PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 [85] 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119

Chronos
01.07.2014, 07:05
Hiiiiilfe!

Es ist der 1. Juli 2014, 0800 Uhr MESZ, und die Aussentemperatur liegt bei - man glaubt es kaum - gerade mal 9°C.

Neun Grad Celsius (immerhin noch im Plus-Bereich....)

Und ich muss die Heizung einschalten, weil meine Hütte zu kühl geworden ist.

Verdammt nochmal, wo bleibt diese Klimaerwärmung? :wut:

Hay
01.07.2014, 07:22
Hiiiiilfe!

Es ist der 1. Juli 2014, 0800 Uhr MESZ, und die Aussentemperatur liegt bei - man glaubt es kaum - gerade mal 9°C.

Neun Grad Celsius (immerhin noch im Plus-Bereich....)

Und ich muss die Heizung einschalten, weil meine Hütte zu kühl geworden ist.

Verdammt nochmal, wo bleibt diese Klimaerwärmung? :wut:

Bist du ein bißchen verfroren?

Olliver
01.07.2014, 08:09
Hiiiiilfe!

Es ist der 1. Juli 2014, 0800 Uhr MESZ, und die Aussentemperatur liegt bei - man glaubt es kaum - gerade mal 9°C.

Neun Grad Celsius (immerhin noch im Plus-Bereich....)

Und ich muss die Heizung einschalten, weil meine Hütte zu kühl geworden ist.

Verdammt nochmal, wo bleibt diese Klimaerwärmung? :wut:


DU liegst da noch im Mittelfeld, es ging kälter:

Zugspitze -4,1
Feldberg/Schwarzwald 4
Mittenwald-Buckelwiesen 4,1
Brocken (im Harz, 1141 m) 4,6 1
Eslohe (Sauerland) 5,3
Großer Arber (Berg im Bayerischen Wald, 1455 m) 5,6
Fichtelberg/Erzgebirge 5,7
Oy-Mittelberg-Petersthal (Oberallgäu) 5,8
Neuhaus am Rennweg (Thüringer Wald) 5,8
Kall-Sistig (Nordeifel) 5,8
Garmisch-Partenkirchen 5,8
Oberstdorf 5,9
Leutkirch (Allgäu) 6
Bad Kohlgrub (Lkr. Garmisch-Partenkirchen) 6,1
Klippeneck (Berg auf der Schwäbischen Alb) 6,2
Kaufbeuren (Allgäu) 6,2
Fichtelberg (Oberfranken) 6,2 -
Tirschenreuth (Oberpfälzer Wald) 6,2
Kahler Asten (Berg im Rothaargebirge, 842 m) 6,3
Meinerzhagen (Sauerland) 6,3
Villingen-Schwenningen 6,4
Teuschnitz (Oberfranken) 6,4
Arnsberg an der Ruhr (Sauerland) 6,4
Heinersreuth (Landkreis Bayreuth, Oberfranken) 6,4
Lenzkirch (Hochschwarzwald) 6,5
Sigmaringen an der Donau 6,5
Schmücke (Thüringer Wald) 6,6
Memmingen (Oberschwaben) 6,6
Bad Berleburg (Rothaargebirge) 6,6
Selb/Oberfranken-Lauterbach 6,6
Gilserberg-Moischeid 6,6 ....
http://www.wetterkontor.de/de/deutschland_extremwerte.asp?id=20140630&page=0&sort=4#liste

Chronos
01.07.2014, 08:25
Bist du ein bißchen verfroren?
Hmmmm, ja, schon, aber vielleicht auch ein bisschen verwöhnt....

Gegenfrage: Findest Du Zimmertemperaturen von 16....17°C noch gemütlich? :cool:

Olliver
01.07.2014, 08:51
Gegenfrage: Findest Du Zimmertemperaturen von 16....17°C noch gemütlich? :cool:

Ich schon, aber meine Frau würde mich sicher vom Gegenteil überzeugen!
(122dB)
;)

Chronos
01.07.2014, 12:24
Ich schon, aber meine Frau würde mich sicher vom Gegenteil überzeugen!
(122dB)
;)
122 dB? Aua!

Bist Du etwa mit einem Erzeugnis der Firma Boeing verheiratet?

122 dB sind etwa der Schalldruckpegel einer startenden 747 aus zehn Metern Entfernung..... :crazy:

(Nix für ungut wegen des kleinen Scherzes, aber diese Vorlage konnte ich mir nicht entgehen lassen :ätsch: )

Olliver
01.07.2014, 14:13
122 dB sind etwa der Schalldruckpegel einer startenden 747 aus zehn Metern Entfernung..... :crazy:


zehn Meter, ein TRAUM! ;)

kotzfisch
01.07.2014, 14:28
naja. Ihr müsst euch auch mal auf Zeiträume einigen. da gibts 1000 posts in denen behauptet wird, ein Zeitraum von 100 Jahren wäre viel zu kurz um eine Aussage treffen zu können und du kommst jetzt mit 18 Jahren daher...

Aber Kofi sagt, es gibt keine Erderwärmung, es gibt sie einfach nicht, weil halt. Weil er es sagt. Ich finde, das ist noch der beste Grund unter all dem lächerlichen Unsinn, der hier sonst noch angeführt wird.


Nathan, selbst wenn es sie gäbe udn sie stagniert wirklich, wäre sie nicht menschengemacht.

Olliver
01.07.2014, 14:31
Stefan Rahmstorf:

Inzwischen können komplette Eiszeitzyklen realistisch simuliert werden allein angetrieben
von den Orbitalzyklen (Milankowitsch-Zyklen), die bekanntlich die Ursache der Eiszeiten sind.
Der ERSTE lichte Moment von diesem Oberalarmisten!

http://www.pik-potsdam.de/~stefan/Vortrag_Rahmstorf_Hannover_Juni2014.pdf
Klimafehlalarm in Hannover: Die große Stefan Rahmstorf-Show beim Umweltausschuss des Niedersächsischen Landtages
http://www.kaltesonne.de/?p=19026

Panther
01.07.2014, 14:59
Wie es der Fischkotzer bereits anmerkte, gibt es keine abgeschlossene Systeme. Und von Menschen hergestellte Strahlungsquellen wie Infrarotlampen in Glasbehälter haben nichts mit offenen System mit weit offenen Strahlungssystemen und dem System Erdezu tun.

Max Plancks Erklarung zum Wirkungsquantum veröffentlichte er 1904.
Planck erklärte den photolektrischen Effekt. Warum ein wolkenloser Himmerl blau ist. Warum oxidiertes Eisen rot ist. Warum Eisen bei 600 Grad anfängt rot zu glühen und nicht schon bei 100 Grad usw.
Ich verstehe nicht warum Physiker und Meteorologen komplexe Vorgänge mit den Methoden Arrhenius erklären und nachweisen wollen.

Nathan
01.07.2014, 15:08
Wie es der Fischkotzer bereits anmerkte, gibt es keine abgeschlossene Systeme. Und von Menschen hergestellte Strahlungsquellen wie Infrarotlampen in Glasbehälter haben nichts mit offenen System mit weit offenen Strahlungssystemen und dem System Erdezu tun.

Max Plancks Erklarung zum Wirkungsquantum veröffentlichte er 1904.
Planck erklärte den photolektrischen Effekt. Warum ein wolkenloser Himmerl blau ist. Warum oxidiertes Eisen rot ist. Warum Eisen bei 600 Grad anfängt rot zu glühen und nicht schon bei 100 Grad usw.
Ich verstehe nicht warum Physiker und Meteorologen komplexe Vorgänge mit den Methoden Arrhenius erklären und nachweisen wollen.
Das sind alles jüdische Physiker, die lange nicht soviel Ahnung haben wie die versammelten HPF Physiker und uns nur Angst machen wollen. Ich bin froh, hier endlich die Wahrheit zu erfahren und lehne mich entspannt zurück (Vorsichtshalber habe ich bei Neckermann eine Heizdecke bestellt). Die Klimaanlage habe ich aus meinem Auto ausgebaut, kostet nur sinnlos Sprit. Chronos friert, das ist ein ganz übles Zeichen für nen warmen Bruder. Ich glaube Olliver. Wir steuern in einen neue Erderkaltung. Aber wahrscheinlich wird mir Kofi das auch wieder mies machen und behaupten, es gäbe keine Erderkaltung. Klima ist eine einfache Sache. Alles bleibt immer gleich, nur manchmal regnet es.

Panther
01.07.2014, 15:19
CO2 könnte nur Energie an der Erdobefläche aufnehmen , wenn wir keine Atmosphäre hätten. Deshalb sind diese "Infrarotlampen" Versuche auch so witzig. Der Infrarotbereich ist sehr breit. Von sehr kaltem Infrarot bis sehr kurzwelligen bis in den Bereich des sichtbaren Lichts, ist alles vertreten.

Nur kommen die meisten Energiespektren die CO2 als Energie aufnehmen könnte nicht bis zur Erdoberfläche. Sie heizen in der Hochatmosphäre die Temperaturen hoch. Kristallines CO2 - Trockeneis ab 20-30 Kilometer bis in Höhen von 200 km reflektiert sogar mehr Energie ab als es aufnehmen könnte. Wie es auch kristallines H2O tut.

Nur das CO2 ab -70 Grad fest wird.
CO2 wird ab unter -70°C erst richtig aktiv, darüber ist es einfach ein inaktives Gas.
Temperaturen zwischen -70 - 120 °C wie sie in dieser Höhe vorkommen sind eine sehr angenehme Temperatur für das Leben.



Das sind alles jüdische Physiker, die lange nicht soviel Ahnung haben wie die versammelten HPF Physiker und uns nur Angst machen wollen. Ich bin froh, hier endlich die Wahrheit zu erfahren und lehne mich entspannt zurück (Vorsichtshalber habe ich bei Neckermann eine Heizdecke bestellt). Die Klimaanlage habe ich aus meinem Auto ausgebaut, kostet nur sinnlos Sprit. Chronos friert, das ist ein ganz übles Zeichen für nen warmen Bruder. Ich glaube Olliver. Wir steuern in einen neue Erderkaltung. Aber wahrscheinlich wird mir Kofi das auch wieder mies machen und behaupten, es gäbe keine Erderkaltung. Klima ist eine einfache Sache. Alles bleibt immer gleich, nur manchmal regnet es.

Olliver
01.07.2014, 16:00
...

Ich glaube Olliver. Wir steuern in einen neue Erderkaltung.


...

Ersteres freut mich, wenn du es auch ironisch gesagt hast.



Zweiteres ist leider semantisch leicht daneben.
Wir steuern seit 8000 Jahren in die nächste Eiszeit hinein, langsam fallend.
Im Mittelwert.
Mit Zacken nach oben und Zacken nach unten.
zZ halt ein kleiner Zacken nach oben.


So sehe ich die nähere Klima-Zukunft:

http://s1.directupload.net/images/140517/fvmvl5zi.jpg
Zur Zeit könnte sich der Eddy-Zyklus (ca. 500Jahre grob angedeutet mit den roten Zickzackpfeilen) sein Maximum ausbilden, spätestens in ein paar Jahrzehnten geht es abwärts in die nächste deutlich kältere KLEINE EISZEIT. Ursache des schwarzen Mittelwertpfeils sind die Kreiselbewegungen der Erde, die Milanković-Zyklen – Wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Milanković-Zyklen

romeo1
01.07.2014, 20:00
Ersteres freut mich, wenn du es auch ironisch gesagt hast.



Zweiteres ist leider semantisch leicht daneben.
Wir steuern seit 8000 Jahren in die nächste Eiszeit hinein, langsam fallend.
Im Mittelwert.
Mit Zacken nach oben und Zacken nach unten.
zZ halt ein kleiner Zacken nach oben.


So sehe ich die nähere Klima-Zukunft:

http://s1.directupload.net/images/140517/fvmvl5zi.jpg
Zur Zeit könnte sich der Eddy-Zyklus (ca. 500Jahre grob angedeutet mit den roten Zickzackpfeilen) sein Maximum ausbilden, spätestens in ein paar Jahrzehnten geht es abwärts in die nächste deutlich kältere KLEINE EISZEIT. Ursache des schwarzen Mittelwertpfeils sind die Kreiselbewegungen der Erde, die Milanković-Zyklen – Wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Milanković-Zyklen

Olli, der Dummschwätzer wird es nie begreifen. Für diese Pfeife sind alle, die nicht der offiziellen Klimahysteriepropaganda glauben, Klimanazis.

Nathan
01.07.2014, 20:06
Ersteres freut mich, wenn du es auch ironisch gesagt hast.



Zweiteres ist leider semantisch leicht daneben.
Wir steuern seit 8000 Jahren in die nächste Eiszeit hinein, langsam fallend.
Im Mittelwert.
Mit Zacken nach oben und Zacken nach unten.
zZ halt ein kleiner Zacken nach oben.


So sehe ich die nähere Klima-Zukunft:

http://s1.directupload.net/images/140517/fvmvl5zi.jpg
Zur Zeit könnte sich der Eddy-Zyklus (ca. 500Jahre grob angedeutet mit den roten Zickzackpfeilen) sein Maximum ausbilden, spätestens in ein paar Jahrzehnten geht es abwärts in die nächste deutlich kältere KLEINE EISZEIT. Ursache des schwarzen Mittelwertpfeils sind die Kreiselbewegungen der Erde, die Milanković-Zyklen – Wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Milanković-Zyklen

Total überzeugend. Ich bewundere sehr, wie du die zugegeben eher weniger bedeutende Weltklimaforschung souverän widerlegst!

Rikimer
01.07.2014, 20:15
Total überzeugend. Ich bewundere sehr, wie du die zugegeben eher weniger bedeutende Weltklimaforschung souverän widerlegst!
Welche nicht aus wissenschaftlich-erkenntnisorientierten Antrieb heraus agieren, sondern politisch-ideologisch orientiert. Ich erinnere dich daran weil du es vergessen zu haben scheinst, oder nie wusstest?

Nathan
01.07.2014, 20:26
Welche nicht aus wissenschaftlich-erkenntnisorientierten Antrieb heraus agieren, sondern politisch-ideologisch orientiert. Ich erinnere dich daran weil du es vergessen zu haben scheinst, oder nie wusstest?

*schluck* ... "nie wusste" trifft zu...die Wissenschaft ist also normalerweise nicht erkenntnisorientiert, sondern politisch-ideologisch orientiert? Die ganze Scheiß Quantentheorie eine ideologisch zusammengelogene Farce? Die Relativitätstheorie hab ich allerdings schon immer für extrem banal gehalten, das ist ja wirklich nichts besonderes, weil, wie wir in Bayern sagen "ois is relativ". Zumindest das hätte ich für eine Erkenntnis gehalten. Wieder nichts? Madonna! Umso wichtiger, dass wir S.Oliver haben!

http://i.ebayimg.com/00/s/NzY1WDEwMjQ=/z/SQsAAOxygj5Sf1Qy/$_72.JPG

tommy3333
01.07.2014, 20:32
Total überzeugend. Ich bewundere sehr, wie du die zugegeben eher weniger bedeutende Weltklimaforschung souverän widerlegst!
Das einzige, woran die wirklich "forschen", sind eher neue Worthülsen und Satzschablonen für Qualitätsverhinderungsjournalisten, die diese dann gern mit viel Sensationsgier ausfüllen an das Fußvolk weitergeben. Mit dem Segen der Parteischranzen. "Postnormale Wissenschaft", um es mit den Worten von Hans von Storch auszudrücken.

Olliver
01.07.2014, 20:33
*schluck* ... "nie wusste" trifft zu...die Wissenschaft ist also normalerweise nicht erkenntnisorientiert, sondern politisch-ideologisch orientiert?

Politisch-korrekte Wissenschaft hat nix mit Wissenschaft zu tun.
Es ist Politik.
Gilt für Klima-Politik und auch zB für GENDER-"Wissenschaft!"

Oder würdest du den Genderismus als Wissenschaft sehen wollen´?

Skaramanga
01.07.2014, 20:36
Der "Weltklimarat" ist eine politische Instanz und kein wissenschaftliches Gremium. An seiner Spitze stehen Leute die weder Klimawissenschaftler, noch überhaupt Wissenschaftler sind, sondern Quislinge und Günstlinge der Machtelite. Denen darfst Du gerne den Schritt auslecken, aber sie werden Dir nicht mal dafür danken sondern auf Dich sch...., so wie auf jeden anderen auch.

Nathan
01.07.2014, 20:36
Politisch-korrekte Wissenschaft hat nix mit Wissenschaft zu tun.
Es ist Politik.
Gilt für Klima-Politik und auch zB für GENDER-"Wissenschaft!"

Oder würdest du den Genderismus als Wissenschaft sehen wollen´?
Wos isn jetzt des scho wieder?

Nathan
01.07.2014, 20:38
Der "Weltklimarat" ist eine politische Instanz und kein wissenschaftliches Gremium. An seiner Spitze stehen Leute die weder Klimawissenschaftler, noch überhaupt Wissenschaftler sind, sondern Quislinge und Günstlinge der Machtelite. Denen darfst Du gerne den Schritt auslecken, aber sie werden Dir nicht mal dafür danken sondern auf Dich sch...., so wie auf jeden anderen auch.
Danke für diesen wertvollen Hinweis! Aus welchem Grunde hast du dich zu diesem Wortschwall aufgeschwungen?

Skaramanga
01.07.2014, 20:41
Danke für diesen wertvollen Hinweis! Aus welchem Grunde hast du dich zu diesem Wortschwall aufgeschwungen?

Ich hielt es für meine väterlich-pädagogische Pflicht, Dich auf den Weg der Vernunft und Bescheidenheit zu führen, mein hochmütiger Sohn. :hzu:

Nathan
01.07.2014, 20:47
Ich hielt es für meine väterlich-pädagogische Pflicht, Dich auf den Weg der Vernunft und Bescheidenheit zu führen, mein hochmütiger Sohn. :hzu:
So ein Schmarrn, Alda! U mad! Wer hat behauptet, der "Weltklimarat" wäre ein wissenschaftliches Gremium?

Frankenberger_Funker
01.07.2014, 20:54
... Wer hat behauptet, der "Weltklimarat" wäre ein wissenschaftliches Gremium?

Warum macht dieses unwissenschaftliche Gremium dann überhaupt so 'ne Welle? Sollte mit seiner heißen Luft lieber einen Ballon steigen lassen. Da hätte man wenigstens was zu gucken. :haha:

Sprecher
01.07.2014, 21:17
Das sind alles jüdische Physiker, die lange nicht soviel Ahnung haben wie die versammelten HPF Physiker und uns nur Angst machen wollen.

Max Planck war kein Jude auch wenn du es gerne so hättest.

Rikimer
01.07.2014, 22:12
*schluck* ... "nie wusste" trifft zu...die Wissenschaft ist also normalerweise nicht erkenntnisorientiert, sondern politisch-ideologisch orientiert? Die ganze Scheiß Quantentheorie eine ideologisch zusammengelogene Farce? Die Relativitätstheorie hab ich allerdings schon immer für extrem banal gehalten, das ist ja wirklich nichts besonderes, weil, wie wir in Bayern sagen "ois is relativ". Zumindest das hätte ich für eine Erkenntnis gehalten. Wieder nichts? Madonna! Umso wichtiger, dass wir S.Oliver haben!


Ich konkretisiere fuer dich. Die IPCC wo wir dann die von den Regierungen authorisierten Sammlungen der von der Politik genehmen und gefoerderten Forschungsergebnisse durch die Medien bekommen sind nicht wissenschaftlich-erkenntnisorientiert, sondern politisch-deologisch. Wuerdest du mit hellem und wachem Verstand ausgestattet sein, dir waere dies auch ohne meinem Hinweis aufgefallen.

Quantentheorie, Relativitaetstheorie, Madonna, S. Oliver, Bayern, etc. haben hier nichts verloren. Konzentriere dich auf das Thema Bub.

Mit dir ist es wie Perlen vor die Saeue, aber hier lesen schliesslich auch noch andere Menschen mit, so:


Aufgrund von fragwürdigen Temperaturdaten-Korrekturen kommt der IPCC zu einer Erwärmung von 0,7-0,8°C im letzten Jahrhundert, während die Originaldaten lediglich eine Erwärmung von 0,42°C als plausibel erscheinen lassen.
http://www.kaltesonne.de/?p=4743

After taking homogenization errors into account find global warming over the past century was only about one-half [0.42°C] of that claimed by the IPCC [0.7-0.8°C].
http://wattsupwiththat.com/2012/07/17/new-paper-blames-about-half-of-global-warming-on-weather-station-data-homgenization/


Als Autoren des neuen Papers sind neben Anthony Watts auch Stephen McIntyre und John Christy mit von der Partie.

Pressemitteilung:
US-Erwärmungstrends fälschlicherweise aufgrund von Positionierungsproblemen der NOAA-Wetterstationen und nachträglichen Datenkorrekturen verdoppelt.

Die überarbeitete Analyse hat für die Jahre von 1979 bis 2008 für die qualitativ gut positionierten Stationen einen Erwärmungstrend von +0,155°C pro Jahrzehnt dokumentieren können.
Für die schlechter positionierten Stationen konnte hingegen ein Trend von +0,248°C pro Jahrzehnt nachgewiesen werden.
Die von der NOAA nachbearbeiteten Daten zeigten sogar einen Trend von +0,309°C pro Jahrzehnt.

http://www.kaltesonne.de/?p=4901


For Anthony it's five years work, and overturns so many studies all at once.

PRESS RELEASE: U.S. Temperature trends show a spurious doubling due to NOAA station siting problems and post measurement adjustments.

Raw well placed thermometers recorded 0.15C per decade.
Badly sited thermometers recorded 0.25C,
and adjusted ones recorded 0.3C!
Fully twice the warming trend.

http://joannenova.com.au/2012/07/the-big-news-is-out-on-watts-up/

http://vademecum.brandenberger.eu/themen/skandal/kritik.php

Usw. und so fort. Wie du siehst gibt es einen Unterschied zwischen politisch motivierten Wissenschaften, wessen fragwuerdige Ergebnisse durch die Medien getrieben werden wie Saeue durch die Doerfer und wirklich erkenntnisorientierten Wissenschaften, welche aber in der Politik und den Medien wenig Gehoer finden.

Ein wenig Hintergruende, wie es ein kann das z. B. der IPCC soviel an Glaubwuerdigkeit verloren hat und wie sein kann das diese Institution mehr mit Politik und Ideologie, denn mit Wissenschaft zu tun hat:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/wie-der-wwf-das-ipcc-unterwandert-hat/
MfG

Rikimer

Nathan
01.07.2014, 22:28
Max Planck war kein Jude auch wenn du es gerne so hättest.
Ne, aber er war auch kein Wissenschaftler. Hast du nicht aufgepasst? Diese Systemwissenschaftler arbeiten alle politisch-ideologisch orientiert und nicht wissenschaftlich-ergebnisorientiert. Mann, du hast echt keine Ahnung, was läuft!

Nathan
01.07.2014, 22:32
...
http://www.kaltesonne.de/?p=4901

...

Vielen Dank! Das mit der kalten Sonne hat mich auch immer fasziniert (siehe auch den Vortrag von Dr. Stoll!). Der dumme Plebs redet ja immer von einem "Sonnenbrand", dabei müsste es doch richtig "Gefrierbrand" heißen! Aber natürlich unterstützt auch die Systempresse solche jüdischen Verleumdungen. Dabei ist noch keiner von denen auf der Sonne gelandet, aber trotzdem behaupten diese Irren, die Sonne wäre heiß. Da können wir beide nur drüber lachen! :haha:

Rikimer
02.07.2014, 00:25
Vielen Dank! Das mit der kalten Sonne hat mich auch immer fasziniert (siehe auch den Vortrag von Dr. Stoll!). Der dumme Plebs redet ja immer von einem "Sonnenbrand", dabei müsste es doch richtig "Gefrierbrand" heißen! Aber natürlich unterstützt auch die Systempresse solche jüdischen Verleumdungen. Dabei ist noch keiner von denen auf der Sonne gelandet, aber trotzdem behaupten diese Irren, die Sonne wäre heiß. Da können wir beide nur drüber lachen! :haha:
War mir doch klar das der Koenig der Dummschwaetzer, Spammer und Liebling von Nichtigkeiten sich auf einen Namen eines nichtrelevanten Themas stuerzt, auf www.KalteSonne.de Dabei habe ich, vorauschauend wie ich bin, das du Nichtigkeiten liebend dies tun wirst, extra eine englische Seite mit gleichem Inhalt fuer dich gepostet. Welches du aber ignorierst und damit deutlich zeigst woran du interessiert bist, nicht an Thema, nicht an der Diskussion, sondern am Schwachsinn plaudern, an Nichtigkeiten, am spammen, am Zersetzen von Themen.

Welch Kreatur du doch bist.

MfG

Rikimer

Olliver
02.07.2014, 05:44
Wos isn jetzt des scho wieder?

http://lmgtfy.com/?q=Genderismus

Nathan
02.07.2014, 07:13
http://lmgtfy.com/?q=Genderismus

der link passt ...


