PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 [53] 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111

Chronos
26.08.2012, 08:35
und wie leicht es wieder ist, mit der Mißgunst der Deutschen zu arbeiten!

Diese Mrd. sind doch ein Fliegenschiß

verglichen mit den 11 000 MRD die MErkel in Brüssel verbrennt!

JEde Solaranlage macht uns unabhängiger,

von den HÄHNEN der Ölmults - und bald auch von dem Putins!
Das ist prinzipiell richtig, wäre aber nur dann gerechtfertigt, wenn die Einspeisevergütung zu marktgerechten Tarifen erfolgen würde.

Marktgerecht wären beispielsweise kw/h-Tarife wie von konventionellen Kraftwerken. Alles darüber hinaus ist Abzocke.

Ausserdem unterstützt man die chinesische Solarpanel-Industrie.

Das war aber alles schon lange vorauszusehen und ist nur noch der pure Raub am deutschen Stromkunden.

Ingeborg
26.08.2012, 08:39
Volkswagen de México hat seit 2008 insgesamt 750 Hektar Fläche an den Hängen zwischen den Vulkanen Popocatépetl (5.452 Meter) und Iztaccíhuatl (5.286 Meter) wieder aufgeforstet. Die Wasserversorgung von Puebla (2,5 Mio. Einwohner) hängt wesentlich davon ab, dass die Niederschläge an den Hängen der Berge den seit Jahren sinkenden Grundwasserpegel immer wieder auffüllen.....

http://www.deutsche-mexiko-zeitung.com/volkswagen-de-mexico-verbessert-wasserversorgung-am-vulkan-popocatepetl/

Ingeborg
26.08.2012, 09:33
Das ist prinzipiell richtig, wäre aber nur dann gerechtfertigt, wenn die Einspeisevergütung zu marktgerechten Tarifen erfolgen würde.

Marktgerecht wären beispielsweise kw/h-Tarife wie von konventionellen Kraftwerken. Alles darüber hinaus ist Abzocke.

Ausserdem unterstützt man die chinesische Solarpanel-Industrie.

Das war aber alles schon lange vorauszusehen und ist nur noch der pure Raub am deutschen Stromkunden.

So eine Anlage ist nicht billig,

da muss man schon einen Anreiz setzen.

Warum wir bis heute kostenlos Solaranlagen - zum Kopieren -

an China liefern, ist doch die Frage.

Chronos
26.08.2012, 10:33
So eine Anlage ist nicht billig,

da muss man schon einen Anreiz setzen.
Wenn sich eine Technik innerhalb weniger Jahre nach Markteinführung nicht selbst tragen kann und immer noch subventioniert werden muss, stimmt etwas mit dem Konzept nicht.


Warum wir bis heute kostenlos Solaranlagen - zum Kopieren -

an China liefern, ist doch die Frage.
Nee, das hat damit überhaupt nichts zu tun. Um die Produktion von Solarzellen zu kopieren, muss man nicht erst Anlagen liefern. Die Herstellung von Solarzellen hat etwas mit Prozesstechnik zu tun, aber nicht mit Ideenklau.

Die Diffusion von Halbleitern ist seit einem halben Jahrhundert Basiswissen, das man dem fertigen Erzeugnis aber nicht ansehen kann. Das Wissen steckt - unsichtbar - im Herstellungsverfahren.

Ingeborg
26.08.2012, 10:44
das ist nicht nur MARKT

das ist auch ein politisches Ziel.

Olliver
27.08.2012, 05:06
Zeitliche Veränderung des Meeresspiegels nach Haq et al. In den letzten 70 Ma.
Meeresspiegel-Rückgang von ca. 200 Meter!
Quelle:
http://www.oberrheingraben.de/Grabenfuellung/Haq.pdf
http://666kb.com/i/c6qcco650j519ojgh.jpg
Mit Trend:
http://666kb.com/i/c6qcco650j519ojgh.jpg

r2d2
27.08.2012, 14:51
http://video.wetteronline.de/?t=20120823vl&h=Zeitraffer-vom-Nordpol&cat=29&pt=1&pl=1

wie jedes Jahr
http://nsidc.org/data/seaice_index/images/daily_images/N_stddev_timeseries.png


Unterm Schnitt des Referenzzeitraums (wobei es allerdings erst einen Referenzzeitraum gibt). Und seit Mitte Juni auch unter den Werten, die 2007 gemessen wurden. Der Knick nach unten Anfang August fällt mit einem schweren Sturm in der Arktis zusammen. Die Abhängigkeiten die es da vermutlich gibt, sind noch nicht konkret erfassbar.
http://nsidc.org/arcticseaicenews/2012/08/a-summer-storm-in-the-arctic/

Es ist schon so gut wie sicher, dass es im September 2012 die geringste Meereisausdehnung in der Arktis seit 1979 geben wird. Der vorherige Rekord hat immerhin 5 Jahre gehalten. Ich bin gespannt, wie lange dieser Rekord nun halten wird. Wie jedes Jahr nimmt die Meereisausdehnung im jährlichen Zyklus bis etwa September ab und dann bis etwa Februar/März wieder zu.

Olliver
27.08.2012, 15:44
Wie jedes Jahr nimmt die Meereisausdehnung im jährlichen Zyklus bis etwa September ab und dann bis etwa Februar/März wieder zu.[/QUOTE]


Keine Panik, in 2 Wochen oder 3 wächst dein Eis wieder.
Kannst dich beruhigen.
SEIT 1979? ist gelogisch eine Nanosekunde!


Außerdem:
Eis hat keine Seele.
Es ist nur H2O, in gefrorenem Aggregatzustand.

Gefrorenes Salzwasser schmeckt auch nicht lecker.
Stracciatella ist leckerer!

r2d2
27.08.2012, 16:45
Vielen Dank, Herr Berichterstatter. Ist aber keine wichtige und bedeutende Nachricht.

Trotz dieser Erkenntnisse ist die Wechselwirkung zwischen Meereis und Extremwetter nach wie vor nur unvollständig verstanden.
...
Dass allerdings die Schmelze und der damit verbundene Energietransfer in die Atmosphäre gravierende Auswirkungen auf die Atmosphäre hat, daran besteht kaum noch Zweifel. Bei einer Präsentation ihrer Ergebnisse auf dem Herbsttreffen der American Geophysical Union in San Francisco erklärte Jennifer Francis: Die Frage sei nicht, ob der Verlust des Meereises die globale Zirkulation beeinflusst, sondern – wie könnte er nicht?
http://www.spektrum.de/alias/klimaforschung/mehr-extremwetter-weil-das-eis-am-nordpol-schmilzt/1160378

Hier ist doch der Strang in dem in diesem Forum übers Klima gesprochen wird. Da wird eben auch einiges erwähnt, was mit Klima zu tun haben könnte. Auch das, was manche voreingenommen für bedeutungslos halten.

Eine Veränderung der Rossby-Wellen wird unter Klimatologen aktuell diskutiert.

r2d2
27.08.2012, 17:39
Keine Panik, in 2 Wochen oder 3 wächst dein Eis wieder.
Kannst dich beruhigen.
Hab ich das nicht gesagt?


SEIT 1979? ist gelogisch eine Nanosekunde!
Für mich sind über 40 Jahre eine lange Zeit.


Außerdem:
Eis hat keine Seele.
Es ist nur H2O, in gefrorenem Aggregatzustand.
Wobei beim Gefrieren dem Wasser Energie entzogen wird. Die verschwindet nicht.


Gefrorenes Salzwasser schmeckt auch nicht lecker.
Meereis, das mehrere Sommer überstanden hat, habe dadurch häufig so viel Salzsole verloren, das man das geschmolzene Eis trinken könne.Dies wusste übrigens auch schon der norwegische Polarforscher Fridtjof Nansen, der am 14. Dezember 1911 als erster Mensch den geografischen Südpol erreichte. Er nutzte das mehrjährige Meereis - wie später viele andere Polarexpeditionen auch - zur Trinkwasserzubereitung.
http://www.nationalgeographic.de/aktuelles/wissenswert-wie-salzig-ist-gefrorenes-meerwasser
Die Aussage, dass Nansen geschmolzenes Meereis als Trinkwasser nutzte ist richtig. Etwas irreführend in diesem Zusammenhang ist aber die Erwähnung, dass er als erster Mensch den Südpol erreichte. Bei einer Südpolexpedition kann man kein Meereis nutzen. Aber Nansen war auch bei einer ganzen Reihe von Polarexpeditionen dabei. Und je näher man dem geografischen Nordpol kommt, umso mehr Eis findet man immer noch, das man schmelzen und trinken kann. Ansonsten ist der Artikel in Ordnung.

Olliver
27.08.2012, 17:57
http://nsidc.org/arcticseaicenews/2012/08/a-summer-storm-in-the-arctic/




The Great Arctic Cyclone of 2012

So ein Sturm qirlt das Eis auch durch und mehr Eis schmilzt.
Ein Sturm ist Wetter.

Nichts dramatisches.

Und da sich die Messwerte einerseits mal wieder wie Spaghetti ver-dröseln und andererseits eine lineare Beziehung der reduzierenden Eisfläche zusammengerechnet wird (bei gleichzeitigem 10-jährigen Temperaturrückgang der Erde) ist von klima-alarmistischen Rechenkünsten auszugehen, die sich nach der nächsten Charge der Climategate-eMail-veröffentlichung mal wieder in Wohlgefallen auflösen werden?
;-)

Olliver
27.08.2012, 18:19
Hab ich das nicht gesagt?




Nein, es klang verklausulierter so mit März, aber wenn man sagt, dass in ca. 2 Wochen das Eis wieder zunimmt klingt das zeitnaher, allerdings weniger alarmistisch!
;-)






Für mich sind über 40 Jahre eine lange Zeit.



Klimatologisch und geologisch ist das keine lange Zeit, es ist ein Wimpernschlag.
Das solltest du aber eigentlich wissen.






Wobei beim Gefrieren dem Wasser Energie entzogen wird. Die verschwindet nicht.


.... die beim Auftauen wieder abgegeben wird.
Nennt man übrigens Energie-Erhaltungs-Satz

r2d2
27.08.2012, 19:04
The Great Arctic Cyclone of 2012

So ein Sturm qirlt das Eis auch durch und mehr Eis schmilzt.
Ein Sturm ist Wetter.
Stimmt. Und es dürfte einige Jahre dauern, bis das diesjährige Eisminimum in der Arktis das nächste Mal unterschritten wird. Statistisch gesehen, ist aber ein Trend zu erkennen: Die minimalen Eisausdehnungen in der Arktis weisen einen Trend auf. Die maximalen Eisausdehnungen werden nicht mehr erreicht.


Nichts dramatisches.
Dramatisch ist aber mit einer welchen Vehemenz du leugnest, dass es da einen Trend gibt, und Offensichtliches ignorierst.


Und da sich die Messwerte einerseits mal wieder wie Spaghetti ver-dröseln
Wenn du das meinst, hast du von Statistik keine Ahnung. Und wenn man Unsinn fettgedruckt schreibt, bleibt es dennoch Unsinn.
und andererseits eine lineare Beziehung der reduzierenden Eisfläche zusammengerechnet wird
Das ist in der gängigen Theorie nicht der Fall, es wird keine lineare Beziehung zwischen Eismasse und Eisausdehnung zusammengerechnet. Die Eisausdehnung ist aber u. a. für den Albedoeffekt relevant. Und auch die Eismasse nimmt in der Arktis ab. Wenn du das glaubst, was du da schreibst, dann zeigst du nur, dass du die Theorie gegen die du fettgedruckt anschreist, nicht kennst.
(bei gleichzeitigem 10-jährigen Temperaturrückgang der Erde)
Das ist nun gleich mehrfacher Unsinn.

1. Dass man in folgender Grafik keinen 10-jährigen globalen Temperaturrückgang ersehen kann, ist offensichtlich, aber du wirst das wahrscheinlich nicht mehr kapieren, so oft, wie man dir das schon versucht hat, zu erklären. Mit einiger Mühe kann man mit Cherry-Picking lineare Trends herauspicken, die zumindest keine Erwärmung zeigen.
http://www.woodfortrees.org/graph/uah/from:1998/plot/uah/from:1998/trend/plot/uah/from:1999/trend/plot/uah/from:2000/trend/plot/uah/from:2001/trend/plot/uah/from:2002/trend

2. Im Kontext hier geht es zudem vielleicht um die Erwärmung der Arktis und nicht der globalen Erde. Was globale Temperaturentwicklungen zeigen, ist also ohnehin, wenns um die Eisausdehnung geht, irrelevant. Weiter ist die Niederschlagsmenge im Kontext auch von Bedeutung und noch einiges andere.

3. Wenn in der Arktis Temperatur und Niederschlagsmenge sich so verändert haben, das dies bereits zu einem Rückgang der Eisausdehnung geführt hat, so würde sich dieser Rückgang auch weiterhin fortsetzen, wenn Temperatur und Niederschlagsmengen zukünftig gleich blieben. Von daher ist deine Behauptung, selbst wenn sie richtig wäre, völlig neben der Kappe.


ist von klima-alarmistischen Rechenkünsten auszugehen, die sich nach der nächsten Charge der Climategate-eMail-veröffentlichung mal wieder in Wohlgefallen auflösen werden? ;-)
So dumpfbackigen Müll, wie du ihn hier loslässt, kann in den eMails, die du hier ansprichst, kaum zu finden sein. 15 Jahre kein Temperaturanstieg!!! Schrei! Schrei! Fettdruck!, 14 Jahre? (schnell vergessen), 13 Jahre? (schnell vergessen), 12 Jahre? (schnell vergessen), 11 Jahre? (schnell vergessen), 10 Jahre!!! Aber Hallo!! Kein Temperaturanstieg? Machen wir doch am besten gleich eine Abkühlung draus.

Du bist nicht ernstzunehmen. Deine krassen Fehler haben Kindergartenniveau.

Olliver
27.08.2012, 19:54
So dumpfbackigen Müll, wie du ihn hier loslässt, kann in den eMails, die du hier ansprichst, kaum zu finden sein.

Wir wollen mal nicht vergessen, dass die über 5000 Fälschungs-eMails der Klima-Taliban zig Fälschungen bewiesen haben.

Und wer zig mal lügt dem glaubt man nicht mehr.
Denen glaube ich nicht mal mehr die Uhrzeit.

Und vor allem sperrt man diesen Ganoven die Gelder.
Alle Gelder.
Allen Ganoven, die auf Steuerzahlerkosten ihren Taliban-Klima-Krieg führen.
Auch dir.
Allen.


Im übrigen empfehle ich das Fragezeichen am Ende nicht zu übersehen.

ist von klima-alarmistischen Rechenkünsten auszugehen, die sich nach der nächsten Charge der Climategate-eMail-veröffentlichung mal wieder in Wohlgefallen auflösen werden?
;-)

Warten wir ab, bis auch diese Fälschung der Klima-Alarmisten auffliegt. Erfahrungsgemäß empfehle ich 1 Jahr plus minus.
Wie jede zuvor.

r2d2
27.08.2012, 20:47
Nein, es klang verklausulierter so mit März, aber wenn man sagt, dass in ca. 2 Wochen das Eis wieder zunimmt klingt das zeitnaher, allerdings weniger alarmistisch!
;-)
Es war ja auch nur eine Nebenbemerkung. Das du selbst in diese etwas "alarmistisches" hineininterpretieren kannst, ist interessant. Demnächst ist es für dich wohl auch alarmistisch, wenn ich behaupte, dass es in der Arktis im Sommer wärmer ist als im Winter. Da muss ich dann sagen, dass es nach dem Sommer in der Arktis wieder kälter wird, weil das für dich weniger alarmistisch klingt, um deiner Alarmismusphobie genüge zu tun.


Klimatologisch und geologisch ist das keine lange Zeit, es ist ein Wimpernschlag.
Das solltest du aber eigentlich wissen.
Weiss ich. Das hat aber denkbar wenig mit der Veringerung der Eisausdehnung in der Arktis in den letzten 40 Jahren zu tun. Dass die Datenreihe so kurz ist, liegt bekanntermaßen daran, dass es Satellitendaten sind.


.... die beim Auftauen wieder abgegeben wird.
Nennt man übrigens Energie-Erhaltungs-Satz
Und wahrscheinlich beeinflussen diese Prozesse Großwetterlagen. Jahreszeitlich bedingt.

r2d2
27.08.2012, 20:59
Wir wollen mal nicht vergessen, dass die über 5000 Fälschungs-eMails der Klima-Taliban zig Fälschungen bewiesen haben.

Und wer zig mal lügt dem glaubt man nicht mehr.
Mir gehts so ähnlich mit dir. Du erzählst Müll, und merkst es nicht einmal, obwohl ich dich schon zigmal darauf aufmerksam gemacht habe, wird er ständig wiederholt:


(bei gleichzeitigem 10-jährigen Temperaturrückgang der Erde)
http://www.woodfortrees.org/graph/uah/from:1998/plot/uah/from:1998/trend/plot/uah/from:1999/trend/plot/uah/from:2000/trend/plot/uah/from:2001/trend/plot/uah/from:2002/trend

Welche lineare Trendberechnung favorisierst du? Klar, die 15jährige und die 10jährige.Man nennt sowas selektive Wahrnehmung, denn alles andere ist ja "Alarmismus".

Und vor allem ist es ein netter rhetorischer Trick eine Diskussion die sich um ein konkretes Thema dreht, dadurch zu zerreden, dass man a) das Thema wechselt und anstatt von 40jährigen Satellitendaten anfängt über wohlbekannte Millionen Jahre dauernde Prozesse oder eMails hinzuweisen und b) auch noch pauschalisiert, also keine eMails nennen kann, die eigentlich zum Thema passen, das ganze wird dann noch etwas mit argumenta ad personam gewürzt, und fertig sind die Aussagen der Quasseltante die Müll erzählt.

Ingeborg
27.08.2012, 20:59
http://cache4.intelliweather.net/wcw/world_climate_widget_sidebar.gif

r2d2
27.08.2012, 21:06
The Great Arctic Cyclone of 2012

So ein Sturm qirlt das Eis auch durch und mehr Eis schmilzt.
Ein Sturm ist Wetter.
Stimmt, wobei bereits vor dem Sturm die geringste Meereisausdehnung seit 1979 zu verzeichnen gewesen war. Ich bin gespannt, wann dieser Rekord fällt - wie lange "Spaghettis verdröselt werden", bis dieses Rekordminimum fällt. Wegen des Sturms könnte es länger dauern als 5 Jahre.

romeo1
27.08.2012, 21:30
Stimmt, wobei bereits vor dem Sturm die geringste Meereisausdehnung seit 1979 zu verzeichnen gewesen war. Ich bin gespannt, wann dieser Rekord fällt - wie lange "Spaghettis verdröselt werden", bis dieses Rekordminimum fällt. Wegen des Sturms könnte es länger dauern als 5 Jahre.

Die Meereisbedeckung schwankte schon immer, das sind übliche Schwankungen aber kein Beweis für die CO2-Schwindeltheorie.

Olliver
27.08.2012, 21:31
Welche lineare Trendberechnung favorisierst du? Klar, die 15jährige und die 10jährige.Man nennt sowas selektive Wahrnehmung, denn alles andere ist ja "Alarmismus".

Wer lesen kann ist schwer im Vorteil.

(bei gleichzeitigem 10-jährigen Temperaturrückgang der Erde)

10 Jahre, und bitte keine selbstgebratenen Rosinen picken.

http://www.woodfortrees.org/graph/hadcrut3vnh/from:2002/plot/hadcrut3vnh/from:2002/trend
http://www.woodfortrees.org/plot/hadcrut3vnh/from:2002/plot/hadcrut3vnh/from:2002/trend


Und wer bei fallenden zehnjährigen Globaltemperaturen lineare Eisflächenrückgänge fälscht macht das zwar alarmistisch-gut, aber wenig logisch.



Außerdem ist der wood-Clan ein AlarmistenHaufen, dem genau so wenig zu trauen ist wie all den anderen Klima-Taliban. Nachzulesen in all den climateGate-eMails.


Und mit Taliban ist nicht zu verhandeln, ihnen ist der Geldhahn zu-zudrehen und sonst nichts.

Patriotistin
28.08.2012, 10:21
Klimaschwindel: Keine Globale Erwärmung seit 20 Jahren - das bestätigen auch offizielle Behörden

Erinnern Sie sich noch an den Beginn der Debatte um den Klimaschutz Ende der 1980er Jahren? Alle Parteien wollten damals das Klima auf unserem grünen Planeten retten. Es hieß, die Erde werde sich aufgrund des Treibhauseffekts immer mehr erhitzen. Es war die Rede von einer globalen Erwärmung. Doch was ist davon eingetreten? Nach gut 20 Jahren hat sich die durchschnittliche Temperatur kein bisschen erhöht, im Gegenteil: Sie ist sogar noch gefallen!

Recherchen von unabhängigen Klimaforschern belegen anhand offizieller Publikationen, daß sich die globale Mitteltemperatur seit 1990 - also seit über 20 Jahren - von 15,5°C auf 14,5°C vermindert (!) hat. Es gibt also nachweislich seit über 20 Jahren überhaupt KEINE globale Erwärmung.

