PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 [56] 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118

Olliver
15.11.2012, 21:32
Was nun? "Nie" oder "immer" um ca. 800 Jahre zeitversetzt?

So wird das nix mit dem Ticket nach Katar!
:ätsch:

Olliver
16.11.2012, 04:53
Sind Sie sicher, dass das wirklich der größte Betrug ist?
Vielleicht gab/gibt es noch größere?

Welcher?

Ganz_unten
16.11.2012, 19:35
Dürre verursacht Hitze, aber nicht umgekehrt!
http://www.nzz.ch/wissen/wissenschaft/weltweites-auftreten-von-duerren-wurde-ueberschaetzt-1.17800388

Olliver
17.11.2012, 05:54
Dürre verursacht Hitze, aber nicht umgekehrt!
http://www.nzz.ch/wissen/wissenschaft/weltweites-auftreten-von-duerren-wurde-ueberschaetzt-1.17800388

Da sind unsere PIK-IPCC-Schwachköpfe schon weiter:
Klimaerwärmung verursacht die ARSCH-kalten Winter!
:haha::haha:

Besser ist immer ein Blick auf längere Statistiken:

http://www1.ncdc.noaa.gov/pub/data/cmb/sotc/drought/2012/06/Reg120_wet-dry_bar01000612.gif
Und da ist festzustellen: Die Erde macht ihren üblichen Trott. Nichts Außergewöhnliches, kein Trend zur Dramatik ihr alarmistischen PIK-Weltuntergangs-Propheten!
http://www1.ncdc.noaa.gov/pub/data/cmb/sotc/drought/2012/06/?C=M;O=A

Skaramanga
17.11.2012, 10:53
Nach Italien ist jetzt das gleichfalls von klimaerwärmungsbedingter Dürre und Trockenheit bedrohte südliche Portugal dabei, in den Regenfluten zu versinken.

Syntrillium
17.11.2012, 11:48
hi,

Es wurde vergessen, das IPCC für die nächste Klimakonferenz einzuladen:
http://www.gulf-times.com/site/topics/article.asp?cu_no=2&item_no=544308&version=1&template_id=36&parent_id=16

na ja, benötigen braucht man den kleinen Horroladen sowieso nicht mehr, jetzt wird unverhohlen abkassiert.

mfg

Skaramanga
17.11.2012, 12:36
hi,

Es wurde vergessen, das IPCC für die nächste Klimakonferenz einzuladen:
http://www.gulf-times.com/site/topics/article.asp?cu_no=2&item_no=544308&version=1&template_id=36&parent_id=16

na ja, benötigen braucht man den kleinen Horroladen sowieso nicht mehr, jetzt wird unverhohlen abkassiert.

mfg

Der Eisenbahner bläht da aber auch wieder unglaubliche fundamentale und ganz neue "Erkenntnisse" in den Raum - z.B. dass Schwankungen beim Klima Auswirkungen auf die Landwirtschaft und damit auf die Ernährungssituation hat. Parbleue! Padauz! Das wusste ich ja noch gar nicht! Danke, Meister, für diese Erleuchtung! Und nun, STFU ...

Olliver
17.11.2012, 13:02
Der Eisenbahner bläht da aber auch wieder unglaubliche fundamentale und ganz neue "Erkenntnisse" in den Raum - z.B. dass Schwankungen beim Klima Auswirkungen auf die Landwirtschaft und damit auf die Ernährungssituation hat....

Mehr CO2 bedeutet mehr Pflanzenwachstum, stimmt!
Mehr Pflanzen, mehr Futter, weniger Hunger!
:D:D:D

Olliver
17.11.2012, 13:57
Pachauri
http://assets.knowledge.allianz.com/img/rajendra_pachauri_ipcc_ah_58080.jpg
http://www.dw.de/image/0,,5051262_4,00.jpg
Wir müssen leider draußen bleiben!

:appl:

kotzfisch
17.11.2012, 14:15
Wie geil ist das denn? Der Zirkus genügt sich selbst und braucht den Hauptpropagandisten gar nicht mehr.
Sehr konsenquent.COP 18 ist ein sinnloser Zirkus.sonst nichts.

Olliver
17.11.2012, 14:28
Wie geil ist das denn? Der Zirkus genügt sich selbst und braucht den Hauptpropagandisten gar nicht mehr.
Sehr konsenquent.COP 18 ist ein sinnloser Zirkus.sonst nichts.


Auf ihr ökofaschistischen Klimataliban nach Doha, Katar zur nächsten UN-Klimagipfelkonferenz!
Die alarmistischen Klima-Taliban besuchen in Katar den islamistischen Staat, der die terroristische Al Qaida unterstützt!

....Katar war immer wieder Fluchtpunkt von Terroristen. Auch Chefplaner des 11. September wurde von Katar unterstützt. Der Innenminister von Katar, Scheich Abdullah bin Khalid al-Thani, unterstützt seit Jahren den Führungskader des terroristischen Netzwerkes Al-Qaida. Das belegen umfangreiche Recherchen des ARD-Magazins Panorama.....
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html
....Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International kritisieren die zahlreichen Menschenrechtsverletzungen, die im Berichtsjahr in Katar begangen wurden. Freedom House schätzt die Lage in Katar grundsätzlich als nicht frei ein.....
http://de.wikipedia.org/wiki/Katar#Erd.C3.B6l
Warum gerade dort, im islamisch-wahabitischen Katar, wo der orthodoxe sunnitisch-wahhabitischen Islam Staatsreligion ist?
....Homosexualität in Katar ist, im Einklang mit der traditionellen islamischen Moral, verboten. Es gibt keine rechtliche Anerkennung gleichgeschlechtlicher Ehen .....
Vielleicht sollte man den schwulen KlimatologInnen raten, wie 2010 Fifa-Boss Sepp Blatter: Schwule sollen in Katar auf Sex verzichten ...

Und warum dort?
Nur, weil dort ein Kälteeinbruch wie in Kopenhagen nicht zu erwarten ist?
http://www.wetterkontor.de/images/climate/stat/41170.png

http://www.wetterkontor.de/images/climate/stat/41170.png

Na prima!
Guten Urlaub, ihr 25.000 steuerfinanzierten Klima-Taliban!

Olliver
18.11.2012, 04:50
Guten Urlaub, ihr 25.000 steuerfinanzierten Klima-Taliban!

Die Kosten dürften sich wieder etwa um 500 Mio Dollar einpendeln. Etwa die gleiche Größenordnung an Geld fließt direkt in den Terror, denn zum Unterstützerkreis der Hamas gehört Katar. Der Emir des Golfstaats hat den Radikalen kürzlich 400 Millionen Dollar Hilfe versprochen.

Ganz_unten
18.11.2012, 11:48
Ohrenbetäubendes Schweigen in den Qualitätsmedien:
http://donnerunddoria.welt.de/2012/11/15/co2-emissionen-steigen-weiter-deutlich-im-rest-der-welt/

Skaramanga
19.11.2012, 01:35
Ach jetzt gehört auch schon die Weltbank zu den "Klimaexperten" !

http://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/dramatischer-appell-der-weltbank-erderwaermung-muss-unter-zwei-grad-bleiben_aid_863400.html

Herrgottnochmal wann halten die endlich mal ihre Fresse mit dem Quatsch !!! Es ist doch offensichtlich dass es ausschließlich um die "Umlenkung von Milliarden" geht, sie sagen es doch selbst ganz unverblümt.

Olliver
19.11.2012, 06:51
Ach jetzt gehört auch schon die Weltbank zu den "Klimaexperten" !

http://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/dramatischer-appell-der-weltbank-erderwaermung-muss-unter-zwei-grad-bleiben_aid_863400.html

Herrgottnochmal wann halten die endlich mal ihre Fresse mit dem Quatsch !!! Es ist doch offensichtlich dass es ausschließlich um die "Umlenkung von Milliarden" geht, sie sagen es doch selbst ganz unverblümt.


Der Meeresspiegel könnte nach Angaben der Forscher um bis zu 100 Zentimeter ansteigen – besonders vor Ländern wie den Philippinen, Mexiko und Indien.
...

könnte!
bis zu EINER MILLION MIKROMENTER!!!!!
Und natürlich steigt er nur vor ausgesuchten Ländern, dieser poöhse Meeresspiegel, dieser pöööhse!

Alarmistischer Klimaschwachsinn, wie immer

Syntrillium
19.11.2012, 07:08
hi,

derzeitige Beobachtungen gehen aber maximal von 0,3 m in hundert Jahren aus, wobei, wenn man Landhebungen und -senkungen gegenrechnet wohl eine nullnummer herauskommt.


mfg

Olliver
19.11.2012, 13:26
hi,

derzeitige Beobachtungen gehen aber maximal von 0,3 m in hundert Jahren aus, wobei, wenn man Landhebungen und -senkungen gegenrechnet wohl eine nullnummer herauskommt.


mfg

Meeresspiegel- Temperatur- Zusammenhang:
Erst mal die Temperatur:
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_6.jpg
Daraus folgt der Meeresspiegel:
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_5.jpg

Wie man erkennen kann folgt aus wesentlich höheren Temperaturen (erkennbar an den roten Temperaturspitzen über dem Lineal) als heute KEIN signifikanter Anstieg.

Also wie immer:
Alarmistischer Bullshit!

Auch schön erkennbar an dem Sättigungsverhalten der Kurve in den letzten tausend Jahren:

http://finalfrontier.coltan.ch/wp-content/uploads/sealevel.png

Olliver
21.11.2012, 10:13
Alles OK, in Bad und WC
ääh in Sachen Meeresspiegel

http://icons.wunderground.com/data/climate_images/sealevel200-2000.png

http://www.wunderground.com/blog/JeffMasters/comment.html?entrynum=1240

Syntrillium
21.11.2012, 12:10
hi,

Die Planeten beeinflussen die Sonnenaktivität, diese These wurde erstmals 1872 aufgestellt, der bekannteste unter ihnen war Balfour Stewart. Da ja in den letzten hundert Jahren alles anders ist, hat sich eine neuzeitliche Forschergruppe von der ETH Zürich darangemacht altes Wissen etwas moderner zu erforschen.

Blogartikel:is-there-a-planetary-influence-on-solar-activity (http://wattsupwiththat.com/2012/11/10/is-there-is-a-planetary-influence-on-solar-activity-it-seems-so-according-to-this-new-paper/)

Studie 22.10.2012:title:Is there a planetary influence on solar activity?
http://www.aanda.org/index.php?option=com_article&access=doi&doi=10.1051/0004-6361/201219997&Itemid=129

Vieleicht sollte man vielen Leuten mal den Weg in die Bücherei zeigen, eine gut Sortierte natürlich.

...Das mit dem Meeresspiegel alles in Ordnung ist weiss ich, Europa ist die meiste Zeit sowieso unter Wasser oder heisst das Epikontinentalmeer (http://www.wissen-digital.de/Epikontinentalmeer).




mfg

Olliver
21.11.2012, 17:12
Experte sieht "Klimaschock" kommen Klimawandel könnte Rhein austrocknen lassen


Hamburg (RPO). Der Klimawandel wird Deutschland mehr Überschwemmungen und Hitzerekorde über 42 Grad bringen. Eine weitere Folge sei, dass Flüsse wie der Rhein "öfter mal austrocknen", sagte Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK).



RP ist das unkritische Sprachrohr dieser Alarmismus-Klima-Fälscher-Sekte IPCC
Ein weiterer Artikel, der das belegt.

Das hat nichts mehr mit Journalismus zu tun, die dem Meinungspluralismus zu dienen hätte.
Das ist längst Propaganda.

Durchschaut!
;-)


Bitte auch die Kommentare entsprechend bewerten!
Danke:

http://www.rp-online.de/wissen/klima/klimawandel-koennte-rhein-austrocknen-lassen-1.3077005#commentsForm-2152721

Ingeborg
21.11.2012, 17:49
http://www.mmnews.de/index.php/etc/11347-neuer-klima-schocker-rhein-trocknet-aus

jau, der Rhein vertrocknet

Olliver
21.11.2012, 18:47
http://www.mmnews.de/index.php/etc/11347-neuer-klima-schocker-rhein-trocknet-aus

jau, der Rhein vertrocknet

Erstaunlicherweise nicht so neu: "Wie schon 999 und 1000, soll auch 1473 und 1540 der Rhein ausgetrocknet sein."

Quelle: http://www.poller-heimatmuseum.de/histor-ereignisse.html

bzw.

http://opherden.com/wetterchronik/katastrophenjahre.htm

Nikolaus
21.11.2012, 19:48
...Das mit dem Meeresspiegel alles in Ordnung ist weiss ich, Europa ist die meiste Zeit sowieso unter WasserDer war gut:appl::appl:
Bitte mehr davon!

Olliver
22.11.2012, 06:11
Für die KLIMA-FESTSPIELE im islamistischen Katar vom 26.11.-7.12.2012 habe ich für alle einen 4-Wochen-Thread hier eröffnet:


http://www.politikforen.net/showthread.php?133471-Auf-ins-islamistische-Doha-Katar-Klima-Urlaub-f%C3%BCr-die-Klima-Taliban-vom-26-11-7-12-2012&p=5848381#post5848381


Auf ihr 25.000 steuerfinanzierten ökofaschistischen Klimataliban nach Doha, Katar zur nächsten UN-Klimagipfelkonferenz!

Die alarmistischen Klima-Taliban besuchen in Katar den islamistischen Staat, der die terroristische Al Qaida unterstützt!
http://www.traveladventures.org/continents/asia/images/doha-corniche15.jpg
....Katar war immer wieder Fluchtpunkt von Terroristen. Auch Chefplaner des 11. September wurde von Katar unterstützt. Der Innenminister von Katar, Scheich Abdullah bin Khalid al-Thani, unterstützt seit Jahren den Führungskader des terroristischen Netzwerkes Al-Qaida. Das belegen umfangreiche Recherchen des ARD-Magazins Panorama.....
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html
....Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International kritisieren die zahlreichen Menschenrechtsverletzungen, die im Berichtsjahr in Katar begangen wurden. Freedom House schätzt die Lage in Katar grundsätzlich als nicht frei ein.....
http://de.wikipedia.org/wiki/Katar#Erd.C3.B6l
Warum gerade dort, im islamisch-wahabitischen Katar, wo der orthodoxe sunnitisch-wahhabitischen Islam Staatsreligion ist?
....Homosexualität in Katar ist, im Einklang mit der traditionellen islamischen Moral, verboten. Es gibt keine rechtliche Anerkennung gleichgeschlechtlicher Ehen .....
Vielleicht sollte der IPCC-Chef seinen schwulen KlimatologInnen raten, wie 2010 Fifa-Boss Sepp Blatter: Schwule sollen in Katar auf Sex verzichten ...
Und warum dort?
Nur, weil dort ein Kälteeinbruch wie in Kopenhagen nicht zu erwarten ist?
http://www.wetterkontor.de/images/climate/stat/41170.png
http://www.wetterkontor.de/images/climate/stat/41170.png
Na prima!
Die Kosten dürften sich wieder etwa um 500 Mio Dollar einpendeln. Etwa die gleiche Größenordnung an Geld fließt direkt in den Terror, denn zum Unterstützerkreis der Hamas gehört Katar. Der Emir des Golfstaats hat den Radikalen kürzlich 400 Millionen Dollar Hilfe versprochen.

Guten Urlaub, ihr 25.000 steuerfinanzierten Klima-Taliban!


http://www.politikforen.net/showthread.php?133471-Auf-ins-islamistische-Doha-Katar-Klima-Urlaub-f%C3%BCr-die-Klima-Taliban-vom-26-11-7-12-2012&p=5848381#post5848381

Syntrillium
22.11.2012, 10:20
hi,

Statistik 1:
Wie baue ich mir einen positiven Trend aus einem negativen:

http://s1.directupload.net/images/user/121122/qax3plde.gif
Trend der US-Temperaturentwicklung seit 1930. Die Originaldaten zeigen eine Abkühlung (blaue Trends), während die “korrigierten” Daten eine Erwärmung anzeigen (rote Trends).

http://steven goddard how-ushcn-hides-the-decline-in-us-temperatures/ (http://stevengoddard.wordpress.com/2012/07/16/how-ushcn-hides-the-decline-in-us-temperatures/)

http://s14.directupload.net/images/user/121122/gmyijg7h.gif

http://www.giss.nasa.gov/hansen:cool: (http://www.giss.nasa.gov/research/briefs/hansen_07/)

:haha: Das erinnert mich irgendwie an das Waldsterben, das nicht stattgefunden hat.

Waldsterben (http://www.zeit.de/2004/51/N-Waldsterben)
mfg

Olliver
22.11.2012, 13:50
Klimaschutz immer beliebter

Einem Bericht des “World Resources Institute” zufolge ist derzeit der Bau von weltweit 1.200 neuen Kohle-Kraftwerke geplant. Wie MarketWatch berichtete, sollen die meisten der Kraftwerke in Indien und China entstehen. Wenn alle diese Projekte abgeschlossen sind, würde sich die globale Kapazität der Kohle-Kraftwerke gegenüber der aktuellen Kapazität fast Vervierfachen. In China und Indien sollen 76 Prozent der neuen Kraftwerke entstehen. In den USA wird mit dem Bau von 36 neuen Kraftwerken gerechnet. Die USA verfügen über die weltweit größten Kohlereserven und sind laut Angaben der US-Energiebehörde ein Netto-Exporteur von Kohle.

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/klimaschutz_immer_beliebter/

kotzfisch
22.11.2012, 22:30
Gut so.Ende.

Olliver
23.11.2012, 00:42
Klima in Nordeuropa während der letzten 2.000 Jahre rekonstruiert: Abkühlungstrend erstmalig präzise berechnet
Berechnungen Mainzer Wissenschaftler beeinflussen auch Beurteilung des aktuellen Klimawandels / Veröffentlichung in Nature Climate Change

Eine 2.000-jährige Klimarekonstruktion für Nordeuropa anhand von Baumjahrringen hat ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von Wissenschaftlern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) vorgestellt. Die Gruppe um Univ.-Prof. Dr. Jan Esper vom Geographischen Institut der JGU kombinierte die Jahrringdichtemessungen fossiler Kiefernbäume aus dem finnischen Lappland zu einer Zeitreihe, die bis in das Jahr 138 v.Chr. zurückreicht. Dabei haben die Wissenschaftler erstmalig einen langfristigen Abkühlungstrend über die letzten Jahrtausende präzise berechnet. "Wir haben festgestellt, dass die historischen Temperaturen zur Römerzeit und im Mittelalter bis dato als zu kühl eingeschätzt wurden", so Esper. "Diese Befunde sind auch insofern von klimapolitischer Bedeutung, da sie die Beurteilung des aktuellen Klimawandels im Vergleich zu den historischen Warmphasen beeinflussen." Die neue Studie ist in der Zeitschrift Nature Climate Change erschienen.
Klima in Nordeuropa während der letzten 2.000 Jahre rekonstruiert: Abkühlungstrend erstmalig präzise berechnet Berechnungen Mainzer Wissenschaftler beeinflussen auch Beurteilung des aktuellen Klimawandels / Veröffentlichung in Nature Climate Change 09.07.2012 Eine 2.000-jährige Klimarekonstruktion für Nordeuropa anhand von Baumjahrringen hat ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von Wissenschaftlern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) vorgestellt. Die Gruppe um Univ.-Prof. Dr. Jan Esper vom Geographischen Institut der JGU kombinierte die Jahrringdichtemessungen fossiler Kiefernbäume aus dem finnischen Lappland zu einer Zeitreihe, die bis in das Jahr 138 v.Chr. zurückreicht. Dabei haben die Wissenschaftler erstmalig einen langfristigen Abkühlungstrend über die letzten Jahrtausende präzise berechnet. "Wir haben festgestellt, dass die historischen Temperaturen zur Römerzeit und im Mittelalter bis dato als zu kühl eingeschätzt wurden", so Esper. "Diese Befunde sind auch insofern von klimapolitischer Bedeutung, da sie die Beurteilung des aktuellen Klimawandels im Vergleich zu den historischen Warmphasen beeinflussen." Die neue Studie ist in der Zeitschrift Nature Climate Change erschienen.


