PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119

Marathon
24.03.2009, 19:17
Jonathon Porritt, der Berater der Britischen Regierung und Ökostalinist, will in England 30 Millionen Menschen weg haben, weil sonst das Klima Schaden nimmt und die Versorgung gefährdet ist.

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/politics/article5950442.ece

Ich dachte immer, die Europäer sterben aus und das wäre ganz schlecht?
Jetzt soll die Bevölkerung dezimiert werden, wie es bereits Henry Kissinger im Jahr 1974 forderte?
Auf welche Weise will er die Dezimierung vornehmen?
Krieg, Krankheit, Zwangsausweisung oder Zwangssterilisation?

Oder gar NewWorldOrderisierung?

Warum wollen die EU-Stalinisten dann aber 20-50 Millionen Neger reinholen?
Warum gibt es diese Moslems Schwemme?

Brauchen ethnische Europäer in ein paar Jahren einen Gebär-Erlaubnis-Schein?

politisch Verfolgter
24.03.2009, 19:40
In goldene Netzwerke unermeßlich viel saubere erdnahe Solarenergie einspeisen.
Bis dahin exkrementieren AffenschieberVerblöder ihren Unrat in die ProllGosse namens Moderner Feudalismus.
Das nennen die Sozialstaat.
Ihn zu scheinrechtfertigen müssen immer neue Schwindel her.
Es genügt nicht, nur die Eink./Verm.-Verteilung laufend zu unterschlagen.
Also: niemand darf per Gesetz gezwungen werden, sich sein Erwerbsleben lang zugunsten noch so anonymer Vorteilsnehmer und rel. dazu immer besitzloser zu arbeiten.
Betriebslose Anbieter benötigen vielmehr marktwirtschaftliche Profitmaximierung und dazu goldene Netze.
Damit ist auch Rassismus und LandsleuteFeindlichkeit der marxistische NährBoden entzogen.
Das "Arbeitnehmer"-Konstrukt bewirkt Rassismus.
Der ArbeitsgesetzDreck muß weg.
Damit hätten wir statt NS- und DDR-Vergangenheit Villa&Porsche-Gegenwart.

Ingeborg
24.03.2009, 21:21
http://www.crh.noaa.gov/mqt/?n=lake_superior_ice

so viel EIS

so viel EIS

wie noch nie

Rikimer
24.03.2009, 22:35
Jonathon Porritt, der Berater der Britischen Regierung und Ökostalinist, will in England 30 Millionen Menschen weg haben, weil sonst das Klima Schaden nimmt und die Versorgung gefährdet ist.

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/politics/article5950442.ece

Ich dachte immer, die Europäer sterben aus und das wäre ganz schlecht?
Jetzt soll die Bevölkerung dezimiert werden, wie es bereits Henry Kissinger im Jahr 1974 forderte?
Auf welche Weise will er die Dezimierung vornehmen?
Krieg, Krankheit, Zwangsausweisung oder Zwangssterilisation?

Oder gar NewWorldOrderisierung?

Warum wollen die EU-Stalinisten dann aber 20-50 Millionen Neger reinholen?
Warum gibt es diese Moslems Schwemme?

Brauchen ethnische Europäer in ein paar Jahren einen Gebär-Erlaubnis-Schein?

Ich schlage vor eher ein paar Millionen Eliten das Endergebnis ihrer eigenen Weltanschauung kosten zu lassen.

MfG

Rikimer

Marathon
25.03.2009, 06:26
Hier im Testkalifat NRW ist alles zugeschneit und das Ende März im offiziellen Frühling.
Aber was scheren Fakten schon einen Betonkopf-Öko-Stalinisten, wenn es das Wetterklima zu retten gilt?

Sydneysider
25.03.2009, 06:53
Sturm, Dauerregen, Kälte, Schneetreiben... so sieht also der deutsche "Klimaerwärmungsfrühling" aus. Einwandfrei.




http://thenashvilleminx.files.wordpress.com/2009/01/usa-330x270-science-stephen-hawking.jpg


Warum bloß hatte " Stephen Hawking " recht -
mit seiner Behauptung - der Mensch nutze nur 3-5%
seines geistigen Potenzials ...
hat er die Beiträge hier im Forum denn alle gelesen ?

Mr.Smith
25.03.2009, 07:53
Ich bin gerade wieder einmal dabei die "Klimaerwärmung" von meinem Auto zu kratzen.
Zwei Grad Minus sind einfach viel zu warm für diese Jahreszeit. Wir müssen unbedingt noch ein paar Steuermiliarden nach China überweisen um das Klima zu schützen und deutsche Arbeitsplätze zu vernichten.
Und wer anderer Meinung ist, ist entweder ein böser Klimaschädling, ein Verschwörungstheoretiker oder ein Nazi und gehört in den Knast.
*Sarkasmus-Modus aus*


Ich bin dermaßen angekotzt.
Und wenn es im Juli tatsächlich mal wieder 30 Grad hat, erzählen uns die Systemmedien wieder etwas über "wissenschaftliche Studien" und "Statistiken". germane

dimu
25.03.2009, 09:27
.
allen prognosen der klimaschwindler zum trotz:
tatsächlich, die klimaerwärmung fällt aus! .......................... :pray: ...... :cool2:


............. Kachelmann von meteomedia. "Für den 24. März sind wir rund zehn Grad kühler als sonst, die 15-Grad-Marke erreichen wir in diesem Monat auch nicht mehr."

............ das Wetter wird ständig neu erfunden", sagt er. "Ein kalter März heißt nicht, dass es einen warmen April gibt, Wetter kennt keine ausgleichende Gerechtigkeit."

Das gilt auch für die eigentlich heiße Jahreszeit. "Wenn nicht vieles passiert, erwartet uns wahrscheinlich auch ein kälterer Sommer", sagt Brandt. Ein wenig Hoffnung hat er aber noch, wenn es Anfang April wärmer wird. "'Wie es im April und Maien war, so wird das Wetter im ganzen Jahr', lautet eine Bauernregel", sagt er. In zwei von drei Fällen habe das in den vergangenen Jahren zumindest für die Monate Juni und Juli gestimmt...........

http://www.stern.de/wissenschaft/natur/:Wetterkapriolen-Wo-Fr%FChling/658916.html
.

Skaramanga
25.03.2009, 09:34
Warum bloß hatte " Stephen Hawking " recht -
mit seiner Behauptung - der Mensch nutze nur 3-5%
seines geistigen Potenzials ...
hat er die Beiträge hier im Forum denn alle gelesen ?


Geh mal auf Mount Kosciuszko und kühl Dich ab.

Ingeborg
25.03.2009, 15:12
Kälter als gedacht. Zwei junge, bergerfahrene Bergsteiger sind erfroren. Sie waren seit Sonntag in der Eigernordwand gefangen. Das miserable Wetter verhinderte eine Rettung. Die Retter konnten heute morgen nur noch den Tod der jungen Schweizer feststellen.

politisch Verfolgter
25.03.2009, 16:09
Hoffentlich wird nun der Sommer nicht gar zu heiß, wie das ja nach kalten langen Wintern oft eintritt.
Wenn allerdings Pinguine in hiesigen Zoos erfrieren, dann sind das altersgeschwächte Tiere.
Wie man fanatisch an Felsen rumklettern mag, das ist was Psychisches.
Besser auf die Couch, als in die Wand.

Sydneysider
26.03.2009, 13:54
Geh mal auf Mount Kosciuszko und kühl Dich ab.

Das ist mir zu weit - bin im Augenblick in Deutschland ...

Ingeborg
26.03.2009, 15:51
Kälte und Flut in North Dakota


Wegen Hochwassers ist der US-Staat North Dakota am 26. März 2009 von Präsident Barack Obama zum Gore-Katastrophengebiet erklärt worden.

Skaramanga
26.03.2009, 16:22
Das ist mir zu weit - bin im Augenblick in Deutschland ...

Dann sollte die Abkühlung ja kein Problem sein. Das nächste Arktistief ist im Anmarsch. :cool:

Im Moment: Zwischenhoch. "Laue" 9 Grad. :))

politisch Verfolgter
26.03.2009, 21:19
Mit unermeßlich viel sauberem el. Strom ist alles shitegal.
Klimaextrema sind damit sogar willkommene Abwechslungen, faszinierende Naturereignisse.

Sydneysider
27.03.2009, 22:36
Und als Moses vom Berge Sinai zurückkam - tanzten alle um das goldenen Kalb ...

Sydneysider
27.03.2009, 22:38
http://www.player.de/wp-content/uploads/2008/11/priol.jpg

politisch Verfolgter
27.03.2009, 22:47
Profit ist in.
Der Priol ist doch wohl Millionär oder mehr.
Wenn schon das ohne Hirn geht, dann sollte man ja Milliardär sein.
Klima ist was für Energiesparer, die sich damit Einschränkungen zuweisen lassen.
Man kann doch gar nicht genug verdienen, um gewaltig viel Energie zu genießen. Lifestyle, Villa, Porsche, Jet, Yacht, Family.
Also ran an die Knete, Spitzenverdiener sein.

Ingeborg
28.03.2009, 12:31
ARNIE will schwarze Autos vebieten- weil die sich so aufheizen


Dafür bleiben die Häuser ohne Isolation - mit schwarzen Dächern - und den ganzen Tag die Klimananlage an? Bäume die Schatten hätten spenden können, lässt man vorher fällen. Es hat ja einen Grund, warum die Amis 50% allen Öls weltweit verbrauchen. Und Kriege dafür führen.

Bekloppte Amis!

politisch Verfolgter
28.03.2009, 12:37
Die Zugangsunterbindung zu Villen&Porsches ist jedem Gesetzgeber zu verbieten - weil sie die Menschheit erniedrigt und massiv schädigt.
Erdnahe Solarenergie gibts in gewaltigem Ausmaß, womit wir den 1000fachen Energiebedarf abdecken können, den die Menschen für die materiellen Freiheitsgrade individueller Selbstverwirklichung benötigen, womit die Natur immer usrprünglicher werden zu können hat.

kotzfisch
29.03.2009, 11:44
Alles Quatsch!

kotzfisch
29.03.2009, 11:44
Der Klimawandel zerstörte dieses Haus- und zwar der kurzzeitige Wandel durch 100 Tonnen TNT bei Mühldorf.

politisch Verfolgter
29.03.2009, 12:36
Sowas gehört doch in die Jux- und Spaßecke.
Wir benötigen den Wertschöpfungswandel, also goldene Netzwerke und unermeßlich viel saubere el. Energie.
Das Klima spielt damit keine Rolle.

Ingeborg
29.03.2009, 17:28
GMO-Saatgut und Welternährungssituation


Die Saat der Zerstörung

(Der Bilderberger Henry Kissinger sagte:)

«Beherrsche die Energie, und du beherrschst die Nationen. Beherrsche die Nahrung, und du beherrschst die Menschen.»

Im Juni 2003 erklärte Präsident George W. Bush die Aufhebung eines 8jährigen Verbots der Europäischen Union für genetisch veränderte Pflanzen zu einer Angelegenheit von strategischer Priorität für die USA. Dies geschah nur wenige Tage nach der US-Besetzung von Bagdad. Das Timing war nicht zufällig. Seither ist der Widerstand innerhalb der EU gegenüber genetisch veränderten Pflanzen zerbröckelt, ebenso wie der Brasiliens und anderer Schlüsselländer für landwirtschaftliche Produkte. Ein Jahr zuvor war die Zukunft des genetisch veränderten Getreides noch unklar gewesen.

Jetzt, nach einigen Monaten und enormem Druck, sind die Strategen einer Vorherrschaft durch genetisch veränderte Pflanzen im Begriff, eine Kontrolle über die globale menschliche und tierische Nahrungsmittelkette auszuüben, wie sie nie zuvor von einer einzelnen Nation oder Macht ausgeübt wurde.

Die gegenwärtige Debatte über das Wesen der Biotechnologie und der genetischen Veränderung von Grundnahrungsmitteln wie Mais oder Sojabohnen geht am Wesentlichen vorbei. Die Umwandlung der weltweiten Landwirtschaft durch eine kleine Elite von Biotech-Firmen - in den meisten Fällen nordamerikanische Firmen - hat wenig mit Firmen-Habgier zu tun. Sie hat sehr viel mehr zu tun mit Geopolitik und den Plänen einiger Leute, das Wachstum der Weltbevölkerung in den kommenden Jahrzehnten zu steuern.



Die Rockefellers als mit das Schlimmste auf Erden
Die Aussagen vor allen Dingen aus dem Rockefeller-Clans sind vielfach belegt - es geht um Reduzierung der Erdbevölkerung um 80 bis 90 %.


Dabei geht die sich selbst als „Elite” dünkende Gruppe von Personen auf vielfache Art und Weise parallel vor. Mittels ELF-Wellen wird die Bevölkerung ruhig gestellt und über Frequenzen werden ihre Gedanken kontrolliert - darüber folgt ein separater Artikel mit wissenschaftlicher Dokumentation. Ferner wird die Menschheit wissentlich in ihrem Niveau herabgesetzt - mittels der Mainstream-Medien und gezielter Irreführung in Richtung geistiger Orientierungslosigkeit, kurz: durch Lügen hält man die Menschen dumm. Ein weiterer Bereich ist die in den beiden ersten Absätzen benannte bewußte Vergiftung durch GMO-food, durch gentechnisch modifizierte Pflanzen und Tiere, die den menschlichen Organismus zerstören. Federführend ist dabei die Rockefeller-Foundation, und eine ihrer Firmen ist die MOSANTO.

Die Verbreitung von MONSANTO-Saatgut geschieht in Südamerika in den von den Rockefellers aufgekauften Ländereien, das dort angebaute Soja wird auch in der Rinderzucht verfüttert und gelangt als „gutes, argentinisches” Rindfleisch auf unsere Teller. Asien greift man über gentechnisch modifizierten Reis an.


In Deutschland ist MON810 offiziell im Freilandanbau zugelassen und die USA werden ohnehin von den Rockefellers, etc. regiert. Dahinter steht jedesmal die City of London, d.h. die obersten Freimaurerkreise mit dem Herzog von Kent, der Queen und Prince Charles und vor allen Dingen den Astors und an der Spitze die Rothschilds. Sogar die über Al Gore mit einer immensen PR-Aktion verbreitete Kampagne des Klimawandels ist nur ein Baustein im Krieg gegen die „überzähligen” 6 Milliarden Menschen auf der Erde.

Die Verdummung mit der Kampagne der Temperaturerwärmung auf der Erde durch CO2 erzielt einen mehrfachen Zugewinn für die City of London. Vordergründig sind dies die Erträge über den Verkauf der CO2-Zertifikate nicht mehr nur als Steuer für Engländer, sondern als weltweite Steuer für alle Menschen der Welt.

Ferner verlagert es die Profite weg von Erdgas und Rohöl als Energieträger hin zu Profiten aufgrund des Glaubens an den CO2 verursachten Klimawandel und schwächt so Staaten, die sich nicht der City of London (und den USA als ihrem militärischen Arm) unterworfen haben (Iran, Rußland und ehemalige südsowjetische Republiken, Venezuela, Brasilien). Ferner durch die Verwendung von Pflanzen statt als Nahrungsmittel für die Herstellung von „Bio-Kraftstoffen” erreicht die City of London eine weltweite Verknappung der Nahrungsmittel und gleichzeitig auch die zwangsweise Einführung von gentechnisch modifizerten Pflanzen und Tieren.

Noch nie gab es in jüngerer Geschichte so wenig Nahrungsmittelvorräte auf der Erde, wie zur gegenwärtigen Zeit - ein ideales Druckmittel für Monsanto, Syngenta, DuPont - und gleichzeitig werden die ärmsten Menschen der Erde vor dem Hungertod stehen. Es gibt kaum noch gesunde Nahrung, aber das ist gewollt. Die Industrie kann nur Nahrungsmittel verarbeiten, die auf dem Markt zur Verfügung stehen. Wir bekommen Honig zu kaufen, aber er ist verseucht mit Pollen gentechnisch modifizierter Pflanzen. Es gibt kaum noch Nahrung, die ungefährlich für unsere Gesundheit ist. Hinzu kommen Nanopartikel - oder noch gröber: von Baxter International gezielt verseuchter Impfstoff.

Dies war jetzt die Einführung, man kann auch sagen, es sind Behauptungen. Nun geht es „an's Eingemachte”, ich werde hier im Detail die einzelnen Beweisketten bringen, ganz konkret: Beweise, die die Behauptungen untermauern.Wichtig ist nur, daß man vor „lauter Bäumen auch noch den Wald” erkennt. Viele Menschen haben einzelne Details beobachtet - es gilt aber, diese Details zu einem Ganzen zusammenzufügen - um einen Weg zu finden, einigermaßen gesund zu überleben.

http://politik-global.org/

dZUG
29.03.2009, 17:42
Heheh... Wir haben zumindest für Wintergerste noch eigenes Saatgut.
Weizensaatgut wird komplett eingekauft sowie Hafer ja und Mais ist natürlich auch eingekauft .... ohja das Rapssaatgut ist auch eingekauft.
Die Wintergerste bleibt aber weiter in unserer Hand :D

kotzfisch
29.03.2009, 17:47
Ein weiteres Beispiel für extremen Klimawandel.

Ingeborg
29.03.2009, 18:58
Klimaschutz Gabriel stolz auf Kyoto-Bilanz ?
Deutschland hat 2008 seine Verpflichtungen im internationalen Klimaschutz übererfüllt?

Wahrscheinlich hat ihm Frau Merkel dabei geholfen. Wenn es darum geht, die Geldtaschen der lieben Freunde zu füllen, ist ihr keine Arbeit zuviel.

Der Klimagasschwindel wird von den USA gesteuert und soll Billionen an Dollars in die leeren Kassen der Amis spülen! Das sich die Erderwärmung auf die Sonne rückführen lässt, ignorieren natürlich die Geschäftemacher geflissentlich.

politisch Verfolgter
29.03.2009, 19:19
Was interessiert dieser Kriminelle?
D hat die marktwirtschaftliche Profitmaximierung der Anbieter zu bezwecken.
Merkel ist eine Verbrecherin, die das gesetzlich unterbindet.
Wer für die Arbeitsgesetzgebung verantwortlich ist, muß hinter Gitter.
Weg mit dem "Arbeitnehmer"-Konstrukt, damit das finanzielle Klima der Anbieter zu Villa&Porsche erblüht.
Anbieter haben Geschäfte zu machen.
Wer einem mit "Arbeitnehmer" daherkommt, hetzt gegen die Grundrechte.
Profit ist Netzwerkzweck. Es ist wissenschaftlich zu verankern.
Der Profit der Anbieter ist in die Privatkassen dieser Kapitalerwirtschafter zu spülen.
Es bedingt exakt dadurch möglichst kaufkräftige Nachfrager.
Das Klima spielt dabei keine Rolle, ist zudem durch el. Energie zu entlasten.

dZUG
29.03.2009, 20:25
Alle Kämpfe sind gekämpft, was bleibt da außer dem Klima noch.
Die Politik muss sich eben ihre Probleme selber schaffen.
Wenn es darum gehen würde einen Ausglich für die Unfähigkeit der Ausländer im Ausland zu schaffen, sollten sie es auch so benennen. Menschenrechte, was ist das schon. Es wäre angebracht, dass sich die Politik langsam mal wirkliche Probleme sucht und nicht Scheingefechte führt dafür braucht man sie nicht wählen.
Was wird Wahlkampfthema :D
Integration :hihi:
EU :hihi:
Klimaschwindel :hihi:
Oder besint sich die Politik mal darum dass es den einheimischen "Menschen" besser geht. Ich verlange ja nicht das sie DEUTSCHE sagen, aber ich finde schon das die BRD Politik als erstes die deutschen ""Menschen""" im Blickpunkt haben sollen.
Das Deutsche Volk geht am Stock .... :old: da kann man sich nicht mehr um die ganze Welt kümmern. GERMANY first :cool2:

politisch Verfolgter
29.03.2009, 20:35
Hinter Gitter mit den Gesetzgeberverbrechern.
Diese Kriminellen dürfen niemanden mehr bekämpfen.
Leider gibts nix zu wählen, weil einen alle Politgangster mit "Arbeitnehmer" angreifen, also mit kriminellen Gesetzen.
Deren Gesetze müssen weg, ein grundrechtskonformer Rechtsraum muß her.
"Klima" ist nur eine Gosse für Proll zum Abreagieren.
Es geht vielmehr um Villa&Porsche, um den Profit aus goldenen Netzwerken, um dadurch möglichst kaufkräftige Nachfrager.
Dem steht das "Arbeitnehmer"-Konstrukt diametral entgegen, das deswegen zu entfernen ist.
Nichts und niemand darf Anderen sowas zuweisen.
D ist superreich, was Affenschieber erwirtschaften.
Es geht also darum, den Reichtum in die Taschen seiner Erwirtschafter zu bekommen und das zu optimieren.
Dazu sind goldene Netzwerke unabdingbar, wozu die kriminelle Arbeitsgesetzgebung weg muß.
Wer will, kann ja weiterhin mit "Lohn&Brot" rumwursteln.
Wehe aber, es wird Anderen zugewiesen!
Villa&Porsche first, damit ist man D, die Wirtschaft und das Kapital.
Wers nicht will, soll den Affen schieben gehn.