Stell Dir eine Welt vor, in der jeder freie Mann feminismusfreies Wissen mit anderen teilen kann.
Dies ist unser Auftrag. — Leitbild WikiMANNia. WikiMANNia ist die Antithese zur feministischen Opfer (http://de.wikimannia.org/Opferkultur)- und Hassideologie (http://de.wikimannia.org/Hate_Speech).

hrhrhr

Der link erzählt viel über dich und nichts über "Genderismus"

Nathan
02.07.2014, 07:29
War mir doch klar das der Koenig der Dummschwaetzer, Spammer und Liebling von Nichtigkeiten sich auf einen Namen eines nichtrelevanten Themas stuerzt, auf www.KalteSonne.de (http://www.KalteSonne.de) Dabei habe ich, vorauschauend wie ich bin, das du Nichtigkeiten liebend dies tun wirst, extra eine englische Seite mit gleichem Inhalt fuer dich gepostet. Welches du aber ignorierst und damit deutlich zeigst woran du interessiert bist, nicht an Thema, nicht an der Diskussion, sondern am Schwachsinn plaudern, an Nichtigkeiten, am spammen, am Zersetzen von Themen.

Welch Kreatur du doch bist.

MfG

Rikimer

Du missinterpretierst meine doch recht einfachen Ausführungen. ich bin an allem interessiert, nur nicht an deinem und anderem rechtsradikalen Schwachsinn.

http://www.yacht.de/typo3temp/pics/d_781c4bc68e.png

Übrigens las ich gerade einen Bericht in einem Vertreter der linksgerichteten Systempresse, "Die Yacht, Deutschlands führendes Segelmagazin", von einer Norwegercrew, drei wahrscheinliche Juden, die innerhalb von 100 Tagen in einem Trimaran den Nordpol umrundeten, also die Nord-Ostpassage und die Nord-Westpassage in einem Stück abgesegelt sind. Ein Tri ist ein fragiles, dafür aber sehr schnelles Segelfahrzeug, dessen Element das Wasser ist. Tatsächlich ist diese Fahrt gelungen, so wird behauptet.
das ist natürlich eine linksgrünfaschistische Lüge der jüdisch kontrollierten Meteostationen, denn es weiß jedes Kind, dass sich die Erde nicht erwärmt, sondern dass wir einer neuen Eiszeit zustreben und diese Passagen seit hunderten von Jahren stets am nordpolaren Packeis scheiterten. Erst in den letzten Jahrzehnten sei die Temperatur im Jahresmittel so weit angestiegen, dass es im arktischen Sommer eisfreie Zonen gäbe.

Auch das jüdische Hetzblatt "Focus" berichtete von dieser Fahrt zu einem sehr frühen Zeitpunkt und verbreitete seine islamobolschewistischen Lügen in alle Welt. Neuerdings will man sogar mit natürlich gefälschten Satellitenaufnahmen eine Eisrückgang durch steigende Erderwärmung festgestellt haben. Diese Verbrecher haben es versäumt, vorher Kofi mundtot zu machen, der ja eindeutig bewiesen hat dass sich die Erde nicht erwärmt ("Es gibt keine Erderwärmung").


Sichtbarer Klimawandel


Demgegenüber bedeckte das Eis jeweils im September im Mittelwert der vergangenen 40 Jahre eine Fläche von 6,7 Millionen Quadratkilometern; 1980 lag die Ausdehnung noch bei 7,8 Millionen Quadratkilometern. „Wir haben es mit einer Beschleunigung der Abnahme zu tun. Das finde ich bedenklich“, sagte der Ozeanograf Lars Kaleschke vom Klimacampus vor Pressevertretern. Sein AWI-Kollege Rüdiger Gerdes ergänzte: „Hier sieht man wirklich den Klimawandel.“ Diese Entwicklung sei vor allem vom Menschen verursacht.

Als Folge des Eisschwunds öffnete sich Mitte August die berühmte Nordwestpassage, wie Satellitenbilder des National Snow and Ice Data Center der USA zeigten. Einige Tage später verschwand das Eis auch aus der Nordostpassage. Nun waren beide Schifffahrtswege zugleich befahrbar. Tatsächlich starteten drei norwegische Abenteurer den Versuch, den Nordpol mit einem Trimaran zu umrunden. Dafür bleibt ihnen ein Monat Zeit. Das Boot ist noch unterwegs, ob es den Wettlauf gegen den einsetzenden polaren Winter gewinnt, ist noch offen.

Schon wieder USraöl und seine Negerhelfer in den amerikanischen Vasallenhallen! Nicht zu glauben, was da zusammengelogen wird! Das nenne ich wirklich ein Beispiel für extreme politisch-ideologische Systemverleumdung! Sie leugnen die sich anbahnende Eiszeit, das muss man sich mal geben! Und natürlich hat die Unrechtsregierung der BRD keinerlei Gesetz dagegen. Kanssze ma sehn!

Textor
02.07.2014, 07:54
Übrigens las ich gerade einen Bericht in einem Vertreter der linksgerichteten Systempresse, "Die Yacht, Deutschlands führendes Segelmagazin", von einer Norwegercrew, drei wahrscheinliche Juden, die innerhalb von 100 Tagen in einem Trimaran den Nordpol umrundeten, also die Nord-Ostpassage und die Nord-Westpassage in einem Stück abgesegelt sind. Ein Tri ist ein fragiles, dafür aber sehr schnelles Segelfahrzeug, dessen Element das Wasser ist. Tatsächlich ist diese Fahrt gelungen, so wird behauptet.

Diese Umsegelung fand 2010 statt. (Die Yacht berichtet in Heft 6/2013). Also von aktuell keine Rede auch wenn du es durch dein "las ich gerade" suggerieren möchtest. Und warum wählten die Herren einen Trimaran? Weil es eben ein sehr schneller Segler ist. Warum haben sie keinen Motorsegler genommen? Weil es damit wahrscheinlich nicht geklappt hätte. Ein schnelles Auto kann im Sommer auch über die Alpen fahren - mit Sommerreifen. Verblüffend. Was sagt uns das? Das man zum geeigneten Zeitpunkt unter Berücksichtigung der Umstände und Gegebenheiten sogar Leistungen vollbringen kann die sonst nicht möglich sind.

Hoffentlich haben die drei während der Umsegelung in Tanks geatmet. Wir wollen die Arktis ja nicht noch mehr schädigen. Und da sie sie umrundet haben haben sie also einen CO2 Ring um die Arktis gelegt. Ist das vorsätzliche Zerstörung?

Nathan
02.07.2014, 08:02
Diese Umsegelung fand 2010 statt. (Die Yacht berichtet in Heft 6/2013). Also von aktuell keine Rede auch wenn du es durch dein "las ich gerade" suggerieren möchtest. Und warum wählten die Herren einen Trimaran? Weil es eben ein sehr schneller Segler ist. Warum haben sie keinen Motorsegler genommen? Weil es damit wahrscheinlich nicht geklappt hätte. Ein schnelles Auto kann im Sommer auch über die Alpen fahren - mit Sommerreifen. Verblüffend. Was sagt uns das? Das man zum geeigneten Zeitpunkt unter Berücksichtigung der Umstände und Gegebenheiten sogar Leistungen vollbringen kann die sonst nicht möglich sind.

Hoffentlich haben die drei während der Umsegelung in Tanks geatmet. Wir wollen die Arktis ja nicht noch mehr schädigen. Und da sie sie umrundet haben haben sie also einen CO2 Ring um die Arktis gelegt. Ist das vorsätzliche Zerstörung?

2010, also vor vier Jahren ist also "nicht aktuell"? ich hab die Jahreszahl mal lieber nicht erwähnt, denn folgerichtig müsste es heute ja noch schlimmer aussehen...


Warum haben sie keinen Motorsegler genommen? Weil es damit wahrscheinlich nicht geklappt hätte.
Auf diesen superdämlichen Einwand bin ich natürlich bestens vorbereitet. Zur gleichen Zeit befuhr eine russische Kielyacht die selbe Route (http://www.yacht.de/panorama/news/russische-yacht-holt-arktis-rekord/a9856.html) und schaffte sie auch, obwohl sie deutlich länger brauchte.
Das spielt aber eigentlich keine Rolle. Erschreckend wäre es, dass sich neuerdings überhaupt dieses eisfreie Fenster öffnet (das wäre noch vor 100 Jahren völlig undenkbar gewesen), wenn nicht, wie wir doch alle wissen, diese ganzen Erderwärmungsgeschichten reine Erfindung der jüdisch-bolschewistischen Systempresse von USraöl und seinem Vassallen BRDDR wäre!


Und da sie sie umrundet haben haben sie also einen CO2 Ring um die Arktis gelegt. Ist das vorsätzliche Zerstörung?
Sicher. Aber die gegend um den Nordpol wird von vielen Wasserfahrzeugen befahren, meistens mit Eisbrecherunterstützung, und sie wird auch untertaucht, mit Atomubooten usw. Da ist traffic auf der line...hrhrhr

Textor
02.07.2014, 08:35
Auf diesen superdämlichen Einwand bin ich natürlich bestens vorbereitet. Zur gleichen Zeit befuhr eine russische Kielyacht die selbe Route (http://www.yacht.de/panorama/news/russische-yacht-holt-arktis-rekord/a9856.html) und schaffte sie auch, obwohl sie deutlich länger brauchte.

Der Einwand ist nicht superdämlich denn:
"Die 60 Fuß lange "Peter I." wurde 1992 in Magnitogorsk gebaut, um seinerzeit am Transatlantikrennen teilzunehmen, das zu Ehren des 500. Jahrestages von Columbus' Entdeckung Amerikas veranstaltet worden ist. Nach ihrer Rückkehr wurde die Yacht für Chartertörns umgerüstet, später nahm sie an diversen internationalen Seeregatten teil. 2009 erreichte sie einen zweiten Platz innerhalb ihrer Klasse beim Tall Ship Race."

Es handelt sich also ebenfalls um eine Rennyacht und nicht um einen "normalen" Segler. Und 2010 ist so aktuell nicht, sehr richtig. Und das das nicht die Regel ist was die beiden Yachten machten - siehe hier:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/nordwest-passage-klimawandel-lockt-abenteurer-in-die-arktis-a-924383.html

Rikimer
02.07.2014, 08:40
Du missinterpretierst meine doch recht einfachen Ausführungen. ich bin an allem interessiert, nur nicht an deinem und anderem rechtsradikalen Schwachsinn.

http://www.yacht.de/typo3temp/pics/d_781c4bc68e.png

Übrigens las ich gerade einen Bericht in einem Vertreter der linksgerichteten Systempresse, "Die Yacht, Deutschlands führendes Segelmagazin", von einer Norwegercrew, drei wahrscheinliche Juden, die innerhalb von 100 Tagen in einem Trimaran den Nordpol umrundeten, also die Nord-Ostpassage und die Nord-Westpassage in einem Stück abgesegelt sind. Ein Tri ist ein fragiles, dafür aber sehr schnelles Segelfahrzeug, dessen Element das Wasser ist. Tatsächlich ist diese Fahrt gelungen, so wird behauptet.
das ist natürlich eine linksgrünfaschistische Lüge der jüdisch kontrollierten Meteostationen, denn es weiß jedes Kind, dass sich die Erde nicht erwärmt, sondern dass wir einer neuen Eiszeit zustreben und diese Passagen seit hunderten von Jahren stets am nordpolaren Packeis scheiterten. Erst in den letzten Jahrzehnten sei die Temperatur im Jahresmittel so weit angestiegen, dass es im arktischen Sommer eisfreie Zonen gäbe.

Auch das jüdische Hetzblatt "Focus" berichtete von dieser Fahrt zu einem sehr frühen Zeitpunkt und verbreitete seine islamobolschewistischen Lügen in alle Welt. Neuerdings will man sogar mit natürlich gefälschten Satellitenaufnahmen eine Eisrückgang durch steigende Erderwärmung festgestellt haben. Diese Verbrecher haben es versäumt, vorher Kofi mundtot zu machen, der ja eindeutig bewiesen hat dass sich die Erde nicht erwärmt ("Es gibt keine Erderwärmung").



Schon wieder USraöl und seine Negerhelfer in den amerikanischen Vasallenhallen! Nicht zu glauben, was da zusammengelogen wird! Das nenne ich wirklich ein Beispiel für extreme politisch-ideologische Systemverleumdung! Sie leugnen die sich anbahnende Eiszeit, das muss man sich mal geben! Und natürlich hat die Unrechtsregierung der BRD keinerlei Gesetz dagegen. Kanssze ma sehn!

Was das Thema Klima mit "rechtsradikalen Schwachsinn", "Juden", "jüdisch kontrollierten Meteostationen", "segeln", "jüdische Hetzblatt 'Focus'", "islamobolschewistischen Lügen" zu tun hat, kannst du armer Irrer vermutlich selbst nicht erklaeren.

Anbei, ich waere interessiert daran deine Begruendung zu lesen, warum du glaubst ich waere ein Rechtsradikaler. Nicht das dabei etwas logisch nachvollziehbares dabei herauskaeme bei dir, aber es wuerde dabei helfen zu verstehen, wie dein wirrer Verstand funktioniert. Und dieses wuerde helfen bei der zukuenftigen Einschaetzung deiner Person.

Wuensche dir Schaumschlaeger und Dummschwaetzer eine gute Besserung.

Nun zu deinem Beitrag. Erst einmal der Seitenverweis, welchen du schlampigerweise nicht beigefuegt hast:
http://www.focus.de/wissen/klima/klimaprognosen/tid-19877/die-arktis-dramatische-veraenderungen_aid_553022.html

Da ich um deine beschraenkten geistigen Mittel weiss, deine kognitive Minderbemittlung, lassen wir Bildchen sprechen:
http://stevengoddard.files.wordpress.com/2013/08/screenhunter_64-aug-07-22-23.jpg?w=640&h=404
http://stevengoddard.wordpress.com/2013/08/08/second-largest-arctic-ice-gain-on-record/

Da dein Beitrag vom Jahre 2010 ist, etwas aktuelleres, naemlich das Resultat vom letzten Sommer 2013:


“Das jährliche Minimum der Meereisfläche im arktischen Ozean im September beträgt in diesem Jahr im Mittel etwa 5,1 Millionen Quadratkilometer und liegt damit rund 50 Prozent über dem bisherigen Negativrekord von 3,4 Millionen Quadratkilometer aus dem Jahr 2012.”http://www.meereisportal.de/en/startseite/aktuelles_und_aktivitaeten/pressemitteilungen/


Die Realität sieht nämlich 2013 so aus:

Die Zunahme der arktischen Eisfläche 2012-2013 beträgt 1,7 Mio. km2 , was etwa dem Fünffachen der Fläche von Deutschland entspricht.

Mit 5,1 Mio. km2 liegt die Eisfläche des sommerlichen Minimums 2013 ziemlich genau im Mittel der vergangenen 10 Jahre (è Abb. 1+2).

http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_Abb.1.A-Eis.2002-2013.jpg.jpg
http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_Abb.2.A-Eis.Aug12_13_txdam7796_e365e0.jpg.jpg
http://gesichtspunkt.wordpress.com/2013/10/03/das-rebellische-arktis-eis-will-dem-ipcc-nicht-gehorchen/

http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg
http://www.klimaskeptiker.info/index.php?seite=meereis.php

Bei deiner bedauernswerten Person mag Hopfen und Malz verloren sein, aber Gott sei Dank bist du nur ein Einzelfall, ein Ewiggestriger, welcher mit den Erfordernissen des modernen Informationszeitalters nicht Schritt halten kann und daher verzweifelt Halt sucht in alten archaischen Vorstellungen, laengst widerlegten Anschauungen.

MfG

Rikimer

Nathan
02.07.2014, 09:27
Der Einwand ist nicht superdämlich denn:
"Die 60 Fuß lange "Peter I." wurde 1992 in Magnitogorsk gebaut, um seinerzeit am Transatlantikrennen teilzunehmen, das zu Ehren des 500. Jahrestages von Columbus' Entdeckung Amerikas veranstaltet worden ist. Nach ihrer Rückkehr wurde die Yacht für Chartertörns umgerüstet, später nahm sie an diversen internationalen Seeregatten teil. 2009 erreichte sie einen zweiten Platz innerhalb ihrer Klasse beim Tall Ship Race."

Es handelt sich also ebenfalls um eine Rennyacht und nicht um einen "normalen" Segler. Und 2010 ist so aktuell nicht, sehr richtig. Und das das nicht die Regel ist was die beiden Yachten machten - siehe hier:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/nordwest-passage-klimawandel-lockt-abenteurer-in-die-arktis-a-924383.html

Immerhin kannst du den Text eines Artikels lesen, das hebt dich aus der Masse der Rechtsradikalen schon ein Stück weit hinaus. Du hast aber einfach keine Ahnung von der Materie. Für solche Eisfahrten werden die Schiffe umfangreich umgebaut, verstärkt, ausgerüstet. Damit kann man keine Rennen mehr fahren...
Aber wie gesagt, das ist auch egal. Natürlich sucht man sich möglichst schnelle Segler, denn das Zeitfenster ist mit ca. 110 Tagen eben knapp für Segelfahrzeuge. Bemerkenswert ist aber, dass die Beringstr. immerhin zu einem Drittel eines Jahres schon offen ist und ohne Eisbrecher befahren werden kann und dies ein Novum darstellt. Wenn du schon bei Themen mitredest, von denen du nichts verstehst, versuche zumindest die wesentlichen, übergeordneten Aspekte zu identifizieren.

Textor
02.07.2014, 10:24
Immerhin kannst du den Text eines Artikels lesen, das hebt dich aus der Masse der Rechtsradikalen schon ein Stück weit hinaus. Du hast aber einfach keine Ahnung von der Materie. Für solche Eisfahrten werden die Schiffe umfangreich umgebaut, verstärkt, ausgerüstet. Damit kann man keine Rennen mehr fahren...
Aber wie gesagt, das ist auch egal. Natürlich sucht man sich möglichst schnelle Segler, denn das Zeitfenster ist mit ca. 110 Tagen eben knapp für Segelfahrzeuge. Bemerkenswert ist aber, dass die Beringstr. immerhin zu einem Drittel eines Jahres schon offen ist und ohne Eisbrecher befahren werden kann und dies ein Novum darstellt. Wenn du schon bei Themen mitredest, von denen du nichts verstehst, versuche zumindest die wesentlichen, übergeordneten Aspekte zu identifizieren.

Wieso ich nun rechtsradikal bin weil ich dem Klimaschwindel nicht glaube ist nicht klar. Oder ist bei dir ein Klimaschwindel-Leugner gleichbedeutend mit einem Holo-Leugner? Das ließe tief blicken.
Von Yachten und segeln scheinst du ebenfalls wenig bis nichts zu verstehen. Wie man einen Trimaran umbaut und verstärkt wirst nur du wissen. Ein Trimaran ist ein für Eispress extrem ungeeignetes Fahrzeug. Ob mit oder ohne Umbau.
Ich verstehe nix von der Sache - ist klar. Schön das du soviel davon verstehst und uns mit deinem Halbwissen erfreust. Warum z.b. eine offenen Beringstraße "ein Novum darstellt" wissen die Götter. Schön das du auch meinen Link völlig ignorierst der nämlich genau das Gegenteil von dem beschreibt was du uns hier verkaufen möchtest. Das eine solche Umsegelung im Jahr 2010 möglich war ist ein Novum. Davor und danach war es nämlich nicht mehr möglich...

cajadeahorros
02.07.2014, 10:32
(...)

Bei deiner bedauernswerten Person mag Hopfen und Malz verloren sein, aber Gott sei Dank bist du nur ein Einzelfall, ein Ewiggestriger, welcher mit den Erfordernissen des modernen Informationszeitalters nicht Schritt halten kann und daher verzweifelt Halt sucht in alten archaischen Vorstellungen, laengst widerlegten Anschauungen.

MfG

Rikimer

Nathan lebt nach einer ewig deutschen Devise: "Was das Radio sagt darf kein Lehrer mehr anstreichen."

Und das Radio sagt: "Der Klimawandel ist eine Tatsache."

Und genauso wie Nathan DAMALS alles, was dem Radio widerspricht, als jüdisch-bolschewistische Hetzpropaganda bezeichnet hätte, so rülpst er HEUTE auf Befehl "rechtsradikale Verschwörungstheorie" etc. heraus. Der ewige Deutsche eben.

kotzfisch
02.07.2014, 10:50
Nathan, ich warne dich ernst und zum letzten Mal, hier den Strang zu schreddern.
ERNST und ZULETZT. Bitte hier fernbleiben.

Textor
02.07.2014, 10:50
Und das Radio sagt: "Der Klimawandel ist eine Tatsache."

Mit Nathans Beschreibung hast du völlig recht. Und sicher ist der Klimawandel eine Tatsache. Klima ist und bleibt im Wandel. Wäre schlimm wenn es nicht so wäre. Klimaschutz ist dagegen völliger Blödsinn. Das ist so sinnvoll wie eine "Anti-Sonnenflecken Aktion" oder "Pro weniger Wolken"...

cajadeahorros
02.07.2014, 10:56
Mit Nathans Beschreibung hast du völlig recht. Und sicher ist der Klimawandel eine Tatsache. Klima ist und bleibt im Wandel. Wäre schlimm wenn es nicht so wäre. Klimaschutz ist dagegen völliger Blödsinn. Das ist so sinnvoll wie eine "Anti-Sonnenflecken Aktion" oder "Pro weniger Wolken"...

Das merkt man ja am besten am heimlichen Austausch des "global warming" durch "climate change". Alles reine Propaganda.

Olliver
02.07.2014, 11:33
........ der ja eindeutig bewiesen hat dass sich die Erde nicht erwärmt ("Es gibt keine Erderwärmung").
......


Geistig ähnlich miderbemittelte Klima-RetterInnen wollten letztes Jahr die Erderwärmung am Südpol nachweisen .

Mehrere Eisbrecher steckten dann selbst fest, kannst du dich erinnern?

Alles hier im Strang

Olliver
02.07.2014, 11:35
...

hrhrhr

Der link erzählt viel über dich und nichts über "Genderismus"

Voraussetzung wäre halt sinnerfassendes Lesen.
Tja!
;)

Olliver
02.07.2014, 11:39
Das merkt man ja am besten am heimlichen Austausch des "global warming" durch "climate change". Alles reine Propaganda.

Stimmt, mit ökofaschistischem Ziel:
Große Transformation.

beemaster
02.07.2014, 11:42
Geistig ähnlich miderbemittelte ...


Oh miederbemittelt -wie erotisch! Ein Kenner, ich hab es ja schon länger vermutet^^

kotzfisch
02.07.2014, 11:48
Oh miederbemittelt -wie erotisch! Ein Kenner, ich hab es ja schon länger vermutet^^

Hahahaha....nicht schlecht, das ist echt lustig!

Hahaha....

Leberecht
02.07.2014, 11:55
Und sicher ist der Klimawandel eine Tatsache. Klima ist und bleibt im Wandel.
Das ist unstrittig, weil inzwischen wissenschaftlich gesichert. Was mir partout nicht in den Kopf will ist, daß von etlichen Menschen der natürliche Klimawandel (ca 1Grad/1000Jahre) mit dem gegenwärtigen (ca. 2Grad/100 Jahre, wissenschaftlich ebenfalls gesichert) so hartnäckig auf eine Stufe gestellt wird.

kotzfisch
02.07.2014, 12:09
Das ist unstrittig, weil inzwischen wissenschaftlich gesichert. Was mir partout nicht in den Kopf will ist, daß von etlichen Menschen der natürliche Klimawandel (ca 1Grad/1000Jahre) mit dem gegenwärtigen (ca. 2Grad/100 Jahre, wissenschaftlich ebenfalls gesichert) so hartnäckig auf eine Stufe gestellt wird.

Quark.
Oder?
Wie meinst Du das denn?

Olliver
02.07.2014, 12:20
der natürliche Klimawandel (ca 1Grad/1000Jahre)

Natur lässt sich von niemand was vorschreiben.
So hatten wir anfangs des Holozän echte Turboerwärmung:

WANN wurde es schneller wärmer als heute?

“”die den schnellen Temperaturanstieg vom Ende der Jüngeren Dryaszeit............. Innerhalb von nur 20 bis 40 Jahren stiegen die Durchschnittstemperaturen auf der Nordhalbkugel um sechs Grad Celsius“”
http://de.wikipedia.org/wiki/Holoz%C3%A4n

http://shadowsfall.org/mandogandgun/wp-content/uploads/2012/06/Present-Global-Warming.jpg


nicht so wie heute um popeliche null Komma irgendwas in hundert Jahren, was völlig natürlich ist!
und du siehst, dass das letzte Jahrhundert keine dramatische Erwärmung ist, sondern ein leichtes Aufrappeln von der kleinen Eiszeit.
Mehr nicht.
Der Rest ist Dramatisieren von Nichts!

Textor
02.07.2014, 12:25
Das ist unstrittig, weil inzwischen wissenschaftlich gesichert. Was mir partout nicht in den Kopf will ist, daß von etlichen Menschen der natürliche Klimawandel (ca 1Grad/1000Jahre) mit dem gegenwärtigen (ca. 2Grad/100 Jahre, wissenschaftlich ebenfalls gesichert) so hartnäckig auf eine Stufe gestellt wird.

Man muß den Klimawandel wissenschaftlich sichern? Mein Gott. Wahnsinn. Sollen sich die Eiszeiten gar nicht ereignet haben? Sollte sich das Wetter nicht permanent ändern? Aber du hast Recht. Um das zu erkennen braucht es Wissenschaftler. Gesunder Menschenverstand reicht da nicht. Meinst du Plus- oder Minusgrade? Meinst du die globale Erdtemperatur? Wo wird die denn gemessen? Genau da verkommt Wissenschaft zu Blödsinn. Aber nicht weiter tragisch. Glaubt den Quatsch und atmet ganz flach. Das soll helfen...

