PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 [50] 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111

romeo1
22.05.2012, 15:56
Es war zu erwarten, dass nun eine Denunziation nach der anderen hier im Forum kommt.

Michael Mann war der Erste, der Temperaturrekonstruktionen aus Baumringproxies vornahm.


http://www.nzz.ch/nachrichten/hintergrund/wissenschaft/die_epische_diskussion_ueber_die_hockeyschlaegerku rve_1.9423463.html

Aber hier im Forum sind ja keine Klimaskeptiker, sondern Klimaleugner aktiv.


Blubbert ausgerechnet ein hysterischer Klimataliban.

kotzfisch
22.05.2012, 16:22
Aus ein paar lächerlichen Zirbelkieferproxies bastelte er ein Kürvchen, dessen HS Gestalt
jede Eingabe nachgebildet hätte, da das Modell so programmiert war.

Wenn solche dreisten Kunstgriffe keine Fälschung sind, was muß man dann tun, um von Euch
Hysterikern als Fälscher betitelt zu werden?

Nikolaus
22.05.2012, 16:40
Aus ein paar lächerlichen Zirbelkieferproxies bastelte er ein Kürvchen, dessen HS Gestalt
jede Eingabe nachgebildet hätte, da das Modell so programmiert war.

Wenn solche dreisten Kunstgriffe keine Fälschung sind, was muß man dann tun, um von Euch
Hysterikern als Fälscher betitelt zu werden?Nun, per Definitionem ist ein Fälscher jemand, der etwas fälscht.

Olliver
22.05.2012, 17:17
Nun, per Definitionem ist ein Fälscher jemand, der etwas fälscht.

26842

Wer Klima-Optimum des Mittelalters weg-fälscht gehört in den Knast!

kotzfisch
22.05.2012, 17:30
Nun, per Definitionem ist ein Fälscher jemand, der etwas fälscht.

Eben.
Oder manipuliert.
#12254 und an 1000 Stellen anderswo: es ist nach allen landläufigen Kriterien BETRUG!

Nikolaus
22.05.2012, 18:43
Eben.
Oder manipuliert.
#12254 und an 1000 Stellen anderswo: es ist nach allen landläufigen Kriterien BETRUG!Wer hat welche Daten manipuliert?

Nikolaus
22.05.2012, 18:54
26842
Wer Klima-Optimum des Mittelalters weg-fälscht gehört in den Knast!
26845
Und nu?

Olliver
22.05.2012, 18:56
Und nu?

Watt nu?

Wer mit Spaghetti um sich wirft sollte sich nicht wundern, wenn er sich daran aufhängt!
:2faces::2faces::2faces:

Rikimer
22.05.2012, 20:18
Es war zu erwarten, dass nun eine Denunziation nach der anderen hier im Forum kommt.

Michael Mann war der Erste, der Temperaturrekonstruktionen aus Baumringproxies vornahm.


http://www.nzz.ch/nachrichten/hintergrund/wissenschaft/die_epische_diskussion_ueber_die_hockeyschlaegerku rve_1.9423463.html

Aber hier im Forum sind ja keine Klimaskeptiker, sondern Klimaleugner aktiv.

Plaedierst du fuer die Erweiterung des Paragraphen 130 fuer Klimaleugner?

Das Ganze nimmt Formen eines hysterischen Kultes an, indem die Menschen an ein neue Art von Naturreligion herangefuehrt werden sollen, wo die Wissenschaft den Namen schon laengst nicht mehr verdient, welchen diese zu tragen wagen.

MfG

Rikimer

Skaramanga
23.05.2012, 10:20
Plaedierst du fuer die Erweiterung des Paragraphen 130 fuer Klimaleugner?

Das Ganze nimmt Formen eines hysterischen Kultes an, indem die Menschen an ein neue Art von Naturreligion herangefuehrt werden sollen, wo die Wissenschaft den Namen schon laengst nicht mehr verdient, welchen diese zu tragen wagen.

MfG

Rikimer

http://voodooneworleans.com/img/baronsamedishirt.jpg

r2d2
24.05.2012, 11:36
Plaedierst du fuer die Erweiterung des Paragraphen 130 fuer Klimaleugner?

Das Ganze nimmt Formen eines hysterischen Kultes an, indem die Menschen an ein neue Art von Naturreligion herangefuehrt werden sollen, wo die Wissenschaft den Namen schon laengst nicht mehr verdient, welchen diese zu tragen wagen.

MfG

Rikimer
Es geht um Paragraph 187. Und der muss nicht erweitert werden. Klimaleugner sind wahrscheinlich tatsächlich so blöde, dass sie nicht wider besseres Wissen Michael Mann verleumden. Verleumdung aus Dummheit ist nicht strafbar und dennoch hört hier dann der Spass auf. Sachlichkeit kann man Personen, die mit argumentum ad hominem um sich werfen, sicherlich nicht unterstellen. Mit "Naturreligion" hat das recht wenig zu tun.

Aber es nimmt tatsächlich Formen eines hysterischen Kultes an, wenn man eine Person, die erstmals eine neue wissenschaftliche Methode entwickelt und die Ergebnisse dieser Methode veröffentlicht, als Fälscher bezeichnet und fordert, dass er in den Knast gehört.

kotzfisch
24.05.2012, 11:44
Entschuldige, Manns Kürvchen ist eine der groteskesten Manipulationen in der Wissenschaftsgeschichte.
Warum zum Beispiel, hat er sich jahrelang geweigert, seine Daten zu veröffentlichen?
Wenn sein Modell in Ordnung ist, was treibt dann Deiner Ansicht nach Intyre und Kiltrick an?
Sind das Paranoiker, Spinner, können die nicht rechnen?

Erzähle mal, damit auch die Skeptiker-Deppen einmal etwa kapieren.

kotzfisch
24.05.2012, 11:45
Dazu von Storch im Spiegel- er ist ja nun unverdächtig, ein Skeptiker zu sein.
Wörtlich: Die Kurve ist Quatsch!
Genau:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-32362275.html

r2d2
24.05.2012, 12:09
Entschuldige, Manns Kürvchen ist eine der groteskesten Manipulationen in der Wissenschaftsgeschichte.
Welches? Alle seine Kürvchen oder nur das von 1998? Und auch die anderen Kürvchen, außer die, die sich Klimaleugner herauspicken, weil sie in ihr Weltbild passen?

kotzfisch
24.05.2012, 12:17
Das Hockey Dingens- von was reden wir denn hier?
Bitte!

r2d2
24.05.2012, 12:46
Das Hockey Dingens- von was reden wir denn hier?
Bitte!
Zuerst sollte geklärt werden, ob Mann überhaupt Fehler unterlaufen sind, was, wenn ein neues Verfahren zur Temperaturrekonstruktion angewendet wird, durchaus möglich ist.

Bevor man Mann dann Datenmanipulation vorwirft, was ein schwerer Vorwurf ist, sollte dann auch noch geklärt werden, ob dies so gezielt geschah, wie das unten zu sehen ist oder einfach damit zu tun haben könnte, dass Mann Neuland in der Wissenschaft betreten hat:
26882
Die Temperaturdaten zwischen 1900 und 2000 sind nämlich auf dieser Grafik eindeutig falsch wiedergegeben.

Und dann stellt sich noch die Frage, inwieweit heute noch die Grafiik von Mann überhaupt überbewertet werden sollte. Es gibt neuere Temperaturrekonstruktionen, die mit verbesserten Auswertungsverfahren erstellt wurden. Wenn es also um die AGW-Theorie geht und nicht darum, eine Person schlecht zu machen, wäre es sinnvoller, auf diese neueren Rekonstruktionen zurückzugreifen.

Skaramanga
24.05.2012, 15:19
Und täglich pfeift das Klima-Tier ...

http://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/naturkatastrophen-und-hunger-der-klimawandel-ist-ein-billionengrab_aid_757773.html

http://www.freakingnews.com/pictures/33500/Marmot-in-the-Sliced-Moon-----33713.jpg

Hoamat
24.05.2012, 15:33
...... Aber es nimmt tatsächlich Formen eines hysterischen Kultes an, wenn man eine Person, die erstmals eine neue wissenschaftliche Methode entwickelt und die Ergebnisse dieser Methode veröffentlicht, als Fälscher bezeichnet und fordert, dass er in den Knast gehört.


Staatlich geförderter Irrer wäre wohl das passenderere Wort dafür ;)


" ..... erstmals eine neue wissenschaftliche Methode entwickelt ..." har har ^^ *Bruahahaahaaaaaaaa*

Ingeborg
25.05.2012, 10:17
Ganz abgesehen davon, dass den ganzen Klimawahn für eine Neuauflage des Ablasshandels im späten Mittelalter halte, sollte man einmal über Folgendes nachdenken:
Die Erde war in 90 % ihrer Geschichte vollkommen eisfrei. Der CO2-Gehalt in der Atmosphäre war zu Zeiten der Dinosaurier deutlich höher als heute, führte zu erheblichem Pflanzenwachstum und ermöglichte überhaupt das Existieren derartiger monströser Lebensformen.
Natürlich ändert sich das Klima immer und der Mensch hasst nichts mehr als Veränderungen. Beeinflussen lässt sich das aber leider nicht...

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/schaetzung-co2-emissionen-auf-rekordniveau-gestiegen-11762494.html


nur die Kommentare lesen

Ingeborg
25.05.2012, 10:19
Und täglich pfeift das Klima-Tier ...

http://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/naturkatastrophen-und-hunger-der-klimawandel-ist-ein-billionengrab_aid_757773.html

http://www.freakingnews.com/pictures/33500/Marmot-in-the-Sliced-Moon-----33713.jpg

Der Klimakritiker Weimer beim Focus wurde ja gefeuert.

Skaramanga
25.05.2012, 13:40
Das Erdzeitalter Karbon, in dem eine geradezu explosive Entwicklung und Vermehrung der Arten und Spezies stattfand - zu keiner Zeit existierte mehr Biomasse auf der Erde! - wies einen CO2-Gehalt der Atmosphäre von 800 ppm auf, das Dreifache des heutigen Wertes.

Noch extremer, der CO2-Anteil zu Zeiten der zweiten, der "Kambrischen Explosion": unglaubliche 4500 ppm, das 12-fache des heutigen Niveaus! Nie wieder nach dieser Zeit gab es eine solche Artenvielfalt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kambrische_Explosion

Klima-Spinner, haltet einfach euer Maul. Ihr redet einen Scheiß zusammen dass es einen graust. Ihr seid Feinde des Lebens, schlicht und ergreifend.

kotzfisch
25.05.2012, 15:26
Und Freunde des leistungslosen Geldabgreifens.

Skaramanga
25.05.2012, 15:39
Und Freunde des leistungslosen Geldabgreifens.

Ja, das wäre auch schlimm wenn plötzlich durch einen hohen atmosphärischen CO2-Gehalt das Pflanzenwachstum explodiert und alle Menschen genug zu essen haben, ganz ohne Monsato, Kunstdünger, UN-FAO, Gutmenschen-NGOs usw.

kotzfisch
25.05.2012, 16:19
Bruhrahrahra......Genau!

romeo1
28.05.2012, 11:01
Heute morgen bei n-tv die neuesten Schreckensmeldungen des Club of Rome, wenn wir jetzt unsere Wirtschaftsweise nicht radikalumstellen und CO2-Emissionen reduzieren, dann droht uns 2052 die große Klimakatastrophe!

Bischen cleverer sind sie mit ihren Verkündungen inzw. geworden. Bei ihren ersten Verkündungen von 40 Jahren sollten zum Ende des 20. Jh. die große Energie- und Rohstoffkrise ausbrechen. Komischerweise habe ich davon nichts mitbekommen. Jetzt hat man die nächste Prophezeiung um 40 jahre in die Zukunft verlegt, so daß man dann keinen der für diese Behauptung Verantwortlichen mehr befragen kann. Wenn ich an die Trefferquote der letzten These denke, dann könnte man sich beruhigt zurücklehnen und sich wirklichen Umweltproblemen zuwenden. Leider werden unsere nikoläusischen Klimakasper das wieder zum Anlaß nehmen, ebenfalls laut aufzuschreien und nach mehr Geld und Einfluß verlangen.

Übrigens, mir fällt gerade ein, um 1998/99 haben diese Herrschaften behauptet, daß wir nur noch 5 Jahren zeit hätten, die Wirtschaft entsprechend den Forderungen der Klimahysteriker umzubauen, ansonsten droht die große Katastrophe. Jetzt haben wir 2012, außer in Europa findet die große Klimakatastrophe nirgends statt. Dem Rest der Welt ist das zunehmend egal.

Affenpriester
28.05.2012, 11:59
Du Vollhonk,

Du hast das gemessen. Oder waren es deine Freunde.

Wie oft noch Du Schloch den Meeresspiegel in mm sogar in cm Bereich zu messen grenzt schon am Größenwahn.

Ihr Trottel seit schon was Besonderes.
Vor allem große Arschlöcher.

Vielleicht steigt ja nicht der Meeresspiegel, vielleicht sinkt ja die Landmasse. Man müsste ja die Entfernung zum Mond messen um das nachzuprüfen.
Und, der Mond entfernt sich pro Jahr um wieviel Millimeter der Erde? Vielleicht gibts ja einen Zusammenhang. :ironie:

Antisozialist
28.05.2012, 13:14
Unglaublich!

Wirallewerdensterben!
:eek::eek::eek:

Betrachten wir zunächst den Meeresspiegel während der vergangenen vier Perioden von Zwischeneiszeiten. Ich habe ein Lineal eingefügt, um klar zu machen, was ich meine.
26816

Wie man an der detaillierten Auflösung seines Graphen sieht, lag der Meeresspiegel nie höher als heute.




Betrachten wir jetzt ihre Temperaturbeobachtungen und die Rekonstruktion:
26817


http://www.eike-klima-energie.eu/klima-anzeige/klimaforscher-hansens-huetchenspiel/

Außerdem wird in vielen Ländern mehr Grundwasser abgepumpt als zufließt, was letztendlich den Meeresspiegel anhebt.

kotzfisch
28.05.2012, 13:52
Die Grundwasserbehauptung ist völliger Unsinn.
Wo wird welches Grundwasser abgepumpt?
Welche Mengen sind das?
In welcher Relation stehen die zum Eintrag in die Weltmeere?
Welche Meßergebnisse gibt es in Bezug auf verminderten Eintrag welcher Flüsse?
Durch wen gemessen und wann, welche Menge?

romeo1
28.05.2012, 14:34
Die Grundwasserbehauptung ist völliger Unsinn.
Wo wird welches Grundwasser abgepumpt?
Welche Mengen sind das?
In welcher Relation stehen die zum Eintrag in die Weltmeere?
Welche Meßergebnisse gibt es in Bezug auf verminderten Eintrag welcher Flüsse?
Durch wen gemessen und wann, welche Menge?

Stimmt. Die übermäßige Nutzung des GW in einigen Trockengebieten hat absolut keinen Einfluß auf den Meeresspiegel. Das ist vollkommen absurd, diese These befindet sich auf dem Niveau der Hohlerdebehauptungen.

Nikolaus
28.05.2012, 14:41
Vielleicht steigt ja nicht der Meeresspiegel, vielleicht sinkt ja die Landmasse.Landmassen sinken und steigen teilweise. Ist aber nur bei Pegelmessungen interessant.
Die Satellitenmessungen beziehen sich dagegen auf die Entfernung zum Erdmittelpunkt.
Genauer gesagt: auf die Änderungen dieser Entfernung. Und das geht sehr präzise.

kotzfisch
28.05.2012, 15:56
Wie präzise denn?
Wer mißt und wann?
Was ist mit der Tide?
Poste eine Primärquelle.

Nikolaus
28.05.2012, 16:02
Wie präzise denn?
Wer mißt und wann?
Was ist mit der Tide?
Poste eine Primärquelle.
-sehr
-Satelliten; andauernd
-Was soll mit der sein?
-Nein

Olliver
28.05.2012, 17:13
Außerdem wird in vielen Ländern mehr Grundwasser abgepumpt als zufließt, was letztendlich den Meeresspiegel anhebt.

Im mm-Bereich, vernachlässigbar, ja.
Verglichen mit einer handelsüblichen, tidengehobenen Monsterwelle! :2faces::2faces::2faces:
;-)

Olliver
28.05.2012, 17:16
Und das geht sehr präzise.

Das ist leider falsch, die müssen justieren ohne Ende, Abweichungen von 20m sind keine Seltenheit.
Der Rest ist Fälschungspotenzial!
:2faces::2faces::2faces:

Poison
28.05.2012, 20:06
Gestern war ein SF Film ähh Waterworld oder so ähnlich. Ich habe nur den Anfang gesehen. Die haben in den Film die globale Klimakatastrophe dargestellt. Nordpol und der Südpol waren dahin.
Das Festland war komplett unter Wasser.

Ich habe mich gefragt, woher plötzlich so viel Wasser kommt.

Solche Szenarien werden ja tatsächlich von verschissenen, verfickten Wissenschaftlern gepredigt.

Das müsst ihr euch mal vorstellen ..unsere Erde nur ein Wasserplanet.

Dabei ist unser Planet heute total austariert.

Hoamat
29.05.2012, 00:55
Gestern war ein SF Film ähh Waterworld oder so ähnlich. Ich habe nur den Anfang gesehen. Die haben in den Film die globale Klimakatastrophe dargestellt. Nordpol und der Südpol waren dahin.
Das Festland war komplett unter Wasser.

Ich habe mich gefragt, woher plötzlich so viel Wasser kommt.

Solche Szenarien werden ja tatsächlich von verschissenen, verfickten Wissenschaftlern gepredigt.

Das müsst ihr euch mal vorstellen ..unsere Erde nur ein Wasserplanet.

