.

....und - wenn da "Erwärmung" ankommt - bist Du bereits mehrere Jahre Feinstaub.

Olliver
24.02.2012, 19:10
http://timothymatters.files.wordpress.com/2011/02/winter-weather-strikes-illinois-2.jpg

Gestern musste ich auch etwas Eis-Kratzen!
:D:D:D

Nikolaus
24.02.2012, 19:10
falsch,es gibt nur einen begrenzten Vorrat an KohlenstoffNatürlich. Hab ich was anderes gesagt? Was genau ist denn falsch?

Olliver
24.02.2012, 19:16
Was genau ist denn falsch?

Frage lieber anders herum, dann ist die Antwort leichter:
NIXX!
:D:D

http://americanfreedomwatchradio.com/wp-content/uploads/2011/10/Global-Warming.jpg

http://www.bangstyle.com/2012/02/data-earth-cooling/

Olliver
24.02.2012, 19:18
http://1.bp.blogspot.com/_vpY9O5lG_AM/TUwdZFheAmI/AAAAAAAACIM/XfwXxcVCH8E/s1600/snow5.bmp

Cheeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeese!

Olliver
24.02.2012, 19:24
http://www.marfdrat.net/wp-content/uploads/2011/03/inconvenient-truth-global-warming-hoax-political-poster-1286997141.jpg

kotzfisch
24.02.2012, 19:27
Auf den Bierkonsum ist die Erhöhung des Co2 zurückzuführen.Jetztv habe ich es so gemacht, dass alle zufrieden sind.24355

Olliver
24.02.2012, 19:30
Wenn die Wissenschaft dogmatisch wird, sind wir alle in Schwierigkeiten.

http://storycartoons.com/images/global_warming_skeptics.jpg

http://storycartoons.com/blog/2009/12/editorial_cartoon_global_warmi.html

Ingeborg
24.02.2012, 19:30
Ich auch:

http://s3-ec.buzzfed.com/static/imagebuzz/web02/2009/3/29/1/i-knew-global-warming-wasnt-man-made-12438-1238303778-6.jpg

:)):)):))

grandios!

also arbeitet Heidi Klum gegen die Klimakatastrophe (wie mein früherer Chef zu lallen pflegte)

Ingeborg
24.02.2012, 19:31
Wenn die Wissenschaft dogmatisch wird, sind wir alle in Schwierigkeiten.

http://storycartoons.com/images/global_warming_skeptics.jpg

http://storycartoons.com/blog/2009/12/editorial_cartoon_global_warmi.html


auch sehr schön! :))

Olliver
24.02.2012, 19:33
http://seeker401.files.wordpress.com/2011/05/mannmadeglobalwarming_01.jpg

Olliver
24.02.2012, 19:36
http://www.rebelyid.com/wp-content/uploads/SeaLevelGSI.jpg

Vorsicht, Höhe in inches,

1 Inch = 2.54 cm

Olliver
24.02.2012, 19:41
http://www.surfacestations.org/images/lovelock_mig480.jpg

kotzfisch
24.02.2012, 19:42
Die aufgestossenen CO2 Menge, reichlich 788,223486 GTonnen mit 37 Grad temperiert, führt insgesamt zu einer
bisher vernachlässigten ppmv Steigerung des satanic gas CO2.

Olliver
24.02.2012, 19:44
All die Bilder ergeben einen netten Vortrag!

http://img37.imageshack.us/img37/5048/algoretongued.jpg

kotzfisch
24.02.2012, 19:45
Hurra- endlich der ersehnte Kabarett Strang!Danke!
Nur die PIK Lausejungens tragen nichts bei- mangels Hirn und vor allem Humor!

kotzfisch
24.02.2012, 19:52
24357


Der Name dieses Hauses passt 100% ig zu unseren PIK Boys.
Wer errät ihn?

Kürbiskuchen
24.02.2012, 19:53
http://cdn.svcs.c2.uclick.com/c2/b6478df02100012f2fca00163e41dd5b

Olliver
24.02.2012, 19:57
Verstehe, endlich fällt eine dicke Quotilden-Feministin durch die gläserne Decke?
:D:D:D



Kürbis-Science-Fiction ...... ........ und die Realität, Hamburg Alsterfest 2012
http://www.welt.de/multimedia/archive/01565/120211_alster_DW_S_1565233q.jpg

Leise Hintergrundmusik: "" Deutschland wird nur noch milde Winter erleben, und Wüsten-Sommer!""

http://news.idealo.de/wp-content/uploads/2012/02/Alstervergnuegen_2012-02-02-16-31-14.jpg

Und im historischen Kontext:

http://www.n-tv.de/img/22/2290701/O_1000_680_680_Pieter-Brueghel-J-ger-im-Sc.jpg

[QUOTE]Als Begründer des Genres gilt Pieter Brueghel, der 1565 die "Jäger im Schnee" schuf, das erste Winterbild überhaupt. Es war damals hochaktuell, denn der Winter 1564/65 war der kälteste seit Menschengedenken.

http://www.n-tv.de/img/22/2290756/O_1000_680_680_Hendrick-Avercamp-Schneegol.jpg

Kürbiskuchen
24.02.2012, 20:10
Ja ja, das typische Leugnerdenken halt. Wenn es in deinem Dorf im Oberallgäu mal kalt ist, muss es ja zwangsläufig überall auf der Welt kalt sein.

Paul Felz
24.02.2012, 20:13
Ja ja, das typische Leugnerdenken halt. Wenn es in deinem Dorf im Oberallgäu mal kalt ist, muss es ja zwangsläufig überall auf der Welt kalt sein.

Hamburg liegt nicht im Allgäu, Realitätsleugner.

Poison
24.02.2012, 20:19
@ Romeo:Aber davon abgesehen, das CO2-Speichervermögen der Ozeane ist temperaturabhängig. Je wärmer es wird, desto weniger kann gespeichert werden. Damit ändert sich auch zeitversetzt der CO2-Gehalt. Wie gesagt, erst Klimaänderung, dann CO2-Gehaltsänderung.


Ja, wenn das so wäre, daß die Meere CO² abgeben...genau das Gegenteil ist aber der Fall: Sie nehmen nämlich immer noch welches auf. Einen großen Teil dessen, was der Mensch emittiert. Wenn sie in nächster Zukunft nichts mehr aufnehmen und dann, wegen zunehmender Erwärmung, sogar noch welches abgeben, wird der Gehalt in der Atmosphäre noch deutlich schneller steigen als zur Zeit.

Also,

da kann was nicht stimmen. Co² wird doch im Wasser zur Kohlensäure.
Also, ich habe zu Hause eine dicke Stahlflasche CO².
Presse ich das Zeug mit Druck ins Wasser, perlt, sprudel und zischt es. Lasse ich nun Kohlensäure haltiges Wasser 12 Stunden offen stehen, ist nix mehr da.Es perlt nix mehr das Co² ist futsch.

Nun, wie zur Hölle, kann das Meer CO² aufnehmen und speichern?

Das Meer ist ständig in Bewegung da kann sich dieses Gas keine Stunde halten.

Ich persönlich glaube, dass sich die Zwei Sauerstoff Atome des Co² sich
mit dem Sauerstoff der Luft verbindet.

Es erzeugt Sauerstoff.... Toll nicht ?

Olliver
24.02.2012, 20:25
Ja ja, das typische Leugnerdenken halt. Wenn es in deinem Dorf im Oberallgäu mal kalt ist, muss es ja zwangsläufig überall auf der Welt kalt sein.

Gleichzeitig war es in Grönland 33 Grad wärmer als zu Hause!
Logo! Hier abzulesen an deiner xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxL - Giga-Kürbis-Schürhaken-Kurve!

http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg

:2faces::2faces::2faces:

Nikolaus
24.02.2012, 20:25
Frage lieber anders herum, dann ist die Antwort leichter:
Ich frage aber nicht andersrum. Also, was ist falsch? Oder hast du nur mal wieder reflexartig widersprochen?

Olliver
24.02.2012, 20:29
http://jonova.s3.amazonaws.com/cartoons/money-sharks-and-greens3-crop-web.jpg

http://jonova.s3.amazonaws.com/cartoons/money-sharks-and-greens-3a-web.jpg

romeo1
24.02.2012, 20:29
Hurra- endlich der ersehnte Kabarett Strang!Danke!
Nur die PIK Lausejungens tragen nichts bei- mangels Hirn und vor allem Humor!

Glaubensfanatiker sind generell humorlos. Da muß ich auch immer an den geschredderten cyclospasticus denken.

Nikolaus
24.02.2012, 20:49
da kann was nicht stimmen. Co² wird doch im Wasser zur Kohlensäure.
Also, ich habe zu Hause eine dicke Stahlflasche CO².
Presse ich das Zeug mit Druck ins Wasser, perlt, sprudel und zischt es. Lasse ich nun Kohlensäure haltiges Wasser 12 Stunden offen stehen, ist nix mehr da.Es perlt nix mehr das Co² ist futsch.Nein, da ist immer noch CO² drin. Es stellt sich ein Gleichgewicht zum CO²-Gehalt der Atmosphäre ein. In Abhängigkeit zur Temperatur. Genau wie im Meer.

Nikolaus
24.02.2012, 20:51
Leute könnt ihr vielleicht mal aufhören diesen dümmlichen Bilder einzustellen? Die nehmen nur Platz weg und nerven. Oder habt ihr wirklich garnichts mehr zu sagen?

Kürbiskuchen
24.02.2012, 20:54
Aber was sollen die denn machen? Sie haben keine Argumente also schleudern sie mit Cartoons und Fotos von verschneiten Landschaften umher.

Teeernte
24.02.2012, 20:58
Aber was sollen die denn machen? Sie haben keine Argumente also schleudern sie mit Cartoons und Fotos von verschneiten Landschaften umher.

...die Wahrheit - nichts als die Wahrheit

http://www.klimathotet.info/wp-content/uploads/091125boklores1-300x228.jpg

Wenn IHR nicht auf ARGUMENTE mit Fakten eingeht - WARUM soll man sich mit EUCH unterhalten??

Da ist jeder Pups interessanter.... und ein Rülpser CO2 haltiger.

Tantalit
24.02.2012, 20:58
Co2 bedeutet mehr Pflanzen, mehr Pflanzen bedeutet mehr zu fressen, das wollen die Amis aber nicht, die haben was gegen mehr Menschen siehe Georgia Guidestones http://www.radioliberty.com/stones.htm.

kotzfisch
24.02.2012, 21:23
Aber was sollen die denn machen? Sie haben keine Argumente also schleudern sie mit Cartoons und Fotos von verschneiten Landschaften umher.

DEINE "Argumente" bestanden in wilden Klima Gulag Phantasien , kleiner Faschist.
Nur zur Erinnerung.Ihr habt jede Chance gehabt.Sie ist vertan.Geschwätz von einem vermeintlich hohen Ross, derweil ists ein alter Klepper.Hahaha.
Abgewirtschaftet.
Karbonatwelt? Huhahuhahahaha.

kotzfisch
24.02.2012, 21:25
Leute könnt ihr vielleicht mal aufhören diesen dümmlichen Bilder einzustellen? Die nehmen nur Platz weg und nerven. Oder habt ihr wirklich garnichts mehr zu sagen?

Platz weg? welchen? Deinen?
Wie stets denn mit dem Strahlungsfenster und der Negativkorrelation?
Könntest Du die wesentlichen Grundsätze der Transformation skizzieren?
Wie stehts mit den Kreutzschen Co2 Messungen?

Erkläre mal.

kotzfisch
24.02.2012, 21:27
Ihr habt fertig.

kotzfisch
24.02.2012, 21:41
Auf den Bierkonsum ist die Erhöhung des Co2 zurückzuführen.Jetztv habe ich es so gemacht, dass alle zufrieden sind.24355

Ich weiß nicht, was es jetzt noch zu meckern gibt.Ich habe denen CO2 und Temp. vertauscht, den Beer Consumption Faktor eingefügt...Alle sind betrunken, happy und jede theorie passt.Tss!

Olliver
24.02.2012, 21:48
Leute könnt ihr vielleicht mal aufhören diesen dümmlichen Bilder einzustellen? Die nehmen nur Platz weg und nerven. Oder habt ihr wirklich garnichts mehr zu sagen?

Also ehrlich unterhalte ich mich lieber mit einem KI-künstlichen-Intelligenz-Programm, das ist zumindest humorvoller als ihr Zeilen-Knechte des IPCC!!:hihi::hihi:

Olliver
24.02.2012, 21:51
Ich weiß nicht, was es jetzt noch zu meckern gibt.Ich habe denen CO2 und Temp. vertauscht, den Beer Consumption Faktor eingefügt...Alle sind betrunken, happy und jede theorie passt.Tss!

http://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=24355&

Super-Bild, großes Kino!
:)):)):))

kotzfisch
24.02.2012, 21:52
Erzeuge doch eine lustige Grafik- Parameter auswählbar.
Poste sie und.....Huhahahahaha.

Olliver
24.02.2012, 21:53
...also schleudern sie mit Cartoons und Fotos von verschneiten Landschaften umher.

Und nicht vergessen! Mit Goldbarren Deiner Wahl!
:D:D

Olliver
24.02.2012, 21:54
Erzeuge doch eine lustige Grafik- Parameter auswählbar.
Poste sie und.....Huhahahahaha.

Du bist ja fast so kreativ wie der e.V. PIK, die Klima-FälscherINNEN!
:)):)):))

kotzfisch
24.02.2012, 21:54
Man könnte noch eine machen mit Sauerkraut, Mineralwasser, Weissbier - unter Berücksichtigung der IPCC Forschungsstelle Erding und Weihenstephan.
Bruhrahrahar.... ich lach mich kaputt.

Nationalix
24.02.2012, 21:55
Leute könnt ihr vielleicht mal aufhören diesen dümmlichen Bilder einzustellen? Die nehmen nur Platz weg und nerven. Oder habt ihr wirklich garnichts mehr zu sagen?

Du kannst ja gehen, wenn es Dir nicht passt.

kotzfisch
24.02.2012, 21:55
IPCC Gruppe VIII: Hülsenfrüchte?

kotzfisch
24.02.2012, 21:56
Du kannst ja gehen, wenn es Dir nicht passt.

Mensch, ne geile Idee: die Typen, die Andersdenkende in einen Klima KL-Gulag Komplex weiter empfehlen möchten, sollten
wirklich fern bleiben.Darauf einen heftigen CO2 Rülpser.

kotzfisch
24.02.2012, 21:58
Abgesehen davon, Nationalix, dass sie mit ihrem "Vorreitergeschwafel" die Schwächung der deutschen Volkswirtschaft im Sinn haben und so ganz und gar unpatriotisch und antideutsch wirken wollen.

Olliver
24.02.2012, 21:59
Co2 bedeutet mehr Pflanzen, mehr Pflanzen bedeutet mehr zu fressen, das wollen die Amis aber nicht, die haben was gegen mehr Menschen siehe Georgia Guidestones http://www.radioliberty.com/stones.htm.


THE MESSAGE OF THE GEORGIA GUIDESTONES

1. Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature.

Die Kürbis-Nikoläuse sind dramatischerweise so genannte nützliche Idioten der Weltregierungs-Mafia.

Wenn DIE wüssten, dann könnten sie die Große Transformation auch besser einordnen!

Eigentlich schade!

Teeernte
24.02.2012, 22:07
Solange die Temperaturen "ADJUSTED" eingehen - heeeeee werden es IMMER +3° ! Die sind EINGERECHNET !

kotzfisch
24.02.2012, 22:09
Nein, nicht schade: mehrfach sollten sie die Leitlinien der Transformation auch nur ansatzweise erläutern.
Es ging nicht.

