PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 [60] 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113

kotzfisch
13.01.2013, 00:01
Wenn keine sinnvollen Beiträge mehr kommen, gehe ich davon aus, daß die Ursachen des CO²-Anstiegs endlich verstanden sind.

Die Ursachen des CO2 Anstieges liegen im Dunklen.
Niemand weiß es.
Genauso wie man nur natürliche Quellen vermuten kann, als das CO2 vor vielen Jahren enorm stieg.
Deine apodiktische Art, Diskussionen für beendet zu erklären, steht Dir nicht zu.Ende.

Olliver
13.01.2013, 07:10
Der Anstieg beträgt 15Gt, die Emissionen betragen 30 Gt. Also ein ein ziemlich großer "Bestandteil" des Anstiegs, würd ich sagen.

Freue dich doch.
Haben die Pflanzen auch was von deinem Mopped!
Sie wachsen besser.

Olliver
13.01.2013, 07:17
Wenn keine sinnvollen Beiträge mehr kommen, gehe ich davon aus, daß die Ursachen des CO²-Anstiegs endlich verstanden sind.

Dann versuche wenigstens noch EIN mal die chemische Formel von CO2 richtiger zu schreiben.
Die 2 gehört TIEF gestellt, nicht hoch.

Andere und ich schreiben es weder hoch noch tief, aber wenigstens nicht EXTRA-GEÄNDERT-UND-DANN-noch-FALSCH!

Selbst als hartzender Schulabbrecher könnte man das wissen!
:ätsch:

kotzfisch
13.01.2013, 10:32
Laß doch Olly: er meint ja auch, die CO2 Bilanz sei hinreichend erklärt mit 15GT, die in Senken verschwinden.

Olliver
13.01.2013, 10:41
Laß doch Olly: er meint ja auch, die CO2 Bilanz sei hinreichend erklärt mit 15GT, die in Senken verschwinden.

Hast recht, Reisende soll man nicht aufhalten, hoffentlich hat er ein wenig lernen können, dass zB CO2 ein lebenswichtiges Gas ist was die Erde begrünt.......

:D

kotzfisch
13.01.2013, 10:53
Ja hoffentlich verreist er.
Dahin, wo der Pfeffer wächst, da ists schön warm.

Don
13.01.2013, 12:09
Laß doch Olly: er meint ja auch, die CO2 Bilanz sei hinreichend erklärt mit 15GT, die in Senken verschwinden.

Und 15 Gigatonnen Rest hört sich ja auch richtig viel an. Wie Gigabyte.

Olliver
13.01.2013, 12:49
Und 15 Gigatonnen Rest hört sich ja auch richtig viel an. Wie Gigabyte.

Bei einem fossilen Verbrauch von 6-komma-irgendwas GT klingt doch 15 Gigatonnen richtig gut, dank des Massenzuwachses durch Sauerstoff bläst es sich dramatisierend politisch - korrekt auf! /ironie *OFF*

Skaramanga
13.01.2013, 14:44
Und 15 Gigatonnen Rest hört sich ja auch richtig viel an. Wie Gigabyte.

Das ist weniger als ein Furz. Das Atmosphärengewicht ist ohnehin äußerst schwierig zu berechnen da Parameter wie Höhe über NN, Luftdruck, Temperatur, Wassergehalt usw. einbezogen werden müssen.

Aber vorsichtigen Berechnungen zufolge beträgt die Gesamtmasse der Erdatmosphäre 5,14 Billiarden Tonnen. Das sind umgerechnet auf Gigatonnen ... oh je, wo ist mein wissenschaftlicher Taschenrechner ... ah ja, ok ... also: 51.400.000.000 (51 Milliarden 400 Millionen) Gigatonnen. Davon 15 ab ... das ist natürlich hammermäßig viel, wow.

Und das CO2 als solches, nur noch mal zur Erinnerung, ist ein Spurengas. Es heißt so weil es nur in geringen Spuren in der Atmosphäre überhaupt vorkommt.

Olliver
13.01.2013, 15:19
Das ist weniger als ein Furz. Das Atmosphärengewicht ist ohnehin äußerst schwierig zu berechnen da Parameter wie Höhe über NN, Luftdruck, Temperatur, Wassergehalt usw. einbezogen werden müssen.
.Berechnungen zufolge beträgt die Gesamtmasse der Erdatmosphäre 5,14 Billiarden Tonnen. Das sind umgerechnet auf Gigatonnen ... oh je, wo ist mein wissenschaftlicher Taschenrechner ... ah ja, ok ... also: 51.400.000.000 (51 Milliarden 400 Millionen) Gigatonnen. Davon 15 ab ... das ist natürlich hammermäßig viel, wow.

Und das CO2 als solches, nur noch mal zur Erinnerung, ist ein Spurengas. Es heißt so weil es nur in geringen Spuren in der Atmosphäre überhaupt vorkommt.

http://4.bp.blogspot.com/-Y6pJmfGTwM8/TiIEzLWIESI/AAAAAAAACU8/Xbb8uU4kcGE/s1600/Tabelle1.jpg
http://wincontact32naturwunder.blogspot.de/2011/07/essay-schlittern-wir-in-ein-neues.html




Aber vorsichtigen Kohlenstoff kommt auf der Erde in vielfältiger Form, meist als Bestandteil chemischer Verbindungen, vor. In der Atmosphäre als Kohlendioxid, in den Weltmeeren gelöst als Kohlensäure (und deren Salze), in fester Form in Karbonatgesteinen und in der Biosphäre als ein wichtiger Baustein lebender Materie. Damit sind auch gleich die wichtigsten Reservoire genannt: Atmosphäre, Hydrosphäre, Lithosphäre und Biosphäre. Diese Speicher enthalten insgesamt ~75 Millionen Gigatonnen (Gt) Kohlenstoff, die sich in etwa folgendermaßen auf die genannten Reservoire aufteilen:
Die Werte in der Tabelle sind geschätzt und können etwas von Autor zu Autor differieren (also nicht wundern beim Nachrecherchieren)


Und nicht zu vergessen, die Erdkruste, die Weltmeere und die BIOSphäre etc. als CO2-Speicher

kotzfisch
13.01.2013, 15:43
Ja es ist lächerlich- der uninformierten Öffentlickeit werden "riesige Mengen" vorgegauckelt, um an deren Geld zu kommen.

Poison
13.01.2013, 15:47
Und nicht zu vergessen, die Weltmeere als CO2-Speicher

Wat?

Co2 ist wasserlöslich, also nix mit co2 Speicher. Ich presse das Zeug aus einer fetten Stahlflasche in einer Flasche Wasser (Sprudelino). Steht die verschlossene Sprudelflasche länger rumm, ist das CO2 futsch.

Also, erzähle keine Märchen.

Liberalist
13.01.2013, 15:51
Wat?

Co2 ist wasserlöslich, also nix mit co2 Speicher. Ich presse das Zeug aus einer fetten Stahlflasche in einer Flasche Wasser (Sprudelino). Steht die verschlossene Sprudelflasche länger rumm, ist das CO2 futsch.

Also, erzähle keine Märchen.

http://www.zeit.de/wissen/2009-11/meere-klimawandel

Ganz_unten
13.01.2013, 15:51
empirical observations on all time scales
point to celestial phenomena as the principal driver of climate

http://sciencebits.com/files/articles/GACV32No1Veizer.pdf

Ganz_unten
13.01.2013, 15:54
Wat?

Co2 ist wasserlöslich, also nix mit co2 Speicher. Ich presse das Zeug aus einer fetten Stahlflasche in einer Flasche Wasser (Sprudelino). Steht die verschlossene Sprudelflasche länger rumm, ist das CO2 futsch.

Also, erzähle keine Märchen.

Manche Märchen sind abhängig von Druck und Temperatur!

Poison
13.01.2013, 15:57
http://www.zeit.de/wissen/2009-11/meere-klimawandel

Ihr glaubt echt jeden Scheiß!

Olliver
13.01.2013, 15:59
Wat?

Co2 ist wasserlöslich, also nix mit co2 Speicher. Ich presse das Zeug aus einer fetten Stahlflasche in einer Flasche Wasser (Sprudelino). Steht die verschlossene Sprudelflasche länger rumm, ist das CO2 futsch.


Stimmt, und wenn es wärmer wird gast das CO2 aus, stimmt.

Deshalb ist CO2 ja ein Temperatur-FOLGER und kein Treiber.
Logo

Aber die zZ gespeicherten knapp 40 000 GT im Wasser ist ja auch schon mal was.

http://4.bp.blogspot.com/-Y6pJmfGTwM8/TiIEzLWIESI/AAAAAAAACU8/Xbb8uU4kcGE/s1600/Tabelle1.jpg
http://wincontact32naturwunder.blogspot.de/2011/07/essay-schlittern-wir-in-ein-neues.html

Poison
13.01.2013, 16:03
Manche Märchen sind abhängig von Druck und Temperatur!

Druck ist gut.Du kannst das Zeug ja kaufen. Es ist im Handel in einer dicken,fetten,schweren Stahflasche zu haben.
Da drinn,unter druck,kann man das Zeug speichern. Warum wohl?

Also benutzt endlich mal euer Hirn.

Liberalist
13.01.2013, 16:07
Ihr glaubt echt jeden Scheiß!

Dann red mal mit nem Chemiker oder Biologen, im wasser befinden sich Algen und was speichern Pflanzen?

Olliver
13.01.2013, 16:10
Diese Speicher enthalten insgesamt ~75 Millionen Gigatonnen (Gt) Kohlenstoff

30 vom pöööööhsen Menschen du! /75 Mio............=0,0004% wenn ich mich richtig verrechnet habe!
;-)

Olliver
13.01.2013, 16:11
Diese Speicher enthalten insgesamt ~75 Millionen Gigatonnen (Gt) Kohlenstoff

30 vom pöööööhsen Menschen du! /75 Mio............=0,0004% wenn ich mich richtig verrechnet habe!
;-)

Poison
13.01.2013, 16:52
Dann red mal mit nem Chemiker oder Biologen, im wasser befinden sich Algen und was speichern Pflanzen?

Ich habe 3,5 Jahre Chemieuntericht genossen.:kotz:

Ich habe jemand gefunden der zum Teil meine Gedanken darüber
teilt und nachweist.

Lest das mal.

http://www.cts-systems.de/fehler/

Hydrant
13.01.2013, 17:16
Ich habe 3,5 Jahre Chemieuntericht genossen.:kotz:

Ich habe jemand gefunden der zum Teil meine Gedanken darüber
teilt und nachweist.

Lest das mal.

http://www.cts-systems.de/fehler/

Hast Du es selbst schon gelesen?

Da steht z. B.
Kommentar des Betreibers dieser Internetseite

[...] CO2 ist kein Klimakiller, warum dann der enorme finazielle Aufwand zur Bekämpfung?
Mit solch einer Aussage werden einige Wirtschaftsgrössen gar nicht einverstanden sein, da sich doch bis dato so gute Geschäfte damit machen lassen. [...]


Kommentar eines Besuchers dieser Internetseite



CO2 ist kein Treibhausgas [...]

Don
13.01.2013, 17:43
Wat?

Co2 ist wasserlöslich, also nix mit co2 Speicher. Ich presse das Zeug aus einer fetten Stahlflasche in einer Flasche Wasser (Sprudelino). Steht die verschlossene Sprudelflasche länger rumm, ist das CO2 futsch.

Also, erzähle keine Märchen.

Oh Herr,was haben wir dir nur angetan daß du uns derart strafst.....

Don
13.01.2013, 17:44
Ich habe 3,5 Jahre Chemieuntericht genossen.:kotz:



Offensichtich vertane Zeit.

Olliver
13.01.2013, 17:59
Offensichtich vertane Zeit.

:haha:

kotzfisch
13.01.2013, 18:03
Wat?

Co2 ist wasserlöslich, also nix mit co2 Speicher. Ich presse das Zeug aus einer fetten Stahlflasche in einer Flasche Wasser (Sprudelino). Steht die verschlossene Sprudelflasche länger rumm, ist das CO2 futsch.

Also, erzähle keine Märchen.

Entschuldige, Du kleiner Giftzwerg- Du solltest Dich völlig raushalten, Du hast überhaupt keine Ahnung.

kotzfisch
13.01.2013, 18:04
Ich habe 3,5 Jahre Chemieuntericht genossen.:kotz:

http://www.cts-systems.de/fehler/

3,5 Jahre völlig verschwendet.Schade.Oh Herr, wirf Hirn vom Himmel.
Irgendwie sind solche Freds ein Idiotenmagnet- so oder so.

Poison
13.01.2013, 18:56
Entschuldige, Du kleiner Giftzwerg- Du solltest Dich völlig raushalten, Du hast überhaupt keine Ahnung.


Hi hi hi...Kotzfisch und Don.

Natürlich,
ihr Vollhonks, habt das Co2 erfunden.

Ihr habt alle Aussagen der CO2 Forschung überprüft.
(Pflanzen brauchen CO2, usw.) das, was ihr alles wisst, wurde von Wissenschaftlern euch vorgeführt und bewiesen. Die Gt Co2 im Meer wurden von euch nachgewogen.
Kerl ... Ich hab schon mal geschrieben, dass ihr die Fresse halten solltet und euer Hirn mal benutzt.

D.verblödet und ihr seid ein Beispiel.

Reilinger
13.01.2013, 19:03
Hi hi hi...Kotzfisch und Don.

Natürlich,
ihr Vollhonks, habt das Co2 erfunden.

Ihr habt alle Aussagen der CO2 Forschung überprüft.
(Pflanzen brauchen CO2, usw.) das, was ihr alles wisst, wurde von Wissenschaftlern euch vorgeführt und bewiesen. Die Gt Co2 im Meer wurden von euch nachgewogen.
Kerl ... Ich hab schon mal geschrieben, dass ihr die Fresse halten solltet und euer Hirn mal benutzt.

D.verblödet und ihr seid ein Beispiel.

Ich für meinen Teil habe eine Facharbeit mit umfassenden Versuchsreihen zur Photosynthese von Landpflanzen sowie der CO2-Assimilation und Dissimilation geschrieben. Im Vergleich unter anderem C3- und C4-Pflanzen und die Auswirkung verschiedener Umweltfaktoren auf die Assimilationsraten. Ich kann dir versichern: Pflanzen verbrauchen nachweislich CO2 bei der Photosynthese.

Reilinger
13.01.2013, 19:06
3,5 Jahre völlig verschwendet.Schade.Oh Herr, wirf Hirn vom Himmel.
Irgendwie sind solche Freds ein Idiotenmagnet- so oder so.

3,5 Jahre :haha:
Sich damit auch noch zu brüsten ist echt peinlich. Ich hatte doppelt so lange Chemieunterricht an der Schule. Aber das war halt auch noch eine Schule, nicht so eine Dummenverwahranstalt, wie man sie heute hat.

Ingeborg
13.01.2013, 19:11
http://3.bp.blogspot.com/_MAIDScDNy6I/SxqtBKvSrqI/AAAAAAAAExA/1Kmmz4wNyWc/s400/Here+is+what+happens+with+more+CO2.jpg

kotzfisch
13.01.2013, 19:22
Hi hi hi...Kotzfisch und Don.

Natürlich,
ihr Vollhonks, habt das Co2 erfunden.

Ihr habt alle Aussagen der CO2 Forschung überprüft.
(Pflanzen brauchen CO2, usw.) das, was ihr alles wisst, wurde von Wissenschaftlern euch vorgeführt und bewiesen. Die Gt Co2 im Meer wurden von euch nachgewogen.
Kerl ... Ich hab schon mal geschrieben, dass ihr die Fresse halten solltet und euer Hirn mal benutzt.

D.verblödet und ihr seid ein Beispiel.

Pflanzen atmen Sauerstoff, Die Erde ist ein Würfel und Du hast vollkommen recht.Ok?
Damit ists wohl überstanden.Schönen Abend nach Deppendorf.

Poison
13.01.2013, 19:32
Pflanzen atmen Sauerstoff,


Na das ist doch schon was. Du hast recht. Donnerwetter, bist doch net so blöd wiest ausschaust.:D

Liberalist
13.01.2013, 19:36
Ich habe 3,5 Jahre Chemieuntericht genossen.:kotz:

Ich habe jemand gefunden der zum Teil meine Gedanken darüber
teilt und nachweist.

Lest das mal.

http://www.cts-systems.de/fehler/

Ok :D

Poison
13.01.2013, 19:39
3,5 Jahre :haha:
Sich damit auch noch zu brüsten ist echt peinlich. Ich hatte doppelt so lange Chemieunterricht an der Schule. Aber das war halt auch noch eine Schule, nicht so eine Dummenverwahranstalt, wie man sie heute hat.

Hi hi hi. Doppelt so lang? Bruharr harr harr harr Prust ..schäm dich.
Naja die Jugend von heute ist eben nicht mehr aufnahmefähig.

Hi hi...... hust röchel..... noch so einer...BRUHARR.....Harr

kotzfisch
13.01.2013, 19:41
na das ist doch schon was. Du hast recht. Donnerwetter, bist doch net so blöd wiest ausschaust.:d

s c h l u c h z !

Reilinger
13.01.2013, 20:35
Hi hi hi. Doppelt so lang? Bruharr harr harr harr Prust ..schäm dich.
Naja die Jugend von heute ist eben nicht mehr aufnahmefähig.

