PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 [79] 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120

Ingeborg
05.02.2014, 15:59
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=c9DUkZXwyaA

Bäume brechen unter Last – Sloweniens Wälder sind durch den heftigen Eisregen der letzten Tage schwer beschädigt. Fast die Hälfte des Baumbestands im Land ist betroffen. Umgestürzte Bäume und tief hängende Äste blockieren immer noch viele Straßen. Dieses Video aus den Bergen bei Postojna zeigt die katastrophale Situation.

Olliver
05.02.2014, 16:08
Frühlingserwachen schon im Februar
Düsseldorf. Durch die Erderwärmung verschieben sich die Jahreszeiten merklich. Das hat gravierende Folgen für die Tier- und Pflanzenwelt. Von Gesa Evers

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/fruehlingserwachen-schon-im-februar-aid-1.4011883?

Das ist ja interessant!

Etwas wärmeres Wetter ist natürlich Klimaerwärmung.

Kälteres wie zZ in USA natürlich Wetter.

Alarmistischer Blödsinn a la rp!

Wie immer.

Lächerlich

Ingeborg
05.02.2014, 16:13
Frühlingserwachen schon im Februar
Düsseldorf. Durch die Erderwärmung verschieben sich die Jahreszeiten merklich. Das hat gravierende Folgen für die Tier- und Pflanzenwelt. Von Gesa Evers

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/fruehlingserwachen-schon-im-februar-aid-1.4011883?


Alarmistischer Blödsinn a la rp!

Wie immer.

Lächerlich

Das hat wohl ein Hirnloser abgeschrieben!

Olliver
05.02.2014, 17:32
Das hat wohl ein Hirnloser abgeschrieben!

HirnlosE
Gesa Evers

Und hirnlosER Franz Tjaffa, ein hoffnungsloser Fall.
Linker Hartzer, max. Hauptschule (mit viel Glück)

Ingeborg
05.02.2014, 19:01
https://pbs.twimg.com/media/BfuY1p_IMAAevXS.png

Ingeborg
05.02.2014, 19:14
https://pbs.twimg.com/media/BfoBPIpCQAANaIV.jpg

tommy3333
05.02.2014, 19:30
Das hat wohl ein Hirnloser abgeschrieben!
Solche Artikel nehme ich schon lange nicht mehr ernst. Verdächtig ist allein schon die Betonung, die Temperatur habe sich zwischen 1906 und 2005 um 0,74 Grad erwärmt, obwohl Daten bis inkl. 2013 längst vorliegen. Die merken scheinbar auch nicht, dass allein ihre Horrorszenarien über die Temperaturentwicklung in D, bis 2100 zwischen 2,1 bis 5,5 Grad, eine ca. 5 mal größere Spannbreite hat als als der globale Anstieg zwischen 1906 und 2005 (in D liegt er bei ca. 1 Grad nicht viel höher). Selbst die übertriebenen Horrorszenarien des IPCC sind nicht so dreist hoch und breit (dort für die globale Temperatur).

http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2012/02/scafetta4.png

Syntrillium
05.02.2014, 19:51
hallo,

die Kurven vom IPCC werden aber von Jahr zu Jahr flacher und nähern sich empirischen Daten an, allerdings sind schon Milliarden aus der Bevölkerung gepresst und die Leute sollten dies zurückführen....

mfg

Skaramanga
05.02.2014, 21:56
Frühlingserwachen schon im Februar
Düsseldorf. Durch die Erderwärmung verschieben sich die Jahreszeiten merklich. Das hat gravierende Folgen für die Tier- und Pflanzenwelt. Von Gesa Evers

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/fruehlingserwachen-schon-im-februar-aid-1.4011883?

Das ist ja interessant!

Etwas wärmeres Wetter ist natürlich Klimaerwärmung.

Kälteres wie zZ in USA natürlich Wetter.

Alarmistischer Blödsinn a la rp!

Wie immer.

Lächerlich

Das einzige was sich zur Zeit verschiebt ist ein Orkantief überm Atlantik.

Und als wir den Wintereinbruch mit 30cm Schnee im Mai hatten war das natürlich auch nur "Wetter" und änderte absolut nichts an der Klimaerwärmung.

Und wenn es nach diesem Warmlufteinbruch im Februar Frost bis in den April geben sollte ist auch das wieder ganz normal, denn fest steht: Frühling 2014 war bereits im Februar! So wird es in die Klimaschwurbelan(n)alen eingehen.

http://pix.echtlustig.com/1306/wo-kommt-der-thermometer-rein.jpg

Ingeborg
06.02.2014, 13:25
Jörg Kachelmann ‏@J_Kachelmann 29 Min.

Ausnahmsweise ist sogar in bretonischen Städten wie Morlaix und Laïta mit Überschwemmungen zu rechnen http://www.vigicrues.gouv.fr/niv_spc.php?idspc=8 …

r2d2
06.02.2014, 14:44
Solche Artikel nehme ich schon lange nicht mehr ernst.
Ich auch nicht, weil es Artikel in den Medien sind, die beurteile ich bestenfalls auf ihre journalistische Qualität.


Verdächtig ist allein schon die Betonung, die Temperatur habe sich zwischen 1906 und 2005 um 0,74 Grad erwärmt, obwohl Daten bis inkl. 2013 längst vorliegen.
Ob das allerdings verdächtig ist, oder nicht, ist eigentlich nicht die Frage, sondern, ob die Aussage richtig ist. Mir scheint, dass da wieder mal ein Verschwörungstheoretiker in korrekte Daten irgendetwas politisches hineininterpretieren will um es dann als zweifelhaft bezeichnen zu können. Der lineare Trend bis 2014 zeigt etwas steiler nach oben, als der bis 2005, wenn man HADCRUT4 hernimmt. Bei anderen Datensätzen kann es umgekehrt sein. Bei RSS ist es umgekehrt, aber der Datensatz beginnt erst 1979.
42291
http://woodfortrees.org/plot/hadcrut4gl/from:1906/mean:12/to:2014/plot/hadcrut4gl/from:1906/to:2005/trend/plot/hadcrut4gl/from:1906/trend:2014/trend


Die merken scheinbar auch nicht, dass allein ihre Horrorszenarien über die Temperaturentwicklung in D, bis 2100 zwischen 2,1 bis 5,5 Grad, eine ca. 5 mal größere Spannbreite hat als als der globale Anstieg zwischen 1906 und 2005 (in D liegt er bei ca. 1 Grad nicht viel höher).
Süß, da veröffentlichet eine Zeitung eine Trendaussage bis 2100, die eine ca. 5 mal größere Spannbreite hat, als der globale Anstieg zwischen 1906 bis 2005, aber dass dem so ist, bemerkt nur ein gewisser hochintelligenter Herr, nicht die, die sie veröffentlichen. Das ist ja verdächtig, dass das nicht ausdrücklich erwähnt wird, was die Daten zweifelhaft erscheinen läßt, gemäß klimaleugnerischer Argumentation.


Selbst die übertriebenen Horrorszenarien des IPCC sind nicht so dreist hoch und breit (dort für die globale Temperatur).
Die Temperaturen in der Nordhemisphäre sind etwas stärker gestiegen, als in der Südhemisphäre. Über Landmassen erwärmen sich die unteren Luftschichten stärker, als über den Ozeanen. Auch für Deutschland wird von einer Erwärmung über dem Schnitt ausgegangen. Aber, da dir das nicht ins Konzept passt, sind solche Trendaussagen natürlich "dreist" unabhängig davon, ob sie auf korrekten Schlüssen basieren oder nicht. Es ist ja verdächtig, dass sie so hoch sind.

tommy3333
06.02.2014, 15:11
Ob das allerdings verdächtig ist, oder nicht, ist eigentlich nicht die Frage, sondern, ob die Aussage richtig ist.
Das ist nicht die Frage, da die Richtigkeit von Daten, die einen gegenwärtigen Trend anzeigen oder begründen sollen, aber vor 9 Jahren enden, fast so relevant sind, wie wenn in China ein sack reis umfällt. Langfristige Voraussagen wie sie der Artikel trifft haben ohnehin keine Aussagekraft.


Mir scheint, dass da wieder mal ein Verschwörungstheoretiker in korrekte Daten irgendetwas politisches hineininterpretieren will um es dann als zweifelhaft bezeichnen zu können. Der lineare Trend bis 2014 zeigt etwas steiler nach oben, als der bis 2005, wenn man HADCRUT4 hernimmt. Bei anderen Datensätzen kann es umgekehrt sein. Bei RSS ist es umgekehrt, aber der Datensatz beginnt erst 1979.
42291
http://woodfortrees.org/plot/hadcrut4gl/from:1906/mean:12/to:2014/plot/hadcrut4gl/from:1906/to:2005/trend/plot/hadcrut4gl/from:1906/trend:2014/trend

Und mir scheint, dass ein Sektenjünger in der Vergangenheit schwelgt und meint, Trends müssen ausschließlich linear sein. Ist ja auch zu dumm, dass heutige Daten damalige Trends nicht mehr stützen wollen. Wie hoch ist eigentlich das Bestimmtheitsmaß Deiner Trendgeraden? Abgesehen davon kannst Du Dir Daten des climategate-CRU sonstwohin schieben - ich hatte dir ja schon mal erwähnt, dass mich nur Satellitendaten (RSS/UAH) ernsthaft interessieren.


Süß, da veröffentlichet eine Zeitung eine Trendaussage bis 2100, die eine ca. 5 mal größere Spannbreite hat, als der globale Anstieg zwischen 1906 bis 2005, aber dass dem so ist, bemerkt nur ein gewisser hochintelligenter Herr, nicht die, die sie veröffentlichen. Das ist ja verdächtig, dass das nicht ausdrücklich erwähnt wird, was die Daten zweifelhaft erscheinen läßt, gemäß klimaleugnerischer Argumentation.
Ja süß, wieviel wärmer wird es denn nun 2100? Nichts genaues weiß man eben nicht. Deutlicher kann das Armutszeugnis eines Predigers nicht ausfallen. Schlagzeilen zur Rechtfertigung von Glühbirnenverboten sind euch eben wichtiger.


Die Temperaturen in der Nordhemisphäre sind etwas stärker gestiegen, als in der Südhemisphäre. Über Landmassen erwärmen sich die unteren Luftschichten stärker, als über den Ozeanen. Auch für Deutschland wird von einer Erwärmung über dem Schnitt ausgegangen. Aber, da dir das nicht ins Konzept passt, sind solche Trendaussagen natürlich "dreist" unabhängig davon, ob sie auf korrekten Schlüssen basieren oder nicht. Es ist ja verdächtig, dass sie so hoch sind.[/QUOTE]

Ingeborg
06.02.2014, 15:43
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/welle-vor-stadt-gb_36713098_mbqf-1391672310-34558548/3,w=559,c=0.bild.jpg

In Cornwall (Großbritannien) bricht eine Welle, die Gischt spritzt höher als die Häuser. Wie diese Welle wohl aus der Perspektive eines der Wohnzimmerfenster aussieht?

r2d2
06.02.2014, 16:25
Das ist nicht die Frage, da die Richtigkeit von Daten, die einen gegenwärtigen Trend anzeigen oder begründen sollen, aber vor 9 Jahren enden, fast so relevant sind, wie wenn in China ein sack reis umfällt.
Ich hab den linearen Trend von 1906 bis 2005 und bis 2013 gepostet. Die Trends unterscheiden sich nicht signifikant, was außer Klimaleugner auch niemand verwundert. Für sie verlieren solche Trends, die nur bis 2005 reichen jede Aussagekraft, weils eben nicht in ihr Weltbild passt und die Trends bis 2013 gleich mit.


Langfristige Voraussagen wie sie der Artikel trifft haben ohnehin keine Aussagekraft.
Das ist das entscheidene Dogma der Klimaleugner.


Und mir scheint, dass ein Sektenjünger in der Vergangenheit schwelgt und meint, Trends müssen ausschließlich linear sein.
An linearen Trends kann man den Temperaturanstieg von 1906 bis 2005 bzw. 2013 recht gut ablesen. Und das war ja das Thema. An anderen Trendlinien weniger gut. Zum Leugnen bietet es sich aber an, darauf hinzuweisen, dass man Trends auch anders berechnen kann. Nur wozu? Weil es den meisten anderen Trendkurven im Kontext an jeder Aussagekraft fehlt? Der Kontext war der Temperaturanstieg von 1906 bis heute (2005 oder 2013) und dass es kaum einen Unterschied gibt, ob man nun 2005 oder 2013 wählt. Dadurch, dass man bereits auf diesem niedrigen Level keine Informationen an sich heranläßt, wird natürlich jegliche komplexere Diskussion unmöglich.


- ich hatte dir ja schon erwähnt, dass mich nur Satellitendaten (RSS/UAH) ernsthaft interessieren.
Das denke ich nicht, sonst hättest du diese als Kritik an meiner geposteten Kurve gebracht, was allerdings Blödsinn wäre, weil ich auch RSS erwähnt habe. Leugnen ist aber einfacher.

Hier die Daten von UAH:
42292
Es wäre Blödsinn meinerseits, zu meinen, dass die nun für dich interessanter sind. Ein Temperaturanstieg von 1906 bis 2005 ist ja fast so relevant, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Aber es ist verdächtig, wenn er in einem Medienartikel erwähnt und nicht totgeschwiegen wird.

tommy3333
06.02.2014, 16:38
Ich hab den linearen Trend von 1906 bis 2005 und bis 2013 gepostet. Die Trends unterscheiden sich nicht signifikant, was außer Klimaleugner auch niemand verwundert. Für sie verlieren solche Trends, die nur bis 2005 reichen jede Aussagekraft, weils eben nicht in ihr Weltbild passt und die Trends bis 2013 gleich mit.
Meine Aussgae, auf der Du Dich beziehst, bezog sich auf den rp-Artikel. Zu Deiner Kurve hatte ich weiter unten geschrieben.


Das ist das entscheidene Dogma der Klimaleugner.
Das ist kein Dogma, das ist ein Fakt, den die Prediger nicht begreifen. Wenn Flugzeugführer, Seeleute, Formel1-Rennställe u.a. eine Temperaturvorhersage für morgen 12:00 Uhr an genau einem best. Ort haben wollen, kannst Du denen auch mit sowas kommen wie "es wird irgendwo zwischen 5 und 10 °C warm". Das ist Bullshit von Wichtigtuern.


An linearen Trends kann man den Temperaturanstieg von 1906 bis 2005 bzw. 2013 recht gut ablesen. Und das war ja das Thema. An anderen Trendlinien weniger gut. Zum Leugnen bietet es sich aber an, darauf hinzuweisen, dass man Trends auch anders berechnen kann. Nur wozu? Weil es den meisten anderen Trendkurven im Kontext an jeder Aussagekraft fehlt? Der Kontext war der Temperaturanstieg von 1906 bis heute (2005 oder 2013) und dass es kaum einen Unterschied gibt, ob man nun 2005 oder 2013 wählt. Dadurch, dass man bereits auf diesem niedrigen Level keine Informationen an sich heranläßt, wird natürlich jegliche komplexere Diskussion unmöglich.
Wie ich bereits schrieb, bei Predigern müssen Trends ausschließlich linear sein. Dumm ist nur, dass das in der Praxis nicht immer so ist. Wer so "Trends" an der Börse bestimmen würde, der würde innerhalb kurzer Zeit viel Geld verlieren ohne die "Sicherheit", es wieder zurück zu gewinnen, sofern er welches angelegt hat. Du hast immer noch kein Bestimmtheitsmaß für Deine Trendgeraden angegeben. Überfordert Dich das etwa?


Das denke ich nicht, sonst hättest du diese als Kritik an meiner geposteten Kurve gebracht, was allerdings Blödsinn wäre, weil ich auch RSS erwähnt habe. Leugnen ist aber einfacher.
In Deiner Graphik hattest Du HADCRUT dargestellt.


Hier die Daten von UAH:
42292
Es wäre Blödsinn meinerseits, zu meinen, dass die nun für dich interessanter sind. Ein Temperaturanstieg von 1906 bis 2005 ist ja fast so relevant, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Aber es ist verdächtig, wenn er in einem Medienartikel erwähnt und nicht totgeschwiegen wird.
Das ist Klasse - man sieht da zwar schon mit bloßem Auge, dass die Datenkurve mit allem Möglichen zu tun hat, außer etwas Linearem, aber auf DAS Bestimmtheitmaß Deiner "Tend"-Geraden der UAH Daten bin ich noch viel mehr gespannt. Worauf wartest Du?