Wäre etwas Vernünftiges und Substantielles in diesem Mein Kampf für Arme enthalten, müßte man das einer interessierten
Öffentlichkeit in wenigen Absätzen erklären können....

Stattdessen faselt Kürbiskuchen von: "wer weiß, ob für Euch in einer dekarbonatisierten Welt noch Platz ist".
Ein einmalig dummer Lapsus für "Fachleute", um dann fortzufahren, dass er uns mit ACTA gerne das Maul stopfen würde
und:"Das hätte es beim Führer nicht gegeben".Charmant.

Klartext:

"Ich sehne den Tag herbei, an dem man Abweichler in Klima Gulags sperren darf - spätere physische Vernichtung nicht ausgeschlossen."

Eine Interpretation, klar, jedoch eine klare Konsequenz.

kotzfisch
24.02.2012, 22:10
Solange die Temperaturen "ADJUSTED" eingehen - heeeeee werden es IMMER +3° ! Die sind EINGERECHNET !

Guten morgen liebe Sorgen.

Olliver
24.02.2012, 22:15
Man könnte noch eine machen mit Sauerkraut, Mineralwasser, Weissbier - unter Berücksichtigung der IPCC Forschungsstelle Erding und Weihenstephan.
Bruhrahrahar.... ich lach mich kaputt.

Brauchst gar nicht in die Trickkiste greifen, das echte Leben bietet skurrile Schwachsinnigkeiten ohne Ende:



http://www.csgsnyu.org/wp-content/uploads/2010/02/feminism-climate-change.gif

http://www.csgsnyu.org/2010/02/the-scholar-and-feminist-conference-xxxv-feminism-and-climate-change/


Die weltweit am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen, Frauen und andere Randgruppen, sind akut von den Instabilitäten durch den Klimawandel betroffen.

Deshalb sind ja Frauen überall in der Mehrheit, und leben weltweit länger als Männer.

Bei uns immerhin über 6 Jahre!

tommy3333
24.02.2012, 22:20
(...)

96% des CO2 in der Atmosphäre "produziert" die Natur? Wer "produziert"? In welchem Zeitraum wurde produziert? Wenn 96% von 380 ppm natürlich produziert sind, wie war das dann mit den 280 ppm?

Er hat es immer noch nicht begriffen. Ich dachte, ich hätte den Unterschied zwischen gemittelten CO2 Daten aus Eisbohrkernen und ungemittelten CO2 Daten auf kurzfristig zurückliegenden Messungen schon ausführlich erklärt, aus dem die unschärfe eines slchen Vergleichs folgt. Perlen vor die Säue.

Teeernte
24.02.2012, 22:20
Nein, nicht schade: mehrfach sollten sie die Leitlinien der Transformation auch nur ansatzweise erläutern.
Es ging nicht.

Wäre etwas Vernünftiges und Substantielles in diesem Mein Kampf für Arme enthalten, müßte man das einer interessierten
Öffentlichkeit in wenigen Absätzen erklären können....

Stattdessen faselt Kürbiskuchen von: "wer weiß, ob für Euch in einer dekarbonatisierten Welt noch Platz ist".
Ein einmalig dummer Lapsus für "Fachleute", um dann fortzufahren, dass er uns mit ACTA gerne das Maul stopfen würde
und:"Das hätte es beim Führer nicht gegeben".Charmant.

Klartext:

"Ich sehne den Tag herbei, an dem man Abweichler in Klima Gulags sperren darf - spätere physische Vernichtung nicht ausgeschlossen."

Eine Interpretation, klar, jedoch eine klare Konsequenz.

GENAU die Politik der Grünen.....

KRIEG NIE......bis SIE an die Macht kamen.......

ROT GRÜN ist Kriegsbeginner . Verantwortlich für über 20.000 Tote, davon 90% Zivilisten. Grüne = KINDER - Mörder!

Nun wollen DIE die Welt beherrschen????

So wie Du es schreibst - genau so haben SIE es vor.....

kotzfisch
24.02.2012, 22:21
Ich rege deshalb an: CAMPAIGN SUIZIDE AGAINST GENDER DRIVEN CLIMATE CHANGE!
CSAGDCC...
Oder griffiger:
GSACC

Gender Suizide Against Climate Change.

Oder:

Milchmädchen geht schlafen: MMGS

tommy3333
24.02.2012, 22:23
Man müßte sie haftbar machen. Angenommen, trotz "CO2-Einsparung" (was ein Schwachsinn) steigt die temperatur und das Eis schmilzt komplett. Wer bezahlt die bis dahin angrichteten wirtschaftlichen Schäden?

Genau da liegt das Problem: es ist keiner für seine völlig unbelegbaren Aussaagen haftbar zu machen.

Sie wollen nicht begreifen, dass das Klima von anderen Faktoren (die natürlicher Natur sind) viel stärker angetrieben wird. CO2 lässt sich ja auch leichter besteuern.

kotzfisch
24.02.2012, 22:25
Eben: Wolken resp. Wasserdampf eben nicht.
Noch nicht.

tommy3333
24.02.2012, 22:26
Ok, mal langsam und ohne Polemik. Für alle anderen zum Mitlesen.

Du nimmst also ein CO2- undTemperaturdiagramm, entfernst absichtlich den Anstieg aus den Daten (denn nichts anderes ist die Isolate-Funktion) und erzählst uns dann, dass die Kurve keinen Anstieg zeigt?

Potzblitz! Ich beweise, dass keine Äpfel im Korb sind indem ich alle Äpfel herausnehme! Großartig!

Die Isolate-Funkion entfernt die eigentlichen Daten und zeigt nur noch das Signalrauschen. Das ist für manche Aufgaben praktisch, aber an dieser Stelle vollkommen sinnfrei.

Ich weiß da echt nicht ob ich lachen oder weinen soll. Soviel Blödheit auf einem Haufen ist nicht mehr zu begreifen.

Entweder man vergleicht nur die Trends miteinander oder man vergleicht nur die Schwankungen miteinander, wenn man etwas isoliert. Alles andere ist Käse. Oder man lässt beide Kurven unverändert, und selbst dann ändert sich aber nicht das Verhalten, dass CO2-Maxima nach Temperaturmaxima und CO2-Minima nach Temperaturminima erscheinen.

kotzfisch
24.02.2012, 22:26
Sie begreifen es schon, sie geben es nur nicht zu- es ist eine politische und eine Machtfrage.

Teeernte
24.02.2012, 22:27
Er hat es immer noch nicht begriffen. Ich dachte, ich hätte den Unterschied zwischen gemittelten CO2 Daten aus Eisbohrkernen und ungemittelten CO2 Daten auf kurzfristig zurückliegenden Messungen schon ausführlich erklärt, aus dem die unschärfe eines slchen Vergleichs folgt. Perlen vor die Säue.

Ja, MIT denken - das ist nicht die Stärke der Erderwärmer!

Wie bereits dargelegt, JEDES KI Programm ist witziger..... - für ein Eingehen auf Deine Argumente müsste R2 ja erstmal ERFASSEN - worum es geht.

....SCHADE ! Ich hatte mich auf einen WISSENSCHAFTLICHEN Disput gefreut. - Leider - diese Laberbacken ..... mehr als das KlimaUNSER runterbeten bringen DIE nicht.

kotzfisch
24.02.2012, 22:29
Entweder man vergleicht nur die Trends miteinander oder man vergleicht nur die Schwankungen miteinander. Alles andere ist Käse.

Tommy: Nicht darauf eingehen.Man kann aus Datensätzen ALLES erzeugen, das weißt Du besser als ich.
Ich mache morgen eine Kurve, die den Stochenbestand in Niedersachsen mit den Geburten in einen
plausiblen Zusammenhang bringt.

So what?

Teeernte
24.02.2012, 22:29
Sie begreifen es schon, sie geben es nur nicht zu- es ist eine politische und eine Machtfrage.

Da überschätzt DU aber DEUTLICH diese bezahlten Klima - Propagandisten!

kotzfisch
24.02.2012, 22:33
Na, möglich.
Sie können weder die Thesen der Transformation zusammenfassen, noch auf Negativkorrelationen Antwort geben.Also geben wir Ihnen:
Cartoons,Spaß,Feuerwerk.

Viel lustiger.

Olliver
24.02.2012, 22:34
Sie wollen nicht begreifen, dass das Klima von anderen Faktoren (die natürlicher Natur sind) viel stärker angetrieben wird. CO2 lässt sich ja auch leichter besteuern.

Gut erkannt!

Deshalb hat mir ja auch EINER von diesen Nachtkappen erklären wollen, dass zZ Milancovich nicht wirken würde.

Die Kreiselbewegungen der Erde sind Physik, die kreiseln IMMER! Morgens, mittags, und auch Abends.

Die Milancovic-Zyklen, die 3 verschiedenen Kreiselbewegungen unserer Erde um die Sonne.
Wen es interessiert, kann sich von der Uni Stuttgart die Klimazukunft ausdrucken lassen

http://www.irs.uni-stuttgart.de/skript/GEO_neu/02%20Geophysik/11%20Kryosph%C3%A4re/07%20Milankovitch-Parameter%20und%20Pal%C3%A4oklima%20Eiszeit%20-%20Bahlburg%20+%20Breitkreuz%2004.jpg

Und UPS, es wird KALT vorausgesagt, nein, berechnet, einfachste Mechanik des Kreisels mit Formeln, die schon Johannes Kepler, (Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe) kannte!

Im Jahre 1598
;-)


Grafik, die den allgemeinen Abwärtstrend in die nächste Eiszeit zeigen kann, Milancovic lässt grüßen:
http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png

Teeernte
24.02.2012, 22:37
Na, möglich.
Sie können weder die Thesen der Transformation zusammenfassen, noch auf Negativkorrelationen Antwort geben.Also geben wir Ihnen:
Cartoons,Spaß,Feuerwerk.

Viel lustiger.

....das Bild von Heidi Klum - nach Überlieferungen von Erderwärmern bereits gesehen ????

http://thedarjeelingexpress.files.wordpress.com/2011/11/miss-climategate-2009.jpg

Olliver
24.02.2012, 22:39
..... mehr als das KlimaUNSER runterbeten bringen DIE nicht.



Umweltgott unser im Himmel,
geheiligt werde dein Biotop.
Dein Grenzwert komme.
Dein Krawall geschehe,
wie im Himmel, so auch in Stuttgart.
Unser tägliche Demo gib uns heute.
Und vergib uns unsere Doofheit,
wie auch wir vergreifen uns an Schuldlosen.
Und führe uns nicht in Verseuchung,
sondern erlöse uns von den Börsen.
Denn dein ist die Scheinheiligkeit und die Ökosteuer und die Dummheit in Ewigkeit.
Erbamen.


DAS geht aber noch klimakterischer!
:2faces::2faces::2faces:

tommy3333
24.02.2012, 22:40
Du hast mir noch keine Antwort auf meine Frage gegeben, wieviel Erwärmung du innerhalb von 100 Jahren noch für problemlos ohne wirtschaftliche, finanzielle und politische und ökologische Auswirkungen für vertretbar hälten würdest.

Was wäre wenn innerhalb von 100 Jahren sich weltweit die Klimazonen so verschieben bzw. ändern würden, dass (in etwa) das aktuelle Klima um Rom herum in Freiburg herschen würde und diese Änderung zeitgleich weltweit vonstatten gehen würde? Bis die Polkappen frei wären, würde es allerdings noch etwas länger dauern, wenn dieses Szenario eintreffen würde.

Du hast tatsächlich kein Gespür für Zeitmaßstäbe. Dann lass es lieber bleiben und spekuliere erst gar nicht darüber.

Es ist nur unangenehm, dass du nun auf Grundlage deiner Ignoranz und Unwissenheit auch noch politische Unterlassungen forderst.

Dann gebe ich Dir mal meine Antwort: Mir ist es völlig wurscht, in welcher Höhe sich eine Erwärmung oder Abkühlung entwickeln würde, weil weder ich noch die gesamte Menschheit in der lage ist, das Klima bei Ausschlägen nach oben oder unten stabilisierend zu beeinflussen. Die Stärke des Menschen lag in der Vergangenheit nicht darin, sich für Gott zu halten oder einen solchen zu 'spielen', sondern sich der Natur anzupassen. Letzteres wird er auch nur bei einer neuerlichen Klimaveränderung - egal in welcher Richtung und mit welcher Stärke - tun können: sich an veränderte Temperatur und Feuchtigkeit anpassen - nicht an irgendwelche phantasievolle CO2 Emissionensraten auf nutzlosen Zertifikatsscheinen.

kotzfisch
24.02.2012, 22:51
Sehr richtig, Tommy- es wird jedoch nichts bewirken, denn, wie du natürlich sehr gut weisst, handelt es sich hier um eine Industrie und um einen
politischen Mechanismus zur "Transformation" der Gesellschaft, hin zu einer Diktatur, die nicht sagen wird: "Ich bin die neue Diktatur", sondern , die auf ganz
lauten Sohlen daherkommt und den Menschen einen neuen Lebensstil vorschreiben möchte, weil es der Planetenrettung dient.

Goebbels läßt schön grüßen."Ich habe Euch gewarnt"- erschallts aus der Benzingrube, in der sich der Paladin des absoluten Irrsinns einst legte.

tommy3333
24.02.2012, 23:16
Warum postest du eigentlich nicht die komplette Grafik? Du Schlawiner!
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/02/scafetta_figure-original1.png
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/02/scafetta_figure-original1.png

Das macht aber die ICCC Projektion auf dem Abschnitt, wo ein direkter Vergleich inzwischen verfügbar ist, nicht zutreffender.

tommy3333
24.02.2012, 23:44
Sehr richtig, Tommy- es wird jedoch nichts bewirken, denn, wie du natürlich sehr gut weisst, handelt es sich hier um eine Industrie und um einen
politischen Mechanismus zur "Transformation" der Gesellschaft, hin zu einer Diktatur, die nicht sagen wird: "Ich bin die neue Diktatur", sondern , die auf ganz
lauten Sohlen daherkommt und den Menschen einen neuen Lebensstil vorschreiben möchte, weil es der Planetenrettung dient.

Goebbels läßt schön grüßen."Ich habe Euch gewarnt"- erschallts aus der Benzingrube, in der sich der Paladin des absoluten Irrsinns einst legte.

Das ist auch der Grund, warum Minderbemittelte von einer "Vorreiterrolle" träumen und nicht bemerken, dass es nur einer Minderheit darum geht, "Vorreiter" beim Abkassieren zu sein.

Olliver
25.02.2012, 06:46
Fox News enthüllt: UN Klimafaschismus zeichnet den Weg in die nachhaltige Knechtschaft des Westens vor, Protokoll eines geheimen Treffens


Bei einem Treffen hinter verschlossenen Türen, Ende Oktober letzten Jahres, in einem Long Island Anwesen, veranstalteten der Generalsekretär der Vereinten Nationen Ban Ki-moon und seine hochrangigsten Mitarbeiter ein Brainstorming darüber, wie die globale Organisation, beginnend auf dem Rio + 20 Gipfel zur nachhaltigen Entwicklung, der in Brasilien im Juni stattfindet, von der „einzigartigen Chance“ die Welt umzuformen, profitieren könnte.

http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/2012/02/12/1067/

Olliver
25.02.2012, 13:17
warum spinnt die Website, geht schlecht auf?

Ganz_unten
25.02.2012, 13:34
Klima"forschung" ist politisch gewollte goebbelianische Propaganda.
Verantwortungslosigkeit, organisiert zu Propagandazwecken.
Leistungsloses Einkommen für pseudowissenschaftliche Mietmäuler.
Willige Helfer, wie Goldhagen einst sagte.