Hi hi...... hust röchel..... noch so einer...BRUHARR.....Harr

Was gibts denn da zu lachen? Offenbar hast du es nicht bis zum Abitur geschafft. Bei 3,5 Jahren Unterricht in Chemie wäre das an meiner Schule also gerade mal die 9. Klasse gewesen. Hauptschulabschluß. Das würde auch deinen jämmerlichen Ausdruck erklären.

kotzfisch
13.01.2013, 21:21
Jämmerlich ist die höfliche Umschreibung für : inhaltlich totaler Mist und formaler Schrott.

Ingeborg
13.01.2013, 21:26
https://pbs.twimg.com/media/BAhF_DxCQAEzlSb.png

momentan in Australien

Olliver
14.01.2013, 05:03
momentan in Australien

Sind wohl die Nachttemperaturen,
klimakatastrophen-tauglich wurde dagegen ein DschungelCamp-Insasse vor der Hitze und Akoholentzug gerettet:

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/bob-berger-30275639-mbqf-28074528/2,w=650,c=0.bild.jpeg

Ingeborg
14.01.2013, 10:16
Die EU will den Kohlendioxidausstoß von Neuwagen ab 2020 auf 95 Gramm pro Kilometer begrenzen. Das wird auch Auswirkungen auf den Preis haben. Die Entwicklung der Autos in Deutschland wird einer Studie zufolge knapp 1000 Euro pro Fahrzeug teurer.
...
Fast 1000 Euro Preissteigerung: - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/auto/news/fast-1000-euro-preissteigerung-eu-vorgaben-machen-neuwagen-massiv-teurer_aid_897279.html

ein politischer Hebel der auch über die Medien verkauft wird.

So erzählt uns RTL was von 50 Grad in Australien.

Tatsächlind sind es zwischen Frost und 36 Grad.

http://www.wetter.info/weltwetter/ozeanien/australien/17846314

Ingeborg
14.01.2013, 10:17
https://pbs.twimg.com/media/BAhF_DxCQAEzlSb.png

na, dann kann man ja gut schlafen, wenns nachts so kühl wird.

http://www.wetter.info/weltwetter/ozeanien/australien/17846314

Ingeborg
14.01.2013, 10:20
Sind wohl die Nachttemperaturen,
klimakatastrophen-tauglich wurde dagegen ein DschungelCamp-Insasse vor der Hitze und Akoholentzug gerettet:

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/bob-berger-30275639-mbqf-28074528/2,w=650,c=0.bild.jpeg

so überzeugt man den Michel von der Klimakatastrophe

Reilinger
14.01.2013, 10:25
Nur gut, daß das Klima exklusiv in Deutschland gerettet wird:

http://www.welt.de/politik/ausland/article112744035/Nebel-und-Smog-halten-China-im-Wuergegriff.html

Ingeborg
14.01.2013, 10:56
http://sphotos-c.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/19195_473619996008393_1485217193_n.jpg

Ingeborg
14.01.2013, 10:59
http://sphotos-b.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc6/207752_325148984263142_236483201_n.jpg

willy
14.01.2013, 16:54
http://sphotos-c.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-prn1/19195_473619996008393_1485217193_n.jpg

schön!

Skaramanga
14.01.2013, 23:17
So erzählt uns RTL was von 50 Grad in Australien.

Tatsächlind sind es zwischen Frost und 36 Grad.

http://www.wetter.info/weltwetter/ozeanien/australien/17846314

50 Grad - völliger Schwachsinn. Vielleicht um 1 Uhr mittags in Bodennähe im Simpson Desert. Wer weiß wie und wo die das messen. Wahrscheinlich so wie die "19 Grad" am Heiligabend in München. Nur dass die DWD-Messstation nicht in München sondern auf dem Flughafengelände im Erdinger Moos liegt.

Registrierter
15.01.2013, 09:23
Global warming stopped 16 years ago, Met Office report reveals: MoS got it right about warming... so who are the 'deniers' now?
http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2013/01/13/article-0-16E61D9F000005DC-402_634x644.jpg
Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2261577/Global-warming-stopped-16-years-ago-Met-Office-report-reveals-MoS-got-right-warming--deniers-now.html#ixzz2I2CEHKpQ

Ingeborg
15.01.2013, 11:25
50 Grad - völliger Schwachsinn. Vielleicht um 1 Uhr mittags in Bodennähe im Simpson Desert. Wer weiß wie und wo die das messen. Wahrscheinlich so wie die "19 Grad" am Heiligabend in München. Nur dass die DWD-Messstation nicht in München sondern auf dem Flughafengelände im Erdinger Moos liegt.

ja!

aber so sickert es ins Michelhirn - wie die Dauerberieselung durch die öffentlich-rechlichen Klimalügner-Sender

Hydrant
15.01.2013, 13:25
Man könnte die eiskalte Wut kriegen über das, was die grüne Pest anrichtet:


http://www.youtube.com/watch?v=KjzlN94v4r8

Syntrillium
15.01.2013, 13:46
hi,

Vielen Dank für Ihren Kommentar:
Name: ...
E-Mail: .....
Kommentar: hi,

Die Grünenverbände sind ideologisch angefärbt und somit automatisch die grössten Umweltsünder:

http://tinyurl.com/Palmoelunsinn

mfg

Ihr Kommentar wird zunächst auf beleidigende, ungesetzliche und verfassungswidrige Inhalte geprüft.
Wir bemühen uns, Ihren Kommentar so schnell wie möglich freizuschalten.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Hier geht es direkt zum Artikel: .....

:cool:

mfg

Skaramanga
15.01.2013, 14:21
Da freut sich doch der Bio-Öko_Guti, löffelt zufrieden seinen linksdrehenden Bio-Joghurt mit dem kleinen grünen Umweltengelchen drauf, und findet die Welt schön und in Ordnung.

Auf Phuket übrigens dieselbe Scheiße - abseits der Urlauber-Resorts natürlich. Überall diese verkackten Ölpalmenhaine, versumpft, verdreckt und voll Ungeziefer. Ekelhaft.

Olliver
15.01.2013, 15:16
CO2-Abgabe an die Atmosphäre durch
menschliche Atmung

Die eingeatmete Luft enthält:

20.9 % Sauerstoff,
78,1 % Stickstoff ,
0,93 % Argon und
0,035 % CO2.

Nach Pschyrembel, Medizinisches Wörterbuch, 257. Auflage, 1994 S. 130 enthält
die ausgeatmete Luft:

16 % Sauerstoff,
80 % Stickstoff + Argon und
4 % CO2.

Die Atemfrequenz beträgt beim Erwachsenen 16 - 20/min.

Das Atemzugvolumen (Atemvolumen) beträgt beim Erwachsenen in Ruhe 400 - 600 ml.

Das bedeutet rund 9 l Atemvolumen pro min und damit einen CO2-Ausstoß eines Menschen von rund 0.7 g/min oder 380 kg CO2 pro Jahr.

Hochgerechnet auf 82 Mill. Bürger in Deutschland ergibt dies eine Emission durch die Menschen von rund 30 Mill. t CO2 pro Jahr.

Zum Vergleich dazu: die energiebedingten CO2-Emission betrugen 2004 in Deutschland rund 870 Mill. t CO2, weltweit 28,2 Mrd. t CO2.

Auf der Welt leben rund 6,5 Mrd. Menschen. Nach gleicher Rechnung atmen daher die Menschen auf der Erde 2,4 Mrd. t CO2 im Jahr aus, d. h. die Menschen atmen weltweit fast 10 % der CO2- Menge aus, die die Industrie emittiert.

Hinzu kommt die CO2-Emission der Tiere, die etwa in der gleichen Größenordnung liegen dürfte.

http://www.buerger-fuer-technik.de/body_co2-abgabe_an_die_atmosphare.html
Tolle Seite!
*grins*
Die ganze Fauna liegt deutlich über den paar Menschen. Da bin ich mir sicher.

Ingeborg
15.01.2013, 17:40
. Innerhalb von drei Tagen fielen in der Hauptstadt Zagreb über 60 Zentimeter! Hier ein aktuelles Video dazu: http://video.wetteronline.de/?cat=29&h=Schneemassen-in-Kroatien&pl=1&pt=1&t=20130115za

stuff
15.01.2013, 19:01
"Es ist seit 1998 nicht wärmer geworden."


Da schlägt man sich nur noch fassungslos vor die Stirn

http://www.woodfortrees.org/graph/hadcrut4gl/from:1979/plot/hadcrut4gl/from:1979/trend/plot/uah/from:1979/plot/uah/from:1979/trend

Wenn man sich den relevanten Teil anschaut sieht die Sache schon anders aus, du Panikmacher.

http://www.abload.de/img/klima1998byuko.png

Olliver
15.01.2013, 19:04
Autor: totto47 | Datum: 15.01.2013 19:39
Eis am Stil
Wie sagte jüngst ein Sachbearbeiter zum Anstieg der Schulschwänzer ? " Es gibt nicht mehr Schwänzer, wir gucken nur genauer hin !" So ist es mit den Hitzerekorden, es gibt nicht mehr, wir ( die NASA) guckt nur genauer hin. Ich verstehe hier die ganze Diskussion nicht, wenn von globaler Erwärmung gesprochen wird. Es gibt keinerlei Langzeit-Aufzeichnungen von globalen Temperaturen, es gibt Momentaufnahmen einzelner Regionen der Erde. Abhängig von vorhandenen Sensoren und Meßgeräten. die aber nicht gleichmäßig verteilt vorhanden sind. Die unvollständigen Daten werden in Computer-Programme eingegeben und in Scripten interpoliert. Die Welt am Draht, hieß glaube ich mal ein Fernsehfilm. Das ist Selma Lagerlöf meets Star Wars. Es gibt seriöse und unseriöse Programme, so wie das Bildungsfernsehen und das Unterschichtenfernsehen. Beim Klima bestimmt RTL2 das Programm, die seriösen Programm-Macher sprechen unisono von einer anhaltenden Abkühlung. Allerdings laufen ihre Sendungen nicht zur Hauptsendezeit. Weil man damit nicht werben kann. Al Gore ist der Vereinfachung überführt, der IPCC der Fälschung und das PIK ist nicht rennomiert, sondern lediglich eine Simulationsbude, die sich staatlicher Gelder erfreut. Seit 1998 hat es keine höheren Durchschnittstemperaturen mehr gegeben, der Winter 2007/2008 war ,außer in Westeuropa, der kälteste seit Jahrzehnten, der Winter 2009/2010 der kälteste in Westeuropa. In den Jahren 2006/ 2007/2008 war die Durchschnittstemperatur jeweils niedriger als zuvor. In Rußland wurden vor kurzem noch minus 50 Grad gemessen und in Israel lag vor wenigen Tagen Schnee. Die Abkühlung ist da und sie bleibt.

Kommentar lesenswert?
http://www.rp-online.de/wissen/klima/es-gibt-immer-mehr-rekord-hitzemonate-1.3134170

Hydrant
15.01.2013, 20:03
[...]

Kommentar lesenswert?
http://www.rp-online.de/wissen/klima/es-gibt-immer-mehr-rekord-hitzemonate-1.3134170

Gute Kommentare, auch von Dir.

kotzfisch
15.01.2013, 21:38
Statistisch gibt es in jedem Jahr einen :
1.wärmsten Mittag
2.wärmsten Tag
3.kältesten Donnerstag
4.schwülsten Augusttag
5.kältesten/wärmsten August( beliebige Monate einsetzen)

Ebenso lassen sich beliebige Rekordmonate/Tage/Jahre
statistisch ermitteln.

Die Gewichtung erfolgt dabei den Intentionen des Ermittelden.

Der Rest dient der Dummheit und Gutgläubigkeit des Publikums.

kotzfisch
15.01.2013, 21:39
Und das ganze mit dem Zusatz: "seit Beginn der Wetteraufzeichnungen"

In China?
In der Antarktis?
Seit 1850? (Sehr beliebt)
Seit Hitlers Geburt?

Und so weiter- diese Statements sind wertloser Statistikmüll.

(Vergl.Walter Krämer)

Olliver
16.01.2013, 04:50
Und das ganze mit dem Zusatz: "seit Beginn der Wetteraufzeichnungen"

In China?
In der Antarktis?
Seit 1850? (Sehr beliebt)
Seit Hitlers Geburt?

Und so weiter- diese Statements sind wertloser Statistikmüll.

(Vergl.Walter Krämer)

Gerne wird genommen:

...seit Beginn der Temperaturmessungen (mit dem Satelliten xyz) was den Horizont (gewollt) arg einschränkt.


http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/e/e6/Erdgeschichte.svg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/e/e6/Erdgeschichte.svg

Meine Herrschaften,
heute ist in der Grafik rechts.
Kalt.
Kälter.
Keller.

Und die Church-of-global-warming droht mit 2 Grad plus!

LÄCHERLICHES GESOCKS!

tommy3333
16.01.2013, 17:02
Und das ganze mit dem Zusatz: "seit Beginn der Wetteraufzeichnungen"

In China?
In der Antarktis?
Seit 1850? (Sehr beliebt)
Seit Hitlers Geburt?

Und so weiter- diese Statements sind wertloser Statistikmüll.

(Vergl.Walter Krämer)
Oder vielleicht seit dem Dalton Minimum (http://en.wikipedia.org/wiki/Dalton_minimum) (das offenbar schon im dt. Wiki, aus welchen Gründen auch immer, nicht existiert).

kotzfisch
16.01.2013, 17:19
Oder vielleicht seit dem Dalton Minimum (http://en.wikipedia.org/wiki/Dalton_minimum) (das offenbar schon im dt. Wiki, aus welchen Gründen auch immer, nicht existiert).

Echt? Probiere ich aus.

Olliver
16.01.2013, 17:20
...Dalton Minimum[/URL] (das offenbar schon im dt. Wiki, aus welchen Gründen auch immer, nicht existiert).

Aus Gründen der linksradikal-initiierten politischen Korrektheit!

Ökofaschistische wiki-Fälscher haben zigtausende Seiten gefälscht:

http://www.eike-klima-energie.eu/klima-anzeige/wikipedia-wissenklima-faelscher-connolley-der-mann-der-unser-weltbild-umschrieb/

Olliver
16.01.2013, 17:21
2012 war eines der wärmsten Jahre der Geschichte (http://www.rp-online.de/wissen/klima/2012-war-eines-der-waermsten-jahre-der-geschichte-1.3136847?commentview=true)


Autor: Olliver | Datum: 16.01.2013 18:11
Richtig franz jaffa, Der Titel ist mal wieder typisch-alarmistischer Unsinn, bezogen auf die Erdgeschichte war 2012 eines der kältesten! ;-)
Hier der Beweis über die Laufzeit von 3,7 Mrd Jahre:


http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/e/e6/Erdgeschichte.svg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/e/e6/Erdgeschichte.svg

Meine Herrschaften,
heute ist in der Grafik rechts.
Kalt.
Kälter.
Keller.

Und die Church-of-global-warming droht mit 2 Grad plus!

LÄCHERLICHE Geschichtsfälscher!

http://www.rp-online.de/wissen/klima/2012-war-eines-der-waermsten-jahre-der-geschichte-1.3136847?commentview=true

MANFREDM
17.01.2013, 08:50
Von ständiger grossartiger Klimaerwärmung kann nicht die Rede sein:

Latest Global Average Tropospheric Temperatures

http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_Dec_2012_v5.51.png

In den 80-ger Jahren kein Anstieg, in den 90-ger Jahren ein Anstieg um 0,3°, ab 2000 wieder kein Anstieg.

Sämtliche sog. Klimamodelle haben versagt.

kotzfisch
17.01.2013, 09:34
ManfredM: Sie haben vollkommen recht.
Alle Kaspereien der Hysteriker sind heisse Luft.

Olliver
17.01.2013, 16:51
ManfredM: Sie haben vollkommen recht.
Alle Kaspereien der Hysteriker sind heisse Luft.


Die Y-Achse des Bösen

Vor kurzem tauchte auf WUWT ein Kommentar auf, der in ähnlicher Form bereits auf anderen Seiten zu sehen war und der genauer angeschaut werden muss. Der Kommentar stammt von einer Person mit dem Namen D Böehm und stellt folgendes fest:

"Die Klima-Alarmisten benutzen gerne 0,1°C Schritte, weil dadurch die Y-Achse beängstigend aussieht selbst wenn es sich nur um geringe Temperaturschwankungen handelt.

Hier ist eine Grafik mit einer normalen Y-Achse. Nicht wirklich beängstigend, oder?"


http://www.skepticalscience.com/pics/Mean-Temp-1.jpg

http://www.skepticalscience.com/translationblog.php?n=1777&l=6

kotzfisch
17.01.2013, 17:20
Die Y-Achse des Bösen

Vor kurzem tauchte auf WUWT ein Kommentar auf, der in ähnlicher Form bereits auf anderen Seiten zu sehen war und der genauer angeschaut werden muss. Der Kommentar stammt von einer Person mit dem Namen D Böehm und stellt folgendes fest:

"Die Klima-Alarmisten benutzen gerne 0,1°C Schritte, weil dadurch die Y-Achse beängstigend aussieht selbst wenn es sich nur um geringe Temperaturschwankungen handelt.

Hier ist eine Grafik mit einer normalen Y-Achse. Nicht wirklich beängstigend, oder?"


http://www.skepticalscience.com/pics/Mean-Temp-1.jpg

http://www.skepticalscience.com/translationblog.php?n=1777&l=6

Ich habe nackte Angst.

