PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 [70] 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117

Olliver
14.07.2013, 05:32
Ob diese guten Neuigkeiten jemals z.B. von Herrn Claus Kleber im ZDF angesagt werden?


Nein, das ist zu wenig alarmimistisch!
http://www.csiro.au/~/media/CSIROau/Portals/Media%20Releases/2013/DesertsGreeningRisingCO2/SatelliteData/High_Resolution.png

Ganz_unten
14.07.2013, 09:50
Das wäre die Konsequenz - wären da nicht die Grünen, die die Vernichtung von Biomasse zwecks Anbau von Ölpflanzen zur Biotreibstoffgewinnung forcieren. Das ist ja der Kern des Wahnsinns.

Das "Grünsein", ein Geschäftsmodell mit vielen "nützlichen Idioten".

Ein nützlicher Idiot ist umgangssprachlich ein Mensch, der nur zu oft mit bestem Willen und mit lauterster Gesinnung fremden Interessen dient, die er nicht zu durchschauen Willens oder in der Lage ist.
http://wikimannia.org/N%C3%BCtzlicher_Idiot

Demokrat
14.07.2013, 15:31
Da ich unmöglich den ganzen Thread lesen kann, mal eine kurze Frage: Glauben die meisten hier grundsätzlich nicht an einen derzeitigen Klimawandel oder nur nicht daran, dass dieser menschlich initiiert sein soll? Liegen die anhaltenden globalen Änderungen im Rahmen völlig natürlicher Schwankungen, oder findet da doch womöglich mehr statt? Z.B. einem größeren kosmischen Zyklus folgend (ähnlich wie die Steuerung der Vereisungsperioden/Warmzeiten).

Olliver
14.07.2013, 16:36
...

Frage: Glauben die meisten hier grundsätzlich nicht an einen derzeitigen Klimawandel oder nur nicht daran, dass dieser menschlich initiiert sein soll? Liegen die anhaltenden globalen Änderungen im Rahmen völlig natürlicher Schwankungen, oder findet da doch womöglich mehr statt? Z.B. einem größeren kosmischen Zyklus folgend (ähnlich wie die Steuerung der Vereisungsperioden/Warmzeiten).

Die meisten hier glauben nicht an den Schwachsinn mit der angeblich-menschengemachten Klima-Erwärmung.
Bis auf ein paar PIK-PraktikantINNEN, die machen sich aber arg rar zZ. Wahrscheinlich sind sie gerade im Süden, Urlaub machen!
:D

Und natürlich folgt unser Klima x unterschiedlichen Zyklen.
Von kurz (Sonnenflecken) bis hin zu lang (Milchstrasse).
Aber nicht CO2, das ist vernachlässigbar.

Skaramanga
14.07.2013, 17:57
Da ich unmöglich den ganzen Thread lesen kann, mal eine kurze Frage: Glauben die meisten hier grundsätzlich nicht an einen derzeitigen Klimawandel oder nur nicht daran, dass dieser menschlich initiiert sein soll? Liegen die anhaltenden globalen Änderungen im Rahmen völlig natürlicher Schwankungen, oder findet da doch womöglich mehr statt? Z.B. einem größeren kosmischen Zyklus folgend (ähnlich wie die Steuerung der Vereisungsperioden/Warmzeiten).

Ja, ja, und ja.

Es findet Klimawandel statt, der Mensch hat damit so gut wie nichts zu tun und auch keinen Einfluss, und es liegt alles im Rahmen der seit Jahrmillionen üblichen Schwankungen und Zyklen, außer: Dass es sehr langfristig gesehen immer kälter geworden ist und wird. Die Erde kühlt langsam aber sicher ab. Scheiße, wa?

Syntrillium
14.07.2013, 18:13
hi,

Jeder in diesem Thread weiß, das sich das Klima ändert, das Verhalten ist aber nicht linear chaotisch (Kristallkugel oder Computer nutzlos), seit der Falsifikation von arrhenius 2003 ist die Gasthese (CO2) vom Tisch. Ich werde den ganzen Krempel aber nicht noch einmal listen, nur soweit: er hat falsche Spektren verwendet, die nicht zum Kohlenstoffdioxid gehören, und Ist somit zu falschen Ergebnissen gekommen!
(den Nobelpreis hat er für etwas anderes bekommen).

Anthropogene Einflüsse gibt es, diese streitet niemand ab, diese haben aber nichts mit Gasen zu tun, sondern eher mit emittierten Feststoffen, bauliche Maßnahmen... usw..., das Hochwasser dieses Jahr ist baulichen Maßnahmen geschuldet weil früher die Flüsse wesentlich mehr Wasser geführt haben, die Pegelstände aber wesentlich tiefer lagen..... usw..


Astronomische Einflüsse: Sandbergzyklen(langfristig; einige hundert millionenjahre, Icehouse sowie Greenhouse,)
mittelfristige: Milanković Zyklen: einige hundert tausend Jahre.
es gibt weitere Zyklen, die ich jetzt nicht beschreiben möchte, z.B. die Sonne wird aus ihrem Epizentrum gewuchtet durch die Planeten usw...

das ist allen soweit bekannt, bis auf die Sandbergzyklen....auch hier gibt es Theorien, die interessanteste kam aus Kiel, aber seit ein Inder regiert ist diese wissenschaftliche Arbeit unauffindbar.


mfg

kotzfisch
14.07.2013, 18:21
Anthropogen: Nein.
Klimawandel: Immer
Tendenz: Kälter.

Syntrillium
14.07.2013, 18:29
[QUOTE=Olliver;6412644]

hi, das Ding mit der Begrünung hatte ich schon vor knapp 10 jahren.

http://www.syntrillium.net/sigasaswelt/htm/vegetation.htm

mfg

Nikolaus
14.07.2013, 19:08
Nein, das ist zu wenig alarmimistisch!
http://www.csiro.au/~/media/CSIROau/Portals/Media%20Releases/2013/DesertsGreeningRisingCO2/SatelliteData/High_Resolution.png
"Australien: Landwirte verzweifelt: Jeden vierten Tag begeht einer Selbstmord
Im siebten Jahr der Dürre"

Die haben wohl nicht mitbekommen. daß Australien immer grüner wird.

http://www.abendblatt.de/wirtschaft/article544138/Im-siebten-Jahr-der-Duerre.html

Syntrillium
14.07.2013, 19:30
hi,

das Ding mit den Australiern ist bekannt, das ist politisch verordnet, man könnte den Farmern helfen... es ist aber verboten!
Es ist möglich menschliches Leid per Dekrete zu provozieren.

mfg

Skaramanga
14.07.2013, 19:56
hi,

das Ding mit den Australiern ist bekannt, das ist politisch verordnet, man könnte den Farmern helfen... es ist aber verboten!
Es ist möglich menschliches Leid per Dekrete zu provozieren.

mfg

Ja die Naturschützer wieder mal. Im Nordosten Australiens ist im Gegenzug ein gigantischer See entstanden, wo vor 3 Jahren noch Wüste war, auf dem bereits Wassersport betrieben wird und wo Ferienanlagen gebaut werden.

Mit der Landwirtschaft muss man dann eben dort hin wo das Wasser ist, oder man muss das Wasser dorthin bríngen wo man es braucht. Ist mit Erdöl ja nicht anders. Wenn man natürlich gar nichts tut und auf Regen wartet, dann ist man zivilisatorisch eigentlich noch hinter den Aborigines, denn die waren immerhin so schlau, dem Regen hinterher zu ziehen. Bloody stupid, mate.

Olliver
16.07.2013, 04:38
Kaffeesatz-lesende-Forscher sagen Meeresspiegelanstieg um 2.000 Meter voraus

Jedes Grad Erderwärmung lässt den IQ um mehr als zwei Punkte fallen

oder so ähnlich alarmistisch in der ZEIT mal wieder:

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2013-07/meeresspiegel-anstieg-studie

Mit vielen gelöschten Kommentaren.
:D

Nikolaus
16.07.2013, 11:30
das Ding mit den Australiern ist bekannt, das ist politisch verordnet, man könnte den Farmern helfen... es ist aber verboten!
Es ist möglich menschliches Leid per Dekrete zu provozieren.Politisch verordnete Dürre also. Das ist ja mal was ganz neues.

Olliver
16.07.2013, 19:31
Politisch verordnete Dürre also. Das ist ja mal was ganz neues.

Natürlich mal wieder ein echter NikoLAUS!

Die lange Dürre wurde vom IPCC politisch-so-was -von-korrekt herbeigesehnt und somit sind die, wie immer, auch daran Schuld! :haha::haha::haha:

Ingeborg
17.07.2013, 20:23
Zu warm? Dann packt die Badehose ein und ab in die Antarktis! ;-) Hier euer Urlaubswetter der nächsten Tage:

http://www.wetteronline.de/wetter/wostok

https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/179615_647216278640679_1883640303_n.png

Skaramanga
17.07.2013, 22:51
OMG - bei der Temperatur kann man Propangas flüssig in offenen Eimern spazieren tragen.

Olliver
18.07.2013, 05:43
OMG - bei der Temperatur kann man Propangas flüssig in offenen Eimern spazieren tragen.

Den Sprit brauchst du dort auch reichlich, erinner mich nur nicht an die nächste Heizperiode. Die kommt demnächst wieder.
Leider.

Olliver
19.07.2013, 07:26
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/klima-killer-mann-volksverhetzung-an-den-schulen-.html


Klima-Killer Mann:

Volksverhetzung an den Schulen?


Gerhard Wisnewski

Die Indoktrination an deutschen Schulen ist bereits weit fortgeschritten und schreckt auch nicht vor glatter Hetzpropaganda zurück. So verteilen Lehrkräfte in Bayern einen Text mit dem Titel »Ist der Klimawandel ein Mann?« an die Schüler. Darin werden Männer als »klimaschädlich« denunziert und implizit die Frage aufgeworfen, ob die Welt ohne Männer nicht besser dran wäre. Im Prinzip erfüllt der Text inhaltlich Kriterien der Volksverhetzung. Dahinter steckt das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) in München.

Skaramanga
19.07.2013, 11:07
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/klima-killer-mann-volksverhetzung-an-den-schulen-.html


Klima-Killer Mann:

Volksverhetzung an den Schulen?


Gerhard Wisnewski

Die Indoktrination an deutschen Schulen ist bereits weit fortgeschritten und schreckt auch nicht vor glatter Hetzpropaganda zurück. So verteilen Lehrkräfte in Bayern einen Text mit dem Titel »Ist der Klimawandel ein Mann?« an die Schüler. Darin werden Männer als »klimaschädlich« denunziert und implizit die Frage aufgeworfen, ob die Welt ohne Männer nicht besser dran wäre. Im Prinzip erfüllt der Text inhaltlich Kriterien der Volksverhetzung. Dahinter steckt das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) in München.

Wieso "im Prinzip"? Er tut es. Man versuche sich mal die medialen und juristischen Konsequenzen vorzustellen, jemand würde öffentlich die überbordende Vermehrungsrate der Schwarzafrikaner als "klima- und umweltschädlich" (was immerhin zutreffend ist) brandmarken und die Aussage treffen, dass die Welt ohne Afrikaner besser dran wäre ... Merkt Ihr was?

tommy3333
19.07.2013, 11:40
Rassisten, Ethnologisten, Religionisten, Genderisten - alles die gleiche Mischpoke.

Olliver
19.07.2013, 11:42
Europäische Kommission

Brüssel will Bau von Atomkraftwerken erleichtern




Die EU-Kommission bereitet die Rückkehr der Atomkraft vor: Energiekonzerne sollen künftig für neue Kernkraftwerke genauso Subventionen erhalten dürfen wie die Produzenten von Ökostrom. Beide seien "kohlenstoffarm", argumentieren die Befürworter. Umweltorganisationen sehen die deutsche Energiewende bedroht. Die Bundesregierung lehnt den Plan zwar ab, hat aber kein Vetorecht.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/europaeische-kommission-bruessel-will-bau-von-atomkraftwerken-erleichtern-1.1725328

Skaramanga
19.07.2013, 12:20
Europäische Kommission

Brüssel will Bau von Atomkraftwerken erleichtern

...



Ein so großes *LOL* wie das wert ist gibt es gar nicht.

Adunaphel
19.07.2013, 20:04
Europäische Kommission

Brüssel will Bau von Atomkraftwerken erleichtern




Die EU-Kommission bereitet die Rückkehr der Atomkraft vor: Energiekonzerne sollen künftig für neue Kernkraftwerke genauso Subventionen erhalten dürfen wie die Produzenten von Ökostrom. Beide seien "kohlenstoffarm", argumentieren die Befürworter. Umweltorganisationen sehen die deutsche Energiewende bedroht. Die Bundesregierung lehnt den Plan zwar ab, hat aber kein Vetorecht.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/europaeische-kommission-bruessel-will-bau-von-atomkraftwerken-erleichtern-1.1725328


:haha::haha::haha::haha::haha:

Danke fürs Einstellen.

Olliver
20.07.2013, 05:04
:haha::haha::haha::haha::haha:

Danke fürs Einstellen.

Gerne!
;)


http://2.bp.blogspot.com/-79tlhpFO3og/Uekb2SD7ulI/AAAAAAAABts/VtLcgB-r2og/s1600/Scafettan+ennustus.png

Google-Translator-Quelle (http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=fi&u=http://ilmastorealismia.blogspot.de/&prev=/search%3Fq%3Dhttp://ilmastorealismia.blogspot.de/%26biw%3D981%26bih%3D639)

Hoamat
21.07.2013, 00:29
Da ich unmöglich den ganzen Thread lesen kann, mal eine kurze Frage: Glauben die meisten hier grundsätzlich nicht an einen derzeitigen Klimawandel oder nur nicht daran, dass dieser menschlich initiiert sein soll? Liegen die anhaltenden globalen Änderungen im Rahmen völlig natürlicher Schwankungen, oder findet da doch womöglich mehr statt? Z.B. einem größeren kosmischen Zyklus folgend (ähnlich wie die Steuerung der Vereisungsperioden/Warmzeiten).

Erinnere Dich doch an die Hockeystick-Prognosen. Danach hätten Wir jetzt schon im Winter ~ 10°C im Durchschnitt.
Hast Du derartiges etwa schon erlebt ?

Die CO2-Klimalüge diente ursprünglich ausschliesslich dazu, die arabisch-muselmanische Erdölwaffe zu verhindern, sonst nichts ! ;)

Ingeborg
21.07.2013, 09:03
https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/971159_649096235119350_1449586260_n.png

Reilinger
21.07.2013, 09:28
https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/971159_649096235119350_1449586260_n.png

Da werden die alarmistischen TV-Sendungen nicht lange auf sich warten lassen. Sommer in Deutschland? Streng verboten, da Klimakatastrophe!

Skaramanga
21.07.2013, 11:23
Das wäre ja noch schöner wenns im Sommer mal warm ist. A propos, wie lange ist das denn jetzt her, dass Deutschland einen "richtigen" Sommer hatte? Damit meine ich jetzt nicht vereinzelte Temperaturspitzen, sondern richtig dauerhaftes wochenlanges Schönwetter? Kann mich nicht mehr so recht erinnern.

Und von mir aus kanns bis Weihnachten so bleiben. Und danach bitte noch 5 Grad mehr. :D Dem Schellnhuber zuliebe.

Syntrillium
21.07.2013, 14:37
hi,

nach einem kalten März folgt ein warmer Sommer, zu mindestens 65%iger Wahrscheinlichkeit, das ist eine Auswirkung der schwächelnden Sonne im Ultraviolettbereich.

mfg

Ingeborg
22.07.2013, 22:33
Doch die Ergrünung ist nicht einmal die originellste Aussage der Studie. Die Autoren hatten nämlich ein ganz besonderes Erkenntnisinteresse: Sie wollten wissen, welche Rolle bei diesem begrüßenswerten Prozess das als Treibhausgas kritisierte Kohlendioxid (CO2) spielt. Und siehe da: Dieser Stoff, der für die Pflanzen lebensnotwendig ist, der bekanntermaßen wie Dünger aus der Luft wirkt, ist dabei ganz entscheidend. Die Forscher um Randall Donohue machen geltend, dass sie den Einfluss des CO2 von anderen Faktoren wie Temperatur oder Niederschlag klar unterscheiden konnten. und so habe auch in den Regionen, in denen die ariden Landschaften nicht ergrünten sondern eher vertrockneten, das Kohlendioxid nach ihren Erkenntnissen dafür gesorgt, dass es nicht noch schlimmer wurde.

Wohlgemerkt: Die Forscher weisen ausdrücklich darauf hin, dass sie damit keine neue Sichtweise auf die Klimadebatte einführen, dass sie nicht behaupten wollen, der Klimawandel sei gut für den Planeten.

So oder so ist die Studie allerdings ein Beitrag zu größerem Realismus in der Debatte, der dringend gefordert ist, auch wenn der Mensch einen gewissen Anteil an der Erderwärmung haben sollte. Er zeigt einmal mehr, dass der Begriff der Klimaflüchtlinge – wie manch anderes großklingendes Schlagwort auch – in unseren Zeiten einfach Unfug ist (was übrigens auch für die Bewohner der kleinen Inselstaaten im Pazifik gilt, wie wir hier mehrfach klargestellt haben). Und er könnte auch noch etwas zeigen: Man mag zum CO2 in der Klimadebatte stehen wie man will – ein Gift, wie vielfach in den Medien behauptet, ist der Stoff jedenfalls nicht. Es sind keine “Dreckschleudern”, die ihn ausstoßen. Und er ist in den geringen Mengen, um die es geht, keinesfalls gesundheitsschädlich, weder für Pflanzen noch für Tiere oder Menschen. Offensichtlich ist das Gegenteil der Fall.