Nützliche Idioten eben (welcher Herkunft auch immer...).

Skaramanga
25.02.2012, 13:47
Fox News enthüllt: UN Klimafaschismus zeichnet den Weg in die nachhaltige Knechtschaft des Westens vor, Protokoll eines geheimen Treffens



http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/2012/02/12/1067/

Wenn der Westen seine Beitragszahlungen an diese UN-Quasselbude einstellt können die Weltbeherrschungsphantasten nicht mal mehr die Stromrechnung des laufenden Monats bezahlen. Dummdreiste Vollpfosten. UN-Zahlungen einstellen, den ganzen CO2-Zertifikatsquatsch beenden, und dann hat sich das mit der Weltumformung dieser alimentierten wichtigtuerischen Hungerleider.

Syntrillium
25.02.2012, 14:45
hi,

ich habe gehört das China, Japan, Indien, Brasilien, Russland ihren eigenen Klub gründen wollen, hat irgendjemand diesbezüglich mehr Informationen?

mfg

Olliver
25.02.2012, 15:12
Wenn der Westen seine Beitragszahlungen an diese UN-Quasselbude einstellt....

Das Problem dabei ist aber, dass genau der Westen politisch-korrekt die pseudo-sozialistische Weltregierung anstrebt.

Das Haupt-Zugpferd ist der Kreuzzug gegen das arme CO2, Weltenrettung und Klimaschutz steht auf der Fahne!

Jeder der sich der vermeintlich-guten Sache kritisch nähert wird zermalmt!

Billionen von CO2-Ablass-Gelder werden eingesammelt. Auch jetzt schon in der EU. Einträgliche, eigene Steuern für die Weltherrscher (Abteilung Europa)

Brosamen des riesigen CO2-Umverteilungs-Kuchens fallen dann für Afrika ab.

Ganz_unten
25.02.2012, 17:15
The Trenberth letter tells us that decarbonization of the world's economy would "drive decades of economic growth." This is not a scientific statement nor is there evidence it is true. A premature global-scale transition from hydrocarbon fuels would require massive government intervention to support the deployment of more expensive energy technology. If there were economic advantages to investing in technology that depends on taxpayer support, companies like Beacon Power, Evergreen Solar, Solar Millenium, SpectraWatt, Solyndra, Ener1 and the Renewable Energy Development Corporation would be prospering instead of filing for bankruptcy in only the past few months.

The European experience with green technologies has also been discouraging. A study found that every new "green job" in Spain destroyed more than two existing jobs and diverted capital that would have created new jobs elsewhere in the economy. More recently, European governments have been cutting subsidies for expensive CO2-emissionless energy technologies, not what one would expect if such subsidies were stimulating otherwise languid economies. And as we pointed out in our op-ed, it is unlikely that there will be any environmental benefit from the reduced CO2 emissions associated with green technologies, which are based on the demonization of CO2.


The computer-model predictions of alarming global warming have seriously exaggerated the warming by CO2 and have underestimated other causes.
Since CO2 is not a pollutant but a substantial benefit to agriculture, and since its warming potential has been greatly exaggerated, it is time for the world to rethink its frenzied pursuit of decarbonization at any cost.


Claude Allegre, former director of the Institute for the Study of the Earth, University of Paris;
J. Scott Armstrong, cofounder of the Journal of Forecasting and the International Journal of Forecasting;
Jan Breslow, head of the Laboratory of Biochemical Genetics and Metabolism, Rockefeller University;
Roger Cohen, fellow, American Physical Society;
Edward David, member, National Academy of Engineering and National Academy of Sciences;
William Happer, professor of physics, Princeton;
Michael Kelly, professor of technology, University of Cambridge, U.K.;
William Kininmonth, former head of climate research at the Australian Bureau of Meteorology;
Richard Lindzen, professor of atmospheric sciences, MIT;
James McGrath, professor of chemistry, Virginia Technical University;
Rodney Nichols, former president and CEO of the New York Academy of Sciences;
Burt Rutan, aerospace engineer, designer of Voyager and SpaceShipOne;
Harrison H. Schmitt, Apollo 17 astronaut and former U.S. senator;
Nir Shaviv, professor of astrophysics, Hebrew University, Jerusalem;
Henk Tennekes, former director, Royal Dutch Meteorological Service;
Antoninio Zichichi, president of the World Federation of Scientists, Geneva.

http://online.wsj.com/article/SB10001424052970203646004577213244084429540.html?m od=googlenews_wsj

Es wird eng für die "CO2-Klimareligion".
Wie lange noch wollen die politischen und medialen "Eliten" die in Deutschland sehr hohe Abgaben und Steuern zahlenden Bürger über die " Erderwärmung aufgrund anthropogener CO2-Emissionen" fortgesetzt desinformieren?

http://si.wsj.net/public/resources/images/ED-AO923_scient_G_20120220154702.jpg

Ganz_unten
25.02.2012, 17:24
Das sollten sich die PIK-Wissenschaftler zweimal durchlesen!


“We do not believe any group of men adequate enough or wise enough to operate without scrutiny or without criticism.
We know that the only way to avoid error is to detect it, that the only way to detect it is to be free to inquire.
We know that in secrecy error undetected will flourish and subvert”. – J Robert Oppenheimer.

Olliver
25.02.2012, 18:07
http://si.wsj.net/public/resources/images/ED-AO923_scient_G_20120220154702.jpg


GOOGLE:

Aus der Grafik geht hervor, dass die Projektionen wesentlich zu übertreiben, die Reaktion der die Temperatur der Erde um die CO2 um rund 11% von 1989 bis 2011 erhöht. Darüber hinaus, wenn man den historischen Rekord Temperatur während des 20. Jahrhunderts und bis ins 21. untersucht, die Daten darauf schließen, eine viel geringere CO2-Effekt als fast alle Modelle zu berechnen.




<object id="wsj_fp" width="512" height="363"><param name="movie" value="http://s.wsj.net/media/swf/VideoPlayerMain.swf"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess"

romeo1
25.02.2012, 18:27
http://online.wsj.com/article/SB10001424052970203646004577213244084429540.html?m od=googlenews_wsj

Es wird eng für die "CO2-Klimareligion".
Wie lange noch wollen die politischen und medialen "Eliten" die in Deutschland sehr hohe Abgaben und Steuern zahlenden Bürger über die " Erderwärmung aufgrund anthropogener CO2-Emissionen" fortgesetzt desinformieren?

http://si.wsj.net/public/resources/images/ED-AO923_scient_G_20120220154702.jpg

Das wird die Propaganda der Lügenbolde vom PIK und die gleichgeschaltete dt. Presse nach wie vor nicht daran hindern, das Klimamärchen auch zukünftig zu propagieren.

Sprecher
25.02.2012, 18:31
Daß die Alpengletscher am Verschwinden sind ist sicher auch eine Erfindung der Klimaverschwörung. Watssupwiththat und co. haben ja zweifelsfrei geklärt daß es überhaupt nicht wärmer wird.

Antisozialist
25.02.2012, 18:37
Daß die Alpengletscher am Verschwinden sind ist sicher auch eine Erfindung der Klimaverschwörung. Watssupwiththat und co. haben ja zweifelsfrei geklärt daß es überhaupt nicht wärmer wird.

1. Es existieren aber auch wachsende Gletscher.
2. Das Gletscherwachstum ist von Temperatur und Niederschlag abhängig.

Olliver
25.02.2012, 19:04
Daß die Alpengletscher am Verschwinden sind ist sicher auch eine Erfindung der Klimaverschwörung. Watssupwiththat und co. haben ja zweifelsfrei geklärt daß es überhaupt nicht wärmer wird.


Niemand bestreitet die kleine Erwärmung nach der kleinen Eiszeit. Wir sind doch keine Klimawandel-LEUGNER!

Wir wissen, dass es Klimawandel schon seit über 4 Mrd. Jahren gibt.

Die Gletscher sind oszillierende Systeme aus Wasser/Eis, sie schrumpfen, sie wachsen. Schon millionenfach rauf, runter, juppheidie heidaaaaa.
Sie unter Naturschutz stellen zu wollen ist lächerlich. Es sind keine Lebewesen. Nur Wasser.

Zur Zeit gehen einige etwas zurück und geben dabei Ötzi´s, Bäume, Moose etc. frei. Aus der Zeit des mittelalterlichen Klima-Optimums.

Andere Gletscher wachsen, ja.

Ein Beweis, dass damals dort Moore, Büsche und Bäume rumstanden.

Im römischen Klima-Optimum waren sie fast alle ganz weg, deshalb hat Hanibal die Elefanten über die Alpen scheuchen können!



Zusammenfassend:


Gletscher weg................... warm............gut
Große Gletscherzungen........kalt...............schlecht
NOCH größere Gletscher......Eiszeit...........pfuibääääää h

Olliver
25.02.2012, 19:13
1. Es existieren aber auch wachsende Gletscher.
2. Das Gletscherwachstum ist von Temperatur und Niederschlag abhängig.


http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/01/glacierbaymap1.gif

Note that the majority of the glacier retreat occurred well before CO2 was said to be a problem, when CO2 was at the “safe” level below 350 parts per million as espoused by weepy Bill McKibben and Dr. James Hansen of NASA GISS.

Balog may be an “expert photographer” but he’s a pretty shoddy historian. Maybe instead of “chasing ice” he should chase historical facts, it might help him be a skeptic again.

But none of these guys will ever show you this, it’s just too damned inconvenient.

Beachten Sie, dass die Mehrheit des GletscherRückzugs vor CO2 war , ein Problem zu sein, wenn die CO2 wurde auf der "sicheren" Niveau unter 350 parts per million, wie weinerlich Bill McKibben und Dr. James Hansen von der NASA GISS eintrat.

Balog kann ein "Experte Fotograf" sein, aber er ist eine ziemlich schäbiger Historiker. Vielleicht anstelle von "jagen Eis" sollte er historische Fakten jagen, könnte es ihm helfen, ein sogenannter Skeptiker zu werden.

Aber keiner von diesen Jungs wird das jemals Ihnen zeigen , es ist nur so verdammt unbequem.

Die Gletscherzungen des mittelalterlichen Klima-OPTIMUMs sind außerhalb des Kartenausschnittes zu vermuten, weit höher.... da es damals deutlich wärmer war. Klimarealisten finden deshalb immer höhergelegene Baumreste von damals.
Klima-Alarmisten verdrängen das.
Klima-Hysteriker würden am liebsten Gletscher mit Mund-zu-Mundbeatmung und Herzmassage wiederbeleben. Brauchen sie nicht, die kommen von selbst zurück, Milancovich ist dran schuld.
http://www.joerg-resag.de/mybk4htm/ice_age_temperature_rev.png

Jeder kleine zuckende Zacken ist ein Rauf und Runter der Gletscherzungen!



Die rote Kurve zeigt das EIS-Volumen über längere Zeiträume, zZ steht es auf LOW, wenig Eis vorhanden, statistisch selten, wir sollten es genießen, so lange wir können!





:)):))

Ingeborg
25.02.2012, 21:21
In 200.000 Jahren wird der Raum Köln unter 1-2 km Eis begraben sein.

Die kümmerlichen Reste der Menschheit die sich dann irgendwo im Norden Australiens und Mittelamerika zusammendrängen werden dann verzweifelt überlegen, wie sie das Dreckszeug wieder weg kriegen. Im Zeifel durch Handel mit Eiszertifikaten.

:)):))

Skaramanga
25.02.2012, 21:21
...
Klima-Hysteriker würden am liebsten Gletscher mit Mund-zu-Mundbeatmung und Herzmassage wiederbeleben. Brauchen sie nicht, die kommen von selbst zurück, Milancovich ist dran schuld.
http://www.joerg-resag.de/mybk4htm/ice_age_temperature_rev.png

Jeder kleine zuckende Zacken ist ein Rauf und Runter der Gletscherzungen!

Die rote Kurve zeigt das EIS-Volumen über längere Zeiträume, zZ steht es auf LOW, wenig Eis vorhanden, statistisch selten, wir sollten es genießen, so lange wir können!

:)):))

In 200.000 Jahren wird der Raum Köln unter 1-2 km Eis begraben sein.

Die kümmerlichen Reste der Menschheit die sich dann irgendwo im Norden Australiens und Mittelamerika zusammendrängen werden dann verzweifelt überlegen, wie sie das Dreckszeug wieder weg kriegen. Im Zeifel durch Handel mit Eiszertifikaten.

Aber höchst wahrscheinlich sind diese eingebildeten sprechenden Äffchen bis dahin längst ausgestorben.

Ingeborg
25.02.2012, 22:00
Hoechsttemperaturen in D heute:

15 Bad Muenster am Stein RP
15 Ladenburg BW
15 Hatzenport/Mosel RP
14 Obermoschel RP
14 Frankfurt/Flughafen HE
14 Bad Nauheim HE
14 Darmstadt HE
14 Worms RP

romeo1
25.02.2012, 22:25
Hoechsttemperaturen in D heute:

15 Bad Muenster am Stein RP
15 Ladenburg BW
15 Hatzenport/Mosel RP
14 Obermoschel RP
14 Frankfurt/Flughafen HE
14 Bad Nauheim HE
14 Darmstadt HE
14 Worms RP

Oh, die Klimakatastrophe naht! Schellenlügner hilf!!

Olliver
26.02.2012, 06:30
In 200.000 Jahren wird der Raum Köln unter 1-2 km Eis begraben sein.


Das kriegst du früher! Dank der Milancovic-Zyklen, die 3 verschiedenen Kreiselbewegungen unserer Erde um die Sonne.

Einfach bei 200000 in der Zukunft ablesen, also in der Zeichnung nach links schauen:

http://www.irs.uni-stuttgart.de/skript/GEO_neu/02%20Geophysik/11%20Kryosph%C3%A4re/07%20Milankovitch-Parameter%20und%20Pal%C3%A4oklima%20Eiszeit%20-%20Bahlburg%20+%20Breitkreuz%2004.jpg

Und UPS, bis dahin sind 2 vergangene Eiszeiten vorausgesagt, nein, berechnet, einfachste Mechanik des Kreisels mit Formeln.

Und in 200 000 Jahren ist es wieder mal so warm wie heute! Aber auch wieder nur kurz, so wie heute :D

SAMURAI
26.02.2012, 06:46
„Die Grönländer finden die Klimaerwärmung prima“ (http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/schwenk-zur-sonne-waermer-ist-besser_aid_708094.html) http://p4.focus.de/img/gen/C/D/HBCDbiKz_Pxgen_cr_154x86,1500x845+0+77.jpg (http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/schwenk-zur-sonne-waermer-ist-besser_aid_708094.html) Der Physiker und Mathematiker Freeman Dyson hält die Furcht vor dem Klimawandel für übertrieben. Er glaubt sogar, dass die Umweltprobleme ganz einfach zu lösen sind. Von FOCUS-Autor Michael Miersch zum Artikel (http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/schwenk-zur-sonne-waermer-ist-besser_aid_708094.html)

Olliver
26.02.2012, 07:13
„Die Grönländer finden die Klimaerwärmung prima“ (http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/schwenk-zur-sonne-waermer-ist-besser_aid_708094.html) Der Physiker und Mathematiker Freeman Dyson hält die Furcht vor dem Klimawandel für übertrieben. Er glaubt sogar, dass die Umweltprobleme ganz einfach zu lösen sind. Von FOCUS-Autor Michael Miersch


Warmzeiten waren übrigens immer die besten Zeiten.

FOCUS: In der Öffentlichkeit wird der Anstieg des Kohlendioxids in der Luft, der nach Ansicht vieler Klimaforscher die Erwärmung antreibt, oftmals als Umweltverschmutzung betrachtet.