[IMG]http://www.uni-mainz.de/presse/bilder_presse/09_geografie_klima_nordeuropa_klimakurve.jpg

http://www.uni-mainz.de/presse/52594.php

http://www.uni-mainz.de/presse/bilder_presse/09_geografie_klima_nordeuropa_klimakurve.jpg

http://www.uni-mainz.de/magazin/970_DEU_HTML.php

Olliver
23.11.2012, 06:58
Golfstaat hat höchsten Pro-Kopf-CO2-Ausstoß der Welt
Klimagipfel beim Umweltsünder Katar


Doha/Istanbul. Dass ausgerechnet Klimasünder Katar ..... Gastgeber des 18. UN-Klimagipfels sein soll, ist bei vielen Umweltschützern auf Unverständnis gestoßen. Denn der Golfstaat hat mit 40,1 Tonnen pro Kopf den höchsten Kohlendioxid-Ausstoß der Welt.

:D:D

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/welt/weltpolitik/417851_Klimagipfel-beim-Umweltsuender-Katar.html

http://www.energieagentur.nrw.de/_images/editor/co2/Grafik_Ballons_450.jpg

Olliver
23.11.2012, 11:01
:D:D

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/welt/weltpolitik/417851_Klimagipfel-beim-Umweltsuender-Katar.html

http://www.energieagentur.nrw.de/_images/editor/co2/Grafik_Ballons_450.jpg


In Physik haben diese Klima-Grafik-Macher wohl auch nicht aufgepasst!

CO2 ist schwerer als Luft, ein gefüllter CO2-Ballon würde nach unten fallen, und nicht weg fliegen!


https://www.youtube.com/watch?v=Xq_zsL6mSPs

Syntrillium
23.11.2012, 14:40
Klima in Nordeuropa während der letzten 2.000 Jahre rekonstruiert: Abkühlungstrend erstmalig präzise berechnet
Berechnungen Mainzer Wissenschaftler beeinflussen auch Beurteilung des aktuellen Klimawandels / Veröffentlichung in Nature Climate Change ....

hi,

Da wird aber Manns Hockeystick, der ja auch eine Baumringanalyse war zu einer herunterhängenden Dachlatte...:haha:

mfg

Olliver
23.11.2012, 16:04
hi,

Da wird aber Manns Hockeystick, der ja auch eine Baumringanalyse war zu einer herunterhängenden Dachlatte...:haha:

mfg

Sag ich doch!
:D:D:D


Wobei der Hockeystick 2 Datenreihen zusammenfälschte

Ingeborg
23.11.2012, 17:18
http://i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/02407/floods-car-ducks_2407516k.jpg

Dürre in GB

Ingeborg
23.11.2012, 17:19
hi,

Statistik 1:
Wie baue ich mir einen positiven Trend aus einem negativen:

http://s1.directupload.net/images/user/121122/qax3plde.gif
Trend der US-Temperaturentwicklung seit 1930. Die Originaldaten zeigen eine Abkühlung (blaue Trends), während die “korrigierten” Daten eine Erwärmung anzeigen (rote Trends).

http://steven goddard how-ushcn-hides-the-decline-in-us-temperatures/ (http://stevengoddard.wordpress.com/2012/07/16/how-ushcn-hides-the-decline-in-us-temperatures/)

http://s14.directupload.net/images/user/121122/gmyijg7h.gif

http://www.giss.nasa.gov/hansen:cool: (http://www.giss.nasa.gov/research/briefs/hansen_07/)

:haha: Das erinnert mich irgendwie an das Waldsterben, das nicht stattgefunden hat.

Waldsterben (http://www.zeit.de/2004/51/N-Waldsterben)
mfg

DAnke!

Syntrillium
23.11.2012, 17:45
hi,

DAnke!

Gern Geschehen!

Es ist vieleicht eine Begründung dafür, das die Originaldaten sehr oft durch unvorhergesehene Zufälle verlorengehen.

mfg

Ingeborg
23.11.2012, 21:10
http://www.mmnews.de/index.php/etc/11349-die-co2-luege-mind

die CO2-Lüge

tommy3333
23.11.2012, 22:03
Kein guter Link, wenn der schon weit am Anfang behauptet, 5% wäre der optimale CO2-Gehalt in der Atemluft. 4% ist die CO2-Konzentration beim Ausatmen. Bei 5% CO2 in der Atemluft bekommt der Mensch Schwindelgefühle und Kopfschmerzen, ab 8% beginnt die Atemnot. Am Arbeitsplatz sind maximal 0,5% erlaubt. Mit 5% CO2 düngen Gärtnereien nicht mal ihre Pflanzen (sondern "nur" mit Konzentrationen zwischen 0,6 und 1,6% in der Luft).

Olliver
24.11.2012, 08:58
Ist doch in Ordnung! Auch die BRD sollte mehr Kohlekraftwerke bauen, denn Kohle haben wir auch ohne Ende.

http://www.oekosystem-erde.de/assets/images/energie-2008-01.gif


Im Jahr 2010 betrug der weltweite Primärenergieverbrauch nach den “BP Statistical Review of World Energy 2011” 12.002 Millionen Tonnen Erdöläquivalent - und dieser Wert ist noch zu niedrig, da aus Gründen der Zuverlässigkeit der Daten nur gehandelte Energie erfasst wird, also etwa selbst gesammeltes Brennholz oder Wärmeerzeugung mit Sonnenkollektoren zur Erwärmung des Wassers im eigenen Haus nicht erfasst wird; alleine selbst gesammelte Brennstoffe wie Brennholz und Kuhdung machen aber geschätzt rund 10 Prozent des Welt-Energieverbrauchs aus (>> hier); der tatsächliche weltweite Primärenergieverbrauch dürfte also bei über 13.000 Millionen Tonnen Erdöläquivalent liegen (siehe auch >> hier). An diesem weltweiten Energieverbrauch hatte Öl einen Anteil von 4.028 Millionen Tonnen, Kohle von 3.556 Millionen Tonnen Erdöläquivalent und Gas von 2.858 Millionen Tonnen Erdöläquivalent, die fossilen Brennstoffen Öl, Kohle und Gas trugen also mit mehr als drei Vierteln zur Energieerzeugung bei. Der Anteil der Atomenergie betrug laut BP-Statistik 5 Prozent (siehe aber hierzu die Anmerkung >> hier), Wasserkraftwerke trugen mit gut 6 Prozent zum Primärenergieverbrauch bei, andere kommerziell gehandelte erneuerbare Energiequellen wie Strom aus Wind, Sonne oder Erdwärme (die in der BP Statistical Review 2011 erstmals erfasst wurden) trugen mit 1,3 Prozent zur weltweiten Energieversorgung bei.

http://www.oekosystem-erde.de/html/energie.html

Ganz_unten
24.11.2012, 09:34
So sind sie, die Qualitätsmedien!
http://www.telegraph.co.uk/comment/9684775/The-BBCs-dirty-little-secret-lands-it-in-a-new-scandal.html

Olliver
24.11.2012, 09:54
So sind sie, die Qualitätsmedien!
http://www.telegraph.co.uk/comment/9684775/The-BBCs-dirty-little-secret-lands-it-in-a-new-scandal.html


Nur drei der "28 Spezialisten" eingeladen, die BBC beraten aktiv waren Wissenschaftler, keiner von ihnen Klimaexperten und alle engagierten globalen Erwärmung Panikmacher. Nahezu alle der Rest waren professionelle Klimawandel Lobbyisten, von Abgesandten von Greenpeace und dem Stop Climate Chaos-Kampagne zum "CO2-Projektleiter" für BP, einem der weltweit größten Ölgesellschaften.

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.telegraph.co.uk/comment/9684775/The-BBCs-dirty-little-secret-lands-it-in-a-new-scandal.html&prev=/search%3Fq%3Dhttp://www.telegraph.co.uk/comment/9684775/The-BBCs-dirty-little-secret-lands-it-in-a-new-scandal.html%26hl%3Dde%26safe%3Doff%26tbo%3Dd%26bi w%3D853%26bih%3D577&sa=X&ei=pJWwUN3VJY_BtAbikYCwAg&ved=0CDcQ7gEwAA

Ingeborg
25.11.2012, 16:28
ARD -
...... eben wieder die KLIMAERWÄRMuNG und DÜRRE und nächsten Sonntag weiter in der Verblödung

Nikolaus
25.11.2012, 17:06
ARD -
...... eben wieder die KLIMAERWÄRMuNG und DÜRRE und nächsten Sonntag weiter in der VerblödungSiehs dir doch einfach mal an. Und versuch mal kurzfristig deine schwachsinnigen Klimaschwindelverschwörungstheorien zu vergessen.
Vielleicht kapierst du ja irgendwann doch noch etwas, wenn du mal deinen Grips ein bißchen anstrengst??

Olliver
25.11.2012, 19:17
Vielleicht kapierst du ja irgendwann doch noch etwas, wenn du mal deinen Grips ein bißchen anstrengst??

Diese Hoffnung habe ich bei DIR längst nicht mehr, stimmt wenigstens das Salär beim PIK?
:D:D:D

Olliver
25.11.2012, 19:34
Vor UN-Umweltkonferenz in Katar
Altmaier sieht Zwei-Grad-Ziel in akuter Gefahr

Bis zum 7. Dezember wollen Vertreter aus 194 Staaten in Katar über geeignete Schritte im Kampf gegen den Klimawandel beraten. Bundesumweltminister Peter Altmaier sorgt sich vor Beginn der UN-Klimakonferenz um eine außer Kontrolle geratene ...

http://www.rp-online.de/wissen/klima/altmaier-sieht-zwei-grad-ziel-in-akuter-gefahr-1.3082046?commentview=true

http://thumb4.ftd.de/articleImage/Image/2012/08/27/20120827122016.4895.altmaier-windrad-windkraftanlage-bundesumweltminister.560x315.jpg

Autor: Olliver | Datum: 25.11.2012 16:32

Ja ja, es geht natürlich mal wieder vordergründig um´s Energie-CO2-Sparen
Aber unsere alarmistischen Klima-Recken fliegen mit Altmaier nach RIO um dort vorbildlich-hippopotamuesk wild-um-sich-schwitzend ““die Welt zu retten““, bei klimatisch-garantiertem Dauer-Sommer.


25000 Klima-Touristen, alle von uns Steuerzahlern alimentiert.

CO2-Vagabunden, die uns dann später mit CO2-Abgaben und anderem Ablasshandel die Milliarden aus der Tasche gaunern!

Toll.

Skaramanga
26.11.2012, 09:05
Was da im Vorfeld der Qatar-Konferenz wieder verlautbart wird ist nur noch die pure Hysterie. Ein marktschreierischer Wanderzirkus.

Ob ich es noch erleben werde dass dieser absurde Geld- und Existenzvernichtende Ablasshandel auf dem Müllhaufen der Geschichte landet?

Olliver
26.11.2012, 14:19
Was da im Vorfeld der Qatar-Konferenz wieder verlautbart wird ist nur noch die pure Hysterie. Ein marktschreierischer Wanderzirkus.

Ob ich es noch erleben werde dass dieser absurde Geld- und Existenzvernichtende Ablasshandel auf dem Müllhaufen der Geschichte landet?

EU-Klimaempörte: Auch das europäische Projekt Weltuntergang scheitert ..... Während die Europäer die Welt weiter zu "guten Menschen" erziehen wollen, arbeiten die anderen Weltregionen an ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Die Anmaßung, die hochkomplexen Abläufe des Klimas berechnen zu können, stammt von neuheidnischen Europäern, die an den Klimadrohungen am Besten verdienen können. Was kostet es der Umwelt, dass 20.000 "Experten" zum Klimagipfel nach Katar fliegen?

Zu viel.

http://ethischer-realismus-workgroup.blog.de/2012/11/26/eu-klimaempoerte-europaeische-projekt-weltuntergang-scheitert-15248050/

MANFREDM
27.11.2012, 10:39
Die Vollidioten aus Potsdam geben wieder Interviews:


26.11.2012 · Kohle und Öl bleiben auf Dauer billiger Schmierstoff für die Weltwirtschaft. Wer das Klima schützen will, sagt Ottmar Edenhofer, muss sie deshalb verteuern, mit Steuern oder durch den Emissionshandel. Ein Interview mit dem Chef-Ökonom des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klimaforschung-kohle-und-oel-sind-die-energietraeger-des-21-jahrhunderts-schlechthin-11972640.html

"... muss sie deshalb verteuern" :fizeig: "... mit Steuern oder durch den Emissionshandel." :fuck: Fällt den Deppen auch mal was konstruktives ein?

Olliver
27.11.2012, 14:16
"... muss sie deshalb verteuern" :fizeig: "... mit Steuern oder durch den Emissionshandel." :fuck: Fällt den Deppen auch mal was konstruktives ein?

Herbert Sax (H.Sax) - 27.11.2012 10:30 Uhr

Zieht dem PIK endlich den Stecker raus

Es gibt nichts schlimmeres als Wissenschaftler mit religiös-missionarischem Eifer. Leider gehören die führenden Köpfe des PIK mit dazu. Heute las ich in unserer Regionalzeitung einen von H.Rahmdorf vom PIK intialisierten Beitrag, dass der Meeresspiegel um 3mm pro Jahr ansteigen würde. Neueste Satelitenmessungen von Envisat (0,44mm/Jahr) und Jason-1 (2mm/Jahr) zeigen aber andere Ergebnisse. Gestern im ZDF wurde eine kleine Pazifikinsel in Franz. Polynesien gezeigt, von der die Leute wegen des angeblich gestiegenen Meeresspiegels demnächst abgesiedelt werden. In der Realität sinkt diese Pazifik-Koralleninsel aus geologischen Ursachen aber um 7mm pro Jahr ab (Artikel im SPON "Rätsel der sinkenden Insel). Es ist nicht vorstellbar dass der ZDF Redaktion unter Klaus Kleber als Chef dies nicht bekannt wäre. Die Bevölkerung wird systematisch hinters Licht geführt um die Klimalüge weiter befeuern zu können und um die Abzocke durch den CO2 Ablasshandel weiterführen zu können. Ein übles Spiel.

:D:D

Olliver
27.11.2012, 14:26
Grönland = "Grünland"

Vor 700 Jahren wurde in Grönland Ackerbau betrieben, in London Wein angebaut, die Alpen waren weitgehend gletscherfrei. Diese Phase des Wärmeanstiegs, die Periode der Stadtgründungen in Europa, wird "mittelalterliches Wärmeoptimum" genannt. Die Bevölkerungszahl betrug weniger als 1/10 der heutigen Population, Autos und Kraftwerke waren bekanntlich noch nicht erfunden, dieser "Klimawandel" ganz offensichtlich nicht vom Menschen verursacht.

Ähnliche Klimaphänomene heute sind Beweis für bevorstehende Katastrophen, Überschwemmungen und Kriege. Aber wir haben ja heute auch den Weltklimarat, verbeamtete Klimafolgenforscher und dazu Regierungen, die nach Vogel-Strauss-Manier Kohle und Öl durch Windräder und Güllegas-Fabriken ersetzen möchten.

Und weil das alles nicht finanzierbar ist, rechtfertigen die Potsdamer "Forscher" jetzt schon mal die kommenden Steuererhöhungen. Alaaf!

Olliver
27.11.2012, 14:35
Die Klimatouristen in Doha...

...scheinen noch nicht gemerkt zu haben, das (1) das die mittlere Globaltemperatur in den letzten 15 Jahren nicht weiter zunahm, (2) in den letzten 12 Monaten mindestens 7 wissenschaftliche Veröffentlichungen erschienen, die allesamt bestätigen, dass es seit Ende der letzten Eiszeit mehrere Warmzeiten gab, die wärmer, mindestens aber so warm waren (trotz geringer CO2-Werte) wie die Gegenwart, (3) das IPCC in seinem letzten Bericht 16 'forcing agents' für das Klima identifiziert, von denen 11 mit einem "geringen bis sehr geringen" Informationsstand belegt werden und das IPCC trotzdem Projektionen mit 90 bi 99 prozentiger Sicherheit entwirft. Das spottet allen wissenschaftlichen Grundsätzen. Bisher hat sich der reale Temperaturverlauf nicht von den IPCC Prognosen beirren lassen: Klimatheater!

http://www.focus.de/wissen/klima/die-klimatouristen-in-doha-gefahren-des-klimawandels-kommentar_4856456.html

tommy3333
27.11.2012, 17:48
Herbert Sax (H.Sax) - 27.11.2012 10:30 Uhr

Zieht dem PIK endlich den Stecker raus

Es gibt nichts schlimmeres als Wissenschaftler mit religiös-missionarischem Eifer. Leider gehören die führenden Köpfe des PIK mit dazu. Heute las ich in unserer Regionalzeitung einen von H.Rahmdorf vom PIK intialisierten Beitrag, dass der Meeresspiegel um 3mm pro Jahr ansteigen würde. Neueste Satelitenmessungen von Envisat (0,44mm/Jahr) und Jason-1 (2mm/Jahr) zeigen aber andere Ergebnisse. Gestern im ZDF wurde eine kleine Pazifikinsel in Franz. Polynesien gezeigt, von der die Leute wegen des angeblich gestiegenen Meeresspiegels demnächst abgesiedelt werden. In der Realität sinkt diese Pazifik-Koralleninsel aus geologischen Ursachen aber um 7mm pro Jahr ab (Artikel im SPON "Rätsel der sinkenden Insel). Es ist nicht vorstellbar dass der ZDF Redaktion unter Klaus Kleber als Chef dies nicht bekannt wäre. Die Bevölkerung wird systematisch hinters Licht geführt um die Klimalüge weiter befeuern zu können und um die Abzocke durch den CO2 Ablasshandel weiterführen zu können. Ein übles Spiel.

:D:D
Klaus Kleber ist doch der führende Klimatrottel beim ZDF. Seine Themenwoche von vor ca. einem Jahr, als er vom "Burnout der Erde" sprach, ist ein Musterbeispiel an indokrinierter Verblödung durch das Staatsfernsehen, bei dem der Burnout offenbar eher in seinem Kopf stattgefunden haben muss.

Olliver
27.11.2012, 18:36
Deutsche-Welle-Info
Film Katar wie klimaschädlich ist eigentlich ein Klimagipfel


https://www.youtube.com/watch?v=dUymCfvWiVk

http://mediacenter.dw.de/german/video/item/745383/Info_Film_Katar_wie_klimasch%C3%A4dlich_ist_eigent lich_ein_Klimagipfel/

Ingeborg
28.11.2012, 11:08
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/england-29712685_mbqf-1354030639-27391688/2,h=493.bild.jpeg


die von Gore versprochene Dürre in Europa ...

Ingeborg
28.11.2012, 11:09
Klaus Kleber ist doch der führende Klimatrottel beim ZDF. Seine Themenwoche von vor ca. einem Jahr, als er vom "Burnout der Erde" sprach, ist ein Musterbeispiel an indokrinierter Verblödung durch das Staatsfernsehen, bei dem der Burnout offenbar eher in seinem Kopf stattgefunden haben muss.