Dabei ist unser Planet heute total austariert.


Najaaaa. Ohne Plattentektonik wäre die Erde eine gleichmässige Kugel, mit ~ 2.600m gleichmässiger Meerestiefe ;)

MANFREDM
29.05.2012, 07:34
-sehr
-Satelliten; andauernd
-Was soll mit der sein?
-Nein

Gelogener Müll. Immer noch keine Primärquelle gepostet.

Übrigens: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/ozeane-wetterumschwung-senkt-globalen-meeresspiegel-a-782324.html


Forscher beobachten ein merkwürdiges Phänomen: Im vergangenen Jahrhundert sind die Ozeane angeschwollen - doch seit zwölf Monaten sinkt der globale Meeresspiegel.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/ozeane-wetterumschwung-senkt-globalen-meeresspiegel-a-782324.html

Hoamat
29.05.2012, 10:30
Gelogener Müll. Immer noch keine Primärquelle gepostet.

Übrigens: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/ozeane-wetterumschwung-senkt-globalen-meeresspiegel-a-782324.html


http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/ozeane-wetterumschwung-senkt-globalen-meeresspiegel-a-782324.html


Da steht im Link drinnen:

Hamburg - Der Meeresspiegel ist im weltweiten Durchschnitt in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als einen halben Zentimeter gefallen. Nie zuvor seit Beginn der Satellitenmessungen vor 18 Jahren ist der Wasserstand so deutlich gesunken. Das zeigen globale Daten der University of Colorado in den USA (http://sealevel.colorado.edu/). Ursache seien die Klimaphänomene El Niño und La Niña, erläutert der Nasa-Forscher Josh Willis.


5 Millimeter weniger, hmmmmmmm .......

Welcher Guru erklärte das denn hier nur für unsinnig, da das Niemanden nützen würde ??? :lach:

Skaramanga
29.05.2012, 11:01
Machts wie die Thais und baut Eure Häuser auf 3 Meter hohe Stelzen. Dann können euch die paar Millimeter Meeresanstieg am Arsch vorbei gehen. :D

http://www.siam-property.com/blog/wp-content/uploads/2011/07/traditional-thai-house1.jpg

Klopperhorst
29.05.2012, 12:00
Da steht im Link drinnen:



5 Millimeter weniger, hmmmmmmm .......

Welcher Guru erklärte das denn hier nur für unsinnig, da das Niemanden nützen würde ??? :lach:

Eisaufbau am Südpol.
Die Klimakatastrophe kommt, aber leider eine Kaltzeit.

---

Nikolaus
29.05.2012, 15:44
Gelogener Müll. Immer noch keine Primärquelle gepostet.
"Forscher beobachten ein merkwürdiges Phänomen: Im vergangenen Jahrhundert sind die Ozeane angeschwollen - doch seit zwölf Monaten sinkt der globale Meeresspiegel."Schnee von gestern. Er steigt schon lange wieder
27122

Nikolaus
29.05.2012, 15:49
Die Klimakatastrophe kommt, aber leider eine Kaltzeit.Das ist aber eine verdammt warme Kaltzeit:
27123
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_April_2012.png

Hoamat
29.05.2012, 16:53
Eisaufbau am Südpol.
Die Klimakatastrophe kommt, aber leider eine Kaltzeit.

---

Vermutlich hat das nicht den grossen Ausschlag gegeben, sondern ganz einfach die Abkühlung der Ozeane ?

Auch die Feuchte der Atmosphäre könnte durch allgemeine Abkühlung weniger werden, was auch ne ganze Menge sein kann ???

Egal, die Threadüberschrift "Klimaschwindel" hat sich voll bestätigt :))

Klopperhorst
29.05.2012, 17:26
Das ist aber eine verdammt warme Kaltzeit:
27123
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_April_2012.png

HadCRUT3 sieht etwas anders aus.
Wir sehen vor allem die Stagnation seit 10 Jahren mit leichtem Abwärtstrend in den letzten Jahren.

http://i46.tinypic.com/x4hze8.jpg

---

Olliver
29.05.2012, 18:58
Schnee von gestern. Er steigt schon lange wieder


Wohin nur, ach wohin?!
27128

Die Zeitskala ist übrigens in kyr, also mal 1000Jahre, insgesamt 800.000 Jahre

kotzfisch
29.05.2012, 19:09
Wahrlich alarmierend.

Don
29.05.2012, 20:02
Schnee von gestern. Er steigt schon lange wieder
27122

Wie kann er ein Jahr lang sinken wenn er steigt? Ich stelle mich jetzt mal ganz dumm:
Wir haben ja im Verlauf nicht mehr oder weniger Wasser auf diesem Planeten, zuminderst nicht in einem signifikanten Ausmaß das den Meeresspiegel beeinflussen würde. Nur der Vollständigkeit halber, es taut nix weg was den Spiegel heben würde. Die Arktis ist wurscht weil sie schwimmt, die Antarktis legt massiv an Masse zu und ein paar Randgletscher in Grönland sind nicht wirklich spannend.

Wir hätten es also mit einer Temperaturbedingten Ausdehnung des Wassers zu tun.

Das Gesamtvolumen Meer beträgt ca. 1,34 x 10^18 m³ (mir fällt grade auf daß das völlig wurscht ist)

Der Wärmeausdehnungskoeffizient ist ca. 0,000206 1/K, was bedeutet etwa 0,2 mm pro Meter Wassersäule und K. Um 3mm pro Jahr zu bekommen muß man also nur die obersten 15 m jedes Jahr um 1° aufheizen. Da es seit den 70ern bis etwa 2001 wirklich wärmer wurde und sich diese 15 Meter laufend austauschen stellt das Meer wohl eine Art Memory für diese Aufwärmphase dar die dieser etwas nachläuft. Die ziemlich regelmäßigen Schwankungen der Messungen stellen wohl auch jahreszeitlich bedingte Abkühlphasen dar. Stimmt der Gedanke mit der Nacheilung (insbesondere der Sonnenaktivität) dann dürfte sich das -Spiel sehr bald erledigt haben.

kotzfisch
29.05.2012, 21:23
Es wird kühler, die MS sinken ab- oh mein Gott!

Skaramanga
29.05.2012, 22:34
Schnee von gestern. Er steigt schon lange wieder
27122

http://2.bp.blogspot.com/_AVsjuDHxTkc/TPFaKfVdX6I/AAAAAAAAAGM/7AyaUv7_SIc/S1600-R/thing.16294667.l.jpg

Ganz_unten
30.05.2012, 00:12
Wie kann er ein Jahr lang sinken wenn er steigt? Ich stelle mich jetzt mal ganz dumm:
Wir haben ja im Verlauf nicht mehr oder weniger Wasser auf diesem Planeten, zuminderst nicht in einem signifikanten Ausmaß das den Meeresspiegel beeinflussen würde. Nur der Vollständigkeit halber, es taut nix weg was den Spiegel heben würde. Die Arktis ist wurscht weil sie schwimmt, die Antarktis legt massiv an Masse zu und ein paar Randgletscher in Grönland sind nicht wirklich spannend.

Wir hätten es also mit einer Temperaturbedingten Ausdehnung des Wassers zu tun.

Das Gesamtvolumen Meer beträgt ca. 1,34 x 10^18 m³ (mir fällt grade auf daß das völlig wurscht ist)

Der Wärmeausdehnungskoeffizient ist ca. 0,000206 1/K, was bedeutet etwa 0,2 mm pro Meter Wassersäule und K. Um 3mm pro Jahr zu bekommen muß man also nur die obersten 15 m jedes Jahr um 1° aufheizen. Da es seit den 70ern bis etwa 2001 wirklich wärmer wurde und sich diese 15 Meter laufend austauschen stellt das Meer wohl eine Art Memory für diese Aufwärmphase dar die dieser etwas nachläuft. Die ziemlich regelmäßigen Schwankungen der Messungen stellen wohl auch jahreszeitlich bedingte Abkühlphasen dar. Stimmt der Gedanke mit der Nacheilung (insbesondere der Sonnenaktivität) dann dürfte sich das -Spiel sehr bald erledigt haben.


Entwarnung für den Effekt von Grönlandeis!

27143



Abstract :
Earlier observations on several of Greenland’s outlet glaciers, starting near the turn of the 21st century,
indicated rapid (annual-scale) and large (>100%) increases in glacier velocity.
Combining data from several satellites, we produce a decade-long (2000 to 2010) record
documenting the ongoing velocity evolution of nearly all (200+) of Greenland’s major outlet glaciers,
revealing complex spatial and temporal patterns. Changes on fast-flow marine-terminating glaciers contrast
with steady velocities on ice-shelf–terminating glaciers and slow speeds on land-terminating glaciers.
Regionally, glaciers in the northwest accelerated steadily, with more variability in the southeast and relatively steady flow elsewhere.
Intraregional variability shows a complex response to regional and local forcing.
Observed acceleration indicates that sea level rise from Greenland may fall well below proposed upper bounds.


Conclusion :
Finally, our observations have implications for recent work on sea level rise.
Earlier research used a kinematic approach to estimate upper bounds of 0.8 to 2.0 m for 21st-century sea level rise.
In Greenland, this work assumed ice-sheet–wide doubling of glacier speeds (low-end scenario) or an order of magnitude increase in speeds (high-end scenario) from 2000 to 2010.
Our wide sampling of actual 2000 to 2010 changes shows that glacier acceleration across the ice sheet remains far below these estimates,
suggesting that sea level rise associated with Greenland glacier dynamics remains well below the low-end scenario (9.3 cm by 2100) at present.
Continued acceleration, however, may cause sea level rise to approach the low-end limit by this century’s end.
Our sampling of a large population of glaciers, many of which have sustained considerable thinning and retreat,
suggests little potential for the type of widespread extreme (i.e., order of magnitude) acceleration represented in the high-end scenario (46.7 cm by 2100).
Our result is consistent with findings from recent numerical flow models (34).

http://www.pensee-unique.fr/images/meyssi.jpg


Abstract.
In this study we focus on the sea level trend pattern observed by satellite altimetry in the tropical Pacific over the 1993–2009 time span (i.e. 17 yr).
Our objective is to investigate whether this 17-yr-long trend pattern was different before the altimetry era, what was its spatio-temporal variability
and what have been its main drivers. We try to discriminate the respective roles of the internal variability of the climate system and of external forcing factors,
in particular anthropogenic emissions (greenhouse gases and aerosols). On the basis of a 2-D past sea level reconstruction over 1950–2009
(based on a combination of observations and ocean modelling) and multi-century control runs
(i.e. with constant, preindustrial external forcing) from eight coupled climate models,
we have investigated how the observed 17-yr sea level trend pattern evolved during the last decades and centuries,
and try to estimate the characteristic time scales of its variability.
For that purpose, we have computed sea level trend patterns over successive 17-yr windows (i.e. the length of the altimetry record),
both for the 60-yr long reconstructed sea level and the model runs. We find that the 2-D sea level reconstruction shows spatial trend patterns
similar to the one observed during the altimetry era. The pattern appears to have fluctuated with time with a characteristic time scale of the order of 25–30 yr.
The same behaviour is found in multicentennial control runs of the coupled climate models.
A similar analysis is performed with 20th century coupled climate model runs with complete external forcing (i.e. solar plus volcanic variability and changes in anthropogenic forcing).

Results suggest that in the tropical Pacific, sea level trend fluctuations are dominated by the internal variability of the ocean–atmosphere coupled system.
While our analysis cannot rule out any influence of anthropogenic forcing, it concludes that the latter effect in that particular region is still hardly detectable.

27146

Olliver
30.05.2012, 12:26
Wie kann er ein Jahr lang sinken wenn er steigt? Ich stelle mich jetzt mal ganz dumm:
Wir haben ja im Verlauf nicht mehr oder weniger Wasser auf diesem Planeten, zuminderst nicht in einem signifikanten Ausmaß das den Meeresspiegel beeinflussen würde. Nur der Vollständigkeit halber, es taut nix weg was den Spiegel heben würde. Die Arktis ist wurscht weil sie schwimmt, die Antarktis legt massiv an Masse zu und ein paar Randgletscher in Grönland sind nicht wirklich spannend.



http://www.youtube.com/watch?v=JfGCWR_wzNI

Nikolaus
30.05.2012, 14:08
HadCRUT3 sieht etwas anders aus.Na logisch sieht das etwas anders aus. Das sind ja auch keine Satellitendaten sondern Werte von Bodenstationen. Mit unvollständiger Abdeckung. Eine neue Kaltzeit kann man hier aber auch nicht erkennen.

Nikolaus
30.05.2012, 14:18
Wie kann er ein Jahr lang sinken wenn er steigt? Während er sinkt, steigt er natürlich nicht.
Er steigt mittelfristig-obwohl er kurzfristig sinkt. Bzw. gesunken ist, denn wie gesagt, ist das schon wieder Schnee von gestern und hat sich erledigt.

Registrierter
30.05.2012, 14:23
Wie kann er ein Jahr lang sinken wenn er steigt? Ich stelle mich jetzt mal ganz dumm:
Wir haben ja im Verlauf nicht mehr oder weniger Wasser auf diesem Planeten, zuminderst nicht in einem signifikanten Ausmaß das den Meeresspiegel beeinflussen würde. Nur der Vollständigkeit halber, es taut nix weg was den Spiegel heben würde. Die Arktis ist wurscht weil sie schwimmt, die Antarktis legt massiv an Masse zu und ein paar Randgletscher in Grönland sind nicht wirklich spannend.


Don,
Du solltest dringend das Prinzip von Archimedes noch einmal im Nachhilfeunterricht für die Mittelstufe ansprechen.
Wenn Süßwasser-Eisberge im Salzwasser schwimmen und auftauen, dann steigt der Wasserspiegel, da Salzwasser eine höhere Dichte hat.

Demnach spielt die Arktis eben doch eine Rolle.
Was aber bei der ganzen Diskussion immer vernachlässigt wird, ist die Veränderung des Auffangbeckens, also die Geometrie des Erdballes, der sich an verschiedenen Stelen ständig verändert, der Meeresboden hebt und senkt sich.

Schon von daher sind die meisten Messungen Unsinn.

r2d2
30.05.2012, 17:08
Wie kann er ein Jahr lang sinken wenn er steigt? Ich stelle mich jetzt mal ganz dumm:
Wir haben ja im Verlauf nicht mehr oder weniger Wasser auf diesem Planeten, zuminderst nicht in einem signifikanten Ausmaß das den Meeresspiegel beeinflussen würde.
Was im Detail zu diesen kleineren Schwankungen führen könnte, weiß ich auch nur teilweise. Aber in den Warmzeiten der Vergangenheit war der Meeresspiegel höher als in den Kaltzeiten. In der EEM-Warmzeit stieg der Meeresspiegel um 4 bis 6 Meter. Um 123.5 kyr soll der Meeresspiegelanstieg 1,5–2,5 m pro Jahrhundert betragen haben.
http://www.vliz.be/imisdocs/publications/136605.pdf

Wie schnell oder langsam der Meeresspiegelanstieg nun zukünftig tatsächlich stattfinden wird, würde ich auch gerne genauer wissen.

Don
30.05.2012, 18:11
Don,
Du solltest dringend das Prinzip von Archimedes noch einmal im Nachhilfeunterricht für die Mittelstufe ansprechen.
Wenn Süßwasser-Eisberge im Salzwasser schwimmen und auftauen, dann steigt der Wasserspiegel, da Salzwasser eine höhere Dichte hat.


Und du solltest mal etwas Vernünftiges lernen anstatt zu versuchen im dir nicht gebührenden akademischen Elfenbeinturm das Glockenspiel zu läuten.

Meerwaser enthält ca. 3,5% GG% Salz. Was ingenieurtechnisch überschlägig bedeutet da0 es eine rund 1,5% höhere Dichte hat als reines Wasser.
die Tabelle sagt ca. 2,5%. Close enough.

Was bedeutet daß 2,5% des schwimmenden schmelzenden Süßeassereises zur Volumenvergrößerung führen.

That's fucking ridiculous.

Nikolaus
30.05.2012, 20:08
Was bedeutet daß 2,5% des schwimmenden schmelzenden Süßeassereises zur Volumenvergrößerung führen.
That's fucking ridiculous.Das kann man wirklich vergessen.

Bellerophon
01.06.2012, 20:30
Ich seh schon deutsche Rentner mit ihren Nordicwalkingstöcken, die mit dem Lineal den Meeresspiegel am Strand messen und sich auf nem Teelicht ihre Brühe warm machen.... bis sie vom südländischen Strandwart mit Stockschlägen ins Gesicht an den Hunde-und-Deutschenstrand vertrieben werden.... in der Ferne rosten und verfallen die Offshore-Windräder, mit denen die Niederländer die deutschen Deppen abgekocht haben....davor tuckert der deutsche Atom-Flugzeugträger "Gazi Osman Paşa" in Richtung Skagerrak und im Hinterland bauen Franzosen oder Chinesen für die neuen Herren Almanyas AKWs....