Dyson: Das ist ein Irrtum. Da werden zwei Dinge durcheinandergebracht. Der Anteil des Kohlendioxids in der Luft schwankt seit Millionen von Jahren. Die längste Zeit der Erdgeschichte war er höher als heute.

FOCUS: Viele Menschen, auch Wissenschaftler, sind der Meinung, der Klimawandel sei das größte Umweltproblem aller Zeiten.

Dyson: Das ist falsch. Klimawandel ist ein geringeres Problem als die klassische Luftverschmutzung durch den Rauch aus Kohleverbrennung und Industrieanlagen. Eine wesentlich ernstere Gefahr als globale Erwärmung wäre eine neue Kaltzeit. Wir wissen, dass es in der Vergangenheit immer wieder zu Eiszeiten kam, und wir haben bis heute nicht richtig verstanden, warum. Es besteht immer die Gefahr, dass der nächste Kältezyklus kommt.
...
Schwenk zur Sonne: „Wärmer ist besser“ - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/schwenk-zur-sonne-waermer-ist-besser_aid_708094.html

Olliver
26.02.2012, 07:25
2003 sprach der allseits bekannte Klima-Hysteriker Mojib Latif :


Klimaforscher: Immer öfter heiße Sommer und milde Winter

In Deutschland wird es nach Ansicht des Kieler Klimaforschers Prof. Mojib Latif künftig immer häufiger trockene, heiße Sommer und eher milde und schneearme Winter geben.

Kiel (dpa) - «Ursache hierfür ist die globale Erwärmung, die auch in Deutschland stark zu spüren ist», sagte der Wissenschaftler vom Institut für Meereskunde in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Hintergrund für diese Entwicklung sei vor allem der Ausstoß von Treibhausgasen wie Kohlendioxid (CO2) und Methan in die Atmosphäre. Dies habe dazu geführt, dass die Temperatur in Deutschland in den vergangenen rund 100 Jahren um etwa 1 Grad angestiegen sei. Wenn sich diese Entwicklung weiter fortsetzt, rechnet Latif in den nächsten 50 Jahren mit einer durchschnittlichen Temperaturerhöhung in Deutschland um weitere 2 Grad: «Dann gibt es in Norddeutschland im Jahr 2050 so gut wie keinen Schnee mehr».

http://www.vistaverde.de/news/Wissenschaft/0312/12_klimawandel.htm





Der hatte in Mathe wohl immer eine Gnaden-Vier?

Rechnen wir also mal mit:
den vergangenen rund 100 Jahren um etwa 1 Grad.
Jetzt die Frage, was Wenn sich diese Entwicklung weiter fortsetzt in den nächsten 50 Jahren?

Richtig, ein halbes Grad!
Er errechnet aber 2 Grad, also das VIERFACHE!
VIER-fach daneben.

Schon damals nachweisbar Alarmismus-Müll!


Setzen Sechs!

PS:
1) Auch schon seine Annahme 1 Grad in 100 Jahren ist falsch!
2) Seit seiner Aussage 2003 ist es entgegen seiner Vorhersage nicht wärmer sondern KÄLTER geworden!

Naiver Latif!

Olliver
26.02.2012, 09:46
„Die Grönländer finden die Klimaerwärmung prima“ (http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/schwenk-zur-sonne-waermer-ist-besser_aid_708094.html) http://pi-news.net/wp/uploads/2012/02/dyson.jpg?f764e8 (http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/schwenk-zur-sonne-waermer-ist-besser_aid_708094.html) Der Physiker und Mathematiker Freeman Dyson hält die Furcht vor dem Klimawandel für übertrieben. Er glaubt sogar, dass die Umweltprobleme ganz einfach zu lösen sind. Von FOCUS-Autor Michael Miersch zum Artikel (http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/schwenk-zur-sonne-waermer-ist-besser_aid_708094.html)


Die Meldung verbreitet sich wie ein Lauffeuer:

http://www.pi-news.net/2012/02/umweltschutzer-gegen-klimahysterie/

#2 Toytone (26. Feb 2012 09:21)
Sarrazins demographische 50-Jahre-Hochrechnung ist absurd, aber Erika und ihre kommunistischen Stiefelknechte von den Grünen senken die Erdtemperatur um 2 Grad in den nächsten 100 Jahren…
:)):)):))

Olliver
26.02.2012, 09:48
PS:
1) Auch schon seine Annahme 1 Grad in 100 Jahren ist falsch!
2) Seit seiner Aussage 2003 ist es entgegen seiner Vorhersage nicht wärmer sondern KÄLTER geworden!

Naiver Latif!

PS:
1) Auch schon seine Annahme 1 Grad in 100 Jahren ist falsch! Es waren nur 0,7 Grad.

2) Seit seiner Aussage 2003 ist es entgegen seiner Vorhersage nicht wärmer sondern KÄLTER geworden!

Das zeigen die aktuellen Jahre:

http://www.woodfortrees.org/graph/hadcrut3vgl/from:2002/plot/hadcrut3vgl/from:2002/trend

http://www.woodfortrees.org/graph/hadcrut3vgl/from:2002/plot/hadcrut3vgl/from:2002/trend

Naiver Latif!
bzw. geschäftstüchtiger Forschungsgelder-Abzocker!

Ingeborg
26.02.2012, 10:12
Ein Vulkanausbruch

bringt mehr als die Hälfte von CO2 in die Luft, als es die gesamte Menschheit in einem Jahr verursacht. Da es früher einen höheren Anteil an CO2 gab muss es auch einen natürlichen Austasch geben, der es wieder abbaut. Wir hatten schon früher gescherzt, dass die Politik auch mal die Luft versteuert. Nun ist es passiert.
...
Schwenk zur Sonne: „Wärmer ist besser“ - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/schwenk-zur-sonne-waermer-ist-besser_aid_708094.html


ich möchte nochmals daran erinnern, dass der ominöse CO2-Wert neben dem aktivsten Vulkan der Welt ermittelt wird.

Nichts hassen die linksgrünen Khmer mehr als die Realität und sie können AGW-Skeptiker nicht einfach Nazis nennen!

Jagt die linksgrünen Khmer mit Fakten, haut Ihnen die Realität um die Ohren, sagt Euren Nachbarn, dass die “Energiewende” den Geldbeutel schrumpft!

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/g-l-o-b-a-l-c-o-o-l-i-n-g-wo-bleibt-die-erderwaermung/

G l o b a l C o o l i n g : Wo bleibt die Erderwärmung ?

Die Rechenleistung der Klimacomputer ist inzwischen enorm. Sie wollen und müssen beschäftigt werden. Deshalb stoßen sie derzeit im 2-Wochentakt neue Horrorergebnisse aus. Doch auch bei der Medienbeeinflussung wurde massiv aufgerüstet. Denn, was nützt die schönste virtuelle Klima-Katastrophe wenn sie niemand erfährt?

Deswegen sorgen inzwischen festangestellte Medienprofis für die passgenaue Unterrichtung begierig lauernder Journalisten. So bringen das Max Plank Institut (MPI) für Klimaforschung in Hamburg oder das Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven jüngst wieder ihre Schreckens-Meldungen professionell unters Volk. Denn, die schönste Katastrophe aus der Computer-Kristallkugel -Klimamodelle genannt- ist allemal reizvoller, als der mühsame Blick in die Realität. Und die sieht vollkommen anders aus. Sie zeigt: Tschüss globale Erwärmung, willkommen globale Abkühlung!

http://www.pi-news.net/2012/02/umweltschutzer-gegen-klimahysterie/

MANFREDM
27.02.2012, 07:39
Natürlich wäre es darstellbar. Der kleine Ausschnitt der Originalgrafik entspricht ja genau deiner geänderten Grafik mit der nachträglich eingefügten Ergänzung.
Verstehe dein Problem nicht. Die Ergänzung ist eine Ergänzung der Originalgrafik. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Und das Unterschlagen der Original-Grafik ist ein billiger Taschenspielertrick. Mit einer leicht zu durchschauenden Absicht.

Ihre Lüge ist wieder einmal typisch. Ich habe den gesamten Artikel mit allen Grafiken verlinkt.

Kann dieses EE-Gesocks und diese Klima-Kirche noch was anderes als lügen?

Es reicht, dreckiger Lügner.

Olliver
27.02.2012, 09:12
http://taz.de/index.php?id=bildergalerie&tx_gooffotoboek_pi1[srcdir]=scheissklte



http://taz.de/typo3temp/pics/f911d24898.jpg



Russische Meteorologen sprechen vom härtesten Februar in 60 Regionen seit mehreren Jahrzehnten.

Merkt die LINKS-orthodoxe klimagläube TAZ sogar schon?
;-)

romeo1
27.02.2012, 09:35
In den vergangenen 2 Jahren gab es doch in den USA und anderswo Kälterekorde. Wo bleibt denn nun die versprochene Klimaerwärmung??? Nach den Behauptungen der führenden Klimaschwindler sollten doch kalte und schneereiche Winter doch eher der Vergangenheit angehören.

Ingeborg
27.02.2012, 13:54
http://www.youtube.com/watch?v=TcpUCtrmP0g

Ingeborg
27.02.2012, 14:00
http://www.youtube.com/watch?v=ZGAi9kFDpOk&feature=relmfu

r2d2
27.02.2012, 16:57
Dann gebe ich Dir mal meine Antwort: Mir ist es völlig wurscht, in welcher Höhe sich eine Erwärmung oder Abkühlung entwickeln würde, weil weder ich noch die gesamte Menschheit in der lage ist, das Klima bei Ausschlägen nach oben oder unten stabilisierend zu beeinflussen. Die Stärke des Menschen lag in der Vergangenheit nicht darin, sich für Gott zu halten oder einen solchen zu 'spielen', sondern sich der Natur anzupassen. Letzteres wird er auch nur bei einer neuerlichen Klimaveränderung - egal in welcher Richtung und mit welcher Stärke - tun können: sich an veränderte Temperatur und Feuchtigkeit anpassen - nicht an irgendwelche phantasievolle CO2 Emissionensraten auf nutzlosen Zertifikatsscheinen.
Wobei deine Argumentation eine Argumentationsfigur ist, die man als Argument das auf persönlichem Unglauben basiert, nennt. Nicht-Wissen reicht dir aus, um Schlussfolgerungen zu ziehen. Und Oliver ging noch einen Schritt weiter.

Klimatologie wäre allerdings auch dann eine Wissenschaft, wenn die AGW-Theorie nicht stimmt. Wieso es zu Klimaänderungen kam ist Thema der Klimatologie nicht dass sich das Klima änderte. Das ist ein Gemeinplatz.

Ach nee?! :)):)):))
Du Blitz-Merker!


Weg mit der zur Zeit wütenden Eiszeit!
Denn solange EIS auf den Polkappen friert nennt man das EISZEIT!
Es ist bekannt, welche Auswirkungen das auf den Meeresspiegel hätte, wenn die Eismassen auf Grönland und der Antarktis abtauen würden. Solche Zustände gab es schon mal, obwohl die Sonne damals noch mit erheblich geringerer Intensität strahlte als heute. Aber eine recht hohe CO2-Konzentration war damals in der Atmosphäre. Vieles ist aber in der Paläoklimatologie noch umstritten.

Übrigens wäre Eiszeitalter die bessere Bezeichnung gewesen als Eiszeit.

r2d2
27.02.2012, 17:04
http://online.wsj.com/article/SB10001424052970203646004577213244084429540.html?m od=googlenews_wsj

Es wird eng für die "CO2-Klimareligion".
Wie lange noch wollen die politischen und medialen "Eliten" die in Deutschland sehr hohe Abgaben und Steuern zahlenden Bürger über die " Erderwärmung aufgrund anthropogener CO2-Emissionen" fortgesetzt desinformieren?

http://si.wsj.net/public/resources/images/ED-AO923_scient_G_20120220154702.jpg

James Hansen ist Leiter des NASA-Klimaforschungsinstituts in New York und einer der prominentesten amerikanischen Klimatologen. Im Sommer 1988 erregte er Aufsehen, als er vor dem US-Kongress drei Szenarien der künftigen Klimaerwärmung präsentierte. Zwanzig Jahre später wissen wir: Hansen hatte damals Recht. Das mittlere Szenario B, von ihm damals als das plausibelste Szenario bezeichnet, trat ein (siehe Diskussion hier (http://www.realclimate.org/index.php/archives/2007/05/hansens-1988-projections/)).
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/klimalounge/palaoklima/2008-04-19/der-hansen-faktor

Durch getürkte Bilder wird es sicherlich nicht eng.

Olliver
27.02.2012, 17:09
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Kowatsch_DWD_warme_Temperaturkurven/Abbildung_5.JPG

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/wie-der-deutsche-wetterdienst-seine-temperaturkurven-warm-macht-und-uns-deutschen-mit-dem-hitzetod-der-erde-droht/

MANFREDM
27.02.2012, 17:13
Durch getürkte Bilder wird es sicherlich nicht eng.

Ich sehe keine getürkten Bilder:

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/02/scafetta_model_updated-fig-02_02_2012.png?w=620&h=480


http://wattsupwiththat.com/reference-pages/scafettas-solar-lunar-cycle-forecast-vs-global-temperature/

The original published temperature record is in red, while the updated version is in blue. The black curve is the proposed harmonic component plus the proposed corrected anthropogenic warming trend. The figure shows in yellow the harmonic component alone made of the four cycles, which may be interpreted as a lower boundary limit for the natural variability. The green area represents the range of the IPCC 2007 GCM projections.

Olliver
27.02.2012, 17:14
Durch getürkte Bilder wird es sicherlich nicht eng.


Du Nazi du!

Das heißt heute: "von Menschen mit Migrationshintergrund"- bearbeitet!
:))

r2d2
27.02.2012, 17:27
Du Nazi du!

Das heißt heute: "von Menschen mit Migrationshintergrund"- bearbeitet!
:))
"Der Türke" war vermutlich ein vermeintlicher Schachautomat, in dem in Wirklichkeit aber ein Mensch versteckt war, der die Apparatur bediente. Dieser Türke war Österreicher.

Ein Deutungsversuch basiert auf dem im Jahre 1769 vom Österreichischen Erfinder Wolfgang von Kempelen (1734 - 1804) gebauten Schachautomaten, der aufgrund der Aufmachung seines vorgeblich mechanischen Spielers. Der Türke genannt wurde. Tatsächlich verbarg der Automat jedoch einen menschlichen Gegner, der diese Figur bediente.
http://faql.de/etymologie.html

r2d2
27.02.2012, 17:28
Ich sehe keine getürkten Bilder:

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/02/scafetta_model_updated-fig-02_02_2012.png?w=620&h=480


http://wattsupwiththat.com/reference-pages/scafettas-solar-lunar-cycle-forecast-vs-global-temperature/

The original published temperature record is in red, while the updated version is in blue. The black curve is the proposed harmonic component plus the proposed corrected anthropogenic warming trend. The figure shows in yellow the harmonic component alone made of the four cycles, which may be interpreted as a lower boundary limit for the natural variability. The green area represents the range of the IPCC 2007 GCM projections.
Jetzt wirds wieder homöopathisch.

Olliver
27.02.2012, 17:36
Es ist bekannt, welche Auswirkungen das auf den Meeresspiegel hätte, wenn die Eismassen auf Grönland und der Antarktis abtauen würden. Solche Zustände gab es schon mal, obwohl die Sonne damals noch mit erheblich geringerer Intensität strahlte als heute. Aber eine recht hohe CO2-Konzentration war damals in der Atmosphäre. Vieles ist aber in der Paläoklimatologie noch umstritten.


Du solltest endlich einmal realisieren, dass wir zur Zeit zu kalt haben. In der Grafik der tiefste, kälteste Punkt rechts unten!