Olliver
02.07.2014, 15:43
Eine 2.000-jährige Klimarekonstruktion für Nordeuropa anhand von Baumjahrringen hat ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von Wissenschaftlern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) vorgestellt. Die Gruppe um Univ.-Prof. Dr. Jan Esper vom Geographischen Institut der JGU kombinierte die Jahrringdichtemessungen fossiler Kiefernbäume aus dem finnischen Lappland zu einer Zeitreihe, die bis in das Jahr 138 v.Chr. zurückreicht. Dabei haben die Wissenschaftler erstmalig einen langfristigen Abkühlungstrend über die letzten Jahrtausende präzise berechnet. "Wir haben festgestellt, dass die historischen Temperaturen zur Römerzeit und im Mittelalter bis dato als zu kühl eingeschätzt wurden", so Esper. "Diese Befunde sind auch insofern von klimapolitischer Bedeutung, da sie die Beurteilung des aktuellen Klimawandels im Vergleich zu den historischen Warmphasen beeinflussen." Die neue Studie ist in der Zeitschrift Nature Climate Change erschienen.

http://www.uni-mainz.de/presse/bilder_presse/09_geografie_klima_nordeuropa_klimakurve.jpg
http://www.uni-mainz.de/presse/bilder_presse/09_geografie_klima_nordeuropa_klimakurve.jpg


http://www.uni-mainz.de/presse/52594.php

Nathan
02.07.2014, 15:51
...[linksgrünfaschistischer Sondermüll]...

ich bin zwar nicht wirklich ein bedauerlicher Einzelfall, aber tatsächlich ist die Klimaforschung nicht durchgehend unumstritten. Es gibt sehr wohl etliche Stimmen, die nicht von einer tendenziellen Erderwärmung ausgesehen, so wie auch Professor Kofi vom oberbayerischen Institut für Klimaforschung, die überwiegende Mehrzahl der wissenschaftlichen Äußerungen läuft aber auf eine stetige Erderwärmung hinaus. Ich bin es ja auch nicht, der hier eine der beiden Meinungen zum Dogma erklärt.

Nathan
02.07.2014, 15:56
Geistig ähnlich miderbemittelte Klima-RetterInnen wollten letztes Jahr die Erderwärmung am Südpol nachweisen .

Mehrere Eisbrecher steckten dann selbst fest, kannst du dich erinnern?

Alles hier im Strang

jaja, nur dass du ja schon selbst nachzuweisen versuchst, dass man aus kurzfristigen Schwankungen noch keine Regel ablesen kann. Es kann also natürlich sein, dass jemand im Südpol einfriert, obwohl es eine tendenzielle globale Erwärmung gibt. Es wirft kein gutes Licht auf deinen Intellekt, dass du hier deine eigenen Argumente konterkarierst.

Olliver
02.07.2014, 16:28
jaja, nur dass du ja schon selbst nachzuweisen versuchst, dass man aus kurzfristigen Schwankungen noch keine Regel ablesen kann. Es kann also natürlich sein, dass jemand im Südpol einfriert, obwohl es eine tendenzielle globale Erwärmung gibt. Es wirft kein gutes Licht auf deinen Intellekt, dass du hier deine eigenen Argumente konterkarierst.

bitte?

Es gibt nur eine klimatologisch-kurze tendenzielle globale Erwärmung, ein kleiner Zacken (ca. 500 Jahre-Zyklus) auf dem Weg in die nächste Eiszeit.
Dieser Weg hat vor ca. 8000 Jahren begonnen und läuft im Hintergrund dominant ab.

Eigentlich ganz einfach.
Eigentlich.



Im Südpol sind mehrere Eisbrecher eingefroren und zwar im antarktischen HOCHSOMMER.

Lesen bildet,
http://www.welt.de/vermischtes/article123655766/So-hart-ist-der-Ueberlebenskampf-in-der-Antarktis.html
polemisieren nicht.

Nathan
02.07.2014, 16:32
bitte?

Im Südpol sind mehrere Eisbrecher eingefroren und zwar im antarktischen HOCHSOMMER.

Lesen bildet,
http://www.welt.de/vermischtes/article123655766/So-hart-ist-der-Ueberlebenskampf-in-der-Antarktis.html
polemisieren nicht.

jaja, eben, aber was hat das für eine Aussagekraft? Welcher Zeitraum wird denn da betrachtet? Du tischt hier einerseits Folien auf über den Zeitraum von tausenden von Jahren, die völlig absurde Zeiträume vergleichen und andererseits klammerst du dich an kurzfristige und punktuelle Ereignisse. Ja wie denn jetzt?

Olliver
02.07.2014, 16:41
....klammerst du dich an kurzfristige und punktuelle Ereignisse. Ja wie denn jetzt?

Die Eisbrecher waren nur eine Antwort auf deine Passage mit dem Segelboot.
http://4.bp.blogspot.com/-mSu89cmD5Vo/UsPnRGaMBqI/AAAAAAAAV0M/wHq9ICvx5ZE/s1600/AkademikShokalskiy.jpg
Mehr nicht.

Wenn dich mehrere zeitliche Ebenen überfordern solltest du hier nicht mitschreiben.

Olliver
02.07.2014, 16:44
Du tischt hier einerseits Folien auf über den Zeitraum von tausenden von Jahren, die völlig absurde Zeiträume vergleichen ...

Es gibt keine absurden Zeiträume,
es gibt nur Zeiträume.

Welchen Zeitraum siehst du denn als absurd?

tommy3333
02.07.2014, 17:47
2010, also vor vier Jahren ist also "nicht aktuell"? ich hab die Jahreszahl mal lieber nicht erwähnt, denn folgerichtig müsste es heute ja noch schlimmer aussehen...
2010 war die Umrundung noch möglich. Seit 2013 ist die NW-Passage jedoch wieder geschlossen. Hier der Vergleich zwischen den minimalen Eisausdehnungen der Arktis 2010 und 2013.

http://igloo.atmos.uiuc.edu/cgi-bin/test/testimage.2.sh?first=20100915.jpg&second=20130915.jpg

Leberecht
02.07.2014, 18:28
Glaubt den Quatsch und atmet ganz flach. Das soll helfen...
Sorry, lesen sollte man schon können und auch den Inhalt leidlich mitbekommen. Dazu reicht normale Atmung. PS: Bei einer Diskussion um Temperaturänderung sind Plus- bzw. Minusgrade zweitrangig, es ging lediglich um Temperaturschwankungen pro Zeiteinheit.

Textor
02.07.2014, 18:34
Sorry, lesen sollte man schon können und auch den Inhalt leidlich mitbekommen. Dazu reicht normale Atmung. PS: Bei einer Diskussion um Temperaturänderung sind Plus- bzw. Minusgrade zweitrangig, es ging lediglich um Temperaturschwankungen pro Zeiteinheit.

Wie ich bereits sagte - glaub fest dran. Soll helfen, schließlich versetzt der Glaube ja bekanntlich Berge. Du solltest aber nicht den Fehler machen mir "wissenschaftliche gesichertes" vorgauckeln zu wollen von etwas was man wissenschaftlich nicht wirklich nachweisen oder ermitteln kann. Wie gesagt - glaube dran. Ich tue es nicht.

Olliver
02.07.2014, 18:47
Sorry, lesen sollte man schon können und auch den Inhalt leidlich mitbekommen. Dazu reicht normale Atmung. PS: Bei einer Diskussion um Temperaturänderung sind Plus- bzw. Minusgrade zweitrangig, es ging lediglich um Temperaturschwankungen pro Zeiteinheit.

WANN wurde es schneller wärmer als heute?

“”die den schnellen Temperaturanstieg vom Ende der Jüngeren Dryaszeit............. Innerhalb von nur 20 bis 40 Jahren stiegen die Durchschnittstemperaturen auf der Nordhalbkugel um sechs Grad Celsius“”
http://de.wikipedia.org/wiki/Holoz%C3%A4n

http://shadowsfall.org/mandogandgun/wp-content/uploads/2012/06/Present-Global-Warming.jpg


nicht so wie heute um popeliche null Komma irgendwas in hundert Jahren, was völlig natürlich ist!
und du siehst, dass das letzte Jahrhundert keine dramatische Erwärmung ist, sondern ein leichtes Aufrappeln von der kleinen Eiszeit.
Mehr nicht.
Der Rest ist Dramatisieren von Nichts!

kotzfisch
02.07.2014, 18:48
ich bin zwar nicht wirklich ein bedauerlicher Einzelfall, aber tatsächlich ist die Klimaforschung nicht durchgehend unumstritten. Es gibt sehr wohl etliche Stimmen, die nicht von einer tendenziellen Erderwärmung ausgesehen, so wie auch Professor Kofi vom oberbayerischen Institut für Klimaforschung, die überwiegende Mehrzahl der wissenschaftlichen Äußerungen läuft aber auf eine stetige Erderwärmung hinaus. Ich bin es ja auch nicht, der hier eine der beiden Meinungen zum Dogma erklärt.

Ein Faktum wird nicht durch mehrheitlichen Meinungskundgebungen entschieden.
Sondern durch Beweise.

Und Belege FÜR einen angenommenen Treibhauseffekt plus Gegenstrahlung gibts NICHT.
Nimms zur Kenntnis!

Die OBB Fosrchungsanstalt Klima hat gesprochen.

Don
02.07.2014, 19:03
Ein Faktum wird nicht durch mehrheitlichen Meinungskundgebungen entschieden.
Sondern durch Beweise.

Und Belege FÜR einen angenommenen Treibhauseffekt plus Gegenstrahlung gibts NICHT.
Nimms zur Kenntnis!

Die OBB Fosrchungsanstalt Klima hat gesprochen.

Don't feed the trolls.

kotzfisch
02.07.2014, 19:05
Don't feed the trolls.

You are damned right.

bernhard44
02.07.2014, 19:09
wer hat eigentlich in den vergangenen Warmzeiten die Erde und damit die Menschheit gerettet.....Al Gore ist ja nun noch nicht soooooooooooooo alt?

Nathan
02.07.2014, 19:51
2010 war die Umrundung noch möglich. Seit 2013 ist die NW-Passage jedoch wieder geschlossen. Hier der Vergleich zwischen den minimalen Eisausdehnungen der Arktis 2010 und 2013.


mal abgesehen, dass das rechte Foto eine eindeutige nachkolorierte Fälschung ist, sehr leicht erkennbar an den unnatürlichen weißen Klecksen im Vergleich zum linken Foto, ist es auch wirklich absurd, tausende von Veröffentlichungen zu diesem Thema zu negieren und zu behaupten, das wäre alles gelogen. Wir reden hier von zwei, drei von den rechtsradikalen bemühten Quellen gegen tausende anderer Quellen.

---> http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/satellitenbild-eis-in-arktis-und-antarktis-a-963425.html

Aber natürlich, "Klimaschutz ist Blödsinn"! Total blöd. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung...kennt jeder...

Syntrillium
02.07.2014, 19:57
hallo,

nicht auch noch der Spiegel..lol

mfg

Leberecht
02.07.2014, 19:58
WANN wurde es schneller wärmer als heute? “”die den schnellen Temperaturanstieg vom Ende der Jüngeren Dryaszeit............. Innerhalb von nur 20 bis 40 Jahren stiegen die Durchschnittstemperaturen auf der Nordhalbkugel um sechs Grad Celsius“”
Hallo Olliver,
keinem sei wder Glaube noch Sicht genommen! Ich für meinen Teil glaube, daß eine Zeitspanne von 20...40 Jahren, die vor 12000 Jahren ablief, heute weder klimatisch noch sonstwie verifizierbar ist.

OneDownOne2Go
02.07.2014, 19:59
mal abgesehen, dass das rechte Foto eine eindeutige nachkolorierte Fälschung ist, sehr leicht erkennbar an den unnatürlichen weißen Klecksen im Vergleich zum linken Foto, ist es auch wirklich absurd, tausende von Veröffentlichungen zu diesem Thema zu negieren und zu behaupten, das wäre alles gelogen. Wir reden hier von zwei, drei von den rechtsradikalen bemühten Quellen gegen tausende anderer Quellen.

---> http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/satellitenbild-eis-in-arktis-und-antarktis-a-963425.html

Aber natürlich, "Klimaschutz ist Blödsinn"! Total blöd. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung...kennt jeder...

Fallen jetzt schon Zweifel am Klimawandel unter Volksverhetzung? Gott, was geht mir dein Rechts-Knall inzwischen auf die Nerven, in keinem Thema geht's mehr ohne.

Olliver
02.07.2014, 20:01
Hallo Olliver,
keinem sei wder Glaube noch Sicht genommen! Ich für meinen Teil glaube, daß eine Zeitspanne von 20...40 Jahren, die vor 12000 Jahren ablief, heute weder klimatisch noch sonstwie verifizierbar ist.

Jahr für Jahr nachweisbar,
im Eisbohrkern.

Ganz ohne klimaschädliche Rinderfürze!
:D

Textor
02.07.2014, 20:01
Aber natürlich, "Klimaschutz ist Blödsinn"! Total blöd. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung...kennt jeder...

Der erste vernünftige Satz von dir. Was soll Klimaschutz auch sein?

Olliver
02.07.2014, 20:05
:::http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/satellitenbild-eis-in-arktis-und-antarktis-a-963425.html

Aber natürlich, "Klimaschutz ist Blödsinn"! Total blöd. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung...kennt jeder...

Satellitenbild der Woche: Eiszeit an, Eiszeit aus

Schon die ÜBERSCHRIFT ist völliger Bullshit,
Richtig wäre
Sommer-Winter

HansMaier.
02.07.2014, 20:06
mal abgesehen, dass das rechte Foto eine eindeutige nachkolorierte Fälschung ist, sehr leicht erkennbar an den unnatürlichen weißen Klecksen im Vergleich zum linken Foto, ist es auch wirklich absurd, tausende von Veröffentlichungen zu diesem Thema zu negieren und zu behaupten, das wäre alles gelogen. Wir reden hier von zwei, drei von den rechtsradikalen bemühten Quellen gegen tausende anderer Quellen.

---> http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/satellitenbild-eis-in-arktis-und-antarktis-a-963425.html

Aber natürlich, "Klimaschutz ist Blödsinn"! Total blöd. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung...kennt jeder...

Natürlich ist Klimaschutz Blödsinn, da unmöglich.
Das Du als linksgrün-Taliban genauso wenig Ahnung von Naturwissenschaft
wie von Finanzen hast, ist offenkundig.
Wo ist der Beweis für den Treibhauseffekt von CO2 hm...?
Wo ist der? Es gibt ihn nicht, ganz egal wieviele Profiteure und eingekaufte
Schranzen ihn behaupten. NIEMAND kann den Wert der Klimasensitivität von
CO2 benennen, auch in deinen tausend Veröffentlichungen nicht, wahrscheinlich ist er Null.
Das es dir unmöglich ist, zu erkennen das Du in historischer Dimension beschissen wirst,
wie alle Klimagläubigen, weiss ich, denn dein sheeple Gehirn geht ja in den emotionalen
Notaus bei dem Gedanken, trotzdem ist es so. Sie bescheissen euch und kacken euch
in den Kopf und ihr sagt danke dazu. Määäh..
MfG
H.Maier

Nathan
02.07.2014, 20:07
Ein Faktum wird nicht durch mehrheitlichen Meinungskundgebungen entschieden.
Sondern durch Beweise.

Und Belege FÜR einen angenommenen Treibhauseffekt plus Gegenstrahlung gibts NICHT.
Nimms zur Kenntnis!

Die OBB Fosrchungsanstalt Klima hat gesprochen.
Es gibt sehr viele Belege für ein stetiges Abschmelzen der arktischen Gletscher. Was das genau zu bedeuten hat und woher die Ursachen kommen ist nicht unumstritten. Beweise gibt es nicht, erdrückende Indizien schon. Aber sei es wie es sei, die Tatsache der abschmelzenden Gletscher, die Temperaturverschiebung im Golfstrom und das Ansteigen des Meeresspiegels sind ja keine Hirngespinste, sondern einfach zu beobachten. Warum, wieso, lass ich mal dahingestellt, aber die Tatsache, dass, die ist nun einfach unbestreitbar:

http://www.t-online.de/nachrichten/klimawandel/id_16196234/gletscherschmelze-in-neuseeland-alpen-des-suedens-schrumpfen-rapide.html

und mal so zur Abwechslung sex sells:

http://www.dw.de/steigende-meeresspiegel-versalzen-das-grundwasser/a-5463581

@kofi: dein Verblödungsgrad überrascht mich dann doch.


Noch ist nicht definitiv geklärt, was Auslöser der Erwärmung ist. Doch eine Hypothese haben die Ozeanografen: "Wir wissen, dass sich die sogenannten Subtropenwirbel ausdehnen." Diese Wirbel bilden ein großräumiges Muster an Meeresströmungen zwischen 20 und 40 Grad Nord und Süd. Vereinfacht bedeutet das, so Visbeck: "Die Subtropen breiten sich infolge des Klimawandels aus. Mit ihnen verlagern sich die Windsysteme polwärts und damit auch die Meeresströmungen, die von den Winden angetrieben werden".

Die Erwärmung selbst wird festgestellt, die Ursachen werden vermutet. Das eine ist Fakt, das andere ist nur Indiz, kein Beweis, sicher. Nun ist aber die Erwärmung spürbar, messbar, ihre Konsequenzen erlebbar. Da ist der Beweis an sich erbracht, über die Ursachen streitet man sich (noch). Ja, und?

--> http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13845405/Der-Golfstrom-dreht-Europas-Fernheizung-auf.html

Olliver
02.07.2014, 20:08
Fallen jetzt schon Zweifel am Klimawandel unter Volksverhetzung? Gott, was geht mir dein Rechts-Knall inzwischen auf die Nerven, in keinem Thema geht's mehr ohne.

Das stimmt,

die Klima-Erhitzung zu hinterfragen ist ein unverzeihlicher Angriff auf die political Corräcktness, demnächst gibts dafür 5 Jahre Knast.:D

HansMaier.
02.07.2014, 20:08
Fallen jetzt schon Zweifel am Klimawandel unter Volksverhetzung? Gott, was geht mir dein Rechts-Knall inzwischen auf die Nerven, in keinem Thema geht's mehr ohne.

Lol. Nebenan hat er denen, die sagen, die Finanzkrise wird in einem Desaster enden,
auch schon Volksverhetzung vorgeworfen. Irre..
MfG
H.Maier

tommy3333
02.07.2014, 20:14
mal abgesehen, dass das rechte Foto eine eindeutige nachkolorierte Fälschung ist, (...)
Das ist keine Fälschung. Ein ziemlicher abstruser und alberner Vorwurf, den Du da der Universität Illinios stellst (siehe Statuszeile in den Bildern). Für einen Linken wohl allerdings normal. Du kannst Dir jedem Datum das Satellitenbild aus den Daten von Illinios graphisch aufzeichnen lassen - sofern Daten vorliegen. Einfach auf diesem Link die beiden Datumsfelder ausfüllen:

http://igloo.atmos.uiuc.edu/cgi-bin/test/print.sh

Die "weißen Kleckse" sind übrigens Landeis und sollen sich vom Meereis farblich unterschieden (weiß ist kein Bestandteil auf der Farbskala).

PS: Der Vergleich zum Bild auf dem Spiegel-Artikel vom 12.04.2014, das die Eisbedeckung vom 21.03.52014 anzeigt, stimmt auch augenscheinlich mit der Darstellung auf meinem Link überein:

http://igloo.atmos.uiuc.edu/cgi-bin/test/print.sh?fm=09&fd=15&fy=2013&sm=03&sd=21&sy=2014http://igloo.atmos.uiuc.edu/cgi-bin/test/testimage.2.sh?first=20130915.jpg&second=20140321.jpghttp://igloo.atmos.uiuc.edu/cgi-bin/test/print.sh?fm=09&fd=15&fy=2013&sm=03&sd=21&sy=2014http://igloo.atmos.uiuc.edu/cgi-bin/test/testimage.2.sh?first=20130915.jpg&second=20140321.jpg

Auch hier ist übrigens alles, was Landeis ist (und auf dem Bild des Spiegel-Artikels fehlt), weiß eingezeichnet.

Nathan
02.07.2014, 20:14
Natürlich ist Klimaschutz Blödsinn, da unmöglich.
Das Du als linksgrün-Taliban genauso wenig Ahnung von Naturwissenschaft
wie von Finanzen hast, ist offenkundig.
Wo ist der Beweis für den Treibhauseffekt von CO2 hm...?
Wo ist der? Es gibt ihn nicht, ganz egal wieviele Profiteure und eingekaufte
Schranzen ihn behaupten. NIEMAND kann den Wert der Klimasensitivität von
CO2 benennen, auch in deinen tausend Veröffentlichungen nicht, wahrscheinlich ist er Null.
Das es dir unmöglich ist, zu erkennen das Du in historischer Dimension beschissen wirst,
wie alle Klimagläubigen, weiss ich, denn dein sheeple Gehirn geht ja in den emotionalen
Notaus bei dem Gedanken, trozdem ist es so. Sie bescheissen euch und kacken euch
in den Kopf und ihr sagt danke dazu. Määäh..
MfG
H.Maier

Und wo ist der Gegenbeweis? Du bist dir deiner Sache so unheimlich sicher, du und die anderen braunen Schwachköpfe, artig sekundiert von ewig gestrigen Reaktionären.

Man kann aber auch das Gegenteil nicht beweisen. Wenn du die Forscher für völlige Idioten hältst, die von Erderwärmung und Treibhauseffekt sprechen und behauptest, das könne alles nicht bewiesen werden, dann bist du den Gegenbeweis schuldig. Ansonsten machst du dich mit deinen Anschuldigungen doch total lächerlich.

Textor
02.07.2014, 20:16
Das stimmt,

die Klima-Erhitzung zu hinterfragen ist ein unverzeihlicher Angriff auf die political Corräcktness, demnächst gibts dafür 5 Jahre Knast.:D

Melde mich und schnipse mit dem Finger - Ich glaub da auch nicht dran und sag es ist Blödsinn. Kriege ich nun auch 5 Jahre?? Bittttteeeeeeee:fizeig:

Nathan
02.07.2014, 20:19
Fallen jetzt schon Zweifel am Klimawandel unter Volksverhetzung? Gott, was geht mir dein Rechts-Knall inzwischen auf die Nerven, in keinem Thema geht's mehr ohne.
Leider, ich bedauere das wie kein Zweiter. Kann ja nicht, nachdem neuerdings die Rechtsknaller in JEDEM Thema hier in der Mehrheit sind. Meine Güte...es ist wie es ist...kann man halt nicht ändern...daran gewöhnst du dich schon noch...wie kommst du übrigens auf "Volksverhetzung"?

Kreuzbube
02.07.2014, 20:20
Es gibt sehr viele Belege für ein stetiges Abschmelzen der arktischen Gletscher...

Die frieren auch wieder zu.

Textor
02.07.2014, 20:21
Und wo ist der Gegenbeweis? Du bist dir deiner Sache so unheimlich sicher, du und die anderen braunen Schwachköpfe, artig sekundiert von ewig gestrigen Reaktionären.

Man kann aber auch das Gegenteil nicht beweisen. Wenn du die Forscher für völlige Idioten hältst, die von Erderwärmung und Treibhauseffekt sprechen und behauptest, das könne alles nicht bewiesen werden, dann bist du den Gegenbeweis schuldig. Ansonsten machst du dich mit deinen Anschuldigungen doch total lächerlich.

Völlig richtig. Behauptungen aufstellen, die man nicht beweisen kann und wenn man darauf hingewiesen wird, das es Blödsinn ist, nach Gegenbeweisen rufen. Alte Methode- zieht nur nicht. Du bringst erstmal Beweise das CO2 der Auslöser sein MUSS für die Klimalüge. Nicht umgedreht.

Nathan
02.07.2014, 20:29
Das ist keine Fälschung. Ein ziemlicher abstruser und alberner Vorwurf, den Du da der Universität Illinios stellst (siehe Statuszeile in den Bildern). Für einen Linken wohl allerdings normal. Du kannst Dir jedem Datum das Satellitenbild aus den Daten von Illinios graphisch aufzeichnen lassen - sofern Daten vorliegen. Einfach auf diesem Link die beiden Datumsfelder ausfüllen:

http://igloo.atmos.uiuc.edu/cgi-bin/test/print.sh

Die "weißen Kleckse" sind übrigens Landeis und sollen sich vom Meereis farblich unterschieden..

da ist dann was aber sehr gründlich danebengegangen ...ich habs mal nachvollzogen, die Fehler sind wirklich reproduzierbar, also keine Fälschung, ist halt seltsam gerendert oder wie immer sie die Grafik abbilden. Die deutlich schlechtere Auflösung ist jedenfalls sehr auffällt. Abgesehen davon ist die darstellung völlig ohne Aussagekraft, denn:


Seit Beginn der Satellitenmessungen ist die Meereisausdehnung in der Arktis rückläufig. Rückläufige Trends werden in allen Regionen und allen Monaten beobachtet, wobei die Monate mit dem stärksten Rückgang September, Juli und August sind, die Regionen mit dem stärksten Rückgang im Jahresmittel die Barentssee (http://de.wikipedia.org/wiki/Barentssee) und Karasee (http://de.wikipedia.org/wiki/Karasee).[6] (http://de.wikipedia.org/wiki/Meereis#cite_note-Parkinson2008-6) Auch der Anteil des mehrjährigen, dicken Eises ist stark rückgängig. Seit 1996 überwiegt in der Zeit maximaler Meereisausdehnung der Anteil an einjährigem Eis.[1] (http://de.wikipedia.org/wiki/Meereis#cite_note-Stroeve2012-1) Der gegenwärtige Eisverlust scheint, zumindest im Vergleich zu den letzten einigen tausend Jahren, außergewöhnlich und nicht mit den natürlichen Ursachen vergangener Änderungen erklärbar zu sein.[3] (http://de.wikipedia.org/wiki/Meereis#cite_note-Polyak2010-3) Neben weiträumige Oszillationen, wie etwa der Nordatlantischen Oszillation (http://de.wikipedia.org/wiki/Nordatlantische_Oszillation), ist die globale Erwärmung (http://de.wikipedia.org/wiki/Globale_Erw%C3%A4rmung) eine Ursache.