Skaramanga
02.06.2012, 00:29
Da ich Mitleid mit Euch habe, habe ich für ein Offroad-Event in Frankreich meinen 4-Liter V8 vorübergehend reaktiviert und zugelassen, und werde mit 23 l/100km ohne Kat ein wenig dazu beitragen, dass der Sommer lang und warm wird. Und grillen werden wir wie die Geisteskranken, Tag und Nacht! Aus Argentinien eingeflogene Steaks auf Holzkohle aus Bio-Tropenhölzern. Damit's ein schöner Sommer wird! :D

http://www.welt.de/multimedia/archive/00316/sommer_BM_Berlin_Be_316598g.jpg

Ganz_unten
02.06.2012, 18:50
Da ich Mitleid mit Euch habe, habe ich für ein Offroad-Event in Frankreich meinen 4-Liter V8 vorübergehend reaktiviert und zugelassen, und werde mit 23 l/100km ohne Kat ein wenig dazu beitragen, dass der Sommer lang und warm wird. Und grillen werden wir wie die Geisteskranken, Tag und Nacht! Aus Argentinien eingeflogene Steaks auf Holzkohle aus Bio-Tropenhölzern. Damit's ein schöner Sommer wird! :D

http://www.welt.de/multimedia/archive/00316/sommer_BM_Berlin_Be_316598g.jpg

Schöner Schnappschuss!
Steaks auf Bio-Tropenholz grillen, geil!

http://www.nationalreview.com/articles/300877/climategate-continues-andrew-montford

Poison
02.06.2012, 20:04
Es wird doch eigentlich Zeit die Klimaapostel die den menschengemachten Klimawandel heraufbeschworen und propagandiert haben auf das Härteste zu bestrafen.
Z.B. die PIK.Ärsche wie Schellnhuber vor allem der Rahmsdoof.

Enteignen und aus Deutschland, mit sämtlichen Musels und Schmarotzern rausjagen.
Wir geben ihnen 2 Wochen Zeit.Ist die Zeit abgelaufen, sollte Blut spritzen.
Den Lativ hängen wir am Sack auf.

Es wird zeit. Keine Gnade für Volksschädlinge und Verräter.

2008 hat die Ingeborg diesen Threat eröffnet. Immer dreister sind
die Klimaärsche geworden.

Jo...meine Meinung, obwohl mir das mittlerweile Wurst sein kann. Ich
bin in dem Alter, wo ich sagen kann "nach mir die Sinnflut".

Ach, ich denke zum ersten mal an unsere Kinder(die waren mir früher Wurst)

Die dürfen diese Scheisse ausbaden ......och Gott ich fürchte mich.....naja nach mir die......

Ingeborg
03.06.2012, 21:05
Kachelmannwetter

Seltenes Ereignis fuer einen Juni heute in Teilen von NRW und Niedersachsen mit Hoechsttemperaturen unter 10 Grad, kommt nur alle paar Jahrzehnte mal vor.

kotzfisch
03.06.2012, 22:02
Ist natürlich ein AGW Warnzeichen.Dafür blühen Maiglöckchen im Januar!

Skaramanga
03.06.2012, 22:03
Kachelmannwetter

Seltenes Ereignis fuer einen Juni heute in Teilen von NRW und Niedersachsen mit Hoechsttemperaturen unter 10 Grad, kommt nur alle paar Jahrzehnte mal vor.

Die Regenmengen heute sind auch rekordverdächtig.

Skaramanga
03.06.2012, 22:07
Ist natürlich ein AGW Warnzeichen.Dafür blühen Maiglöckchen im Januar!

Ja ich weiß. Mein Hund hat drauf geschissen.

romeo1
03.06.2012, 22:57
Kachelmannwetter

Seltenes Ereignis fuer einen Juni heute in Teilen von NRW und Niedersachsen mit Hoechsttemperaturen unter 10 Grad, kommt nur alle paar Jahrzehnte mal vor.

Imj Juni 2009 hatte ich einen Auftrag einen Auftrag in Wolfsburg zu erledigen. Zeitweilig war es derartig kalt, daß ich mir meine Winterarbeitsjacke (!!!) angezogen hatte - und das im JUNI!!! Auch dieser Sommer wird ungewöhnlich kalt, also nix mit Klimakatastrophe.

Ganz_unten
03.06.2012, 23:41
Wie "missliebige Deutungen" mit Hilfe eines autoritären Wahrheitsbegriffes unterdrückt werden können:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/verurteilter-forscher-eklat-um-klimaberater-der-bundesregierung-a-796623.html

Hoamat
04.06.2012, 03:05
Imj Juni 2009 hatte ich einen Auftrag einen Auftrag in Wolfsburg zu erledigen. Zeitweilig war es derartig kalt, daß ich mir meine Winterarbeitsjacke (!!!) angezogen hatte - und das im JUNI!!! Auch dieser Sommer wird ungewöhnlich kalt, also nix mit Klimakatastrophe.

2009 .... da haben sicher schon die Glühbirnen gefehlt :))

Hätte nie gedacht, dass das tatsächlich so'ne Wirkung hat !

Ingeborg
04.06.2012, 10:37
Imj Juni 2009 hatte ich einen Auftrag einen Auftrag in Wolfsburg zu erledigen. Zeitweilig war es derartig kalt, daß ich mir meine Winterarbeitsjacke (!!!) angezogen hatte - und das im JUNI!!! Auch dieser Sommer wird ungewöhnlich kalt, also nix mit Klimakatastrophe.

Wollen wir wetten, dass auch dieser Juni .... der heißeste und trockenste aller Zeiten .... sein wird?

kotzfisch
04.06.2012, 10:57
Wie "missliebige Deutungen" mit Hilfe eines autoritären Wahrheitsbegriffes unterdrückt werden können:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/verurteilter-forscher-eklat-um-klimaberater-der-bundesregierung-a-796623.html


Der Klima SSler Rahmstorf ist dafür bekannt- ein Wichser der Sonderklasse.

Klopperhorst
04.06.2012, 10:59
Imj Juni 2009 hatte ich einen Auftrag einen Auftrag in Wolfsburg zu erledigen. Zeitweilig war es derartig kalt, daß ich mir meine Winterarbeitsjacke (!!!) angezogen hatte - und das im JUNI!!! Auch dieser Sommer wird ungewöhnlich kalt, also nix mit Klimakatastrophe.

Eigentlich ist das normal, und das ist auch gut so.
Im März haben die Affen sonst schon angefangen zu grillen.
Die Versüdländerung und Verhätschelung gehört klimatechnisch gestoppt.
Und das ist ja wohl derzeit im Gange, und dem Wettergott ist zu danken.

---

Syntrillium
04.06.2012, 15:53
hi,

im Wintergarten kann auch gegrillt werden. :cool2:

mfg

romeo1
04.06.2012, 17:03
Wollen wir wetten, dass auch dieser Juni .... der heißeste und trockenste aller Zeiten .... sein wird?

Ich wette lieber nicht dagegen.

r2d2
04.06.2012, 17:19
Wie "missliebige Deutungen" mit Hilfe eines autoritären Wahrheitsbegriffes unterdrückt werden können:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/verurteilter-forscher-eklat-um-klimaberater-der-bundesregierung-a-796623.html
Es gibt nur eine Wahrheit.

Auch Hoimar von Ditfurth hat eine Unterlassungsklage verloren. Meinungsfreiheit beinhaltet eben auch das Recht Unsinn zu erzählen:
Fernsehprofessor
v. Ditfurth wurde am 28. März 1980 zum fünftenmal verurteilt. Ihm wurde
untersagt zu behaupten
A) die Wette sei nicht zur Durchführung gekommen, weil
der einzige, der damals die Wette angenommen hatte, sich mit fadenscheinigen
Gründen zurückgezogen habe;
B) die spontane Annahme der Wette im
Fernsehstudio sei später, als es ernst werden sollte, wieder zurückgezogen
worden.
1. Urteil: 12.06 1978, Landgericht Freiburg, AZ 50191/78. Das
Landgericht gibt dem Antrag auf einstweilige Verfügung (gegen v. Ditfurth) wegen
der v. D. unter A) zitierten Behauptung statt.
2. Urteil: 19.10.1978,
Landgericht Freiburg, AZ 50370/78. Das Landgericht gibt dem Antrag auf Erlaß
einer einstweiligen Verfügung (gegen v. Ditfurth) wegen der von v. Ditfurth
unter B) zitierten Behauptung statt.
http://hoimar-von-ditfurth.de/fernsehen3.html

Kritisch wird die Angelegenheit dann, wenn es mal soweit kommt:
North Carolina verbietet dem Klimawandel, den Meeresspiegel exponentiell ansteigen zu lassen
http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake/2012/06/north-carolina-verbietet-dem-klimawandel-den-meeresspiegel-exponentiell-ansteigen-zu-lassen.php

r2d2
04.06.2012, 17:48
Das ist aber eine verdammt warme Kaltzeit:
27123
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_April_2012.png

Die Werte vom Mai sind da.

27244
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_May_2012.png

Poison
04.06.2012, 19:02
Es gibt nur eine Wahrheit.

Auch Hoimar von Ditfurth hat eine Unterlassungsklage verloren. Meinungsfreiheit beinhaltet eben auch das Recht Unsinn zu erzählen:
Fernsehprofessor
v. Ditfurth wurde am 28. März 1980 zum fünftenmal verurteilt. Ihm wurde
untersagt zu behaupten
A) die Wette sei nicht zur Durchführung gekommen, weil
der einzige, der damals die Wette angenommen hatte, sich mit fadenscheinigen
Gründen zurückgezogen habe;
B) die spontane Annahme der Wette im
Fernsehstudio sei später, als es ernst werden sollte, wieder zurückgezogen
worden.
1. Urteil: 12.06 1978, Landgericht Freiburg, AZ 50191/78. Das
Landgericht gibt dem Antrag auf einstweilige Verfügung (gegen v. Ditfurth) wegen
der v. D. unter A) zitierten Behauptung statt.
2. Urteil: 19.10.1978,
Landgericht Freiburg, AZ 50370/78. Das Landgericht gibt dem Antrag auf Erlaß
einer einstweiligen Verfügung (gegen v. Ditfurth) wegen der von v. Ditfurth
unter B) zitierten Behauptung statt.
http://hoimar-von-ditfurth.de/fernsehen3.html

Kritisch wird die Angelegenheit dann, wenn es mal soweit kommt:
North Carolina verbietet dem Klimawandel, den Meeresspiegel exponentiell ansteigen zu lassen
http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake/2012/06/north-carolina-verbietet-dem-klimawandel-den-meeresspiegel-exponentiell-ansteigen-zu-lassen.php

Du Vollhonk,

Bringst hier einen ehrbaren Wissenschaftler daher, der euch Drecks Möchtegern Wissenschaftlern schon früher die Leviten gezeigt hat.

Ich habe diese Sendung gesehen und verfolgt. Von diesen Drecksastrologen haben diese Schweine alle den Schwanz eingezogen.

Genau so ist es heute mit den Klimatologen. Wenn es darauf ankommt, will von euch Schweinen niemand dabei gewesen sein.
Täuscht euch da mal gar nicht.

Und deine scheiß Diagramme hast du bloß von der Börse aus Frankfurt
kopiert ...Du Dr...............u

Syntrillium
04.06.2012, 19:13
hi,

Inzwischen kann man Global Warming an vielen Fronten zu den Akten legen.
http://www.agu.org/pubs/crossref/2011/2011GL049528.shtml
http://www.kaltesonne.de/?p=2159

die ausgedünnte Ozonschicht führte zu einer Temperaturerhöhung in der Troposhäre, Fall gegessen!
ist ja auch logisch, wenn nichts da ist was die Sonne aufhält wirds warm wie auf dem Mond (+150°C auf der Tagseite).

mfg

Nikolaus
04.06.2012, 19:28
Inzwischen kann man Global Warming an vielen Fronten zu den Akten legen.Wenn halt nur die steigende Temperatur nicht wäre...

Ganz_unten
04.06.2012, 19:34
Wenn halt nur die steigende Temperatur nicht wäre...

It's the sun, stupid!

http://www.newscientist.com/article/dn21878-vast-cosmic-event-leaves-record-in-ancient-trees.html

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://alternatenewsmedia2012.files.wordpress.com/2012/03/global_warming.png&imgrefurl=http://alternatenewsmedia2012.wordpress.com/2012/03/24/man-made-global-warming-is-a-hoax/&h=432&w=480&sz=170&tbnid=AxQYM6m9INCTSM:&tbnh=90&tbnw=100&prev=/search%3Fq%3Dit%27s%2Bthe%2Bsun%2Bstupid%26tbm%3Di sch%26tbo%3Du&zoom=1&q=it%27s+the+sun+stupid&usg=__die1hMwAjMjKPOk80-UFlSky-6M=&docid=3bqBO2gnXBlpvM&sa=X&ei=NvHMT4PpKpDysgbJs4nvBg&ved=0CHEQ9QEwBw&dur=544

Antisozialist
04.06.2012, 20:00
Die Werte vom Mai sind da.

27244
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_May_2012.png

Wo sind die Werte gemessen worden? Wie üblich an so Orten wie der Flughafenstartbahn?

Nikolaus
04.06.2012, 20:04
Wo sind die Werte gemessen worden?Steht doch laut und deutlich auf der Grafik.

Antisozialist
04.06.2012, 22:24
In meinem Wohnort ist es bereits so kalt wie normalerweise im September. Ich habe gerade die Heizung angestellt. Wer behauptet, es wäre recht warm für Juni, ist ein dreister Lügner.

kotzfisch
04.06.2012, 22:33
Unabhängig von der Temperatur gehts doch eindeutig um das A im Kürzel AGW.
Wie das funktioniert hat, noch niemals jemand beweisen können, da kann man noch so lange
über Temp.Trends streiten.

Syntrillium
04.06.2012, 22:44
hi,

Die Menschheit pupst die Erde warm und deswegen muss die Endlösung her, mehr als 1 milliarde Homo Sapiens Sapiens (aus dem Klimabericht der UNO) darf es nicht geben.

mfg

Paul Felz
04.06.2012, 22:48
In meinem Wohnort ist es bereits so kalt wie normalerweise im September. Ich habe gerade die Heizung angestellt. Wer behauptet, es wäre recht warm für Juni, ist ein dreister Lügner.
Kannst Du leicht mit Wetteronline.de überprüfen. Da gibt es einen Rückblick. Blätter einfach Jahresweise zurück. Habe ich auch vorhin gemacht, Sehr interessant.

Olliver
05.06.2012, 06:13
In meinem Wohnort ist es bereits so kalt wie normalerweise im September. Ich habe gerade die Heizung angestellt. Wer behauptet, es wäre recht warm für Juni, ist ein dreister Lügner.

Bei uns läuft auch die Heizung!
Und das am 5. JUNI !!!
Außentemperatur 4 GRAD!!!!!!!

JA wo bleibt sie denn, die so oft versprochene Klima-ERWÄRMUNG?

Alles fälschende Schwachköpfe, die Klima-Alarmisten!

romeo1
05.06.2012, 07:36
Bei uns läuft auch die Heizung!
Und das am 5. JUNI !!!
Außentemperatur 4 GRAD!!!!!!!

JA wo bleibt sie denn, die so oft versprochene Klima-ERWÄRMUNG?

Alles fälschende Schwachköpfe, die Klima-Alarmisten!

Auch wenn im Juni die Heizung bei Dir den ganzen Monat läuft, werden anschließend die Klimakasper mit schönen Grafiken behaupten, daß wir mal wieder den wärmsten.... hatten.

Fipse
05.06.2012, 08:35
Auch wenn im Juni die Heizung bei Dir den ganzen Monat läuft, werden anschließend die Klimakasper mit schönen Grafiken behaupten, daß wir mal wieder den wärmsten.... hatten.

Weil Deutschland halt nicht die Welt ist ;)

r2d2
05.06.2012, 11:18
Wo sind die Werte gemessen worden? Wie üblich an so Orten wie der Flughafenstartbahn?
Nein!

r2d2
05.06.2012, 12:13
Unabhängig von der Temperatur gehts doch eindeutig um das A im Kürzel AGW.
Wie das funktioniert hat, noch niemals jemand beweisen können, da kann man noch so lange
über Temp.Trends streiten.
Wie der Treibhauseffekt funktioniert, lernt ein Student der Atmosphärenphysik nach wie vor in der Einführungsvorlesung, wahrscheinlich deswegen, weil noch niemals jemand beweisen hat können, wie er funktioniert:
Titel LV:
Einführung in die Atmosphärenphysik
Lehrinhalte:
• Grundgleichungen und Definitionen
• Atmosphärische Thermodynamik
• Strahlung im System Atmosphäre
• Globale Energiebilanz und Treibhauseffekt
http://www.atmos.physik.uni-wuppertal.de/fileadmin/physik/atmos/pdf/Studium/SP-AP-Modulhandbuch.pdf

Aber einige hier im Forum sind ja nicht nur Klimaleugner, sondern sogar CO2-Leugner: Solch einen Unsinn kann man hier im Forum des Öfteren nachlesen:

Das läßt den Schluß zu, dass der Zuwachs nicht anthropogen und nicht vulkanogen ist.
Wo kommt das CO2 dann her? Frage mal Deinen Blinden mit Krückstock.
Wer solche Schlüsse zieht, muss konsequenterweise auch den Schluss ziehen, dass sich das anthropogen emittierte CO2 und das vulkanogen emittierte CO2 in Nichts auflösen. Und dann gibt es ja noch weitere Treibhausgase.

Was soll man Anhängern der Hilfshypothese, dass sich die anthropogen emittierten Treibhausgase in Nichts auflösen, denn beweisen wollen?

r2d2
05.06.2012, 12:19
Weil Deutschland halt nicht die Welt ist ;)
Für manche Menschen mit beschränktem Horizont schon.
Und Klima nennt man das Wetter, wenn es kälter wird. Und wenn es wärmer wird, dann ignoriert man das.

http://www.skepticalscience.com/graphics/SkepticsvRealists_500.gif

Ingeborg
05.06.2012, 12:55
http://p4.focus.de/img/gen/3/8/1338824829_jpeg-148188004F2EF375-20120604-img_36855602_1979100_1_dpa_Pxgen_r_Ax354.jpg

heute in der Schweiz

Ingeborg
05.06.2012, 12:56
Für manche Menschen mit beschränktem Horizont schon.
Und Klima nennt man das Wetter, wenn es kälter wird. Und wenn es wärmer wird, dann ignoriert man das.

http://www.skepticalscience.com/graphics/SkepticsvRealists_500.gif

http://cache4.intelliweather.net/wcw/world_climate_widget_sidebar.gif

r2d2
05.06.2012, 13:04
Du Vollhonk,

Bringst hier einen ehrbaren Wissenschaftler daher, der euch Drecks Möchtegern Wissenschaftlern schon früher die Leviten gezeigt hat.