Geologisch gesehen sind wir seit Millionen von Jahren auf einem abfallenden Temperatur-Ast:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/e/e6/Erdgeschichte.svg/530px-Erdgeschichte.svg.png

Auch schätze ich deinen Intellekt so hoch ein, dass du bei gutem Willen erkennen könntest, dass in der meisten Zeit die Polkappen eisfrei waren, in über 80% der Gesamt-Zeit!
Das entspricht der Temperatur-Kurve innerhalb des roten Bereiches.

Als Summe beider Überlegungen könnte man erkennen, dass bei ansteigender Temperatur wir uns in den üblichen Normalzustand unserer Erde hin bewegen würden!

Aber das schaffst du dann doch nicht, aus religiös-klimatechnischen Gründen -wie ich dich kenne!

Leider.
:)):)):))







Übrigens wäre Eiszeitalter die bessere Bezeichnung gewesen als Eiszeit.

Akzeptiert!

Sven71
27.02.2012, 17:37
James Hansen ist Leiter des NASA-Klimaforschungsinstituts in New York und einer der prominentesten amerikanischen Klimatologen. Im Sommer 1988 erregte er Aufsehen, als er vor dem US-Kongress drei Szenarien der künftigen Klimaerwärmung präsentierte. Zwanzig Jahre später wissen wir: Hansen hatte damals Recht. Das mittlere Szenario B, von ihm damals als das plausibelste Szenario bezeichnet, trat ein (siehe Diskussion hier (http://www.realclimate.org/index.php/archives/2007/05/hansens-1988-projections/)).
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/klimalounge/palaoklima/2008-04-19/der-hansen-faktor

Durch getürkte Bilder wird es sicherlich nicht eng.

Ah ja, jener James Hansen (http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/print/007296), der sich einst wünschte, dass ein politischer Führer aufsteht, der im Klimawandel endlich den Todfeind sieht, den er selbst zu sehen meint. Als Beispiele gleichen Kalibers dachte er dabei öffentlich an Abraham Lincoln und Winston Churchill, was sehr gut zum Selbstverständnis solcher selbsternannten Weltenretter passt. Ob man angesichts der lang anhaltenden Weigerung gegen eine Preisgabe seiner Temperaturermittlungsmethoden und angesichts der nach Aufdeckung diverser Unstimmigkeiten erfolgten Korrekturen wirklich von "recht haben" sprechen kann, sei dahin gestellt.
Das Klimamodell hat inzwischen Löcher wie ein Schweizer Käse und ist daher für Prognosen schlicht ungeeignet. Ohne den Klimawissenschaften ihren Sinn und Zweck absprechen zu wollen, haben sich die Herren Drittmitteleintreiber zu sehr politisieren lassen und sind damit unglaubwürdig geworden. Das IPCC ist eben kein wissenschaftliches Gremium, sondern ein politisches. Da geht es nicht mehr um Wahrheit oder ums "recht haben". Dr. Faust hat seine Seele einmal mehr an den Teufel verscherbelt. Der Klimatologie wurde damit eher kein Gefallen getan, denn wenn es wirklich einmal ernst werden sollte, glaubt denen kein Mensch mehr. Währenddessen läßt es sich Al Gore mit dem Geld der nützlichen Idioten gut gehen.

r2d2
27.02.2012, 17:46
Ah ja, jener James Hansen (http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/print/007296), der sich einst wünschte, dass ein politischer Führer aufsteht, der im Klimawandel endlich den Todfeind sieht, den er selbst zu sehen meint. Als Beispiele gleichen Kalibers dachte er dabei öffentlich an Abraham Lincoln und Winston Churchill, was sehr gut zum Selbstverständnis solcher selbsternannten Weltenretter passt. Ob man angesichts der lang anhaltenden Weigerung gegen eine Preisgabe seiner Temperaturermittlungsmethoden und angesichts der nach Aufdeckung diverser Unstimmigkeiten erfolgten Korrekturen wirklich von "recht haben" sprechen kann, sei dahin gestellt.
Das Klimamodell hat inzwischen Löcher wie ein Schweizer Käse und ist daher für Prognosen schlicht ungeeignet. Ohne den Klimawissenschaften ihren Sinn und Zweck absprechen zu wollen, haben sich die Herren Drittmitteleintreiber zu sehr politisieren lassen und sind damit unglaubwürdig geworden. Das IPCC ist eben kein wissenschaftliches Gremium, sondern ein politisches. Da geht es nicht mehr um Wahrheit oder ums "recht haben". Dr. Faust hat seine Seele einmal mehr an den Teufel verscherbelt. Der Klimatologie wurde damit eher kein Gefallen getan, denn wenn es wirklich einmal ernst werden sollte, glaubt denen kein Mensch mehr. Währenddessen läßt es sich Al Gore mit dem Geld der nützlichen Idioten gut gehen.
Über sein Szenario B willst du natürlich nicht diskutieren. Stattdessen über ad hominems. Typisch.

r2d2
27.02.2012, 17:49
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Kowatsch_DWD_warme_Temperaturkurven/Abbildung_5.JPG

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/wie-der-deutsche-wetterdienst-seine-temperaturkurven-warm-macht-und-uns-deutschen-mit-dem-hitzetod-der-erde-droht/
Wieso man bereits homogenisierte Daten nochmals homogenisiert: Dafür kann es schon Gründe geben. Aber die Grafiken kann man natürlich wegwerfen. Laut dieser Grafik wäre der Wärmeinseleffekt dafür verantwortlich gewesen, dass unser Klima nicht mehr so ist, wie am Ende der kleinen Eiszeit bzw. wir hätten noch dasselbe Klima wie zum Ende der kleinen Eiszeit.

tommy3333
27.02.2012, 17:53
Wobei deine Argumentation eine Argumentationsfigur ist, die man als Argument das auf persönlichem Unglauben basiert, nennt. Nicht-Wissen reicht dir aus, um Schlussfolgerungen zu ziehen. Und Oliver ging noch einen Schritt weiter.
Meine Argumentation basierte auf alternative Rekonstruktionen der CO2 Konzentration (Stomata, chem. Analyse). Die entsprechenden Grafiken hatte ich verlinkt. Den Vorwurf des Unglaubens und Nichtwissens kann ich Dir daher locker zurückgeben.


Klimatologie wäre allerdings auch dann eine Wissenschaft, wenn die AGW-Theorie nicht stimmt. Wieso es zu Klimaänderungen kam ist Thema der Klimatologie nicht dass sich das Klima änderte. Das ist ein Gemeinplatz.
Dieser Allgeminplatz setzt eine Objektivität voraus, die es weder in der öffentlichen Diskussion noch in den Köpfen führender Politiker des IPCC (die Bezeichnung "Wissenschaftler" verdienen sie nicht) noch gibt. In der "echten" Wissenschaft, die sich mit Klimaforschung beschäftigt, sind die Ursachen und die Stärke ihrer Einflussnahme eben nicht so sicher, wie es die Politiker Glauben machen wollen. Seriöse Wissenschaftler halten sich daher mit verbindlichen Aussagen und erst recht mit langfristigen Prognosen zurück. Nur Politiker meinen, alle Ursachen zu kennen und meinen, mit ihren "Modellen" die Zukunft voraussagen zu können. Das kann man auch mit einer Glaskugel bei weniger Aufwand und mit dem gleichen Ergebnis.

Olliver
27.02.2012, 17:56
.Aber die Grafiken kann man natürlich wegwerfen.

Stimmt, vor allem diese hier:
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Kowatsch_DWD_warme_Temperaturkurven/Abbildung_1.JPG


Kritikpunkte:

Wir haben 8 grobe Fehler und sieben weitere Tricks in der Grafik1 gefunden:

1) Das Jahr 2010 wird in der Trick-Grafik beim DWD nicht mit 7,8C oder 7,9C geführt, sondern mit 8,3 Grad. Bei der neuen Grafik 1b sind es sogar fast 9 Grad.

2) Die Kurve der letzten Jahre fällt nicht – die Temperaturen gehen bekanntlich zurück, sondern sie geht weiter leicht aufwärts, ununterbrochen bis 2010.

3) Die letzten 6 Werte (2005 bis 2010) hatten einen Mittelwert von 9,15°C. Die sechs Jahre davor waren 9,4°C.

4) Die durchgezeichnete Trendlinie der Abb1 müsste also ab 2004 anfangen von dem mittleren Höchstwert zu fallen und bei 2010 auf mindestens 9 C bzw. noch tiefer angekommen sein, weil das kalte Jahr 2010 die Trendkurve am Ende nach unten zieht. Das ist nicht der Fall, die getrickste DWD-Trendlinie in Abb1 geht weiter leicht ansteigend.

5) Ähnlich der IPCC-Kurve von 2007 gibt es bei der vom DWD getricksten Kurve ab 2011 in der Zukunft bis 2100 nur einen weiteren Anstieg.

6) Ganz rechts bei der Grafik1 beim Jahr 2100 wird geschickt zur weiteren Desinformation der Erwärmungsgläubigen ein Thermometer als y-Achse eingeblendet, das bei 24°C steht. Damit soll offensichtlich suggeriert werden, dass bei leichter Erwärmung in Deutschland im Jahre 2100 ein Jahresmittelwert von sage und schreibe 24°C erreicht werden wird. Und bei starker Erwärmung (obere Kurve) wohl der Hitzetod der Erde. Da eine solche Darstellung kein Zufall sein kann (so weit möchten wir nicht gehen und der DWD-Führungsmannschaft vorhalten, sie wüsste nicht was sie veröffentlicht), muss davon ausgegangen werden, da hier eine aus der Werbung bekannte Strategie angewendet wird, die der visuellen Manipulation, die sich dann unterschwellig in den Köpfen des Betrachters festsetzt. Also eine gezielte und bewusste Täuschung des Betrachters anstrebt.

7) Auf der rechten Hälfte der DWD-Grafik steht "pessimistisch" und "optimistisch". Beides sind in der Wissenschaft eigenartige Wörter und wohl wieder mehr aus der Werbebranche entnommen. Die Autoren haben jedenfalls noch nichts davon gehört, dass Albert Einstein für seine Relativitätstheorien einmal eine optimistische Relativitätstheorie und eine pessimistische Relativitätstheorie abgegeben hat. Aber Einstein war auch ein gestandener Wissenschaftler und kein Medienclown. Was gänzlich fehlt, ist eine "realistische Prognose", bei der man zugeben müsste, dass niemand weiß, wie das Wetter wird. Der DWD weiß nur zu genau, dass eine realistische Prognose gar nicht abgegeben werden kann, nicht einmal eine Prognose selbst, sondern nur ein unbestimmtes Szenario. Nun Szenarien hat wohl schon jeder einmal erleben dürfen. Die Welt ist davon noch nie untergegangen.

8) Die Texterklärung des DWD zu dieser falschen Grafik ist dann vollkommen inakzeptabel. Im Text wird einfach davon ausgegangen, dass ein weiterer C02-Ausstoß zwangsläufig zu einer Erwärmung führen muss, mit all den Folgen, die alimentierte Erwärmungswissenschaftler sich gerne ausmahlen. Kein Wort davon, dass kein einziger Versuch einen C02-Treibhauseffekt beweisen kann. Der DWD, der sonst nicht einmal das Wetter für die nächsten zwei Wochen richtig vorhersagen kann, ist sich in der Textinterpretation für die nächsten 90 Jahre ganz sicher. Mit Wissenschaft hat dies nichts zu tun, eher schon mit Wahrsagerei.

Wie dargelegt, gehen die Autoren von einer gewollten psychologischen Wirkung der DWD-Grafik auf den Betrachter aus.

9) Da die Kurven mit dem Begriff "Prognose" beschriftet sind, gewinnen die Aussagen des DWD eine Aura des unumstößlichen und unangreifbaren. Die Suggestivkraft der Graphik soll den Eindruck erwecken, als stimmten die Zahlen, was eine Futuristik, nichts anderes ist eine Prognose, gar nicht leisten kann. So würde kein Betrachter auch nur einen Cent für die Prognose der kommenden Lottozahlen ausgeben. Für Klimapojektionen (das IPCC spricht übrigens von Projektionen und nicht von Prognosen, weil mit den Modellen eine Prognose gar nicht machbar ist – insofern ist die Aussage des DWD eine dreiste Falschaussage) werden hingegen zig Millionen unserer Steuergelder verschleudert. Die Prognosekurven sind daher ebenso fraglich wie suggestiv.

10) Ein weiterer Darstellungs-Trick der DWD-Leute funktioniert über die Zeitskala der Kurve: Der rechte Teil der Kurve, also ab 2010 bis 2100 ist im Maßstab um rund 40% gestaucht gegenüber dem linken Teil 1881 - 2010. Das erhöht optisch den Kurvenanstieg der roten und der gelben Kurve um fast das Doppelte. Welche Reaktion stellt sich beim unbedarften Betrachter ein? Natürlich: die DWD Prognose gewinnt an Dynamik und Dramatik!

11) Die DWD-Darstellung "Künftig mehr heiße Tage" verkündet ihre Kernbotschaft in Lettern vom Bildzeitungs-Format. Das Auge des Lesers wandert von der Balken-Überschrift zu dem hellen Blitz ganz rechts, der an eine Atomexplosion erinnert, aber auch die heiße Sonne sein kann, die uns blitzartig verbrennt. Von dort gleitet der Blick zwangsläufig nach rechts auf das Thermometer, das ebenso weiß hervorsticht, wie die Überschrift und der Blitz. Und bleibt dort hängen an dem dicken roten Balken - der unfassbare 74 Grad verheißt! Das muss die Klimakatastrophe sein! Nur wer sich mit solchen Thermometern auskennt, der weis, dass die vordere Skala in Fahrenheit und die nach hinten gewandte in Celsius ist. Das Auge des „ungeübten“ Betrachters sucht nämlich spontan die vordere Skala, mit der Folge, dass ihm ein gehöriger Schreck in die Glieder fährt. Er nimmt - wie sollte er anders - die Zahl für bare Münze. Aber auch die Thermometerauswahl ist bewusst so gewählt.

12) Denn der DWD-Grafiker, der eine Thermometerdarstellung sucht, stößt zwangsläufig auf hunderte Celsius-Thermometer, neben einigen Celsius-Fahrenheit-Thermometern. Der DWD-Zeichner wählt nicht das nahe liegende und gebräuchliche Celsiusthermometer, sondern das bei uns weniger verbreitete Celsius-Fahrenheit-Thermometer. Absicht oder Schusseligkeit? Nach 10 Sekunden des Nachdenkens klärt sich die Motivlage auf. Da der DWD eine Deutsche Einrichtung ist, müsste der Zeichner ein Celsius-Thermometer nehmen. Wenn er dennoch dieses bei uns ungebräuchliche Thermometer wählte, und dann noch die Fahrenheitskala nach vorne drehte, liegt wohl ein Willensakt vor. Ebenfalls für die Absicht des DWD spricht, dass die Bezeichnung "F" und "C" oben abgeschnitten ist, was dem Betrachter das Verständnis erschwert und damit den Angstfaktor verstärkt.

13) Weiterhin für bewusstes Handeln des DWD spricht, dass dutzende DWD-Mitarbeiter die Graphik gesehen haben müssen, bevor sie veröffentlicht wurde. Jeder von ihnen MUSSTE doch beim ersten Augenschein dieses ungebräuchliche und seiner Skalenbezeichnung beraubte und allemal zu hoch anzeigende Thermometer monieren und dafür sorgen, dass es umgehend mit einem kleinen Handgriff in der Graphik gegen ein vernünftiges ausgetauscht wird. So scheidet Schusseligkeit des Zeichners als Motiv für die Auswahl eindeutig aus.