Skaramanga
17.01.2013, 18:01
"Thermisches Rauschen" würde ich das nennen.

kotzfisch
17.01.2013, 18:03
Die Hysteriker dagegen haben einen "thermischen Rausch".

Skaramanga
17.01.2013, 21:29
So, jetzt kommt sie, die "native" europäische Festlandsluft. Schluss mit der geliehenen Subtropicluft. Ärsche auf Grundeis *LOL*

kotzfisch
17.01.2013, 22:22
Ist ein Zeichen der globalen Erwärmung, denn.....

Olliver
18.01.2013, 05:20
"Thermisches Rauschen" würde ich das nennen.


Richtig!
Man kennt es auch als ROSA RAUSCHEN



Auf rp-Online wütet auch so ein Nikolaus-Verschnitt wohl mit verpasstem Hauptschulabschluss?:



Tja Tjaffa, das ist doch genau der Punkt. Schon wieder verstehst du nicht einmal die Grundlagen der Materie
Die Erholung von der kleinen Eiszeit ist absolut natürlich.

Eine Bewegung, die im Jahre 1650-1700. also deutlich VOR der nennenswerten Einbringung des angeblichen Hauptverantwortlichen CO2 begann.
Hier abzulesen: http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/2000-years-of-global-temperature.jpg

Dazu ist aber wieder Geschichtswissen erforderlich!
:D

http://www.rp-online.de/wissen/klima/2012-war-eines-der-waermsten-jahre-der-geschichte-1.3136847?commentview=true

Bitte BEWERTUNG abgeben nicht vergessen!
Er hätte auch noch dringenden Nachhilfe-Bedarf!
:D

Ganz_unten
18.01.2013, 11:08
Diskrepanz zwischen Vorhersagen auf Basis von Computermodellrechnungen und Beobachtung:
33670


Es ist ersichtlich, dass die von der Hansen-Gruppe 1988 modellierte Temperaturvorhersage um etwa 150% danebenliegt.
Es ist überaus bedauerlich, dass genau diese Art von Modellierungen von unseren Politikern noch immer als verlässliche Klimavorhersage angesehen wird.

http://www.kaltesonne.de/?p=4006

Olliver
18.01.2013, 11:08
http://c3headlines.typepad.com/.a/6a010536b58035970c017c35f03a80970b-pi

NOAA: Accelerating Global Warming Is Not Happening - CO2 Wrongly Accused

Scientifically corrupt IPCC scientists, and their disgraceful, pathetic parrots in the MSM, have claimed that global warming has been rapid and accelerating over recent years due to CO2 - in fact, these claims are easily dis-proven by the latest NOAA research

http://www.c3headlines.com/2013/01/noaa-accelerating-global-warming-is-not-happening-co2-wrongly-accused.html

Ganz_unten
18.01.2013, 11:17
Zum Einfluß der Sonne:


In the galactic scheme of things, the Sun is a remarkably constant star.
While some stars exhibit dramatic pulsations, wildly yo-yoing in size and brightness,
and sometimes even exploding, the luminosity of our own sun varies a measly 0.1% over the course of the 11-year solar cycle.

There is, however, a dawning realization among researchers that even these apparently tiny variations
can have a significant effect on terrestrial climate.

http://science.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2013/08jan_sunclimate/

Olliver
18.01.2013, 13:23
Klima-Zertifikate für Kuhställe

Die Klima-Sekte plant eine neue Aktion: Klima-Zertifikate für Kuhställe. Grund: Die Viecher sind schuld and der globalen Erwärmung. "Gerade Rinder verursachen hohe Methan-Emissionen, die das Klima stark schädigen". Kommt jetzt die Furz-Steuer für Kühe?

http://www.mmnews.de/index.php/politik/11794-klima-zertifikate-fuer-kuhstaelle

Hydrant
18.01.2013, 13:45
http://www.mmnews.de/index.php/politik/11794-klima-zertifikate-fuer-kuhstaelle

...und die Vögel werden auch immer großer.

Registrierter
18.01.2013, 18:34
Das ehemalige Nachrichtenmagazin SPEICHEL fährt der Church of Global Warming ins Geschirr:


Klimawandel: Forscher rätseln über Stillstand bei Erderwärmung
Wie stark erwärmt sich unser Klima wirklich? Nasa-Forscher belegen, dass der Temperaturanstieg seit 15 Jahren eine Pause macht.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/stillstand-der-temperatur-erklaerungen-fuer-pause-der-klimaerwaermung-a-877941.html

Na wenn das mal keine Abmahnung gibt.
Der Papst der Klimareligion vergleicht doch Erwärmungsleugner immer mit Holoklaus-Leugnern.
Was erlaube Spiegel?

Hydrant
18.01.2013, 22:41
Aus SPON-Blog:

[...] Hier ist eine vom 28. April 1975 aus der NEWSWEEK. Die Argumentation ist wirklich verblüffend ähnlich, bis zu den schmelzenden Polkappen. Nur - dass man sie damals mit schwarzer Farbe bedecken wollte, damit sie schmolzen.

Sogar der Schluss passt ins Heute: "Je länger die Planer zögern, umso schwieriger werden sie es finden, erst dann mit dem Klimawechsel zurechtzukommen zu wollen, nachdem die Resultate grausame Wirklichkeit geworden sind."

http://denisdutton.com/newsweek_coolingworld.pdf

Auch TIME Magazine warnte schon am 24. Juni 1974 vor "Einer neuen Eiszeit?"

(http://www.time.com/time/printout/0,8816,944914,00.html)Another Ice Age? -- Printout -- TIME (http://www.time.com/time/printout/0,8816,944914,00.html)
http://forum.spiegel.de/f22/klimawandel-forscher-raetseln-ueber-stillstand-bei-erderwaermung-80464-47.html

Irgendwie hat sich seither nix geändert...

Ingeborg
19.01.2013, 08:44
Schneemassen legen Europas Knotenpunkte lahm! Hunderte Flüge wurden in München und London gestrichen.

Skaramanga
19.01.2013, 09:13
Die Gewohnheitsabzocker reden ja auch längst nicht mehr von Klimaerwärmung, sondern vom "Klimawandel". Da der immer stattfindet kann man auch bis in alle Ewigkeit abzocken, auch während einer Eiszeit -es sei denn man bricht ihnen endlich ihre gierigen Griffel.

Syntrillium
19.01.2013, 09:54
hi,

Die Gewohnheitsabzocker reden ja auch längst nicht mehr von Klimaerwärmung, sondern vom "Klimawandel". Da der immer stattfindet kann man auch bis in alle Ewigkeit abzocken, auch während einer Eiszeit -es sei denn man bricht ihnen endlich ihre gierigen Griffel.

So ist es!

mfg

Hydrant
19.01.2013, 10:33
Die Gewohnheitsabzocker reden ja auch längst nicht mehr von Klimaerwärmung, sondern vom "Klimawandel". Da der immer stattfindet kann man auch bis in alle Ewigkeit abzocken, auch während einer Eiszeit -es sei denn man bricht ihnen endlich ihre gierigen Griffel.

Das ist wohl wahr, die betreiben ein finanztechnisches Perpetuum Mobile.
Wir müssen uns nur sehr beeilen und diesen Irrsinn stoppen, bevor wir völlig im Eimer sind.

Syntrillium
19.01.2013, 10:39
hi,

sie werden des Schummelns nicht müde.
Und sie schummeln richtig auffällig.
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/nasa-klimainstitut-giss-macht-klimavergangenheit-nachtraeglich-kuenstlich-kuehler-ziel-gegenwart-wirkt-waermer/

Wissenschaftler des Europäischen Instituts für Klima und Energie (EIKE) berichteten kürzlich in einer (peer-reviewed) Fachpublikation, dass der angeblich von uns Menschen verursachte Klimawandel zum größten Teil natürlichen Ursprungs sei [1]. Dafür werteten sie mittels neuer Statistikmethoden über 2000 Temperaturreihen aus dem Daten-Pool der NASA aus, die auf der NASA-GISS-Webseite als Monats- und Jahresmittelwerte angeboten werden. Der in der Publikation verwendete Datensatz und die dazugehörigen Temperaturganglinien wurden im Frühjahr 2010 aus der NASA-GISS-Webseite entnommen, dokumentiert, abgespeichert und steht bei EIKE aktuell für jedermann im Anhang [2]. Es handelt sich um historische Messwerte, die von NASA-GISS laufend um die neuesten Stations- und Zeitdaten aktualisiert werden und bis auf diese Fortsetzung nicht veränderbar sind, denn die aufgezeichneten Temperaturdaten sind ja unveränderbare Dokumente. Davon durfte man bis zum Frühjahr 2012 überzeugt sein – jetzt nicht mehr, denn inzwischen wurde man eines Schlechteren belehrt, wie hier zu erfahren ist.


Sie verändern Basisdaten und wie das geht?
http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/media/GISS_Mue_Txt_dt_01.pdf

Den Temperaturreihen, egal welche, sollte nicht getraut werden, vor allem nicht wenn sie mit einem Thermometer gemessen worden sind und als Diagramm mit statistischen Hilfskrücken bearbeitet worden sind.

Die Daten aus der Natur sind genauer und die sind eindeutig!

http://s7.directupload.net/images/user/121123/focjm2mp.jpg

mfg

Olliver
19.01.2013, 11:19
Das wiederum ist richtig und hat mit FREIHEIT nichts zu tun!

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51T4L2WDxvL._SL500_.jpg

Blauer Planet in grünen Fesseln. Was ist bedroht: Klima oder Freiheit?

http://www.amazon.de/Blauer-Planet-gr%C3%BCnen-Fesseln-bedroht/dp/3900812152

Ich bin beeindruckt! So etwas von einem Politiker zu lesen hätte ich nie zu hoffen gewagt!

Vaclav Klaus beschäftigt sich mit der angeblichen vom Menschen gemachten "Klimakatastrophe" aus dem Blickwinkel der Environmentalisten und entlarvt den ökologisch verbreiteten Informationswahnsinn, der die Menschen ganz eindeutig in die Unfreiheit treiben soll. Mit immer neuen Horroszenarios soll der Bürger im Angesicht der "Katastrophe" gefügig gemacht werden, um immer mehr Macht auszuüben durch Angstpropaganda. Die natürlich sehr schnell zum Portemonnaie des Einzelnen führt... Wir sehen es immer deutlicher, wenn man mit wachen Augen durch die Welt geht. Ökosteuer, Emissionspapiere, Umweltplakette, Russfilter für Kaminöfen... die Liste wird immer länger. Und unsere Geldbörse immer dünner.

Was mich besonders gefreut hat, ist, daß Vaclav Klaus (ein Politiker!) den Dokumentarfilm von Al Gore ("Eine unbequeme Wahrheit") total auseinandergenommen hat. Seine Worte sind: "Eine Beleidigung für dieses Genre"! Die Erklärungen hierzu sind beeindruckend. Al Gore hat z.B. nicht einmal (!) in Erwägung gezogen, daß schließlich die Sonne die Haupteinwirkung von Wärme auf den Planeten Erde hat. Er präsentiere moralisch von oben herab, mit dem erhobenen Zeigefinger und der aufgezwungen Ansicht, daß er allein im Besitz der Wahrheit sei.

Der Autor erläutert nachvollziehbar, weshalb Al Gore und das IPCC den Nobelpreis bekommen MUSSTE. Um nämlich die ideologische Weltanschauung des Klimawandels hieb- und stichfest festzuzurren, sodaß niemand auch nur noch wagen könnte, etwas anderes zu behaupten. Und daß dies zu glücken scheint sieht man an bereits nachlesbaren Äußerungen von deutschen Wissenschaftlern, die inzwischen behaupten, die Skeptiker der "vom Menschen gemachten Klimakatastrophe" seien als kriminell anzusehen. So weit ist es mit unserer im Grundgesetz garantierten Meinungsfreiheit schon gekommen!

Wenn die Environmentalisten die "Klimakatastrophe" erfolgreich steuern dann steuern sie folglich auch unsere Denkweise und Aktivitäten. Und genau dies geht an unsere Freiheit!

Fazit: Danke Vaclav Klaus! Ich finde es großartig, daß Sie den Mut
hatten, dieses Buch vorzulegen!

Olliver
19.01.2013, 11:24
hi,

sie werden des Schummelns nicht müde.
Und sie schummeln richtig auffällig.
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/nasa-klimainstitut-giss-macht-klimavergangenheit-nachtraeglich-kuenstlich-kuehler-ziel-gegenwart-wirkt-waermer/


Sie verändern Basisdaten und wie das geht?
http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/media/GISS_Mue_Txt_dt_01.pdf

Den Temperaturreihen, egal welche, sollte nicht getraut werden, vor allem nicht wenn sie mit einem Thermometer gemessen worden sind und als Diagramm mit statistischen Hilfskrücken bearbeitet worden sind.

Die Daten aus der Natur sind genauer und die sind eindeutig!

http://s7.directupload.net/images/user/121123/focjm2mp.jpg

mfg


Der IPCC ist ein Fälscher-Gremium!

Ingeborg
19.01.2013, 16:30
gerade bei Phönix - die übliche Klimahetze.

Ein Russe der einen Eisbrecher fährt, sagt, das Eis wird nicht dünner.

Dann kommt ein gutdotierter Biologe aus Österreich:

Ein Gletscher war im Sommer 13 km kürzer als im Winter! Die Eisbären drohen auszusterben. Und in der Antarkis sind bald tropische Strände!

Skaramanga
19.01.2013, 18:07
gerade bei Phönix - die übliche Klimahetze.

Ein Russe der einen Eisbrecher fährt, sagt, das Eis wird nicht dünner.

Dann kommt ein gutdotierter Biologe aus Österreich:

Ein Gletscher war im Sommer 13 km kürzer als im Winter! Die Eisbären drohen auszusterben. Und in der Antarkis sind bald tropische Strände!

Während der Mittelalterlichen Warmzeit gabs also keine Eisbären. Interessant.

Was sagt der Eisbär dazu?

http://buttercupshouse.files.wordpress.com/2011/09/polar-bear-poop.jpg

Ingeborg
19.01.2013, 18:50
Während der Mittelalterlichen Warmzeit gabs also keine Eisbären. Interessant.

Was sagt der Eisbär dazu?

http://buttercupshouse.files.wordpress.com/2011/09/polar-bear-poop.jpg

:haha:

Sprecher
19.01.2013, 18:52
Während der Mittelalterlichen Warmzeit gabs also keine Eisbären. Interessant.


Hast du einen Beleg für deine Behauptung daß während der mittelalterlichen Warmzeit das polare Meereis verschwunden war?

Sprecher
19.01.2013, 18:55
Ein Russe der einen Eisbrecher fährt, sagt, das Eis wird nicht dünner.


dann muß es wohl so sein :crazy:
Daß die Nordwestpassage, für deren Durchquerung Amundsen vor 110 jahren noch mehrere Jahre benötigte inzwischen jeden Sommer komplett eisfrei ist haben die Klimahysteriiker sicher auch nur erfunden.

Antisozialist
19.01.2013, 19:02
dann muß es wohl so sein :crazy:
Daß die Nordwestpassage, für deren Durchquerung Amundsen vor 110 jahren noch mehrere Jahre benötigte inzwischen jeden Sommer komplett eisfrei ist haben die Klimahysteriiker sicher auch nur erfunden.

Heute gibt es Eisbrecher und Satelliten, die eisfreie Durchfahrten aufspüren.

Olliver
19.01.2013, 19:52
Heute gibt es Eisbrecher und Satelliten, die eisfreie Durchfahrten aufspüren.

Russen schwören auf dicken Stahl und bauen neue, stärkere Eisbrecher.
Die kennen ihr Eis besser als die Fälscher-Truppen von IPCC et al!
:D



https://www.youtube.com/watch?v=Q6OHHGrVM3g

Olliver
19.01.2013, 20:10
.....inzwischen jeden Sommer komplett eisfrei ist haben die Klimahysteriiker sicher auch nur erfunden.


Nicht nur das!
:bäh:



jeden Sommer komplett eisfrei kannst du sicher belegen?

kotzfisch
19.01.2013, 20:34
Während der Mittelalterlichen Warmzeit gabs also keine Eisbären. Interessant.

Was sagt der Eisbär dazu?

http://buttercupshouse.files.wordpress.com/2011/09/polar-bear-poop.jpg

Diese Viecher sind ab 1450 vom Himmel gefallen, frag Schellnhuber, den lustigen Klimagreis.

Olliver
19.01.2013, 21:29
inzwischen jeden Sommer komplett eisfrei .

http://www.klimaskeptiker.info/img/jaxa_amsr-e_arctic_ice_extent.png

Hier die letzten 8 Jahre, da ist nix mit eisfrei, im Gegenteil, es wächst!
:ätsch:

Und da ab demnächst die NAOszillation wieder kälter wird wird es NOCH mehr Eis geben.
Leider.

Da nützt den GISS-Fälschern auch nicht das weg-fälschen der NAO

Skaramanga
19.01.2013, 21:50
Hast du einen Beleg für deine Behauptung daß während der mittelalterlichen Warmzeit das polare Meereis verschwunden war?

Muss es ja wohl, bei satten 4 Grad höherer Durchschnittstemperatur als heute. Falls dem nicht so war - wie sollte es jetzt verschwinden? Und wenn es nicht verschwindet - wie sollten dann die Eisbären verschwinden? Außer in den vernebelten Phantasien von Klimahysterikern?