:appl:

Ingeborg
28.11.2012, 11:14
http://www.focus.de/panorama/videos/wintereinbruch-schneesturm-bringt-teile-japans-zum-erliegen_vid_34501.html

und die versprochene Hitze in Japan

Ingeborg
28.11.2012, 11:26
http://www.pi-news.net/2012/11/rahmstorf-meeresspiegel-steigt-und-steigt/#more-293174

und dann noch dieser wiederspenstige MEERESSPIEGEL

Sprecher
28.11.2012, 11:31
@Ingeborg: Es ist bekannt daß du es gern kuschelig warm wie im afrikanischen Dschungel hättest aber deine Beiträge ergeben keinen Sinn.

Ingeborg
28.11.2012, 11:48
Im Hochschwarzwald ist es schon seit gestern weiß ...

http://www.wetteronline.de/fotos/2012/11/27_sc1_Erster_Schnee_im_Schwarzwald.htm

Nikolaus
28.11.2012, 13:57
und dann noch dieser wiederspenstige MEERESSPIEGEL
Inwiefern "widerspenstig"?? Er steigt halt ganz einfach.
Was soll er auch sonst machen, wenn Eis abschmilzt und sich das Meereswasser infolge Erwärmung ausdehnt?
http://sealevel.colorado.edu/files/2012_rel4/sl_ns_global.png

Nikolaus
28.11.2012, 13:59
Im Hochschwarzwald ist es schon seit gestern weiß ...Könnte auf Schneefall zurückzuführen sein...

Olliver
28.11.2012, 14:33
Altmaier sieht...
"Klimawandel ausser Kontrolle." Außer Kontrolle sind die beteiligten Klimaretter. Bei denen spielen wohl die kleinen Mitochondrien verrückt, weil sie zu lange in der Sonne waren. Das Klima kann man nicht kontrollieren. Ebensowenig wie das Magnetfeld der Erde, oder die Bahnen der Planeten. Und schützen schon garnicht. Klima ist die Summer der Wettergeschehen auf dieser Erde und wird von der Sonne im Zusammenspiel mit Wind, Wasser und natürlichen Zerfallsprozessen bestimmt. Der Mensch ist in diesem Zusammenhang eine zu vernachlässigende Größe. Über 4 Milliarden Jahre macht das Klima, was es will und heute will der Mensch es " schützen". Ein Beispiel grenzenloser Selbstüberschätzung? Oder einfach nur Unvermögen und Dummheit? Nicht einmal die Biomassen der Dinosaurier im Erdmittelalter hatten einen Einfluss auf das Klima, sowenig wie die Massen der Säugetiere danach. Obwohl sie gigantische Gärprozesse erzeugten, Methan in die Luft bliesen und Unmengen an Kohlenstoffen in den Boden einbrachten. Allenfalls hat sich dadurch das Verhältnis Stickstoff zu Sauerstoff geringfügig verändert und menschliches Leben in der derzeitigen Form erst möglich gemacht. Ratio ist also nicht im Spiel, wenn die Klimaschützer aktiv sind. Auch Dummheit und Unvermögen nicht bei den Aktivisten, eher bei den Mitläufern. Bleibt Bereicherungs-absicht. Die Klimaschutzdebatte wird im Rahmen einer weltweiten Vermögensumverteilung betrieben, dass ist auch ganz klar im ersten Bericht des Club of Rome so angedacht. In diesem wurde die Überhandnahme der "armen" Weltbevölkerung beklagt und die endlichen Ressourcen beschrieben. Zwingend ergab sich daraus die "soziale Verpflichtung" zur Beschränkung der Bevölkerung und des Ressourcen-Verbrauches. In diesem Film befinden wir uns. Die Klimaziele verlangen die Einschränkung des Wirtschaftswachstums und den Rückgang der Bevölkerung. Was solls, dachten wir, zu den Armen gehörten wir nicht. Wiederum Selbstüberschätzung, denn mittlerweile gehören auch wir dazu. Die Mehrzahl der Deutschen wird immer ärmer und früher sterben sie dann auch. Das Klima ist im Klimaterikum und Deutschland tot.
„Laut der Studie ist die Ausgangslage wie folgt: Selbst wenn sich die Mitgliedstaaten abstimmen, wird der radikale Umstieg auf erneuerbare Energien von 2020 bis 2050 mindestens 6,6 Billionen Euro kosten. " (handelsblatt.com/politik/deutschland/milliardenverschwendung-mit-der-sonne/3540804.html)
„ Bis 2030 sind 750 Milliarden Euro aufzuwenden, um den Energieverbrauch im Wohnraumbereich zu senken. Die Zeche zahlen die Mieter. (RTL-News , 2.12.2011)
"14.000 Windräder auf Kamoa/Hawai erwirtschaften nicht einmal die Kosten für Unterhalt und Wartung. Andere Windparks stehen vor dem Bankrott, da die staatliche Förderung ausläuft. Beispiele sinnloser Vergeudung von hart erarbeiteten Arbeitseinkommen." (toryaardvark.com/2011/11/17/14000-abandoned-wind-turbines-in-the-usa/)
„Spanien zieht Ökostrom den Stecker. Mit dem „Königlichen Dekret 1/2012“ strich Spaniens Regierung vor wenigen Tagen alle Förderungen für neue Wind-, Solar- und Biomasseanlagen. „Was heute ein Energieproblem ist, könnte bald ein finanzielles werden“, warnte Industrieminister Jose Manuel Soria. diepresse.com/home/panorama/klimawandel/730124/Spanien-zieht-Oekostrom-den-Stecker)
“Klima: „Sonne schenkt uns Zeit. Unter Berücksichtigung der wichtigsten natürlichen und anthropogenen Klimafaktoren ist um das Jahr 2035 mit einer leichten globalen Abkühlung von etwa 0,2 bis 0,3 Grad Celsius gegenüber heute zu rechnen. (diepresse.com/home/panorama/klimawandel/731044/Klima_Sonne-schenkt-uns-Zeit?from=home.panorama.klimawandel.sc.p1)
Einige Länder haben die Absicht schon verstanden und ziehen rechtzeitig die Notbremse. Nur in Deutschland will man die Reduzierung der Bevölkerung mit aller Macht durchziehen. Wer gebietet diesen Scharlatanen und den Räubern Einhalt?

http://www.rp-online.de/wissen/klima/altmaier-sieht-zwei-grad-ziel-in-akuter-gefahr-1.3082046

Nikolaus
28.11.2012, 16:14
Das ist aber ein langer Text.
Hoffentlich erwartest du jetzt nicht wieder, daß ihn dir jemand erklärt.

Olliver
28.11.2012, 17:03
Das ist aber ein langer Text.
Hoffentlich erwartest du jetzt nicht wieder, daß ihn dir jemand erklärt.

Von DIR NikoLAUS als PIK-Praktiant konnte noch nie etwas erwartet werden.
Das wäre ja vergebliche Liebesmüh!
:D:D:D

Nikolaus
28.11.2012, 17:58
Von DIR NikoLAUS als PIK-Praktiant konnte noch nie etwas erwartet werden.
Das wäre ja vergebliche Liebesmüh!
:D:D:DDa hast du allerdings recht. Schon allein aus erzieherischen Gründen werd ich dir deine Texte nicht erklären. Irgendwann mußt du mal selbständig werden.

Syntrillium
28.11.2012, 23:08
hi,

Der Meeresspiegel steigt aber nicht wie prognostiziert, aus den Metern pro Jahrhundert sind nur noch Zentimeter pro Jahrhundert übrig geblieben und das ist normal nach der letzten Vereisung.!

mfg

Olliver
29.11.2012, 04:06
hi,

Der Meeresspiegel steigt aber nicht wie prognostiziert, aus den Metern pro Jahrhundert sind nur noch Zentimeter pro Jahrhundert übrig geblieben und das ist normal nach der letzten Vereisung.!

mfg


Richtig,

man beachte die letzten Jahrtausende:


Meeresspiegel- Temperatur- Zusammenhang:
Erst mal die Temperatur:
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_6.jpg
Daraus folgt der Meeresspiegel:
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_5.jpg

Wie man erkennen kann folgt aus wesentlich höheren Temperaturen (erkennbar an den roten Temperaturspitzen über dem Lineal) als heute KEIN signifikanter Anstieg.

Also wie immer:
Alarmistischer Bullshit!

Auch schön erkennbar an dem Sättigungsverhalten der Kurve in den letzten tausend Jahren!

http://finalfrontier.coltan.ch/wp-content/uploads/sealevel.png



https://www.youtube.com/watch?v=JfGCWR_wzNI

Nikolaus
29.11.2012, 04:08
Der Meeresspiegel steigt aber nicht wie prognostiziert, aus den Metern pro Jahrhundert sind nur noch Zentimeter pro Jahrhundert übrig geblieben und das ist normal nach der letzten Vereisung.!Wer hat was prognostiziert? Woher weißt du, um wieviel er in den nächsten hundert Jahren ansteigen wird? Und wieso sollte es normal sein, daß er jetzt viel schneller ansteigt als im letzten und vorletzten Jahrhundert?

Olliver
29.11.2012, 05:13
Wer hat was prognostiziert? Woher weißt du, um wieviel er in den nächsten hundert Jahren ansteigen wird? Und wieso sollte es normal sein, daß er jetzt viel schneller ansteigt als im letzten und vorletzten Jahrhundert?


Einfach aus der Vergangenheit (mehrere hunderttausend Jahre) ablesbar!
Siehe Grafiken mit den 2 Linealen oben.

Da ist erkennbar, dass selbst bei Anstiegen von über 2-3 Grad (zB vor 120000 Jahren der Eem-Warmzeit) kein Meeresspiegelanstieg ablesbar ist.

Im Video sind da auch Erklärungen erkennbar (nur wenn man will)
Wärmeres Klima führt zu mehr Feuchtigkeit in den Wolken, die dann natürlich auch auf den Festland-Polen als Schnee runter kommen.

Ingeborg
29.11.2012, 09:06
http://www.tagesspiegel.de/images/anflug_dohats/7442430/2-format35.jpg

goldrush
29.11.2012, 10:05
Nur mal nachgefragt.


Da ist erkennbar, dass selbst bei Anstiegen von über 2-3 Grad (zB vor 120000 Jahren der Eem-Warmzeit) kein Meeresspiegelanstieg ablesbar ist.
Wie ist dann das Vordringen des Meeres (Transgression), was durch Sedimentablagerungen, mit Bohrkernen, aus den angeführten Zeiträumen stammend, belegbar ist?
Kann es sein, dass die gewählten Skalen untauglich sind? Immerhin korrelieren oben ja Temperaturschwankungen und Meeresspiegelhöhe!



Im Video sind da auch Erklärungen erkennbar (nur wenn man will)
Wärmeres Klima führt zu mehr Feuchtigkeit in den Wolken, die dann natürlich auch auf den Festland-Polen als Schnee runter kommen.
Mehr Wolkenbildung führt zu geringeren (Wärme-)Abstrahlungsleistung in den Weltraum (das gilt selbstverständlich auch für die Pole. Spricht also gegen eine Erwärmung der Pole, vordergründig aber für kalte Polzonen. Jedoch bereits in kurzen Zeiträumen (s.a. die angeführten Diagramme) verkehrt sich dieser Vorteil zum Nachteil. Dies liegt daran, dass Wärmestrahlung eben nicht in den Weltraum transportiert wird und die Erwärmung ansteigt, mithin auch die Polregionen erfasst), langfristig (wie unterstellt) zum Treibhauseffekt. Wasserdampf ist in dieser Hinsicht recht effektiv...Der mit dem Treibhauseffekt verbundene Anstieg der Temperatur beeinflußt natürlich auch die Schneefallrate an den Polen, denn aufgrund höherer Temperatur ist die oben unterstellte Wolkenbildung an den Polen tatsächlich gering. Weniger Schnee und Eis an den Polen bedeutet wiederum ein geringeres Wärmerückstrahlungsvermögen (Albedo) der Polregionen in den Weltraum, was wiederum....

Das Getöse des Herrn Puls ist nicht überzeugend bezüglich der angesprochenen Klimaerwärmung. Er will aber auch nur die Normalität der Wetteränderungen belegen. Da folge ich ihm. :D

Ingeborg
29.11.2012, 11:02
der Klimawahn in seinem Lauf

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/11/28/klimaschutz-ein-sundenfall-hat-narrisches-jubilaum/

Nikolaus
29.11.2012, 16:03
Einfach aus der Vergangenheit (mehrere hunderttausend Jahre) ablesbar!
Siehe Grafiken mit den 2 Linealen oben. Daraus geht nicht hervor, um wieviel er in den nächsten hundert Jahren steigen wird. Ebensowenig erklärt es, warum der Meeresspiegelanstieg sich in den letzten Jahrzehnten beschleunigt hat.

Olliver
29.11.2012, 16:10
Das Getöse des Herrn Puls ist nicht überzeugend bezüglich der angesprochenen Klimaerwärmung. Er will aber auch nur die Normalität der Wetteränderungen belegen. Da folge ich ihm. :D

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe ging es um mehr als 10 Ursachen zur Meeresspiegelhöhe, weniger um das Wetter.


Noch eine Ergänzung: Im Weltkimabericht (TAR) der UN (IPCC) von 2001 steht auf Seite 774, also ganz weit hinten:

“Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten, nichtlinearen chaotischen Systemen; dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems ‘Klima’ nicht möglich.”


http://klimakatastrophe.files.wordpress.com/2009/10/tar-climate-models.gif

Olliver
29.11.2012, 16:28
Ebensowenig erklärt es, warum der Meeresspiegelanstieg sich in den letzten Jahrzehnten beschleunigt hat.

Gab es denn eine Beschleunigung?
NEIN, in den letzten Jahrtausenden ist ein Sättigungsverhalten erkennbar.
Siehe oben!

Und es gibt Schwankungen:
http://www.wasserplanet.becsoft.de/CO2-Dateien/mspiegel_2006.gif
http://www.klimaskeptiker.info/img/behre_meeresspiegel2.png

Nach dem Wellen-Verlauf ist eher mit einem Absinken in den nächsten Jahrzehnten zu rechnen.

Ganz_unten
29.11.2012, 16:30
Endlich eine sinnvolle Erfindung: der Toaster, der den Wetterbericht ersetzt:
32114

Nikolaus
29.11.2012, 18:30
Gab es denn eine Beschleunigung?


http://www.wasserplanet.becsoft.de/CO2-Dateien/mspiegel_2006.gif
Diese Frage beantwortet deine eigene Grafik.

Olliver
29.11.2012, 18:51
Diese Frage beantwortet deine eigene Grafik.

Die Grafik zeigt natürliche Bewegungen, mal runter, mal rauf........

Die andere mit den Wellen zeigt einen dramatischen Anstieg von gut 1m seit 333-v.Chr-Issos-Keilerei, ein wirkliches Höllentempo! :D:D:D
Zwischendurch aber auch mal nen Meter Rückgang.
Weltuntergang pur, und die jetzige Steigerung?
Eigentlich ist ein sofortiger Selbstmord angezeigt! ! ! ! ! !

Der weltweit führende Meeresspiegel-Experte Nils-Axel Mörner hält die IPCC-Prognosen zum Meeresspiegelanstieg für Humbug

Ihm ist nur zuzustimmen!
:dg:

Ingeborg
29.11.2012, 18:59
B

Die Grafik zeigt natürliche Bewegungen, mal runter, mal rauf........

Die andere mit den Wellen zeigt dramatische 3m in 3000 Jahren, ein wirkliches Höllentempo! :D:D:D
Zwischendurch aber auch mal nen Meter Rückgang.

Der weltweit führende Meeresspiegel-Experte Nils-Axel Mörner hält die IPCC-Prognosen zum Meeresspiegelanstieg für Humbug

:appl:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/oliver-janich/die-hohepriester-der-klimareligion-in-doha-lamettabuegelnde-paranoiker-mit-akutem-gehirnzellenmange.html;jsessionid=738848FF2953E8FF 52D53B097575DB31

Antisozialist
29.11.2012, 19:18
Diese Frage beantwortet deine eigene Grafik.

25 cm in 150 Jahren! Die Welt geht unter!

Nikolaus
29.11.2012, 19:26
Die Grafik zeigt natürliche Bewegungen, mal runter, mal rauf........

Die andere mit den Wellen zeigt einen dramatischen Anstieg von gut 1m seit 333-v.Chr0,4mm/Jahr sind dramatisch? Was sind dann die 3,!mm/Jahr, die wir zur Zeit haben?

Nikolaus
29.11.2012, 19:27
25 cm in 150 Jahren! Die Welt geht unter!Inwiefern?

Olliver
29.11.2012, 19:28
25 cm in 150 Jahren! Die Welt geht unter!

WirrrrralleWerdenSterben! :ätsch::ätsch::ätsch:


Bei einem Tidenhub von mal 400 cm und Wellenspitzen von gut und gerne mal auch 400cm der NackteWahnsinn, ja!


Gib mir einen Strick, ich erschieße mich!
:D:D:D

Olliver
29.11.2012, 19:30
Inwiefern?

Zu blöd, Ironie zu verstehen isser auch noch, der NikoLAUS!!!
Aber linientreu politisch-korrekt, braver Bub!
:D:D:D

Olliver
29.11.2012, 19:38
Daraus geht nicht hervor, um wieviel er in den nächsten hundert Jahren steigen wird. Ebensowenig erklärt es, warum der Meeresspiegelanstieg sich in den letzten Jahrzehnten beschleunigt hat.

Der politisch-korrekte PIK-Praktikant möge seine behauptete dramatische BESCHLEUNIGUNG in den letzten Jahrzehnten belegen!

Nikolaus
29.11.2012, 22:07
Der politisch-korrekte PIK-Praktikant möge seine behauptete dramatische BESCHLEUNIGUNG in den letzten Jahrzehnten belegen! Schlafmütze, soll ich dir deine eigene Grafik zum zweiten mal vor die Nase halten?

Olliver
30.11.2012, 06:12
Schlafmütze, soll ich dir deine eigene Grafik zum zweiten mal vor die Nase halten?

Politisch-korrekte PIK-Schnarchnase, auf der Grafik gehts erst mal runter dann linear rauf, vor allem OHNE dramatische Beschleunigung, das wäre zB eine e-Funktion!

Olliver
30.11.2012, 08:32
Temperaturen auf UN-Klimakonferenzen seit 2008 (Posen) um 30 Grad gestiegen

Doha/Katar (dpo) - Klimakonferenzforscher haben herausgefunden, dass seit der UN-Klimakonferenz 2008 die Temperaturen von Veranstaltung zu Veranstaltung in erschreckendem Maße angestiegen sind. Während in Posen 2008 noch Temperaturen um den Gefrierpunkt herrschten, schwitzen die Teilnehmer des diesjährigen Treffens in Doha bei rund 30 Grad im Schatten. Forscher sprechen von globaler Klimakonferenzerwärmung.
Bereits bei der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen 2009 war es bei durchschnittlich sieben Grad Celsius spürbar wärmer als im Vorjahr in Posen (0°). Doch erst 2010 wurde ein Muster erkennbar.

"In Cancún war es angenehme 16 Grad warm", erinnert sich der damalige Umweltminister Norbert Röttgen. "Dabei hatte ich mich extra warm angezogen, nachdem es in Kopenhagen noch recht frisch war. 2011 in Durban hatten wir dann 24 Grad im Schatten. Wenn das kein Beweis für die Klimakonferenzerwärmung ist, was dann?"

:ätsch:


http://www.der-postillon.com/2012/11/temperaturen-auf-un-klimakonferenzen.html

Nikolaus
30.11.2012, 14:19
Politisch-korrekte PIK-Schnarchnase, auf der Grafik gehts erst mal runter dann linear rauf, vor allem OHNE dramatische Beschleunigung, das wäre zB eine e-Funktion!
das ist shitegal ob du die Beschleunigung dramatisch oder undramatisch findest.

Olliver
30.11.2012, 14:30
das ist shitegal ob du die Beschleunigung dramatisch oder undramatisch findest.

