PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 [66] 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117

Olliver
30.04.2013, 16:12
Sie schmelzen, weil es wärmer wird.

Bei NikoLAUS schmilzt Wasser schon bei Minus 27 Grad.

Kompliment zu deinem Nobelpreis, den du dafür sicher bekommst !

;-)

Hydrant
30.04.2013, 16:13
Gar nichts. Heu wächst nicht.

Meine Güte...
DBDDHKPSAV

Nikolaus
30.04.2013, 16:13
Quatsch mit Soße!Den Quatsch hast du selber gepostet.

Hydrant
30.04.2013, 16:13
Bei NikoLAUS schmilzt Wasser schon bei Minus 27 Grad.

Kompliment zu deinem Nobelpreis, den du dafür sicher bekommst !

;-)

Wenn der Druck hoch genug ist...

Olliver
30.04.2013, 16:15
Wenn der Druck hoch genug ist...

..... in Gröhl-Land!
;-)

Nikolaus
30.04.2013, 16:16
Bei NikoLAUS schmilzt Wasser schon bei Minus 27 Grad. Nein. Bei mir nicht und sonst auch bei niemandem.

Hydrant
30.04.2013, 16:17
..... in Gröhl-Land!
;-)

Immerhin wird er immer merkwürdiger...

Olliver
30.04.2013, 16:18
Nein. Bei mir nicht und sonst auch bei niemandem.

Du bist es, du Tor, der da schreiet um des Weltunterganges Willen, das Grönland-Eis schmelze dahin, oh Graus!

;-)

Hydrant
30.04.2013, 16:18
Nein. Bei mir nicht und sonst auch bei niemandem.

Wie soll es dann an den Polkappen schmelzen?

Neu
30.04.2013, 16:19
Bei NikoLAUS schmilzt Wasser schon bei Minus 27 Grad. Kompliment zu deinem Nobelpreis, den du dafür sicher bekommst ! ;-) Hier gefriert das Wasser bei recht unterschiedlichen Temperaturen: http://de.wikipedia.org/wiki/Eis nämlich bei bis zu - 70 Grad C.

Nikolaus
30.04.2013, 16:20
Wie soll es dann an den Polkappen schmelzen?So wie überall sonst auf der Welt: Indem es über den Gefrierpunkt erwärmt wird.

Hydrant
30.04.2013, 16:22
So wie überall sonst auf der Welt: Indem es über den Gefrierpunkt erwärmt wird.

Wie soll das geschehen bei einer Lufttemperatur unter dem Gefrierpunkt?

Olliver
30.04.2013, 16:22
So wie überall sonst auf der Welt: Indem es über den Gefrierpunkt erwärmt wird.

Ach was?!
:haha::haha:

Neu
30.04.2013, 16:28
Wird doch immer behauptet... ;) Da wird auch behauptet, die Meere würden steigen. In Kiel (Kieler Bucht) sogar um einen ganzen Zentimeter, die letzten 120 Jahre, sagt die Uni Kiel, dies untersucht hat. Und überall, wos Wasser steigt, steigen auch die Landmassen, sodass man die Lobby des höchsten Hauses der Welt nur einen Meter über den Meeresspiegel gesetzt hat (die Araber kennen ihre Meere anscheinend sehr genau und fallen auf abschmelzende Polkappen nicht herein).

Olliver
30.04.2013, 16:28
Wie soll es dann an den Polkappen schmelzen?

Dort schmilzt das Eis dahin wie wild.
So wild, dass Neumeyer 1 schon zig Meter unter dem ständig wachsenden Eis zerquetscht wurde.

Hydrant
30.04.2013, 16:31
Dort schmilzt das Eis dahin wie wild.
So wild, dass Neumeyer 1 schon zig Meter unter dem ständig wachsenden Eis zerquetscht wurde.

Dehalb gibt's auch Neumeyer2, auf Stelzen.

Neu
30.04.2013, 16:31
Wie soll das geschehen bei einer Lufttemperatur unter dem Gefrierpunkt? Da fliegen extra Tauflugzeuge hin und streuen Salz. :haha:

Murmillo
30.04.2013, 16:34
Da fliegen extra Tauflugzeuge hin und streuen Salz. :haha:

Ach da sind die ganzen Z-37 und Dromader der Agrarflug hin ?

Hydrant
30.04.2013, 16:36
Da fliegen extra Tauflugzeuge hin und streuen Salz. :haha:

Genau so stelle ich mir das vor.
Lt. unserem Experten @Nikolaus...

Hydrant
30.04.2013, 16:39
Aber alternativ haben wir ja auch noch unsere allseits geliebten Chemtrails...

Nikolaus
30.04.2013, 16:46
Wie soll das geschehen bei einer Lufttemperatur unter dem Gefrierpunkt?Durch Wasser über dem Gefrierpunkt oder Sonneneinstrahlung.

Hydrant
30.04.2013, 16:49
Durch Wasser über dem Gefrierpunkt oder Sonneneinstrahlung.

Aha.
Wo kommt das Wasser über dem Gefrierpunkt her?

Und woher die Sonneneinstrahlung?

Murmillo
30.04.2013, 16:51
Hab ich eigentlich schonmal erwähnt, daß die aktuellen Grönlandtemperaturen bei -27 Grad liegen?

Käme sogar hin, wenn du heute im Ballon in einer Höhe von 6000m darüber gefahren wärst !

Neu
30.04.2013, 16:53
Aber alternativ haben wir ja auch noch unsere allseits geliebten Chemtrails... Und die künstlich erzeugten Erdbeben der Chinesen. Die springen alle gemeinsam nach Aufforderung und nach dem Takt des Landesradios alle gleichzeitig, sodass dann in entfernten Ländern Erdbeben und Tsunamis ausgelöst werden. Je nach Einstellung der Radiosender - die entsprechend leicht zeitverzögert den Takt geben - genau berechnet -, sodass die Wellen teilweise schräg verlaufen und einzelne Länder gezielt erreichen und zerstören.

Nikolaus
30.04.2013, 16:56
Aha.
Wo kommt das Wasser über dem Gefrierpunkt her?
Und woher die Sonneneinstrahlung?Ich weiß nicht, welches Wasser du meintst, aber Sonneneinstrahlung kommt grundsätzlich von der Sonne. Sagt ja schon der Name.

Hydrant
30.04.2013, 16:56
Und die künstlich erzeugten Erdbeben der Chinesen. Die springen alle gemeinsam nach Aufforderung und nach dem Takt des Landesradios alle gleichzeitig, sodass dann in entfernten Ländern Erdbeben und Tsunamis ausgelöst werden. Je nach Einstellung der Radiosender - die entsprechend leicht zeitverzögert den Takt geben - genau berechnet -, sodass die Wellen teilweise schräg verlaufen und einzelne Länder gezielt erreichen und zerstören.

Das nennt man dann HAARP...

Hydrant
30.04.2013, 16:58
Ich weiß nicht, welches Wasser du meintst, aber Sonneneinstrahlung kommt grundsätzlich von der Sonne. Sagt ja schon der Name.

Aha.
Du umgehst das Thema.
Sonneneinstrahlung beeinflisst das Klima.
Ist das richtig?

Dr. Strangelove
30.04.2013, 16:59
Die These ist klar, der Mensch ist schuld. Aber wie hoch ist denn nun der Anteil des Menschen an den Treibhausgasen?

Das lässt sich schwer bis unmöglich genau festlegen.
Wenn man aber bedenkt, dass es während der letzten Jahrzehnte keine Super-Vulkanausbrüche globalen Ausmaßes gegeben hat, ist es nur logisch, die menschliche Aktivität als Hauptursache anzunehmen. Immerhin kennen wir überschlägig die von uns freigesetzten (sehr hohen) Mengen an Treibhausgasen.

Davon abgesehen:
Nehmen wir nur mal an, die Natur selbst wäre der Hauptverursacher, (was ich nicht glaube).
Dann wäre es auch nicht gerade logisch, gerade in dieser Situation noch fleißig den Effekt künstlich zu verstärken.
Die Reduzierung unserer Emmissionen wäre also so oder so notwendig.

Wie aber bereits erwähnt:
Wir haben es eh schon verschlafen.

Hydrant
30.04.2013, 17:03
Das lässt sich schwer bis unmöglich genau festlegen.
Wenn man aber bedenkt, dass es während der letzten Jahrzehnte keine Super-Vulkanausbrüche globalen Ausmaßes gegeben hat, ist es nur logisch, die menschliche Aktivität als Hauptursache anzunehmen. Immerhin kennen wir überschlägig die von uns freigesetzten (sehr hohen) Mengen an Treibhausgasen.

Davon abgesehen:
Nehmen wir nur mal an, die Natur selbst wäre der Hauptverursacher, (was ich nicht glaube).
Dann wäre es auch nicht gerade logisch, gerade in dieser Situation noch fleißig den Effekt künstlich zu verstärken.
Die Reduzierung unserer Emmissionen wäre also so oder so notwendig.

Wie aber bereits erwähnt:
Wir haben es eh schon verschlafen.

Meine Güte, Du Herrgottsschwafler, wünsche es Dir nicht, solch einen Ausbruch mitzuerleben. Auch wenn er in Yellowstone wäre.

P.S. Die anthropgenen Emissionen an Co2 betragen 3 %.

Nikolaus
30.04.2013, 17:03
Aha.
Du umgehst das Thema.
Sonneneinstrahlung beeinflisst das Klima.
Ist das richtig?Jo. Ohne Sonne wirds kalt. Saukalt sogar.

r2d2
30.04.2013, 17:05
Die IPCC-Ganoven-Fälscher haben grünes Band vorhergesagt, und zwar 2007. Die Prognosen des IPCC wurden von der Realität schon 1 Jahr nach der Veröffentlichung eingeholt

Im IPCC Bericht 2007 kann man folgende Grafik finden:
36160

Hydrant
30.04.2013, 17:09
Jo. Ohne Sonne wirds kalt. Saukalt sogar.

Na also, endlich! Du hast es geschnallt...

Murmillo
30.04.2013, 17:10
Jeder regt sich immer über CO2 auf. Derweil steigt die Methankonzentration der Athmosphäre immer weiter an. Methan soll als zweitwichtigster Klimakiller mit für die Erderwärmung veranwortlich sein.

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/upload/thumb/CH4_1987-2012.jpg/500px-CH4_1987-2012.jpg


Methanquellen, gerade natürliche gibt es jede Menge. Auf dem Boden der Weltmeere, in der Tiefsee, liegen Unmengen Methanhydrit. Keiner weiss, wieviel Methan über die Weltmeere in die Athmosphäre abgegeben wird.

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/upload/thumb/Methan_quellen_senken.jpg/500px-Methan_quellen_senken.jpg

Dies ist ein weitere Faktor, der von uns kaum zu beeinflussen ist.

Wenn die Konzentration hoch genug ist, gibts eh den großen Knall und alles ist vorbei !

Hydrant
30.04.2013, 17:11
Im IPCC Bericht 2007 kann man folgende Grafik finden:
36160

Wer oder was ist IPCC?

Klopperhorst
30.04.2013, 17:13
Jo. Das ist dann der von dir genannte Sprudelflascheneffekt. Mit Temperaturerhöhung hat der nichts zu tun.

Willst du jetzt sophistische Tricks anwenden?
Es geht darum, dass ich die Argumente bereits kenne, die du hier vorgebracht hast.

Aber dem Effekt der Ausgasung der Weltmeere kann ich ebenso einen Effekt
der erhöhten Bindung von CO2 in Korallenriffen usw. entgegensetzen.

Korallen mögen es selten weniger als 20 Grad Celsius.

---

Hydrant
30.04.2013, 17:16
Jeder regt sich immer über CO2 auf. Derweil steigt die Methankonzentration der Athmosphäre immer weiter an. Methan soll als zweitwichtigster Klimakiller mit für die Erderwärmung veranwortlich sein.

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/upload/thumb/CH4_1987-2012.jpg/500px-CH4_1987-2012.jpg


Methanquellen, gerade natürliche gibt es jede Menge. Auf dem Boden der Weltmeere, in der Tiefsee, liegen Unmengen Methanhydrit. Keiner weiss, wieviel Methan über die Weltmeere in die Athmosphäre abgegeben wird.

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/upload/thumb/Methan_quellen_senken.jpg/500px-Methan_quellen_senken.jpg

Dies ist ein weitere Faktor, der von uns kaum zu beeinflussen ist.

Wenn die Konzentration hoch genug ist, gibts eh den großen Knall und alles ist vorbei !

Auch Methan hat nur ein gewisses Fenster, in dem es die IR-Strahlung der Sonne aufnimmt. Und in alle Richtungen wieder abgibt. Auch nach oben. Also könnte man sagen, es kühlt sogar... Ist aber nicht so.

Es gibt kein Treibhausgas, denn ein Treibhaus ist ein geschlossenes System. Das ist die Erde nicht!

P.S. Ausserdem will ich mein T-Bonesteak, 600 Gr., blutig.

tommy3333
30.04.2013, 17:25
Es wächst auf Wiesen oder Almen . Nach der Trocknung nennt man es Heu.
Und was braucht es, um zu wachsen?

Hydrant
30.04.2013, 17:28
Und was braucht es, um zu wachsen?

Das zu beantworten isser zu blöde 'zu.

Nikolaus
30.04.2013, 17:34
Aber dem Effekt der Ausgasung der Weltmeere kann ich ebenso einen Effekt
der erhöhten Bindung von CO2 in Korallenriffen usw. entgegensetzen.Das ist richtig. Erhöhtes Korallenwachstum würde CO2 binden.
Leider geht das Korallenwachstum aber bei zu hohen Temperaturen und steigendem CO2-Gehalt zurück. Bzw. sie sterben sogar ab.

Hydrant
30.04.2013, 17:38
Das ist richtig. Erhöhtes Korallenwachstum würde CO2 binden.
Leider geht das Korallenwachstum aber bei zu hohen Temperaturen und steigendem CO2-Gehalt zurück. Bzw. sie sterben sogar ab.

Und merkwürdigerweise nehmen die Korallen in nördlicheren Meeren oder in teferen Gewässern zu. Bitte sage jetzt nicht, durch Erwärmung.
Wie geht das denn?

Neu
30.04.2013, 17:43
Und merkwürdigerweise nehmen die Korallen in nördlicheren Meeren oder in teferen Gewässern zu. Bitte sage jetzt nicht, durch Erwärmung. Wie geht das denn? Die Atolle, die langsam versinken, erhalten geringere Dosen UV - Licht. Wachsen die Korallen schneller, als das Land versinkt, kommen sie irgendwann zu stark ans Licht.

Hydrant
30.04.2013, 17:48
Die Atolle, die langsam versinken, erhalten geringere Dosen UV - Licht. Wachsen die Korallen schneller, als das Land versinkt, kommen sie irgendwann zu stark ans Licht.

Aha.
Dort herrschen aber eher günstige Verhältnisse vor zum Korallenwachstum. Was machen aber z. Bleistift Tiefseekorallen?
http://p4.focus.de/img/gen/U/V/HBUVSEva_Pxgen_r_Ax541.jpg

Nikolaus
30.04.2013, 17:50
Und was braucht es, um zu wachsen?Angeblich Rasendünger von Gärtner Poetschke. Frag aber lieber nochmal im Gartenforum nach.

Klopperhorst
30.04.2013, 17:52
Das ist richtig. Erhöhtes Korallenwachstum würde CO2 binden.
Leider geht das Korallenwachstum aber bei zu hohen Temperaturen und steigendem CO2-Gehalt zurück. Bzw. sie sterben sogar ab.

Daher ist das so eine Sache mit linear fortschreitenden Prozessen.
Abschmelzendes Gletschereis würgt warme Meeresströmungen ab und führt zur Abkühlung, was wiederum
die Gletscher anwachsen lässt.

Ich würde auch die geopolitischen Aspekte nicht unterschätzen.
Wenn sich Pakistan und Indien pulverisieren, geht der fossile Brennstoffverbrauch ohnehin massiv zurück,
in Europa auch aufgrund demografischer Prozesse.

Ist eine Region überbevölkert, kollabiert sie zwangsläufig.

Alles hat mehrere Seiten, die sich wirr gegenseitig beeinflussen und zu unvorhergesehenen
Entwicklungen führen. Die lineare Verbindung zwischen CO2 und Erwärmung ist eine grandiose Vereinfachung,
die nur von religiös motivierten Weltenrettern ernst genommen werden kann.