14) Die billige Schreckensmethodik des DWD ist damit jedoch nicht zu Ende. Im Gegenteil - der Schreck geht weiter. Denn gleich links neben dem Thermometer verläuft die „pessimistische“ rote Kurve aus der Kurvengraphik heraus und landet just in dem tödlichen Atom- oder Sonnenblitz. Steil geht es bergauf, immer steiler und schneller wird sie, je näher man an 2100 kommt, das Jahr der Prophezeiung. Noch ein paar Jahre weiter, und die die Kurve wird ganz senkrecht in den Himmel schießen. Da kann uns auch die gelbe Kurve darunter nicht trösten, denn hier dauert es eben nur ein wenig länger, und nicht wir, die Kinder und die Enkel sind betroffen, sondern erst unsere Urenkel. Denn auch die gelbe Kurve hat den progressiven Trend, der uns zu Todgeweihten macht, wenn wir nicht schnellstens auf den Weg der Hohepriester des anthropogenen Klimawandels einschwenken. Oh sole mio - moribundi te salutant. Hierzu passt auch die jüngste Veröffentlichung des Max Planck Instituts der Meteorologie, die medienwirksam am 23.02.2012 verkündet wurde, die da so lautet, die Welt (2°C-Ziel) ist noch zu retten, wenn wir schnellstens den CO2-Zertifikatehandel (also das Karussell zum Gelddrucken) bedienen. Wenn nicht, dann droht der Welt der Überhitzungstod und den Meeren die Versauerung.

15) Bei einer Aussage mit einer derartigen Häufung von suggestiven Graphik-Elementen drängt sich der Verdacht der Täuschung auf, und die gesamte Darstellung (Zahlen und Graphik ) ist - bevor man überhaupt sachlich an das Zahlenwerk herangeht – somit insgesamt unter Vorbehalt zu stellen. Es handelt sich keineswegs um eine wissenschaftlich seriöse Arbeit, sondern um billige „Teufelsdarstellung“ aus dem Mittelalter.

:D

tommy3333
27.02.2012, 17:57
Über sein Szenario B willst du natürlich nicht diskutieren. Stattdessen über ad hominems. Typisch.

Über ein "Szenario B" zu diskutieren ist genauso sinnvoll wie über "Szenario A" oder ein Szenario F eines Meteoriteneinschlags innerhalb der kommenden 100 Jahre. Das ist Kaffeesatzlesen für Fortgeschrittene.

Olliver
27.02.2012, 18:05
Laut dieser Grafik wäre der Wärmeinseleffekt dafür verantwortlich gewesen, dass unser Klima nicht mehr so ist, wie am Ende der kleinen Eiszeit bzw. wir hätten noch dasselbe Klima wie zum Ende der kleinen Eiszeit.

Du Huhn oder Ei?

Die kleine Eiszeit war nicht 1890 zu Ende sondern wesentlich früher. Etwa 1700.
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/2000-years-Loehle.jpg

Niemand bestreitet einen kleinen Erholungs-Aufrappel-Temperatur-Anstieg aus der kleinen Eiszeit.
Aber fast 100 Jahre zu "übersehen!" Das ist IPCC-Fälschung vom Feinsten!

r2d2
27.02.2012, 18:08
Meine Argumentation basierte auf alternative Rekonstruktionen der CO2 Konzentration (Stomata, chem. Analyse). Die entsprechenden Grafiken hatte ich verlinkt. Den Vorwurf des Unglaubens und Nichtwissens kann ich Dir daher locker zurückgeben.
Deine Argumentation war, dass es dir "völlig wurscht" ist. Zumindest im letzten Beitrag wurde so argumentiert. Olliver dagegen findet eisfreie Polkappen ganz toll.

Olliver
27.02.2012, 18:11
Olliver dagegen findet eisfreie Polkappen ganz toll.


Ich spreche vom NORMAL-Zustand unserer Erde, nicht von TOLLITÄTEN, für letzteres fiele mir sofort der IPCC-Klima-Kapser-Verein ein.

:)):)):))

tommy3333
27.02.2012, 18:12
Deine Argumentation war, dass es dir "völlig wurscht" ist. Zumindest im letzten Beitrag wurde so argumentiert. Olliver dagegen findet eisfreie Polkappen ganz toll.

Mein "letzter Beitrag", in dem ich schrieb, was "mir wurscht ist", war eine subjektive Antwort auf eine subjektive "wie hättest Du es gern"-Frage. Wobei ich mir dann natürlich im Gegenzug nun die Frage erlaube, warum du dann einen anderen Beitrag von mir zitiert hast.

r2d2
27.02.2012, 18:13
Du Huhn oder Ei?

Die kleine Eiszeit war nicht 1890 zu Ende sondern wesentlich früher. Etwa 1700.
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/2000-years-Loehle.jpg

Niemand bestreitet einen kleinen Erholungs-Aufrappel-Temperatur-Anstieg aus der kleinen Eiszeit.
Aber fast 100 Jahre zu "übersehen!" Das ist IPCC-Fälschung vom Feinsten!
Um ca. 1700 war die kleine Eiszeit nicht zu Ende, sondern noch voll im Gange. Weiter gibt es seit ca. 30 Jahren auch Temperaturdaten aus Satellitenmessungen, die nicht mit diesem Müll von Eike übereinstimmen. Bei Satellitenmessungen spielt der Wärmeinseleffekt keine Rolle.

Und doppelt homogenisiert ist einmal zuviel.

Olliver
27.02.2012, 18:15
Um ca. 1700 war die kleine Eiszeit nicht zu Ende, sondern noch voll im Gange.

Aber eine Grafik lesen, das willst du schon können?

r2d2
27.02.2012, 18:17
Ich spreche vom NORMAL-Zustand unserer Erde, nicht von TOLLITÄTEN, für letzteres fiele mir sofort der IPCC-Klima-Kapser-Verein ein.

:)):)):))
Und ich spreche von dem normalen Zustand der Erde, bei dem der Meerespiegel ein gutes Stück höher lag als heute und davon, dass du zu kneifen beginnst überhaupt eine Aussage zu treffen, ab wann deines Erachtens wärmer nicht mehr besser ist. Pauschalitäten und Unkonkretes kann nämlich jeder daherfaseln.

r2d2
27.02.2012, 18:20
Mein "letzter Beitrag", in dem ich schrieb, was "mir wurscht ist", war eine subjektive Antwort auf eine subjektive "wie hättest Du es gern"-Frage. Wobei ich mir dann natürlich im Gegenzug nun die Frage erlaube, warum du dann einen anderen Beitrag von mir zitiert hast.
Hier mein Beitrag mit Zitat von dir:
http://politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5197902&viewfull=1#post5197902

Olliver
27.02.2012, 18:23
Und ich spreche von dem normalen Zustand der Erde, bei dem der Meerespiegel ein gutes Stück höher lag als heute

Wo liegt dieser.... Zitat:
normalen Zustand der Erde, bei dem der Meerespiegel ein gutes Stück höher lag als heute

HIER in dieser Grafik?
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_5.jpg
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_6.jpg

2-3 Grad Temperatur-höher als heute kann ich erkennen, aber kein cm höheren Meeresspiegel!

Olliver
27.02.2012, 18:25
Pauschalitäten und Unkonkretes kann nämlich jeder daherfaseln.

Die zig Punkte sind konkret und durchnummeriert, eine Seite zurück,
bitte ohne Daherfaseln jeden einzelnen Punkt widerlegen!

r2d2
27.02.2012, 18:27
Aber eine Grafik lesen, das willst du schon können?
Satellitendaten stimmen nicht mit der von dir verlinkten Grafik überein. Es werden bereits homogenisierte Daten nochmals homogenisiert. Niemand außer Eike-Freunden nimmt diese Grafik ernst, die auch keinen Temperaturanstieg in den letzten 30 Jahren zeigt.

Die kleine Eiszeit war 1890 bereits zu Ende. Sie ging im 19. Jahrhundert zu Ende. Da habe ich mich geirrt, was die von dir verlinkte Grafik noch lange nicht zu einer Grafik macht, die man Ernst nehmen könnte. Auch nach Ende der kleinen Eiszeit war es noch kühler als heute.

r2d2
27.02.2012, 18:29
Wo liegt dieser.... Zitat:
normalen Zustand der Erde, bei dem der Meerespiegel ein gutes Stück höher lag als heute

HIER in dieser Grafik?
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_5.jpg
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_6.jpg

2-3 Grad Temperatur-höher als heute kann ich erkennen, aber kein cm höheren Meeresspiegel!
Nein. Im letzten Warmzeitalter. Obige Daten stammen aus unserem Eiszeitalter. In den letzten 800 000 Jahren waren die Polkappen nie eisfrei. Unser Eiszeitalter begann etwa vor 30 Millionen Jahren.

tommy3333
27.02.2012, 18:33
Hier mein Beitrag mit Zitat von dir:
http://politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5197902&viewfull=1#post5197902

Ups. Sorry - das war mein Fehler. Dann nehme ich den ersten Absatz von #11433 zurück. Wobei dann aber meine Argmentation nicht nur auf 'persönlichen' Unglauben basiert. Bewiesen ist schließlich nichts - und der angeblich beschworene Klimakonsens basiert auch nur auf subjektiver und selektiver Wahrnehmung von Politikern, Medien, Aktionisten und Alarmisten, die damit nur ihren eigenen Konsens meinen.

Klimatologie, wenn sie seriös sein soll, muss sich natürlich mit den Ursachen von Klimaveränderungen beschäftigen. Sie sollte dabei aber nicht eingleisig sein. Und manipulativ auch nicht.

Wenn das Glühbirnenverbot oder der Emissionshandel ein Ergebnis oder eine Errungenschaft von Klimatologie sein soll, dann hat die Klimatologie ihren Sinn und ihr Wesen verfehlt.

Olliver
27.02.2012, 18:34
Nein. Im letzten Warmzeitalter. Obige Daten stammen aus unserem Eiszeitalter. In den letzten 800 000 Jahren waren die Polkappen nie eisfrei. Das endete etwa vor 30 Millionen Jahren.

Bitte bemühe dich auch ein mal um eine Grafik, die deine Worte grafisch anschaulich zeigen können!

Olliver
27.02.2012, 18:38
.......auch nach ende der kleinen eiszeit war es noch kühler als heute.

hä´?

r2d2
27.02.2012, 18:44
Die zig Punkte sind konkret und durchnummeriert, eine Seite zurück,
bitte ohne Daherfaseln jeden einzelnen Punkt widerlegen!
Nein, meine Frage, ab wann wärmer nicht mehr besser ist, ist von dir nicht beantwortet worden. Hier kommt nur "wärmer ist besser" von dir. Unkonkretes eben.

r2d2
27.02.2012, 18:57
hä´?
Deine Grafik stimmt nicht.
Diese vier Temperaturdatenreihen sind besser als diese exotische Grafik, die du auf Eike gefunden hast. Man homogenisiert nicht doppelt. Da die bodennah gemessenen Daten bereits homogenisiert sind, ist die "Eike-Homogenisierung" Quatsch. Sie wird zurecht von der Fachwelt ignoriert. Auch Lindzen oder Spencer oder Christy ignorieren sie.
http://www.woodfortrees.org/plot/gistemp/plot/hadcrut3vgl/plot/rss/plot/uah


Da ich in meinem Beruf einen guten Teil meiner Zeit mit dem verbringe, was in These 3 angesprochen wird, glaube ich ausreichende Gründe dafür anführen zu können, daß wir Klimarekonstrukteure sehr wohl dazu imstande sind, aus den im Rohzustand natürlich keineswegs mit dem heutigen Standard vergleichbaren Klimadaten vor hundert oder zweihundert Jahren den harten und verwendbaren Kern herauszuholen.

Homogenisierung nennt man das, lieber Fred – eine wichtige Maßnahme zur Absicherung der Qualität der Grundlagen der Klimaforschung. Wir werden uns damit noch beschäftigen. Eins sei hier schon vorweggenommen: Was die extremen Klimaleugner mit These 3 erreichen wollen, nämlich die Realität einer globalen Erwärmung überhaupt in Frage zu stellen, geht nun wirklich grob an der Realität vorbei und kann getrost vergessen werden.
http://www.schnei-akademie.at/nachlese09/Vortr%C3%A4ge/2008-05-Boehm-hei%C3%9Fe-luft-vabene.pdf

Syntrillium
27.02.2012, 18:59
hi,

http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/13/bs13-73.htm

http://www.classzone.com/books/earth_science/terc/content/investigations/es2105/es2105page03.cfm

Die Eiszeit begann vor 30 mio Jahren, die endgültige Vereisung der Antarktis fand vor 3 mio Jahren statt

http://www.geophysik.uni-kiel.de/~sabine/DieErde/Erdgeschichte/eiszeiten-phanero.html

mfg

Germania
27.02.2012, 18:59
http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article13891251/Hausbesitzern-droht-Pflicht-zur-Waermedaemmung.html

Und wieder eine gigantische Wirtschaftsförderungsmassnahme!
Da setzen bestimmte Firmen Milliarden um, das Ergebnis ist jetzt schon sinnlos.

Die bisherigen Dämmungsmassnahmen haben gigantische Bau- und Gesundheitsschäden hervorgerufen. Schimmel bis zur Vernichtung von hölzernen Balken, Dielen, Möbeln u. a. und schwere Gesundheitsschäden durch die Sporen.
Und nun noch mehr Dämmung?

Irrsinn hoch x, als ob man damit die Erde aus den Angeln heben kann!

Ach ja, Archimedes wusste, wie das gehen könnte:

Gib mir einen Punkt im All, auf dem ich stehen kann, und ich werde dir die Welt aus den Angeln heben...

Olliver
27.02.2012, 19:01
Nein, meine Frage, ab wann wärmer nicht mehr besser ist, ist von dir nicht beantwortet worden. Hier kommt nur "wärmer ist besser" von dir. Unkonkretes eben.

Lenke nicht ab, wenn dir ein konkreter Wert wichtig ist, dann nimm von mir einfach die Temperatur, als sogar im heißen Ägypten die cheops-Pyramide errichtet werden konnte.
Ein Weltwunder der Antike und ein Hoch der Kultur. Eine Zeit, wo auch die Wüste grüner war.
Da kann die Temperatur so verkehrt nicht gewesen sein, oder?
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Schlagzeile_aus_Absurdistan/Abbildung_0.JPG

Das liegt etwa bei dem rechten Pfeil des holozän-Klima-Optimums.
Wenn es dich glücklicher machen kann?

Sven71
27.02.2012, 19:04
Über sein Szenario B willst du natürlich nicht diskutieren. Stattdessen über ad hominems. Typisch.

Der Hinweis auf die Ungereimtheiten seiner Messmethoden war eigentlich deutlich genug. Auch und gerade hinsichtlich seines "Szenario B". Nur weil Du das nicht zur Kenntnis nehmen möchtest, handelt es sich nicht um eine ad hominem-Attacke. Zumal Herr Hansen immerhin die Verantwortung für seine Äußerungen selbst zu tragen hat. Es ist ja nicht so, daß wir hier über böswillige Unterstellungen sprächen.

Olliver
27.02.2012, 19:22
...
Auch nach Ende der kleinen Eiszeit war es noch kühler als heute.


hä´?

ok, ich übersetze für dich mein hä:

Bitte erkläre mir deinen Satz
Auch nach Ende der kleinen Eiszeit war es noch kühler als heute.

Und inwiefern unterscheidet er sich von selbigem:
Nachts ist es kälter als draußen!?