Skaramanga
30.03.2009, 21:47
UFFF-taaaah ! Und wieder einer in der Bütt:

Massen-Artensterben durch ausgasende Salzseen! [schauder ... schlotter]

Verursacht durch: na was wohl... die Klimaerwärmung!

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/katastrophen/erdgeschichte-vorwaerts-in-die-vergangenheit_aid_385629.html

Ihr seid alle des Todes ! :-<

UFFF-taaaah ! (Narrhallamarsch...)

dimu
31.03.2009, 09:36
.
schallende ohrfeige für klimaschwindel-gauner:

Experte verzeichnet seit 50 Jahren keinen Anstieg des Meeresspiegels

Sowohl die UN als auch Al Gore gehen von einem starken Anstieg des Meeresspiegels aus.

Nun hat sich Nils-Axel Mörner von der Internationalen Kommission für Meerespiegeländerungen geäußert. Laut seiner Aussage ist der Meeresspiegel seit 50 Jahren nicht angestiegen.

Mörner verwendet einige Verfahren um dies zu überprüfen. Zudem stützt sich Mörner nicht auf Computermodelle, sondern nur auf reale Daten.


http://www.shortnews.de/start.cfm?id=758186
http://www.telegraph.co.uk/comment/columnists/christopherbooker/5067351/Rise-of-sea-levels-is-the-greatest-lie-ever-told.html

kotzfisch
31.03.2009, 11:18
Das wird den 17 meter Mann Schellnhuber nicht amüsieren!

Und Stefan R. zieht bestimmt gleich seine Windhose an.

Dann heißt es: Nils Axel ist ein unprofessioneller Mensch und wissenschaftlicher Außenseiter.Wetten?

dimu
31.03.2009, 11:41
Das wird den 17 meter Mann Schellnhuber nicht amüsieren!

Und Stefan R. zieht bestimmt gleich seine Windhose an.

Dann heißt es: Nils Axel ist ein unprofessioneller Mensch und wissenschaftlicher Außenseiter.Wetten?

so wirds wohl sein.

im anderen fall werden sie ihn aus rache im meer ersäufen.
.

Ingeborg
31.03.2009, 13:16
Die japanischen Regierung veröffentlichte am Freitag einen Bericht, der vor den negativen Folgen einer Reduzierung des CO2-Austosses warnt. Die “Anzahl der Arbeitslosen würde sich beträchtlich erhöhen, falls es zu einer erheblichen Einschränkung des CO2-Ausstosses, wie es für die Zeit nach dem Kyoto-Protololl angedacht ist, kommt,” heißt es in dem Bericht. Vor allem seien Industrien betroffen, die viel Energie produzieren oder verbrauchen.

In den Bericht, der von einem Ausschuss unter Vorsitz des Direktors der Bank of Japan, Toshihiko Fukui, verfasst wurde, flossen Forschungen, die im Auftrag des Wirtschafts- und des Umweltministeriums gemacht wurden, ein. Er soll die Basis für eine öffentliche Diskussion sein, bevor die Regierung sich für eine CO2-Reduzierung für die Zeit nach dem Kyoto-Protokoll 2012 entscheidet.

Offenbar sind die Japaner demokratischer als Deutschland.

http://www.bueso.de/news/japan-wehrt-sich-gegen-co2-reduzierung

Ingeborg
31.03.2009, 14:36
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,616571,00.html

Der Wahnsinn ist immer und überall!

Sinkflug soll das Klima retten.

Skaramanga
31.03.2009, 15:02
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,616571,00.html

Der Wahnsinn ist immer und überall!

Sinkflug soll das Klima retten.

Antriebsloser Sinkflug, ah ja. Von mir aus.

Und wer entsorgt nach die Landung die hunderte von vollen Kotztüten?

Ingeborg
31.03.2009, 15:03
*kotz *kotz*

http://i23.tinypic.com/28l6gzq.jpg

Ingeborg
31.03.2009, 15:30
http://ummafrapp.de/Klima/NeueSolidaritaet2007-36_Meeresspiegel.pdf

Meereslüge schon 2007 erkannt

Ingeborg
31.03.2009, 20:06
North Dakota

Schneestürme und 30 cm Neuschnee

romeo1
31.03.2009, 21:28
Sehr empfehlenswert für alle Klimahysteriker aber auch für alle mit einem gesunden Menschenverstand:

http://www.freiewelt.net/nachricht-399/angstmacher-klimapolitik.html

Ingeborg
01.04.2009, 10:10
Australien

Wahnsinnige Überschwemmung an der Ostküste

Ingeborg
01.04.2009, 10:25
http://www.kickthemallout.com/article.php/Story-Rothschild_Leading_Carbon_Trading

Wer erfand das Klimamärchen

und verdient daran?

dimu
01.04.2009, 10:42
.
ich gewiss nicht.
.

romeo1
01.04.2009, 10:43
.
ich gewiss nicht.
.


Aber verdienen daran würde ich schon wollen.:cool2:

Skaramanga
01.04.2009, 16:47
Da die Klimakatastrophe nicht so recht funzen will ist schon die nächste Krise in der Mache.

Gestatten: Die Energiekrise.

http://www.focus.de/schule/dossiers/nachhaltigkeit/gesellschaft/nachhaltigkeit-die-naechste-krise-wird-kommen_aid_385958.html

Nicht wirklich neu ('Club of Rome', bla - blub), aber um Grundschüler (und damit wohl auch Politiker und Journalisten) zu beeindrucken reichts gerade noch.

Ingeborg
01.04.2009, 22:55
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,616874,00.html

Wahnhafte Vergeudung!

politisch Verfolgter
02.04.2009, 09:19
Keine öffentl. Mittel in Privatvermögen vergeuden.
Sozialstaat und ÖD um mind. 90 % abbauen, auch das ist Vergeudung.
Goldene Anbieternetze aufbauen, unermeßlich viel erdnahe Solarenergie hineinpumpen.
Das Regime vergeudet die mentale Leistungsfähigkeit weiter Teile des Souveräns "zumutbarkeitsrechtlich".
Damit wird verhindert, per Erwerbsphase kaufkraftmaximierend mental leistungsadäquat anzubieten.
Wissenschaften und Behörden müssen her, die den betriebslosen Anbietern marktwirtschaftliche Profitmaximierung bezwecken.
Für Villa&Porsche können gar nicht genug Maschinen rund um die Uhr genutzt, vernetzt und immer weiter entwickelt werden.
Rationalisierungseffiziente Diversifikation mittels goldenen Anbieternetzwerken ist Grundauftrag an jede Politik.
Sie ist rechtsräumlich, also auch wissenschaftlich und institutionell zu flankieren.
Die höchstmöglichen materiellen Freiheitsgrade der Anbieter sind Gegenstand einer freien Markwirtschaft, die in ihrer Erwerbsphase damit möglichst kaufkräftige Nachfrager zu sein haben.
Die Marktwirtschaft ist also von der Arbeitsgesetzgebung zu entlasten, eine Leistungsgesellschaft ist zu verankern.

Ingeborg
03.04.2009, 14:24
Regenbogen im Schlepptau

Es gibt Kondensstreifen, die allein dadurch entstehen, dass Luft über die
Tragflächen eines Flugzeugs strömt und sich dabei Eiskristalle bilden.
Diese Streifen sind dann nicht nur weiß - sie können alle Farben des
Regenbogens zeigen.

URL:
http://www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/Kondensstreifen-Luftfahrt;art304,2765462

politisch Verfolgter
03.04.2009, 14:48
Das Entzücken darüber enthebt uns aller Realitäten.

Mal im Ernst:
Entwicklungsländer wie China und Indien sollen Energieffizienz herstellen, womit sie auf Wachstum verzichten müßten - verlangen reiche Nationen. Dort haben die Menschen viel weniger Energie zur Verfügung, als selbst eingefressen sparsamste Grüne Europas.

Die Welt benötigt 1 000 mal mehr Energie, die daher völlig sauber zu sein und nichts zu kosten hat.

Das ist die oberste Präferenz für unsere menschheitlichen Freiheitsgrade.

Ingeborg
04.04.2009, 10:41
Hurra, die Eisfläche der Pole liegt ab heute wieder über den langjährigen Durchschnitt:

http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg

China hat den kältesten Oktober seit 1894, London den frühesten Schneefall seit 1934 und in Vietnam sind 33.000 Rinder durch Kälte erfroren, und die Ernteausfälle wegen Kälte betragen 40% :

http://www.denverpost.com/headlines/ci_11951653

Unterdessen droht eine Arktis-Expedition zur Erforschung der Erderwärmung wegen ungewöhnlicher Kälte zu scheitern.

http://wattsupwiththat.com/2009/04/02/global-warming-at-the-poles-since-1913/


Und die Marionette der NWO - Obama - hat gestern in Straßburg so viel Müll über abschmelzende Pole abgelesen!

Wer die Rede von Obama gehört hat, weiß, dass das ein hilfloser NWO-Trottel ist, der jeden Mist vom Telepromter abliest, ohne sein Hirn zu nutzen. Und dafür gibts dann noch Applaus. Dann durften noch 3 Zuhörer was fragen. Einer davon so offensichtlich gebrieft! "danke Mr. Präsident! Was erwarten sie von Europa im Kampf gegen den Terror?" Na, diese Antwort konnte er sogar auswendig runter plappern.

politisch Verfolgter
04.04.2009, 10:47
Und das soll zu Villa&Porsche führen, zu einem high tech Generationenraumschiff samt ursprünglicher Natur?
Jede(r) kann doch begreifen, was die Menschheit ihr gemäß benötigt: high tech, el. Energie, mentale Leistungsadäquanz, goldene Netzwerke, Kaufkraftmaximierung per Erwerbsphase.

Ingeborg
09.04.2009, 15:25
Die Maximal- und auch die Minimalwerte weichen geringfügig ab von Jahr zu Jahr. Aber diese Abweichungen sind im Verhältnis zu den gewaltigen Schwankungen innerhalb jedes Jahres von ca. 10 Mio Quadratkilometern unbedeutend, vielleicht 1 Zehntel.

Den gesamten Bericht finden Sie hier:
http://www.eike-klima-energie.eu/?WCMSGroup_4_3=6&WCMSGroup_6_3=1247&WCMSArticle_3_1247=480

Ingeborg
10.04.2009, 12:51
http://www.rap.ucar.edu/weather/surface/snowNESDISnh.gif

hier das aktuelle Bild vom Schnee auf der Nordhalbkugel - die

letzten Jahre war zu dieser Zeit schon wesentlich weniger Schnee..

MESSEN - und nicht unken - und nicht lügen - wie Gore.

politisch Verfolgter
10.04.2009, 14:01
Die Nordpassagen für Riesenfrachter werden erheblich kürzer und schneller.
Wann rafft sich die Menschheit endlich dazu auf, die unermeßliche und saubere Quelle erdnaher Solarenergie zu erschließen?
Bereits 1 % positive Energiebilanz könnte wohl alles längst laufend immer gewaltiger ausbauen lassen.
Neue faszinierende Transformationsverfahren el.-magn. Solarenergie in el. Energie sind im Kommen - bis hin zu von Bakteriophagen assemblierten Nanoröhren.
Geh ja ums Gewicht pro KW, nicht um die Fläche.
Immer tut sich dort fast nix, wos zentral aufs Aufbohren der Naturgesetze ankäme - auch Roboter und Schwarmintelligenz werden zum Hobby von Studenten erklärt.
Wo sind die Wissenschaften für goldene Netzwerke, worin besagte Energie einzuspeisen ist?
Viell. gibts Direktverfahren, el.-magn. Solarenergie in el.-magn. Mikrowellenenergie herunter zu transformieren, die evtl. nur im Vakuum funktionieren, also irdisch uninteressant sind?
Lassen sich evtl. Kernspins dazu nutzen?

Ingeborg
17.04.2009, 13:40
In den Schweizer Bergen sind seit gestern Morgen an gewissen Orten mehr als 50 Zentimeter Neuschnee gefallen.

Ingeborg
17.04.2009, 17:07
http://www.sueddeutsche.de/wissen/400/464993/text/

ein selten blöder Artikel zum Thema

die Vögel müssten weiter fliegen

Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!

Skaramanga
17.04.2009, 17:18
http://www.sueddeutsche.de/wissen/400/464993/text/

ein selten blöder Artikel zum Thema

die Vögel müssten weiter fliegen

Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!

Haben die Vögel jetzt schon ein Problem mit fliegen?

Wie lang kann sich doch gleich ein Albatross in der Luft halten? 3 Wochen?

Ingeborg
17.04.2009, 19:16
TEXAS: 1 m Hagel.

War etwa Gore da?

Ingeborg
17.04.2009, 19:18
Haben die Vögel jetzt schon ein Problem mit fliegen?

Wie lang kann sich doch gleich ein Albatross in der Luft halten? 3 Wochen?


Vor allem frage ich mich warum die weiter fleigen müssen, wenn es da gut ist, wo sie immer waren. Und wenns die nächsten 300 km auch gut ist - um so besser.

Marathon
17.04.2009, 23:16
Klimaerwärmung kann auch lokale Abkühlung bewirken.
Es schmilzt Süßwasser, welches in den Atlantik fließt und den salzhaltigen Golfstrom verdünnt. Dadurch wird der noromale Wärmeaustausch durch den Golfstrom unterbrochen.

Der Auslöser der großen letzten Eiszeit war lediglich ein Abschmelzen eines relativ kleinen Gebietes im Nord-Osten Amerikas am Erie-See. Dort verstopfte ursprünglich Eis einen Flusslauf, so dass kein abschmelzendes Eis, also Süßwasser, in den Atlantik fließen konnte.
Durch den fehlenden Eispfopfen kam der Wassertransport des Süßwassers in Gang, der das Gewicht des salzigen Golfstrom änderte und somit die Zirkulation unterbrach.
Es kam keine Wärme mehr in Europa an, so dass sich dort das Eis ausbreiten konnte.
Man muss sich klar machen, dass Hamburg auf der geografischen Breite Alaskas liegt.
Ohne den warmen Golfstrom hätten wir arktisches Klima.

politisch Verfolgter
18.04.2009, 11:13
Hat ja schon öfter geheißen: Golfstrom fällt aus.
Katastrophenszenarien bezwecken Herrschaftsansprüche und Einschränkungszuweisungen.
Ob Argumente stichhaltig sind, geht darin völlig unter.
Auf jeden Fall bitte Allen jenen Energieverbrauch zugestehen, den sich heute erst 1 % ermöglichen.
Damit ist klar: diese Energie ist irdisch nicht darstellbar.
Wir benötigen immer mehr el. betriebene high tech, die uns immer umfassendere Freiheitsgrade invidueller Selbstverwirklichung ermöglicht.
Darum gehts eigentlich. Es geht in den AffenschiebereiIdeologien völlig unter, in personenfixierter Kleindenkerei.

Ingeborg
18.04.2009, 12:53
Regenrekord in Bonn! 50 Liter pro qm fielen von Donnerstag Nacht bis Freitagmittag – so viel wie seit dem 21. August 2007 nicht mehr.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/288/311211/text/

angeblich ziehen die Vögel weniger

aber hier ziehn grade welche drüber.

politisch Verfolgter
18.04.2009, 13:00
Ich hab neulich im großen hinteren EinkaufswagenPark bei nem Discounter Dutzende(!) von vermutl. Stiglitzen ganz toll zirpend rumschwirren sehen, so kleine schlanke lange grüngelbe Gesellen.
Sah irre exotisch aus, klang wahnsinnig anregend.
Die sind vermutl. beim Nestbau.

Freddy Krüger
18.04.2009, 15:53
Die Eisfläche der Arktis sollte dieses Frühjahr schneller schmelzen, weil das Eis angeblich zu dünn ist.

Das Gegenteil trat ein: Die Eisfläche der Arktis liegt nur noch 1.5% unter dem langjährigen Mittel.

Die Gesamteisfläche der Welt liegt sogar 7% über dem Mittel.

Skaramanga
18.04.2009, 16:54
...
Sah irre exotisch aus, klang wahnsinnig anregend.
Die sind vermutl. beim Nestbau.

Die vögeln.

politisch Verfolgter
18.04.2009, 22:21
Hab sie dabei etwas gestört, als ich den Wagen vorsichtig in die Zeile schob.
Kam mir wie im Tropenhaus an der bevölkertsten Stelle vor.
So ein zartes und vielfältiges Gezwitschere habe ich noch nie gehört - und zum Greifen nah.

dZUG
18.04.2009, 23:24
Die französische Revolution hätte uns auch erspart bleiben könne, wenn es ein Jahr zuvor nicht so schlimme Unwetter gegeben hätte. Vielleicht warten schon gewisse Herrschaften darauf, dass es mal wieder so einen Sommer gibt. Leider hat Deutschland für einen Sommer Getreide gelagert an 100 verschieden (geheimen) Stellen in Deutschland. :D

Don
19.04.2009, 09:20
Die französische Revolution hätte uns auch erspart bleiben könne, wenn es ein Jahr zuvor nicht so schlimme Unwetter gegeben hätte. Vielleicht warten schon gewisse Herrschaften darauf, dass es mal wieder so einen Sommer gibt. Leider hat Deutschland für einen Sommer Getreide gelagert an 100 verschieden (geheimen) Stellen in Deutschland. :D

Die geheimen Stellen sind Silos und für jeden Nichtblinden weithin sichtbar.

politisch Verfolgter
19.04.2009, 13:11
Wie gehen denn nun Essbestandteile von Pflanzen mittels SZs?
Das hat mittels el. Energie in Bioreaktoren generiert werden zu können, womit Landwirtschaft erübrigbar ist.
Was tierbezogen geht, sollte doch auch pflanzlich funktionieren.