---

Nikolaus
30.04.2013, 17:54
Und merkwürdigerweise nehmen die Korallen in nördlicheren Meeren oder in teferen Gewässern zu. Bitte sage jetzt nicht, durch Erwärmung.Warum soll ich das nicht sagen?

tommy3333
30.04.2013, 17:59
Angeblich Rasendünger von Gärtner Poetschke. Frag aber lieber nochmal im Gartenforum nach.
Und der wohnt natürlich im Iglu mitten in der Eiswüste Grönlands. Dazu düngt der Rasendünger nicht nur den Boden, sondern macht ihn auch eis- und frostfrei, weshalb die Wikinger während der Abkühlung zu Beginn der kleinen Eiszeit ja auch keinen Grund gehabt hätten, Grönland wieder zu verlassen. Schon klar. @Hydrant hatte recht.

tommy3333
30.04.2013, 18:00
Wer oder was ist IPCC?
Ein Religionsrat?

Neu
30.04.2013, 18:02
Aha. Dort herrschen aber eher günstige Verhältnisse vor zum Korallenwachstum. Was machen aber z. Bleistift Tiefseekorallen? http://p4.focus.de/img/gen/U/V/HBUVSEva_Pxgen_r_Ax541.jpg Soweit ich weiss, werden sie mit Schleppnetzen zerstört: http://www.planet-wissen.de/natur_technik/meer/korallenriffe/wissensfrage_korallenriffe.jsp

tommy3333
30.04.2013, 18:03
(...) Methan soll als zweitwichtigster Klimakiller mit für die Erderwärmung veranwortlich sein.

Worin unterscheidet sich eigentlich "lebendes" Klima von "totem" Klima?

Hydrant
30.04.2013, 18:04
Angeblich Rasendünger von Gärtner Poetschke. Frag aber lieber nochmal im Gartenforum nach.

Und Du frage nochmal bei Deinem Herrgott nach. Nach Hirn.

Hydrant
30.04.2013, 18:05
Warum soll ich das nicht sagen?

Weil es nicht stimmt.

Hydrant
30.04.2013, 18:06
Ein Religionsrat?

Könnte passen.

Hydrant
30.04.2013, 18:08
Soweit ich weiss, werden sie mit Schleppnetzen zerstört: http://www.planet-wissen.de/natur_technik/meer/korallenriffe/wissensfrage_korallenriffe.jsp

Gut.
Wenigstens nicht durch das phööse CO2 oder dessen induzierten Klimaerwärmung.

tommy3333
30.04.2013, 18:10
Das lässt sich schwer bis unmöglich genau festlegen.
Wenn man aber bedenkt, dass es während der letzten Jahrzehnte keine Super-Vulkanausbrüche globalen Ausmaßes gegeben hat, ist es nur logisch, die menschliche Aktivität als Hauptursache anzunehmen. Immerhin kennen wir überschlägig die von uns freigesetzten (sehr hohen) Mengen an Treibhausgasen.
Ursache für was? Supervulkanausbrüche führten zu globalen Abkühlungen, da Vulkaneruptionen neben CO2 vor allem massenhaft SO2 in die Atmosphäre schleudern.

Hydrant
30.04.2013, 18:11
Worin unterscheidet sich eigentlich "lebendes" Klima von "totem" Klima?

Lebendiges "Klima" am Beispiel Mensch:
0,038 % CO2 vor der Einatmung.
4 % nach der Ausatmung! Wir sind die Klimakiller per se!
Das ist ein lebendiges Beispiel für diesen ganzen Schwachsinn.

Neu
30.04.2013, 18:17
Gut. Wenigstens nicht durch das phööse CO2 oder dessen induzierten Klimaerwärmung. Auch die anderen Korallen werden nicht durch CO2 beschädigt, die Sonne ists irgendwie: http://www.kaltesonne.de/?p=2179

tommy3333
30.04.2013, 18:18
Lebendiges "Klima" am Beispiel Mensch:
0,038 % CO2 vor der Einatmung.
4 % nach der Ausatmung! Wir sind die Klimakiller per se!
Das ist ein lebendiges Beispiel für diesen ganzen Schwachsinn.
Ja. Vor allem die Terminologie ist Schwachsinn und soll lediglich Panik verbreiten. Nichts weiter. Nur deswegen kommen irgendwelche Demagogen auf solche Unworte.

Wiki schreibt über "Leben":

Leben ist der Zustand, den alle Lebewesen gemeinsam haben und der sie von unbelebter Materie unterscheidet:
- Sie sind von ihrer Umwelt abgegrenzte Stoffsysteme,
- haben Stoff- und Energiewechsel und sind damit in Wechselwirkung mit ihrer Umwelt,
- organisieren und regulieren sich selbst (Homöostase),
- pflanzen sich fort und sind damit auch zu Wachstum und Differenzierung fähig.

Das Klima ist kein von seiner Umwelt abgegrenztes Stoffsystem, wächst nicht und pflanzt sich nicht fort. Klima ist also bereits "tot". Wie kann es dann "gekillt" werden? Wird das dann vielleicht "untot"?

Hydrant
30.04.2013, 18:21
Auch die anderen Korallen werden nicht durch CO2 beschädigt, die Sonne ists irgendwie: http://www.kaltesonne.de/?p=2179

Natürlich ist es die Sonne.
Wer oder was sonst?

Hydrant
30.04.2013, 18:22
Ja. Vor allem die Terminologie ist Schwachsinn und soll lediglich Panik verbreiten. Nichts weiter. Nur deswegen kommen irgendwelche Demagogen auf solche Unworte.

Wiki schreibt über "Leben":


Das Klima ist kein von seiner Umwelt abgegrenztes Stoffsystem, wächst nicht und pflanzt sich nicht fort. Klima ist also bereits "tot". Wie kann es dann "gekillt" werden? Wird das dann vielleicht "untot"?

Das EEG ist (noch?) untot.

Nikolaus
30.04.2013, 18:23
Und der wohnt natürlich im Iglu mitten in der Eiswüste Grönlands. Dazu düngt der Rasendünger nicht nur den Boden, sondern macht ihn auch eis- und frostfrei, weshalb die Wikinger während der Abkühlung zu Beginn der kleinen Eiszeit ja auch keinen Grund gehabt hätten, Grönland wieder zu verlassen. Schon klar. @Hydrant hatte recht.So langsam fängst du an durchzudrehen. Jetzt überleg mal ganz langsam, was du mitteilen willst. Falls du überhaupt was mitzuteilen hast.

Neu
30.04.2013, 18:24
Natürlich ist es die Sonne. Wer sonst? Weiss ich auch nicht. Da gibts Leute, die nicht richtig nachsehen, und glauben, wenn sie autofahren, würden sie die Erde zerstören - und fahren trotzdem Auto.

Nikolaus
30.04.2013, 18:28
Weil es nicht stimmt.Dann verrat halt die Ursache. Und frag nicht, wenn du es besser weißt.

Hydrant
30.04.2013, 18:30
So langsam fängst du an durchzudrehen. Jetzt überleg mal ganz langsam, was du mitteilen willst. Falls du überhaupt was mitzuteilen hast.

Mit Verlaub, lieber Nikolaus, der (fast) Einzige, der hier Schwachsinn verbreitet bist Du.
Du bist äußerst schwer von Begriff, beratungsresistent, unklug und darüber hinaus noch arrogant. Wenn nicht gar schnöselig.

tommy3333
30.04.2013, 18:30
So langsam fängst du an durchzudrehen. Jetzt überleg mal ganz langsam, was du mitteilen willst. Falls du überhaupt was mitzuteilen hast.
Ich spinne nur Deinen unsinnigen Faden weiter, da Dir die nötige Konsequenz fehlt, ihn selber zu Ende zu denken. Ca. 3000 Wikinger lebten damals auf Grönland, die sich nur wegen des damals milden Klimas und fruchtbaren Böden angesiedelt hatten.

Hydrant
30.04.2013, 18:32
Dann verrat halt die Ursache. Und frag nicht, wenn du es besser weißt.

Ich habe rhetorisch gefragt. Könntest Du eh' nicht beantworten.

Nikolaus
30.04.2013, 18:33
Ich spinne nur Deinen unsinnigen Faden weiter, da Dir die nötige Konsequenz fehlt, ohn selber zu Ende zu denken. Ca. 3000 Wikinger lebten damals auf Grönland, die sich nur wegen des damals milden Klimas und fruchtbaren Böden angesiedelt hatten. Das ist bekannt. Und weiter?

tommy3333
30.04.2013, 18:40
Das ist bekannt. Und weiter?
Schön, dasss es Dir inzwischen nun auch bekannt geworden ist. Ich werde Dich zu gegebener Zeit daran erinnern.

tommy3333
30.04.2013, 18:43
Im IPCC Bericht 2007 kann man folgende Grafik finden:
36160
Schön konstant geblieben, die "Konzentration" seit 2000. Man hätte aber mindestens die x-Achse besser skalieren sollen. :haha:

Hydrant
30.04.2013, 18:44
Schön, dasss es Dir inzwischen nun auch bekannt geworden ist. Ich werde Dich zu gegebener Zeit daran erinnern.

Er ist und bleibt wohl ein Schwafelkopf.
No substance, no win. No brain, no win win.
Zitat v. Hydrant

tommy3333
30.04.2013, 18:49
Das EEG ist (noch?) untot.
Vielleicht sollte man ihm CO2 geben. :haha:

Das erinnert mich an Andreas Thiel:


http://www.youtube.com/watch?v=rmaCDoQa6b4

Hydrant
30.04.2013, 18:50
Vielleicht sollte man ihm CO2 geben. :haha:

:D
Jahhh!

Hydrant
30.04.2013, 18:51
Oder ein paar KuhMuh-Steaks.

Nikolaus
30.04.2013, 18:54
Schön, dasss es Dir inzwischen nun auch bekannt geworden ist. Ich werde Dich zu gegebener Zeit daran erinnern.Wie kommst du darauf, daß es mir nicht bekannt war oder daß ich es vergessen könnte?
Was du sagen willst, ist mir immer noch nicht klar.

Hydrant
30.04.2013, 18:57
Vielleicht sollte man ihm CO2 geben. :haha:

Das erinnert mich an Andreas Thiel:


http://www.youtube.com/watch?v=rmaCDoQa6b4

Super, das kannte ich noch nicht!

...aber nur die Grünen spenden Schatten. Loool...

Hydrant
30.04.2013, 19:04
Wie kommst du darauf, daß es mir nicht bekannt war oder daß ich es vergessen könnte?
Was du sagen willst, ist mir immer noch nicht klar.

Je rationaler und faktenbasierter man Dir kommt, desto bescheuerter kommst Du daher.
Um meine Nerven zu schonen kommst Du ab sofort in's Nirvana. Trolle gehören dort hin.

Plonk

tommy3333
30.04.2013, 19:14
Super, das kannte ich noch nicht!

...aber nur die Grünen spenden Schatten. Loool...
Der ist noch besser:


http://www.youtube.com/watch?v=CCxvcR4BD8w

Nikolaus
30.04.2013, 19:17
Immer wenn die Skeptikerbande nicht weiter weiß, werden Dinosaurierbildchen und Youtube-Filmchen gepostet.
Wie stumpfsinnig.

Olliver
30.04.2013, 19:18
Vince Ebert über (den Schwindel der) Klimaforschung


https://www.youtube.com/watch?v=w4lgPS5AnSs
https://www.youtube.com/watch?v=w4lgPS5AnSs

Olliver
30.04.2013, 19:19
....
Wie stumpfsinnig.

Nöö, lustig!
:D

Und vor allem:
Lustiger als die pol-corr-Schnippsel des Herrn LickoNaus!
:haha:

Neu
30.04.2013, 19:20
Immer wenn die Skeptikerbande nicht weiter weiß, werden Dinosaurierbildchen und Youtube-Filmchen gepostet. Wie stumpfsinnig. Da hilft nur eins: Ein Klimachaustgesetz. Wer das Klima leugnet, wird verbannt.

Olliver
30.04.2013, 19:23
....werden Dinosaurierbildchen

....Klima-Wandel gab es schon immer.........
Klimaerwärmung?
http://s44.radikal.ru/i106/0906/68/c0b7f2cfaf81.jpg

Schauen wir uns das Schaubild an und verfolgen den CO2-Verlauf, schwarze Linie, was erkennen wir?
Der CO2-Gehalt der Luft ist sehr niedrig, genau wie die Temperatur z.Z. sehr niedrig ist.
Der CO2-Gehalt der Luft war in den letzten 600 Millionen Jahren bis 20-fach höher als heute.
Alles Panikmache der Klima-Alarmisten und Öko-TerroristINNEN!
Auch die Temperatur z.Z. ist nicht gerade als HOCH zu bezeichnen, nein, es ist relativ KALT, viel kälter war es nicht so lange, vergleiche die blaue Linie!
Wenn, dann befinden wir uns immer noch in einer Eiszeit, die erst dann vorbei wäre, wenn alle Pole eisfrei sind.
Das wird aber (leider) nicht passieren, das dauert noch div. Millionen von Jahre!

Die Abbildung zeigt weiter:

* Ein zyklisches Auftreten von Kalt- und Warmzeiten mit ca. 150 Millionen Jahren Zykluszeit!
* Eine mittlere globale Temperatur von ~22°C während der meisten Zeit der Erdgeschichte
* Die CO2-Konzentration korreliert nicht mit der Temperaturentwicklung
* Wir leben heute in einer Kaltzeit.

Hydrant
30.04.2013, 19:27
....Klima-Wandel gab es schon immer.........
Klimaerwärmung?
http://s44.radikal.ru/i106/0906/68/c0b7f2cfaf81.jpg

Schauen wir uns das Schaubild an und verfolgen den CO2-Verlauf, schwarze Linie, was erkennen wir?
Der CO2-Gehalt der Luft ist sehr niedrig, genau wie die Temperatur z.Z. sehr niedrig ist.
Der CO2-Gehalt der Luft war in den letzten 600 Millionen Jahren bis 20-fach höher als heute.
Alles Panikmache der Klima-Alarmisten und Öko-TerroristINNEN!
Auch die Temperatur z.Z. ist nicht gerade als HOCH zu bezeichnen, nein, es ist relativ KALT, viel kälter war es nicht so lange, vergleiche die blaue Linie!
Wenn, dann befinden wir uns immer noch in einer Eiszeit, die erst dann vorbei wäre, wenn alle Pole eisfrei sind.
Das wird aber (leider) nicht passieren, das dauert noch div. Millionen von Jahre!

Die Abbildung zeigt weiter:

* Ein zyklisches Auftreten von Kalt- und Warmzeiten mit ca. 150 Millionen Jahren Zykluszeit!
* Eine mittlere globale Temperatur von ~22°C während der meisten Zeit der Erdgeschichte
* Die CO2-Konzentration korreliert nicht mit der Temperaturentwicklung
* Wir leben heute in einer Kaltzeit.

Meine Güte,
das blickt der doch eh' nicht.
Was für eine verschwendrte Arbeitszeit. Oder Ruhezeit...

tommy3333
30.04.2013, 19:30
Immer wenn die Skeptikerbande nicht weiter weiß, werden Dinosaurierbildchen und Youtube-Filmchen gepostet.
Wie stumpfsinnig.
Satire versteht die Predigerbande nicht. U.a. weil sie den Unterschied zwischen Comedy und Satire nicht kennt. Du kannst also unbesorgt sein. Das Filmchen ist nicht für Dich gedacht.

Hydrant
30.04.2013, 19:33
Satire versteht die Predigerbande nicht. U.a. weil sie den Unterschied zwischen Comedy und Satire nicht kennt.
Nein, nur deshalb, weil sie ständig den Stock im Hintern trägt...
Arschgefickt.

Olliver
30.04.2013, 19:33
Satire versteht die Predigerbande nicht. U.a. weil sie den Unterschied zwischen Comedy und Satire nicht kennt. Du kannst also unbesorgt sein. Das Filmchen ist nicht für Dich gedacht.
:gp::gp:


Ähnliche Züge wie bei den orthodoxen Kirchen, hier der Church-of-global-warming:
Humor über sie wird als Gotteslästerung verdammt!

Tod den Ketzern!

Hydrant
30.04.2013, 19:39
:gp::gp:


Ähnliche Züge wie bei den orthodoxen Kirchen, hier der Church-of-global-warming:
Humor über sie wird als Gotteslästerung verdammt!

Tod den Ketzern!

Nun ja, die CogW hat immerhin gewusst, wie sie sich formieren muss.
Da mus man erst mal entgegen halten, z.B. mit der AfD.