Auffallend ist, dass die Grünen anfänglich die Debatte um die globale Erwärmung nicht mitbestimmt haben. So wurde der Antrag zur Einsetzung einer Kommission zur "Vorsorge zum Schutz der Erdatmosphäre" am 24.06.1987 von keinem GRÜNEN-Parlamentarier im Bundestag mitgetragen. Die GRÜNEN befürchteten, daß man durch das "Klimaschutz"-Argument "heimlich" wieder ein zweifelhaftes Argument "PRO-Atomenergie" politisch etablieren wollte, nachdem die Atomenergie durch den Atomunfall von Tschernobyl 1986 politisch "keine guten Karten" mehr hatte.

Weiter unter :http://de.ibtimes.com/articles/25976/20120827/klimaschwindel-keine-globale-erw-rmug-seit-20-jahren-das-best-tigen-auch-offizielle-beh-rden.htm

***********************

Ich habs doch gemerkt es wir immer kälter :haha:

Jaja wir werden Tagtäglich verarscht, von von bis hinten, von oben bis unten,
aber da macht ja alles nix, Hauptsache die Zitronenpresse funtzt
auf breiter Linie......

ganja
28.08.2012, 14:59
Kann das mal einer unseren Gletschern sagen? Die interessiert das scheinbar nicht und schmelzen trotzdem immer weiter :schlecht:

MANFREDM
28.08.2012, 16:40
Kann das mal einer unseren Gletschern sagen? Die interessiert das scheinbar nicht und schmelzen trotzdem immer weiter :schlecht:

Sie wissen ganz genau, dass Systeme wie Gletscher immer mit Verzögerung reagieren.

Olliver
28.08.2012, 16:59
Klimaschwindel:
Keine Globale Erwärmung seit 20 Jahren - das bestätigen auch offizielle Behörden


Erinnern Sie sich noch an den Beginn der Debatte um den Klimaschutz Ende der 1980er Jahren? Alle Parteien wollten damals das Klima auf unserem grünen Planeten retten. Es hieß, die Erde werde sich aufgrund des Treibhauseffekts immer mehr erhitzen. Es war die Rede von einer globalen Erwärmung. Doch was ist davon eingetreten? Nach gut 20 Jahren hat sich die durchschnittliche Temperatur kein bisschen erhöht, im Gegenteil: Sie ist sogar noch gefallen!

Recherchen von unabhängigen Klimaforschern belegen anhand offizieller Publikationen, daß sich die globale Mitteltemperatur seit 1990 - also seit über 20 Jahren - von 15,5°C auf 14,5°C vermindert (!) hat. Es gibt also nachweislich seit über 20 Jahren überhaupt KEINE globale Erwärmung.

Auffallend ist, dass die Grünen anfänglich die Debatte um die globale Erwärmung nicht mitbestimmt haben. So wurde der Antrag zur Einsetzung einer Kommission zur "Vorsorge zum Schutz der Erdatmosphäre" am 24.06.1987 von keinem GRÜNEN-Parlamentarier im Bundestag mitgetragen. Die GRÜNEN befürchteten, daß man durch das "Klimaschutz"-Argument "heimlich" wieder ein zweifelhaftes Argument "PRO-Atomenergie" politisch etablieren wollte, nachdem die Atomenergie durch den Atomunfall von Tschernobyl 1986 politisch "keine guten Karten" mehr hatte.

http://de.ibtimes.com/articles/25976/20120827/klimaschwindel-keine-globale-erw-rmug-seit-20-jahren-das-best-tigen-auch-offizielle-beh-rden.htm

Woran erkennt man, dass ein Klima-Taliban lügt?
.
.
.
.

Antwort:
Er bewegt seine Lippen oder er drückt eine beliebige Taste des Keyboards!
;-)

ganja
28.08.2012, 17:10
Sie wissen ganz genau, dass Systeme wie Gletscher immer mit Verzögerung reagieren.

Ja genau, wenns 1990 zu heiss war, beginnen die 2010 zu schmelzen...

r2d2
28.08.2012, 17:26
Wer lesen kann ist schwer im Vorteil.

(bei gleichzeitigem 10-jährigen Temperaturrückgang der Erde)

10 Jahre, und bitte keine selbstgebratenen Rosinen picken.

http://www.woodfortrees.org/graph/hadcrut3vnh/from:2002/plot/hadcrut3vnh/from:2002/trend
http://www.woodfortrees.org/plot/hadcrut3vnh/from:2002/plot/hadcrut3vnh/from:2002/trend


Und wer bei fallenden zehnjährigen Globaltemperaturen lineare Eisflächenrückgänge fälscht macht das zwar alarmistisch-gut, aber wenig logisch.



Außerdem ist der wood-Clan ein AlarmistenHaufen, dem genau so wenig zu trauen ist wie all den anderen Klima-Taliban. Nachzulesen in all den climateGate-eMails.


Und mit Taliban ist nicht zu verhandeln, ihnen ist der Geldhahn zu-zudrehen und sonst nichts.
Du merkst es scheinbar nicht einmal, was für ein Rosinenpicker du bist. Bis vor kurzem mußten es noch Satellitendaten sein, jetzt werden Hadcrut3-Daten von dir herausgepickt, um eine unseriöse Aussage zu treffen. Dass lineare Trendberechnungen über so kurze Zeiträume noch keinen stabilen Trend aufweisen, und wenn man sie auch nur um ein oder zwei Jahre verlängert oder verkürzt, völlig anders aussehen können, gilt für Hadcrut3 ebenso wie für UAH. Welche Temperaturdatenreihen man nimmt, ist da egal.

Außerdem sind die Rohdaten aus denen die Grafiken bei woodfortrees generiert werden, im Internet allesamt von den Instituten, die sie veröffentlichen transparent im Internet verfügbar gemacht. Wenn du den Daten nicht traust, kannst du sie überprüfen. Aber gar nicht so wenige ziehen es vor, keine Ahnung zu haben.

Und ausserdem hast du nicht die globalen Temperaturdaten erwischt, sondern die von der nördlichen Hemisphäre.

Und dass das Eisbedeckung der Arktis im langjährigen Trend seit 1979 kleiner wurde, läßt sich nicht durch Verhandlungen verändern, weder durch Verhandlungen mit Taliban, noch mit Verhandlungen mit Klimaleugnern.

Es soll aber gar nicht so wenige Personen geben, die meinen, die objektive Realität ihrem Weltbild anpassen zu können. Die umgekehrte Strategie wäre zielführender.

r2d2
28.08.2012, 18:36
Klimaschwindel:
Keine Globale Erwärmung seit 20 Jahren - das bestätigen auch offizielle Behörden


Erinnern Sie sich noch an den Beginn der Debatte um den Klimaschutz Ende der 1980er Jahren? Alle Parteien wollten damals das Klima auf unserem grünen Planeten retten. Es hieß, die Erde werde sich aufgrund des Treibhauseffekts immer mehr erhitzen. Es war die Rede von einer globalen Erwärmung. Doch was ist davon eingetreten? Nach gut 20 Jahren hat sich die durchschnittliche Temperatur kein bisschen erhöht, im Gegenteil: Sie ist sogar noch gefallen!

Recherchen von unabhängigen Klimaforschern belegen anhand offizieller Publikationen, daß sich die globale Mitteltemperatur seit 1990 - also seit über 20 Jahren - von 15,5°C auf 14,5°C vermindert (!) hat. Es gibt also nachweislich seit über 20 Jahren überhaupt KEINE globale Erwärmung.

Auffallend ist, dass die Grünen anfänglich die Debatte um die globale Erwärmung nicht mitbestimmt haben. So wurde der Antrag zur Einsetzung einer Kommission zur "Vorsorge zum Schutz der Erdatmosphäre" am 24.06.1987 von keinem GRÜNEN-Parlamentarier im Bundestag mitgetragen. Die GRÜNEN befürchteten, daß man durch das "Klimaschutz"-Argument "heimlich" wieder ein zweifelhaftes Argument "PRO-Atomenergie" politisch etablieren wollte, nachdem die Atomenergie durch den Atomunfall von Tschernobyl 1986 politisch "keine guten Karten" mehr hatte.

http://de.ibtimes.com/articles/25976/20120827/klimaschwindel-keine-globale-erw-rmug-seit-20-jahren-das-best-tigen-auch-offizielle-beh-rden.htm

Woran erkennt man, dass ein Klima-Taliban lügt?
.
.
.
.

Antwort:
Er bewegt seine Lippen oder er drückt eine beliebige Taste des Keyboards!
;-)
Lustig ist der Hinweis, dass es "unabhängigen Forschern" gelungen sein soll, eine Abkühlung von 1°C innerhalb von 20 Jahren zu beweisen, in Kombination mit diesem dumpfbackigen Video von Solarkritik, das, falls die Kritik im Video nur ansatzweise richtig wäre, diese "unabhängigen Forscher" als Lügner entlarvt hätte. Diese können nämlich die Mitteltemperatur auch nicht genau ermitteln, was gemäß der Logik von Solarkritik auch zeigen würde, dass es keine Abkühlung um 1°C innerhalb von 20 Jahren geben kann. Aber wahrscheinlich geht es Solarkritik ja gar nicht um Abkühlung oder Erwärmung: nur als "gefährlich" darf man es nicht bezeichnen. Wenn man das unterlässt, darf man gegenüber solarkritik auch behaupten, dass es 10°C kälter geworden ist ohne Widerspruch befürchten zu müssen.

Sachlich betrachtet beginnen die linearen Trends ab 20 Jahren allmählich stabil zu werden. Sämtliche seriösen Temperaturreihen ähneln sich im Trend ab 20 Jahren - dieses unseriöse Mikadospiel findet man nicht mehr wenn man ein oder zwei Jahre zur Trendberechnung dazunimmt - aber eine exakte Mitteltemperatur kann selbstvertändlich nicht ermittelt werden:
http://www.woodfortrees.org/graph/uah/from:1990/plot/uah/from:1990/trend/plot/rss/from:1990/trend/plot/hadcrut3vgl/from:1990/trend/plot/gistemp/from:1990/trend

Xarrion
28.08.2012, 18:41
http://de.ibtimes.com/articles/25976/20120827/klimaschwindel-keine-globale-erw-rmug-seit-20-jahren-das-best-tigen-auch-offizielle-beh-rden.htm

So, und nun möchte ich mal die Klimahysteriker hören. :D

Olliver
28.08.2012, 19:03
Und ausserdem hast du nicht die globalen Temperaturdaten erwischt, sondern die von der nördlichen Hemisphäre..

Meiner Erkenntnis nach liegt die Arktis auf der nördlichen Hemisphäre!

Aber auch das werden die alarmistischen Schwachkopp-Klima-Taliban noch im übernächsten IPCC-Fälschungsbericht ändern wollen!?

Olliver
28.08.2012, 19:11
http://de.ibtimes.com/articles/25976/20120827/klimaschwindel-keine-globale-erw-rmug-seit-20-jahren-das-best-tigen-auch-offizielle-beh-rden.htm

So, und nun möchte ich mal die Klimahysteriker hören. :D

Sie werden weiterhin die Temperaturen nach oben fälschen und es homogenisieren nennen.
Aber nützen wird es nichts, ab demnächst geht es abwärts, Milanchovich lässt grüßen, auch wenn die KlimaTaliban noch so viel aufs CO2 setzen und hoffen...

http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png

Xarrion
28.08.2012, 19:16
Sie werden weiterhin die Temperaturen nach oben fälschen und es homogenisieren nennen.
Aber nützen wird es nichts, ab demnächst geht es abwärts, Milanchovich lässt grüßen, auch wenn die KlimaTaliban noch so viel aufs CO2 setzen und hoffen...

http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png

Endlich mal jemand, der sich von diesen Klimahysterikern nicht beeinflussen läßt.
Tatsache ist, daß sich das Weltklima bereits seit Jahrzehnten abkühlt. Russische Forscher haben das bereits vor vielen Jahren gesagt.
Aber nein, die Klimaerwärmungsfetischisten lassen sich ja durch Fakten nicht beeindrucken. :crazy:

Olliver
28.08.2012, 19:37
Endlich mal jemand, der sich von diesen Klimahysterikern nicht beeinflussen läßt.

Wer zig mal lügt (wie die ökofaschistischen Klima-Taliban) dem glaubt man nichts mehr.
Nicht mal die Uhrzeit!



Aber nein, die Klimaerwärmungsfetischisten lassen sich ja durch Fakten nicht beeindrucken. :crazy:

Sie werden von den doofen Politikern mit Geld zugeschissen, damit die sich dann als Klimaretter aufspielen können! Warum sollten sie dann vom Glauben abfallen? Es lohnt sich ja wohl dann nicht mehr für sie.

Springpfuhl
28.08.2012, 19:41
Wenn die US-Wissenschaftler über Klimawandel und Erderwärmung sprechen, dann sagen sie die Unwahrheit,
wenn aber dieselben USA vom Mond und Mars berichten, dann sagen sie plötzlich die Wahrheit?
Da stimmt doch etwas in der Argumentation nicht!

Olliver
28.08.2012, 19:48
Wenn die US-Wissenschaftler über Klimawandel und Erderwärmung sprechen, dann sagen sie die Unwahrheit,


Kommt drauf an welche!

Die stehen gegen den Klima-Wahn
31,487 American scientists have signed this petition,
including 9,029 with PhDs
http://www.petitionproject.org/


IPCC IST der Klima-Wahn
Schaue dir nur den IPCC-Ober-Guru an:
http://cache.daylife.com/imageserve/0853c9N91pbWh/429x.jpg
Würdest du von diesem Herrn einen Gebrauchtwagen kaufen? EHRLICH!

Springpfuhl
28.08.2012, 19:53
Kommt drauf an welche!

Die ja
31,487 American scientists have signed this petition,
including 9,029 with PhDs
http://www.petitionproject.org/


IPCC nein.

Ich will keine Petition sehen, sondern einen wissenschaftlichen Bericht einer Universität aus den USA, der etwas anderes besagt als die gängige Lehrmeinung über Klimawandel. Ich persönlich bin da völlig leidenschaftslos, ob es eine Erderwärmung gibt oder nicht, die Erde braucht nicht unbedingt die Menschen, um ihre Runden um die Sonne zu drehen.

Olliver
28.08.2012, 20:27
Ich will keine Petition sehen, sondern einen wissenschaftlichen Bericht einer Universität aus den USA, der etwas anderes besagt als die gängige Lehrmeinung über Klimawandel. .

Alle über 30 000 Wissenschaftler der Petition stehen gegen den Klimaschwindel vom angeblich menschengemachten Klimawandel. Mit ihrem Namen. Gegen die ökofaschistische Klima-Political-Correktness, die in Wirklichkeit ein längst bewiesener Schwindel ist. Nachzulesen in den eigenen über 5000 ClimateGate-eMails die Schrittfürschritt alle Fälschungen dokumentieren.

Für den ersten Überblick gegen die hier herrschende Klima-TV-Propaganda:
http://www.youtube.com/results?search_query=klimaschwindel&oq=klimaschwindel&gs_l=youtube.1.0.0l4.2776.5801.0.9878.14.9.0.5.5.0 .357.1678.2j3j2j2.9.0...0.0...1ac.xVb8veWKHSk



IIch persönlich bin da völlig leidenschaftslos, ob es eine Erderwärmung gibt oder nicht, die Erde braucht nicht unbedingt die Menschen, um ihre Runden um die Sonne zu drehen.

Klima-Wandel gibt es so lange es die Erde gibt. Völlig richtig, ob mit oder ohne Menschen, das macht keinen Unterschied.

Wo wir uns klimatisch heute befinden zeigt dir über einen längeren Zeitraum die folgende Grafik:
Heute ist rechts UNTEN, kalt und wenig CO2

http://www.biokurs.de/treibhaus/CO2-Dateien/paleo4.gif
Und wie man erkennen kann korreliert temperatur und co2 in KEINSTER WEISE.

MANFREDM
28.08.2012, 21:18
Ja genau, wenns 1990 zu heiss war, beginnen die 2010 zu schmelzen...

Sie scheinen ja Gletscher-Experte zu sein, bei dem Dreck, den Sie verzapfen. Nennen Sie doch mal 1. kausale Ursachen und 2. Daten, die für Ihre These maßgebend sind.

Meine Prognose: es kommt nix, wie bei den anderen Klima-"Wissenschaftern" auch.

ganja
29.08.2012, 08:42
Sie scheinen ja Gletscher-Experte zu sein, bei dem Dreck, den Sie verzapfen. Nennen Sie doch mal 1. kausale Ursachen und 2. Daten, die für Ihre These maßgebend sind.

Meine Prognose: es kommt nix, wie bei den anderen Klima-"Wissenschaftern" auch.

Ich hab eigentlich gar nichts verzapft, ausser das Gletscher schmelzen. Ist dem etwa nicht so?

Nerv doch jemand anders...

MANFREDM
29.08.2012, 08:54
Ich hab eigentlich gar nichts verzapft, ausser das Gletscher schmelzen. Ist dem etwa nicht so? Nerv doch jemand anders...

Schlichte Lüge. Sie haben Ihre Thesen nicht belegt:


Ja genau, wenns 1990 zu heiss war, beginnen die 2010 zu schmelzen...

Meine Prognose war korrekt: es kommt nix, wie bei den anderen Klima-"Wissenschaftern" auch.

Meine These übrigens auch:


Sie wissen ganz genau, dass Systeme wie Gletscher immer mit Verzögerung reagieren.

ganja
29.08.2012, 08:57
http://bilder.hifi-forum.de/max/293610/facepalm_58970.jpg

Olliver
29.08.2012, 16:54
Und da sich die Messwerte einerseits mal wieder wie Spaghetti ver-dröseln und andererseits eine lineare Beziehung der reduzierenden Eisfläche zusammengerechnet wird (bei gleichzeitigem 10-jährigen Temperaturrückgang der Erde) ist von klima-alarmistischen Rechenkünsten auszugehen, die sich nach der nächsten Charge der Climategate-eMail-veröffentlichung mal wieder in Wohlgefallen auflösen werden?
;-)

Ich bin ja von einem Jahr ausgegangen, was es dauern könnte bis der Betrug der Schwachkopp-Alarmisten auffliegt, aber es hat nur einen Tag gehalten!

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/noaa-zeigt-36-mehr-eis-als-waehrend-des-minimums-2007/



NOAA zeigt 36% mehr Eis als während des Minimums 2007

Hier folgt sozusagen als Ergänzung zum Artikel über das Grönland-Eis eine sehr kurze, aber prägnante Darstellung der Unsicherheiten bei der Eisüberwachung in der arktischen See mittels Satelliten. Ich bin kein Fachmann und weiß nicht, was da nun stimmt. Aber die Jubelschreie der Warmotrophiker sind auf jeden Fall fehl am Platze.



Chris Frey

Die türkis gefärbten Flächen im Bild rechts deuten auf Eis im Jahr 2012 hin, dass 2007 nicht vorhanden war. Die violetten Flächen bedeuten das Gegenteil.

http://www.natice.noaa.gov/pub/ims/ims_gif/DATA/cursnow_alaska.gif

http://www.natice.noaa.gov/pub/ims/ims_gif/ARCHIVE/AK/2007/ims2007265_alaska.gif

Passive Mikrowellen-Messungen können große Gebiete mit Eisbedeckung nicht erkennen, weil ein früher Wintersturm das Eis in Stücke gebrochen hat, was die Satelliten nicht detektieren können. Die Alarmisten geraten in Jubel-Hysterie – basierend auf Müll-Daten.

Link: http://stevengoddard.wordpress.com/2012/08/25/noaa-showing-35-more-ice-than-the-2007-minimum/

Übersetzt von Chris Frey EIKE


http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/noaa-zeigt-36-mehr-eis-als-waehrend-des-minimums-2007/

Nikolaus
29.08.2012, 20:17
[I]NOAA zeigt 36% mehr Eis als während des Minimums 2007Das war einmal, du Schlafmütze. Soeben wird das Minimum seit Beginn der Satellitenaufzeichnung unterschritten. Und bis Ende September wird noch viel mehr abschmelzen, wenn nicht in den nächsten Tagen eure prophezeite Eiszeit über uns hereinbricht.

Olliver
29.08.2012, 20:59
Entwarnung! Wie gedacht handelt es sich sehr wahrscheinlich nur um einen !"zufälligen Messfehler"! der Klima-Alarmisten-Truppe
""NOAA Showing 36% More Ice Than The 2007 Minimum""

NOAA zeigt 36% mehr Eis als während des Minimums 2007

Hier folgt sozusagen als Ergänzung zu den letzen rp-Artikel über das Grönland-Eis eine sehr kurze, aber prägnante Darstellung der Unsicherheiten bei der Eisüberwachung in der arktischen See mittels Satelliten......
Aber die Jubelschreie der Warmisten sind auf jeden Fall fehl am Platze.

""Passive microwave measurements are missing vast areas of ice, because an early winter storm broke the ice up into chunks which the satellites are unable to detect. Alarmists are going hysterical, based on garbage data.""


Bei passiven (Satelliten)Mikrowellenmessungen fehlen weite Bereiche des Eises, da ein vorangegangener Wintersturm das Eis in Stücke brach, die Satelliten sind nicht in der Lage diese kleinen Stücke zu erkennen. (Messtechnisch)
Panikmacher reagieren hysterisch, basierend auf Datenmüll.

http://stevengoddard.wordpress.com/2012/08/25/noaa-showing-35-more-ice-than-the-2007-minimum/

qed:

Schon die triviale Erkenntnis sollte doch fast jeder kapieren, dass bei der Klima-ABKÜHLUNG der letzten 10 Jahre es nicht sein kann, dass gleichzeitig die Eisbedeckung abnimmt!