Stimmt!



...warum der Meeresspiegelanstieg sich in den letzten Jahrzehnten beschleunigt hat.

Deshalb sollst du doch nachweisen, wo deine Beschleunigung ist!?

------------------------------------

Der weltweit führende Meeresspiegel-Experte Nils-Axel Mörner hält die IPCC-Prognosen zum Meeresspiegelanstieg für Humbug
Dem ist nichts weiter hinzu zu fügen!


Allenfalls alarmistischer, klimasektiererischer, weltuntergangsverliebter Humbug

;-)

bernhard44
30.11.2012, 14:55
in der heutigen Ausgabe der "Jungen Freiheit" wird der Klima-Modellierer mit Oxford-Abschluss William Connolley auseinandergenommen, bzw dessen Methoden! So soll Connolley bei Wikipedia kalt gestellt worden sein, weil er 5.428 Beiträge bei Wikipedia manipuliert und zu seinem Gunsten (seine Darstellung unterstützend) abgeändert hat! Dazu hat er seinen Thesen widersprechende Beiträge gelöscht, es sollen 500 gewesen sein. dazu die Sperrung von 2.000 Autoren aus den Reihen der Klimaskeptiker. Er selbst stellte in nur einem Monat 815 Beiträge ein......
Man hat ihn inzwischen die Administrator-Rechte entzogen und ihm bei Wikipedia verboten weitere Beiträge zum Thema zu schreiben.


Quelle: "Junge Freiheit" vom 30.11.2012 Seite 3


http://de.wikipedia.org/wiki/William_Connolley
(http://de.wikipedia.org/wiki/William_Connolley)

im übrigen wollte Connolley für die englischen Grünen Green Party (http://de.wikipedia.org/wiki/Green_Party_of_England_and_Wales) in die Politik! Gemeinderat war er ja schon.

Olliver
30.11.2012, 15:00
0,4mm/Jahr sind dramatisch? Was sind dann die 3,!mm/Jahr, die wir zur Zeit haben?



Der Anstieg des Meeresspiegels ist heute 0.7mm pro Jahr - aber wahrscheinlich viel kleiner.
http://www.spectator.co.uk/features/7438683/rising-credulity/
http://cdn.spectator.co.uk/wp-content/uploads/2011/12/7438683-1.jpg

Helgoland
30.11.2012, 15:01
in der heutigen Ausgabe der "Jungen Freiheit" wird der Klima-Modellierer mit Oxford-Abschluss William Connolley auseinandergenommen, bzw dessen Methoden! So soll Connolley bei Wikipedia kalt gestellt worden sein, weil er 5.428 Beiträge bei Wikipedia manipuliert und zu seinem Gunsten (seine Darstellung unterstützend) abgeändert hat! Dazu hat er seinen Thesen widersprechende Beiträge gelöscht, es sollen 500 gewesen sein. dazu die Sperrung von 2.000 Autoren aus den Reihen der Klimaskeptiker. Er selbst stellte in nur einem Monat 815 Beiträge ein......
Man hat ihn inzwischen die Administrator-Rechte entzogen und ihm bei Wikipedia verboten weitere Beiträge zum Thema zu schreiben.


Quelle: "Junge Freiheit" vom 30.11.2012 Seite 3

Richtungsweisende Manipulation ist bei "Wiki" doch nichts Außergewöhnliches.

tommy3333
30.11.2012, 18:42
Temperaturen auf UN-Klimakonferenzen seit 2008 (Posen) um 30 Grad gestiegen

Doha/Katar (dpo) - Klimakonferenzforscher haben herausgefunden, dass seit der UN-Klimakonferenz 2008 die Temperaturen von Veranstaltung zu Veranstaltung in erschreckendem Maße angestiegen sind. Während in Posen 2008 noch Temperaturen um den Gefrierpunkt herrschten, schwitzen die Teilnehmer des diesjährigen Treffens in Doha bei rund 30 Grad im Schatten. Forscher sprechen von globaler Klimakonferenzerwärmung.
Bereits bei der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen 2009 war es bei durchschnittlich sieben Grad Celsius spürbar wärmer als im Vorjahr in Posen (0°). Doch erst 2010 wurde ein Muster erkennbar.

"In Cancún war es angenehme 16 Grad warm", erinnert sich der damalige Umweltminister Norbert Röttgen. "Dabei hatte ich mich extra warm angezogen, nachdem es in Kopenhagen noch recht frisch war. 2011 in Durban hatten wir dann 24 Grad im Schatten. Wenn das kein Beweis für die Klimakonferenzerwärmung ist, was dann?"

:ätsch:


http://www.der-postillon.com/2012/11/temperaturen-auf-un-klimakonferenzen.html
Diese Wanderprediger hinterlassen eben einen bleibenden Eindruck...

tommy3333
30.11.2012, 18:45
in der heutigen Ausgabe der "Jungen Freiheit" wird der Klima-Modellierer mit Oxford-Abschluss William Connolley auseinandergenommen, bzw dessen Methoden! So soll Connolley bei Wikipedia kalt gestellt worden sein, weil er 5.428 Beiträge bei Wikipedia manipuliert und zu seinem Gunsten (seine Darstellung unterstützend) abgeändert hat! Dazu hat er seinen Thesen widersprechende Beiträge gelöscht, es sollen 500 gewesen sein. dazu die Sperrung von 2.000 Autoren aus den Reihen der Klimaskeptiker. Er selbst stellte in nur einem Monat 815 Beiträge ein......
Man hat ihn inzwischen die Administrator-Rechte entzogen und ihm bei Wikipedia verboten weitere Beiträge zum Thema zu schreiben.


Quelle: "Junge Freiheit" vom 30.11.2012 Seite 3


http://de.wikipedia.org/wiki/William_Connolley
(http://de.wikipedia.org/wiki/William_Connolley)

im übrigen wollte Connolley für die englischen Grünen Green Party (http://de.wikipedia.org/wiki/Green_Party_of_England_and_Wales) in die Politik! Gemeinderat war er ja schon.
Warum wundert mich das nicht?

Deswegen: http://ef-magazin.de/2012/11/26/3871-wikipedia-und-ueberhaupt-lasst-die-sozis-in-ihrem-elend-alleine

Syntrillium
30.11.2012, 19:53
hi,

das mit Wikipedia ist schon klar, es gibt aber auch gute Einträge, ich habe einen gefunden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vors%C3%A4tze_f%C3%BCr_Ma%C3%9Feinheiten

mfg

Nikolaus
30.11.2012, 21:26
Deshalb sollst du doch nachweisen, wo deine Beschleunigung ist!?Immer noch auf deiner Grafik.

Klopperhorst
30.11.2012, 21:31
in der heutigen Ausgabe der "Jungen Freiheit" wird der Klima-Modellierer mit Oxford-Abschluss William Connolley auseinandergenommen, bzw dessen Methoden! So soll Connolley bei Wikipedia kalt gestellt worden sein, weil er 5.428 Beiträge bei Wikipedia manipuliert und zu seinem Gunsten (seine Darstellung unterstützend) abgeändert hat! Dazu hat er seinen Thesen widersprechende Beiträge gelöscht, es sollen 500 gewesen sein. dazu die Sperrung von 2.000 Autoren aus den Reihen der Klimaskeptiker. Er selbst stellte in nur einem Monat 815 Beiträge ein......
Man hat ihn inzwischen die Administrator-Rechte entzogen und ihm bei Wikipedia verboten weitere Beiträge zum Thema zu schreiben.


Quelle: "Junge Freiheit" vom 30.11.2012 Seite 3


http://de.wikipedia.org/wiki/William_Connolley
(http://de.wikipedia.org/wiki/William_Connolley)

im übrigen wollte Connolley für die englischen Grünen Green Party (http://de.wikipedia.org/wiki/Green_Party_of_England_and_Wales) in die Politik! Gemeinderat war er ja schon.


Ist ja fast so gut wie Philip Jones von der Climatic Research Unit (CRU).
Jones hatte vor einigen Jahren die CRU-Daten, weltweite Durschnitts-Temperaturen
seit 1850, durch Weglassung vom Meßstationen manipuliert.
Der Schwindel flog durch gehackte EMail-Accounts auf.

---

Olliver
30.11.2012, 21:50
Immer noch auf deiner Grafik.

Dann hattest du in Mathe wohl ne 4- ?

Denn wer runter-rauf- und linear als BESCHLEUNIGTES Ansteigen interpretiert, hat so einiges nicht mit bekommen!
:D:D:D

Olliver
30.11.2012, 21:52
Ist ja fast so gut wie Philip Jones von der Climatic Research Unit (CRU).
Jones hatte vor einigen Jahren die CRU-Daten, weltweite Durschnitts-Temperaturen
seit 1850, durch Weglassung vom Meßstationen manipuliert.
Der Schwindel flog durch gehackte EMail-Accounts auf.

---

Genau, das berühmte ClimateGate!
:D:D:D

Wer zig mal fälscht, dem glaubt man nicht!

Olliver
30.11.2012, 21:58
hi,

das mit Wikipedia ist schon klar, es gibt aber auch gute Einträge, ich habe einen gefunden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vors%C3%A4tze_f%C3%BCr_Ma%C3%9Feinheiten

mfg


In der Technik kann man Wikipedia nutzen,
überall wo PoliticalCorrectness (Multikulti, Feminismus, Euro, etc) drauf steht und selbst auch in Geschichte kannst du diese linken Hartzer-Schmierfinken komplett vergessen.

Propaganda.
Übelste Propaganda.

Nikolaus
30.11.2012, 22:00
Dann hattest du in Mathe wohl ne 4- ?

Denn wer runter-rauf- und linear als BESCHLEUNIGTES Ansteigen interpretiert, hat so einiges nicht mit bekommen!
:D:D:DVorhin hast du mal kurzzeitig kapiert, daß es eine Beschleunigung gibt. Da war sie dir nur nicht dramatisch genug. Jetzt hast du schon wieder alles vergessen und es geht von vorne los.

Jede Wette, daß gleich wieder das Dinosaurierbildchen kommt?

Ergänzt durch die sensationelle Erkenntnis, daß Kohlendioxid zur Photosynthese benötigt wird.

Nikolaus
30.11.2012, 22:02
Wo bleiben eigentlich Ingeborgs Schneefallmeldungen? Sie ist doch hoffentlich nicht unpässlich?

Olliver
01.12.2012, 04:30
Vorhin hast du mal kurzzeitig kapiert, daß es eine Beschleunigung gibt.

Ach was?
Wo denn?

Beschleunigung sieht anders aus, ich habe sie beschrieben, zB in der Form einer e-funktion, hier ein Beispiel:

http://www1.wdr.de/themen/politik/oekostrom116_v-TeaserAufmacher.jpg



.... auf die warte ich von dir immer noch!

Komisch, euer Alarmistenverein ist doch bekannt für Hockeysticks (e-Funktion), dumm nur...........

Sie sind immer gefaked
Gefälscht!
Modelliert
Assimiliert

:D

Olliver
01.12.2012, 04:47
Wo bleiben eigentlich Ingeborgs Schneefallmeldungen? Sie ist doch hoffentlich nicht unpässlich?



http://www.sueddeutsche.de/panorama/schneefall-ueberrascht-verkehrsteilnehmer-1.1537555

Zitat: Das habe ich in 30 Jahren noch nicht erlebt.....
Zitat-Ende


http://oms.brightcove.com.edgesuite.net/pd/1660653195/1660653195_1997633135001_reuters-97-VIDEO-STILL-2012-11-29T162954Z-1-LOVE8AS19TTC6-RTRMADP-VIEWIMAGE-512X288-ONLINE-SCHNEE-O.jpg?pubId=1660628645




Zitate von Prof. Dr. Mojib Latif


1990 “Ein Szenario würde z.B. bedeuten, dass Mitte des nächsten Jahrhunderts, falls wir unsere Politik nicht drastisch ändern, unser Verhalten nicht drastisch ändern, dass tatsächlich bis zur Mitte des nächsten Jahrhunderts die Globaltemperatur um 3 bis 4 Grad ansteigen kann.” 1997 “Die Nordatlantische Oszillation hat sich in den letzten Jahren

Mojib Latif 1990 “Ein Szenario würde z.B. bedeuten, dass Mitte des nächsten Jahrhunderts, falls wir unsere Politik nicht drastisch ändern, unser Verhalten nicht drastisch ändern, dass tatsächlich bis zur Mitte des nächsten Jahrhunderts die Globaltemperatur um 3 bis 4 Grad ansteigen kann.”

1997

“Die Nordatlantische Oszillation hat sich in den letzten Jahren umgestellt und wir sind jetzt in einer Phase relativ schwacher Nordatlantischer Oszillation und wir erwarten, ähnlich wie in den sechziger Jahren, relativ kalte Winter in der Zukunft.”

2000

“Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben”

2008

Latif zu seiner Aussage von 1997:

“In der Wissenschaft, oder in der Klimaforschung, da arbeitet man ja auch immer so ein bisschen mit Ungenauigkeiten, also wie gesagt, mal abwarten …”

2009

“Wir haben einen bestimmten Hang, in bestimmten Fachzeitschriften, die sehr populär sind, dass nur Dinge veröffentlicht werden, die spektakulär sind. Und das verleitet Wissenschaft jeder Richtung, nicht nur in der Klimaforschung, dazu ihre Resultate so spektakulär wie möglich zu beschreiben. Weil dieses letztendlich auch in der Forschungsförderung honoriert wird.”

“Wir befinden uns im Moment in einer Atempause, dass heißt, wir verharren bei der Temperatur auf hohem Niveau.” … “Wir müssen offensiv in der Öffentlichkeit vertreten, dass es eben Schwankungen gibt, dass wir nicht erwarten können, dass wir Jahr für Jahr immer neue Temperaturrekorde erreichen, denn sonst werden wir irgendwann ein Problem bekommen. Wenn wir beispielsweise einen kalten Winter bekämen, dann müssen wir uns rechtfertigen.”

“Wir beobachten in den letzten Jahren, dass sich die Temperaturen im Bereich des äquatorialen Ostpazifik und im Bereich des südlichen Ozeans abkühlen und das wirkt eben der langfristigen globalen Erwärmung entgegen.” … “Ich selbst als Klimaforscher muss mir vielleicht den Vorwurf gefallen lassen, dass wir die Rolle der natürlichen Schwankungen vielleicht nicht deutlich genug gemacht haben, denn wir können einfach nicht erwarten, dass es Jahr für Jahr immer wärmer wird, weil diese natürlichen Schwankungen den langfristigen Erwärmungstrend halt maskieren können.”


Da fragt man sich, was folgt hier wem?

Das Klima den Prognosen, oder die Prognosen dem Klima?

http://www.readers-edition.de/2010/01/02/zitate-von-prof-dr-mojib-latif/

Sein berühmtes Alarmisten-Zitat (“Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben”) muss nur kurz mal durchgeschüttelt werden, dann stimmts:


“Milde Winter wie vor 20 Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben, es kommen jetzt Winter mit starkem Frost und viel Schnee”

Milancovich lässt grüßen, logo, langfristig gehts berg-ab, runter, kälter.....
So sehe ich die kurz-bis-mittelfristige Temperaturentwicklung, mit Milancovich´s Hilfe:
http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png

Olliver
01.12.2012, 11:30
Autor: mond111 | Datum: 01.12.2012 12:19

Wer zahlt, wer profitiert von der Legende des menschengemachten Klimawandels?

Weder die Wirtschaft noch die öffentliche Hand zahlen auch nur einen Cent. Nur die privaten Menschen in Deutschland zahlen diese Unsummen.

Exportorientierte Unternehmen sind über allerlei Ausnahmeregelung vom EEG, Ökosteuer, Stromsteuer, Mineralölsteuer und Netznutzungskosten befreit. Darüber hinaus profitiert die gesamte Wirtschaft davon, dass an den Börsen die Strompreise und Erdgaspreise fallen.

Die Endkundenpreise für Strom und Erdgas steigen aber, weil der Verfall an den Börsen dadurch provoziert wird, dass die geförderten Erneuerbaren Energien ins Netz drängen und ein Überangebot an Energie erzeugen. Aber die Subventionen werden auf den deutschen Privatkunden umgelegt, in Form von EEG-Abgaben, KWK-Abgaben, Stromsteuer, Ökosteuer, Mineralölsteuer, Konzessionsabgaben, §19-Umlage, Umlage für abschaltbare Lasten, Umlage für das Abschaltverbot von Kraftwerken usw.

Nun zur öffentlichen Hand. Diese gibt zwar Fördermittel über die KfW aus und man könnte meinen, die öffentliche Hand unternimmt etwas. Völlig weit gefehlt. Unterm Strich verdient der Staat sogar an all den Abgaben und Steuern auf Energie. Weil diese Abgaben und Steuern mit der Mehrwertsteuer versteuert werden. Daher freut sich der Finanzminister über die vielen neuen Abgaben auf Strom, die der Umweltminister gerade erfindet. Welch Wahnsinn.

Am Ende können Normalverdiener sich keine helle und warme Wohnung mehr leisten. Denn neben den Energiekosten verdonnert der Staat die Wohnungseigentümer/Vermieter zur Gebäudesanierung durch die Vorgaben der EnEV und EEWärmeG, Zwang zur Dämmung wenn an Bestandgebäuden an der Fassade, Dach, Fenster Veränderungen vorgenommen werden. Dadurch steigen die Nebenkosten dramatisch.

Wir verarmen in breiten Bevölkerungsschichten durch diese Umverteilung hin zu bestimmten Industriezweigen und deren Aktionären.

Daher auch die vielen Lobbyisten hier im Forum und in der Presse, die das hohe Lied des angeblich menschengemachten Klimawandels singen, obwohl physikalisch nicht nur nicht bewiesen, sondern sogar ziemlich unwarscheinlich ist, dass das schwächliche CO2 überhaupt nennenswert beiträgt.

http://www.rp-online.de/wissen/klima/deutschland-37-milliarden-fuer-den-klimaschutz-1.3089091?commentview=true

kotzfisch
01.12.2012, 12:04
Grönland = "Grünland"

Vor 700 Jahren wurde in Grönland Ackerbau betrieben, in London Wein angebaut, die Alpen waren weitgehend gletscherfrei. Diese Phase des Wärmeanstiegs, die Periode der Stadtgründungen in Europa, wird "mittelalterliches Wärmeoptimum" genannt. Die Bevölkerungszahl betrug weniger als 1/10 der heutigen Population, Autos und Kraftwerke waren bekanntlich noch nicht erfunden, dieser "Klimawandel" ganz offensichtlich nicht vom Menschen verursacht.

Ähnliche Klimaphänomene heute sind Beweis für bevorstehende Katastrophen, Überschwemmungen und Kriege. Aber wir haben ja heute auch den Weltklimarat, verbeamtete Klimafolgenforscher und dazu Regierungen, die nach Vogel-Strauss-Manier Kohle und Öl durch Windräder und Güllegas-Fabriken ersetzen möchten.

Und weil das alles nicht finanzierbar ist, rechtfertigen die Potsdamer "Forscher" jetzt schon mal die kommenden Steuererhöhungen. Alaaf!

Sehr gutere Beitrag!