Olliver
30.04.2013, 19:47
Nun ja, die CogW hat immerhin gewusst, wie sie sich formieren muss.
Da mus man erst mal entgegen halten, z.B. mit der AfD.

Ich bin dabei!
AfD wählen.
Freiheit wählen!

Hydrant
30.04.2013, 19:53
Ich bin dabei!
AfD wählen.
Freiheit wählen!

Genau!
Und hoffentlich!

tommy3333
30.04.2013, 19:59
Nein, nur deshalb, weil sie ständig den Stock im Hintern trägt...
Arschgefickt.
Oder weil sie Orsol Tomaten auf den Augen haben:


http://www.youtube.com/watch?v=PhQKE8MUdqk

:D

Nikolaus
30.04.2013, 20:09
Satire versteht die Predigerbande nicht. U.a. weil sie den Unterschied zwischen Comedy und Satire nicht kennt. Du kannst also unbesorgt sein. Das Filmchen ist nicht für Dich gedacht.Mach ich etwa den Eindruck als wäre ich besorgt wegen eurer Dinosaurierbildchen und Youtubefilmchen??

Hydrant
30.04.2013, 20:13
Du bist Schwyzer?
Egal, das Video zeigt es schön auf. - Die €-Problematik. Wir wollen es ja auch nicht gnadenlos nennen.
[/Dummschwatz]

tommy3333
30.04.2013, 20:30
Mach ich etwa den Eindruck als wäre ich besorgt wegen eurer Dinosaurierbildchen und Youtubefilmchen??
Kannst Du ja nicht, wenn Du Satire nicht verstehst.

Hydrant
30.04.2013, 20:34
Kannst Du ja nicht, wenn Du Satire nicht verstehst.

Wie soll er das können, wenn er selbst so etwas isr?
Im schlechten Sinne.

tommy3333
30.04.2013, 20:37
Du bist Schwyzer?
Nein, aber ich habe Sympatien für die Schweizer und kenne auch viele aus meinem berufl. Umfeld. Die haben eine bessere Demokratie, eine bessere Medienvielfalt (aber auch kein Wunder beim dt. Einheitsbrei), eine angenehme Mentalität und sind auch mehrheitlich nicht so verblödet (worden) wie mehrheitlich die Deutschen.

tommy3333
30.04.2013, 20:38
Wie soll er das können, wenn er selbst so etwas isr?
Im schlechten Sinne.
In Rente gehen. :D

romeo1
30.04.2013, 20:41
In Rente gehen. :D

Da richtet der PIK-Praktikant dann endlich weniger Schaden an.

Hydrant
30.04.2013, 20:44
Nein, aber ich habe Sympatien für die Schweizer und kenne auch viele aus meinem berufl. Umfeld. Die haben eine bessere Demokratie, eine bessere Medienvielfalt (aber auch kein Wunder beim dt. Einheitsbrei), eine angenehme Mentalität und sind auch mehrheitlich nicht so verblödet (worden) wie mehrheitlich die Deutschen.

Niederschmetternd für DE, aber inhaltlich stimmig.
Was soll ich sagen? Ich gebe Dir recht,
Und da wir hier im Land der Meinungsfreiheit sind: Merkel, fuck you, bitch!
Ob sie das aushalten wird?

Syntrillium
30.04.2013, 20:56
hi,

Im Jahre 1991 schickte die NASA eine Sonde zur Venus und machte Temperatur und Druckmessungen. Die Temperatur im Bereich von 1000 mbar interessiert uns natürlich, denn es ist der irdische Luftdruck.
In diesem Bereich spuckte die Sonde die Temperatur von 339K oder 66°C aus. Das heißt die Venus ist 51K wärmer als die Erde bei irdischem Luftdruck.

Wir wissen aber das die Strahlungsleistung mit dem Quadrat der Entfernung abnimmt oder die Intensität der Sonneneinstrahlung nimmt mit dem Quadrat der Entfernung ab (1/r²).
Die mittleren Abstände sind bekannt, also (149,6/108,2)²=1,91...

Die Venus erhält also 1,91 mal soviel Sonnenenergie wie die Erde pro Flächeneinheit.

Nach dem berühmten Boltzmann Gesetz variiert die die Strahlungstemperatur auf die eintreffende Strahlungsleistung mit der vierten Wurzel, also sollte die Strahlungstemperatur auf der Venus die Erdtemperatur bei gleichem Druck um den Faktor 1,176 übertreffen.

Dann nehmen wir die 339K und teilen sie durch die Strahlungstemperaturquotienten und erhalten

339K/1,176= 288K = +15°C

http://s7.directupload.net/images/user/130430/n8u8pe6b.jpg


http://s14.directupload.net/images/user/130430/2sfyjdq9.gif

Also sind die Temperaturen in Planetenhüllen von der Sonneneinstrahlung und dem Druck direkt abhängig.


mfg

Hydrant
30.04.2013, 21:01
Thumbs up!

Olliver
01.05.2013, 05:25
Mach ich etwa den Eindruck als wäre ich besorgt wegen eurer Dinosaurierbildchen und Youtubefilmchen??

Nein, du machst auf mich den Eindruck eines dummschwätzend-politisch-korrekten Ökostalinisten.

Armselig.

Olliver
01.05.2013, 06:08
Martenstein über den Klimawandel
NDR Kultur - 18.04.2013 17:20 Uhr Autor/in: Harald Martenstein

Martenstein ist kein Klimaskeptiker. Er glaubt an die Klimaforscher und ihre Prognosen. Aber anstatt wärmer, wird es immer häufiger kälter. Und dann kam eine neue Prognose ...

http://www.ndr.de/ndrkultur/audio156271.html

Hydrant
01.05.2013, 10:15
"...Ich bin kein Klimaskeptiker, ich bin nur sehr enttäuscht." von Martenstein

Ja, das sollten mal noch ein paar mehr so deutlich aussprechen.
Aber MSM hüllt sich erwartungsgemäß in Schweigen.

Olliver
01.05.2013, 10:54
http://bobtisdale.files.wordpress.com/2013/04/figure-27.png
http://wattsupwiththat.com/2013/04/30/on-holland-and-bruyere-2013-recent-intense-hurricane-response-to-global-climate-change/



Die nächsten 35 Jahre gehts abwärts Nikolaus!

Da hilft auch kein Hockeystick-Fälschen.
Da hilft nur warm anziehen!

Olliver
01.05.2013, 16:19
Dehalb gibt's auch Neumeyer2, auf Stelzen.

Richtig!

http://www.tagesspiegel.de/images/neumayer-iii-forschen-und-leben-im-ewigen-eis-ai-eps/1450532/5-formatOriginal.jpg


Per Hydraulik klettert die Station nach oben, um der wachsenden Schnee- und Eismassen zu entrinnen!

Die Station ist nicht sehr hoch über dem Meeresspiegel.
Selbst dort schmilzt nix weg, wenn dann wandern die Gletscher ins Meer...... seit ewigen Zeiten.

Normal.

Hydrant
02.05.2013, 04:17
Richtig!

http://www.tagesspiegel.de/images/neumayer-iii-forschen-und-leben-im-ewigen-eis-ai-eps/1450532/5-formatOriginal.jpg


Per Hydraulik klettert die Station nach oben, um der wachsenden Schnee- und Eismassen zu entrinnen!

Die Station ist nicht sehr hoch über dem Meeresspiegel.
Selbst dort schmilzt nix weg, wenn dann wandern die Gletscher ins Meer...... seit ewigen Zeiten.

Normal.

Nunja, so eine Station versinkt nicht nur, weil der Eispegel steigt, sondern auch, weil sie Druck auf das Eis ausübt.
Unter Druck wird Eis flüssig, gibt nach.
Wenn der Eispegel fallen würde, dann müssten uralte Stationen wieder auftauchen.
Tun sie aber nicht.

Olliver
02.05.2013, 04:32
Richtig!

http://www.tagesspiegel.de/images/neumayer-iii-forschen-und-leben-im-ewigen-eis-ai-eps/1450532/5-formatOriginal.jpg


Per Hydraulik klettert die Station nach oben, um der wachsenden Schnee- und Eismassen zu entrinnen!

Die Station ist nicht sehr hoch über dem Meeresspiegel.
Selbst dort schmilzt nix weg, wenn dann wandern die Gletscher ins Meer...... seit ewigen Zeiten.

Normal.

Während dieses eben vergangenen, antarktischen Sommers wurde das Konstrucht um insgesamt 2,60 m angehoben. Die alte, seit 2009 aufgegebene Neumayer II-Station befand sich in einer Metallröhre, die mittlerweile schon tief im Eis eingesunken ist, wie eine neuliche Inspektion durch einige Polarstern-Offziere eindrucksvoll dokumentierte.

http://www.senckenberg.de/popup_images/abandoned_neumayer_ii-station_fotosteffen_spielke_1065.jpg

http://www.senckenberg.de/root/index.php?page_id=5202&PHPSESSID=kkf0b9q1p3qo0oinq891a8rp2a9loq96&blogEntryID=142

Olliver
02.05.2013, 05:04
Nunja, so eine Station versinkt nicht nur, weil der Eispegel steigt, sondern auch, weil sie Druck auf das Eis ausübt. ...

Siehe Bild oben, man muss sich die alten Stationen vorstellen wie eine Wellblech-Röhre.
Die würde sogar wenn sie dicht wäre im Wasser schwimmen.
Im Eis ist sie halbwegs "dicht" und daher versinkt sie nicht.
Das Versinken ist nur Schnee-Zuwachs, was sich durch Eigendruck in Eis verwandelt.







Wenn der Eispegel fallen würde, dann müssten uralte Stationen wieder auftauchen.
Tun sie aber nicht.

Das stimmt.

Hydrant
02.05.2013, 12:57
Siehe Bild oben, man muss sich die alten Stationen vorstellen wie eine Wellblech-Röhre.
Die würde sogar wenn sie dicht wäre im Wasser schwimmen.
Im Eis ist sie halbwegs "dicht" und daher versinkt sie nicht.
Das Versinken ist nur Schnee-Zuwachs, was sich durch Eigendruck in Eis verwandelt.


Das stimmt.

Ja klar, dieser Effekt ist bei weitem nicht so groß wie durch den von Dir beschriebenen Eiszuwachs.
Dass aber diese uralten Stationen nicht mehr auftauchen, ist ein augenscheinlicher Beleg dafür, dass der ganze Polkappenwegschmelzbuhei ein grandioser Unsinn ist.
Eindrückliches Bild übrigens, von Neumeyer alt.

Ingeborg
02.05.2013, 13:50
FDP zeigt endlich Zähne und sagt Nein zu Schellnhuber

Er ist einer der bekanntesten Klimaforscher der Welt, doch das kümmert die Liberalen nicht: Das Wirtschaftsministerium von Philipp Rösler weigert sich, den Physiker Hans-Joachim Schellnhuber erneut zum Leiter des Umwelt-Beirats zu berufen. Dessen Kollegen sind entsetzt und spekulieren über die Hintergründe.....



http://networkedblogs.com/KPsP8

Skaramanga
02.05.2013, 14:38
FDP zeigt endlich Zähne und sagt Nein zu Schellnhuber

Er ist einer der bekanntesten Klimaforscher der Welt, doch das kümmert die Liberalen nicht: Das Wirtschaftsministerium von Philipp Rösler weigert sich, den Physiker Hans-Joachim Schellnhuber erneut zum Leiter des Umwelt-Beirats zu berufen. Dessen Kollegen sind entsetzt und spekulieren über die Hintergründe.....



http://networkedblogs.com/KPsP8

Die Hintergründe sind dass Schellnhuber Scheiße redet.

http://2.bp.blogspot.com/-1_RgxeRUzfE/UCJfs-RYKDI/AAAAAAAAMb0/qVvuHUtcL_Y/s1600/people-who-talk-shit.jpg

Olliver
02.05.2013, 14:43
FDP zeigt endlich Zähne und sagt Nein zu Schellnhuber

Er ist einer der bekanntesten Klimaforscher der Welt, doch das kümmert die Liberalen nicht: Das Wirtschaftsministerium von Philipp Rösler weigert sich, den Physiker Hans-Joachim Schellnhuber erneut zum Leiter des Umwelt-Beirats zu berufen. Dessen Kollegen sind entsetzt und spekulieren über die Hintergründe.....

http://networkedblogs.com/KPsP8




"Schellnhuber treibt Wissenschaftler der verschiedensten Disziplinen zu Erkenntnissen."

Stimmt, zu alarmistisch-schwachsinnigen Lügen-Erkenntnissen, die unnötig hunderte von Milliarden kosten!


Schellnhubers Brüsseler Märchenstunde

Alice im Wunderland oder Märchenstunde in Brüssel? EU-Klimakommissarin Hedegaard rief und da kamen sie, allen voran Prof. Schellnhuber, Direktor des steuerfinanzierten Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung, zugleich Klima-Berater der Bundeskanzlerin.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/schellnhubers-bruesseler-maerchenstunde/

Hydrant
02.05.2013, 15:22
Die Hintergründe sind dass Schellnhuber Scheiße redet.

http://2.bp.blogspot.com/-1_RgxeRUzfE/UCJfs-RYKDI/AAAAAAAAMb0/qVvuHUtcL_Y/s1600/people-who-talk-shit.jpg

Das PIK insgesamt redet Scheiße.
Als privat finanziertes Institut wäre es schon längst erstunken, weil verlogen.

Ingeborg
02.05.2013, 15:47
Die Hintergründe sind dass Schellnhuber Scheiße redet.



ja, der tut einem in Augen und Ohren weh :D

Olliver
02.05.2013, 16:19
ja, der tut einem in Augen und Ohren weh :D

Was für eine vollverblödete Konferenz, ein Hochamt der Church-of-global-warming!

https://scic.ec.europa.eu/streaming/index.php?es=2&sessionno=f81dee42585b3814de199b2e88757f5c

Nicht EINE kritische Stimme!

Die gehören sofort entlassen, solche Propaganda-Idioten-Veranstaltungen abzuhalten.
Geldhahn abdrehen!

Hydrant
02.05.2013, 16:27
Was für eine vollverblödete Konferenz, ein Hochamt der Church-of-global-warming!

https://scic.ec.europa.eu/streaming/index.php?es=2&sessionno=f81dee42585b3814de199b2e88757f5c

Nicht EINE kritische Stimme!

Die gehören sofort entlassen, solche Propaganda-Idioten-Veranstaltungen abzuhalten.
Geldhahn abdrehen!

Mir scheint, dass man Diesen nicht abdrehen kann.
Das Abbild des Wahnsinns...
Da hat jemand am Rad gedreht und nun kriegt man es nicht mehr in die richtige Position.

Ingeborg
02.05.2013, 20:48
Mir scheint, dass man Diesen nicht abdrehen kann.
Das Abbild des Wahnsinns...
Da hat jemand am Rad gedreht und nun kriegt man es nicht mehr in die richtige Position.

genau das ist passiert

ZDF labert ungebremst von der Klimaerwärung und vom Meeresspiegel als gäbs kein Thermometer ....

Ingeborg
02.05.2013, 21:55
https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/207189_457875507627012_508566807_n.jpg

Hydrant
02.05.2013, 23:23
genau das ist passiert

ZDF labert ungebremst von der Klimaerwärung und vom Meeresspiegel als gäbs kein Thermometer ....

Wer oder was ist ZDF?
Etwa GEZ-finanziert?
Genau das ist doch das Spiegelbild der einen Seite der Medaille.

Olliver
03.05.2013, 04:47
Wer oder was ist ZDF?
Etwa GEZ-finanziert?
Genau das ist doch das Spiegelbild der einen Seite der Medaille.

Gerald Pesch sagt:

am Donnerstag, 02.05.2013, 21:13

Time to Say Goodbye

Der globale Vorturner in Sachen “Klimaschutz”, Deutschland, turnt inzwischen vor leeren Rängen. International interessiert sich niemand mehr für das Öko-Märchen von der Klimaerwärmung durch IR-anregbare Spurengase. Das Kyoto-Protokoll ist tot, und der weltweite Klimakonferenztourismus wird so langsam zur Farce. Schellnhuber ist der Vorreiter und Symbolfigur dieser Klimahysterie, seine Sprüche sind grenzwertig für eine Demokratie.

Alter Indianerspruch: „Spätestens wenn das Pferd tot ist, sollte man absteigen“. Deutschland sitzt auf einem toten Pferd, der Kadaver riecht inzwischen ziemlich penetrant, höchste Zeit das Gespann zu wechseln...