Ingeborg
27.02.2012, 19:29
http://a7.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/424341_392421640783269_153786011313501_1486147_102 123978_n.jpg

Olliver
27.02.2012, 19:43
http://a7.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/424341_392421640783269_153786011313501_1486147_102 123978_n.jpg

Da sieht man doch, dass so eine Suchmaschine intelligenter ist als die Ministranten der Church-of-Global-Warming
:)):)):))

Olliver
27.02.2012, 19:45
Deine Grafik stimmt nicht.
Diese vier Temperaturdatenreihen sind besser als ....

So bemühe er sich selbst mal um eine einzige Grafik, der Herr! :D

Olliver
27.02.2012, 19:53
Klimawandel ist ……… ergaenzt durch GOOGLE:
http://img7.imagebanana.com/img/82qx5s79/KlimawandelistergaenztdurchGOOGLE.JPG

http://img7.imagebanana.com/img/82qx5s79/KlimawandelistergaenztdurchGOOGLE.JPG

Poison
27.02.2012, 20:24
Nein. Im letzten Warmzeitalter. Obige Daten stammen aus unserem Eiszeitalter. In den letzten 800 000 Jahren waren die Polkappen nie eisfrei. Unser Eiszeitalter begann etwa vor 30 Millionen Jahren.

Sag mal Du Volltrottel, kannst Du nicht mal deine Fresse halten

Daten stammen aus UNSEREM EISZEITALTER..letze 800 000 taused .Polkappen
nie Eisfrei ..30 Milionen Jahren.

Rede nur weiter so einen Stuss..ich such dich auf und poliere dir die Fresse Du Arschloch.

Sorry Admin lass es ein paar Min.stehen..lösche es dann und schmeiss mich aus diesen Forum raus... Diese Drecksau...

kotzfisch
27.02.2012, 20:50
Schmarrn, Poison, das ist reine Satire, was Du von Dir gegeben hast und reizt zum Lachen.
Ja, die Hysteriker sind schwer erträglich.Da hast Du vollkommen recht.Diese lächerliche Arroganz und
das Getue als wäre Klimatologie eine Wissenschaft und in irgend einer Weise ernstzunehmen, ist
aufreizend.polier ihm lieber die Schuhe und bewirf ihn damit!

Poison
27.02.2012, 21:13
Schmarrn, Poison, das ist reine Satire, was Du von Dir gegeben hast und reizt zum Lachen.
Ja, die Hysteriker sind schwer erträglich.Da hast Du vollkommen recht.Diese lächerliche Arroganz und
das Getue als wäre Klimatologie eine Wissenschaft und in irgend einer Weise ernstzunehmen, ist
aufreizend.polier ihm lieber die Schuhe und bewirf ihn damit!

Ja. ich sollte ruhig bleiben.Wenn ich solch ne Scheiße lese, kommt mein Blut in
Wallung ..da vergesse ich mich.

ICH FRAGE MICH DAUERND, WIE IHR SO RUHIG BLEIBEN KÖNNT ...
Die brauchen echt die Fresse voll.

kotzfisch
27.02.2012, 21:22
Poison: Die leben davon- das sind Profis.

1. Lügen ohne rot zu werden.
2. Keine Scham kennen
3. Das Gegenteil als Bestätigung eigener Thesen umdeuten
4. Leistungsloses Einkommen beziehen.
5. Unbeweisbares beharrlich behaupten
6. Wider besseren Wissens handeln

Diese Voraussetzungen erfüllen jene perfekt.
Nützt aber nichts- nicht alle Menschen lassen sich
an der Nase herumführen.

kotzfisch
27.02.2012, 21:23
Die Fresse bekommen sie nur verbal voll- einverstanden?

kotzfisch
27.02.2012, 21:25
Ausserdem: Sie sind im Unrecht- vollständig.

Poison
27.02.2012, 21:36
Die Fresse bekommen sie nur verbal voll- einverstanden?
NEIN, ES REICHT.

DIESE LÜGNER MÜSSEN IN ZUKUNFT VOLL, MIT ALLER HÄRTE BESTRAFT WERDEN.

Diese Schweine haben einen immensen Schaden an unser Volk verursacht.

Es sind Lügner und Betrüger.

Gefängnis ist human.

Früher wurden Volksschädlinge hingerichtet.

Poison
27.02.2012, 21:43
Hier geht es weiter mit der Klima Scheisse.

Ich hoffe ihr freut euch...http://de.nachrichten.yahoo.com/umweltministerium-plant-neue-auflagen-f%C3%BCr-hausbesitzer-073604196.html

kotzfisch
27.02.2012, 21:49
Ökofaschisten, klare Sache.Danke für den Artikel, poison.

romeo1
27.02.2012, 21:50
Hier geht es weiter mit der Klima Scheisse.

Ich hoffe ihr freut euch...http://de.nachrichten.yahoo.com/umweltministerium-plant-neue-auflagen-f%C3%BCr-hausbesitzer-073604196.html

Was für ein Irrsinn!! Ich fasse es nicht.

kotzfisch
27.02.2012, 21:50
Hier poison: guck Dir das mal in Ruhe an.Lohnt sich.
http://www.youtube.com/watch?v=xRszuxcyJjg

Danach wirst Du lachen können.Über Idioten zum Beispiel.

Grüße,

KF

Poison
27.02.2012, 22:05
Hier poison: guck Dir das mal in Ruhe an.Lohnt sich.
http://www.youtube.com/watch?v=xRszuxcyJjg

Danach wirst Du lachen können.Über Idioten zum Beispiel.

KF



Danke,

habe ich mir schon vor einiger Zeit angeschaut.
Der Sprecher sagt auch nix Neues, das wissen wir doch.Du musst nicht studiert sein, kein Wissenschaftler sein, um zu erkennen, dass wir verarscht werden.
Der nennt, so habe ich das in Erinnerung, aus Feigheit, die Namen seiner Gegner nicht.
Mensch Leute,
ich frage mich dauernd, wo ich lebe? Ich fass das nicht .....

kotzfisch
27.02.2012, 22:12
ER spricht davon, dass er sich das erst dann trat, wenn er emeritiert ist.Verständlich.Wir leben also offenkundig in einer Welt in der diejenigen, die skeptisch sind, massive Nachteile haben, wenn sie ihre meinung kundtun.Schlimm.In der tat.
Dann gebe ich Dir zur erbauung folgendes:

(Bitte den ganzen Kanal beachten)

http://www.youtube.com/watch?v=k5TfJsjHGKU

Poison
27.02.2012, 22:37
ER spricht davon, dass er sich das erst dann trat, wenn er emeritiert ist.Verständlich.Wir leben also offenkundig in einer Welt in der diejenigen, die skeptisch sind, massive Nachteile haben, wenn sie ihre meinung kundtun.Schlimm.In der tat.
Dann gebe ich Dir zur erbauung folgendes:


(Bitte den ganzen Kanal beachten)

http://www.youtube.com/watch?v=k5TfJsjHGKU

Ach,

Du hast doch das Buch vom Vahrenholt gekauft? Das ist doch genau so ein Klimaschloch.

Der redet und schreibt genau so, wie es die Politik und Klimaschwindler wollen. Etwas abdämpfen, die Klimaskeptiker beruhigen.
Dabei ist der genau so ein Klima Lügner.
O Ton:
Co² 98 % nein aber 50 % .und wir müssen runter mit den CO²
dieser Heuchler.

Verarsche mit Segen der Regierung..denke ich mal ...Schadensbegrenzung.

kotzfisch
27.02.2012, 22:40
Entschuldigung, die Tatsace, dass ich das Buch las, bringt mich doch in keiner Weise in die Position es verteidigen zu müssen.Ich konnte noch nicht einmal
posten, was ich davon hielt.Das Buch lesen, heisst niemals mit allen Thesen konform gehen.

Bei Sarrazin wars anders, bis auf die Juden-Gen Geschichte.

Das hatte damals auch keiner gelesen aber alle hatten eine Meinung dazu.

Poison
27.02.2012, 22:52
Entschuldigung, die Tatsace, dass ich das Buch las, bringt mich doch in keiner Weise in die Position es verteidigen zu müssen.Ich konnte noch nicht einmal
posten, was ich davon hielt.Das Buch lesen, heisst niemals mit allen Thesen konform gehen.

Bei Sarrazin wars anders, bis auf die Juden-Gen Geschichte.

Das hatte damals auch keiner gelesen aber alle hatten eine Meinung dazu. Sorry,
ich finde es ja gut das Du es gelesen hast. Du wirst uns schon noch deine Meinung posten.

Ich habe nur die Interviews gesehen und das hat mir voll und ganz gereicht.

Das ist ein Schleimer, ein Wichtigtuer, ein Verfälscher und ein Lügner.

Sehe gerne deine Meinung...

Poison
27.02.2012, 22:57
Was für ein Irrsinn!! Ich fasse es nicht.

Der Link funzt nicht mehr.

Mann nehme diesen:

http://www.stern.de/news2/aktuell/umweltministerium-plant-neue-auflagen-fuer-hausbesitzer-1792562.html

kotzfisch
27.02.2012, 23:06
Nee, kein Thema- habe das Buch noch nicht ganz gelesen, da der Stil sehr ermüdend ist und ich im Moment anderes um die Ohren habe.

Ganz_unten
28.02.2012, 00:44
James Hansen ist Leiter des NASA-Klimaforschungsinstituts in New York und einer der prominentesten amerikanischen Klimatologen. Im Sommer 1988 erregte er Aufsehen, als er vor dem US-Kongress drei Szenarien der künftigen Klimaerwärmung präsentierte. Zwanzig Jahre später wissen wir: Hansen hatte damals Recht. Das mittlere Szenario B, von ihm damals als das plausibelste Szenario bezeichnet, trat ein (siehe Diskussion hier (http://www.realclimate.org/index.php/archives/2007/05/hansens-1988-projections/)).
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/klimalounge/palaoklima/2008-04-19/der-hansen-faktor

http://i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/02148/RSL-HouseOfCommons_2148505a.pdf

Durch getürkte Bilder wird es sicherlich nicht eng.
Richard Siegmund Lindzen
Professor of Meteorology at the Massachusetts Institute of Technology (MIT).


Perhaps we should stop accepting the term, ‘skeptic.’
Skepticism implies doubts about a plausible proposition.
Current global warming alarm hardly represents a plausible proposition.
Twenty years of repetition and escalation of claims does not make it more plausible.
Quite the contrary, the failure to improve the case over 20 years makes the case even less plausible
as does the evidence from climategate and other instances of overt cheating.
In the meantime, while I avoid making forecasts for tenths of a degree change in globally averaged temperature anomaly,
I am quite willing to state that unprecedented climate catastrophes are not on the horizon
though in several thousand years we may return to an ice age.

http://i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/02148/RSL-HouseOfCommons_2148505a.pdf


We may not be able to predict the future, but in climate ‘science,’ we also can’t predict the past.

Olliver
28.02.2012, 06:28
O Ton:
Co² 98 % nein aber 50 % .und wir müssen runter mit den CO²
dieser Heuchler.

Verarsche mit Segen der Regierung..denke ich mal ...Schadensbegrenzung.

Darüber bin ich auch gestolpert!
Bei MIR hat CO2 maximal 0,002%, wenn überhaupt!
:)):)):))

Auf der anderen Seite ist jedes kritische Buch gegen den IPCC und ökostalinistischen PIK-Verein ein Fingerzeig wenigstens in die richtige Richtung!

Olliver
28.02.2012, 06:49
Hier poison: guck Dir das mal in Ruhe an.Lohnt sich.
http://www.youtube.com/watch?v=xRszuxcyJjg

Danach wirst Du lachen können.Über Idioten zum Beispiel.

Grüße,

KF

Lohnt sich.Ja!

Einen Schritt weiter:


http://www.youtube.com/watch?v=amTWO2l3rJk&feature=related

r2d2
28.02.2012, 13:59
Lenke nicht ab, wenn dir ein konkreter Wert wichtig ist, dann nimm von mir einfach die Temperatur, als sogar im heißen Ägypten die cheops-Pyramide errichtet werden konnte.
Ein Weltwunder der Antike und ein Hoch der Kultur. Eine Zeit, wo auch die Wüste grüner war.
Da kann die Temperatur so verkehrt nicht gewesen sein, oder?
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Schlagzeile_aus_Absurdistan/Abbildung_0.JPG

Das liegt etwa bei dem rechten Pfeil des holozän-Klima-Optimums.
Wenn es dich glücklicher machen kann?
Einmal abgesehen davon, dass die Grafik sehr ungenau ist, liegt auch das Klima-Optimum des Holozän in dieser Grafik ca. 1°C über dem Mittelwert und 0,5°C über dem Wert, ganz rechts, der nun 1969 oder 1995 oder irgendetwas dazwischen bezeichnen könnte. Falls der mit 0 bezeichnete Wert 1969 darstellt, dann haben wir diese 0,5°C zum Klima-Optimum im Holozän bereits eingeholt. Auch auf dieser eher grob ausgefallenen Grafik ist das erkennbar. Es wäre sinnvoll, sich da ein paar exaktere Grafiken anzuschauen, insbesondere in Bezug auf die rechte Ecke, der Grafik. Diese Daten bzw. Grafiken gibt es:

Hier nun lediglich den Temperaturanstieg seit 1969:

http://woodfortrees.org/graph/hadcrut3gl/from:1969/plot/hadcrut3vgl/from:1969/trend (http://woodfortrees.org/graph/hadcrut3gl/from:1969/plot/hadcrut3vgl/from:1969/trend)

Es ist einfach was anderes, ob die Temperatur von der Toskana in 100 Jahren in die deutsche Toskana wandert (um es sehr vereinfacht auszudrücken) und ob das ein weltweites Phänomen ist, weil die Vegetation in Deutschland eben eine andere ist, als in Italien, oder ob du nach Ägypten migrierst um Pyramiden zu bauen.

Dass schon lange in fast sämtlichen Klimazonen der Erde Menschen leben, ist doch klar.
Und man könnte sich an einen solchen Klimawandel schon anpassen. Das würde aber Kosten verursachen. Und Flora und Fauna würde Schwierigkeiten haben, sich ohne gezielte Unterstützung anzupassen. Flüsse würde andere Wassermengen transportieren, usw.

In der Toskana leben kann man schon, nicht nur in der deutschen. Aber der Wandel muss erst einmal vollzogen sein - weltweit.

Mir ist jetzt echt nicht ganz klar, ob du Zukunft und Vergangenheit nicht auseinanderhalten kannst.

Es geht nicht um eine Erwärmung um ein halbes oder ein Grad.

Olliver
28.02.2012, 14:15
Hier nun lediglich den Temperaturanstieg seit 1996:

http://woodfortrees.org/graph/hadcrut3gl/from:1969/plot/hadcrut3vgl/from:1969/trend (http://woodfortrees.org/graph/hadcrut3gl/from:1969/plot/hadcrut3vgl/from:1969/trend)


Ich wusste, du hast Schwierigkeiten, einfachste Grafiken zu lesen!
Tip , schau mal auf das Jahr

Außerdem handelt es sich bei deiner Grafik um eine homogenisierte WIE du das so schön formulierst. Ich bezeichne das als Fälschung in Richtung WARM


Durch diese Homogenisierung (Abschaltung von Zivilisations-fernen Messtationen) ist eine Wärme-Insel-Effekt-Korrektur nötig.!.
.

r2d2
28.02.2012, 14:40
Der Hinweis auf die Ungereimtheiten seiner Messmethoden war eigentlich deutlich genug. Auch und gerade hinsichtlich seines "Szenario B". Nur weil Du das nicht zur Kenntnis nehmen möchtest, handelt es sich nicht um eine ad hominem-Attacke. Zumal Herr Hansen immerhin die Verantwortung für seine Äußerungen selbst zu tragen hat. Es ist ja nicht so, daß wir hier über böswillige Unterstellungen sprächen.
Der Hinweis auf die Korrektheit seines Modells, war ja auch deutlich genug. Das wurde zwischenzeitlich empirisch bestätigt. Die vermeintlichen Ungereimtheiten dagegen sind es nicht.

r2d2
28.02.2012, 14:44
Ich wusste, du hast Schwierigkeiten, einfachste Grafiken zu lesen!
Tip , schau mal auf das Jahr

Außerdem handelt es sich bei deiner Grafik um eine homogenisierte WIE du das so schön formulierst. Ich bezeichne das als Fälschung in Richtung WARM


Durch diese Homogenisierung (Abschaltung von Zivilisations-fernen Messtationen) ist eine Wärme-Insel-Effekt-Korrektur nötig.!.
.
Ich hatte einen Zahlendreher, tut mir leid. Tipp: schau mal auf die Jahreszahlen auf deiner sehr unpräzisen Grafik, die du verlinkt hast und dann schau dir eine etwas neuere an, die auch die neoklimatologischen Informationen beinhaltet.