Freddy Krüger
19.04.2009, 15:01
Die Antartis wächst und wird kälter:

Antarctic Ice Mass Growing

http://www.digitaljournal.com/article/271161

http://www.foxnews.com/story/0,2933,517035,00.html

http://economictimes.indiatimes.com/Global-Warming/Antarctic-ice-growing-not-shrinking-/articleshow/4418558.cms

politisch Verfolgter
19.04.2009, 23:05
Viell. setzen sich dort die schweren Treibhausgase ab und bilden ein Kälteschutzpolster.

dimu
20.04.2009, 12:28
.
gibt es noch eine steigerung von idiotie?
jaaaa sicher, hier ist sie:

Abnehmen fürs Klima:

Übergewicht ist nicht nur für den Körper, sondern auch für die Umwelt schädlich. Eine schlanke Bevölkerung mit einer Milliarde Menschen stößt eine Gigatonne weniger Kohlenstoff aus als eine dicke Gesellschaft, berichten Londoner Wissenschaftler.


der komplette blödsinn ist hier zu lesen:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,619874,00.html
.

wtf
20.04.2009, 12:43
Ich werde das erwägen, sobald der fette Gabriel Normalgewicht hat.

dimu
21.04.2009, 19:02
.
jeder irre haufen kann seinen müll publizieren.
hier der neueste blödsinn der verbreitet wird:

Drastischer Anstieg der Klimaopfer erwartet

Ein überhitzter Planet und die Folgen: In einer neuen Studie beziffert die Hilfsorganisation Oxfam das Ausmaß der Klimaopfer. Bis zum Jahr 2015 werden demnach 375 Millionen Menschen jährlich von Trockenheit, Unwetter oder Überschwemmungen betroffen sein.

dem verein ist das hirn schon ausgetrocknet.


wer hats? na, der spiegel:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,620123,00.html
.

Skaramanga
21.04.2009, 21:30
.
...
Bis zum Jahr 2015 werden demnach 375 Millionen Menschen jährlich von Trockenheit, Unwetter oder Überschwemmungen betroffen sein.
...



Und? Das ist gerade mal ein Drittel nur der Chinesen.

Ingeborg
22.04.2009, 12:27
Carbonmesse in Köln!

Emissionsgeschäfte.

EKELHAFTE VERARSCHE!

Skaramanga
22.04.2009, 12:44
Carbonmesse in Köln!

Emissionsgeschäfte.

EKELHAFTE VERARSCHE!

Ich beteilige mich! Ich biete eine sagenhafte CO2-Senke in Form eines 25kg-Packs Kohlebriketts an, Startpreis: 500,- Euro. Greift zu, so günstig wirds nie wieder :D

Ingeborg
23.04.2009, 21:24
SANKT PETERSBURG, 23. April (RIA Novosti). An der russischen Südpolstation Wostok halten sich nun schon über 1,5 Monate extrem niedrige Temperaturen, die für diese Jahreszeit untypisch sind. Das teilte der Chef des Logistikzentrums der Russischen Antarktisexpedition, Wjatscheslaw Martjanow, RIA Novosti mit.

„Seit dem 1. März liegen die Lufttemperaturen am absoluten Minimum und sind seitdem nicht oberhalb der minus 50-Grad-Marke (Celsius) gestiegen“, sagte Martjanow. Ihm zufolge werden 68 bis 74 Grad unter Null gemessen.

Solche Temperaturen im Raum der Polarstation Wostok seien nicht für die jetzige Herbstzeit, sondern eher für den Winter typisch, sagte der Experte.

„Die in diesem Jahr registrierten Angaben sind ein weiterer Beweis dafür, dass die Temperaturdynamik sich nicht zugunsten einer globalen Klimaerwämung entwickelt, von der zurzeit so viel geredet wird“, so Martjanow.

Laut dem Gesprächspartner der Agentur muss das zwölfköpfige Personal der Station wegen der so niedrigen Lufttemperaturen seine Häuser zusätzlich abdichten.

Die 1957 gegründete Polarstation Wostok liegt im Mittelpunkt Antarktikas und ist die einzige Forschungsstation Russlands im Inneren des Südkontinents

http://de.rian.ru/science/20090423/121275330.html


WIKIPEDIA:


Und wie sieht es auf der Sonne seit Monaten aus: nix mit Sonnenflecken. Da ist tote Hose! Deswegen war unser Winter auch so lang und so kalt, denn Sonnenflecken und Wetter auf der Erde hängen so zusammen:



Eigenschaften [Bearbeiten]
Die normale Oberflächentemperatur der Sonne beträgt knapp 6000 °C („effektive Temperatur“ 5770 Kelvin, Strahlungstemperatur 6050 K). Der Kernbereich eines Sonnenflecks, die so genannte Umbra („Kernschatten“), hat nur rund 4000 °C, der Randbereich – oder auch Hof – der Penumbra („Halbschatten“) 5000 bis 5500 °C. Bei diesen Temperaturen ist Materie zwar immer noch weißglühend, dennoch erscheinen die Flecken durch ein (für Sonnenbeobachtung obligatorisches) Filter aufgrund des Temperaturkontrastes zur Umgebung dunkel. Ursache für die Abkühlung sind starke Magnetfelder, die die Konvektion behindern.

Die Sonnenflecken zeigen im sichtbaren Licht die aktivsten Regionen auf der Sonne. Bei einer hohen Anzahl von Sonnenflecken besteht eine größere Chance, dass sich zwei benachbarte, aber gegenläufig gepolte Magnetfeldlinien neu verbinden (Rekonnexion) und die freiwerdende Energie in den Raum abgegeben wird. Eine sichtbare Variante sind die Flares. Kommt es zu einem Strahlungsausbruch in Richtung Erde, so kann dieser zu starken Störungen im Erdmagnetfeld führen und sogar den Betrieb von Satelliten oder elektrischen Anlagen auf der Erde beeinträchtigen. Zudem erhöht solch ein Strahlungsausbruch die Wahrscheinlichkeit für Polarlichter auch in gemäßigten Breiten.

In Jahren mit verminderter Fleckenanzahl verringert sich ebenfalls die Sonnenstrahlung um etwa 0,1 %. Die Jahre zwischen 1645 und 1715, das so genannte Maunderminimum, während dessen keine Sonnenflecken beobachtet wurden, fallen mit der Kleinen Eiszeit zusammen, während welcher lange Winter und kühle Sommer auf der Erde vorherrschten.

Mit der Schwankung der Sonnenaktivität verändert sich auch die Ionosphäre der Erde. Dies hat Auswirkungen auf die Funkübertragung im Kurzwellenbereich. (Siehe auch: Amateurfunk)

Sonnenflecken treten meistens in Gruppen auf, beginnen aber als kleine Einzelflecken. Anhand der Sonnenflecken kann man die Rotation der Sonne beobachten, da sie sich auf der Oberfläche mitbewegen. Am Äquator rotiert die Sonne mit 25,03 Tagen (synodisch 27,9 Tage) etwa 20 % schneller als in Polnähe.

politisch Verfolgter
23.04.2009, 21:39
Wir benötigen den Wertschöpfungswandel zur Kaufkraftmaximierung per Erwerbsphase.
Soll Jeder den Energieverbrauch der weltweit 1 % Begütertsten haben können, benötigen wir 1000mal mehr Energie, die selbstverständlich nur el. und sauber sein kann.
Je mehr Menschen besser leben wollen, desto stärker wird die Spaltung in den Industrienationen - weil es keinerlei politischen Willen zur Abstellung der Energie- und VerteilungsProblematik gibt.
Wäre man sonst Affenschieber, dann stattdessen nachwuchslos nix tun.

Freddy Krüger
27.04.2009, 20:23
Der Kosmos, nicht der Mensch, ist hauptsächlich dafür verantwortlich, dass sich das Erdklima derzeit erwärmt. Davon ist der dänische Physiker Henrik Svensmark überzeugt. Ein Innsbrucker Forscher geht noch weiter.

Sehr viel weiter als Svensmark geht der Innsbrucker Chemiker Bernd Michael Rode. Er hält heute abend mit Gletscherforscher Gernot Patzelt einen Vortrag (siehe rechts) über „Klimaentwicklung - Fakten und Unwahrheiten". Mit anschaulichen Zahlen und Diagrammen will Rode zeigen, dass die als Treibhausgase verteufelten Gase CO2 und Methan keine Relevanz für die Erderwärmung haben, und verweist dabei auch auf die Erdgeschichte. „In 600 Millionen Jahren gab es keine Korrelation zwischen CO2 und Temperaturen", meint er.

Rode erinnert auch an die 70er-Jahre, als die Durchschnittstemperatur über einige Jahre hinweg absank und einige Forscher schon von einer nahenden kleinen Eiszeit sprachen.

„Damals schlugen die Klimatologen vor, Arktis und Antarktis mit schwarzen Folien abzudecken, absichtlich Treibhausgase auszustoßen oder gar die Polkappen mithilfe von Wasserstoffbomben abzuschmelzen", erzählt der Chemiker.


http://tt.com/tt/freizeit/story.csp?cid=6937500&sid=55&fid=21

politisch Verfolgter
27.04.2009, 22:29
Durchgeknallte ÖDler wie der Politologe, der mir vorschlug, nach China auszuwandern.
Das zwangsfinanzierte Schmarotzergesindel soll gefälligst mit anbieten, wozu Sozialstaat und ÖD um mind. 90 % zu reduzieren sind.
Dann gehts um Villa&Porsche, nicht um ÖD-Hirnrissigkeiten zwangsfinanzierter Zuhälter und sonstiger Abzocker.
"das zwölfköpfige Personal der Station" klingt ja schon biblisch.

Ingeborg
03.05.2009, 00:17
Klimawandel trifft nur Deutschland! DWD meldet: Beschleunigter Klimawandel am warmen April ablesbar. Australien meldet: Kältester April seit langem.


Realitätsverlust beim DWD: „Beschleunigte Erwärmung” mitten in der Abkühlung.


Der deutsche Wetterdienst (DWD) erhebt auf seiner Internet-Seite den Anspruch, die „Referenz für Meteorologie” zu sein. Nun verkündet der DWD, auch das Jahr 2008 sei eines der 10 wärmsten in Deutschland seit Beginn der systematischen Aufzeichnungen gewesen und dies sei ein Beleg für die sich beschleunigende Erwärmung. Schuld an dieser Erwärmung sei das anthropogene CO2. Die Erwärmung habe sich in den letzten 2 Jahrzehnten klar beschleunigt. Leider haben die Politstrategen des DWD es unterlassen über den Tellerrand zu blicken. Praktisch der gesamte europäische Süden meldet ungewöhnlich kühle April-Temperaturen, begleitet von starkem und anhaltendem Regen.
Australien meldet einen sehr kalten April, dem Great Barriere Reef hingegen geht es gut und in der Antarktis ist es - wie immer - saukalt


http://i41.tinypic.com/2du0a4g.jpg



Auf den ersten Blick nichts neues. Klimaalarmisten stellen zwischen jedem bißchen Wärme und der angeblichen globalen Erwärmung reflexhaft eine Verbindung her – das kennen wir schon. CO2 ist an allem schuld. Auch die Globalisierung eines vermeintlich warmen Jahres in Deutschland zu einem Beleg für eine weltweite Erwärmung ist nicht neu – aber lächerlich. Auch Spiegel online hat noch am 16.12.2008 ähnlichen Quatsch verbreitet.


Auf DWD-Seite folgt auf die Verkündung der angeblich beschleunigten Erwärmung (2008 war global das dritte Jahr in Folge mit einer geringeren Durchschnittstemperatur als im Vorjahr, der März 2009 war laut GISS (!) der kälteste März seit 2000 – wenn das beschleunigte Erwärmung ist, möchte ich mal wissen, wie Abkühlung aussehen soll) die Mitteilung, der DWD untersuche momentan „die Auswirkungen des künftigen Klimawandels” auf das Stadtklima in Frankfurt und Berlin. In den Städten ist es stets wärmer als über unbebauten Flächen. Und in den Städten stehen seit 120 Jahren die Wetterstationen. Seitdem sind die Städte gewachsen und wärmer geworden – woher also mag die vermeintliche Erwärmung mitten in der globalen Abkühlung kommen? Spielen urbane Hitzeinseln unseren „Wetterexperten” einen Streich? Auf der Grundlage des Szenarios A1B sei von einer Zunahme der Tage mit Temperaturen von über 25°C in Frankfurt von 46 auf 58 bis 72 Tage jährlich im Jahr 2050 zu rechnen. Es ist erschütternd, mit welcher Sturheit an irgendwelchen Szenarien und Computermodellen festgehalten wird, die in der Vergangenheit fast immer versagt haben. Kein IPCC-Anhänger unter den Forschern hatte die Abkühlung seit 2005 auf der Rechnung, kein Computermodell hat die Abkühlung der letzten Jahre vorhergesagt. Das CO2 nimmt weiter zu, die Temperaturen fallen, Computermodelle versagen, das Wetter in zwei Wochen ist nicht vorhersagbar. Aber der DWD weiß, wieviel warme Tage es in 40 Jahren geben wird. Werden diese Herrschaften für die Irreführung der Öffentlichkeit etwa bezahlt?


http://www.eike-klima-energie.eu/?WCMSGroup_4_3=6&WCMSGroup_6_3=1247&WCMSArticle_3_1247=517

politisch Verfolgter
03.05.2009, 10:59
Schwindelwandel eben zwecks Spaltungsverdrängung mittels Herrschaftsansprüchen und Einschränkungszuweisungen.
Wir benötigen unermeßlich viel Solarenergie, dies damit nur aus dem erdnahen All gibt.
Immer den energetischen Anspruch haben, den wenige % in D für sich realisieren. Sich auf gar keinen Fall mit geringeren Ansprüchen abspeisen lassen, sondern vielmehr massiv draufsatteln. Und das weltweit extrapolieren. Dann ist klar, worums eigentlich geht - um unbeschränkten Energiezugang, z.B. für Roboter, die uns den Affen schieben.

tommy3333
03.05.2009, 13:50
Klimawandel trifft nur Deutschland! DWD meldet: Beschleunigter Klimawandel am warmen April ablesbar. Australien meldet: Kältester April seit langem.


Realitätsverlust beim DWD: „Beschleunigte Erwärmung” mitten in der Abkühlung.


Der deutsche Wetterdienst (DWD) erhebt auf seiner Internet-Seite den Anspruch, die „Referenz für Meteorologie” zu sein. Nun verkündet der DWD, auch das Jahr 2008 sei eines der 10 wärmsten in Deutschland seit Beginn der systematischen Aufzeichnungen gewesen und dies sei ein Beleg für die sich beschleunigende Erwärmung. Schuld an dieser Erwärmung sei das anthropogene CO2. Die Erwärmung habe sich in den letzten 2 Jahrzehnten klar beschleunigt. Leider haben die Politstrategen des DWD es unterlassen über den Tellerrand zu blicken. Praktisch der gesamte europäische Süden meldet ungewöhnlich kühle April-Temperaturen, begleitet von starkem und anhaltendem Regen.
Australien meldet einen sehr kalten April, dem Great Barriere Reef hingegen geht es gut und in der Antarktis ist es - wie immer - saukalt


http://i41.tinypic.com/2du0a4g.jpg





Auf DWD-Seite folgt auf die Verkündung der angeblich beschleunigten Erwärmung (2008 war global das dritte Jahr in Folge mit einer geringeren Durchschnittstemperatur als im Vorjahr, der März 2009 war laut GISS (!) der kälteste März seit 2000 – wenn das beschleunigte Erwärmung ist, möchte ich mal wissen, wie Abkühlung aussehen soll) die Mitteilung, der DWD untersuche momentan „die Auswirkungen des künftigen Klimawandels” auf das Stadtklima in Frankfurt und Berlin. In den Städten ist es stets wärmer als über unbebauten Flächen. Und in den Städten stehen seit 120 Jahren die Wetterstationen. Seitdem sind die Städte gewachsen und wärmer geworden – woher also mag die vermeintliche Erwärmung mitten in der globalen Abkühlung kommen? Spielen urbane Hitzeinseln unseren „Wetterexperten” einen Streich? Auf der Grundlage des Szenarios A1B sei von einer Zunahme der Tage mit Temperaturen von über 25°C in Frankfurt von 46 auf 58 bis 72 Tage jährlich im Jahr 2050 zu rechnen. Es ist erschütternd, mit welcher Sturheit an irgendwelchen Szenarien und Computermodellen festgehalten wird, die in der Vergangenheit fast immer versagt haben. Kein IPCC-Anhänger unter den Forschern hatte die Abkühlung seit 2005 auf der Rechnung, kein Computermodell hat die Abkühlung der letzten Jahre vorhergesagt. Das CO2 nimmt weiter zu, die Temperaturen fallen, Computermodelle versagen, das Wetter in zwei Wochen ist nicht vorhersagbar. Aber der DWD weiß, wieviel warme Tage es in 40 Jahren geben wird. Werden diese Herrschaften für die Irreführung der Öffentlichkeit etwa bezahlt?


http://www.eike-klima-energie.eu/?WCMSGroup_4_3=6&WCMSGroup_6_3=1247&WCMSArticle_3_1247=517

Wahrscheinlich bettelt der DWD um Forschungssubventionen.

Ingeborg
03.05.2009, 22:18
Wahrscheinlich bettelt der DWD um Forschungssubventionen.

Ganz gewiss! :]

politisch Verfolgter
03.05.2009, 22:40
Stattdessen werden Wissenschaften für goldene Anbieternetze benötigt, für den Wertschöpfungswandel hin zu einer freiheitlich marktwirtschaftl. Leistungsgesellschaft.
Erst so ist Schluß damit, sich das Erwerbsleben lang zugunsten z.B. rel. anonymer Vorteilsnehmer und rel. dazu immer besitzloser zu arbeiten, sich mit "arbeiten" affirmativ selbst zu diskriminieren.

kotzfisch
04.05.2009, 09:26
Ich bin wirklich angewidert, wie sehr das Thema Kliamwandel zum sturmumtosten Wandelröschen einer durchgeknallten Camarilla von Klimagewinnlern und Steuerzahlerausbeutern geworden ist.Am schlimmsten sind dabei die Pseudowissenschaftler der "Meinungs"-Wissenschaften a la PIK.

KOTZT FISCH!

Ingeborg
04.05.2009, 10:50
Wegen der Finanzkrise verschiebt Australien die Einführung des Emissionshandels um ein Jahr. In der schweren Rezession müssten die Klimaschutzmaßnahmen angepasst werden, sagte Ministerpräsident Kevin Rudd. Daher müsse die Industrie ein Jahr später als geplant, also erst 2011 Luftverschmutzungsrechte erwerben. Außerdem kündigte er an, den Schadstoffausstoß insgesamt noch stärker vermindern zu wollen, Voraussetzung sei aber ein Abkommen der internationalen Klimaschutzkonferenz im Dezember in Kopenhagen .

kotzfisch
04.05.2009, 10:54
Da zeigt sich die Dummheit des australischen MP:was hat CO2 mit schadstoffausstoß zu tun?

Skaramanga
04.05.2009, 11:07
Ich bin wirklich angewidert, wie sehr das Thema Kliamwandel zum sturmumtosten Wandelröschen einer durchgeknallten Camarilla von Klimagewinnlern und Steuerzahlerausbeutern geworden ist.Am schlimmsten sind dabei die Pseudowissenschaftler der "Meinungs"-Wissenschaften a la PIK.

KOTZT FISCH!

Gern.