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/schellnhubers-bruesseler-maerchenstunde/

Skaramanga
03.05.2013, 06:54
Wurde mal wieder Zeit für das alljährliche Mauna-Loa Orakel. Die berühmte "reine Luft" inmitten der aktivsten Vulkanlandschaft der Welt.

http://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/tid-30962/neue-co2-rekordwerte-kohlendioxid-anstieg-koennte-die-erde-staerker-veraendern-als-gedacht-radikal-veraenderte-welt-fuer-unsere-kinder-und-enkel_aid_978403.html

Inzwischen wird Jahrtausende in die Zukunft prognostiziert. Es wird immer absurder.

Reilinger
03.05.2013, 08:29
genau das ist passiert

ZDF labert ungebremst von der Klimaerwärung und vom Meeresspiegel als gäbs kein Thermometer ....

Im ZDF haben sie vor ein paar Tagen erzählt, daß der Klimawandel die Schuld an künftigen Vulkanausbrüchen hat. Ich war mächtig beeindruckt.

Bulldog
03.05.2013, 08:32
Im ZDF haben sie vor ein paar Tagen erzählt, daß der Klimawandel die Schuld an künftigen Vulkanausbrüchen hat. Ich war mächtig beeindruckt.

Und Fürze forcieren den Klimawandel.

Wer noch nicht kapiert hat, dass es sich bei dem Klimagedöns um eine Ideologie handelt, merkt gar nichts mehr.

Reilinger
03.05.2013, 09:01
Und Fürze forcieren den Klimawandel.

Wer noch nicht kapiert hat, dass es sich bei dem Klimagedöns um eine Ideologie handelt, merkt gar nichts mehr.

Kein Witz, genau das haben sie behauptet. Daß durch die Klimaerwärmung Vulkane aktiviert würden. Ich habe es ja noch so gelernt, daß Vulkane einen beträchtlichen Einfluß aufs Klima haben, nicht umgekehrt. So ändern sich die Zeiten. :D

Ingeborg
03.05.2013, 09:26
Kein Witz, genau das haben sie behauptet. Daß durch die Klimaerwärmung Vulkane aktiviert würden. Ich habe es ja noch so gelernt, daß Vulkane einen beträchtlichen Einfluß aufs Klima haben, nicht umgekehrt. So ändern sich die Zeiten. :D

ZDF = Hirnwäsche

Skaramanga
03.05.2013, 09:29
Die Regentänze der Hopi-Indianer haben eine wesentliche höhere Trefferquote und Wahrscheinlichkeit als diese sog. Klimaforschung mit ihren Prophezeihungen, von denen in 16 Jahren nicht eine einzige eingetroffen ist.

Und die Tänze sind wenigstens unterhaltsam.

http://www.borderline.us.mensa.org/images/hopi2.gif

annullator
03.05.2013, 09:33
Und die Tänze sind wenigstens unterhaltsam.

Für Klimatänze!! :gp:

Reilinger
03.05.2013, 09:44
Für Klimatänze!! :gp:

Das wäre doch eine tolle Anregung für linke Gutmenschen und Kirchen - multikulturelle Klimatänze. Dafür dürfte sich auch der ein oder andere Förderungseuro locker machen lassen. Genial!

annullator
03.05.2013, 09:50
Das wäre doch eine tolle Anregung für linke Gutmenschen und Kirchen - multikulturelle Klimatänze. Dafür dürfte sich auch der ein oder andere Förderungseuro locker machen lassen. Genial!

Und das wäre auch viel billiger als diese ganzen Windmühlen!

http://i.imgur.com/DlrZazb.jpg

Reilinger
03.05.2013, 10:01
Und das wäre auch viel billiger als diese ganzen Windmühlen!

http://i.imgur.com/DlrZazb.jpg

Hahaha! Das Bild ist ja klasse! :fizeig:

tommy3333
03.05.2013, 15:34
ZDF = Hirnwäsche
ZDF = Zensiertes Desinformations-Fernsehen

Ingeborg
03.05.2013, 16:13
ZDF = Zensiertes Desinformations-Fernsehen

ja :D

und ARD machts mit Tatort, Jauch und Musikantenstadel ....

Olliver
04.05.2013, 04:05
ja :D

und ARD machts mit Tatort, Jauch und Musikantenstadel ....

ARD : Allgemeines Religiöses Durcheinander

(Klimareligion und Islam(PseudoReligion)-Förderung):D

MANFREDM
04.05.2013, 07:25
Neueste Klimadaten vom April: http://www.drroyspencer.com/latest-global-temperatures/

http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_Apr_2013_v5.5.png

Globale Erwärmung bleibt weiter aus. Die Temperaturen schwanken seit ca. 15 Jahren um +0,15° C über dem 30-jährigen Mittel. Ein Anstieg um +0,3° C in den 90-ger Jahren, das war es. Seitdem ist nix passiert, trotz massivem CO²-Anstieg. Schön, dass das mit den deutschen Windrädern und Solarpaddeln so gut funktioniert.

Olliver
04.05.2013, 11:27
Neueste Klimadaten vom April: http://www.drroyspencer.com/latest-global-temperatures/

http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_Apr_2013_v5.5.png

Globale Erwärmung bleibt weiter aus. Die Temperaturen schwanken seit ca. 15 Jahren um +0,15° C über dem 30-jährigen Mittel. Ein Anstieg um +0,3° C in den 90-ger Jahren, das war es. Seitdem ist nix passiert, trotz massivem CO²-Anstieg. Schön, dass das mit den deutschen Windrädern und Solarpaddeln so gut funktioniert.


http://www.eike-klima-energie.eu/typo3temp/pics/47e109f7f0.png



Irdisches Finale um den Klimawandel (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/blick-aus-dem-weltall-irdisches-finale-um-den-klimawandel/)

Skaramanga
05.05.2013, 09:46
Heute erwärmt sich das Klima wieder ein bisschen. Ist das nicht schön? :D


http://blog.chillisauce.co.uk/wp-content/uploads/2012/06/The-World-Naked-Bike-Ride-Barcelona_opt.jpg

Olliver
05.05.2013, 17:54
http://img248.imageshack.us/img248/7783/humlum2011thousandyearc.jpg

Vielleicht werft ihr mal einen Blick auf das Bild,
danke.
Habe früher schon mal nach den 1000JAHREN Periodendauer gefragt, hat jemand eine Idee woher die kommen könnte?

http://forum.weatherzone.com.au/ubbthreads.php/topics/1192810/Inter_decadal_climate_cycles_o

Ingeborg
05.05.2013, 18:52
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/945831_459164060831490_1589381027_n.jpg

Syntrillium
06.05.2013, 05:34
hi,

Die 1000 jährige Zykluszeit könnte durch den Eddy-Zyklus erklärt werden.

http://books.google.de/books?id=Cg0TODqUyjkC&pg=PT232&lpg=PT232&dq=eddy+zyklen&source=bl&ots=q94eP5nFx6&sig=UbXTe4L6V_DmzZUCRALm4p4xb_I&hl=de&sa=X&ei=Yy-HUaj-IYGqtAbpqYHgCw&ved=0CHAQ6AEwCA

mfg

Olliver
06.05.2013, 11:20
hi,

Die 1000 jährige Zykluszeit könnte durch den Eddy-Zyklus erklärt werden.

http://books.google.de/books?id=Cg0TODqUyjkC&pg=PT232&lpg=PT232&dq=eddy+zyklen&source=bl&ots=q94eP5nFx6&sig=UbXTe4L6V_DmzZUCRALm4p4xb_I&hl=de&sa=X&ei=Yy-HUaj-IYGqtAbpqYHgCw&ved=0CHAQ6AEwCA

mfg

Danke Syntrillium für den Link,
http://666kb.com/i/cdu4ciam1qhbozb3s.jpg
Eddy-Zyklus ist offensichtlich ein Sonnenaktivitäts-Zyklus.

Ingeborg
06.05.2013, 21:32
https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=SG3yT0Ol8ik

Olliver
07.05.2013, 05:15
http://4.bp.blogspot.com/_WWYveRtoZBA/S3Te7YTQRSI/AAAAAAAAAfA/GgrJYzY97So/s1600/Greenland-Vostok-2KBC-2008.png

http://4.bp.blogspot.com/_WWYveRtoZBA/S3Te7YTQRSI/AAAAAAAAAfA/GgrJYzY97So/s1600-h/Greenland-Vostok-2KBC-2008.png

http://666kb.com/i/cdu4ciam1qhbozb3s.jpg

Olliver
07.05.2013, 05:57
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=4jhm1cmku4o
Winfried Kretschmann von den Grünen wird bei der "Zeit-Konferenz Moral und Ethik" mit der Klimalüge konfrontiert.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=4jhm1cmku4o

MANFREDM
07.05.2013, 08:44
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=4jhm1cmku4o
Winfried Kretschmann von den Grünen wird bei der "Zeit-Konferenz Moral und Ethik" mit der Klimalüge konfrontiert. :fizeig:

Nicht schlecht! Der reagiert wie jeder andere abgefuckte Berufspolitiker, der beim Lügen ertappt worden ist. Frag mal Seehofer nach Arbeitsverhältnissen seiner Minister mit deren Verwandten.

Klopperhorst
07.05.2013, 08:48
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=4jhm1cmku4o
Winfried Kretschmann von den Grünen wird bei der "Zeit-Konferenz Moral und Ethik" mit der Klimalüge konfrontiert.
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=4jhm1cmku4o

Wie viel CO2 ist denn nun in der Luft?

390 ppm, für Kretschmann, 390 Anteile pro einer Million Teile Luft.

Schläger-Kretsche kann das ja mal in Prozent ausrechnen,
weiss er, was eine Million ist?

---

Skaramanga
07.05.2013, 10:05
Wie viel CO2 ist denn nun in der Luft?

390 ppm, für Kretschmann, 390 Anteile pro einer Million Teile Luft.

Schläger-Kretsche kann das ja mal in Prozent ausrechnen,
weiss er, was eine Million ist?

---

Politiker rechnen mit allem - nur nicht mit Zahlen. :D

Übrigens hat der gute alte Mayon mal wieder nachdrücklich daran erinnert, dass man ihn und seinen Kollegen Pinatubo bei den Klimamodellen doch bitte nicht außer Acht lassen möge ...

http://www.focus.de/panorama/welt/vulkane-drei-deutsche-sterben-bei-vulkanausbruch-auf-philippinen_aid_982330.html

Olliver
07.05.2013, 14:29
Wie viel CO2 ist denn nun in der Luft?

390 ppm, für Kretschmann, 390 Anteile pro einer Million Teile Luft.

Schläger-Kretsche kann das ja mal in Prozent ausrechnen,
weiss er, was eine Million ist?

---

Nein,

Politiker rechnen heute nur noch in Milliarden.
Bei den ständigen Aufstockungen der Rettungsschirme schon in 1000 Mrd.
Da wissen sie auch nicht wie viel Nullen so eine Milliarde hat.
Diese Nullen!
:D

Olliver
08.05.2013, 04:27
Kretschmann

Landesregierung bringt Klimaschutzgesetz auf den Weg


„Wir wollen im Vergleich zum Basisjahr 1990 die Treibhausgasemissionen bis 2020 mindestens um ein Viertel verringern und 2050 eine Reduktion um 90 Prozent erreicht haben. Als große und bedeutende Industrieregion leisten wir damit unseren Beitrag zum Klimaschutz und zur Bewältigung des Klimawandels“, sagte Ministerpräsident Kretschmann. Mit dem vorliegenden Gesetzentwurf nimmt Baden-Württemberg eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz in Deutschland ein. Auf Landesebene verfügt bisher lediglich Nordrhein-Westfalen über ein vergleichbares Gesetz.

http://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landesregierung-bringt-klimaschutzgesetz-auf-den-weg/



zZ ist der Anteil ca. 90% fossile Energie in D!
http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/Bilder/Energie/Energiedaten/energie-daten-energiegewinnung-und-energieverbrauch-grafik-3,property=bild,bereich=bmwi2012,sprache=de.jpg
Reduktion um 90 Prozent innerhalb der nächsten 37 Jahre?
Dann gäbe es keine Industrie mehr, kein Auto, keine Heizung.
ÖkoFaschismus in Perfektion.

Kretschmann: 16.000 € für Hubschrauberflug - Das nennt man Doppelmoral

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fuer-16000-euro-kretschmann-nimmt-den-hubschrauber.42f792d3-c93d-417f-a8ce-3162c8f90aaf.html

Verlogenen ÖkoFaschismus Abwählen!
AfD wählen

MANFREDM
08.05.2013, 08:11
zZ ist der Anteil ca. 90% fossile Energie in D!
http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/Bilder/Energie/Energiedaten/energie-daten-energiegewinnung-und-energieverbrauch-grafik-3,property=bild,bereich=bmwi2012,sprache=de.jpg

12% EE + 8% Kernenergie ergibt 80% fossile Primärenergie.

Skaramanga
08.05.2013, 08:24
http://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landesregierung-bringt-klimaschutzgesetz-auf-den-weg/



zZ ist der Anteil ca. 90% fossile Energie in D!

Reduktion um 90 Prozent innerhalb der nächsten 37 Jahre?
Dann gäbe es keine Industrie mehr, kein Auto, keine Heizung.
ÖkoFaschismus in Perfektion.

Kretschmann: 16.000 € für Hubschrauberflug - Das nennt man Doppelmoral

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fuer-16000-euro-kretschmann-nimmt-den-hubschrauber.42f792d3-c93d-417f-a8ce-3162c8f90aaf.html

Verlogenen ÖkoFaschismus Abwählen!
AfD wählen

Was die da vorhaben ist ein "ELE" (Extinction Level Event), nur vergleichbar mir dem Einschlag eines Kometen. Ausrottung menschlicher Existenz. Das sind völlig irre Apokalyptiker. In die Klapse mit denen (Geschlossene, wg. der Allgemeingefährlichkeit).

Olliver
08.05.2013, 15:25
12% EE + 8% Kernenergie ergibt 80% fossile Primärenergie.

Da muss ich dich enttäuschen.
Uran wird zu den fossilen Energieträgern gezählt und ist wegen Abschalten ja schon für 2022 auf Null gesetzt.
Und die 12% EE haben einen dicken Brocken Kaminholz an Bord, was ohne Filter ist und eigentlich Steinzeit verkörpert. (Wird in den Statistiken verschleiert indem man es subsumiert)

Wobei:
DAS Programm der GrünINNEN mit der großen Transformation katapultiert uns in die Steinzeit zurück.

Olliver
08.05.2013, 19:01
Kein fussbreit den Grünen Faschisten

http://themundi.files.wordpress.com/2012/01/occ88kofaschismus_nein_danke1.jpg

Kretschmann opfert Baden- Württembergs Schulsystem der grünen Ideologie:
Die Grünen haben in BW die Grundschulempfehlung abgeschafft, damit jeder auf das Gymnasium gehen kann.
Die Folge: 10 Prozent mehr Gymnasiasten und genau die haben jetzt Probleme - Ihnen droht das Sitzenbleiben. Und was ist die Grüne Logik: jetzt wollen die Grünen das Sitzenbleiben abschaffen. Und so müssen die Schlechten auf Kosten der Guten mitgeschleift werden. Noch ein paar Jahre Grüne Ideologie in BW und das Land ist auf dem Niveau von Bremen, Berlin und NRW!
http://www.morgenweb.de/nachrichten/sudwest/debatte-um-sitzenbleiber-an-gymnasien-1.1005179
http://www.t-online.de/eltern/schulkind/id_62232180/sitzenbleiben-abschaffen-kritik-durch-schuelerverband-lehrer-und-eltern.html

https://www.facebook.com/pages/Kein-fussbreit-den-Gr%C3%BCnen-Faschisten/449533095121899

Ingeborg
09.05.2013, 14:01
ja, Verrat wird immer belohnt!

Al Gore verdient .. bekommt 75 Mio. Euro - im Monat!

http://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/txt-al-gore-200-mio-30302956.bild.html

Skaramanga
11.05.2013, 12:29
Dieses Land ist dem kollekiven Irrsinn anheim gefallen ...

http://www.focus.de/regional/ludwigshafen-am-rhein/notfaelle-co2-austritt-bei-klinikum-ludwigshafen-feuerwehr-keine-gefahr_aid_986460.html

... Herrgott bin ich froh Ende nächsten Jahres abhauen zu können!