Skaramanga
19.01.2013, 22:01
dann muß es wohl so sein :crazy:
Daß die Nordwestpassage, für deren Durchquerung Amundsen vor 110 jahren noch mehrere Jahre benötigte inzwischen jeden Sommer komplett eisfrei ist haben die Klimahysteriiker sicher auch nur erfunden.

Ich hätte gerne eine Liste derjenigen Schiffe (normale Schiffe, keine Eisbrecher, UBoote oder Forschungsschiffe mit Satellitenführung und Hubschrauberbegleitung), die in den letzten 10 Jahren die "komplett eisfreie" NW-Passage in einem Rutsch ohne Zwischenfälle durchfahren sind.

Und komm mir jetzt bitte nicht mit der "Bremen" oder der "Hanseatic" - beide sind sowohl als Eisbrecher ( Eisklasse E4 - höchste Stufe) als auch als Forschungsschiffe konstruiert. Ich meine ganz pupsnormale Frachter oder Kreuzfahrtschiffe.

Nikolaus
19.01.2013, 22:05
Zumindest in Zentralgrönland liegen die heutigen Temperaturen schon über denen in der mittelalterlichen Warmzeit.

Skaramanga
19.01.2013, 22:16
Zumindest in Zentralgrönland liegen die heutigen Temperaturen schon über denen in der mittelalterlichen Warmzeit.

Haben die Grönländer Dir das gesagt?

Ich frage nur weil es im Zentrum Grönlands keine einzige Messstation gibt. Die sind alle an der Küste. Wie praktisch. Da kann man also gerade mal behaupten was man will.

Ist bei Religionen aber generell so.

jochen53
19.01.2013, 22:17
Zumindest in Zentralgrönland liegen die heutigen Temperaturen schon über denen in der mittelalterlichen Warmzeit.

Mit den Temperaturen ist es wohl so ähnlich wie bei der Börse:

Manchmal stehen die Aktien hoch und manchmal steh'n sie niedrig; ein Auf und Ab, grad wie beim Arsch vom alten Kaiser Friedrich

Ingeborg
19.01.2013, 22:20
Bei einer Wanderung durchs schottische Hochland sind vier Bergsteiger durch eine gewaltige Lawine getötet worden.

Ingeborg
19.01.2013, 22:21
Haben die Grönländer Dir das gesagt?

Ich frage nur weil es im Zentrum Grönlands keine einzige Messstation gibt. Die sind alle an der Küste. Wie praktisch. Da kann man also gerade mal behaupten was man will.

Ist bei Religionen aber generell so.

:D ja

kotzfisch
19.01.2013, 22:21
Zumindest in Zentralgrönland liegen die heutigen Temperaturen schon über denen in der mittelalterlichen Warmzeit.

Ach: Station "Eismitte" von Wegener sendet noch?
Interessant.
Die DYE Stations sind- belehre mich - auch aufgegeben.

Sprecher
19.01.2013, 22:25
Muss es ja wohl, bei satten 4 Grad höherer Durchschnittstemperatur als heute.

Gibt es einen Beleg für die Aussage die Arktis wäre damals 4 Grad wärmer gewesen? Bei der gegenteiligen Aussage wärst du sicher mit dem Argument "damals hat noch keiner gesessen" gekommen.

jochen53
19.01.2013, 22:26
Ich frage nur weil es im Zentrum Grönlands keine einzige Messstation gibt. Die sind alle an der Küste. Wie praktisch. Da kann man also gerade mal behaupten was man will.

Du bist aber auch ein ignoranter Dösbaddel. Die Durschnittstemperatur vom Februar 1453 in Zentralgrönland können die PIK-Experten auf 1/100 Grad genau aus alten chinesischen Baumstämmen ermitteln. Diese Ergebnisse werden dann noch mit Messungen aus südafrikanischen Tropfsteinhöhlen abgeglichen. Da ist ein Irrtum völlig ausgeschlossen.

Sprecher
19.01.2013, 22:26
Bei einer Wanderung durchs schottische Hochland sind vier Bergsteiger durch eine gewaltige Lawine getötet worden.

Das beweist natürlich daß es keine Klimaerwärmung gibt. Mal wieder Spitzenbeitrag. :top:

Sprecher
19.01.2013, 22:32
Ich hätte gerne eine Liste derjenigen Schiffe (normale Schiffe, keine Eisbrecher, UBoote oder Forschungsschiffe mit Satellitenführung und Hubschrauberbegleitung), die in den letzten 10 Jahren die "komplett eisfreie" NW-Passage in einem Rutsch ohne Zwischenfälle durchfahren sind.

Und komm mir jetzt bitte nicht mit der "Bremen" oder der "Hanseatic" - beide sind sowohl als Eisbrecher ( Eisklasse E4 - höchste Stufe) als auch als Forschungsschiffe konstruiert. Ich meine ganz pupsnormale Frachter oder Kreuzfahrtschiffe.

Dieses Jahr hats ein Schwede mit seinem Segelboot geschafft:

http://www.heise.de/tp/blogs/2/152700

Sprecher
19.01.2013, 22:34
Ach: Station "Eismitte" von Wegener sendet noch?
Interessant.
Die DYE Stations sind- belehre mich - auch aufgegeben.

Stimmt. Eigentlich verwunderlich, in der Antarktis gibt es dutzende Stationen im Inlandeis. Aber in Grönland ist die Eisdrift stärker so daß die Errichtung einer permanenten Station wohl schwieriger ist.

Nikolaus
19.01.2013, 22:37
Gibt es einen Beleg für die Aussage die Arktis wäre damals 4 Grad wärmer gewesen?Im Gegenteil. Bohrkerndaten aus Zentralgrönland belegen, daß es kälter war als heute.

Skaramanga
19.01.2013, 22:39
Gibt es einen Beleg für die Aussage die Arktis wäre damals 4 Grad wärmer gewesen? Bei der gegenteiligen Aussage wärst du sicher mit dem Argument "damals hat noch keiner gesessen" gekommen.

Versuchen wir's noch mal mit (einfacher) Logik. Damals war die "globale Durchschnittstemperatur" um bis zu 4 Grad höher als heute. Grafiken dazu gibt es in diesem Thread bis zum Abwinken, ich poste keine neuen. Heute ist es 4 Grad weniger. Heute wird uns gesagt: Die Arktis wird schmelzen und die Eisbären sind vom Aussterben bedroht. Und damals? Keine Eisschmelze und kein Eisbärensterben? Trotz 300 Jahren "Hitze"? Und heute doch? Nach nicht mal 60 Jahren sehr moderater minimaler Erwärmung (0,2 Grad), die seit 15 Jahren zum Stillstand gekommen ist? Leute, benutzt doch mal das was Ihr im Kopf habt - was immer es ist.

Sprecher
19.01.2013, 22:40
http://www.klimaskeptiker.info/img/jaxa_amsr-e_arctic_ice_extent.png

Hier die letzten 8 Jahre, da ist nix mit eisfrei, im Gegenteil, es wächst!
:ätsch:

Und da ab demnächst die NAOszillation wieder kälter wird wird es NOCH mehr Eis geben.
Leider.

Da nützt den GISS-Fälschern auch nicht das weg-fälschen der NAO

Diese Statistik ist dann sicher auch gefälscht:

http://www.ijis.iarc.uaf.edu/en/home/seaice_extent.htm

Und die Schrumpfung der Alpengletscher gibt es natürlich auch nicht.

Skaramanga
19.01.2013, 22:41
Dieses Jahr hats ein Schwede mit seinem Segelboot geschafft:

http://www.heise.de/tp/blogs/2/152700

Das bringt die merkantile Seeschifffahrt natürlich einen großen Schritt weiter.

Sprecher
19.01.2013, 22:43
Versuchen wir's noch mal mit (einfacher) Logik. Damals war die "globale Durchschnittstemperatur" um bis zu 4 Grad höher als heute. Grafiken dazu gibt es in diesem Thread bis zum Abwinken, ich poste keine neuen.

Vermutlich so eine whattsupwiththat-Scheisse. Bei 4 Grad mehr wären z.B. die Alpengletscher im Mittelalter komplett weg gewesen. Waren sie aber nicht. Daher: Bullshit.

Hydrant
19.01.2013, 22:43
Versuchen wir's noch mal mit (einfacher) Logik. Damals war die "globale Durchschnittstemperatur" um bis zu 4 Grad höher als heute. Grafiken dazu gibt es in diesem Thread bis zum Abwinken, ich poste keine neuen. Heute ist es 4 Grad weniger. Heute wird uns gesagt: Die Arktis wird schmelzen und die Eisbären sind vom Aussterben bedroht. Und damals? Keine Eisschmelze und kein Eisbärensterben? Trotz 300 Jahren "Hitze"? Und heute doch? Nach nicht mal 60 Jahren sehr moderater minimaler Erwärmung (0,2 Grad), die seit 15 Jahren zum Stillstand gekommen ist? Leute, benutzt doch mal das was Ihr im Kopf habt - was immer es ist.

Ob's -40 oder -36 °C hat ist dem Eis völlig wumpe.

kotzfisch
19.01.2013, 22:45
Ach, das haben wir bis zum Erbrechen schon abgehandelt.

kotzfisch
19.01.2013, 22:46
Im Gegenteil. Bohrkerndaten aus Zentralgrönland belegen, daß es kälter war als heute.

Im mittelalterlichen Optimum?
Quelle bitte.

Sprecher
19.01.2013, 22:46
Im Gegenteil. Bohrkerndaten aus Zentralgrönland belegen, daß es kälter war als heute.

Mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig, in die eine wie die andere Richtung. Zentralgrönland dürfte aufgrund der Eisdecke und der dank seiner Eigenschaft als Kältepol häufigen Hochdrucklagen zudem ein ausgeprägtes Lokalklima aufweisen.

Hydrant
19.01.2013, 22:47
Ach, das haben wir bis zum Erbrechen schon abgehandelt.

Kann man nicht oft genug sagen, vielleicht hat's dann mal Eingang in gewisse Köpfe.

Ingeborg
19.01.2013, 22:59
Das beweist natürlich daß es keine Klimaerwärmung gibt. Mal wieder Spitzenbeitrag. :top:

Laut Al Gore sollte es doch nie wieder Schnee in GB geben!

Nikolaus
19.01.2013, 23:19
Versuchen wir's noch mal mit (einfacher) Logik. Damals war die "globale Durchschnittstemperatur" um bis zu 4 Grad höher als heute. Grafiken dazu gibt es in diesem Thread bis zum Abwinken
Nicht mal von Olli hab ich so eine Grafik gesehen.
Ich glaub da verwechselt einer Erdmittelalter mit Mittelalter.

Mittelalter ist das mit den Rittern und so.
Erdmittelalter das mit den Sauriern

Olliver
20.01.2013, 04:18
Nicht mal von Olli hab ich so eine Grafik gesehen.


Hier deine Lieblingsgrafik noch mal.........
Temperatur-Trend der letzten 8000 Jahre mit großem Pfeil verdeutlicht:
http://666kb.com/i/cabcffd18eqtkn8dz.gif
Wie man unschwer erkennen kann ist es eine langsame Abkühlung und die aktuelle dramatisierte Erwärmung ist nur eine kleine Erholung von der letzten Eiszeit.
Angetrieben wird diese Bewegung von den 3 Milanchovic-Erd-Kreisel-Zyklen.
Natur-Pur.




den Nordpol und Südpol haben wir schon, jetzt gerne die Temperaturen vom Ammersee, ganz in der Nähe:
http://www.mailmagazine24.com/environment-and-climate/03-2012/dynamic-solar-system-the-actual-effects-of-climate-change158.JPG

http://www.mailmagazine24.com/environment-and-climate/03-2012/dynamic-solar-system-the-actual-effects-of-climate-change158.JPG

http://www.mailmagazine24.com/environment-and-climate/03-2012/part6-dynamic-solar-system-the-actual-effects-of-climate-change.html

Olliver
20.01.2013, 04:27
NASA Klimainstitut GISS macht Klimavergangenheit nachträglich künstlich kühler – Ziel: Gegenwart wirkt wärmer!
Wissenschaftler des Europäischen Instituts für Klima und Energie (EIKE) berichteten kürzlich in einer (peer-reviewed) Fachpublikation, dass der angeblich von uns Menschen verursachte Klimawandel zum größten Teil natürlichen Ursprungs sei [1]. Dafür werteten sie mittels neuer Statistikmethoden über 2000 Temperaturreihen aus dem Daten-Pool der NASA aus, die auf der NASA-GISS-Webseite als Monats- und Jahresmittelwerte angeboten werden. Der in der Publikation verwendete Datensatz und die dazugehörigen Temperaturganglinien wurden im Frühjahr 2010 aus der NASA-GISS-Webseite entnommen, dokumentiert, abgespeichert und steht bei EIKE aktuell für jedermann im Anhang [2]. Es handelt sich um historische Messwerte, die von NASA-GISS laufend um die neuesten Stations- und Zeitdaten aktualisiert werden und bis auf diese Fortsetzung nicht veränderbar sind, denn die aufgezeichneten Temperaturdaten sind ja unveränderbare Dokumente. Davon durfte man bis zum Frühjahr 2012 überzeugt sein – jetzt nicht mehr, denn inzwischen wurde man eines Schlechteren belehrt, wie hier zu erfahren ist.


http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/pics/Abbildung_1_.png


http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/nasa-klimainstitut-giss-macht-klimavergangenheit-nachtraeglich-kuenstlich-kuehler-ziel-gegenwart-wirkt-waermer/

Im Kapitel ""2.1 Reykjavik"" schön zu sehen, dass sogar die NAO weg-gefälscht wurde um sie zukünftig - weil ärgerlich - weg zu lassen!
http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/media/GISS_Mue_Txt_dt_01.pdf


Denen gehört sofort das Handwerk gelegt, Geldhahn zugedreht, vor den Kadi gestellt wegen Datenfälschung und ab in den Knast!

Olliver
20.01.2013, 04:37
Diese Statistik ist dann sicher auch gefälscht:



Wie meinen?


The latest value : 13,045,000 km2 (January 18, 2013)
Das Maximum wird immer erst im März erreicht, warte noch ein wenig wir haben noch Januar.....
http://www.klimaskeptiker.info/img/jaxa_amsr-e_arctic_ice_extent.png


Für das Fälschen sind GISS und IPCC zuständig. Auch die Eisbedeckung wird gefälscht. ja. Sie nennen es nur anders: Assimilieren.
:ätsch:

Ableseübung:
Wo genau finden wir dein EISFREI?
4 Millionen Quadratkilometer Eis ist bei dir Null?

Syntrillium
20.01.2013, 11:02
Hi,

Wenn wir schon bei Temperaturkorrektur sind, hier sind noch ein Paar Beispiele:

http://s14.directupload.net/images/user/121122/gmyijg7h.gif

http://s1.directupload.net/images/user/121122/qax3plde.gif

Die wunderbare Welt der Temperaturkorrekturen (http://www.kaltesonne.de/?p=4743)

Das ist merkwürdig, denn die Temperatur ist klar definiert:

The kelvin, unit of thermodynamic temperature, is the fraction 1/273.16 of the thermodynamic temperature of the triple point of water.
Und Kelvin gibt an das bei 0K keine Bewegung bei den Atomen mehr vorhanden ist, sie emitieren keine Strahlung mehr.

wer es noch genauer haben möchte:
1 K = 4·10−33 Planckeinheiten.http://s1.directupload.net/images/user/130120/l6ca6npo.png
Die Temperatur ist also aus den den drei Naturkonstanten,
1. Gravitationkonstante
2. Lichtgeschwindigkeit
3 planckschen Wirkungsquantum
hergeleitet worden.
Also entspricht 0°C= 273.16 * 4·10−33 Planckeinheiten, d.h an den Temperaturen aus der Vergangenheit muss nichts geändert werden, da die modernen Systeme an die alten angepasst wurden.
Das nennt man Abwärtskompatibel.

mfg

Olliver
20.01.2013, 11:24
Das nennt man Abwärtskompatibel.

mfg

Schön, wie die NAO-Osziillation weggefälscht wurde:
http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2012/07/iceland-2.gif

Olliver
20.01.2013, 11:27
http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2012/07/BNE.gif

Olliver
20.01.2013, 11:55
Blödes Eis, das Pack!,
macht was es will:

http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/seaice.recent.antarctic.png

Pack-Eis!

Nikolaus
20.01.2013, 12:15
Hier deine Lieblingsgrafik noch mal.........
Temperatur-Trend der letzten 8000 Jahre mit großem Pfeil verdeutlicht:
http://666kb.com/i/cabcffd18eqtkn8dz.gifJetzt verrat mir mal, wo du hier ein 4° wärmeres Mittelalter erkennen willst?
Nicht einmal mit den immer noch falsch eingetragenen heutigen Temperaturen.

Olliver
20.01.2013, 12:35
Jetzt verrat mir mal, wo du hier ein 4° wärmeres Mittelalter erkennen willst?
Nicht einmal mit den immer noch falsch eingetragenen heutigen Temperaturen.

Hast wohl zu heiß gebadet? 40 Grad zu heiß?
Wo habe ICH von 4 Grad geredet?

Bitte!

Sprecher
20.01.2013, 13:24
Ableseübung:
Wo genau finden wir dein EISFREI? [/B]
4 Millionen Quadratkilometer Eis ist bei dir Null?

Wo habe ich denn behauptet daß die Arktis derzeit eisfrei wäre?