Nikolaus
01.12.2012, 16:59
Sehr gutere Beitrag!Ihr Kritiker lasst euch aber leicht beeindrucken. Hauptsache es scheint irgendwie in eurer Glaubensbild zu passen.
In England konnte man auch bis heute Wein anbauen. Man tat es nur nicht, weil sich die Frachtkosten aus besseren Weinbauländern wie Italien und Frankreich extrem verbilligten.
Grönland war auch nicht grüner als heute. Und Ackerwirtschaft betreibt man dort auch schon lange wieder. Mehr als zu Zeiten der Wikinger. Die lebten fast ausschließlich von Jagd und Viehzucht.
Das ist so ein abgedroschen Taschenspielertrick mit "Grünland". Da soll wider besseres Wissen suggeriert werden, das grönländische Eisschild wäre abgetaut gewesen. Grün waren die Fjorde, so wie man sie vom Schiff aus.gesehen hat. Heute sind sie eher noch grüner, denn die Temperaturen dürften inzwischen schon die während der Wikingerbesiedlung überschritten haben.
Alles Dinge, die euch schon längst bekannt sein sollten, wenn ihr wirklich "kritisch" wärt. Im Sinne von: Ein ganz klein bißchen hinterfragen und nachdenken.

kotzfisch
01.12.2012, 17:09
Lieber Nikolaus,
Selbstverständlich gibt's englischen Weinanbau auch heute noch.
Du bist da nicht ganz richtig informiert.
Dass es in Südengland Palmen und Rhododendronhecken gibt, ist Dir vielleicht auch nicht bekannt?

Dass die Wikinger wegen der kleinen Eiszeit aufgaben ist Dir ebenfalls nicht bekannt?

Mann, bisschen sich kritisch informieren, würde gar nicht schaden.
In diesem Sinne herzliche Grüße,

KF

Nikolaus
01.12.2012, 17:11
Ach was?
Wo denn?

Beschleunigung sieht anders aus, ich habe sie beschriebenAlso doch noch nicht kapiert? Ich habe dich überschätzt.
Beschleunigung brauchst du niemandem zu beschreiben. Wenn die Geschwindigkeit zunimmt, nennt man das Beschleunigung.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2e/Sealevel-rise_1870-2009_de.svg/590px-Sealevel-rise_1870-2009_de.svg.png
Preisfrage: Was siehst du hier?
a. Stillstand
b. Gleichbleibende Zunahme
c. Verlangsamung
d. Beschleunigung

Acuh die übrigne Vollpfosten aus der Skeptikergemeinde sind eingeladen sich zu beteiligen!

kotzfisch
01.12.2012, 17:47
Deine Kürvchen interessieren keine Sau.#13858 beachten und Bildungslücken schließen

Nikolaus
01.12.2012, 18:43
Lieber Nikolaus,
Selbstverständlich gibt's englischen Weinanbau auch heute noch.Eben. Warum auch nicht? Das ist ohne weiteres machbar. Und zwischenzeitlich dürfte sogar die Qualität besser geworden sein, infolge der gestiegenen Temperaturen.
Mir ist jetzt nur schleierhaft, wie ihr damit einen Riesenklimaschwindel belegen wollt?

kotzfisch
01.12.2012, 18:49
Mit dem Weinanbau? Ich habe damit nicht angefangen.
Sei nicht albern. Die Temperaturen steigen nicht, sei unbesorgt.

Nikolaus
01.12.2012, 19:01
Lieber Nikolaus,
Selbstverständlich gibt's englischen Weinanbau auch heute noch.
Du bist da nicht ganz richtig informiert.
Dass es in Südengland Palmen und Rhododendronhecken gibt, ist Dir vielleicht auch nicht bekannt?

Dass die Wikinger wegen der kleinen Eiszeit aufgaben ist Dir ebenfalls nicht bekannt?

Mann, bisschen sich kritisch informieren, würde gar nicht schaden.Deine Belehrungen kannst du dir sparen, denn diese Tatsachen bzw. Spekulationen sind mir schon seit Jahrzehnten bekannt.
Und auch hier wieder die Frage, inwiefern das das einen angeblichen Klimaschwindel belegen soll?

kotzfisch
01.12.2012, 19:03
Habe ich das gesagt? Ich halte mich hier seit geraumer zeit sehr raus- ich weiss nicht, was Du willst, geh woanders spielen.

Nikolaus
01.12.2012, 19:05
Die Temperaturen steigen nicht, sei unbesorgt.

http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_Oct_2012_v5.5.png

bernhard44
01.12.2012, 19:09
Lieber Nikolaus,
Selbstverständlich gibt's englischen Weinanbau auch heute noch.
Du bist da nicht ganz richtig informiert.
Dass es in Südengland Palmen und Rhododendronhecken gibt, ist Dir vielleicht auch nicht bekannt?

Dass die Wikinger wegen der kleinen Eiszeit aufgaben ist Dir ebenfalls nicht bekannt?

Mann, bisschen sich kritisch informieren, würde gar nicht schaden.
In diesem Sinne herzliche Grüße,

KF

http://www.wetterdienst.de/maps/topics/breitengrad_50.png

nur mal zur Veranschaulichung was so alles am 50. Breitengrad anzutreffen ist!

Nikolaus
01.12.2012, 19:24
Habe ich das gesagt? Ich halte mich hier seit geraumer zeit sehr raus- ich weiss nicht, was Du willst, geh woanders spielen.Wenn du gestattest, werde ich mir auch weiterhin erlauben, euren Blödsinn richtigzustellen.

kotzfisch
01.12.2012, 19:34
Der Blödsinn besteht in der Annahme, CO2 heize die Atmosphäre.
(Strahlungsfenster und Co.)

Erkläre es doch, dass hast Du in tausenden sinnloser Posts nicht geschafft.

Nikolaus
01.12.2012, 19:34
Deine Kürvchen interessieren keine Sau.Du solltest nicht von dir auf andere schließen. Der eine oder andere interessiert sich durchaus für Fakten

kotzfisch
01.12.2012, 19:35
Ich gestatte es oder nicht, dass wird Dich Mietmaul leider nicht vom Lügen abhalten, stimmts?

kotzfisch
01.12.2012, 19:36
Du solltest nicht von dir auf andere schließen. Der eine oder andere interessiert sich durchaus für Fakten

Mach mal hier nicht den Vulgärpsychologen.
Steht Dir nicht und hast Du nicht drauf.

Nikolaus
01.12.2012, 20:50
Der Blödsinn besteht in der Annahme, CO2 heize die Atmosphäre.
(Strahlungsfenster und Co.)

Erkläre es doch, dass hast Du in tausenden sinnloser Posts nicht geschafft.Das wurde doch auch schon hundertmal erklärt.
Hast du jetzt inzwischen doch gefressen, daß es wärmer wird?
Andernfalls ist es doch vollkommen sinnfrei, dir über die Ursachen der Erwärmung Gedanken zu machen.

Nikolaus
01.12.2012, 21:23
Mach mal hier nicht den Vulgärpsychologen.
Steht Dir nicht und hast Du nicht drauf.Ich gestehe freimütig, daß mir die Vorgänge in eurer Psyche tatsächlich vollkommen rätselhaft sind. Verschwörungstheorien finde ich gleichermaßen interessant wie unerklärlich. Es ist ja nicht so, daß ihr einfach nur dumm oder nur extrem nur mißtrauisch seid. Das krankhafte und auch gefährliche ist, daß euer Mißtrauen so selektiv ist. Je blödsinniger ein Blödsinn ist, desto unbesehener fresst ihr ihn
Das ist aber jetzt nur eine Symptombeschreibung. Eine psychologischepathologische Erklärung dafür hab ich eingestandenermaßen wirklich nicht.
Vielleicht würde es weiterhelfen, wenn du mal ein bißchen was aus deiner Kindheit erzählst?

Olliver
02.12.2012, 04:46
Also doch noch nicht kapiert? Ich habe dich überschätzt.
Beschleunigung brauchst du niemandem zu beschreiben. Wenn die Geschwindigkeit zunimmt, nennt man das Beschleunigung.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2e/Sealevel-rise_1870-2009_de.svg/590px-Sealevel-rise_1870-2009_de.svg.png
Preisfrage: Was siehst du hier?
a. Stillstand
b. Gleichbleibende Zunahme
c. Verlangsamung
d. Beschleunigung

Acuh die übrigne Vollpfosten aus der Skeptikergemeinde sind eingeladen sich zu beteiligen!

Ich nehme e!

e) ..... Gelungene Fälschung der ökofaschistischen Alarmisten-Sekte

Ich zitiere:

“Ob wir seit 1993 eine Beschleunigung haben, ist nicht klar”, sagt John Church vom australischen Klimaforschungsinstitut CSIRO. “Ich halte es für unwahrscheinlich, dass sich der Meeresspiegel-Anstieg ausgerechnet in dem Jahr beschleunigt haben sollte, als Satelliten in Dienst gestellt wurden”, ergänzt Simon Holgate, Meeresspiegel-Forscher am National Oceanography Centre in Liverpool.



Nachträgliche Korrekturen der Satelliten-Meeresspiegeldaten: Was nicht passt wird passend gemacht?


http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2012/07/envisatslastdays.gif

Abbildung 3: Vergleich der Envisat-Meeresspiegeldaten vor und nach der Korrektur (Achtung: die beiden Bilder liegen nicht exakt maßstäblich übereinander). Abbildungsquelle: Real Science.
http://www.kaltesonne.de/?p=4544

http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2012/07/Jason-1-vs_-Envisat-1024x724.png


Bei Justier-Abweichungen der Satelliten von mehreren Metern ist für diese Fälscher natürlich ein Kinderspiel mal wieder zu assimilieren, modellieren sprich zu FÄLSCHEN.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis da mal wieder alles raus kommt.

Richtig ist, dass wir in einer Erholungsphase nach der kl. Eiszeit leben, wir uns aber allenfalls dem Mittelalter-Optimum annähern)

Moose und Bäume aus dieser Zeit werden gerade von Gletschern frei gegeben, die der Gletscher in der kleinen Eiszeit überfahren hatte.

Zweifelsfrei war es dann bei den Römern und auch vorher wesentlich wärmer, was man aber den Elefanten-Pupsen von Hanibal nicht in den Hintern schieben kann!



Aber genau so richtig ist, dass wir langfristig runter fahren.

http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png

kotzfisch
02.12.2012, 05:41
Es ist der mühe nicht wert, olliver.

Olliver
02.12.2012, 06:33
Es ist der mühe nicht wert, olliver.

Da hast du sicher recht, ich mache mir die Mühe gerne zur eigenen Weiterbildung, und stelle die Erkenntnisse gerne für alle hier zur Verfügung.

Olliver
02.12.2012, 06:54
https://www.youtube.com/watch?v=cmQKqi1BpJc

bernhard44
02.12.2012, 07:59
Das wurde doch auch schon hundertmal erklärt.
Hast du jetzt inzwischen doch gefressen, daß es wärmer wird?
Andernfalls ist es doch vollkommen sinnfrei, dir über die Ursachen der Erwärmung Gedanken zu machen.

Tagsüber ist es in der Regel wärmer als Nachts! Es gibt aber auch Ausnahmen..... nun rate mal, an was das wohl liegt! Nein nicht am CO²........
Die zurückliegenden Erderwärmungsphasen lagen auch nicht am CO² und schon gar nicht am menschgemachten!
Dass der Mensch eine Umweltsau ist steht dabei außer Frage! Wir richten tatsächlich große Schäden an. Aber das Erdklima ist eine andere Nummer.

Ingeborg
02.12.2012, 08:18
wie die Zeit lügt

http://www.eike-klima-energie.eu/

romeo1
02.12.2012, 08:22
Tagsüber ist es in der Regel wärmer als Nachts! Es gibt aber auch Ausnahmen..... nun rate mal, an was das wohl liegt! Nein nicht am CO²........
Die zurückliegenden Erderwärmungsphasen lagen auch nicht am CO² und schon gar nicht am menschgemachten!
Dass der Mensch eine Umweltsau ist steht dabei außer Frage! Wir richten tatsächlich große Schäden an. Aber das Erdklima ist eine andere Nummer.

Das sind nichts anderes als die Rückzugsgefechte der Klimakasper. Es gibt nicht einen einzigen stichhaltigen Beweis für die Theorie vom klimamordenden CO2.

Sprecher
02.12.2012, 11:03
Wir bräuchten mal wieder Winter wie 28/29 oder 39/40.

http://www.wetterzentrale.de/klima/tberlintem.html

Und dann alle Solarpanel und Windmühlen eingefroren, hahaha.

Ganz_unten
02.12.2012, 12:22
Unterhaltsamer Artikel:
http://www.cicero.de/salon/doha-und-der-religioese-klimawahn/52733

Ganz_unten
02.12.2012, 12:30
Klimazertifikate:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=zNaa1zlR6xY

Nikolaus
02.12.2012, 14:18
e) ..... Gelungene Fälschung der ökofaschistischen Alarmisten-Sekte
Peinlich ist jetzt nur, daß die Fälschung fast genau übereinstimmt mit deiner eigenen Grafik.
Sowas sollte einem erfahrenen Klimaskeptiker wie dir nicht passieren!

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2e/Sealevel-rise_1870-2009_de.svg/590px-Sealevel-rise_1870-2009_de.svg.png


http://www.wasserplanet.becsoft.de/CO2-Dateien/mspiegel_2006.gif

Olliver
02.12.2012, 14:48
Peinlich ist jetzt nur, daß die Fälschung fast genau übereinstimmt mit deiner eigenen Grafik.
Sowas sollte einem erfahrenen Klimaskeptiker wie dir nicht passieren!


Tja, eben nur fast!
Es fehlt der Meeresspiegelrückgang, den du auf alarmistischen Weltuntergangsgrafiken wie bei deiner nie findest, und es fehlt die Beschleunigung am Ende, in rot.

2 wichtige, aber entscheidende Unterschiede

Syntrillium
02.12.2012, 14:51
hi,


Unter sorgfältiger Abwägung aller verfügbaren Informationen entschied der Senat von North Carolina im Juni 2012 mit 35 zu 12 Stimmen, dass bei Küstenschutzplanungen zukünftig mit der historisch gut dokumentierten Meeresspiegelanstiegsrate kalkuliert werden muss. Eine Beschleunigung wie sie von der Rahmstorf-Gruppe für die Zukunft postuliert wird, soll nicht eingerechnet werden. (Siehe Berichte auf junkscience, Climatewire, WUWT, John Droz Jr.). NACHTRAG: Das Gesetz wurde Anfang Juli 2012 auch vom Repräsentantenhaus von North Carolina abgesegnet. Nun muss nur noch der Governeur zustimmen.

Die republikanische Politikerin Pat McElraft hatte sich für die beschlossene Regelung eingesetzt und erklärte, dass sie eine zukünftige starke Beschleunigung des Meeresspiegelanstiegs als unrealistisch ansieht und dies lediglich Vermutungen darstellen.

Ihr Kollege Tom Thompson sagte, dass er eine wirtschaftliche Katastrophe in den Küstenorten verhindern müsse, die im Zusammenhang mit Spekulationen über einen beschleunigten Meeresspiegelanstieg drohen würde. Bei einem Anstieg von 1 m würden 2000 Quadratmeilen der Küstenzone geflutet. Unter Annahme dieses Szenarios wäre es für Grundstücks- und Hausbesitzer schwer, ihr Eigentum zu verkaufen, zu finanzieren, zu versichern oder produktiv zu nutzen.

Prof. Robert Dean von der University of Florida in Gainesville sieht bei einigen Ozeanographen einen ideologischen Interessenskonflikt, bei dem es auch um die Sicherung von Forschungsfördergeldern geht, die vor allem bei alarmistischen Resultaten üppig sprudeln.

Währenddessen war Stefan Rahmstorf wieder in North Carolina unterwegs um neuen Torf für seine Forschungsprojekte zu stechen. Entzückt berichtet er in seinem Blog über den heraufziehenden Tropensturm Alberto „obwohl die Tropensturmsaison im Nordatlantik offiziell erst im Juni beginnt.“ Richtig willkommen ist er bei den Lokalpolitikern dort aber vermutlich nicht mehr.


Von Wissenschaft keine Spur, wie üblich bei Rahmsdorf.

mfg

Nikolaus
02.12.2012, 15:27
Tja, eben nur fast!
Es fehlt der Meeresspiegelrückgang, den du auf alarmistischen Weltuntergangsgrafiken wie bei deiner nie findest, und es fehlt die Beschleunigung am Ende, in rot.

2 wichtige, aber entscheidende Unterschiede
Jo. Und die Farbe und der Zeitraum sind unterschiedlich.
Und auf deiner fehlen die Satellitendaten, die übrigens fast exakt die gleiche Steigung aufweisen, wie die blauen rekonstruktionsdaten.

Die Frage war aber, wo hier die Fälschung liegen soll??

Nikolaus
02.12.2012, 15:33
Tja, eben nur fast!
Es fehlt der MeeresspiegelrückgangGuck mal auf die Jahreszahl. Vielleicht dämmert dir dann was.
Der Meeresspiegelrückgang lag nämlich vor Beginn der Industrialisierung. Damals hatte der Mensch noch keine nennenswerten CO²-mengen emittiert.

Olliver
02.12.2012, 15:54
Die Frage war aber, wo hier die Fälschung liegen soll??

Wurde ausführlich beschrieben, wer lesen kann ist schwer im Vorteil!

Nikolaus
02.12.2012, 16:03
Wurde ausführlich beschrieben, wer lesen kann ist schwer im Vorteil!Leider nicht.
Offen ist auch immer noch die Frage, wieso überhaupt eine Fälschung vorliegen soll, wenn die Daten mit deiner eigenen Grafik übereinstimmen.

Olliver
02.12.2012, 16:04
Guck mal auf die Jahreszahl. Vielleicht dämmert dir dann was.
Der Meeresspiegelrückgang lag nämlich vor Beginn der Industrialisierung. Damals hatte der Mensch noch keine nennenswerten CO²-mengen emittiert.

Das hat mit der Industrialisierung überhaupt nichts zu tun, es sind natürliche Erholungsbewegung auf dem Weg langfristig nach unten, der Rückgang begann nämlich schon vor der Emittierung nennenswerter CO2-Mengen.

http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/gletscher_hydrocarbon.png

http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png

Nikolaus
02.12.2012, 17:06
Gletscher? Wieso springst du auf einmal auf die Gletscher?
Jetzt mal keine Ausweichmanöver!
Wir habens gerade vom Meeresspiegel. Und von einer Grafik, die du als gefälscht bezeichnest, ob wohl sie mit deiner eigenen übereinstimmt.
Das ist doch ein gewisser Widerspruch, oder nicht?

BRDDR_geschaedigter
02.12.2012, 17:09
Gletscher? Wieso springst du auf einmal auf die Gletscher?
Jetzt mal keine Ausweichmanöver!
Wir habens gerade vom Meeresspiegel. Und von einer Grafik, die du als gefälscht bezeichnest, ob wohl sie mit deiner eigenen übereinstimmt.
Das ist doch ein gewisser Widerspruch, oder nicht?

Der Meeresspiegel sinkt die letzten Jahre. Deshalb hat auch Al Gore seine Villa direkt am Meer gebaut.

Nikolaus
02.12.2012, 17:16
Der Meeresspiegel sinkt die letzten Jahre.

http://sealevel.colorado.edu/files/2012_rel4/sl_ns_global.png

Olliver
02.12.2012, 17:32
Gletscher? Wieso springst du auf einmal auf die Gletscher?

Gletscher und Meeresspiegel hängen doch auch zusammen,
das solltest du als hauptamtlicher Alarmist wissen.

Nikolaus
02.12.2012, 17:34
Gletscher und Meeresspiegel hängen doch auch zusammen,
das solltest du als hauptamtlicher Alarmist wissen.

Nochmal:
Wir habens gerade vom Meeresspiegel. Und von einer Grafik, die du als gefälscht bezeichnest, ob wohl sie mit deiner eigenen übereinstimmt.
Das ist doch ein gewisser Widerspruch, oder nicht?