BRDDR_geschaedigter
11.05.2013, 12:32
Dieses Land ist dem kollekiven Irrsinn anheim gefallen ...

http://www.focus.de/regional/ludwigshafen-am-rhein/notfaelle-co2-austritt-bei-klinikum-ludwigshafen-feuerwehr-keine-gefahr_aid_986460.html

... Herrgott bin ich froh Ende nächsten Jahres abhauen zu können!

Unfassbar.

TomT
11.05.2013, 12:33
Wohin? Ich gratuliere Dir!

Klopperhorst
11.05.2013, 12:35
Die verwechseln CO2 mit CO (Kohlenmonoxid).
Deppenland.

---

Skaramanga
11.05.2013, 12:54
Wohin? Ich gratuliere Dir!

Weit weg, weg aus Europa. Weltweite Verwandtschaft machts möglich. :D Zur Auswahl stehen Kanada, USA, Chile oder Thailand. Wahrscheinlich Nord-Chile. Mein jüngster Sohn hat dort schon Grundbesitz. Und einen chilenischen Pass. Diesen Europa-Mist muss man sich nicht antun - wirklich nicht.

Klopperhorst
11.05.2013, 13:02
... Wahrscheinlich Nord-Chile. ...

Gute Wahl. Grüß Margot Honecker.

---

BRDDR_geschaedigter
11.05.2013, 13:04
Weit weg, weg aus Europa. Weltweite Verwandtschaft machts möglich. :D Zur Auswahl stehen Kanada, USA, Chile oder Thailand. Wahrscheinlich Nord-Chile. Mein jüngster Sohn hat dort schon Grundbesitz. Und einen chilenischen Pass. Diesen Europa-Mist muss man sich nicht antun - wirklich nicht.

Laut hartgeld.com hat Merkel dort auch schon angeblich ihren Fluchtort vorbereitet. ;)

Klopperhorst
11.05.2013, 13:10
Laut hartgeld.com hat Merkel dort auch schon angeblich ihren Fluchtort vorbereitet. ;)

Chile ist das deutschere Deutschland.
War immer Zufluchtsort für deutsche Exilanten.


http://www.youtube.com/watch?v=T-YtSmY3VYI


http://www.youtube.com/watch?v=xUKoimpWtvQ


---

Olliver
11.05.2013, 14:55
Leser-Kommentar


Ein Klima, das....
durch die Sonne bestimmt wird, kann nicht einmal die Frau Merkel retten. Insofern hat sie Recht und insofern sollten auch wir Normalbürger dem Klima-Katastrophen-Hype Lebewohl sagen und uns um die wirklich wichtigen Dinge in dieser Welt kümmern.




http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/tid-31073/ein-klima-das-die-kanzlerin-setzt-ihre-themen-kommentar_5114116.html

Olliver
11.05.2013, 18:08
Freitag, 10. Mai 2013

"Ein prähistorisches Klima"
CO2-Dichte nimmt rasant zu

Forscher sind alarmiert. Die CO2-Konzentration in der Erdatmosphäre ist so hoch wie zuletzt vor zehn Millionen Jahren. Doch damals war es sehr viel heißer und die Meeresspiegel lagen deutlich höher.

Der Anteil des klimaschädlichen Kohlendioxids in der Atmosphäre hat die symbolisch bedeutsame Grenze von 400 Teilen von einer Million (ppm) erreicht. Wie US-Forscher mitteilten, wurde diese Schwelle am Donnerstag erstmals in der Geschichte der Menschheit überschritten. In der Messstation der Nationalen Behörde für Ozeanologie und Atmosphärenforschung (NOAA) in Mauna Loa im Bundesstaat Hawaii wurde ein Tagesdurchschnittswert von 400,03 ppm CO2 gemessen, im Scripps-Institut für Ozeanologie im kalifornischen San Diego waren es 400,08 ppm.

Der Leiter des Earth System Science Center an der Penn State University, Michael Mann, äußerte sich sehr besorgt über das Tempo, mit dem die CO2-Konzentration in der Erdatmosphäre steigt. "Es gibt keinen Präzedenzfall in der Geschichte der Erde für solch einen abrupten Anstieg der Treibhausgaskonzentrationen", sagte Mann. Lebewesen könnten sich an langsame Veränderungen ihrer Lebensbedingungen anpassen, bei dieser rasanten Veränderung sei dies aber nicht zu erwarten.
Mehr zum Thema


Mann führte aus, die Wissenschaft gehe davon aus, dass die CO2-Konzentration in der Erdatmosphäre zuletzt vor mehr als zehn Millionen Jahren so hoch gewesen sei. Damals sei es auf der Erde heißer gewesen und die Meeresspiegel hätten dutzende Meter über den derzeitigen gelegen.

Der Kommunikationschef des Umwelt-und Klimaforschungsinstituts Grantham an der Londoner School of Economics and Political Science, Bob Ward, erklärte, die Menschheit sei dabei, "ein prähistorisches Klima zu schaffen, in der sich unsere Gesellschaft enormen und potenziell katastrophalen Risiken ausgesetzt sieht".

http://www.n-tv.de/wissen/CO2-Dichte-nimmt-rasant-zu-article10625301.html


Das lebenswichtige Pflanzen-Wachstums-Elixier CO2 ist sofort frei zu sprechen!
http://www.egbeck.de/treibhaus/CO2-Dateien/paleo4.gif
Es gibt in der Erdgeschichte ablesbar keinerlei Korrelation CO2 - Temperatur!
Es hat zZ geologisch betrachtet einen sehr niedrigen Wert und lag vor einigen Mio Jahren schon 15fach höher offensichtlich ohne dass es unseren weit entfernt-verwandten geschadet hätte.

Michael Mann, du notorischer Fälscher, guckst du bei 450, da ist das CO2 über 10 mal höher als heute, aber EISZEIT satt!

Ganoven, Schwachmaten und Klima-Irre!
Als hätte das CO2 in der Luft irgend-einen Klima-entscheidenden Einfluss!?

Skaramanga
11.05.2013, 20:24
Der Dreckskerl sollte in einem Correctional Center und nicht in einem Science Center sitzen !!

http://media.cleveland.com/nationworld_impact/photo/thomson-correctional-center-illinois-guantanamojpg-05d1c6a8aaa20002_large.jpg

Olliver
12.05.2013, 06:28
Der Dreckskerl sollte in einem Correctional Center und nicht in einem Science Center sitzen !!

http://media.cleveland.com/nationworld_impact/photo/thomson-correctional-center-illinois-guantanamojpg-05d1c6a8aaa20002_large.jpg

Unsere Klima-Ganoven-Fälscher, hier zB das PIK in Potsdam residieren auch üppig:
http://www.naturkundemuseum-berlin.de/typo3temp/pics/5699d5810a.jpg

Und da es trotz Millionenumbauten so zugig ist im klimaerwärmten Winter ziehen sie millionenschwer und milliardenFOLGENschwer um:
http://www.b4bberlin-brandenburg.de/cms_media/module_img/257/128822_1_lightbox_image_large.jpg

Dreckspack entlassen, Schellnhuber eine Schelle geben und den Neubau sinnvoll nutzen!
zB als Luxus-Knast für die Alarmisten! OHNE Heizung im klimaerhitzten Deutschland!
:D

Hydrant
12.05.2013, 11:42
Man sollte sie nicht nur entlassen, sondern auch einem ordentlichen Gericht zuführen, welches den Schaden bemisst, den diese abenteuerliche Mischpoke angerichtet hat!
Und sie auch dementsprechend verurteilt!

Olliver
12.05.2013, 15:32
Man sollte sie nicht nur entlassen, sondern auch einem ordentlichen Gericht zuführen, welches den Schaden bemisst, den diese abenteuerliche Mischpoke angerichtet hat!
Und sie auch dementsprechend verurteilt!

Kommt alles!

Nur eine Frage der Zeit und der Mehrheiten!

AfD wählen!

Agnostiker
12.05.2013, 15:49
http://www.n-tv.de/wissen/CO2-Dichte-nimmt-rasant-zu-article10625301.html


Das lebenswichtige Pflanzen-Wachstums-Elixier CO2 ist sofort frei zu sprechen!
http://www.egbeck.de/treibhaus/CO2-Dateien/paleo4.gif
Es gibt in der Erdgeschichte ablesbar keinerlei Korrelation CO2 - Temperatur!
Es hat zZ geologisch betrachtet einen sehr niedrigen Wert und lag vor einigen Mio Jahren schon 15fach höher offensichtlich ohne dass es unseren weit entfernt-verwandten geschadet hätte.

Michael Mann, du notorischer Fälscher, guckst du bei 450, da ist das CO2 über 10 mal höher als heute, aber EISZEIT satt!

Ganoven, Schwachmaten und Klima-Irre!
Als hätte das CO2 in der Luft irgend-einen Klima-entscheidenden Einfluss!?

Süß, da nimmt man in dem Artikel ausgerechtet eine Messtation als Referenz Der Mauna Loa ist einer der größten aktiven Vulkane der Erde und liegt mitten im Pazifik auf der Hauptinsel der Inselgruppe von Hawai'i. (http://de.wikipedia.org/wiki/Mauna_Loa) Ich denke da wird es mit Sicherheit ein höhere Konzentration an CO2 geben als anderswo.

Hydrant
12.05.2013, 15:52
Kommt alles!

Nur eine Frage der Zeit und der Mehrheiten!

AfD wählen!

Kein Problem, das tue ich!
Es gibt eh nichts mehr, das man noch wählen kann, leider.
Und wenn diese MS-"Wissenschaftler" mal tatsächlichlich herangezogen würden für ihre Verbrechen: Pfffhhh, was ein toller Tag!

Hydrant
12.05.2013, 15:54
Süß, da nimmt man in dem Artikel ausgerechtet eine Messtation als Referenz Der Mauna Loa ist einer der größten aktiven Vulkane der Erde und liegt mitten im Pazifik auf der Hauptinsel der Inselgruppe von Hawai'i. (http://de.wikipedia.org/wiki/Mauna_Loa) Ich denke da wird es mit Sicherheit ein höhere Konzentration an CO2 geben als anderswo.

Zeigt nur, dass man Niemandem mehr trauen kann. Man kann es nicht mehr unterscheiden.
Was für eine Scheiße...

Ingeborg
12.05.2013, 22:30
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/klimawandel-schwindel-in-der-kritik.html

MANFREDM
13.05.2013, 08:27
Süß, da nimmt man in dem Artikel ausgerechtet eine Messtation als Referenz Der Mauna Loa ist einer der größten aktiven Vulkane der Erde und liegt mitten im Pazifik auf der Hauptinsel der Inselgruppe von Hawai'i. (http://de.wikipedia.org/wiki/Mauna_Loa) Ich denke da wird es mit Sicherheit ein höhere Konzentration an CO2 geben als anderswo.

Das ist ziemlicher Böldsinn. Hier wird die Geschichte der CO²-Messungen dargestellt: http://www.biomind.de/treibhaus/50Mauna-3S.pdf

Agnostiker
13.05.2013, 08:47
Das ist ziemlicher Böldsinn. Hier wird die Geschichte der CO²-Messungen dargestellt: http://www.biomind.de/treibhaus/50Mauna-3S.pdf
Was ist an meiner Aussage Blödsinn, etwa das es eine höhere CO2 Konzentrations an aktiven Vulkan gibt als andernorts oder das eventuell der CO2 Wert an einen Vulkan stark schwankend sein kann, je nach Stadium seiner Aktivität?

Skaramanga
13.05.2013, 10:39
Da weder Vulkanausbrüche noch die Sonnenaktivität in die Klimamodelle einfließen können sie auch keine Auswirkungen auf das Klima haben, oder? :D

http://cdn.theatlantic.com/static/infocus/puyehue060611/p18_05037875.jpg

Ingeborg
13.05.2013, 11:01
http://cache4.intelliweather.net/wcw/world_climate_widget_sidebar.gif

MANFREDM
13.05.2013, 11:09
Was ist an meiner Aussage Blödsinn, etwa das es eine höhere CO2 Konzentrations an aktiven Vulkan gibt als andernorts oder das eventuell der CO2 Wert an einen Vulkan stark schwankend sein kann, je nach Stadium seiner Aktivität?

Auch andernorts sind die CO²-Werte schwankend. Selbstverständlich ist Ihre Aussage in diesem Zusammenhang völliger Blödsinn und im übrigen auch nicht nachgewiesen, wieso der Mauna Loa ungeeignet für Jahrzehnte lange Messreihen sein soll. Ich haben Ihnen Nachweise zu den CO²-Messungen eingestellt.

Nikolaus
13.05.2013, 11:35
Was ist an meiner Aussage Blödsinn, etwa das es eine höhere CO2 Konzentrations an aktiven Vulkan gibt als andernortsHöchstens auf der Leeseite. Und da wird natürlich nicht gemessen. Die sind doch nicht blöd!

kotzfisch
13.05.2013, 13:38
Nein.Es gibt ja Messungen etwa des DWD an "Nichtvulkanen".
Der Co2 Gehalt ist fast gleich überall.

kotzfisch
13.05.2013, 13:39
Nein.Es gibt ja Messungen etwa des DWD an "Nichtvulkanen".
Der Co2 Gehalt ist fast gleich überall.
http://www.dwd.de/bvbw/generator/DWDWWW/Content/Forschung/FEHP/GAW/DL/GAW__BRIEFE/gaw__brief__019__de__pdf,templateId=raw,property=p ublicationFile.pdf/gaw_brief_019_de_pdf.pdf

Olliver
13.05.2013, 14:45
Der Co2 Gehalt ist fast gleich überall.

... und steigt!
Prima, so können die Pflanzen besser wachsen, der Hunger der Welt kann besser bekämpft werden und die Wüsten werden grüner.

Und wenn die Temperatur dadurch steigen könnte wäre es auch gut.
Das tut es leider wegen Co2-Gehalt NICHT.
Leider.

Für die Temperatur ist hauptsächlich die Sonne und Milanchovich zuständig, da können die Spackos von der Church-of-global-warming noch so rumfälschen.

kotzfisch
13.05.2013, 14:47
... und steigt!
Prima, so können die Pflanzen besser wachsen, der Hunger der Welt kann besser bekämpft werden und die Wüsten werden grüner.

Und wenn die Temperatur dadurch steigen könnte wäre es auch gut.
Das tut es leider wegen Co2-Gehalt NICHT.
Leider.

Für die Temperatur ist hauptsächlich die Sonne und Milanchovich zuständig, da können die Spackos von der Church-of-global-warming noch so rumfälschen.

Stimmt.
Leider.Heute hier- Südbayern 14,5 Grad! Schöner Frühling.

Olliver
13.05.2013, 14:51
Stimmt.
Leider.Heute hier- Südbayern 14,5 Grad! Schöner Frühling.

Hier stinken die Kamine rum, bei regnerischen 13 Grad Ecke Karlsruhe.
Mein Kaminofen hat hoffentlich ausgedient für dieses Jahr, weil ich solarSpeicher ab und zu leicht füllen kann, wenn aus Versehen mal ein Sonnenstrahl durch kommt!
:cool:

NickoLAUS?!
Watt für ne ärmliche Klima-Erhitzung! ! ! !
:))

Skaramanga
13.05.2013, 15:06
Rhein-Main Gebiet heute früh 8 Grad. Da kommen echte Frühlingsgefühle auf. ... ach so, die "Eisheiligen". Und wieso gibt es die überhaupt noch? Man sollte sie umbenennen in "PIK-Heilige".

Sprecher
13.05.2013, 15:07
Rhein-Main Gebiet heute früh 8 Grad. Da kommen echte Frühlingsgefühle auf. ... ach so, die "Eisheiligen". Und wieso gibt es die überhaupt noch? Man sollte sie umbenennen in "PIK-Heilige".

Für Eisheilige sind das aber noch mindestens 8 Grad zuviel.

Sprecher
13.05.2013, 15:12
Stimmt.
Leider.Heute hier- Südbayern 14,5 Grad! Schöner Frühling.

Was meinst du wäre für Anfang Mai normal? 30 Grad?
Klimawerte von München:

http://worldweather.wmo.int/016/c00058.htm

Für Mai durchschnittlich 18 Grad Höchst- und 7 Grad Tiefsttemperatur.

Olliver
13.05.2013, 15:17
Was meinst du wäre für Anfang Mai normal? 30 Grad?
Klimawerte von München:

Für Mai durchschnittlich 18 Grad Höchst- und 7 Grad Tiefsttemperatur.

Dein Anfang Mai ist aber spät dran! Heute ist der 13! Also wenn, dann MITTE MAI.

Und wo bleibt bitteschön endlich die täglich angedrohte dramatisch-weltuntergängische Klimaerhitzung?