Olliver
20.01.2013, 13:49
Wo habe ich denn behauptet daß die Arktis derzeit eisfrei wäre?

Hier:




Daß die Nordwestpassage.... inzwischen jeden Sommer komplett eisfrei ist haben die Klimahysteriiker sicher auch nur erfunden.

sogar jeden Sommer
sogar komplett eisfrei

Nikolaus
20.01.2013, 14:27
Hast wohl zu heiß gebadet? 40 Grad zu heiß?
Wo habe ICH von 4 Grad geredet? Nirgends. Du hast nur mal wieder sinn- und planlos dazwischengequatscht.

Nikolaus
20.01.2013, 14:30
Hier:




sogar jeden Sommer
sogar komplett eisfrei Schwaqchkopf. Die Nordwestpassage ist nicht die Arktis.

Olliver
20.01.2013, 14:33
Schwaqchkopf. Die Nordwestpassage ist nicht die Arktis.

AAAh, so so, die Nordwestpassage gehört also NICHT zur Arktis?
Und was dort auch sommers rumschwimmt sind Polystyrol-Klötzchen?

Verstehe du schlecht-programmierter KlimatoLÜGE!

:D

Syntrillium
20.01.2013, 15:02
hi,

http://www.c3headlines.com/2012/08/natures-medieval-warming-melts-arctic-northwest-passage-sea-ice-but-modern-warming-does-not.html

http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0277379112001710

http://www.nrcan.gc.ca/earth-sciences/climate-change/landscape-ecosystem/paleo-environmental/3947

Es ist also nichts ungewöhnliches daran das die Passagen hin und wieder auf sind, es ist völlig normal.

mfg

jochen53
20.01.2013, 16:41
Zu einer größeren kommerziellen Nutzung der Passagen wird es so schnell nicht kommen da die eisfreie Periode zu kurz und der Aufbau der Sicherheits-Infrastruktur zu teuer ist.

Ingeborg
20.01.2013, 17:03
Der Anteil von CO2 in der Atmosphäre liegt bei 390 ppm (Teilchen pro Millionen/parts per million oder 0,039%).

kotzfisch
20.01.2013, 17:48
CO2 gibts gar nicht, das ist eine VT!

Olliver
20.01.2013, 17:57
Der Anteil von CO2 in der Atmosphäre liegt bei 390 ppm (Teilchen pro Millionen/parts per million oder 0,039%).......

......und liegt damit so niedrig wie seit zig Mio Jahren!

http://www.paulmacrae.com/wp-content/uploads/2008/06/co2-levels-over-time1.jpg

20-mal höher war das CO2 schon, damals waren die Pflanzen größer.


Dann kam der liebe NikoLAUS und hat das arme CO2 verteufelt.

Skaramanga
20.01.2013, 17:57
Für eine CO2-freie Umwelt! Weg mit dem Klimagift!

http://media.tumblr.com/tumblr_mdasjeoTBM1qms7j9.png http://2.bp.blogspot.com/-9bpFadtxYng/UHA0hj6BjTI/AAAAAAAAArI/dDtXCpeO_J8/s400/old-hippie.jpg

Ingeborg
20.01.2013, 18:02
......

......und liegt damit so niedrig wie seit zig Mio Jahren!

http://www.paulmacrae.com/wp-content/uploads/2008/06/co2-levels-over-time1.jpg

20-mal höher war das CO2 schon, damals waren die Pflanzen größer.


Dann kam der liebe NikoLAUS und hat das arme CO2 verteufelt.

:haha:

kotzfisch
20.01.2013, 21:39
Der Nikolaus ist eh schuld.
Die liebe Gaia hatte ein so schönes Gleichgewicht erreicht- sie pupste soviel CO2 für die lieben Pflänzlein heraus,
damit sie schön grün wurde und genau soviel, dass die Meere auch wieder den Überschuss "senken" konnten.
Auch die Vulkane und black smokers waren informiert und hielten sich an alle Abmachungen.
Dann kam der pöhse nackte Affe und entzündete Feuerchen - überall und rodete Bäumchen.
Schon in der Steinzeit machten sie sich über wehrlose Bäumchen her.
Seither bemüht sich Gaia die 15 GT zuviel jedes Jahr zu senken, das macht sie so gut, dass die Temperatur,
die ohnehin mit CO2 nichts zu tun hat, seit 15 Jahren stagniert bzw. leicht zurückgeht.
Jetzt haben Gaiaschmuser wie Schellnhuber, der Lustige Klimagreis mit dem Trend zu Zahlenspielen,
der weniger lustige, weil hochaggressive Meinungsunterdrücker Rahmdingsda und seine willigen Helfer (Goldhagen)
sich aber schon darauf eingerichtet, ihre leistungslosen Einkommen durch die Klimareligion, als deren Hohepriester sie sich wähnen,mühelos
weiter zu beziehen. Pech. Also richtig Pech für den deutschen Steuerzahler. Der muß nämlich für den unausgegorenen Kokolores richtig zahlen.
Ohhhhh!

Skaramanga
21.01.2013, 05:33
Bitte mal jeder ein Foto von seinem Garten oder der Straße vorm Haus machen und als Postkarte an Latif schicken. :D

Skaramanga
21.01.2013, 05:35
Der Nikolaus ist eh schuld.
Die liebe Gaia hatte ein so schönes Gleichgewicht erreicht- sie pupste soviel CO2 für die lieben Pflänzlein heraus,
damit sie schön grün wurde und genau soviel, dass die Meere auch wieder den Überschuss "senken" konnten.
Auch die Vulkane und black smokers waren informiert und hielten sich an alle Abmachungen.
Dann kam der pöhse nackte Affe und entzündete Feuerchen - überall und rodete Bäumchen.
Schon in der Steinzeit machten sie sich über wehrlose Bäumchen her.
Seither bemüht sich Gaia die 15 GT zuviel jedes Jahr zu senken, das macht sie so gut, dass die Temperatur,
die ohnehin mit CO2 nichts zu tun hat, seit 15 Jahren stagniert bzw. leicht zurückgeht.
Jetzt haben Gaiaschmuser wie Schellnhuber, der Lustige Klimagreis mit dem Trend zu Zahlenspielen,
der weniger lustige, weil hochaggressive Meinungsunterdrücker Rahmdingsda und seine willigen Helfer (Goldhagen)
sich aber schon darauf eingerichtet, ihre leistungslosen Einkommen durch die Klimareligion, als deren Hohepriester sie sich wähnen,mühelos
weiter zu beziehen. Pech. Also richtig Pech für den deutschen Steuerzahler. Der muß nämlich für den unausgegorenen Kokolores richtig zahlen.
Ohhhhh!

Die geile Gaia muss mal wieder von einem ordentlichen Kometen gebummst werden.

Olliver
21.01.2013, 06:08
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2013/01/kenji_ucs_chicken_little.jpg

http://wattsupwiththat.com/2013/01/20/sunday-silliness-kenji-takes-on-the-ucs-chicken-little/

Olliver
21.01.2013, 07:17
Halbzeit bei der Wette:

Armstrong-Gore Klima "Wette"

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2013/01/gore_bet.png

http://wattsupwiththat.com/2013/01/19/so-far-al-gore-appears-to-be-losing-the-climate-bet/


Ach ja NikoLAUS, was ist mit UNSERER WETTE?
:D:D:D

Mr.Smith
21.01.2013, 13:53
Was ist denn jetzt mit den NASA-Wissenschaftlern, die vor kurzem bewiesen haben, dass es in den letzten 15 Jahren keine Klimaerwärmung gegeben hat (immerhin eine Erklärung für die Tatsache, dass immer noch keine Inseln im Meer versunken sind)?
Was machen jetzt die Klimahysteriker? Bekommen diese NASA-Fachleute demnächst Besuch und werden "gebrieft" damit sie ihre Beweise wiederrufen (vielleicht wieder einmal mit dem Hinweis auf Messfehler)? Oder sind sie nur Teil einer pösen Nazi-Verschwörung zur Leugnung der Klimakatastrophe?

Skaramanga
21.01.2013, 16:26
Alles Einbildung. Deutschland erlebt das wärmste Blitzeis seit Begin der Aufzeichnungen.

Ingeborg
21.01.2013, 16:46
Alles Einbildung. Deutschland erlebt das wärmste Blitzeis seit Begin der Aufzeichnungen.

:haha:

http://cache4.intelliweather.net/wcw/world_climate_widget_sidebar.gif

Ingeborg
21.01.2013, 17:55
Gesucht: Die verloren gegangene Erwärmung. Seit 15 Jahren verschollen.

Überall und nirgends wird sie nun vermutet, die fehlende Wärme, in den Tiefen der Meere, in den Höhen der Troposphäre, unter jedem Stein. Die Modelle aus den teuren

Rechnern haben die Erwärmung doch unwiderruflich festgelegt, also: wo ist sie? In den Ozeanen hat man sie noch nicht gefunden. Sonden, die in größere Tiefen von etwa 700 Metern hinabgelassen wurden, zeigen eher eine Abkühlung als eine Erwärmung.

Man könnte jetzt ja auch sagen: Gut, wir überprüfen mal unsere Modelle, ob die Prognosen, was die Wirkung von CO2 angeht, in ihrer ganzen Summe nicht zu hoch angesetzt sind – doch vielleicht die Sonne? Nein, das wäre wohl zu viel verlangt. Dann wäre womöglich das Zweigrad-Ziel nicht mehr zu erreichen, und am Ende käme nur noch ein Grad heraus.

Für alle, denen es jetzt langweilig wird, solange es nicht wärmer wird, hier ein nettes Musikvideo. Dort dürfen wir verfolgen, wie manche Klimaforscher sich jetzt in weiser Voraussicht schon mal umschulen lassen. Warum nicht?


http://donnerunddoria.welt.de/2013/01/18/der-videobeweis-klimaforscher-lassen-sich-heimlich-umschulen/


Klimaspinner schulen schon um ...

Ingeborg
21.01.2013, 18:17
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/154190_431460223593875_925979302_n.jpg

Ingeborg
21.01.2013, 20:35
Fast ganz Deutschland ist zurzeit mit Schnee bedeckt – und es schneit weiter. Mit seinem Modell SNOW hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun ausgerechnet, welche Last Deutschland damit zu tragen hat. Am gestrigen Sonntag waren das rund dreieinhalb Milliarden Tonnen Schnee und Eis.

Olliver
21.01.2013, 21:13
Fast ganz Deutschland ist zurzeit mit Schnee bedeckt – und es schneit weiter. Mit seinem Modell SNOW hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun ausgerechnet, welche Last Deutschland damit zu tragen hat. Am gestrigen Sonntag waren das rund dreieinhalb Milliarden Tonnen Schnee und Eis.


http://oms.brightcove.com.edgesuite.net/pd/1660653195/1660653195_1997633135001_reuters-97-VIDEO-STILL-2012-11-29T162954Z-1-LOVE8AS19TTC6-RTRMADP-VIEWIMAGE-512X288-ONLINE-SCHNEE-O.jpg?pubId=1660628645


Zitat von Prof. Dr. Mojib Latif:



2000

“Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben”

Olliver
22.01.2013, 05:51
Späßle am Rande:



Helmut Berger (68)

„Ich musste das Camp wegen der Hitze verlassen!“

BILD-Check: Die unmenschliche Hitze (angeblich 42 Grad!) soll zu viel für Bergers Kreislauf gewesen sein. Komisch: Laut Wetterbericht waren es am Drehort in Australien maximal 36 Grad.

FAZIT: Eiskalt geschwindelt

http://www.bild.de/dschungelcamp/2013/dschungelcamp-2013/kandidaten-im-luegen-check-28195244.bild.html

Olliver
22.01.2013, 06:02
Fast ganz Deutschland ist zurzeit mit Schnee bedeckt – und es schneit weiter. Mit seinem Modell SNOW hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun ausgerechnet, welche Last Deutschland damit zu tragen hat. Am gestrigen Sonntag waren das rund dreieinhalb Milliarden Tonnen Schnee und Eis.

Da es die nächsten Tage weitere Schneefälle vor allem im Westen und in der Mitte Deutschlands gebe, werde das Wasseräquivalent dieser Schneelast bis zum Mittwoch den 23. Januar 2013 auf dann etwa sechs Milliarden Tonnen steigen.

http://www.pfalz-express.de/wetterdienst-35-milliarden-tonnen-schnee-bedecken-deutschland/


Heute morgen musste ich wieder zentnerweise-Klima-Erwärmung vor dem Haus weg-räumen!
:D:D

Skaramanga
22.01.2013, 09:23
Späßle am Rande:



Helmut Berger (68)

„Ich musste das Camp wegen der Hitze verlassen!“

BILD-Check: Die unmenschliche Hitze (angeblich 42 Grad!) soll zu viel für Bergers Kreislauf gewesen sein. Komisch: Laut Wetterbericht waren es am Drehort in Australien maximal 36 Grad.

FAZIT: Eiskalt geschwindelt

http://www.bild.de/dschungelcamp/2013/dschungelcamp-2013/kandidaten-im-luegen-check-28195244.bild.html

Selbst der Name, "Dschungelcamp", ist ein Schwindel. Die kaspern in einem abgezäunten Bereich eines botanischen Gartens herum, 200m weiter läuft die Autobahn vorbei. Wenn die Deppen mal für einen Moment ihre Klappe halten würden könnte man die Autos hören. Die könnten den Mumpitz ebensogut im Frankfurter Palmengarten abziehen. Aber irgendwie müssen die Fernsehanstalten ja das viele Geld verbrennen, sonst käme am Ende jemand auf die Idee, sie hätten zu viel davon.

kotzfisch
22.01.2013, 10:39
Selbst der Name, "Dschungelcamp", ist ein Schwindel. Die kaspern in einem abgezäunten Bereich eines botanischen Gartens herum, 200m weiter läuft die Autobahn vorbei. Wenn die Deppen mal für einen Moment ihre Klappe halten würden könnte man die Autos hören. Die könnten den Mumpitz ebensogut im Frankfurter Palmengarten abziehen. Aber irgendwie müssen die Fernsehanstalten ja das viele Geld verbrennen, sonst käme am Ende jemand auf die Idee, sie hätten zu viel davon.

Anstalten? RTL bezieht Gebühren von der GEZ? Skaramanga?

Braustolz
22.01.2013, 11:04
Nach dieser Grafik liegt die Erwärmung der letzten 100 Jahre an einer drastisch gestiegenen Sonnenaktivität.

33781

Quelle:
Boris Komitov
InstituteofAstronomy,BulgarianAcademyofSciences,P. O.Box179,6000StaraZagora,Bulgaria
and
Boncho Bonev
RitterAstrophysicalResearchCenter,DepartmentofPhys icsandAstronomy,UniversityofToledo,Toledo,OH43606

published 2001 May 30

Ingeborg
22.01.2013, 11:20
Späßle am Rande:



Helmut Berger (68)

„Ich musste das Camp wegen der Hitze verlassen!“

BILD-Check: Die unmenschliche Hitze (angeblich 42 Grad!) soll zu viel für Bergers Kreislauf gewesen sein. Komisch: Laut Wetterbericht waren es am Drehort in Australien maximal 36 Grad.

FAZIT: Eiskalt geschwindelt

http://www.bild.de/dschungelcamp/2013/dschungelcamp-2013/kandidaten-im-luegen-check-28195244.bild.html

ja, das habe ich auch gesehen.

Also lügt RTL genauso wie die Öffentlich-Rechtlichen.

Skaramanga
22.01.2013, 12:36
Anstalten? RTL bezieht Gebühren von der GEZ? Skaramanga?

Da siehste mal wie wenig ich vor der Glotze hocke. Kenne mich noch nicht mal mit den Sendern aus.

kotzfisch
22.01.2013, 12:46
Da siehste mal wie wenig ich vor der Glotze hocke. Kenne mich noch nicht mal mit den Sendern aus.

Das spricht sehr für Dich.

MANFREDM
22.01.2013, 14:28
Fast ganz Deutschland ist zurzeit mit Schnee bedeckt – und es schneit weiter. Mit seinem Modell SNOW hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun ausgerechnet, welche Last Deutschland damit zu tragen hat. Am gestrigen Sonntag waren das rund dreieinhalb Milliarden Tonnen Schnee und Eis.

Du sagt es ja selbst: :haha:Wetterdienst (DWD):haha:, weil es kalt ist. Nur wenn es warm ist, ist es Klima.

Ingeborg
22.01.2013, 17:58
Britische Wetterbürokraten kommen ins Rotieren

Edgar Gärtner

In England gibt es bekanntlich kein wichtigeres Thema als das Wetter. Das gilt besonders für die wenigen Wochen seit Weihnachten 2012. Kurz vor den Feiertagen hatten die beamteten Wetterfrösche des britischen Met Office auf ihrer Website verschämt zugeben müssen, sich in ihren globalen Temperaturprognosen geirrt zu haben. Bis 2017 sagen die Wetterbürokraten nun stagnierende Temperaturen voraus.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/edgar-gaertner/britische-wetterbuerokraten-kommen-ins-rotieren.html;jsessionid=E58207326AE68B02049AAF1A8 F9CA802

Volker
22.01.2013, 18:12
Fast ganz Deutschland ist zurzeit mit Schnee bedeckt – und es schneit weiter. Mit seinem Modell SNOW hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun ausgerechnet, welche Last Deutschland damit zu tragen hat. Am gestrigen Sonntag waren das rund dreieinhalb Milliarden Tonnen Schnee und Eis.