Zuerst erschienen auf Ulli Kulkes Blog bei der WELT

http://networkedblogs.com/Np5pO

Reilinger
23.07.2013, 06:13
Frag einfach einen x-beliebigen Klimahysteriker, was der Hauptbestandteil der Luft ist. Die wenigsten haben auch nur den Schimmer einer Ahnung, wie unsere Atmosphäre prozentual zusammengesetzt ist. Für die absolute Mehrheit ist der Hauptbestandteil Sauerstoff, direkt gefolgt von CO2. Kein Wunder, daß bei so viel Unbildung die Klimareligion einen fetten Nährboden findet. Dummheit und Religiosität gehören seit Anbeginn der Menschheit fest zusammen.

Olliver
23.07.2013, 06:34
Frag einfach einen x-beliebigen Klimahysteriker, was der Hauptbestandteil der Luft ist. Die wenigsten haben auch nur den Schimmer einer Ahnung, wie unsere Atmosphäre prozentual zusammengesetzt ist. Für die absolute Mehrheit ist der Hauptbestandteil Sauerstoff, direkt gefolgt von CO2. Kein Wunder, daß bei so viel Unbildung die Klimareligion einen fetten Nährboden findet. Dummheit und Religiosität gehören seit Anbeginn der Menschheit fest zusammen.
Suchbild, ei wo isses denn, das viele CO2?

http://www.br.de/themen/wissen/luft-erdatmosphaere-zusammensetzung-100~_v-image853_-7ce44e292721619ab1c1077f6f262a89f55266d7.png%3Fver sion%3D1370373525678

Ganz_unten
25.07.2013, 08:12
Computer-Klima-Modellierer warnen (mal wieder): die nächste Katastrophe ist die arktische "Kosten-Zeitbombe"!
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-forscher-warnen-vor-billionenkosten-durch-methan-a-912892.html

Bulldog
25.07.2013, 08:19
Computer-Klima-Modellierer warnen (mal wieder): die nächste Katastrophe ist die arktische "Kosten-Zeitbombe"!
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-forscher-warnen-vor-billionenkosten-durch-methan-a-912892.html

Ideologen arbeiten immer mit Angst, um ihren kranken Dreck dem Volk unterzujubeln.

Und der Klimawahnsinn ist eine lupenreine Ideologie.

Ingeborg
25.07.2013, 10:13
heißer trockner Sommer in GB?

http://www.express.co.uk/news/uk/417312/Month-of-rain-set-to-fall-in-a-few-hours

tommy3333
25.07.2013, 18:01
Computer-Klima-Modellierer warnen (mal wieder): die nächste Katastrophe ist die arktische "Kosten-Zeitbombe"!
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-forscher-warnen-vor-billionenkosten-durch-methan-a-912892.html
Der Artikel scheint von gestern zu sein. Also pünktlich, nachden wir nun die ersten richtig warmen Sommertage Ende Juli haben, trauen sich die Berufspanikmacher wieder aus ihren Löchern, um ihren ideologischen Schwall auf die Welt loszulassen.

Syntrillium
25.07.2013, 22:10
hi,

http://s7.directupload.net/images/user/130725/yie3pkv7.jpg

so groß werden die Kosten nicht sein!

solange die Klimawirkung der Sonne nicht mit mindestens 80% in die Simulationen mit einbezogen wird, kann man die Simulationen vergessen.
Und Meeresströmungen gehören auch dazu usw...

mfg

Ingeborg
26.07.2013, 11:01
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/59424_485182138230507_578861166_n.jpg

BRASILIEN

Skaramanga
26.07.2013, 21:52
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/59424_485182138230507_578861166_n.jpg

BRASILIEN

Ach komm ... das sind Kokosflocken.

kotzfisch
26.07.2013, 22:05
Der ganze lächerliche Schwindel kotzt mich so was von an.

Shahirrim
26.07.2013, 22:06
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/59424_485182138230507_578861166_n.jpg

BRASILIEN

Zum Papst kamen deswegen übrigens am ersten Tag viel weniger Menschen, weil da auf einmal ein Kälteeinbruch war.

bismarke
26.07.2013, 22:12
Zum Papst kamen deswegen übrigens am ersten Tag viel weniger Menschen, weil da auf einmal ein Kälteeinbruch war.

Das muss diese extreme Hitze des Klimawandels sein.

Ganz_unten
27.07.2013, 07:17
Der Artikel scheint von gestern zu sein. Also pünktlich, nachden wir nun die ersten richtig warmen Sommertage Ende Juli haben, trauen sich die Berufspanikmacher wieder aus ihren Löchern, um ihren ideologischen Schwall auf die Welt loszulassen.
Ja klar, diese Art von medialer Berichterstattung ist ganz offensichtlich bezahlte Auftragsarbeit (Mietmaul) von interessierter Seite.

Klopperhorst
27.07.2013, 09:59
Europäische Kommission

Brüssel will Bau von Atomkraftwerken erleichtern




Die EU-Kommission bereitet die Rückkehr der Atomkraft vor...


Vor allem an der deutsch-französischen Grenze werden die wie Pilze aus dem Boden sprießen.
Energiewunderland muss nämlich in einigen Jahren mit Notstrom aus Frankreich versorgt werden.

Mal sehen, ob die Anti-Atomkraft-Deppen dann auch die Abschaltung französischer KKW fordern.

---

Ingeborg
27.07.2013, 09:59
Ach komm ... das sind Kokosflocken.

:haha:

jetzt, wo du es sagst!


Die ‚niederfrequente Oszillation’, die den Eistransport durch die Fram-Straße ebenso wie die Eisausdehnung in der Grönland-See und der Davis-Straße im 20. Jahrhundert dominiert hat, kann daher als Teil eines Musters angesehen werden, dass seit mindestens vier Jahrhunderten existiert.

Das Muster ist ein natürliches Ereignis und korreliert mit der variierenden Sonnenaktivität. Die Überlegungen hinsichtlich des Einflusses natürlicher Quellen der Variabilität der arktischen Eisausdehnung sind von Bedeutung für Befürchtungen, dass der gegenwärtige Eisrückzug ausschließlich auf menschliche Aktivitäten zurückzuführen ist. Offensichtlich ist ein beträchtlicher Teil des gegenwärtigen Rückzugs ein natürliches Ereignis.

Die ganze Studie steht hier :
Link: http://wattsupwiththat.com/2013/07/18/remarkable-correlation-of-arctic-sea-ice-to-solar-cycle-length/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/bemerkenswerte-korrelation-des-arktischen-meereises-mit-der-laenge-solarer-zyklen/

Ingeborg
27.07.2013, 10:01
Frag einfach einen x-beliebigen Klimahysteriker, was der Hauptbestandteil der Luft ist. Die wenigsten haben auch nur den Schimmer einer Ahnung, wie unsere Atmosphäre prozentual zusammengesetzt ist. Für die absolute Mehrheit ist der Hauptbestandteil Sauerstoff, direkt gefolgt von CO2. Kein Wunder, daß bei so viel Unbildung die Klimareligion einen fetten Nährboden findet. Dummheit und Religiosität gehören seit Anbeginn der Menschheit fest zusammen.

und die gleichen Deppen kriechen auch dem Chemtrail-Hoax auf den Leim.

Neu
27.07.2013, 10:05
Ideologen arbeiten immer mit Angst, um ihren kranken Dreck dem Volk unterzujubeln.

Und der Klimawahnsinn ist eine lupenreine Ideologie.

Aber das Klima gibts trotzdem:
http://funkwetter.fading.de/
Und da ist die Sonne gerade sehr aktiv. Man merkts hier unten schon.

Ingeborg
27.07.2013, 19:57
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=gdN0NH3mHhQ

Hannover

Ingeborg
27.07.2013, 20:48
Kälte und Schneefall im Süden Brasiliens fordern Menschenleben

Unglaubliche Szenen spielen sich im Süden Brasiliens ab, wo es gewöhnlich heiß ist: Kinder und Erwachsene bauen begeistert Schneemänner, berichten lateinamerikanische Medien. Möglich gemacht hat dieses für diese Region so seltene Vergnügen ein Antarktis-Kaltlufteinbruch, der neben Brasilien auch Paraguay, Uruguay, …


Weiterlesen →

https://pravdatvcom.wordpress.com/2013/07/26/kalte-und-schneefall-im-suden-brasiliens-fordern-menschenleben/

kotzfisch
27.07.2013, 22:09
Globale Erwärmung- Ihr versteht es nur nicht.

Olliver
28.07.2013, 05:54
Interview mit Dr. Ing. Günter Keil Mitglied in der Bundesfachkommission Energie der AfD.



Keil: Den schönen Satz „Die Sonne schickt keine Rechnung“ habe ich etwas abgeändert. Jetzt lautet er:

„Die Sonne schickt leider gepfefferte Rechnungen; unsere Regierung besorgt das Inkasso – und das Geld kriegen die Chinesen“.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/interview-mit-freie-weltnet-mit-dr-ing-guenter-keil-das-100-prozent-oekostrom-ziel-ist-prinzipiell-erreichbar-wenn-einem-der-preis-egal-ist/

EEG-Irrsinn beenden!
AFD wählen!

Poison
28.07.2013, 08:15
Interview mit Dr. Ing. Günter Keil Mitglied in der Bundesfachkommission Energie der AfD.



Keil: Den schönen Satz „Die Sonne schickt keine Rechnung“ habe ich etwas abgeändert. Jetzt lautet er:

„Die Sonne schickt leider gepfefferte Rechnungen; unsere Regierung besorgt das Inkasso – und das Geld kriegen die Chinesen“.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/interview-mit-freie-weltnet-mit-dr-ing-guenter-keil-das-100-prozent-oekostrom-ziel-ist-prinzipiell-erreichbar-wenn-einem-der-preis-egal-ist/

EEG-Irrsinn beenden!
AFD wählen!

Blödsinn

AFD wählen,

Diese Trottel wollen doch gar nicht das EEG abschaffen, sondern Zitat:

Wir fordern eine Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Es ist unsozial, Subventionen für Sonnen- und Windenergie durch die Strompreise zu finanzieren.

Wir fordern, dass Subventionen für erneuerbare Energien stattdessen aus dem allgemeinen Steueraufkommen finanziert werden. Es muss offengelegt werden, welche Energieart wie stark subventioniert wird.............................................. .....................

Über die Steuern soll diese Kacke finanziert werden.
Da weden dann halt die Steuern erhöht.

Ich wähle diese Bauerfänger nicht. (Wo ist der Fuckfinger-Smiley?)

Olliver
28.07.2013, 08:21
....

Wir fordern, dass Subventionen für erneuerbare Energien stattdessen aus dem allgemeinen Steueraufkommen finanziert werden. ....

Du musst auch zwischen den Zeilen lesen!

Ein so hohes Steuer-MEHR-Aufkommen ist nicht finanzierbar.
Also der Tod des EEG!
:D

Liberalist
28.07.2013, 08:24
Blödsinn

AFD wählen,

Diese Trottel wollen doch gar nicht das EEG abschaffen, sondern Zitat:

Wir fordern eine Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Es ist unsozial, Subventionen für Sonnen- und Windenergie durch die Strompreise zu finanzieren.

Wir fordern, dass Subventionen für erneuerbare Energien stattdessen aus dem allgemeinen Steueraufkommen finanziert werden. Es muss offengelegt werden, welche Energieart wie stark subventioniert wird.............................................. .....................

Über die Steuern soll diese Kacke finanziert werden.
Da weden dann halt die Steuern erhöht.

Ich wähle diese Bauerfänger nicht. (Wo ist der Fuckfinger-Smiley?)

Ich finde das ziemlich vernünftig.

Wenn dem Volk offengelegt was wieviel kostet, kann es entscheiden wie teuer die Energiegewinnung ist.
Wenn das Volk dann wirklich sieht, was das EEG kostet wird es eh zwangsläufig die Finger von lassen, die Hartgesottenen Ökos natürlich nicht. Aber die Bürger zu informieren ist erstmal die wichtigste Aufgabe der Politik.

Poison
28.07.2013, 08:29
Du musst auch zwischen den Zeilen lesen!

Ein so hohes Steuer-MEHR-Aufkommen ist nicht finanzierbar.
Also der Tod des EEG!
:D

Unter der Rubrik "Energiepolitik" kann ich den Satz aber nicht finden.

Es sind Bauernfänger.

Poison
28.07.2013, 08:37
Ich finde das ziemlich vernünftig.

Wenn dem Volk offengelegt was wieviel kostet, kann es entscheiden wie teuer die Energiegewinnung ist.
Wenn das Volk dann wirklich sieht, was das EEG kostet wird es eh zwangsläufig die Finger von lassen, die Hartgesottenen Ökos natürlich nicht. Aber die Bürger zu informieren ist erstmal die wichtigste Aufgabe der Politik.


Du glaubst wohl auch noch an den Weihnachtsmann.

Ein jeder vernünftig denkender Mensch, wusste doch das es schweine teuer wird und die Politiker uns von Anfang an angelogen haben.
Was willst Du da noch offenlegen?

Entscheiden? das Volk? bruharr harr harr..hust hust.....

Liberalist
28.07.2013, 08:44
Du glaubst wohl auch noch an den Weihnachtsmann.

Ein jeder vernünftig denkender Mensch, wusste doch das es schweine teuer wird und die Politiker uns von Anfang an angelogen haben.
Was willst Du da noch offenlegen?

Entscheiden? das Volk? bruharr harr harr..hust hust.....

Nein, ich kenne persönlich viele Menschen welche den Ausstieg wollen, wenn ich denen erzähle wie teuer das wirklich ist, dann heisst es nur jaja, aber es wird trotzdem irgendwie wieder weggesperrt. Es gibt auch genug Lobbyarbeit, die den Leuten einreden, dass die Wende nicht teuer ist und die Fehler woanders liegen, reine Gehirnwäsche. Wenn du Talkshowdiskussionen im TV siehst ist in der Regel immer nur einer dort, der pro AKWs ist, der Rest hämmert dann auf dem drauf.

Die AfD ist erstmal pro direkte Demokratie, das ist erstmal wichtig.

Olliver
28.07.2013, 08:44
Ein jeder vernünftig denkender Mensch, wusste doch das es schweine teuer wird und die Politiker uns von Anfang an angelogen haben.
Was willst Du da noch offenlegen?:::

.
.
.

Rotz-GrünIn hat das EEG 2000 durchgesetzt.
Anfangs noch mit kleinen EEG-Cents.
Exponentiell wachsend.

jeder vernünftig denkender Mensch, wusste...
offenbar gibt gab es damals nicht so viele deiner Sorte!
;)

Don
28.07.2013, 09:26
Blödsinn

AFD wählen,

Diese Trottel wollen doch gar nicht das EEG abschaffen, sondern Zitat:

Wir fordern eine Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Es ist unsozial, Subventionen für Sonnen- und Windenergie durch die Strompreise zu finanzieren.

Wir fordern, dass Subventionen für erneuerbare Energien stattdessen aus dem allgemeinen Steueraufkommen finanziert werden. Es muss offengelegt werden, welche Energieart wie stark subventioniert wird.............................................. .....................

Über die Steuern soll diese Kacke finanziert werden.
Da weden dann halt die Steuern erhöht.

Ich wähle diese Bauerfänger nicht. (Wo ist der Fuckfinger-Smiley?)

Dann warte eben auf den weißen Ritter. Wer nicht erkennt daß hier schlicht realisierbere Maßnahmen propagiert werden und nicht träumerischer blanker Unfug sollte ohnehin keine Wahlberechtigung haben.
Das EG ist nicht einfach per Federstrich zu beenden, dafür haben die Verbrecher mit den Milliarden und dranhängenden Jobs schon gesorgt. Mit solch kindischen Absichten fiegt man spätestens vor dem BVerfG auf die Fresse.
Das System auf Steuerbasis umzustellen ist hingegen eine wohlgefällige soziale Maßnahme. Aus diesen Steuern dann die Subventionen zu kappen ein Heimspiel ohne Klagemöglichkeit. Und außerdem weniger verfänglich wenn man real die Absicht hat dummdeutsche Wählerstimmen zu kriegen und überhaupt ins Parlament einzuziehen, und nicht nur folgenlos das Maul weit aufreißen will.

Skaramanga
28.07.2013, 11:04
Lieber arm aber Atom- und CO2-frei. So denken delirieren doch viele.

Poison
28.07.2013, 16:03
Dann warte eben auf den weißen Ritter. Wer nicht erkennt daß hier schlicht realisierbere Maßnahmen propagiert werden und nicht träumerischer blanker Unfug sollte ohnehin keine Wahlberechtigung haben.
Das EG ist nicht einfach per Federstrich zu beenden, dafür haben die Verbrecher mit den Milliarden und dranhängenden Jobs schon gesorgt. Mit solch kindischen Absichten fiegt man spätestens vor dem BVerfG auf die Fresse.
Das System auf Steuerbasis umzustellen ist hingegen eine wohlgefällige soziale Maßnahme. Aus diesen Steuern dann die Subventionen zu kappen ein Heimspiel ohne Klagemöglichkeit. Und außerdem weniger verfänglich wenn man real die Absicht hat dummdeutsche Wählerstimmen zu kriegen und überhaupt ins Parlament einzuziehen, und nicht nur folgenlos das Maul weit aufreißen will.

Freilich ist das was die AFD propagandiert realisierbar.

ABER NACH WIE VOR AUF UNSERE KOSTEN.

Das macht keinen Unterschied.