Man sollte zwar keine Äpfel mit Birnen vergleichen, aber letztendlich geht es dann doch wieder darum, welche physikalischen Wirkungen Treibhausgase haben. Solange eine Meinungsdifferenz in dieser Frage existiert, ist es irrelevant, ob das mittelalterliche Klimaoptimum nun 0,2 °C stärker oder schwächer sich in den Temperaturdaten niedergeschlagen hat. Das sind nämlich Peanuts.

Dieser schwarze Anstieg nach oben, den man in dieser Grafik findet, fehlt deiner nämlich:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4f/1000_Jahr_Temperaturen-Vergleich.png

Das ist eigentlich der Hauptunterschied zwischen den beiden Grafiken.

Ja klar, wenn EIKE doppelt homogenisiert, und die Daten dann kein Schwein beachtet, auch Singer, Lindzen oder Spencer nicht, ist das keine Fälschung. Wenn Klimatologen weltweit ihre regional gemessenen Werte homogenisieren, nicht nur eine kleine Handvoll von Wissenschaftlern, die sich persönlich kennen, diese in einem peer review Verfahren zur kritischen Prüfung vorlegen, und diese dann auch noch ganz gut mit Satellitenmessungen übereinstimmen, ist es eine Fälschung, da ja sämtliche Personen und nicht nur Reinhard Böhm oder Schönwiese, von dem deine Grafik mitentwickelt wurde, und der den Klimatrendatlas für Deutschland erstellt, an einer großen Weltverschwörung mitwirken.

Wenn es dir nicht klar ist, dass die neoklimatologischen Daten sogar zuverlässiger sind, wie deine, die nur aus Proxies ermittelt werden konnten, dann ist dir nicht zu helfen.

Wenn du selbst die besten Temperaturdaten, die wir haben, anzweifelst und lieber gefälschten Daten vertraust, dann kannst du das Verlinken von offiziellen Daten, die von Weltverschwörern generiert wurden, völlig einstellen.

Von Schönwiese würd ich dann an deiner Stelle auch nichts mehr verlinken.

Nikolaus
28.02.2012, 14:58
Nee, kein Thema- habe das Buch noch nicht ganz gelesen, da der Stil sehr ermüdend ist und ich im Moment anderes um die Ohren habe.Lass es bleiben. Es wird dir nicht gefallen. Der Großteil seiner Aussagen ist nämlich fundiert und korrekt. Ganz ganz langweilige Lektüre für Klimaskeptiker.

r2d2
28.02.2012, 15:28
Sag mal Du Volltrottel, kannst Du nicht mal deine Fresse halten

Daten stammen aus UNSEREM EISZEITALTER..letze 800 000 taused .Polkappen
nie Eisfrei ..30 Milionen Jahren.

Rede nur weiter so einen Stuss..ich such dich auf und poliere dir die Fresse Du Arschloch.

Sorry Admin lass es ein paar Min.stehen..lösche es dann und schmeiss mich aus diesen Forum raus... Diese Drecksau...
Wie zu erwarten. Da argumentiert jemand der uniformiert ist, aus persönlichem Unglauben heraus.

Auch wikipedia reicht bereits um das nachzulesen, was ich schreibe. Übrigens: Auch in wikipedia wird bereits darauf geachtet, dass auch auf Quellen verwiesen wird. Wer will kann daher die Aussagen in wikipedia auch in der Fachliteratur prüfen.

r2d2
28.02.2012, 16:03
Lass es bleiben. Es wird dir nicht gefallen. Der Großteil seiner Aussagen ist nämlich fundiert und korrekt. Ganz ganz langweilige Lektüre für Klimaskeptiker.
Der Link auf das youtube video mit Zillmer ist nun schon krass. Der mit seinem abiotischem Kohlenstoff und Kohlenwasserstoff, Sintfluthypothese, seinen Annunaki, diesen außerirdischen Wesen, die uns Menschen erschaffen haben sollen: dem soll nun wohl auch noch ein Platz in der wissenschaftichen Forschung eingeräumt werden, weil man ja sonst, der "Freiheit der Wissenschaft" beschneidet, und keine kritischen Meinungen zulässt! Da hat ein Klimaleugner etwas gefunden!

Ins MDR darf Zillmer allerdings reden. Und seine Bücher werden auch nicht zensiert und werden gekauft.

Nikolaus
28.02.2012, 16:26
Der Link auf das youtube video mit Zillmer ist nun schon krass.
Ich dachte es ginge um Varenholts "Kalte Sonne"?
Gelesen habe ich es nicht; nur eine Diskussion mit ihm gehört. Und da habe ich nichts grundsätzlich falsches oder aufsehenerregendes mitbekommen.
Im Prinzip nur, daß er von einer langsameren Erwärmung ausgeht, weil er die Auswirkung der Sonne anders einschätzt. Aufgrund einer Hypothese. Gleichzeitig aber einräumt, daß er von der Sache selbst keine Ahnung hat.

Skaramanga
28.02.2012, 17:24
Sie können und wollen es einfach nicht lassen.



Trotz Kältewelle: Winter zu warm - Frühling kommt
Offenbach - Trotz wochenlanger Eiseskälte mit sibirischen Temperaturen: Der Winter 2011/2012 war insgesamt zu warm.
...


http://www.ksta.de/servlet/OriginalContentServer?pagename=ksta/NewsTicker/NTicFrameMeldung&listid=1105108599386&aid=1330001492533

Welch ein schöner Trost für die fast 1000 Kältetoten allein in Europa.

Diese Arschlöcher gehören bei der nächsten Kältewelle nackt an die Laterne gefesselt.

r2d2
28.02.2012, 17:40
Ich dachte es ginge um Varenholts "Kalte Sonne"?
Gelesen habe ich es nicht; nur eine Diskussion mit ihm gehört. Und da habe ich nichts grundsätzlich falsches oder aufsehenerregendes mitbekommen.
Im Prinzip nur, daß er von einer langsameren Erwärmung ausgeht, weil er die Auswirkung der Sonne anders einschätzt. Aufgrund einer Hypothese. Gleichzeitig aber einräumt, daß er von der Sache selbst keine Ahnung hat.
Es wäre schön, wenn zumindest das möglich wäre.

Aber hier im Themenstrang geht es darum alles mögliche Zusammenzuklauben, wenn es nur der gängigen Theorie widerspricht. Über Vahrenholts Theorie zu diskutieren, und sei es auch nur unter Nutzung seiner medialen Aussagen, ist hier in diesem Themenstrang nicht konsequent realisierbar. Da streut dann einer schon auch mal Aussagen von einem Zillmer über abiotisches Öl ein und demnächst redet man dann über Sintflut und Anunnaki.
http://politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5199040&viewfull=1#post5199040

Für andere steht schon fest, dass Vahrenholt auch totalen Unsinn geschrieben hat.
http://politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5198800&viewfull=1#post5198800

Auch kotzfisch geht nicht wie Vahrenholt davon aus, dass der CO2-Anstieg und Methan-Anstieg in der Atmosphäre seit der Industrialisierung vollständig oder nahezu vollständig beim Methan auf anthropogene Emissionen zurückzuführen sind. Er könnte aber vielleicht einige "Rosinen" in dem Buch finden, die auch Svensmark geäußert hat, die er dann dennoch bringt, da sie der gängigen Theorie widersprechen.

Zillmer ins Spiel zu bringen, fand ich persönlich nun eben für besonders krass. Übrigens ist auch das Känozoische Eiszeitalter völliger Humbug.
http://politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5198480&viewfull=1#post5198480

Olliver
28.02.2012, 18:08
Man sollte zwar keine Äpfel mit Birnen vergleichen,

Und du kommst mit der nachweislich gefälschten Spaggetti-Fälschung?
Sie war Grundlage des (Michael)-Mann-made-KlimaWarming!


Der Temperatursprung in der Gegenwart ist nur deshalb praktisch senkrecht, weil er gefälscht ist.
Schlecht gefälscht, das solltest du aber längst wissen!
Die Klimaforschung eine einzige Lüge, die Erderwärmung eine Erfindung
Eine schlechtere Fälschung als die des IPCC über die angebliche Erwärmung wirst du kaum finden können:
http://www.klimaskeptiker.info/img/mwp_graph_compare.gif
http://www.klimaskeptiker.info/img/mwp_graph_compare.gif

….während dessen es um das Jahr 1200 deutlich wärmer war als gegenwärtig, wollen die Anhänger der AGW-Hypothese als auf Europa begrenztes Phänomen marginalisieren. Jetzt liefert eine Studie weitere Belege für den globalen Charakter der mittelalterlichen Warmzeit.
Vergleich zwischen Hockeystick und Temperarturverlauf mit mittelalterlichem Klimaoptimum
Der gefälschte Hockeystick nach Mann et al. (oben)
im Vergleich zu einer Darstellung des europäischen Temperaturverlaufs,
die das mittelalterliche Klimaoptimum deutlich zeigt
Und all die entlarvenden Fälschungs-Emails, hat es die nie gegeben?
“Wer Wetterstationen-Messwerte nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt (wie der Klima-Schwindelrat IPCC), wird mit nacktem Hintern dem klimaerwärmten germanischen Hochsommer nicht unter zwei Jahren ausgesetzt!”

r2d2
28.02.2012, 18:28
Und du kommst mit der nachweislich gefälschten Spaggetti-Fälschung?
Sie war Grundlage des (Michael)-Mann-made-KlimaWarming!
Nein, die war nicht einmal mit dabei, sondern eine andere Rekonstruktion von Mann et. al.. Aber das sind gleich mehrere Temperaturrekonstruktionen von verschiedenen Teams aus unterschiedlichen Proxies mit zum Teil deutlichen Abweichungen. Und du kommst hier wieder mit unscharfen Grafiken, die hier eine einzige Rekonstruktion vorstellen, wobei die untere sich auf Europa beschränkt, der aktuelle Temperaturanstieg um ca. 0,8 °C offensichtlich fehlt, den es auch in Europa gab, und der hier sogar etwas über dem Schnitt lag.

Wir sind mit den 0,8 °C zusätzlich auch bereits über dem Optimum das deine Grafik zeigt oder zumindest fast gleichauf, wenn man es nicht ganz banal unter den Tisch kehrt. Und nun gibt es eine Theorie, die sagt, dass das erst der Anfang einer Erwärmung war.

Auch wenn man deine Grafik, mit Korrektur am Ende akzeptiert ist das in Ordnung. Die Daten aus Proxies sind noch ungenau. Deine befindet sich noch im Rahmen der Unsicherheiten. Nur der Zipfel am Ende wird weggelassen.

Es geht mir um die 0,8 °C die doch in den Medien so oft erwähnt werden und deiner Grafik offensichtlich fehlen.

Ingeborg
28.02.2012, 18:30
KLiMAWANDEL als irrer Schwindel entlarvt.

Leider müssen wir noch 10 Jahr warten, bis es der letzte Depp gerafft hat.

Ingeborg
28.02.2012, 18:31
Sie können und wollen es einfach nicht lassen.



http://www.ksta.de/servlet/OriginalContentServer?pagename=ksta/NewsTicker/NTicFrameMeldung&listid=1105108599386&aid=1330001492533

Welch ein schöner Trost für die fast 1000 Kältetoten allein in Europa.

Diese Arschlöcher gehören bei der nächsten Kältewelle nackt an die Laterne gefesselt.

Da bin ich 'DAF'ÜR!!

Olliver
28.02.2012, 18:35
Einmal abgesehen davon, dass die Grafik sehr ungenau ist,

Über Grafiken mosern, aber selbst nur Spaghetti-Fälschungen anbieten.
Wenn ich Spaghetti mag, gehe ich zu meinem Italiener, NICHT zu den IPCC-ÖKO-Stalinisten,

das schmeckt besser.

Eine bessere?

http://westinstenv.org/wp-content/postimage/Lappi_Greenland_ice_core_10000yrs.jpg

Damit dir auch klar wird, wohin die Reise geht langfristig, nach UNTEN, kälter, Milanchovich trommelt, nur kannst du es nicht hören.
Nicht einmal fühlen!

Ab wieviel Kältetoten pro Winter wirst du mit Nachdenken beginnen?

1000?
10 000?
100 000?

Olliver
28.02.2012, 18:46
KLiMAWANDEL als irrer Schwindel entlarvt.

Leider müssen wir noch 10 Jahr warten, bis es der letzte Depp gerafft hat.


Die Klima-Fälscher-Vereins-Ganoven schaffen das in 20 Jahren noch nicht!
Sie sind beratungs-resistent und selbst nachgewiesene Climategate-eMails erkennen sie nicht als Entlarvung!

Ingeborg
28.02.2012, 19:33
Die Klima-Fälscher-Vereins-Ganoven schaffen das in 20 Jahren noch nicht!
Sie sind beratungs-resistent und selbst nachgewiesene Climategate-eMails erkennen sie nicht als Entlarvung!

die FAKTEN werden für sich selbst sprechen

r2d2
28.02.2012, 20:32
Über Grafiken mosern, aber selbst nur Spaghetti-Fälschungen anbieten.
Wenn ich Spaghetti mag, gehe ich zu meinem Italiener, NICHT zu den IPCC-ÖKO-Stalinisten,

das schmeckt besser.

Eine bessere?

http://westinstenv.org/wp-content/postimage/Lappi_Greenland_ice_core_10000yrs.jpg

Damit dir auch klar wird, wohin die Reise geht langfristig, nach UNTEN, kälter, Milanchovich trommelt, nur kannst du es nicht hören.
Nicht einmal fühlen!

Ab wieviel Kältetoten pro Winter wirst du mit Nachdenken beginnen?

1000?
10 000?
100 000?
Du weißt aber noch, was meine Frage auf deine Behauptung war, dass wärmer besser ist und eisfreie Polkappen gut wären? Und dir ist klar, das das nun schon die dritte Grafik ist, der ein neoklimatolgisches Häkchen am Ende fehlt, auf das du nicht weiter eingehst? Das einfach mittels Ignoranz verschwindet? Und dir ist auch klar, dass in Grönland aufgrund schwindendem bzw. steigendem Albedo sich ein Klimawandel extremer abzeichnet als global?

Und das Theorien bei denen Piratenaufkommen mit Storchenpopulationen korrelieren nichts taugen, wenn man die dahinterstehenden wissenschaftlichen Zusammenhänge schlichtweg ignoriert?

Aber natürlich ist auch Alley, von dem die Grafik hier stammt, ein Klimahysteriker!!!

Der Vortrag ist über eine Stunde lang:
http://www.agu.org/meetings/fm09/lectures/lecture_videos/A23A.shtml