Das war einmal, du Schlafmütze.



Du examinierter Alarmisten-SChwachkopp solltest noch mal in die dritte Klasse Baumschule!

Schon die triviale Erkenntnis sollte doch fast jeder kapieren, dass bei der Klima-ABKÜHLUNG der letzten 10 Jahre es nicht sein kann, dass gleichzeitig die Eisbedeckung SO rapide abnimmt!

Noch mal für dich:

Wenn du den Kühlschrank auf kälter stellst produziert er mehr Eis.

Zuvor solltest du allerdings den Netzstecker einstecken!
:haha::haha::haha:

annullator
29.08.2012, 21:03
Wenn du den Kühlschrank auf kälter stellst produziert er mehr Eis.

Ich sehe, Du hast noch nicht begriffen, wie die neue Grüne Wissenschaft funktioniert: Absolut alles, was passiert, ist Beweis für die globale Erwärmung. Ja, muß es sein, denn die globale Erwärmung ist ja unzweifelhaft bewiesen! Die Wissenschaft ist abgeschlossen!! :D

Registrierter
29.08.2012, 21:06
Ich sehe, Du hast noch nicht begriffen, wie die neue Grüne Wissenschaft funktioniert: Absolut alles, was passiert, ist Beweis für die globale Erwärmung. Ja, muß es sein, denn die globale Erwärmung ist ja unzweifelhaft bewiesen! Die Wissenschaft ist abgeschlossen!! :D

In Kürze nennt man das offenkundig und schreibt dem Urnenpöbel ein Klimaleugnungsgesetz, welches ihm vorschriebt, welche Wahrheit er in der Öffentlichkeit zu vertreten hat.

Nikolaus
29.08.2012, 21:59
Entwarnung! Wie gedacht handelt es sich sehr wahrscheinlich nur um einen !"zufälligen Messfehler"! der Klima-Alarmisten-TruppeWas für ein Meßfehler?? Es gab 2012 tatsächlich einmal 36% mehr Eis als während des Minimums 2007. Das ist absolut korrekt.

Nikolaus
29.08.2012, 22:02
Schon die triviale Erkenntnis sollte doch fast jeder kapieren, dass bei der Klima-ABKÜHLUNG der letzten 10 Jahre es nicht sein kann, dass gleichzeitig die Eisbedeckung SO rapide abnimmt!Sehr scharfsinnig erkannt. Eins von beiden kann also nicht stimmen. Denk mal drüber nach.

Syntrillium
29.08.2012, 22:31
hi,
ihr vergesst dabei die PdO.

in den '70 iger bei einem ähnlich schwachen Zyklus kam die PDO zum erliegen, das Ergebnis war ein scheiss Wetter, Eisberge vor Lissabon, mehrere hundert Tote bei Lawinenunglücke, im Juli gab es nur drei Tage über 25°C.

Und seit den siebziger bemerkt man das die hochdruckgebiete im norden stärker werden, 2 starke Sonnenzyklen wie sie noch nie aufgezeichnet wurden und eine Starke PDO, als kurzfristige Impulse + Milankovich (mittelfristig) und schon wirds da oben wärmer.
Dazu noch Cryconite und Feinstaub als AGW Impuls und wech ist die Arktis.

mfg

r2d2
29.08.2012, 23:35
Meiner Erkenntnis nach liegt die Arktis auf der nördlichen Hemisphäre!

Aber auch das werden die alarmistischen Schwachkopp-Klima-Taliban noch im übernächsten IPCC-Fälschungsbericht ändern wollen!?

Was hat der Blödsinn, den du hier von dir gegeben hast, mit der Arktis zu tun?
http://politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5634298&viewfull=1#post5634298

Und was hat das, was ich vorher geschrieben habe, mit der Arktis zu tun?
http://politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5634188&viewfull=1#post5634188

Schwuppdiwupp! Du hast schon wieder das Thema gewechselt. Die Arktis ist die ganze Welt, 40 Jahre Rückgang der arktischen Eisausdehnung und Millionen von Jahren andauernde klimatologische Entwicklungen: wo liegt der Unterschied? Und Wetter ist Klima, und es ändert sich ohnehin alles dauernd.

Nur eines nicht! Deine Vulgärrhetorik!

Olliver
30.08.2012, 06:17
Und Wetter ist Klima, und es ändert sich ohnehin alles dauernd.

Nur eines nicht! Deine Vulgärrhetorik!


Wobei deine pseudo-wissenschaftliche Blubber-Rhetorik nicht einmal witzig ist, sie ist nur langweilig. Und voller physikalischer Ignoranz.
Und jämmerlich.
http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png
Tja, Physik lässt sich halt nicht bescheißen, Milankovich wird gewinnen, auch mit deinem CO2 im Atem!

Pythia
30.08.2012, 06:56
Das war einmal, du Schlafmütze. Soeben wird das Minimum seit Beginn der Satellitenaufzeichnung unterschritten. Und bis Ende September wird noch viel mehr abschmelzen, wenn nicht in den nächsten Tagen eure prophezeite Eiszeit über uns hereinbricht.Die Erde hatte sich vor 2½ mrd. Jahren endlich auf unter 100° C abgekühlt, und Wasser fing an flüssig zu werden. Sie kühlte sich auch noch weiter ab, und wird sich noch viel weiter abkühlen, bis sie in 3½ mrd. Jahren so kalt und so tot ist wie Pluto. Wärmer wird es erst wieder, wenn die Erde in der Super-Nova des Sonnensystems verglüht.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF


http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTQ-eiHPs03_Vwg5WPIm08RrxnzX7kbpBGKI4VOOegHIxlBm4eN8sC XtMUw

Bis dann nur kleie Temperaturerhöhungen zwischen den Eiszeite, aber auch diese Temperatur-Erhöhungen wurden bisher und werden auch in Zukunft trendmäßig immmer niedriger, auch wenn schonmal eine etwas höher wird als die Vorhergehende.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Die Erde wurde eben auch schon mit Verfalls-Datum produziert. Zieh Dich warm an! Hier am Feldberg mußte ich jetzt im August schon einige Male Heizen.



Hier am Feldberg mußte ich jetzt im August schon einige Male Heizen. Die Glöbale Erwärmung nimmt hier so viel Wärme weg, daß wir uns den Arsch abfrieren. Bald kommen die Eisbären her, weil es ihnen in der Arktis zu kalt wird, und sieh mal am Suez-Kanal:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2011/CLIMA.GIF

tommy3333
30.08.2012, 10:50
Ich sehe, Du hast noch nicht begriffen, wie die neue Grüne Wissenschaft funktioniert: Absolut alles, was passiert, ist Beweis für die globale Erwärmung. Ja, muß es sein, denn die globale Erwärmung ist ja unzweifelhaft bewiesen! Die Wissenschaft ist abgeschlossen!! :D
Die nennen sowas nicht "abgeschlossen", sondern "verstanden worden". Trotz der Hirnrissigkeit ihrer Modellprognosen bis zu 100 Jahren in die Zukunft hiniein, die nicht nur nichts beweisen (wg. Zirkelschluss), sondern auch eine Streuung haben, die keinerlei Aussagekraft ermöglicht.

Nikolaus
30.08.2012, 13:20
Die Erde hatte sich vor 2½ mrd. Jahren endlich auf unter 100° C abgekühltDas ändert nichts daran, daß wir dieses Jahr den niedrigsten Eisstand seit Beginn der Satellitenaufzeichnung haben.

Nikolaus
30.08.2012, 13:30
Trotz der Hirnrissigkeit ihrer Modellprognosen bis zu 100 Jahren in die Zukunft hiniein, die nicht nur nichts beweisen (wg. Zirkelschluss), sondern auch eine Streuung haben, die keinerlei Aussagekraft ermöglicht.Eine Prognose über die Temperaturentwicklung soll überhaupt nichts beweisen; sondern nur die Temperaturentwicklung prognostizieren. Sagt ja schon der Begriff.

Olliver
30.08.2012, 13:55
Das ändert nichts daran, daß wir dieses Jahr den niedrigsten Eisstand seit Beginn der Satellitenaufzeichnung haben.

Die Verschwörungs-Theorie lautet: "Menschengemachte Klima-Erwärmung!" und die Realität spielt leider nur nicht mit!


NORDWEST-ZEITUNG in Oldenburg vom 29.08.2012

FRAGE: Welche Auswirkungen haben das Eis und das Schmelzen auf uns?

GERDES: Wir können nicht direkt von einem Nutzen des Eises für uns sprechen, aber es hat eine wichtige Rolle im Klimasystem. Wenn es verschwindet, ist das ein globales Phänomen und wird sich wohl auch auf uns auswirken. Die zurückliegenden kalten Winter sind möglicherweise mit dem Eis-Rückgang verbunden. (???) Das sind noch keine sicheren Erkenntnisse, das beruht auf einzelnen Modellexperimenten. Andererseits ist das Eis auch ein Hindernis. Ohne Eis sind beispielsweise Schifffahrt und Rohstoffausbeutung eher möglich. Einige freut es also auch, wenn das Eis verschwindet.

FRAGE: Wie wird es weitergehen mit dem Eis?
GERDES: Die Messungen können uns diese Frage nicht beantworten, wir stützen uns auf Modellrechnungen. Der Verlust an Eisdicke lässt aber vermuten, daß wir in den kommenden Jahren ähnliche Verhältnisse haben werden. Auch wenn wir den Treibhausgasausstoß sofort stoppen würden, würde sich das Klima weiter erwärmen. Damit müssen wir leben.

Professor Rüdiger Gerdes ist Meereis-Physiker am Alfred-Wegener-lnstitut in Bremerhaven.

Hier wird zugegeben, daß man nichts Genaues weiß und sich auf „Modellrechnungen“ und „Modellexperimente“ stützt. Welche „Modelle“ dahinter stecken, wissen wohl nur Götter und Herr Professor Gerdes. Und interessanterweise ist das AWI auch im IPCC-Fälscher-Rat involviert.

tommy3333
30.08.2012, 14:19
Eine Prognose über die Temperaturentwicklung soll überhaupt nichts beweisen; sondern nur die Temperaturentwicklung prognostizieren. Sagt ja schon der Begriff.
Was ist denn eine Prognose wert, wenn sie keine Aussagekraft besitzt? Das Papier, auf dem sie geschrieben steht, wohl kaum. das wäre, als würde man die Ziehung der Lottozahlen prognostizieren wollen - mit einem Modell, das die rotierende Mischtrommel mit ihren Kugeln abbilden soll.

Olliver
30.08.2012, 14:56
Was ist denn eine Prognose wert, wenn sie keine Aussagekraft besitzt? Das Papier, auf dem sie geschrieben steht, wohl kaum. das wäre, als würde man die Ziehung der Lottozahlen prognostizieren wollen - mit einem Modell, das die rotierende Mischtrommel mit ihren Kugeln abbilden soll.

http://www.popsci.com/files/imagecache/article_image_large/files/articles/prinn-roulette-4.jpg

So kann man sich das IPCC beim Prognostizieren vorstellen!

:haha::haha::haha:

Nikolaus
30.08.2012, 15:35
Die Verschwörungs-Theorie lautet: "Menschengemachte Klima-Erwärmung!" und die Realität spielt leider nur nicht mit!Und was ändert das am aktuellen Eisstand??

Olliver
30.08.2012, 15:49
Und was ändert das am aktuellen Eisstand??


Der aktuelle Eisstand ist völlig belanglos, er lässt sich fälschen wie man es braucht.

Und der IPCC braucht ihn so wie er ihn sich fälscht: Niedrig und klima-erwärmt, damit die Kohle vom Steuerzahler-Deppen weiter-fließt. Hauptsache man kann ihn nicht prüfen, den Eisstand, oder fährst du täglich nachschauen?

Die Messmethoden sind intransparent und ungenau, ideal für Fälscher wie die Ökofaschisten. Der Rest sind obskure Modellrechnungen nach dem System: Shit in Shit out!

Detaills später, wie versprochen, mit Climate-Gate-eMails oder einem Überläufer samt Buch, was er dann schreibt.


http://www.climatechangedispatch.com/images/stories/cartoons/cartoon-GW_science_fiction.jpg

Nikolaus
30.08.2012, 15:59
Was ist denn eine Prognose wert, wenn sie keine Aussagekraft besitzt?Sie besitzt doch eine Aussagekraft: Die Temperatur wird voraussichtlich um 2°C in hundert Jahren ansteigen. Und der Meeresspiegel um ca. 60cm. Das halte ich schon für eine recht aussagekräftige Prognose.
Und wie die Entwicklung der letzten Jahrzehnte zeigt, scheint sie außerdem sogar recht zutreffend zu sein.

Nikolaus
30.08.2012, 16:00
Der aktuelle Eisstand ist völlig belanglos, er lässt sich fälschen wie man es braucht.Nein. Der Eisstand lässt sich nicht fälschen.

Olliver
30.08.2012, 16:22
Nein. Der Eisstand lässt sich nicht fälschen.
:haha::haha::haha:


Der IPCC hat oft genug das Gegenteil bewiesen! Sie können ALLES fälschen.

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Puls_ClimateGate_II_Laufpass/Abb.2.gif

Pythia
30.08.2012, 16:43
Das ändert nichts daran, daß wir dieses Jahr den niedrigsten Eisstand seit Beginn der Satellitenaufzeichnung haben.Wer behauptet das außer den System-Medien? Hast Du es geprüft? 1983 fuhren wir mit unseren Kindern hier den Feldberg hoch und sagten ihnen: "Seht es Euch gut an und genießt es so lange es noch da ist! In 20 Jahren gibt es nix mehr davon!" Denn wir glaubten den Medien und diesen Bildern:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/61/G%C3%B3ry_Sowie_356.jpg/120px-G%C3%B3ry_Sowie_356.jpg (http://www.politikforen.net/w/index.php?title=Datei:DBP_1985_1253_Rettet_den_Wal d.jpg&filetimestamp=20100829143830) Und nach den Orkanen Daria (200 km/h), Vivian (285 km/h) und Wiebke (285 km/h) Januar bis März 1990 hieß es, daß es nun immer noch schlimmer würde. Das glaubten wir auch, aber 1999 bis 2010 stieg der Heizöl-Verbrauch hier im Haus von 11.000 auf 16.800 Liter, und nun mußten wir sogar einige Tage in Juli und August heizen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Der Glaube der Christen erscheint mir weniger realitätsfern als der Glaube der Klima-Jünger und der Globalerwärmungs-Evangelisten, die hochgiftige Energiespar-Leuchtkörper erzwangen und die Welt mit Vogel-Zerfetzer zupflastern wollen, weil meine Fürze und mein Energie-Verbrauch die Erde angeblich erwärmen sollen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Hab gerade reichlich Glühbirnen aus Polen importiert und lege mir wieder 'nen Chevrolet Silverado zu. Sein Vorgänger soff auf der Landstraße 23 Liter/100 km bei 180 km/h. Schneller führ ich nicht, da die Kiste dann unkontrollierbar wurde. Mehr mag ich zur Bremsung der Eiszeit nicht tun, denn ich bin ein Charakterschwein.

OneDownOne2Go
30.08.2012, 16:48
Wer behauptet das außer den System-Medien? Hast Du es geprüft? 1983 fuhren wir mit unseren Kindern hier den Feldberg hoch und sagten ihnen: "Seht es Euch gut an und genießt es so lange es noch da ist! In 20 Jahren gibt es nix mehr davon!" Denn wir glaubten den Medien und diesen Bildern:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/61/G%C3%B3ry_Sowie_356.jpg/120px-G%C3%B3ry_Sowie_356.jpg (http://www.politikforen.net/w/index.php?title=Datei:DBP_1985_1253_Rettet_den_Wal d.jpg&filetimestamp=20100829143830) Und nach den Orkanen Daria (200 km/h), Vivian (285 km/h) und Wiebke (285 km/h) Januar bis März 1990 hieß es, daß es nun immer noch schlimmer würde. Das glaubten wir auch, aber 1999 bis 2010 stieg der Heizöl-Verbrauch hier im Haus von 11.000 auf 16.800 Liter, und nun mußten wir sogar einige Tage in Juli und August heizen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Der Glaube der Christen erscheint mir weniger realitätsfern als der Glaube der Klima-Jünger und der Globalerwärmungs-Evangelisten, die hochgiftige Energiespar-Leuchtkörper erzwangen und die Welt mit Vogel-Zerfetzer zupflastern wollen, weil meine Fürze und mein Energie-Verbrauch die Erde angeblich erwärmen sollen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Hab gerade reichlich Glühbirnen aus Polen importiert und lege mir wieder 'nen Chevrolet Silverado zu. Sein Vorgänger soff auf der Landstraße 23 Liter/100 km bei 180 km/h. Schneller führ ich nicht, da die Kiste dann unkontrollierbar wurde. Mehr mag ich zur Bremsung der Eiszeit nicht tun, denn ich bin ein Charakterschwein.

Du kannst doch Global-Warming-Jüngern nicht mit der Realität kommen. Wenn du ihnen ihren Kampf gegen den Weltungergang nimmst, und das Gefühl, besser als eine ignorante Mehrheit zu sein, bleibt ja nix von ihnen übrig!

Und der Silverado ist 'ne geile Karre :D

Nikolaus
30.08.2012, 17:35
:haha::haha::haha:
Der IPCC hat oft genug das Gegenteil bewiesen! Sie können ALLES fälschen.Die Temperaturkurve ist weder gefälscht noch vom IPCC. Die Eisdaten ebenfalls nicht. Die sind vom NSIDC.

annullator
30.08.2012, 17:59
Trotz der Hirnrissigkeit ihrer Modellprognosen bis zu 100 Jahren in die Zukunft hiniein, die nicht nur nichts beweisen (wg. Zirkelschluss), sondern auch eine Streuung haben, die keinerlei Aussagekraft ermöglicht.

Ja, die Modelle sind wirklich der Knackpunkt. Bis Anfang der 90er Jahre glaubte ich noch selbst an diese Theorie einer durch CO2-Ausstoß verursachten globalen Erwärmung. Als ich allerdings eher durch Zufall lernte, wie diese Theorie auf Modellrechnungen basierte, die mathematisch völlig hirnverbrannt waren, änderte sich meine Meinung darüber. Umso schlimmer war es, danach erst noch den jahrelangen großen Aufschwung dieser idiotischen Theorie mitansehen zu müssen. Allein schon die Idee, man könne ein chaotisches System wie das Klima auf 100 Jahre im voraus berechnen ist völlig abwegig. Dementsprechend wertlos ist ja auch der Zahlenmüll, den diese Modelle ausspucken.

Wenn diese Theorie und die Modelle irgendetwas taugten, würden diese »Wissenschaftler« folgendes tun: Diese Modelle teilen die Erdatmosphäre in Blöcke ein, in denen eine bestimmte Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, usw herrscht, und extrapolieren diese Werte nun für jeden Block nach irgendwelchen Modellregeln in die Zukunft. Wenn diese Modelle nicht so wertlos wären, wie sie sind, würden sie einfach mal die berechneten Werte für alle Bereiche der Erdatmosphäre für die nächsten 100 Jahre veröffentlichen. Dann könnten wir jeden Tag ihre Berechnungen mit der Realität vergleichen, und wenn diese »Wissenschaft« so wunderbar funktionieren würde, wie überall behauptet wird, würden wir ja jeden Tag nur staunen können, wie klug und weise unsere »Klimawissenschaftler« sind!

Das tun sie jedoch nicht. Sie wissen nämlich ganz genau, daß wir schon nach zwei Wochen sehen würden, daß diese Leute nicht die geringste Ahnung darüber haben, wie sich das Klima entwickelt. Sie müßten es aber tun, wenn es sich hierbei tatsächlich um eine Wissenschaft handelte! So funktioniert doch Wissenschaft: Wir bilden ein Modell, machen Vorhersagen, und wenn diese Vorhersagen nicht eintreffen, gilt die Theorie als widerlegt! Eine Theorie, die nicht zumindest theoretisch durch Beobachtungen widerlegt werden könnte, ist unwissenschaftlich! Und genau das ist diese ganze Klimatheorie: Unwissenschaftlicher Unsinn.

Olliver
30.08.2012, 18:10
Und genau das ist diese ganze Klimatheorie: Unwissenschaftlicher Unsinn.

absolut richtig!



http://www.youtube.com/watch?v=JrM-nMUKXzA

Nikolaus
30.08.2012, 18:57
Wer behauptet das außer den System-Medien? Die "Systemmedien", was immer das sein soll, haben gar nicht die technischen Möglichkeiten, die arktische Eisfläche zu ermitteln. Die Daten stammen vom National Snow and Ice Data Center.

Olliver
30.08.2012, 19:33
Die "Systemmedien", was immer das sein soll, haben gar nicht die technischen Möglichkeiten, die arktische Eisfläche zu ermitteln. Die Daten stammen vom National Snow and Ice Data Center.



National Snow and Ice Data Center.
Von deren Messfehlern, Wortglaubereien und Alarmisten-gedöns:


http://wattsupwiththat.com/2012/08/27/sea-ice-news-volume-3-number-11-part-2-other-sources-show-no-record-low/

Olliver
30.08.2012, 19:39
Die Temperaturkurve ist weder gefälscht noch vom IPCC. Die Eisdaten ebenfalls nicht. Die sind vom NSIDC.