Ich weiß ja, sie bleibt auf der Strecke!
:D

kotzfisch
13.05.2013, 15:45
Was meinst du wäre für Anfang Mai normal? 30 Grad?
Klimawerte von München:

http://worldweather.wmo.int/016/c00058.htm

Für Mai durchschnittlich 18 Grad Höchst- und 7 Grad Tiefsttemperatur.

Wünschenswert sind 30 Grad allemal.

Skaramanga
13.05.2013, 16:36
Für Eisheilige sind das aber noch mindestens 8 Grad zuviel.

Ja dann fährste halt 15 Minuten weiter in den Taunus hoch, dann haste Dein Eis. Übrigens hats gestern gehagelt. Eis. Na sowas.

Erzähl bloß den Rheingauer/Rheinhessischen Spargelbauern nichts von "normalen Temperaturen", die erschlagen Dich oder stecken Dich in die Spargelschälmaschine - bzw. irgendein Körperteil was da gut reinpasst. :D

Olliver
13.05.2013, 20:14
+++ Klimaticker Mai +++


.......Ein Fünkchen Hoffnung besteht trotzdem für Obama. Zuverlässige Quellen im Weißen Haus berichten von einer Blitzvereinbarung mit der polnischen Regierung, den bevorstehenden Klimagipfel in Warschau in den Johannesdom zu verlegen. Die amerikanische Delegation soll vollständig im purpurroten Ornat der Kardinäle auftreten, die Ministranten in der Kathedrale werden verpflichtet, dem Fernsehcender CNN Livebilder von der „Mission Rescue Earth“ zu liefern. Im Entwurf für den neuen Klimavertrag ist ein Passus aufgenommen worden, der eine Erhöhung des Ausstoßes an Weihrauch um bis zu 50 Prozent bis zur Mitte des Jahrhunderts vorsieht. +++:haha:


http://www.faz.net/aktuell/wissen/klima/klimaticker/klimaticker-mai-co2-allzeithoch-sauerfisch-religionskrieg-12176088.html

Hydrant
14.05.2013, 12:35
Noch ein paar Zahlen und Fragen zum Thema CO2:


http://www.youtube.com/watch?v=8YpeACno6bQ

Ingeborg
15.05.2013, 07:57
Wird es wärmer, ergrünt die Sahara


(Ulli Kulke) Im gedruckten „Spiegel“ dieser Woche (Ausgabe Nr. 20) ist eine hochinteressante vierseitige Reportage zu lesen, die mit einem weit verbreiteten Vorurteil aufräumt. Autor Johann Grolle beschreibt darin, wie er mit dem Geologen Stefan Kröpelin mitten durch die Sahara reist und dort Spuren....

http://networkedblogs.com/Lf230

http://cache4.intelliweather.net/wcw/world_climate_widget_sidebar.gif

Ingeborg
15.05.2013, 07:58
Ja dann fährste halt 15 Minuten weiter in den Taunus hoch, dann haste Dein Eis. Übrigens hats gestern gehagelt. Eis. Na sowas.

Erzähl bloß den Rheingauer/Rheinhessischen Spargelbauern nichts von "normalen Temperaturen", die erschlagen Dich oder stecken Dich in die Spargelschälmaschine - bzw. irgendein Körperteil was da gut reinpasst. :D


dieses Jahr haben wir kein Eis im Taunus, dafür schmolz der Schnehaufen erst vor Kurzem

dafür schneit es in ENgland (laut Wetterberich) , den Pyrinäen, den Alpen und Norwegen sowieso

http://www.wetteronline.de/wetterfilm/europa/

Tantalit
15.05.2013, 13:13
Die Winter werden in Deutschland seit einem Vierteljahrhundert deutlich kälter.

Wer hätte das gedacht.

Zitat
Die Winter werden in Deutschland seit einem Vierteljahrhundert deutlich kälter
Derzeit gehen Meldungen durch die Medien, dass der derzeitige Winter bei uns der fünfte "zu" kalte Winter in Folge ist. Dass dies kein kurzfristiger Trend ist, zeigen die Autoren Kämpfe, Kowatsch und Leistenschneider im folgenden Beitrag auf. Sie kommen zu dem klaren Ergebnis, dass unsere Winter seit nunmehr 25 Jahren kälter werden.

Aufgrund des Medieninteresses an der sommerlichen Eisschmelze der arktischen Meereisbedeckung und der in 2012 dort vermehrt aufgetretenen Sommereisschmelze, wird zuweilen übersehen, dass wir uns gegenwärtig nicht mehr in einem Aufwärtstrend der Temperaturen, sondern, im Gegenteil, in einem deutlichen Abwärtstrend befinden. Dies wird besonders bei der Betrachtung der „kalten“ Temperaturen, nämlich der Wintertemperaturen deutlich. Wogegen die in den letzten Jahren und verstärkt in 2012 in der arktischen Meereisbedeckung zu verzeichneten „Rekord“-Sommereisschmelze auf die im Meer gespeicherte Sonnenenergie zurückzuführen ist – einer von uns (Leistenschneider) konnte in seinem EIKE-Bericht aufzeigen, dass dies wesentlich auf die warme AMO zurückzuführen ist (http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/arktische-sommereisschmelze-2012-menetekel-oder-nuechterne-wissenschaft/) – die der Sonnenaktivität nach Untersuchungen von Prof. Solanki (MPI-S) um ca. 10 Jahre nachläuft, zeichnet sich in den Landwintertemperaturen die solare Aktivität unmittelbarer ab, was wir in kalten Temperaturen verspüren. So wird unser Kurzbericht zeigen, dass die empfundenen kalten Winter nicht auf subjektiven Einschätzungen beruhen, sondern sich in den DWD-Datensätzen nachweislich zeigen und daher nicht mehr bestritten werden kann, dass wir uns in Deutschland bereits seit fast 30 Jahren in einer Abkühlungsphase befinden, die auch nach den Statuten der Klimawissenschaft als solche zu bezeichnen ist.

Unsere Winter in Deutschland werden deutlich kälter. Das zeigen die nachfolgenden 3 Grafiken der Wintertemperaturen Deutschlands über verschiedene Zeiträume: Als Winter gelten die drei Monate Dezember/Januar/Februar, wobei der Dezember von z.B. 2012 dem Winter 2013 zugerechnet wird.

Die letzten 15/16 Jahre der deutschen Wintertemperaturen sind dann überraschend eindeutig, ja schon beängstigend fallend.

Wir erinnern uns an die populistischen Vorhersagen von Latif und Co. aus den 1990er und 2000er Jahren, die von den wenig bewanderten deutschen Journalisten nur zu gerne aufgegriffen wurden: „Deutschland wird schon bald keine Winter mehr erleben“. „Schnee gibt es nur noch in den Hochlagen der Gebirge“. „Schnee wird zu einem seltenen Ereignis für die Kinder“, „Grüne“ Weihnachten sollte es ständig geben, und in den Mittelgebirgen müsse der Tourismus nach Alternativen für den fehlenden Schnee suchen. Zitat Ende


Den Rest mit Diagrammen findet ihr hier:
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/die-winter-werden-in-deutschland-seit-einem-vierteljahrhundert-deutlich-kaelter/

Ich hab auch keinen Rat außer die Erkenntnis mit billigem Atomstrom kann man auch im Winter heizen.

Reilinger
15.05.2013, 13:30
Ja dann fährste halt 15 Minuten weiter in den Taunus hoch, dann haste Dein Eis. Übrigens hats gestern gehagelt. Eis. Na sowas.

Erzähl bloß den Rheingauer/Rheinhessischen Spargelbauern nichts von "normalen Temperaturen", die erschlagen Dich oder stecken Dich in die Spargelschälmaschine - bzw. irgendein Körperteil was da gut reinpasst. :D

Ja, und nicht vergessen, ab nächsten Monat werden die Tage schon wieder kürzer! Die Hälfte des Jahres haben wir in Kürze hinter uns. Und vielerorts laufen noch die Heizungen! Da kommt doch Freude auf, im Wonnemonat Mai. Hier im "Weinbauklima" stürmt es, wie im schönsten Herbst, dazu dichte Wolkenpakete und die Temperatur mehr als mäßig. Passend für Anfang April. Der Vegetation ist das zwar (noch) egal, aber bei den Insekten merkt man deutlich, daß es viel zu kalt ist. Jetzt müßte die Hochzeit der Käfer sein - aber man sieht so gut wie nix. Und den Bestäubern ist es abwechselnd zu naß, zu kalt oder zu windig. Da fragt man sich, womit die Vögel eigentlich ihre Brut aufziehen sollen.

Aber hurra, es ist kalt! Genau das wollen unsere Grünen doch, oder? Am besten ganzjährig geschlossene Schneedecke. Kalt ist gut, kalt ist politisch korrekt. Hallelujah!

Hydrant
15.05.2013, 15:28
Die Winter werden in Deutschland seit einem Vierteljahrhundert deutlich kälter.

Wer hätte das gedacht.

Zitat
<Vollzitat> Zitat Ende


Den Rest mit Diagrammen findet ihr hier:
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/die-winter-werden-in-deutschland-seit-einem-vierteljahrhundert-deutlich-kaelter/

Ich hab auch keinen Rat außer die Erkenntnis mit billigem Atomstrom kann man auch im Winter heizen.

Da könnte man sogar mit Nachtspeicherungen heizen, wenn die nicht fast ausgerottet wären. Was anderes kann man mit diesem Strom eh' nicht anfangen.
Dann müsste er wenigstens nicht verschenkt, vernichtet oder noch teuer Geld obendrauf gelegt werden, damit ihn jemand abnimmt.
Bezahlt isser ja schon.

Hydrant
15.05.2013, 15:35
Ja, und nicht vergessen, ab nächsten Monat werden die Tage schon wieder kürzer! Die Hälfte des Jahres haben wir in Kürze hinter uns. Und vielerorts laufen noch die Heizungen! Da kommt doch Freude auf, im Wonnemonat Mai. Hier im "Weinbauklima" stürmt es, wie im schönsten Herbst, dazu dichte Wolkenpakete und die Temperatur mehr als mäßig. Passend für Anfang April. Der Vegetation ist das zwar (noch) egal, aber bei den Insekten merkt man deutlich, daß es viel zu kalt ist. Jetzt müßte die Hochzeit der Käfer sein - aber man sieht so gut wie nix. Und den Bestäubern ist es abwechselnd zu naß, zu kalt oder zu windig. Da fragt man sich, womit die Vögel eigentlich ihre Brut aufziehen sollen.

Aber hurra, es ist kalt! Genau das wollen unsere Grünen doch, oder? Am besten ganzjährig geschlossene Schneedecke. Kalt ist gut, kalt ist politisch korrekt. Hallelujah!

Die sind eiskalt, in der Birne.
Selten so ein Dummvolk gesehen. Das manifestiert sich auch in der Führung allerdeutlichst.
Meine Güte, was bin ich froh, dass ich diese Pest noch nie gewählt habe. Genauso wie Schwarz.
Verhindern konnte ich diese Brut trotzdem nicht... ;)

Olliver
16.05.2013, 05:27
Die sind eiskalt, in der Birne.
Selten so ein Dummvolk gesehen. Das manifestiert sich auch in der Führung allerdeutlichst.
Meine Güte, was bin ich froh, dass ich diese Pest noch nie gewählt habe. Genauso wie Schwarz.
Verhindern konnte ich diese Brut trotzdem nicht... ;)

Klima sind alle Blockparteien am retten, die ökoverpeilten GRÜNinnEN mehr, andere graduell etwas weniger.

Auch auf DIESEM Gebiet wird die AfD eine Alternative anbieten.
Dafür werde ich höchstpersönlich werben!
:D:D

Hydrant
16.05.2013, 09:02
Klima sind alle Blockparteien am retten, die ökoverpeilten GRÜNinnEN mehr, andere graduell etwas weniger.

Auch auf DIESEM Gebiet wird die AfD eine Alternative anbieten.
Dafür werde ich höchstpersönlich werben!
:D:D

Meine Unterstützung hat sie auch!

Blockparteien? Die gehören alle in einen Sack...

kotzfisch
16.05.2013, 09:11
Da könnte man sogar mit Nachtspeicherungen heizen, wenn die nicht fast ausgerottet wären. Was anderes kann man mit diesem Strom eh' nicht anfangen.
Dann müsste er wenigstens nicht verschenkt, vernichtet oder noch teuer Geld obendrauf gelegt werden, damit ihn jemand abnimmt.
Bezahlt isser ja schon.

Ja, was früher ein Nachteil war, ist jetzt mein Gewinn: Ich habe noch Nachtspeicheröfen- die übrigens zu 2016-18 verboten werden sollen.
Merkste was?

Hydrant
16.05.2013, 09:33
Ja, was früher ein Nachteil war, ist jetzt mein Gewinn: Ich habe noch Nachtspeicheröfen- die übrigens zu 2016-18 verboten werden sollen.
Merkste was?

Das Verbot wird nicht kommen. Da gehe ich jede Wette ein.
In ihrer Not sind diese Einzeller gerade wieder heftig am Um"denken".

Reilinger
16.05.2013, 09:57
Klima sind alle Blockparteien am retten, die ökoverpeilten GRÜNinnEN mehr, andere graduell etwas weniger.

Auch auf DIESEM Gebiet wird die AfD eine Alternative anbieten.
Dafür werde ich höchstpersönlich werben!
:D:D

Schon daran merkt man, daß es bei all dem nicht die Spur um Umweltschutz geht. Dann würde es zumindest Abstufungen in den Forderungen und den diversen Plänen geben. Da aber wirklich ALLE ins selbe Horn tuten, kann man absolut sicher sein, daß es ausschließlich um das Geld geht, das man mit dem Klimagedöns aus den Rippen des Bürgers schneiden kann.

Die Leute glauben immer, weil es hie und da mal ein bißchen Widerstand gegen irgendein Großprojekt gibt, hätten wir eine mächtige Naturschutzlobby und eine Politik, der das Thema doch sehr am Herzen liegt. Völliger Schwachsinn. Aus dem Nähkästchen geplaudert, kann ich sagen, daß die wirklich größten Umweltprobleme in Deutschland nicht die Spur in die Öffentlichkeit kommuniziert werden. Die schlimmste Umweltkatastrophe - der Landverbrauch - ist nullkommanull Thema. Nie und nirgendwo. Wenn uns in unserem Land etwas wirklich Sorgen bereiten sollte, dann nicht bizarre Atomkatastrophen oder gar ein ominöser Klimawandel, sondern der Flächenverbrauch.

Jede Sekunde wird in Deutschland 8,8m² Boden als Siedlungs- und Verkehrsfläche NEU beansprucht. Jede einzelne Sekunde!

In einem Land, das anbeglich von demographischem Zusammenbruch und Bevölkerungsschwund bedroht ist.



Das Ausmaß des Flächenverbrauchs wird vielleicht deutlich, wenn man die Siedlungs- und Verkehrsfläche mit der Gesamtfläche der einzelnen Bundesländer vergleicht. Beim derzeitigen Stand entspricht die Siedlungs- und Verkehrsfläche bereits den Flächen der Bundesländer Thüringen, Schleswig-Holstein, Saarland, Berlin, Hamburg und Bremen.

Wenn der Flächenverbrauch im derzeitigen Umfang kontinuierlich weitergeht, wird am 14. Juni 2036 um 5:40:14 Uhr die Siedlungs- und Verkehrsfläche der Bundesrepublik bereits der Größe von sieben Bundesländern entsprechen! Die Siedlungs- und Verkehrsfläche entspricht dann der Gesamtfläche der oben genannten Bundesländer und zusätzlich der Fläche des Bundeslandes Sachsen! In 1.079 Jahren wird es dann außer Wasserflächen nur noch Siedlungs- und Verkehrsflächen geben, keine Landwirtschaft, keinen Wald!

Wo sind denn unsere Grünen? Wo ist diese angebliche Umweltschutzpartei? Jede Sekunde 8,8 m² Boden für alle Zeit zerstört. Zugeschüttet, zugeteert und zubetoniert. Boden, in dem vorher Bäume standen oder auf dem Nahrungsmittel angebaut wurden. Welche Folgen hat das wohl für euer heißgeliebtes Klima, ihr grünen Schwachköpfe? Wenn aus lebendem, atmenden, Wasser aufnehmenden und verdunstendem Boden eine heiße, trockene Steinwüste wird? Unwiederbringlich verloren. Endgültig zerstört? Da höre ich keine Silbe von euch. Denn dann müßtet ihr zugeben, daß Deutschland nicht etwa Zuwanderung, sondern dringend, ganz, ganz dringend eine zurückgehende Bevölkerungsdichte nötig hat! Weniger Bedarf an Wohnraum, weniger Verkehr, weniger Müll, weniger von allem.