HansMaier.
02.07.2014, 20:35
Und wo ist der Gegenbeweis? Du bist dir deiner Sache so unheimlich sicher, du und die anderen braunen Schwachköpfe, artig sekundiert von ewig gestrigen Reaktionären.

Nun, normalerweise würde ich mir das "Braun" verbitten, denn wie Du genau weisst,
bin ich kein Sozialist. Aber Du kannst halt nicht aus deiner Haut und ich bin tolerant.



Man kann aber auch das Gegenteil nicht beweisen. Wenn du die Forscher für völlige Idioten hältst, die von Erderwärmung und Treibhauseffekt sprechen und behauptest, das könne alles nicht bewiesen werden, dann bist du den Gegenbeweis schuldig. Ansonsten machst du dich mit deinen Anschuldigungen doch total lächerlich.

Ich, Nathanchen, will keinen Cent meines sauer verdienten Geldes
für euren Ökomumpitz ausgeben, bevor ihr nicht knallharte
Beweise für euern Mumpitz vorlegen könnt. Und das könnt ihr nicht.
Werdet ihr nie können, denn der von euch behauptete Effekt existiert nicht.
Das trotzdem der EEG und Energiewendewahnsinn von der Politik betrieben wird,
hat nur einen Grund. Geld. Es ist eine gigantische ABM, wirtschaftlich und energetisch
sinnlos und schädlich, euer Zufallsstrom wird zwangsläufig das Netz zum Zusammenbruch
bringen, lässt aber die Arbeitslosigkeitsstatistik und das Wirtschaftwachstum besser
aussehen und stärkt so die Bonität der BRD. Zum Schuldenmachen zwecks Teurorettung.
Nebenher machen sich die Protagonisten die Taschen voll, Al Gore wurde so zum
Milliardär. Dieser Spuk endet mit dem unvermeidlichen Bankrott der BRD und die Ruinen
der zerfallenden Windräder werden zu Mahnmalen für politischen Wahnsinn und
Verbrechertum werden. Und DU wirst es erleben...
MfG
H.Maier

OneDownOne2Go
02.07.2014, 20:39
Leider, ich bedauere das wie kein Zweiter. Kann ja nicht, nachdem neuerdings die Rechtsknaller in JEDEM Thema hier in der Mehrheit sind. Meine Güte...es ist wie es ist...kann man halt nicht ändern...daran gewöhnst du dich schon noch...wie kommst du übrigens auf "Volksverhetzung"?

Es gibt Alternativen zu einer Gewöhnung....

Das mit dem Klimawandel ist ein Roberto-Blanco-Problem. Der ist ein Idiot, weil er ein Idiot ist, nicht weil er schwarz ist. Und die verschiedenen Theorien zu Ursache und Ablauf des Klimawandels sind fragwürdig, weil sie fragwürdig sind, egal, ob die Übringer dieser Botschaft dir politisch genehm sind, oder nicht.

Wenn dir die Fähigkeit, das zu erkennen, inzwischen fehlt, dann kann man dich leider nicht mehr erst nehmen...

kotzfisch
02.07.2014, 20:40
Es gibt sehr viele Belege für ein stetiges Abschmelzen der arktischen Gletscher. Was das genau zu bedeuten hat und woher die Ursachen kommen ist nicht unumstritten. Beweise gibt es nicht, erdrückende Indizien schon. Aber sei es wie es sei, die Tatsache der abschmelzenden Gletscher, die Temperaturverschiebung im Golfstrom und das Ansteigen des Meeresspiegels sind ja keine Hirngespinste, sondern einfach zu beobachten. Warum, wieso, lass ich mal dahingestellt, aber die Tatsache, dass, die ist nun einfach unbestreitbar:

http://www.t-online.de/nachrichten/klimawandel/id_16196234/gletscherschmelze-in-neuseeland-alpen-des-suedens-schrumpfen-rapide.html

und mal so zur Abwechslung sex sells:

http://www.dw.de/steigende-meeresspiegel-versalzen-das-grundwasser/a-5463581

@kofi: dein Verblödungsgrad überrascht mich dann doch.



Die Erwärmung selbst wird festgestellt, die Ursachen werden vermutet. Das eine ist Fakt, das andere ist nur Indiz, kein Beweis, sicher. Nun ist aber die Erwärmung spürbar, messbar, ihre Konsequenzen erlebbar. Da ist der Beweis an sich erbracht, über die Ursachen streitet man sich (noch). Ja, und?

--> http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13845405/Der-Golfstrom-dreht-Europas-Fernheizung-auf.html

Du hast den ganzen Komplex überhaupt nicht begriffen, sorry.
Es geht um Geld, Lobbyismus und Mietmäulertum.

Du bist, Dich selbst für hellsichtig haltend, dem klimaindustriellen-politischen Komplex aufgesessen.

Verblödungsgrad ist eine Deiner üblichen Unverschämtheiten, die aus Deinem Grad der Unwissenheit
resultieren, keine Frage.
Deswegen bin ich auch jetzt großzügig und schenke Dir den.

Ich schrieb Dir bereits über das offene Strahlungsfenster, nimm es zur Kenntnis oder bleib unwissend.

Übrigens steigen weder Temperaturen, noch Meeresspiegel- außer um 1,8 mm im Jahr.

Wahnsinn.

tommy3333
02.07.2014, 20:40
da ist dann was aber sehr gründlich danebengegangen ...ich habs mal nachvollzogen, die Fehler sind wirklich reproduzierbar, also keine Fälschung, ist halt seltsam gerendert oder wie immer sie die Grafik abbilden. Die deutlich schlechtere Auflösung ist jedenfalls sehr auffällt. Abgesehen davon ist die darstellung völlig ohne Aussagekraft, denn:
Ich denke nicht, dass es an der Auflösung liegt - eher vielleicht an der Farbtiefe, da der Farbverlauf auch die Höhe der Eiskonzentration widerspiegeln soll. Die geht aus dem Bild des Spiegel-Artikels nicht hervor. Die Landeisfläche soll offenbar jedoch auch nicht Gegenstand dieser Bilder sein, andernfalls hätte man dieses "weiß" ja irgendwie in die Legende aufnehmen müssen. Eine Darstellung, wie hoch die Konzentration des Landeises ist, liefern die Bilder ja nicht.

Ich habe meinen vorangegangenen Beitrag mal mit dem Bild vom 21.03.2014 (vom dem das Bild im Spiegel Artikel datiert ist) ergänzt, dessen Farbverlaub, welcher die Meereisbedeckung anzeigen soll, augenscheinlich auch mit der Meereisfläche auf dem Spiegel-Artikel übereinstimmt.

Textor
02.07.2014, 20:45
Nun, normalerweise würde ich mir das "Braun" verbitten, denn wie Du genau weisst,
bin ich kein Sozialist. Aber Du kannst halt nicht aus deiner Haut und ich bin tolerant.



Ich, Nathanchen, will keinen Cent meines sauer verdienten Geldes
für euren Ökomumpitz ausgeben, bevor ihr nicht knallharte
Beweise für euern Mumpitz vorlegen könnt. Und das könnt ihr nicht.
Werdet ihr nie können, denn der von euch behauptete Effekt existiert nicht.
Das trotzdem der EEG und Energiewendewahnsinn von der Politik betrieben wird,
hat nur einen Grund. Geld. Es ist eine gigantische ABM, wirtschaftlich und energetisch
sinnlos und schädlich, euer Zufallsstrom wird zwangsläufig das Netz zum Zusammenbruch
bringen, lässt aber die Arbeitslosigkeitsstatistik und das Wirtschaftwachstum besser
aussehen und stärkt so die Bonität der BRD. Zum Schuldenmachen zwecks Teurorettung.
Nebenher machen sich die Protagonisten die Taschen voll, Al Gore wurde so zum
Milliardär. Dieser Spuk endet mit dem unvermeidlichen Bankrott der BRD und die Ruinen
der zerfallenden Windräder werden zu Mahnmalen für politischen Wahnsinn und
Verbrechertum werden. Und DU wirst es erleben...
MfG
H.Maier

Ich bin angeblich auch ein brauner. Egal. Ich erinnere an den Ozonloch Hype - die Geldverbrennmaschine vor dem noch viel besseren CO2 Idiotenkram. Das es nur um Geld geht und um nix anderes kannst du diesen Leuten nicht klarmachen. Die glauben auch an den Weihnachtsmann und das das alles nur zu unserem Besten gemacht wird...

kotzfisch
02.07.2014, 20:46
Im übrigen gab es Malaria in den Niederlanden, Südschweden und im Baltikum.
(In Holland bis in die 40er Jahre-Epidemiologie ist mein Hobby, glaub es)

Weinanbau auch für Südskandinavien belegt.

Was zur Hölle haben die Spinner da in der Steinzeit verbrannt?

Fragen über Fragen.

kotzfisch
02.07.2014, 20:54
Und wo ist der Gegenbeweis? Du bist dir deiner Sache so unheimlich sicher, du und die anderen braunen Schwachköpfe, artig sekundiert von ewig gestrigen Reaktionären.

Man kann aber auch das Gegenteil nicht beweisen. Wenn du die Forscher für völlige Idioten hältst, die von Erderwärmung und Treibhauseffekt sprechen und behauptest, das könne alles nicht bewiesen werden, dann bist du den Gegenbeweis schuldig. Ansonsten machst du dich mit deinen Anschuldigungen doch total lächerlich.

Es kann keinen Beweis einer Nichtexistenz geben.
(K.R.Popper- Logik der Forschung)

Es gibt KEINE Beweise, das ist richtig.
Man kann gemäß der epistemologischen Logik keinen "Gegenbeweis" antreten, den gibt es genausowenig, wie
die vulgär oder küchenjuristische Formel von Aussage"gegen "Aussage.

Es gibt Kriterien, nach denen eine Theorie annehmbar oder unannehmbar ist.

Die THG These ist zweiteres, weil nachprüfbare Beweise eben fehlen oder die These an sich nicht nachprüfbar ist.

Dass Du BRAUN oder RECHTSRADIKAL immer in diesem Zusammenhang führen mußt, führt indes jedem vernunftbegabten
Mitleser vor Augen, wie sehr Du spinnst.

Leberecht
02.07.2014, 20:58
Jahr für Jahr nachweisbar, im Eisbohrkern.
Toll! Auch die negativen ´Jahresringe´? Will sagen, die abgeschmolzen waren oder gar nicht erst gebildet wurden?

kotzfisch
02.07.2014, 21:21
Toll! Auch die negativen ´Jahresringe´? Will sagen, die abgeschmolzen waren oder gar nicht erst gebildet wurden?

Siehe #21092

kotzfisch
02.07.2014, 21:22
Stöhn.

Syntrillium
02.07.2014, 21:35
Stöhn.

:pfeif:

mfg

kotzfisch
02.07.2014, 22:06
:pfeif:

mfg

Ächz-man muß doch nicht alles von vorne erklären.
Nathan soll sich erstmal kundig machen.
Von "kundig" ist er meilenweit entfernt.

Zurücklesen hülfe- macht aber Mühe.

Jemandem erklären, warum der Klimaschwindel ein Schwindel ist, erfordert mehr Mühe, als der
eigentlich wert ist.

Alles von vorn?
Nein!

Syntrillium
02.07.2014, 22:07
hallo,


http://s1.directupload.net/images/user/120920/qab5qlyo.png

was jetzt kommt weiß ich!

mfg

Nathan
02.07.2014, 22:08
Völlig richtig. Behauptungen aufstellen, die man nicht beweisen kann und wenn man darauf hingewiesen wird, das es Blödsinn ist, nach Gegenbeweisen rufen. Alte Methode- zieht nur nicht. Du bringst erstmal Beweise das CO2 der Auslöser sein MUSS für die Klimalüge. Nicht umgedreht.

Soll ich etwas beweisen, was ich nicht behauptet habe? Biste irre?

Außerdem ist dir scheints die sprachliche Logik im Allgemeinen sowie die Logik in der Argumentation überhaupt nicht geläufig.

Nicht ich behaupte irgendetwas felsenfest, sondern du und deine rechtsradikalen sowie altreaktionären Kumpane behauptet felsenfest, es gäbe keine Erderwärmung. Ich räume ein, dass sich die Fachwelt nicht völlig einig darüber ist, für euch ist aber die Sache glasklar, trotz aller offenkundigen, weltweiten Anzeichen. Wer also muss da irgendetwas beweisen?

Nathan
02.07.2014, 22:10
Ich bin angeblich auch ein brauner. Egal. Ich erinnere an den Ozonloch Hype - die Geldverbrennmaschine vor dem noch viel besseren CO2 Idiotenkram. Das es nur um Geld geht und um nix anderes kannst du diesen Leuten nicht klarmachen. Die glauben auch an den Weihnachtsmann und das das alles nur zu unserem Besten gemacht wird...

dann lass uns mal diese Ecke kurz(!) beleuchten. Auf welchem Weg, in welcher Form kostet dich die "Klimalüge" Geld?

Syntrillium
02.07.2014, 22:14
dann lass uns mal diese Ecke kurz(!) beleuchten. Auf welchem Weg, in welcher Form kostet dich die "Klimalüge" Geld?

der Stromreis ist um 200 % gestiegen..., die Industrie baut permanent Arbeitsplätze ab usw...

mfg

Praktiker
02.07.2014, 22:15
dann lass uns mal diese Ecke kurz(!) beleuchten. Auf welchem Weg, in welcher Form kostet dich die "Klimalüge" Geld?
Hast mich zwar nicht angesprochen,- aber :

Zum Beispiel die ständig steigenden Umlagen für " umweltfreundlichen " Windstrom bezahlen wir alle als dummen Preis für die größten Fledermausvernichtungsmaschinen in Mitteleuropa....:crazy:

Deutschmann
02.07.2014, 22:15
dann lass uns mal diese Ecke kurz(!) beleuchten. Auf welchem Weg, in welcher Form kostet dich die "Klimalüge" Geld?

Emmissionsschutz: Energiepass, Fassadenisolierung, erneuerbare Energien, Feinstaubplakette, Ökoumlage ......

Dürfte mal reichen.

Textor
02.07.2014, 22:16
Soll ich etwas beweisen, was ich nicht behauptet habe? Biste irre?

Außerdem ist dir scheints die sprachliche Logik im Allgemeinen sowie die Logik in der Argumentation überhaupt nicht geläufig.

Nicht ich behaupte irgendetwas felsenfest, sondern du und deine rechtsradikalen sowie altreaktionären Kumpane behauptet felsenfest, es gäbe keine Erderwärmung. Ich räume ein, dass sich die Fachwelt nicht völlig einig darüber ist, für euch ist aber die Sache glasklar, trotz aller offenkundigen, weltweiten Anzeichen. Wer also muss da irgendetwas beweisen?

So lange du nichts anderes bringst als deine "rechtsradikalen" Sprüche und das wohl möglich noch als "sprachliche Logik" bezeichnest, es dir bei recht einfachen Tatbeständen (siehe 21039) scheinbar schon die Sprache verschlägt kann man dich nicht wirklich ernst nehmen. Man achte auf dein "offenkundig". Irgendwo her kenne ich das doch. Die Offenkundigkeit sollte am besten per Gericht festgelegt werden? Dann könnten du und deine Glaubensgenossen sich auf den Bauch klatschen. Wird nur leider nicht passieren.

Senator74
02.07.2014, 22:17
Soll ich etwas beweisen, was ich nicht behauptet habe? Biste irre?

Außerdem ist dir scheints die sprachliche Logik im Allgemeinen sowie die Logik in der Argumentation überhaupt nicht geläufig.

Nicht ich behaupte irgendetwas felsenfest, sondern du und deine rechtsradikalen sowie altreaktionären Kumpane behauptet felsenfest, es gäbe keine Erderwärmung. Ich räume ein, dass sich die Fachwelt nicht völlig einig darüber ist, für euch ist aber die Sache glasklar, trotz aller offenkundigen, weltweiten Anzeichen. Wer also muss da irgendetwas beweisen?
Du fragst gern schwere Sachen...und manche H-Köpfe vertragen das nicht so wirklich...:D

Praktiker
02.07.2014, 22:18
Im übrigen gab es Malaria in den Niederlanden, Südschweden und im Baltikum.
(In Holland bis in die 40er Jahre-Epidemiologie ist mein Hobby, glaub es)

Weinanbau auch für Südskandinavien belegt.

Was zur Hölle haben die Spinner da in der Steinzeit verbrannt?

Fragen über Fragen.

Diese widerlichen Neandertaler hatten allesamt primitive Autos ohne KAT ,- deshalb !

Wie gut , daß jetzt jede Karre so ein Tausend-Euro -Dings am Auspuff trägt,- hilft zumindest den Herstellern weiter... :)

Textor
02.07.2014, 22:19
dann lass uns mal diese Ecke kurz(!) beleuchten. Auf welchem Weg, in welcher Form kostet dich die "Klimalüge" Geld?

Siehe Antworten 21101, 21102 und 21103. Du mußt da nachfragen? Ist dir das nicht selber klar? Dann hast du ja noch weniger Durchblick als ich dachte....

Nathan
02.07.2014, 22:27
Es gibt Alternativen zu einer Gewöhnung....
Bitte, your choice.


Das mit dem Klimawandel ist ein Roberto-Blanco-Problem. Der ist ein Idiot, weil er ein Idiot ist, nicht weil er schwarz ist. Und die verschiedenen Theorien zu Ursache und Ablauf des Klimawandels sind fragwürdig, weil sie fragwürdig sind, egal, ob die Übringer dieser Botschaft dir politisch genehm sind, oder nicht.

Absolut! "Fragwürdig" ist genau der richtige Ausdruck! EBENT! Aber ich bin es nicht, der diese Fragwürdigkeit in felsenfeste Behauptungen ummünzt. Im Gegenteil, ich räume ja ein, dass sich die Fachwelt, und zwar die wirkliche Fachwelt, nicht die hier versammelten Amateure, nicht vollends einig ist über die Ursache. Außerdem werden ja hier die völlig unumstößlichen Auswirkungen auch schon bezweifelt. Das ist wirklich lächerlich.


Wenn dir die Fähigkeit, das zu erkennen, inzwischen fehlt, dann kann man dich leider nicht mehr erst nehmen...
Lass den Quatsch.

Ganz_unten
02.07.2014, 22:27
http://link.springer.com/article/10.1007/s10584-014-1184-2


The year-long unprecedented European heat and drought of 1540 – a worst case


The heat waves of 2003 in Western Europe and 2010 in Russia,
commonly labelled as rare climatic anomalies outside of previous experience,
are often taken as harbingers of more frequent extremes in the global warming-influenced future.
However, a recent reconstruction of spring–summer temperatures for WE resulted in the likelihood of significantly higher temperatures in 1540.
In order to check the plausibility of this result we investigated the severity of the 1540 drought
by putting forward the argument of the known soil desiccation-temperature feedback.
Based on more than 300 first-hand documentary weather report sources originating from an area of 2 to 3 million km2,
we show that Europe was affected by an unprecedented 11-month-long Megadrought.
The estimated number of precipitation days and precipitation amount
for Central and Western Europe in 1540 is significantly lower
than the 100-year minima of the instrumental measurement period for spring, summer and autumn.
This result is supported by independent documentary evidence about extremely low river flows
and Europe-wide wild-, forest- and settlement fires.
We found that an event of this severity cannot be simulated by state-of-the-art climate models.

Textor
02.07.2014, 22:33
Absolut! "Fragwürdig" ist genau der richtige Ausdruck! EBENT! Aber ich bin es nicht, der diese Fragwürdigkeit in felsenfeste Behauptungen ummünzt. Im Gegenteil, ich räume ja ein, dass sich die Fachwelt, und zwar die wirkliche Fachwelt, nicht die hier versammelten Amateure, nicht vollends einig ist über die Ursache. Außerdem werden ja hier die völlig unumstößlichen Auswirkungen auch schon bezweifelt. Das ist wirklich lächerlich.


Fängst du an zurückzurudern? Oder was soll dein Wischi-Waschi jetzt? Niemand bezweifelt Klimaänderungen. Wie kommst du auf den Blödsinn? Ich habe das ganz sicher nicht behauptet. Die wirkliche Fachwelt? Herr Rahmstorf? Der noch nicht gemerkt hat was die Uhr geschlagen hat? Herr Lafit? Der schon kräftig am umstricken seiner Meinung ist? Sicher nicht die Fachleute die du jetzt meintest nehme ich an...

Nathan
02.07.2014, 22:36
Hast mich zwar nicht angesprochen,- aber :

Zum Beispiel die ständig steigenden Umlagen für " umweltfreundlichen " Windstrom bezahlen wir alle als dummen Preis für die größten Fledermausvernichtungsmaschinen in Mitteleuropa....:crazy:

Das hat aber eher weniger etwas mit der sogenannten "Klimalüge" zu tun. Die Forcierung dieser Energieform geschah nachvollziehbar unter dem Eindruck der Fukushima-Katatstrophe. Die größten mahner vor einer Klimakatastrophe verlangen die Abschaltung sämtlicher Kohlekraftwerke und schlagen allen Ernstes als Alternative auch Atomkraftwerke vor! Die Stellungnahmen der Fachwelt gehen eben zum Teil sogar weit auseinander.
Die Forderung nach Abschaltung der Kohlekraftwerke ist eine physikalisch begründete, die Abschaltung der AKWs hat dagegen auch eine deutliche politische Komponente. Diese Unterschiede muss man sehen. Es ist ein komplexes Thema, dem man sich natürlich auch mit der Aussage "Es gibt keine Erderwärmung" nähern kann. Sinnvoll ist so eine Aussage nicht, denn das überlineare Ansteigen der Meeresspiegel ist ein Fakt und woher die Wassermenge hierfür kommt ist ebenfalls klar. Warum allerdings Packeis, Gletscher und Meereseis kräftiger schmelzen ist eine andere Frage. KEINE Frage ist, dass sie ungewöhnlich stark schmelzen und dass der Meeresspiegel ansteigt.

Textor
02.07.2014, 22:38
KEINE Frage ist, dass sie ungewöhnlich stark schmelzen und dass der Meeresspiegel ansteigt.

Na wenn du das sagst als Amateur dann wird das schon stimmen.

Nathan
02.07.2014, 22:40
Fängst du an zurückzurudern? Oder was soll dein Wischi-Waschi jetzt? Niemand bezweifelt Klimaänderungen. Wie kommst du auf den Blödsinn? Ich habe das ganz sicher nicht behauptet. Die wirkliche Fachwelt? Herr Rahmstorf? Der noch nicht gemerkt hat was die Uhr geschlagen hat? Herr Lafit? Der schon kräftig am umstricken seiner Meinung ist? Sicher nicht die Fachleute die du jetzt meintest nehme ich an...

Ich bitte dich! "Es gibt keine Erderwärmung" ist eine klare Aussage des Chefklimaforschers Kofi, die "Klimalüge" ist sogar zentrales Strangthema und eine signifikante und nicht turnusmäßige Klimawandlung wird hier von sehr vielen heftigst bestritten! Es werden sogar die deutlich sichtbaren Beweise für ein außerzyklisches Abschmelzen des Polareises sowie der weltweiten Gletscher bestritten, dabei kann man das sogar in Deutschland traurigerweise an der Zugspitze sehr sehr deutlich sehen. Bist du blind oder was?

Nathan
02.07.2014, 22:42
Na wenn du das sagst als Amateur dann wird das schon stimmen.
Nö, frag mal die Regierungen z.B. in melanesein und Mikronesien, sowie die Bewohner der extrem flachen Südseekoralleninseln. Die Korallen sterben großflächig ab, weil die Meerestemperatur außergewöhnlich ansteigt und die flachsten Inseln sind schon im meer verschwunden. Das muss man nicht theoretisch beweisen, das kann man praktisch sehen.

Textor
02.07.2014, 22:44
Ich bitte dich! "Es gibt keine Erderwärmung" ist eine klare Aussage des Chefklimaforschers Kofi, die "Klimalüge" ist sogar zentrales Strangthema und eine signifikante und nicht turnusmäßige Klimawandlung wird hier von sehr vielen heftigst bestritten!