Natürlich ist die Hockeystick-Kurve eine Fälschung. Nachdem sie aufgeflogen ist durch die tausenden eMails des Climategate-Skandals war sie weg.
Im Bericht des IPCC von 2007 haben sie diese Fälschung weg gelassen.
Völlig ohne Grund natürlich!
:haha::haha:


NSIDC sind genau wie PIK und AWI etc. Außenposten der Klima-Fälscher. Alles ein Pack, ökofaschistische Fälscherbanden denen das Handwerk gelegt gehört, zumindest sofortige Geldsperre!

Pythia
30.08.2012, 21:09
Du kannst doch Global-Warming-Jüngern nicht mit der Realität kommen. Wenn du ihnen ihren Kampf gegen den Weltungergang nimmst, und das Gefühl, besser als eine ignorante Mehrheit zu sein, bleibt ja nix von ihnen übrig! Und der Silverado ist 'ne geile Karre!Das kannst Du laut sagen. Die Lieblingsmühle meiner Holden. In dem, meint sie, brauchst Du Dich nicht nach dem Verkehr zu richten, in dem muß sich der Verkehr nach Dir richten. Links ist sie in unserem altem Silverado, der nun in Panama lebt, denn unsere Tochter dort erbte ihn und meint er wird noch 100 Jahre laufen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2012/08/CHEVI.JPG
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Meine Hold träumt jetzt von dem Viertürer rechts. Wenn der in Deinem Rückspiegel größer wird, meint sie, machst Du auch mit Deinem lausigem Rolls Royce oder Ferrari flott Platz. Aber sie will wieder das Silverado-Dunkelblau. Das sieht ihrer Meinung nach gewaliger aus, und Keiner ahnt, daß eine zierliche Dame drin sitz, die Jeder meint rum schubsen zu können.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF


http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2012/08/Halo.jpg

Der hohe Spritverbrauch hilft ja auxh die nächste Eiszeit was zu bremsen, und mit Air-Conditioner auf Vollturen ist der Sprit-Verbrauch noch was höher.
Da die Energiesparlampen mir nur mehr Migräne gaben, holte ich reumütig wieder meine Strahler vom Speicher. Mehr Stromverbrauch hilft ja auch dem Klima.



Hab übrigend gerade die Heizung wieder angestellt, denn 18° C ist mir zu kühl, und mit Handschuhen zu tippen oder Gitarre zu spielen ist sicher auch nicht das Gelbe vom Ei. Ich will es gar nicht erst lernen.

Olliver
30.08.2012, 21:31
http://www.24-carat.de/2012/08/Halo.jpg




:haha::haha::haha:

hamburger
30.08.2012, 21:42
Es gibt kein wissentschaftlich belastbares Klimamodell für die Erde.
Es waren in den letzten paar tausend Jahren keine Klimaforscher verfügbar, die präzise Aufzeichnungen machen konnten. Die Klimaforscher, die es jetzt gibt, versuchen mit ihren Modellen ihr Gehalt zu rechtfertigen.
tatsächlich basieren alle Prognosen auf nicht zu prüfenden Modellen. Das heisst, die Vorhersage kann stimmen oder auch nicht.
Es ist also mehr eine Glaubenssache, aufgefallen ist das auch den Laien, als das Ozonloch sich nicht an die Prognosen hielt, böses Loch....:D
Es ist also letztlich alles eine Sache des Glaubens, und wie jeder Glauben, wird er immer genutzt um Kohle zu machen.:dd:
Nikoläuse und Pythias sind nur Mitläufer, die ohne Basicwissen mit ihrem Einsatz versuchen, ihrer Person eine besondere Bedeutung zu geben:hdf:
Natürlich ist es immer besser, möglichst Schadstoffarm sein Leben zu gestalten. Nur das geht nur global, der unsinnige Verstoss der deutschen Abkassierpolitiker bringt weder der Umwelt noch dem Weltklima etwas.

Nikolaus
30.08.2012, 21:43
National Snow and Ice Data Center.
Von deren Messfehlern, Wortglaubereien und Alarmisten-gedöns:Die veröffentlichen nur die Daten wie sie halt nun mal sind. Ob man diese alarmierend findet oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Gedöns kommt nur von euch.

Olliver
30.08.2012, 21:46
Gedöns kommt nur von euch.


Das sagt ausgerechnet der HilfsSheriff der Alarmisten-Gedöns-Weltuntergangs-Truppe!
:hdf:

Nikolaus
30.08.2012, 22:07
Natürlich ist die Hockeystick-Kurve eine Fälschung. Nachdem sie aufgeflogen ist durch die tausenden eMails des Climategate-Skandals war sie weg. Das hast du geträumt. Weder wurde was gefälscht, noch ist irgendwas aufgeflogen, schon garnicht durch irgendwelche Emails. Und Manns Temperaturrekonstruktionen sind natürlich auch nicht "weg". Es gibt nur eine Reihe anderer, verbesserter, die ähnlich aussehen und sich alle im Rahmen des Unsicherheitsbereiches von Manns Rekonstruktionen bewegen.
Nicht mal die wissenschaftlichen Kritiker von Manns sog. Hockeykurve unterstellen ihm eine Fälschung.

Olliver
30.08.2012, 22:15
http://www.toonsup.com/users/r/rob/eine_unbequeme_wahrheit_091201_2302.jpg

Olliver
30.08.2012, 22:33
Nicht mal die wissenschaftlichen Kritiker von Manns sog. Hockeykurve unterstellen ihm eine Fälschung.

Und die Alarmisten-Erde ist eine ScheiblettIn, ja ja!

http://undeceivingourselves.org/I-ipcc02.gif

Nikolaus
30.08.2012, 23:34
Und die Alarmisten-Erde ist eine ScheiblettIn, ja ja!

http://undeceivingourselves.org/I-ipcc02.gifSchönes Bildchen. aber wo ist der Zusammenhang zu meiner Aussage, daß Mann nichts gefälscht hat?

Und vor allem: Woher kennt irgendjemand den "korrekten" Temperaturverlauf?

tommy3333
31.08.2012, 01:44
Sie besitzt doch eine Aussagekraft: Die Temperatur wird voraussichtlich um 2°C in hundert Jahren ansteigen. Und der Meeresspiegel um ca. 60cm. Das halte ich schon für eine recht aussagekräftige Prognose.
Und wie die Entwicklung der letzten Jahrzehnte zeigt, scheint sie außerdem sogar recht zutreffend zu sein.
Ach, und mit welcher Genauigkeit und mit welcher Zuverlässigkeit erwartest Du ihr eintreten? Prinzip Zufall?

Olliver
31.08.2012, 04:38
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=wsaPBX2xnQY

Olliver
31.08.2012, 05:11
Und vor allem: Woher kennt irgendjemand den "korrekten" Temperaturverlauf?

Natürlich kennt der IPCC den korrekten Temperaturverlauf. Es ist der rote Verlauf mit dem fehlenden Mittelalter-Klima-Optimum, damit der Hockeystick-Anstieg (mit Baumringen gefälscht) voll zur Geltung kommen kann. DAS ist politisch-korrekte Wissenschaft.
http://undeceivingourselves.org/I-ipcc02.gif

Der blaue Verlauf mit dem Mittelalter-Klima-Optimum ist politisch sehr unkorrekt, zeigt er doch höhere Temperaturen früher als heute, das geht ja wohl gar nicht, voll nazi!:haha:

Pythia
31.08.2012, 06:26
Die veröffentlichen nur die Daten wie sie halt nun mal sind ...Ja, wie sie nun mal sind, nachdem sie so frisiert wurden, daß sie präsentabel genug sind, um einen Glauben etwas glaubwürdiger zu machen. Die Eu zeigt auch mit unbestreitbaren Zahlen, daß wir dringend diese Facharbeiter aus Afrika brauchen:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2012/08/AFROS.JPG
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Du kannst also glauben, was Du gerne glauben möchtest, Du kannst also auch ruhig glauben 72 Huris warten im Paradies schon auf Dich, aber blas Dich bitte nicht mit einem Bus voller Ungläubiger wie uns in die Luft, um flotter zu Deinen Huris zu kommen, und versuch bitte auch nicht, uns hier Deinen Glauben aufzuzwingen.

MANFREDM
31.08.2012, 09:11
Die veröffentlichen nur die Daten wie sie halt nun mal sind. Ob man diese alarmierend findet oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Gedöns kommt nur von euch.

Das ist schlicht gelogen. Hier einige Zeilen aus der Web-Seite des http://nsidc.org/ :


27 August 2012
Arctic sea ice extent breaks 2007 record low
Arctic sea ice cover melted to its lowest extent in the satellite record yesterday, breaking the previous record low observed in 2007.

30 July 2012
Turn of the century drought worst in 800 years, study says
A new scientific study indicates the turn-of-the-century drought in the North American West was the worst of the last millennium—with major impacts to the carbon cycle and hints of even drier times ahead. NSIDC scientist Kevin Schaefer contributed to the study.

20 June 2012
Study: Global climate trends threaten Antarctic penguins
If warming trends in global climate continue, thinning and shrinking Antarctic sea ice could push Emperor penguin populations toward extinction, says a study published by the journal Global Change Biology. NSIDC scientists Mark Serreze and Julienne Stroeve contributed to the study.

Alarmismus pur. Warum müsst Ihr Klimagläubigen eigentlich immer lügen? Ein Gläubiger sollte doch seine 10 Gebote kennen.

tommy3333
31.08.2012, 10:22
Letztlich haben Klimaprognosen weit in die Zukunft hinein die gleiche Seriösität wie Astro-TV mit ihrem ganzen Portfolio an Horoskopen u.ä. "Weissagungen" - nur mit dem Unterchied, dass Astro-TV nicht von Steuergeldern finanziert wird.

Olliver
31.08.2012, 10:57
Das ist schlicht gelogen. Hier einige Zeilen aus der Web-Seite des http://nsidc.org/ :



Alarmismus pur. Warum müsst Ihr Klimagläubigen eigentlich immer lügen? Ein Gläubiger sollte doch seine 10 Gebote kennen.


Kleiner Katechismus: Die Zehn Gebote der Weitklimareligion

http://666kb.com/i/c6unha00v2lp9y7h5.jpg

http://solarresearch.org/sk2010/INFO/10Gebote_derWeltklimareligion.pdf

Olliver
31.08.2012, 11:51
Man vergleiche zwei verschiedene Alarmismus-„Institute“ mit deutlich auseinanderliegenden Messwerten. Eines noch alarmistischer als das andere!

Und wenn du dann prüfst wie sie messen ist von"ASSIMILIERTEN DATEN!" und Modellrechnungen mit 4 Dimensionen die Rede:
„In der Meereis-Sektion wird eine spezielle Art der Datenassimilation genutzt, die man als 4-dimensionale variationelle (4dvar) Methode bezeichnet. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie berechnen kann wo und wann im Modell Veraenderungen vorgenommen werden muessen mit denen man naeher an die beobachtungsdaten herankommt.“
http://www.awi.de/de/forschung/fachbereiche/klimawissenschaften/meereisphysik/methoden/datenassimilation/

Man könnte es auch Fälschen oder „Anpassen von Messwerten an die erhoffte Klima-Erwärmung!“ nennen, das wäre wenigstens ehrlicher.

http://neven1.typepad.com/.a/6a0133f03a1e37970b0177444fe3c1970d-800wi
http://www.natice.noaa.gov/ims/images/sea_ice_only.jpg



Bei dem alarmistischeren liegt seltsamerweise die Maximalbedeckung von diesem Jahr unter dem von 2008, bei dem anderen darüber.
Und bitte auch die alarmistischeren aktuellen Messwerte vergleichen. Die rote Kurve fällt quasi raus nach unten.
Komisch. oder?

Die Maximale Eisbedeckung jeweils märz 2012 liegt etwa (15,791 - ca. 14,444 = )1,347 Millionen Quadratkilometer auseinander! ! ! ! ! Das entspricht einem Messfehler von knapp 10% oder sage und schreibe real der knapp VIER-fachen Fläche von Deutschland! ! ! ! !
1 347 000/ 357 000 = 3,773
Bitte nachrechnen, das kann man ja überhaupt nicht glauben, was diese ökofaschistischen Ganoven hier rum-fälschen!
;-)

Wenn das stimmen sollte handelt es sich nicht um Wissenschaft, sondern um bauchgefühlte Messungen nach klimakteristischen Hoffnungen!
;-)
Post-normaler Humbug.





Jede Klima-Sekte fälscht individuell, gewonnen hat die, die am wenigsten Eis „nachweisen„ kann.
Die wird dann reißerisch in den Main(Müll)stream-Medien veröffentlicht.

So einfach ist das.

Syntrillium
31.08.2012, 12:37
hi,

http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/seaice.anomaly.arctic.png
mfg

r2d2
31.08.2012, 12:49
Wobei deine pseudo-wissenschaftliche Blubber-Rhetorik nicht einmal witzig ist, sie ist nur langweilig. Und voller physikalischer Ignoranz.
Und jämmerlich.
http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png
Tja, Physik lässt sich halt nicht bescheißen, Milankovich wird gewinnen, auch mit deinem CO2 im Atem!
Was diese Grafik mit Milankovitch zu tun haben soll, dürfte dein Geheimnis bleiben. Du hast auch von den Milankovitch-Zyklen null Ahnung, wenn du sie mit dieser Grafik in Verbindung bringst. Dass diese Grafik nichts mit den Milankovitch-Zyklen zu tun hat, bemerkt bereits jeder Nicht-Physiker schon allein am Zeitmaßstab, der dieser Grafik zugrunde liegt, wenn er weiß, was Milankovitch-Zyklen sind.

Aber ein Hinweis auf die Physik als argumentum ad verecundiam hast du geäußert. Jetzt darfst du dich freuen, dass man nun feststellen konnte, dass du zumindest das Wort Physik fehlerfrei schreiben kannst.

Olliver
31.08.2012, 13:14
Was diese Grafik mit Milankovitch zu tun haben soll, dürfte dein Geheimnis bleiben. Du hast auch von den Milankovitch-Zyklen null Ahnung, wenn du sie mit dieser Grafik in Verbindung bringst. Dass diese Grafik nichts mit den Milankovitch-Zyklen zu tun hat, bemerkt bereits jeder Nicht-Physiker schon allein am Zeitmaßstab, der dieser Grafik zugrunde liegt, wenn er weiß, was Milankovitch-Zyklen sind.


Die schwarzen Pfeile zeigen die Richtung, wohin die Reise geht, natürlich sind die Milanchovitch-Schwingungen mit längeren Laufzeiten, das weiß man. Habe die entsprechende Grafik oft genug gepostet, für dich gerne noch mal, damit du alarmistische Schlaftablette es auch mal raffst:


Die Milancovic-Zyklen, die 3 verschiedenen Kreiselbewegungen unserer Erde um die Sonne.
Wen es interessiert, kann sich von der Uni Stuttgart die Klimazukunft ausdrucken lassen, klickst du hier:

http://www.irs.uni-stuttgart.de/skript/GEO_neu/02%20Geophysik/11%20Kryosph%C3%A4re/07%20Milankovitch-Parameter%20und%20Pal%C3%A4oklima%20Eiszeit%20-%20Bahlburg%20+%20Breitkreuz%2004.jpg
Und UPS, es wird KALT vorausgesagt, nein, berechnet, einfachste Mechanik des Kreisels mit Formeln, die schon Johannes Kepler, (Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe) kannte!

Im Jahre 1598
;-)


Grafik, die den allgemeinen Abwärtstrend in die nächste Eiszeit zeigen kann, Milancovic lässt grüßen, zunächst die grüne mittelwertkurve, danach feiner der schwarze analoge Abwärtstrend:
http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/temp_10000.png

http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png

Nikolaus
31.08.2012, 13:21
Natürlich kennt der IPCC den korrekten Temperaturverlauf.Du hast reichlich naive Vorstellungen. Es gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Temperaturkonstruktionen.

Olliver
31.08.2012, 14:16
Du hast reichlich naive Vorstellungen. Es gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Temperaturkonstruktionen.

ach nee, und je nach Gusto und Bedarf wird der entsprechende Verlauf aus dem Spaghetti-Salat raus gezogen.

Mahlzeit!


(Nicht mal die IRONIE hast du erkennen können. Dann wirds schwierig!)

r2d2
31.08.2012, 14:55
Die schwarzen Pfeile zeigen die Richtung, wohin die Reise geht, natürlich sind die Milanchovitch-Schwingungen mit längeren Laufzeiten, das weiß man. Habe die entsprechende Grafik oft genug gepostet, für dich gerne noch mal, damit du alarmistische Schlaftablette es auch mal raffst:


Die Milancovic-Zyklen, die 3 verschiedenen Kreiselbewegungen unserer Erde um die Sonne.
Wen es interessiert, kann sich von der Uni Stuttgart die Klimazukunft ausdrucken lassen, klickst du hier:
Was die Milankovitch-Zyklen sind, weiß ich. Auf die erklärenden Links kannst du verzichten.

Aber:


http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png
Dass in dieser Grafik außer einem grün eingezeichneten Klimamodell von Humrum et. al. (2011), dessen Artikel sich nicht mit den Milankovitch-Zyklen beschäftigt, auch noch so seltsame schwarze Pfeile eingezeichnet sind, habe bemerkt. Und die Richtung in die sie zeigen ist nach unten. Dass man diese seltsamen schwarzen Pfeile, da das Original der Grafik von Humrum zur Präsentation von etwas völlig anderem benutzt wurde, nicht so ohne weiteres mit Milankovitch in Verbindung bringt, sollte verständlich sein.

Und weiter haben diese seltsamen schwarzen Pfeile relativ wenig mit den Milankovitch-Zyklen zu tun. Und um das zu bemerken, braucht man keine Physik, mit der du ja herumhausierst. Ein Milankovitch-Zyklus dauert grob 100 000 Jahre und die Temperaturabnahme findet erheblich langsamer statt als der Temperaturanstieg. Die Temperaturdifferenz zwischen dem Minimum und dem Maximum bei Milankovitch-Zyklen betrug bisher in der Arktis und Antarktis ca. 10 °C im globalen Mittel etwa die Hälfte.

Diese komischen Pfeile suggerieren eine Temperaturabnahme um ca. 2 °C innerhalb von gerade einmal 3700 Jahren. Realistischer ist grob geschätzt mindestens 10 000 Jahre im Mittel für 2°C bei Milankovitch-Zyklen. Ich habe hier recht großzügig eine 50 000-jährige Abkühlungsphase und eine 20 000-jährige Erwärmungsphase und 30 000 Jahre stagnierende Kälte bei dieser Überschlagsrechnung genutzt.

Und so jemand hausiert mit Physik, der solchen Müll verzapft, zu der man gar keine Physikkenntnisse braucht um den als Müll zu entlarven. Der Ursprung der Grafik stammt aus einem Artikel der nichts mit den Milankovitch-Zyklen zu tun hat und die seltsamen schwarzen Pfeile haben auch nichts mit Milankovitch-Zyklen zu tun.

Hier Daten vom Vostok-Eisbohrkern:http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/77/Vostok_420ky_4curves_insolation.jpg


Hier Daten von GISP2 in einem größeren Maßstab:
http://www.ig.utexas.edu/people/staff/charles/images/gisp2_d18o_small.jpg

Wie man nun, wenn man im Holozän herumstochert (der "dunkelblaue Fleck" ganz links), den Trend einer Abkühlungsphase, die auf den Milankovitch-Zyklus zurückzuführen ist, erkennen will, bleibt dein Geheimnis und das deiner Quellautoren. Man beachte auf dieser Grafik auch die Dansgaard-Oeschger-Ereignisse vor Beginn des Holozäns. Aus Temperaturdaten über einen ca. 4000 Jahre langen Zeitraum mit ein oder mehren Dansgaard-Oeschger Ereignissen, könnte man nie und nimmer auf einen Abkühlungstrend durch einen Milankovitch-Zyklen schließen, den es zweifelsohne aber gab.

r2d2
31.08.2012, 15:30
ach nee, und je nach Gusto und Bedarf wird der entsprechende Verlauf aus dem Spaghetti-Salat raus gezogen.

Mahlzeit!


(Nicht mal die IRONIE hast du erkennen können. Dann wirds schwierig!)
Du bist da ausgesprochen gut darin Millionen von Jahren und tausende von Jahren durcheinanderzuwirbeln und Spaghetti in Einheitssoße zu kochen. Man mag die Ironie in deiner Behauptung ja erkennen. Nur ist das mit der Ironie so eine Sache. Wenn man demjenigen, den man kritisiert falsche Behauptungen unterstellt, ist das keine Ironie, sondern üble Nachrede. Das IPCC behauptet nicht, den korrekten Temperaturverlauf zu kennen.

Welcher von diesen 10 Rekonstruktionen ist denn nun der "korrekte Temperaturverlauf"? Oder ist es noch ein anderer? Oder stimmen alle so ungefähr? Oder stimmen manche so ungefähr?
29482

Olliver
31.08.2012, 15:39
Wie man nun, wenn man im Holozän herumstochert (der "dunkelblaue Fleck" ganz links), den Trend einer Abkühlungsphase, die auf den Milankovitch-Zyklus zurückzuführen ist, erkennen will, bleibt dein Geheimnis

http://www.grin.com/object/document.129967/7881d00a2c8cb058576829379613f10a_LARGE.png

Dein "dunkelblauer Fleck" entpuppt sich bei Spreizung des Zeit-Maßstabes als geglättetes Holozän-Maximum, hier noch mal mit der grünen Mittelwert-Linie.
http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/temp_10000.png
natürlich mit viel überlagerten Frequenzen, bitte die PRÄZESSION die bei etwas über 20.000 Jahren liegt nicht vergessen. Jede Überlagerung erzeugt höherfrequente Temperatur-Schwingungen, dazu kommen Vulkane etc....