Ich habe diese Sendung gesehen und verfolgt. Von diesen Drecksastrologen haben diese Schweine alle den Schwanz eingezogen.

Genau so ist es heute mit den Klimatologen. Wenn es darauf ankommt, will von euch Schweinen niemand dabei gewesen sein.
Täuscht euch da mal gar nicht.

Und deine scheiß Diagramme hast du bloß von der Börse aus Frankfurt
kopiert ...Du Dr...............u
Auch dieser ehrbare Wissenschaftsjournalist war ein Anhänger der Theorie der anthropogen dominierten globalen Erwärmung.
Zum Treibhauseffekt tragen des weiteren - wegen der zunehmenden Emissionen unserer technischen Zivilisation - auch noch Ozon, Methan, Stickoxide und ein halbes Dutzend anderer Moleküle bei, die sich ebenfalls als "Spurengase" in unserer Atmosphäre anzureichern beginnen.
http://www.hoimar-von-ditfurth.de/tanz_auf_dem_vulkan.pdf

r2d2
05.06.2012, 13:11
http://cache4.intelliweather.net/wcw/world_climate_widget_sidebar.gif
Wie man auch dieser etwas klein geratenen Grafik entnehmen kann, liegen die monatlichen Temperaturwerte in den letzten Jahren nur noch selten unter dem Temperaturmittelwert des Referenzzeitraums. Vor 2000 kam das noch erheblich häufiger vor.

Olliver
05.06.2012, 18:00
Wie man auch dieser etwas klein geratenen Grafik entnehmen kann, liegen die monatlichen Temperaturwerte in den letzten Jahren nur noch selten unter dem Temperaturmittelwert des Referenzzeitraums. Vor 2000 kam das noch erheblich häufiger vor.


Bei generell gefälschten Daten spielt das überhaupt keine Rolle

Fälschung bleibt Fälschung, und wer zig-mal-lügt, dem glaubt man nicht!

Macht die Flatter ihr lügenden Klima-Schwachköpfe!

:)):)):))

Rikimer
05.06.2012, 18:05
hi,

Die Menschheit pupst die Erde warm und deswegen muss die Endlösung her, mehr als 1 milliarde Homo Sapiens Sapiens (aus dem Klimabericht der UNO) darf es nicht geben.

mfg
Scheint letztendlich nur um das Ziel zu gehen, welches fuer die Neue Weltordnung in Stein in den Georgia Guidestones eingemeisselt sind.

MfG

Rikimer

Hoamat
05.06.2012, 19:12
Die Welt braucht ein neues Klimaschutzabkommen, denn es ist von entscheidender Bedeutung für die Weltgemeinschaft und ein gemeinsames Handeln gegen den Klimawandel.
Doch die Chancen, dass ein neues Abkommen, das auf das Kyoto-Protokoll folgt, in absehbarer Zeit geschlossen wird, sind eher gering.
Die nächste Weltklimakonferenz ist im Juni der Rio+20 Gipfel 2012 in Rio de Janeiro. ...

http://www.co2-handel.de/article388_0.htmlAlso ... Optimismus klingt irgendwie .... anders ? :))

Nikolaus
05.06.2012, 19:20
[I]Also ... Optimismus klingt irgendwie .... anders ? :))Da steht doch: "...die Chancen...sind eher gering." Was sollte daran optimistisch sein??
Verstehe deine Frage jetzt nicht wirklich.

romeo1
05.06.2012, 19:24
Die Welt braucht ein neues Klimaschutzabkommen, denn es ist von entscheidender Bedeutung für die Weltgemeinschaft und ein gemeinsames Handeln gegen den Klimawandel.
Doch die Chancen, dass ein neues Abkommen, das auf das Kyoto-Protokoll folgt, in absehbarer Zeit geschlossen wird, sind eher gering.
Die nächste Weltklimakonferenz ist im Juni der Rio+20 Gipfel 2012 in Rio de Janeiro. ...

http://www.co2-handel.de/article388_0.htmlAlso ... Optimismus klingt irgendwie .... anders ? :))

Der menschengemachte Klimaschwindel findet so fast nur noch in Europa statt. Dank der Eurokrise haben wir in Kürze völlig andere Probleme als diesem Unfug hinterher zu jagen.

Hoamat
05.06.2012, 19:31
Da steht doch: "...die Chancen...sind eher gering." Was sollte daran optimistisch sein??
Verstehe deine Frage jetzt nicht wirklich.

Könntest Du mal etwas in Dich gehen ;)


Der menschengemachte Klimaschwindel findet so fast nur noch in Europa statt. Dank der Eurokrise haben wir in Kürze völlig andere Probleme als diesem Unfug hinterher zu jagen.

Bei dieser Riokonferenz sollten die ersten tatsächlichen Gelder festgelegt werden, und zu fliessen beginnen. ;)

Ingeborg
05.06.2012, 19:38
heute nacht 2 GRAD in MV

Olliver
06.06.2012, 06:00
http://www.umweltrat.de/SharedDocs/Bilder/DE/Passbild/Hertin.jpg?__blob=normal&v=1
HILFE! Was ist das? So etwas treibt den Öko-Stalinismus voran!
http://www.umweltrat.de/DE/DerSachverstaendigenratFuerUmweltfragen/WissenschaftlicheMitarbeiterInnen/wissenschaftlichemitarbeiterinnen_node.html?gtp=58 1638_list%253D2



Und zwar gender-über-korrekt:

11 von 15 "wissenschaftlichen!" MitarbeiterINNEN sind natürlich FrauInnen!
Eine FrauINNEN-QuotINNEN-Dominanz von satten 73,33 Prozentinnen!
Drei-Viertel!
Und das in der männerdominierten Technik?

Da kann ja wohl was nicht stimmen, wenn solche "Persöninnen" die billionenschwere Energiewende zur Zerstörung der Industrie vorantreiben:

http://www.umweltrat.de/SharedDocs/Downloads/DE/01_Umweltgutachten/2012_Umweltgutachten_2012_KFE.html?nn=395728

romeo1
06.06.2012, 07:22
Könntest Du mal etwas in Dich gehen ;)



Bei dieser Riokonferenz sollten die ersten tatsächlichen Gelder festgelegt werden, und zu fliessen beginnen. ;)

Kein Problem, wir ham's ja.

Skaramanga
06.06.2012, 07:50
http://www.umweltrat.de/SharedDocs/Bilder/DE/Passbild/Hertin.jpg?__blob=normal&v=1
HILFE! Was ist das? So etwas treibt den Öko-Stalinismus voran!
http://www.umweltrat.de/DE/DerSachverstaendigenratFuerUmweltfragen/WissenschaftlicheMitarbeiterInnen/wissenschaftlichemitarbeiterinnen_node.html?gtp=58 1638_list%253D2

"Tanze dein Klima!" :))


Und zwar gender-über-korrekt:

11 von 15 "wissenschaftlichen!" MitarbeiterINNEN sind natürlich FrauInnen!
Eine FrauINNEN-QuotINNEN-Dominanz von satten 73,33 Prozentinnen!
Drei-Viertel!
Und das in der männerdominierten Technik?

Da kann ja wohl was nicht stimmen, wenn solche "Persöninnen" die billionenschwere Energiewende zur Zerstörung der Industrie vorantreiben:

http://www.umweltrat.de/SharedDocs/Downloads/DE/01_Umweltgutachten/2012_Umweltgutachten_2012_KFE.html?nn=395728


"Tanze dein Klima!" :))


http://4.bp.blogspot.com/_TKxk3p-uymA/TLOUQo9FkSI/AAAAAAAAAW0/bQga4gqNB4M/s1600/hippie.jpg

Kürbiskuchen
06.06.2012, 14:17
heute nacht 2 GRAD in MV


24,8°C in Grönland.

http://www.dmi.dk/dmi/varmerekord_pa_gr_nland

kotzfisch
06.06.2012, 14:19
Wie der Treibhauseffekt funktioniert, lernt ein Student der Atmosphärenphysik nach wie vor in der Einführungsvorlesung, wahrscheinlich deswegen, weil noch niemals jemand beweisen hat können, wie er funktioniert:
Titel LV:
Einführung in die Atmosphärenphysik
Lehrinhalte:
• Grundgleichungen und Definitionen
• Atmosphärische Thermodynamik
• Strahlung im System Atmosphäre
• Globale Energiebilanz und Treibhauseffekt
http://www.atmos.physik.uni-wuppertal.de/fileadmin/physik/atmos/pdf/Studium/SP-AP-Modulhandbuch.pdf

Aber einige hier im Forum sind ja nicht nur Klimaleugner, sondern sogar CO2-Leugner: Solch einen Unsinn kann man hier im Forum des Öfteren nachlesen:

Wer solche Schlüsse zieht, muss konsequenterweise auch den Schluss ziehen, dass sich das anthropogen emittierte CO2 und das vulkanogen emittierte CO2 in Nichts auflösen. Und dann gibt es ja noch weitere Treibhausgase.

Was soll man Anhängern der Hilfshypothese, dass sich die anthropogen emittierten Treibhausgase in Nichts auflösen, denn beweisen wollen?



Angesichts des offenen Strahlungsfenster ist es vermessen, wenn Du die gängigen TH Vorstellungen als bewiesen ansiehst.
Dass sie angeblich Studenten gelehrt wird, macht sie ja in keiner Weise richtiger.
Dein zweites Zitat kann ich nicht mehr zuordnen, Du sprenkelst es einfach hier ein und keiner kann nachvollziehen, worauf es sich bezog- ich auch nicht mehr.

Es ist also jede Diskussion sinnlos, denn für Dich ist eine erhebliche TH Wirkung von CO2 einfach eine Tatsache,
während es dafür keine überzeugenden Beweise gibt.Punkt.

Ganz_unten
06.06.2012, 17:00
Potsdamer Alarmismus ist abgesagt.
Der in unzählig vielen Sendungen deutschsprachiger Qualitätsmedien thematisierte
von Experten aus Potsdam prophezeite katastrophale Anstieg der Meeresspiegel
(und damit der Umzug der Holländer ins Sauerland) wird (zum Glück!) ausbleiben.

http://www.nzz.ch/wissen/wissenschaft/das-eis-schwindet-schnell-aber-nicht-dramatisch_1.17189778.html

Nikolaus
06.06.2012, 21:51
Ist dir eigentlich klar, was in deinem Artikel behauptet wird? Die Grönlandgletscher schmelzen. Und zwar mit zunehmender Geschwindigkeit.
Das ist ein etwas kontraproduktiver Beitrag, wenn man einen angeblichen Riesenklimaschwindel beweisen will.

romeo1
06.06.2012, 23:10
Ist dir eigentlich klar, was in deinem Artikel behauptet wird? Die Grönlandgletscher schmelzen. Und zwar mit zunehmender Geschwindigkeit.
Das ist ein etwas kontraproduktiver Beitrag, wenn man einen angeblichen Riesenklimaschwindel beweisen will.

Ja mein lieber Klimataliban und in zyklischen Abständen nimmt die Eisbedeckung wieder zu.

Nikolaus
07.06.2012, 01:04
Ja mein lieber Klimataliban und in zyklischen Abständen nimmt die Eisbedeckung wieder zu.
Die Abschmelzgeschwindigkeit nimmt zu.
Nicht die Eisbedeckung.

Dafür brauchst du mich aber nicht beschimpfen. Ich kann nichts dazu.

Registrierter
07.06.2012, 01:06
Die Abschmelzgeschwindigkeit nimmt zu.
Nicht die Eisbedeckung.

Dafür brauchst du mich aber nicht beschimpfen. Ich kann nichts dazu.

Du beziehst Dich nur auf die Nordhalbkugel.
Auf der Südhalbkugelverzeichnen wir Rekordeisdicken.

Registrierter
07.06.2012, 01:09
Ist dir eigentlich klar, was in deinem Artikel behauptet wird? Die Grönlandgletscher schmelzen. Und zwar mit zunehmender Geschwindigkeit.
Das ist ein etwas kontraproduktiver Beitrag, wenn man einen angeblichen Riesenklimaschwindel beweisen will.

Auf der Südhalbkugel verzeichnen wir seit Jahren Rekorde bei der GletscherBILDUNG.

Registrierter
07.06.2012, 01:09
Ja mein lieber Klimataliban und in zyklischen Abständen nimmt die Eisbedeckung wieder zu.

Kleine Bildungsstunde für Unbegabte:
1 Talib
2 Taliban

Nikolaus
07.06.2012, 01:11
Du beziehst Dich nur auf die Nordhalbkugel.Na logisch. Da liegt Grönland nun mal.

Registrierter
07.06.2012, 02:10
Na logisch. Da liegt Grönland nun mal.

Aber durch das Unterschlagen der anderen Hälfte der Wahrheit wird der Globus auch nicht wärmer.

Nikolaus
07.06.2012, 02:55
Aber durch das Unterschlagen der anderen Hälfte der Wahrheit wird der Globus auch nicht wärmer.Wenn ich auf einen Beitrag zum Grönlandeis antworte, unterschlage ich fast zwangsläufig den Rest der Welt.

Registrierter
07.06.2012, 03:01
Wenn ich auf einen Beitrag zum Grönlandeis antworte, unterschlage ich fast zwangsläufig den Rest der Welt.

Ja, auf der Nordhalbkugel reitet die Klimahysterikerfraktion nur zu gern und führt ihre Hexentänze und Beschwörungsformeln auf.

Das abkühlende Südland jenseits des Äquators gilt den Klimahysterikern als Ketzerland und wird gerne gemieden.

Nikolaus
07.06.2012, 03:12
Wie gesagt: ich habe auf einen Beitrag zu Grönland geantwortet. Ist das wirklich so schwer zu verstehen??

Olliver
07.06.2012, 05:37
24,8°C in Grönland.

http://www.dmi.dk/dmi/varmerekord_pa_gr_nland

Alter Fälscher du!

Deine Antwort auf HEUTE ist ein Artikel aus deiner speziellen, selektiven Zeit! Nicht aktuell.
Unterschrift unter dem Bild lautet übersetzt:

Herrliches Wetter im Süden Grönlands am Dienstag.
Herrliches Wetter im Süden Grönlands

HEUTE AKTUELL ist die Wettervorhersage Süd-Grönland:

Das Wetter in Nuuk - In Nuuk bleibt morgens die Wolkendecke geschlossen und die Temperatur liegt bei 3°C. Darüber hinaus zeigt sich am Nachmittag und am Abend die Sonne nur vereinzelt bei sonst wolkigem Himmel und die Temperaturen liegen zwischen 2 und 5°C. In der Nacht sind anhaltende Regen-Schauer zu erwarten und die Temperatur fällt auf 2°C.
http://www.wetter.com/groenland/nuuk_godthab_/GL0VG0001.html


Typischer Alarmistenkäse!

Was ist mit deiner legendären Kürbiskuchen-Vorhersage mit deinem persönlichen Mega-Hockeystick und meiner angebotenen Wette?
http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!/page1105
Du Feigling du!
Trau dich mal was!

Alarmisten stehen nicht zu ihren schwachsinnigen Vorhersagen und ziehen bei angebotenen Wetten den Schwanz ein!

Lächerliches Pack!

Olliver
07.06.2012, 07:10
Deutschland - Land der Dichter & Dämmer?

Der ganz normale Dämmwahnsinn.

Vortrag von Konrad Fischer am 12.5.2012 im Kongreßhaus Rosengarten in Coburg bei einer Informationsveranstaltung für Hausbesitzer und Mieter.
Veranstalter: VR-Bank Coburg http://www.vrbank-coburg.de mit Haus & Grund Coburg http://www.hausundgrund-coburg.de, angeregt durch Stadtbild Coburg e.V. http://www.stadtbild-coburg.de.
Thema: Klimaschutz und Energiewende - alles Schwindel? Die Rolle von Politik, Wissenschaft & Medien. Energiesparmaßnahmen, Heizungstechnik, Erneuerbare Energien & Wärmedämmung (WDVS-Fassadendämmung, Hausisolierung, Dachisolierung) - wie und von wem der Verbraucher und Bürger hereingelegt wird. Energieeinsparungsgesetz EnEG, Energieeinsparverordnung EnEV, Erneuerbare Energien Wärmegesetz EEWärmeG & Energiedienstleistungsgesetz EDL - Öko-Brutalitäten, Tugendterror und die Befreiung davon. Vom richtigen Instandsetzen und falscher Energieberatung mit Wärmebildkamera & unwirtschaftlichen Energiesparmaßnahmen, vom Dämmen & Speichern. Aufklärung, Kommentare, Tipps & Tricks, Empfehlungen zur Wirtschaftlichkeit & Bautechnik ohne Pfusch für Hauseigentümer & Mieter, Architekten, Ingenieure, Denkmalpfleger, Energieberater, Bauunternehmer & Handwerker.
Weitere Informationen: http://www.konrad-fischer-info.de , http://www.hausgeld-vergleich.de , http://www.solarkritik.de


http://www.youtube.com/watch?v=Q2A8TIhmiHg

Skaramanga
07.06.2012, 10:33
Alter Fälscher du!