Dich haben die wohl schon, dann wähl die halt.


AfD und der Klimawandel-Skepsis

Bitte reinhören (Audiodatei)

http://www.tagesschau.de/multimedia/politikimradio/audio108706.html

Der Lucke hat doch einen an der Klatsche.

Olliver
28.07.2013, 18:46
.....

Bitte reinhören (Audiodatei)

http://www.tagesschau.de/multimedia/politikimradio/audio108706.html

Der Lucke hat doch einen an der Klatsche.


Tageslüg ist natürlich links-gestütze Propaganda, erkennbar an dem links-Soziologen mit seiner "rückwärtsgerichteten!" Unterstellung etc.. . . .

Lucke habe ich persönlich auf einer Wahlkampfveranstaltung als Anschlussdiskussion auf das Klima-Lügenthema angesprochen, an seiner Wortwahl wie Alarmismus und CO2-Überschätzung etc. konnte ich eine Relativierung heraushören.

Zwingender fand ich das dann folgende Argument:
zZ ist die Eurorettungsthematik das wichtigste Zugpferd.
Man sollte sich dann nicht im Wahlkampf in diesen ideologischen Grabenkrieg begeben.

Da hat er auch recht.

Ingeborg
28.07.2013, 20:50
https://www.youtube.com/watch?v=9Mzdj-n4BKQ

TÜBINGEN heute

Ingeborg
28.07.2013, 20:50
Lieber arm aber Atom- und CO2-frei. So denken delirieren doch viele.

ja leider

kotzfisch
28.07.2013, 22:25
Geisteskranke eben, die nicht von fünf vor Zwölf bis Mittag denken können.

Syntrillium
29.07.2013, 05:59
hi,

es ist aber gar nicht so einfach den Hügel der Halbwahrheiten zu erklimmen um dann klarer zu sehen, gegen die Kernenergie wird seit Albert Einstein gewettert der als erster die Kernfusion beschrieben hat.

Ich sehe es mal politisch, wenn unbegrenzt Energie für alle zur Verfügung steht gibt es ein Problem für die Mächtigen, keine Rendite und Niemand da zum regieren.

Das wird aber sicher nicht zugelassen!

mfg

wen es interessiert:

http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pp-Kette.html

Ganz_unten
30.07.2013, 19:04
Erdbeben als Treibhausgas-Schleudern.
Methan hat eine rund 25 Mal stärkere Treibhaus-Wirkung als Kohlendioxid.
http://www.wissenschaft.de/erde-weltall/geowissenschaften/-/journal_content/56/12054/1866372/Erdbeben-als-Treibhausgas-Schleudern

Dieser bislang weitgehend unbekannte natürliche Mechanismus,
durch den Treibhausgase am Meeresboden freigesetzt werden,
ist nach Ansicht der Forscher auch wichtig für die Klimaforschung.
Denn nur, wenn alle Quellen dieses Treibhausgases bekannt sind,
lasse sich der globale Kohlenstoffhaushalt genauer abschätzen.
Bisher aber seien Erdbeben als Auslöser von verstärkten Methan-Emissionen in den Klimamodellen nicht berücksichtigt.

Klopperhorst
30.07.2013, 19:32
...
Ich sehe es mal politisch, wenn unbegrenzt Energie für alle zur Verfügung steht gibt es ein Problem für die Mächtigen, keine Rendite und Niemand da zum regieren.
...

Unbegrenzte Energie wird es in dieser Welt nie geben.

Sie ist von Grund auf so eingerichtet, dass alles nur mit Not bestehen kann.

---

Syntrillium
30.07.2013, 20:50
hi,

Unbegrenzte Energie wird es in dieser Welt nie geben...---

das ist aber technisch schon heute realisierbar das niemand Not leiden müsste, natürlich nicht mit erneuerbaren, dafür ist der Planet zu klein!

mfg

Klopperhorst
30.07.2013, 21:01
hi,


das ist aber technisch schon heute realisierbar das niemand Not leiden müsste, natürlich nicht mit erneuerbaren, dafür ist der Planet zu klein!

mfg

Quatsch. Die Not kommt immer wieder, naiver Optimist.

---

Shahirrim
30.07.2013, 21:02
Wüsten ergrünen Dank CO2.


Bisher standen in den allermeisten Untersuchungen zum Thema steigende CO2-Werte die negativen Auswirkungen im Vordergrund. Eine neue Studie der australischen Forschungsorganisation CSIRO (Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation), die sich auf die Auswertung von Satellitenbildern stützt und in Zusammenarbeit mit der Australian National University (ANU) entstand, zeigt nun: Steigende Kohlendioxidwerte zwischen 1982 und 2010 sorgten dafür, dass in Trockengebieten Australiens, Nordamerikas, des Nahen und Mittleren Ostens sowie Afrikas Wüstenregionen wieder »ergrünten« und das Laubwerk um elf Prozent zunahm.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/sam-lehman/steigende-co2-werte-lassen-wuesten-ergruenen-.html

Syntrillium
30.07.2013, 21:16
hi,

Das die Mehrheit der Menschen Not leidet liegt nicht an der Technik.

mfg

Skaramanga
30.07.2013, 22:38
hi,

Das die Mehrheit der Menschen Not leidet liegt nicht an der Technik.

mfg

Genau. Der Hunger liegt am zu wenig essen. :D

Dubidomo
30.07.2013, 23:57
Erdbeben als Treibhausgas-Schleudern.
Methan hat eine rund 25 Mal stärkere Treibhaus-Wirkung als Kohlendioxid.
http://www.wissenschaft.de/erde-weltall/geowissenschaften/-/journal_content/56/12054/1866372/Erdbeben-als-Treibhausgas-Schleudern
1. Das Dumme an der ganzen Treibhausdiskusion ist die Tatsache, dass die Erdatmosphäre kein Treibhaus ist.

2. Gemäss dem Massenanziehungsgesetz - Verursacht auch die Schwerkraft und das Gewicht beim Wiegen - verschwinden Gase wie Helium, die leichter sind als die Gase der Erdatmophäre, im Weltraum. Das gilt dann auch und insbesondere für angeblich die Ozonsschicht zerstörenden Gase. Wenn diese nach oben steigen, bleiben sie nicht in der Ozonschicht hängen, sondern verschwinden im Weltraum.

Dubidomo
31.07.2013, 00:13
Genau. Der Hunger liegt am zu wenig essen. :D

Und das wiederum liegt daran, dass die Menschheit sich vermehrt wie die Karnickel. Wenn demnächst 9 Milliarden Menschen den Planeten bevölkern, wird es noch mehr Hunger und noch weniger zu essen geben. Wer schnallt das endlich mal von den Bevölkerungsspolitikern der BRD, die ständig nach Zuwanderung schreien und dafür sorgen, dass den Menschen in Afrika, Südostasien und Südamerika deren Chappi weggekauft wird.
Die ach so gute Umweltschutzpolitik der Grünen und der SPD wird von deren Einwanderungspolitik systematisch konterkariert. Mehr Bevölkerung in der BRD und Europa erfordert zusätzliche Nahrungszufuhr nach Europa. Das ist ein dauerhaft gutes und wachsendes Geschäft. Was sind diese beiden Parteienn also in Wirklichkeit? Für wen machen sie die Peehs mit ihre Zuwanderungspolitik? Sie sind in Wirklichkeit die Freunde des internationalen Großkapitals und beflügeln mit ihrer Einwanderungsspolitik die Geschäfte des Großkapitals.

Olliver
31.07.2013, 06:00
Erdbeben als Treibhausgas-Schleudern.
Methan hat eine rund 25 Mal stärkere Treibhaus-Wirkung als Kohlendioxid.
http://www.wissenschaft.de/erde-weltall/geowissenschaften/-/journal_content/56/12054/1866372/Erdbeben-als-Treibhausgas-Schleudern

Das habe ich gestern auf EIKE auch gelesen mit diesem Link.
Jetzt sehe ich den Artikel auf EIKE nicht mehr.

Reilinger
31.07.2013, 07:20
Und das wiederum liegt daran, dass die Menschheit sich vermehrt wie die Karnickel. Wenn demnächst 9 Milliarden Menschen den Planeten bevölkern, wird es noch mehr Hunger und noch weniger zu essen geben. Wer schnallt das endlich mal von den Bevölkerungsspolitikern der BRD, die ständig nach Zuwanderung schreien und dafür sorgen, dass den Menschen in Afrika, Südostasien und Südamerika deren Chappi weggekauft wird.
Die ach so gute Umweltschutzpolitik der Grünen und der SPD wird von deren Einwanderungspolitik systematisch konterkariert. Mehr Bevölkerung in der BRD und Europa erfordert zusätzliche Nahrungszufuhr nach Europa. Das ist ein dauerhaft gutes und wachsendes Geschäft. Was sind diese beiden Parteienn also in Wirklichkeit? Für wen machen sie die Peehs mit ihre Zuwanderungspolitik? Sie sind in Wirklichkeit die Freunde des internationalen Großkapitals und beflügeln mit ihrer Einwanderungsspolitik die Geschäfte des Großkapitals.

Gerade wir sitzen hier auf sehr dünnem Eis. Wir versiegeln nämlich jeden Tag riesige Flächen für die neue Bebauung. Und das sind ALLES Flächen, auf denen zuvor einmal Landwirtschaft stattgefunden hat. Jeden Tag reduzieren wir also unsere Chance, die deutsche Bevölkerung mit selbst produzierten Nahrungsmitteln voll zu versorgen. Neue landwirtschaftliche Flächen können nicht erschlossen werden - alle geeigneten Gebiete sind bereits voll ausgenutzt. Gleichzeitig soll mit der Zuwanderung die Bevölkerungsdichte weiter künstlich erhöht werden. Mehr Fresser, weniger Produktionsfläche. Irgendwann kommt der point of no return, an dem wir ABHÄNGIG von importierten Lebensmitteln werden. Dann verliert Deutschland für alle Zeiten seine Hoffnung auf Souveränität. Denn dann sind wir noch viel abhängiger und erpressbarer als jetzt schon beim Öl. Ein Schuft, der Absicht dahinter vermutet...

kotzfisch
31.07.2013, 08:18
1. Das Dumme an der ganzen Treibhausdiskusion ist die Tatsache, dass die Erdatmosphäre kein Treibhaus ist.

2. Gemäss dem Massenanziehungsgesetz - Verursacht auch die Schwerkraft und das Gewicht beim Wiegen - verschwinden Gase wie Helium, die leichter sind als die Gase der Erdatmophäre, im Weltraum. Das gilt dann auch und insbesondere für angeblich die Ozonsschicht zerstörenden Gase. Wenn diese nach oben steigen, bleiben sie nicht in der Ozonschicht hängen, sondern verschwinden im Weltraum.

Totaler Schwachsinn.
Kannst auf diesem Niveau des Verständnisses gleich Dich beim PIK bewerben.
Husch, husch.

kotzfisch
31.07.2013, 08:20
Gerade wir sitzen hier auf sehr dünnem Eis. Wir versiegeln nämlich jeden Tag riesige Flächen für die neue Bebauung. Und das sind ALLES Flächen, auf denen zuvor einmal Landwirtschaft stattgefunden hat. Jeden Tag reduzieren wir also unsere Chance, die deutsche Bevölkerung mit selbst produzierten Nahrungsmitteln voll zu versorgen. Neue landwirtschaftliche Flächen können nicht erschlossen werden - alle geeigneten Gebiete sind bereits voll ausgenutzt. Gleichzeitig soll mit der Zuwanderung die Bevölkerungsdichte weiter künstlich erhöht werden. Mehr Fresser, weniger Produktionsfläche. Irgendwann kommt der point of no return, an dem wir ABHÄNGIG von importierten Lebensmitteln werden. Dann verliert Deutschland für alle Zeiten seine Hoffnung auf Souveränität. Denn dann sind wir noch viel abhängiger und erpressbarer als jetzt schon beim Öl. Ein Schuft, der Absicht dahinter vermutet...

Sind wir heute schon. Ohne Lebensmittelimporte geht gar nichts.
Das ist aber eine bereits alte Geschichte.

Reilinger
31.07.2013, 09:09
Sind wir heute schon. Ohne Lebensmittelimporte geht gar nichts.
Das ist aber eine bereits alte Geschichte.

Stimmt nicht ganz. Wir importieren Spezialkulturen wie Obst und Gemüse. Die sind nicht zwingend erforderlich um ein Volk am Leben zu erhalten. Die Grundnahrungsmittelproduktion könnte noch aus eigener Kraft gedeckt werden, wenn man wollte - z.B. wieder Kartoffeln pflanzen statt Energiepflanzen für Biosprit. Das ist nur eine Frage des Wollens und im Ernstfall auch schnell umsetzbar. Aber verlorener Boden ist für alle Zeiten weg. Beton kann niemand fressen - nicht mal der importierte Kulturbereicherer.

Tantalit
31.07.2013, 09:21
Stimmt nicht ganz. Wir importieren Spezialkulturen wie Obst und Gemüse. Die sind nicht zwingend erforderlich um ein Volk am Leben zu erhalten. Die Grundnahrungsmittelproduktion könnte noch aus eigener Kraft gedeckt werden, wenn man wollte - z.B. wieder Kartoffeln pflanzen statt Energiepflanzen für Biosprit. Das ist nur eine Frage des Wollens und im Ernstfall auch schnell umsetzbar. Aber verlorener Boden ist für alle Zeiten weg. Beton kann niemand fressen - nicht mal der importierte Kulturbereicherer.

Hier mal ein paar Zahlen:

Zitat
Deutschland hatte zum Stichtag 31.12.2009 eine Fläche von 357 125 km2 (siehe Abb. „Flächennutzung“).

187 291 km2 (einschließlich Moor- und Heideflächen) wurden landwirtschaftlich genutzt. Damit ist die Landwirtschaft die Hauptnutzungsart der Bodenfläche. Von 2000 bis 2009 sank ihr Anteil an der Gesamtfläche um 1,1 Prozentpunkte von 53,5 % auf 52,4 %. Die Abnahme der landwirtschaftlichen Nutzfläche erfolgte in der Vergangenheit kontinuierlich, besonders im Umland großer städtischer Verdichtungsräume. Der primäre Grund für diese Entwicklung ist die anhaltende Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsflächen. Zitat Ende

http://www.umweltbundesamt-daten-zur-umwelt.de/umweltdaten/public/theme.do;jsessionid=D3241D87B7604AD26B8EDA1E7E26F2 DD?nodeIdent=2276

kotzfisch
31.07.2013, 10:48
Stimmt nicht ganz. Wir importieren Spezialkulturen wie Obst und Gemüse. Die sind nicht zwingend erforderlich um ein Volk am Leben zu erhalten. Die Grundnahrungsmittelproduktion könnte noch aus eigener Kraft gedeckt werden, wenn man wollte - z.B. wieder Kartoffeln pflanzen statt Energiepflanzen für Biosprit. Das ist nur eine Frage des Wollens und im Ernstfall auch schnell umsetzbar. Aber verlorener Boden ist für alle Zeiten weg. Beton kann niemand fressen - nicht mal der importierte Kulturbereicherer.

Ja ok- aber man kann auch entsiegeln.
Geschieht gerade hier im Ort.
Renaturierung einer Industriefläche.
Klappt.Kostet.

Don
31.07.2013, 11:01
Totaler Schwachsinn.
Kannst auf diesem Niveau des Verständnisses gleich Dich beim PIK bewerben.
Husch, husch.

Der User ist bekannt für Puppenstubenphysik.

kotzfisch
31.07.2013, 11:03
Der User ist bekannt für Puppenstubenphysik.

Aber das schlägt ja den Schwachsinn von Schellnhuber.
Räsppeccct!

Reilinger
31.07.2013, 11:05
Ja ok- aber man kann auch entsiegeln.
Geschieht gerade hier im Ort.
Renaturierung einer Industriefläche.
Klappt.Kostet.

Entsiegeln schon. Aber du kannst keinen Oberboden erschaffen. Der, den sie bei euch eingebaut haben, wurde woanders (wahscheinlich ein anderes Bauvorhaben) abgetragen. Also nur von der linken in die rechte Hosentasche.

Syntrillium
31.07.2013, 11:49
hi,

Genau. Der Hunger liegt am zu wenig essen...

Oder es liegt daran, das die Leute sinnlos auf Konferenzen herumsitzen und das Händchen aufhalten und ein Mogelpaket hineingelegt bekommen.

Aber Tomaten aus Nordafrika möchte ich nicht missen! :D

mfg

Olliver
31.07.2013, 13:47
...Drei-Personen-Haushaltes im Jahre 2000 knapp 14 ct/kWh bezahlen. In diesem Jahr hingegen muss der gleiche Haushalt bereits fast 29 ct/kWh an seinen Versorger entrichten, also mehr als das Doppelte. Diese in der Geschichte Deutschlands seit dem 2. Weltkrieg einmalige Verteuerung unserer wichtigsten Energieform Strom in so kurzer Zeit führt trotz zunächst breiter Zustimmung in der Bevölkerung für die "Energiewende" zunehmend auf Unverständnis und Empörung, zumal der grüne Spitzenpolitiker Jürgen Trittin, einer der Initiatoren des EEG, den Menschen erklärte, dass der Umbau der deutschen Stromversorgung mit dem Preis für eine Eiskugel pro Monat zu bezahlen sei.
...