Aber die CO2-fixierten Untergangs-Propheten erkennen so etwas nicht.
Wie denn auch, können sie doch dann nicht ihren Ablaßhandel mit Co2-Zertifikaten vorantreiben.
Auch wären sie damit überflüssig, weil sie nicht mehr von Politikern Milliarden von Steuergeldern erpressen könnten.
logo.

Olliver
31.08.2012, 15:48
Spaghetti in Einheitssoße zu kochen.

Nicht ich koche Einheitssoße, nein,
Deine Spaghetti-Kurve ist vom IPCC, sie haben sie lange köcheln lassen und zur Hockeystick-Kurve gefälscht und plötzlich war das weltweit nachgewiesene mittelalterliche Klima-OPTIMUM (rot) weg

Ja selbst die kleinen Eiszeiten (blau) wurden weggefälscht von diesen alarmistischen ÖKO-faschistischen Schwachköppen:


http://americanelephant.files.wordpress.com/2009/07/mwp-hockey-warming_graph.gif%3Fw%3D420


Das Urteil gegen den IPCC ( und seine hier tätigen 385€-Ministranten ) ist identisch: Sie wissen nicht, wovon sie reden. Glaubt irgendjemand, dass sie das davon abhalten wird, weiter zu reden?

Pat Frank PhD. San Diego.

Nikolaus
31.08.2012, 18:35
http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/temp_10000.png
du hast wahrscheinlich immer noch nicht verstanden, wann diese Grafik endet?

romeo1
31.08.2012, 19:30
Sie besitzt doch eine Aussagekraft: Die Temperatur wird voraussichtlich um 2°C in hundert Jahren ansteigen. Und der Meeresspiegel um ca. 60cm. Das halte ich schon für eine recht aussagekräftige Prognose.
Und wie die Entwicklung der letzten Jahrzehnte zeigt, scheint sie außerdem sogar recht zutreffend zu sein.

Noch vor ein paar Jahren habt ihr Klimaspinner noch behauptet, daß die temperaturen zum Ende des 21. Jh um 5-6°C und der Meeresspiegel um 6-8 m ansteigen wird. Um 2003/04 wurde auch behauptet, daß wenn wir nicht innerhalb von 3-5 Jahren alle im Kyoto-Protokoll aufgeführten Maßnahmen umsetzen, die Klimakatastrophe unausweichlich eintritt. 8 Jahre später ist von der behaupteten katastrophe immer noch nicht zu sehen. Aber Hauptsache, Du Klimakaschperle hast mal wieder für Abwechslung im Forum gesorgt.

Nikolaus
31.08.2012, 22:45
Lies nicht soviel Bildzeitung und erzähl nicht soviel Blödsinn.

annullator
31.08.2012, 22:49
Das ist kein Blödsinn: Wenn die »Klimawissenschaftler« vor zehn Jahren behauptet haben, die Welt würde unabwendbar untergehen, wenn wir nicht innerhalb von fünf Jahren den weltweiten Sozialismus einführen, und diese Frist nun verstrichen ist, brauchen wir uns ja nun keine Mühe mehr zu machen!

Olliver
01.09.2012, 05:04
Lies nicht soviel Bildzeitung und erzähl nicht soviel Blödsinn.

Und du lies nicht so viel Greenpiss-Prawda!


Lassen wir doch noch mal den "Forscher"Rüdiger Gerdes in der NWZ zu Wort kommen:

"""Seit Mitte der 90er Jahre haben wir einen starken Temperaturanstieg im Bereich des Nordatlantiks und des Nordpolarmeers. Das ist zum Teil Folge einer natürlichen oszillierenden Entwicklung, die Perioden von 60, 70 Jahren hat. Da sind wir jetzt in einer warmen Phase."""
Sein Hinweis auf CO2 ist natürlich völlig hirnrissig, da bisher in keinster Weise bewiesen. Tägliches Wiederholen von Unwahrheiten ersetzt keine Wissenschaft.

'Aktuelle arktischen Eises Verschiebungen sind nicht "Beweis" der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung, noch sind sie ungewöhnlich, beispiellos oder Grund zur Beunruhigung, nach mehreren begutachteten Studien, Datenanalysen und Experten ", sagt Marc Morano der ClimateDepot.com


Das met-office kommt außerdem zu völlig anderen Eismessungen:


http://www.metoffice.gov.uk/hadobs/hadisst/charts/NHEM_extanom.png
Und was das alles mit der Antarktis zu tun hat?
In der Antarktis wachsen die Eismassen.


http://www.imagebanana.com/view/mosqfsvr/seaice.anomaly.antarctic1.png
http://www.imagebanana.com/view/mosqfsvr/seaice.anomaly.antarctic1.png

Zusammenfassung: Keine Panik, mal wieder nur alarmistischer Humbug.

romeo1
01.09.2012, 05:55
Lies nicht soviel Bildzeitung und erzähl nicht soviel Blödsinn.

Lächerliches Geschwätz. Obwohl, die Bild hat ein höheres Niveau als die Schreckenshysteriker und Pseudowissenschaftler des PIk.

Olliver
01.09.2012, 07:26
Bild hat ein höheres Niveau als die Schreckenshysteriker und Pseudowissenschaftler des PIk.

Stimmt, meistens jedenfalls

;-)

Ingeborg
01.09.2012, 09:31
Über 40 cm Schnee sind auf dem Stilfser Joch in 2.757 Meter Höhe gefallen ...

Klopperhorst
01.09.2012, 09:36
Über 40 cm Schnee sind auf dem Stilfser Joch in 2.757 Meter Höhe gefallen ...

Schön kühl gerade. Der Moslem friert, ich gehe durch den Wald und habe meine Ruhe vor Joggern.
Die Leute sind dermaßen verweichlicht geworden, das spottet jeder Beschreibung.

---

Olliver
01.09.2012, 09:45
Über 40 cm Schnee sind auf dem Stilfser Joch in 2.757 Meter Höhe gefallen ...

Das ist die alleinige Schuld von 4 menschendgemachten-ganz-ganz-üblen CO2-Molekülen!
:haha::haha:

Klopperhorst
01.09.2012, 09:59
Das ist die alleinige Schuld von 4 menschendgemachten-ganz-ganz-üblen CO2-Molekülen!
:haha::haha:

Der ganze Klimawandel wurde gemacht,
damit diese verweichlichte, mediterrane Mischpoke ihren Latte Machiato im Straßencafe genießen
und Bimbo-Musik im Kabriolet hören kann.
Dazu dieses inflationäre Grillen, wirklich widerlich.
Bin ich heilfroh, dass der Sommer vorbei ist und diese braune Mischpoke
auf ihre Winterdepression zusteuert, weil sie durch ihre braune Haut weniger Vitamin D
in der dunklen Jahreszeit produzieren kann.

---

Nikolaus
01.09.2012, 16:14
Das met-office kommt außerdem zu völlig anderen Eismessungen:


http://www.metoffice.gov.uk/hadobs/hadisst/charts/NHEM_extanom.png
Hornochse! Wie kann ein einzelner Mensch so blöde sein. Das sind die Daten vom Juni!

Das met-office hat seine Daten vom NSIDC und und sagt genau das selbe: "The seasonal minimum extent for 2012 will now be lower than the previous record low extent of 2007."

Nikolaus
01.09.2012, 16:38
Sie wissen ganz genau, dass Systeme wie Gletscher immer mit Verzögerung reagieren.Mensch Manfred, lass dich doch nicht so verarschen. Das Ganze ist doch nur ein verzögerter Klimaskeptikeraprilscherz. So blöd, daß nicht mal Ingeborg drauf reinfällt.

Olliver
01.09.2012, 17:31
Hornochse! Wie kann ein einzelner Mensch so blöde sein. Das sind die Daten vom Juni!



Du ober-Ministrant der armseligen Alarmisten-Taliban!

Es geht um die EIS-Zunahme ab 2009 bis juni 2012 von ca. 800000 km2! wo bei NOCH alarmistischeren Instituten seltsamerweise das Eis dramatisch um etwa die selbe Summe Eis abgenommen hat.
http://666kb.com/i/c6vxt1d5wsg8j0ymg.gif
http://nsidc.org/cryosphere/sotc/sea_ice.html

Es geht immerhin um die Kleinigkeit von 4,5 Flächen Deutschlands-Eis Differenz, das ist keine Wissenschaft, das ist alarmistisch-gefühlter Humbug

1 600 000 km2 / 357 000 km2 Deutschlandfläche = Faktor 4,48179272

Bei der Beweisführung gestern ging es um knapp 4 Deutschlandflächen Differenz. Ähnliche Fehler!

Ein Alarmisten-Phenomen:
Je alarmistischer eine Fälschertruppe um so weniger Eis lässt sich erforschen.
Tolle Wissenschaft.

Bauchgefühlte Klima-Fälschertruppe
Wir sollten ein Klimainstitut gründen, um all den Fälscherbanden das Handwerk zu legen UND vor allem den Steuerzahler-Geldhahn zudrehen!

Syntrillium
01.09.2012, 18:34
hi,

Also das Ding der Arktis funktioniert so, mal ist sie da mal ist sie nicht da.
Der Eiswürfel ist dermaßen klein, das ist nur eine Randnotiz. Der Eisblock taut öfter mal weg.
http://s1.directupload.net/images/user/120901/puedr3wg.png

Das mit den Chinesen habe ich bereits erwähnt. Damals gabs nämlich kein Eis da oben und vieleicht taut es wieder weg! Es ist eine natürliche Schwankung.

29498

http://s7.directupload.net/images/user/120901/et9syjyq.jpg

mfg

Olliver
01.09.2012, 19:47
hi,

Also das Ding der Arktis funktioniert so, mal ist sie da mal ist sie nicht da.
Der Eiswürfel ist dermaßen klein, das ist nur eine Randnotiz. Der Eisblock taut öfter mal weg.
http://s1.directupload.net/images/user/120901/puedr3wg.png




Die kleinen Pfützen entsprechen wahrscheinlich dem jahreszeitlich-schwankenden Meereseis?

Syntrillium
01.09.2012, 20:04
hi,

Meine Grafik ist etwas älter, die gehört zu einer Studie über 11 jahre(1992-2003) nachzulesen in Scienceexpress (Johannessen et. al. 2005). Grönland ist zweigeteilt unterhalb von 1500 m wird es weniger(2cm/a) aber oberhalb mehr(6,4cm/a) und zwar ist der mittlere Massezuwachs 5,5cm/a und falls deine Grafik "frischer" ist müsste Dein Volumen höher sein als meins.

http://s7.directupload.net/images/user/120901/qd7wowuj.jpg
mfg

Olliver
01.09.2012, 20:16
hi,

Meine Grafik ist etwas älter, die gehört zu einer Studie über 11 jahre(1992-2003) nachzulesen in Scienceexpress (Johannessen et. al. 2005). Grönland ist zweigeteilt unterhalb von 1500 m wird es weniger(2cm/a) aber oberhalb mehr(6,4cm/a) und zwar ist der mittlere Massezuwachs 5,5cm/a und falls deine Grafik "frischer" ist müsste Dein Volumen höher sein als meins.

http://s7.directupload.net/images/user/120901/qd7wowuj.jpg
mfg

Ja die Volumen sind etwas größer:

http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/eis-quadrate.jpg

http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/eis-quadrate.jpg

Nikolaus
01.09.2012, 20:16
Es geht um die EIS-Zunahme ab 2009 bis juni 2012 von ca. 800000 km2!Nein, du Penner, es geht jetzt nicht um eine Fälschung im Juni, die du auf einmal erkannt haben willst, sondern um den Rekordtiefststand im August.

Nikolaus
01.09.2012, 20:25
Also das Ding der Arktis funktioniert so, mal ist sie da mal ist sie nicht da.
Der Eiswürfel ist dermaßen klein, das ist nur eine Randnotiz. Der Eisblock taut öfter mal weg.
http://s1.directupload.net/images/user/120901/puedr3wg.pngDer Meerespiegel würde dann ja auch nur um läppische 7m ansteigen. Das fällt ja praktisch überhaupt nicht auf.

Syntrillium
01.09.2012, 20:34
hi,

ich sagte Eiswürfel, das ist der Nordpol (arktische Ozean), wenn der wegtaut passiert gar nichts mit dem Meeresspiegel und Grönland gehört(e) zu Dänemark und nicht zur Arktis.

mfg

Nikolaus
01.09.2012, 21:47
...und Grönland gehört(e) zu Dänemark und nicht zur Arktis.Der war gut:D

Ingeborg
01.09.2012, 23:08
Der ganze Klimawandel wurde gemacht,
damit diese verweichlichte, mediterrane Mischpoke ihren Latte Machiato im Straßencafe genießen
und Bimbo-Musik im Kabriolet hören kann.
Dazu dieses inflationäre Grillen, wirklich widerlich.
Bin ich heilfroh, dass der Sommer vorbei ist und diese braune Mischpoke
auf ihre Winterdepression zusteuert, weil sie durch ihre braune Haut weniger Vitamin D
in der dunklen Jahreszeit produzieren kann.

---

:haha:

Ingeborg
01.09.2012, 23:10
Der Meerespiegel würde dann ja auch nur um läppische 7m ansteigen. Das fällt ja praktisch überhaupt nicht auf.

du wolltest schreiben: 7mm?

Nikolaus
01.09.2012, 23:58
Der war gut:D

Der war fast sogar noch besser:
Also das Ding der Arktis funktioniert so, mal ist sie da mal ist sie nicht da.:D:D

Nikolaus
02.09.2012, 00:01
Ingeborg, guck nicht so dämlich.
Schau mal lieber nach, obs wieder irgendwo schneit.
Du altes Schneehuhn:D:D:D

Olliver
02.09.2012, 05:56
Nein, du Penner...

Gottseidank wohne ich im beheizten, eigenen Haus, als Penner hast du heute Nacht schön frieren können bei 9 Grad, und das am 2.September!
Und das ideologisch - korrekt - Klima-erwärmt!


Zitat von Olliver
Es geht um die EIS-Zunahme ab 2009 bis juni 2012 von ca. 800000 km2!
Nein, du Penner, es geht jetzt nicht um eine Fälschung im Juni, die du auf einmal erkannt haben willst

Wer lesen kann ist schwer im Vorteil!

Noch mal zu den wilden Eisschwankungen:
Das sind keine Messungen das sind bauchgefühlte Schätzwerte, ohne Relevanz!
Mit Fehlerflächen von mir als interessiertem Laien stichprobenartig zweimal nachgewiesen ca. 4mal der Fläche Deutschlands!

Alarmistisch-ökofaschistischer Bullshit!
:cool::cool:

Olliver
02.09.2012, 06:14
Der war fast sogar noch besser::D:D

Erdgeschichtlich ist das Eis zu ca. 90% der Zeit komplett weg. Warmzeit
zZ. ist es da, quasi ausnahmsweise, weil wir in einer EISZEIT leben.
So ist das nun mal definiert, wenn du weiße Polkappen von außen siehst.

Das ist ja das lustige, die geistig andersbegabten Alarmisten drohen mit dem Normalzustand der Erde als apokalyptischem Desaster!
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/e/e6/Erdgeschichte.svg

Welche prähistorischen Erdenbürger haben denn in 90% der Erdgeschichte ihr Auto an der Ampel nicht abgestellt?
:fuck::fuck:

Pythia
02.09.2012, 06:53
Der Meerespiegel würde dann ja auch nur um läppische 7m ansteigen ...Ja, bei 361 mio. km² Meer sind das 2,5 mio. km³ Eis die schmelzen müssen. Hätten alle Landflächen einschl. Sahara, Atacama, Gobi, Australien, Arabien, Takla Makan, Namib und auch alle anderen Wüsten ebenso wie die Regenwalder, Pampas, Savannen und Prärien eine 21 m dicke Eisschicht, und wenn das alles schmilzt, könnte der Meerespiegel tatsächlich 7 m steigen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Es kommt ja vielleicht, aber was tun wir dann gegen den Mundgeruch der Eisbären?
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.bestsolar.de/images/10_Eisbaeren.jpg

romeo1
02.09.2012, 08:41
du wolltest schreiben: 7mm?

Ob 7 m oder 7 mm, mit solchen unbedeutenden kleinen Unterschieden hält sich doch ein Klimakasper nicht auf. Uns dräuet in jedem Fall der Untergang, es sei denn wir kaufen reichlich Klimazertifikate.

Ingeborg
02.09.2012, 09:10
Ja, bei 361 mio. km² Meer sind das 2,5 mio. km³ Eis die schmelzen müssen. Hätten alle Landflächen einschl. Sahara, Atacama, Gobi, Australien, Arabien, Takla Makan, Namib und auch alle anderen Wüsten ebenso wie die Regenwalder, Pampas, Savannen und Prärien eine 21 m dicke Eisschicht, und wenn das alles schmilzt, könnte der Meerespiegel tatsächlich 7 m steigen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Es kommt ja vielleicht, aber was tun wir dann gegen den Mundgeruch der Eisbären?
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.bestsolar.de/images/10_Eisbaeren.jpg


:haha:

Pythia
02.09.2012, 12:34
du wolltest schreiben: 7mm?Was der will, außer Anderen seinen Glauben aufzwingen wie Islamis, ist nicht so ganz klar. Aber bei echtem Treibhaus-Effekt würde es drastisch kälter und der Wasserstand der Meere würde stark sinken, da abermillionen km³ Wasser in Regenwolken wären und die Sonnenwärme davon abhalten würden uns zu erreichen.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Die Spekulateure der Global-Erwärmung gehen dann pleite, weil nix wird aus ihren Träumen von Weizenfeldern für Bio-Sprit in Grönland, Alaska und Antarktis. Amazonas, Kongo, Karibik und Indoneseien werden Tundra mit Eismos, Krüppelfichten und Tannen, McDonald's muß sich umstellen auf Ren- und Pingo-Burger von den Ren- und Pingo-Züchtern in Atacama und Namib, und Lidl verkauft billige Eisbärfelle.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Macht aber nix, denn wie immer bisher werden wir Kapitalisten auch dann die Welt wieder retten, denn mit unserer Profit-Geilheit brauchen viel Volk zum Ausplündern, und dazu müssen wir die Proleten gut ernähren, damit sie mit viel Arbeit kräftig Erträge für uns erwirtschaften können, wenn Kinder ab 4 ebenso arbeitspflichtig werden wie Behinderte und Rentner, auch wenn deren Leistung etwas geringer ist.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2011/CLIMA.GIF

Beißer
02.09.2012, 13:20
In Kürze nennt man das offenkundig und schreibt dem Urnenpöbel ein Klimaleugnungsgesetz, welches ihm vorschriebt, welche Wahrheit er in der Öffentlichkeit zu vertreten hat.

So etwas wurde ja durchaus schon ernsthaft gefordert. http://www.faz.net/aktuell/wissen/klima/weltklimakonferenz-un-den-klimawandel-zu-leugnen-ist-kriminell-1490941.html

tommy3333
02.09.2012, 16:50
Du ober-Ministrant der armseligen Alarmisten-Taliban!

Es geht um die EIS-Zunahme ab 2009 bis juni 2012 von ca. 800000 km2! wo bei NOCH alarmistischeren Instituten seltsamerweise das Eis dramatisch um etwa die selbe Summe Eis abgenommen hat.
http://666kb.com/i/c6vxt1d5wsg8j0ymg.gif
http://nsidc.org/cryosphere/sotc/sea_ice.html

Es geht immerhin um die Kleinigkeit von 4,5 Flächen Deutschlands-Eis Differenz, das ist keine Wissenschaft, das ist alarmistisch-gefühlter Humbug

1 600 000 km2 / 357 000 km2 Deutschlandfläche = Faktor 4,48179272

Bei der Beweisführung gestern ging es um knapp 4 Deutschlandflächen Differenz. Ähnliche Fehler!

Ein Alarmisten-Phenomen:
Je alarmistischer eine Fälschertruppe um so weniger Eis lässt sich erforschen.
Tolle Wissenschaft.

Bauchgefühlte Klima-Fälschertruppe
Wir sollten ein Klimainstitut gründen, um all den Fälscherbanden das Handwerk zu legen UND vor allem den Steuerzahler-Geldhahn zudrehen!
Vorsicht. Die beiden Grafiken werten unterschiedliche Regionen aus. "Northern hemisphere sea ice extend" (oben) und "Arctic sea ice extend" (unten) sind schon von Natur aus nicht das Gleiche.

Interessant finde ich auch diese Grafik:
http://nsidc.org/cryosphere/sotc/images/arc_antarc_1979_2011.png

Da ist es nämlich mit "globaler" Erwärmung nicht mehr weit her. Sie ist eher regional.