Deine Antwort auf HEUTE ist ein Artikel aus deiner speziellen, selektiven Zeit! Nicht aktuell.
Unterschrift unter dem Bild lautet übersetzt:

Herrliches Wetter im Süden Grönlands am Dienstag.
Herrliches Wetter im Süden Grönlands

HEUTE AKTUELL ist die Wettervorhersage Süd-Grönland:

Das Wetter in Nuuk - In Nuuk bleibt morgens die Wolkendecke geschlossen und die Temperatur liegt bei 3°C. Darüber hinaus zeigt sich am Nachmittag und am Abend die Sonne nur vereinzelt bei sonst wolkigem Himmel und die Temperaturen liegen zwischen 2 und 5°C. In der Nacht sind anhaltende Regen-Schauer zu erwarten und die Temperatur fällt auf 2°C.
http://www.wetter.com/groenland/nuuk_godthab_/GL0VG0001.html


Typischer Alarmistenkäse!

Was ist mit deiner legendären Kürbiskuchen-Vorhersage mit deinem persönlichen Mega-Hockeystick und meiner angebotenen Wette?
http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!/page1105
Du Feigling du!
Trau dich mal was!

Alarmisten stehen nicht zu ihren schwachsinnigen Vorhersagen und ziehen bei angebotenen Wetten den Schwanz ein!

Lächerliches Pack!

Das ist doch wirklich nichts neues dass im Nordsommer in der Nähe des Polarkreises an Tagen mit klarem Himmel und Windstille durch die fast 24-stündige Sonnenscheindauer die Temperaturen die 30 Grad übersteigen können.

Und am folgenden Tag - Graupelschauer. Der Hohe Norden halt.

kotzfisch
07.06.2012, 10:52
Ich war zweimal in Grönland zum Trekking.
Wir badeten in Inlandseen und hatten tags drauf
Schneeschauer.Wir schwitzten und wir froren.
Wer jemals eine Hochtour in den Alpen mitmachte, weiß,
dass Du in Gletschermulden 30 Grad haben kannst und im Schatten dann 0.
Sulzige Firnpampe und schattseitig Pulverschnee.

-10 Grad nachts und +25 Mittags (Jakobshavn/GR)


Ganz normal.Das können Stubenhocker natürlich nicht wissen.

Skaramanga
07.06.2012, 11:02
Derweil in Südamerika: Horrorwinter, Kältetote, Schnee in Buenos Aires. In Patagonien -20 Grad, 3 Wochen vor dem eigentlichen Winteranfang.

Was hat das PIC den Südamerikanern zu sagen?

http://www.focus.de/panorama/welt/buenos-aires_aid_66005.html

kotzfisch
07.06.2012, 11:30
Oder den Mongolen, die zu hunderten im Rekordwinter vor drei Jahren erfroren sind, den die Kabarettisten vom
PIK als zu warm bezeichneten?

kotzfisch
07.06.2012, 11:32
Überhaupt hat sich jede Diskussion erledigt, die Maßnahmen, die in der großen Transformation von
Schellnhuber und Co angedacht werden, weisen diese Kerlchen als kollektivistische Spinner aus.
Eine Lyssenkoiade unserer Zeit.Sozialistische Gleichmacherei und Planwirtschaft durch die VORDERtüre
sozusagen.

CO2, ein weitgehend wirkungsloses Spurengas wird zum Propanz einer durch normale, nicht postmoderne Physik
nichtzu erklärenden AGW.Schande,Denkverbote,Selektion.Keine Wissenschaft, sondern Ideologie.

Nikolaus
07.06.2012, 14:44
Wer jemals eine Hochtour in den Alpen mitmachte, weiß,
dass Du in Gletschermulden 30 Grad haben kannst und im Schatten dann 0.
Und jeder, der jemals nüchtern und ohne walkman im Ohr, und ohne mit dem Eipod oder sonstwas rumzuspielen, am Physikunterricht teilgenommen hat, der weiß, daß das natürlich Blödsinn ist.
Groß einen auf Klimaskeptiker machen- und dann nicht mal die primitivsten physikalischen Grundlagen verstehen!
Und jetzt erzählt mir bloß nichts von "Denkverbot"! Das einzige was euch am Denken hindert ist eure eigene strunzdumme Borniertheit.

Ingeborg
07.06.2012, 14:50
DÜRRE

durch Klimabastler

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/weniger-sonnenstrahlung-geo-engineering-wuerde-europa-duerre-bringen-a-837379.html

Ingeborg
07.06.2012, 14:54
Oder den Mongolen, die zu hunderten im Rekordwinter vor drei Jahren erfroren sind, den die Kabarettisten vom
PIK als zu warm bezeichneten?

so wie der Juni auch wieder der trockenste und heißeste alle Zeiten sein .... muss.

kotzfisch
07.06.2012, 15:03
Und jeder, der jemals nüchtern und ohne walkman im Ohr, und ohne mit dem Eipod oder sonstwas rumzuspielen, am Physikunterricht teilgenommen hat, der weiß, daß das natürlich Blödsinn ist.
Groß einen auf Klimaskeptiker machen- und dann nicht mal die primitivsten physikalischen Grundlagen verstehen!
Und jetzt erzählt mir bloß nichts von "Denkverbot"! Das einzige was euch am Denken hindert ist eure eigene strunzdumme Borniertheit.

Ein Stubenhocker wie Du war noch niemals in den Alpen bergsteigen, daher kann ein strunzdummer Sesselpupser wie Du das natürlich nicht wissen,
da Dir jede Erfahrung fehlt.Nun hast Du Dich aber richtig lächerlich gemacht.

kotzfisch
07.06.2012, 15:04
Der von mir angesprochenen Sachverhalt findet nicht im Physikunterricht, sondern in der Natur statt.
Selbst oft erlebt- ich war jahrzehntelang Bergsteigen- erzähle er keinen Stuß.

kotzfisch
07.06.2012, 15:15
Der von mir angesprochenen Sachverhalt findet nicht im Physikunterricht, sondern in der Natur statt.
Selbst oft erlebt- ich war jahrzehntelang Bergsteigen- erzähle er keinen Stuß.

Es ist lediglich ein Beispiel für hochalpines oder arktisches Extremklima.
Das kann Nikolaus ja als Unsinn abtun- da fehlt es so meilenweit
an Lebenserfahrung offensichtlich.Ich verstehe auch seine
hysteriforme Reaktion nicht: Die Schilderung von Klimata von Extremzonen
beschädigt ja seine Grundannahme CO2 sei ein wichtiges THG nicht.

Die Grundannahme ist Quatsch, das wissen wir ja, hat aber mit dem o.g. wenig zu tun.
Nehme er etwas Beruhigendes ein, dann gehts schon wieder.

Nikolaus
07.06.2012, 15:35
Der Klimaskeptiker ist doch tatsächlich zu blöd ein Thermometer zu benutzen.
Wahrscheinlich hat er seinen Jagertee damit umgerührt.

Ingeborg
07.06.2012, 15:54
Der Klimaskeptiker ist doch tatsächlich zu blöd ein Thermometer zu benutzen.
Wahrscheinlich hat er seinen Jagertee damit umgerührt.

Du bist wirklich so dumm, oder?

stuff
07.06.2012, 16:42
Der Klimaskeptiker ist doch tatsächlich zu blöd ein Thermometer zu benutzen.
Wahrscheinlich hat er seinen Jagertee damit umgerührt.

Welcher Volltrottel stellt denn das Klima in Frage? Lass dich mal auf Madenbefall untersuchen.

Nikolaus
07.06.2012, 18:04
Welcher Volltrottel stellt denn das Klima in Frage?Volltrottel eben. Die stellen alles in Frage, was man sich nur vorstellen kann. Von der Relativitätstheorie über den Holocaust bis zur globalen Erwärmung. Bist du neu hier im Forum?

Hoamat
07.06.2012, 18:17
Volltrottel eben. Die stellen alles in Frage, was man sich nur vorstellen kann. Von der Relativitätstheorie über den Holocaust bis zur globalen Erwärmung. Bist du neu hier im Forum?


Dann weitet doch endlich den 130er aus, sonst wird das nie im Leben was :-<

Nikolaus
07.06.2012, 18:28
Dann weitet doch endlich den 130er aus, sonst wird das nie im Leben was :-<Sehe ich keine Veranlassung dazu. Euer Geschwätz ist doch vollkommen harmlos.

Hoamat
07.06.2012, 18:38
Sehe ich keine Veranlassung dazu. Euer Geschwätz ist doch vollkommen harmlos.


Aber im Prinzip wird sich das Klima ohne diesem ausgeweiteten 130er auch nicht an Deine Vorgaben halten :))

Was wirklich Geschwätz ist, ist vernünftigen Leuten ja längst bekannt. und betreffs "Euer": laß den Adelsplural einfach weg, Du darfst einfach "Du" zu mir sagen ;)

Nikolaus
07.06.2012, 18:55
Ach was! Du willst nur für dich persönlich eine Änderung eines Paragraphen?
Das grenzt jetzt aber schon ein bißchen an Größenwahn. DEIN Geschwätz ist ja noch unendlich viel belangloser als EUER Geschwätz.
Eine zutreffende Prognose ist übrigens keine Vorgabe. Du gehörst wohl auch zu den Zeitgenossen, die sich beim Wetterdienst wegen Regen beschweren?

Mr.Smith
07.06.2012, 19:16
Die selbsternannten "Klimaexperten" haben es doch schon lange nicht mehr nötig, die Löcher und Wiedersprüche in ihren Theorien zu erklären. Der "Klimawandel" wurde schon längst zur neuen Staatsreligion erklärt und wir sind verpflichtet, dem Götzen zu opfern, indem wir z.B. überteuerte "klimafreundliche" Produkte kaufen und zur Umschichtung von Milliarden an Steuergeldern weltweit beitragen.

Skaramanga
07.06.2012, 19:21
so wie der Juni auch wieder der trockenste und heißeste alle Zeiten sein .... muss.

Ja klar. Der Rhein steht kurz vor Hochwassermarke I. Wahnsinn, diese Dürre.

Ingeborg
07.06.2012, 19:30
Die selbsternannten "Klimaexperten" haben es doch schon lange nicht mehr nötig, die Löcher und Wiedersprüche in ihren Theorien zu erklären. Der "Klimawandel" wurde schon längst zur neuen Staatsreligion erklärt und wir sind verpflichtet, dem Götzen zu opfern, indem wir z.B. überteuerte "klimafreundliche" Produkte kaufen und zur Umschichtung von Milliarden an Steuergeldern weltweit beitragen.

ja, und Ketzer werden gehängt

Skaramanga
07.06.2012, 19:33
Der Klimaskeptiker ist doch tatsächlich zu blöd ein Thermometer zu benutzen.
Wahrscheinlich hat er seinen Jagertee damit umgerührt.

Steckt Euch das Thermometer in den Arsch. Dann klappts auch mit der Klimagedärmung.

http://www.bigfishmag.com/assets/images/3/fag1.jpg

Poison
07.06.2012, 19:40
Der Klimaskeptiker ist doch tatsächlich zu blöd ein Thermometer zu benutzen.
Wahrscheinlich hat er seinen Jagertee damit umgerührt.

Also,
von mir hättest Du jetzt ein paar hinter den Löffeln.

stuff
07.06.2012, 19:56
Volltrottel eben. Die stellen alles in Frage, was man sich nur vorstellen kann. Von der Relativitätstheorie über den Holocaust bis zur globalen Erwärmung. Bist du neu hier im Forum?

Ich kenne keinen, der das Klima anzweifelt. Ich habe noch niemand sagen hören "das Klima gibt es nicht".
Es gibt sicher Leute, die anzweifeln, dass das CO2 und/oder der Mensch daran Schuld ist, dass es ein bisschen wärmer geworden ist (über einen gewissen Zeitraum betrachtet). Zu Recht.

Don
07.06.2012, 20:28
Ein Stubenhocker wie Du war noch niemals in den Alpen bergsteigen, daher kann ein strunzdummer Sesselpupser wie Du das natürlich nicht wissen,
da Dir jede Erfahrung fehlt.Nun hast Du Dich aber richtig lächerlich gemacht.

Ja, da hat er sich grade richtig reingesetzt. Ins Haferl.

kotzfisch
07.06.2012, 22:35
Ohne Sachkenntnis daherplappern zahlt sich net aus.

kotzfisch
07.06.2012, 22:36
Vor ein paar Jahren am Llullaillaco: -30 nachts +30 tags.
Das kapiert er noch viel weniger.Chile at its best.Schlotter.
(Wir sind damals deswegen übrigens nicht raufgekommen, später mal jedoch schon)

Skaramanga
07.06.2012, 23:02
Vor ein paar Jahren am Llullaillaco: -30 nachts +30 tags.
Das kapiert er noch viel weniger.Chile at its best.Schlotter.
(Wir sind damals deswegen übrigens nicht raufgekommen, später mal jedoch schon)

Ja, scheiß-Antarktis, scheiß-Humboldt-Strom, fucking cold aus Süd, puddelwarm aus dem Mato Grosso ... gerührt nicht geschüttelt ... da staunt der Schland-Bubi ...

kotzfisch
07.06.2012, 23:09
Die PIK Trottel sind niemals in all den Posts auf das offene Strahlungsfenster eingegangen.Frage Dich warum!
Selbst Graßl hatte intern eingeräumt, dass wasserdampflose Trockenwüsten DIE Wärme(verlust)fenster sind, da Co2
dieselbe des nachts nichts zurückhalten kann.(1995!)

Kommentar überflüssig.

Und da faseln diese Volldeppen von Physikunterricht.Sehr witzig.

Hoamat
08.06.2012, 00:18
...... Du gehörst wohl auch zu den Zeitgenossen, die sich beim Wetterdienst wegen Regen beschweren?


Ganz im Gegenteil, lieber Nikolo. ich liebe den kalten Regen, wie er dieses Jahr andauernd herunter kam.
Auf die Nerven geht mir aber diese andauernde Einheizerei :))

Skaramanga
08.06.2012, 07:14
Das neue gültige Abzock-Konzept steht und ist ausformuliert. Es lautet: Gezahlt werden muss dafür, dass es das Klima gibt. Egal ob und wie es sich ändert oder entwickelt. Und Schuld an jeder Änderung ist der Mensch. Weil es ihn gibt. Und beweisbare Forschungsergebnisse müssen auch keine geliefert werden, weil sie nicht möglich und außerdem unerheblich sind, s.o.

Na endlich weiß man Bescheid. Es geht schlicht um die globale Kopfsteuer.

http://www.focus.de/wissen/mensch/tid-26066/serie-die-grossen-paniken-wer-hat-angst-vorm-klimawandel_aid_763432.html

Ingeborg
08.06.2012, 13:47
Wie sehr die Messung ein Weltbild verändern kann, wird auch mir soeben klar, als ich über Eisbären nachlesen darf. Da gibt es die kanadische Hudson Bay. Dort kann man Eisbären besonders gut beobachten. Und von dort wird der bedrohliche Schwund der Eisenbären berichtet. In der Presse. Wegen des Klimawandels, Sie wissen schon. Eisbären und Pinguine...die bedrohte Art. Vom Menschen und Menschen-gemachtem CO2 ausgerottet.

Das glaubt man, sogar ich, bis man zählt. Bis man misst. Also hat man soeben in der Hudson Bay gezählt: Und fand plötzlich mehr als Tausend Eisbären. 66% mehr als vermutet.

Und prompt verkündet die Weltnaturschutzunion IUCN, dass es in der gesamten Nordpolarregion heute zwischen 20.000 und 25.000 Tieren gäbe. Und das seien vier bis fünf mal mehr als 1950. Sie wissen schon: Damals fing die unheilvolle Erwärmung der Welt an. Ausdrücklich betont Drikus Gissing, Direktor für Wildtier-Management im kanadischen Territorium Nunavut: "Entgegen der allgemeinen Annahme gibt es keine Krise der Bärenpopulation".

Reib ich mir immer wieder die Augen. Dazu passen die Kaiserpinguine. 2009 haben ja einige Forscher öffentlich, lautstark und sehr populär vorausgesagt, der Bestand der größten Pinguinart werde um 95% abnehmen.

Also hat man gezählt. Jetzt. Und zählt 595.000 Kaiserpinguine in der Antarktis. Fast doppelt so viel wie gedacht.

Passt. Meine herzliche Bitte an Sie: Wenigstens dann, wenn es um Ihre Gesundheit geht: Messen Sie! Überlassen Sie Vermutungen und Ideologie den anderen. Es ist Ihr Leben.

Quelle: Fokus 17/2012, S. 95

http://www.strunz.com/news.php?newsid=1823&tag=&ab=0

Ingeborg
08.06.2012, 17:04
gut

http://www.klimaskeptiker.info/

kotzfisch
08.06.2012, 17:47
Die Dorftrotteln des PIK sehen ihre Felle davonschwimmen und deswegen wird der Ton immer schriller und sie selbst
immer hysterischer.So gut wie keine Prognose von denen ist jemals eingetroffen.

Ingeborg
08.06.2012, 21:03
Die Dorftrotteln des PIK sehen ihre Felle davonschwimmen und deswegen wird der Ton immer schriller und sie selbst
immer hysterischer.So gut wie keine Prognose von denen ist jemals eingetroffen.

im Gegenteil

http://p4.focus.de/img/gen/d/E/HBdElvwP_Pxgen_rc_Ax169,300x169+0+0.jpg

kotzfisch
08.06.2012, 21:05
Wie geil....!
Hahahaha....Danke.

Ganz_unten
09.06.2012, 09:06
27353

Christiane Textor, Leiterin der deutschen Koordinierungsstelle des Weltklimarates:
"Ich glaube dass die Berichte des Weltklimarates wirklich das beste sind, was man im Moment auf die Beine stellen kann, um das Wissen zum Klimawandel zusammenzufassen.
Weil die Verfahrensregeln garantieren, dass die Berichte ausgewogen sind. Das passiert durch die sorgfältige Auswahl der Autoren.
Aber dann kommt nochmal von außen der Gutachterprozess. Und dort wird auch noch mal geschaut, ob etwas fehlt oder anders dargestellt werden muss.
Insofern arbeiten da insgesamt tausende von Experten mit."