[PS]
Und vielleicht kannst Du auch nebenbei auch mal die Frage beantworten, warum ein einem Artikel von 2014 eine Aussage über den Temperaturanstieg von 1906 bis 2005 getroffen wird anstatt von 1996 bis wenigstens 2013 oder besser von 1914 bis 2013, um bei einem 100 Jahre-Intervall zu bleiben. Macht Abschreiben aus irgendwelchen Uraltquellen eigentlich Spaß?

Ingeborg
06.02.2014, 16:41
Der britische „Express“ berichtet, die größte jemals gesichtete Welle sei am Mittwoch an die Küste von Cornwall gedonnert: 22,8 Meter!

tommy3333
06.02.2014, 22:08
Hier zeige ich jetzt mal an den UAH Daten, was die Prediger mit ihrer plumpen "Trend"-Geraden in ihren Kürvchen immer allzu gern übersehen:

42300

Die dünne blaue Gerade ist die lineare Trendgerade, die aufgrund des Bestimmtheitsmaßes von nur ca. 0,5 (r2d2 hat sich da offenbar entweder bewusst sehr bedeckt gehalten oder er kennt das Bestimmtheitsmaß nicht) auch nur schwach mit der Datenreihe korelliert. Sie gibt also einen angeblichen Trend für einer Datenreihe an, mit der sie selber nur schwach korreliert. Für die Aussagekraft eines solchen "Trends" spricht das nun nicht gerade. Ein Bestimmtheitsmaß von nur 0,5 ist dabei das Minmum, was man an Korreliertheit für statistische Arbeiten überhaupt noch akzeptieren kann. Alles was darunter liegt, ist statistisch unbrauchbar.

Diese gewöhnliche "Trend"-Gerade hat allerdings den Nachteil, dass die meisten Informationen aus der Datenreihe verloren gehen. Darunter eben auch eine sehr signifikante Information. Diese geht aus den von mir hinzugefügten grünen und roten Linien hervor, die auf kürzeren Teil-Intervallen den jeweiligen Temperaturkorridor bilden. Hier fällt deutlich auf, dass die Anstiege der grünen Geraden nur geringfügig voneinander abweichen. Lediglich die oben rechts, die die obere Grenze ab ca. 1998 markiert, fällt aufgrund ihres geringfügig fallenden Verlaufs etwas aus dem Rahmen. Die roten Linien steigen dagegen beide signifikant stärker an, vor allem natürlich die obere. Dieser stärkere Anstieg beschränkt auch nur lediglich auf die 90er Jahre. Das zeigt also, dass in den 90er Jahren die Temperatur schneller gestiegen ist als davor und auch danach, und auch dass der aktuelle Temperaturtrend eher dem Anstieg vor den 90er Jahren folgt als der dünnen blauen "Trend"-Geraden, die über die gesamte Datenreihe durchgezogen ist.

Skaramanga
06.02.2014, 22:41
Der britische „Express“ berichtet, die größte jemals gesichtete Welle sei am Mittwoch an die Küste von Cornwall gedonnert: 22,8 Meter!

Das versaut einem jedes Anlegemanöver.

Olliver
07.02.2014, 06:12
Das versaut einem jedes Anlegemanöver.

Dafür massiert es automatisch des wackeren Schwimmers Nackenmuskulatur!
;)

Olliver
07.02.2014, 08:30
...
Hier die Daten von UAH:
42292
Es wäre Blödsinn meinerseits, zu meinen, dass die nun für dich interessanter sind. Ein Temperaturanstieg von 1906 bis 2005 ist ja fast so relevant, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt.




Hier die Daten im etwas längeren zeitlichen Überblick:
http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/2000-years-of-global-temperature.jpg

Das gepunktete ist in etwa dein r3d3-Alarmismus.
Wir befinden uns maximal zZ auf dem mittelatlerlichen Optimum, weil immer noch Bäume aus dieser Zeit von den schmelzenden Gletschern freigegeben werden.

Kein Grund zur Panik.
Wie immer.
Ganze Wagenladungen von umkippenden Reissäcken.
Schrecklich!
;)

tommy3333
07.02.2014, 11:00
Hier die Daten im etwas längeren zeitlichen Überblick:
http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/2000-years-of-global-temperature.jpg

Das gepunktete ist in etwa dein r3d3-Alarmismus.
Wir befinden uns maximal zZ auf dem mittelatlerlichen Optimum, weil immer noch Bäume aus dieser Zeit von den schmelzenden Gletschern freigegeben werden.

Kein Grund zur Panik.
Wie immer.
Ganze Wagenladungen von umkippenden Reissäcken.
Schrecklich!
;)
Hier zeigt sich auch, dass die lineare Regression völlig untauglich sind, um einen langfristigen "Trend" hervorzuheben. Trends ändern sich, und gerade weil sie sich ändern, taugt die lineare Regression allenfalls auf kurzen Zeitintervallen. Selbst auf einem Zeitintervall von nur 34 Jahren hat sich der Trend zweimal geändert, wie von mir an den UAH Jahresdurchschnittstemperaturen gezeigt. Sowas geht aber offenbar nicht in die Köpfe der Prediger hinein. Dafür sind es allesamt praxisfremde Theoretiker. Es wäre ja auch zuviel verlangt, darüber nachzudenken, warum sich Trends geändert haben könnten, weil für Prediger nur eine Richtung gibt und eine Ursache, die sie auslöst und von vornherein feststeht. Und dieser ganze Schwachsinn nur, um uns zu sagen oder gar vorzuschreiben was wir tun und lassen sollen, um eine Entwicklung zu verhindern, für die sie selber nicht mal brauchbare Szenarios entwickeln können. Kaffeesatzlesen für Fortgeschrittene. Aber Hauptsache es werden Glühbirnen verboten sinnlos Sonnenplatten und Windmühlen subventioniert, Unternehmen zum "Emissionshandel" gezwungen u.ä. Schwachsinn, und vielleicht soll ja doch noch ein Veggie-Day eingeführt werden, irgendwann sofern sich der kürzliche Widerstand dagegen wieder gelegt hat - aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Ingeborg
07.02.2014, 12:21
http://www.pi-news.net/wp/uploads/2013/04/eu_redefreiheit.jpg

Ingeborg
07.02.2014, 21:25
http://www.youtube.com/watch?v=f5waSw2mMfY&feature=player_detailpage

Schneelava

Olliver
07.02.2014, 21:37
Schneelava

Hammerhart!
:schreck:

beemaster
08.02.2014, 08:03
http://www.youtube.com/watch?v=f5waSw2mMfY&feature=player_detailpage

Schneelava

Ich finde es ja generell lustig, dass als "Beweis" für einen angeblichen "Klimaschwindel" ständig Bilder oder Flimchen von Bergen im Winter eingestellt werden:dg:

kotzfisch
08.02.2014, 10:14
Ich finde es ja generell lustig, dass als "Beweis" für einen angeblichen "Klimaschwindel" ständig Bilder oder Flimchen von Bergen im Winter eingestellt werden:dg:

Jemand wie Du, der anderswo behauptete, dass sich beim Heissduschen die Gefäße zusammenziehen, sollte sich jedweden
Statements über naturwissenschaftliche Zusammenhänge enthalten.
Unter anderem wegen erwiesener Dummheit!

kotzfisch
08.02.2014, 10:16
Du kannst aber gerne für alle nachvollziehbar mal erklären, wie CO2 Wärme zurückhält und die Erde aufheizt!
Erkläre mal- das kann ja nicht so schwierig sein, nur wir tumbe "Leugner" verstehen es nicht.

beemaster
08.02.2014, 10:58
Du kannst aber gerne für alle nachvollziehbar mal erklären, wie CO2 Wärme zurückhält und die Erde aufheizt!
Erkläre mal- das kann ja nicht so schwierig sein, nur wir tumbe "Leugner" verstehen es nicht.

Mich interessiert nur, wie oft ich (wohne auf fast 600 m NN) diese Jahr Schnee schippen musste, nämlich gar nicht bisher. Mich interessiert, was am 8. Februar alles blüht. Mich interessiert, wie oft ich dieses Jahr die Scheiben meines Autos frei kratzen musste, nämlich 2 mal.
Erklären Sie mir, wie das zur prognostizierten Horror-Eiszeit passt.
Die Sache mit dem CO2 könne Sie sich am Beispiel der Venus klarmachen, oder ein wissenschaftliches Physikbuch konsultieren.

Beißer
08.02.2014, 11:58
Mich interessiert nur, wie oft ich (wohne auf fast 600 m NN) diese Jahr Schnee schippen musste, nämlich gar nicht bisher. Mich interessiert, was am 8. Februar alles blüht. Mich interessiert, wie oft ich dieses Jahr die Scheiben meines Autos frei kratzen musste, nämlich 2 mal.
Erklären Sie mir, wie das zur prognostizierten Horror-Eiszeit passt.
Die Sache mit dem CO2 könne Sie sich am Beispiel der Venus klarmachen, oder ein wissenschaftliches Physikbuch konsultieren.

Dass die Venus ein ganz klein bisschen näher an der Sonne liegt, ist dir aber schon klar, oder?

beemaster
08.02.2014, 12:48
Dass die Venus ein ganz klein bisschen näher an der Sonne liegt, ist dir aber schon klar, oder?

Was natürlich erklärt, warum der Merkur kälter ist als die Venus, ne?

Lassen Sie stecken, der Treibhauseffekt wird auch von den härtesten und bestgeschmierten "Klimaskeptikern" nicht bestritten.

romeo1
08.02.2014, 12:53
Was natürlich erklärt, warum der Merkur kälter ist als die Venus, ne?

Lassen Sie stecken, der Treibhauseffekt wird auch von den härtesten und bestgeschmierten "Klimaskeptikern" nicht bestritten.

Wie üblich bist Du mal wieder falsch informiert. Es gibt keinerlei stichhaltigen Belege für den Treibhauseffekt des CO2.

beemaster
08.02.2014, 12:58
Wie üblich bist Du mal wieder falsch informiert. Es gibt keinerlei stichhaltigen Belege für den Treibhauseffekt des CO2.

Ich will dich gar nicht überzeugen und du kannst mich nicht. Sei glücklich in deiner kleinen Welt.

Dr Mittendrin
08.02.2014, 13:02
Ich will dich gar nicht überzeugen und du kannst mich nicht. Sei glücklich in deiner kleinen Welt.


Die fehlen auch die Beweise, wenn man in die Historie geht.

romeo1
08.02.2014, 13:09
Ich will dich gar nicht überzeugen und du kannst mich nicht. Sei glücklich in deiner kleinen Welt.

Was soll man zu Dir kleinem Hosenscheißer auch sagen, dumm geboren und nichts dazu gelernt.

beemaster
08.02.2014, 13:12
Was soll man zu Dir kleinem Hosenscheißer auch sagen, dumm geboren und nichts dazu gelernt.

Ihre Worte. Nicht dass Sie hinterher heulen.

tommy3333
08.02.2014, 13:15
Die Sache mit dem CO2 könne Sie sich am Beispiel der Venus klarmachen, oder ein wissenschaftliches Physikbuch konsultieren.
Der Mars hat eine ähnliche atmosphärische Zusammensetzung wie die Venus (ca. 95% CO2). Das allein macht die hohen Temperaturen auf der Venus auch nicht aus. Was neben der Sonnennähe vergessen wird, ist der extrem hohe Luftdruck auf der Venus, dem 90-fachen der Erde und dem 15000-fachen des Mars entspricht. Wer einen Dieselmotor kennt, der weiß, dass ein Gas unter hohem Luftdruck viel wärmer wird als unter Normaldruck (bei Dieselmotoren ohne Turbo liegt das Verdichtungsverhältnis zwischen 1:19 und 1:23, der Druck steigt dabei auf das ca. 6- bis 8-fache).

kotzfisch
08.02.2014, 15:09
Mich interessiert nur, wie oft ich (wohne auf fast 600 m NN) diese Jahr Schnee schippen musste, nämlich gar nicht bisher. Mich interessiert, was am 8. Februar alles blüht. Mich interessiert, wie oft ich dieses Jahr die Scheiben meines Autos frei kratzen musste, nämlich 2 mal.
Erklären Sie mir, wie das zur prognostizierten Horror-Eiszeit passt.
Die Sache mit dem CO2 könne Sie sich am Beispiel der Venus klarmachen, oder ein wissenschaftliches Physikbuch konsultieren.

Wie oft Schnee schippen in Atlanta Georgia oder Chicago.
Die Venus hat mit CO2 Treibhauseffekt bezogen auf die physikalisch völlig anders geartete Erde nichts zu tun.
Selten so etwas Albernes gelesen.
Warum ist der Mars denn nicht wärmer?
Seine Atmosphäre besteht aus CO2!?


Da Du es nicht im Ansatz begriffen hast, welches THG unter welchen Voraussetzungen überhaupt Wärme zurückhält.
(Nämlich CO2 nur als messtechn.Artefakt höchstens in den Randbereichen des zwischen 8-14 nm (ca.) offenen Fensters)
Wasserdampf aber schon und zwar massiv, spreche ich Dir jede Kompetenz ab, hier Skeptikern irgend etwas entgegenzubringen.
Du hast NULL Ahnung.

Don
08.02.2014, 15:11
Was natürlich erklärt, warum der Merkur kälter ist als die Venus, ne?

.

Natürlich tut es das. Hättest du je das Geringste über Thermodynamik gelesen wüßtest du das.

Olliver
08.02.2014, 15:18
Mich interessiert nur, wie oft ich (wohne auf fast 600 m NN) diese Jahr Schnee schippen musste, nämlich gar nicht bisher. Mich interessiert, was am 8. Februar alles blüht. Mich interessiert, wie oft ich dieses Jahr die Scheiben meines Autos frei kratzen musste, nämlich 2 mal.
Erklären Sie mir, wie das zur prognostizierten Horror-Eiszeit passt....
Ganz einfach: Glück gehabt, frag die Amis und aktuell die Japaner! (http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article112762608/Hunderte-Verletzte-nach-Schneechaos-in-Tokio.html)

Im übrigen sind wir seit 7000 Jahren LANGSAM mit zickZack (zZ Zick) unterwegs in die nächste Eiszeit, Milancovich lässt grüßen!
http://www.climatedata.info/Forcing/Forcing/milankovitchcycles_files/BIGw02-milankovitch-and-temperature.gif.gif

http://www.climatedata.info/Forcing/Forcing/milankovitchcycles.html



Die Sache mit dem CO2 könne Sie sich am Beispiel der Venus klarmachen, oder ein wissenschaftliches Physikbuch konsultieren.

Das CO2 wird maßlos überschätzt, so gab es bei zwanzigfachem CO2-Gehalt gegenüber von heute auch richtig kalte Eiszeiten.

Don
08.02.2014, 16:31
Wie oft Schnee schippen in Atlanta Georgia oder Chicago.
Die Venus hat mit CO2 Treibhauseffekt bezogen auf die physikalisch völlig anders geartete Erde nichts zu tun.
Selten so etwas Albernes gelesen.
Warum ist der Mars denn nicht wärmer?
Seine Atmosphäre besteht aus CO2!?


Da Du es nicht im Ansatz begriffen hast, welches THG unter welchen Voraussetzungen überhaupt Wärme zurückhält.
(Nämlich CO2 nur als messtechn.Artefakt höchstens in den Randbereichen des zwischen 8-14 nm (ca.) offenen Fensters)
Wasserdampf aber schon und zwar massiv, spreche ich Dir jede Kompetenz ab, hier Skeptikern irgend etwas entgegenzubringen.
Du hast NULL Ahnung.