Ingeborg
04.05.2009, 12:03
http://www.youtube.com/watch?v=65L0xbfT3jk

die echten Klimakiller

kotzfisch
05.05.2009, 09:58
Limburg von EIKE:

Einstimmung auf den Staatsstreich? Großer Klima-Kongress in Essen:
dort stellt man uns die scheinheilige Frage "Sind Demokratische Regime gut gerüstet für die erforderlichen Entscheidungen, oder sind autoritäre Regime dazu besser in der Lage?
Öffentliche Institute veranstalten vom 8-10. Juni in Essen den Kongress zur "großen Transformation"! Unterstützt werden sie u.a. von den Stiftungen Thyssen, Krupp, Henkel, Volkswagen und Hertie. Sie fördern dieses verfassungswidrige Treiben und machen sich damit zu "willigen Helfern".
Wichtigstes Thema ist in Essen die Grundüberzeugung der Veranstalter, daß die von ihnen herbei geredete "Klimakatastrophe" zu schwerwiegend sei, um von normalen Menschen im demokratischen Prozeß nach Überprüfung der Fakten und ggf. per Anpassung bestanden werden kann. Deswegen muß möglichst ein autoritäres Regime her, daß dies übernimmt. Dabei machen die Promoter der Klimahysterie seit langem keinen Hehl aus ihrer Denkweise. Bekannte Friedensstifter, wie der radikale Grüne Cohn-Bendit sind auch mit von der Partie. Unterstützt wird er durch bewährte IPCC-Kader wie dem Leiter des PIK (und Mitveranstalter: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung ) Professor Schellnhuber und seinem Kollegen Stefan Rahmstorf. Sie betrachten den Klimawandel als passendes Vehikel - man kann auch sagen als trojanisches Pferd- nämlich als "Feuertaufe für die im Entstehen begriffene Weltgesellschaft"......

Skaramanga
05.05.2009, 10:55
Da die Sonne weiterhin nicht einen einzigen Sonnenflecken aufweist und sowohl Nordatlantik als auch Mittelmeer um 5 Grad kälter sind als für die Jahreszeit normal wäre, wird nach einem kühlen verregneten Sommer dieses Klimageschwurbel voraussichtlich im kommenden Winter in Schneewehen und klirrendem Frost erstarren.

File this message for future reference. :]

... ach, wir haben ja schon Mai. Wird wieder Zeit, mich um einen billigen Winterflug nach Thailand zu kümmern. :cool:

Ingeborg
05.05.2009, 11:50
Die Seite http://spaceweather.com/ hat eine neue Rubrik zur extrem großen Zahl von Tagen ohne jegliche Sonnenflecken seit 2004 !
Die Sonnenaktivität isst das A und O der irdischen Klimaentwicklung. Vergessen Sie den Müll von CO2 und Treibhausgasen. Am (gestrigen) 03.05.09 kam übrigens im ZDF in der Sendung "Terra X" mit Prof. Harald Lesch wieder eine volle Breitseite Desinfo. Etwas modifiziert im Vergleich zu vor wenigen Jahren. Man räumt nun der Sonnenaktivität enorme Bedeutung ein, aber behauptet dreist eine Entkopplung seit den 1970er Jahren, an der nur die menschliche Aktivität schuld sei. Kein Wort von den seit einigen Jahren zurückgehenden Temperaturen! Wie zu erwarten war...
Was heißt aber nun die unglaublich große Zahl von Tagen ohne jegliche Sonnenflecken? Nun, das heißt: Erwarten Sie (wie im sog. Maunder Minimum vor mehreren Jahrhunderten) viele extrem kalte Jahre, mit heftigsten Wintern, enttäuschend kühlen Sommern und miserablen Ernten! Und vergessen Sie die lancierte (d.h. so illuminaten-gesteuert wie die gesamte "Grüne" aber auch die "New Age" Bewegung) dümmliche Behauptung, bis 2012 würde durch Planet-X (Nibiru) der Erde bzw. die Menschheit eine unvorstellbare Katastrophe durchmachen.
RK

http://spaceweather.com/

Daily Sun: 03 May 09

kotzfisch
05.05.2009, 11:56
Planet X?
Schaumschiff Enterscheiss?

politisch Verfolgter
05.05.2009, 12:07
Abhilfe schafft unermeßlich viel saubere erdnahe Solarenergie.
Da Energie==Kapital, ist das politisch nicht gewollt.
Denn damit entfällt jegliche AffenschiebereiGrundlage.
Wir benötigen den Wertschöpfungswandel.
El. Energie macht klimatisch völlig unabhängig.
Damit sind erdbeben- und tsunamisichere high tech Habitate inmitten ursprgl. Natur generierbar.
Mit der AllTechnik ist zudem kosmischen Brocken ideal zu begegnen, die möglichst frühzeitig minimale Bahnänderungen zu erfahren haben.

Ingeborg
05.05.2009, 14:55
Gerade die globale Erderwärmung gilt vielen im Permafrostinstitut als Beispiel für pseudowissenschaftlich abgehandelte Modethemen westlicher Prägung. »Wenn wir lesen, dass die südliche Permafrostgrenze um Hunderte von Kilometern nach Norden zurückgewichen sei, müssen wir alle lachen«, sagt der stellvertretende Institutsdirektor Wiktor Schepeljow. Seine zerknirschte Miene verrät, dass er es eher zum Weinen findet. »Diese Übertreibungen sollen doch vor allem Geld für weitere Forschungsaufträge lockermachen.«

http://www.zeit.de/2007/19/U-Permafrost-Sibirien?page=2

politisch Verfolgter
05.05.2009, 15:29
Wir benötigen high tech und el. Energie.
Bis dahin sterben tgl. über 100 T Menschen an Dreck, Elend und Hunger. Da gibts nix zu lachen, sondern goldene Netzwerke zu etablieren.
Energiezugang ist die Überlebensfrage unserer Spezies.
Er muß erschlossen werden. Alles Andere will nur davon ablenken.
Ohne unermeßlich viel saubere el. Energie nützt die beste high tech nix, ist nur Spielzeug wie z.B. PCs oder adäquater Nutzungsgegenstand ganz Weniger, die damit z.B. Jet, Heli und Yacht nebst Villen&Porsches betreiben.
Jeder kann begreifen: mir nur genug Strom können bereits heute alle Probleme gelöst werden, mit denen sich nahezu 99 % der Menschheit herumschlägt.

kotzfisch
05.05.2009, 17:09
Die Russen lachen schon lange über die Hysteriker im Westen.

politisch Verfolgter
05.05.2009, 20:51
Ohne AllSolarenergie sitzen die am längeren Hebel, der das dortige Regime stärkt.

Ingeborg
06.05.2009, 00:21
http://www.das-gibts-doch-nicht.info/frame1.php

Klimaschwindel

Freddy Krüger
06.05.2009, 01:02
Keine statistische Abweichung: Die Arktis ist genauso groß wie im Schnitt der letzten 30 Jahre:

http://docs.google.com/File?id=ddw82wws_225dn6vtpgk_

Berechnet man das gesamte Eis der Erde, so ist die Eismasse ÜBER dem Durchschnitt.


http://wattsupwiththat.com/2009/05/05/unprecedented-incoherence-in-the-message/#more-7594

politisch Verfolgter
06.05.2009, 08:26
Gilt auch fürs Geld: es ist genauso viel da wie vor der Krise.
Wir benötigen den Wertschöpfungswandel und Energiezugang.

Ingeborg
06.05.2009, 16:33
Rekord-Eis in der Arktis

Vor 2 Jahren erlebten wir mit Merkel in Grönland „das Märchen von einem der auszog, das Fürchten zu lernen“. Tatsächlich war in diesem einen (!) Jahr das arktische Eis außergewöhnlich stark geschmolzen, entsprechend „dramatisch“ fielen die Filme und Kommentare aus.

Aber dass mit jedem Sommer das Eis der Arktis sowieso in unvorstellbaren Mengen schmilzt – jedes Jahr etwa 8 Millionen Quadratkilometer- nur um im nächsten Winter genauso unvorstellbar wieder zuzufrieren, fand kaum Erwähnung. Die Bilder und Filme bildeten in erster Linie die Sommerschmelze und natürliches Kalben ab.

Im Jahr darauf wurde es still um die Arktis – im deutschen Blätterwald. Hatte doch die Eisbedeckung völlig überraschend wieder mächtig zugelegt: von Oktober 2007 zu Oktober 2008 um einen Rekord-Sprung von 30%! Fast 2 Millionen Quadratkilometer mehr als im Oktober davor!



Den ganzen Text finden Sie hie: http://www.eike-klima-energie.eu/?WCMSGroup_4_3=6&WCMSGroup_6_3=1247&WCMSArticle_3_1247=516

Rikimer
06.05.2009, 19:16
Limburg von EIKE:

Einstimmung auf den Staatsstreich? Großer Klima-Kongress in Essen:
dort stellt man uns die scheinheilige Frage "Sind Demokratische Regime gut gerüstet für die erforderlichen Entscheidungen, oder sind autoritäre Regime dazu besser in der Lage?
Öffentliche Institute veranstalten vom 8-10. Juni in Essen den Kongress zur "großen Transformation"! Unterstützt werden sie u.a. von den Stiftungen Thyssen, Krupp, Henkel, Volkswagen und Hertie. Sie fördern dieses verfassungswidrige Treiben und machen sich damit zu "willigen Helfern".
Wichtigstes Thema ist in Essen die Grundüberzeugung der Veranstalter, daß die von ihnen herbei geredete "Klimakatastrophe" zu schwerwiegend sei, um von normalen Menschen im demokratischen Prozeß nach Überprüfung der Fakten und ggf. per Anpassung bestanden werden kann. Deswegen muß möglichst ein autoritäres Regime her, daß dies übernimmt. Dabei machen die Promoter der Klimahysterie seit langem keinen Hehl aus ihrer Denkweise. Bekannte Friedensstifter, wie der radikale Grüne Cohn-Bendit sind auch mit von der Partie. Unterstützt wird er durch bewährte IPCC-Kader wie dem Leiter des PIK (und Mitveranstalter: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung ) Professor Schellnhuber und seinem Kollegen Stefan Rahmstorf. Sie betrachten den Klimawandel als passendes Vehikel - man kann auch sagen als trojanisches Pferd- nämlich als "Feuertaufe für die im Entstehen begriffene Weltgesellschaft"......

Interessant. Nun wird die Bevoelkerung also eingestimmt auf die "Erfordernisse" diktatorischer Systeme. Und alles fuer ein grosses Ziel, einer Einen-Welt. Ja, das ist natuerlich die Loesung fuer alles. Sklaverei und totale Kontrolle durch eine Eine-Weltdiktatur, welche uns in ein Paradies auf Erden fuehren wird. Und die kuenstlich geschaffene Klima*(Katastrophe, Wandel, Blubber) als Katalysator fuer dieses.

Sehr interessante Zeiten in welche wir leben.

Und wie sie sich gerade alle selbst entlarven, koestlich.

MfG

Rikimer

Don
06.05.2009, 20:32
Und wie sie sich gerade alle selbst entlarven, koestlich.

MfG

Rikimer

Man kann wenige Menschen lange für dumm verkaufen oder viele für kurze Zeit. Aber nicht alle für immer.

Abe Lincoln

Ingeborg
06.05.2009, 22:00
Klimawandel macht Spinnen größer
Wegen der schnellen Klimaerwärmung in der Arktis werden Spinnen im
äußersten Norden Grönlands größer.

URL: http://www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/Spinnen;art304,2790417

Don
06.05.2009, 22:26
Klimawandel macht Spinnen größer
Wegen der schnellen Klimaerwärmung in der Arktis werden Spinnen im
äußersten Norden Grönlands größer.

URL: http://www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/Spinnen;art304,2790417

Sind wohl die ausgewanderten aus unserem Haus. Hier hats keine. Ist zu kalt.

kotzfisch
07.05.2009, 07:19
Ob man nicht alle wird für dumm verkaufen kann, zeigt sich erst noch, Don, wird die anthropogene Klimaveränderung doch zumindest in der Mittelschicht der Bevölkerung als quasi feststehende Tatsache akzeptiert.Ohne Diskussion und vor allem ohne Basis einer solchen.

Traurig.

romeo1
07.05.2009, 07:37
Ob man nicht alle wird für dumm verkaufen kann, zeigt sich erst noch, Don, wird die anthropogene Klimaveränderung doch zumindest in der Mittelschicht der Bevölkerung als quasi feststehende Tatsache akzeptiert.Ohne Diskussion und vor allem ohne Basis einer solchen.

Traurig.

Die Massenverdummung funktioniert aber nicht ewig. Zu DDR-Zeiten war die Rotlichtbestrahlung noch weit intensiver als die pc Meinungsdiktatur heutzutage. Wie es geendet hat, weiß jeder.

kotzfisch
07.05.2009, 08:05
Aber die Kollateralschäden!!

kotzfisch
07.05.2009, 08:18
Man versucht über die angebliche anthropogene Klimakatastrophe weitergehende staatliche Eingriffe in das Leben der menschen zu organisieren- mehr Eingriffe, als in demokratischen Staaten ohne das Vehikel Klimawandel und Terrorbekämpfung möglich wäre.So einfach ist das.

Da helfen da "willige Helfer" der Advocacy Szene wie Schellnhuber,Rahmstorf,Latif fleissig mit- über die Medien wird das über Wettervögel (Ben),Sven Plögers, Kachelmänner und Kemferts noch eingehämmert.

Yogeshwar und Lesch nehmen als Personen, die es eigentlich besser wissen müßten als Kasperles im Windtheater auch noch daran teil.

Warum? Wider besseren Wissens?

Kein Zweifel an der IPCC These mehr erlaubt?
Die Diskussion ist vorbei?

Wissenschaft sieht anders aus- Glauben nicht!

kotzfisch
07.05.2009, 08:32
Dazu:

http://www.pik-potsdam.de/~stefan/


Mit Unfehlbarkeitsdogma.
Das ist Stand der Dinge!
Schnauze jetzt!

Skaramanga
07.05.2009, 08:47
Ob man nicht alle wird für dumm verkaufen kann, zeigt sich erst noch, Don, wird die anthropogene Klimaveränderung doch zumindest in der Mittelschicht der Bevölkerung als quasi feststehende Tatsache akzeptiert.Ohne Diskussion und vor allem ohne Basis einer solchen.

Traurig.

Schlimmer noch: Es ist verbindlicher Pflicht-Unterrichtsstoff an allen Schulen, mit Hausaufgaben, Abfragen, Klassenarbeiten und allem drum und dran - und natürlich mit schlechten Noten für "falsche" nicht Doktringemäße Antworten oder Diskussionsbeiträge. So wird bereits die kommende Generation indoktriniert und konditioniert. Ich hatte meine liebe Last, meinen Söhnen diesen schulisch verordneten Unsinn wieder in langen Gesprächen und mit umfangreichen Dokumentationen auszureden und ihnen den tatsächlichen Stand der Wissenschaft nahe zu bringen. Und ich war dadurch leider auch gezwungen, ihnen in einem viel zu frühem Alter erklären und sie darauf vorbereiten zu müssen, dass man sein Leben lang überwiegend belogen und verarscht wird - von fast jedem, insbesondere aber von Personen des öffentlichen Lebens, die man in jeder 2. Talk-Runde sieht. Das hat sie sehr betrübt und verunsichert. Aber inzwischen können sie damit umgehen.

kotzfisch
07.05.2009, 09:20
Ich habe das Glück, dass meine (12) über die offiziellen
"Lehrmeinungen" auch infolge pubertärer Weisheit lacht.Aber ich verstehe, was Du meinst: was Lehrer sagen ist ja oft das Evangelium gegen das,was die doofen Eltern erzählen.

kotzfisch
07.05.2009, 09:22
Britische Schulen dürfen Al-Gore-Film nicht unkommentiert zeigen - 1/1
AFP vom 10.10.2007 991 Aufrufe Leserwertung: 0,0 (0 User)
Rubrik: Nachrichten - International

Britische Schulen dürfen Al-Gore-Film nicht unkommentiert zeigen

Al Gores Film "Eine unbequeme Wahrheit" über den Klimawandel darf an britischen Schulen nicht unkommentiert gezeigt werden. Ein Londoner Gericht entschied am Mittwoch, die Vorführung des Films ohne einen Hinweis auf andere Sichtweisen zu dem Thema widerspreche gesetzlichen Bestimmungen, wonach im Schulunterricht nicht politisch einseitig informiert werden dürfe. Der Vater zweier schulpflichtiger Kinder, Stewart Dimmock, hatte juristische Schritte gegen das Vorhaben der britischen Regierung unternommen, eine DVD mit dem Film des ehemaligen US-Vizepräsidenten an mehr als 3500 Schulen in England und Wales als Unterrichtsmaterial einzusetzen.

IN EINEM RECHTSSTAAT GEHTS HALT NICHT SO EINFACH!

kotzfisch
07.05.2009, 09:23
Dazu mußte dann auch Stefan abkotzen:

Rahmsdorf sagt, er habe gerade erst in der S-Bahn die Gründe der Gerichtsentscheidung durchgelesen, aber einige davon könne er nicht nachvollziehen, sie entsprächen nicht dem Stand der Forschung. Rahmstorf betonte, dass der Gore-Film in seinen Grundaussagen (Erde wird wärmer, CO2-Emissionen tragen zur Erwärmung bei, und sind vor allem menschengemacht) vollständig zutreffend sei. "Die CO2-Emissionen sind die entscheidenden Gase, weil sie durch Energie ausgesondert werden und der Energieverbrauch weltweit wächst." Die Europäer müssten bei den Klimazielen vorangehen: "Wir müssen zeigen, dass man wachsenden Wohlstand bei fallenden Emissionen erreichen kann, nur so können wir auf Länder wie China eine Vorbildfunktion ausüben." Bundeskanzlerin Angela Merkel habe seiner Meinung nach, die Wichtigkeit des Klimaschutzes verstanden.

Manche Medien führen Gespensterdebatten
Für Rahmstorf vollzieht sich die Klimadebatte in Wellen: Aufgerüttelt wurde die Fachwelt 1972 durch einen Artikel in der Wissenschaftszeitschrift "Nature", 1979 gefolgt von einem Bericht der US-Akademie der Wissenschaften. Erst 1992 dann legte sich die Rio-Konferenz auf Klimaziele fest und 2007 ist das Thema auf allen Gipfeltreffen gegenwärtig. Das neue, so Rahmstorf, dass auch die Wirtschaft auf das Thema aufspringe, dass Unternehmen langsam eine Vorstellung von den Kosten der globalen Erwärmung gewinnen, dass sie in regenerative Energie investieren und selbst Energiekonzerne wie EnBW sich als Vordenker in Sachen Klimaschutz profilieren wollen. So veranstaltet EnBW in wenigen Tagen den "Zweiten Deutschen Klimakongress" in Berlin zu dem auch der frischgekürte Friedensnobelpreisträger Al Gore sein Kommen zugesagt hat um zwischen Dinner und Dessert über Klimapolitik zu reden.

Auch wenn es in der Wissenschaft selbst einen common sense über Ausmaß und Gefahr der globalen Erwärmung gebe, führen manche Medien auch heute noch Gespenster-Debatten. Der "Spiegel" titelte noch im Mai "Die große Klima-Hysterie", in den Buchhandlungen liegen Titel wie "Der Klima-Schwindel" oder "Die Klima-Lüge" und Channel 4 produzierte einen gleichlautenden Film, der, so Rahmstorf, nur so vor Fehlern strotze, im deutschen Fernsehen aber schon mehrfach wiederholt wurde.

"Redakteure haben keine Erfahrung"
Rahmstorf sagt, er könne sich diese seltsamen intellektuellen Rückfälle nur dadurch erklären, dass heute mit dem Klima-Thema auch Redakteure befasst seien, denen im Unterschied zu früher oft das Fachwissen fehle. "Für die klingen die Thesen der Klima-Skeptiker neu und interessant und sie fragen sich nicht, nach der wissenschaftlichen Seriosität vieler Aussagen."

kotzfisch
07.05.2009, 09:25
Ich kann mir die seltsamen intellektuellen Durchfälle des PIK auch nur durch den Subventionsempfang, die politische Macht und die herausragende Advocacy Stellung als wiss. Beirat der Bundesregierung erklären.