Olliver
02.12.2012, 18:00
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Puls_Meeresspiegel_schwaecht_ab/Abb5.MSp.REKLIMn.jpg

Olliver
02.12.2012, 18:05
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Puls_Meeresspiegel_schwaecht_ab/Abb4.MSp%20Puls.b.jpg

Nikolaus
02.12.2012, 18:07
Und nocheinmal. Bis du eine Antwort gibst:

Wir habens gerade vom Meeresspiegel. Und von einer Grafik, die du als gefälscht bezeichnest, ob wohl sie mit deiner eigenen übereinstimmt.
Das ist doch ein gewisser Widerspruch, oder nicht?

Olliver
02.12.2012, 18:10
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2011/07/vermeer-and-rahmstorf-meet-observational-data.jpg?w=619&h=629

Nikolaus
02.12.2012, 18:11
Falls du eine Gedächtnisauffrischung brauchst:

Peinlich ist jetzt nur, daß die Fälschung fast genau übereinstimmt mit deiner eigenen Grafik.
Sowas sollte einem erfahrenen Klimaskeptiker wie dir nicht passieren!

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2e/Sealevel-rise_1870-2009_de.svg/590px-Sealevel-rise_1870-2009_de.svg.png

Syntrillium
02.12.2012, 18:11
hi,

das mit der Beschleunigung ist eh nur ein Rechentrick, kommt vom Pik. Das scinexx den so offensichtlichen Trick eins zu eins übernimmt ist offensichtliche Blindheit.

mfg

Olliver
02.12.2012, 18:12
Und nocheinmal. Bis du eine Antwort gibst:


Es fehlt der Meeresspiegelrückgang, den du auf alarmistischen Weltuntergangsgrafiken wie bei deiner nie findest, und es fehlt die Beschleunigung am Ende, in rot.

2 wichtige, aber entscheidende Unterschiede

Statt der Beschleunigung, die gefälscht wurde ist es sogar eine Sättigung , Verlangsamung, kurzfristig,
http://2.bp.blogspot.com/-zVX9EBEyapM/TsXjBa-Bl_I/AAAAAAAACLU/QojxAVr-NLw/s1600/Topex.jpg


langfristig sowieso:

http://finalfrontier.coltan.ch/wp-content/uploads/sealevel.png

Nikolaus
02.12.2012, 18:18
das mit der Beschleunigung ist eh nur ein Rechentrick, kommt vom Pik. Das scinexx den so offensichtlichen Trick eins zu eins übernimmt ist offensichtliche Blindheit.Ein Trick vom PIK. Aha.

Nikolaus
02.12.2012, 18:19
Statt der Beschleunigung, die gefälscht wurde ist es sogar eine Sättigung Immer noch nicht kapiert? Deine eigene Grafik sieht genauso aus. Hast du eine gefälschte Grafik verwendet?

Olliver
02.12.2012, 18:23
Ein Trick vom PIK. Aha.

Na klar, die lügen, wenn sie ihr Maul aufmachen, denen glaube ich nicht mal mehr die Uhrzeit!

Olliver
02.12.2012, 18:24
Immer noch nicht kapiert? Deine eigene Grafik sieht genauso aus. Hast du eine gefälschte Grafik verwendet?


Aja?
DANN zeig mir mal auf deiner gefälschten Beschleunigunsgrafik den Rückgang vorher?

Nikolaus
02.12.2012, 18:30
Aja?
DANN zeig mir mal auf deiner gefälschten Beschleunigunsgrafik den Rückgang vorher?Auf einer Grafik, die 1870 beginnt, wird dir kein Mensch einen Rückgang zeigen können, der 1840 stattgefunden hat.
Nochmal: Wieso sollte sie gefälscht sein, wenn sie die gleichen Daten enthält, wie deine eigene Grafik??
Deine Blödheit grenzt langsam an Körperverletzung.

Nikolaus
02.12.2012, 18:36
Statt der Beschleunigung, die gefälscht wurde ist es sogar eine Sättigung , Verlangsamung, kurzfristig,
http://2.bp.blogspot.com/-zVX9EBEyapM/TsXjBa-Bl_I/AAAAAAAACLU/QojxAVr-NLw/s1600/Topex.jpgOb du es jemals lernst, aktuelle Original-Daten zu verwenden? Guck mal auf den Kalender.
http://sealevel.colorado.edu/files/2012_rel4/sl_ns_global.png

Syntrillium
02.12.2012, 18:37
Ein Trick vom PIK. Aha.

hi,

ja und leicht durchschaubar 2/3,4*100 = 60% Beschleunigung, wurde auf scinexx veröffentlicht.
Natürlich pünktlich zu doha :haha:
Diese Taschenspieletricks haben sie drauf z.B. der pH-Wert der Ozeane, es wurde gemeldet das die freien Wasserstoff ionen um 30 % zunahmen, erstens nehmen sie seit ein paar milionen Jahre zu (ein natürlicher Zyklus) und ausserdem handelt es sich beim pH-Wert um einen negativ dekadischen logarithmus und 30 Prozent heisst nicht anderes als das der pH-Wert um 0,03 steigt oder fällt. 100% entsprechen 0,1 und 1000% entsprechen einem ganzen pH-Wert.


mfg

Nikolaus
02.12.2012, 18:43
Vergiss mal ganz schnell Erdbeschleunigung und ph-Wert und doha und pipapo.
Der Meerespiegel steigt seit 1850. Und der Anstieg hat sich beschleunigt. Daran gibts nichts zu rütteln.

Putz dir einfach mal die Brille und schau dir selbständig die Daten an.

Syntrillium
02.12.2012, 18:50
hi,

Treffer!

mfg

Ganz_unten
02.12.2012, 18:57
Das hat noch gefehlt:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/erderwaermung-forscher-warnen-vor-5-grad-temperatur-plus-a-870282.html

Syntrillium
02.12.2012, 19:13
hi,

http://tinyurl.com/Klima-holozaen

Der Meeresspiegel begann nach Ende der kleinen Eiszeit zu steigen und zwar in der Übergangsphase zur modernen Warmzeit (vor der Industriellen Revolution), aber diese Warmzeit geht ihrem Ende entgegen.


Ganz_unten: ....
na ja in zwei Jahren sind sie dann bei 7°C :haha:


mfg

Olliver
02.12.2012, 19:38
Auf einer Grafik, die 1870 beginnt, wird dir kein Mensch einen Rückgang zeigen können, der 1840 stattgefunden hat.


Eben, Fälschen durch weglassen der wichtigen Vorgeschichte!


Und eine Beschleunigung einbauen, obwohl Sättigungsverhalten vorliegt

Klima-Banditen, Schwachköppe und NikoLÄUSE!
:D:D:D

Nikolaus
02.12.2012, 20:57
Und eine Beschleunigung einbauen, obwohl Sättigungsverhalten vorliegt "Beschleunigung einbauen"?? Was solln das sein?
Entweder da gibts eine Beschleunigung oder nicht.

Und was zum Teufel soll Sättigung beim Meerespiegel sein? Was hast du da wieder aufgeschnappt?

Nikolaus
02.12.2012, 21:00
Der Meeresspiegel begann nach Ende der kleinen Eiszeit zu steigen und zwar in der Übergangsphase zur modernen Warmzeit (vor der Industriellen Revolution), aber diese Warmzeit geht ihrem Ende entgegen.Irgendwann. Momentan wird es aber wärmer.

Olliver
03.12.2012, 05:26
Momentan wird es aber wärmer.

Das hoffe ich!
:D:D

Olliver
03.12.2012, 05:31
"Beschleunigung einbauen"?? Was solln das sein?

Das ist dein roter Satelliten - Bereich........... gefälscht




Und was zum Teufel soll Sättigung beim Meerespiegel sein? Was hast du da wieder aufgeschnappt?

In der Technik spricht man man bei einer Abflachung einer Kurve von Sättigungsverhalten, der Meeresspiegel hat so ein Verhalten, über Mio Jahre erkennbar, WENN MAN WILL.

Meeresspiegel- Temperatur- Zusammenhang:
Erst mal die Temperatur:
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_6.jpg
Daraus folgt der Meeresspiegel:
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Frey_Hutchen/Huetchen_5.jpg

Wie man erkennen kann folgt aus wesentlich höheren Temperaturen (erkennbar an den roten Temperaturspitzen über dem Lineal) als heute KEIN signifikanter Anstieg.

Also wie immer:
Alarmistischer Bullshit!

Auch schön erkennbar an dem Sättigungsverhalten der Kurve in den letzten tausend Jahren!

http://finalfrontier.coltan.ch/wp-content/uploads/sealevel.png

Olliver
03.12.2012, 06:28
http://www.klimanotizen.de/assets/images/2007.01.31_HolgateSeaLevel.gif

Der Meeresspiegelanstieg hat sich in den letzten Jahrzehnten verlangsamt.
(Quelle: Holgate/CO2 Science)

Sea Level (Global Measurements) -- Summary

http://www.klimanotizen.de/html/meeresspiegel.html

romeo1
03.12.2012, 08:09
Vergiss mal ganz schnell Erdbeschleunigung und ph-Wert und doha und pipapo.
Der Meerespiegel steigt seit 1850. Und der Anstieg hat sich beschleunigt. Daran gibts nichts zu rütteln.

Putz dir einfach mal die Brille und schau dir selbständig die Daten an.

Und zuvor hatten wir eine kleine Abkühlungsphase zu verzeichnen, dann eine Erwärmung und der Meeresspiegel stieg geringfügig an. Das sind natürliche Vorgänge, die nichts mit Deiner Klimahysterie bzw. CO2-Tick zu tun haben.

kotzfisch
03.12.2012, 10:05
Der CO2 Tick ist wirklich eine schlimme Psychose.
Und physikalisch so ein Schwachsinn.

Aber sinnlose Kürvchen posten ist natürlich schicker, als sich dem zu stellen.

MANFREDM
03.12.2012, 12:08
Noch was zum CO²-Tick:


Deutschland rutscht im neuen Klimaschutz-Index um zwei Plätze auf Rang acht ab. Portugal liegt zwei Plätze weiter vorne. Der Grund dafür: Die Wirtschaftskrise ließ die Emissionen zurückgehen.

http://www.welt.de/wissenschaft/article111774784/Daenemark-ist-Weltmeister-beim-Klimaschutz.html

Folgerung: wir brauchen Wirtschaftskrise auch bei uns?

kotzfisch
03.12.2012, 12:09
Es ist nicht zu glauben ManfredM- die Verbohrtheit und Dummheit ist unfasslich.

Olliver
03.12.2012, 14:42
Noch was zum CO²-Tick:



http://www.welt.de/wissenschaft/article111774784/Daenemark-ist-Weltmeister-beim-Klimaschutz.html

Folgerung: wir brauchen Wirtschaftskrise auch bei uns?




Schlusslichter sind erneut Saudi-Arabien.....
.... Katar wurde nicht bewertet. Bei den Emissionen aber schneide der Gastgeber der Klimakonferenz noch schlechter als Saudi-Arabien ab.

Deshalb macht dort der Klima-Schwachsinns-Zirkus seine Konferenz?
Frei nach dem Motto: Wie unterstütze ich islamistische Klima-Taliban?


Bestplatziertes Land ist Dänemark. Deutschland fiel in der Bewertung um zwei Plätze auf Rang acht.

http://static.wiwo.de/media/1/strompreise-gross-gif_476208.gif

Menetekel
03.12.2012, 14:55
http://www.welt.de/politik/deutschland/article111770467/Es-wird-angstgetriebene-Energiepolitik-betrieben.html

Klare Worte zu dem ganzen Schummel auf dieser Welt. Und im Besonderen in Deutschland.

Nikolaus
03.12.2012, 17:15
http://www.klimanotizen.de/assets/images/2007.01.31_HolgateSeaLevel.gif

Der Meeresspiegelanstieg hat sich in den letzten Jahrzehnten verlangsamt.
(Quelle: Holgate/CO2 Science)Soso, er hat sich also auf einmal verlangsamt..
Auf deiner letzten Grafik sah es aber noch ganz anders aus:

http://www.wasserplanet.becsoft.de/CO2-Dateien/mspiegel_2006.gif
Fällt dir was auf, du Skeptiker?
Sei doch mal ein bißchen skeptischer in Bezug auf deine eigenen Quellen. Und poste nicht dauernd hirnlos irgendwas rein, was sich selbst oder sogar deinen eigenen Behauptungen widerspricht.

Wie wärs denn, wenn du beispielsweise mal nachguckst, was für Pegel überhaupt verwendet wurden für deine obere Grafik. Welche angeblich den gesamten Meeresspiegel repräsentieren soll.

Wetten wir, daß nur ein paar wenige Pegel rausgesucht wurden, die ausgerechnet in Gebieten mit besonders niedrigem Anstieg liegen?
Rein zufällig, natürlich.

Olliver
03.12.2012, 17:39
Noch was zum CO²-Tick:



http://www.welt.de/wissenschaft/article111774784/Daenemark-ist-Weltmeister-beim-Klimaschutz.html

Folgerung: wir brauchen Wirtschaftskrise auch bei uns?


copy@paste-Artikel von der Stange:
Kommentare willkommen gegen das Müllstreamen!
http://www.rp-online.de/wissen/klima/daenemark-ist-weltmeister-beim-klimaschutz-1.3092631?commentview=true

Don
03.12.2012, 18:02
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_Oct_2012_v5.5.png

Oktober ist Wetter.

kotzfisch
03.12.2012, 18:51
Average Wert ist Klima .................................................. .......... Politik!
Und völlig willkürlich.

Nikolaus
03.12.2012, 20:11
Und zuvor hatten wir eine kleine Abkühlungsphase zu verzeichnen, dann eine Erwärmung und der Meeresspiegel stieg geringfügig an. Das sind natürliche Vorgänge, die nichts mit Deiner Klimahysterie bzw. CO2-Tick zu tun haben.Natürlich hat das nichts mit Hysterie zu tun. Mit CO² hat es indirekt zu tun: Globale Erwärmung führt nämlich zum Abtauen der Eiskappen und zur Wärmeausdehnung des Meerwassers.

Nikolaus
03.12.2012, 20:12
Oktober ist Wetter.Wetter ist jeden Tag.

willy
03.12.2012, 20:27
Der CO2 Tick ist wirklich eine schlimme Psychose.
Und physikalisch so ein Schwachsinn.

Aber sinnlose Kürvchen posten ist natürlich schicker, als sich dem zu stellen.


Eben ein Interview gelesen, das viele Ungereimtheiten bezüglich der Energiewende und des Klimawandels anspricht. Eigentlich kann man gleich alles zitieren und fett markieren.

Hier der Link:http://www.welt.de/politik/deutschland/article111770467/Es-wird-angstgetriebene-Energiepolitik-betrieben.html

Vahrenholt: Das denken viele. Deswegen ist auch das Zwei-Grad-Ziel vermessen. Weil sich in der Vergangenheit die Temperatur der Erde schon um mehrere Grade nach oben und nach unten und jedes Mal aus natürlichen Gründen verändert hat. Und das wird sie auch in Zukunft tun. Ich bin nach wie vor der festen Überzeugung, dass der Weltklimarat einen großen Irrtum begangen hat. Sein Fehler war, die unstreitige Erwärmung der letzten 30 Jahre allein dem CO2 zugemessen zu haben. Diese Dämonisierung ist zu eindimensional, ja geradezu banal. Schon jetzt sieht man, dass wir seit 15 Jahren ein Plateau haben. Die Temperatur beginnt abzusinken, so wie sie es in der Vergangenheit immer in großen 60-jährigen Zyklen tat. In den nächsten Jahren werden wir auf den Boden der Tatsachen zurückkommen. Alle Prämissen werden sich nicht erfüllen, die man zugrunde gelegt hat für die große Energiewende und die Transformation der Gesellschaft.Vahrenholt: Das denken viele. Deswegen ist auch das Zwei-Grad-Ziel vermessen. Weil sich in der Vergangenheit die Temperatur der Erde schon um mehrere Grade nach oben und nach unten und jedes Mal aus natürlichen Gründen verändert hat. Und das wird sie auch in Zukunft tun. Ich bin nach wie vor der festen Überzeugung, dass der Weltklimarat einen großen Irrtum begangen hat. Sein Fehler war, die unstreitige Erwärmung der letzten 30 Jahre allein dem CO2 zugemessen zu haben. Diese Dämonisierung ist zu eindimensional, ja geradezu banal. Schon jetzt sieht man, dass wir seit 15 Jahren ein Plateau haben. Die Temperatur beginnt abzusinken, so wie sie es in der Vergangenheit immer in großen 60-jährigen Zyklen tat. In den nächsten Jahren werden wir auf den Boden der Tatsachen zurückkommen. Alle Prämissen werden sich nicht erfüllen, die man zugrunde gelegt hat für die große Energiewende und die Transformation der Gesellschaft.

Zur Unsinnigkeit der CO2 Einsprarung:

Vahrenholt: Weil ich den Begründungszusammenhang infrage stelle. Es gibt gute Gründe für erneuerbare Energien. Wenn sie denn ausgerichtet werden auf eine wettbewerbsfähige Energieversorgung, auf weniger Import und langfristig auch über die Endlichkeit der fossilen Ressourcen. Deren weltweiten Peak haben wir aber längst noch nicht erreicht! Wir haben in Deutschland für 100 Jahre Erdgas in unserem Schiefergas. Aber das wird ja nicht einmal untersucht! Weltweit reicht der Kohlevorrat noch 200, 300 Jahre. Amerika ist kurz vor einer neuen Reindustrialisierung aufgrund gesunkener Erdgaspreise, Stichwort Schiefergas. Die Chinesen bauen alle acht Tage ein Kohlkraftwerk und haben mittlerweile eine Pro-Kopf-CO2-Erzeugung, die Frankreich und England überholt hat. Und im nächsten Jahr uns. Wir dürfen nicht glauben, dass wir mit unseren Maßnahmen in irgendeiner Weise überhaupt irgendeinen Einfluss auf das Weltklima haben. Alles das, was wir in Deutschland mit großen, großen Anstrengungen, aber auch Wohlstandsverlusten und Naturbeeinträchtigungen in den nächsten Jahrzehnten tun werden, nämlich die Verminderung von 300 Millionen, 400 Millionen Tonnen CO2, macht China in zwei Monaten wieder wett.

Weitere Unsinnigkeiten:

Vahrenholt: 20 Prozent der agrarisch genutzten Flächen sind mittlerweile für Energiepflanzen reserviert. Das wird noch schlimmer werden, wenn wir dem nicht Einhalt gebieten. Ein Kohle- oder ein Kernkraftwerk mit 1000 Megawatt braucht einen Quadratkilometer Fläche. Windenergie braucht mit dem gleichen Ergebnis 1000 Quadratkilometer, die dreifache Fläche Hamburgs. Das ist also eine flächenverzehrende oder flächenextensive Energieform. Und viele Folgeschäden hat niemand bedacht.

Vahrenholt: Bis jetzt haben wir bei meinem früheren Unternehmen REpower ja immer versucht, die Windräder dort aufzustellen, wo die Natur möglichst wenig beeinträchtigt wird. Nun hat aber die Energiewende zum Programm, Windkraftwerke auch in den Wald zu bringen. Wenn Sie das wollen, dann müssen Sie um das Windkraftwerk etwa 30.000 Quadratmeter freihalten, drei bis vier Hektar. Und alle 500 oder 600 Meter haben Sie ein neues Windkraftwerk, das erschlossen werden muss durch breite, befestigte Straßen. Dann ist der Wald schnell mehr oder weniger hinüber.


Vahrenholt: Wir betreiben eine angstgetriebene Energiepolitik. Und die Angst ist so groß gemacht worden, die Angst vor der Klimakatastrophe, dass wir Deutschen, die wir doch Vorbild sein müssen und die Welt retten, jetzt sogar Weizen importieren, um unsere Biospritquote zu erfüllen. Immer haben wir Weizen exportiert, jetzt nehmen wir ihn anderen weg. Wir legen Windkraftanlagen in den Wald, wir vermaisen ganze Landschaften und nehmen der Natur den Raum. Weil wir gut sein wollen. Doch sind wir in Wahrheit selbstzerstörerisch.