Turnusmäßiger Klimawandel - aha. Da sind wir ja wieder bei deinem Satz "das Wetter ändert sich...." Meinst du nicht das so lange wir nicht in Lage sind die Komplexität des Wetters zu verstehen wir noch weniger in der Lage sind das Klima vorherzusagen oder gar es zu beeinflussen? Falsch - wir müssen es ja schützen. Möchte wissen vor was wir es schützen müssen. Seit Jahrtausenden schützen sich die Menschen vor dem Klima. Nun drehen wir es und die Menschen beschützen das Klima? Sehr sinnvoll und voll logisch...

Textor
02.07.2014, 22:49
Nö, frag mal die Regierungen z.B. in melanesein und Mikronesien, sowie die Bewohner der extrem flachen Südseekoralleninseln. Die Korallen sterben großflächig ab, weil die Meerestemperatur außergewöhnlich ansteigt und die flachsten Inseln sind schon im meer verschwunden. Das muss man nicht theoretisch beweisen, das kann man praktisch sehen.

Aha. Schon mal was von Plattenverschiebungen gehört?

Angeblich (laut ZDF, März 2009) steigt der Meeresspiegel in Mikronesien. Tatsächlich gibt es dort zwischen der kleinen Karolinen- und der großen Pazifikplatte longitudinale und vertikale Bewegungen. Der Meeresspiegel steigt nur scheinbar, weil genau dieser Plattenteil (Caroline-Plate) absinkt!

Syntrillium
02.07.2014, 22:58
Du fragst gern schwere Sachen...und manche H-Köpfe vertragen das nicht so wirklich...:D


Hallo,
schwere Fragen stellen ist ok.
Nur muss man eingestehen das die Welt in einem natürlichen Zyklus ist und keine Anzeichen zu finden sind das da irgendetwas anthropogenes, die Zyklen verschärft oder abschwächt.
Vor allem wenn z.B. bei den Betrachtungen die Wirkung der Sonne oder der Ozeanzyklen oder der Plattentektonik und der Vulkane nicht berücksichtigt werden und was gar nicht geht,
das Außerachtlassen der Wechselwirkungen der Planeten und Sonne im eigenen Sonnensystem, die Anfänger die sich zu einer empirischen Wissenschaft hocharbeiten wollen begehen sehr große Fehler..

Bei Mathematikern oder Physikern gilt das Hebelgesetz immer noch und wird immer beachtet, die Klimafuzzies stellen alles in Frage ohne Belege und erklären das es nicht gilt oder unrelevant ist, es gibt unerkannte Gesetzmäßigkeiten, Rahmstorf ist hier eine gute quelle, die er zur Katastrophenphilosophie aufbaut, weil er einen nichtsolaren Zyklus von 1500 Jahren erkannt hat, das war eine gute Arbeit, aber auch die einzige!


Noch einmal!

Mathematik ist eine Formalwissenschaft und hat nichts mit Naturwissenschaft zu tun, sie stellt Methoden zur Lösung eines Problems bereit!


mfg

Nathan
02.07.2014, 23:04
Emmissionsschutz: Energiepass, Fassadenisolierung, erneuerbare Energien, Feinstaubplakette, Ökoumlage ......

Dürfte mal reichen.

Gilt für neubauten und es ist abgesehen von allem anderen doch sehr sinnvoll, bei Neubauten auf eine optimale isolierung zu achten. Das spart auf dauer ne menge Heizkosten und ist eine sinnvolle Investition. Bei bestehender bausubstang besteht keine Verpflichtung zur fassadenisolierung. Diese wird aber abhängig von einigen Voraussetzungen sogra finanziell unterstützt, wenn sich ein bauherr dazu entschließt. Erneuerbare Energien haben eher etwas mit der Abkehr von den AKW zu tun. Feinstaubplakette kostet überhaupt nichts und hat auch nichts damit zu tun.
Die Ökoumlage ist interessant:

Mein stromfressender Haushalt kostet im Jahr 384,00€ EEG Umlage. Das bringt mich zwar nicht wirklich um, aber die ca. 30,00€ pro Monat könnte ich auch sinnvoller ausgeben, denn:


Im selben Zeitraum verhielt der deutsche Fiskus Staat knapp 6,2 Milliarden Euro Umsatzsteuern für das gesamte EEG-Umlagenaufkommen. In Summe bedeutet dies, dass der Verbraucher bei der Bezahlung seiner Stromrechnung alleine 2013 bis dato knapp 8,1 Milliarden Euro mehr zahlte als nötig.
Die zu Recht vielgescholtene EEG- Umlage ist also viel zu hoch berechnet, angeblich ein Rechenfehler, den man ab 2015 korrigieren will:


Die Hauptursache für das voraussichtliche Sinken der EEG-Umlage sei ein Prognosefehler in den vergangenen Jahren. Dieser Fehler verursacht erhebliche Defizite auf dem sogenannten EEG-Konto.

Diese unverfrorenen Raubrittermethoden sind aber keineswegs der "Klimalüge" anzulasten, diese Mühe des Vorwandes macht man sich ja überhaupt nicht. Ein extremer innenpolitischer Fehler war die Privatisierung der Energiewandlung, ein todsicheres Geschäft, dass politische Verbrecher, die sich unsere "Volksvertreter" schimpfen, in private Hände verteilt haben. Es wird nicht zu ihrem Nachteil gewesen sein...

Textor
02.07.2014, 23:05
Nur muss man eingestehen das die Welt in einem natürlichen Zyklus ist und keine Anzeichen zu finden sind das da irgendetwas anthropogenes, die Zyklen verschärft oder abschwächt.
Vor allem wenn z.B. bei den Betrachtungen die Wirkung der Sonne oder der Ozeanzyklen oder der Plattentektonik und der Vulkane nicht berücksichtigt werden und was gar nicht geht,
das Außerachtlassen der Wechselwirkungen der Planeten und Sonne im eigenen Sonnensystem, die Anfänger die sich zu einer empirischen Wissenschaft hocharbeiten wollen begehen sehr große Fehler..

Bei Mathematikern oder Physikern gilt das Hebelgesetz immer noch und wird immer beachtet, die Klimafuzzies stellen alles in Frage ohne Belege und erklären das es nicht gilt oder unrelevant ist, es gibt unerkannte Gesetzmäßigkeiten, Rahmstorf ist hier eine gute quelle, die er zur Katastrophenphilosophie aufbaut, weil er einen nichtsolaren Zyklus von 1500 Jahren erkannt hat, das war eine gute Arbeit, aber auch die einzige!


Noch einmal!

Mathematik ist eine Formalwissenschaft und hat nichts mit Naturwissenschaft zu tun, sie stellt Methoden zur Lösung eines Problems bereit!
mfg

Genau was ich sage. Niemand bezweifelt klimatische Veränderungen an sich. Wieso sollte man das tun? Nur das wir in der Lage wären durch irgendwelche Maßnahmen das Klima zu beeinflussen ist völliger Nonsens. Bis heute kennen wir noch nicht 1/1000 des Meeresbodens genau. Aber unsere Wissenschaftler wissen wie man eine globale Temperatur auf 2 Grad beschränkt. Klar - morgen rennen wir auf Kommando alle nach Westen - dann dreht sich die Erde schneller - jaja - logisch logisch...

Textor
02.07.2014, 23:09
Diese unverfrorenen Raubrittermethoden sind aber keineswegs der "Klimalüge" anzulasten, diese Mühe des Vorwandes macht man sich ja überhaupt nicht. Ein extremer innenpolitischer Fehler war die Privatisierung der Energiewandlung, ein todsicheres Geschäft, dass politische Verbrecher, die sich unsere "Volksvertreter" schimpfen, in private Hände verteilt haben. Es wird nicht zu ihrem Nachteil gewesen sein...

Was aber erst durch Leute wie dich überhaupt möglich wird. Da liegt der Hase im Pfeffer. Gerade du hast null Recht über diese "Fehler" zu jammern - du unterstützt die Bagage doch nach Kräften. Und durch den Rückhalt von dir und deinen Glaubesngenossen denken "die da oben" ja erst das sie so was machen können. Merkst du eigentlich noch was??

Nathan
02.07.2014, 23:10
Hallo,
schwere Fragen stellen ist ok.
Nur muss man eingestehen das die Welt in einem natürlichen Zyklus ist und keine Anzeichen zu finden sind das da irgendetwas anthropogenes, die Zyklen verschärft oder abschwächt.
Vor allem wenn z.B. bei den Betrachtungen die Wirkung der Sonne oder der Ozeanzyklen oder der Plattentektonik und der Vulkane nicht berücksichtigt werden und was gar nicht geht,
das Außerachtlassen der Wechselwirkungen der Planeten und Sonne im eigenen Sonnensystem, die Anfänger die sich zu einer empirischen Wissenschaft hocharbeiten wollen begehen sehr große Fehler..

Bei Mathematikern oder Physikern gilt das Hebelgesetz immer noch und wird immer beachtet, die Klimafuzzies stellen alles in Frage ohne Belege und erklären das es nicht gilt oder unrelevant ist, es gibt unerkannte Gesetzmäßigkeiten, Rahmstorf ist hier eine gute quelle, die er zur Katastrophenphilosophie aufbaut, weil er einen nichtsolaren Zyklus von 1500 Jahren erkannt hat, das war eine gute Arbeit, aber auch die einzige!


Noch einmal!

Mathematik ist eine Formalwissenschaft und hat nichts mit Naturwissenschaft zu tun, sie stellt Methoden zur Lösung eines Problems bereit!


mfg

Die "Klimafuzzis" sind Mathematiker, Physiker, Meeresbiologen, Meteorologen usw. Der Anstieg der weltweiten meeresspiegel ist keineswegs zyklisch, die aktuell von der völligen Überspülung bedrohten Inseln waren bei normaler Wetterlage (keine Tsunamis, Taifune etc.) noch nie vorher überspült.


Mathematik ist eine Formalwissenschaft und hat nichts mit Naturwissenschaft zu tun, sie stellt Methoden zur Lösung eines Problems bereit!
Wer hat das gleich wieder bezeifelt oder bist du einfach nur stolz darauf, auch mal irgendetwas zu wissen, was jeder Schimpanse ergoogeln kann, btw.

Praktiker
02.07.2014, 23:17
Das hat aber eher weniger etwas mit der sogenannten "Klimalüge" zu tun. Die Forcierung dieser Energieform geschah nachvollziehbar unter dem Eindruck der Fukushima-Katatstrophe. Die größten mahner vor einer Klimakatastrophe verlangen die Abschaltung sämtlicher Kohlekraftwerke und schlagen allen Ernstes als Alternative auch Atomkraftwerke vor! Die Stellungnahmen der Fachwelt gehen eben zum Teil sogar weit auseinander.
Die Forderung nach Abschaltung der Kohlekraftwerke ist eine physikalisch begründete, die Abschaltung der AKWs hat dagegen auch eine deutliche politische Komponente. Diese Unterschiede muss man sehen. Es ist ein komplexes Thema, dem man sich natürlich auch mit der Aussage "Es gibt keine Erderwärmung" nähern kann. Sinnvoll ist so eine Aussage nicht, denn das überlineare Ansteigen der Meeresspiegel ist ein Fakt und woher die Wassermenge hierfür kommt ist ebenfalls klar. Warum allerdings Packeis, Gletscher und Meereseis kräftiger schmelzen ist eine andere Frage. KEINE Frage ist, dass sie ungewöhnlich stark schmelzen und dass der Meeresspiegel ansteigt.

Ich sehe,- vielleicht im Gegensatz zu anderen Usern ,- durchaus die Richtigkeit der Aussage ,- daß sich zur Zeit das Erdklima erwärmt,- als praktizierender Landschaftsgestalter wäre ich ja blind , würde ich diese Tatsache nicht zur Kenntnis nehmen !

Was mich stört ,- ist der eindeutige Aufschrei von teils inkompetenden Gutmenschen - welche die Erderwärmung sofort als menschgemacht ,- und daher mir Sanktionen belegbar bzw mit neuen Technologien als bekämpfbar zu erklären suchen !

Die Ertdgeschichte kennt viele Erwärmungsphasen - vermutlich im Zusammenhang mit magnetischen Polverschhiebungen ,- aber erstmals finden sich profilierungssüchtige Idioten ,- die sofort eine Totschlagserklärung zur Hand haben und - Dummheit ist ja bekanntlich grenzenlos - die Lösung in finanzieller Abschöpfung des eh schon gebeutelten Steuerbürgers sehen !
Könnte die gegenwärtige Erderwärmung Mimik beherrschen ,- so müsste sie- besonders beim extrem dummen Geschwätz der " Grünen " ,- in schallendes Gelächter verfallen....

Textor
02.07.2014, 23:17
Die "Klimafuzzis" sind Mathematiker, Physiker, Meeresbiologen, Meteorologen usw. Der Anstieg der weltweiten meeresspiegel ist keineswegs zyklisch, die aktuell von der völligen Überspülung bedrohten Inseln waren bei normaler Wetterlage (keine Tsunamis, Taifune etc.) noch nie vorher überspült.

Post 21116 nicht gelesen? Die Qualität deiner "Wissenschaftler" kannst du leicht erkennen - wenn du nur wolltest. Aber du glaubst ja lieber. Braver Bundesbürger. Bisschen verschlafen aber voll im Trend - so soll es sein. Das liebt unsere Regierung. Da kann man sich neue Sachen überlegen wie man die dummen Schlafmützen schröpfen kann.

Nathan
02.07.2014, 23:20
Genau was ich sage. Niemand bezweifelt klimatische Veränderungen an sich. Wieso sollte man das tun? Nur das wir in der Lage wären durch irgendwelche Maßnahmen das Klima zu beeinflussen ist völliger Nonsens. Bis heute kennen wir noch nicht 1/1000 des Meeresbodens genau. Aber unsere Wissenschaftler wissen wie man eine globale Temperatur auf 2 Grad beschränkt. Klar - morgen rennen wir auf Kommando alle nach Westen - dann dreht sich die Erde schneller - jaja - logisch logisch...
Im Vergleich zu dir sind natürlich "unsere Wissenschaftler" alles Hohlköpfe oder geschmierte jüdische Agenten oder sowas. Deine Kompetenz wird sicher weltweit anerkannt. Warum postest du noch im HPF und veröffentlichst nicht in "nature (http://www.nature.com/)" oder "science (http://www.sciencemag.org/)"?

Nathan
02.07.2014, 23:24
Ich sehe,- vielleicht im Gegensatz zu anderen Usern ,- durchaus die Richtigkeit der Aussage ,- daß sich zur Zeit das Erdklima erwärmt,- als praktizierender Landschaftsgestalter wäre ich ja blind , würde ich diese Tatsache nicht zur Kenntnis nehmen !

Was mich stört ,- ist der eindeutige Aufschrei von teils inkompetenden Gutmenschen - welche die Erderwärmung sofort als menschgemacht ,- und daher mir Sanktionen belegbar bzw mit neuen Technologien als bekämpfbar zu erklären suchen !

Die Ertdgeschichte kennt viele Erwärmungsphasen - vermutlich im Zusammenhang mit magnetischen Polverschhiebungen ,- aber erstmals finden sich profilierungssüchtige Idioten ,- die sofort eine Totschlagserklärung zur Hand haben und - Dummheit ist ja bekanntlich grenzenlos - die Lösung in finanzieller Abschöpfung des eh schon gebeutelten Steuerbürgers sehen !
Könnte die gegenwärtige Erderwärmung Mimik beherrschen ,- so müsste sie- besonders beim extrem dummen Geschwätz der " Grünen " ,- in schallendes Gelächter verfallen....
Danke. Das ist mal eine intelligente, vernünftige Ansage. Ich teile deine Ansicht nicht uneingeschränkt, z.B. sind die Sorgen der Wissenschaftler nachlesbar und ich würde sie nicht in Bausch und Bogen als "profilierungssüchtige Idioten" bezeichnen.
Aber deine Aussage ist nicht so gräßlich dumpfbackig pauschalisiert und sie negiert nicht ganz offensichtliche Phänomene. Woraus diese resultieren und ob es möglich oder auch sinnvoll ist dagegen etwas zu unternehmen ist eine andere Frage, die noch nicht vollends überzeugend beantwortet ist.

Textor
02.07.2014, 23:24
Im Vergleich zu dir sind natürlich "unsere Wissenschaftler" alles Hohlköpfe oder geschmierte jüdische Agenten oder sowas. Deine Kompetenz wird sicher weltweit anerkannt. Warum postest du noch im HPF und veröffentlichst nicht in "nature (http://www.nature.com/)" oder "science (http://www.sciencemag.org/)"?

Lass doch einfach mal diese pauschalen Unterstellungen wenn dir die Argumente ausgehen. Es geht nicht um meine Kompetenz (bin nur Chemiker) sondern um den Dummfug der verbreitet wird. Und Magazine wie nature oder science sind nicht nur einmal in den Schlagzeilen gewesen weil sie Müll gebracht haben. Was heißt das die Kompetenz der dort Veröffentlichten wohl wirklich nicht weit her sein kann - und die der Redakteure eben so wenig. Sonst hätten sie den Quatsch gar nicht erst gedruckt.

Syntrillium
02.07.2014, 23:33
Die "Klimafuzzis" sind Mathematiker, Physiker, Meeresbiologen, Meteorologen usw. Der Anstieg der weltweiten meeresspiegel ist keineswegs zyklisch, die aktuell von der völligen Überspülung bedrohten Inseln waren bei normaler Wetterlage (keine Tsunamis, Taifune etc.) noch nie vorher überspült.


Wer hat das gleich wieder bezeifelt oder bist du einfach nur stolz darauf, auch mal irgendetwas zu wissen, was jeder Schimpanse ergoogeln kann, btw.
hallo,
Deine fuzzies werden in der Wissenschaft belächelt!


Und bei den Biologen wird immer deutlicher das die Theorie von Gregor Mendel den Vorzug vor Darwin erhält, aus meiner Sicht, mit Recht! zum Thema Schimpansen....

mfg

Deutschmann
02.07.2014, 23:33
Gilt für neubauten und es ist abgesehen von allem anderen doch sehr sinnvoll, bei Neubauten auf eine optimale isolierung zu achten.....

Damit man die eingesparten Heizkosten wieder durchs geöffnete Fenster lässt weil die Bude sonst anfängt zu schimmeln .... Und da hab ich den direkten Vergleich zwischen Alt- und Neubauten. Die Leut vor 100 Jahren waren auch nicht blöd. Und die bestehende Substanz bewohnt man selbst oder lässt sie brach liegen. Sobald die Bude auf den Mietmarkt geschmissen wird, brauchst du den Energiepass. Zudem kannst man die Zuschüsse in der Pfeife rauchen. Dank unserer Grün-Roten Regierung (in BW) gibts das nur noch wenn du das volle Programm durchziehst. Von Isolierfenster bis zum neuen Dach. Und da gibts 20%. Die restlichen 80% sparst du im Leben nicht an Heizkosten ein.

Und die Feinstaubplakette kostet im günstigsten Fall 5 Euro. Bei mittelschweren Fällen ein Jahresticket der VVS. Und im schlimmsten Fall ein neues Auto. Manche kostet das auch einen Punkt in Flensburg .... nur nebenbei bemerkt.

OneDownOne2Go
02.07.2014, 23:34
Bitte, your choice.

As ever...


Absolut! "Fragwürdig" ist genau der richtige Ausdruck! EBENT! Aber ich bin es nicht, der diese Fragwürdigkeit in felsenfeste Behauptungen ummünzt. Im Gegenteil, ich räume ja ein, dass sich die Fachwelt, und zwar die wirkliche Fachwelt, nicht die hier versammelten Amateure, nicht vollends einig ist über die Ursache. Außerdem werden ja hier die völlig unumstößlichen Auswirkungen auch schon bezweifelt. Das ist wirklich lächerlich.

Keine der Theorien, nicht eine einzige, ist wissenschaftlich unangefochten. Unser Klima ist kein statisches System, es ist zyklischen Schwankungen unterworfen, das ist vollkommen natürlich, wenn auch - für den Menschen - vielleicht verhängnisvoll. Aber während der erste wirkliche Beweis für die "Schuld" des Menschen an dieser Entwicklung noch immer aussteht, kann man das Verhalten vieler Protagonisten des Themas kaum anders als Scharlatanerie nennen, während andere sich wie die Inquisitoren des finstersten Mittelalters aufführen. Nebenbei ist der "Klimawandel" inzwischen Grundlage einer ganzen Industrie, ein riesiges Geschäft und Betätigungsfeld politischer und sonstiger Rattenfänger. Unbelegte und/oder intransparent ausselektierte Ausgangsdaten und fragwürdige Rechenmodelle bilden eine mehr als wackelige "Grundlage" für (volkswirtschaftlich) geradezu brandgefährliche Entscheidungen. Und du sorgst dich um die Frage, welche politische Gesinnung einige der Antagonisten haben?

:umkipp:


Lass den Quatsch.

Gib mir keinen Grund dazu, und schon...

Nathan
02.07.2014, 23:40
Damit man die eingesparten Heizkosten wieder durchs geöffnete Fenster lässt weil die Bude sonst anfängt zu schimmeln .... Und da hab ich den direkten Vergleich zwischen Alt- und Neubauten. Die Leut vor 100 Jahren waren auch nicht blöd. Und die bestehende Substanz bewohnt man selbst oder lässt sie brach liegen. Sobald die Bude auf den Mietmarkt geschmissen wird, brauchst du den Energiepass. Zudem kannst man die Zuschüsse in der Pfeife rauchen. Dank unserer Grün-Roten Regierung (in BW) gibts das nur noch wenn du das volle Programm durchziehst. Von Isolierfenster bis zum neuen Dach. Und da gibts 20%. Die restlichen 80% sparst du im Leben nicht an Heizkosten ein.

Und die Feinstaubplakette kostet im günstigsten Fall 5 Euro. Bei mittelschweren Fällen ein Jahresticket der VVS. Und im schlimmsten Fall ein neues Auto. Manche kostet das auch einen Punkt in Flensburg .... nur nebenbei bemerkt.
Wieviel dieser albernen Plaketten möchtest du kostenlos zugeschickt bekommen?

Außerdem muss man sich nicht ins Hemd machen wegen diesem Ding. In ganz Bayern gibt es genau drei Städte mit Umweltzonen (wasn bescheuerter Ausdruck) in den Innenstädten. Die Plaketten kontrolliert keine Sau, btw. - in BW sind es deutlich mehr, in anderen Bundesländern wieder sehr wenige. Alles nicht so dolle. Keine Panik auf der Titanic! --> http://gis.uba.de/website/umweltzonen/umweltzonen.php

man kann heute sehr wohl ausgezeichnet isolieren und gleichzeitig belüften. geht alles. Oder man baut gleich ne 30er Ziegelmauer, wenn man es sich leisten kann. geht auch.

Textor
02.07.2014, 23:45
Damit man die eingesparten Heizkosten wieder durchs geöffnete Fenster lässt weil die Bude sonst anfängt zu schimmeln .... Und da hab ich den direkten Vergleich zwischen Alt- und Neubauten. Die Leut vor 100 Jahren waren auch nicht blöd. Und die bestehende Substanz bewohnt man selbst oder lässt sie brach liegen. Sobald die Bude auf den Mietmarkt geschmissen wird, brauchst du den Energiepass. Zudem kannst man die Zuschüsse in der Pfeife rauchen. Dank unserer Grün-Roten Regierung (in BW) gibts das nur noch wenn du das volle Programm durchziehst. Von Isolierfenster bis zum neuen Dach. Und da gibts 20%. Die restlichen 80% sparst du im Leben nicht an Heizkosten ein.

Und die Feinstaubplakette kostet im günstigsten Fall 5 Euro. Bei mittelschweren Fällen ein Jahresticket der VVS. Und im schlimmsten Fall ein neues Auto. Manche kostet das auch einen Punkt in Flensburg .... nur nebenbei bemerkt.


Völlig deiner Meinung. Zum Feinstaub noch ergänzt -wir haben hier (in Nordhessen) eine Feinstaubmesstation die mitten im Wald steht. Und wir sind hier Provinz. Mit anderen Worten - die nächste Autobahn ist 50 km in jeder Richtung entfernt. Und wir messen hier fast regelmäßig höhere Werte als Frankfurt. Mitten im Wald - wird wohl an den vielen Hasen und Rehen liegen die rumrennen. Soviel zu dem "Feinstaub-Wahnsinn"...

Nathan
02.07.2014, 23:46
As ever...



Keine der Theorien, nicht eine einzige, ist wissenschaftlich unangefochten. Unser Klima ist kein statisches System, es ist zyklischen Schwankungen unterworfen, das ist vollkommen natürlich, wenn auch - für den Menschen - vielleicht verhängnisvoll. Aber während der erste wirkliche Beweis für die "Schuld" des Menschen an dieser Entwicklung noch immer aussteht, kann man das Verhalten vieler Protagonisten des Themas kaum anders als Scharlatanerie nennen, während andere sich wie die Inquisitoren des finstersten Mittelalters aufführen. Nebenbei ist der "Klimawandel" inzwischen Grundlage einer ganzen Industrie, ein riesiges Geschäft und Betätigungsfeld politischer und sonstiger Rattenfänger. Unbelegte und/oder intransparent ausselektierte Ausgangsdaten und fragwürdige Rechenmodelle bilden eine mehr als wackelige "Grundlage" für (volkswirtschaftlich) geradezu brandgefährliche Entscheidungen. Und du sorgst dich um die Frage, welche politische Gesinnung einige der Antagonisten haben?

:umkipp:



Gib mir keinen Grund dazu, und schon...