Mit Fakten jedenfalls hat weder der Propagandafiln, noch Rahmstorfs Einlassungen etwas zu tun.

Aber es ist ja ganz einfach: Klimaleugner sind so schlimm und dumm wie die Herren Selekteure in Birkenau!

kotzfisch
07.05.2009, 09:31
http://www.klimamanifest-von-heiligenroth.de/algore-hitler.htm

Don
07.05.2009, 10:32
Ich kann mir die seltsamen intellektuellen Durchfälle des PIK auch nur durch den Subventionsempfang, die politische Macht und die herausragende Advocacy Stellung als wiss. Beirat der Bundesregierung erklären.

Mit Fakten jedenfalls hat weder der Propagandafiln, noch Rahmstorfs Einlassungen etwas zu tun.

Aber es ist ja ganz einfach: Klimaleugner sind so schlimm und dumm wie die Herren Selekteure in Birkenau!

First they ignore us. Then they laugh at us. Then they beat us. Then we win.
Mahatma Gandhi

kotzfisch
07.05.2009, 10:38
Danke für den Trost,Don.

Ich sehe mich schon als erster gegen die Zwangsindoktrination in bayrischen Gymnasien anklagen unter Bezugnahme auf das britische Urteil.

Das wäre eine Klage wert und nicht der Schwachsinn im christlichen Oberbayern gegen Kruzifixe zu klagen.

Odin
07.05.2009, 10:56
Es gibt für den geistig noch Lernenden nur einen vernünftigen Ansatz, das Richtige vom Falschen tu trennen:

Immer das Gegenteil der von den Hintergrundmächten gesteuerten Medienpropaganda anzunehmen. Die Ursache aufzudecken, dafür haben die Götter die Wissenden auf die Welt gesandt.

Ingeborg
07.05.2009, 11:20
Gute Idee!

politisch Verfolgter
07.05.2009, 12:52
Immer die Eink./Verm.-Verteilung im Auge haben, womit 378 Familien das halbe Menschheitsvermögen besitzen, während die halbe Menschheit bei unter 1 $ tgl. dahin vegetiert.
Immer die gesetzl. verankerte Ursache begreifen, womit es immer um das sog. "Arbeitnehmer"-Konstrukt geht.
Immer das Eink., das Verm. und den Energieverbrauch von Klimaaposteln erfassen und offenlegen, auch der zwangsfinanzierten.
Wissen, daß mit nur genügend viel sauberer el. Energie zum tendenziellen Nulltarif die energetische und verteilungsstrukturelle Menschheiteproblematik abgestellt werden kann, daß damit der mod. Feudalismus am Ende ist, weil Energie == Kapital gilt.

Wir benötigen also diese Energie und goldene Anbieternetze, worin sie einzuspeisen ist.
Darum gehts. Wems nicht darum geht, der ist Teil des Problems, will das Problem so haben und aufrecht erhalten sehen.

Ingeborg
08.05.2009, 11:22
http://www.stern.de/wissenschaft/natur/:Arktis-Klimawandel-Spinnen/662983.html

fürchterliche Folgen des Klimawandels! :lol:

http://i39.tinypic.com/dvn3pl.jpg

Skaramanga
08.05.2009, 11:29
Die Hundehaufen auf der Straße sind in den letzten Jahren auch immer größer und zahlreicher geworden. Das ist der eindeutige Beweis: Wir werden beschissen!

kotzfisch
08.05.2009, 12:39
Darüber gibt es verlässliche Studien.(Meinert und Pape, TU Berlin 2004, S 123 ff.)

politisch Verfolgter
08.05.2009, 14:16
Zu Klimawandel kommt man mit 2.- und 3.Residenzen in ansprechenden Regionen, auch mal mit Heli und Jet, mit Yachten sowieso.
Also das Klima um einen rum öfter mal wandeln - zw. alpin Tessin und Regenwald-Malediven.
Gepflegte Villen eben dazu haben, womit der Klimawandel perfekt wird.

Ingeborg
08.05.2009, 14:23
Die Hundehaufen auf der Straße sind in den letzten Jahren auch immer größer und zahlreicher geworden. Das ist der eindeutige Beweis: Wir werden beschissen!


Du bist echt clever! :cool2:

politisch Verfolgter
08.05.2009, 14:29
Vielmehr bescheißt das Regime mit AffenschiebereiSchrott teilleistungsreduziert-umverteilungsmarginalisierten KostenfaktorKanonenfutterUnwesens.
Der Arbeitsgesetzdreck muß weg, damit der Betrug beendet ist, den die Opfer auch noch untereinander zwangsfinanzieren.
Bis dahin nachwuchslos nix tun.

Ingeborg
09.05.2009, 15:25
sags noch 27 000 mal - es bleibt doof

politisch Verfolgter
09.05.2009, 15:35
Doof ists, sich zugunsten von Vorteilsnehmern und rel. dazu sein Erwerbsleben lang immer besitzloser zu arbeiten.
Stattdessen benötigt die Welt den Wertschöpfungswandel, goldene Netzwerke für mentale Leistungsadäquanz und leistungsanteilige Profitabschöpfung mittels Realabstraktion für ihr ebenbürtig unterlagerte hardware assembler.
Wir könnten viel weiter sein und viel länger leben.
Das kann man gar nicht oft genug sagen.

Skaramanga
13.05.2009, 12:01
Heute wieder im Angebot:

An CO2 sterbende Korallenatolle.

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/klimawandel-riesige-korallenregion-in-gefahr_aid_398522.html

Sie sterben in warmem Wasser.

(Deshalb gedeihen Korallen auch nur in puddelwarmen tropischen Gewässern ab 28 Grad. Weil sie in warmem Wasser sterben. :lach:)

Aber das hatten wir ja alles schon mal. Langsam wird das Katastrophen-Menü der Klima-Apokalyptiker ein wenig einseitig.

Freddy Krüger
13.05.2009, 12:40
Darüber berichten die STASI-Medien nicht:

In Saudi-Arabien schneit es, und das auch noch, mitten im Sommer:

http://wattsupwiththat.com/2009/05/12/snow-in-saudi-arabia-in-may/

Skaramanga
13.05.2009, 12:44
Darüber berichten die STASI-Medien nicht:

In Saudi-Arabien schneit es, und das auch noch, mitten im Sommer:

http://wattsupwiththat.com/2009/05/12/snow-in-saudi-arabia-in-may/

Die haben nur vergessen, die Schneekanonen abzustellen. :hihi:

http://www.focus.de/reisen/reisefuehrer/arabische-halbinsel/tid-13124/dubai-skiurlaub-in-der-wueste_aid_362655.html

dZUG
13.05.2009, 15:43
Heute wieder im Angebot:

An CO2 sterbende Korallenatolle.

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/klimawandel-riesige-korallenregion-in-gefahr_aid_398522.html

Sie sterben in warmem Wasser.

(Deshalb gedeihen Korallen auch nur in puddelwarmen tropischen Gewässern ab 28 Grad. Weil sie in warmem Wasser sterben. :lach:)

Aber das hatten wir ja alles schon mal. Langsam wird das Katastrophen-Menü der Klima-Apokalyptiker ein wenig einseitig.


Nein diese Menschen kapieren ihre eigentliche Theorie nicht :D
Saurer Sprudel ist auch nur "sauer" wegen dem CO2.
Diese Menschen gehen davon aus, dass das CO2 ins Meer geht und die Korallen am Sauren Sprudel verenden :hihi:
Ich war noch nie auf dem Meer, aber wenn die Korallen nichts aushalten müssen sie eben aussterben oder sie passen sich an.
Bei uns in Deutschland muss man es schließlich auch akzeptieren das Neger und Türken angesiedelt werden, dann müssen es die Korallen auch aushalten.

kotzfisch
13.05.2009, 15:58
dZug.

Angesichts Deines "Argumentationsniveaus", dass nahezu bei Null liegt, schätze ich Dein Alter auf etwa 12.Stimmts?

Registrierter
13.05.2009, 17:37
der gesammelte Unsinn zur Klima-Lüge:
www.klima-ueberraschung.de

politisch Verfolgter
13.05.2009, 18:37
dZUG, geil, kann man sich gar nicht dran sattlesen ;-)
Ich halts kaum aus, bis es derart weiter geht im Text.
Köstlich, total abgefahren.

Wenn der Klimawandel ausfällt, was ist dann heranzuziehen?
Denn Schwindelwandel muß sein, sonst schiebt bald keiner mehr den Affen.

Ingeborg
13.05.2009, 20:22
http://wattsupwiththat.com/2009/05/12/snow-in-saudi-arabia-in-may/

EISIGER HAGEL bei den Arabern!

dZUG
14.05.2009, 00:40
dZUG, geil, kann man sich gar nicht dran sattlesen ;-)
Ich halts kaum aus, bis es derart weiter geht im Text.
Köstlich, total abgefahren.

Wenn der Klimawandel ausfällt, was ist dann heranzuziehen?
Denn Schwindelwandel muß sein, sonst schiebt bald keiner mehr den Affen.

Ohje jetzt werd ich leicht rot :=
Dabei hab ich echt probiert so ekelhaft wie möglich zu schreiben :))

dZUG
14.05.2009, 01:02
dZug.

Angesichts Deines "Argumentationsniveaus", dass nahezu bei Null liegt, schätze ich Dein Alter auf etwa 12.Stimmts?

Wieso den das CO2 verursacht den saurern Beigeschmack.
Wahrscheinlich ist das meine Auffassungsgabe und Verknüpfung des Unbegreiflichen und die Zusammenfassung davon.
Schreib doch mal ob dir die Korallen auh egal sind :D

kotzfisch
14.05.2009, 08:34
Du gibst Dir echt Mühe: Die Korallen sind mir sowas von 100% wurst!

kotzfisch
14.05.2009, 09:16
Bekämpft die Korallen: sie machen den Klimawandel erst aus!

Skaramanga
14.05.2009, 09:35
Bekämpft die Korallen: sie machen den Klimawandel erst aus!

Korallen sind zäh. Sie haben die Eem-Warmzeit (globale Durchschnittstemp. 5° wärmer als heute) sowie zwei Eiszeiten, und Meeresspiegelschwankungen von mehr als 100m überlebt. Unwahrscheinlich dass das bisschen anthropogene CO2-Gepupse sie aus der Fasson bringt. Es wird noch Korallen geben, wenn das Getöse der Menschen längst in den Weiten des Weltalls verhallt ist.

politisch Verfolgter
14.05.2009, 09:43
dZUG, das ist ja das total geil Abgefahrene: die säuische Ekelhaftigkeit ;-)
Kann sich lupus ne Scheibe von abschneiden ;-)

politisch Verfolgter
14.05.2009, 09:47
Völlig klar: mit unermeßlich viel sauberer el. Energie sind alle Probleme gelöst.
Damit ist die Menschheit klimatisch unabhängig, kann inmitten ursprgl. Natur residieren, die direkt um high tech Habitate herum spriesst und gedeiht. Mitten in Urwäldern starcatcher - auch inverse. Damit zudem mobil alle Erdregionen durchwohnen.
Das ist unserem Intellekt angemessen, Teil immer weiter zunehmender materieller Freiheitsgrade individueller Selbstverwirklichung.

kotzfisch
14.05.2009, 09:53
Blablabla.............Armer Irrer,obschon sympathisch!

politisch Verfolgter
14.05.2009, 09:55
Was istn irre? El. Energie? Starcatcher? Materielle Freiheitsgrade? Immer umfassendere Nutzbarmachung der Naturgesetze, was sowieso zu 99 % von Betriebslosen kommt?
Einfach im Gesamtzusammenhang denken lernen, den Menschheitsstatus erfassen, die Relationen analysieren.
Analytisches Erkenntnisvermögen ist doch Wesenszug unserer Spezies. Wir sollten es umfassend nutzen.
Damit könnten wir 10 000 Jahre weiter sein und viell. sogar 1 000 Jahre alt werden.

Bellerophon
14.05.2009, 10:07
Ich steh auf die Begrifflichkeiten der Öko-Bolschewisten.

"Große Transformation" - "Großer Sprung nach vorn"

Es ist bitterböse Realsatire.


Seiten wie "Klima der Gerechtigkeit"

Forderungen wie:

Soziologe fordert Ansiedlungsprogramme für Klimamigranten (!) in den „Täterregionen" (!).

Schön auch, wo sich die Soziologen der rot-grünen Kaderschmieden mit dem Großkapital treffen:

http://www.initiative2grad.de

"Das definierte Ziel: Begrenzung der globalen Erderwärmung auf 2° Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau. "

Hier ist man dann schon fast im Umerziehungslager:

http://www.klima-luegendetektor.de/

"Plötzlich sind alle Klimaretter.
Wirklich?"


In Hamburg ist man interessiert den Hafen dicht zu machen.

Ziel: Arm aber Öko.


Difficile est satiram non scribere

Skaramanga
14.05.2009, 10:14
Ich steh auf die Begrifflichkeiten der Öko-Bolschewisten.

"Große Transformation" - "Großer Sprung nach vorn"

Es ist bitterböse Realsatire.


Seiten wie "Klima der Gerechtigkeit"

Forderungen wie:

Soziologe fordert Ansiedlungsprogramme für Klimamigranten (!) in den „Täterregionen" (!).

Schön auch, wo sich die Soziologen der rot-grünen Kaderschmieden mit dem Großkapital treffen:

http://www.initiative2grad.de

"Das definierte Ziel: Begrenzung der globalen Erderwärmung auf 2° Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau. "

Hier ist man dann schon fast im Umerziehungslager:

http://www.klima-luegendetektor.de/

"Plötzlich sind alle Klimaretter.
Wirklich?"


In Hamburg ist man interessiert den Hafen dicht zu machen.

Ziel: Arm aber Öko.


Difficile est satiram non scribere

Ich sehe die ernsthafte Gefahr, dass Millionen von Chinesen am Lachkrampf sterben... :lol:

politisch Verfolgter
14.05.2009, 10:14
Leider haben wirs mit autistisch angelegten Wahnhaftigkeiten zu tun, die den Rechtsraum deformieren.
Die zwangsfinanzierten Protagonisten leben eigenbrötlerisch in hermetisch isolierten Gruppierungen eigene Welten, die sie ihren Opfern zuweisen.
Die negativen Auswirkungen auf die Menschheit sind diesen wahnhaft Zwangsgestörten egal.
Gilt sicher auch fürs chinesische Regime.

Bellerophon
14.05.2009, 10:44
Ich sehe die ernsthafte Gefahr, dass Millionen von Chinesen am Lachkrampf sterben... :lol:

Haben die ja auch allen Grund dazu.

Vor ehrlicher Freude.

Die energieintensive Industrie wird in D (im wahrsten Sinne des Wortes) abmontiert und in China installiert.
Die Hoch-Technologie schenken wir ihnen so.

Die Solarpanels, mit der die Lehrerfamilie, von der Aldiverkäuferin subventioniert, ihr Haus im Grünen verschönert und ihr Gewissen aufpolieret, stellen sie auch her.

Dieselbe Lehrerfamilie möchte natürlich nicht, dass ein Kilometer Fluss vertieft wird, weil dass 100 Quadratmeter höchst wichtiges Föhrenwald-Ökosystem vernichten würde.

Die 5000 Arbeiter der Werft, die über ihre Steuern Lehrers- Einkommen, die goldenen Zahnspangen für ihren Torben und ihre Maika und ihre Solaranlage finanzieren, können ja auswandern oder so.

Hauptsache Mami Pauker kann Torben und Maika im Hybrid-Zweit-Kangool zur nächsten Antifa- oder Öko-Demo karren, das geht dann auch auf der Autobahn, deren Bau man leider doch nicht verhindern konnte.

Damit aber die Beziehungen zu China für uns nicht zu gut werden, macht dann Maybritt Illner ein bisschen Stunk bei den Olympischen Spielen, was sehr erfolgreich war, kam gut an bei chinesischen Studenten.

kotzfisch
14.05.2009, 11:35
GEIL, Bellerophon!

kotzfisch
14.05.2009, 11:41
Torben und Maik.Bruharharharhar..............

Bellerophon
14.05.2009, 13:13
Danke.


Witzigerweise, oder traurigerweise ist es ja noch nicht mal „überspitzt“ formuliert.

Industrievertreibung unter anderem nach China ist ja bekannt.

Gibt auch ne ganz gute Doku über die Verhinderer-Szene in D.

Wegen denen kostet beispielsweise die Bürokratie im Vorfeld oder Rahmen eines Autobahnbaus, fast so viel (oder sogar mehr?) wie der eigentliche Bau der Autobahn.

Da geht’s dann um die Ökoleute und ihre Häuser im Grünen, die wollen da ihre Kreise nicht gestört sehen.
In der Stadt wohnen kann man denen nicht zumuten.
Ist auch für Torben und Maika nicht so gut, wegen Multikulti, dass ist nur was für die Kinder der Aldiverkäuferin und der Werftarbeiter oder arbeitslosen Aluwerker.

Was die angesprochenen Demos angeht, falls Sie noch nicht das Vergnügen hatten, besuchen Sie mal so ne Veranstaltung.

Da kommt Mutti aus dem Rotweingürtel und liefert ihre Schätzchen ab.

„Ich hol euch um fünf wieder ab! Aber seid pünktlich, ich hab heut noch LehrerInnenstammtisch beim Italiener!“

Nach Hamburg zum Klimacamp (!) kamen die extra aus Schwaben herangekarrt.

Das ist dann zu geil in den Zügen, auch nach so Großereignissen wie G8.

Nachdem sie der Merkel ganz dolle klar gemacht haben, dass sie den Klimazertifikathandel und höhere Energiepreise wollen (also Merkels Politik befürworten), geben sie sich morgens das Kontrabier, fressen Burger, prahlen über Steineschmeissen („die Bullen haben angefangen!“) und diskutieren die nächste Lanparty und dass sie in den Ferien mit Freundin nach Goa fliegen oder Pappi ihnen nen zweiten Roller gekauft hat, damit die Freundin auch mal mit ausfahren kann.

Das süße Leben.

Der ältere Kleinwagen, der bei der Demo von den Autonomen unter großem Jubel von Torben und Maika abgefackelt wurde, gehörte übrigens der Aldiverkäuferin oder dem arbeitslosen Aluwerker, aber Hey!
Dass müssen die aushalten!

Ist eben Klassenkampf.

Skaramanga
14.05.2009, 16:31
Und genau so ein Exemplar (die griechische Ausgabe von Torben) war es, der vor einigen Wochen bei den Unruhen in Athen abgeknallt wurde. Entsprechend wütend waren die gutsituierten Mamis und Papis. Der Bub wollte doch nur spielen und ein bisschen die Welt retten.

jochen53
15.05.2009, 05:22
Der ältere Kleinwagen, der bei der Demo von den Autonomen unter großem Jubel von Torben und Maika abgefackelt wurde, gehörte übrigens der Aldiverkäuferin oder dem arbeitslosen Aluwerker, aber Hey!
Dass müssen die aushalten!

Ist eben Klassenkampf.
Solche Details sind völlig wurscht. Hauptsache, die Spendenbüchse für Al Gore seinen neuen 10.000 qm beheizten Aussenpool ist heile geblieben.