Syntrillium
02.09.2012, 17:24
hi,

Es sollte noch erwähnt werden, das die Antarktis in etwa 1000% mehr Eisvorräte hat als die Arktis, dann bekommt die Linie eine verschärfende Bedeutung.

mfg

Nikolaus
02.09.2012, 17:30
Vorsicht. Die beiden Grafiken werten unterschiedliche Regionen aus. "Northern hemisphere sea ice extend" (oben) und "Arctic sea ice extend" (unten) sind schon von Natur aus nicht das Gleiche.Denke schon, daß die gleiche Region gemeint ist. Das Seeeis der nördliche Hemisphäre dürfte sich ausschließlich in der Arktis befinden.
Unterschiede verschiedener Grafiken dürften andere Ursachen haben. Es gibt verschiedene Sensoren, verschiedene Analysemethoden, die Mindesteisbedeckung, die erfasst wird, kann unterschiedlich definiert sein.
Und vor allem gibt es ganz unterschiedliche Mittelwerte. Mittel des Kalendermonats, des laufenden Monats, zentriertes 3-Tagemittel...Und dann ist bei der Eiserfassung trotz aller Automatisierung immer noch sehr viel Handarbeit dabei.

Nikolaus
02.09.2012, 17:42
Da ist es nämlich mit "globaler" Erwärmung nicht mehr weit her. Sie ist eher regional.
Der Nordpol erwärmt sich mit 0,5°C/Dekade, der Südpol kühlt sich ab mit 0,05°C/Dekade.

tommy3333
02.09.2012, 17:57
Der Nordpol erwärmt sich mit 0,5°C/Dekade, der Südpol kühlt sich ab mit 0,05°C/Dekade.
Kein Wunder, wenn die Eismasse am Südpol so stark wächst, da beim Übergang von Wasser zu Eis wieder Wärme freigesetzt wird.

Valdyn
02.09.2012, 18:05
So etwas wurde ja durchaus schon ernsthaft gefordert. http://www.faz.net/aktuell/wissen/klima/weltklimakonferenz-un-den-klimawandel-zu-leugnen-ist-kriminell-1490941.html

Das steht da mit keinem einzigen Wort.

Nikolaus
02.09.2012, 18:09
Kein Wunder, wenn die Eismasse am Südpol so stark wächst, da beim Übergang von Wasser zu Eis wieder Wärme freigesetzt wird.Und deswegen kühlt sich die Antarktis ab?? Da komm ich jetzt nicht mit.

tommy3333
02.09.2012, 18:11
Denke schon, daß die gleiche Region gemeint ist. Das Seeeis der nördliche Hemisphäre dürfte sich ausschließlich in der Arktis befinden.
Unterschiede verschiedener Grafiken dürften andere Ursachen haben. Es gibt verschiedene Sensoren, verschiedene Analysemethoden, die Mindesteisbedeckung, die erfasst wird, kann unterschiedlich definiert sein.
Und vor allem gibt es ganz unterschiedliche Mittelwerte. Mittel des Kalendermonats, des laufenden Monats, zentriertes 3-Tagemittel...Und dann ist bei der Eiserfassung trotz aller Automatisierung immer noch sehr viel Handarbeit dabei.
Die Unterschiede sind allenfalls im Sommer gering - jedoch keineswegs im Winter. Die Hudson Bay gehört bspw. nicht zu Arktis. Selbst die Ostsee war in detzten beiden Wintern so zugefroren, dass Eisbrecher ran mussten.

tommy3333
02.09.2012, 18:11
Und deswegen kühlt sich die Antarktis ab?? Da komm ich jetzt nicht mit.
Nicht deswegen, sondern trotz dessen kühlt sie sich immer noch ab. Igendwoher muss jedoch auch die Abkühlung herkommen, die zum Wachsen der Eismassen (Übergang Wasser --> Eis) führt.

Nikolaus
02.09.2012, 19:56
Die Unterschiede sind allenfalls im Sommer gering - jedoch keineswegs im Winter. Die Hudson Bay gehört bspw. nicht zu Arktis. Selbst die Ostsee war in detzten beiden Wintern so zugefroren, dass Eisbrecher ran mussten.Die Hudsonbay gehört großteils auch dazu. Wenns um die arktische Eisbedeckung geht, dann beinhaltet das auch das Eis, welches über die willkürlich festgelegte Fläche der Arktis hinausreicht. Hier z.B. wird auch die arktische Seeeisbedeckung dargestellt:http://nsidc.org/arcticseaicenews/2012/03/

Nikolaus
02.09.2012, 19:57
Nicht deswegen, sondern trotz dessen kühlt sie sich immer noch ab. Igendwoher muss jedoch auch die Abkühlung herkommen, die zum Wachsen der Eismassen (Übergang Wasser --> Eis) führt.Abkühlung kommt nirgendwo her. Nur Wärme.

tommy3333
02.09.2012, 20:03
Abkühlung kommt nirgendwo her. Nur Wärme.
Wenn Wärme von irgendwo herkommt, dann auch Abkühlung als das Fernbleiben von Wärme. Beides hat Ursachen - und nicht nur das Vorhandensein von "Wärme".

Syntrillium
02.09.2012, 20:05
hi,



Abkühlung kommt nirgendwo her. Nur Wärme.

das müssen sie mal näher erläutern, ansonsten werte ich das als Eigentor!
Oder ist es physikalisch gemeint, in der Physik gibt es nur Wärme, keine kälte!

mfg

tommy3333
02.09.2012, 20:07
Die Hudsonbay gehört großteils auch dazu. Wenns um die arktische Eisbedeckung geht, dann beinhaltet das auch das Eis, welches über die willkürlich festgelegte Fläche der Arktis hinausreicht. Hier z.B. wird auch die arktische Seeeisbedeckung dargestellt:http://nsidc.org/arcticseaicenews/2012/03/
Der Link grenzt nicht die Arktis ab, sondern zeigt ausschließlich die Ausdehnung der Seeeisbedeckung. irgendwo muss ja mal eine grenze festgelegt sein. Einfach die Seeeisbedeckung als gegraphische Definition der Arktis zu verwenden, ist doch Humbug. Bei so fließenden Grenzen wären ja die arktischen Lufttemperaturen nicht mehr zeitlich miteinander vergleichbar.

Olliver
02.09.2012, 20:26
Abkühlung kommt nirgendwo her. Nur Wärme.

Langsam hat er´s!

Genau diese FEHLENDE WÄRME nennt man dann eben Abkühlung.

Die für den Schmelzvorgang nötige Schmelzenergie beträgt 333 kJ/L und umgekehrt miese.
Vom Übergang von plus null nach minus null! Bei Salzwasser ist es natürlich noch MIESER!
;-)

Registrierter
02.09.2012, 21:54
Erdgeschichtlich ist das Eis zu ca. 90% der Zeit komplett weg. Warmzeit
zZ. ist es da, quasi ausnahmsweise, weil wir in einer EISZEIT leben.
So ist das nun mal definiert, wenn du weiße Polkappen von außen siehst.

Das ist ja das lustige, die geistig andersbegabten Alarmisten drohen mit dem Normalzustand der Erde als apokalyptischem Desaster!
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/e/e6/Erdgeschichte.svg

Welche prähistorischen Erdenbürger haben denn in 90% der Erdgeschichte ihr Auto an der Ampel nicht abgestellt?
:fuck::fuck:


Aber WER vor allem sorgt für die Klima-Erwärmung auf Mars und Jupitermonden?
Da muss ja eine Mords-Industrie sein:


Mars warming like Earth
http://www.perthnow.com.au/mars-warming-like-earth/story-e6frg4nl-1111113290972

Global warming on Mars, ice caps melting
http://www.google.de/search?client=opera&rls=de&q=temp+rise+mars

Waren denn die Marsianer gar nicht zum Klimagipfel eingeladen?
:schreck:

Und Fred vom Jupiter hat auch seine Klimazertifikate noch nicht bezahlt:

Jupiter, Neptune, Pluto and Mars are ALL warming
http://www.google.de/webhp?hl=en#sclient=psy-ab&hl=en&site=webhp&source=hp&q=temp+rise+jupiter

Nikolaus
02.09.2012, 21:55
Wenn Wärme von irgendwo herkommt, dann auch Abkühlung als das Fernbleiben von Wärme. Beides hat Ursachen - und nicht nur das Vorhandensein von "Wärme".Jo. Alles hat eine Ursache. Dann wär also das auch geklärt.

Nikolaus
02.09.2012, 22:02
Der Link grenzt nicht die Arktis ab, sondern zeigt ausschließlich die Ausdehnung der Seeeisbedeckung. Eben. Der arktischen Seeeisbedeckung. Steht doch direkt unter der Karte: "Figure 1. Arctic sea ice extent "

Nikolaus
02.09.2012, 22:04
Langsam hat er´s!

Genau diese FEHLENDE WÄRME nennt man dann eben Abkühlung. Und fehlende Intelligenz ist Dummheit.

tommy3333
03.09.2012, 01:52
Eben. Der arktischen Seeeisbedeckung. Steht doch direkt unter der Karte: "Figure 1. Arctic sea ice extent "
Wo ist denn da die Grenze der "Arktis" eingezeichnet? Eine Grenze, sich sich von Monat zu Monat verschiebt macht doch überhaupt keinen Sinn, um eine zuverlässige Aussage zu Arktis zu treffen. Vielleicht zählen wir die Ostsee dann auch zur Arktis, Wär mal was ganz neues. Und genauso sinnbefreit.

Nikolaus
03.09.2012, 03:06
Wo ist denn da die Grenze der "Arktis" eingezeichnet?Nirgends. Nur, wie gesagt, die arktische Meereisausdehnung. "Figure 1. Arctic sea ice extent ".

Olliver
03.09.2012, 03:47
Und fehlende Intelligenz ist Dummheit.

:appl::appl:

Sollte deine Selbsterkenntnis langsam zum Abfall von der Church-of-global-Warming führen? :D:D

Olliver
03.09.2012, 03:57
Aber WER vor allem sorgt für die Klima-Erwärmung auf Mars und Jupitermonden?
Da muss ja eine Mords-Industrie sein:


Mars warming like Earth
http://www.perthnow.com.au/mars-warming-like-earth/story-e6frg4nl-1111113290972

Global warming on Mars, ice caps melting
http://www.google.de/search?client=opera&rls=de&q=temp+rise+mars

Waren denn die Marsianer gar nicht zum Klimagipfel eingeladen?
:schreck:

Und Fred vom Jupiter hat auch seine Klimazertifikate noch nicht bezahlt:

Jupiter, Neptune, Pluto and Mars are ALL warming
http://www.google.de/webhp?hl=en#sclient=psy-ab&hl=en&site=webhp&source=hp&q=temp+rise+jupiter

Solche Petitessen interessieren unsere ökofaschistischen Alarmismus-Gurken doch nicht!?

tommy3333
03.09.2012, 10:19
Nirgends. Nur, wie gesagt, die arktische Meereisausdehnung. "Figure 1. Arctic sea ice extent ".

Wenn die Arktis nicht abgegrenzt ist, ist auch die arktische Meereisausdehnung nicht abgegrenzt. Nach so einer willkürlichen und vor allem schwammigen Definition wäre die Hudson Bay oder eben auch die Ostsee-"Enklave" je nach Eisbedeckung mal darin enthalten und mal nicht. Beide liegen jedoch südlich des Polarkreises. es gibt dort zwar weder Polartage noch Polarnächte, aber "Arktiseis". Manchmal - manchmal auch nicht. Jedenfalls nach so einer Definition. Kein Wunder, dass dann verschiedene Daten sich gegenseitig widersprechen können. Das ist ja schon fast so wie in der Politik. Naja, eigentlich ist Klima-"Forschung" ja auch mehr Politik geworden als noch Wissenschaft davon übgrig ist.

kotzfisch
03.09.2012, 10:35
Der Unsinn, sogenannte Klimaforschung zu subventionieren ist offenkundig.

Ingeborg
03.09.2012, 14:28
Der Unsinn, sogenannte Klimaforschung zu subventionieren ist offenkundig.

http://www.welt.de/wissenschaft/article108940013/Wir-Kinder-der-Eiszeit-profitieren-von-der-Erderwaermung.html

Olliver
03.09.2012, 15:00
Aber WER vor allem sorgt für die Klima-Erwärmung auf Mars und Jupitermonden?
Da muss ja eine Mords-Industrie sein:


Mars warming like Earth
http://www.perthnow.com.au/mars-warming-like-earth/story-e6frg4nl-1111113290972

Global warming on Mars, ice caps melting
http://www.google.de/search?client=opera&rls=de&q=temp+rise+mars

Waren denn die Marsianer gar nicht zum Klimagipfel eingeladen?
:schreck:

Und Fred vom Jupiter hat auch seine Klimazertifikate noch nicht bezahlt:

Jupiter, Neptune, Pluto and Mars are ALL warming
http://www.google.de/webhp?hl=en#sclient=psy-ab&hl=en&site=webhp&source=hp&q=temp+rise+jupiter


Wir warten auf die Erklärungsversuche der ökofaschistischen 385€-SöldnerInnen-Truppe!

Üblicherweise beginnt der Schwindel dann mit:...... nein, nicht überall auf dem Mars wird es wärmer, nur direkt jeweils über den Polen..... äähh äääääääääh ......... stammel ääääääh

Oder ?

kotzfisch
03.09.2012, 15:53
Die ganze Debatte ist sinnlos: Das IPCC schrieb selbst, dass Voraussagen in chaotischen Systemen wie dem Klima nicht
zu machen sind.Erledigt also.

Die homogenisierten Kürvchen der Klimaamateurfaschisten hier sagen NICHTS aus, gar nichts.

kotzfisch
03.09.2012, 15:54
Die Herren Klimaazubis, von Nikolaus über r2d2 bis Kürbiskuchen sind Subventionsjunkies des Klima-Goebbels-Institutes PIK.
Sonst nichts.

Nikolaus
03.09.2012, 16:00
Wenn die Arktis nicht abgegrenzt ist, ist auch die arktische Meereisausdehnung nicht abgegrenzt. Nach so einer willkürlichen und vor allem schwammigen Definition wäre die Hudson Bay oder eben auch die Ostsee-"Enklave" je nach Eisbedeckung mal darin enthalten und mal nicht.Zu der Arktis gehören beide Gebiete nie, bzw. die Hudsonbay nur teilweise.
Aber offensichtlich bezeichnen sie die nördliche Eiskappe vollständig als arktische Eiskappe, auch wenn diese sich über die Grenzen der Arktis hinaus erstreckt.

Olliver
03.09.2012, 16:02
Die Herren Klimaazubis, von Nikolaus über r2d2 bis Kürbiskuchen sind Subventionsjunkies des Klima-Goebbels-Institutes PIK.
Sonst nichts.

Das sehe ich auch so, auf 385€-Basis, für jedes CO2-Promill ein Euro.
Ein-Euro-Jobs sozusagen!
:D:D:D

Nikolaus
03.09.2012, 16:17
Naja, eigentlich ist Klima-"Forschung" ja auch mehr Politik geworden als noch Wissenschaft davon übgrig ist.Die Meereiserfassung dient übrigens primär garnicht der Klimaerforschung. Es werden täglich die neusten Satellitendaten verarbeitet, um der Schifffahrt entsprechende Informationen zur Verfügung zu stellen.
So schnell und so genau als irgend möglich.
Für eine Fähre oder ein Fischerboot, das in eine Eisfläche gerät, ist es vollkommen unerheblich, ob es sich dabei um "arktisches" oder "subarktisches" Eis handelt.
Überflüssig, zu erwähnen, daß die Mitarbeiter vor dem Computer keiner "Klimaverschwörung" angehören und es sich überhaupt nicht leisten könnten, irgendwelche Eisflächen zu unterschlagen und falsche Daten an die Schifffahrt herauszugeben.

tommy3333
03.09.2012, 16:40
Die Meereiserfassung dient übrigens primär garnicht der Klimaerforschung. Es werden täglich die neusten Satellitendaten verarbeitet, um der Schifffahrt entsprechende Informationen zur Verfügung zu stellen.
So schnell und so genau als irgend möglich.
Für eine Fähre oder ein Fischerboot, das in eine Eisfläche gerät, ist es vollkommen unerheblich, ob es sich dabei um "arktisches" oder "subarktisches" Eis handelt.
Überflüssig, zu erwähnen, daß die Mitarbeiter vor dem Computer keiner "Klimaverschwörung" angehören und es sich überhaupt nicht leisten könnten, irgendwelche Eisflächen zu unterschlagen und falsche Daten an die Schifffahrt herauszugeben.
Diejenigen, die der Schiffart ihre Informationen zur Eisbedeckung zustellen sind ja auch nicht diejenigen, die daraus irgendwelche Grafiken über die zeitlichen "Anomalien" malen.

Olliver
03.09.2012, 17:31
:achtung:Nikolaus



Überflüssig, zu erwähnen, daß die Mitarbeiter vor dem Computer keiner "Klimaverschwörung" angehören...

Ach i woooooo!

Ein Blick auf deren Webseite spricht allerdings alarmistische öko-Bände!
27 August 2012

Arctic sea ice cover melted to its lowest extent in the satellite record yesterday, breaking the previous record low observed in 2007.

30 July 2012
Turn of the century drought worst in 800 years, study says

A new scientific study indicates the turn-of-the-century drought in the North American West was the worst of the last millennium—with major impacts to the carbon cycle and hints of even drier times ahead. NSIDC scientist Kevin Schaefer contributed to the study.

20 June 2012
Study: Global climate trends threaten Antarctic penguins

If warming trends in global climate continue, thinning and shrinking Antarctic sea ice could push Emperor penguin populations toward extinction, says a study published by the journal Global Change Biology. NSIDC scientists Mark Serreze
http://nsidc.org/



Ein Bild (das mal wieder mehr sagt als hunderttausend Worte) des Ober-Guru Mark Serreze mit Pferdeschwanz und Öko-Outfit Marke Alt-68:

http://b.vimeocdn.com/ts/316/723/316723436_640.jpg


Bist du immer noch der Auffassung, daß die Mitarbeiter vor dem Computer keiner "Klimaverschwörung" angehören?

Ich nicht.
Falls doch liefere ich dir gerne weitere interessante Öko-Details! :D

kotzfisch
03.09.2012, 17:36
Liefere ruhig- ist doch interessant.

Nikolaus
03.09.2012, 17:40
Diejenigen, die der Schiffart ihre Informationen zur Eisbedeckung zustellen sind ja auch nicht diejenigen, die daraus irgendwelche Grafiken über die zeitlichen "Anomalien" malen.Da wird nichts "gemalt".
Sobald die Eisflächen vektorisiert sind, genügt ein Tastendruck, um die Gesamtsumme nebst entsprechender Grafik und Karte auszuspucken.

kotzfisch
03.09.2012, 17:58
Du weißt genau, was er mit dem despektierlichen "malen" sagen wollte.
Die Datenschlampen fälschen Daten und Kürvchen, das heisst "malen".

Olliver
03.09.2012, 18:25
Liefere ruhig- ist doch interessant.


Stimmt!

Dieser öko-Oberguru ließ seine "schreiende Arktis!" schon 2008 eisfrei werden,
blöd nur, da wurde er von der Natur eingeholt, jetzt lässt er sie 2030 eisfrei werden, nein, es könnte eisfrei werden.
Könnte, oder auch nicht.
Wetten NICHT?
;-)

http://wattsupwiththat.com/2011/08/09/quote-of-the-week-death-of-the-arctic-death-spiral/

Olliver
03.09.2012, 18:46
Liefere ruhig- ist doch interessant.

Natürlich war der politisch-korrekte Schwachmat auch der PIOMAS-drama-drama-Fälscher, der sein Modell revidieren musste.
Ihr erinnert euch doch noch an die fliegenden Spagetti-Sinus-Massenkurven von Kürbisknochen, wo ich direkt sagte, die sind gefälscht, und dass es nur eine Frage der Zeit wäre.....


http://wattsupwiththat.com/2011/06/28/piomas-arctic-sea-ice-volume-model-corrected-still-appears-suspect/

kotzfisch
03.09.2012, 18:48
Kurven sagen eben GAR NICHTS.

tommy3333
03.09.2012, 18:59
Da wird nichts "gemalt".
Sobald die Eisflächen vektorisiert sind, genügt ein Tastendruck, um die Gesamtsumme nebst entsprechender Grafik und Karte auszuspucken.
Ohne zu prüfen, was wirklich zur Arktis gehört. Hat man ja bei do einer schwammigen Definition auch nicht nötig. Und bei Zeitreihen wird nichts vektorisiert. Also dann eben doch gemalt. Per Tastendruck natürlich.

Olliver
03.09.2012, 19:07
PROST!

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2010/12/skepcup.jpg?w=482&h=495&h=495

PROST!

tommy3333
03.09.2012, 19:44
Zu der Arktis gehören beide Gebiete nie, bzw. die Hudsonbay nur teilweise.


Lediglich ca. 60% des Foxe Basin nördl. von Southampton Island liegen nördlich des Polarkreises. Das ist nur ein Bruchteil der Hudson Bay.

Und so sieht die Hudson Bay südlich von Southampton Island aus (Mai 2005):

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/36/HudsonBay.MODIS.2005may21.jpg/220px-HudsonBay.MODIS.2005may21.jpg

[PS]
Übrigens, die Beringsee und das Ochotskische Meer sind auch so eisbedeckte Meeresregionen, die beide vollkommen südlich vom Polarkreis liegen. Nur jeweils noch größer als die Hudson Bay (die Beringsee sogar ca. knapp doppelt so groß wie die Hudson Bay).