Schmerzen Dir etwa die Schultern unter dieser enormen Last ? Die genaue Angabe des enormen Gewichtes, kann doch nur ein Schwachkopf ermittelt haben wollen !

Don
22.01.2013, 18:52
Schmerzen Dir etwa die Schultern unter dieser enormen Last ? Die genaue Angabe des enormen Gewichtes, kann doch nur ein Schwachkopf ermittelt haben wollen !

1. ist 3 Mrd. ohne das adjektiv "genau" keine genaue Angabe. Genau wäre 3.000.000.000 Tonnen.
2. Hättest du in der Grundschule aufgepaßt wüßtest du daß sich aus einer bekannten Fläche, einer gemittelten Schneehöhe und einem geschätzten spezifischen Gewicht sehr wohl eine derartige Zahl ermitteln läßt. Und zwar ohne weitere Hlfsmittel.

Verrari
22.01.2013, 19:14
... Genau wäre 3.000.000.000 Tonnen. ....

Bist Du Dir sicher, dass es Tonnen sind und nicht "Gigabyte" ???

Volker
22.01.2013, 19:19
1. ist 3 Mrd. ohne das adjektiv "genau" keine genaue Angabe. Genau wäre 3.000.000.000 Tonnen.
2. Hättest du in der Grundschule aufgepaßt wüßtest du daß sich aus einer bekannten Fläche, einer gemittelten Schneehöhe und einem geschätzten spezifischen Gewicht sehr wohl eine derartige Zahl ermitteln läßt. Und zwar ohne weitere Hlfsmittel.

Na ja, mag ja so sein, aber so recht glaub ichs nicht ! Hab versucht, die Schneelast in meinem Garten zu errechnen, bin aber gescheitert.
Vielleicht sollte ich Dich um Hilfe bitten, aber so wichtig scheint es mir doch nicht !
Den Satz mit der Grundschule hättste Dir ja auch verkneifen können !

Don
22.01.2013, 19:38
Na ja, mag ja so sein, aber so recht glaub ichs nicht ! Hab versucht, die Schneelast in meinem Garten zu errechnen, bin aber gescheitert.
Vielleicht sollte ich Dich um Hilfe bitten, aber so wichtig scheint es mir doch nicht !
Den Satz mit der Grundschule hättste Dir ja auch verkneifen können !

I don't know what to say......................

willy
22.01.2013, 19:51
Na ja, mag ja so sein, aber so recht glaub ichs nicht ! Hab versucht, die Schneelast in meinem Garten zu errechnen, bin aber gescheitert.
Vielleicht sollte ich Dich um Hilfe bitten, aber so wichtig scheint es mir doch nicht !
Den Satz mit der Grundschule hättste Dir ja auch verkneifen können !

Wieso sollte das bezüglich deines Gartens ein Problem sein? Wurde doch hier annähernd exemplarisch vorgerechnet.

MANFREDM
22.01.2013, 20:02
2. Hättest du in der Grundschule aufgepaßt wüßtest du daß sich aus einer bekannten Fläche, einer gemittelten Schneehöhe und einem geschätzten spezifischen Gewicht sehr wohl eine derartige Zahl ermitteln läßt. Und zwar ohne weitere Hlfsmittel.

:haha: Heutzutage Abituraufgabe? :fizeig:

jochen53
22.01.2013, 23:23
Fast ganz Deutschland ist zurzeit mit Schnee bedeckt – und es schneit weiter. Mit seinem Modell SNOW hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun ausgerechnet, welche Last Deutschland damit zu tragen hat. Am gestrigen Sonntag waren das rund dreieinhalb Milliarden Tonnen Schnee und Eis.
Und wieder mal hat der Deutsche Schuld. Hat er doch den armen Leuten in der Sahel-Zone heimtückisch und aus Raffgier 3,5 Billionen Liter sauberstes Trinkwasser geklaut. Das schreit nach Entschädigungsforderungen. Entweder wir schmelzen den Schnee ein und schicken das Wasser in Kannistern per Luftfracht in die Wüste, oder wir zahlen ein paar Milliarden an Al Gore, Rothschildt oder das PIK.

Dann wird alles gut und wir haben wieder ein reines Gewissen.

Ingeborg
23.01.2013, 08:51
http://www.wetteronline.de/wotexte/redaktion/topthemen/2013/01/dailytopicsImage_20130123_sk_02_478x300.gif

http://www.wetteronline.de/wotexte/redaktion/topthemen/2013/01/0123_sk_Kuriose-Schneeverteilung.htm

Ingeborg
23.01.2013, 08:53
Und wieder mal hat der Deutsche Schuld. Hat er doch den armen Leuten in der Sahel-Zone heimtückisch und aus Raffgier 3,5 Billionen Liter sauberstes Trinkwasser geklaut. Das schreit nach Entschädigungsforderungen. Entweder wir schmelzen den Schnee ein und schicken das Wasser in Kannistern per Luftfracht in die Wüste, oder wir zahlen ein paar Milliarden an Al Gore, Rothschildt oder das PIK.

Dann wird alles gut und wir haben wieder ein reines Gewissen.

tatsächich wird die Sahelzone jedes Jahr grüner

r2d2
23.01.2013, 14:33
Was ist denn jetzt mit den NASA-Wissenschaftlern, die vor kurzem bewiesen haben, dass es in den letzten 15 Jahren keine Klimaerwärmung gegeben hat (immerhin eine Erklärung für die Tatsache, dass immer noch keine Inseln im Meer versunken sind)?
Was machen jetzt die Klimahysteriker? Bekommen diese NASA-Fachleute demnächst Besuch und werden "gebrieft" damit sie ihre Beweise wiederrufen (vielleicht wieder einmal mit dem Hinweis auf Messfehler)? Oder sind sie nur Teil einer pösen Nazi-Verschwörung zur Leugnung der Klimakatastrophe?
Gehts um die NASA oder das Met-Office?
http://www.sueddeutsche.de/wissen/klimawandel-erderwaermung-mit-pause-1.1580723

r2d2
23.01.2013, 14:34
:haha:

http://cache4.intelliweather.net/wcw/world_climate_widget_sidebar.gif
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/klimalounge/klimadaten/2012-09-27/die-populaerste-trickgrafik-der-klimaskeptiker-vahrenholt
33816

MANFREDM
23.01.2013, 14:53
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/klimalounge/klimadaten/2012-09-27/die-populaerste-trickgrafik-der-klimaskeptiker-vahrenholt
33816

Aus dem Blog: http://www.scilogs.de/wblogs/gallery/16/previews/rahmstorf_90.jpgvon Stefan Rahmstorf, 20. Januar 2013, 08:46

Diesem Herren scheinen die Gelder flöten zu gehen, sonst würde er nicht solchen Unfug posten.

r2d2
23.01.2013, 14:58
Was ist denn jetzt mit den NASA-Wissenschaftlern, die vor kurzem bewiesen haben, dass es in den letzten 15 Jahren keine Klimaerwärmung gegeben hat (immerhin eine Erklärung für die Tatsache, dass immer noch keine Inseln im Meer versunken sind)?
Was machen jetzt die Klimahysteriker? Bekommen diese NASA-Fachleute demnächst Besuch und werden "gebrieft" damit sie ihre Beweise wiederrufen (vielleicht wieder einmal mit dem Hinweis auf Messfehler)? Oder sind sie nur Teil einer pösen Nazi-Verschwörung zur Leugnung der Klimakatastrophe?

In den letzten 15 Jahren nicht. Laut UAH in den letzten 14 Jahren aber schon:
http://www.woodfortrees.org/plot/uah/to:2013/plot/uah/from:1998/to:2013/trend/plot/uah/from:1999/to:2013/trend

Der lineare Trend ist bei 15 Jahren immer noch nicht stabil zu berechnen. Ein Jahr mehr oder weniger, insbesondere das Jahr 1998 mit dem stark ausgeprägten El-Nino, kann noch für starke "vermeintliche" Trendschwankungen sorgen. Erst wenn durch die Hinzunahme oder das Wegnehmen eines Jahres keine signifikanten Schwankungen mehr auftreten, sind die Daten als zuverlässig zu beurteilen.

Bei 20 Jahren dürfte nichts mehr "wackeln" bei Hinzunahme oder Weglassen nur eines Jahres.

PS.: Bei anderen Temperaturreihen ist das nicht mehr so auffällig wie bei den UAH-Daten. Bei über Satellit gemessenen Temperatudaten sind die Temperaturschwankungen durch den El-Nino stärker ausgeprägt als bei denen, die mehr in Bodennähe messen.

Olliver
23.01.2013, 15:03
tatsächich wird die Sahelzone jedes Jahr grüner


STIMMT!
Die Erde wird grüner!

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Leistenschneider_Pseudowissenschaft/Abbildung_4.jpg


Der positive Einfluss der CO2-Erhöhung wird durch die Satellitenauswertung ersichtlich. Sie zeigt die Vegetationsveränderung über die letzten 20 Jahre vor 2003. Grüne Stellen zeigen Vegetationszuwachs, rote dagegen einen Rückgang. Quelle: NASA, erschienen in Science, 06. Juni 2003.

http://www.eike-klima-energie.eu/klima-anzeige/climate-change-is-pseudoscience/

http://eoimages.gsfc.nasa.gov/images/imagerecords/3000/3519/npp_change_bump_lrg.jpg

http://earthobservatory.nasa.gov/IOTD/view.php?id=3519


Die Gesamtbilanz des CO2-Anstieges ist positiv!
Die Erde wird grüner, mehr Pflanzenwachstum, höhere Ernteerträge, weniger Hunger!


CO2 .................................................. .............................. gut
Klima-Taliban wie r2d2, NikoLAUS et al................................böse

Olliver
23.01.2013, 15:07
Der lineare Trend ist bei 15 Jahren immer noch nicht stabil zu berechnen..

Diesen Banditen von Klima-Fälschern glaube ich nicht mal mehr die UHRZEIT!

Hier zum downloaden die Zeitleiste der akribischen IPCC-Climategate-Fälschung über 30 Jahre:
http://jonova.s3.amazonaws.com/climategate/history/climategate_timeline_banner.gif
Ein Poster, zum Ausdrucken und an die Wand hängen!



GISS, PIK, IPCC, alles eine Mischpoke: Gauner, Gangster, Schwachmaten, Irre, Bekloppte!
Geld abdrehen, ab in den Knast!

r2d2
23.01.2013, 15:38
Aus dem Blog: http://www.scilogs.de/wblogs/gallery/16/previews/rahmstorf_90.jpgvon Stefan Rahmstorf, 20. Januar 2013, 08:46

Diesem Herren scheinen die Gelder flöten zu gehen, sonst würde er nicht solchen Unfug posten.
Eine Reaktion auf ein nicht aussagekräftiges "Widget" (Unfug), das hier ständig gepostet wird.

Es enthält ebenso wie dieses eine Temperaturkurve, eine CO2-Kurve und anstatt der Sonnenflecken die Kurve mit der Sonnenfleckenanzahl.

Aber es ist ja klar. Watts hat Narrenfreiheit. Er darf Unfug posten.

Olliver
23.01.2013, 16:03
Er darf Unfug posten.

Hat die Church-of-global-Warming mit ihrem Rahmschnitzeltorf jemals etwas anderes gepostet als Dünnpfiff?

:D:D

Volker
23.01.2013, 17:25
Wieso sollte das bezüglich deines Gartens ein Problem sein? Wurde doch hier annähernd exemplarisch vorgerechnet.

Ist mir auch völlig wurscht, wiviel Tonnen Schnee in meinem Garten liegen, reicht das ?

Olliver
23.01.2013, 17:43
Ist mir auch völlig wurscht, wiviel Tonnen Schnee in meinem Garten liegen, reicht das ?


Du unsensibler Klima-Schädling,

dieses von dir gebunkerte Wasser in Schneeform fehlt den unterdrückten Entwicklungsländern!

Du kannst dich aber frei-kaufen, 30.000.- Euro für Greenpiss müssten aber schon drinne sein!
:D:D:D

Ingeborg
23.01.2013, 17:47
Das kleine NRW will ganz groß rauskommen in der Welt. Der Landtag dort plant nämlich ein "Klimaschutz-Gesetz". Damit soll, wie der Name schon sagt, endlich das Klima geschützt werden. Das Investitionsklima dagegen wird immer schlechter.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/11833-klimaschutz-gesetz

Volker
23.01.2013, 17:50
Du unsensibler Klima-Schädling,

dieses von dir gebunkerte Wasser in Schneeform fehlt den unterdrückten Entwicklungsländern!

Du kannst dich aber frei-kaufen, 30.000.- Euro für Greenpiss müssten aber schon drinne sein!
:D:D:D

Da bleibt mir doch nur noch, mich zu entschuldigen, für die bei mir gebunkerten Schneemassen, aber wo, bei wem ?
30.000 Euro wären gerade noch machbar, erreicht aber fast meine Schmerzgrenze ...

Volker
23.01.2013, 17:53
I don't know what to say......................

Ich auch nicht ......

Ingeborg
23.01.2013, 18:20
Das kleine NRW will ganz groß rauskommen in der Welt. Der Landtag dort plant nämlich ein "Klimaschutz-Gesetz". Damit soll, wie der Name schon sagt, endlich das Klima geschützt werden. Das Investitionsklima dagegen wird immer schlechter.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/11833-klimaschutz-gesetz

kotzfisch
23.01.2013, 18:37
Schützt doch endlich mal das Wetter und den lieben Gott!

Hydrant
23.01.2013, 21:44
Brüssel will Europas Energiewende massiv vorantreiben: Entlang wichtiger Verkehrsadern sollen laut "Süddeutscher Zeitung" Hunderttausende Tankstellen für Elektroautos und Flüssiggasmobile entstehen. Allein in Deutschland ist von 150.000 Ladestationen die Rede.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/eu-kommission-fordert-hunderttausende-tankstellen-fuer-e-autos-a-879333.html

Ich glaube es einfach nicht mehr...

Olliver
24.01.2013, 04:40
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/eu-kommission-fordert-hunderttausende-tankstellen-fuer-e-autos-a-879333.html

Ich glaube es einfach nicht mehr...


Europaweit sollen Besitzer von Elektroautos Ende des Jahrzehnts an etwa 500.000 öffentlichen Stationen ihre Fahrzeuge aufladen können.

Vorwiegend fossiler Strom für Elektroautos die es gar nicht gibt.

Danke EU!

Raus aus diesem Sauladen!

MANFREDM
24.01.2013, 06:56
Vorwiegend fossiler Strom für Elektroautos die es gar nicht gibt. Danke EU! Raus aus diesem Sauladen!

Nach den letzten Batteriekatastrophen beim Dreamliner http://www.welt.de/newsticker/news1/article113034402/Dreamliner-Pannen-US-Behoerde-ueberprueft-US-Zulieferer.html wird jetzt garantiert ein Run auf E-Auto einsetzen.

Im übrigen ist ein E-Auto bei den derzeitigen Temperaturen praktisch nicht einsetzbar. E-Autos benötigen übrigens grundsätzlich Grundlaststrom um ständig einsatzbereit zu sein. Jedes E-Auto muss also möglichst nach jeder längeren Fahrt sofort aufgeladen werden, sonst ist die Einsatzbereitschaft nicht gegeben.

Hydrant
24.01.2013, 11:33
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/036/1703613.pdf

Deutscher Bundestag Drucksache 17/3613
17. Wahlperiode 03. 11. 2010
Kleine Anfrage
der Abgeordneten Dr. Hermann Ott, Bärbel Höhn, Hans-Josef Fell, Sylvia Kotting-Uhl, Oliver Krischer, Undine Kurth (Quedlinburg), Nicole Maisch, Dorothea Steiner und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Position der Bundesregierung zur Leugnung des Klimawandels [...]
Aus:
http://forum.spiegel.de/f22/klimawandel-forscher-raetseln-ueber-stillstand-bei-erderwaermung-80464-100.html#post11839010

Die Grüne Pest, wie sie leibt und lebt...

Bulldog
24.01.2013, 11:40
Das kleine NRW will ganz groß rauskommen in der Welt. Der Landtag dort plant nämlich ein "Klimaschutz-Gesetz". Damit soll, wie der Name schon sagt, endlich das Klima geschützt werden. Das Investitionsklima dagegen wird immer schlechter.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/11833-klimaschutz-gesetz

Der sogenannte Klimaschutz, ein politisches Mittel zur Installation einer Diktatur der bolschewistischen 68er-Sozialisten.

Mit dem Klimaschutz kann man die politischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen zur Schaffung einer Diktatur der 68-Sozialisten schaffen.

Darum geht es, um nicht mehr und nicht weniger.

tommy3333
24.01.2013, 14:29
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/036/1703613.pdf

Aus:
http://forum.spiegel.de/f22/klimawandel-forscher-raetseln-ueber-stillstand-bei-erderwaermung-80464-100.html#post11839010

Die Grüne Pest, wie sie leibt und lebt...
Exakt. In diesem Pamphlet waren Volkserzieher unter sich. In einem wirklich freien land würden sich alle diese aufgelisteten Fragen gar nicht stellen. Weil dort auch die Wissenschaft frei wäre. Vor allem frei von staatlicher Bevormundung.

Olliver
24.01.2013, 15:09
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/036/1703613.pdf

Aus:
http://forum.spiegel.de/f22/klimawandel-forscher-raetseln-ueber-stillstand-bei-erderwaermung-80464-100.html#post11839010

Die Grüne Pest, wie sie leibt und lebt...