Pythia
15.05.2009, 06:15
Wenn der Klimawandel ausfällt, was ist dann heranzuziehen?Fällt ja gar nicht aus. Die Erde hilft doch der Sonne:
http://24-carat.de/Forum/L-635.GIF
http://www.24-carat.de/Forum/300-TG.JPG Ein ordentlicher Vulkan furzt auch unter Wasser pro Stunde mehr Gas, Feinstaub, Schwermetall und dicke Brocken raus als das ganze Gepupse von Industrie, Verkehr, Mensch und Kuh in 20 Jahren. Auch wenn vernünftigerweise die CO2-Abgabe unseren Energie-Verbrauch drastisch steigert ...
http://24-carat.de/Forum/L-635.GIF
... kann sie die nächste Eiszeit weder aufhalten noch schneller herbei führen. Aber viele Gremien und Klima-Spezialisten können gut verdienen mit der Auswahl der Fakten für die jeweils nächste Volks-Bildungs-Kampagne, wie Gehirnwäsche nun genannt wird.
http://24-carat.de/Forum/L-635.GIF
Produktion von so einem Gore (http://de.wikipedia.org/wiki/Gore)-Film kostet ja viel Kohle. "Pease Al, we're hot for the next gore (http://en.wiktionary.org/wiki/gore#English)!" X(

kotzfisch
15.05.2009, 10:30
Bellerophon: bemerkenswert ,dass Du Dich nach einem HMS Schiff nennest, dass zumindest in den Hornblower Reihen von C.S.Forrester vorkommt, falls Du das kennst, na egal.

ÖkoIrrsinn: Ich habe erlebt, wie sich Mobilfunkinitiativler per Handy zum Treff zwecks Protest verabredeten.Absurd,was?

Bellerophon
15.05.2009, 10:57
Bellerophon: bemerkenswert ,dass Du Dich nach einem HMS Schiff nennest, dass zumindest in den Hornblower Reihen von C.S.Forrester vorkommt, falls Du das kennst, na egal.

ÖkoIrrsinn: Ich habe erlebt, wie sich Mobilfunkinitiativler per Handy zum Treff zwecks Protest verabredeten.Absurd,was?

Bemerkenswert das das jemand bemerkt:

http://de.wikipedia.org/wiki/HMS_Bellerophon_(1786)


Ich hatte mich allerdings bei der Namenswahl vertan, hatte die Schiffe verwechselt, eigentlich wollte ich mich nach der HMS Agamemnon benennen, also ich hatte das Schiff im Sinn...
:=

http://de.wikipedia.org/wiki/HMS_Agamemnon_(1781)

Aber Bellerophon ist ja auch ein nettes Schiff und ein netter Held:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bellerophon

Aber MobilfunkinitiativlerInnen?

Sind das die, welche Migräne und Depressionen bekommen neben noch inaktiven Funkmasten? :cool2:

kotzfisch
15.05.2009, 11:31
Ja, bißchen militärhistorisches Interesse.........

Ja, Mobilfunkhysteriker, die beim Anblick eines Transpondermastes Kopfweh bekommen aber beherzt in die eigene Tasche greifen, wenn das Mobile klingeling macht.Leute dieses Schlages meine ich.


Kotz!

Klimahysteriker schließen sich dann nahtlos an.
Ökofleischhysteriker.

und,und,und

Pythia
15.05.2009, 14:00
... Ja, Mobilfunkhysteriker, die beim Anblick eines Transpondermastes Kopfweh bekommen aber beherzt in die eigene Tasche greifen, wenn das Mobile klingeling macht.Leute dieses Schlages meine ich.
Kotz!
Klimahysteriker schließen sich dann nahtlos an. Ökofleischhysteriker. und, und, undhttp://www.24-carat.de/2009/Rgr.jpg Ja, die mit Gehirnwäsche sind eben so. ;(

kotzfisch
15.05.2009, 16:00
Du störst nur, Pythia-hebe Dich hinweg.

politisch Verfolgter
15.05.2009, 16:21
Erdnahe Solarenergie in goldene Anbieternetze einspeisen und damit den Erschließungsstand der Naturgesetze endlich umsetzen. Alles Andere ist Schwindelwandel zwecks Verdrängung und Unterbindung.

Bellerophon
17.05.2009, 01:52
Erdnahe Solarenergie .

Was soll das bedeuten?

Besteht eine Technologie zur markwirtschaftlich wirksamen Solarenergie-Ausbeutung?

Mir ist keine bekannt.

Pythia
17.05.2009, 02:24
... Besteht eine Technologie zur markwirtschaftlich wirksamen Solarenergie-Ausbeutung?Ja, gibt es. Nur würden bei konsequenter Anwendung die Fördermittel entfallen, denn Strom müßte dann mit Preisen auf betriebswirtschaftlicher Berechnungs-Basis eingespeist werden. Daran sind Betreiber aber nicht interessiert, und sie entfielen für die Produzenten als Kunden.
http://24-carat.de/Forum/L-635.GIF
Die Energie-Industrie, also auch BP und so, rechtfertigen hohe Preise mit hohen Erzeugerkosten. Firmen-Jets, fette Einkommen für leitende Leute und teure Hochglanz-Vermarktung helfen natürlich ebenso die Erzeugerkosten hoch zu halten wie ineffiziente Erzeugung.
http://24-carat.de/Forum/L-635.GIF
Die Struktur unserer Fördergelder verhindert vorerst echten Fortschritt. Klar: kassierte Microsoft fettes Fördergeld, hampelten wir nun wohl auf MS DOS 42.3a. Oder auch erst Version 36.5c, da andere Software-Schmieden ja auch mehr um Fördergeld als um Fortschrtitt bemüht wären.

Hoamat
17.05.2009, 02:27
Bemerkenswert das das jemand bemerkt:

http://de.wikipedia.org/wiki/HMS_Bellerophon_(1786)


Ich hatte mich allerdings bei der Namenswahl vertan, hatte die Schiffe verwechselt, eigentlich wollte ich mich nach der HMS Agamemnon benennen, also ich hatte das Schiff im Sinn...
:=

http://de.wikipedia.org/wiki/HMS_Agamemnon_(1781)


Komisch, kaum stellst Du diese Links hier ein ....


Schwuppdiwupp - aus WIKI verschwunden :cool2:

Bellerophon
17.05.2009, 06:43
Komisch, kaum stellst Du diese Links hier ein ....


Schwuppdiwupp - aus WIKI verschwunden :cool2:

Mir ist das auch schon aufgefallen, gleich als ich die Links nach Einfügung des Beitrags probiert hab.

Ich hab danach dann einen Link zur Probe sogar noch mal geändert.
Ging aber auch nicht.

Aber die Einträge zu den Schiffen findet man schon noch bei Wiki.

Wenn man da anders herangeht, also zumindest als ich das dann anders versucht hab, eben zur Probe.

Ich schätze es hat vielleicht was mit den Klammern in den Links zu tun?

Oder so?

Ich kenn mich da nicht so aus?

Ich mein, es muss an den Links liegen, wieso sollte irgendjemand diese Schiffe aus Wiki, oder zumindest den Weg zu den Wiki-Beiträgen von hier aus ändern oder stören?

Hier ist die Seite, sie ist auf jeden Fall noch da:

http://de.wikipedia.org/wiki/HMS_Bellerophon_(1786)

Bellerophon
17.05.2009, 06:45
Hö, funzt nich.

Der Link.

Ich weiß es nicht.

Verbotenes Wissen kanns ja nicht sein.

Bellerophon
17.05.2009, 07:00
Ja, gibt es. Nur würden bei konsequenter Anwendung die Fördermittel entfallen, denn Strom müßte dann mit Preisen auf betriebswirtschaftlicher Berechnungs-Basis eingespeist werden. Daran sind Betreiber aber nicht interessiert, und sie entfielen für die Produzenten als Kunden.
http://24-carat.de/Forum/L-635.GIF
Die Energie-Industrie, also auch BP und so, rechtfertigen hohe Preise mit hohen Erzeugerkosten. Firmen-Jets, fette Einkommen für leitende Leute und teure Hochglanz-Vermarktung helfen natürlich ebenso die Erzeugerkosten hoch zu halten wie ineffiziente Erzeugung.
http://24-carat.de/Forum/L-635.GIF
Die Struktur unserer Fördergelder verhindert vorerst echten Fortschritt. Klar: kassierte Microsoft fettes Fördergeld, hampelten wir nun wohl auf MS DOS 42.3a. Oder auch erst Version 36.5c, da andere Software-Schmieden ja auch mehr um Fördergeld als um Fortschrtitt bemüht wären.

Ernsthaft, würde mich interessieren, mir ist keine Solartechnologie bekannt, die auch nur halbwegs ihre Entstehungskosten einspeisen könnte.

Sicher, Solaranlagen passen als autarke Energielieferanten, grad an abgelegen, unerschlossenen Orten, für Kamerateams oder dem Artiksseegler für sein GPS oder so.

So wie ne Art hochwertige Batterie.

Das ist klar.

Aber konkurrenzfähige Solartechnologie für industrialisierte Gesellschaften mit ausgebauter Infrastruktur?

Also Länder mit für die Industrie zwingend notwenigem hohen Energieverbrauch und Netzwerken?

Könnte man ein Aluminiumwerk mit Solartechnologie betreiben?

Also halbwegs verträglich vom Raum und immer sicher für den Ablauf?

Denn wir verstehen uns:

So eine Fabrik ist ja nicht so ein Jugendzentrum oder Kindergarten oder Behörde, wo irgendwelche überbezahlten Clowns herumhampeln, sondern ein Unternehmen das viel Kapital einsetzt und Wertarbeit auf Termin abliefern muss.

Das sind Männer die verlässlich nachdenken und wirklich arbeiten.

Keine LehrerInnen, RichterInnen, JournalistInnen oder Erzieherinnen.

Die arbeiten da wirklich.

Leider arbeiten die, im Gegensatz zu den SoWis, Ökos und Emanzen wirklich; und sogar so viel und redlich, dass die gar eine Zeit mehr haben, um sich um Politik zu kümmern oder sich in Foren oder Parlamenten einzusetzen (im Gegensatz zu Lehrern und Rechtsanwälten).


Aber was die Solar-Energie angeht:

Selbst im Busch, nur für eine kleine Schmelze für Pfeilspitzen?

Wie viele Quadratkilometer Solaranlagen und Speicher und komplizierte Technik bräuchte man, für die auf den Punkt konzentrierte Energie, um die Hitze zu entwickeln, die nötig wäre, so eine Pfeilspitze zu schmieden?

kotzfisch
17.05.2009, 10:05
Geht nicht gut.
Eine industrialisierte Gesellschaft auf Windrädchen oder Solazellchenniveau
zurückzuführen geht nicht gut.

Hat auch noch niemand überzeugend versucht vorzurechnen- nichtmal und gerade nicht Hermann Scheer.

politisch Verfolgter
17.05.2009, 11:42
Was soll das bedeuten?

Besteht eine Technologie zur markwirtschaftlich wirksamen Solarenergie-Ausbeutung?

Mir ist keine bekannt.
Hoffen wir auf nur wenige Atomlagen dicke Solarsegel, die in der Atmosphäre nicht existieren könnten. Toll wäre 1 kg pro qkm. Bereits nur 1 % mehr Energie, als reinzustecken ist, könnte alles exponenziell ausbaubar machen.
Solar"zellen" im All sind Gewichtsmonstren atmosphärischer Bedingungen.
Ca. 100 qkm erdnahe Allfläche senkrecht zur Sonne wird bei 100 % Wirkungsgrad der Solarkonstante laufend von Energie in der Größe durchströmt, die die Menschheit laufend verbraucht.

Ingeborg
17.05.2009, 16:19
WARUM GORE EIN LÜGNER IST:

http://www.iavg.org/iavg056.pdf

politisch Verfolgter
17.05.2009, 16:44
Warum so auf den Kerl fixiert sein?
Der ist wohl für Frauen ein toller Hecht, könnte man eifersüchtig werden, verflixt ;-)
Möcht auch mal so viel Interesse wecken.

Ach so, habs ganz vergessen: er ist ja Teil der Weltverschwörung.

Pythia
17.05.2009, 21:02
Könnte man ein Aluminiumwerk mit Solartechnologie betreiben?Ja, man kann. Energiepark Waldpolenz in Rheinland-Pfalz, rechts, soll demnächst 40 MW liefern, könnte aber bequem auch auf den Dächern von Venalum (http://www.panoramio.com//photo/1833816) sein. Die Lagerhalle links mit 33.000 m² Dach ist eine der Sachen, die ich für Alusuisse (http://de.wikipedia.org/wiki/Alusuisse) in Venezuela (http://www.24-carat.mobi/Ven/Ven-03.htm) selbst baute:
http://24-carat.de/Forum/L-635.GIF
http://www.24-carat.de/2009/Venalu.jpg
http://24-carat.de/Forum/L-635.GIF
http://www.24-carat.de/2009/Venelec.jpg Aber das war 1978, jetzige Solartechnik gab es noch nicht, und das Guri Wasserkraftwerk (http://de.wikipedia.org/wiki/Guri-Stausee) produziert ja mit 10.300 MW Saft genug, ist aber am Thema vorbei: ohne Fördergeld-Abzocke wären wir bei Energie-Gewinnung durch Wasser, Wind, Sonne und aus dem Erdkern schon wesentlich weiter. Auch Blitze bräuchten nicht mehr ungenutzt durch millionen Blizableiter zu knattern.
Möcht auch mal so viel Interesse wecken.Wie Al Gore? Dann tu es doch: mach einen Film mit Affenschiebern, Villen und Porsches, nimm ein paar populäre Unterhalter, düs mit denen um die Welt, ordentlich mit Ramba-Zamba, und schon hast Du auch so viel Interesse.

politisch Verfolgter
17.05.2009, 21:34
Pythia, geht mir nur um ne leckere Maus.
Für die Vernunft zwecks Villa&Porsche statt Lohn&Brot appelliere ich hier an die Desinteressierten ;-)
Schon eigenartig, daß es so verbissen nicht gewollt wird.
Die haben wohl was Besseres zu tun.
Klimawandel ist scheints wichtiger.

Pythia
17.05.2009, 22:43
Pythia, geht mir nur um ne leckere Maus.Hier im Forum gibt es doch eine ganze Menge leckere Mäuse. Und süße Kätzchen gibt es auch. Mit ein paar von unseren leckeren Mäusen und süßen Kätzchen telephoniere ich doch auch schonmal. Nur sind die nicht so brennend heiß an Affenschieberei interessiert.
http://24-carat.de/Forum/L-635.GIF
Ich kann mir durchaus vorstellen, daß die auch gerne mit Dir sprechen würden, wenn Du ihren Problemen gegenüber offen wärst. Aber Du scheinst Dich außer für Affenschieberei und goldene Anbieternetze kaum für etwas Anderes zu interessieren.
http://24-carat.de/Forum/L-635.GIF
Und mit 5% der Leute, die 90% der Kohle besitzen kannst Du ja bei Mädchen wie Mondgöttin oder Roxy offene Ohren finden. Ob die aber auch ein offenes Herz für politisch Verfolgte haben, das kann ich nicht beurteilen. Zumindest für arme Pythias haben sie absolut kein offenes Herz. Da bin ich recht sicher.

tommy3333
18.05.2009, 14:58
Was soll das bedeuten?

Besteht eine Technologie zur markwirtschaftlich wirksamen Solarenergie-Ausbeutung?

Mir ist keine bekannt.
Inzwischen gibt es die (indem man Nanopartikel auf Alufolie aufdruckt) - entwickelt im angeblich so umweltfeindlichen Amerika, weil man dort auf Subventionen verzichtet.

http://www.nanosolar.de/

Zur Technologie (von dort aus geht es zu den weiterführenden Links, allerdings nur in Englisch):

http://www.nanosolar.com/ThirdWaveSolarPower.htm

In D - dem angeblich führenden Land in der Umwelttechnologie, das sich selbt so hohe Ansprüche an technol. Innovationen stellt - subventioniert man dagegen lieber weiterhin die teureren althergebrachten Technlogien.

politisch Verfolgter
18.05.2009, 17:25
Generell wäre die erdnahe Solarenergie längst erschlossen.
Damit wäre der moderne Feudalismus am Ende.
Genau deswegen ists politisch nicht gewollt gewesen.
Da wurde lieber auf dem Mond rumgehüpft und gesungen.
Nun fällt ihnen Klimawandel ein, denen es um Schwindelwandel geht, um immer weitere Herrschaftsansprüche und Einschränkungszuweisungen zu deklarieren.
Vielmehr gehts um Energiezugang zwecks SelbstverwirklichungsFreiheitsgraden.
Da ist nix mehr mit Affenschieberei umverteilungs-marginalisierter Kostenfaktoren.

Ingeborg
22.05.2009, 14:37
http://geocities.com/~remark/khz.html

wird es kälter

oder wärmer?

Mr.Smith
22.05.2009, 15:13
http://geocities.com/~remark/khz.html

wird es kälter

oder wärmer?


Diesen Winter war es ziemlich kalt, was dazu führte, daß das Thema "Klimaveränderung" erst einmal aus den Medien verschwand.
Jatzt haben wir bald Sommer, es wird endlich mal wieder richtig warm, also wird das Thema wieder mit schöner Regelmäßigkeit aus der Mottenkiste geholt. Da muß dem deutschen Michel die nächste klimafreundliche Sonderabgabe wirksam eingehämmert werden, bevor es wieder kalt wird.
Außerdem stehen Bundestagswahlen an und da wollen sich die Grünen mit Hilfe des Klimagespenstes natürlich noch ein paar zusätzliche Wähler sichern.

Daenemark
22.05.2009, 19:21
Common Sense in Groß-Britannien! Die meisten Briten glauben nicht an den menschengemachten Klimawandel!

Eine soeben durchgeführte Umfrage des Observers brachte ein überraschendes Ergebnis: Die meisten Briten glauben nicht an das Märchen vom menschengemachten Klimawandel! (siehe auch hier: ‘Poll: most Britons doubt cause of climate change’, The Observer, June 22; paper version, pp. 1 & 7)
Vielmehr glauben viele, daß die Wissenschaftler das Problem übertreiben. Mehr als die Hälfte glaubt, daß die Regierung den Klimawandel nur benutzt, um verborgene Steuern zu erheben. Insgesamt 60 % glauben daß der Klimawandel wohl nicht so schlecht sei wie dargestellt, oder glauben überhaupt nicht daran, daß dieser menschengemacht oder gar ein Problem sei.
Kein Wunder, daß die Initiatoren der Story vom menschengemachten Klimawandel besorgt sind. Hat diese weltweit geführte, alles bisher Dagewesene weit übertreffende Kampagne, - noch viel intensiver geführt als die gegen den IRAK Krieg- wirklich so wenig gebracht? Es sieht wohl so aus. Hoch interessant ist auch das folgende Ergebnis : Zu den besonders Besorgten gehört die gutverdienende, gut gebildete Mittelklasse. Die Rattenfänger aller Couleur werden daraus ihre Schlußfolgerungen zu ziehen wissen.
Trotzig - gegen alle Erkentnisse- ist nur noch das britische Umweltministerium, in einem Statement behauptet es unverdrossen: "Das IPCC ...kommt zu dem Schluß, daß es für den Klimawandel wissenschaftliche Beweise gibt (1), und dieser von Menschen verursacht sei. Er beeinflußt jetzt schon das Leben der Menschen und sein Einfluß wird in Zukunft noch viel größer sein, wenn wir jetzt nichts tun" Der Glaube ersetzt eben die Vernunft"(2) Mit Dank an Benny Peiser (Achgut: und ghw auf Ökologismus )

Michael Limburg EIKE

1 Bedauerlicherweise findet sich in keinem der bisherigen IPCC Assesmentreports von 1990 bis 2007 auch nur ein Beweis dafür, daß
.... Das Co2 ursächlich für den leichten Temperaturansteig von 1976 bis 1998 ist, und
.....daß das von Menschen erzeugte CO2 daran einen meßbaren Anteil hat.


http://www.klima-ueberraschung.de/

Die satellitengemessenen Meerespiegel der Erde sinken seit dem Ausfallen der Sonnenflecken im Dezember 2006. Keine Klimawirkung durch CO2 in den letzten 10 Jahren!