Nikolaus
03.09.2012, 20:51
Ohne zu prüfen, was wirklich zur Arktis gehört. Hat man ja bei do einer schwammigen Definition auch nicht nötig.Eben. Es ist nicht nötig. Hier interessiert nur die Ausdehnung und die Position des Seeeises.
Falls aus irgendeinem Grund benötigt, wäre es überhaupt kein Problem, die Eisfläche mit jeder beliebigen anderen Fläche zu verschneiden. Astronomisch oder meteorologisch oder vegetationskundlich definierter Arktis, mit verschiedenen Hoheitsgebieten, Weltmeeren, oder was auch immer. Ich frage mich nur, was du damit willst?

Nikolaus
03.09.2012, 20:56
Und bei Zeitreihen wird nichts vektorisiert. Also dann eben doch gemalt. Per Tastendruck natürlich.Die Rasterdaten der Satelliten werden georeferenziert und vektorisiert. Um die Fläche zu ermitteln. Die Flächendaten für jedes Datum ergeben eine Zeitreihe, die man dann mit jedem Tabellenkalkulations- oder Datenbankprogramm per Knopfdruck als Diagramm darstellen kann.

Nikolaus
03.09.2012, 21:05
Lediglich ca. 60% des Foxe Basin nördl. von Southampton Island liegen nördlich des Polarkreises. Das ist nur ein Bruchteil der Hudson Bay.

Und so sieht die Hudson Bay südlich von Southampton Island aus (Mai 2005):

[PS]
Übrigens, die Beringsee und das Ochotskische Meer sind auch so eisbedeckte Meeresregionen, die beide vollkommen südlich vom Polarkreis liegen. Nur jeweils noch größer als die Hudson Bay (die Beringsee sogar ca. knapp doppelt so groß wie die Hudson Bay).Aha. Und was sagt uns das jetzt??

Nikolaus
03.09.2012, 21:07
Kurven sagen eben GAR NICHTS.Dir jedenfalls nicht. Das haben wir schon mitbekommen.

kotzfisch
03.09.2012, 21:16
Ich bezweifle, ob ein Tiefflieger wie Du überhaupt bei Bewußtsein ist.....

tommy3333
03.09.2012, 21:44
Die Rasterdaten der Satelliten werden georeferenziert und vektorisiert. Um die Fläche zu ermitteln. Die Flächendaten für jedes Datum ergeben eine Zeitreihe, die man dann mit jedem Tabellenkalkulations- oder Datenbankprogramm per Knopfdruck als Diagramm darstellen kann.
Die Rasterdaten sind die Daten aus den aufgenommenen Pixelgrafiken der Satelliten - und nicht aus den Zeitreihen.

tommy3333
03.09.2012, 21:45
Aha. Und was sagt uns das jetzt??
Dass eben doch einen Unterschied zwischen des Seeeises der nördlichen Hemisphäre und des Seeeises der Arktis gibt.

tommy3333
03.09.2012, 21:46
Eben. Es ist nicht nötig. Hier interessiert nur die Ausdehnung und die Position des Seeeises.
(...)
Wenn die Position interessieren würde, müsste man aber die Unterscheidung zwischen Antarktis und nördlicher Hemisphäre sehr wohl vornehmen. Vor allem, weil jedes Jahr auch Winter hat. Andernfalls gehen eben Teile des Meereises bei der Durschschnittsberechnung der Eisfläche durch die Lappen. Wor allem dann, wenn die Winter so kalt ausfallen wie die letzten beiden. Was ist daran so schwer zu verstehen?

kotzfisch
03.09.2012, 21:52
Ihr redet aneinander vorbei.Für den Eisbergwarndienst ist die Position unter oder über 66 Grad SBr oder NBr relativ wurst.
Für die Kurvenpfleger nicht.

Nikolaus
03.09.2012, 22:00
Die Rasterdaten sind die Daten aus den aufgenommenen Pixelgrafiken der Satelliten - und nicht aus den Zeitreihen.Pixeldaten sind Rasterdaten. Und wenn man Daten chronologisch ordnet hat man eine Zeitreihe.
Meine Güte bist du heute schwerfällig.

tommy3333
03.09.2012, 22:09
Pixeldaten sind Rasterdaten. Und wenn man Daten chronologisch ordnet hat man eine Zeitreihe.
Meine Güte bist du heute schwerfällig.
Die chronologischen sind längst fertig kalkulierte Daten zu ihrem jeweiligen Zeitpunkt, an denen ihre Bilder aufgenommen wurden. Kein Grund also, diese Daten nochmal zu vektorisieren (macht bei Zeitreihen auch keinen Sinn, da es hier lediglich auf die Abbildung einer Datenreihe auf die Zeitskala ankommt - das können irgendwelche Daten aller Art sein und haben nichts mehr speziell mit Pixel zu tun). Die werden statt dessen nur geglättet. Da sollte man aber wissen, welche Daten - Seeeisfläche der Arktis oder Seeeisfläche der Nordhalbkugel - man glättet, bevor man über die Grafik eine Überschrift stellt. Das ist die ganze Malerei.

Nikolaus
03.09.2012, 22:09
Dass eben doch einen Unterschied zwischen des Seeeises der nördlichen Hemisphäre und des Seeeises der Arktis gibt.Gibt es nicht, wenn man die gesamte nördliche Eiskappe als arktische Eiskappe definiert.
Ich hab dir doch extra die Seite vom NSIDC verlinkt, aus der hervorgeht, daß sie genau dies tun.

tommy3333
03.09.2012, 22:16
Gibt es nicht, wenn man die gesamte nördliche Eiskappe als arktische Eiskappe definiert.
Ich hab dir doch extra die Seite vom NSIDC verlinkt, aus der hervorgeht, daß sie genau dies tun.
Tja, wenn die das ernst meinen, dann braucht man sich nicht wundern, wenn andere zu anderen Ergebnissen kommen oder zumnindest den Begriff "arktisches Seeeis" zumindest meiden. Vor allem, da die Arktis lt. Allgemeinverständnis - und entspr. Definitionen (astronomisch und geographisch) in gängigen Nachschlagewerken - ausschließlich das Gebiet nördlich des Polarkreises bezeichnet und Missverständnisse dann dort entstehen.

Ich werde diese Definition vom NSDIC dann eben nicht ernst nehmen. da im Winter sogar der Sankt-Lorenz-Golf (zwischen Labrador und Neufundland) zufriert (auch so eine "Enklave") - das auf der gleichen geograph. Breite liegt wie Nordfrankreich oder Süddeutschland - dann ist eine solche Arktisdefinition völlig absurd.

Nikolaus
03.09.2012, 22:40
Wenn die Position interessieren würde, müsste man aber die Unterscheidung zwischen Antarktis und nördlicher Hemisphäre sehr wohl vornehmen. Vor allem, weil jedes Jahr auch Winter hat. Andernfalls gehen eben Teile des Meereises bei der Durschschnittsberechnung der Eisfläche durch die Lappen. Wor allem dann, wenn die Winter so kalt ausfallen wie die letzten beiden. Was ist daran so schwer zu verstehen?Sei versichert, daß sich alle Verantwortlichen die größte Mühe geben, daß ihnen kein Eis durch die Lappen geht. Auch wenn sie bei Veröffentlichung der Daten nicht zwischen Eis inner- und außerhalb der Grenze der Arktis differenzieren.
Du siehst doch selbst, daß selbstverständlich auch das Eis der südlichen Hudsonbay oder der Ostsee erfasst ist.

Ich verstehe jetzt wirklich dein Problem nicht. Willst du womöglich darauf hinaus, daß wir gar keine Rekordschmelze haben, weil irgendwo im Ärmelkanal oder der Ostsee Eis übersehen wurde?

Nikolaus
03.09.2012, 22:43
Tja, wenn die das ernst meinen, dann braucht man sich nicht wundern, wenn andere zu anderen Ergebnissen kommenWer kommt wieso zu anderen Ergebnissen?

Nikolaus
03.09.2012, 22:48
Ich werde diese Definition vom NSDIC dann eben nicht ernst nehmen. da im Winter sogar der Sankt-Lorenz-Golf (zwischen Labrador und Neufundland) zufriert (auch so eine "Enklave") - das auf der gleichen geograph. Breite liegt wie Nordfrankreich oder Süddeutschland - dann ist eine solche Arktisdefinition völlig absurd.Welche Arktisdefinition ist absurd?

Nikolaus
03.09.2012, 22:58
Da:
http://nsidc.org/arcticseaicenews/files/2012/03/Figure1_thumb2.png
http://nsidc.org/arcticseaicenews/files/2012/03/Figure1_thumb2.png
Auch die Ostsee und Neufundland sind erfasst.
Jetzt beruhigt?

Nikolaus
03.09.2012, 23:08
Die chronologischen sind längst fertig kalkulierte Daten zu ihrem jeweiligen Zeitpunkt, an denen ihre Bilder aufgenommen wurden. Kein Grund also, diese Daten nochmal zu vektorisieren Die Daten vom Satellit sind weder fertig aufbereitet noch vektorisiert. Von wem denn auch? Das sind unbemannte Satelliten. Die Kamera nimmt Rasterdaten auf, sendet diese an die Bodenstation, und dann werden sie aufbereitet.

kotzfisch
04.09.2012, 00:38
Ach nee.Und apokalyptisiert werden sie dann woanders.
Danke, jetzt wissen wir, wo dann die Frisur stattfindet.
Nicht dass Du oder Deinesgleichen je an Sat Daten herankämt.
Ihr seid die Pöbel Azubis des PIK.Toll.

Ingeborg
04.09.2012, 00:43
und es wird KÄLTER

http://de.ibtimes.com/articles/25976/20120827/klimaschwindel-keine-globale-erw-rmung-seit-20-jahren-das-best-tigen-auch-offizielle-beh-rden.htm

tommy3333
04.09.2012, 01:15
Wer kommt wieso zu anderen Ergebnissen?
Schon vergessen?

http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5644222&viewfull=1#post5644222

Schau mal insbes nicht nur die markierten Endstücke rechts, sondern wo die Nullachse und die 1 beide horizontal entlang verlaufen im Vergleich zu den jeweiligen Graphen (in der oberen Grafik liegt lediglich die Spitze bei 1977 über die 1, in der unteren auch spätere Spitzen von 1983 und 1988). Na wenn das keine verschiedenen Ergebnisse sein sollen...

tommy3333
04.09.2012, 01:18
Sei versichert, daß sich alle Verantwortlichen die größte Mühe geben, daß ihnen kein Eis durch die Lappen geht. (...)
Scheinbar gibt es wohl noch weitere Leute, die die kranke Definition von der NSIDC nicht besonders ernst nehmen.

tommy3333
04.09.2012, 01:19
Welche Arktisdefinition ist absurd?
Kannst Du lesen?

tommy3333
04.09.2012, 01:20
Da:
http://nsidc.org/arcticseaicenews/files/2012/03/Figure1_thumb2.png
http://nsidc.org/arcticseaicenews/files/2012/03/Figure1_thumb2.png
Auch die Ostsee und Neufundland sind erfasst.
Jetzt beruhigt?
Was haben die Ostsee und Neufundland dann mit der Arktis zu tun?

tommy3333
04.09.2012, 01:23
Die Daten vom Satellit sind weder fertig aufbereitet noch vektorisiert. Von wem denn auch? Das sind unbemannte Satelliten. Die Kamera nimmt Rasterdaten auf, sendet diese an die Bodenstation, und dann werden sie aufbereitet.
Die Zeitreihen sind aber bereits fertig aufbereitet. Nichts anderes schreibe ich die ganze Zeit. Umgekehrt geht es ja wohl kaum. Die einen vektorisieren und die anderen malen Zeitreihen.

tommy3333
04.09.2012, 01:32
Willst du womöglich darauf hinaus, daß wir gar keine Rekordschmelze haben, weil irgendwo im Ärmelkanal oder der Ostsee Eis übersehen wurde?
Woraus schließt Du das? Schau Dir beide Grafiken noch mal an.

Olliver
04.09.2012, 03:49
.... und dann werden [die Daten] aufbereitet.

http://2.bp.blogspot.com/-gdl12vTgtNc/UEJ7L_IfgCI/AAAAAAAAErM/-3X97rcQ1fw/s1600/Screen%2BShot%2B2012-09-02%2Bat%2B7.07.47%2BAM.png

Olliver
04.09.2012, 04:24
Ein schönes Bild aus der Heuteshow ZDF
EEG Verteuerbare Energie!
http://tinyurl.com/c9b5jmb
http://tinyurl.com/c9b5jmb

Bitte verwenden!

Olliver
04.09.2012, 04:26
Aber WER vor allem sorgt für die Klima-Erwärmung auf Mars und Jupitermonden?
Da muss ja eine Mords-Industrie sein:


Mars warming like Earth
http://www.perthnow.com.au/mars-warming-like-earth/story-e6frg4nl-1111113290972

Global warming on Mars, ice caps melting
http://www.google.de/search?client=opera&rls=de&q=temp+rise+mars

Waren denn die Marsianer gar nicht zum Klimagipfel eingeladen?
:schreck:

Und Fred vom Jupiter hat auch seine Klimazertifikate noch nicht bezahlt:

Jupiter, Neptune, Pluto and Mars are ALL warming
http://www.google.de/webhp?hl=en#sclient=psy-ab&hl=en&site=webhp&source=hp&q=temp+rise+jupiter

Ja wo laufen sie denn, die Klima-Alarmisten?

Olliver
04.09.2012, 04:42
Schon vergessen?

http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5644222&viewfull=1#post5644222

Schau mal insbes nicht nur die markierten Endstücke rechts, sondern wo die Nullachse und die 1 beide horizontal entlang verlaufen im Vergleich zu den jeweiligen Graphen (in der oberen Grafik liegt lediglich die Spitze bei 1977 über die 1, in der unteren auch spätere Spitzen von 1983 und 1988). Na wenn das keine verschiedenen Ergebnisse sein sollen...

So isses!

Und wenn sie per eMail die Fälschungsanweisungen schicken, damit die Fälschungsdifferenzen nicht so auffallen, können wir sie dann im ClimateGate 3.0 nachlesen!
:haha::haha::haha:

Olliver
04.09.2012, 05:28
Skulpur von Jens Galschiot heißt "Survival of the Fattest".

Und wird gerne von den Klima-Alarmisten verwendet, hier mal etwas anderes:

http://tinyurl.com/d45f9nk
http://tinyurl.com/d45f9nk

;-)

Nikolaus
04.09.2012, 06:04
Scheinbar gibt es wohl noch weitere Leute, die die kranke Definition von der NSIDC nicht besonders ernst nehmen.Welche Leute nehmen welche Definition nicht ernst? Und wieso ist die krank? Und vor allem: Was interessieren auf einmal "irgendwelche Leute"??

Nikolaus
04.09.2012, 06:17
Die Zeitreihen sind aber bereits fertig aufbereitet. Nichts anderes schreibe ich die ganze Zeit. Umgekehrt geht es ja wohl kaum. Die einen vektorisieren und die anderen malen Zeitreihen.Zeitreihen "malt" man nicht. Das sind ganz einfach chronologisch angeordnete Daten. Das kann genausogut eine Tabelle sein.
Ich weiß auch nicht, ob es eine Arbeitsteilung gibt, zwischen denen, die vektorisieren und denen, die das Ergebnis als Diagramme ausdrucken. Vor allem weiß ich nicht, wieso das von Interesse sein sollte

Nikolaus
04.09.2012, 06:22
Schon vergessen?

http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=5644222&viewfull=1#post5644222Geh doch einfach mal auf den unter den Diagrammen stehenden Link. Da siehst du, daß auch hier das über die Arktis hinausragende Eis erfasst ist.
Um die beiden Diagramme vergleichen zu können, müßte man erst mal wissen, welche Mittelwerte hier dargestellt sind. Bei dem einen stehts dabei, bei dem anderen nicht.

Nikolaus
04.09.2012, 06:24
Kannst Du lesen?Ja. Schreib einfach, welche Arktisdefinition du absurd findest.

Nikolaus
04.09.2012, 06:27
Was haben die Ostsee und Neufundland dann mit der Arktis zu tun?Nichts. Trotzdem ist das Eis hier unter "arktischem Seeeis" erfasst. Was du ja angezweifelt hast.

Nikolaus
04.09.2012, 06:30
Ollli,
eine Bitte: Könntest du eventuell kleinere Bilder einstellen? Oder einfach nur über einen Link darauf verweisen?
Du müllst hier nämlich den ganzen Thread zu.

Olliver
04.09.2012, 06:38
Du müllst hier nämlich den ganzen Thread zu.

DAS sagt der Richtige!
:D:D:D


http://www.youtube.com/watch?list=PLBDD96AF363BA95D8&feature=player_detailpage&v=EAtcQ85urEM

NICHT vergessen, noch die Klimaerwärmung auf all den Planeten erklären, ich poste sie dir gerne noch 222-mal!


Aber WER vor allem sorgt für die Klima-Erwärmung auf Mars und Jupitermonden?
Da muss ja eine Mords-Industrie sein:


Mars warming like Earth
http://www.perthnow.com.au/mars-warming-like-earth/story-e6frg4nl-1111113290972

Global warming on Mars, ice caps melting
http://www.google.de/search?client=opera&rls=de&q=temp+rise+mars

Waren denn die Marsianer gar nicht zum Klimagipfel eingeladen?
:schreck:

Und Fred vom Jupiter hat auch seine Klimazertifikate noch nicht bezahlt:

Jupiter, Neptune, Pluto and Mars are ALL warming
http://www.google.de/webhp?hl=en#sclient=psy-ab&hl=en&site=webhp&source=hp&q=temp+rise+jupiter

tommy3333
04.09.2012, 12:54
Welche Leute nehmen welche Definition nicht ernst? Und wieso ist die krank? Und vor allem: Was interessieren auf einmal "irgendwelche Leute"??

Woher soll ich das wissen? Ich schrieb vom Anschein. Ich nehme diese "Definition" jedenfalls nicht ernst.

tommy3333
04.09.2012, 12:58
Geh doch einfach mal auf den unter den Diagrammen stehenden Link. Da siehst du, daß auch hier das über die Arktis hinausragende Eis erfasst ist.
Um die beiden Diagramme vergleichen zu können, müßte man erst mal wissen, welche Mittelwerte hier dargestellt sind. Bei dem einen stehts dabei, bei dem anderen nicht.

Genauer von welchen Daten sie entdtanden sind. Die gleichen können es ja nicht gewesen sein. Und wenn eine Flächenausdehnung dess Seeeises steigt während die andere zum gleichen Zeipunkt fällt, können auch die Regionen, aus denen die jeweiligen Daten erfasst wurden, nicht deckungsgleich sein. Andernfalls läge wirklich eine Manipulation der Daten vor.

tommy3333
04.09.2012, 12:59
Ja. Schreib einfach, welche Arktisdefinition du absurd findest.

Habe ich doch längst. Du brauchst es nur ablesen. Du wirst ja wohl Dich auch selbst noch an Deine eigenen beiträge erinnern können?

tommy3333
04.09.2012, 13:04
Nichts. Trotzdem ist das Eis hier unter "arktischem Seeeis" erfasst. Was du ja angezweifelt hast.

Was ich absurd finde. Temperaturen werden auch auf Regionen abgegrenzt. Wenn von Temperaturen Grönlands die Rede ist, betrifft das ausschließlich die Insel Grönland. Wenn von arktischen Temperaturen die Rede ist, dann betrifft das die Region nördlich des Polarkreises, wie die Arktis geographisch definiert ist. Ähnlich bei Niederschlägen etc. Das ist doch Lachhaft, dass man nur beim Seeeis von dieser konsequenten Line abweicht. Sollen sie sich doch einheitlich auf Nordhalbkugel verständigen und gut ist...

tommy3333
04.09.2012, 13:26
Zeitreihen "malt" man nicht. Das sind ganz einfach chronologisch angeordnete Daten. Das kann genausogut eine Tabelle sein.
Ich weiß auch nicht, ob es eine Arbeitsteilung gibt, zwischen denen, die vektorisieren und denen, die das Ergebnis als Diagramme ausdrucken. Vor allem weiß ich nicht, wieso das von Interesse sein sollte
Wenn angeblich beide Zeireihen den gleichen Sachverhalt (aus den gleichen Daten) widerspiegeln - lt. der von Dir zitierten Seeeis-"Definition" - dann ist mindestens eine von beiden gemalt. Selbst beim Vektorisieren der gleichen Region zum gleichen Zeitpunkt kann nicht bei der einen Datenreihe ein Anstieg und und bei der anderen Datenreihe ein Rückgang der Fläche als Ergebnis herauskommen. Man kann auch nicht in einer Region im gleichen Zeitraum zwei verschiedene Eisflächen mit gegenläufigen Trends fotografieren. Das ist einfach nicht möglich. Unter diesen Bedingungen wäre mindestens eines der beiden Ergebnisse falsch. Murks.

Olliver
04.09.2012, 14:27
Man kann auch nicht in einer Region im gleichen Zeitraum zwei verschiedene Eisflächen mit gegenläufigen Trends fotografieren. Das ist einfach nicht möglich. Unter diesen Bedingungen wäre mindestens eines der beiden Ergebnisse falsch. Murks.

Daran kann man ablesen welcher ForscherVerein der alarmistischere ist.
Wer mehr Richtung Warm gefälscht hat ist der Sieger und hat gewonnen!!