Die Welt: Die Einzigen, die sich freuen, sind die Wildschweine.

Vahrenholt: Das reicht nicht aus, um die Energiewende zu rechtfertigen! Zeit meines Lebens, meines beruflichen Lebens, seit 30 Jahren bin ich mit erneuerbaren Energien beschäftigt. Das war schon als Umweltsenator so, das war bei der Shell so, das war bei REpower so. Ich habe ja schließlich diese großen Offshore-Windkraftanlagen mitentwickelt und in meiner Zeit bei RWE aufgestellt. Doch ich befürchte, dass wir nun auf dem Wege sind, riesige Belastungen für die Menschen, insbesondere die kleinen Leute, zu erzeugen mit den EEG-Umlagekosten, dass wir dabei sind, hochenergieintensive Industrie aus dem Lande zu treiben und, was noch viel wichtiger ist, als Standort für sichere Stromversorgung ausfallen! Das war immer ein Markenzeichen Deutschlands, dass wir mit 99,95 Prozent Versorgung Blackouts nicht kannten. Wenn wir aber in eine Situation kommen, wo ein Blackout eher zur Regel wird und dann am Ende klar wird, dass der Grund für diese ganzen Nachteile, nämlich die Klimaveränderung, obsolet ist. Dann werden sich die Menschen von den Erneuerbaren abwenden. Ich weiß ja, wie schnell eine Energieform in Deutschland im Mülleimer landet. Denke ich an die Kernenergie und Helmut Schmidt, der 1978 in Dortmund sagte: 50 Prozent der Zukunft soll Kernenergie sein, 50 Prozent Kohle. Nun ist beides sozusagen auf dem Müll gelandet.

Die Welt: Auf dem Müllhaufen der Geschichte.

Vahrenholt: Jedenfalls in Deutschland.

Die Welt: Sie sind vom ganz Großen, dem Systemischen, zum Kleinen gekommen: Über Tiere nachzudenken hat etwas Tröstliches.

Vahrenholt: Es kommt für mich zur rechten Zeit. Es ist kein Rückzug. Ich kann jeden Morgen in spaceweather.com reingucken, wie sich die Sonne verändert, und sie tut das genau in die Richtung, die ich prognostiziert habe. Aber es wird noch etwa drei bis fünf Jahre dauern, bis auch der Mainstream sagt: "Oh, wir haben uns leider vertan."

Die Welt: Aber das werden Sie noch erleben.

Vahrenholt: Das hoffe ich. Sie können in dieser wahnsinnigen Anspannung nicht dauernd existieren. Ich war bei der Royal Society, in Oslo an der Universität. Ich bekomme Einladungen aus Wien, Bern, Zürich. Im Ausland will man von meiner Expertise wissen. Aber hier herrscht ein erbitterter Glaubenskrieg. Dem ich aber trotz allem gelassen entgegensehe, weil ich weiß, dass die, die sich hämisch über mich erhoben haben, bald in der Defensive sind. Und deswegen ist es gut, wenn ich in der Zwischenzeit etwas mache, was mir meine innere Gelassenheit sichert.

Die Welt: Sie sammeln sich wieder.

Vahrenholt: Ich sammele mich. Die große Sorge, die ich allerdings habe, ist, dass wir in der Zwischenzeit zu viel zertrümmern. Denn wie gesagt, ich glaube, dass wir spätestens 2020 erkennen, dass das Klimagas CO2 maßlos überschätzt worden ist. Zertrümmert an Industrie, zertrümmert an sozialer Gerechtigkeit. Zertrümmert an Natur.

kotzfisch
03.12.2012, 20:32
Eben ein Interview gelesen, das viele Ungereimtheiten bezüglich der Energiewende und des Klimawandels anspricht. Eigentlich kann man gleich alles zitieren und fett markieren.

Hier der Link:http://www.welt.de/politik/deutschland/article111770467/Es-wird-angstgetriebene-Energiepolitik-betrieben.html


Zur Unsinnigkeit der CO2 Einsprarung:


Weitere Unsinnigkeiten:

Das st eine so schöne Sammlung, die MUSS man in voller Länge zitieren. Danke Dir sehr.

romeo1
03.12.2012, 20:44
Natürlich hat das nichts mit Hysterie zu tun. Mit CO² hat es indirekt zu tun: Globale Erwärmung führt nämlich zum Abtauen der Eiskappen und zur Wärmeausdehnung des Meerwassers.

Richtig. Die globale Erwärmung führt u.a. zu einer Ausdehnung des Meerwassers. Nur hat das nichts mit dem CO2 zu tun, wie ihr Klimaschwindler immer so behauptet. Das sind nämlich ganz natürliche Vorgänge. Im Übrigen macht die globale Erwärmung aber seit einigen Jahren Pause. Nur nicht bei den Klimakaspern beim PIK. Die veröffentlichten jetzt eine neue "Studie" in der behauptet wird, daß die Temperaturen bis zum Ende des 21. Jh. um 5°C steigen werden und uns dann viele schröckliche sachen drohen. Pünktlich zur Klimaschwachsinnskonferenz in Szene gesetzt - ein Schelm wer dabei Arges denkt.

willy
03.12.2012, 20:46
Das st eine so schöne Sammlung, die MUSS man in voller Länge zitieren. Danke Dir sehr.

Allerdings. Besser: Gleich dem Link folgen, ist übersichtlicher.

Wir können nur hoffen, dass die von ihm vorhergesehene Einsicht kommt, bevor uns der ganze Laden energiepolitisch um die Ohren fliegt. "Glaubenskrieg" ist auch so ein von ihm erwähntes zutreffendes Schlagwort, das auf diese ganze Anstaltsdebatte bestens zutrifft.

willy
03.12.2012, 20:48
Richtig. Die globale Erwärmung führt u.a. zu einer Ausdehnung des Meerwassers. Nur hat das nichts mit dem CO2 zu tun, wie ihr Klimaschwindler immer so behauptet. Das sind nämlich ganz natürliche Vorgänge. Im Übrigen macht die globale Erwärmung aber seit einigen Jahren Pause. Nur nicht bei den Klimakaspern beim PIK. Die veröffentlichten jetzt eine neue "Studie" in der behauptet wird, daß die Temperaturen bis zum Ende des 21. Jh. um 5°C steigen werden und uns dann viele schröckliche sachen drohen. Pünktlich zur Klimaschwachsinnskonferenz in Szene gesetzt - ein Schelm wer dabei Arges denkt.

Selbst wenn diese ganzen SPinnereien zutreffen würden, gäbe es nichts, was auch nur den Anstieg des CO2 Ausstoßes verringern würde, also weltweit.

kotzfisch
03.12.2012, 21:27
Außerdem ists kein "Schelm" der etwas anderes denken würde, sondern und viel schlimmer ein Schelln-huber.

Nikolaus
03.12.2012, 21:47
Im Übrigen macht die globale Erwärmung aber seit einigen Jahren Pause.

Hast du Probleme mit den Augen?http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_Oct_2012_v5.5.png

Nikolaus
03.12.2012, 21:51
Selbst wenn diese ganzen SPinnereien zutreffen würden, gäbe es nichts, was auch nur den Anstieg des CO2 Ausstoßes verringern würde, also weltweit.Eine Verringerung des CO²-Ausstoßes würde durchaus auch den Anstieg des CO²-Ausstoß verringern.

willy
03.12.2012, 21:53
Eine Verringerung des CO²-Ausstoßes würde durchaus auch den Anstieg des CO²-Ausstoß verringern.

Bedauerlicherweise nimmt er aber weiter zu, rasend.

willy
03.12.2012, 21:56
Außerdem ists kein "Schelm" der etwas anderes denken würde, sondern und viel schlimmer ein Schelln-huber.

Mir wirds schwindelig, wenn ich mir vorstellte, für was für Kosten diese Mischpoke bereits Verantwortung trägt!

willy
03.12.2012, 21:59
Hast du Probleme mit den Augen?http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_Oct_2012_v5.5.png
Der rote Herr Ex-Umweltsenator formuliert das so:

Schon jetzt sieht man, dass wir seit 15 Jahren ein Plateau haben. Die Temperatur beginnt abzusinken, so wie sie es in der Vergangenheit immer in großen 60-jährigen Zyklen tat. In den nächsten Jahren werden wir auf den Boden der Tatsachen zurückkommen. Alle Prämissen werden sich nicht erfüllen, die man zugrunde gelegt hat für die große Energiewende und die Transformation der Gesellschaft.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article111770467/Es-wird-angstgetriebene-Energiepolitik-betrieben.html

romeo1
03.12.2012, 22:28
Hast du Probleme mit den Augen?http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_Oct_2012_v5.5.png

Nö, aber Du hast ein gewaltiges ideologisches Problem mit Deiner Ersatzreligion.

Nikolaus
03.12.2012, 22:29
Der rote Herr Ex-Umweltsenator formuliert das soJa und??

willy
03.12.2012, 22:31
Ja und??

Entweder lügt er oder du Fachfremdling.

Nikolaus
03.12.2012, 22:40
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_Oct_2012_v5.5.pngÜbrigens ist es sehr aufschlußreich, das Geburtsjahr dieses Schwachsinnsthreads (2008!) mal auf der Kurve zu lokalisieren.

hamburger
03.12.2012, 22:48
Vom Klimaschwindel lebt eine ganze Industrie samt Behörden, Beamten und Verwaltungen.....
Vielleicht lebt auch der Nikolaus davon, dann kann man seinen Kampf um seine Einkommensquelle verstehen.
Vielleicht ängstigt ihn auch die Vorstellung, dass er sich eine produktive Arbeit suchen müsste?
Das Klima kann man nur durch Betrachtung von Jahrtausenden vielleicht verstehen.
Die Erde hat bereits Katastrophen hinter sich, gegen die die heute an die Wand gemalten einfach nur belanglos sind.
Kein Wissentschaftler kann die Entstehungen der Eiszeiten und den anschließenden Wechsel des Klimas erklären. Ihm bleibt lediglich die Feststellung, dass dies so passiert ist.
Die Panikmacher heute leben davon, dass sie Panik machen. Andere Einnahmequellen haben sie nicht.
Es ist immer besser, weniger Schadstoffe zu produzieren, nur muss man das mit dem notwendigen Augenmass machen.

Nikolaus
03.12.2012, 22:50
Entweder lügt er oder du Fachfremdling.Wann soll ich gelogen haben??
Ich hab nur eine Grafik eingestellt. Die stammt sogar von einem Klimaskeptiker.
Ich wette, der hat auch 2008 mit der Veröffentlichung der laufenden Daten begonnen. Und jetzt weiß er nicht, wie er die Sache möglichst unauffälig beenden kann. Peinlichpeinlich.

Olliver
04.12.2012, 04:49
Hast du Probleme mit den Augen?

Wir nicht, aber offensichtlich du?
http://img6.imagebanana.com/img/m86j13ql/figure5newtrend.png
Die langfristige Bewegung ist nach unten, in Richtung kälter!

Hier auch von der Universität Mainz:

http://www.uni-mainz.de/presse/bilder_presse/09_geografie_klima_nordeuropa_klimakurve.jpg

Eine 2.000-jährige Klimarekonstruktion für Nordeuropa anhand von Baumjahrringen hat ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von Wissenschaftlern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) vorgestellt. Die Gruppe um Univ.-Prof. Dr. Jan Esper vom Geographischen Institut der JGU kombinierte die Jahrringdichtemessungen fossiler Kiefernbäume aus dem finnischen Lappland zu einer Zeitreihe, die bis in das Jahr 138 v.Chr. zurückreicht. Dabei haben die Wissenschaftler erstmalig einen langfristigen Abkühlungstrend über die letzten Jahrtausende präzise berechnet. "Wir haben festgestellt, dass die historischen Temperaturen zur Römerzeit und im Mittelalter bis dato als zu kühl eingeschätzt wurden", so Esper. "Diese Befunde sind auch insofern von klimapolitischer Bedeutung, da sie die Beurteilung des aktuellen Klimawandels im Vergleich zu den historischen Warmphasen beeinflussen." Die neue Studie ist in der Zeitschrift Nature Climate Change erschienen.

http://www.uni-mainz.de/presse/bilder_presse/09_geografie_klima_nordeuropa_klimakurve.jpg


http://www.uni-mainz.de/presse/52594.php

http://www.uni-mainz.de/magazin/970_DEU_HTML.php

Olliver
04.12.2012, 05:01
Wetter ist jeden Tag.

Falsch, für Klima-Schwachköppe und Müllstream-TV gilt:

Saukalt oder früher Schnee im Oktober................. Wetter
Sandy oder zufällig mal mild im Dez.......................Klima

:ätsch:

Olliver
04.12.2012, 05:12
Eine Verringerung des CO²-Ausstoßes würde durchaus auch den Anstieg des CO²-Ausstoß verringern.



We observe that CO2 is near its lowest concentration for the past 600 million years. Historically, CO2 concentration has been much higher than it is now. We know there was no runaway heat effect or we would not be here.
http://climatephysics.com/files/2010/10/EarthHistory.jpg
About 450 million years ago the temperature dropped significantly even though the CO2 concentration was about 12 times higher than today.

http://climatephysics.com/?p=80

Offensichtlich hat Nikolaus auch in Bio nicht aufgepasst?!


Zunahme an Kohlenstoffdioxid beschleunigt Pflanzenwachstum

Die quantitativen Ergebnisse der mehrjährigen Experimente waren, dass die Pflanzen auf eine zusätzliche Versorgung mit CO2 mit einem 10-15% Anstieg der Biomasse-Produktion reagierten und gleichzeitig eine um 5-20% reduzierte Wasserabgabe über die Spaltöffnungen stattfand. Die Pflanze nutzt das zur Verfügung stehende Wasser also effizienter, was besonders für trockene Standorte sehr nützlich sein kann.

Olliver
04.12.2012, 05:42
http://media.winnipegfreepress.com/images/QAT108-121_2012_080044_high.jpg
Freibier für alle, für immer und ewig!

Prost!
:appl:

Ganz_unten
04.12.2012, 14:49
Fakten:
http://www.geocraft.com/WVFossils/greenhouse_data.html

Nikolaus
04.12.2012, 18:23
Offensichtlich hat Nikolaus auch in Bio nicht aufgepasst?!Doch hat er. Und daß CO² zur Photosynthese benötigt wird, hast du hier hier schon ein-zweimal erwähnt

Und bevor du jetzt wieder mal mit der Erkenntnis kommst, daß CO² für die Photosynthese benötigt wird.....Jaaa, das stimmt und alle wissen es.

Morgen bekommen wir dann (wieder einmal) die aufsehenerregende Mitteilung, daß CO² zur Photosynthese benötigt wird.

Jede Wette, daß gleich wieder das Dinosaurierbildchen kommt?
Ergänzt durch die sensationelle Erkenntnis, daß Kohlendioxid zur Photosynthese benötigt wird.

Du kannst schon davon ausgehen, daß die Notwendigkeit des C0² für die Photosynthese allgemein bekannt ist.

Olliver
04.12.2012, 18:28
Doch


Zitat Zitat von Nikolaus
Du kannst schon davon ausgehen, daß die Notwendigkeit des C0² für die Photosynthese allgemein bekannt ist.

Warum lamentierst du dann rum ob des minimalen CO2-Gehaltes in der Luft. Historisch gesehen war sie fast nie unter dem heutigen Wert.

Darüber jedoch oft und viel höher, bis zum 20-fachen von heute!
Siehe dein geliebtes Dino-Bildchen OHNE Dinos:

http://climatephysics.com/files/2010/10/EarthHistory.jpg

Nikolaus
04.12.2012, 22:25
Historisch gesehen war sie fast nie unter dem heutigen Wert.Ja und?

Aloisius
04.12.2012, 22:44
Stimmt. Der Klimawandel besteht zu 100% aus Meldungen des Reichspropagandaministeriums. auch die Eurokraten sind nur ganz gewöhnliche Kriminelle, die versuchen, den Völkern Europas mit einer falschen, erlogenen Ideologie ihr Geld zu rauben.

Aloisius
04.12.2012, 22:53
Man muss sich das mal zerkauen. Seit 30 Jahren wird uns vorgebetet, dass die Temperatur auf der Erde um 2 Grad ansteigt. rechnet man das mal hoch, dann ist Deutschland längst ein Wüstenstaat mit 60° Außentemperatur. Komisch, dass das noch keinem aufgefallen ist.

Olliver
05.12.2012, 04:53
Ja und?

Wie "ja und?"

Olliver
05.12.2012, 16:06
Die Meeres-Spiegel-Versteigerung : PIK-Institut bietet jetzt 1 m ... und mehr !
Pünktlich zum neuerlichen Klima-Konferenz-Spektakel in Doha werden an die Medien vom Klima-Institut in Potsdam (PIK) erneut alarmistische Prognosen zum Meeres-Spiegel-Anstieg geliefert. Das steht in krassem Widerspruch zu den Trends sämtlicher Messwerte: Seit ca. 150 Jahren gibt es an den Meeres-Küsten zahlreiche Pegelmessungen, seit 1992 auch Messungen von Satelliten mit Kurzwellenradar-Systemen. Alle zeigen einen auch den neuerlichen Vorhersagen zuwider laufenden Trend: Eine Abschwächung des Meeres-Anstieges! Außerdem: Die angeblich neuen Zahlen+Erkenntnisse sind ein "alter Hut" - sie standen schon im IPCC-Bericht von 2007 !

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/die-meeres-spiegel-versteigerung-pik-institut-bietet-jetzt-1-m-und-mehr/

Olliver
05.12.2012, 18:51
Klimagipfel – Deutschland zückt den Geldbeutel

Die Bundesregierung will mit Zusagen von jährlich 1,8 Milliarden Euro für besonders vom Klimawandel betroffene Länder neuen Schwung in den UN-Klimagipfel in Doha bringen. mehr



http://www.rp-online.de/wissen/klima/klimagipfel-deutschland-zueckt-den-geldbeutel-1.3095829?commentview=true

BEITRÄGE UNSERER LESER



Autor: Olliver | Datum: 05.12.2012 19:48

Nicht Deutschland zückt den Geldbeutel, nein, es ist der dt. Steuerzahler, der dann die CO2-Zertifikate bezahlen muss, die die Industrie geschenkt bekommen hat..........
....... und zu Hause in Deutschland ist kein Geld mehr da, nicht für die Schlaglöcher, die Schulen vergammeln, Schwimmbäder werden zu gemacht, die Neuverschuldung steigt immer noch an, Griechenland und all die anderen Pleitestaaten wollen auch noch Geld, Deutschland ist pleite, Schulden satt! Dank der EEG-Energiewende haben wir auch die höchsten Strompreise.

Mit Vollgas in die Vollpleite!

Trotz 600 Mrd Höchststeuereinnahmen!

Und wozu?
Für eine nicht-bewiesene Klima-Angst, dem Klima geht es prächtig, alles OK,
wo doch weltweit die Temp. zurück gehen, ein Horror-Winter reiht sich an den nächsten.

Toll gemacht, liebe Alarmisten-Panikmacher.

Kommentar lesenswert?

Ingeborg
05.12.2012, 20:50
und immer KÄLTER

http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritualitaet-und-weisheitslehren/andreas-von-r-tyi/klima-eiseskaelte-statt-erderwaermung.html;jsessionid=6E3A981CBD8EE5E42F20 192394272165

Ingeborg
06.12.2012, 08:30
nicht zu fassen , was für Gelder fließen für

KLIMASCHWINDEL-Forscher!