Dipl. Biol. Ernst-Georg Beck 6/2008

http://www.eike-klima-energie.eu/?WCMSGroup_4_3=6&WCMSGroup_6_3=1247&WCMSArticle_3_1247=379

Klima-Überraschung? Welche Klima-Überraschung?
Die Lüge der Klimakatastrophe
Mitte der 80er Jahre war ich als CEO einer US-Firma tätig, die sich exklusiv mit Klimafragen beschäftigte. So konnte es nicht ausbleiben, dass ich als Mitglied in Ausschüssen und Delegationen bei Sitzungen und Tagungen zum Thema Klima Mitwisser und Insider der Beschlüsse der „Großen von Wirtschaft und Politik“ wurde.
Anlässlich einer dieser Meetings, auf denen festgelegt wurde, wie man das Wort „Klimakatastrophe“ kommerzialisieren kann, lernte ich u. a. Nigel Calder, Wissenschaftsautor und ehemaligen Herausgeber von „New Scientist“ kennen. Wir sprachen flüchtig über die Auswirkungen dieser hier geplanten Beschlüsse. Nigel Calder hat die Entstehung des UN-Klimarates IPCC von Anfang an journalistisch begleitet, während ich nur als „Beisitzer“ tätig war. Wir beide ahnten damals nicht, wo die Diskussionen und Beschlüsse für das geplante IPCC hinführen würden.
Nigels Verdienst war und ist es, dass er mitbekam, dass die Institution IPCC, die nunmehr die Menschen auf Erden mit einer fingierten Klimakatastrophe beglückt, nicht dazu gegründet wurde, um wissenschaftliche Arbeiten zu betreiben, sondern einzig und allein politischen Zielen dienen sollte.

...

http://www.klima-ueberraschung.de/show.php?id=11

Dann ist das wohl eine Lüge http://www.youtube.com/watch?v=kjX0ZcCX0sk&feature=related

immerhin schmelzen schrittweise die Polarklappen, und ich habe in den lezten 5 Jahren in Deutschland keinen richtigen Winter erlebt, von meiner Kindheit kann ich mich erinnern, das Ende November schon das Schneetreiben bis Mitte März los ging.

Letzes Jahr war das doch so, dass ich erst gegen Ende Dezember den Schnee zu Gesicht bekam welcher schon in der ersten Februarwoche und dann Ende Febraur in ganz Europa geschichte gewesen ist.

Hoamat
22.05.2009, 19:34
Dann ist das wohl eine Lüge http://www.youtube.com/watch?v=kjX0ZcCX0sk&feature=related

immerhin schmelzen schrittweise die Polarklappen, und ich habe in den lezten 5 Jahren in Deutschland keinen richtigen Winter erlebt, von meiner Kindheit kann ich mich erinnern, das Ende November schon das Schneetreiben bis Mitte März los ging.

Letzes Jahr war das doch so, dass ich erst gegen Ende Dezember den Schnee zu Gesicht bekam welcher schon in der ersten Februarwoche und dann Ende Febraur in ganz Europa geschichte gewesen ist.

Keinen echten Winter ?

Wann war es denn, als reihenweise die Dächer eingedrückt wurden ? :cool:
In Österreich gab es vor 2,5 Jahren Ende Oktober eingeschneite Täler.

:rolleyes:

Ingeborg
22.05.2009, 22:33
1930 lebten ca 1,9 Milliarden Menschen auf der Erde, heute sind es etwa 6,7 Milliarden. Dann nehmen sie nun alles mal drei und sie wissen es. Was machen wir nun mit diesem Wissen? Alle eliminieren die zuviel fressen und zu wenig Wasser trinken?

Das Einzige was wir tun müssen, ist zu lernen wie wir uns an die Veränderungen anpassen können. Und darin sind wir Meister.

Also nix Weltuntergang.

Aber vielleicht sollten wir mal näher betrachten wie oft sich Wissenschaftler und Experten schon geirrt haben.
Das rückt dann das "Erwiesene" in ein ganz anderes Licht.

Nur nebenbei bemerkt:
Die Alpengletscher, deren Verschwinden so von der Wintersportbranche beklagt wird, gab es vor ein paar hundert Jahren noch gar nicht und die beiden großen Gletscher auf Neuseeland sind im letzten Jahr um ca 90 Meter gewachsen.

Ingeborg
22.05.2009, 22:34
Keinen echten Winter ?

Wann war es denn, als reihenweise die Dächer eingedrückt wurden ? :cool:
In Österreich gab es vor 2,5 Jahren Ende Oktober eingeschneite Täler.

:rolleyes:

IRgendwie wird das komplett ausgeblendet. :cool2:

bernhard44
22.05.2009, 22:46
Dann ist das wohl eine Lüge http://www.youtube.com/watch?v=kjX0ZcCX0sk&feature=related

immerhin schmelzen schrittweise die Polarklappen, und ich habe in den lezten 5 Jahren in Deutschland keinen richtigen Winter erlebt, von meiner Kindheit kann ich mich erinnern, das Ende November schon das Schneetreiben bis Mitte März los ging.

Letzes Jahr war das doch so, dass ich erst gegen Ende Dezember den Schnee zu Gesicht bekam welcher schon in der ersten Februarwoche und dann Ende Febraur in ganz Europa geschichte gewesen ist.

"Graf", du warst auch schon besser! :]

dZUG
22.05.2009, 23:03
Also ich bin Klimasünder aus Fleisch und Blut und richtig stolz drauf, dass ich im Jahr nicht nur Unmengen C:)2 ausdünste, sondern auch noch Tonnen von sündländischem Ungeziefer überfahre. Nach meiner Meinung hebt das Eine das Andere auf. :))

politisch Verfolgter
23.05.2009, 20:29
Für Villa&Porsche und noch weit mehr kanns gar nicht genug saubere el. Energie geben. Dazu benötigen wir den Wertschöpfungswandel und unermeßlich viel erdnahe Solarenergie.
Je besser sich goldene Netzwerke für die Anbieter rentieren, desto umfassender und immer kaufkräftiger kann nachgefragt werden.
Gibt gewaltig viel zu tun, wozu gar nicht genug Roboter immer bessere Roboter zu bauen haben, die gar nix ausdünsten.

Don
23.05.2009, 20:47
Dann ist das wohl eine Lüge http://www.youtube.com/watch?v=kjX0ZcCX0sk&feature=related

immerhin schmelzen schrittweise die Polarklappen, und ich habe in den lezten 5 Jahren in Deutschland keinen richtigen Winter erlebt, von meiner Kindheit kann ich mich erinnern, das Ende November schon das Schneetreiben bis Mitte März los ging.



Das ist zu begrüßen. Ich habe noch nie verstanden wozu die Klappen an den Polen gut sein sollen.

Hoamat
23.05.2009, 22:05
So allgemein gefragt ...

wenn die Steuern kräftigst erhöht werden.
wird es dann wirklich KALT auf der Welt ? :cool:

Wer garantiert dafür ?

Und womit heizt man dann germanegermane

politisch Verfolgter
24.05.2009, 10:42
Wir könnten in einem high tech Paradies wie Götter auf dem Olymp leben - inmitten ursprgl. Natur.
Mit unermeßlich viel sauberer el. Energie geht alles überall auf der Welt, ohne Umwelt und Klima damit zu tangieren.
El. Filter können alles abschirmen. Immer bessere Maschinen können sogar gruppenintelligent agieren, wie Insektenschwärme, nur noch weit effizienter.
Immer bessere Roboter sind uns dienstbar zu bekommen, die immer mehr und noch bessere Roboter bauen.
Insektoide Kleinformen bieten sich aus der Natur an, aus denen ultramoderne Habitate bestehen können, die vor Funktionsablauf wieder deassemblierbar sind.
Es erfordert mental adäquate Realabstraktion für ihr ebenbürtig unterlagerte hardware assembler.
Mit el. Energie geht alles. Eine Welt als ökonomisch und ökologisch intaktes Generationenraumschiff ist schon heute darstellbar.
Sie ist nur politisch nicht gewollt. Wir sollten uns das bewußt machen, den politischen Unwillen outen und seine Gründe hinterfragen.

kotzfisch
24.05.2009, 11:25
Weg mit den Polarklappen,genau!

bernhard44
24.05.2009, 13:34
zum Thema: Klimaschuldideologie - stabilisiert durch Bildungsschwäche.

http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage0905/WK090514_KlimaBildungReformSchuleWissen.jpg
mit freundlicher Genehmigung von: http://www.wiedenroth-karikatur.de

kotzfisch
24.05.2009, 13:37
Bruharharharhara......Geil!

politisch Verfolgter
24.05.2009, 13:46
Es geht um Schwindelwandel, um energetische Herrschaftsansprüche und Einschränkungszuweisungen.
Energie soll von den Einen für Villa&Porsche Anderer gespart werden.
Stattdessen benötigen wir immer mehr saubere el. Energie, 1000mal so viel für die Menschheit insgesamt.
Wobei 99 % der techn.-wiss. Entwicklung auch dazu von Betriebslosen stammt.

kotzfisch
24.05.2009, 14:15
Klimaschwindelwandel stabilisiert durch Bildungschwindel-Super!

politisch Verfolgter
24.05.2009, 14:36
Für den dauerhaften SpaltungsFaktor 320 muß viel gelogen werden, daß die Balken angeblicher Demokratie krachen.
Das hat in USA fast 250 Jahre lang "gefunzt".
In D stellen 3.4 % der begütertsten Privathaushalte 4/5 der Topmanager, die damit 23fach überrepräsentiert sind. Dazu bezahlen sie pro Studienjahr ihrer Sprößlinge an EliteUnis 50 T€, womit ab vermutl. IQ 115 nicht nur in Orchideenfächern promoviert werden kann.
Dann liegt das Monatsbrutto bei durchschnittl. 385 T€.
Derartigen Elternhäusern liegen die Verteilungsfakten offen, die wissen um den mentalen Anspruch ihres Nachwuchses.
Sog. "Arbeitnehmer"-Haushalte wollen davon nix wissen, richten ihren Nachwuchs zum teilleistungsreduziert umverteilungs-marginalisierten Kanonenfutter ab.
In D geht z.B. jeder 5. sog. "hochbegabte" Schulpflichtige in Sonderschulen für Minderbegabte, knapp jeder 7. wird überhaupt erkannt.
Derar desolate Stratifikationstheoreme ziehen sich durchs gesamte mentale Leistungsspektrum.
Wir haben eine politisch gewollte Leistungsunterbindungsgesellschaft.
Es ist gewollt, daß sich die Einen zugunsten von Vorteilsnehmern (nicht nur Betriebserben, können sogar Anonyme sein) und rel. dazu immer besitzloser arbeiten.
Doch arbeiten bezweckt anbieten. Dazu benötigen wir den Wertschöpfungswandel, wovon u.a. mit "Klimawandel" und (Energie)Spar"Appellen" abgelenkt wird.

Marathon
25.05.2009, 08:19
Zick Zack, Koffer rauf, Koffer runter:


Trotzdem häufen sich die Hinweise darauf, dass eine Kaltzeit bevorsteht.

http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/astronomie/tid-14340/klimaschwankungen-die-kalte-schulter-der-sonne_aid_401141.html

Die sind einfach nur noch total bescheuert.

Skaramanga
25.05.2009, 09:48
Mit zweijähriger Verspätung hat nach langer Inaktivität endlich der 24. Sonnenzyklus begonnen, wie es scheint. Es wurden 2 (in Worten: zwei) kleine Sonnenflecken gesichtet! Die Klimaerwärmer hyperventilieren bereits...

Ingeborg
25.05.2009, 11:33
http://i40.tinypic.com/1624t5l.jpg



http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/astronomie/tid-14340/klimaschwankungen-anhaltende-kaltzeit_aid_401145.html

Klimaschwindel

Ozeane verzögern Abkühlung

Die Verzögerung wird durch die thermische Trägheit der Ozeane bewirkt. Die in ihrem Wasser gespeicherte Wärme hält die Abkühlung unseres Planeten noch einige Jahre auf. „Dann aber müssen wir mit wachsenden Eiskappen an den Polen rechnen, anstatt mit einem steigenden Meeresspiegel“, behauptet Abdusamatow.

Der Meeresspiegel steige durch das Abschmelzen der Gletscher und Eisschilde sowie durch die mit der globalen Erwärmung einhergehende Ausdehnung des Wassers. Letztere verursache ein Viertel bis die Hälfte des Anstiegs.

Im vergangenen Jahrhundert sei der Meeresspiegel im Schnitt um 1,7 bis 1,8 Millimeter pro Jahr angestiegen, in den letzten 15 Jahren laut Satellitenmessungen sogar um 3,4 Millimeter pro Jahr. Die Staudämme haben den Anstieg nach Angaben der Forscher jedoch um 0,55 Millimeter pro Jahr gebremst.

http://www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/Meeresspiegel;art304,2494273

Ingeborg
27.05.2009, 21:55
Mit Farbe das Klima retten - diese Idee hat jetzt US-Energieminister Steven Chu vorgestellt. Möglichst alle Dächer in Amerika und sogar weltweit sollten mit weißer Farbe gestrichen werden, sagte Chu bei einem Nobelpreisträgertreffen in London. Dadurch würde deutlich mehr Sonnenlicht reflektiert als bei normalen Dächern. "Die Energie geht zurück in den Weltraum statt in den Stein", sagte Chu.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,627148,00.html

politisch Verfolgter
27.05.2009, 22:20
Ne, wir benötigen ja unermeßlich viel saubere el. Energie aus dem Weltraum.
Die gibts nur dort, von wo aus sie in goldene Anbieternetze einzuspeisen ist.
Wie wird längst leben könnten, kann ich mir lebhaft vorstellen, was ich ja laufend expliziere.

dZUG
27.05.2009, 22:23
Ihr müsst wissen, das es unsere Forschungsgelder sind mit denen diese Ergebnisse erzielt wurden. Da wird mal so eben ein 2 Mrd Euro teurer Rechner für den Klima-Inder in Berlin ausgegeben um uns mit seinem blöden Gesicht ärgern zu können. Dieser Klima-Inder ist, dass was wir unter hochbegabte Inder zu verstehen haben.
Von den Schrott-Sateliten die eigens für die Klimaschwindelüberwachung hochgeschickt wurden nur noh lächerlich.
Das Wetter wird einzig und alleine für die Landwirtschaft vorausgesagt.
Ich glaub dieses Jahr sind keine Gewitterflieger unterwegs, da es dieses Jahr 15 Minuten lang gehagelt hat. Da wird am falschen Ende Geld ausgegeben und gespart.
So schlimm hat es schon seit 10 Jahren nicht mehr gehagelt :))

politisch Verfolgter
27.05.2009, 22:27
Stattdessen benötigen wir Rechner für goldene Netzwerke.
Alles kann damit laufend dynamisch optimiert werden, auch Diversifikation und Synergie.
Der Wahnsinn: dazu gibts noch nicht mal die Wissenschaften.
Doch 99 % der techn.-wiss. Entwicklung stammt eben von Betriebslosen - leider auch der WetterrechnungsUnsinn, womit ÖDler abzocken.
Wo sind Netzwerkrechner und die Wissenschaften?
Nix tut sich, stattdessen wird mit Klimawandel geschwindelt.

dZUG
27.05.2009, 22:31
Stattdessen benötigen wir Rechner für goldene Netzwerke.
Alles kann damit laufend dynamisch optimiert werden, auch Diversifikation und Synergie.
Der Wahnsinn: dazu gibts noch nicht mal die Wissenschaften.
Doch 99 % der techn.-wiss. Entwicklung stammt eben von Betriebslosen - leider auch der WetterrechnungsUnsinn, womit ÖDler abzocken.
Wo sind Netzwerkrechner und die Wissenschaften?
Nix tut sich, stattdessen wird mit Klimawandel geschwindelt.

Also ehrlich gesagt will ich nicht von einem Computer in der Gegend herum gescheucht werden. :D

politisch Verfolgter
27.05.2009, 22:36
dZUG, geht doch um Villa&Porsche, also um Profitmaximierung.
Dazu ist mental adäquat vernetzungsoptimiert anzubieten.
Laufend sind Netzwerke durchzurechnen, immer optimaler zu modellieren. Computer vermitteln dazu Profit, keine Herrschaftsansprüche, keine Einschränkungszuweisungen.
So läßt sich optimal verbesserungs-fluktuieren, um die persönlichen Leistungsstärken immer besser auszureizen, was sicher viel Spaß beim Anbieten bringt.
Das individuelle mentale Leistungsprofil kann also auf Vernetzungseffizienz abgebildet werden.
Alles dient dem Vorteil der Anbieter.
Besser geht doch gar nicht.

Skaramanga
27.05.2009, 22:38
Mit Farbe das Klima retten - diese Idee hat jetzt US-Energieminister Steven Chu vorgestellt. Möglichst alle Dächer in Amerika und sogar weltweit sollten mit weißer Farbe gestrichen werden, sagte Chu bei einem Nobelpreisträgertreffen in London. Dadurch würde deutlich mehr Sonnenlicht reflektiert als bei normalen Dächern. "Die Energie geht zurück in den Weltraum statt in den Stein", sagte Chu.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,627148,00.html

Ich dachte das CO2 reflektiert die Hitze wieder zurück? Ja was den nun?

kotzfisch
28.05.2009, 10:31
Bei einem solchen Vorschlag kann man sehen, wie weit die zu Recht von Konrad Lorenz beklagte "Verhausschweinung" des Menschen schon fortgeschritten ist: Statt
schallendes Gelächter bekommt dieser offensichtliche Schwachkopf Chu noch Publicity.

politisch Verfolgter
29.05.2009, 15:48
Statt Verhausschweinung benötigen wir mental adäquate Realabstraktion für ihr ebenbürtig unterlagerte hardware assembler.
Davon wird mit Schwindelwandel abgelenkt.

Hoamat
30.05.2009, 02:48
Ich dachte das CO2 reflektiert die Hitze wieder zurück? Ja was den nun?

Ist natürlich richtig !

Diese weisse Farbe würde "ABSORBIEREND" wirken, nicht reflektierend.

Bellerophon
30.05.2009, 03:35
Hier erfährt auch der ABC-Schütze näheres:

http://www.br-online.de/kinder/fragen-verstehen/klaro/lupe/2007/01988/

http://www.br-online.de/kinder/fragen-verstehen/klaro/lupe/2003/00406/index.shtml

Für die Älteren:

http://climate-company.de/

http://www.klimawandel-global.de/

http://www.emissionshaendler.com/index.php?navID=1092

:)

jochen53
30.05.2009, 06:49
An skurilen Ideen herrscht wahrlich kein Mangel, manche sind sogar schon in Klimarettungsgesetze verankert:

http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/umwelt/article158010/Papierbriketts-sind-in-Kaminoefen-tabu.html

Da hier ja einige Energie-Experten zugegen sind, mal eine Frage:

So ein selbstgemachtes Papierbrikett hat ja einen Brennwert (Energiegehalt) X und einen Schadstoffausstoß Y. Wie verhält es sich nun X und Y technisch, wenn man seine Bude mit Strom aus Kohlekraftwerken, Öl oder Gas heizt? Wobei man da natürlich noch die Emissionen bei der Förderung, Verarbeitung und Transport dieser fossilen Energien mit einkalkulieren muß.