Absolut nicht. Das besorgt mich in keiner Weise. Ich beobachte nur die Koinzidenz von (rechts)extremer politischer Dummheit mit ganz allgemeinen kognitiven Schwächen, um es wie so oft etwas geschwollen zu formulieren. Ich würde ja gerne eine ähnliche Erscheinung auf dem politisch linken Sektor dokumentieren, das aber scheitert leider an der politischen Ausrichtung der neuen übermächtigen Mehrheit der hiesigen Foristen, die alles möglich sind (oft total beknackt) aber keine Linken.

Deutschmann
02.07.2014, 23:49
Wieviel dieser albernen Plaketten möchtest du kostenlos zugeschickt bekommen?

Außerdem muss man sich nicht ins Hemd machen wegen diesem Ding. In ganz Bayern gibt es genau drei Städte mit Umweltzonen (wasn bescheuerter Ausdruck) in den Innenstädten. Die Plaketten kontrolliert keine Sau, btw. - in BW sind es deutlich mehr, in anderen Bundesländern wieder sehr wenige. Alles nicht so dolle. Keine Panik auf der Titanic! --> http://gis.uba.de/website/umweltzonen/umweltzonen.php

man kann heute sehr wohl ausgezeichnet isolieren und gleichzeitig belüften. geht alles. Oder man baut gleich ne 30er Ziegelmauer, wenn man es sich leisten kann. geht auch.

Tja, wird aber immer mehr und mehr. Das schöne Tübingen mit seinem grünen OB ist da sogar ganz clever: durchfahren darfst du ... aber wehe du biegst ab. Nepper, Schlepper, Plakettenfänger.

Man kann aber auch alles so lassen wie es ist. Der Isolierungs-Hype ist was für Leute die bei der Abwrackprämie Autos bei denen man auf dem freien Markt locker noch 5 Mille und mehr bekommen hätte, für 2500 verschrottet haben ... hauptsache es gibt "Förderung". Dumm. Dumm wie ein Toastbrot die Leut. Oder "Prämiengeil". Ebenso bei der Isolierung. 50.000 investieren um 10.000 zu bekommen. Das die Enkel an den restlichen 40.000 noch zahlen müssen - scheißegal. Hauptsache 10 Mille bekommen.

Deutschmann
02.07.2014, 23:51
Völlig deiner Meinung. Zum Feinstaub noch ergänzt -wir haben hier (in Nordhessen) eine Feinstaubmesstation die mitten im Wald steht. Und wir sind hier Provinz. Mit anderen Worten - die nächste Autobahn ist 50 km in jeder Richtung entfernt. Und wir messen hier fast regelmäßig höhere Werte als Frankfurt. Mitten im Wald - wird wohl an den vielen Hasen und Rehen liegen die rumrennen. Soviel zu dem "Feinstaub-Wahnsinn"...

Danke. Und Stuttgart hat alle "Umweltsünder" dank Plakette ausgesperrt und trotzdem im ersten Quartal schon den Jahres-Grenzwert überschritten.

OneDownOne2Go
02.07.2014, 23:52
Absolut nicht. Das besorgt mich in keiner Weise. Ich beobachte nur die Koinzidenz von (rechts)extremer politischer Dummheit mit ganz allgemeinen kognitiven Schwächen, um es wie so oft etwas geschwollen zu formulieren. Ich würde ja gerne eine ähnliche Erscheinung auf dem politisch linken Sektor dokumentieren, das aber scheitert leider an der politischen Ausrichtung der neuen übermächtigen Mehrheit der hiesigen Foristen, die alles möglich sind (oft total beknackt) aber keine Linken.

Deswegen musst du doch an erkennbar idiotischen Aktionen wie "(Glaubwürdigkeits)Selbstmord gegen Rechts" nicht zwanghaft teilnehmen...

Solltest du tatsächlich keine Linken Idioten hier finden können, deren Schwachsinn du als solchen öffentlich brandmarken kannst... PN genügt, ich hab 'ne ganze Liste! :)

Syntrillium
03.07.2014, 00:11
hallo,

die Blödheit der Politiker kann man nur bestaunen!

mfg

Olliver
03.07.2014, 04:36
Toll! Auch die negativen ´Jahresringe´? Will sagen, die abgeschmolzen waren oder gar nicht erst gebildet wurden?

ja, auch die, weil die negativen Jahre waren nie abgeschmolzen, ,ja wie denn auch, bei MINUS 35 Grad schmilzt Eis sehr selten.

Nie.

Olliver
03.07.2014, 05:11
der Stromreis ist um 200 % gestiegen..., die Industrie baut permanent Arbeitsplätze ab usw...

mfg

Selbst schon Altmaier hat erwähnt, dass das EEG uns 1000 Mrd Euro kosten wird. Mindestens.
http://www.faz.net/aktuell/politik/energiepolitik/umweltminister-altmaier-energiewende-koennte-bis-zu-einer-billion-euro-kosten-12086525.html

http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage201110/20111005_Energie_Oeko_soziale_Gerechtigkeit.jpg
Umverteilung von UNTEN nach OBEN! Sehr links! ;)


Dazu kommt noch die Umlage für CO2-Zertifikate

Rikimer
03.07.2014, 06:02
Leider, ich bedauere das wie kein Zweiter. Kann ja nicht, nachdem neuerdings die Rechtsknaller in JEDEM Thema hier in der Mehrheit sind. Meine Güte...es ist wie es ist...kann man halt nicht ändern...daran gewöhnst du dich schon noch...wie kommst du übrigens auf "Volksverhetzung"?
Du hast den Verstand verloren.

Chronos
03.07.2014, 06:14
Das sind alles jüdische Physiker, die lange nicht soviel Ahnung haben wie die versammelten HPF Physiker und uns nur Angst machen wollen. Ich bin froh, hier endlich die Wahrheit zu erfahren und lehne mich entspannt zurück (Vorsichtshalber habe ich bei Neckermann eine Heizdecke bestellt). Die Klimaanlage habe ich aus meinem Auto ausgebaut, kostet nur sinnlos Sprit. Chronos friert, das ist ein ganz übles Zeichen für nen warmen Bruder. Ich glaube Olliver. Wir steuern in einen neue Erderkaltung. Aber wahrscheinlich wird mir Kofi das auch wieder mies machen und behaupten, es gäbe keine Erderkaltung. Klima ist eine einfache Sache. Alles bleibt immer gleich, nur manchmal regnet es.
Nicht mal Humor hast du geistesgestörter Idiot, denn - wenngleich ich nichts gegen "warme Brüder" habe, sofern sie mir nicht mit ihrer ..... ääähem..... Verirrung auf den Wecker gehen - ich bin wirklich alles andere als ein solcher. Also nicht mal verleumden kannste richtig, du geistiger Rollatorschubser!

Wenn du wenigstens ein bisschen echten Humor hättest, gäbe es beispielsweise den aus Bundeswehrzeiten bekannten Spruch:

"Es frieret selbst im dicksten Rock,
der ......... (Selbstzensur).

Nee, du bist einfach nur ein kleiner, mieser, hinterfotziger Drecksack, dessen Kernkompetenz ausschließlich aus Dummschwafeln und dilettantischem Verleumden besteht.

Chronos
03.07.2014, 06:31
Hat jemand zufällig eine Information darüber, wie hoch im Jahre des Herrn 1540 die Motorisierung in Europa (und damit der CO2-Ausstoß) war?

Zur Not würden mir auch die Fabrikationszahlen von Daimler-Benz, Audi und BMW reichen.

Denn offensichtlich muss damals schon soviel CO2 in die Luft gejagt worden sein (logisch, denn es gab seinerzeit noch keine Kernkraftwerke, sondern nur Kienspan-Reaktoren....), dass in Europa der Klimawandel bereits Fahrt aufgenommen hatte:


Hitze-Jahr 1540: Wetterdaten enthüllen Europas größte Naturkatastrophe

Elf Monate kaum Regen und Extremhitze: Mehr als 300 Chroniken aus ganz Europa enthüllen die grausamen Details einer gigantischen Katastrophe im Jahr 1540. Und sie zeigen: Das Desaster kann sich wiederholen.

Im Januar 1540 begann eine Trockenphase, wie sie Mitteleuropa seit Menschengedenken nicht erlebt hat, berichten nun Wissenschaftler, die ein riesiges Archiv an Wetterdaten heben konnten. Elf Monate fiel kaum Niederschlag, die Forscher sprechen von einer "Megadürre".

Das Jahr brach alle Rekorde: Entgegen bisheriger Einschätzung von Klimaforschern ist nicht der Sommer 2003 der heißeste bekannte - 1540 habe ihn bei Weitem übertroffen, schreibt die internationale Forschergruppe um Oliver Wetter von der Universität Bern im Fachblatt "Climate Change".

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/hitze-und-duerre-1540-katastrophe-in-europa-im-mittelalter-a-978654.html



Gleich wird der diplomierte Klimaexperte des HPF (vulgo: GröDaz = Größter Dummschwätzer aller Zeiten) hier auftauchen und erklären, dass das nur ein einmaliges lokales Ereignis gewesen sein kann).

Jaja.

Leute, fahrt mehr Auto. Es wird immer kühler. (Aktuelle Aussentemperatur an einem 3. Juli um 0730: 9,2°C).

Nathan
03.07.2014, 07:05
Nicht mal Humor hast du geistesgestörter Idiot, denn - wenngleich ich nichts gegen "warme Brüder" habe, sofern sie mir nicht mit ihrer ..... ääähem..... Verirrung auf den Wecker gehen - ich bin wirklich alles andere als ein solcher. Also nicht mal verleumden kannste richtig, du geistiger Rollatorschubser!

Wenn du wenigstens ein bisschen echten Humor hättest, gäbe es beispielsweise den aus Bundeswehrzeiten bekannten Spruch:

"Es frieret selbst im dicksten Rock,
der ......... (Selbstzensur).

Nee, du bist einfach nur ein kleiner, mieser, hinterfotziger Drecksack, dessen Kernkompetenz ausschließlich aus Dummschwafeln und dilettantischem Verleumden besteht.

http://www.adpic.de/data/picture/detail/Kaputte_Waschmaschine_347133.jpg

Hihi, ein Häufchen anionische Tenside vor Erfindung der Schaumbremse...

Es stellen sich zu deiner unvergleichlichen Pösie mehrere Fragen:

1. Warum sind deine Worte Musik in Pilles Knabberöhrchen? Warum gefällt ihr dein schartiges Standardargument "kleiner, mieser, hinterfotziger Drecksack" so gut? Auch die Herren Moderatoren scheinen diese Formulierung zu lieben. Handelt sich ja schließlich um einen strammen Volksdeutschen und da muss man zusammenhalten...
Ich stelle fest, Chronos ist nicht nur für sich selbst peinlich, sondern auch für das Moderatorenteam und nicht zuletzt auch für das Forum. Tragbar nur für die, denen nichts peinlich ist.

2. Wenn meine "Verleumdungen" wirklich so "dilettantisch" sind - warum ist dann die Schaumbildung wieder so (rechts)extrem?

Woisch wia i moin?

Nathan
03.07.2014, 07:11
Hat jemand zufällig eine Information darüber, wie hoch im Jahre des Herrn 1540 die Motorisierung in Europa (und damit der CO2-Ausstoß) war?

Zur Not würden mir auch die Fabrikationszahlen von Daimler-Benz, Audi und BMW reichen.

Denn offensichtlich muss damals schon soviel CO2 in die Luft gejagt worden sein (logisch, denn es gab seinerzeit noch keine Kernkraftwerke, sondern nur Kienspan-Reaktoren....), dass in Europa der Klimawandel bereits Fahrt aufgenommen hatte:



Gleich wird der diplomierte Klimaexperte des HPF (vulgo: GröDaz = Größter Dummschwätzer aller Zeiten) hier auftauchen und erklären, dass das nur ein einmaliges lokales Ereignis gewesen sein kann).

Jaja.

Leute, fahrt mehr Auto. Es wird immer kühler. (Aktuelle Aussentemperatur an einem 3. Juli um 0730: 9,2°C).

Chronos, du Gott! Jaaaaaaaaaa - viel mehr Auto fahren! Das ist gesund, hauptsächlich für mich. Ich lebe u.a. davon, dass die Leute sehr viel Auto fahren! Hoffentlich bekommen wir bald chinesische Verhältnisse!

http://www.glanzundelend.de/Artikel/images/normalverkehr.jpg




1540 war es wahnsinnig heiß. Und weiter?

Skaramanga
03.07.2014, 07:15
Machen die Nazis, Braunbatzen und Judenfresser gerade alle Urlaub, oder warum hat Nathan so viel Zeit, sich ausgerechnet im relativ eintönigen und sogar Moslem- und Judenbashing-freien Klimathread verbal zu erleichtern?

Skaramanga
03.07.2014, 07:19
Hitze-Jahr 1540: Wetterdaten enthüllen Europas größte Naturkatastrophe

Elf Monate kaum Regen und Extremhitze: Mehr als 300 Chroniken aus ganz Europa enthüllen die grausamen Details einer gigantischen Katastrophe im Jahr 1540. Und sie zeigen: Das Desaster kann sich wiederholen.

Im Januar 1540 begann eine Trockenphase, wie sie Mitteleuropa seit Menschengedenken nicht erlebt hat, berichten nun Wissenschaftler, die ein riesiges Archiv an Wetterdaten heben konnten. Elf Monate fiel kaum Niederschlag, die Forscher sprechen von einer "Megadürre".

Das Jahr brach alle Rekorde: Entgegen bisheriger Einschätzung von Klimaforschern ist nicht der Sommer 2003 der heißeste bekannte - 1540 habe ihn bei Weitem übertroffen, schreibt die internationale Forschergruppe um Oliver Wetter von der Universität Bern im Fachblatt "Climate Change".

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-978654.html

Was der Spiegel-Artikel wohlweislich verschweigt ist dass unmittelbar nach 1540 der Absturz in die Kleine Eiszeit kam. Das Hitzejahr war wohl sowas wie ein Menetekel, ein letztes Aufbäumen bevor die Sonne kühl wurde.

Pillefiz
03.07.2014, 08:16
1. Warum sind deine Worte Musik in Pilles Knabberöhrchen? [....]

wenn mich jemand Rechtsextrem, Brownie, Rechtsradikal und Armhochreisser nennt (muss ich ja sein, gibt ja nur solche hier..), dann lasse ich gern mal andere für mich antworten

beemaster
03.07.2014, 08:28
Hat jemand zufällig eine Information darüber, wie hoch im Jahre des Herrn 1540 die Motorisierung in Europa (und damit der CO2-Ausstoß) war?

Zur Not würden mir auch die Fabrikationszahlen von Daimler-Benz, Audi und BMW reichen.

Denn offensichtlich muss damals schon soviel CO2 in die Luft gejagt worden sein (logisch, denn es gab seinerzeit noch keine Kernkraftwerke, sondern nur Kienspan-Reaktoren....), dass in Europa der Klimawandel bereits Fahrt aufgenommen hatte:



Gleich wird der diplomierte Klimaexperte des HPF (vulgo: GröDaz = Größter Dummschwätzer aller Zeiten) hier auftauchen und erklären, dass das nur ein einmaliges lokales Ereignis gewesen sein kann).

Jaja.

Leute, fahrt mehr Auto. Es wird immer kühler. (Aktuelle Aussentemperatur an einem 3. Juli um 0730: 9,2°C).


Spiegel: Mainstream, Volksverdummer, etc.
Klimaforscher: Alarmisten, linke Kneteabzocker

Oder? Wenn nächste Woche etwas im Spiegel steht, das Ihnen nicht passt, was dann?

OneDownOne2Go
03.07.2014, 08:30
http://www.adpic.de/data/picture/detail/Kaputte_Waschmaschine_347133.jpg

Hihi, ein Häufchen anionische Tenside vor Erfindung der Schaumbremse...

Es stellen sich zu deiner unvergleichlichen Pösie mehrere Fragen:

1. Warum sind deine Worte Musik in Pilles Knabberöhrchen? Warum gefällt ihr dein schartiges Standardargument "kleiner, mieser, hinterfotziger Drecksack" so gut? Auch die Herren Moderatoren scheinen diese Formulierung zu lieben. Handelt sich ja schließlich um einen strammen Volksdeutschen und da muss man zusammenhalten...
Ich stelle fest, Chronos ist nicht nur für sich selbst peinlich, sondern auch für das Moderatorenteam und nicht zuletzt auch für das Forum. Tragbar nur für die, denen nichts peinlich ist.

2. Wenn meine "Verleumdungen" wirklich so "dilettantisch" sind - warum ist dann die Schaumbildung wieder so (rechts)extrem?

Woisch wia i moin?

Ich würde deine Verleumdungen nicht dilettantisch nennen, mindestens soweit muss ich Chronos widersprechen. Tatsächlich sind sie nicht nur hin und wieder gut ausgedacht, sie sind auch schön vorgetragen. Poetisch geradezu, manchmal zumindest....

Chronos
03.07.2014, 09:27
(....)

Es stellen sich zu deiner unvergleichlichen Pösie mehrere Fragen:


1. Warum sind deine Worte Musik in Pilles Knabberöhrchen?
:?


Warum gefällt ihr dein schartiges Standardargument "kleiner, mieser, hinterfotziger Drecksack" so gut?
Weil es keine treffendere Beschreibung deines nur rudimentär vorhandenden Charakters gibt. Diese Attribute könnten bei dir sogar als Berufsbezeichnung im Pass oder im Einwohner-Melderegister stehen.

Erlernter Beruf: Kleiner, mieser, hinterfotziger Drecksack.


Auch die Herren Moderatoren scheinen diese Formulierung zu lieben.
Das wiederum glaube ich weniger, denn ich vermute, dass ich wegen meines losen Mundwerks sowieso ständig am Rande einer Löschung/Verwarnung/Strangsperre/Zwangsbeurlaubung/Sibirien-Sperre entlang spaziere.
Aber vielleicht handeln die Mods nach Lektüre deiner initiierenden "Beiträge", die ja ursächlich sind für meine etwas deftige Wortwahl, nach dem Motto: "Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil".


Handelt sich ja schließlich um einen strammen Volksdeutschen und da muss man zusammenhalten...
Hast du was gegen Volksdeutsche! Dann solltest du doch schnellstens deine sieben Sachen packen und auswandern.


Ich stelle fest, Chronos ist nicht nur für sich selbst peinlich, sondern auch für das Moderatorenteam und nicht zuletzt auch für das Forum. Tragbar nur für die, denen nichts peinlich ist.
Peinlichkeit ist relativ. Dein olympiareifer Peinlichkeits-Koeffizient liegt eher schon im Bereich des Lästigkeitswertes einer Stubenfliege.

2. Wenn meine "Verleumdungen" wirklich so "dilettantisch" sind - warum ist dann die Schaumbildung wieder so (rechts)extrem? [/Quote]
Na klar, der HPF-GröDaz musste wieder mal - um's Verrecken - den Rechtsextremismus ins Thema bringen.

Mann, bist du krank!


Woisch wia i moin?
Bei deinem Verbal-Geratter ist kaum Denktätigkeit erforderlich, weil es sich inhaltlich auf dem Level des Bäckerblume-Journalismus bewegt.
Du unterforderst mich.

Chronos
03.07.2014, 09:30
Spiegel: Mainstream, Volksverdummer, etc.
Klimaforscher: Alarmisten, linke Kneteabzocker

Oder? Wenn nächste Woche etwas im Spiegel steht, das Ihnen nicht passt, was dann?
Der Unterschied zwischen einem zitierenden Artikel (mit Bezug auf einen Bericht eines wissenschaftlichen Instituts) und einem redaktionell aufbereiteten, interpretierenden Artikel eines Journalisten ist dir aber doch geläufig, oder muss man das auch noch aufdröseln?

Chronos
03.07.2014, 09:40
Ich würde deine Verleumdungen nicht dilettantisch nennen, mindestens soweit muss ich Chronos widersprechen. Tatsächlich sind sie nicht nur hin und wieder gut ausgedacht, sie sind auch schön vorgetragen. Poetisch geradezu, manchmal zumindest....
Da muss ich jetzt aber energisch widersprechen.

Eine gekonnte Verleumdung sollte zumindest noch ein Mindestmaß an Geistesblitz und Denkleistung enthalten, denn sonst ist sie nur dumpf und tumb.

Jemanden wie im konkreten Fall aus dem hohlen Bauch heraus einfach als "warmen Bruder" zu beschimpfen, ist an Dumpfheit nicht mehr zu unterbieten. Genauso könnte man jemanden einfach mal so als Dieb, Mörder oder Vergewaltiger bezeichnen.

Um ein Beispiel für eine gekonnte Verleumdung (auch wenn zu einer solchen unser GröDaz intellektuell erst gar nicht in der Lage wäre) zu schildern, das mal von einem Politiker in irgendeiner Talk-Runde geschildert wurde:

"Antworten Sie mal mit Ja oder Nein auf die Frage, ob es stimmt, dass Sie gestern damit aufgehört haben, Ihre Frau zu verprügeln."

DAS ist eine gekonnte Verleumdung, aber doch nicht der Verbaldreck, den dieses schlicht gestrickte Dampfplauderer-Heissluftgebläse hier absondert!

kotzfisch
03.07.2014, 10:07
Ich bin hier raus.Das ist weit Off Topic. Und ich möchte nicht mithelfen, weiter hier eine Bühne zu bereiten für den
von keiner Sachkenntnis angekränkelten User N., der in seinem krankhaften Narzissmus meint, hier auch noch seinen
unqualifizierten Unsinn verbreiten zu müssen.

Nathan
03.07.2014, 10:54
Ich würde deine Verleumdungen nicht dilettantisch nennen, mindestens soweit muss ich Chronos widersprechen. Tatsächlich sind sie nicht nur hin und wieder gut ausgedacht, sie sind auch schön vorgetragen. Poetisch geradezu, manchmal zumindest....

*hach* da krieg ich gleich rote Ohren...nur könnten wir vielleicht noch über die vermeintliche "Verleumdung" sprechen?

Wir leben hier in einer rein virtuellen Umgebung. Alle persönlichen Aussagen wie z.B. "hinterfotziger Drecksack", aber auch "dämlicher Armhochreißer" sind zwangsläufig ebenso virtuell. Tatsächlich wäre jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen rein zufällig. Von Ausnahmen abgesehen kenne ich hier fast niemand. Mein Urteil bezieht sich ganz allein auf die Inhalte der posts. Es wäre mir ein leichtes, tausenden von hier veröffentlichten posts einen rechtsradikalen Inhalt nachzuweisen. Es wäre für mich aber andererseits unmöglich, die Personen hinter diesen posts als z.B. "Neonazis" zu identifizieren.

Wenn ich also z.b. den Foristen Rumburak einen schmutzigen Rechtsradikalen nenne, der immerhin offene Wahlwerbung für die NPD betreibt, dann meine ich dennoch nicht den Menschen, der hinter dem Pseudonym steht, sondern NUR das Pseudonym. Wer "Rumburak" im realen Leben ist, weiß ich nicht und ich erlaube mir auch kein Urteil über diesen realen Menschen. Das gleiche gilt umgekehrt auch. Wenn ich mich für einige Äußerungen des Docs begeistert habe, dann eben für diese virtuelle Realität. Wer der Doc im echten leben ist, weiß ich nicht und ich erlaube mir hierzu kein Urteil. Möglicherweise schlägt der Doc seine Kinder und dieser wilde Gewaltverherrlicher Pixelschubser ist vielleicht real ein total lieber Familienvater. ich weiß das alles nicht und es ist mir auch herzlich egal.

Es ist auch sehr leicht zu zeigen, dass die Übergriffe ins persönliche ein Lieblingskind der Rechtsfraktion ist, da gibt es hundertausende von Beispielen im HPF. Das gehört zum Lieblingsspiel dieser virtuellen Figuren, Virtuelles und Reales zu vermischen.

Schließlich ist es völlig klar, dass man einer virtuellen Figur nicht vorwerfen kann, eine zweite virtuelle Figur zu "verleumden". Das ist doch völliger Blödsinn. "Virtuell", also künstlich ist der Gegensatz zu real, realistisch. Niemand, der nicht existiert kann von jemand der auch nicht existiert wirksam verleumdet werden. Dieser ganze Vorwurf ist doch lächerlich. Ausnahme ist eine unwahre Behauptung die sich inhaltlich auf einen post bezieht, denn dieser post für sich ist natürlich sehr real.

Deswegen predige ich seit Jahr und Tag, reale personen und reale Inhalte von einander zu trennen, denn diese realen Inhalten werden von virtuellen Figuren geschrieben.

Nathan
03.07.2014, 10:58
Ich bin hier raus.Das ist weit Off Topic. Und ich möchte nicht mithelfen, weiter hier eine Bühne zu bereiten für den
von keiner Sachkenntnis angekränkelten User N., der in seinem krankhaften Narzissmus meint, hier auch noch seinen
unqualifizierten Unsinn verbreiten zu müssen.
Tschüssi, Herr Professor. Übrigens, es gibt keine Erderwärmung!

kotzfisch
03.07.2014, 11:14
Tschüssi, Herr Professor. Übrigens, es gibt keine Erderwärmung!