Als Dank von der politisch-korrekten Öko-links-"Presse" wird der Klima-Katastrophen-Verein mit Artikel verwöhnt, die stolzen Politiker freuen sich und das Geld fließt verstärkt weiter.
:D:D

Beißer
04.09.2012, 14:30
Das ändert nichts daran, daß wir dieses Jahr den niedrigsten Eisstand seit Beginn der Satellitenaufzeichnung haben.

So etwas ist ausdrücklich zu begrüßen.

Nikolaus
04.09.2012, 15:26
Die neuste Gesamtübersicht:
http://arctic-roos.org/observations/satellite-data/sea-ice/observation_images/ssmi_mdev_ice-ext.png

Beißer
04.09.2012, 15:29
Großartig. Ich freue mich!

Olliver
04.09.2012, 15:38
Großartig. Ich freue mich!


Richtig!

Generell ist zu begrüßen, dass das Polar-Eis schmilzt. Es spart Millionen von Liter Öl für die Eisbrecher, die dann nicht so oft die festgefrorenen Versorgungsschiffe rausziehen müssen. Schon aus diesem Blickwinkel des CO2´s müssten eigentlich auch die Alarmisten rufen:

Weg mit dem Pack-Eis!
Her mit dem Klima-Wandel!
Weg mit dem Mantel!





.

Beißer
04.09.2012, 15:53
Richtig!

Generell ist zu begrüßen, dass das Polar-Eis schmilzt. Es spart Millionen von Liter Öl für die Eisbrecher, die dann nicht so oft die festgefrorenen Versorgungsschiffe rausziehen müssen.

Nicht nur das. Unter dem Nordpolarmeer liegen gigantische Erdölvorkommen, die nun deutlich einfacher und damit billiger gefördert werden können.

Olliver
04.09.2012, 16:27
Die neuste Gesamtübersicht:
http://arctic-roos.org/observations/satellite-data/sea-ice/observation_images/ssmi_mdev_ice-ext.png


So, auf die Schnelle fallen mir einige Dinge auf, erst mal eins:

1) Jede Jahresfläche größer 0 lässt das Eis wachsen. Mathematik. Integration.
Also ist bis ca. 95 WACHSENDES EIS zu erkennen. Dann folgt quasi-neutrale zone ca. 95-2003 von einigen Jahren, erst dann darfst du dich freuen, wenn das Eis (gottseidank) schmilzt!


2) Bei Betrachtung zeitlich etwas länger ab 1900 erkennt man die 60- bis 70jährige Oszillation, alles im Lot.

http://forum.wetteronline.de/attachment.php?attachmentid=91828&d=1332584297

http://forum.wetteronline.de/showthread.php?t=83388&highlight=shift&page=4


;-)

Nikolaus
04.09.2012, 18:21
2) Bei Betrachtung zeitlich etwas länger ab 1900 erkennt man die 60- bis 70jährige Oszillation, alles im Lot. Schwachkopf. Das ist kein Eis auf deiner Grafik.

Olliver
04.09.2012, 18:35
Schwachkopf. Das ist kein Eis auf deiner Grafik.

Eine Ausführliche Antwort, sie korreliert deutlich mit deinem IQ!


Wer hat behauptet dass das Eis ist?
Ich sprach von der Oszillation mit Periodendauer ca. 65 Jahre.

Zeig mal deine Grafik mit verlängerter Zeitachse sagen wir mal bis 1600, dem Minimum der little ice-age.

´Vielleicht fällt dir dann was auf?

Wobei.......

:haha::haha::haha:

tommy3333
04.09.2012, 19:16
DAS sagt der Richtige!
:D:D:D


http://www.youtube.com/watch?list=PLBDD96AF363BA95D8&feature=player_detailpage&v=EAtcQ85urEM

NICHT vergessen, noch die Klimaerwärmung auf all den Planeten erklären, ich poste sie dir gerne noch 222-mal!
Hier ist noch ein Yahoo Artikel für jene, denen der Koop-Verlag zu schmuddelig ist:

http://news.yahoo.com/nasa-data-blow-gaping-hold-global-warming-alarmism-192334971.html

Wer würde sich denn (rein hypothetisch) vom PIK oder vom DWD noch einen Gebrauchtwagen kaufen? :schelm:

Olliver
04.09.2012, 19:35
Wer würde sich denn (rein hypothetisch) vom PIK oder vom DWD noch einen Gebrauchtwagen kaufen? :schelm:

Nie und nimmer!

Wenn man sich die absoluten Flächen anschaut und den Mittelwert ist plötzlich völlig die Dramatik weg.
Die Klima-Ganoven verstehen ihr Geschäft!
Das muss man neidlos anerkennen.


Aber trotzdem erkennt der Physiker:

- Nullpunktunterdrückung, es fehlen 3 Millionen km2!
- Ups, wieso beginnt die Grafik erst 2002?


;-))




http://www.climate4you.com/images/IRAC%20JAXA%20ArcticSeaIceExtentSince20020601.gif

http://www.climate4you.com/SeaIce.htm

Hier die Grafik ähnlich ab viel früher

http://www.climate4you.com/images/NSIDC%20GlobalArcticAntarctic%20SeaIceArea.gif

Kann mir mal jemand anhand der letzten Grafik IRGENDEINE DRAMATIK zeigen?
Wie man sieht, nix,
Alles alarmistischer Bullshit, wie immer !

Nikolaus
04.09.2012, 20:14
http://www.climate4you.com/images/NSIDC%20GlobalArcticAntarctic%20SeaIceArea.gif
Sieht realistisch aus. Hätte nicht gedacht, daß Oliver mal noch eine brauchbare Graphik ausgräbt.

Olliver
05.09.2012, 05:41
Sieht realistisch aus. Hätte nicht gedacht, daß Oliver mal noch eine brauchbare Graphik ausgräbt.

Die Frage war:
Kann mir mal jemand anhand der letzten Grafik IRGENDEINE DRAMATIK zeigen?


Wie man sieht, nix,
Alles alarmistischer Bullshit, wie immer !

Bleibt noch die andere Frage offen, die nach der Erwärmung der vielen Planeten innerhalb unseres SONNEN-Systems!
:D:D:D

r2d2
05.09.2012, 12:10
Nicht als Holozän-Maximum. Das Holozän ist das Maximum eines Milankovitch-Zyklus.

[QUOTE]http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/temp_10000.pngnatürlich mit viel überlagerten Frequenzen, bitte die PRÄZESSION die bei etwas über 20.000 Jahren liegt nicht vergessen. Jede Überlagerung erzeugt höherfrequente Temperatur-Schwingungen, dazu kommen Vulkane etc....
Richtig, und in den von dir verlinkten Grafiken fehlen die aktuellen Informationen über eine Temperaturänderung in den letzten 100 Jahren in der Arktis. Dieser ist aber in Bezug auf die aktuelle Erwärmungsphase bedeutend. Wieso lässt Jana Nova genau diesen weg, wenn sie doch eben genau die Theorie, die diesen erklären will, kritisiert? Totschweigen, ist kein gutes Mittel der Kritik.


Aber die CO2-fixierten Untergangs-Propheten erkennen so etwas nicht.
Wie denn auch, können sie doch dann nicht ihren Ablaßhandel mit Co2-Zertifikaten vorantreiben.
Auch wären sie damit überflüssig, weil sie nicht mehr von Politikern Milliarden von Steuergeldern erpressen könnten.
logo.
Ich wiederhole. Es ist in etwa bekannt, wie lange eine Abkühlungsphase in einem Milankovitch-Zyklus dauert. Die Analyse des "dunkelblauen Flecks", der das Maximum eines Milankovitch-Zyklus ist, mag für alles mögliche gut sein: aber nicht zu Bestimmung der Dauer der Abkühlungsphase aufgrund eines Milankovitch-Zyklus. Mit dieser unsinnigen Methodik könnte man auch das Mittelalterliche Temperaturoptimum oder das Römische Temperaturoptimum weglügen. Und Jana Nova lügt auf diese Weise den aktuellen Temperaturanstieg weg, den sie zwar kritisiert, in ihren Grafiken aber nicht einmal darstellt. Die Grafik beginnt im Jahr 1905.
Das ist ein vom eigentlichen Thema ablenken, aber keine Falsifikation.

Nikolaus
05.09.2012, 14:13
Richtig, und in den von dir verlinkten Grafiken fehlen die aktuellen Informationen über eine Temperaturänderung in den letzten 100 Jahren in der Arktis.Der letzten 157 Jahre sogar. "Present" ist definiert als 1950, nicht als das Jahr der Veröffentlichung der Daten. Und in diesem Zeitraum hat sich die Temperatur am Bohrloch zwischenzeitlich um fast 2 Grad erhöht.

tommy3333
05.09.2012, 14:30
Der letzten 157 Jahre sogar. "Present" ist definiert als 1950, nicht als das Jahr der Veröffentlichung der Daten. Und in diesem Zeitraum hat sich die Temperatur am Bohrloch zwischenzeitlich um fast 2 Grad erhöht.
Wo steht das? In der Grafik wurde wie abgebildet "Present" jedenfalls auf "2000 AD" festgesetzt.

Nikolaus
05.09.2012, 14:40
Kann mir mal jemand anhand der letzten Grafik IRGENDEINE DRAMATIK zeigen?
Wie man sieht, nix,
Alles alarmistischer Bullshit, wie immer !Du hast doch die Grafik eingestellt, und jetzt ist sie Bullshit und du kannst sie nicht mal selbst lesen??

Das jährliche Eisminimum geht um fast 10%/Jahrzehnt zurück, seit 1979 um insgesamt 3 Millionen km². Das ist deutlich mehr als "nix".
Was an dieser schlichten Tatsachenfeststellung "alarmistisch" sein soll, mußt du uns mal erklären

Nikolaus
05.09.2012, 15:29
Wo steht das? In der Grafik wurde wie abgebildet "Present" jedenfalls auf "2000 AD" festgesetzt.Und das ist falsch.
Tatsächlicher Bezugszeitpunkt für die Zeitangabe "Before Present" ist nach wissenschaftlicher Konvention das Jahr 1950.

tommy3333
05.09.2012, 16:03
Und das ist falsch.
Tatsächlicher Bezugszeitpunkt für die Zeitangabe "Before Present" ist nach wissenschaftlicher Konvention das Jahr 1950.

Schon OK. Dann ist an der Grafik entweder "2000 AD" falsch oder "Before Present" (es kann ja nur eins von beiden zutreffen), es muss aber nicht zwangsläufig "2000 AD" falsch sein, nur wil es diesen Widerspruch gibt.

Olliver
05.09.2012, 16:05
Du hast doch die Grafik eingestellt, und jetzt ist sie Bullshit und du kannst sie nicht mal selbst lesen??

Das jährliche Eisminimum geht um fast 10%/Jahrzehnt zurück, seit 1979 um insgesamt 3 Millionen km². Das ist deutlich mehr als "nix".
Was an dieser schlichten Tatsachenfeststellung "alarmistisch" sein soll, mußt du uns mal erklären

Das ist ganz einfach du alarmistischer Kurzzeit-Dünnbrett-Bohrer! Und mit Bullshit ist der AlarmismusKäse deiner Drama-Kurve gemeint, tatsächlich macht die Erde normale KlimaZyklen, nix Schlimmes.

Dein gehypter Rückgang von 3 mio km2 ist vorher als Zuwachs gewesen, eine Folge der Nordatlantischen Oszillation .

Hier noch mal die Grafik mit Zeiten VOR Beginn der Satelitten-Assimilations-ModellZeit:
http://forum.wetteronline.de/attachment.php?attachmentid=91828&d=1332584297

Und ein Tip:
Mit ICE ist nicht der Bahn-Express gemeint, nein!


Außerdem seid ihr immer noch die Erklärung schuldig, warum auf den vielen Planeten ohne SUV´s der Marsmännchen die Temperaturen steigen?!

Nikolaus
05.09.2012, 16:12
Schon OK. Dann ist an der Grafik entweder "2000 AD" falsch oder "Before Present" (es kann ja nur eins von beiden zutreffen), es muss aber nicht zwangsläufig "2000 AD" falsch sein, nur wil es diesen Widerspruch gibt.Es hat sogar mal jemand bei Alley nachgefragt, um ganz sicher zu gehen. Er hat für diese Bohrung tatsächlich 1950 als "Present" angesetzt. Das ist halt die internationale wissenschaftliche Konvention. Gäbe sonst ein heilloses Durcheinander.

tommy3333
05.09.2012, 16:54
Es hat sogar mal jemand bei Alley nachgefragt, um ganz sicher zu gehen. Er hat für diese Bohrung tatsächlich 1950 als "Present" angesetzt. Das ist halt die internationale wissenschaftliche Konvention. Gäbe sonst ein heilloses Durcheinander.

Ja. Dumm wird es dann nur, wenn jemand seine eigenen "Regeln" macht. In Beispiel der Grafik weiß dann eben keiner so genau ob auf der Null wirklich "Before Present" liegt oder "2000 AD". Außer der Autor. Erinnert mich fast an schwammiges Gesülze von Politikern.

Nikolaus
05.09.2012, 17:19
Ja. Dumm wird es dann nur, wenn jemand seine eigenen "Regeln" macht. In Beispiel der Grafik weiß dann eben keiner so genau ob auf der Null wirklich "Before Present" liegt oder "2000 AD". Außer der Autor. Erinnert mich fast an schwammiges Gesülze von Politikern.Der Autor ist ein Klimaskeptiker und dachte wohl wirklich, er hätte korrekt beschriftet
Ärgerlich ist nur, daß die Klimaskeptiker diesen Fehler, gegen besseres Wissen, immer noch veröffentlichen.

Nikolaus
05.09.2012, 17:28
Dein gehypter Rückgang von 3 mio km2 ist vorher als Zuwachs gewesen, eine Folge der Nordatlantischen Oszillation .

Hier noch mal die Grafik mit Zeiten VOR Beginn der Satelitten-Assimilations-ModellZeit:
http://forum.wetteronline.de/attachment.php?attachmentid=91828&d=1332584297Nochmal: Deine Grafik stellt keine Eisfläche dar. Was willst du damit?

Nikolaus
05.09.2012, 17:30
Dein gehypter Rückgang von 3 mio km2 ist vorher als Zuwachs gewesen, eine Folge der Nordatlantischen Oszillation.Nein.

Olliver
05.09.2012, 17:47
Nochmal: Deine Grafik stellt keine Eisfläche dar. Was willst du damit?

Falls du Englisch kannst könntest du dir die Beschriftung der Pfeile anschauen. Da kommt das Wort Ice drin vor einmal wachsend, einmal schwindend!


Aber du könntest mal wieder überfordert sein!

Olliver
05.09.2012, 17:53
Der letzten 157 Jahre sogar. "Present" ist definiert als 1950, nicht als das Jahr der Veröffentlichung der Daten. Und in diesem Zeitraum hat sich die Temperatur am Bohrloch zwischenzeitlich um fast 2 Grad erhöht.

Dann nimm doch gleich Kürbiskuchen´s xxxxxL-Hockeystick:

http://666kb.com/i/c15vpldgqelk0jv4h.jpg

Da weiß man doch sofort wie ihr tickt:
Verkehrt.



Außerdem seid ihr immer noch die Erklärung schuldig, warum auf den vielen Planeten ohne SUV´s der Marsmännchen die Temperaturen steigen?!

Nikolaus
05.09.2012, 18:18
Falls du Englisch kannst könntest du dir die Beschriftung der Pfeile anschauen. Da kommt das Wort Ice drin vor einmal wachsend, einmal schwindend!
Auch wenn das Wort Ice vorkommt, stellt die Grafik trotzdem keine Eisausdehnung dar. Also: Was willst du damit?

Olliver
05.09.2012, 18:27
Auch wenn das Wort Ice vorkommt, stellt die Grafik trotzdem keine Eisausdehnung dar. Also: Was willst du damit?

http://forum.wetteronline.de/attachment.php?attachmentid=91828&d=1332584297


Der blaue Pfeil ist mit Ice increase beschriftet:



to increase .......ansteigen
.
erhöhen
.
steigern
.
.
zunehmen
.
.
vergrößern
to increase
.
wachsen
to increase
.
steigen
to increase
.
anwachsen
to increase
.
vermehren

Brauchst du noch mehr Übersetzungen? (http://www.dict.cc/?s=increase)



Außerdem seid ihr immer noch die Erklärung schuldig, warum auf den vielen Planeten ohne SUV´s der Marsmännchen die Temperaturen steigen?!

tommy3333
05.09.2012, 18:38
1) Jede Jahresfläche größer 0 lässt das Eis wachsen. Mathematik. Integration.
Also ist bis ca. 95 WACHSENDES EIS zu erkennen. Dann folgt quasi-neutrale zone ca. 95-2003 von einigen Jahren, erst dann darfst du dich freuen, wenn das Eis (gottseidank) schmilzt!
Vorsicht.

Das träfe nur dann zu, wenn die Werte in der Graphik die Änderung gegenüber dem jeweiligen Vorrjahr anzeigen würden. Das tun sie aber nicht, sondern sie zeigen die Änderung (besser: Abweichung) gegenüber einem langfristigen Mittelwert, der auf der 0 liegt, an. In der Statistik werden Datenreihen häufig normiert, um Schwacnkungen vergleichbar zumachen (z.B. durch überdecken). Das ist eine Transformation der Daten, die den Mittelwert auf Null bringt (indem man von jedem Wert den Durchschnittswert abzieht - entspricht einer vertikalen Verschiebung). Häufig bringt man dazu auch die Standardabweichung der zu vergleichenden Datenreihen auf 1 (entspräche einer vertikalen Streckung/Stauchung).

Olliver
05.09.2012, 18:40
Arktische Sommereisschmelze 2012 – Menetekel oder nüchterne Wissenschaft?
Pünktlich zum ausgehenden Sommerloch haben unsere Medien wieder die arktische Eisschmelze entdeckt. Dieses Jahr ist die Wiederentdeckung besonders spektakulär, da die arktische Sommereisschmelze im Beobachtungszeitraum der letzten 30 Jahre ein Rekordminimum anstrebt. Während Spiegel, Zeit und Focus weitgehend sachlich berichten "Die Eisschmelze in der Arktis ist weiter auf Rekordkurs" (Die Zeit), “Klimawandel Eis im Nordpolarmeer schmilzt auf Rekordniveau“ (Spiegel), “Starke Eisschmelze Arktis-Eis auf Rekord-Minimum geschrumpft (Focus), schwadroniert die Süddeutsche einmal mehr: “Eisschmelze in der Arktis "Folgenreicher als die Euro-Krise"“. Auch das ZDF ist nicht wirklich besser: “Heiße Zeiten fürs Polareis“. Die dort von Frau Anne Reidt zu verantworteten Sendungen (z.B. Heute-Journal) tun sich dabei besonders hervor. Dass die Themenkenntnisse deutscher Journalisten allzu oft bereits an der Oberfläche enden (sofern sie überhaupt dort hingelangen, wie das Beispiel der Süddeutsche und des ZDF zeigt), war uns bekannt, dass dies auch für so ausgewiesene Fachleute wie Herrn Prof. Rahmstorf gilt, macht uns einmal mehr nachdenklich.
:
:
:
:

“Insofern bewegen sich diverse Regierungen/politische Programme und deren (pseudo)wissenschaftliche Helfer, auf einer Stufe mit der Weltanschauung der Maya-Kultur und die diversen Klimaprognosen auf derselben Ebene wie die Vorhersagen der keltisch/germanischen Druiden oder der antiken Orakel. Unsere Vorfahren benutzten die Innereien von Tieren, um die Zukunft zu ergründen. Gänseleber und Krötenblasen waren sehr beliebt. Heute werden wieder Innereien benutzt, um in die Zukunft zu blicken. Es sind die BYTES und FLOPS der Supercomputer – mit demselben Ergebnis.“ Mit Wissenschaft hat all dies nichts zu tun.

http://tinyurl.com/c4a6mt6

Nikolaus
05.09.2012, 18:50
Der blaue Pfeil ist mit Ice increase beschriftet:Der kann beschriftet sein, mit was er will und so blau sein, wie erwill: Auf der Grafik ist keine Eisfläche abzulesen.
Der Eisstand war 1930 höher als heute. Und zwar wesentlich höher.
Schalt doch endlich mal deinen Grips ein und lass dich nicht so an der Nase herumführen.

Nikolaus
05.09.2012, 18:58
[I]Arktische Sommereisschmelze 2012 – Menetekel oder nüchterne Wissenschaft?
Pünktlich zum ausgehenden Sommerloch haben unsere Medien wieder die arktische Eisschmelze entdeckt. Du Knallkopf. Wann sollte man denn sonst Eisschmelze entdecken. An Fasching vielleicht?? Du bist wirklich dämlicher als es die Polizei erlaubt.

Olliver
05.09.2012, 19:55
Du Knallkopf. Wann sollte man denn sonst Eisschmelze entdecken. An Fasching vielleicht?? Du bist wirklich dämlicher als es die Polizei erlaubt.


Du alarmistisches öko-Suppenhuhn mit 3Mio Tiefflug-Stunden, auf der Südhalbkugel schmelzen Eisflächen sogar im Winter!
:D:D:D


Schon wieder die Planetenfrage vergessen.

Olliver
05.09.2012, 19:59
Der Eisstand war 1930 höher als heute. Und zwar wesentlich höher.


Fehlende Grafik!


Schon wieder die Planetenfrage vergessen.