Wenn das Altpapier statt in Briketts nun nach Maßgabe unserer Regierung in der Müllverbrennungsanlage landet, kommen da trotz aller Filter immer noch klimakillende Stoffe aus dem Schornstein. Bei Kompostierung noch viel mehr. Das muß bei o.a. Fragestellung natürlich mit eingerechnet werden.

Ist jemand in der Lage, eine überschlägige Gesamtkalkulation zu erstellen? Ich halte das für wichtig, denn es stehen ja noch ganz andere Verbote und CO2-Sondersteuern im Raum, z.B. gegen die klimakillenden Fürze deutscher Kühe, die übergewichtigen Mitmenschen, Raucher, Fleischesser, Milchtrinker, Warmduscher, Urlauber und anderes ungläubiges Gesocks.

jochen53
30.05.2009, 07:08
Hier erfährt auch der ABC-Schütze näheres:

http://www.br-online.de/kinder/fragen-verstehen/klaro/lupe/2007/01988/

Zitat:

Die Erderwärmung führt dazu, dass es mehr Naturkatastrophen gibt. Der Tsunami, der im Dezember 2005 viele Orte in Asien zerstörte und Menschen tötete oder Hurrikan Katrina, der 2005 die Stadt New Orleans in den USA überflutete, sind nur zwei Beispiele


Mal nur gut dass die meisten unserer Kids nicht so blöd sind wie Al Gore und seine Absahnerfreunde glauben.

politisch Verfolgter
30.05.2009, 11:39
Alles auf el. Energie umstellen, die es in unermeßlichem Ausmaß völlig sauber im erdnahen All gibt.
Mit el. Filtern sind alle technologischen Fertigungsprozesse komplett von der Umwelt abschirmbar. Zudem kann mit Strom dezentral in kleinsten Reaktoren und Retorten alles wieder aufbereitet werden.
Wir könnten inmitten ursprgl. Natur wie Götter leben.
99 % der techn.-wiss. Entwicklung stammt von Betriebslosen, die dazu ein dichtes Geflecht dezentraler goldener Netzwerke benötigen, das längst alle Rechtsraumsbarrieren weggeschmolzen hätte.

Ingeborg
30.05.2009, 12:08
http://i41.tinypic.com/o00ad.jpg


Wegen BIODIESEL fast ausgerottet!

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-42840-6.html#backToArticle=624289

Sydneysider
30.05.2009, 12:53
Für alle Ignoranten und Idioten ...
die es immer noch nicht gerafft haben !!!


http://www.n-tv.de/politik/300-000-Tote-durch-Klimawandel-article313651.html

politisch Verfolgter
30.05.2009, 12:57
VermögensFaktor 320 bedingt goldene Anbieternetze zwecks Kaufkraftmaximierung per Erwerbsphase.
Der "Arbeitnehmer"eiScheiß muß weg, erdnahe Solarenergie muß her.
ÖD-Dreck abstellen, der Affenschieber deklariert.
Derartige GesetzgebungsGangster hinter Gitter deren Straftaten absitzen lassen.

dZUG
30.05.2009, 14:27
Für alle Ignoranten und Idioten ...
die es immer noch nicht gerafft haben !!!


http://www.n-tv.de/politik/300-000-Tote-durch-Klimawandel-article313651.html

Es gibt keinen Klimawandel, wann geht das in die Köpfe der """Menschen""" rein.
Bei uns hat es dieses Jahr alles verhagelt und wer hilft uns :D
Wir sind Hagelversichert. Wenn die Menschen in der 3ten Welt ihre Ärsche nicht hochbekommen ist es nicht meine Schuld dass sie verhungern.

Es liegt nicht an uns, weshalb diese Menschen in der 3ten Welt die Saat aufessen und nicht sähen und sich darum kümmer. Das ist dann wohl eher natürliche Auslese..
Alles Affenköpfe :(

Don
30.05.2009, 14:47
Es gibt keinen Klimawandel, wann geht das in die Köpfe der """Menschen""" rein.
Bei uns hat es dieses Jahr alles verhagelt und wer hilft uns :D
Wir sind Hagelversichert. Wenn die Idioten in der 3ten Welt ihre Ärsche nicht hochbekommen ist es nicht meine Schuld dass sie verrecken.
Gestorben wird immer und die Natur ist unberechenbar.
Es liegt nicht an uns, weshalb diese Idioten in der 3ten Welt das Getreide aufessen und nicht sähen und sich darum kümmer. Das ist dann wohl eher natürliche Auslese..
Alles Affenköpfe :(

Affen verhalten sich vernünftiger.

dZUG
30.05.2009, 15:39
Affen verhalten sich vernünftiger.

Es klingt sicher hart, aber wenn schon dann sollte man ihnen keine Nahrung schicken sondern technisches Gerät, damit sie sich selber erhalten können.
Die europäischen Farmer vertreiben und die Saat aufessen ist eben nicht der wahre Jacob. Es müsste ihnen langsam mal bewußt werden, dass soviele Menschen nicht einfach mehr in den Urwald gehen können wenn sie hunger haben.
Du musst dir mal vorstellen wir würden nichts anbauen und warten bis die UNO kommt mit Reissäcken und Trinkwasser. :D:D

Wenn schon kann man es auf die Rohstoffpreisentwicklung schieben, aber das wäre gegen die Globalisierung :D Wo wird noch mal der Weltmarktpreis gemacht??? in Chicago .... :D so verrückt, dass man es fast nicht mehr glauben kann.

JoeLane
30.05.2009, 16:49
Speziell in Afrika bräuchte es endlich eine verlässliche und anfangs praktisch kostenlose Versorgung mit Energie/Strom, aus welchen Quellen auch immer.
Den Rest würden die Leute garantiert selbst erledigen.
Die Ökos gönnen den Afrikanern aber nur einen halben Quadratmeter Solarzellen auf dem Hüttendach.

HartzIVler
30.05.2009, 16:53
Für alle Ignoranten und Idioten ...
die es immer noch nicht gerafft haben !!!


http://www.n-tv.de/politik/300-000-Tote-durch-Klimawandel-article313651.html

Ist dir eigentlich schon mal aufgefallen, dass sich die Erdbevölkerung in den letzten Jahrzehnten von 3 auf jetzt fast 7 Milliarden Menschen erhöht hat.
Da steigen dann nicht nur die Toten durch Klima - wie du meinst, sondern auch an vielen anderen Ursachern vermehrt - wie z.B. Straßenverkehr, Aids, Mord und Totschlag. Für dich ist aber nur das Klima wichtig - du bist ein Klimatrottel.

kotzfisch
30.05.2009, 17:30
Halt, dZug: Wandel war und ist immer.
Grundsätzlich.Aber nicht anthropopogen.
Dafür gibt es keinerlei vernünftig falsifizierbare Theorie.Keine.
Nur Behauptungen, Extrapolationen, die - wie in der Vergangeneheit - in eine Zukunft weisen, bei der angelangt, sich der Urheber der (falschen) Voraussage nicht mehr rechtfertigen muß, in der Gegenwart aber angebliche Sach- und Handlungszwänge postuliert.

politisch Verfolgter
30.05.2009, 19:13
Mit Strom gehen Roboter überall.
Dazu werden Legobaukastensysteme für unermeßliche Variantenvielfalt benötigt.
Bioreaktoren können Landwirtschaft erübrigen - kein Gift, kein Genschrott mehr in der Nahrung.
Rohstoffe sind mit Strom dezentral regenerierbar.
Die Welt ist auf erdnahe Solarenergie umzustellen.
Damit läßt sich in high tech Habitaten göttlich residieren, während ursprgl. Natur binnen max. 5 Minuten erreichbar ist.
So ist man auch mobil, alle Erdregionen lassen sich durchwohnen.
Beruflich gehts damit um mental adäquate Realabstraktion für ihr ebenbürtig unterlagerte hardware assembler.
Der einem genehme Klimawandel kann so frei gewählt werden.

Bellerophon
30.05.2009, 19:59
Mal nur gut dass die meisten unserer Kids nicht so blöd sind wie Al Gore und seine Absahnerfreunde glauben.

Wer weiß...

Für die Grüne Sache hat sich die Unterwanderung der Institutionen auf jeden Fall gelohnt.

Der Öffentliche Rechtliche Rundfunk als Propagandaplattform für Al Gore und Spezis…

Die Seite des Bayrischen Rundfunks ist in jeder Beziehung der geile Scheiß… hardcore Indoktrination.

Man gebe sich allein mal das:

„Schuld daran sind Gase, die die schützende Ozonschicht um die Erde herum kaputtmachen, vor allem das Kohlendioxid, kurz CO2.“

http://www.br-online.de/kinder/fragen-verstehen/klaro/lupe/2007/01754/

Jetzt macht das CO2 also die Ozonschicht kaputt…

Naja, mit den lieben Kleinen kann mans ja mal versuchen…

Auf dem Bild wie immer der Wasserdampf von Kühltürmen als Rauchschwaden verkauft.

Das ist auch geil:

„Firmen und damit auch Menschen wollen ja meist mit dem was sie machen Geld verdienen. Vielleicht würde es helfen, wenn Umweltschutz etwas wäre, mit dem man viel Geld verdienen kann. Ganz lässt sich der Klimawandel allerdings nicht mehr aufhalten.“

Übrigens alles Mädels die die Texte da verbrechen, - Stichwort: Gender Greenstreaming :hihi:

„Schuld an der Klimaveränderung sind wir Menschen.“

Sydneysider
30.05.2009, 22:21
Es gibt keinen Klimawandel, wann geht das in die Köpfe der """Menschen""" rein.
Bei uns hat es dieses Jahr alles verhagelt und wer hilft uns :D
Wir sind Hagelversichert. Wenn die Menschen in der 3ten Welt ihre Ärsche nicht hochbekommen ist es nicht meine Schuld dass sie verhungern.

Es liegt nicht an uns, weshalb diese Menschen in der 3ten Welt die Saat aufessen und nicht sähen und sich darum kümmer. Das ist dann wohl eher natürliche Auslese..
Alles Affenköpfe :(


Du hast doch `n Loch in der Schüssel !!!

dZUG
30.05.2009, 22:59
Du hast doch `n Loch in der Schüssel !!!

Ich unterscheide zum Beispiel nach Ursache und Wirkung.
Deine Ursache ist das wir schuld sind an allem, dies stimmt aber überhaupt nicht wir haben der Welt viel mehr geschenkt als jeder aus der 3ten Welt.
Ich lasse es mir einfach nicht gefallen, dass wir für etwas aufkommen sollen was nicht beweisbar ist. Es gibt keinen einzigen Beweis für den Klimawandel.
Und ich hasse Neger, warum soll ich dahergelaufen Neger mögen.
Ich betrachte sie einfach wie Fremde für die ich nicht verantwortlich bin.

Aber mir ist es eh sowas von scheißegal, scheißegaler kanns schon gar nicht mehr sein germane:D:D:D

Bellerophon
30.05.2009, 23:25
Ich unterscheide zum Beispiel nach Ursache und Wirkung.
Deine Ursache ist das wir schuld sind an allem, dies stimmt aber überhaupt nicht wir haben der Welt viel mehr geschenkt als jeder aus der 3ten Welt.
Ich lasse es mir einfach nicht gefallen, dass wir für etwas aufkommen sollen was nicht beweisbar ist. Es gibt keinen einzigen Beweis für den Klimawandel.
Und ich hasse Neger, warum soll ich dahergelaufen Neger mögen.
Ich betrachte sie einfach wie Fremde für die ich nicht verantwortlich bin.


Schwarze jetzt wegen dem Klimaschwindel zu hassen halte ich für fehlgeschossen.

Nehmen wir doch einfach mal den Bayrischen Rundfunk, dessen lustige Seite, auf der die kleinen ABC-Schützen abgelinkt werden, ich ja weiter oben öfters erwähnte.

Dessen Intendant ist ein gewisser Dr. Thomas Gruber.

http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Gruber

Ich mein, Hass ist eine starke Triebkraft, die man gezielt einsetzen sollte.

Den Nihilismus und die Opferrolle überwinden.

Ich mein, Linke müssten den Typ ja lieben … Kinderhirne im Sinne des Klimaschwindels und CO2-Zertifikate Handels zu missbrauchen, dass ist ja das Ding der Linken.

dZUG
31.05.2009, 00:49
Ich bin kein Rassist, sondern ich sehe die Menschen.
Mir wäre es lieber die Wasserbauingeneure gehen nach Afrika zurück und sorgen dafür, dass dort etwas blüht.

@Bellerophon
Ja es nimmt schlimme Ausmaße an.
Thomas Gruber --> studierte von 1964 - 1969 mehr muss man nicht wissen :D

PS: wir wurden damals mit dem Regenwaldabholzen und Tropenhölzer bearbeitet.
Heute wird er für Biodiesel platt gemacht.
Es wird aber noch schlimm werden in Deutschland wenn der Sprit ausgeht und nichts gleichwertiges vorhanden. Ich kann nur sagen gute Nacht.

kotzfisch
31.05.2009, 09:46
Unsinn: soviel prospektierte Rohölvorkommen wie heute, gabs noch niemals.

Panikmache und stets vor der Türe stehender fünfvorzwölf Untergangshysterismus bringt uns nicht weiter!

Silencer
31.05.2009, 09:52
Unsinn: soviel prospektierte Rohölvorkommen wie heute, gabs noch niemals.

Panikmache und stets vor der Türe stehender fünfvorzwölf Untergangshysterismus bringt uns nicht weiter!


Weiter nicht, aber höhere Preise an der Tanke und höhere Energiepreise. Durch Besteuerung hat dann auch der Staat etwas davon.
Eine Hand wäscht die Andere...

kotzfisch
31.05.2009, 09:59
Die fiskalische Gier verteuert unsere Lebenshaltung- das ist richtig!Mit ökologischen besorgnissen hat das nichts zu tun- das ist nur das Etikett!

V.Klaus hat schon recht!

Don
31.05.2009, 12:17
Weiter nicht, aber höhere Preise an der Tanke und höhere Energiepreise. Durch Besteuerung hat dann auch der Staat etwas davon.
Eine Hand wäscht die Andere...

Auch?
Sprit würde heute ohne Staat etwa 30 - 40 Cent kosten. Das meiste davon bedingt durch Transport und Verarbeitung. Knappe Güter die alle haben wollen sind erfahrungsgemäß teurer.

Sven71
31.05.2009, 12:23
Auch?
Sprit würde heute ohne Staat etwa 30 - 40 Cent kosten. Das meiste davon bedingt durch Transport und Verarbeitung. Knappe Güter die alle haben wollen sind erfahrungsgemäß teurer.



Genauso ist es. Die einzige Verknappung, die wir beim Rohöl vielleicht noch erleben werden, wird rein abbautechnischer Natur sein, da wir mit unseren derzeitigen Methoden jew. nur ca. 1/4 der Vorkommen aus den Quellen gewinnen können. Danach müssen teurere Verfahren eingesetzt werden, z. B. mittels Ausblastechniken unter Anwendung von - ja, Horror - Klimakiller CO2. Ob es bereits wirklich patente Lösungen für diese Fragestellung gibt, weiß ich nicht. Mit einer materiellen Erschöpfung der Quellen hat dies jedenfalls nichts zu tun.
Eine andere Technologie könnte den Preis u. U. nach oben treiben. Aber auch das bleibt abzuwarten.

kotzfisch
31.05.2009, 13:13
Es gibt beim Öl die sogenannte 30 jahres Konstante: Öl reiche angeblich immer nur mehr 30 Jahre, weshalb man (Klimaschutz) dringend alternative Energien fördern müße.(Nur keinen Nuklearstrom natürlich).

So verspargelt und verzellt die Bundesrepublik,um teuren
Strom vom Dach eines Gymnasiallehrers ins Netz einzuspeisen- subventioniert von der Lohnsteuer der Frau,die bei Aldi an der Kasse sitzt!

Bravo.

politisch Verfolgter
31.05.2009, 14:38
Vielmehr ist in goldene Anbieternetze unermeßlich viel saubere erdnahe Solarenergie einzuspeisen, während die Arbeitsgesetzgebung weg muß.
Es geht um den Wertschöpfungswandel für Villa&Porsche und noch weit mehr.
Bitte keine "Arbeitnehmer" nachliefern, solchem Wahnsinn nicht frönen.

Ingeborg
01.06.2009, 00:43
http://i42.tinypic.com/15n9g6c.jpg

politisch Verfolgter
02.06.2009, 21:27
Eben wurde vor Nachtfrost in D gewarnt.

Hoamat
02.06.2009, 22:19
Eben wurde vor Nachtfrost in D gewarnt.

Schreib groß das Datum dazu:

FROSTWARNUNG:

... 2. - 3. Juni 2009 !!

Ingeborg
03.06.2009, 09:56
Schreib groß das Datum dazu:

FROSTWARNUNG:

... 2. - 3. Juni 2009 !!

GORE-Effekt!

kotzfisch
03.06.2009, 10:45
Wieso kommt er denn nach D?

kotzfisch
03.06.2009, 11:41
Kann man dem die Einreise nicht verwehren?Kotz!
Vollgefressener Hedgefonds Klimagewinnling!

Skaramanga
03.06.2009, 15:00
Schreib groß das Datum dazu:

FROSTWARNUNG:

... 2. - 3. Juni 2009 !!

Die Schafskälte. Gestern drehte der Wind innerhalb von 5 Stunden recht von SSO auf NW. Heute NNW. Das isse.

Nichtmal das lässt sich mit CO2 verhindern. Sehr schwach, diese Klimaerwärmung.

dickköpfchen2009
03.06.2009, 15:04
Die Schafskälte. Gestern drehte der Wind innerhalb von 5 Stunden recht von SSO auf NW. Heute NNW. Das isse.

Nichtmal das lässt sich mit CO2 verhindern. Sehr schwach, diese Klimaerwärmung.

noch ist warm es genug, und abends eben wärmflasche und warme gedanken.
das jungvolk hält nichts mehr aus!!!

Hoamat
03.06.2009, 15:31
Die Schafskälte. Gestern drehte der Wind innerhalb von 5 Stunden recht von SSO auf NW. Heute NNW. Das isse.

Nichtmal das lässt sich mit CO2 verhindern. Sehr schwach, diese Klimaerwärmung.

Falsch !

Die Schafskälte kommt erst noch .... nächstes Wochenende :cool:


Über die Qualität der Klimaänderung lässt sich nicht streiten. In Europa wird es KALT ! Der Golfstrom wird immer weniger nach Norwegen vordringen BINGO ?

Skaramanga
04.06.2009, 09:51
So oder so sind es es die Temperaturen und Strömungen der Wassermassen des Planeten, die das Klima und Wetter bestimmen - im Zusammenspiel mit der Intensität der Sonneneinstrahlung. Die Ausgasungen der Landbewohnenden Lebewesen ist demgegenüber nicht mehr als ein Furz im Sturm. Das ganze CO2-Gequake ist politische Onanie.

kotzfisch
04.06.2009, 09:53
So ist es.Alerdings mit Cui Bono Potential.(Emissionshandel,politische Pressionen fiskalischer Art,Macht und Geld,Audubon-Society und Cie.etc.pp.)

Bellerophon
04.06.2009, 12:50
Es gibt beim Öl die sogenannte 30 jahres Konstante: Öl reiche angeblich immer nur mehr 30 Jahre, weshalb man (Klimaschutz) dringend alternative Energien fördern müße.(Nur keinen Nuklearstrom natürlich).



Das gibt’s bei Tierarten auch.
Bestimmte Tierarten sterben immer in den nächsten zehn Jahren aus.

Das wird heute über Tierarten berichtet, die es spätestens vor zehn Jahren schon nicht mehr hätte geben dürfen, weil vor zwanzig Jahren erzählt wurde, sie stürben in zehn Jahren aus.