So in etwa.
1. Die Temperaturdifferenzen Mars-Erde-Venus hängen ( vernachlässigt man mal die untrschiedliche Sonnennähe) nicht an der CO2 konzentration sondern an den unterschiedlichen Atmosphärendichten. Maßgeblich hierbei ist die Relation der dichteabhängigen Wärmekapazität von Gasen zur Wärmeleitfähigkeit, die nicht proportional ist.
2. Die Wärmeleitung der Atmosphäre ist völlig chaotisch und nicht berechenbar. Jeder Verfahrenstechniker weiß das. Man kann mühelos den Wärmeübergang von einem Heizkörper auf die Zimmerluft an der Grenzfläche berechnen, was danach passiert kann man nur noch messen und daraus grob Temperaturfelder definieren. Wie sich die Temperatur in 5 Meter Abstand zum Heizkörper verhält ist definitiv NICHT berechenbar.
3. Natürlich gibt es IR Absorption von Mehrfachmolekülen in der Atmosphäre. Man weiß wie das funktioniert, es betrifft HO, CO2, N2O, NO2, FCKWs, O3.
O2 und N2 sowie Argon sind praktisch keine IR Absorbens. In den bunten Bildchen der Klimakterier wird dabei immer dargestellt daß erstere praktisch die Hälfte wieder nach oben abstrahlen und die andere Hälfte zur Erdoberfläche reflektieren. Wäre dem so, nach 4 Milliarden Jahren, wäre es hier heißer als in der Hölle.
Das Heilmittel dagegen haißt Thermodynamik. Energie fließt NIEMALS von einem Körper niedrigeren Energieniveaus zu einem mit höherem Energieniveau.
Das gilt auch für sogenannte Strahlungsgleichgewichte. Bedeutet: hat ein CO2 (oder H2O) Molekül eine bestimmte Temperatur kann es keine Energie an ein Molekül höherer Temperatur abgeben. Auch nicht durch IR Strahlung. Punkt.
3. Der Strom an Wärmeenergie ist direkt abhängig von der Temperaturdifferenz. Der Beitrag sogenannter Treibhausgase besteht lediglich darin, daß sie selbst durch IR Strahlung (sei es Einstrahlung oder dem breiteren Spekrum der Rückstrahlung der erwärmten Erdoberfläche) aufgeheizt werden und dadurch die Temperaturdifferenz z.B. aufgetragen über die Höhe die bei reiner sagen wir mal N2 Atmosphäre vorhanden wäre verringern.
Der Umfang dieser Änderung ist direkt proportional zu ihrer Konzentration, die über Konvektion, Diffusion, Mischung etc. pp. in die Atmosphärentemperatur eingeht. Jetzt haben wir in der Atmosphäre 0,038% CO2 und variabel ca. 1 bis 3% H2O. ( schwankt natürlich extrem, liegt aber locker um den Faktor 50 über CO2 und absorbiert in weit breiteren Banden).
Entscheidend ist nun also um welche Temperaturdifferenz sich diese IR Absorber aufheizen können, unter Berücksichtigung wieviel der Energie sie selbst an kältere Moleküle weitergeben, welche Mischtemperatur mit der umgebenden Atmosphäre daraus resultiert und folglich wie sehr sich dadurch die Gesamtwärmeleitung verringert bis eine Gesamt-Temperaturerhöhung der Atmosphäre das wieder ausgleicht.
Abgesehen davon daß ich das noch nirgends in Zahlen gefunden habe sondern überall nur Rückstrahlung blabla und Gesamtstrahlungsgleichgewicht und sonstiges wolkiges Geschwätz, der resultierende Einfluß von 0,038% auf die umgebende Atmospäre erscheint mit schwer übertrieben.
Noch mehr der Einfluß einer Erhöhung um absolut 0,004% oder 0,006%.
Denn: Auch mit IR Strahlung kann ich einen Körper unter Idealbedingungen nicht weiter aufheizen als auf die Temperatur des abstrahlenden Körpers.
Könnte ich das, wären all unsere Energieprobleme gelöst. Sagen wir also mal die Sahara strahlt mit 80°C IR nach oben können sich die CO2 Moleküle nicht weiter aufheizen als auf 80°C (wenn sie alles schlucken was sie kriegen können). Das macht eine Erhöhung der Mischtemperatur um den Betrag aus den sich jeder aus den Mengen- und Temperaturverhältnissen mit dem Mischkreuz selbst ausrechnen kann. Und die auch nur insoweit relevant ist als sie die Wärmeleitung über die Höhe verringern wenn die Temperaturerhöhung nach oben durchgereicht wird. Zur Erinnerung: 0,038%.

Ach so, um die geht es ja gar nicht. Es geht um die 0,004% die wir unbedingt vermeiden müssen.

Ingeborg
08.02.2014, 17:36
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=Yn4jql7_KF4&list=UU7YC4su3LCH_6P4eQFcMErg


Schnee, Schnee und noch mehr Schnee: in den Südalpen versinken Städte und Orte quasi unter Neuschneemassen: http://www.youtube.com/watch?v=Yn4jql7_KF4&list=UU7YC4su3LCH_6P4eQFcMErg&feature=sharecontrol

Olliver
08.02.2014, 17:52
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=Yn4jql7_KF4&list=UU7YC4su3LCH_6P4eQFcMErg


Schnee, Schnee und noch mehr Schnee: in den Südalpen versinken Städte und Orte quasi unter Neuschneemassen: http://www.youtube.com/watch?v=Yn4jql7_KF4&list=UU7YC4su3LCH_6P4eQFcMErg&feature=sharecontrol

Das sind Schneemassen, die peeMäster nicht persönlich weggeräumt hat. Ergo: Sie existieren überhaupt gar nie nicht!
:haha:

Skaramanga
08.02.2014, 18:25
Ich will dich gar nicht überzeugen und du kannst mich nicht. Sei glücklich in deiner kleinen Welt.

Sagt jemand der es für irrelevant hält wenn nur wenige Autostunden entfernt sich der Schnee bis zum Dachkendel türmt - solange nur in seinem Vorgarten die Blümchen wachsen. Trottel.

Ingeborg
08.02.2014, 18:42
https://pbs.twimg.com/media/Bf5hxvfCEAAQJA3.jpg

Skaramanga
08.02.2014, 19:55
https://pbs.twimg.com/media/Bf5hxvfCEAAQJA3.jpg

Deshalb: Vergiss nie Dein Handtuch !

http://ih0.redbubble.net/image.12509833.5563/sticker,375x360.png

Kuddel
08.02.2014, 20:08
Deshalb: Vergiss nie Dein Handtuch !

http://ih0.redbubble.net/image.12509833.5563/sticker,375x360.png

Damit man selbiges werfen kann?

beemaster
08.02.2014, 20:28
"Sagt jemand der es für irrelevant hält wenn nur wenige Autostunden entfernt sich der Schnee bis zum Dachkendel türmt - solange nur in seinem Vorgarten die Blümchen wachsen. Trottel."
Klar, ich muss den ganzen Winter keinen Schnee schippen, weil ich ein Trottel bin, und dass es in den Alpen schneit, liegt auch an mir. Auf jeden Fall soll ich mich schuldig fühlen.
Oh mei!:appl:

Skaramanga
08.02.2014, 20:29
Damit man selbiges werfen kann?

Man schlägt damit nach bösen Klimaleugnern und verscheucht Zweifel am Klimawandel. Und wenn man nass gemacht wurde kann sich sich damit abtrocknen.

Daher: Nie ohne Handtuch!

http://www.truthordarepics.com/sexstoryarchive/towel/images/towel10.jpg

Kuddel
08.02.2014, 20:32
Man schlägt damit nach bösen Klimaleugnern und verscheucht Zweifel am Klimawandel. Und wenn man nass gemacht wurde kann sich sich damit abtrocknen.

Daher: Nie ohne Handtuch!

http://www.truthordarepics.com/sexstoryarchive/towel/images/towel10.jpg


Ich habe den Anhalter gelesen :cool:

Nur konnte ich mir das im Zusammenhang nicht verkneifen. Ich gehe jetzt mein Handtuch suchen (da muß noch ein Atair-Dollar drin stecken).

Olliver
08.02.2014, 20:37
... Auf jeden Fall soll ich mich schuldig fühlen.
....

Das mit dem schuldig-fühlen betreiben nur die Alarmisten, du pöööhser CO2-produzierender Klima-Schädling sollst Abbitte leisten durch hohe Zahlungen an EEG und CO2-Abgaben etc....

beemaster
08.02.2014, 20:37
Das sind Schneemassen, die peeMäster nicht persönlich weggeräumt hat. Ergo: Sie existieren überhaupt gar nie nicht!
:haha:

Nö, auf das Niveau lass ich mich nicht herab. 99% der Klimaskeptiker werden unflätig, wenn die Argumente ausgehen. Den Oliver hab ich für eine Ausnahme gehalten

beemaster
08.02.2014, 20:41
Das mit dem schuldig-fühlen betreiben nur die Alarmisten, du pöööhser CO2-produzierender Klima-Schädling sollst Abbitte leisten durch hohe Zahlungen an EEG und CO2-Abgaben etc....

Na, dann sag das mal dem Dingens da. Ich soll mich schlecht fühlen, weil es in den Bergen schneit. Warum eigentlich bin ich der Schuldige?

Olliver
08.02.2014, 20:55
Na, dann sag das mal dem Dingens da. Ich soll mich schlecht fühlen, weil es in den Bergen schneit. Warum eigentlich bin ich der Schuldige?

Nochmal: Wie kommst du denn auf dieses schmale Brett?

Und wer ist der Dingens?

Rikimer
09.02.2014, 02:23
Nö, auf das Niveau lass ich mich nicht herab. 99% der Klimaskeptiker werden unflätig, wenn die Argumente ausgehen. Den Oliver hab ich für eine Ausnahme gehalten

Das kenne ich anders. Das Gro der Klimahysteriker wird grob unflaetig und bewirft den Diskussionsgegner mit emotional aufgeladenen Begriffen wie Klimaleugner, in Anlehnung an den Holocaustleugner und stellt somit sein Weltbild, seine Vorstellung vom Klima dogmatisch auf den Rang einer quasi Ersatzreligion, welche nicht hinterfragt, relativiert werden darf. Das hat mit den humanistisch-aufklaererischen Idealen nichts zu tun, ist zutieft steinzeitliches denken, unwissenschaftlich, unlogisch, einfach nur dumm.

MfG

Rikimer

Nikolaus
09.02.2014, 02:50
Ich finde es ja generell lustig, dass als "Beweis" für einen angeblichen "Klimaschwindel" ständig Bilder oder Flimchen von Bergen im Winter eingestellt werden:dg:Schneebildchen sind halt der Ingeborg ihr spezielles Hobby. Sie ist inzwischen sehr routiniert im Schneebildchenverlinken, das muß man ihr lassen.

Olli dagegen argumentiert vorzugsweise mit seinen berühmt-berüchtigten Saurier- und Doppelpfeil-Grafiken.
Zur Abwechslung manchmal auch mit seinem unverändert falschdatierten grönländischen Eiskerndiagamm. Natürlich nur, wenn er meint ich pass nicht auf.

Lustig ist es hier nur eine Zeitlang. Im Lauf der Jahre wirds aber immer stumpfsinniger.

Nikolaus
09.02.2014, 02:57
Das kenne ich anders. Das Gro der Klimahysteriker wird grob unflaetig und bewirft den Diskussionsgegner mit emotional aufgeladenen Begriffen wie Klimaleugner, in Anlehnung an den Holocaustleugner und stellt somit sein Weltbild, seine Vorstellung vom Klima dogmatisch auf den Rang einer quasi Ersatzreligion, welche nicht hinterfragt, relativiert werden darf. Das hat mit den humanistisch-aufklaererischen Idealen nichts zu tun, ist zutieft steinzeitliches denken, unwissenschaftlich, unlogisch, einfach nur dumm.

MfG

Rikimer
Ach ja...der Elitentöter!!
Wenigstens ein bißchen Abwechslung.
Gut, daß er nicht auch der allgemeinen Säuberungsaktion zum Opfer gefallen ist.

Aber irgendwann gehn einem seine Sprüche auch auf den Sack.

Wo bleibt eigentlich der Nachwuchs unter den Klimaskeptikern?

Olliver
09.02.2014, 05:58
...Natürlich nur, wenn er meint ich pass nicht auf.
....

Ich kann dich da beruhigen, du hast bei mir noch nie einen Einfluss gehabt.
Nimm dich einfach nicht so wichtig NikoLAUS! :haha:

Olliver
09.02.2014, 06:10
Das kenne ich anders. Das Gro der Klimahysteriker wird grob unflaetig und bewirft den Diskussionsgegner mit emotional aufgeladenen Begriffen wie Klimaleugner, in Anlehnung an den Holocaustleugner und stellt somit sein Weltbild, seine Vorstellung vom Klima dogmatisch auf den Rang einer quasi Ersatzreligion, welche nicht hinterfragt, relativiert werden darf. Das hat mit den humanistisch-aufklaererischen Idealen nichts zu tun, ist zutieft steinzeitliches denken, unwissenschaftlich, unlogisch, einfach nur dumm.

MfG

Rikimer

:gp:


Der Großteil der heutigen Propaganda ist eher verdeckt und subtil als offen. Um eine ganze Zivilisation oder Lebensweise grundsätzlich zu verändern, muss man die bewährte Methode einsetzen, über einen Zeitraum vieler Jahre hinweg »eine Lüge so oft zu wiederholen, bis sie zur Wahrheit geworden ist«. Dies muss auf zahlreichen unterschiedlichen Wegen geschehen, um die grundlegenden Überzeugungen einer Bevölkerung zu beeinflussen und zu verändern.


Quelle (http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/james-f-tracy/klimawandel-und-die-glorreichen-erfolge-der-umwelt-propaganda.html)

Olliver
09.02.2014, 06:27
Olli dagegen argumentiert vorzugsweise mit seinen berühmt-berüchtigten Saurier- und Doppelpfeil-Grafiken....

Milancovitch-Zyklen hast du vergessen.
http://www.space.com/images/i/000/028/380/original/milankovitch-cycles-diagram.jpg?1366913061

http://www.climatedata.info/Forcing/Forcing/milankovitchcycles_files/BIGw02-milankovitch-and-temperature.gif.gif

Sind die aus deiner Sicht auch falsch? (http://www.google.de/imgres?client=opera&hs=4TO&sa=X&biw=1163&bih=839&tbm=isch&tbnid=J8jcHhpWxr0mPM%3A&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.climatedata.info%2FForc ing%2FForcing%2Fmilankovitchcycles.html&docid=4-gVb5yz3OC31M&imgurl=http%3A%2F%2Fwww.climatedata.info%2FForcing %2FForcing%2Fmilankovitchcycles_files%2FBIGw02-milankovitch-and-temperature.gif.gif&w=909&h=621&ei=WRD3UprjCIHJtAaq0YCYAw&zoom=1&iact=rc&dur=632&page=1&start=0&ndsp=20&ved=0CGYQrQMwBQ)

Rechts oben der langsame Rückggang der Temperatur zur nächsten Eiszeit erkennbar.

Falls NikoLAUS das mal wieder nicht erkennen kann bin ich natürlich jederzeit bereit, entsprechend der alarmistischen Lernunfähigkeit proportionale Pfeile einzutragen.
Gerne.
:D

beemaster
09.02.2014, 07:49
Milancovitch-Zyklen hast du vergessen.

Rechts oben der langsame Rückggang der Temperatur zur nächsten Eiszeit erkennbar.

Falls NikoLAUS das mal wieder nicht erkennen kann bin ich natürlich jederzeit bereit, entsprechend der alarmistischen Lernunfähigkeit proportionale Pfeile einzutragen.
Gerne.
:D

Welcher Rückgang? Das ist doch schon der erste Widerspruch. Sie schreiben von heute von Rückgang und morgen davon, dass es nicht wärmer werden würde sie 15 Jahren oder so. Grad wie es beliebt.

So wird ein Schuh draus: Lt Milankowitsch müssten wir schon längst in der Eiszeit sein.

Olliver
09.02.2014, 10:03
Welcher Rückgang?



Oben rechts.


Das ist doch schon der erste Widerspruch



zu was?



Lt Milankowitsch müssten wir schon längst in der Eiszeit sein.



In Zick-Zack-Bewegungen sind wir auf dem Weg dahin mit zZ der Aufwärtsbewegung nach der KleinenEiszeit.
Physikalisch eigentlich ganz einfach.

Es sind ja auch zig Überlagerungen von Sonnenzyklen etc....

Beißer
09.02.2014, 11:56
Was natürlich erklärt, warum der Merkur kälter ist als die Venus, ne?

Merkur besitzt wegen seiner Sonnennähe und der dadurch bedingten hohen Temperaturen nur eine extrem dünne Atmosphäre, die sich jedoch permanent ins Weltall verflüchtigt. Allerdings wird diese "Atmosphäre" ständig erneuert, indem durch den Sonnenwind Teilchen aus der Planetenoberfläche geschossen werden.

Und die Atmosphäre der Venus ist extrem dicht, wodurch hoher Druck entsteht. Hoher Druck gleich hohe Temperaturen.

Rikimer
09.02.2014, 17:28
An die Klimawandelhysteriker unter uns:


http://www.youtube.com/watch?v=GPLD8aylRiw


http://www.youtube.com/watch?v=ois_YRkt6vM

Al Gore warnte 2007 das "Experten", "Wissenschaftler", "Studien" warnen/zeigen das die Arktis in 5 Jahren, vielleicht aber auch in 22 Jahren im Sommer vollkommen eisfrei sein wird. Das ist alarmierend, man muesse etwas tun, die Erde hat Fieber und so weiter negative Emotionen/Angst verspruehen um so die angebliche Intelligenz, Menschen welche sich fuer gebildet halten zu beeinflussen und zu manipulieren, damit diese in seinem Sinne fuer ihn arbeiten.