Drucksache 17/3917 – 2 – Deutscher Bundestag – 17. Wahlperiode
Antwort der BummsreGIERung:


Die Bundesregierung stützt sich in ihrer Beurteilung des Klimawandels auf die Einschätzungen des zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (Intergovernmental Panel on Climate Change – IPCC), dessen Berichte den aktuellen internationalen wissenschaftlichen Erkenntnisstand zum Klimawandel darstellen. Ein unabhängiges Expertengremium der internationalen Dachorgani-
sation der Wissenschaftsakademien (Inter Academy Council, IAC) hat im August
dieses Jahres die Qualität der Arbeitsweise des IPCC überprüft und bestätigt.
Der letzte IPCC-Sachstandsbericht von 2007 hat eine eindeutige Erwärmung
des Klimasystems festgestellt und den Anstieg der durch den Menschen erzeugten
Treibhausgaskonzentrationen als sehr wahrscheinliche Ursache der globalen
Temperaturzunahme seit Mitte des 20. Jahrhunderts benannt.
Der Bundesregierung sind keine wissenschaftlichen und einem Verfahren der
Peer Reviews unterzogenen Arbeiten bekannt, die diese Einschätzungen nachvollziehbar infrage stellen.


http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/039/1703917.pdf

Ingeborg
24.01.2013, 17:25
Der sogenannte Klimaschutz, ein politisches Mittel zur Installation einer Diktatur der bolschewistischen 68er-Sozialisten.

Mit dem Klimaschutz kann man die politischen und gesellschaftlichen Voraussetzungen zur Schaffung einer Diktatur der 68-Sozialisten schaffen.

Darum geht es, um nicht mehr und nicht weniger.

das sehe ich auch so

kotzfisch
24.01.2013, 17:53
das sehe ich auch so

Um was sonst-?

willy
24.01.2013, 18:11
Um was sonst-?

Rettung der Welt. Nicht weniger.

Größenwahnsinnige.

Hydrant
24.01.2013, 19:04
Drucksache 17/3917 – 2 – Deutscher Bundestag – 17. Wahlperiode
Antwort der BummsreGIERung:


Die Bundesregierung stützt sich in ihrer Beurteilung des Klimawandels auf die Einschätzungen des zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (Intergovernmental Panel on Climate Change – IPCC), dessen Berichte den aktuellen internationalen wissenschaftlichen Erkenntnisstand zum Klimawandel darstellen. Ein unabhängiges Expertengremium der internationalen Dachorgani-
sation der Wissenschaftsakademien (Inter Academy Council, IAC) hat im August
dieses Jahres die Qualität der Arbeitsweise des IPCC überprüft und bestätigt.
Der letzte IPCC-Sachstandsbericht von 2007 hat eine eindeutige Erwärmung
des Klimasystems festgestellt und den Anstieg der durch den Menschen erzeugten
Treibhausgaskonzentrationen als sehr wahrscheinliche Ursache der globalen
Temperaturzunahme seit Mitte des 20. Jahrhunderts benannt.
Der Bundesregierung sind keine wissenschaftlichen und einem Verfahren der
Peer Reviews unterzogenen Arbeiten bekannt, die diese Einschätzungen nachvollziehbar infrage stellen.


http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/039/1703917.pdf

Was soll man da noch sagen?
Wenn Ideologen auf Ideologen treffen...

Bellerophon
24.01.2013, 20:43
Das kleine NRW will ganz groß rauskommen in der Welt. Der Landtag dort plant nämlich ein "Klimaschutz-Gesetz". Damit soll, wie der Name schon sagt, endlich das Klima geschützt werden. Das Investitionsklima dagegen wird immer schlechter.



Seit dem Heizpilz-Urteil in Berlin ist der "Klimawandel" bzw. Co2 als "Killergas" in Deutschland gesetzlich verordnet und Widerhandlungen strafbewehrt.

Und nur darum geht es.

Ob noch irgendwelche Leute darüber diskutieren und Latif für einen Scharlatan halten, ist völlig wumpe.

Das ist so wie mit der Sektsteuer.

Ob Deutsche nun besonders blöde sind, oder ob es ihrer Nichtsouveränität geschuldet ist, das sie so hemmungslos Abgezockt und Hirngefickt werden steht auf einem anderen Blatt.

Die deutschen Landesbanken haben ja auch eifrig alle faulen Amikredite aufgekauft - auch nach dem allen schon klar war, wohin es geht.

Deutsche sind halt die Inder und Chinesen des Westens gleichzeitig..

Ostküstische Handelskompanie NY.
CEO Shlomo Goldman: "Hmm, lasst uns doch Deutschland zerstören durch Monokulturen von Opium!"

VCEO Seth Diamand: "Und es an die Deutschen verkaufen!"

SCO Max Wieseltier: "Das ist redlich und im Sinne Gottes! - David was sagst du dazu?"

David: "Lasst uns mit Zach von der Times reden, die Briefen die Redaktionen in Dummschland, meine Anwälte reden mit den Stiftungen (Bertelsmann, Körber, Burda, Hertie) ... unsere Jungs von Langley und Apseninstitut briefen deren Politker - bald steht es bei denen in den Lehrplänen und in deren "Kitas" (allgemeines Lachen), wird das den Goykindern eingebimmst."

Ben: "Ach David. Wie ist das mit den Türken da. Wir haben da wieder Anfragen. Die brauchen Unterstüzung."

David: "Die von der Times haben einen, der schreibt ein Buch über die Deutschen. Da war doch dieser Rabbi, der von nem Arbaber in Berlin angegriffen wurde. Das verkauft er als die hässlichen Deutschen (allgemeines Lachen)! Der Spiegel promotet das. Die deutschen Anitsemiten!"

WUHAHAHAHA!

http://www.rollingstone.com/politics/news/the-great-american-bubble-machine-20100405

Ingeborg
24.01.2013, 22:00
im Dschungelcamp ist gerade Panik .... wegen der Kälte.

Olliver
25.01.2013, 04:12
#6: Kurt Laburda sagt:

am Donnerstag, 24.01.2013, 18:05

Wenn ich mich an die letzten Wahlen erinnere und die Statistik sehe (Grüne > 14%) kann ich nur sagen: Selbst schuld, die Zipfelmütze bekommt genau das, was sie will und in ihrer Unterwürfigkeit auch vollumfänglich verdient!! Das gilt ebenso für das neue “Klimagesetz”, das gestern vom grünen Umweltrammler den NRW- Zipfelmützen befohlen wurde. Ich bin mal gespannt, wieviele Zipfelmützen jetzt ihre mit viel Liebe und Sorgfalt restaurierten Oldtimer verschrotten dürfen. Aber, selbst dann lernen es diese ins Gehirn geschissenen Knechte nicht und kriechen weiter, wie es die GEZ- Sender ihnen befehlen.
http://tinyurl.com/3whvmcu
Hier ein Ausschnitt:
Klimaschutz “made in NRW”: Klimaschutzgesetz, Klimaschutzplan und Klimaschutz-Start-Programm
Der Landtag (NRW) hat in seiner Sitzung am 23. Januar 2013 das erste deutsche Klimaschutzgesetz mit gesetzlichen Klimaschutzzielen verabschiedet und ist damit dem Gesetzentwurf der Landesregierung gefolgt. Neben dem Klimaschutzgesetz hat das Landeskabinett bereits im Juni 2011 auch ein umfangreiches Klimaschutz-Start-Programm und Eckpunkte für den Klimaschutzplan auf den Weg gebracht…..weiter im link
Interessant sind die behaupteten 24.000 Arbeitsplätze in der EEG- Branche– ich sehe nur, dass diese “Umwelt”chaoten reihenweise pleite gehen oder durch Zipfelmützen abgepressten Steuern und Umlagen mühsam am Fressen gehalten werden, und nicht zu vergessen:
Tschüss, OPEL, FORD und der klägliche Rest der NRW- Schwerindustrie!
Schland verblödet…
Dazu passt auch:
“Grüne fordern Verbot” erhält man 492.000 Ergebnisse! (Google)
- Motorrollern.
- TV-Werbung für Süßigkeiten
- Tabakwerbeverbot
- “Bounty Killer”
- von Wildtieren und nicht domestizierte Tierarten im Zirkus.
- Werbung für Autos
- Haltung von exotischen Tieren
- Bundeswehrwerbung
- von Burschenschafter-Treffen
- Sexismus in der Werbung
- Zweitakterverbot
- Werbung für Schokoriegel und Gummibärchen
- fordern HDJ-Verbot
- Billigflüge zu Dumpingpreisen gehören verboten
- für großkalibrige Waffen für Privatpersonen
- Verbot von “Killerspielen”
- Verbot von Waffenbörse in München
- Grüne fordern Verbot der Demonstration.
- ein Verbot von Alt-Lkws
- Flatrate-Bordelle
- ein sogenanntes Offenbarungsverbot
- Grüne fordern Steuern auf Plastiktüte
... und die Zipfelmützen wählen unterwürfig das Grüne (siehe oben...)
Viel Spass und fröhliche Zukunft in Schland...

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/klimawandel-sorgt-nach-behauptungen-der-alarmisten-fuer-mehr-extremwetter-aber-wo-bleiben-sie/

Olliver
25.01.2013, 05:16
Die Klimalügner


Hintergrund: Über den wahren Klimawandel – und wie die deutsche Öffentlichkeit hinters Licht geführt wird


http://www.blu-news.org/2013/01/17/die-klimalugner/

Olliver
25.01.2013, 09:06
Die Kathedralen der Church-of-Climate-Warming-Fälscher:

Met-Office:
http://www.blu-news.org/wp-content/uploads/2013/01/Met-Office.jpg


PIK, Deutschland 500 Mio Euro:
http://www.b4bberlin-brandenburg.de/cms_media/module_img/257/128822_1_lightbox_image_large.jpg

NOAA Center for Weather and Climate
http://www.noaanews.noaa.gov/stories2006/images/noaa-climate-weather-center2006.jpg

r2d2
25.01.2013, 14:18
Die Klimalügner


Hintergrund: Über den wahren Klimawandel – und wie die deutsche Öffentlichkeit hinters Licht geführt wird


http://www.blu-news.org/2013/01/17/die-klimalugner/

"Dass jedoch einzig (oder zumindest wesentlich) der Anstieg des atmosphärischen CO2-Gehalts von zirka 0,03 Prozent im Jahr 1900 (manche Wissenschaftler gehen sogar von 0,035 Prozent im Jahr 1900 aus (http://www.eike-klima-energie.eu/lesezeichen-anzeige/eisbohrkerne-und-pflanzenstomata-der-historische-co2-gehalt-der-atmosphaere-war-oft-deutlich-hoeher-als-280-ppm/)) auf derzeit 0,039 Prozent in dem Umfang ursächlich für die Temperaturentwicklung auf der Erde ist, wie aktuell immerzu behauptet wird, erscheint nicht erst seit der jüngsten Stagnation der Erderwärmung mehr als fraglich. Zum einen dürften die mittlerweile stark reduzierten FCKW-Emissionen wesentlich stärker zum anthropogenen (menschengemachten) Treibhauseffekt beigetragen haben als der CO2-Ausstoß,"
http://www.blu-news.org/2013/01/17/die-klimalugner/
(http://www.blu-news.org/2013/01/17/die-klimalugner/)
Ich lach mich scheckig. Ein Anstieg von ca. 300 ppm auf 390 ppm ist Furter zu niedrig, als dass er wesentlich die globale Temperatur beeinflussen könnte.

FCKW dagegen, das in ppt in der Atmosphäre gemessen wird, dürfte wesentlich stärker zum anthropogenen Treibhauseffekt beitragen, laut Furter! Wenn's nur das CO2 nicht ist, dann sind alle Argumente willkommen, mögen sie auch noch so schwachsinnig sein!

Hydrant
25.01.2013, 14:29
"Dass jedoch einzig (oder zumindest wesentlich) der Anstieg des atmosphärischen CO2-Gehalts von zirka 0,03 Prozent im Jahr 1900 (manche Wissenschaftler gehen sogar von 0,035 Prozent im Jahr 1900 aus (http://www.eike-klima-energie.eu/lesezeichen-anzeige/eisbohrkerne-und-pflanzenstomata-der-historische-co2-gehalt-der-atmosphaere-war-oft-deutlich-hoeher-als-280-ppm/)) auf derzeit 0,039 Prozent in dem Umfang ursächlich für die Temperaturentwicklung auf der Erde ist, wie aktuell immerzu behauptet wird, erscheint nicht erst seit der jüngsten Stagnation der Erderwärmung mehr als fraglich. Zum einen dürften die mittlerweile stark reduzierten FCKW-Emissionen wesentlich stärker zum anthropogenen (menschengemachten) Treibhauseffekt beigetragen haben als der CO2-Ausstoß,"
http://www.blu-news.org/2013/01/17/die-klimalugner/
(http://www.blu-news.org/2013/01/17/die-klimalugner/)
Ich lach mich scheckig. Ein Anstieg von ca. 300 ppm auf 390 ppm ist Furter zu niedrig, als dass er wesentlich die globale Temperatur beeinflussen könnte.

FCKW dagegen, das in ppt in der Atmosphäre gemessen wird, dürfte wesentlich stärker zum anthropogenen Treibhauseffekt beitragen, laut Furter! Wenn's nur das CO2 nicht ist, dann sind alle Argumente willkommen, mögen sie auch noch so schwachsinnig sein!

So ist das nun mal mit Spurengasen. Die sind an allem schuld.
Mein eben abgelassener Furz auch. Laut Chaostheorie löst der nun einen Hurrican mit höchster Kastegorie aus, was sind da schon Schmetterlinge dagegen.

Was habe ich nur angestellt...!?

r2d2
25.01.2013, 15:42
So ist das nun mal mit Spurengasen. Die sind an allem schuld.
Mein eben abgelassener Furz auch. Laut Chaostheorie löst der nun einen Hurrican mit höchster Kastegorie aus, was sind da schon Schmetterlinge dagegen.

Was habe ich nur angestellt...!?
So ist das nun mal den Klimaleugnern.

Der eine behauptet, dass der Treibhauseffekt von FCKW unterschätzt wird, der andere behauptet, dass auch dieser ebenso unbedeutend wäre, wie der des CO2.

Und Olliver behauptet beides, weil beides ja gegen die Richtigkeit der gängigen Theorie spricht.

Hydrant
25.01.2013, 15:57
So ist das nun mal den Klimaleugnern.

Der eine behauptet, dass der Treibhauseffekt von FCKW unterschätzt wird, der andere behauptet, dass auch dieser ebenso unbedeutend wäre, wie der des CO2.

Und Olliver behauptet beides, weil beides ja gegen die Richtigkeit der gängigen Theorie spricht.

Was hat das mit dem Hurrican zu tun? Oder den Schmetterlingen?

Achja: Ich leugne kein Klima...

r2d2
25.01.2013, 16:15
Was hat das mit dem Hurrican zu tun? Oder den Schmetterlingen?

Achja: Ich leugne kein Klima...
Auch so ist das mit den Klimaleugnern. Anstatt sich mit Fakten zu befassen, kritisieren Sie an Wörtern herum, deren Bedeutung man verdrehen kann.

Hydrant
25.01.2013, 16:33
Auch so ist das mit den Klimaleugnern. Anstatt sich mit Fakten zu befassen, kritisieren Sie an Wörtern herum, deren Bedeutung man verdrehen kann.

Mag sein.
Deshalb benenne ich euch so wie ihr euch darstellt: Als grüne Pest!
Es interessiert Euch einen Scheißdreck, wie das Volk über die Runden kommt. Hauptsache, euer Dogma ist erfüllt.

Ab in den Blecheimer mit euch... Meine Begleitung mit der Blechtrommel habt ihr.
Orkus wäre ideal.

Olliver
25.01.2013, 16:51
Und Olliver behauptet beides, weil beides ja gegen die Richtigkeit der gängigen Theorie spricht.


Die gängige Theorie zur Fälschung von Daten wäre: KNAST! LEBENSLANG!

Olliver
25.01.2013, 16:53
Auch so ist das mit den Klimaleugnern. Anstatt sich mit Fakten zu befassen, kritisieren Sie an Wörtern herum, deren Bedeutung man verdrehen kann.


So ist das mit den Fälscher-Alarmisten.
Anstatt sich mit den historischen Wahrheiten zu befassen erfinden sie Wörter, die den Andersdenkenden in die Holokaust-Leugner-Nazi-Ecke steckt!

Ökofaschistisches Dreckspack!

Ingeborg
25.01.2013, 20:00
Von der Flut überrascht Dramatische Szenen einer Rettungsaktion

Nach tagelangen, heftigen Regenfällen musste ein 14-Jähriger Junge in höchster Not aus einem überfluteten Wald gerettet werden.

Video

http://www.handelsblatt.com/video/video-news/panorama/von-der-flut-ueberrascht-dramatische-szenen-einer-rettungsaktion/7689054.html

Ingeborg
25.01.2013, 21:09
Jörg Kachelmann ‏@J_Kachelmann

Dschungelcamp: Absaufgefahr wg. tierischen Schiffens #ibes #rtl Erst keine Hitze, dann ist die ganze Trockenheit weg, nur eine Duerre bleibt ... :D

Hydrant
25.01.2013, 21:24
Jörg Kachelmann ‏@J_Kachelmann

Dschungelcamp: Absaufgefahr wg. tierischen Schiffens #ibes #rtl Erst keine Hitze, dann ist die ganze Trockenheit weg, nur eine Duerre bleibt ... :D

Die Absaufgefahr bei mir besteht auch, wenn ich diesen Müll anschauen müsste. Da bleibt nur Allohol...