Nee, gibts auch nicht.
Ein Poster, der zu feige ist, PNs entgegenzunehmen, sollte einfach die Klappe halten.
Vor allem, da Du keine Ahnung hast vom Thema.

hamburger
03.07.2014, 11:17
Ich bin hier raus.Das ist weit Off Topic. Und ich möchte nicht mithelfen, weiter hier eine Bühne zu bereiten für den
von keiner Sachkenntnis angekränkelten User N., der in seinem krankhaften Narzissmus meint, hier auch noch seinen
unqualifizierten Unsinn verbreiten zu müssen.

Da der Herr N. nicht mit Sachkenntnis belastet ist, was erwartest du?
Zumindest sollte man die Grundlagen der Physik begriffen haben, ansonsten ergeben sich nur die hier bekannten Beiträge.
Das gabe auch schon früher....si tacuisses.....

Liberalist
03.07.2014, 11:24
Wenn ich also z.b. den Foristen Rumburak einen schmutzigen Rechtsradikalen nenne, der immerhin offene Wahlwerbung für die NPD betreibt, dann meine ich dennoch nicht den Menschen, der hinter dem Pseudonym steht, sondern NUR das Pseudonym. Wer

Das die NPD eine legale Partei ist, hast du schon bemerkt, oder? :?

Derjenige der hier faschistisch auftritt bist jetzt du.

Chronos
03.07.2014, 11:24
Ich bin hier raus.Das ist weit Off Topic. Und ich möchte nicht mithelfen, weiter hier eine Bühne zu bereiten für den
von keiner Sachkenntnis angekränkelten User N., der in seinem krankhaften Narzissmus meint, hier auch noch seinen
unqualifizierten Unsinn verbreiten zu müssen.
Ja, ich bedaure zutiefst, mich nicht beherrscht zu haben und auf die provozierenden Strangzersetzungsversuche des bewussten "Foristen" eingegangen zu sein.

Hiermit entschuldige ich mich bei all jenen Teilnehmern, die ernsthaft über das Strangthema diskutieren wollen.

Bitte zurück zum sachlichen Diskurs.

Liberalist
03.07.2014, 11:34
Im Vergleich zu dir sind natürlich "unsere Wissenschaftler" alles Hohlköpfe oder geschmierte jüdische Agenten oder sowas. Deine Kompetenz wird sicher weltweit anerkannt. Warum postest du noch im HPF und veröffentlichst nicht in "nature (http://www.nature.com/)" oder "science (http://www.sciencemag.org/)"?


http://unzensiertinformiert.de/2011/03/helmut-schmidt-im-weltklimarat-ipcc-sitzten-betruger/


Zum Weltklimarat (IPCC), der im selben Jahr gerade seinen neuen Weltklimabericht veröffentlicht hatte, äußerte sich Schmidt wie folgt:„Dieser Weltklimarat hat sich selbst erfunden, den hat niemand eingesetzt. Die Bezeichnung Weltklimarat ist eine schwere Übertreibung.”
Am 11. Januar hatte die Max-Planck-Gesellschaft Helmut Schmidt anlässlich der Veranstaltung “Verantwortung der Forschung im 21. Jahrhundert” zu einem Vortrag eingeladen. Dort äußerte Schmidt sich erneut zur globalen Erwärmung und zum Weltklimarat (IPCC). Er sagte:
“Zusätzlich zu all den vorgenannten, von Menschen verursachten Problemen, werden wir gleichzeitig beunruhigt von dem Phänomen der globalen Erwärmung und der ihr unterstellten Konsequenzen. Wir wissen, dass es natürlicherweise immer Eiszeiten und Warmzeiten gegeben hat; wir wissen jedoch nicht, wie groß gegenwärtig und künftig der von Menschen verursachte Beitrag zur heutigen globalen Erwärmung ist. Die von vielen Regierungen international betriebene sogenannte Klimapolitik steckt noch in ihren Anfängen. Die von einer internationalen Wissenschaftlergruppe (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) bisher gelieferten Unterlagen stoßen auf Skepsis, zumal einige der beteiligten Forscher sich als Betrüger erwiesen haben. Jedenfalls sind die von einigen Regierungen öffentlich genannten Zielsetzungen bisher weniger wissenschaftlich als vielmehr lediglich politisch begründet.
Es scheint mir an der Zeit, dass eine unserer wissenschaftlichen Spitzenorganisationen die Arbeit des IPCC kritisch und realistisch unter die Lupe nimmt und sodann die sich ergebenden Schlußfolgerungen der öffentlichen Meinung unseres Landes in verständlicher Weise erklärt.”

http://www.bwl24.net/blog/2001/11/19/seit-fast-zehn-jahren-aktuell-der-heidelberger-aufruf-25073/



Seit fast zehn Jahren aktuell: Der Heidelberger Aufruf

Im Juni 1992 unterzeichneten 264 Wissenschaftler aus aller Welt, darunter 52 Nobelpreisträger, einen Aufruf an die Mächtigen der Welt. Das Dokument, damals anläßlich des sogenannten Erdgipfels von Rio verfaßt, ist heute, da der Handel mit Treibhausgasen und ähnliche Absurditäten mit wachsender Rasanz gegen die Interessen der Menschen durchgesetzt werden, von kaum zu unterbietender Aktualität. Wir geben es deshalb hier im vollen Wortlaut wieder, zum Nachdenken und Handeln. Alle Hervorhebungen sind vom Herausgeber.
Die Unterzeichneten, die alle der internationalen Wissenschafts- und Kulturgemeinschaft angehören, teilen die Zielsetzungen der UN-Umweltkonferenz "Earth Summit" von Rio de Janieiro und vertreten die in der folgenden Erklärung dargelegten Prinzipien.
Wie möchten unseren Beitrag zur Erhaltung unseres gemeinsamen Erbes, der Erde, uneingeschränkt leisten.
Wie beobachten dennoch mit Besorgnis, wie an der Schwelle zum 21. Jahrhundert eineirrationale Ideologie aufkommt, die dem wissenschaftlichen und industriellen Fortschritt entgegenwirkt und die wirtschaftliche und soziale Entwicklung hemmt.
Wir erinnern daran, daß ein Naturzustand – so wie er zuweilen von vergangenheitsorientierten Bewegungen idealisiert wird – nicht existiert und wahrscheinlich nie existierte, seit der Mensch in der Biosphäre erschien. Denn der Fortschritt der Menschheit lag in allen Zeiten in der Nutzbarmachung der Natur für seine Bedürfnisse begründet und nicht umgekehrt.
Wir stimmen völlig mit den Zielen einer wissenschaftlichen Ökologie überein, in der die Ressourcen des Universums erfaßt, überwacht und erhalten werden müssen.
Wir fordern aber hiermit, daß die Erfassung, Überwachung und Erhaltung auf wissenschaftlichen Kriterien und nicht auf irrationalen Vorurteilen gegründet wird.
Wir weisen mit Nachdruck darauf hin, daß zahlreiche lebenswichtige Aktivitäten des Menschen aus der Arbeit mit oder in der Nähe von gefährlichen Stuffen besteht, und daß Fortschritt und Entwicklung stets die wachsende Beherrschung feindlicher Kräfte zum Nutzen der Menschheit beinhaltet hat.
Wir sind daher der Meinung, daß die wissenschaftliche Ökologie nichts anderes als dieWeiterführung dieser kontinuierlichen Entwicklung für eine bessere Lebensqualität künftiger Generationen ist.
Wir wollen hiermit die Verantwortung und die Pflichten der Wissenschaft gegenüber der Gesellschaft in ihrer Gesamtheit bekräftigen.
Wir warnen jedoch die zuständigen offiziellen Stellen, die für das Schicksal unseres Planeten verantwortlich sind, vor Entscheidungen, die sich auf pseudowissenschaftliche Argumenteoder falsche bzw. belanglose Daten stützen.
Wir wollen jeden einzelnen mit Nachdruck auf die absolute Notwendigkeit aufmerksam machen, den armen Ländern Beistand zu leisten, damit sie einen nachhaltigen, tragfähigen, mit den restlichen Ländern vergleichbaren Entwicklungsstand erreichen. Dabei müssen sie vor schädlichen Einflüssen und Gefahren seitens der entwickelten Länder geschützt und vor Belastung mit einer Unzahl unrealistischer Verpflichtungen, die ihre Unabhängigkeit und Würde beeinträchtigen, bewahrt werden.

Nathan
03.07.2014, 12:11
Das die NPD eine legale Partei ist, hast du schon bemerkt, oder? :?

Derjenige der hier faschistisch auftritt bist jetzt du.

Ja und? Das war ein Beispiel, wie sich in Ausnahmefällen hinter der virtuellen Figur auch eine reale Person zeigt, und dennoch sind meine Attacken ausschließlich auf die Inhalte der posts der virtuellen Figur gerichtet, da ich die reale Person dahinter nicht kenne.

Liberalist
03.07.2014, 12:14
Ja und? Das war ein Beispiel, wie sich in Ausnahmefällen hinter der virtuellen Figur auch eine reale Person zeigt, und dennoch sind meine Attacken ausschließlich auf die Inhalte der posts der virtuellen Figur gerichtet, da ich die reale Person dahinter nicht kenne.

Ich bezieh mich jetzt auf deine Aussage bezüglich der Partei.

Textor
03.07.2014, 12:42
Ja, ich bedaure zutiefst, mich nicht beherrscht zu haben und auf die provozierenden Strangzersetzungsversuche des bewussten "Foristen" eingegangen zu sein.

Hiermit entschuldige ich mich bei all jenen Teilnehmern, die ernsthaft über das Strangthema diskutieren wollen.

Bitte zurück zum sachlichen Diskurs.

Red kein Blech. Du hast dich in keinster Weise danebenbenommen.

Textor
03.07.2014, 12:54
*hach* da krieg ich gleich rote Ohren...nur könnten wir vielleicht noch über die vermeintliche "Verleumdung" sprechen?

Wir leben hier in einer rein virtuellen Umgebung. Alle persönlichen Aussagen wie z.B. "hinterfotziger Drecksack", aber auch "dämlicher Armhochreißer" sind zwangsläufig ebenso virtuell. Tatsächlich wäre jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen rein zufällig. Von Ausnahmen abgesehen kenne ich hier fast niemand. Mein Urteil bezieht sich ganz allein auf die Inhalte der posts. Es wäre mir ein leichtes, tausenden von hier veröffentlichten posts einen rechtsradikalen Inhalt nachzuweisen. Es wäre für mich aber andererseits unmöglich, die Personen hinter diesen posts als z.B. "Neonazis" zu identifizieren.

Wenn ich also z.b. den Foristen Rumburak einen schmutzigen Rechtsradikalen nenne, der immerhin offene Wahlwerbung für die NPD betreibt, dann meine ich dennoch nicht den Menschen, der hinter dem Pseudonym steht, sondern NUR das Pseudonym. Wer "Rumburak" im realen Leben ist, weiß ich nicht und ich erlaube mir auch kein Urteil über diesen realen Menschen. Das gleiche gilt umgekehrt auch. Wenn ich mich für einige Äußerungen des Docs begeistert habe, dann eben für diese virtuelle Realität. Wer der Doc im echten leben ist, weiß ich nicht und ich erlaube mir hierzu kein Urteil. Möglicherweise schlägt der Doc seine Kinder und dieser wilde Gewaltverherrlicher Pixelschubser ist vielleicht real ein total lieber Familienvater. ich weiß das alles nicht und es ist mir auch herzlich egal.

Es ist auch sehr leicht zu zeigen, dass die Übergriffe ins persönliche ein Lieblingskind der Rechtsfraktion ist, da gibt es hundertausende von Beispielen im HPF. Das gehört zum Lieblingsspiel dieser virtuellen Figuren, Virtuelles und Reales zu vermischen.

Schließlich ist es völlig klar, dass man einer virtuellen Figur nicht vorwerfen kann, eine zweite virtuelle Figur zu "verleumden". Das ist doch völliger Blödsinn. "Virtuell", also künstlich ist der Gegensatz zu real, realistisch. Niemand, der nicht existiert kann von jemand der auch nicht existiert wirksam verleumdet werden. Dieser ganze Vorwurf ist doch lächerlich. Ausnahme ist eine unwahre Behauptung die sich inhaltlich auf einen post bezieht, denn dieser post für sich ist natürlich sehr real.

Deswegen predige ich seit Jahr und Tag, reale personen und reale Inhalte von einander zu trennen, denn diese realen Inhalten werden von virtuellen Figuren geschrieben.

Schön viel geredet ohne was zu sagen. Erinnert irgendwie an deine Posts zum Strangthema. Irgendwas rausposaunen und wenn man dann schaut viel heiße Luft ohne echten Inhalt. Wahrscheinlich ist das die Ursache der Erderwärmung.
Vielleicht solltest du mal an dir arbeiten und nicht jeden gleich mit irgendwelchen politischen oder sonstigen Ausdrücken betiteln anstatt auf den Inhalt der Posts einzugehen. Aber das ist bei jemandem der dem Mainstream-Hype ohne nachzudenken blind nachrennt wahrscheinlich etwas zu viel verlangt.
Denkst du wirklich das FCKW-Verbot, Katalysator oder die "Bemühungen" CO2 zu sparen außer irgendwem Geld in die Kassen zu spülen irgendeinen Nutzen für die Natur hatte/hat? Es geht wie immer darum das bestimmte Leute sich auf Kosten der Allgemeinheit die Taschen vollmachen können. Wenn dir das nicht klar ist und du wirklich denkst das das was man uns verkaufen will (und wo du kräftig dran mitarbeitest) einen anderen Grund hat als Geldverdienen dann bist du blauäugig. Und zwar in solchem Maße das es fast schon wehtun muß.

Nathan
03.07.2014, 13:54
Ich bezieh mich jetzt auf deine Aussage bezüglich der Partei.
Achso, Hast du wahrscheinlich nicht mitbekommen. ich habe schon mehrfach in den zwei Jahren ein nicht nur scherzhaftes Expose vorgelegt, wie man aus der NPD eine wählbare Partei machen kann, denn ich bin absolut der Auffasung, dass unser aktueller Parteibrei extrem schädlich für Deutschland ist. Politik lebt von Gegensätzen, die sich anziehen, kontrollieren, "befruchten" (jaja, geschenkt...) und das politische Geschehen dynamisieren und damit auf die iegentliche Aufgabe fokussieren. Die politischen deals die hier in der BRD gemacht werden haben nichts mehr mit Politik zu tun, sondern nur noch mit der Sicherung von Pfründen.

Wir brauchen rechts und links vom aktuellen Parteibrei starke oppositionelle Parteien, spätere Regierungsbeteiligung nicht ausgeschlossen. "Stark" heiß nichts anderes als massenkompatibel und die NPD in ihrem jetzigen Zustand und mit ihren jetzigen Vorblubberern ist nichts weniger als das.
Die AfD ist auf dem schlechten Weg, wieder nur ein Auffangbecken für Frustrierte aus allen politischen Lagern zu werden. Da ist die breiige Konsistenz schon in die Wiege gelegt.

Ich bin also überhaupt kein Gegner einer rechten Partei und ich halte auch absolut nichts von einem Parteienverbot, aber die aktuelle NPD ist ein Häuflein erbärmlicher Verlierer mit Ansichten älter als der Böhmerwald, völlig ohne ein Format und praktisch führungslos. Was bei denen auf der Bühne steht würde aus jeder Kita rausgeworfen wegen Nichterreichens der Mindestanforderungen. Dazu immer wieder die Gewaltbereitschaft, die drohenden Aufmärsche vor Asylantenheimen, die Hetzreden usw. usw. Was soll der Quatsch? Als ob die Asylanten etwas für die Situation zuhause und bei uns könnten. Demonstrieren, sicher, aber da, wo der Protest hingehört und das ist der deutsche Regierungssitz. Parteien an den beiden Flügeln müssen sich einer besonderen Seriösität befleißigen und nicht nur zum Schein, sondern ernsthaft. Nur so gibt es die Wählerstimmen einer weitgehend zufriedenen deutschen Wahlbürgerschaft, satt und gut situiert. Die wollen keine Ausländer aber die wollen auch keinen Krawall, keine Fackelmärsche und keine seltsamen Kampfkostüme.
naja, was rede ich, interessiert die hiesigen Rechtsradikalen eh nicht. Die laufen lieber jahrelang mit dem Kopf gegen die Wand, als sich in Ruhe zu überlegen, wie man denn die Wand wegbekommen könnte.

Es gehört übrigens auch in die Gehirne der hiesigen Forenadministration, zu erkennen, dass allzu sorgloser Umgang mit gewaltbereiten Krawallmachern kontraproduktiv ist. Eine ordnende, kanalisierende Hand wäre für das Projekt "Starke politische Kraft rechts der Mitte" ein wahrer Segen. Es ist prinzipiell großartig, dass hier jeder seine Meinung weitestgehend ungefiltert in die Botanik tröten darf, dennoch kann ich dem HPF als generelle Strategie nur wärmstens empfehlen, bei der "Freude an Gewalt" Fraktion stetig nachzufragen, welchen Weg sie denn gehen will und zu prüfen, ob man selbst jeden denkbaren Weg wirklich mitgehen wollte.
Es reicht bei weitem nicht, die unerwünschten Linken niedrig zu halten und zu glauben, was übrig bleibt wird schon recht(s) sein und wie die letzte Wald- und Wiesensekte abergläubisch auf irgendeinen Tag X zu warten.

Nathan
03.07.2014, 14:15
Schön viel geredet ohne was zu sagen. Erinnert irgendwie an deine Posts zum Strangthema. Irgendwas rausposaunen und wenn man dann schaut viel heiße Luft ohne echten Inhalt. Wahrscheinlich ist das die Ursache der Erderwärmung.
Vielleicht solltest du mal an dir arbeiten und nicht jeden gleich mit irgendwelchen politischen oder sonstigen Ausdrücken betiteln anstatt auf den Inhalt der Posts einzugehen. Aber das ist bei jemandem der dem Mainstream-Hype ohne nachzudenken blind nachrennt wahrscheinlich etwas zu viel verlangt.
Denkst du wirklich das FCKW-Verbot, Katalysator oder die "Bemühungen" CO2 zu sparen außer irgendwem Geld in die Kassen zu spülen irgendeinen Nutzen für die Natur hatte/hat? Es geht wie immer darum das bestimmte Leute sich auf Kosten der Allgemeinheit die Taschen vollmachen können. Wenn dir das nicht klar ist und du wirklich denkst das das was man uns verkaufen will (und wo du kräftig dran mitarbeitest) einen anderen Grund hat als Geldverdienen dann bist du blauäugig. Und zwar in solchem Maße das es fast schon wehtun muß.
Ja mei. Wenn du die Abgaskatalysatoren in den modernen Fahrzeugen für "nutzlos" hältst wird es dir nicht gelingen, dich hier als Fachmann in Umweltfragen zu positionieren. Gerade diese technische Ausstattung unserer Fahrzeuge zielt herzlich wenig auf die Reduzierung der Steigerungsrate(!) der Erderwärmung ab, hier geht es vorderhand um Luftqualität. Die ganze CO2 Politik hat immerhin die Industrie zu verbrauchsärmeren Fahrzeugen gezwungen, wovon ja der Verbraucher direkt Nutzen zieht.

Textor
03.07.2014, 14:30
Ja mei. Wenn du die Abgaskatalysatoren in den modernen Fahrzeugen für "nutzlos" hältst wird es dir nicht gelingen, dich hier als Fachmann in Umweltfragen zu positionieren. Gerade diese technische Ausstattung unserer Fahrzeuge zielt herzlich wenig auf die Reduzierung der Steigerungsrate(!) der Erderwärmung ab, hier geht es vorderhand um Luftqualität. Die ganze CO2 Politik hat immerhin die Industrie zu verbrauchsärmeren Fahrzeugen gezwungen, wovon ja der Verbraucher direkt Nutzen zieht.

Ich denke das der größte Fachmann für Umweltfragen hier sowieso du bist. Jedenfalls nach deiner Meinung. Wenn dir die Rückstände die ein Katalysator in die Luft bläst nicht klar sind, dann zeugt das nur wieder von deinem Halbwissen. Der "direkte" Nutzen des Verbrauchers durch verbrauchsärme Fahrzeuge schlägt sich in dem in gleichem Maße ansteigenden Treibstoffpreis nieder so das der "Nutzen" für den Verbraucher gegen Null tendiert. Ich sprach auch nicht von "nutzlos" oder CO2 oder Luftqualität sonder davon ob du der Meinung bist das wir mit diesen Dingen etwas für die Natur tun. Wofür es uns ja verkauft wird. Deine Antwort geht an der Fragestellung mal wieder vorbei. Macht nix. Hatte bei deinem Wissen auch nix anderes erwartet...

dirty_mind
03.07.2014, 16:29
Was der Spiegel-Artikel wohlweislich verschweigt ist dass unmittelbar nach 1540 der Absturz in die Kleine Eiszeit kam. Das Hitzejahr war wohl sowas wie ein Menetekel, ein letztes Aufbäumen bevor die Sonne kühl wurde.

Und mit der kleinen Eiszeit kamen Hunger, Krieg, Pest, Antoniusfeuer, Hexenverbrennung und Aberglaube.

dirty_mind
03.07.2014, 16:36
Es gibt sehr viele Belege für ein stetiges Abschmelzen der arktischen Gletscher.[...]


Sehr gut,
so kommen die Forscher leichter an die unter dem Gletscher liegenden Vegetationsreste :D

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40474089.html


Die Alpengletscher schrumpfen, das ist bekannt.
Doch nun stellt sich heraus, dass sie in der Römerzeit kleiner waren als heute; vor 7000 Jahren waren sie möglicherweise sogar fast verschwunden.
Auf den Spuren der "grünen Alpen" bergen Klimatologen Überreste alter Wälder im Schweizer Eis.

Textor
03.07.2014, 16:40
Sehr gut,
so kommen die Forscher leichter an die unter dem Gletscher liegenden Vegetationsreste :D

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40474089.html

Ergänzend dazu noch dieser Link:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/07/03/berner-geologe-bringt-es-auf-den-punkt-die-mainstream-naturwissenschaft-ist-total-korrumpiert/

Nathan
03.07.2014, 16:58
Sehr gut,
so kommen die Forscher leichter an die unter dem Gletscher liegenden Vegetationsreste :D

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40474089.html


Wilfried Häberli vom Geografischen Institut der Universität Zürich zählt zu den Kritikern der Idee grüner Alpen. So extreme Warmphasen, wie Schlüchter sie postuliere, seien mit den Befunden aus Seesedimenten, Pollenanalysen und Eisbohrkernen nicht vereinbar. Tatsächlich sprechen die meisten Klimadaten dafür, dass es seit der Eiszeit nie wärmer war als heute; wie, so fragt sich dann, können in der Steinzeit die Alpen gletscherfrei gewesen sein? Genau dieser Widerspruch gibt der neuen Theorie ihre ungewollte Brisanz.


Deshalb beeilt sich Jörin zu beteuern, er wolle keineswegs die menschengemachte Erwärmung der letzten Jahre kleinreden: "Unsere bisherigen Befunde können auch als das genaue Gegenteil einer Klima-Entwarnung verstanden werden", sagt er. "Wenn wir alte Wälder nachweisen, wo heute Gletscher sind, bedeutet das doch vor allem eines: dass das Klima noch viel plötzlicher umschlagen kann als bislang angenommen."

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40474089.html (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40474089.html)

Bitte keine sinnentstellenden Zitatkürzungen!

Nathan
03.07.2014, 17:02
Ich denke das der größte Fachmann für Umweltfragen hier sowieso du bist. Jedenfalls nach deiner Meinung. Wenn dir die Rückstände die ein Katalysator in die Luft bläst nicht klar sind, dann zeugt das nur wieder von deinem Halbwissen. Der "direkte" Nutzen des Verbrauchers durch verbrauchsärme Fahrzeuge schlägt sich in dem in gleichem Maße ansteigenden Treibstoffpreis nieder so das der "Nutzen" für den Verbraucher gegen Null tendiert. Ich sprach auch nicht von "nutzlos" oder CO2 oder Luftqualität sonder davon ob du der Meinung bist das wir mit diesen Dingen etwas für die Natur tun. Wofür es uns ja verkauft wird. Deine Antwort geht an der Fragestellung mal wieder vorbei. Macht nix. Hatte bei deinem Wissen auch nix anderes erwartet...
Einfach nur blöd. Nachdem ich ein Teil der "Natur" bin kommt mir sauberere Luft sehr wohl zu Gute. Also natürlich, "mit diesen Dingen tun wir etwas für die Natur"!

Nathan
03.07.2014, 17:13
Ergänzend dazu noch dieser Link:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/07/03/berner-geologe-bringt-es-auf-den-punkt-die-mainstream-naturwissenschaft-ist-total-korrumpiert/

Achja, Ernie, der gute...Rassist, Antisemit und Holocaustzweifler, "Reichsbund"-Freund und Neonazi-Sympatisant. Naja. Bisschen einseitig, diese Quelle, hm?

Textor
03.07.2014, 17:46
Achja, Ernie, der gute...Rassist, Antisemit und Holocaustzweifler, "Reichsbund"-Freund und Neonazi-Sympatisant. Naja. Bisschen einseitig, diese Quelle, hm?

Siehe dazu mein Text: "Ergänzend dazu (...)".

Textor
03.07.2014, 17:54
Einfach nur blöd. Nachdem ich ein Teil der "Natur" bin kommt mir sauberere Luft sehr wohl zu Gute. Also natürlich, "mit diesen Dingen tun wir etwas für die Natur"!