Die Ingenieure wussten schon Ende des 19. Jahrhunderts, dass der Wind kein geeigneter Energielieferant für ein stabile und kontinuierliche Stromversorgung war. Die Segelschifffahrt wurde abgeschafft und selbst die Windmühlen waren in Deutschland schon 1885 zu 75% auf Dampfkraft umgestellt, obwohl der Wind keine Rechnung schickt. Erst weit über 100 Jahre später macht sich in Deutschland eine von grüner Ideologie infiltrierte Gesellschaft auf den Weg, die Gesetze der Natur, Technik und Ökonomie außer Kraft setzen zu wollen. Wie das enden wird, sollte langsam jedem, der seinen gesunden Menschenverstand behalten hat, klar sein.

Dipl.-Ing. Burkard Reimer; Alternative für Deutschland AfD

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/interview-in-freie-weltnet-mit-dipl-ing-burkhard-reimer-die-eeg-umlage-ist-der-eigentliche-preistreiber-beim-strom/

Olliver
31.07.2013, 15:16
http://wahl-o-meter.com/Willkommen.html

AfD kurz vor 10% !

Weiter so!

Ingeborg
01.08.2013, 22:59
US-Forscher sehen hohe Temperaturen und Regen als Ursache für GewaltMehr Gewalt durch Klimawandel: Aggro-Hitze macht Menschen zu Kriegern


https://www.focus.de/wissen/klima/us-forscher-sehen-hohe-temperaturen-und-regen-als-ursache-fuer-gewalt-mehr-gewalt-durch-klimawandel-aggro-hitze-macht-menschen-zu-kriegern_aid_1060109.html

:haha:

Kuddel
01.08.2013, 23:07
US-Forscher sehen hohe Temperaturen und Regen als Ursache für GewaltMehr Gewalt durch Klimawandel: Aggro-Hitze macht Menschen zu Kriegern


https://www.focus.de/wissen/klima/us-forscher-sehen-hohe-temperaturen-und-regen-als-ursache-fuer-gewalt-mehr-gewalt-durch-klimawandel-aggro-hitze-macht-menschen-zu-kriegern_aid_1060109.html

:haha:

Beweis: Eskimos führen keine Kriege ;)

Olliver
02.08.2013, 03:37
US-Forscher sehen hohe Temperaturen und Regen als Ursache für GewaltMehr Gewalt durch Klimawandel: Aggro-Hitze macht Menschen zu Kriegern


https://www.focus.de/wissen/klima/us-forscher-sehen-hohe-temperaturen-und-regen-als-ursache-fuer-gewalt-mehr-gewalt-durch-klimawandel-aggro-hitze-macht-menschen-zu-kriegern_aid_1060109.html

:haha:

politisch-korrekter Bullshit!
:ätsch:

Olliver
02.08.2013, 03:44
http://arctic-roos.org/observations/satellite-data/sea-ice/observation_images/ssmi_ice_area.png

2013 ............. rot
Ab heute Eisflächen-Rekord der letzten Jahre, siehe andere Farben!
Über 1 Million Quadratkilometer mehr Eis als heute vor einem Jahr!
Und, hörst du das im alarmistischen Klima-Müllstream?
Kein Wort.

Rekord auch schon zwischen 22.Mai und 11. Juni,
falls man den !"assimilierten, homogenisierten, angepassten!" Daten glauben schenken darf.

http://arctic-roos.org/observations/satellite-data/sea-ice/observation_images/ssmi_ice_area.png

Dubidomo
02.08.2013, 14:30
Totaler Schwachsinn.


Aber ja doch!

kotzfisch
02.08.2013, 14:50
Aber ja doch!

Das Gase aufsteigend ins Weltall entweichen ist totaler Schwachsinn und zeigt Dein Verständnis
von Physik.

Dubidomo
02.08.2013, 15:28
Das Gase aufsteigend ins Weltall entweichen ist totaler Schwachsinn und zeigt Dein Verständnis
von Physik.

Helium ist leicher als Luft und steigt deshalb nach oben und müsste daher oberhalb der Luftschicht eine eigene Schicht bilden oder im Weltraum verschwinden. Was ist denn nun richtig, du Superphysikus?

Syntrillium
02.08.2013, 15:34
hi,

Wasserstoff ist so leicht das er das Gravitationsfeld der Erde verlassen kann, aber nur der Wasserstoff, Helium ist schon zu schwer.

Es gibt Ausnahmen, ein Asteroideneinschlag erzeugt genug Energie um etwas mehr als Gas ins All zu befördern.
mfg

Dubidomo
02.08.2013, 15:59
hi,

Wasserstoff ist so leicht das er das Gravitationsfeld der Erde verlassen kann, aber nur der Wasserstoff, Helium ist schon zu schwer.

Es gibt Ausnahmen, ein Asteroideneinschlag erzeugt genug Energie um etwas mehr als Gas ins All zu befördern.
mfg

Sehr schön! Es gibt demnach also einen Heliumgürtel am oberen Rand der Atmosphäre. Oder?

kotzfisch
02.08.2013, 16:27
Sehr schön! Es gibt demnach also einen Heliumgürtel am oberen Rand der Atmosphäre. Oder?

Du hast sehr konkrete Vorstellungen, wie Atmosphäre funktioniert oder?

Nach Deiner Logik leben wir in einem CO2 See, der sich erdnah aufgebaut hat.
Dann kommen alle anderen Gase genäß ihrer Schwere.Oben dann Helium.
Genau.

Trottellumme!

Skaramanga
02.08.2013, 16:55
US-Forscher sehen hohe Temperaturen und Regen als Ursache für GewaltMehr Gewalt durch Klimawandel: Aggro-Hitze macht Menschen zu Kriegern


https://www.focus.de/wissen/klima/us-forscher-sehen-hohe-temperaturen-und-regen-als-ursache-fuer-gewalt-mehr-gewalt-durch-klimawandel-aggro-hitze-macht-menschen-zu-kriegern_aid_1060109.html

:haha:

Die Geschichte belegt es zwar genau anders herum (Warmzeiten -> Frieden, Prosperität, kulturelle Büte; Kaltzeiten -> Hungersnöte, Kriege, Völkerwanderungen, Umsturz, kultureller Niedergang ... aber was solls. Dem HGW-Ochsen in's Horn gepetzt .... muuuh!

Skaramanga
02.08.2013, 17:06
Das Gase aufsteigend ins Weltall entweichen ist totaler Schwachsinn und zeigt Dein Verständnis
von Physik.

Baumgartner hat in der Stratosphäre einen fahren lassen und dieses Gas ist jetzt als Botschaft der Menschheit unterwegs nach Alpha Centauri. Das wird alle interstellaren Stinker freuen, dass sie nicht alleine sind.

http://img.gawkerassets.com/img/1829lifqb8dxjgif/original.gif http://4.bp.blogspot.com/_lQB_t0IJZzA/TP47s52kcjI/AAAAAAAAA2E/Z9ks76sXPwM/s320/alien_from_the_movie.png

Ingeborg
02.08.2013, 20:07
Baumgartner hat in der Stratosphäre einen fahren lassen und dieses Gas ist jetzt als Botschaft der Menschheit unterwegs nach Alpha Centauri. Das wird alle interstellaren Stinker freuen, dass sie nicht alleine sind.

http://img.gawkerassets.com/img/1829lifqb8dxjgif/original.gif http://4.bp.blogspot.com/_lQB_t0IJZzA/TP47s52kcjI/AAAAAAAAA2E/Z9ks76sXPwM/s320/alien_from_the_movie.png

:haha:

kotzfisch
02.08.2013, 22:23
Schellnhubers Füsik zeigt Wirkung.

Dubidomo
03.08.2013, 00:04
Du hast sehr konkrete Vorstellungen, wie Atmosphäre funktioniert oder?

Nach Deiner Logik leben wir in einem CO2 See, der sich erdnah aufgebaut hat.
Dann kommen alle anderen Gase genäß ihrer Schwere.Oben dann Helium.
Genau.

Trottellumme!

Mecker,..mecker,..mecker ..kannste schon. Was aber gilt denn nun nach deiner Weltmeinung?

kotzfisch
03.08.2013, 10:51
Mecker,..mecker,..mecker ..kannste schon. Was aber gilt denn nun nach deiner Weltmeinung?

Ja, entschuldige- Deine Ausführungen stimmten halt nicht.
Ich will Dich nicht als Mensch runtermachen.

Nun, da Du danach fragtest:

1. Klima hat sich schon immer gewandelt.
2. Im globalen Maßstab hat der Mensch keinen Anteil daran.
3. Die CO2 Treibhaustheorie ist widerlegt und physikalisch so unmöglich.
4. Sie wird politisch instrumentalisiert wegen Macht und vor allem Geld.
5. Man wird sich in 30 Jahren fragen, warum man einem Hirngespinst nachhing-
siehe Punkt 4.

Hydrant
03.08.2013, 18:17
Ich will ja nicht nerven, aber die AfD steht bei 10,3%.
Sauber, kann ich da nur im O-Ton Süd sagen.

Praktiker
03.08.2013, 18:20
Ich will ja nicht nerven, aber die AfD steht bei 10,3%.
Sauber, kann ich da nur im O-Ton Süd sagen.

Klasse ,- die amtierenden Dackelparteien sind sicher schon genervt..... :)

Hydrant
03.08.2013, 18:23
Klasse ,- die amtierenden Dackelparteien sind sicher schon genervt..... :)

Das (!) will ich doch schwer hoffen... :D

Olliver
03.08.2013, 19:15
http://www.eike-klima-energie.eu/typo3temp/pics/af90657493.jpg

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/wenn-meteorologen-sich-zu-100-prozent-sicher-sind/

Ganz_unten
04.08.2013, 19:51
http://arctic-roos.org/observations/satellite-data/sea-ice/observation_images/ssmi_ice_area.png

2013 ............. rot
Ab heute Eisflächen-Rekord der letzten Jahre, siehe andere Farben!
Über 1 Million Quadratkilometer mehr Eis als heute vor einem Jahr!
Und, hörst du das im alarmistischen Klima-Müllstream?
Kein Wort.

Rekord auch schon zwischen 22.Mai und 11. Juni,
falls man den !"assimilierten, homogenisierten, angepassten!" Daten glauben schenken darf.

http://arctic-roos.org/observations/satellite-data/sea-ice/observation_images/ssmi_ice_area.png

http://sunshinehours.wordpress.com/2013/08/02/10th-daily-record-in-11-days-for-antarctic-sea-ice-extent/
Ob die Qualitätsmedien ARD/ZDF ihre Berichterstattung aktualisieren werden?
http://wattsupwiththat.com/2013/07/22/why-antarctic-sea-ice-is-the-better-climate-change-indicator/

Ingeborg
04.08.2013, 21:32
Beim Streit über die Zukunft des Eisbären spielen sicher auch Eigeninteressen eine Rolle. Inuit und andere Bewohner nördlicher Regionen könnten die Bestände überschätzen, um zu erreichen, dass die heute strengen Jagdbestimmungen gelockert werden. Lizenzen zum Abschuss von Eisbären lassen sich nämlich teuer verkaufen. Umgekehrt sind alarmierende Zahlen, was den Eisbären angeht, ganz im Sinne von Umweltschützern und NGOs.

Sie haben alles Interesse daran, dass der Eisbär als Ikone des Klimawandels erhalten bleibt. Denn damit lässt sich für Klimaschutz werben – und viel Geld verdienen: Der WWF etwa bettelt mit der Aktion «Adoptiere einen Eisbären» um Spenden. Wer bezahlt, bekommt ein Zertifikat, einen Ansteckknopf und einen «knuddeligen» Eisbären aus Plüsch.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/das-ammen-maerchen-vom-eisbaer-sterben-auch-das-als-ein-konstrukt-der-klima-alarmisten-entlarvt/

Skaramanga
05.08.2013, 06:48
Beim Streit über die Zukunft des Eisbären spielen sicher auch Eigeninteressen eine Rolle. Inuit und andere Bewohner nördlicher Regionen könnten die Bestände überschätzen, um zu erreichen, dass die heute strengen Jagdbestimmungen gelockert werden. Lizenzen zum Abschuss von Eisbären lassen sich nämlich teuer verkaufen. Umgekehrt sind alarmierende Zahlen, was den Eisbären angeht, ganz im Sinne von Umweltschützern und NGOs.

Sie haben alles Interesse daran, dass der Eisbär als Ikone des Klimawandels erhalten bleibt. Denn damit lässt sich für Klimaschutz werben – und viel Geld verdienen: Der WWF etwa bettelt mit der Aktion «Adoptiere einen Eisbären» um Spenden. Wer bezahlt, bekommt ein Zertifikat, einen Ansteckknopf und einen «knuddeligen» Eisbären aus Plüsch.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/das-ammen-maerchen-vom-eisbaer-sterben-auch-das-als-ein-konstrukt-der-klima-alarmisten-entlarvt/

Nein, wenn ich bezahle will ich auch das Fell haben! Am liebsten würde ich ihn selbst erlegen. Aber das ist mir zu kalt da oben, das sollen mal schön die Inuit machen. :D

Aber auch die kanadischen Rangers nehmen ja unabhängig Schätzungen und Bärenzählungen vor, und deren Zahlen liegen zwar unter denen der Inuit, aber immer noch deutlich über den Katastrophenzahlen der Klimahysteriker. Und vor allem: Die Tendenz der Zahlen ist bei beiden steigend.
Für ihre Eisbär-Schätzchen haben die Rangers übrigens immer besondere kleine Schmankerl dabei. :D

http://www.sunnewsnetwork.ca/archives/sunnews/canada/media/2011/10/20111001-085511-g.jpg

Olliver
05.08.2013, 08:24
Ob die Qualitätsmedien ARD/ZDF ihre Berichterstattung aktualisieren werden?

Nein.
Ideologen sind nicht lernfähig.

Dubidomo
05.08.2013, 17:45
Ja, entschuldige- Deine Ausführungen stimmten halt nicht.
Ich will Dich nicht als Mensch runtermachen.

Nun, da Du danach fragtest:

1. Klima hat sich schon immer gewandelt.
2. Im globalen Maßstab hat der Mensch keinen Anteil daran.
3. Die CO2 Treibhaustheorie ist widerlegt und physikalisch so unmöglich.
4. Sie wird politisch instrumentalisiert wegen Macht und vor allem Geld.
5. Man wird sich in 30 Jahren fragen, warum man einem Hirngespinst nachhing-
siehe Punkt 4.

Wann habe ich ich diese Fakten in Frage gestellt?
Was also soll dein Gemecker?

kotzfisch
05.08.2013, 18:08
Du hattest gefragt. Ich habe nur angemerkt, dass Du von frei ins All flottierenden Gasen sprachst, was natürlich Quatsch ist.
Du bist weder sachlich noch themenbezogen, dass kann man hier abbrechen.

Olliver
05.08.2013, 20:41
http://sunshinehours.wordpress.com/2013/08/02/10th-daily-record-in-11-days-for-antarctic-sea-ice-extent/
http://sunshinehours.wordpress.com/2013/08/02/10th-daily-record-in-11-days-for-antarctic-sea-ice-extent/
Das selbe gilt für die Arktis, guckst du hier:
http://arctic-roos.org/observations/satellite-data/sea-ice/observation_images/ssmi_ice_area.png
Wie vor 1-2 Jahren versprochen wirkt die NOA in Richtung KÄLTER, und davon hörst du von den Alarmisten NIX, tja.


DBDHHKP
;)

Syntrillium
05.08.2013, 21:34
hi,

zur NAO:

http://www.kaltesonne.de/?p=3148

http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0031018212000867

mfg

Dubidomo
06.08.2013, 00:06
Du hattest gefragt. Ich habe nur angemerkt, dass Du von frei ins All flottierenden Gasen sprachst, was natürlich Quatsch ist.
Du bist weder sachlich noch themenbezogen, dass kann man hier abbrechen.

Wenn es keinen Heliumgürtel am oberen Rand der Atmophäre gibt, dann stimmt das mit den ins All entweichenden Gasen.

Syntrillium
06.08.2013, 01:11
hi,

vielleicht solltest du mal sagen worauf du hinaus willst? Helium entweicht der Atmosphäre in der Menge die im Erdinneren entsteht ungefähr 50 g/s, das heißt wenn das Erdinnere kein Helium mehr erzeugt bleibt es innerhalb der Atmosphäre und entweicht nicht selbstständig wie Wasserstoff.

mfg

kotzfisch
06.08.2013, 07:43
Wenn es keinen Heliumgürtel am oberen Rand der Atmophäre gibt, dann stimmt das mit den ins All entweichenden Gasen.

Brechen wirs ab.Ist zu öde.

r2d2
06.08.2013, 09:48
3. Die CO2 Treibhaustheorie ist widerlegt und physikalisch so unmöglich.
Erzähl das denen hier:
http://www.skepticalscience.com/The_Greenhouse_Gas_Effect_All-Star_Fan_Club.html

MANFREDM
06.08.2013, 10:00
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_July_2013_v5.6.png

Sieht derzeit nicht so gut aus mit dem Klimawandel. http://www.drroyspencer.com/latest-global-temperatures/

Dubidomo
06.08.2013, 13:33
hi,

vielleicht solltest du mal sagen worauf du hinaus willst? Helium entweicht der Atmosphäre in der Menge die im Erdinneren entsteht ungefähr 50 g/s, das heißt wenn das Erdinnere kein Helium mehr erzeugt bleibt es innerhalb der Atmosphäre und entweicht nicht selbstständig wie Wasserstoff.

mfg

1. Es ist doch richtig, wenn ich feststelle, dass Helium in der Atmosphäre nach oben steigt, weil es leichter ist als die anderen Luftteilchen. Weshalb also steigt Helium innerhalb der Erdatmosphäre nach oben? Weil es leichter ist oder weil kein Nachschub mehr kommt?