Das ist Realsatire vom Feinsten.

In der Wissenschaft kann das Kollektiv falsch liegen, während eine Minderheit Recht hat.
Aber das verstehen Politologen und Soziologen nicht.

Global Warming or Global Adjustment?

http://joannenova.com.au/2012/05/man-made-sea-level-rises-are-due-to-global-adjustments/

Ingeborg
09.06.2012, 09:23
Ein Wahlkampfklassiker der FDP war die Aussage: Deutschlands Entwicklungshilfe unterstützt sogar die Wirtschaftsriesen China und Indien - was für eine Verschwendung von Steuergeld! Vor allem der damalige Parteichef Guido Westerwelle vergaß in keiner Rede, darauf herumzuhacken. Nach der Wahl, als Dirk Niebel das Entwicklungshilfeministerium übernahm, sah die Lage schon wieder anders aus: Das Ministerium konnte nicht so einfach bereits beschlossene Verträge und Projekte aufkündigen.

Um die Peinlichkeit so gering wie möglich zu halten, ließ Niebel Gelder einfach umdeklarieren. 20 Millionen Euro für China wurden plötzlich als Klimaschutzmaßnahme ausgewiesen.

http://www.stern.de/politik/deutschland/kaeppi-teppich-und-postenvergabe-dirk-niebel-im-skandal-check-umgetopfte-gelder-1838224-fa13dcd4eb5f67a0.html

Klopperhorst
09.06.2012, 09:25
27353
...

Ist das Latif? Der Typ sieht unwahrscheinlich gealtert aus.

---

Ingeborg
09.06.2012, 09:31
Ist das Latif? Der Typ sieht unwahrscheinlich gealtert aus.

---

nein, das ist der indische Eisenbahner - der gekaufte Klimapapst

Skaramanga
09.06.2012, 10:42
Ein Wahlkampfklassiker der FDP war die Aussage: Deutschlands Entwicklungshilfe unterstützt sogar die Wirtschaftsriesen China und Indien - was für eine Verschwendung von Steuergeld! Vor allem der damalige Parteichef Guido Westerwelle vergaß in keiner Rede, darauf herumzuhacken. Nach der Wahl, als Dirk Niebel das Entwicklungshilfeministerium übernahm, sah die Lage schon wieder anders aus: Das Ministerium konnte nicht so einfach bereits beschlossene Verträge und Projekte aufkündigen.

Um die Peinlichkeit so gering wie möglich zu halten, ließ Niebel Gelder einfach umdeklarieren. 20 Millionen Euro für China wurden plötzlich als Klimaschutzmaßnahme ausgewiesen.

http://www.stern.de/politik/deutschland/kaeppi-teppich-und-postenvergabe-dirk-niebel-im-skandal-check-umgetopfte-gelder-1838224-fa13dcd4eb5f67a0.html

Und so freut man sich im Ausland über die deutschen Zahlungen zum Klimaschutz.

http://static6.businessinsider.com/image/4b421c14000000000015b876-547/when-you-buy-chinese-stocks-you-are-basically-financing-the-chinese-government-eight-of-shanghais-top-ten-stocks-are-government-owned.jpg http://www.1chinaexptrans.ru/fotos/laughing-faces26-chinese.jpg

http://4.bp.blogspot.com/-YQCcnHtwj-A/T8fdBoajwuI/AAAAAAAAGXU/C7cy47AV6as/s1600/Iranian+President+Mahmoud+Ahmadinejad+and+Venezuel a%E2%80%99s+Hugo+Chavez+laughing.jpg http://theblackberryalarmclock.com/wp-content/uploads/2012/01/obama-laughing.jpg

http://image.spreadshirt.net/image-server/v1/designs/13224147,width=190,height=190/LMAO---Laughing-MAO-(2c).png http://bastardlogic.files.wordpress.com/2008/02/fidel-castro.jpg

kotzfisch
09.06.2012, 10:58
Das dümmste Land der Welt.Zahlt.Für das PIK.
Die sinnloseste Einrichtung am Subventionstropf der BRD.
Jeder Euro für Klimaforschung ist rausgeschmissenes Geld.
Beeinflußbar ist ohnehin nichts.

romeo1
09.06.2012, 12:50
Das dümmste Land der Welt.Zahlt.Für das PIK.
Die sinnloseste Einrichtung am Subventionstropf der BRD.
Jeder Euro für Klimaforschung ist rausgeschmissenes Geld.
Beeinflußbar ist ohnehin nichts.

Ich betrachte nicht die ganze Klimaforschung für sinnlos, sondern nur die ideologisch verbohrten Schlußfolgerungen und Stümpereien der Klimahysteriker. Das Thema ist nicht unwichtig, es wird nur leider in eine falsche Richtung geleitet.

Ingeborg
09.06.2012, 22:07
Eine 55-Jährige aus Unterschleißheim in Bayern verlor auf einem Schneefeld den Halt und rutschte in die Tiefe, berichtete die Polizei am Samstag. Das Unglück ereignete sich am Vortag im Pitztal, als die Frau mit einer kleinen Gruppe von Wanderern zur Braunschweiger Hütte abstieg. Sie konnte nicht wiederbelebt werden.



Am Freitagabend bestätigte die Polizei den Tod eines 37-jährigen Münchners, der einen Tag zuvor auf dem Hochwanner an der Grenze zu Bayern ein Schneefeld überquerte und 200 Meter tief über Felsen abstürzte. Er starb den Angaben zufolge an schweren Kopf- und Brustverletzungen in einem Innsbrucker Krankenhaus....


Auf Schnee ausgerutscht: Unglück in Tirol – Deutsche stürzen in den Tod - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/auf-schnee-ausgerutscht-unglueck-in-tirol-deutsche-stuerzen-in-den-tod_aid_764891.html

kotzfisch
10.06.2012, 08:50
Ist das Latif? Der Typ sieht unwahrscheinlich gealtert aus.

---
Nicht schlecht-Der ungepflegte indische Eisenbahnschaffner, den Du hier zeigst, ist der Chairman des IPCC- charmant für alle,
die es noch nicht gesehen haben: heckenpenner als Manager des "Weltklimarates"- alleine die Bezeichnung.....Weltwahrheitsrat.
Neusprech,1984,Miniwahr.

Hahahaha, nicht schlecht.

kotzfisch
10.06.2012, 08:53
Ich betrachte nicht die ganze Klimaforschung für sinnlos, sondern nur die ideologisch verbohrten Schlußfolgerungen und Stümpereien der Klimahysteriker. Das Thema ist nicht unwichtig, es wird nur leider in eine falsche Richtung geleitet.

Wer bestimmt die Richtung? Der Geldgeber- in diesem Falle der Subventionsgeber, die Regierung also, die sich wissenschaftlichen Anstrich für ihre ideologischen projekte zur Energiewende erhofft, bzw. Vehikel zu Erhebung öko-camouflierter Abgaben.

Wissenschaft und Forschung dürfte gar keine Richtung haben, sondern müßte ergebnisoffen dem Erkenntnisgewinn dienen und nicht der Politik.

romeo1
10.06.2012, 10:44
Wer bestimmt die Richtung? Der Geldgeber- in diesem Falle der Subventionsgeber, die Regierung also, die sich wissenschaftlichen Anstrich für ihre ideologischen projekte zur Energiewende erhofft, bzw. Vehikel zu Erhebung öko-camouflierter Abgaben.

Wissenschaft und Forschung dürfte gar keine Richtung haben, sondern müßte ergebnisoffen dem Erkenntnisgewinn dienen und nicht der Politik.

Das ist korrekt. Das ist aber kein generelles Argument gegen die Klimaforschung, die ich auch für notwendig erachte; diese ist gegenwärtig nur durch Ideologen usurpiert, die dann der Forschung auch noch die zu erzielenden ERgebnisse vorgeben.

Skaramanga
10.06.2012, 11:11
Eine 55-Jährige aus Unterschleißheim in Bayern verlor auf einem Schneefeld den Halt und rutschte in die Tiefe, berichtete die Polizei am Samstag. Das Unglück ereignete sich am Vortag im Pitztal, als die Frau mit einer kleinen Gruppe von Wanderern zur Braunschweiger Hütte abstieg. Sie konnte nicht wiederbelebt werden.



Am Freitagabend bestätigte die Polizei den Tod eines 37-jährigen Münchners, der einen Tag zuvor auf dem Hochwanner an der Grenze zu Bayern ein Schneefeld überquerte und 200 Meter tief über Felsen abstürzte. Er starb den Angaben zufolge an schweren Kopf- und Brustverletzungen in einem Innsbrucker Krankenhaus....


Auf Schnee ausgerutscht: Unglück in Tirol – Deutsche stürzen in den Tod - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/auf-schnee-ausgerutscht-unglueck-in-tirol-deutsche-stuerzen-in-den-tod_aid_764891.html

Ach was das war gar kein Schnee. Das war Trockeneis. Gefrorenes CO2.

Lecker !

Diese klugen Eltern bereiten ihre Kinder schon mal auf den künftigen hohen CO2-Gehalt der Atmosphäre vor. :))

http://www.abendzeitung-muenchen.de/media.media.3879df83-3c5f-466d-9952-9ce1b8224e58.normalized.jpeg

Ingeborg
10.06.2012, 12:25
Ach was das war gar kein Schnee. Das war Trockeneis. Gefrorenes CO2.

Lecker !

Diese klugen Eltern bereiten ihre Kinder schon mal auf den künftigen hohen CO2-Gehalt der Atmosphäre vor. :))

http://www.abendzeitung-muenchen.de/media.media.3879df83-3c5f-466d-9952-9ce1b8224e58.normalized.jpeg

:)):)) ja, genau

Ingeborg
10.06.2012, 13:40
http://video.wetteronline.de/?cat=29&h=Dramatische-Rettungsaktionen&pl=1&pt=1&t=20120610wa

jaja

heiß und trocken

100 l/m²


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=sXQPvuIpVvQ

Olliver
10.06.2012, 17:55
Der Klimaskeptiker ist doch tatsächlich zu blöd ein Thermometer zu benutzen.
Wahrscheinlich hat er seinen Jagertee damit umgerührt.

Dazu sollte man wissen, dass Jagertee HEISS ist, also wenn jemand mit einem Thermometer ihn umrührt führt das zu gewollt-dramatischer Temperatur-Erhöhung, also der Job der döspaddeligen Klima-Alarmisten!

kotzfisch
10.06.2012, 18:18
Das ist korrekt. Das ist aber kein generelles Argument gegen die Klimaforschung, die ich auch für notwendig erachte; diese ist gegenwärtig nur durch Ideologen usurpiert, die dann der Forschung auch noch die zu erzielenden ERgebnisse vorgeben.

Korrekt- wie sie heute betrieben wird, ist sie überflüssig, einverstanden?

romeo1
10.06.2012, 19:13
Korrekt- wie sie heute betrieben wird, ist sie überflüssig, einverstanden?

Hast recht.

Ingeborg
12.06.2012, 13:22
http://blogs.scientificamerican.com/plugged-in/2012/05/30/nc-makes-sea-level-rise-illegal/

darüber lache ich schon eine Woche

Ingeborg
12.06.2012, 13:24
http://www.youtube.com/watch?v=frebfNbGfEQ&feature=related

immer noch heiß und trocken in WALES

Ingeborg
12.06.2012, 13:25
http://www.youtube.com/watch?v=nmKyW8HSkqw&feature=related

immer noch heiß und trocken in WALES

r2d2
12.06.2012, 15:24
Die PIK Trottel sind niemals in all den Posts auf das offene Strahlungsfenster eingegangen.Frage Dich warum!
Selbst Graßl hatte intern eingeräumt, dass wasserdampflose Trockenwüsten DIE Wärme(verlust)fenster sind, da Co2
dieselbe des nachts nichts zurückhalten kann.(1995!)

Kommentar überflüssig.

Und da faseln diese Volldeppen von Physikunterricht.Sehr witzig.
Dass Strahlung teilweise auch ungehindert die Erde erreicht, gehört doch mit zur Theorie des Treibhauseffekts. Bedeutend werden dann aber die Absorptionsbanden. Dass dort, wo es nichts zu absorbieren gibt, nichts absorbiert wird, ist doch eine Tautologie.

Hoffmann beschreibt es so:
Während IR Strahlung in einem Teil des Spektrum effizienter blockiert wird und dieser Teil daher kälter erscheint, muss aus Einergieerhaltungsgründen sich die Atmosphäre gerade so erwärmen, dass letztlich (in einem zukünftigen neuen Gleichgewicht) das Integral der ausgehenden Strahlung wieder der einfallenden Sonneneinstrahlung entspricht.
http://www.scienceblogs.de/primaklima/2010/02/der-beweis-des-treibhauseffekts.php

kotzfisch
12.06.2012, 16:08
Das Absorptionsvermögen ist jedoch unbedeutend, was das CO2 betrifft.
Auch darüber ist viel geschrieben worden.DAS THG (Wenn man im - falschen - Bild bleiben will).
ist Wasserdampf.Wolken jedoch kann man nicht kontingentieren, besteuern, zuteilen, da mußte
halt ein Popanz her.Pech für die Realität.Aber das hatten wir alles schon.

kotzfisch
12.06.2012, 16:13
Zu Deinem Link- jetzt werden also die Fenster wärmer und die Banden kälter.Aha- gestatte, dass ich zu gegebener Zeit
mich vertiefe in diese Publikation.Ich möchte nicht vorschnell "Unsinn" ausrufen, ohne es ganz sicher verstanden zu haben.
Diesen Rest aufrechter Diskurskultur halte ich aufrecht.

Ingeborg
12.06.2012, 20:31
9 Tage im Schnee gefangen

http://www.bild.de/news/ausland/neuseeland/neuseeland-us-studenten-ueberleben-in-der-wildnis-24613564.bild.html

Ingeborg
12.06.2012, 21:42
Einverstanden, einverstanden, so geht das natürlich nicht, wir sehen es ein. Die Klimaprofessoren und -wissenschaftler wollen schließlich sich und ihre Familien ernähren. Tausende von Bachelors, Mastern und Doktoranden möchten ihre Klima-Arbeiten abschließen, und Journalisten wollen schlussendlich auch noch tolle, interessante Wissenschaftssendungen machen.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/redaktion/argumente-der-skeptiker-auf-dem-pruefstand-eine-sendung-des-bayerischen-fernsehens-vom-3-juni-2-12.html

kotzfisch
12.06.2012, 22:54
r2d2: die Leserbriefe zu deinem verlinkten Artikel bringen es doch in teils sehr engagierter Weise auf den Punkt: Nichts Genaues, weiß man nicht.
Jedenfalls lesenswert.Danke.

Mr.Smith
14.06.2012, 14:06
Die angeblich drohende "Klimakatastrophe" (buh, grusel) erinnert mich immer mehr an die Apokalypse. Im Jahre 1000 hat es nicht geklappt, irgendwann um 1860 hat es nicht geklappt, 2000 hat es nicht geklappt und wenn wir 2013 immer noch leben, sind die Maya schuld.

Und wenn in 10 oder 20 Jahren immer noch keine Inseln versunken sind, werden halt die Prognosen angepaßt - wieder einmal.

Ingeborg
14.06.2012, 16:39
Morgen frueh in Schleswig-Holstein vereinzelt Frost in Bodennaehe !

Kachelmannwetter.de

Ingeborg
15.06.2012, 11:47
Statusmeldung
Von Kachelmannwetter.de
Orte mit Bodenfrost heute frueh:

0 Haidmuehle BY
0 Hameln NI
0 Morgenroethe-Rautenkranz SN
0 Harlesiel-Flugplatz NI
0 Luebbertsfehn NI
0 Worpswede-Huettenbusch NI
0 St. Peter-Ording SH
0 Leck SH
0 Funtensee (Bayern) BY
0 Quickborn SH
0 Itzehoe-Flugplatz SH
0 Padenstedt SH
-0 Pellworm SH
-0 Buesum SH
-0 Gut Sunder NI
-1 Darsser Ort MV
-1 Hoernum/Sylt SH
-1 Hohn SH
-1 Emden NI
-1 Klingenbrunn (Bahnhof) BY
-1 Stade NI
-1 Tarp SH
-1 Bernau im Schwarzwald BW
-1 Hiddensee-Duenenheide MV
-2 Amrum SH

Antisozialist
15.06.2012, 18:15
Statusmeldung
Von Kachelmannwetter.de
Orte mit Bodenfrost heute frueh:

0 Haidmuehle BY
0 Hameln NI
0 Morgenroethe-Rautenkranz SN
0 Harlesiel-Flugplatz NI
0 Luebbertsfehn NI
0 Worpswede-Huettenbusch NI
0 St. Peter-Ording SH
0 Leck SH
0 Funtensee (Bayern) BY
0 Quickborn SH
0 Itzehoe-Flugplatz SH
0 Padenstedt SH
-0 Pellworm SH
-0 Buesum SH
-0 Gut Sunder NI
-1 Darsser Ort MV
-1 Hoernum/Sylt SH
-1 Hohn SH
-1 Emden NI
-1 Klingenbrunn (Bahnhof) BY
-1 Stade NI
-1 Tarp SH
-1 Bernau im Schwarzwald BW
-1 Hiddensee-Duenenheide MV
-2 Amrum SH

Am besten man misst die Temperaturen noch häufiger neben der Startbahn irgendeines Flughafens, damit die Ergebnisse die Theorie der Klimaerwärmung bestätigen können.