Auch von grünen Politikern und steuerfinanzierten Dummschwätzern.

hamburger
16.05.2013, 11:58
Die These der etablierten Parteien ...einschl. Grün, ist doch....mehr Kinder....noch mehr Kinder.......und noch mehr.....:D
In einer Hochtechnologiewelt ist das aber völliger Blödsinn.
Produktionen laufen automatisch, nur noch wenige Mitarbeiter sind vor Ort. Immer weniger Menschen werden dafür benötigt...
Man braucht nur noch hochqualifizierte Leute, die den Laden steuern und sich neue Techniken ausdenken.
Der Rest macht dann die einfachen Arbeiten....und die Pflege und Versorgung der Alten.
Aber warum wollen die Parteien immer mehr Kinder? Ganz einfach, sie brauchen das Präkariat, um eine verfügbare Masse regieren und ausnutzen zu können.
Die Finanzierung des Gemeinwesens könnte man einfach durch eine Maschinensteuer sicher stellen.....und auf die arbeitsbezogenen Steuern verzichten.
Diese Modelle gibt es schon lange....aber welcher Beamte lässt sich schon freiwillig abschaffen?
Schon aus diesem Grund wird der Verbrauch der Umwelt noch zu nehmen....denn wohin mit den neuen H4 Empfängern?:hi:

Sprecher
16.05.2013, 13:39
wünschenswert sind 30 grad allemal.

nä.

Olliver
16.05.2013, 16:22
nä.

Dann erklär´ mal, warum die Reiseweltmeister bei Klima-erwärmten, heimisch-verregneten 22 Grad im Hochsommer am liebsten gen Süden fliegen zu Temperaturen jenseits der 30 Grad.

Glauben die womöglich das Märchen von der gar schröcklichen Klima-Erhitzung auch nicht, diese Banausen?? ?

:D:D:D

willy
16.05.2013, 17:39
Das lebenswichtige Pflanzen-Wachstums-Elixier CO2 ist sofort frei zu sprechen!
http://www.egbeck.de/treibhaus/CO2-Dateien/paleo4.gif
Es gibt in der Erdgeschichte ablesbar keinerlei Korrelation CO2 - Temperatur!
Es hat zZ geologisch betrachtet einen sehr niedrigen Wert und lag vor einigen Mio Jahren schon 15fach höher offensichtlich ohne dass es unseren weit entfernt-verwandten geschadet hätte.

Michael Mann, du notorischer Fälscher, guckst du bei 450, da ist das CO2 über 10 mal höher als heute, aber EISZEIT satt!

Ganoven, Schwachmaten und Klima-Irre!
Als hätte das CO2 in der Luft irgend-einen Klima-entscheidenden Einfluss!?

Hättest du zu dieser Grafik einen entsprechenden Link? Quellenangaben sind immer gut und schön. Danke Dir!

willy
16.05.2013, 17:41
Wünschenswert sind 30 Grad allemal.

Schlaf ist mir nahezu heilig. Bei solchen Temperaturen im Sommer eine qualvolle Geschichte, 30 sind zumindest Maximum.

jochen53
16.05.2013, 17:42
Nachdem sich die Behauptung dass die Tropenstürme und Extremwetterereignisse zunehmen als Märchen entpuppt haben kommt hier die nächste Hiobsbotschaft für die professionellen Klimahysteriker:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/treibhausgas-entweicht-nicht-bei-erwaermung-aus-permafrost-a-900223.html

Vor gut 2 Jahren habe ich dazu in der Wiki-Diskussion folgendes geschrieben:

Wenn die Temperaturen in den Permafrostgegenden wirklich signifikant (1-4 Grad) steigen sollten bedeutet dies:

1. Im Sommer tauen statt 2 Meter (wie seit Jahrhunderten) vieleicht 2,50 oder 3 Meter auf, die anderen bis zu 1.500 Meter bleiben ganzjährig gefroren.

2. Durch die erhöhten Temperaturen wird dort im Sommer das Pflanzenwachstum erhöht und damit auch die CO2-Bindung.

Deshalb ist es unredlich so zu tun als würde das gesamte Methan demnächst entweichen können. Es kommt vielmehr auf die Gesamtbilanz der Treibhausgase an.

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Permafrostboden

Mal sehen was Rahmstorf dazu sagt. Mich würde nicht wundern wenn als nächstes die Meeresspiegelprognosen kassiert werden.

willy
16.05.2013, 17:51
Nachdem sich die Behauptung dass die Tropenstürme und Extremwetterereignisse zunehmen als Märchen entpuppt haben kommt hier die nächste Hiobsbotschaft für die professionellen Klimahysteriker:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/treibhausgas-entweicht-nicht-bei-erwaermung-aus-permafrost-a-900223.html

Vor gut 2 Jahren habe ich dazu in der Wiki-Diskussion folgendes geschrieben:

Wenn die Temperaturen in den Permafrostgegenden wirklich signifikant (1-4 Grad) steigen sollten bedeutet dies:

1. Im Sommer tauen statt 2 Meter (wie seit Jahrhunderten) vieleicht 2,50 oder 3 Meter auf, die anderen bis zu 1.500 Meter bleiben ganzjährig gefroren.

2. Durch die erhöhten Temperaturen wird dort im Sommer das Pflanzenwachstum erhöht und damit auch die CO2-Bindung.

Deshalb ist es unredlich so zu tun als würde das gesamte Methan demnächst entweichen können. Es kommt vielmehr auf die Gesamtbilanz der Treibhausgase an.

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Permafrostboden

Mal sehen was Rahmstorf dazu sagt. Mich würde nicht wundern wenn als nächstes die Meeresspiegelprognosen kassiert werden.

Im Prinzip ja nur ein Nebenkriegsschauplatz. Selbst wenn das Methan oder CO2 mit der Atmosphäre diffundieren würde, bliebe die Frage um die grundsätzlichen Auswirkungen des CO2s oder Methans auf das Klima offen.
Trotzdem gut, eine weitere Fehlprognose dieser Idioten, die bereits Unmengen an Kohle verbraten haben!

Ingeborg
16.05.2013, 19:49
in GB schneit es!

Bellerophon
16.05.2013, 20:18
Der ganze KW kram wird doch jetzt eh (abgesehen von IM Erika*) heruntergefahren.

Die AKW sind perdu, D völlig (!) abhänig vom Ausland** - die Renditen der Solar- und Windbarone EEG-sicher - die deutschen Solarhersteller-Pleite (die Grünen sind Millilardäre).

*die CDU eben, der Dorfdepp.

**auch beim Thema die Abnahme des Energieüberschuss den anderen zu verkaufen!!! Wie bezahlen denen das jetzt! Polen hat ja sein Netz dicht gemacht.

PS. obwohl nein - wir mache jetzt Handelskrieg mit China - damit sie uns nicht ihr Opium (Solarzellen) verkaufen, sondern unsere grünen Subventionsunternehmen.
Betriebsspionage dürfen ja auch nur Frankeich und USA machen in D. Bei China mag man das nicht so (eigentlich ist einem das egal - man tut nur so. In Fakt schenken wir denen das ja. Wie Tranrrapid etc. pp. - und DAS auch nicht ohne Grund - Dummschland wurde mal wieder aufgeteilt)

Ingeborg
16.05.2013, 21:03
und heute in TEXAS

https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/217311_475914579143693_1852013249_n.jpg

Ingeborg
16.05.2013, 21:07
Nachdem sich die Behauptung dass die Tropenstürme und Extremwetterereignisse zunehmen als Märchen entpuppt haben kommt hier die nächste Hiobsbotschaft für die professionellen Klimahysteriker:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/treibhausgas-entweicht-nicht-bei-erwaermung-aus-permafrost-a-900223.html

Vor gut 2 Jahren habe ich dazu in der Wiki-Diskussion folgendes geschrieben:

Wenn die Temperaturen in den Permafrostgegenden wirklich signifikant (1-4 Grad) steigen sollten bedeutet dies:

1. Im Sommer tauen statt 2 Meter (wie seit Jahrhunderten) vieleicht 2,50 oder 3 Meter auf, die anderen bis zu 1.500 Meter bleiben ganzjährig gefroren.

2. Durch die erhöhten Temperaturen wird dort im Sommer das Pflanzenwachstum erhöht und damit auch die CO2-Bindung.

Deshalb ist es unredlich so zu tun als würde das gesamte Methan demnächst entweichen können. Es kommt vielmehr auf die Gesamtbilanz der Treibhausgase an.

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Permafrostboden

Mal sehen was Rahmstorf dazu sagt. Mich würde nicht wundern wenn als nächstes die Meeresspiegelprognosen kassiert werden.


wie kommst du auf die 1500 m?

Olliver
17.05.2013, 05:17
Hättest du zu dieser Grafik einen entsprechenden Link? Quellenangaben sind immer gut und schön. Danke Dir!

http://www.zum.de/Faecher/Materialien/beck/wplanet/wp/klima0.htm

oder wenn du viele andere brauchst:

https://www.google.de/search?tbs=sbi:AMhZZiuUbZVCPXpOw1vPN-sl6vvZcXoAsEzCG1S3JsiG-KiXHmQM1UOCNEKLYGcStmf-f8j_1f_19g4-0Pjm68E-L6l5cQXADYFv6bYEfc3t587Q3edxsuME5ZuoUylQbISDofesUX nhU3JSx_1R1KhwwmLX-SirF5QmyIFLnit2pZk0Z3UaEOdMrUwGBjOL-UAJXpCrkwWUjHfIpc7kl-ULRZpyDT9bZ23pWEJ0dfXrWO6DuFQF3q3qKs61U1rPbk-oUY00-Gq_1WV2PkgZNqDdPUJabkdFMmLLiksAUJX5AUMlzeuBJ1QXjkD DZ6M3NdSgsHWYWKuCVfDO7iSckjaf-VgrBz4MACvsz-pn_1UAHXMpE8YuLXDbIhQ2mcdjaqWvmnapOTAASUL7Y-siJy_12V8T5Y1igvs2FqW9v4jB-Z_15h5nKYBF-wE9fS6BmnfKNMF6icMk70EutJu4G9OV_1Q0s7x73RY_1HN8aoT VgkX1WIj0UoTw2ElG5_1mqPgMPsV-9htFalczkY4TkXu5S73-vJMnhFHtg0Lo-v5fasBrFmVwadLeBDUMktNJpSWeAkgwNtG7YCNlsIxSVosKyP_ 1pBgF9KCgpKguAAHRKZgRDZUotc7xMkxcnO-aKgv2hc_1hEdOZbqmmPStAlFfDHQAOnkAxyqVjuV9f0HhHV_1S _1jtuq3e8S2crVVKn6xdEhjlal95pkZxdYhBX4CXTGoPEaYFLc 0EOXjQZLzwSXi5ILYqjQMoqGCZf8DHOawZmW1MEWgEWRN4zjWH uSs0DS-BqoVTfOIxiXUQpZt1itVM8mGCQxGSqGaPO8YvVN46HYSxT1uFM 6AhFQMQei5Uv0EoP_1_1i6cCSrGRTabTAlbjCk423oCv2jNyvW Zjqqhr0oCUpcEFTtELHyQLa4mTXrslPyJG2oHHiOMvwYCaMPvW dUKFihjjpGfiizpb2UXHjU_1GQGks5fYeo_1ETtuy-TDcdDcDr0aSVg272UQO7Hc7DK-fN4l_1MW-QHLg2wFwTmDYcLxQcUPMZ2vhsa3-hXJaugIbs6uAwJh0K5Z8b4piRySNFBAYrVb8Uy3sd-LgwTANiFrQGY70luAy3OmvQ9eFCrInNkQi6eCv2ene_1I4p18_ 1_1QRjG-BxPBBV8DOIIlsv1OvvZdxVczjSisixY2AT7-THi7mXDyoseMJ-TgC6oFqN3-r2Mf_17NlsHpAQGaA-fUKmsX5sXAx3HveH0GKAfJmjy24rl5xYA1tsxhhv2IJPWqdeqX bOAQu3swaIEu8cdJY-jTpEaUR_11TDPruau6aTghYdVkldjk9W4gbCc41xa2HRL1aIFi 36hT0iXyMcL3pOrVT0bN-za-c398mzniLdDT9fUpxXWdBkfxJ11yB9SCw7qc475fPACnlshJta jk&safe=off&hl=de&bih=663&biw=981

Skaramanga
17.05.2013, 06:57
Die extreme Wohnraumnot geht ja nun auch überhaupt nicht mit einer "schrumpfenden Bevölkerung" zusammen. Wobei Wohnraumnot natürlich auch relativ ist. Wer knapp 2000 Euro für Miete hinlegen kann ist davon nicht betroffen. Aber die einwandernden "Fachkräfte" wandern eben nicht nur in die Sozialsysteme, sondern auch in den billigen Wohnraum ein. Da können die Einheimischen so viel schrumpfen wie sie wollen - für sie werden die Mieten nicht billiger. - Umgekehrt veröden andernorts ganze Landstriche. Anatolien ist inzwischen fast entvölkert. Überall verlassene verfallende Dörfer. Brachliegendes Ackerland wo man hin sieht.

Ingeborg
17.05.2013, 09:33
https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/946643_10151917490229202_1853380241_n.jpg

Hydrant
17.05.2013, 11:26
Das Verbot wird nicht kommen. Da gehe ich jede Wette ein.
In ihrer Not sind diese Einzeller gerade wieder heftig am Um"denken".

Ganz aktuell:


Energiewende: Bundestag kippt Verbot von Nachtspeicheröfen

Nachtspeicheröfen galten als Energiefresser und sollten abgeschafft werden. Doch jetzt hat der Bundestag überraschend entschieden: Sie dürfen weiter betrieben werden. Umweltschützer sind entsetzt. Konzerne wie RWE dagegen loben sie als flexible Stromspeicher und Lösung für die Energiewende.

[...]





http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bundestag-kippt-verbot-von-nachtspeicheroefen-a-900436.html

:)

Olliver
17.05.2013, 13:51
Die extreme Wohnraumnot geht ja nun auch überhaupt nicht mit einer "schrumpfenden Bevölkerung" zusammen. Wobei Wohnraumnot natürlich auch relativ ist. Wer knapp 2000 Euro für Miete hinlegen kann ist davon nicht betroffen.
.

Statistisch ist die Wohnfläche pro Person heute ca. 50 m2
Tendenz weiter steigend.......

Klopperhorst
17.05.2013, 16:14
und heute in TEXAS

https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/217311_475914579143693_1852013249_n.jpg

Ist aber auch eine Kinderhand.

---

Skaramanga
17.05.2013, 17:29
Ist aber auch eine Kinderhand.

---

Aber der Zollstock sind INCHES. 3 Inches. Gut 7,5cm. Willste das an' Kopp kriegen?

Olliver
17.05.2013, 17:58
Ist aber auch eine Kinderhand.

---

Aber die Skala ist NICHT in cm.
Wohl in Inch.

entspräche 3,5*26,088mm............ min 90 mm
Und kommt aus den doch besonders von der Klima-Erhitzung betroffenen oberen Atmosphären........... mmmmmmmh


Prost Mahlzeit.

Hydrant
17.05.2013, 18:15
Interessanter Vortrag von Prof. Limburg, EIKE:


http://www.youtube.com/watch?v=vupxskg8t0M

jochen53
17.05.2013, 19:39
Ganz aktuell:



http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bundestag-kippt-verbot-von-nachtspeicheroefen-a-900436.html

:)

Ein schönes Beispiel der systematischen Volksverdummung durch die Mainstream-Medien:

Es gibt bereits viele gute Ideen, wie sich überflüssiger Wind- oder Solarstrom speichern lässt, um ihn bei bedecktem Himmel oder Flaute wieder abzurufen: Im Großen können Pumpspeicherkraftwerke gebaut werden und im Kleinen Elektroautos als flexible, miteinander vernetze Speicher eingesetzt werden. Um Bedarfsspitzen abzufedern, können Kühlhäuser mit voller Kraft arbeiten, wenn das Stromangebot besonders hoch ist.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kommentar-es-ist-falsch-das-verbot-fuer-nachtspeicher-oefen-aufzuheben-a-900566.html

1. Es gibt keinen einzigen Standort für neue Pumpspeicherwerke in Deutschland. Überall wo es geologisch möglich ist verhindern die grünen Bürgeriniativen den Bau weil dort angeblich Wachtel- und Sonnenkönige bumsen.