2. Wenn Helium nicht in den Weltraum entweicht, dann müsste sich am Rande der oberen Erdatmoshäre ein Heliumgürtel gebildet haben. Das ist doch logisch oder?

Syntrillium
06.08.2013, 14:06
hi,

es kann sich kein Gürtel bilden weil die Strahlung entmischt in diesen Höhen die "Luftpartikel", dadurch trennen sich die schweren Partikel von den leichten. Durch Photoionisation wird dann das Helium aus der Atmosphäre herausgeschossen, es entweicht nicht von allein.

mfg

Dubidomo
06.08.2013, 17:07
hi,

es kann sich kein Gürtel bilden weil die Strahlung entmischt in diesen Höhen die "Luftpartikel", dadurch trennen sich die schweren Partikel von den leichten. Durch Photoionisation wird dann das Helium aus der Atmosphäre herausgeschossen, es entweicht nicht von allein.

mfg

Also doch kein Heliumgürtel! Muss ich als Nichtfachmann wissen, welche Vorgänge im Einzelnen ablaufen? Wenn sich kein Heliumgürtel bildet, dann bedeutet das, dass sich das Helium im Weltall verliert.

Olliver
07.08.2013, 05:09
Sieht derzeit nicht so gut aus mit dem Klimawandel.

http://people.duke.edu/~ns2002/figure6.png

Das blöde Wetter hält sich halt nicht an die IPCC-Vorgaben! :D:D

tommy3333
07.08.2013, 07:28
Nach dem Willen der 'Gesellschaftspädagogen' müsste dann ein Gesetz her, dass an einem Tag pro Woche Sonnenschein verboten ist.

kotzfisch
07.08.2013, 08:13
Erzähl das denen hier:
http://www.skepticalscience.com/The_Greenhouse_Gas_Effect_All-Star_Fan_Club.html

Ja, ja schwall nur ab.

Olliver
07.08.2013, 09:19
Wasserstoff ohne Umweg der Elektrolyse, könnte klappen?

http://www.colorado.edu/news/releases/2013/08/01/cu-boulder-team-develops-new-water-splitting-technique-could-produce

Sicher noch teuer, aber einfache Technologie: Spiegel und Nachführung, für Europa käme Spanien in Frage.
Nix für Germany

Olliver
08.08.2013, 03:31
Wasserstoff ohne Umweg der Elektrolyse, könnte klappen?

http://www.colorado.edu/news/releases/2013/08/01/cu-boulder-team-develops-new-water-splitting-technique-could-produce

Sicher noch teuer, aber einfache Technologie: Spiegel und Nachführung, für Europa käme Spanien in Frage.
Nix für Germany

Das System nutzt eine große Anzahl von Spiegeln am Boden, die das Sonnenlicht auf einen hohen Reaktionsturm richten. Dort liefert die intensive Hitze (2500 Grad Fahrenheit oder rund 1400 Grad Celsius) die Energie für eine Reaktionskammer, die Metalloxide enthält. Die Hitze treibt die Sauerstoffatome aus den Metalloxiden heraus und veranlasst sie, den Sauerstoff aus dem heißen Dampf, der in die Kammer geleitet wird, »aufzusaugen«. Heißer Dampf besteht natürlich aus Wasser (H2O), wird also dem Wasser das Sauerstoffatom entzogen, bleibt Wasserstoffgas übrig, das gesammelt werden kann.
(http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/mike-adams/durchbruch-bei-kostenloser-energie-der-heilige-gral-der-wasserspaltungs-technologie-ist-mit-sonnenl.html;jsessionid=66668E84AB786A6E4E1E53413C 9310FF)
Wenn, dann nur bei einem schlechten Wirkungsgrad?
Wer hat da Ahnung?
;)

Syntrillium
08.08.2013, 05:23
hi,

ob dieses Verfahren effizienter ist als das Lindeverfahren, ich weiß nicht.


mfg

r2d2
08.08.2013, 14:24
http://people.duke.edu/~ns2002/figure6.png

Das blöde Wetter hält sich halt nicht an die IPCC-Vorgaben! :D:D
Scafetta geht von einer Klimasensitivität bei Verdoppelung der CO2-Äquivalente von 1,35 °C bzw. zwischen 0,9 °C und 2,0 °C aus.


In fact, while the greenhouse properties of CO2 can be experimentally determined (without water vapor and cloud feedbacks, doubling of CO2 has a forcing of about 3.7 W/m2 causing about 1 oC warming [27]),
http://people.duke.edu/~ns2002/pdf/Scafetta_EE_2013.pdf (http://people.duke.edu/%7Ens2002/pdf/Scafetta_EE_2013.pdf)

http://people.duke.edu/~ns2002/fig_EE.png

Olliver
08.08.2013, 16:34
Scafetta geht von einer Klimasensitivität bei Verdoppelung der CO2-Äquivalente von 1,35 °C bzw. zwischen 0,9 °C und 2,0 °C aus.



http://people.duke.edu/~ns2002/figure6.png
Eine vernachlässigbare Erwärmung zwischen 0,9 °C und 2,0 °C täte unserem Deutschlandwetter meist gut!
;)
Ich gehe von einem weit-geringeren Einfluss des CO2 aus.
Zwischen 0,01 und wünschenswerten 0,9 °C

Erkläre mal lieber, warum das IPCC mit dir als Vertreter schon im Jahre des Berichtes 2007 aus dem grünen Korridor heraus gefallen ist!

Olliver
08.08.2013, 16:48
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2013/08/sks_attacks.jpg
http://wattsupwiththat.com/2013/08/06/skeptcial-science-takes-creepy-to-a-whole-new-level/

r2d2
08.08.2013, 17:02
Eine vernachlässigbare Erwärmung zwischen 0,9 °C und 2,0 °C täte unserem Deutschlandwetter meist gut!
;)
Ich gehe von einem weit-geringeren Einfluss des CO2 aus.
Zwischen 0,01 und wünschenswerten 0,9 °C

Erkläre mal lieber, warum das IPCC mit dir als Vertreter schon im Jahre des Berichtes 2007 aus dem grünen Korridor heraus gefallen ist!
Das hab ich gedacht, dass du an die Bildchen, die du ständig postest selbst nicht glaubst.

Syntrillium
08.08.2013, 17:13
hi,


Scafetta geht wohl eher von 0,3°C-1,2°C aus:

http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1364682611003385

http://ac.els-cdn.com/S1364682611003385/1-s2.0-S1364682611003385-main.pdf?_tid=210e9142-0045-11e3-8d88-00000aab0f27&acdnat=1375978446_158fcacfc24f69ef0ff35e128a95d291


mfg

Olliver
08.08.2013, 17:18
Das hab ich gedacht, dass du an die Bildchen, die du ständig postest selbst nicht glaubst.

Die Bildchen wie du sagst sind stets die aktualisierte Realität gegenüber dem IPCC-schwachsinn.

Dass sie dir weh tun kann ich gut verstehen, weil du auch nicht auf die Frage eingegangen bist:

Erkläre mal lieber, warum das IPCC mit dir als Vertreter schon im Jahre des Berichtes 2007 aus dem grünen Korridor heraus gefallen ist!

Olliver
08.08.2013, 17:20
hi,


Scafetta geht wohl eher von 0,3°C-1,2°C aus:

.......

mfg

....... und liegt ja dann wohl deutlich UNTER dem IPCC-Schwachsinn der bis zu 6 Grad :haha::haha::haha:zusammenmodelliert!

Syntrillium
08.08.2013, 22:43
hi,

....... und liegt ja dann wohl deutlich UNTER dem IPCC-Schwachsinn der bis zu 6 Grad...

er liegt damit sogar deutlich unter den Projektionen von Lindzen.


mfg

Skaramanga
09.08.2013, 18:37
Ach ist das wieder alles schee buntisch hier ... :D

Olliver
09.08.2013, 20:41
Ach ist das wieder alles schee buntisch hier ... :D

Windräder sollen sauberen Ökostrom erzeugen – und den Ölverbrauch senken. Nicht so im Nordsee-Park „Riffgat“, 15 Kilometer vor Borkum. Dort werden die 30 Windräder mit Diesel-Kraftstoff betrieben! Verbrauch: 22.000 Liter Diesel pro Monat. Stromerzeugung Fehlanzeige!

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/oeko-strom/dieser-windpark-wird-mit-diesel-betrieben-31754746.bild.html

NERTHUS
09.08.2013, 20:46
Alle Räder sollen laufen, soll das Kapital ersaufen - DAS PASST DOCH WUNDERBAR

Kuddel
09.08.2013, 20:46
Windräder sollen sauberen Ökostrom erzeugen – und den Ölverbrauch senken. Nicht so im Nordsee-Park „Riffgat“, 15 Kilometer vor Borkum. Dort werden die 30 Windräder mit Diesel-Kraftstoff betrieben! Verbrauch: 22 000 Liter Diesel pro Monat. Stromerzeugung Fehlanzeige!

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/oeko-strom/dieser-windpark-wird-mit-diesel-betrieben-31754746.bild.html

Wie bei dem spanischen Solarpark. Da fahren 24 Stunden am tag 7 Tage die Woche LKw drumrum und reinigen die Paneele von Staub und Sand.

Man könnte diese LKW Motoren an generatoren anschließen, und hätte sogar mehr Energie. Vor allem nachts. Aslo dann, wenn man sie braucht.

Ganz_unten
09.08.2013, 21:51
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/UAH_LT_1979_thru_July_2013_v5.6.png

Sieht derzeit nicht so gut aus mit dem Klimawandel. http://www.drroyspencer.com/latest-global-temperatures/

Daten des DWD:
38434

Skaramanga
10.08.2013, 07:37
Windräder sollen sauberen Ökostrom erzeugen – und den Ölverbrauch senken. Nicht so im Nordsee-Park „Riffgat“, 15 Kilometer vor Borkum. Dort werden die 30 Windräder mit Diesel-Kraftstoff betrieben! Verbrauch: 22.000 Liter Diesel pro Monat. Stromerzeugung Fehlanzeige!

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/oeko-strom/dieser-windpark-wird-mit-diesel-betrieben-31754746.bild.html

Schilda lebt. Es wurde nur umbenannt. In Berlin.

Bruddler
10.08.2013, 07:45
Ich denke, der "Klimawandel" ist ähnlich glaubhaft, wie der bei uns gebetsmühlenartig vorgetragene "Fachkräftemangel", beide haben einen tieferen "Sinn" ...:pfeif:

Klopperhorst
10.08.2013, 10:52
Wie bei dem spanischen Solarpark. Da fahren 24 Stunden am tag 7 Tage die Woche LKw drumrum und reinigen die Paneele von Staub und Sand.
...

Der Administrations-Aufwand eines Windparks dürfte um ein Vielfaches höher sein, als ein Kernkraftwerk zu betreiben.

Allein die Fläche ist ja schon viel größer, dazu die salzige Seeluft und die unabdingbare Korrosion.

Ein gigantischer Aufwand für einen unsteten Strom.

---

MANFREDM
10.08.2013, 15:33
Daten des DWD:
38434

Selbst wenn man den Wert von 2010 mal unberücksichtigt lässt, ergibt sich keinerlei Erwärmung in den letzten 15 Jahren.

D-Moll
10.08.2013, 15:50
Ja und Merkels rudert zu Gunsten der buhmenden Autoindustrie beim Umwelt und Naturschutz auch wieder zurück. CO2 alles nicht so schlimm. Es gibt immer noch nicht genug Autos in Deutschland.
Oder Flugzeugtourismus. Oder Industrieanlagen . Massentierhaltungen, Feldervergiftugen, Flüsse Meereverschmutzungen und und und...

Oh Mann. Wann bestraft Gott endlich die habgierige Menschheit, die bewußt seine Schöpfung mehr und mehr zerstört und vernichtet?

Syntrillium
10.08.2013, 17:10
hi,


D-Moll

AW: gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!
Ja und Merkels rudert zu Gunsten der buhmenden Autoindustrie beim Umwelt und Naturschutz auch wieder zurück. CO2 alles nicht so schlimm. Oder Flugzeugtourismus. Oder Industrieanlagen . Massentierhaltungen, Feldervergiftugen, Flüsse Meereverschmutzungen und und und...
Oh Mann. Wann bestraft Gott endlich die habgierige Menschheit, die bewußt seine Schöpfung mehr und mehr zerstört und vernichtet? v


Die neue Landesregierung in Nds. Will jetzt den Tierwirten und Landwirten vor die Karre pinkeln, weil die Nitratwerte im Grundwasser steigen und das die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet allerdings wissen sie anscheinend nicht wie sich Nitrate im Körper entfalten:


Nitrat

1 Definition

Nitrate sind die Salze und Ester der Salpetersäure[HNO3].

2 Pharmakologie

Nitrate erweitern die Körpervenen, vermindern dadurch den Blutrückfluss zum Herzen, was zu einer Senkung des Blutdrucks, der auf die Innenseite des Herzmuskels wirkt (Vorlast), führt. Dadurch verbessern sie indirekt die Durchblutung des Herzmuskels und wirken daher gegen Angina pectoris. Die Gabe von Nitroglycerin eignet sich vor allem für den akuten Angina-Pectoris-Anfall, seine Wirkung tritt innerhalb von ein bis zwei Minuten ein und hält nur fünf bis zehn Minuten an.


und die persistenten Giftstoffe im Wasser kommen von der Wärmedämmung anstatt unbehandelte Mineralfasern wie Steinwolle zu benutzen nageln sich die Leute Plastik an die Wand.


http://www.youtube.com/watch?v=AWD0HeZLufM

usw....


mfg

D-Moll
10.08.2013, 17:19
hi,




Die neue Landesregierung in Nds. Will jetzt den Tierwirten und Landwirten vor die Karre pinkeln, weil die Nitratwerte im Grundwasser steigen und das die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet allerdings wissen sie anscheinend nicht wie sich Nitrate im Körper entfalten:



und die persistenten Giftstoffe im Wasser kommen von der Wärmedämmung anstatt unbehandelte Mineralfasern wie Steinwolle zu benutzen nageln sich die Leute Plastik an die Wand.


http://www.youtube.com/watch?v=AWD0HeZLufM

usw....


mfg

Überall nur Fehler und Verpestung Vergiftung von Natur und Tierwelt. Sind wir denn eine Spezie von Selbsmördern nur wegen des kurzfristigen Gewinns Kapitals?
Wo bleibt der Einfluß der Wissenschaftler die diese Tatsachen darlegen und beweisen?

Syntrillium
10.08.2013, 17:53
hi,

die ganzen Geschichten kommen aus der Wissenschaft, nur die Umsetzung das obliegt nicht der Wissenschaft, das wäre auch zuviel des guten. Die Ergebnisse der Wissenschaft sind nicht immer eindeutig und demzufolge interpretierbar. Sogar fundamentale Gesetzmäßigkeiten werden je nach Lager verwendet.

mfg

Ganz_unten
10.08.2013, 22:47
Selbst wenn man den Wert von 2010 mal unberücksichtigt lässt, ergibt sich keinerlei Erwärmung in den letzten 15 Jahren.

Ja, der Trend ist evident.
Es wird immer kälter!

Ganz_unten
10.08.2013, 22:49
Der Administrations-Aufwand eines Windparks dürfte um ein Vielfaches höher sein, als ein Kernkraftwerk zu betreiben.

Allein die Fläche ist ja schon viel größer, dazu die salzige Seeluft und die unabdingbare Korrosion.

Ein gigantischer Aufwand für einen unsteten Strom.

---

Es gibt Jobs für Anstreicher, immerhin....

Hydrant
10.08.2013, 23:22
http://people.duke.edu/~ns2002/figure6.png

Das blöde Wetter hält sich halt nicht an die IPCC-Vorgaben! :D:D

Saudumme Sache aber auch.
Selbst wenn es Kartoffeln anders sehen wollen.

Hydrant
10.08.2013, 23:31
Das hab ich gedacht, dass du an die Bildchen, die du ständig postest selbst nicht glaubst.

Aber die Mütze in Deinem Ava ist Deine, oder nicht?

Hydrant
10.08.2013, 23:40
Ach ja, AfD 10,7 %
Gebt euch noch etwas Mühe, dann knacken wir die Drecksgrünen. Diese elende, falsche Faschistenbande.
Nur noch 1,5 %!

Olliver
11.08.2013, 05:55
Ach ja, AfD 10,7 %
Gebt euch noch etwas Mühe, dann knacken wir die Drecksgrünen. Diese elende, falsche Faschistenbande.
Nur noch 1,5 %!

AfD TV
- Aktuelle Nachrichten -
Episode 02

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=-0ppBiXyZXQ

Olliver
11.08.2013, 15:10
http://afdmg.files.wordpress.com/2013/08/plakat-zerstoerung.jpg

Hydrant
12.08.2013, 20:03
AfD TV
- Aktuelle Nachrichten -
Episode 02

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=-0ppBiXyZXQ

Super!
Herzlichen Dank. Abonniert!

Kürbiskuchen
12.08.2013, 22:27
Ach ja, AfD 10,7 %
Gebt euch noch etwas Mühe, dann knacken wir die Drecksgrünen. Diese elende, falsche Faschistenbande.
Nur noch 1,5 %!

Sorry falls das schon gefragt wurde, aber wo kommt diese Zahl her?

Hydrant
12.08.2013, 23:16
Sorry falls das schon gefragt wurde, aber wo kommt diese Zahl her?