Zweites Video zeigt dann die Wirklichkeit, welche weit entfernt ist von der Hysterie der vom Menschen gemachten Klimawandels ist. Auch sehr oft faellt mir auf wie sehr die Qualitaetsmedien es lieben einfach zu behaupten dass das Klima der letzten tausend Jahr angeblich stabil gewesen waere, es jetzt aber ploetzlich nicht mehr ist, das man unbedingt etwas tun muesse, um die Erde zu retten usw. ...

MfG

Rikimer

Syntrillium
09.02.2014, 17:41
hallo,

Druckprofil Venus:

http://s14.directupload.net/images/user/130430/2sfyjdq9.gif


Temperaturprofil:

http://s7.directupload.net/images/user/130430/n8u8pe6b.jpg

Die Temperatur der Venus liegt unter 500°C , ungefähr 464°C und ist somit 36°C kühler als erwartet unter Anwendung der Wärmelehre, einen Treibhauseffekt zu suchen ist sinnlos.

mfg

Ingeborg
09.02.2014, 18:46
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=CdKJmnsVkgw

Olliver
09.02.2014, 18:54
.....
Die Temperatur der Venus liegt unter 500°C , ungefähr 464°C und ist somit 36°C kühler als erwartet unter Anwendung der Wärmelehre, einen Treibhauseffekt zu suchen ist sinnlos.

mfg

http://www.scienceticker.info/wp-content/uploads/2013/11/petigura-habitablezone-500x300.jpg

http://www.scienceticker.info/wp-content/uploads/2013/11/petigura-habitablezone-500x300.jpg

Die bewohnbare Zone ist sehr eng.
Deshalb erzeugen die Kreiselbewegungen nach Milancovitch Eiszeiten.
Physik.

Mehr nicht.

Von wegen CO2.
Völlig belanglos.

romeo1
09.02.2014, 19:43
http://www.scienceticker.info/wp-content/uploads/2013/11/petigura-habitablezone-500x300.jpg

http://www.scienceticker.info/wp-content/uploads/2013/11/petigura-habitablezone-500x300.jpg

Die bewohnbare Zone ist sehr eng.
Deshalb erzeugen die Kreiselbewegungen nach Milancovitch Eiszeiten.
Physik.

Mehr nicht.

Von wegen CO2.
Völlig belanglos.

Hast recht, aber einen blinden Gläubigen und religiösen Eiferer überzeugst Du damit nicht.

Syntrillium
09.02.2014, 20:16
hallo,

http://www.scienceticker.info/wp-content/uploads/2013/11/petigura-habitablezone-500x300.jpg

http://www.scienceticker.info/wp-content/uploads/2013/11/petigura-habitablezone-500x300.jpg

Die bewohnbare Zone ist sehr eng.
Deshalb erzeugen die Kreiselbewegungen nach Milancovitch Eiszeiten.
Physik.

Mehr nicht.

Von wegen CO2.
Völlig belanglos.

ich möchte das einmal präzisieren, die Milanković-Zyklen können die Interglaziale und glaziale innerhalb der Eiszeit gut erklären aber nicht die großen Sandbergzyklen, also die Zeiten mit und ohne Eiskappen, die Zeiten ohne Eiskappen sind wesentlich länger als die mit Eiskappen:

42353


Die Präzession der Erdrotationsachse („trudelnder Kreisel“) mit Zyklen von 25.700 bis 25.800 Jahren
Die Erdschiefe (Veränderung des Neigungswinkels der Erdachse) mit einem Zyklus von 41.000 Jahren
Die Änderung der Exzentrizität (Variation des Radius der Erdumlaufbahn um die Sonne) mit einem Zyklus von 100.000 Jahren.


http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/ad/Five_Myr_Climate_Change_%28de%29.svg/1000px-Five_Myr_Climate_Change_%28de%29.svg.png

mfg

Olliver
09.02.2014, 20:37
hallo,


ich möchte das einmal präzisieren, die Milanković-Zyklen können die Interglaziale und glaziale innerhalb der Eiszeit gut erklären aber nicht die großen Sandbergzyklen, also die Zeiten mit und ohne Eiskappen, die Zeiten ohne Eiskappen sind wesentlich länger als die mit Eiskappen ....

Völlig richtig,
Milanc. ist ja auch " zuständig" für 100.000-Jahres-Periodika und niedriger. Kreiselphysik der Erde im Sonnensystem.

Sandberg liegt im 50 Mio-Jahres-Rhythmus, da ist dann die ganze Milchstraßen-Galaxie zuständig, sozusagen!

Größeres Rad bewegt längere Zeiten.
;)

PS- Guckst du wo wir heute sind: KALT UND CO2 historisch-niedrig!

C-Dur
09.02.2014, 20:55
Common Sense in Groß-Britannien! Die meisten Briten glauben nicht an den menschengemachten Klimawandel! ...
http://www.ctvnews.ca/polopoly_fs/1.1664699!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/landscape_620/image.jpg
Prince Charles calls climate-change deniers 'headless chicken brigade'.:D

http://www.ctvnews.ca/world/prince-charles-calls-climate-change-deniers-headless-chicken-brigade-1.1664683

Syntrillium
09.02.2014, 21:04
hallo,

Völlig richtig,
Milanc. ist ja auch " zuständig" für 100.000-Jahres-Periodika und niedriger. Kreiselphysik der Erde im Sonnensystem.

Sandberg liegt im 50 Mio-Jahres-Rhythmus, da ist dann die ganze Milchstraßen-Galaxie zuständig, sozusagen!

Größeres Rad bewegt längere Zeiten.
;)

PS- Guckst du wo wir heute sind: KALT UND CO2 historisch-niedrig!

stimmt,

aber die Milanković-Zyklen wirken natürlich auch in der Greenhouse-Phase, mal wärmer mal kühler, wie zum Ende des Jura.Zeitalters, das hat z.B. die Sauropoden dahingerafft.

mfg

Ingeborg
09.02.2014, 21:11
http://www.ctvnews.ca/polopoly_fs/1.1664699!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/landscape_620/image.jpg
Prince Charles calls climate-change deniers 'headless chicken brigade'.:D

http://www.ctvnews.ca/world/prince-charles-calls-climate-change-deniers-headless-chicken-brigade-1.1664683

:haha:

Syntrillium
09.02.2014, 21:12
hallo,

http://www.ctvnews.ca/polopoly_fs/1.1664699!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/landscape_620/image.jpg
Prince Charles calls climate-change deniers 'headless chicken brigade'.:D

http://www.ctvnews.ca/world/prince-charles-calls-climate-change-deniers-headless-chicken-brigade-1.1664683

Warum sollten sie auch, es gibt keinen Anthropogenen Wandel, wir können uns zwar selber vergiften aber den Planeten juckt das überhaupt nicht!

mfg

kotzfisch
09.02.2014, 23:16
Welcher Rückgang? Das ist doch schon der erste Widerspruch. Sie schreiben von heute von Rückgang und morgen davon, dass es nicht wärmer werden würde sie 15 Jahren oder so. Grad wie es beliebt.

So wird ein Schuh draus: Lt Milankowitsch müssten wir schon längst in der Eiszeit sein.

Jemand , der davon schreibt, wie sich Gefäße beim Heissduschen zusammenziehen, sollte doch seine
ungewaschene Goschn halten.

kotzfisch
09.02.2014, 23:17
http://www.ctvnews.ca/polopoly_fs/1.1664699!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/landscape_620/image.jpg
Prince Charles calls climate-change deniers 'headless chicken brigade'.:D

http://www.ctvnews.ca/world/prince-charles-calls-climate-change-deniers-headless-chicken-brigade-1.1664683

Der entartete Windsor ist auch einer von Englands Dümmsten!

Skaramanga
09.02.2014, 23:38
Jemand , der davon schreibt, wie sich Gefäße beim Heissduschen zusammenziehen, sollte doch seine
ungewaschene Goschn halten.

Es gibt doch da so eine Nervenkrankheit wo man das Gefühl für heiß und kalt nicht auseinander halten kann - ich komm jetzt nicht auf den Namen ... vielleicht hat er die?

Skaramanga
09.02.2014, 23:48
Der entartete Windsor ist auch einer von Englands Dümmsten!

Ein heißer Kandidat für den Upperclass Twit Of The Year Award.


http://www.youtube.com/watch?v=PX0xi9tpBRI

"Kicking the Beggar" - eine sehr schöne Disziplin! :D

kotzfisch
10.02.2014, 00:00
Es gibt doch da so eine Nervenkrankheit wo man das Gefühl für heiß und kalt nicht auseinander halten kann - ich komm jetzt nicht auf den Namen ... vielleicht hat er die?

Seine Krankheit heisst aber: Geistesschwäche.
Gefäße- Heiss- Zusammenziehen.
Das hat mit Neurologie weniger zu tun denn mit
Blödologie.

Olliver
10.02.2014, 05:40
.....
Blödologie.

https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-prn2/l/t1/1620375_703795322975938_234809558_n.jpg

direkt im Bett erstochen

Der Ehemann hatte Glück, weil er schnarchte und sie auf getrennte Schlafzimmer bestand!
;)

Skaramanga
10.02.2014, 10:00
https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-prn2/l/t1/1620375_703795322975938_234809558_n.jpg

direkt im Bett erstochen

Der Ehemann hatte Glück, weil er schnarchte und sie auf getrennte Schlafzimmer bestand!
;)

Umweltverträglich nachhaltig gestorben. Vorbildlich!

http://image8.spreadshirt.com/image-server/v1/compositions/105625539/views/1,width=178,height=178,appearanceId=299/Save-the-planet,-kill-yourself-T-Shirts.jpg

Tantalit
10.02.2014, 10:08
http://image8.spreadshirt.com/image-server/v1/compositions/105625539/views/1,width=178,height=178,appearanceId=299/Save-the-planet,-kill-yourself-T-Shirts.jpg

Super Smiley, den sollte man jedem auf die Stirn tätowieren der ständig von Überbevölkerung faselt. :crazy:

Ingeborg
10.02.2014, 12:30
https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=4xep6MvyUT8

Ingeborg
10.02.2014, 13:30
https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=84EQtsgA0_8

Ingeborg
10.02.2014, 18:37
Wahrscheinlich wird sich die CO2-Sekte von Fakten auch diese Mall nicht beeindrucken lassen. Satelittenmessungen ergaben jetzt: Keine Erwärmung seit 17 Jahren und 5 Monten.

http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_monck_bild.png.png

Die monatliche Temperaturanomalie der unteren Troposphäre durch Fernerkundungssysteme an Bord von Satelliten steht jetzt zur Verfügung. Unterwirft man diesen Datensatz einer linearen Regression kleinster Quadrate, gab es keine globale Erwärmung – überhaupt keine – seit 17 Jahren und 5 Monaten.

Man drucke diese Graphik als Postkarte aus und sende sie an den Herausgeber einer Zeitung vor Ort, die eine demokratische Debatte ausgeschlossen hat mit der Ankündigung, dass man es ablehnt, überhaupt irgendwelche Briefe von „Klimaleugnern“ abzudrucken.

Grafik und mehr:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/satelliten-keine-erwaermung-seit-17-jahren-und-5-monaten/

Olliver
10.02.2014, 19:06
Wahrscheinlich wird sich die CO2-Sekte von Fakten auch diese Mall nicht beeindrucken lassen. Satelittenmessungen ergaben jetzt: Keine Erwärmung seit 17 Jahren und 5 Monten.

http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_monck_bild.png.png

Die monatliche Temperaturanomalie der unteren Troposphäre durch Fernerkundungssysteme an Bord von Satelliten steht jetzt zur Verfügung. Unterwirft man diesen Datensatz einer linearen Regression kleinster Quadrate, gab es keine globale Erwärmung – überhaupt keine – seit 17 Jahren und 5 Monaten.

Man drucke diese Graphik als Postkarte aus und sende sie an den Herausgeber einer Zeitung vor Ort, die eine demokratische Debatte ausgeschlossen hat mit der Ankündigung, dass man es ablehnt, überhaupt irgendwelche Briefe von „Klimaleugnern“ abzudrucken.

Grafik und mehr:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/satelliten-keine-erwaermung-seit-17-jahren-und-5-monaten/

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/LS_KAE_KO_Klimawandel_Deutschland_Teil1/Abbildung_6.jpg

romeo1
10.02.2014, 19:51
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/LS_KAE_KO_Klimawandel_Deutschland_Teil1/Abbildung_6.jpg

Das ist ja auch logisch, ändert sich doch temperaturabhängig das Speichervermögen der Ozeane, die immerhin 70% der Erdoberfläche bedecken. Dementsprechend nehmen sie CO2 auf oder geben es wieder ab.

Ingeborg
10.02.2014, 20:57
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/LS_KAE_KO_Klimawandel_Deutschland_Teil1/Abbildung_6.jpg

ja, so wäre es logisch

Ingeborg
10.02.2014, 21:14
https://pbs.twimg.com/media/BgIzWujCAAAqSBJ.jpg

Diese Aufnahme stammt aus Kredarica in 2515 Meter Höhe. Schneehöhe aktuell: 400 cm pic.twitter.com/yqFjG1Qigm


https://pbs.twimg.com/media/BgIyeuiCMAAxT43.png

Syntrillium
10.02.2014, 21:18
hallo,

ja, so wäre es logisch

Das ist nicht nur logisch, sondern wissenschaftlicher Fakt!

mfg

Skaramanga
11.02.2014, 00:22
Wahrscheinlich wird sich die CO2-Sekte von Fakten auch diese Mall nicht beeindrucken lassen. Satelittenmessungen ergaben jetzt: Keine Erwärmung seit 17 Jahren und 5 Monten.

http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_monck_bild.png.png

...


Wenn man das mal auf einer Skala von +/- 2 Grad darstellt - was ja auch nicht viel ist - , dann ist dieses Gekrakel ein kaum wahrnehmbares thermisches Hintergrundrauschen, mehr nicht. Bezug zu CO2: Null.

Ganz_unten
11.02.2014, 00:49
Virtually all scientists directly involved in climate prediction are aware
of the enormous uncertainties associated with their product.
How is it that they can place hands over hearts and swear
that human emissions of carbon dioxide are wrecking the planet?
http://quadrant.org.au/magazine/2014/01-02/fundamental-uncertainties-climate-change/

Skaramanga
11.02.2014, 01:37
...
How is it that they can place hands over hearts and swear
that human emissions of carbon dioxide are wrecking the planet?

"Because for that swearing they get bucketloads of money stuffed up their asses."

http://www.frank151.com/storage/blog/editorial/Insideman2_FRANK151.png

beemaster
11.02.2014, 08:27
Wahrscheinlich wird sich die CO2-Sekte von Fakten auch diese Mall nicht beeindrucken lassen. Satelittenmessungen ergaben jetzt: Keine Erwärmung seit 17 Jahren und 5 Monten.
.../ (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/satelliten-keine-erwaermung-seit-17-jahren-und-5-monaten/)

Wie erklären Sie das? Oliver wird nicht müde, ziemlich hysterisch vor der eintretenden Eiszeit zu warnen. Und er hat nicht mal Unrecht. Lt. Milancovic sind wir sowas von überfallig. Und trotzdem wird es nicht kälter. Was könnte der Grund dafür sein?

romeo1
11.02.2014, 09:42
Wie erklären Sie das? Oliver wird nicht müde, ziemlich hysterisch vor der eintretenden Eiszeit zu warnen. Und er hat nicht mal Unrecht. Lt. Milancovic sind wir sowas von überfallig. Und trotzdem wird es nicht kälter. Was könnte der Grund dafür sein?

Es wird aber auch nicht wärmer und das trotz steigendem CO2-Anteil von 0,036% auf 0,038%. Womit die CO2-Klimahysteriehypothese erledigt ist. Vor allem die von Scharlatanen wie Schellnhuber und Rahmstorf behauptete unmittelbar bevorstehende Klimakatastrophe will einfach nicht ausbrechen. Dabei wurde sie doch von den vielen tollen Klimamodellen vorhergesagt.

beemaster
11.02.2014, 09:56
Es wird aber auch nicht wärmer und das trotz steigendem CO2-Anteil von 0,036% auf 0,038%. Womit die CO2-Klimahysteriehypothese erledigt ist. Vor allem die von Scharlatanen wie Schellnhuber und Rahmstorf behauptete unmittelbar bevorstehende Klimakatastrophe will einfach nicht ausbrechen. Dabei wurde sie doch von den vielen tollen Klimamodellen vorhergesagt.