Edit: Schick' die große Duerre bei mir vorbei...

Hydrant
25.01.2013, 23:22
Keine Vorschau.
Dann bleibt das Wetter wohl so.

Olliver
26.01.2013, 07:47
Observed and Expected Temperatures

http://people.duke.edu/~ns2002/6E__CV_figure6.png

This displays a forecast made by Scafetta using a simple model combining various cycles which have been observed in temperatures, together with some 'adjustment for global warming'. His forecast is the thick black line. An IPCC 2007 'projection' is shown with a thin blue line. The red line is the HadCRUT calculation of a global mean temperature. (Source: http://www.duke.edu/~ns2002/6E__CV_figure6.png)

Olliver
26.01.2013, 12:11
https://lh3.googleusercontent.com/-g7rqDaM8mMA/UPrM2kH-sBI/AAAAAAAAGDk/LEig5tV2F6w/s720/winters%252520before%252520agw.jpg

Ganz_unten
26.01.2013, 23:28
Ehemalige NASA-Wissenschaftler äußern sich zur athropogenen Erderwärmungshypothese:


1. The science that predicts the extent of Anthropogenic Global Warming is not settled science.

2. There is no convincing physical evidence of Catastrophic Anthropogenic Global Warming.

Most of the alarm regarding AGW results from output of unvalidated computer models.
We understand scientific arguments regarding how doubling CO2 in the atmosphere over a hundred years or more (if possible)
can have a small direct warming effect, but we question the accuracy of feedback simulations in current models computing climate system responses
that amplify CO2 effects. Efforts to estimate climate sensitivity to CO2 based solely on physical data have large uncertainties
because many factors affect global temperatures, and CO2 levels rise in the atmosphere after the earth warms due to other factors.
While paleoclimate data clearly show CO2 levels rise and fall in the atmosphere hundreds of years after temperature rises and falls due to other causes,
the evidence is very weak to support claims of a catastrophic rise in global temperatures caused by CO2 emissions related to human activity.

3. Computer models need to be validated before being used in critical decision-making.
Our manned aerospace backgrounds in dealing with models of complex phenomena have convinced us
that this rule must be followed to avoid decisions with serious unintended consequences.

http://www.therightclimatestuff.com/SummaryPrelimReport.html

Registrierter
26.01.2013, 23:49
Klimaschutz: Schweden wollen europaweite Steuer auf Fleisch
Tierhaltung produziert Klimagase - da liegt eine Idee aus Schweden nahe: Eine Landwirtschaftsbehörde in Stockholm fordert eine EU-weite Steuer auf Fleisch. Ein Kilo Rindfleisch soll 1,50 Euro teurer werden.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/schweden-will-eu-weite-steuer-auf-fleisch-a-879794.html

jochen53
27.01.2013, 06:09
Die GISS Datenbank ist seit mehreren Tagen offline:

http://www.giss.nasa.gov/notavailable.html

Da werden vermutlich gerade Korrekturen an den Meßergebnissen vorgenommen. Was nicht passt, wird passend gemacht.

Skaramanga
27.01.2013, 07:56
Ich vermisse jegliche Berichterstattung über die seit Wochen andauernde klirrende Kälte in Nordamerika und Nordost-Europa. Auch dass in Australien nach der Hitzewelle, die ja täglich in allen Medien war, nunmehr mitten im Hochsommer "winterliche" (für australische Verhältnisse) 21 Grad herrschen, begleitet von Sintflutartigem Dauerregen, hört und liest man nichts mehr. Passt wohl nicht.

romeo1
27.01.2013, 08:03
Ich vermisse jegliche Berichterstattung über die seit Wochen andauernde klirrende Kälte in Nordamerika und Nordost-Europa. Auch dass in Australien nach der Hitzewelle, die ja täglich in allen Medien war, nunmehr mitten im Hochsommer "winterliche" (für australische Verhältnisse) 21 Grad herrschen, begleitet von Sintflutartigem Dauerregen, hört und liest man nichts mehr. Passt wohl nicht.

Offensichtlich wurden die dt. Qualitätsmedien von Idiotolügnern wie r2d2 & Gesindel entsprechend gebrieft.

Olliver
27.01.2013, 08:47
Ich vermisse jegliche Berichterstattung über die seit Wochen andauernde klirrende Kälte in Nordamerika und Nordost-Europa. Auch dass in Australien nach der Hitzewelle, die ja täglich in allen Medien war, nunmehr mitten im Hochsommer "winterliche" (für australische Verhältnisse) 21 Grad herrschen, begleitet von Sintflutartigem Dauerregen, hört und liest man nichts mehr. Passt wohl nicht.

Passt schon in die politisch-korrekte Propaganda:

klirrende Kälte in Nordamerika und Nordost-Europa...... Wetter (und totschweigen)
"winterliche" (für australische Verhältnisse) 21 Grad...... Wetter (und totschweigen)

Mildes Weihnachten ..........................Katastrophen-Klimaerwärmung (und drauf-rum-reiten)

:D

Olliver
27.01.2013, 08:53
Umfrage manipuliert?
Seit wann gibt es Mehrheiten FÜR STEUERERHÖHUNGEN?

:D

Steuer auf Fleisch?

Schweden fordert eine europaweite Steuer auf Fleisch, um das Klima zu schützen. Sind Sie dafür?

Ja 63,54%
Nein 34,35%
Weiß nicht 2,11%

Gesamtbeteiligung 11067

Stand: 27.01.2013, 09.48 Uhr


http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/schweden-will-eu-weite-steuer-auf-fleisch-a-879794.html

Skaramanga
27.01.2013, 09:35
Vor allem: Hitzewelle mitten im australischen Hochsommer - völlig normal, passiert jedes Jahr 1-2 Mal, ok, dieses Jahr mal besonders heiss, schwitz, stöhn, abgehakt.

Australischer Hochsommer mit 21-22 Grad in Sydney (nachts 16 Grad) ... sehr ungewöhnlich und eigentlich beunruhigend. Über 10 Grad zu kalt für die Jahreszeit, dazu noch Dauerregen während der Trockenzeit. Das wäre eine nähere Betrachtung und Berichterstattung wert. Aber nicht dass es in Australien im Hochsommer sehr heiß wird.

In Winnipeg / Kanada (das ist der äußerste Süden Kanadas, wir reden jetzt nicht von Nunavut oder den Northwest Territories!) derweil -33 Grad. Normal wären dort jetzt so um die -10. Meldungen dazu: Fehlanzeige.

Skaramanga
27.01.2013, 09:43
Umfrage manipuliert?
Seit wann gibt es Mehrheiten FÜR STEUERERHÖHUNGEN?

:D

Steuer auf Fleisch?

Schweden fordert eine europaweite Steuer auf Fleisch, um das Klima zu schützen. Sind Sie dafür?

Ja 63,54%
Nein 34,35%
Weiß nicht 2,11%

Gesamtbeteiligung 11067

Stand: 27.01.2013, 09.48 Uhr

...


Doch das kann schon sein. Europäer sind inzwischen flächendeckend hirngefickt.

Syntrillium
27.01.2013, 10:10
hi,

die Umfrage ist vom Spiegel, die sind alle nicht ganz koscher :D
Die Linken wollen mit Steuern kontrollieren.

mfg

Skaramanga
27.01.2013, 11:06
Und mit den Subventionen werden deutsche Kulturgüter erhalten. Schlösser zum Beispiel. Das ist doch schön.

http://www.spiegel.de/panorama/leute/luxus-immobilie-am-rhein-solarworld-chef-kauft-gottschalks-schloss-a-879828.html

Selbstverständlich wird dieses Schloss rein mit Solarkraft beheizt werden. Oder? Denke ich doch mal ...

Und da fast 70% des in der EG konsumierten Rind- und Lammfleisches aus Südamerika, Australien und Neuseeland stammt hat diese Fleischsteuer global gesehen natürlich eine ungeheuer durchschlagende Wirkung. Derweil werden europäische Rinder - lebend und unter großen Qualen - nach Nordafrika zum Schlachten transportiert. Natürlich gänzlich ohne Abgaben und Steuern, und sogar noch subventioniert.

Die menschliche Sprache versagt bei der Beschreibung des Ausmaßes dieses Irrsinns. Man findet tatsächlich keine Worte mehr.

Olliver
27.01.2013, 11:21
Und mit den Subventionen werden deutsche Kulturgüter erhalten. Schlösser zum Beispiel. Das ist doch schön.

http://www.spiegel.de/panorama/leute/luxus-immobilie-am-rhein-solarworld-chef-kauft-gottschalks-schloss-a-879828.html

Selbstverständlich wird dieses Schloss rein mit Solarkraft beheizt werden. Oder? Denke ich doch mal ...

Und da fast 70% des in der EG konsumierten Rind- und Lammfleisches aus Südamerika, Australien und Neuseeland stammt hat diese Fleischsteuer global gesehen natürlich eine ungeheuer durchschlagende Wirkung. Derweil werden europäische Rinder - lebend und unter großen Qualen - nach Nordafrika zum Schlachten transportiert. Natürlich gänzlich ohne Abgaben und Steuern, und sogar noch subventioniert.

Die menschliche Sprache versagt bei der Beschreibung des Ausmaßes dieses Irrsinns. Man findet tatsächlich keine Worte mehr.

http://www.express.de/image/view/2013/0/26/21562492,17591847,highRes,maxh,480,maxw,480,148472 00023CC7D6.jpg
http://cdn3.spiegel.de/images/image-453152-galleryV9-zuvg.jpg
http://static.twoday.net/joernborchert/images/calmuth1.jpg
Er besitzt bereits eine ansehnliche Immobilie in der Nachbarschaft des ehemaligen herrschaftlichen Gottschalk-Hauses: das von Wald umschlossene Jagdschloss Calmuth. Der "Kölner Stadtanzeiger" schreibt, mit dem neuen Anwesen vergrößere Asbeck sein Jagdrevier.


http://2.bp.blogspot.com/-JqUdUyRD48U/T48FNI7v6VI/AAAAAAAAAHY/31P9-ngIcLo/s1600/autographe_de_louis_xiv.jpg
http://www.metropole-paris.de/wp-content/uploads/2010/09/Versailles.jpg

Aragorn
27.01.2013, 11:25
Apropos Klima:

In der schönsten Stadt der BRD schneit es. Und das im Winter. Unerhört. SchneeChaos!

Olliver
27.01.2013, 14:15
Hammer, ein einziger EU-Politiker zwingt 500 Millionen Europäern die quecksilberverseuchte Energieverschwendungslampe auf.

Petition: Aufhebung Glühbirnenverbot

https://www.openpetition.de/petition/online/aufhebung-des-gluehbirnenverbots

Was aber das wirklich erschreckende an dem Fall ist, der Fall zeigt wie eine kleine zu allem entschlossene Politikertruppe einem ganzen Volk ihren politischen Willen aufzwingen kann. Erschreckend daran ist, dass es dieselben Politiker sind die die Islamisierung Deutschlands vorantreiben. Keine guten Zukunftsaussichten für Deutschland und das deutsche Volk.

Olliver
28.01.2013, 05:22
Britische Unabhängigkeitspartei führt Online-Petitition zu besseren EU-Klima- und Energiepoltik durch

Leser Thomas Mayer teilte vor ein paar Tagen mit, das die UKIP (United Kingdom Independece Party) zur Zeit eine EU-Petition gegen die einseitige Klima"schutz"politik der EU, durchführt. Sie ist hier aufrufbar. Unter "sign here -> unterstützen -> land auswählen" kann gezeichnet werden. Am Ende auf "Abschicken" drücken und sie sind dabei. Die allgemeinen energiepolitischen Vorstellungen der UKIP können hier eingesehen werden:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/britische-unabhaengigkeitspartei-fuehrt-online-petitition-zu-besseren-eu-klima-und-energiepoltik-durch/

Skaramanga
28.01.2013, 06:37
Hammer, ein einziger EU-Politiker zwingt 500 Millionen Europäern die quecksilberverseuchte Energieverschwendungslampe auf.

Petition: Aufhebung Glühbirnenverbot

https://www.openpetition.de/petition/online/aufhebung-des-gluehbirnenverbots

Was aber das wirklich erschreckende an dem Fall ist, der Fall zeigt wie eine kleine zu allem entschlossene Politikertruppe einem ganzen Volk ihren politischen Willen aufzwingen kann. Erschreckend daran ist, dass es dieselben Politiker sind die die Islamisierung Deutschlands vorantreiben. Keine guten Zukunftsaussichten für Deutschland und das deutsche Volk.

Das haben die K-Gruppen und Spontis, die die "Grünen" in Piratenmanier geentert und übernommen haben, ganz richtig erkannt: Setze ein knappes Dutzend quirlige, zu allem entschlossene Aktivisten an die richtigen Schaltstellen der wichtigsten Institutionen, und man kann das System umpolen.

Inzwischen gibt es eine "grüne" Nomenklatura und Oligarchie, mit (auch dem Vermögen nach) leibhaftigen Oligarchen, die sich am Volk mästen und in Saus und Braus leben. Die Namen kennt jeder.

Hydrant
28.01.2013, 11:28
Nun beginnt die Zeit des Zurückruderns. Leider viel zu spät!
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/energiewende-altmaier-zieht-die-strompreis-bremse/7696742.html

Welch armselige Gurkentruppe...

Syntrillium
28.01.2013, 12:13
hi,

ist aber ein Schuss ins knie, die Arbeitgeber belasten zu wollen, die arbeitgeber haben nur eine schraube um Fixkosten zu steuern und das sind die Arbeitsplätze, steigen die Kosten um eine Million sind 10 Arbeitsplätze futsch.

mfg

Brotzeit
28.01.2013, 12:17
hi,

ist aber ein Schuss ins knie, die Arbeitgeber belasten zu wollen, die arbeitgeber haben nur eine schraube um Fixkosten zu steuern und das sind die Arbeitsplätze, steigen die Kosten um eine Million sind 10 Arbeitsplätze futsch.

mfg

Die Linken wollen nicht akzeptieren, daß der Staat bzw. der Staatsapaprat; wenn er nicht sogar der Grösste schlechthin ist, mit der grösste Preistreiber ist!
Die ganzen Zölle; Abgaben und Steuern ; die darf der Endverbraucher mit den Bruttopreisen bezahlen weil die Industrie Netto kalkuliert ....

Brotzeit
28.01.2013, 12:18
Das haben die K-Gruppen und Spontis, die die "Grünen" in Piratenmanier geentert und übernommen haben, ganz richtig erkannt: Setze ein knappes Dutzend quirlige, zu allem entschlossene Aktivisten an die richtigen Schaltstellen der wichtigsten Institutionen, und man kann das System umpolen.

Inzwischen gibt es eine "grüne" Nomenklatura und Oligarchie, mit (auch dem Vermögen nach) leibhaftigen Oligarchen, die sich am Volk mästen und in Saus und Braus leben. Die Namen kennt jeder.

So sieht´s aus!

Hydrant
28.01.2013, 14:24
Interessanter, deutscher, Blog mit aktuellen Daten:
http://hockeyschtick.blogspot.de/

Ingeborg
28.01.2013, 15:58
https://www.youtube.com/watch?v=fA02SAlOeJU

heute große Schneeschmelze incl. Dachlawinen

Ingeborg
28.01.2013, 16:00
Interessanter, deutscher, Blog mit aktuellen Daten:
http://hockeyschtick.blogspot.de/

sehr schön

http://www.climate4you.com/images/AllCompared%20GlobalMonthlyTempSince1979.gif

tommy3333
28.01.2013, 17:01
Die Linken wollen nicht akzeptieren, daß der Staat bzw. der Staatsapaprat; wenn er nicht sogar der Grösste schlechthin ist, mit der grösste Preistreiber ist!
Die ganzen Zölle; Abgaben und Steuern ; die darf der Endverbraucher mit den Bruttopreisen bezahlen weil die Industrie Netto kalkuliert ....
Nicht nur das. Die fühlen sich selbst bei der unverschämtesten Abzocke sogar noch im Recht. Weil alles, was sie wollen oder tun, nach derem Gusto ja für das "Gemeinwohl" ist. Allerdings mehr "Gemein" als "Wohl". Brauchst Dir nur mal so ein paar Beiträge einiger unserer staatsgläubigen Forenlinken anschauen. Jeder mit halbwegs gesundem Menschenverstand bekommt dabei das... :kotz:

Olliver
29.01.2013, 05:12
https://www.youtube.com/watch?v=mguQNGFMOZk

Hydrant
29.01.2013, 07:54
Auf den Punkt...
Alles Steuern und "Abgaben", die man nach und nach und unabhängig voneinander erhöhen kann.

Sprecher
29.01.2013, 09:37
https://www.youtube.com/watch?v=fA02SAlOeJU

heute große Schneeschmelze incl. Dachlawinen

Schon klar, Schneeschmelze ist ein Beweis dafür daß es kälter wird :crazy:

Ingeborg
29.01.2013, 12:24
Schon klar, Schneeschmelze ist ein Beweis dafür daß es kälter wird :crazy:

http://www.thegwpf.org/content/uploads/2013/01/Ridley-Ten-Tests.pdf