Hier: http://www.wahl-o-meter.com/Willkommen.html#.UWC1NzeM53p

Olliver
13.08.2013, 03:35
Sorry falls das schon gefragt wurde, aber wo kommt diese Zahl her?

http://www.zwp-online.info/de/zwpnews/dental-news/branchenmeldungen/wen-wuerden-sie-waehlen-wenn-heute-bundestagswahl-waere

Wen würden Sie wählen, wenn heute Bundestagswahl wäre?
Antwort Teilnehmer (1456) Ergebnis
CDU/CSU 404
27.7%
SPD 280
19.2%
FDP 117
8%
Die Linke 124
8.5%
Grüne 154
10.6%
PIRATEN 123
8.4%

AfD 234
16.1%

Sonstige 20
1.4%

http://www.zwp-online.info/de/zwpnews/dental-news/branchenmeldungen/wen-wuerden-sie-waehlen-wenn-heute-bundestagswahl-waere

Skaramanga
13.08.2013, 07:24
Den Grünen/Innen schadet ihr KiFi Image, da platzt jeden Tag eine neue Bombe. Gut so.

Hydrant
13.08.2013, 09:51
Den Grünen/Innen schadet ihr KiFi Image, da platzt jeden Tag eine neue Bombe. Gut so.

Wat iss dat denn?

Aber es ist schon richtig, die outen sich täglich mehr als Faschisten der übelsten Sorte. Und das schon seit Dekaden...
Konsequenterweise sollte man sie dann auch so bezeichnen, vielleicht merkeln es dann auch ihre Sponsoren im Wählervolk.

Olliver
13.08.2013, 10:14
Wat iss dat denn?

Aber es ist schon richtig, die outen sich täglich mehr als Faschisten der übelsten Sorte. Und das schon seit Dekaden...
Konsequenterweise sollte man sie dann auch so bezeichnen, vielleicht merkeln es dann auch ihre Sponsoren im Wählervolk.

KiFi Image, da ist wohl Kinder-Ficker-Image gemeint.
Wo die Grünen einen Grünen beauftragt haben auch andere Parteien mit Kinderficker-Sauce zu übergiessen!

Eine der FDP ist jetzt dazu zurückgetreten.
Von den zig Grünen NIEMAND. (http://www.wgvdl.com/forum3/index.php?mode=thread&id=23338)

Hydrant
13.08.2013, 10:34
KiFi Image, da ist wohl Kinder-Ficker-Image gemeint.
Wo die Grünen einen Grünen beauftragt haben auch andere Parteien mit Kinderficker-Sauce zu übergiessen!

Eine der FDP ist jetzt dazu zurückgetreten.
Von den zig Grünen NIEMAND. (http://www.wgvdl.com/forum3/index.php?mode=thread&id=23338)

Stimmt, das könnte es sein, habe da gar nicht mehr dran gedacht. Nun, da haben sie ja einen der ganz üblen Vorreiter in der EU sitzen. Daniel Cohn-Bendit .
Schlimmer gehts nimmer, für mich mit ein Grund, diesen Faschistenhaufen nicht zu wählen. Obwohl mir einige Aussagen zur Umwelt durchaus gefallen haben.
Nur dieses Gutmenschentum, diese völlig abgehobene moralische Überlegenheit, mit dem immer wieder den Bürgern hier im Land Repressalien, Verbote und vor allem völlig unnötige Ausgaben aufgezwungen wurde bzw. werden, hat mich immer wieder davon abgeschreckt, mein Kreuzchen bei diesen Extremchaoten/Faschisten zu machen. Der Schaden, den die verursacht haben, ist noch nicht mal mehr in Milliarden zu beziffern.

Es zeigt sich immer mehr, dass ich recht hatte.

Olliver
13.08.2013, 17:44
https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/602043_535892413143086_792622371_n.jpg

Olliver
13.08.2013, 18:00
https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/q77/1173787_159580064235908_438813177_n.jpg


Hier geht die Post ab:

https://www.facebook.com/alternativefuer.de

Hydrant
13.08.2013, 19:01
Weg mit dieser verlogenen Drecksbande!
Ob die AfD besser ist, wird sich zeigen. Schlechter kann sie auf keinen Fall sein!

Skaramanga
13.08.2013, 19:06
Wat iss dat denn?
...


Päderasten. Grüne sind notorische Päderasten.

Hydrant
13.08.2013, 19:32
Päderasten. Grüne sind notorische Päderasten.

Nicht nur das!
Sie sind schlicht und einfach ein Skandal.
Das muss man so offen ansprechen, damit es im Volk auch ankommt.
Grüne = pfui. Ganz einfach gesagt.

Olliver
15.08.2013, 04:52
Und Steinbrück will nach einem Wahlsieg(!):haha: die Stromversorger zwingen die Strompreise zu senken. (http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/energiewende-spd-will-versorger-zur-strompreis-senkung-zwingen/8642078.html)

Die SPD samt dem ökofaschistischen Grün-Truppen haben 2001 das EEG mit seinem automatischen Stromverteuerungseffekt eingeführt.

Verlogenes SPD-Pack.

Olliver
15.08.2013, 09:07
Quizfrage:

Ist der erneuerbare Anteil an der Weltgesamtenergieversorgung in den letzten 200 Jahren:
a) gestiegen
b) gleich geblieben
c) gesunken
d) stark gesunken

,
.
,
.
,
.
,
.
,
.
,
.
,
.
,
.
,
.
,
.
,
.
,
.
,
Hier die Lösung:

E) SEHR stark gesunken:

http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2013/08/lomborg_stuckrenewables.png?w=640

Ingeborg
15.08.2013, 09:11
Und Steinbrück will nach einem Wahlsieg(!):haha: die Stromversorger zwingen die Strompreise zu senken. (http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/energiewende-spd-will-versorger-zur-strompreis-senkung-zwingen/8642078.html)

Die SPD samt dem ökofaschistischen Grün-Truppen haben 2001 das EEG mit seinem automatischen Stromverteuerungseffekt eingeführt.

Verlogenes SPD-Pack.


ja, mit Grünen und Linken zusammen ..... mit vollgas an die Wand

Ingeborg
15.08.2013, 09:11
Nicht nur das!
Sie sind schlicht und einfach ein Skandal.
Das muss man so offen ansprechen, damit es im Volk auch ankommt.
Grüne = pfui. Ganz einfach gesagt.

ja, die schlimmsten Faschisten - Volksfeinde

Hydrant
15.08.2013, 16:23
ja, die schlimmsten Faschisten - Volksfeinde

Das ist wohl wahr!
Allerdings kann man die ganze andere Scheiße, die sich im Reichstag herumtummelt, als nicht besser abtun.
Evtl. Die Linke. Die war zumindest z.T. eine echte Opposition.

Reilinger
15.08.2013, 16:42
Ich weiß nicht, ob es schon jemandem aufgefallen ist: wir haben Mitte August (Hochsommer) und vielerorts bereits einstellige Nachttemperaturen. Hier bei uns in der Pfalz ist es wie Mitte September. Nachts wirklich schon sehr kalt und tagsüber dann durch die Sonne entsprechend über 20 Grad. Das ist typisches Herbstwetter. Die Wärme kommt allein von der Sonne, die Luft ist aber schon sehr kühl und man kann abends nicht mehr draußen sitzen. Wohlgemerkt - Mitte August.

Zum Wochenende soll es ja nochmal wärmer werden, aber nur als kurzes Intermezzo. Sieht also so aus, als wäre der Sommer, der ohnehin sehr spät kam, schon wieder vorbei.

kotzfisch
15.08.2013, 17:42
Tss- hier geht's.24 tagsüber 16/17 nachts um 2200.

Hydrant
15.08.2013, 18:05
Ich weiß nicht, ob es schon jemandem aufgefallen ist: wir haben Mitte August (Hochsommer) und vielerorts bereits einstellige Nachttemperaturen. Hier bei uns in der Pfalz ist es wie Mitte September. Nachts wirklich schon sehr kalt und tagsüber dann durch die Sonne entsprechend über 20 Grad. Das ist typisches Herbstwetter. Die Wärme kommt allein von der Sonne, die Luft ist aber schon sehr kühl und man kann abends nicht mehr draußen sitzen. Wohlgemerkt - Mitte August.

Zum Wochenende soll es ja nochmal wärmer werden, aber nur als kurzes Intermezzo. Sieht also so aus, als wäre der Sommer, der ohnehin sehr spät kam, schon wieder vorbei.

Stimmt!
Aber wenn es kälter wird, ist das ein Bewis für den Klimawandel und die CAGW (Catastrophic Anthropologic Global Warming), sowieso...???
Keine Ahnung, was das soll!
:auro:

P.S. Wobei nicht Du gemeint bist!

Ingeborg
15.08.2013, 20:57
Das ist wohl wahr!
Allerdings kann man die ganze andere Scheiße, die sich im Reichstag herumtummelt, als nicht besser abtun.
Evtl. Die Linke. Die war zumindest z.T. eine echte Opposition.

aber zusammen mit SPD und Grünen .....


https://www.youtube.com/watch?v=8QDrJ99RFmI

Hydrant
15.08.2013, 22:12
aber zusammen mit SPD und Grünen .....


https://www.youtube.com/watch?v=8QDrJ99RFmI

Was sagt uns das?
Man braucht nur geschickt berockte und gleichsam entschiedene Frauen.
Hat getz mal nix mit Parteien zu tun... ;)

Wobei ich mindestens eine der von Dir Angesprochenen für verfassungsfeindlich halte.

jochen53
16.08.2013, 20:08
Dieses Video ist aber sowas von voll krass politisch unkorrekt. Ich bin da viel sensibler. Im Restaurant bestelle ich z.B. nur noch Sinti/innen und Roma/innen Schnitzel mit Wildheger/innen Sauce.

Kuddel
16.08.2013, 20:27
Dieses Video ist aber sowas von voll krass politisch unkorrekt. Ich bin da viel sensibler. Im Restaurant bestelle ich z.B. nur noch Sinti/innen und Roma/innen Schnitzel mit Wildheger/innen Sauce.

Bevor Du das ausgesprochen hast, liegt mein Wiener/Innen-Schnitzel schon auf dem Tisch :)

Syntrillium
17.08.2013, 14:27
hi,

das finde ich sehr interessant:


Das Vertrauen in theoretische Klimamodelle ist seit dem unverhofft eingetretenen, mittlerweile 15-jährigen Erwärmungsstopp erschüttert. Eine neue, im Juli 2013 im Fachmagazin Monthly Weather Review (http://wattsupwiththat.com/2013/07/27/another-uncertainty-for-climate-models-different-results-on-different-computers-using-the-same-code/) erschienene Studie hat nun ein weiteres Problem aufgedeckt, das wohl bisher kaum jemand auf der Rechnung hatte. Unglaublich aber leider wahr: Lässt man exakt das gleiche Klimamodell auf verschiedenen Computern mit verschiedenen Betriebssystemen laufen und nimmt ansonsten keine weiteren Änderungen vor, erhält man deutlich unterschiedliche Klimaverläufe. Die Forscher vermuten, dass dies mit den unterschiedlichen Rundungsverfahren der Betriebssysteme zu tun haben könnte. Entsprechende Fehler pflanzen sich über die Zeit fort und akkumulieren sich. Lesen Sie hierzu einen ausführlichen Bericht auf WUWT.

mfg

kotzfisch
17.08.2013, 21:21
Das Klimamodelle Schwachsinn sind, sollte sich herumgesprochen haben.

Rikimer
17.08.2013, 21:44
Da kann man ja Schamanismus ernster nehmen als die moderne Klimaforschung.

MfG

Rikimer

annullator
17.08.2013, 21:54
Hervorragender Artikel zu dem Thema gestern im Cicero[sic!]: Klimaapokalyptiker opfern die Freiheit (http://www.cicero.de/kapital/oekologie-klimaapokalyptiker-opfern-die-freiheit/55412)

Hier geht es endlich einmal auch um die tiefere Motivation dieser Öko-Apokalyptiker. Ein Punkt, der mir sonst immer viel zu kurz kommt.

Syntrillium
18.08.2013, 22:18
hi,

Das Klimamodelle Schwachsinn sind, sollte sich herumgesprochen haben.

ja, das weiß ich, interessant ist legendlich das verschiedene Betriebssysteme unterschiedliche Ergebnisse liefern, das heißt doch nichts anderes das die Grundlagen verkehrt sind.


mfg

kotzfisch
18.08.2013, 22:20
hi,


ja, das weiß ich, interessant ist legendlich das verschiedene Betriebssysteme unterschiedliche Ergebnisse liefern, das heißt doch nichts anderes das die Grundlagen verkehrt sind.


mfg

Selbstverständlich so herum.

MANFREDM
18.08.2013, 22:41
hi, das finde ich sehr interessant:


Das Vertrauen in theoretische Klimamodelle ist seit dem unverhofft eingetretenen, mittlerweile 15-jährigen Erwärmungsstopp erschüttert. Eine neue, im Juli 2013 im Fachmagazin Monthly Weather Review erschienene Studie hat nun ein weiteres Problem aufgedeckt, das wohl bisher kaum jemand auf der Rechnung hatte. Unglaublich aber leider wahr: Lässt man exakt das gleiche Klimamodell auf verschiedenen Computern mit verschiedenen Betriebssystemen laufen und nimmt ansonsten keine weiteren Änderungen vor, erhält man deutlich unterschiedliche Klimaverläufe. Die Forscher vermuten, dass dies mit den unterschiedlichen Rundungsverfahren der Betriebssysteme zu tun haben könnte. Entsprechende Fehler pflanzen sich über die Zeit fort und akkumulieren sich. Lesen Sie hierzu einen ausführlichen Bericht auf WUWT. mfg :haha:

Wird in der Natur nicht gerundet?

kotzfisch
18.08.2013, 22:53
Der Blödsinn, auf dem auch das vollkommen unsinnige EEG beruht, sollte zu Grabe getragen werden.

Reilinger
19.08.2013, 14:56
Galoppierende Idiotie: Europas Wälder "speichern" nicht mehr genug CO2.



Die Auswertung von Daten zum Zustand der Wälder stellt diese Annahme jedoch in Frage. Sie ergab unter anderem, dass der Zuwachs des Stammvolumens zwischen 2005 und 2010 deutlich abgebremst wurde. Damit schwinde auch die CO2-Aufnahmefähigkeit. Dies könne daran liegen, dass die Wälder älter würden, glauben die Wissenschaftler. Zudem trügen trockenere Sommer zu einem verlangsamten Zuwachs bei.

Da Wälder vermehrt zur Landnutzung abgeholzt würden, würde künftig auch ihre Fläche abnehmen. Schließlich seien ältere Wälder anfälliger für Schäden, etwa durch Sturm, Brände oder Insekten. Die Folge sei, dass der gespeicherte Kohlenstoff in die Umwelt gelange; Kohlendioxid entfleucht in die Atmosphäre.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/treibhausgas-europas-baeume-speichern-weniger-co2-a-917274.html


Ja, liebe SPIEGEL-Redakteure. Ob ihr es nun glaubt oder nicht, Bäume sind LEBEWESEN. Sie wachsen und altern und kehren in den Stoffkreislauf zurück, wenn ihre Zeit gekommen ist. Deshalb sind sie keine "CO2-Speicher" mit denen man die Welt retten kann, sondern Teil des Ökosystems, in dem alles einem ständigen Wandel unterzogen ist. Schon gar nicht funktioniert diese Milchmädchenrechnung, wenn immer mehr Flächen der Bebauung zugeführt werden oder Wälder in anderen Ländern abgeholzt und in landwirtschaftliche Flächen für die Biosprit-Produktion umgewandelt werden. Die Fläche, auf der Bäume wachsen können, ist nun mal begrenzt. Und es kann immer nur ein Baum auf einer bestimmten Fläche stehen. Sonst müssen wir Hochhäuser für unsere Bäume bauen, damit wir mehr Baummasse auf den Quadratmeter Boden quetschen können.

Alternativ könnte man auch einfach der Demographie ihren Lauf lassen und die Anzahl der Menschen in Deutschland auf ein umweltverträglicheres Maß zurückgehen lassen. 80 Millionen verbrauchen nun mal mehr Energie und Fläche als 60 Millionen. Und schon bleibt mehr Platz für Bäume. Eigentlich ganz einfach. Nur das Geschrei der klimaschädlichen Migrationsindustrie müßte man dann eine zeitlang ertragen...

Syntrillium
19.08.2013, 18:22
hi,

Im Prinzip verbrauchen Pflanzen den Atmosphärischen CO2 Gehalt, er war früher bei 7000 ppm, dann begann die Pflanzen Revolution und seitdem sinkt der CO2 Gehalt permanent.

Momentan ist der CO2 Gehalt gerade hoch genug das die Pflanzen nicht gleich absterben!

mfg

jochen53
19.08.2013, 18:59
Die heutigen Hochleistungs-Getreidesorten sind zwingend auf ca. 350-450 ppm CO2 angewiesen. Bei 280 ppm düften die Ertragseinbußen zwischen 20 und 40% betragen. Auf Deutsch: Der von den Klimaforschern propagierte vorindustrielle Idealzustand würde eine apokalyptische globale Hungersnot auslösen.

Syntrillium
19.08.2013, 19:34
hi,

ich habe von Getreideexperimenten bezüglich von Weizen gelesen, das dieser am besten wächst bei Temperaturen um 24°C und den höchsten Zuckergehalt entwickelt bei 1200 ppm, also Fructose 6, die ribulose wird aus dem Calvin Zyklus entnommen und zum verstärkten Wachstum für die Pflanze eingesetzt wodurch sich mehr Polyzucker bilden die für den Menschen unverdaulich sind, mit Polyzucker meine ich natürlich Ballaststoffe ;)

Es würde Sinn machen, Weizen ist eine C3 Pflanze, aber nachlesen heißt nicht Wissen.


mfg

Reilinger
19.08.2013, 19:43
hi,

Im Prinzip verbrauchen Pflanzen den Atmosphärischen CO2 Gehalt, er war früher bei 7000 ppm, dann begann die Pflanzen Revolution und seitdem sinkt der CO2 Gehalt permanent.