Es wird nicht wäremer? Sagen Sie das meiner Schneeschippe, da hängt immer noch das Preisschild dran. Und so wie es aussieht, muss ich noch im Februar den Rasen mähen. Was also (über)kompensiert Milankowich wenn nicht CO2?

Pumpguns?

kotzfisch
11.02.2014, 10:38
Es wird nicht wäremer? Sagen Sie das meiner Schneeschippe, da hängt immer noch das Preisschild dran. Und so wie es aussieht, muss ich noch im Februar den Rasen mähen. Was also (über)kompensiert Milankowich wenn nicht CO2?

Pumpguns?

Du "Gefäßspezialist" solltest Dich völlig raushalten.
Du verstehst weder Milankovich noch irgend etwas aus dieser Diskussion hier.
Du kannst hier nicht profitieren, weil Dir alle Grundlagen fehlen.

romeo1
11.02.2014, 11:28
Es wird nicht wäremer? Sagen Sie das meiner Schneeschippe, da hängt immer noch das Preisschild dran. Und so wie es aussieht, muss ich noch im Februar den Rasen mähen. Was also (über)kompensiert Milankowich wenn nicht CO2?

Pumpguns?

Ach Hosenscheißer, es wundert mich, daß Du fehlerlos Schneeschippe schreiben kannst.

kotzfisch
11.02.2014, 11:50
Ach Hosenscheißer, es wundert mich, daß Du fehlerlos Schneeschippe schreiben kannst.

Nun, das ist aber auch alles.

beemaster
11.02.2014, 11:53
Ach Hosenscheißer, es wundert mich, daß Du fehlerlos Schneeschippe schreiben kannst.

Das hab ich Sie nicht gefragt. Ich fragte: Was also (über)kompensiert Milankowich wenn nicht CO2?

Dass Sie immer gleich so kindisch werden müssen, wenn Sie ertappt werden, wie sehr Sie keine Ahnung haben. Frage zu kompliziert sein für Romeo?

romeo1
11.02.2014, 12:06
Das hab ich Sie nicht gefragt. Ich fragte: Was also (über)kompensiert Milankowich wenn nicht CO2?

Dass Sie immer gleich so kindisch werden müssen, wenn Sie ertappt werden, wie sehr Sie keine Ahnung haben. Frage zu kompliziert sein für Romeo?

Hosenscheißer, Du bekommst auf Deine unqualifizierten Beiträge die passenden Antworten. Es lohnt nicht, auf diesen Stuß von Dir näher einzugehen. Du begreifst es sowieso nicht.

beemaster
11.02.2014, 12:12
Hosenscheißer, Du bekommst auf Deine unqualifizierten Beiträge die passenden Antworten. Es lohnt nicht, auf diesen Stuß von Dir näher einzugehen. Du begreifst es sowieso nicht.

Sie vertreten die Sache der Klimaskeptiker ja ganz hervorragend. Hosenscheißer.... klar, weiter reicht Ihr Verstand nicht. Wissen Sie überhaupt, was Milankovich zur Klimawissenschaft beigetragen hat?

Ingeborg
11.02.2014, 12:22
Wenn man das mal auf einer Skala von +/- 2 Grad darstellt - was ja auch nicht viel ist - , dann ist dieses Gekrakel ein kaum wahrnehmbares thermisches Hintergrundrauschen, mehr nicht. Bezug zu CO2: Null.

ja, das wäre noch besser

Ingeborg
11.02.2014, 14:44
Gerademal zwei Wochen ist es her, dass Tausende Kraniche vor der Kälte im Osten in den milden Westen flohen. Nun setzt bereits der Rückflug ein und erste Kraniche wurden balzend gesehen.

Entlang der klassischen Routen über Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und vor allem Hessen stehen die Chancen derzeit gut, die Vögel des Glücks am Himmel zu sichten oder zumindest aus der Ferne ihre Rufe zu hören.

http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/voegel/zugvoegel/kraniche/14589.html

r2d2
11.02.2014, 15:08
Sind die aus deiner Sicht auch falsch? (http://www.google.de/imgres?client=opera&hs=4TO&sa=X&biw=1163&bih=839&tbm=isch&tbnid=J8jcHhpWxr0mPM%3A&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.climatedata.info%2FForc ing%2FForcing%2Fmilankovitchcycles.html&docid=4-gVb5yz3OC31M&imgurl=http%3A%2F%2Fwww.climatedata.info%2FForcing %2FForcing%2Fmilankovitchcycles_files%2FBIGw02-milankovitch-and-temperature.gif.gif&w=909&h=621&ei=WRD3UprjCIHJtAaq0YCYAw&zoom=1&iact=rc&dur=632&page=1&start=0&ndsp=20&ved=0CGYQrQMwBQ)

Rechts oben der langsame Rückggang der Temperatur zur nächsten Eiszeit erkennbar.

Falls NikoLAUS das mal wieder nicht erkennen kann bin ich natürlich jederzeit bereit, entsprechend der alarmistischen Lernunfähigkeit proportionale Pfeile einzutragen.
Gerne.
:D
Der rechte Rand der Grafiken ist wirklich interessant:
"What makes this cycle so interesting is that while the change in global radiation was so small, the change at 65 ºN in July was enough to take us out of the last age into the current warm interglacial."
Zum Vergleich:
So hat sich Sonneneinstrahlung der Antarktis im Juli verhalten:
42375
Und so sieht die Entwicklung der Sonneneinstrahlung global und übers Jahr gemittelt aus.
42373

Das ist interessant. Die globale Temperaturentwicklung korreliert mit der Entwicklung der Sonneneinstrahlung in der Antarktis im Juli. Und global und übers Jahr gemittelt?

Olliver
11.02.2014, 15:09
....Oliver wird nicht müde, ziemlich hysterisch vor der eintretenden Eiszeit zu warnen. ....

Ich beschreibe emotionslos den 8000-jährigen Rückgang der Temperatur mit seinen zick-zack-Bewegungen.

Mehr nicht.

Und zum x-ten male: Die Erholung von der sog. Kleinen Eiszeit ist ein ZICK.......... demnächst kommt dann wieder ein ZACK nach unten (evt. erleben wir zZ die Plateau-Bildung), unter den Pegel der letzten KleinenEiszeit, sicher ist aber, dass wir beide das auch nicht mehr erleben.
http://666kb.com/i/cdu4ciam1qhbozb3s.jpg
Die Zeiträume sind zu beachten.

beemaster
11.02.2014, 20:16
Ich beschreibe emotionslos den 8000-jährigen Rückgang der Temperatur mit seinen zick-zack-Bewegungen.

Mehr nicht. ....
Die Zeiträume sind zu beachten.

Wo ist das Plateau? ICh sehe nur Zickzack und lese "evtl". So geht seriöse Wissenschaft sicher nicht.

Olliver
11.02.2014, 20:18
Wo ist das Plateau? ICh sehe nur Zickzack und lese "evtl". So geht seriöse Wissenschaft sicher nicht.

Aber lesen kannst du schon?

SCHEMATISCHE DARSTELLUNG könnte dir helfen.
Wenn man will.
Offensichtlich will man aber nicht.

Dann kann man nicht helfen.

Immerhin konntest du Zickzack erkennen.
Ein erfolgversprechender Anfang ist gemacht!
:D

http://666kb.com/i/cdfy8r4urowr7v2wr.gif

Der nächtste Schritt wäre:

Suche den Eddy-Zyklus in obiger Grafik, zugegeben, das ist schon schwerer.
;)

Nikolaus
11.02.2014, 21:21
Olli holt mal wieder seinen berühmten Doppelpfeil aus dem Köcher.

Olliver
11.02.2014, 21:25
Olli holt mal wieder seinen berühmten Doppelpfeil aus dem Köcher.

....und wenn du dich nicht benimmst, male ich extra-für-dich und pee den qualitativen Verlauf mit NOCH-dickeren lila Pfeilen hinein!

;)

Olliver
12.02.2014, 06:28
...qualitativer Verlauf mit lila Pfeilen!

;)


http://666kb.com/i/clrtn36dnqlkasm1e.jpg

Die langsame Treppe in die nächste Eiszeit!
;)

romeo1
12.02.2014, 06:37
http://666kb.com/i/clrtn36dnqlkasm1e.jpg

Die langsame Treppe in die nächste Eiszeit!
;)

Ich glaube, Du mußt Deine Grafiken noch einmal dringend überarbeiten. Ich hätte gerne einen leichten Erwärmungstrend, das finde ich viel angenehmer.

Olliver
12.02.2014, 18:36
Ich glaube, Du mußt Deine Grafiken noch einmal dringend überarbeiten. Ich hätte gerne einen leichten Erwärmungstrend, das finde ich viel angenehmer.

Den haben wir ja zZ........ das letzte Zick rechts worauf unsere Alarmisten ausschließlich starren.


Ansonsten Thermostat von der Heizung höher drehen!
;)

romeo1
13.02.2014, 06:34
Den haben wir ja zZ........ das letzte Zick rechts worauf unsere Alarmisten ausschließlich starren.


Ansonsten Thermostat von der Heizung höher drehen!
;)

Da ich nicht nur ein Stubenhocker bin, bestehe ich jetzt auf der versprochenen Klimaerwärmung!!! grrrr :basta:

Olliver
13.02.2014, 06:55
Da ich nicht nur ein Stubenhocker bin, bestehe ich jetzt auf der versprochenen Klimaerwärmung!!! grrrr :basta:

Daraus wird nix, ganz sicher.

Milanković gewinnt immer.
Langfristig im ky-Bereich.

romeo1
13.02.2014, 08:09
Daraus wird nix, ganz sicher.

Milanković gewinnt immer.
Langfristig im ky-Bereich.

Dennoch, ich bestehe auf dem 2°C Erwärmungsziel. Die Klimalyriker haben es aber versprochen!

Ingeborg
13.02.2014, 21:09
https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/1896847_617353994986247_622380809_n.jpg

Olliver
14.02.2014, 12:20
https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/1896847_617353994986247_622380809_n.jpg

http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.1886595.1392216200/900x600/warth-schroecken-damuels-vorarlberg-oesterreich-schnee-winter-skifahren-ski-snowboard.jpg

Eine dicke Schneedecke lastet auf dem Pfarrhaus von Damüls. Im Kirchhof nebenan warnt ein gelbes Schild: "Vorsicht, Dachlawinen!"

http://www.sueddeutsche.de/reise/damuels-und-warth-schroecken-in-vorarlberg-reich-durch-schnee-1.1886588-5

Ingeborg
14.02.2014, 12:41
http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.1886595.1392216200/900x600/warth-schroecken-damuels-vorarlberg-oesterreich-schnee-winter-skifahren-ski-snowboard.jpg

Eine dicke Schneedecke lastet auf dem Pfarrhaus von Damüls. Im Kirchhof nebenan warnt ein gelbes Schild: "Vorsicht, Dachlawinen!"

http://www.sueddeutsche.de/reise/damuels-und-warth-schroecken-in-vorarlberg-reich-durch-schnee-1.1886588-5

wenns nicht hier ist - ist es schön

Ingeborg
14.02.2014, 14:34
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t31/1926046_765019000193739_1800276480_o.png

Ganz_unten
15.02.2014, 09:09
https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/1896847_617353994986247_622380809_n.jpg


Eine Studie zeigt deutlich,
dass künftig in vielen Regionen der Welt Olympische Winterspiele wegen zu hoher Temperaturen unmöglich werden könnten.
Paradebeispiel für Qualitätsjournalismus, oder?
http://www.handelsblatt.com/sport/olympia2014/kein-winter-keine-winterspiele-klimawandel-koennte-olympia-unmoeglich-machen/9475592.html

Pillefiz
15.02.2014, 11:08
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t31/1926046_765019000193739_1800276480_o.png

kommt mir das nur so vor, oder ist der Wind allgemein stärker geworden?

Ganz_unten
15.02.2014, 12:40
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/wetterchaos-japan-versinkt-im-schnee-schon-mehrere-tote/9487900.html
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/weitere-schneefaelle-erwartet-mehr-als-20-menschen-sterben-wegen-schneechaos-in-den-usa/9487330.html
Wären die armen Unglücksraben an den Folgen einer Hitzewelle ums Leben gekommen,
es hätte ein tosendes mediales Echo gegeben, und der bekannte Qualitätsjournalismus bei ARD/ZDF würde es als Beweis für die anthropogene Erderwärmung werten wollen.

Olliver
15.02.2014, 13:36
kommt mir das nur so vor, oder ist der Wind allgemein stärker geworden?

Isser nich.

Warum beklagen sich sonst die Wind-Müller wegen zu wenig kWh auf dem Zähler.
;)

Ingeborg
15.02.2014, 14:10
kommt mir das nur so vor, oder ist der Wind allgemein stärker geworden?

alles im Normbereich - der Durchschnitt entlarvt die Klimalügner -immer

Pillefiz
15.02.2014, 15:00
Isser nich.

Warum beklagen sich sonst die Wind-Müller wegen zu wenig kWh auf dem Zähler.
;)

Klappern gehört zum Handwerk :D
Also hier ist ständig starker Wind. Nicht nur heute. Und ich wohne nicht an der Küste

Antisozialist
15.02.2014, 18:04
kommt mir das nur so vor, oder ist der Wind allgemein stärker geworden?

In der Neunzigern war die Windleistung pro Zeiteinheit in Deutschland höher, weswegen die Windschrottbetreiber so am jammern sind. :D

Olliver
15.02.2014, 18:16
In der Neunzigern war die Windleistung pro Zeiteinheit in Deutschland höher, weswegen die Windschrottbetreiber so am jammern sind. :D

So isset!

Nikolaus
15.02.2014, 18:45
Also hier ist ständig starker Wind. Nicht nur heute. Und ich wohne nicht an der KüsteDie Gesamtwindenergie dürfte nicht zunehmen.
Was zunimmt, ist die Anzahl der stärksten Windereignisse. Bei den sog. Major Hurricans des Atlantik eindeutig zu erkennen. Aufzeichnungen hierzu liegen vor seit 1850.

kotzfisch
15.02.2014, 18:48
Die Gesamtwindenergie dürfte nicht zunehmen.
Was zunimmt, ist die Anzahl der stärksten Windereignisse. Bei den sog. Major Hurricans des Atlantik eindeutig zu erkennen. Aufzeichnungen hierzu liegen vor seit 1850.

Quark.
Die Hurricanes nehmen zu? sehr interessant.
http://www.nhc.noaa.gov/

Dann zeig mal bitte.

Nikolaus
15.02.2014, 18:57
Quark.
Die Hurricanes nehmen zu? sehr interessant.
http://www.nhc.noaa.gov/Wie gesagt: Die Anzahl der stärksten Hurricanes seit 1850 nimmt eindeutig zu.

Die der schwächeren wohl auch, jedoch ist die Zahl mit größeren Unsicherheiten behaftet, da man früher, ohne Satelliten, wohl nicht jeden einzelnen bemerkt hat.
Wurde hier schon mehrmals berichtet. Du brauchst also nicht so erstaunt zu tun.

kotzfisch
15.02.2014, 19:28
Wie gesagt: Die Anzahl der stärksten Hurricanes seit 1850 nimmt eindeutig zu.

Die der schwächeren wohl auch, jedoch ist die Zahl mit größeren Unsicherheiten behaftet, da man früher, ohne Satelliten, wohl nicht jeden einzelnen bemerkt hat.
Wurde hier schon mehrmals berichtet. Du brauchst also nicht so erstaunt zu tun.

Unsinn- das genaue Gegenteil ist der Fall.

Poste doch eine Statistik des NHC, das wirst Du ja wohl schaffen.

Die Anzahl stärkster Stürme ist im Gegenteil seit geraumer Zeit rückläufig.
Deine Einlassungen stimmen also nicht.

Post eine NHC Kurve- ich bin gespannt.

kotzfisch
15.02.2014, 19:33
Von 52 deadliest, costliest tropical hurricanes
stammen 3 aus den 2000er Jahren.


Quelle:

http://www.nhc.noaa.gov/pdf/nws-nhc-6.pdf

Mach Deine Hausaufgaben Du Anfänger!

Und ein Großteil aus der ersten Hälfte des 20 ten Jhd.

Ganz_unten
15.02.2014, 20:42
Von 52 deadliest, costliest tropical hurricanes
stammen 3 aus den 2000er Jahren.


Quelle:

http://www.nhc.noaa.gov/pdf/nws-nhc-6.pdf

Mach Deine Hausaufgaben Du Anfänger!

Und ein Großteil aus der ersten Hälfte des 20 ten Jhd.

http://www.gfdl.noaa.gov/global-warming-and-hurricanes

Olliver
15.02.2014, 21:53
Von 52 deadliest, costliest tropical hurricanes
stammen 3 aus den 2000er Jahren.