Nichts kann zu blöde sein!

Künstliche Wölkchen aus Meerwasser sollen das Klima retten ....

Aloisius
06.12.2012, 15:30
Von den Klimawandelideologen hätte sogar Goebbels noch was lernen können.

Olliver
06.12.2012, 17:34
Von den Klimawandelideologen hätte sogar Goebbels noch was lernen können.

Damals National-Sozialisten, heute pol-corr ökomarxistische Sozialisten!

Passt!

Olliver
07.12.2012, 14:30
.....eine parlamentarische Staatssekretärin Katherina Reiche, die ihn in Doha vertrat, düpierte derweil die Partner in der Europäische Union und ihren Chef gleich mit. Tage vor dem Gipfelende gestand Reiche schon ein, dass sich die Europäer in Doha vermutlich nicht würden auf das 30-Grad-Ziel einigen können – und gab damit eine wichtige Karte im Verhandlungspoker aus der Hand. EU-Klimakommissarin Connie Hedegaard soll darüber alles andere als erfreut gewesen sein.
http://www.handelsblatt.com/politik/international/verhandlungen-vertagt-altmaier-gibt-in-doha-ein-schlechtes-bild-ab/7491092.html

Wohl zu lange in der 33-Grad-Sonne am Strand vom islamistischen Dohar womöglich nackt gesonnenbadet?
:D

tommy3333
07.12.2012, 16:14
:haha:

Das haben die wahrscheinlich aus dieser Vorlage des Bundestags:

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/117/1711714.pdf

Da drin heißt es auf Seite 4 schon:

"Die Forderung des Eintretens des Bundesministers für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit betreffend Erhöhung auf das 30-Grad-Ziel der Europäischen Union sei ausdrücklich zu unterstützen."

Die meinten das "30%-Ziel" zur Senkung der CO2 Emissionen. Aber diese Trantüten sind in guter Gesellschaft mit jenen, die uns erzählen wieviel GigaByte Strom wie verbrauchen, oder brutto mit netto verwechseln.

Auch wenn ich die taz nicht mag: aber in diesem Artikel finden sich noch mehr solcher Klöpse seitens unserer allwissenden, weitsichtigen und unfehlbaren "Volksvertreter": http://www.taz.de/Kolumne-Weltklimagipfel-Doha/!106970/

Skaramanga
07.12.2012, 20:05
30 Grad ist ok - damit kann ich leben :D

http://www.chez-fred.net/bossa/common/girl_ipa.JPG

Skaramanga
07.12.2012, 20:12
nicht zu fassen , was für Gelder fließen für

KLIMASCHWINDEL-Forscher!

Nichts kann zu blöde sein!

Künstliche Wölkchen aus Meerwasser sollen das Klima retten ....

Wolken sind aus Meerwasser. Alle. Weltweit.

http://farm4.static.flickr.com/3442/3713912914_69a2bd3e1d.jpg

Wolf Fenrir
07.12.2012, 20:21
Ich fress Bohnen , Zwiebeln und was weis ich alles was Abgase in meinem Darm produziert , furze wie ein Weltmeister !!!

Und ??? scheiße !!! nichts genutzt , komm morgends aus dem Haus ( Höhle ) Schnee ...

Wo ist der Klimawandel ??? Wo ist die Wärme ???

Skaramanga
07.12.2012, 20:43
Ich fress Bohnen , Zwiebeln und was weis ich alles was Abgase in meinem Darm produziert , furze wie ein Weltmeister !!!

Und ??? scheiße !!! nichts genutzt , komm morgends aus dem Haus ( Höhle ) Schnee ...

Wo ist der Klimawandel ??? Wo ist die Wärme ???

Im Arsch.

http://cdn.ebaumsworld.com/mediaFiles/picture/1013582/80937009.jpg

Wolf Fenrir
07.12.2012, 20:45
im arsch.

http://cdn.ebaumsworld.com/mediafiles/picture/1013582/80937009.jpg:d:d

Olliver
08.12.2012, 04:01
Wolken sind aus Meerwasser. Alle. Weltweit.


Fast alle!:)
http://www.hydrogeographie.de/wasserkreislauf_dkrz.gif


Bill Gates’ künstliche Wolken sollen den Klimawandel stoppen (http://www.gizmodo.de/2010/05/12/bill-gates-kunstliche-wolken-sollen-den-klimawandel-stoppen.html)
Von Tim Kaufmann
http://www.gizmodo.de/wp-content/uploads/2010/05/500x_gates-clouds-300x210.jpg
Statt sein Geld mit ein paar jugendlichen Geliebten durchzubringen, steckt Bill Gates seine Rente in Maschinen, die Meerwasser in künstliche Wolken verwandeln und so den Klimawandel aufhalten sollen.

Satte 300.000 US-Dollar investiert Gates in das Silver Lining genannte Projekt. Jedes Gefährt soll rund eine Tonne Meerwasser pro Sekunde ansaugen, zerstäuben und in einer Höhe von einem Kilometer ausstoßen – hoch genug um die Wolkendichte zu erhöhen.

Gestartet ist Silver Lining mit zehn Schiffen, die eine Fläche von 10.000 Quadratkilometern abdecken. Sollte sich dieser Versuch als erfolgreich erweisen, wird Silver Lining noch ein paar mehr Milliardäre an Bord holen müssen. Denn um den Klimawandel wirklich aufzuhalten kalkuliert man mit 1.900 Schiffen und einer Investition von sieben Milliarden Dollar.


Das Problem dabei ist, dass sieben Milliarden Dollar für diese Geld-Fuzzis nicht mal ein Trinkgeld ist. Es sind 3 Peanuts, höchstens!
:D:D

Olliver
08.12.2012, 04:10
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/01-winter-reporter-bmw-29887297_mbqf-1354899543-27573926/2,c=0,h=554.bild.jpeg

Immer weniger glauben an die Klima-Erwärmung, hier einer der letzten Moaikaner!

Skaramanga
08.12.2012, 07:54
Jetzt dürfte Nordeuropa so ziemlich flächendeckend weiß sein, oder?

Herr Latif kriegt davon vermutlich nichts mit, in Doha. Die haben dort schon 2 Tage überzogen, so sehr gefällt es ihnen dort im Warmen.

Skaramanga
08.12.2012, 08:02
Fast alle!:)
http://www.hydrogeographie.de/wasserkreislauf_dkrz.gif

Das Problem dabei ist, dass sieben Milliarden Dollar für diese Geld-Fuzzis nicht mal ein Trinkgeld ist. Es sind 3 Peanuts, höchstens!
:D:D

Ein anderes Problem ist dass die Verdampfung nur dort Sinn macht, wo es seitens der Natur keine Wolkenbildung gibt. Das ist über den Wüsten der Fall. Über den tropischen Meeren dagegen sieht es die meiste Zeit des Jahres so aus:

32310 http://www.wetteronline.de/wotexte/redaktion/lexikon/image/aequatorial.jpg

Bill Gate's "Verdampfer" sind dort schlicht überflüssig. Er sollte sich was für die Wüsten ausdenken. Aber das ist natürlich nicht so schick wie das rumschippern in Karibik und Südsee.

Ingeborg
08.12.2012, 08:20
Wolken sind aus Meerwasser. Alle. Weltweit.
G]

Klar, aus verdampftem Meerwasser usw ...

die wollen aber Meerwasser verdüsen und zusammen mit Böllern nach oben schießen :D

Und haben das vor Kapstadt schon gemacht, die Wildsäue.

Ingeborg
08.12.2012, 08:20
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/01-winter-reporter-bmw-29887297_mbqf-1354899543-27573926/2,c=0,h=554.bild.jpeg

Immer weniger glauben an die Klima-Erwärmung, hier einer der letzten Moaikaner!

:haha:

Ingeborg
08.12.2012, 08:21
Fast alle!:)


Das Problem dabei ist, dass sieben Milliarden Dollar für diese Geld-Fuzzis nicht mal ein Trinkgeld ist. Es sind 3 Peanuts, höchstens!
:D:D


genau die Spinner meinte ich!

Olliver
08.12.2012, 08:31
Jetzt dürfte Nordeuropa so ziemlich flächendeckend weiß sein, oder?

Herr Latif kriegt davon vermutlich nichts mit, in Doha. Die haben dort schon 2 Tage überzogen, so sehr gefällt es ihnen dort im Warmen.

Die nächste UN-Alarmisten-Church-Klimakonferenz soll vom 11. bis 22. November 2013 in Warschau stattfinden.

2-3 Wochen vorgezogen, das reicht nicht!
Sehr wahrscheinlich dann im Schneegestöber!
Fröhliches Bibbern, und hoffentlich fällt die kohlenstoffbasierte Heizung aus!
:D:D:D

Olliver
08.12.2012, 10:00
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/12/do-ha-ha1.jpg?w=640

Olliver
08.12.2012, 10:05
http://digipaper.rheinpfalz.de/digiPaper/servlet/pictureservlet.jpg?picture=53994881&contenttype=jpg

Neu
08.12.2012, 10:35
Der Meeresspiegel sinkt die letzten Jahre. Deshalb hat auch Al Gore seine Villa direkt am Meer gebaut. Der Meeresspiegel schwankt beständig. In Kiel ist er seit etwa 110 Jahren um einen Zentimeter gestiegen, dort gibts Langzeitmessungen von der Uni Kiel. Dann habe ich mal eine Veröffentlichung der Uni Kiel zu Meereshöhen gelesen. Treffen Meeresströmungen aufs Festland, so steigt der Meeresspiegel dort bis zu 60 Zentimeter. Luftdruckschwankungen und unregelmässige Erdanziehungskräfte tun ein übriges, um Dellen / Berge in den Meeren zu erzeugen, und neu gebildete Inseln versinken ganz einfach , einmal, weil sich die Erdmasse die nächsten paarhunderttausend Jahre stark verdichtet, und dann auch durch Erosion. In sofern sind sämtliche Meereshöhen Variable, weil sich auch die Landmassen bewegen. In Arabien wohl nicht mehr; das höchste Gebäuse der Welt dort soll die Lobby 1 Meter über Meeresspiegel haben; komisch, die haben keine Angst vor steigenden Meeresspiegeln und glauben dem Märchen von abschmelzenden Polkappen bez.w. steigenden Meeren nicht; zumal der Südpol ja an Eisdicke zunimmt. Der Nordpol hat da ein ganz anderes Problem; da gibts rund un den Nordpol etwa 18 Haarp - Anlagen, die es um den Nordpol herum stärker regnen lässt; da fehlen einfach die Wolken, um es genügend auf den Nordpol schneien zu lassen; das abschmelzende Eis wird einfach nicht ersetzt.

kotzfisch
08.12.2012, 11:04
Deine Haarp Anlagen sind Unsinn. Das ist schlicht ergreifend: Quark mit und ohne Soße.

Klopperhorst
08.12.2012, 11:07
Der Meeresspiegel schwankt beständig. In Kiel ist er seit etwa 110 Jahren um einen Zentimeter gestiegen, dort gibts Langzeitmessungen von der Uni Kiel. Dann habe ich mal eine Veröffentlichung der Uni Kiel zu Meereshöhen gelesen. Treffen Meeresströmungen aufs Festland, so steigt der Meeresspiegel dort bis zu 60 Zentimeter. Luftdruckschwankungen und unregelmässige Erdanziehungskräfte tun ein übriges...

Der Hauptgrund ist ja wohl die Plattentektonik, wenn man bedenkt, dass sich Landmassen verschieben, absenken, anheben.

---

Neu
08.12.2012, 11:10
Deine Haarp Anlagen sind Unsinn. Das ist schlicht ergreifend: Quark mit und ohne Soße. Schonmal die künstlichen Wolken über Dubai gesehen? Eine Schweizer Firma baut diese Regenmaschinen. Kann man einfach bestellen. http://www.hallodubai.com/regen-auf-knopfdruck-haarp-technologie-in-den-emiraten/ Und dann gibts die Liste von Haarp - Anlagen. Soll ich sie auflisten?

kotzfisch
08.12.2012, 11:15
Schonmal die künstlichen Wolken über Dubai gesehen? Eine Schweizer Firma baut diese Regenmaschinen. Kann man einfach bestellen. http://www.hallodubai.com/regen-auf-knopfdruck-haarp-technologie-in-den-emiraten/ Und dann gibts die Liste von Haarp - Anlagen. Soll ich sie auflisten?

Selten so einen Schwachsinn gelesen- und zu allem Überfluss ist Deine verlinkte Seite eine Virusschleuder.
Halte Dich ja zurück.(Javascript Obsfucation 15XX).

Deine Liste kannst Du Dir sonstwohin stecken und Haarp-ähnliche Anlagen gibt's sogar am Bodensee, sie dienen nicht dem Regenmachen, Du Analphabet.

Verlinkt der Mistkerl hier eine Virusquelle, ich glaube es nicht.

Olliver
08.12.2012, 11:22
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2012/12/do-ha-ha1.jpg?w=640

http://digitaldiatribes.files.wordpress.com/2012/05/2012-03-180-hc-raw.png

Neu
08.12.2012, 11:27
Selten so einen Schwachsinn gelesen Halte Dich ja zurück. Deine Liste kannst Du Dir sonstwohin stecken und Haarp-ähnliche Anlagen gibt's sogar am Bodensee, sie dienen nicht dem Regenmachen, Du Analphabet. Mistkerl Tolle Ausdrucksweise, wo lernt man das? Das habe ich nicht drauf. Über Haarp - Technologie kennst du dich sehr gut aus. Mit dieser Firma hast du dich wohl schon beschäftigt: http://www.meteo-systems.com/

Olliver
08.12.2012, 11:27
Der Hauptgrund ist ja wohl die Plattentektonik, wenn man bedenkt, dass sich Landmassen verschieben, absenken, anheben.

---

Zusätzlich führen Flüsse und Erosionen an der Küstenlinie zu Sedimentationen.


Diese Einträge erhöhen auch den Meeresspiegel, wenn auch nur wenig.


Einfaches Modell:
Wirf Claudia Roth oder wahlweise Altmaier in den heimischen Swimmingpool, zack, Überschwemmung!
:ätsch::ätsch:

kotzfisch
08.12.2012, 11:33
Tolle Ausdrucksweise, wo lernt man das? Das habe ich nicht drauf. Über Haarp - Technologie kennst du dich sehr gut aus. Mit dieser Firma hast du dich wohl schon beschäftigt: http://www.meteo-systems.com/

Du stellst hier eine Virusschleuder als Link ein und reklamierst Freundlichkeit? Fang nochmal an, Kleiner!

Olliver
08.12.2012, 11:41
Schneefälle behindern Flugverkehr
Bundespräsident Gauck sitzt in Zagreb fest

Bundespräsident Joachim Gauck wird verspätet von seiner Reise nach Rom und Kroatien zurückkehren. Wegen starken Schneefalls und stürmischer Böen........

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/bundespraesident/bundespraesident-gauck-sitzt-in-zagreb-fest-1.3099650?commentview=true


Autor: Olliver | Datum: 08.12.2012 12:39

Tolle Klimaerwärmung, Schnee und Eis in KROATIEN!
Wer dieses Märchen der Church-of-global-Warming-Sekte noch glaubt?

Ich schon lange nicht mehr!

Kommentar lesenswert?

Neu
08.12.2012, 11:42
Du stellst hier eine Virusschleuder als Link ein und reklamierst Freundlichkeit? Fang nochmal an, Kleiner! Eine Behauptung. Viren interessieren mich nicht; mein Rechner ist immun; ich bemerke sie garnicht, und weiss auch niemals, wo welche sind. Wenn man ins Internet geht, wimmelt es vor Viren; viele sind bekannt, und einige unbekannt; damit muss man leben - oder nichts aufmachen. So what? Aber darum gehts garnicht. Es geht um eine Audrucksweise, die mir fremd ist. Wenn wir zu meiner zurückkehren wollen, können wir weitermachen; dazu gehörte allerdings, dass du deine Ausdrucksweise änderst.

kotzfisch
08.12.2012, 11:45
Eine Behauptung. Viren interessieren mich nicht; mein Rechner ist immun; ich bemerke sie garnicht, und weiss auch niemals, wo welche sind. Wenn man ins Internet geht, wimmelt es vor Viren; viele sind bekannt, und einige unbekannt; damit muss man leben - oder nichts aufmachen. So what? Aber darum gehts garnicht. Es geht um eine Audrucksweise, die mir fremd ist. Wenn wir zu meiner zurückkehren wollen, können wir weitermachen; dazu gehörte allerdings, dass du deine Ausdrucksweise änderst.

Ich gedenke nicht, Zeit an einen VT Spinner zu verschwenden, der in Haarp etwas hineininterpretiert, was damit nichts zu tun hat.
Spinn weiter. Und wenn Du so empfindlich bist, dann bleib halt weg. Nicht mein Problem.

kotzfisch
08.12.2012, 11:46
Dass Du so "immun", vulgo merkbefreit bist, dass Du Viren nicht bemerkst, glaube ich sofort. Hahahaha.

Neu
08.12.2012, 11:59
Dass Du so "immun", vulgo merkbefreit bist, dass Du Viren nicht bemerkst, glaube ich sofort. Hahahaha. Mein Betriebssystem wird eben sehr oft gelöscht und wieder hinkopiert, ich habe noch nichtmal einen Virenscanner mehr - lohnt sich nicht. Der Sygate Firewall sagt mir, wann unliebsame Sachen passieren; ist eh alles gesperrt, was nicht sein darf. Die Sperrliste ist ellenlang. Ich habe etwa seit MS Dos 5.0 meine eigenen Rechner; damals kam "Windows" raus, und wenn man sich Viren einfing, musste man oft lange damit leben, weil die Virenscanner erst geschrieben wurden, nachdem die Viren raus waren; und nicht für alles wurden Scanner geschrieben. Abgesehen davon, dass Microsoft und Konsorten selbst ein Virus ist. Das hat sich nicht geändert. Aber das war kein Grund, sich eine ungepflegte Ausdrucksweise zuzulegen. Wenn wir uns auf meine Ausdrucksweise einigen können, können wir bei Haarp weitermachen.

kotzfisch
08.12.2012, 12:06
Kein Interesse an HAARP Diskussionen- lies deren offizielle Website und dann wirst Du feststellen, dass es nichts mit Deinem
Wetter zu tun hat.

Neu
08.12.2012, 12:16
Kein Interesse an HAARP Diskussionen- lies deren offizielle Website und dann wirst Du feststellen, dass es nichts mit Deinem Wetter zu tun hat. Na also, geht doch. --- Es gibt etwa 20 grosse, bekannte Haarp - Anlagen auf der nördlichen Halbkugel der Erde und eine bekannte auf der südlichen Halbkugel (Südamerika). Das sind Kurzwellensender, die ihre Ionen sehr flach abstrahlen. Ionen führen bekanntermassen zur Wolkenbildung, wenn die Luftfeuchte unter 100% Sättigung liegt; die allermeisten Ionen emittiert die Sonne, die dadurch gewaltige Wolkenbildung verursacht. Etwa 70% der Erdoberfläche ist bewölkt. Durch die zusätzlichen Kurzwellensender wird dieser Effekt örtlich verstärkt. Dadurch kommt es dort zu verstärktem Regen - der woanders dann fehlt. Durchfliegt die Erde ein starkes Ionenfeld, gibts 100% Bewölkung - eine Eiszeit. Das kommt aber nur 2 Mal auf der Umlaufbahn im Weltall vor, die nächsten paartausend Jahre jedenfalls nicht.

kotzfisch
08.12.2012, 12:20
Überschätzt- zu schwach.
Was Du mit den Ionenfelder meinst, spielt auf die Veizer/Shaviv Theorie an, schon klar.
Umlaufbahn und so weiter.