Momentan ist der CO2 Gehalt gerade hoch genug das die Pflanzen nicht gleich absterben!

mfg

Das ist jedem klar, der im Biounterricht nicht völlig gepennt hat. Und was wir heute an Öl und Kohle verbrennen, ist ja nix anderes als Kohlenstoff, der mal von Pflanzen aus der Luft entnommen und in Stärke und Zucker umgewandelt wurde. Das heißt, der war früher mal in der Atmosphäre und wurde nur ungünstiger Weise unterirdisch "zwischengelagert". Eigentlich also ein Fehler, weil er dem Stoffkreislauf damit nicht mehr zur Verfügung stand.

Der größte Knaller war übrigens die Formulierung auf einer Website, in der es hieß, die "Speicher der Bäume wären voll". An solchen Formulierungen von Qualitätsjournalisten zeigt sich wohl am Deutlichsten, wie ahnungslos sie sind und was für einen Blödsinn sie in die Welt hinausschreiben. Als ob das Baumakkus wären, die sich mit CO2 aufladen und dann halt irgendwann voll sind. Idiotischer geht es wirklich nicht mehr...

Reilinger
19.08.2013, 19:45
Die heutigen Hochleistungs-Getreidesorten sind zwingend auf ca. 350-450 ppm CO2 angewiesen. Bei 280 ppm düften die Ertragseinbußen zwischen 20 und 40% betragen. Auf Deutsch: Der von den Klimaforschern propagierte vorindustrielle Idealzustand würde eine apokalyptische globale Hungersnot auslösen.

Das künstliche Begasen von Kulturpflanzen im Gartenbau (meist Gemüse) ist längst usus. Zeig mir eine holländische Pflanzenfabrik, die das nicht tut. Die Biodeutschen würden schön blöd schauen, wenn das Gemüse aufgrund geringerer Wachstumsraten plötzlich massiv teurer würde.

jochen53
19.08.2013, 19:54
Wir haben das auf unserer Tropenfarm getestet: Eine 5x5 Meter Fläche mit einer 1 Meter hohen Mauer ringsum. Dort die Setzlinge usw. reingestellt, ausserhalb das Gleiche nochmal zur Kontrolle. Da brauchten wir nix mehr messen oder wiegen, schon nach 2-3 Wochen waren die Unterschiede eklatant, und zwar bei allen Sorten. Innerhalb der Mauer waren Temperatur und Luftfeuchtigkeit deutlich höher und wahrscheinlich auch der CO2-Gehalt. Das können wir nicht messen. Klar ist aber dass durch die relative Windstille ein Teil des nachts von den Pflanzen ausgeatmeten CO2 in Bodennähe verbleibt und tagsüber die Pflanzen zusätzlich düngt.

jochen53
19.08.2013, 19:56
Das künstliche Begasen von Kulturpflanzen im Gartenbau (meist Gemüse) ist längst usus. Zeig mir eine holländische Pflanzenfabrik, die das nicht tut. Die Biodeutschen würden schön blöd schauen, wenn das Gemüse aufgrund geringerer Wachstumsraten plötzlich massiv teurer würde.
Im Gewächshaus wird der CO2 Gehalt je nach Pflanzensorte auf 1.100 bis 1.400 ppm erhöht. Das ist das Optimum, zusätzliches CO2 bringt dann nichts mehr.

Syntrillium
19.08.2013, 21:22
hi,

Aus einem Buch der Astronomen:
Ich habe die einzelnen Sentenzen herausgesammelt und aufgeschrieben, es ging natürlich um die Sonne.

http://tinyurl.com/Das-Geschenk-des-Sonnenlichts

Das Video stammt natürlich nicht aus dem Buch.


http://www.youtube.com/watch?v=P2qVNK6zFgE&hd=1

mfg

Ingeborg
20.08.2013, 09:07
Diese Versager!
Holzhausbau gestern, 12:17 Uhr

Über Europas Bäume sollte schleunigst eine Sanktion der europäischen Kommission verhängt werden. Strafzahlungen inbegriffen - die deutschen Bäume zahlen natürlich mehr, denn sie stehen in einem Land, das von Europa am allermeisten profitiert. Das könnte diesen faulen Pflanzen wohl so passen, einfach so nutzlos in der Gegend rumzustehen. Los - speichert mehr CO2, - aber dalli! Sonst kommt Montsanto und macht Euch platt.


http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/treibhausgas-europas-baeume-speichern-weniger-co2-a-917274.html



Der jüngste Übeltäter in dieser Reihe ist niemand anders als die Nachrichtenagentur The Associated Press, die bewusst ein Foto verfälschte, um den Eindruck zu erwecken, das Eis am Nordpol schmelze mit rasender Geschwindigkeit.



http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/j-d-heyes/associated-press-bei-dreister-luege-ueber-global-warming-ertappt-irrefuehrung-durch-foto-und-bildte.html;jsessionid=D9A109A51B1A013DF46F984DCE9 EBD8F

Olliver
21.08.2013, 16:20
5. Prophezeiung: (http://www.pi-news.net/2013/08/akif-pirinccis-5-prophezeiung-energieende/)

Im Jahre 2023 werden die Deutschen die Hälfte ihres Einkommens für Energie ausgeben, soweit sie sich diesbezüglich nicht schon längst derart eingeschränkt haben, daß sie noch unter dem Lebensqualitätsniveau eines Dritte-Welt-Landes dahinvegetieren. Das bedeutet kein Kühlschrank, kein Geschirrspüler, keine Waschmaschine, nur jeden zweiten Tag warmes Essen, einmal die Woche duschen, weitgehender Verzicht auf elektronische Medien, kaum Licht im Dunklen, Verzicht auf Konsumgüter, deren Herstellung hohe Energieintensität erfordern, also auf fast alle Industrieprodukte, vor allem jedoch durchfrorene Winter.

Olliver
21.08.2013, 17:11
Berliner AfD Kandidatin Beatrix von Storch fordert: Das EEG muss weg!


Endlich wird die Energiewende zum Thema. Denn nun scheint sie im Wahlkampf angekommen zu sein. Nachdem der "Eurorebell" Frank Schäffler jüngst in "eigentümlich frei" die Abschaffung des EEG bei gleichzeitiger Verabschiedung von der Klimalüge forderte, zieht nun die an Nummer 2 der Landesliste der Berliner AfD gesetzte Direktkandidatin Beatrix von Storch, Begründerin der Zivilen Koalition und Betreiberin des Blogs Freie Welt "" in einem geharnischten Video, nach.
'


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=EHx8zc0a7yk


http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/berliner-afd-kandidatin-beatrix-von-storch-fordert-das-eeg-muss-weg/

Hydrant
21.08.2013, 19:30
Sehr schön!

Olliver
23.08.2013, 04:39
Was für unsern verblichenen Kürbisknochen:

http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_MWP_1.gif.gif

Rekonstruktion der Bodentemperatur in Zentral-Grönland während des vorigen Jahrtausends. Übernommen von Kobashi et al. 2010.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/mittelalterliche-warmzeit-in-der-arktis-zusammenfassung/

Ingeborg
24.08.2013, 17:46
Dramatische neue Weltraumaufnahmen von der Sonne und der Sonnenaktivität lassen die Aussicht auf eine neue Kleine Eiszeit auf der Erde erkennen. Astrophysiker, die den Einfluss der Sonnenaktivität auf das Erdklima studieren, sehen alles andere als das aufgebauschte »Global Warming«, sondern vielmehr Anzeichen dafür, dass uns auf der nördlichen Hemisphäre für lange

Zeit ein Wetter droht, das kälter ist als normal. Die gute Nachricht ist, dass diese Wetteränderung in keiner Weise vom Menschen beeinflusst ist; es ist ein vom Menschen unabhängiges »Global Cooling«. So viel zu Al Gore und der milliardenschweren Klimawandel-Lobby.



Wenn sie unter Druck gesetzt werden, räumen führende Global-Warming-Wissenschaftler wie James Hansen und andere ein, dass ihre Modelle die Auswirkung zu- und abnehmender elektromagnetischer Energie von der Sonne auf die Erde nicht berücksichtigen können. Sonnenexperten sagen, das sei etwa so, als würde man versuchen, die Ursache der Ohnmacht eines Boxers im Ring zu ermitteln, ohne zu berücksichtigen, dass er soeben eine Gerade von Wladimir Klitschko einstecken musste. Die Ärzte messen Blutdruck, Puls und alles Mögliche, um herauszufinden, was im Organismus des Boxers zur Ohnmacht geführt hat. Den Sieger Klitschko als mögliche Ursache zu betrachten, kommt ihnen gar nicht in den Sinn.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/nasa-fotos-deuten-auf-die-niedrigste-sonnenaktivitaet-seit-2-jahren-hin.html

Ingeborg
25.08.2013, 10:00
Lust auf eine Schneeballschlacht?

Es hat geschneit auf der Zugspitze. Aktuell liegen 6 Zentimeter und es schneit weiter wie ihr hier seht: http://www.wetteronline.de/wetter-aktuell/zugspitze

Olliver
25.08.2013, 15:46
Bei Franz Alt geht mal wieder alarmistisch die Welt unter:
http://www.umweltjournal.de/AfA_technik/20648.php

Welch ein Blödsinn Herr Franz Alt! Allein in diesem Jahr ist die Eisfläche der Arktis im Vergleich zum letzten Jahr um fast 2 Mio km2 gestiegen!
http://arctic-roos.org/observations/satellite-data/sea-ice/observation_images/ssmi_ice_area.png
Alles in Allem: Alarmistischer Unsinn.

Skaramanga
25.08.2013, 18:27
Bei Franz Alt geht mal wieder alarmistisch die Welt unter:
http://www.umweltjournal.de/AfA_technik/20648.php

Welch ein Blödsinn Herr Franz Alt! Allein in diesem Jahr ist die Eisfläche der Arktis im Vergleich zum letzten Jahr um fast 2 Mio km2 gestiegen!
http://arctic-roos.org/observations/satellite-data/sea-ice/observation_images/ssmi_ice_area.png
Alles in Allem: Alarmistischer Unsinn.

Nein, das stimmt alles. Es ist furchtbar. Beweis: Die Südpolarbären sind bereits ausgestorben.

Wie-hier wääärdäään aaallääää stääää-hääääär-bäääääääään !! :hd:

http://www.ft-lauderdale-animal-control.com/dead-animal-removal.jpg

Syntrillium
25.08.2013, 22:31
hi,

Südpolarbären :D, der ist gut, ich muss mal schauen ob ich ein Antiquarisches Foto von ihm habe.

Hast du Informationen über die Nordpolar Königs Pinguine?
Die sollen auch das Zeitliche gesegnet haben!

mfg

jochen53
25.08.2013, 22:45
Hast du Informationen über die Nordpolar Königs Pinguine?
Die sollen auch das Zeitliche gesegnet haben!

mfg
Ja, die sind leider alle bei der grönländischen Ananasernte von der Leiter gefallen und haben sich dabei das Genick gebrochen. Hättest du mehr Ernergiesparlampen gekauft wären die jetzt noch am leben.

Syntrillium
25.08.2013, 22:51
hi,
:D
mfg

Olliver
26.08.2013, 03:44
Ja, die sind leider alle bei der grönländischen Ananasernte von der Leiter gefallen und haben sich dabei das Genick gebrochen. Hättest du mehr Ernergiesparlampen gekauft wären die jetzt noch am leben.

Rettet die Nordpol-Pinguine! :haha:
Vielleicht damit:
Die GrünINNEN verbieten mal wieder um die Wette:


Wahlkampf

Grüne wollen Ölheizung verbieten

http://www.bild.de/politik/inland/heizkosten/gruene-wollen-oelheizung-verbieten-31977492.bild.html

tommy3333
26.08.2013, 13:20
Die GrünInnen werden auch noch das Autofahren verbieten wollen. Alles nur eine Frage der Zeit.

Olliver
27.08.2013, 08:21
Hast du Informationen über die Nordpolar Königs Pinguine?
Die sollen auch das Zeitliche gesegnet haben!



Ja, die AusWIRRkungen des menschengemachten Klimawandels sind gar schöcklich! :haha:

Olliver
27.08.2013, 13:04
AfD Chef Bernd Lucke will EEG - Vorrangeinspeisung beenden und bezeichnet starken Einfluss des Kohlendioxids auf das Klima als strittig
Spät, aber wohl nicht zu spät! In einem Aufsehen erregenden Interview mit der Nationalen Anti EEG Bewegung (NAEB) erläuterte AfD Chef Bernd Lucke, die Position seiner Partei zur Energiewende und zum Klimawandel, mit dem ja die Energiewende vorrangig begründet wird. Auf klare Fragen gibt Lucke klare Antworten. Aus ihnen kann man entnehmen, dass sich die Position der AfD immer mehr der aller Vernünftigen in diesem Lande nähert. Dazu gehört, dass mindestens die Vorrangeinspeisung von NIE (Neue Instabile Energien), die das EEG wider alle Vernunft und Wirtschaftlichkeit erzwingt, abgeschafft werden muss, und auch für Altanlagen auf den Prüfstand gehören. Zudem sollen NIE Anbieter verpflichtet werden ihren Strom nur bedarfsgerecht einzuspeisen. Ferner machte er deutlich, dass die Ursachen für den immerwährenden Klimawandel zumindest heftig umstritten sind und daher vorsichtig mit Maßnahmen zu seiner Kontrolle umgegangen werden muss. Lesen Sie das volle Interview hier.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/afd-chef-bernd-lucke-will-eeg-vorrangeinspeisung-beenden-und-bezeichnet-starken-einfluss-des-kohlendioxids-auf-das-klima-als-strittig/

jochen53
27.08.2013, 14:09
Auf den Philippinen sind die offenbar etwas cleverer mit dem EEG:

http://www.ee-news.ch/de/solar/article/27059/philippinen-grosser-zubau-von-pv-aufdachanlagen-erwartet

Zitat: Der produzierte Strom muss zunächst vom Erzeuger bis zur Deckung seines Eigenbedarfs konsumiert werden. Überschüssig generierter Strom kann dann ins Netz eingespeist werden und der Einspeisetarif wird mit der monatlichen Stromrechnung dem Endkunden gutgeschrieben.

tommy3333
27.08.2013, 14:37
AfD Chef Bernd Lucke will EEG - Vorrangeinspeisung beenden und bezeichnet starken Einfluss des Kohlendioxids auf das Klima als strittig
Spät, aber wohl nicht zu spät! In einem Aufsehen erregenden Interview mit der Nationalen Anti EEG Bewegung (NAEB) erläuterte AfD Chef Bernd Lucke, die Position seiner Partei zur Energiewende und zum Klimawandel, mit dem ja die Energiewende vorrangig begründet wird. Auf klare Fragen gibt Lucke klare Antworten. Aus ihnen kann man entnehmen, dass sich die Position der AfD immer mehr der aller Vernünftigen in diesem Lande nähert. Dazu gehört, dass mindestens die Vorrangeinspeisung von NIE (Neue Instabile Energien), die das EEG wider alle Vernunft und Wirtschaftlichkeit erzwingt, abgeschafft werden muss, und auch für Altanlagen auf den Prüfstand gehören. Zudem sollen NIE Anbieter verpflichtet werden ihren Strom nur bedarfsgerecht einzuspeisen. Ferner machte er deutlich, dass die Ursachen für den immerwährenden Klimawandel zumindest heftig umstritten sind und daher vorsichtig mit Maßnahmen zu seiner Kontrolle umgegangen werden muss. Lesen Sie das volle Interview hier.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/afd-chef-bernd-lucke-will-eeg-vorrangeinspeisung-beenden-und-bezeichnet-starken-einfluss-des-kohlendioxids-auf-das-klima-als-strittig/

Ein Grund mehr, die AfD zu wählen.

Je weniger Stimmen die etablierten Blockparteischranzen bekommen, desto besser.

Syntrillium
27.08.2013, 15:04
hi,

Seine Stimme ungültig zu machen ist aber auch eine Möglichkeit.

mfg

Olliver
27.08.2013, 15:50
hi,

Seine Stimme ungültig zu machen ist aber auch eine Möglichkeit.

mfg

Nein, das nützt gar nix, höchstens den Blockparteien.

https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/p206x206/1240581_622452304451779_1529426308_n.png

Olliver
27.08.2013, 16:14
Ein Grund mehr, die AfD zu wählen.

Je weniger Stimmen die etablierten Blockparteischranzen bekommen, desto besser.

:gp::gp::gp:

Syntrillium
27.08.2013, 16:59
Nein, das nützt gar nix, höchstens den Blockparteien.

https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/p206x206/1240581_622452304451779_1529426308_n.png

ich weiß, regt aber vielleicht zum Denken an

mfg

Olliver
27.08.2013, 17:05
ich weiß, regt aber vielleicht zum Denken an

mfg

Da erwartest du aber zu viel.
Die verteilen ihre Pfründe und gut is.