Quelle:

http://www.nhc.noaa.gov/pdf/nws-nhc-6.pdf

Mach Deine Hausaufgaben Du Anfänger!

Und ein Großteil aus der ersten Hälfte des 20 ten Jhd.

So isser halt unser NikoLAUS!

Politisch-korrekt daherschwafeln, aber nix dahinter.

Und Fakten=?
Ja wo bleiben sie denn?

Ingeborg
15.02.2014, 21:53
https://pbs.twimg.com/media/BghY6uvCUAAgjHb.jpg

heute in Teneriffa

Skaramanga
15.02.2014, 22:19
https://pbs.twimg.com/media/BghY6uvCUAAgjHb.jpg

heute in Teneriffa

Egal. Wenn in München Föhn ist und bei Peemaster die Gänseblümchen wachsen, dann ist Klimaerwärmung. Lass die faulen Kanarioten doch Schnee schippen - tun ja sonst nix das ganze Jahr über.

Skaramanga
15.02.2014, 22:31
http://www.gfdl.noaa.gov/global-warming-and-hurricanes

Oh das sind ja hochwissenschaftliche Fakten die da ausgebreitet werden.

"It is premature to conclude ..."
"... not yet properly modeled ..."
"... will likely cause ..."
"... would imply ..."
"... assuming ..."
"There are better than even odds ..."
"... is projected despite a likely decrease ..."
"... model-projected ..."
"... may lead to ..."

Bla - blubb - schwurbel ... sülz ... nix genaues weiß man nicht ... Geschenkt, für'n Arsch. Mit der Art von "Argumentation" werde ich "wissenschaftlich" darlegen dass nächste Woche der Mond auf die Erde stürzt. Es sei denn Ihr überweist mir sofort einen 7-stelligen Mondbetrag auf mein Konto. Dann natürlich nicht. Danke im Voraus.

Nikolaus
16.02.2014, 01:50
Von 52 deadliest, costliest tropical hurricanes
stammen 3 aus den 2000er Jahren.Aha. Und was will uns der Klimaskeptiker damit sagen?

Olliver
16.02.2014, 06:20
Aha. Und was will uns der Klimaskeptiker damit sagen?

Beweise du Klima-Alarmisten-Schwachmat erst mal deine dahingerotzte Aussage von angeblich-mehr Hurrikanen!

jochen53
16.02.2014, 06:27
Die Schäden der Tropenstürme hängen nicht unbedingt mit der Windstärke zusammen. Als vor einigen Jahren in Burma über 100.000 Tote gab war das "nur" Kategorie 3. Dafür hat der Sturm ein dichtbesiedeltes und ungeschützetes Flußdelta getroffen und es gab keine ausreichenden Sturmwarnungen. Oder die verheerenden Schäden 2009 in Manila. Da hatte sich ein Katergorie 1 Sturm mehrere Tage lang genau über der Millionenstadt festgesetzt und 450 Liter/24 h pro qm ausgeschüttet. Andererseits hat es viele Kategorie 5 Taifune gegeben die ohne Schaden anzurichten über dem Ozean tobten.

Olliver
16.02.2014, 06:35
http://www.eike-klima-energie.eu/typo3temp/pics/d27c7b61ec.png

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/95-aller-klimamodelle-stimmen-ueberein-die-beobachtungenmessungen-muessen-falsch-sein/

beemaster
16.02.2014, 08:08
Klar, deswegen rostet meine Schneeschippe vor sich hin. Dass ich sie diesen Winter nicht brauchen würde, hatten Sie ja schon prognostiziert, und überaus überzeugend argumentiert, dass wir uns unaufhaltsam und alternativlos auf dem Weg in die Eiszeit sind.

So überzeugt man Leute!!

Olliver
16.02.2014, 08:11
Böse Klima-Erwärmung:

Neuer Schneesturm in den USA
Schwangere in New York von Schneepflug getötet

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/neuer-schneesturm-in-den-usa-schwangere-in-new-york-von-schneepflug-getoetet/9482136.html

Olliver
16.02.2014, 08:16
.... und überaus überzeugend argumentiert, dass wir uns unaufhaltsam und alternativlos auf dem Weg in die Eiszeit sind.
:::
...

Stimmt, danke!


http://666kb.com/i/clrtn36dnqlkasm1e.jpg

romeo1
16.02.2014, 08:17
Klar, deswegen rostet meine Schneeschippe vor sich hin. Dass ich sie diesen Winter nicht brauchen würde, hatten Sie ja schon prognostiziert, und überaus überzeugend argumentiert, dass wir uns unaufhaltsam und alternativlos auf dem Weg in die Eiszeit sind.

So überzeugt man Leute!!

Du hast doch gar keine Schneeschaufel, wenn es soweit ist, dann erledigen das doch Deine Eltern für Dich.

Im Übrigen solltest Du Schwätzer froh darüber sein, daß wir zur Abwechslung mal keinen kalten Winter haben.

beemaster
16.02.2014, 08:32
Stimmt, danke!


http://666kb.com/i/clrtn36dnqlkasm1e.jpg

Sehr gut! Am besten Sie stellen die Grafik stündlich ein. Sie gewinnt durch stupide Wiederholung unheimlich an Überzeugungskraft!

Olliver
16.02.2014, 09:05
Sehr gut!.... Überzeugungskraft!

Gerne,

jederzeit wieder.
:D

Ingeborg
16.02.2014, 09:46
Egal. Wenn in München Föhn ist und bei Peemaster die Gänseblümchen wachsen, dann ist Klimaerwärmung. Lass die faulen Kanarioten doch Schnee schippen - tun ja sonst nix das ganze Jahr über.

im Laden höre ich ja auch wie viele Leute an den Klimaschwindel glauben

Ingeborg
16.02.2014, 09:53
Bei den stärksten Schneefällen seit 45 Jahren sind in den östlichen Landesteilen Japans zwölf Menschen ums Leben gekommen.

kotzfisch
16.02.2014, 09:54
Aha. Und was will uns der Klimaskeptiker damit sagen?

1.) Das die Orangenpreise in Zimbabwe wegen des Klimawandels in letzter Zeit recht angezogen haben.
2.) Dass die Zahl undHeftigkeit von Hurricanen eben NICHT in den letzten Jahren ansteigt und schon gar
nicht wegen irgendwelcher anthropogener Emissionen.

Bitte Zutreffendes ankreuzen.
Falls Du dazu in der Lage bist.
Du drückst Dich ja immer, wenn es konkret wird.
Pfeife.Versager.Drückeberger.

Olliver
16.02.2014, 11:00
....und schon gar
nicht wegen irgendwelcher anthropogener Emissionen.
......

Und wenn NikoLAUS schon mal dabei ist kann er ja auch mal plausibel erklären warum alle 500 Jahre genau so ein wie zZ dramatisierter Temperaturanstieg wie heute passiert?!
http://666kb.com/i/clrtn36dnqlkasm1e.jpg
Welche CO2-Orgien haben die Germanen, Römer Kelten und sonstige Umweltschweine veranstaltet?
:haha::haha::haha:

kotzfisch
16.02.2014, 11:18
Und wenn NikoLAUS schon mal dabei ist kann er ja auch mal plausibel erklären warum alle 500 Jahre genau so ein wie zZ dramatisierter Temperaturanstieg wie heute passiert?!
http://666kb.com/i/clrtn36dnqlkasm1e.jpg
Welche CO2-Orgien haben die Germanen, Römer Kelten und sonstige Umweltschweine veranstaltet?
:haha::haha::haha:


Der Kerl ist ein bezahlter Schmierant des PIK oder aus dem persönlichen kriminellen Subventionsjunkieumfeld von Stefan R.
Das ist uns allen klar.Dass er erschreckende Verstandesdefizite aufweist, ist uns auch klar.
Wie seine Spießgesellen oder besser: pseudowissenschaftliche Gesinnungsgenossen, geht er nie direkt auf etwas ein.
Das Letzte, um das es denen geht, ist es, Farbe zu bekennen- wie auch.
CO2 kann physikalisch nicht das leisten, was sie behaupten und sie können es auch nicht erklären.
Spinnereien und Phantasiegebilde, sowie grob falsche Zahlen müssen herhalten.
Die gefälscht, geschönt, weggelassen und frisiert werden, damit es passt.
Wie bei Hockeystick, Climategate, Glaciergate und anderswo für alle sichtbar geschehen.

tommy3333
16.02.2014, 13:24
Der Kerl ist ein bezahlter Schmierant des PIK oder aus dem persönlichen kriminellen Subventionsjunkieumfeld von Stefan R.
Das ist uns allen klar.Dass er erschreckende Verstandesdefizite aufweist, ist uns auch klar.
Wie seine Spießgesellen oder besser: pseudowissenschaftliche Gesinnungsgenossen, geht er nie direkt auf etwas ein.
Das Letzte, um das es denen geht, ist es, Farbe zu bekennen- wie auch.
CO2 kann physikalisch nicht das leisten, was sie behaupten und sie können es auch nicht erklären.
Spinnereien und Phantasiegebilde, sowie grob falsche Zahlen müssen herhalten.
Die gefälscht, geschönt, weggelassen und frisiert werden, damit es passt.
Wie bei Hockeystick, Climategate, Glaciergate und anderswo für alle sichtbar geschehen.
Ich glaube sogar eher, er macht das "ehrenamtlich".

kotzfisch
16.02.2014, 13:33
Ich glaube sogar eher, er macht das "ehrenamtlich".

Falls ja, ist er dümmer als gedacht.
Was soll das dann?

Jeder sieht doch, dass die Klimaschwindelhysterie eine hochneurotische Glaubensgemeinschaft für die Anhänger und eine
perfekte Zugriffsmethode auf das Geld für die Initiatoren ist.
Ein perfektes semipsychotisches Wechselspiel, dass natürlich durch Skeptiker höchst einsturzgefährdet ist.

Nikolaus
16.02.2014, 14:50
1.)2.) Dass die Zahl undHeftigkeit von Hurricanen eben NICHT in den letzten Jahren ansteigt und schon gar
Daß 3 der teuersten und tödlichsten Hurrcans in den 2000er Jahren stattfanden, soll beweisen, daß die Major Hurricans nicht zunehmen?? Auf so eine verquere Logik kann auch nur ein Klimaskeptiker kommen.
Jeder normaldenkende Mensch würde einfach den Trend der betreffenden Zeitreihe analsieren.

kotzfisch
16.02.2014, 15:15
Daß 3 der teuersten und tödlichsten Hurrcans in den 2000er Jahren stattfanden, soll beweisen, daß die Major Hurricans nicht zunehmen?? Auf so eine verquere Logik kann auch nur ein Klimaskeptiker kommen.
Jeder normaldenkende Mensch würde einfach den Trend der betreffenden Zeitreihe analsieren.

Du hast behauptet, die Schwere und Anzahl nähme zu.
Das Gegenteil ist der Fall.
Hallo Melmac!

Olliver
16.02.2014, 15:26
Du hast behauptet, die Schwere und Anzahl nähme zu.
Das Gegenteil ist der Fall.
Hallo Melmac!

http://www.5-freunde-im-abseits.de/wp-content/plugins/hope-for-melmac-450x625.jpg

Nikolaus
16.02.2014, 15:49
Du hast behauptet, die Schwere und Anzahl nähme zu.Nein, sondern daß die Anzahl der Major Hurricans zunimmt.
Herrschaftszeiten, ist Deutsch so eine schwere Sprache??

Olliver
16.02.2014, 16:08
Nein, sondern daß die Anzahl der Major Hurricans zunimmt.
Herrschaftszeiten, ist Deutsch so eine schwere Sprache??

Dann zeig doch mal eine Statiskik die das belegt,
http://www.science-skeptical.de/wp-content/uploads/2013/11/global_running_ace.png
hier zB wird sogar die Gesamtsumme der Energie abgebildet.
Und da ist eher ein Rückgang abzulesen.

Atlantische Hurrikan-Saison 2013: die ruhigste seit 45 Jahren (http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/atlantische-hurrikan-saison-2013-die-ruhigste-seit-45-jahren/)

kotzfisch
16.02.2014, 16:11
Nein, sondern daß die Anzahl der Major Hurricans zunimmt.
Herrschaftszeiten, ist Deutsch so eine schwere Sprache??

Ich hatte oben ausgeführt, dass das nicht stimmt, weil lediglich 3 von über 50 schweren Hurricanes aus den 2000er Jahren waren.
Herrgottsakrament ist Deutsch so schwer?
Du bist doch Muttersprachler!

Nikolaus
16.02.2014, 16:15
hier zB wird sogar die Gesamtsumme der Energie abgebildet. Sehr schön, nur leider gehts gerade nicht um die akkumulierte Energie, sondern die Anzahl der Major Hurricans.
Sind eigentlich alle Klimaskeptiker Legastheniker?

Olliver
16.02.2014, 16:24
Sehr schön, nur leider gehts gerade nicht um die akkumulierte Energie, sondern die Anzahl der Major Hurricans.
Sind eigentlich alle Klimaskeptiker Legastheniker?

In der Gesamtsumme der Energie sind deine geliebten Major-Hurricanes sehr wohl subsumiert, du mathematisches Embryo.
http://www.eike-klima-energie.eu/typo3temp/pics/ad4dd5812e.gif
Und dass 2013 die geringste Wirbelsturmsaison war übergehst du auch geflissentlich, du alarmistischer Plustergockel!

Nikolaus
16.02.2014, 16:36
Ich hatte oben ausgeführt, dass das nicht stimmt, weil lediglich 3 von über 50 schweren Hurricanes aus den 2000er Jahren waren.
Herrgottsakrament ist Deutsch so schwer?
Du bist doch Muttersprachler!Vielleicht hängts auch an deinem Englisch? Was bedeutet costliest? Deadliest? Major?
Wahrscheinlich bist du beides. Legastheniker ohne Englischkenntnisse und obendrein auch noch auf den Kopf gefallen. Beste Voraussetzungen für einen Klimaskeptiker.

Olliver
16.02.2014, 16:38
Vielleicht hängts auch an deinem Englisch? Was bedeutet costliest? Deadliest? Major?
Wahrscheinlich bist du beides. Legastheniker ohne Englischkenntnisse und obendrein auch noch auf den Kopf gefallen. Beste Voraussetzungen für einen Klimaskeptiker.

Eine Quelle deiner alarmistischen Anmutungen konnte ich bisher auf jeden Fall noch nicht erkennen

Kostspielig und tödlich im wissenschaftlichen Zusammenhang ist natürlich völliger Nonsens. Die Bahn über Zentren ist dafür ausschlaggebend, über unbewohntem Gebiet entstehen weder hohe Kosten noch viele Tote.
Daher ist die Summe der globalen Gesamtenergie wissenschaftlich viel aussagekräftiger.

Aber einen wissenschaftlichen Einzeller juckt das nicht, hauptsache er kann sich an alarmistischen Superlativen ergötzen, die er trotz allem nicht belegt.

Nikolaus
16.02.2014, 16:43
In der Gesamtsumme der Energie sind deine geliebten Major-Hurricanes sehr wohl subsumiertDas ist ja toll! Sagt uns aber leider nichts über deren Häufigkeit.

kotzfisch
16.02.2014, 16:45
Vielleicht hängts auch an deinem Englisch? Was bedeutet costliest? Deadliest? Major?
Wahrscheinlich bist du beides. Legastheniker ohne Englischkenntnisse und obendrein auch noch auf den Kopf gefallen. Beste Voraussetzungen für einen Klimaskeptiker.

Sehr witzig- beschwere Dich bei der NOAA, die können offenbar nach Deiner Schwachkopf-Einschätzung nur ungenügend
englisch. Das wird die schwer beeindrucken. Hahahaha- Du bist ein anmaßender und zugleich aufgeblasener Schnösel, der gar
nichts kann.

Nikolaus
16.02.2014, 16:47
Eine Quelle deiner alarmistischen Anmutungen konnte ich bisher auf jeden Fall noch nicht erkennenNatürlich nicht, da ich ja garkeine alarmistische "Anmutung" gemacht habe.

Olliver
16.02.2014, 16:48
Sehr witzig- beschwere Dich bei der NOAA, die können offenbar nach Deiner Schwachkopf-Einschätzung nur ungenügend
englisch. Das wird die schwer beeindrucken. Hahahaha- Du bist ein anmaßender und zugleich aufgeblasener Schnösel, der gar
nichts kann.

Doch, er kann die Sprache: Pol-corr.
Das kann er.

Mehr nicht.
Aber immerhin.

Olliver
16.02.2014, 16:50
Natürlich nicht, da ich ja garkeine alarmistische "Anmutung" gemacht habe.