Ingeborg
15.06.2012, 20:44
http://www.welt.de/vermischtes/article106605571/Hagelgranaten-schlagen-in-Dallas-ein.html

der HAgel des Todes

Ingeborg
15.06.2012, 20:45
Am besten man misst die Temperaturen noch häufiger neben der Startbahn irgendeines Flughafens, damit die Ergebnisse die Theorie der Klimaerwärmung bestätigen können.

ja, oder auf Parkplätzen oder neben Klimaanlagen ...

Ingeborg
16.06.2012, 15:45
http://forum.spiegel.de/f22/premiere-nach-fukushima-japan-faehrt-atommeiler-wieder-hoch-63625-5.html

die Japaner starten wieder atomar durch

wegen der KLIMAANLAGEN!

Isoliern ist da nicht drin.

Die Leserbriefe im Spiegel ziehen einem die Schuhe aus ...

Olliver
16.06.2012, 18:14
Statusmeldung
Von Kachelmannwetter.de
Orte mit Bodenfrost heute frueh:

0 Haidmuehle BY
0 Hameln NI
0 Morgenroethe-Rautenkranz SN
0 Harlesiel-Flugplatz NI
0 Luebbertsfehn NI
0 Worpswede-Huettenbusch NI
0 St. Peter-Ording SH
0 Leck SH
0 Funtensee (Bayern) BY
0 Quickborn SH
0 Itzehoe-Flugplatz SH
0 Padenstedt SH
-0 Pellworm SH
-0 Buesum SH
-0 Gut Sunder NI
-1 Darsser Ort MV
-1 Hoernum/Sylt SH
-1 Hohn SH
-1 Emden NI
-1 Klingenbrunn (Bahnhof) BY
-1 Stade NI
-1 Tarp SH
-1 Bernau im Schwarzwald BW
-1 Hiddensee-Duenenheide MV
-2 Amrum SH


Aber unsere Klima-Recken fliegen nach RIO um dort vorbildlich schwitzen zu können, bei heute 94% Luftfeuchtigkeit und Dauer-Sommer.

Toll.

FÜNFZIGTAUSEND Klima-Touristen, alle vom Steuerzahler alimentiert.
CO2-Vagabunden, die uns dann die Milliarden aus der Tasche gaunern!

Kommentar
http://www.rp-online.de/politik/deutschland/wwf-ruegt-bundesregierung-vor-rio-gipfel-1.2868695?commentview=true

Ingeborg
18.06.2012, 09:52
Rund 14.000 Blitze in 6 Stunden. Aktuelle Warnungen auf www.uwz.de Aktuelles Radar und Blitze könnt ihr bei bei www.wetter.info ansehen

Skaramanga
18.06.2012, 21:44
Rund 14.000 Blitze in 6 Stunden. Aktuelle Warnungen auf www.uwz.de Aktuelles Radar und Blitze könnt ihr bei bei www.wetter.info ansehen

Potzblitz !

http://www.youtube.com/watch?v=jl0WryM-UX4&feature=related

Antisozialist
18.06.2012, 21:54
Hat eigentlich schon ein Klimaschwindler öffentlich verkündet, es wäre ein ungewöhnlich heißer Sommer?

romeo1
18.06.2012, 23:01
Hat eigentlich schon ein Klimaschwindler öffentlich verkündet, es wäre ein ungewöhnlich heißer Sommer?

Im Augenblick meiden diese Hysteriker das Forum.

Ingeborg
19.06.2012, 10:25
Selbst unter der - unsinnigen - Annahme, dass sie die Ursache aller Todesfälle infolge von Überschwemmungen, Dürren, Hitzewellen und Unwetter wäre, käme man bei dieser Berechnung auf lediglich 0,06 Prozent aller Todesfälle in den Entwicklungsländern.

Im Vergleich dazu werden 13 Prozent aller Todesfälle in der Dritten Welt durch Wasser- und Luftverschmutzung verursacht. Auf jeden Menschen also, der womöglich an den Folgen der globalen Erwärmung stirbt, kommen ungefähr 210 Menschen, die ihr Leben verlieren, weil es an sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen mangelt und weil sie den bei der Verbrennung verunreinigter Brennstoffe (wie etwa getrockneten Tierdung) in geschlossenen Räumen entstehenden Rauch oder verschmutzte Luft im Freien einatmen. Diese konkreten Umweltverschmutzungsprobleme der armen Länder sind aber nicht trendig und ziehen engagierte Aktivisten, Medien und Regierungen auch nicht so in ihren Bann, wie dies der globalen Erwärmung gelingt ...

http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article106617623/Verbohrt-in-Rio.html

Ingeborg
19.06.2012, 10:29
Potzblitz !

http://www.youtube.com/watch?v=jl0WryM-UX4&feature=related

OMG!

und er steht 2 mal wieder auf! :auro:

Ingeborg
19.06.2012, 10:30
Hat eigentlich schon ein Klimaschwindler öffentlich verkündet, es wäre ein ungewöhnlich heißer Sommer?

darauf darf man jetzt schon wetten!

Skaramanga
19.06.2012, 12:43
OMG!

und er steht 2 mal wieder auf! :auro:

Hatte wohl einen Herzschrittmacher mit auto-reboot. :D

Ingeborg
19.06.2012, 15:08
Hatte wohl einen Herzschrittmacher mit auto-reboot. :D

wie ein Fake sieht es wirklich nicht aus

r2d2
19.06.2012, 17:37
Selbst unter der - unsinnigen - Annahme, dass sie die Ursache aller Todesfälle infolge von Überschwemmungen, Dürren, Hitzewellen und Unwetter wäre, käme man bei dieser Berechnung auf lediglich 0,06 Prozent aller Todesfälle in den Entwicklungsländern.

Im Vergleich dazu werden 13 Prozent aller Todesfälle in der Dritten Welt durch Wasser- und Luftverschmutzung verursacht. Auf jeden Menschen also, der womöglich an den Folgen der globalen Erwärmung stirbt, kommen ungefähr 210 Menschen, die ihr Leben verlieren, weil es an sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen mangelt und weil sie den bei der Verbrennung verunreinigter Brennstoffe (wie etwa getrockneten Tierdung) in geschlossenen Räumen entstehenden Rauch oder verschmutzte Luft im Freien einatmen. Diese konkreten Umweltverschmutzungsprobleme der armen Länder sind aber nicht trendig und ziehen engagierte Aktivisten, Medien und Regierungen auch nicht so in ihren Bann, wie dies der globalen Erwärmung gelingt ...

http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article106617623/Verbohrt-in-Rio.html

Einmal davon abgesehen, dass Lomborg einiges in der Broschüre falsch zitiert, bietet Grameen Shakti ein Konzept zur Lösung des Problems mit verunreinigten Brennstoffen (getrocknetem Tierdung) an. Die Lösung lautet: Aus Tierdung Biogas herzustellen. Mit Biogas kann in der Küche sauber und geruchslos gearbeitet werden und Dünger für die Felder fällt als Nebenprodukt auch noch an. Grameen Shakti, der hier laut Lomborg eine "nicht trendige Lösung" für dieses Problem gefunden, wird hier (http://www.unep.org/greeneconomy/Portals/88/documents/ger/GER_synthesis_en.pdf) erwähnt. Die Lösung ist ökologisch und nachhaltig. Das ist Green Economy im kleinen.
Das Dokument oben kann man auf der website http://www.dgvn.de/1187.html als einen Link zu Rio+20 finden.

Übrigens wird die globale Erwärmung nicht dazu beitragen, dass sich das Problem mit der Trinkwasserversorgung entschärft. Im Gegenteil.

Und noch etwas: Bekanntermaßen ist Lomborg ein Anhänger der AGW-Theorie.

r2d2
19.06.2012, 18:08
Das Problem besteht darin, dass grüne Energie in den meisten Fällen noch immer viel teurer, weniger effektiv und diskontinuierlicher vorhanden ist als die Alternativen. Dennoch wird in der Literatur zum Gipfel behauptet, dass sie das Wirtschaftswachstum ankurbeln und die Armut eliminieren wird.
http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article106617623/Verbohrt-in-Rio.html

Die Aussage, dass grüne Energie die Armut eliminieren wird, ist tatsächlich weltfremd. Nur findet man diese Satz so nicht in der von Lomborg angesprochenen Literatur. Vielmehr steht da: "Renewable energy can play a cost-effective role in a strategy to eliminate energy poverty."
http://www.unep.org/greeneconomy/Portals/88/documents/ger/GER_synthesis_en.pdf
Gemeint sind damit insbesondere solche Projekte, wie sie Grameen Shakti derzeit realisiert. In Gebieten ohne Stromanschluß werden Solarzellen installiert, die kein (aus Sicht der armen Bevölkerung) teures Petroleum verbrennen, oder die bereits oben erwähnte Biogaserzeugung.

Dass nun auch Lomberg es nötig hat, die Aussagen der Personen, die er kritisiert, verzerrt wiederzugeben, damit er sie besser diskreditieren kann, diskreditiert ihn letztendlich selbst. Er sollte wieder zu einer sachlichen Art der Diskussion zurückfinden.

Olliver
19.06.2012, 18:26
Im Augenblick meiden diese Hysteriker das Forum.

Erheblicher Anstieg des Meeresspiegels in einer Welt mit zwei Grad Erwärmung

Pünktlich zum Massenauftrieb an der Copacabana bei der Rio 20 + Konferenz wollen die Zurückgebliebenen vom Potsdam Institut für Klimaforschungsfolgen nicht länger hintanstehen. Sie melden soeben:

"Rund um die Welt ist mit einem Anstieg der Meere um einige Meter zu rechnen, wenn die globale Erwärmung fortschreitet. Selbst wenn die globale Erwärmung auf zwei Grad Celsius begrenzt wird, könnte der globale mittlere Meeresspiegel weiter ansteigen und bis 2300 um 1,5 bis 4 Meter höher liegen als heute
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/der-witz-des-jahres-pik-meldung-erheblicher-anstieg-des-meeresspiegels-in-einer-welt-mit-zwei-grad-erwaermung/#postentry

:haha::haha::haha::haha:

Ingeborg
19.06.2012, 18:34
Erheblicher Anstieg des Meeresspiegels in einer Welt mit zwei Grad Erwärmung

Pünktlich zum Massenauftrieb an der Copacabana bei der Rio 20 + Konferenz wollen die Zurückgebliebenen vom Potsdam Institut für Klimaforschungsfolgen nicht länger hintanstehen. Sie melden soeben:

"Rund um die Welt ist mit einem Anstieg der Meere um einige Meter zu rechnen, wenn die globale Erwärmung fortschreitet. Selbst wenn die globale Erwärmung auf zwei Grad Celsius begrenzt wird, könnte der globale mittlere Meeresspiegel weiter ansteigen und bis 2300 um 1,5 bis 4 Meter höher liegen als heute
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/der-witz-des-jahres-pik-meldung-erheblicher-anstieg-des-meeresspiegels-in-einer-welt-mit-zwei-grad-erwaermung/#postentry

:haha::haha::haha::haha:

genau deswegen hat sich Al Gore eine Strandvilla gekauft ....

Antisozialist
19.06.2012, 18:48
Erheblicher Anstieg des Meeresspiegels in einer Welt mit zwei Grad Erwärmung

Pünktlich zum Massenauftrieb an der Copacabana bei der Rio 20 + Konferenz wollen die Zurückgebliebenen vom Potsdam Institut für Klimaforschungsfolgen nicht länger hintanstehen. Sie melden soeben:

"Rund um die Welt ist mit einem Anstieg der Meere um einige Meter zu rechnen, wenn die globale Erwärmung fortschreitet. Selbst wenn die globale Erwärmung auf zwei Grad Celsius begrenzt wird, könnte der globale mittlere Meeresspiegel weiter ansteigen und bis 2300 um 1,5 bis 4 Meter höher liegen als heute
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/der-witz-des-jahres-pik-meldung-erheblicher-anstieg-des-meeresspiegels-in-einer-welt-mit-zwei-grad-erwaermung/#postentry

:haha::haha::haha::haha:

Wen kümmert so etwas denn? Deutschland würde selbst bei 7 m Anstieg ohne Deicherhöhungen nur die Wesermarsch und etwas Strand verlieren.

tommy3333
19.06.2012, 19:06
genau deswegen hat sich Al Gore eine Strandvilla gekauft ....
... und die Scheichs lassen sich deswegen künstliche Inseln aufschütten, um Hotels u. teure Appartments da drauf zu bauen...

romeo1
19.06.2012, 19:35
Erheblicher Anstieg des Meeresspiegels in einer Welt mit zwei Grad Erwärmung

Pünktlich zum Massenauftrieb an der Copacabana bei der Rio 20 + Konferenz wollen die Zurückgebliebenen vom Potsdam Institut für Klimaforschungsfolgen nicht länger hintanstehen. Sie melden soeben:

"Rund um die Welt ist mit einem Anstieg der Meere um einige Meter zu rechnen, wenn die globale Erwärmung fortschreitet. Selbst wenn die globale Erwärmung auf zwei Grad Celsius begrenzt wird, könnte der globale mittlere Meeresspiegel weiter ansteigen und bis 2300 um 1,5 bis 4 Meter höher liegen als heute
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/der-witz-des-jahres-pik-meldung-erheblicher-anstieg-des-meeresspiegels-in-einer-welt-mit-zwei-grad-erwaermung/#postentry

:haha::haha::haha::haha:

Oh, inzw. backen die Hysteriker vom PIK aber kleinere Brötchen. Noch vor gar nicht allzu langer Zeit, prophezeiten sie einen Merrespiegelanstieg von 6-7 bis zum Jahr 2.100.

Ingeborg
19.06.2012, 19:45
... und die Scheichs lassen sich deswegen künstliche Inseln aufschütten, um Hotels u. teure Appartments da drauf zu bauen...

ja, die glauben nicht jeden Scheiß

den ein indischer Eisenbahner erzählt.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/05/al-gore-kauft-sich-villa-fur-9.html#ixzz1yGLrhdil

Reilinger
19.06.2012, 19:59
In so manchem Land könnte man froh sei, über ein bißchen mehr Meer. Dann würde der Müll mal weggespült, den die Leute achtlos in die Gegend kippen.
Schön, wenn man außer der Klimahysterie sonst keine Umweltsorgen hat...

27702

Bild: Port-au-Prince (Haiti), 2009. Pro Tag landen 2000 m³ Müll auf den Straßen und in der Kanalisation. Das war 1 Jahr vor dem Erdbeben, wohlgemerkt!

kotzfisch
20.06.2012, 09:29
Neger halt.

Hoamat
20.06.2012, 11:06
Potzblitz !

http://www.youtube.com/watch?v=jl0WryM-UX4&feature=related


Wahnsinn !

Ingeborg
20.06.2012, 11:51
http://de.nachrichten.yahoo.com/video/deyvideo-1095455/hitzewelle-in-italien-29718965.html

in Rom ist es warm

Ingeborg
20.06.2012, 11:53
In so manchem Land könnte man froh sei, über ein bißchen mehr Meer. Dann würde der Müll mal weggespült, den die Leute achtlos in die Gegend kippen.
Schön, wenn man außer der Klimahysterie sonst keine Umweltsorgen hat...

27702

Bild: Port-au-Prince (Haiti), 2009. Pro Tag landen 2000 m³ Müll auf den Straßen und in der Kanalisation. Das war 1 Jahr vor dem Erdbeben, wohlgemerkt!

die heben nicht einen Stein auf - ausser sie bekommen Geld dafür

2 Jahre nach dem Erdbeben haben sie selber NICHTS unternommen,

ausser Zoll auf Hilfsgüter zu erheben.

Olliver
20.06.2012, 18:28
Potzblitz !

http://www.youtube.com/watch?v=jl0WryM-UX4&feature=related


Fake or Not? Man struck by lightning twice! Aufgeklärt - Deutsche Version

http://www.youtube.com/watch?v=0lKeGpHYtNM

Ingeborg
20.06.2012, 20:11
Schwere Gewitter in Süd- und Südostbayern! Auch München hat es erwischt. Ein paar Messwerte der vergangenen Stunden:
Niederschlag 17-18 Uhr (l/m²):
45.5 Berchtesgaden/Jenner BY
38 Muenchen-Neuhausen BY
36.6 Steinkirchen-Hofst. BY
36.1 Dorfen (1023) BY
30.5 Attenkam BY
28.8 Schaeftlarn-Kloster BY
26.6 Grosshartpenning BY
26.3 Loferer Alm AUT
24.4 Lofer AUT
23.6 Gruenwald-Bavariafilmstadt BY
22.1 Oberhaching-Laufzorn BY
22 Muenchen-Museumsinsel BY
21.8 Winklmoos-Alm BY
20.9 Koessen AUT
20.6 Altomuenster-Maisbrunn BY

18 -19 Uhr
45.3 Isen-Westach BY
31.7 Ebersberg-Halbing BY
30 Salzburg-City AUT
25.8 Marktschellenberg BY
21.4 Berchtesgaden BY

www.unwetter.de

Poison
20.06.2012, 20:42
Schwere Gewitter in Süd- und Südostbayern! Auch München hat es erwischt. Ein paar Messwerte der vergangenen Stunden:
Niederschlag 17-18 Uhr (l/m²):
45.5 Berchtesgaden/Jenner BY
38 Muenchen-Neuhausen BY
36.6 Steinkirchen-Hofst. BY
36.1 Dorfen (1023) BY
30.5 Attenkam BY
28.8 Schaeftlarn-Kloster BY
26.6 Grosshartpenning BY
26.3 Loferer Alm AUT
24.4 Lofer AUT
23.6 Gruenwald-Bavariafilmstadt BY
22.1 Oberhaching-Laufzorn BY
22 Muenchen-Museumsinsel BY
21.8 Winklmoos-Alm BY
20.9 Koessen AUT
20.6 Altomuenster-Maisbrunn BY

18 -19 Uhr
45.3 Isen-Westach BY
31.7 Ebersberg-Halbing BY
30 Salzburg-City AUT
25.8 Marktschellenberg BY
21.4 Berchtesgaden BY

www.unwetter.de

Du scheinst nix anderes tun zu haben.