Olliver
28.08.2013, 19:56
Speigel:

Erklärung für Temperaturstillstand:

Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung



http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/pause-beim-klimawandel-kuehler-pazifik-bremst-globale-erwaermung-a-919066.html

Ingeborg
28.08.2013, 20:05
Speigel:

Erklärung für Temperaturstillstand:

Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung



http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/pause-beim-klimawandel-kuehler-pazifik-bremst-globale-erwaermung-a-919066.html


denen ist ja nix zu blöd

Ingeborg
28.08.2013, 21:02
Politische Maßnahmen zur Luftreinhaltung in Entwicklungsländern haben zu einem reduzierten Niveau anthropogener Aerosol-Verschmutzung der Atmosphäre geführt. Es wird angenommen, dass Reduktionen der Aerosol-Verschmutzung auch Dunst und Wolkenschichten reduzieren, so dass eine größere Menge Sonnenstrahlung die Erdoberfläche erreicht und damit ultimativ zu einer Temperaturzunahme führt. Es gab schon viele Studien, die die kohärenten Beziehungen zwischen der Solarstrahlung an der Erdoberfläche und der Temperatur illustrieren. Allerdings fehlt bisher ein direkter Zusammenhang zwischen Aerosol-Emissionen, -Konzentrationen und Oberflächenstrahlung. Hier zeigen wir eine Kohärenz zwischen den Trends der reduzierten anthropogenen Aerosol- Emissionen und –Konzentrationen, und zwar im Übergangsbereich zwischen dem Nordostatlantik und Westeuropa. Wir fanden eine erstaunliche Zunahme der Sonnenstrahlung an der Erdoberfläche, und zwar um etwa 20% während des letzten Jahrzehnts.



Schocker: Globale Erwärmung kann einfach Folge von Gesetzen zur Luftreinhaltung sein



Es scheint wie ein möglicher Fall von Occam’s Razor in action – die einfachste Erklärung ist die wahrscheinlichste.



Link: http://wattsupwiththat.com/2013/08/19/shocker-global-warming-may-simply-be-an-artifact-of-clean-air-laws/



Übersetzt von Chris Frey EIKE

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/schocker-globale-erwaermung-kann-einfach-folge-von-gesetzen-zur-luftreinhaltung-sein/

Reilinger
29.08.2013, 07:35
Politische Maßnahmen zur Luftreinhaltung in Entwicklungsländern haben zu einem reduzierten Niveau anthropogener Aerosol-Verschmutzung der Atmosphäre geführt. Es wird angenommen, dass Reduktionen der Aerosol-Verschmutzung auch Dunst und Wolkenschichten reduzieren, so dass eine größere Menge Sonnenstrahlung die Erdoberfläche erreicht und damit ultimativ zu einer Temperaturzunahme führt. Es gab schon viele Studien, die die kohärenten Beziehungen zwischen der Solarstrahlung an der Erdoberfläche und der Temperatur illustrieren. Allerdings fehlt bisher ein direkter Zusammenhang zwischen Aerosol-Emissionen, -Konzentrationen und Oberflächenstrahlung. Hier zeigen wir eine Kohärenz zwischen den Trends der reduzierten anthropogenen Aerosol- Emissionen und –Konzentrationen, und zwar im Übergangsbereich zwischen dem Nordostatlantik und Westeuropa. Wir fanden eine erstaunliche Zunahme der Sonnenstrahlung an der Erdoberfläche, und zwar um etwa 20% während des letzten Jahrzehnts.



Schocker: Globale Erwärmung kann einfach Folge von Gesetzen zur Luftreinhaltung sein

Es scheint wie ein möglicher Fall von Occam’s Razor in action – die einfachste Erklärung ist die wahrscheinlichste.

Link: http://wattsupwiththat.com/2013/08/19/shocker-global-warming-may-simply-be-an-artifact-of-clean-air-laws/
Übersetzt von Chris Frey EIKE

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/schocker-globale-erwaermung-kann-einfach-folge-von-gesetzen-zur-luftreinhaltung-sein/

Wie, was, das würde ja bedeuten, daß die ARMEN ENTWICKLUNGSLÄNDER was mit Umweltverschmutzung und Umweltzerstörung zu tun haben und nicht nur die bösen, bösen, bösen westlichen Gesellschaften. Das kann, das darf nicht sein. Niemals. Nicht mal, wenn der letzte Baum in Afrika abgeholzt wurde um als Brennholz zu dienen, kann das Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima haben. Ausgeschlossen. Die Welt wird in erster Linie mal in Deutschland zerstört und dementsprechend auch gerettet. Bitte merk dir das jetzt mal.

Olliver
29.08.2013, 09:32
Wie, was, das würde ja bedeuten, daß die ARMEN ENTWICKLUNGSLÄNDER was mit Umweltverschmutzung und Umweltzerstörung zu tun haben und nicht nur die bösen, bösen, bösen westlichen Gesellschaften. Das kann, das darf nicht sein. Niemals. Nicht mal, wenn der letzte Baum in Afrika abgeholzt wurde um als Brennholz zu dienen, kann das Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima haben. Ausgeschlossen. Die Welt wird in erster Linie mal in Deutschland zerstört und dementsprechend auch gerettet. Bitte merk dir das jetzt mal.

Genau!

Und überhauptz:

Der Kapitalismus ist schuld!

Syntrillium
29.08.2013, 10:13
hi,

auf jeden Fall hat der große Ofen da oben erst einmal eine Stufe runtergeschaltet:

http://www.irishtimes.com/news/science/sun-s-bizarre-activity-may-trigger-another-ice-age-1.1460937

mfg

Hydrant
29.08.2013, 10:54
Ich finde das so herrlich:
Die Faschistentruppe wird, egal wo ich lese, auseinandermontiert ohne Ende.
Einfach nur schön...! :D

P.S. AfD : Grüne wie 10,7 : 11,5. :haha:

Hydrant
29.08.2013, 11:04
hi,

auf jeden Fall hat der große Ofen da oben erst einmal eine Stufe runtergeschaltet:

http://www.irishtimes.com/news/science/sun-s-bizarre-activity-may-trigger-another-ice-age-1.1460937

mfg

Ach was, das wird locker kompensiert durch unsere geläuterte Luft.
Außerdem können unsere Oberflächengewässer, bis 3 Meter Tiefe, ihren Hitzestau wieder abstrahlen.
Ich sehe da üüberhaupt kein Problem...

Olliver
30.08.2013, 04:27
hi,

auf jeden Fall hat der große Ofen da oben erst einmal eine Stufe runtergeschaltet:

http://www.irishtimes.com/news/science/sun-s-bizarre-activity-may-trigger-another-ice-age-1.1460937

mfg

http://www.irishtimes.com/polopoly_fs/1.1460921.1373612491!/image/image.jpg_gen/derivatives/box_600/image.jpg

Soviel zur Aussagen der IPCC-Alarmisten, dass die SONNE mit dem Klima fast nichts zu tun hätte.

Schalte sie ab, und du hast in Kürze Minus 270 Grad Celsius!

Syntrillium
30.08.2013, 04:53
hi,

Wenn man die Sonne als konstanten Faktor nimmt ist es sehr wahrscheinlich das es völlig anders ist:

Die Wirkung der Sonne-Schwabezyklus (http://tinyurl.com/nbxabxh)

mfg

Frank
30.08.2013, 12:26
Na das ist ja blöd. Der Klimawandel fällt wohl doch aus.

Neue These über Ausfall der Erderwärmung

http://www.mz-web.de/panorama/us-klima-studie-neue-these-ueber-ausfall-der-erderwaermung,20642226,24149808.html

willy
30.08.2013, 12:32
Speigel:

Erklärung für Temperaturstillstand:

Kühler Pazifik bremst globale Erwärmung



http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/pause-beim-klimawandel-kuehler-pazifik-bremst-globale-erwaermung-a-919066.html


Na das ist ja blöd. Der Klimawandel fällt wohl doch aus.

Neue These über Ausfall der Erderwärmung

http://www.mz-web.de/panorama/us-klima-studie-neue-these-ueber-ausfall-der-erderwaermung,20642226,24149808.html

Wurde bereits durchgekaut.

Syntrillium
30.08.2013, 14:01
hi,


Wenn wir nichts gegen die Erderwärmung tun, werden wir das 2°C Ziel auch so erreichen, eine Studie zur Co2 Klimavariabilität:

http://www.clim-past-discuss.net/8/4923/2012/cpd-8-4923-2012.html

Die Klimavariabilität des CO2 basiert ja nun auf Verstärkungsmechanismen, hier ein Paper zum Wolkenverstärker.

Laut IPCC soll die abgestrahlte Strahlungsmenge sich bei Erwärmung reduzieren, wenn weniger abgestrahlt wird trägt das zur Erwärmung bei, logisch.

Diesen Effekt wollte eine Forschergruppe über dem Pazifik finden und fand das Gegenteil. Bei Erhöhung der Wassertemperatur führte dies zu einer erhöhten Abstrahlung:

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1029/2012GL052700/abstract


Ein Paper zum Wasserdampfverstärker, zur Zeit wird eine globale Wasserdampf Datenbank erstellt von der NASA, Projekt Titel ist:

NASA Water Vapor Project (NVAP), diese Projektgruppe stellte fest das der Wasserdampfgehalt in der Atmosphäre sich überhaupt nicht bewegt, seit 13 Jahren fällt er sogar obwohl der CO2 Gehalt steigt.

http://s14.directupload.net/images/user/130822/zddfxxhe.gif

http://s14.directupload.net/images/user/130822/zddfxxhe.gif

Weather and climate analyses using improved global water vapor observations:

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1029/2012GL052094/abstract?deniedAccessCus...


Weder ein Wasserdampf Verstärker, noch ein Wolkenverstärker, auch der ominöse Hot Spot ist niemals in der Natur gefunden worden.

mfg

hagelschauer
30.08.2013, 21:34
Auf die Gefahr hin das das jetzt vielleicht nicht so gut hier reinpaßt:

Wie soll eigentlich dieses Jahr der Winter werden? ;) Hier in Mittelhessen fangen Hornissen und andere Wespen an ihre Staaten aufzulösen, das scheint mir etwas früh zu sein. Bin mal gespannt wann die ersten Kälteeinbrüche kommen in diesem Jahr.

Syntrillium
31.08.2013, 09:31
hi,

Es ist zu früh um etwas definitives auszusagen, der Luftmassenwechsel erfolgt erst im Oktober +- ein paar Wochen, auf jeden Fall sind wir empfindlicher geworden das uns thermische Hoch und Tiefs erwischen, war im März und Juli der Fall.

Unsere vorherrschenden Drucksysteme sind durch die schwächelnden Sonne nicht mehr uneingeschränkt Wetterbestimmend, bei mir sind dieses Jahr im Juni die Heizungen noch einmal angesprungen.

Ordentlich Holz vor der Hütte zu haben um 7 Monate heizen zu können sollte aber ausreichen.

mfg

Olliver
31.08.2013, 15:53
https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/1238787_625587107471632_255974693_n.png

Ingeborg
31.08.2013, 17:35
Mal ein Blick auf die Südhalbkugel der Erde, wo sich im Süden Perus gerade ein Winterdrama abspielt: Heftige Schneefälle und eine anhaltende Kältewelle haben bereits mehrere Tausend Weidetiere das Leben gekostet. - Die Tiere gelangen wegen des Schnees nicht mehr an ihre Nahrung und sterben an Entkräftung ...

Hier ein Video: http://bit.ly/17qycZz

Skaramanga
31.08.2013, 18:08
Auf die Gefahr hin das das jetzt vielleicht nicht so gut hier reinpaßt:

Wie soll eigentlich dieses Jahr der Winter werden? ;) Hier in Mittelhessen fangen Hornissen und andere Wespen an ihre Staaten aufzulösen, das scheint mir etwas früh zu sein. Bin mal gespannt wann die ersten Kälteeinbrüche kommen in diesem Jahr.

Ich geniere mich ja schon fast, nunmehr zum 4.Male hintereinander einen knüppelharten Eiswinter vorherzusagen. Deshalb lass ich's mal. Ist auch nicht nötig, die Verteilung der Meerestemperaturen und die Lage des ehem. Azorenhochs (nunmehr "Mittelatlantikhoch") sprechen eine deutliche Sprache.

Syntrillium
31.08.2013, 18:15
hi,

Ich geniere mich ja schon fast, nunmehr zum 4.Male hintereinander einen knüppelharten Eiswinter vorherzusagen. Deshalb lass ich's mal. Ist auch nicht nötig, die Verteilung der Meerestemperaturen und die Lage des ehem. Azorenhochs (nunmehr "Mittelatlantikhoch") sprechen eine deutliche Sprache.

habe ich doch auch gesagt:

Unsere vorherrschenden Drucksysteme sind durch die schwächelnden Sonne nicht mehr uneingeschränkt Wetterbestimmend

nur mit anderen Worten :D

mfg

romeo1
31.08.2013, 18:35
Von Seiten unserer Klimatalibane um Nikolaus, Kürbiskuchen oder auch Primer etc. ist hier ziemlich ruhig geworden. Den PIK-PraktikantInnen ist wohl die Munition ausgegangen.

Postkarte
31.08.2013, 18:50
Auf die Gefahr hin das das jetzt vielleicht nicht so gut hier reinpaßt:

Wie soll eigentlich dieses Jahr der Winter werden? ;) Hier in Mittelhessen fangen Hornissen und andere Wespen an ihre Staaten aufzulösen, das scheint mir etwas früh zu sein. Bin mal gespannt wann die ersten Kälteeinbrüche kommen in diesem Jahr.

Es wird ein früher Wintereinbruch erwartet:



In den letzten Tagen sind wir vermehrt darauf angesprochen worden, warum wir den Wettertrend für den Herbst nicht fortsetzen. Wir haben uns dazu entschlossen - Aufgrund der hohen Schneewahrscheinlichkeit im Herbst - die zwei Jahreszeiten Herbst und Winter "zusammenzulegen", da es für viele nicht "verständlich" ist, dass bereits im Herbst Winterwetter vorherrschend sein kann. Betrachtet man das zu kühle Frühjahr und den zu warmen Sommer, so lässt das Rückschlüsse auf ein mögliches Ausgleichsverhalten beim Wetter zu. Demnach könnte ein Herbst bevorstehen, wie wir ihn von "früher" her kennen - stürmische Winde und peitschender Regen. Warum? Die für uns in Mitteleuropa zuständige Westwind Zirkulation ist quasi seit Jahresbeginn unterbrochen. In regelmäßigen Abständen schafft es entweder das Azorenhoch oder ein Skandinavienhoch das Westwindwetter zu blockieren - anders ausgedrückt handelt es sich hierbei um eine mehr oder minder gestörte Zirkulation. Es ist dabei nur eine Frage der Zeit, bis sich die normale Zirkulation wieder einstellen wird, wobei hier einige Anläufe von Tiefdrucksystemen notwendig ist ("Aufräumen" mit Starkwindereignissen).

Der Winter soll aber normal verlaufen:


Allenfalls die weiterhin schwache Sonnenaktivität deutet auf einen Fortbestand der gestörten Zirkulation hin, was auch noch im Winter eine Auswirkung haben könnte. Die Prognosen gehen aber allesamt von einem normalem Wetter im Winter 2013/2014 aus.

http://www.wetterprognose-wettervorhersage.de/wetter-jahreszeiten/winter/wetter-winter-2013-2014.html

kotzfisch
31.08.2013, 19:32
https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/1238787_625587107471632_255974693_n.png

Sehr gut. Irrsinn für Subventionsjunkies ab der oberen Mittelschicht mit Solarplatten auf dem Dach, die die Kassiererin vom Aldi zahlt, wenn
der Herr Studiendirektor beim Discounter einkauft. Mann, ist das asozial.

kotzfisch
31.08.2013, 19:33
Mal ein Blick auf die Südhalbkugel der Erde, wo sich im Süden Perus gerade ein Winterdrama abspielt: Heftige Schneefälle und eine anhaltende Kältewelle haben bereits mehrere Tausend Weidetiere das Leben gekostet. - Die Tiere gelangen wegen des Schnees nicht mehr an ihre Nahrung und sterben an Entkräftung ...

Hier ein Video: http://bit.ly/17qycZz

Eine Bekannte war unlängst in Paraguay (-3 Grad!).
Die Krankenhäuser sind überfüllt von Erfrierungsopfern.
Globale Erwärmung vermutlich.

Ingeborg
31.08.2013, 19:52
Eine Bekannte war unlängst in Paraguay (-3 Grad!).
Die Krankenhäuser sind überfüllt von Erfrierungsopfern.
Globale Erwärmung vermutlich.

ja, dafür werden in Mittelhessen die Laternen ausgetauscht ....


Im Süden Perus haben heftige Schneefälle und eine anhaltende Kältewelle mehrere Tausend Weidetiere das Leben gekostet

http://bit.ly/17qycZz

http://www.derwettermann.de/
http://www.alpenparlament.tv

Sendung vom 1.2.2013

VIDEO
http://terraherz.at/2013/07/28/die-co2-maer-wie-trotz-fakten-und-belege-weiter-gelogen-wird/

Hydrant
01.09.2013, 01:42
Mal noch ein Einwurf vom Prof. Dr. Helmut Alt:


http://www.youtube.com/watch?v=L_7UuLodidE&hd=1

Technisch ist alles machbar, fragt sich nur für welchen Preis...

Olliver
01.09.2013, 11:15
Von Seiten unserer Klimatalibane um Nikolaus, Kürbiskuchen oder auch Primer etc. ist hier ziemlich ruhig geworden. Den PIK-PraktikantInnen ist wohl die Munition ausgegangen.

Oder die 4€-Hilfsjobs wurden nicht verlängert? :haha:

Hydrant
01.09.2013, 12:52
Also, das Nikolausi hat mir manchmal schon etwas leid getan.
Um kein Geld der Welt würde ich verkommene Ansichten verbreiten.