Schon wieder keine Quelle deiner Aussage.

Wieder nur ablenkendes Geschwurbel.

Wie immer.

Nikolaus
16.02.2014, 16:50
Sehr witzig- beschwere Dich bei der NOAA, die können offenbar nach Deiner Schwachkopf-Einschätzung nur ungenügend
englisch.Ich kann keine Mängel an den Englischkenntnissen der NOAA feststellen.
Hältst du es nicht für möglich, daß sie genau das meinten was sie schrieben; und nicht das was du meinst, was sie meinen?

Olliver
16.02.2014, 16:50
Das ist ja toll! Sagt uns aber leider nichts über deren Häufigkeit.

Schon wieder keine Quelle deiner Aussage.

Wieder nur ablenkendes Geschwurbel.

Wie immer.

Olliver
16.02.2014, 16:51
Das ist ja toll! Sagt uns aber leider nichts über deren Häufigkeit.

Schon wieder keine Quelle deiner Aussage.

Wieder nur ablenkendes Geschwurbel.

Wie immer.
Jämmerlich

Nikolaus
16.02.2014, 16:51
Schon wieder keine Quelle deiner Aussage. Zu welcher Aussage?

Nikolaus
16.02.2014, 16:54
Du bist ein anmaßender und zugleich aufgeblasener Schnösel, der gar
nichts kann.Den Trend einer Zeitreihe analysieren krieg ich schon hin.

Olliver
16.02.2014, 16:54
Zu welcher Aussage?
Natürlich deine Majoren....

Ablenkung


Schon wieder keine Quelle deiner Aussage.

Wieder nur ablenkendes Geschwurbel.

Wie immer.
Jämmerlich

Nikolaus
16.02.2014, 16:56
Natürlich deine Majoren....

Ablenkung


Schon wieder keine Quelle deiner Aussage. Ich hab hier schon viele Aussagen gemacht.
Meintest du die, daß du ein Schwachkopf bist?
Quelle hierfür wären deine Beiträge im HPF.

Ganz_unten
16.02.2014, 18:04
Oh das sind ja hochwissenschaftliche Fakten die da ausgebreitet werden.

"It is premature to conclude ..."
"... not yet properly modeled ..."
"... will likely cause ..."
"... would imply ..."
"... assuming ..."
"There are better than even odds ..."
"... is projected despite a likely decrease ..."
"... model-projected ..."
"... may lead to ..."

Bla - blubb - schwurbel ... sülz ... nix genaues weiß man nicht ... Geschenkt, für'n Arsch. Mit der Art von "Argumentation" werde ich "wissenschaftlich" darlegen dass nächste Woche der Mond auf die Erde stürzt. Es sei denn Ihr überweist mir sofort einen 7-stelligen Mondbetrag auf mein Konto. Dann natürlich nicht. Danke im Voraus.

Stimmt aufffallend, die gewählten Formulierungen der Klimawissenschaftler sind sehr vage!
Woher nehmen dann Politiker und Qualitätsjournalisten nur ihre Gewissheit her,
dass die Welt von der anthropogenen CO2-Erzeugung befreit werden muss?

Syntrillium
16.02.2014, 18:39
hallo,

http://s7.directupload.net/images/user/121227/y74dh5ph.jpg


42444

mfg

Ingeborg
16.02.2014, 19:41
http://www.youtube.com/watch?v=keFBEoBy0zY&feature=player_embedded

beemaster
16.02.2014, 20:22
Bei den stärksten Schneefällen seit 45 Jahren sind in den östlichen Landesteilen Japans zwölf Menschen ums Leben gekommen.

Das sind genau die hysterisch-alarmistischen Horrormeldungen, die Sie so gerne den Klimawissenschaftlern vorwerfen.

Syntrillium
16.02.2014, 21:54
hallo,

Stimmt aufffallend, die gewählten Formulierungen der Klimawissenschaftler sind sehr vage!
Woher nehmen dann Politiker und Qualitätsjournalisten nur ihre Gewissheit her,
dass die Welt von der anthropogenen CO2-Erzeugung befreit werden muss?

das ist der Glaube daran, das etwas geändert werden muss, allerdings sollte dann nicht das Konjunktiv verwendet werden.
mit dem etwas nur mittelbar und ohne Gewähr wiedergegeben, als möglich vorgestellt, irreal dargestellt wird.


mfg

kotzfisch
16.02.2014, 22:55
Den Trend einer Zeitreihe analysieren krieg ich schon hin.

Das sieht man.
Was ich nicht verstehe und da kannst Du mir sicher helfen: warum muß man sich denn einer einfachen Frage wegen mit solcher Gehässigkeit und Abneigung begegnen?
Können wir nicht zivilisiert?

Nikolaus
16.02.2014, 23:40
Was ich nicht verstehe und da kannst Du mir sicher helfen: warum muß man sich denn einer einfachen Frage wegen mit solcher Gehässigkeit und Abneigung begegnen?
Können wir nicht zivilisiert?
Ich schon-ihr definitiv nicht.

Mein anfänglicher Post an Pilledings war eine knappe und zivilisierte Information.
Weil er euch nicht ins Weltbild passte hat, ging sofort der übliche Shitstorm los.
Genau ab hier wurde es "unzivilisiert":


Mach Deine Hausaufgaben Du Anfänger!

kotzfisch
16.02.2014, 23:47
Ich schon-ihr definitiv nicht.

Mein anfänglicher Post an Pilledings war eine knappe und zivilisierte Information.
Weil er euch nicht ins Weltbild passte hat, ging sofort der übliche Shitstorm los.
Genau ab hier wurde es "unzivilisiert":

Mach Deine Hausaufgaben, Du Anfänger.

Das ist doch sehr milde, insbesondere deswegen, weil Du in der Sache nichts beisteuern konntest.

Konkrete Frage ohne jeden beleidigenden Bezug:

Kannst Du jetzt belegen, dass Hurricane in Schwere und Häufigkeit zugenommen haben?

Wenn Du das kannst und gut belegst, hast Du einen sofortigen Fan- wenn nicht: heul doch.

Ich bin gespannt.

Nikolaus
16.02.2014, 23:57
Konkrete Frage ohne jeden beleidigenden Bezug:

Kannst Du jetzt belegen, dass Hurricane in Schwere und Häufigkeit zugenommen haben?Konkrete Antwort: Nein. Ich weiß nicht mal, ob das der Fall ist.
Konkret belegen kann ich nur das, was ich konkret gesagt habe.

kotzfisch
17.02.2014, 00:04
Konkrete Antwort: Nein. Ich weiß nicht mal, ob das der Fall ist.
Konkret belegen kann ich nur das, was ich konkret gesagt habe.

Nun, Du weißt also nicht, ob Hurricane in der Häufigkeit und Schwere zugenommen haben.
Deine Eingangsbehauptung ist also sehr kühn, vulgo: falsch gewesen.
Ich danke dir für den sachlichen Einstieg


Dann muß man also sehen.

Nikolaus
17.02.2014, 00:48
Nun, Du weißt also nicht, ob Hurricane in der Häufigkeit und Schwere zugenommen haben.
Deine Eingangsbehauptung ist also sehr kühn, vulgo: falsch gewesen.Welche Eingangsbehauptung?

kotzfisch
17.02.2014, 01:07
Vergiß es, Du weißt genau, was ich meine.

Nikolaus
17.02.2014, 01:14
Vergiß es, Du weißt genau, was ich meine.Was du meinst, kann ich natürlich nicht belegen. Das ist dann schon dein Problem.

Olliver
17.02.2014, 05:40
Welche Eingangsbehauptung?



Vielleicht hängts auch an deinem Englisch? Was bedeutet....Deadliest? ...
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2011/08/goklany_hurr_death_rates2.png

http://wattsupwiththat.com/2011/09/01/hurricane-fatalities-1900–2010-update/

Ich weiß nicht, ob die Trendlinie dick genug für Nick-o-LAUS ist, falls erforderlich müssen wir sie ja mal wieder mit einem dickeren PFEIL verdeutlichen.
:D

kotzfisch
17.02.2014, 11:51
Was du meinst, kann ich natürlich nicht belegen. Das ist dann schon dein Problem.

Nein, Dein Problem ist offensichtlich Dein Wegdrücken, wenn man Dich auf eine Behauptung festlegen möchte.
Es ist vollkommen lächerlich, was Du hier abziehst.

Nikolaus
17.02.2014, 12:40
Nein, Dein Problem ist offensichtlich Dein Wegdrücken, wenn man Dich auf eine Behauptung festlegen möchte.
Es ist vollkommen lächerlich, was Du hier abziehst.Du brauchst mich nicht auf eine Behauptung festlegen. Das ist doch alles nachzulesen, was ich geschrieben habe. Sofern man lesen kann.

kotzfisch
17.02.2014, 12:50
Du brauchst mich nicht auf eine Behauptung festlegen. Das ist doch alles nachzulesen, was ich geschrieben habe. Sofern man lesen kann.

Schwachkopf- mehr gibt's dazu nicht zu sagen.

Nikolaus
17.02.2014, 12:52
Schwachkopf- mehr gibt's dazu nicht zu sagen.Hattest du eigentlich schon jemals irgendwas zu sagen?

Ingeborg
17.02.2014, 12:55
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2011/08/goklany_hurr_death_rates2.png

http://wattsupwiththat.com/2011/09/01/hurricane-fatalities-1900–2010-update/

Ich weiß nicht, ob die Trendlinie dick genug für Nick-o-LAUS ist, falls erforderlich müssen wir sie ja mal wieder mit einem dickeren PFEIL verdeutlichen.
:D

:appl::appl:

kotzfisch
17.02.2014, 13:03
Hattest du eigentlich schon jemals irgendwas zu sagen?

Ja, ich schon, Du nicht, das unterscheidet uns ja.
Du bist ein verbohrter Irrer, der in seinem ganzen unsinnigen Leben nicht nur
niemals einen eigenen Gedanken gehabt hat, sondern auch völlig unfähig ist, ihn
auszudrücken, sollte er doch einmal kommen.

Ich freue mich, Dir darüber Aufklärung bringen zu können.

Solltest Du noch Fragen haben.Frage bitte woanders.

kotzfisch
17.02.2014, 13:09
:appl::appl:

Vermutlich sind die enormen Zuwächse bei Hurricanen bei einer Rückwärts-Simulation in den
Flow Corrected Computern der Modellierer entstanden und diese halten sie jetzt für Realität.

Frag Nikolaus.

Für Dorfdeppen ist das völlig plausibel.

Ingeborg
17.02.2014, 13:19
Vermutlich sind die enormen Zuwächse bei Hurricanen bei einer Rückwärts-Simulation in den
Flow Corrected Computern der Modellierer entstanden und diese halten sie jetzt für Realität.

Frag Nikolaus.

Für Dorfdeppen ist das völlig plausibel.

ja, die Mehrheit glaubt ja jeden Unfug, den das ZDF in die Welt scheißt.

romeo1
17.02.2014, 14:38
ja, die Mehrheit glaubt ja jeden Unfug, den das ZDF in die Welt scheißt.

Jepp, sieht man an dem kleinen ...master, ist genauso realitätsresistent und lernunfähig.

beemaster
17.02.2014, 15:28
Jepp, sieht man an dem kleinen ...master, ist genauso realitätsresistent und lernunfähig.


Was man von Ihnen lernen kann ist Unflätigkeit in Art und Umgang.

Hydrant
17.02.2014, 15:46
Hach, Nikolausi ist wieder hier!
Ich liebe ihn - ach nein, ich liebe Euch doch alle...

Hydrant
17.02.2014, 15:51
Was man von Ihnen lernen kann ist Unflätigkeit in Art und Umgang.

Da musst du Dir noch definitiv eine härtere Rüstung samt Bandagen zulegen.
Sei's drum, wenn Du Dich mal durchgekämpft hast (und das heisst mindestens 3.500 Einträge), werden die Anwürfe nur mehr niedlich. :)

Also:
Nur Mut!
Vor allem: Null Respekt, das wird sofort als Schwäche ausgelegt.
Na ja, ein gewisser Respekt sollte doch vorhanden sein. Nicht persönlich werden.

Olliver
17.02.2014, 16:37
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2011/08/goklany_hurr_death_rates2.png

http://wattsupwiththat.com/2011/09/01/hurricane-fatalities-1900–2010-update/

Ich weiß nicht, ob die Trendlinie dick genug für Nick-o-LAUS ist, falls erforderlich müssen wir sie ja mal wieder mit einem dickeren PFEIL verdeutlichen.
:D

Merkt ihr Leute, Nick-o-Lausi geht hier ja sowas von gar nicht drauf ein!
;)

kotzfisch
17.02.2014, 16:40
Merkt ihr Leute, Nick-o-Lausi geht hier ja sowas von gar nicht drauf ein!
;)

Wie sollte er?
Er behauptete, die Zahl und Intensität von Hurricanen würde steigen.
Er insinuiert natürlich anthropogenes Verschulden, ganz klar.
Man beweist ihm das Gegenteil und er pöbelt- klar,was bleibt ihm noch.

beemaster
17.02.2014, 16:43
Da musst du Dir noch definitiv eine härtere Rüstung samt Bandagen zulegen.
Sei's drum, wenn Du Dich mal durchgekämpft hast, sind die Anwürfe nur mehr niedlich. :)


Ach was. Wenn mich jemand im rl mit Wattebäuschchen beschmeißt, tut das tausendmal mehr weh. Das HPF ist nicht mein erstes Forum.

beemaster
17.02.2014, 17:39
Merkt ihr Leute, Nick-o-Lausi geht hier ja sowas von gar nicht drauf ein!
;)

Laut Grafik ist die Anzahl der Toten seit 30 Jahren negativ. Klasse. Sind das Auferstehungen oder spontane Jungfrauen-Geburten? Wissen Sie etwas über dieses faszinierende Phänomen?

romeo1
17.02.2014, 17:41
Was man von Ihnen lernen kann ist Unflätigkeit in Art und Umgang.

Du bekommst die Antworten, die Du provozierst.

beemaster
17.02.2014, 17:53
Du bekommst die Antworten, die Du provozierst.


Rede ich mit Ihnen oder was?

tommy3333
17.02.2014, 17:54
Laut Grafik ist die Anzahl der Toten seit 30 Jahren negativ. Klasse. Sind das Auferstehungen oder spontane Jungfrauen-Geburten? Wissen Sie etwas über dieses faszinierende Phänomen?
Das ist eben eines der Probleme von Regressionsgeraden. Das Bestimmheitsmaß von nur 0,37 zeigt ja auch, dass sie als Näherung und als Trend nichts taugt, weil sie viel zu schwach mit den Daten korreliert.

Das gleiche also, was ich auch schon in #19517 (Seite 1952) und #19521 (Seite 1953) in Bezug auf Temperaturdaten kritisiert habe.

Würde man die Daten zur verlinkten Graphik über Todesfällen/Todesraten von Huricanes mit Temperaturdaten in Beziehung setzen, käme wohl ebenso ein unkorreliertes Verhalten heraus.

romeo1
17.02.2014, 18:08
Rede ich mit Ihnen oder was?

Du redest nicht, Du schwafelst.

beemaster
17.02.2014, 18:15
Du redest nicht, Du schwafelst.

Ob keiner mit Ihnen redet oder keiner mit Ihnen schwafelt, bleibt sich ja gleich -also so what?

Ingeborg
17.02.2014, 18:27
https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/1604718_766875506674755_85090232_n.png

Olliver
17.02.2014, 18:28
Laut Grafik ist die Anzahl der Toten seit 30 Jahren negativ. Klasse. Sind das Auferstehungen oder spontane Jungfrauen-Geburten? Wissen Sie etwas über dieses faszinierende Phänomen?

Natürlich zeigt das nur die mathematische Richtung des Rückgangs.

Meinen Pfeil hätte ich nicht ins Minus gehen lassen.
Ist ja auch unlogisch.

Olliver
17.02.2014, 18:28
https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/1604718_766875506674755_85090232_n.png

https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/t1/s403x403/1796639_10152248688000281_1927191299_n.jpg

beemaster
17.02.2014, 18:48
Natürlich zeigt das nur die mathematische Richtung des Rückgangs.

Meinen Pfeil hätte ich nicht ins Minus gehen lassen.
Ist ja auch unlogisch.