2. Es gibt nur einige tausend E-Autos in Deutschland und das wird auch in absehbarer Zeit nicht viel mehr werden.

3. Der Strombedarf der Kühlhäuser ist im Promillebreich des Gesamtverbrauchs.

Hydrant
17.05.2013, 19:56
Ein schönes Beispiel der systematischen Volksverdummung durch die Mainstream-Medien:

Es gibt bereits viele gute Ideen, wie sich überflüssiger Wind- oder Solarstrom speichern lässt, um ihn bei bedecktem Himmel oder Flaute wieder abzurufen: Im Großen können Pumpspeicherkraftwerke gebaut werden und im Kleinen Elektroautos als flexible, miteinander vernetze Speicher eingesetzt werden. Um Bedarfsspitzen abzufedern, können Kühlhäuser mit voller Kraft arbeiten, wenn das Stromangebot besonders hoch ist.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kommentar-es-ist-falsch-das-verbot-fuer-nachtspeicher-oefen-aufzuheben-a-900566.html

1. Es gibt keinen einzigen Standort für neue Pumpspeicherwerke in Deutschland. Überall wo es geologisch möglich ist verhindern die grünen Bürgeriniativen den Bau weil dort angeblich Wachtel- und Sonnenkönige bumsen.

2. Es gibt nur einige tausend E-Autos in Deutschland und das wird auch in absehbarer Zeit nicht viel mehr werden.

3. Der Strombedarf der Kühlhäuser ist im Promillebreich des Gesamtverbrauchs.

Ja, was soll ich sagen?
Manchmal, aber immer öfters, denke ich, dass die ganz einfach nur zu blöde sind. Die Journaillisten meine ich.
Auf der anderen Seite denke ich, dass Kühlhäuser Kühlhäuser bleiben sollten und der Strombedarf dabei keine Rolle spielen sollte.

kotzfisch
17.05.2013, 20:17
Schlaf ist mir nahezu heilig. Bei solchen Temperaturen im Sommer eine qualvolle Geschichte, 30 sind zumindest Maximum.

Tagsüber Maximum-Ihr Memmen.

Nikolaus
17.05.2013, 21:48
Um Bedarfsspitzen abzufedern, können Kühlhäuser mit voller Kraft arbeiten, wenn das Stromangebot besonders hoch ist.
Hervorragende Idee; die man natürlich auch auf Kühl und Gefrierschränke ausweiten sollte.
Diese Geräte machen vielleicht 15% des privaten Verbrauches aus. So über den Daumen.
Damit könte man Verbrauchssitzen deutlich abmildern. Ohne große Kosten oder irgendwelche Nachteile.

Hydrant
17.05.2013, 23:24
Hervorragende Idee; die man natürlich auch auf Kühl und Gefrierschränke ausweiten sollte.
Diese Geräte machen vielleicht 15% des privaten Verbrauches aus. So über den Daumen.
Damit könte man Verbrauchssitzen deutlich abmildern. Ohne große Kosten oder irgendwelche Nachteile.

Dann unterbreite doch mal Deine Ideen...
Oder auch Visionen. :D

Nikolaus
17.05.2013, 23:27
Dann unterbreite doch mal Deine Ideen...Besagte Idee ist zufällig auch meine.

Hydrant
17.05.2013, 23:34
Besagte Idee ist zufällig auch meine.

Ja, die hatten Andere vor Dir auch schon. Haben sie alle verworfen.
Gerfriertruhe: Maximal 10 - 12 Stunden ohne Strom = Ausschuss!
Aber davor auch schon sehr Grenzwertig!

Ach ja, Kältespeicher != Wärmespeicher!

Nikolaus
18.05.2013, 01:46
Ja, die hatten Andere vor Dir auch schon. Haben sie alle verworfen.
Gerfriertruhe: Maximal 10 - 12 Stunden ohne Strom = Ausschuss!Na und? Trotzdem kann man Stromüberangebote ausnutzen und Verbrauchsspitzen reduzieren.

Kältespeicher sind keine Wärmespeicher. Was soll jetzt der Quatsch schon wieder?

Hydrant
18.05.2013, 09:22
Na und? Trotzdem kann man Stromüberangebote ausnutzen und Verbrauchsspitzen reduzieren.

Kältespeicher sind keine Wärmespeicher. Was soll jetzt der Quatsch schon wieder?

Kälte kann man bis maximal (mit riesigem Aufwand) bis zum absoluten Nullpunkt "speichern", im Fall der Gefriertruhe nur bis ca. - 20 °C.
Und ganz ehrlich: Meine Gefriertruhe würde ich weder dem Wind noch der Sonne überlassen.
Salzspeicher dagegen kann man mit 800 °C betreiben. Merkst Du was?

Olliver
18.05.2013, 09:30
Kältespeicher sind keine Wärmespeicher. Was soll jetzt der Quatsch schon wieder?

Kältespeicher = Wärmespeicher!

Denn in beiden Fällen wird Wärme gepumpt.
Einmal in die eine Richtung.
Beim anderen in die andere.

Aber NickoLAUS ist halt physikalisch ein Embrino!
:ätsch:
Dafür politisch korrekter Schwachmaten-Alarmist.

Hydrant
18.05.2013, 10:06
Kältespeicher = Wärmespeicher!

Denn in beiden Fällen wird Wärme gepumpt.
Einmal in die eine Richtung.
Beim anderen in die andere.

Aber NickoLAUS ist halt physikalisch ein Embrino!
:ätsch:
Dafür politisch korrekter Schwachmaten-Alarmist.

Korrekt.
Mir scheint, er gehört zu den Einzellern.

Es wird unter enormem Energieaufwand Energie umeinandergepumpt. Und der Wirkungsgrad juchzt... :)

Hydrant
18.05.2013, 10:24
Für @Nikolaus:


Alarm um das Ausbleiben der globalen Erwärmung: die fortgesetzte Abkühlung könnte die Klimawissenschaft und die Förderung grüner Energien torpedieren! Larry Bell Die letzten 17 Jahre mit gleichbleibender Temperatur sorgen für einen großen Schauder bei einer Menge Industrien, die sich den Untergangsszenarien der globalen Erwärmung verschrieben haben. Kalter Schweiß dürfte sicherlich auch Legionen von Klimawissenschaftlern erfasst haben, die inzwischen abhängig sind von den vielen Zehner-Milliarden Dollar der Steuerzahler für Studien, die ziemlich bedeutungslos wären, wenn sie nicht von einer großen Krise für die Öffentlichkeit schreiben würden, über die man sich Sorgen machen müsse. Und verglichen mit den Hunderten Milliarden Dollar, die wir in Gestalt generöser Subventionen ausgeben, verblasst dieser Betrag noch. Subventionen für entgangene Steuereinnahmen und aufgeblasene Kosten für die Verbraucher für „grüne Energie“-Unternehmen, die sonst gar nicht wettbewerbsfähig wären und die von diesen Angst erzeugenden Klimaberichten abhängen; oder die gleichen unseligen ökonomischen Strafen, die für alle Branchen durch die klimabezogene regulatorische Herumtoberei der EPA eingeführt wurden.



http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/alarm-um-das-ausbleiben-der-globalen-erwaermung-die-fortgesetzte-abkuehlung-koennte-die-klimawissenschaft-und-die-foerderung-gruener-energien-torpedieren/

Aber ich schätze mal, dass Du das bis zum 06.12.2013 nicht begreifen wirst.
Darüber hinaus mit höchster Wahrscheinlichkeit auch nicht...

Ingeborg
18.05.2013, 10:57
So sah es gestern in Erfurt aus. Hagelkörner verstopften die Kanalisation, die Wassermassen konnten nicht mehr abfließen. (Bildquelle: Carolin Lemuth, dpa)

Weitere Bilder zu den Unwettern gibt es hier:
http://bit.ly/14frW4h


https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=BSvy_5hmycM

Hydrant
18.05.2013, 11:18
So sah es gestern in Erfurt aus. Hagelkörner verstopften die Kanalisation, die Wassermassen konnten nicht mehr abfließen. (Bildquelle: Carolin Lemuth, dpa)

Weitere Bilder zu den Unwettern gibt es hier:
http://bit.ly/14frW4h

[video= deaktiviert[/video]

Nun ja, das ist Wetter.
Dass das Wetter beständig kälter wird, muss uns nicht verwundern, denn das folgt nicht dem politischen Klima, sondern seinen eigenen Gesetzen.
Ebenso beständig wie das Klima geht unsere politische Kultur in den Keller.
Verwanzt aus dem Osten unserer Republik, wobei ich den Ossis gar keinen Vorwurf machen möchte, denn die können nichts dafür.
Murksel und Gauckler sind nicht alternativlos, sondern lässig austauschbar!

Nikolaus
18.05.2013, 13:38
Kälte kann man bis maximal (mit riesigem Aufwand) bis zum absoluten Nullpunkt "speichern", im Fall der Gefriertruhe nur bis ca. - 20 °C.
Und ganz ehrlich: Meine Gefriertruhe würde ich weder dem Wind noch der Sonne überlassen.
Salzspeicher dagegen kann man mit 800 °C betreiben. Merkst Du was?Tja..dafür kann man im heißen Salzspeicher keine Lebensmittel kühlen.

Nikolaus
18.05.2013, 13:49
Aber ich schätze mal, dass Du das bis zum 06.12.2013 nicht begreifen wirst.
Darüber hinaus mit höchster Wahrscheinlichkeit auch nicht...Was genau soll ich begreifen??

Olliver
18.05.2013, 15:18
So sah es gestern in Erfurt aus. ......
Weitere Bilder zu den Unwettern gibt es hier:
http://bit.ly/14frW4h



http://www.wetteronline.de/?pid=p_wotexte_multimedia&ireq=true&src=wotexte/vermarktung/xml2html/gallery/2013/05/18/galleryImage_20130518_un_05_640x426.jpg

Olliver
18.05.2013, 15:54
Tja..dafür kann man im heißen Salzspeicher keine Lebensmittel kühlen.

Dafür kannst du dich in der Kühltruhe vor den schröklich-hohen Temperaturen der Klima-Erhitzung erholen (heute morgen waren es in KA gerade mal 9 Grad) :haha::haha:

Olliver
18.05.2013, 15:55
Was genau soll ich begreifen??

Eigentlich so ziemlich alles!
:D

Ingeborg
18.05.2013, 22:37
der kleine November möchte aus dem Mai abgeholt werden ...

http://www.technobase.fm/news/19232-jetzt-gibt-s-eis-ferienhaeuser-in-minnesota-verwuestet

Olliver
19.05.2013, 06:40
der kleine November möchte aus dem Mai abgeholt werden ...

http://www.technobase.fm/news/19232-jetzt-gibt-s-eis-ferienhaeuser-in-minnesota-verwuestet

Hammer!
Eine Eislawine in Zeitlupe:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=0EyfEDKWscg

Skaramanga
19.05.2013, 08:01
Ich las aber auch schon irgendwo einen Bericht (ich glaube Focus) wo geflissentlich erwähnt wurde, dass diese Eiswelle wegen ungewöhnlichem warmem Wetter entstand.

Nun ja, wenns warm wird schmilzt Eis, wohl wahr. Das kommt im Frühling bisweilen vor, sogar in Kanada.

Und wie entstanden diese unglaublichen Massen von Eis?

Vermutlich durch die "verdeckte" (pausierende) Klimaerwärmung, so heißt das wohl politisch/klimatolügisch korrekt.

Klopperhorst
19.05.2013, 09:40
Interessanter Vortrag von Prof. Limburg, EIKE:


http://www.youtube.com/watch?v=vupxskg8t0M

Scheisse, warum lassen wir uns die Zerstörung unserer Zukunft von den grünen Phantasten gefallen?
Mir wird übel, ich glaube der Kaffee kommt mir hoch. :basta:

---

Ingeborg
19.05.2013, 10:03
Ich las aber auch schon irgendwo einen Bericht (ich glaube Focus) wo geflissentlich erwähnt wurde, dass diese Eiswelle wegen ungewöhnlichem warmem Wetter entstand.

Nun ja, wenns warm wird schmilzt Eis, wohl wahr. Das kommt im Frühling bisweilen vor, sogar in Kanada.

Und wie entstanden diese unglaublichen Massen von Eis?

Vermutlich durch die "verdeckte" (pausierende) Klimaerwärmung, so heißt das wohl politisch/klimatolügisch korrekt.



Und KEINE Versicherung zahlt dafür!

Klopperhorst
19.05.2013, 10:17
Hammer!
Eine Eislawine in Zeitlupe...

Irgendwie sieht das dort alles Kacke aus.
Minnesota ist eine Einöde.
Zum Glück lebe ich in Europa mit vielfältiger Natur, und die Seen sind auch nicht alle
glaziale Überbleibsel.

---

Ingeborg
19.05.2013, 10:30
Ich las aber auch schon irgendwo einen Bericht (ich glaube Focus) wo geflissentlich erwähnt wurde, dass diese Eiswelle wegen ungewöhnlichem warmem Wetter entstand.

Nun ja, wenns warm wird schmilzt Eis, wohl wahr. Das kommt im Frühling bisweilen vor, sogar in Kanada.

Und wie entstanden diese unglaublichen Massen von Eis?

Vermutlich durch die "verdeckte" (pausierende) Klimaerwärmung, so heißt das wohl politisch/klimatolügisch korrekt.



Und KEINE Versicherung zahlt dafür!

Ingeborg
19.05.2013, 10:31
Am Donnerstag, 23.05.2013 wird das Thema "Landesgesetz zum CCS-Bundesgesetz" (Anwendung der "Länderklausel" auf Sachsen-Anhalt) im Wirtschaftsausschuss des Landtags behandelt. Die Beratung ist im Anschluss an die Mittagspause, also ab 14 Uhr, im Gebäude Olvenstedter Straße 4 geplant. Gegner der CO2 Verpressung aus der Altmark wollen auch anwesend sein, „um zeigen, dass wir diese für die Altmark schicksalhaften Verhandlungen weiterhin mit unserer Aufmerksamkeit und unseren Forderungen begleiten.“ Es sei in diesem Zusammenhang daran erinnert, dass es in der Altmark schon seit langem eine höchst aktive Bürgerinitiative gibt, die diese umweltfeindliche CO2 Verpressung in ihrer Umgebung verhindern will. Der Geschäftsführer des BUND Sachsen-Anhalt (Oliver Wendenkampf) hat eine Mahnwache polizeilich angemeldet und zwar für

Donnerstag, 23.05.2013
13 bis 16 Uhr
vor dem Eingang zur Olvenstedter Straße 4 in Magdeburg

Auf Landesebene gibt es momentan innerhalb der CDU Zweifel an der Notwendigkeit eines Landesgesetzes. Aus diesem Grund sei an die Möglichkeit erinnert mit einer E-Mail an landtag@kein-co2-endlager-altmark.de ALLE Abgeordneten des Landtages zu erreichen.

Skaramanga
19.05.2013, 10:47
Und KEINE Versicherung zahlt dafür!

Könnte der Vorbote eine neuen Vergletscherungsphase sein. Das Eis "quillt" regelrecht aus den Seen hervor und wälzt sich vorwärts.

Klopperhorst
19.05.2013, 11:09
Könnte der Vorbote eine neuen Vergletscherungsphase sein. Das Eis "quillt" regelrecht aus den Seen hervor und wälzt sich vorwärts.

Alte Randmarkierungen des Agazzis-Sees in Nordamerika,
der vor noch 9000 Jahren existierte und sich dereinst auch monumental in den Nordatlantik ergoss,
wobei der Golfstrom abgewürgt wurde und eine 1000-jährige nacheiszeitliche Kälteperiode eingeleitet wurde.

http://libwiki.mcmaster.ca/clip/uploads/Main/manitobameltwater.gif


Schmelzwasserkanal:

http://libwiki.mcmaster.ca/clip/uploads/Main/aquiteq.gif

---

Skaramanga
19.05.2013, 11:47
Alte Randmarkierungen des Agazzis-Sees in Nordamerika,
der vor noch 9000 Jahren existierte und sich dereinst auch monumental in den Nordatlantik ergoss,
wobei der Golfstrom abgewürgt wurde und eine 1000-jährige nacheiszeitliche Kälteperiode eingeleitet wurde.

...


Ein wahrhaftiger Monstersee in dem man ganz Deutschland bequem hätte versenken können.