Was willst du den mit diesen Daten beweisen?

Den menschengemachten Klimagau?

Du unterscheidest dich nicht von R2Ddingsbums.Jeder will seine fucking Daten loswerden.

Das Klima, ich nenne es Wetter ist datenunabhängig und lässt sich durch niergendnix beeinflussen.
Auch nicht durch deine Postings. Es sind nur Momentaufnahmen.

Ich weiß, Du bist ein/e Klimaleugner/in, aber in der Argumentation
genau so bescheuert wie die Klimaapostel.

Opels
20.06.2012, 21:18
Die Dinosaurier sind doch auch gestorben, weil sie das Klima verändert haben - und die Welt dreht sich und bewegt sich ... und sind wir ehrlich, gäbe es wirklich einen 100%igen Beweis dafür, dass es so was wie einen Klimawandel von Menschenhand gemacht gibt, wäre es doch wie ein 6er im Lotto (http://lotto.jigsy.com) für die vermeintlichen Klimaschützer

Nikolaus
20.06.2012, 21:29
Grad wollt ich anmerken, daß schon lange niemand mehr die Dinosaurier erwähnt hat..

jochen53
21.06.2012, 02:07
Selbst unter der - unsinnigen - Annahme, dass sie die Ursache aller Todesfälle infolge von Überschwemmungen, Dürren, Hitzewellen und Unwetter wäre, käme man bei dieser Berechnung auf lediglich 0,06 Prozent aller Todesfälle in den Entwicklungsländern.

In unserer Gemeinde mit ca. 50.000 Einwohner starben 1998 beim Taifun "Babs" (270 km/h) 8 Menschen nebst gigantischen Sachschäden. Danach wurde von der Regierung, Entwicklungshilfe, NGOs usw. massiv in die Infrastruktur investiert. Seitdem gibt es u.a. ein erstklassiges Wassersystem was die Krankheitsfälle insbesondere bei Kindern durch verschmutztes Trinkwasser auf europäisches Niveau senkte. Beim nächsten Monstertaifun 2006 (320 km/h) null Tote und überschaubare Sachschäden. Auch sonst gab es keinerlei Todesfälle durch Naturkatastrophen.

Zum Vergleich: Pro Woche gibt es im Schnitt 2 tödliche Verkehrsunfälle, fast immer junge Männer mit Moped und jenseits der 2 Promillegrenze. Da sich nur die wenigsten Leute eine gute Krankenversicherung leisten können sterben viele Menschen an Krankheiten die in den Industrieländern schon lange kein Problem mehr sind. Es ist eine Frage der Massenkaufkraft, nicht des Klimawandels.

kotzfisch
21.06.2012, 06:08
So ist es.Hysterie verkauft sich halt.

Hoamat
21.06.2012, 07:36
Im ORF2 gab es eine kurze Studiodiskussion betreffs RIO.

Da steigen einem der Guties die Grausbirnen hoch :haha: Ergebnis Null: http://tvthek.orf.at/programs/1211-ZIB-2/episodes/4213941-ZIB-2

Da spiegelt sich die nackte Verzweiflung durch, wenn es nicht nach den CO2-Wünschen geht *ggg ...... Sehr lustig !

Ingeborg
21.06.2012, 09:13
In unserer Gemeinde mit ca. 50.000 Einwohner starben 1998 beim Taifun "Babs" (270 km/h) 8 Menschen nebst gigantischen Sachschäden. Danach wurde von der Regierung, Entwicklungshilfe, NGOs usw. massiv in die Infrastruktur investiert. Seitdem gibt es u.a. ein erstklassiges Wassersystem was die Krankheitsfälle insbesondere bei Kindern durch verschmutztes Trinkwasser auf europäisches Niveau senkte. Beim nächsten Monstertaifun 2006 (320 km/h) null Tote und überschaubare Sachschäden. Auch sonst gab es keinerlei Todesfälle durch Naturkatastrophen.

Zum Vergleich: Pro Woche gibt es im Schnitt 2 tödliche Verkehrsunfälle, fast immer junge Männer mit Moped und jenseits der 2 Promillegrenze. Da sich nur die wenigsten Leute eine gute Krankenversicherung leisten können sterben viele Menschen an Krankheiten die in den Industrieländern schon lange kein Problem mehr sind. Es ist eine Frage der Massenkaufkraft, nicht des Klimawandels.

ja, das ist nur Geldmacherei mit Emissionshandel.

Ingeborg
21.06.2012, 16:04
http://www.youtube.com/watch?v=8mxmo9DskYE&feature=player_embedded

das Märchen vom Hockeystick

Bellerophon
21.06.2012, 23:09
Im ORF2 gab es eine kurze Studiodiskussion betreffs RIO.

Da steigen einem der Guties die Grausbirnen hoch :haha: Ergebnis Null: http://tvthek.orf.at/programs/1211-ZIB-2/episodes/4213941-ZIB-2

Da spiegelt sich die nackte Verzweiflung durch, wenn es nicht nach den CO2-Wünschen geht *ggg ...... Sehr lustig !

Die "Umweltschurkenstaaten" von dem Greenpeace-Agenten find ich Klasse...

Es geht nur noch darum, die Opfer abzukochen.

Welche germanische sind, - die Deppen die zahlen wollen!!!

"Dafür zahl ich gerne" - typischer Spruch von Deutschen.

Da versucht Greenpeace noch einzuspielen, für seine Herrchen.

Keine Sau kümmert der Wichs noch - außer halt um Deutsche abzupressen.

Ganz egal ob indische Stahlmilliardäre, chinesische Solarmodulproduzenten, US-Co2-Trader oder königlich holländische Windkraft-Unternehmen.

Der Deutsche ist der letzte Depp - ein "Sonderweg" der von der "Weltgemeinschaft" gerne angenommen wird... *lach*


Und der deutsche Linke ist sein Zuchtmeister....

Olliver
22.06.2012, 05:31
http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=DFbUVBYIPlI

Ohne Text, einfach noch mal zum Genießen!
;-)

Ingeborg
22.06.2012, 08:40
Die Klimalügen der NWO

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/06/22/agenda-21rio20-un-bemuhung-um-kommunistische-eine-welt-regierung/

Mr.Smith
22.06.2012, 09:57
Dank Dauerfrost im Winter und Tiefsttemperaturen im Juni durfte ich jetzt wieder ein Heidengeld für Gas nachzahlen.
Tolle "Klimaerwärmung".

Nebenbei haben Wissenschaftler jetzt bestätigt, daß die Arktis in den letzten 2,8 Mio. Jahren mehrfach Tauperioden erlebt hat. Vermutlich waren daran unsere Vorfahren schuld, als sie von den Bäumen gestiegen sind, ohne dafür Ökosteuern zu zahlen.

Syntrillium
22.06.2012, 12:42
hi,


http://www.portal.uni-koeln.de/nachricht+M507a683a3a4.html
http://www.sciencemag.org/content/early/2012/06/20/science.1222135

mfg

Skaramanga
22.06.2012, 14:56
Dank Dauerfrost im Winter und Tiefsttemperaturen im Juni durfte ich jetzt wieder ein Heidengeld für Gas nachzahlen.
Tolle "Klimaerwärmung".

Nebenbei haben Wissenschaftler jetzt bestätigt, daß die Arktis in den letzten 2,8 Mio. Jahren mehrfach Tauperioden erlebt hat. Vermutlich waren daran unsere Vorfahren schuld, als sie von den Bäumen gestiegen sind, ohne dafür Ökosteuern zu zahlen.

Sie waren definitiv dran Schuld. Sie konnten Feuer künstlich entfachen, und begannen mit Feuer zu kochen und zu heizen. Nicht umsonst wurde in der antiken Mythologie die Beherrschung des Feuers durch Menschen als Sündenfall beschrieben. Hätte man die Feuernutzung damals per Steuer und Bürokratie unterbunden, wäre die Erde heute von max. 100,000 Menschen besiedelt, und alles wäre in Ordnung.

http://media.lawrence.com/img/photos/2012/06/06/cavemen-food-nutrition.jpg

Ingeborg
22.06.2012, 15:00
sie waren definitiv dran schuld. Sie konnten feuer künstlich entfachen, und begannen mit feuer zu kochen und zu heizen. Nicht umsonst wurde in der antiken mythologie die beherrschung des feuers durch menschen als sündenfall beschrieben. Hätte man die feuernutzung damals per steuer und bürokratie unterbunden, wäre die erde heute von max. 100,000 menschen besiedelt, und alles wäre in ordnung.

http://media.lawrence.com/img/photos/2012/06/06/cavemen-food-nutrition.jpg


jawoll!

:))

Ingeborg
22.06.2012, 15:07
http://www.noodweercentrale.nl/de/wetter/profiwetter/stroemungsfilm/europa.html

immer wieder schön

Ingeborg
22.06.2012, 16:11
http://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/naturkatastrophen-und-hunger-der-klimawandel-ist-ein-billionengrab_aid_757773.html

das BILLIONENGRAB

Die Abholzung tropischer Regenwälder trägt einer Studie zufolge weitaus weniger zur Klimaerwärmung bei als bisher gedacht. Mit 810 Millionen Tonnen pro Jahr sei zwischen 2000 und 2005 infolge der Zerstörung der Regenwälder drei Mal weniger Kohlendioxid freigesetzt worden als ursprünglich angenommen, hieß es in einer am Donnerstag in der Fachzeitschrift „Science“ veröffentlichten Studie. Damit sei die Abholzung tropischer Regenwälder nur für ein Zehntel des gesamten CO2-Ausstoßes verantwortlich.

http://www.focus.de/wissen/klima/emissionen-drei-mal-niedriger-als-angenommen-regenwald-abholzung-verursacht-kaum-co2-ausstoss_aid_771451.html

so kann man ja nicht rechnen

Ingeborg
22.06.2012, 21:29
In Australien hat die Regierung Geldbußen in Höhe von 1 Mio. Dollar für die Kritik an der sinnlosen CO2-Steuer eingeführt, die die Preise steigen lässt.

Wenn es keine Argumente gibt, hilft nur die Diktatur.


weiterlesen

http://euro-med.dk/?p=27253

Olliver
23.06.2012, 06:22
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/dc/Phanerozoic_Climate_Change_%28de%29.png/800px-Phanerozoic_Climate_Change_%28de%29.png

So liebe IPCC-GlaubensbrüderINNEN im CO2-Dilirium, erklärt mal hier euren dramatisch-(gefälschten) Hockeystick!

Ganz_unten
23.06.2012, 15:12
Mit Hilfe von See-Elefanten haben Wissenschaftler entdeckt,
dass das Eis in Teilen der Antarktis doch langsamer schmelzen könnte als bislang befürchtet.

Die schwergewichtigen Helfer sammelten so rund um das Fimbul-Schelfeis im Osten der Antarktis neun Monate lang Daten über Salzgehalt, Temperatur und Tiefe des Wassers.
Ergebnis: Das Wasser war zu dieser Zeit kälter, und das Eis schmolz weniger schnell als bisher in Modellen angenommen

http://www.focus.de/wissen/diverses/wissenschaft-see-elefanten-als-forscher-in-der-antarktis_aid_771694.html

Syntrillium
23.06.2012, 18:29
hi,

kleine Niederlage des WWF:

Das Schwarzbucch WWF darf gekauft werden!

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/meinungsfreiheit-schwarzbuch-wwf-bleibt-lieferbar-11787681.html

http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0089OYDUC/ref=dp_olp_new?ie=UTF8&condition=new

mfg

Ganz_unten
23.06.2012, 19:22
Wie die Regierung den Brief eines fachkundigen besorgten Bürgers zur Klimapolitik und zur Energiewende beantwortet:
http://www.fachinfo.eu/altmaier.pdf

Antisozialist
23.06.2012, 20:33
Wie die Regierung den Brief eines fachkundigen besorgten Bürgers zur Klimapolitik und zur Energiewende beantwortet:
http://www.fachinfo.eu/altmaier.pdf

Bürgerbriefe an Politiker werden von deren Lakaien bloß mit Textbausteinen beantwortet.

Skaramanga
23.06.2012, 23:11
Bürgerbriefe an Politiker werden von deren Lakaien bloß mit Textbausteinen beantwortet.

Mam muss solche Briefe persönlich und auf eine geeignete Art zustellen. z.B. als Lunte in einem Molotov-Cocktail. Nur sowas nehmen Politiker zur Kenntnis.

Klopperhorst
23.06.2012, 23:13
Bürgerbriefe an Politiker werden von deren Lakaien bloß mit Textbausteinen beantwortet.

Die größten Vollidioten schreiben gar ellenlange EMails oder stellen ihre Adresse in Online-Petitionen zur Verfügung.

---

Klopperhorst
23.06.2012, 23:38
...
Die Abholzung tropischer Regenwälder trägt einer Studie zufolge weitaus weniger zur Klimaerwärmung bei als bisher gedacht. ...

Schon mal den Sandboden darunter gesehen?
Die Humusschicht im Amazonasbecken ist nicht mal einen Meter dick.

Da hat jedes norddeutsche Torfloch mehr Humusschicht als der brasilianische Regenwald.

Was sagt uns das?
Dass dieser Regenwald dort erst seit geschichtlich sehr kurzer Zeit existiert und es vorher Sandwüste war.

---

Ingeborg
24.06.2012, 08:19
Die beschämenden Kosten sowohl für die Steuerzahler als auch die Umwelt durch das Entsenden von nur fünf Eurokraten zum Erdgipfel in Rio, wurden enthüllt.

Die Europäische Kommission hat heute gesagt, es kostete 475.000 £, um die Delegierten, darunter Kommissionspräsident José Manuel Barroso, zusammen mit einem Gefolge von über 60 an die Rio +20 Konferenz zu schicken - neben 300 Tonnen CO2.


weiter

http://euro-med.dk/?p=27253

Hoamat
24.06.2012, 14:41
Sie waren definitiv dran Schuld. Sie konnten Feuer künstlich entfachen, und begannen mit Feuer zu kochen und zu heizen. Nicht umsonst wurde in der antiken Mythologie die Beherrschung des Feuers durch Menschen als Sündenfall beschrieben. Hätte man die Feuernutzung damals per Steuer und Bürokratie unterbunden, wäre die Erde heute von max. 100,000 Menschen besiedelt, und alles wäre in Ordnung.

http://media.lawrence.com/img/photos/2012/06/06/cavemen-food-nutrition.jpg


Typische Verbrechervisagen ..... und hinterher Alles abstreiten :(:(


Zurück zum Klima/ WETTER:


Letzten Mittwoch sah es in Ö gar nicht gut aus: 27869 .....

Skaramanga
24.06.2012, 16:20
Typische Verbrechervisagen ..... und hinterher Alles abstreiten :(:(


Zurück zum Klima/ WETTER:


Letzten Mittwoch sah es in Ö gar nicht gut aus: 27869 .....

Sieht aus als hätte ein Vogel drauf geschissen.

Hoamat
24.06.2012, 18:08
Sieht aus als hätte ein Vogel drauf geschissen.


Der Feuervogel ?

Mi Do war schon gewaltig was los in Ö. Alle Achtung !!!

Skaramanga
24.06.2012, 18:25
Der Feuervogel ?

Mi Do war schon gewaltig was los in Ö. Alle Achtung !!!

Euer Klima - Vogel.

http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1048793

Als gelernte Bauingenieurin bringt sie natürlich erstklassige Voraussetzungen mit, dem Eisenbahningenieur Pachauri als IPCC Klimaexpertin nachzufolgen.

Was man als "Klimaexperte" auf gar keinen Fall mitbringen darf sind Kenntnisse der Klimatologie (Rahmstorf: Ozeanograph ...), da man sonst nicht mit der gehörigen Überzeugung den zusammengesponnen HGW-Mist vertreten kann, ohne rot zu werden.

Hoamat
24.06.2012, 18:48
Euer Klima - Vogel.

http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1048793

Als gelernte Bauingenieurin bringt sie natürlich erstklassige Voraussetzungen mit, dem Eisenbahningenieur Pachauri als IPCC Klimaexpertin nachzufolgen.

Was man als "Klimaexperte" auf gar keinen Fall mitbringen darf sind Kenntnisse der Klimatologie (Rahmstorf: Ozeanograph ...), da man sonst nicht mit der gehörigen Überzeugung den zusammengesponnen HGW-Mist vertreten kann, ohne rot zu werden.


Ach gottchen :)) Eine Irre mehr oder weniger, darauf sollte es nicht mehr ankommen.

Fest steht, dass Unser Umweltminister nicht in Rio war .....


.... und die UN-Konferenz Rio wurde im ORF als: "Konferenz für Weltklima und Armutsbekämpfung" tituliert .....


... das ist doch schon was, oder ??? :))

Ingeborg
25.06.2012, 10:43
K'lima wandelt immer mal

http://www.wetter.info/klimawandel/forscher-weisen-extreme-temperaturaenderungen-in-der-arktis-nach/57411466

Skaramanga
25.06.2012, 11:30
K'lima wandelt immer mal

http://www.wetter.info/klimawandel/forscher-weisen-extreme-temperaturaenderungen-in-der-arktis-nach/57411466



...
Derartige Werte seien für den nördlichen Polarkreis bislang nicht für möglich gehalten worden.
...



Nit möööööglich !

http://www.astronet.ch/pers_hordat2/Grock1.jpg