Wirklich? Ist nicht alles, was aus der Skeptikerecke kommt, rational, logisch, durchdacht?

btw: Bei den Temperaturen haben Sie mal eine 30-Jahres-Grafik gebracht, um Aussagen zu machen. Kürzen Sie diese mal auf 30 Jahre^^

Ingeborg
17.02.2014, 18:50
... im Süden Österreichs hat starker Schneefall erneut erhebliche Behinderungen verursacht. Zehntausende Haushalte waren zeitweise vom Strom abgeschnitten, weil nasser Schnee Bäume einknicken ließ. Teilweise fiel ein halber Meter Schnee.

http://www.focus.de/panorama/wetter-aktuell/baeume-fallen-auf-leitungen-schnee-schneidet-zehntausende-oesterreicher-vom-strom-ab_id_3622131.html

Olliver
17.02.2014, 19:01
Wirklich? Ist nicht alles, was aus der Skeptikerecke kommt, rational, logisch, durchdacht?


Alles was aus der Alarmisten-Ecke kommt ist gefälscht.
Nur nennen sie es anders.
Assimilieren etc.
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2009/12/orland_giss_blink2.gif

Ich erinnere nur an Climat-Gate mit 10.000 eMails wo Anweisungen gegeben wurde wie die Fälschung zu machen ist. "Hide the decline!" Verstecke den Rückgang!

http://www.youtube.com/watch?v=WMqc7PCJ-nc
Hockeystick et al.


Und sie rechnen keine WärmeInsel-Effekte raus.
Und das mit Milliarden Steuergeldern.

Die Klima-Realisten haben keine Milliarden, auch keine Millionen. Ohne Staatsknete und natürlich dann auch mit Fehlern.
Passieren mir auch mal. Das ist ja normal.

Es sind oft Idealisten die einen anderen Job haben, die der Wissenschaft helfen wollen nicht zum Werkzeug von verblödeten Politikern zu werden.



btw: Bei den Temperaturen haben Sie mal eine 30-Jahres-Grafik gebracht, um Aussagen zu machen. Kürzen Sie diese mal auf 30 Jahre^^

Meine Schwerpunkte sind keine kurzfristigen 30-Jahre, ich bevorzuge den Überblick im Bereich 5-10 000 Jahren.


Gerne stelle ich dir noch öfters die Treppe ins nächste Eiszeit-Geschehen wieder ein?! Dahin gehts langfristig. Das kann kein CO2 oder sonst-was aufhalten.

Nichts.
Niemand.
;)

kotzfisch
17.02.2014, 19:40
Wirklich? Ist nicht alles, was aus der Skeptikerecke kommt, rational, logisch, durchdacht?

btw: Bei den Temperaturen haben Sie mal eine 30-Jahres-Grafik gebracht, um Aussagen zu machen. Kürzen Sie diese mal auf 30 Jahre^^

Du kannst doch keine Kurve beurteilen.
Du bist doch jener Warmduscher, dem es bei WÄRME die Gefäße zusammenzieht.
Du Experte für gar nichts.

Du kapierst doch keinerlei physikalische Zusammenhänge.

Hydrant
17.02.2014, 19:51
Ach was. Wenn mich jemand im rl mit Wattebäuschchen beschmeißt, tut das tausendmal mehr weh. Das HPF ist nicht mein erstes Forum.

Na denn.
Fühl' Dich wohl... :)

Skaramanga
17.02.2014, 19:54
Un flato por favor.

http://1.bp.blogspot.com/_m7dDvVYKO2c/SgzDpku8DII/AAAAAAAALDc/lVAmvpB6qDo/s400/flato.jpg

Skaramanga
17.02.2014, 21:25
Es geht wieder los.

http://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/sperr-21-uhr-rueckgang-von-eis-und-schnee-schrumpfendes-arktis-eis-laesst-temperatur-steigen_id_3621306.html

Nikolaus
18.02.2014, 00:38
Es geht wieder los.Das wäre etwas früh. Bisher ging die Eisschmelze erst Anfang März los.
Aber möglich wäre es:
http://nsidc.org/data/seaice_index/images/daily_images/N_stddev_timeseries.png

Olliver
18.02.2014, 06:19
Das wäre etwas früh. Bisher ging die Eisschmelze erst Anfang März los.
Aber möglich wäre es:
http://nsidc.org/data/seaice_index/images/daily_images/N_stddev_timeseries.png

http://nsidc.org/data/seaice_index/images/s_plot_hires.png

Das Anwachsen des südlichen Eisbereichs könnte dich ja vielleicht beruhigen?!

;)

Olliver
18.02.2014, 08:45
Realsatire vom Allerfeinsten frisch vom Anti-Deutschlandfunk:

Helfen erfundene Geschichten im Kampf gegen den Klimawandel?

Um Menschen zu umweltfreundlicherem Verhalten zu bewegen, helfen harte Fakten über den Klimawandel nicht unbedingt weiter. Auch erfundene Geschichten können unser Tun und Lassen stark beeinflussen, das haben nun Psychologen der Uni Koblenz herausgefunden.

Soviel Humor hätte ich diesen gleichgeschalteten und bis in die Fußnägel indokrinierten, linientreuen Öko-Fascho-Journaillisten gar nicht zugetraut.

http://www.deutschlandfunk.de/umweltverhalten-storytelling-gegen-den-klimawandel.697.de.html?dram:article_id=277724

tommy3333
18.02.2014, 09:07
Na dann können wir uns ja noch auf ein paar Klimamärchen gefasst machen...

Skaramanga
18.02.2014, 09:35
Realsatire vom Allerfeinsten frisch vom Anti-Deutschlandfunk:

Helfen erfundene Geschichten im Kampf gegen den Klimawandel?

Um Menschen zu umweltfreundlicherem Verhalten zu bewegen, helfen harte Fakten über den Klimawandel nicht unbedingt weiter. Auch erfundene Geschichten können unser Tun und Lassen stark beeinflussen, das haben nun Psychologen der Uni Koblenz herausgefunden.

Soviel Humor hätte ich diesen gleichgeschalteten und bis in die Fußnägel indokrinierten, linientreuen Öko-Fascho-Journaillisten gar nicht zugetraut.

http://www.deutschlandfunk.de/umweltverhalten-storytelling-gegen-den-klimawandel.697.de.html?dram:article_id=277724

Wozu? Es wird doch schon Gewalt angewendet. Oder was anderes sind Zwangssteuern, Zwangsabgaben und Fahrverbote? Aber das reicht ihnen noch nicht. Die Vergewaltigten und Geschröpften müssen auch noch bekennen, dass es gut so ist und sie sich gerne und ganz freiwillig knechten und schröpfen lassen. Die Untertanen müssen vollends gebrochen werden. Sie müssen sich für die Tritte bedanken und um mehr bitten, damit sich die Klimaherren gütig zeigen und sagen können "ach nein, lass mal, für heute ist es genug".

romeo1
18.02.2014, 11:22
Realsatire vom Allerfeinsten frisch vom Anti-Deutschlandfunk:

Helfen erfundene Geschichten im Kampf gegen den Klimawandel?

Um Menschen zu umweltfreundlicherem Verhalten zu bewegen, helfen harte Fakten über den Klimawandel nicht unbedingt weiter. Auch erfundene Geschichten können unser Tun und Lassen stark beeinflussen, das haben nun Psychologen der Uni Koblenz herausgefunden.

Soviel Humor hätte ich diesen gleichgeschalteten und bis in die Fußnägel indokrinierten, linientreuen Öko-Fascho-Journaillisten gar nicht zugetraut.

http://www.deutschlandfunk.de/umweltverhalten-storytelling-gegen-den-klimawandel.697.de.html?dram:article_id=277724

Wie gut das funktioniert, kann man ja bei gewissen Floristen erkennen.

Ingeborg
18.02.2014, 11:26
Harter Winter! Deutschland hilft USA mit Streusalz

Wismar/New York – Wegen des extrem harten Winters in Teilen der USA gehen dort die Vorräte an Streusalz zur Neige – ganz anders als in Deutschland.

http://www.bild.de/bildlive/bild-aus-l-a/los-angeles/bild-live-aus-la-mobil-34726168.bild.html

Deswegen lief am Montag ein Frachter mit 26 000 Tonnen Streusalz aus dem Hafen von Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) aus. Es ist die schwerste Ladung, die dort jemals umgeschlagen wurde. In zehn Tagen soll das Schiff in New York eintreffen.

+++

Dacheinsturz bei Uni-Feier in Südkorea – mindestens zehn Tote

Seoul – Beim Einsturz eines Hallendachs in Südkorea sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Zum Unglückszeitpunkt feierten dort gerade mehr als 500 junge Menschen ihren Studienbeginn.

Augenzeugen berichten von chaotischen Szenen und Panik. „Viele Studenten wurden mit Verletzungen herausgetragen”, sagte eine Frau im Nachrichtenkanal YTN. Mehr als 100 Menschen wurden nach Behördenangaben verletzt. Die nationale Nachrichtenagentur Yonhap meldet, dass die Leichen von neun Studenten und einem Mitarbeiters des Partyveranstalters aus dem Trümmern geborgen wurden. 14 Menschen werden demnach noch immer vermisst.

http://www.bild.de/bildlive/bild-aus-l-a/los-angeles/bild-live-aus-la-mobil-34726168.bild.html

Das Dach ist nach ersten Erkenntnissen vermutlich unter der Last schwerer Schneemassen eingebrochen.

dirk1969
18.02.2014, 12:55
Was man von Ihnen lernen kann ist Unflätigkeit in Art und Umgang.

Wie wäre es damit: "Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal die Klappe halten!"

Bisher habe ich von beemaster noch keinen sachlichen Beitrag lesen können der etwas zum Thema beitrug.
Stattdessen pseudoironisches Geschwurbel um die CO2-Hysterie-Skeptiker in`s Lächerliche zu ziehen.
Da ist Nikolaus & r2d2 unterhaltsamer.

romeo1
18.02.2014, 13:03
Wie wäre es damit: "Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal die Klappe halten!"

Bisher habe ich von beemaster noch keinen sachlichen Beitrag lesen können der etwas zum Thema beitrug.
Stattdessen pseudoironisches Geschwurbel um die CO2-Hysterie-Skeptiker in`s Lächerliche zu ziehen.
Da ist Nikolaus & r2d2 unterhaltsamer.

Das ist richtig. Dafür kann er aber klimaschutztechnisch korrekt, fehlerfrei seinen Namen tanzen.

Olliver
18.02.2014, 17:47
https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/t1/s403x403/1610061_10152254295215281_28707846_n.jpg

Ingeborg
18.02.2014, 18:47
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/1619087_636208193081074_544264997_n.jpg

Ingeborg
18.02.2014, 18:49
https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/t31/1540353_636206559747904_1722382072_o.jpg

Ingeborg
18.02.2014, 18:50
https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/t31/1781786_636186309749929_617357903_o.jpg

Olliver
18.02.2014, 18:58
https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/t31/1540353_636206559747904_1722382072_o.jpg

The winner is..........
2013!

;)

Ingeborg
18.02.2014, 19:03
https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/1620829_10151870760646179_1655731723_n.jpg

Ingeborg
18.02.2014, 21:23
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/1962868_767478133281159_1884754869_n.png

Olliver
18.02.2014, 21:28
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/1962868_767478133281159_1884754869_n.png

GIPPS doch nicht!

Teneriffa! So was hab ich dort noch nie gesehen, und ich war schon sehr oft dort!

Ingeborg
18.02.2014, 21:35
https://pbs.twimg.com/media/BgxqBgiCAAAWp3P.jpg

Mächtig viel Schnee auf Teneriffa... RT @8CanaryIslands pic.twitter.com/qiaajd9t1h

Olliver
19.02.2014, 05:54
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/470152721-jpg_37055224_mbqf-1392758759-34743052/1,c=0,h=554.bild.jpg

Die Bevölkerung genießt die bizarren Eisgebilde, aber für die Besatzungen der Eisbrecher bedeutet der harte Winter viel Arbeit. (http://www.bild.de/bildlive/bild-aus-l-a/los-angeles/bild-live-aus-la-mobil-34742720.bild.html)
Die „Mackinaw” etwa war seit dem 16. Dezember bis zum 8. Februar ununterbrochen im Einsatz, jetzt ist Zeit für eine Pause. „Die Mannschaft ist völlig fertig”, sagt Schiffskapitän Michael Davanzo im Heimathafen Cheboygan am nördlichen Ende des Huronsees. Er ist 35 und ist seit zwölf Jahren auf den Seen im Dienst. So einen Winter wie diesen hat er noch nicht erlebt.
Das Gebiet der Großen Seen, Erie, Huron, Michigan, Ontario und Oberer See, an der Grenze zwischen den USA und Kanada erlebt im Moment einen der härtesten Winter seit Menschengedenken. Die Fläche ist gigantisch - sie entspricht zwei Dritteln der Bundesrepublik.

romeo1
19.02.2014, 06:18
Während rund um Dtl. alles in Schnee und Kälte versinkt, fällt bei uns der Winter aus einer Laune der Natur heraus, einfach aus. Bin jedenfalls nicht böse darüber. Das interssante daran ist aber, daß unbelehrbare Klimalyriker dies zum Anlass nehmen, auch weiterhin von der menschengemachten Klimakatastrophe zu salbadern und das nur, weil man in diesen Winter noch keine Schneeschippe anfassen mußte.

Ingeborg
19.02.2014, 10:34
http://www.wetteronline.de/wetter-aktuell-karte/suedstaaten?baselayer=flat&day=18&gid=TX&mc=mc_data&month=02&paraid=TXLD&year=2014

warme USA

Ingeborg
19.02.2014, 12:58
Lokal bis zu 1 Meter Schnee in den Hochlagen Teneriffas! ^mh RT @citomegalovirus: pic.twitter.com/ENdq0tYukL

https://pbs.twimg.com/media/Bg1Fq3jIQAEynCZ.jpg

beemaster
19.02.2014, 14:20
Lokal bis zu 1 Meter Schnee in den Hochlagen Teneriffas! ^mh RT @citomegalovirus: pic.twitter.com/ENdq0tYukL



Unglaublich! Katastrophe!! Schnee!!! im Winter!!!! auf nur 3700 Meter über NN (das hatten Sie ganz vergessen zu erwähnen)

Aber ich gewöhne mich an Ihren Katastrophismus:)

Olliver
19.02.2014, 14:47
Unglaublich! Katastrophe!! Schnee!!! im Winter!!!! auf nur 3700 Meter über NN (das hatten Sie ganz vergessen zu erwähnen)

Aber ich gewöhne mich an Ihren Katastrophismus:)

An deinen Ausführungen kann ich erkennen, dass du noch nie in Teneriffa warst!
:haha::haha::haha::haha:

willy
19.02.2014, 14:49
Während rund um Dtl. alles in Schnee und Kälte versinkt, fällt bei uns der Winter aus einer Laune der Natur heraus, einfach aus. Bin jedenfalls nicht böse darüber. Das interssante daran ist aber, daß unbelehrbare Klimalyriker dies zum Anlass nehmen, auch weiterhin von der menschengemachten Klimakatastrophe zu salbadern und das nur, weil man in diesen Winter noch keine Schneeschippe anfassen mußte.

Ich habe eher das Gefühl, sie halten zunehmend die Klappe. War schon mal deutlich schlimmer.

willy
19.02.2014, 14:53
Unglaublich! Katastrophe!! Schnee!!! im Winter!!!! auf nur 3700 Meter über NN (das hatten Sie ganz vergessen zu erwähnen)

Aber ich gewöhne mich an Ihren Katastrophismus:)

Teneriffa liegt auf Höhe Floridas und Texas. Aktuell rund 30 Grad C

Sprecher
19.02.2014, 14:56
An deinen Ausführungen kann ich erkennen, dass du noch nie in Teneriffa warst!
:haha::haha::haha::haha:

Auf dem Teide ist Schnee im Winter aber wirklich normal.
Viel unnormal ist dagegen daß die deutschen Mittelgebirge derzeit nahezu schneefrei sind.

Sprecher
19.02.2014, 15:00
Während rund um Dtl. alles in Schnee und Kälte versinkt, fällt bei uns der Winter aus einer Laune der Natur heraus, einfach aus.

Wäre es umgekehrt würdet ihr nur über das Wetter hierzulande sprechen und das als Argument hernehmen daß es keine Klimaerwärmung gäbe. Ihr legt euch alles genauso zurecht wie die Gegenseite.

Olliver
19.02.2014, 15:01
Auf dem Teide ist Schnee im Winter aber wirklich normal.
Viel unnormal ist dagegen daß die deutschen Mittelgebirge derzeit nahezu schneefrei sind.


NEIN!

Die letzte Straße vor der Talstation der Gondelbahn des Teide ist auf ca. 2300m, darüber gibt es keine Straßen!
Also sind die Schneemassen auf ca. 2200 Meter Höhe, nicht auf 3700!
:::::.....auf dem Teide ist Schnee normal, aber nicht unten.