Einfach nur blöd. Du glaubst etwas für die Natur zu tun und treibst den Teufel mit dem Belzebub aus? Dir ist nicht klar das diese Maßnahmen absolut nichts mit Natur oder deren Schutz zu tun haben sondern mit den finanziellen Interessen von Gruppen und Lobbyisten?. Na fein. Dann glaub mal weiter daran das das alles für die Natur und somit ja für uns positiv ist. Dein Halbwissen ist nicht nur erschreckend sondern geradezu zum Verzweifeln. Aber ich habe mir schon vor 40 Jahren abgewöhnt mich über Diskussionen mit Null-Grundlagen-Leuten zu wundern. Du gehörst einfach zu einer Gruppe Menschen die einerseits die Leichtgläubigkeit in Person sind und andererseits ihren (egal ob verkehrt oder nicht) Standpunkt vehement und bis aufs Blut verteidigen. Kann ich verstehen. Wenn ich dem Mainsteam nachrenne dann sind natürlich alles andere Idioten die das nicht tun. Schon klar. Das das Hirn nicht nur zum Nachplappern da ist wirst du eines Tages selber erkennen. Vertritt die Meinung die alle vertreten -da braucht man nicht denken. Das ist am einfachsten...

tommy3333
03.07.2014, 18:40
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40474089.html (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40474089.html)

Bitte keine sinnentstellenden Zitatkürzungen!
Mit Schlussfolgerungen ist das so eine Sache. Irgendwie müssen die 1000e Jahre alten Bäume unter die Gletscher gekommen sein - und das mitunter weiter höher als dort, wo die Gletscher sie heute freigelegt haben.

Einer der renommiertesten Alpenforscher (Gernot Patzelt) hat es in einem Vortrag auf einer Klimakonferenz schön dokumentiert:


http://www.youtube.com/watch?v=cmQKqi1BpJc


http://www.youtube.com/watch?v=Pf3t3-1Z2Q4

Seinen Schlussfolgerungen angesichts der Klimaempfinglichkeit der Gletscher zufolge war es in 2/3 der Zeit aus den letzten 10000 Jahren wärmer als heute und dieses Ergebnis sich sehr wohl mit den Daten der letzten 10000 Jahre aus den Eisbohkernen Grönlands decke.

Da die industrielle Revolution jedoch nur die letzten ca. 1,5% dieser 10000 Jahre ausmache, stellt das auch die angebliche Schwere des menschlichen Einlusses auf das Klima in Frage. Die Sorge vor Klimaumschwünge ist angesichts der Naturgewalten dann eher unabhängig davon, wieviel "menschengemachtes" CO2 in der Luft liegt, und kaum mess- oder nachweisbar. Sie kämem dann so oder so. Was die Politiker sich immer wieder gern von den Modellierern des IPCC zuflüstern lassen, ist angesichts der Unzuverlässigkeit der Modelle und der fehlgeschlagenen Vergangenheitstests dieser Modelle nur Spekulation. Quasi Kaffeesatzlesen für Fortgeschrittene. Das ist fast so, als wollte man mit einem Rechenmodell, das die Bewegungen der Kugeln und der Ziehungstrommel abbildet, die Ziehung der Lottozahlen vorhersagen wollen.

Don
03.07.2014, 18:51
Das das Hirn nicht nur zum Nachplappern da ist wirst du eines Tages selber erkennen. .

Das wage ich zu bezweifeln und schließe auch gerne Wetten darauf ab.

dZUG
03.07.2014, 18:59
Also ich verrate euch jetzt, warum die "oberen 10.000" so ein Theater machen, weil ihr ganz einfach in der Schule angelogen werdet, das sich nur so die Balken biegen.
So wie ihr das in der Schule lernt ist die Welt gar nicht aufgebaut hahahahahahahaha
Armer schwarzer Kater :-)

tommy3333
03.07.2014, 19:40
Mit Schlussfolgerungen ist das so eine Sache. Irgendwie müssen die 1000e Jahre alten Bäume unter die Gletscher gekommen sein - und das mitunter weiter höher als dort, wo die Gletscher sie heute freigelegt haben.

Einer der renommiertesten Alpenforscher (Gernot Patzelt) hat es in einem Vortrag auf einer Klimakonferenz schön dokumentiert:

[Video 1]

[Video 2]

Seinen Schlussfolgerungen angesichts der Klimaempfinglichkeit der Gletscher zufolge war es in 2/3 der Zeit aus den letzten 10000 Jahren wärmer als heute und dieses Ergebnis sich sehr wohl mit den Daten der letzten 10000 Jahre aus den Eisbohkernen Grönlands decke.

Da die industrielle Revolution jedoch nur die letzten ca. 1,5% dieser 10000 Jahre ausmache, stellt das auch die angebliche Schwere des menschlichen Einlusses auf das Klima in Frage. Die Sorge vor Klimaumschwünge ist angesichts der Naturgewalten dann eher unabhängig davon, wieviel "menschengemachtes" CO2 in der Luft liegt, und kaum mess- oder nachweisbar. Sie kämem dann so oder so. Was die Politiker sich immer wieder gern von den Modellierern des IPCC zuflüstern lassen, ist angesichts der Unzuverlässigkeit der Modelle und der fehlgeschlagenen Vergangenheitstests dieser Modelle nur Spekulation. Quasi Kaffeesatzlesen für Fortgeschrittene. Das ist fast so, als wollte man mit einem Rechenmodell, das die Bewegungen der Kugeln und der Ziehungstrommel abbildet, die Ziehung der Lottozahlen vorhersagen wollen.
Es gibt noch ein etwas neueres Video von Gernot Patzelt. Einiges wiederholt sich darin. Neu und bemerkenswert sind seine Ausführungen am Schluss ab ca. 20:00 min.


http://www.youtube.com/watch?v=kmLAa6JlMLE

Liberalist
03.07.2014, 20:07
Achso, Hast du wahrscheinlich nicht mitbekommen. ich habe schon mehrfach in den zwei Jahren ein nicht nur scherzhaftes Expose vorgelegt, wie man aus der NPD eine wählbare Partei machen kann, denn ich bin absolut der Auffasung, dass unser aktueller Parteibrei extrem schädlich für Deutschland ist. Politik lebt von Gegensätzen, die sich anziehen, kontrollieren, "befruchten" (jaja, geschenkt...) und das politische Geschehen dynamisieren und damit auf die iegentliche Aufgabe fokussieren. Die politischen deals die hier in der BRD gemacht werden haben nichts mehr mit Politik zu tun, sondern nur noch mit der Sicherung von Pfründen.

Wir brauchen rechts und links vom aktuellen Parteibrei starke oppositionelle Parteien, spätere Regierungsbeteiligung nicht ausgeschlossen. "Stark" heiß nichts anderes als massenkompatibel und die NPD in ihrem jetzigen Zustand und mit ihren jetzigen Vorblubberern ist nichts weniger als das.
Die AfD ist auf dem schlechten Weg, wieder nur ein Auffangbecken für Frustrierte aus allen politischen Lagern zu werden. Da ist die breiige Konsistenz schon in die Wiege gelegt.

Ich bin also überhaupt kein Gegner einer rechten Partei und ich halte auch absolut nichts von einem Parteienverbot, aber die aktuelle NPD ist ein Häuflein erbärmlicher Verlierer mit Ansichten älter als der Böhmerwald, völlig ohne ein Format und praktisch führungslos. Was bei denen auf der Bühne steht würde aus jeder Kita rausgeworfen wegen Nichterreichens der Mindestanforderungen. Dazu immer wieder die Gewaltbereitschaft, die drohenden Aufmärsche vor Asylantenheimen, die Hetzreden usw. usw. Was soll der Quatsch? Als ob die Asylanten etwas für die Situation zuhause und bei uns könnten. Demonstrieren, sicher, aber da, wo der Protest hingehört und das ist der deutsche Regierungssitz. Parteien an den beiden Flügeln müssen sich einer besonderen Seriösität befleißigen und nicht nur zum Schein, sondern ernsthaft. Nur so gibt es die Wählerstimmen einer weitgehend zufriedenen deutschen Wahlbürgerschaft, satt und gut situiert. Die wollen keine Ausländer aber die wollen auch keinen Krawall, keine Fackelmärsche und keine seltsamen Kampfkostüme.
naja, was rede ich, interessiert die hiesigen Rechtsradikalen eh nicht. Die laufen lieber jahrelang mit dem Kopf gegen die Wand, als sich in Ruhe zu überlegen, wie man denn die Wand wegbekommen könnte.

Es gehört übrigens auch in die Gehirne der hiesigen Forenadministration, zu erkennen, dass allzu sorgloser Umgang mit gewaltbereiten Krawallmachern kontraproduktiv ist. Eine ordnende, kanalisierende Hand wäre für das Projekt "Starke politische Kraft rechts der Mitte" ein wahrer Segen. Es ist prinzipiell großartig, dass hier jeder seine Meinung weitestgehend ungefiltert in die Botanik tröten darf, dennoch kann ich dem HPF als generelle Strategie nur wärmstens empfehlen, bei der "Freude an Gewalt" Fraktion stetig nachzufragen, welchen Weg sie denn gehen will und zu prüfen, ob man selbst jeden denkbaren Weg wirklich mitgehen wollte.
Es reicht bei weitem nicht, die unerwünschten Linken niedrig zu halten und zu glauben, was übrig bleibt wird schon recht(s) sein und wie die letzte Wald- und Wiesensekte abergläubisch auf irgendeinen Tag X zu warten.

Ok.

Ich halt mich kurz, ich bin Libertärer, ich halte grundsätzlich nicht von Politik und Parteien, schon garnicht, wenn sie sozialistisch oder nationalsozialistisch sind, das ist für mich der gleiche Brei mit einigen unterschieden.

Ich benutze den Begriff nationalsozialistisch auch nicht als Schimpfwort, sondern nur als Systembegriff.

Zur NPD:

In GB wird behauptet die NPD untersteht dem deutschen Staat, einer der Mitbegründer - Adolf von Thadden - wäre MI6 Agent gewesen, Ziel der Gründung der NPD wäre gewesen die rechten Kräfte der BRD unter einem Dach zu bündeln um diese zu kontrollieren.

http://www.theguardian.com/world/2002/aug/13/johnhooper


Germany's most notorious postwar neo-Nazi party was led by an intelligence agent working for the British, according to both published and unpublished German sources.The alleged agent - the late Adolf von Thadden - came closer than anyone to giving the far-right real influence over postwar German politics.
Under his leadership, the National Democratic party (NPD) made a string of impressive showings in regional elections in the late 60s, and there were widespread fears that it would gain representation in the federal parliament.

Die NPD soll dann irgendwann dem Bundesnachrichtendienst übergeben worden sein, Kommando Gehlen. Diverse heutige NPDler werden ja auch vom Verfassungsschutz subventioniert.

Naturgemäß will der Staat ja alles kontrollieren, warum nicht auch die Rechte.

Sollte dies zutreffen, wird es nie eine seriöse Rechtspartei in Deutschland geben und die NPD wird auch nie verboten.

Olliver
03.07.2014, 20:17
Es gibt noch ein etwas neueres Video von Gernot Patzelt. Einiges wiederholt sich darin. Neu und bemerkenswert sind seine Ausführungen am Schluss ab ca. 20:00 min.


http://www.youtube.com/watch?v=kmLAa6JlMLE

Ein überzeugender Professor, toller Typ.
Vorbildlich

Olliver
03.07.2014, 20:25
Neuer Meereis-Rekord in der Antarktis

Das Meereis um die Antarktis hat seit Beginn der Satelliten-Aufzeichnungen im Jahre 1979 stetig zugenommen und erreichte nun im Juni 2014 (Antarktischer Hoch-Winter) einen neuen Allzeit-Rekord hinsichtlich der Gesamt-Fläche. (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/neuer-meereis-rekord-in-der-antarktis/)

http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_Abb1_01.png.png

Liberalist
03.07.2014, 21:02
Ja mei. Wenn du die Abgaskatalysatoren in den modernen Fahrzeugen für "nutzlos" hältst wird es dir nicht gelingen, dich hier als Fachmann in Umweltfragen zu positionieren. Gerade diese technische Ausstattung unserer Fahrzeuge zielt herzlich wenig auf die Reduzierung der Steigerungsrate(!) der Erderwärmung ab, hier geht es vorderhand um Luftqualität. Die ganze CO2 Politik hat immerhin die Industrie zu verbrauchsärmeren Fahrzeugen gezwungen, wovon ja der Verbraucher direkt Nutzen zieht.

Ganz interessant fand ich mal eine Studie die belegte, dass besagte Katalysatoren in Autos und Fabrikschornsteinen dazu führten, dass nicht genügend Schwefeldioxid mehr im Grund und Boden vorhanden war. Die Landwirte müssen jetzt mit zusätzlichem Schwefeldioxid düngen.

Die Zunahme der Landwirtschaft seit seit der industriellen Revolution sind wohl auch eine Folge der Abgase.

Nathan
03.07.2014, 21:42
Neuer Meereis-Rekord in der Antarktis

Das Meereis um die Antarktis hat seit Beginn der Satelliten-Aufzeichnungen im Jahre 1979 stetig zugenommen und erreichte nun im Juni 2014 (Antarktischer Hoch-Winter) einen neuen Allzeit-Rekord hinsichtlich der Gesamt-Fläche. (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/neuer-meereis-rekord-in-der-antarktis/)

http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/RTEmagicC_Abb1_01.png.png

Das ist eines der beschrieben Phänomene, dass nämlich mit der Abnahme des Meereises in der Arktis das Meereis in der Antarktis anwächst. Klimaforscher S.Olliver ist hier auf einer Linie mit den bezahlten jüdisch-bolschewistischen Systemforschern.

Wenn man sich als Laie das so alles anschaut entsteht der Eindruck, dass es durch die Zunahme der Erderwärmung und der damit einhergehenden Temperaturänderung der großen Meeresströmungen weltweit zu einer Verschiebung des Klimas kommt.

Die Hochseesegler berichten alle, dass in der südlichen Hemisphäre die Stärke der Stürme zunimmt und auch die Wellenbildung heftiger wird. Um Kap Hoorn bestand schon immer Eisberggefahr, aber es scheint als würde die auch weiter zunehmen. Das Wetter in Europa dagegen entwickelt sich eher Richtung tropisch

Dr Mittendrin
03.07.2014, 21:48
Das ist eines der beschrieben Phänomene, dass nämlich mit der Abnahme des Meereises in der Arktis das Meereis in der Antarktis anwächst. Klimaforscher S.Olliver ist hier auf einer Linie mit den bezahlten jüdisch-bolschewistischen Systemforschern.

Wenn man sich als Laie das so alles anschaut entsteht der Eindruck, dass es durch die Zunahme der Erderwärmung und der damit einhergehenden Temperaturänderung der großen Meeresströmungen weltweit zu einer Verschiebung des Klimas kommt.

Die Hochseesegler berichten alle, dass in der südlichen Hemisphäre die Stärke der Stürme zunimmt und auch die Wellenbildung heftiger wird. Um Kap Hoorn bestand schon immer Eisberggefahr, aber es scheint als würde die auch weiter zunehmen. Das Wetter in Europa dagegen entwickelt sich eher Richtung tropisch

Weil die Sonnenaktivität zunimmt.

Textor
03.07.2014, 21:55
(...) Die Hochseesegler berichten alle, dass in der südlichen Hemisphäre die Stärke der Stürme zunimmt und auch die Wellenbildung heftiger wird. Um Kap Hoorn bestand schon immer Eisberggefahr, aber es scheint als würde die auch weiter zunehmen. (...)

Die Hochseesegler? Berichten alle? Wieviele sind das? Sinnvoller wäre es die normalen Handelsreedereien und deren Kapitäne zu befragen? Das sind garantiert mehr als "die Hochseesegler". Wieder mal so ein typischer "alle sind sich einig = also ist es so" Beweis.

kotzfisch
03.07.2014, 22:09
Klar- im südlichen Atlantik, also in den "roaring fourties and fifties" fahren ja bemerkenswert viele Privatsegler herum, weils so lustig ist.
Die Jungs sind in der Karibik, an den Azoren, den Kanaren oder in Kroatien, die sind doch nicht blöd.



Er sondert wieder eine Scheisse ab, ich fasse es nicht.

Olliver
04.07.2014, 04:38
Das ist eines der beschrieben Phänomene, dass nämlich mit der Abnahme des Meereises in der Arktis das Meereis in der Antarktis anwächst. Klimaforscher S.Olliver ...und der damit einhergehenden Temperaturänderung der großen Meeresströmungen weltweit zu einer Verschiebung des Klimas kommt.
... Das Wetter in Europa dagegen entwickelt sich eher Richtung tropisch

Das dramatisierte Arktiseis gibt es in der Summe mit dem Südeis eben nicht, in der Summe ist es const.!


Alles im grünen Bereich! Siehe Globale Eisbedeckung:

http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg

http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg

Die globale Eisbedeckung ist ein sehr sensibles Temperaturindiz, leichte Schwankungen vom zusammenschiebenden Sturm ist normal, wie man erkennen kann gibt es keine Änderung, weder in die eine - noch in die andere Richtung. Zur Zeit ist sogar eine größere Eisfläche als der langjährige Mittelwert.

zZ 1 Mio km2 mehr Eis als über dem Gesamt-Mittelwert!



http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg

Auch die Schwingungen die dafür zuständig sind sind seit langem beobachtet. NAO etc.
Ihre Ursachen allerdings sind noch nicht ganz erforscht.
Das Maximum der NAO ist mit 2012 erkennbar zu Ende gegangen. Nach den nächsten Jahren kann man sich wieder sinkender Temperaturen und wachsender Eisbedeckung im Norden erfreuen


http://4.bp.blogspot.com/-QN8Ypdgp7uo/T__fmYyh9XI/AAAAAAAAAGQ/dBN-aP8rKU4/s1600/Fig1-1.gif



Im Süden wächst ja sowieso die Eisdecke.
http://nsidc.org/data/seaice_index/images/daily_images/S_stddev_timeseries.png
Entwarnung

Schwer verdaulich für beruflich abhängige Alarmisten, aber Entwarnung!

Erkannt ist jedoch der alarmistische Lupenblick aufs Arktiseis, was bisher etwas schrumpfte.
Das nennt man Fälschung.

Die NAO hat sich mittlerweile umgedreht, der Lupenblick der Alarmisten (hier einer der Oberfälscher Steuergeldabzocker Rahmstorf) (http://www.scilogs.de/klimalounge/das-aktuelle-eisminimum-in-der-arktis/)wird sich vom Arktiseis abwenden!
;)

Dieser Eis-Befund passt weder zu den Prognosen der Klima-Modelle, noch zur medialen "Eisschmelz- und Erwärmungs-Panik".

D a h e r :
Weder den deutschen Medien noch den Klima-Instituten ist dieser neue antarktische und zugleich globale Eis-Rekord eine Verlautbarung wert !?

Skaramanga
04.07.2014, 07:36
Die Hochseesegler? Berichten alle? Wieviele sind das? Sinnvoller wäre es die normalen Handelsreedereien und deren Kapitäne zu befragen? Das sind garantiert mehr als "die Hochseesegler". Wieder mal so ein typischer "alle sind sich einig = also ist es so" Beweis.

Nur die Segler der Regatta Vendée Globe umsegeln Kap Horn. Ansonsten ist kein Hochseesegler so bekloppt, sich in den Breitengraden aufzuhalten. Saukalt und Dauersturm ... Nathan, stell Dich ans Kap Horn und halte nach Seglern Ausschau. Ich gebe Dir 1000 Eur für jeden den Du sichtest. Baue Dir aber eine feste Unterkunft, es kann eine Weile dauern ... :D

Übrigens, durch Panama führt ein Kanal. Nicht ganz billig, aber sehr zeitsparend und Stressfrei.

Olliver
04.07.2014, 08:23
Nur die Segler der Regatta Vendée Globe umsegeln Kap Horn. Ansonsten ist kein Hochseesegler so bekloppt, sich in den Breitengraden aufzuhalten.

http://segelreporter.com/wp-content/uploads/2012/11/Hugo-Boss-unter-Wasser.jpg

Da brauchst du das schwere Ölzeug mit Karabiner! :D
Auf Dauer wär das nix für mich.

Meine gewonnene Regatta liegt ein paar Jährchen zurück.
Mit Sonne und Rotweinschot!

http://www.expli.de/uploads/images/getraenkehalter-getraenke-segeln-bier-flaschen-121683727096_23603.jpg

Nathan
04.07.2014, 10:17
Die Hochseesegler? Berichten alle? Wieviele sind das? Sinnvoller wäre es die normalen Handelsreedereien und deren Kapitäne zu befragen? Das sind garantiert mehr als "die Hochseesegler". Wieder mal so ein typischer "alle sind sich einig = also ist es so" Beweis.

Krieg dich wieder ein, Stressman! Das war nicht als Beweis gedacht. Nur Beobachtungen. Was die Segelei betrifft hast du einfach von der Materie keine Ahnung, macht ja auch nichts, ich erklärs dir gerne.

Die Berufschiffahrt rundet Kap Hoorn so knapp wie möglich, jede zusätzliche Seemeile kostet Geld und Sprit. Die Sportschiffahrt, besonders die internationale Szene der Hochseesegler fahren nach Windsystemen (Tiefdruckgebieten) teilweise über den 60. Breitengrad hinaus, je nach dem wo gerade mehr Wind ist. Für diese filigranen Rennmaschinen wäre jeder Kontakt mit Treibeis sofort tödlich und deswegen wird zusammen mit deutschen Wetterdiensten (z.B. Meno Schrader) genau ausgetüftelt, welcher Kurs für optimalen Speed zu segeln ist ohne direkt ins Eis fahren und du kannst glauben, dass auf diesen Booten Tag und Nacht sehr verschärft Eiswache am Radar aber auch per Ausguck gegangen wird.

Insofern werden in diesem Seegebiet kaum Eisberge von Berufskapitänen gesichtet und gemeldet, von der Sportschiffahrt aber schon. Es ist alles ganz einfach und man muss sich nicht gleich aufregen wie ein Schachterldeifi und "bewiesen" ist dadurch natürlich überhaupt nichts.

Hier hast du mal ein Beispiel, wie das in der Praxis aussieht:

http://www.yacht.de/sport/news/der-zaehe-kampf-ums-kap-hoorn/a67367.html

Nathan
04.07.2014, 10:21
Nur die Segler der Regatta Vendée Globe umsegeln Kap Horn. Ansonsten ist kein Hochseesegler so bekloppt, sich in den Breitengraden aufzuhalten. Saukalt und Dauersturm ... Nathan, stell Dich ans Kap Horn und halte nach Seglern Ausschau. Ich gebe Dir 1000 Eur für jeden den Du sichtest. Baue Dir aber eine feste Unterkunft, es kann eine Weile dauern ... :D

Übrigens, durch Panama führt ein Kanal. Nicht ganz billig, aber sehr zeitsparend und Stressfrei.

Da schuldest du mir bereits mehrere 1000 Euro und für alle Segler die drum rum gefahren sind (einige bereits mehrmals, u.A. der Deutsche Wilfried Erdmann) ohne dass ich sie gesehen habe, wachsen deine Schulden in die Millionen!

Jungs, lasst das Giften für nix, warum blamiert ihr euch mit aggressivem Geheule in Stadien, in denen ich ein Heimspiel habe? "Auswärtssieg"? Nicht beim FCB, nicht bei mir...

Liberalist
04.07.2014, 10:27
Das ist eines der beschrieben Phänomene, dass nämlich mit der Abnahme des Meereises in der Arktis das Meereis in der Antarktis anwächst. Klimaforscher S.Olliver ist hier auf einer Linie mit den bezahlten jüdisch-bolschewistischen Systemforschern.


Ok, dann sinkt der Meeresspiegel ja nach dieser Theorie.

Nathan
04.07.2014, 10:33
Ok, dann sinkt der Meeresspiegel ja nach dieser Theorie.

Auch du widerstehst der Kraft des Faktischen nicht ewig...das ist erstens keine Theorie, sondern faktische Beobachtung (sogar von deinem Kumpel S.Olliver dokumentiert) und wie du zweitens daraus deine Behauptung ableitest ist dein wohl gehütetes Geheimnis. Ich wills auch überhaupt nicht wissen.

Liberalist
04.07.2014, 10:38
Auch du widerstehst der Kraft des Faktischen nicht ewig...das ist erstens keine Theorie, sondern faktische Beobachtung (sogar von deinem Kumpel S.Olliver dokumentiert) und wie du zweitens daraus deine Behauptung ableitest ist dein wohl gehütetes Geheimnis. Ich wills auch überhaupt nicht wissen.

1. Es gibt es keinen Beweis im Bereich der Klimaerwärmung bzw. -abkühlung, nur Theorien.

2. Gebe ich dir mal einen Hinweis, die Antarktis ist ein Kontinent, die Arktis nicht, also bei der Arktis schwimmt das Eis im Wasser, bei der Antarktis wird es dem Wasser entzogen, klingelt es?

Liberalist
04.07.2014, 10:47
Auch du widerstehst der Kraft des Faktischen nicht ewig...das ist erstens keine Theorie, sondern faktische Beobachtung (sogar von deinem Kumpel S.Olliver dokumentiert) und wie du zweitens daraus deine Behauptung ableitest ist dein wohl gehütetes Geheimnis. Ich wills auch überhaupt nicht wissen.

Ach, noch etwas:

Wenn es hinsichtlich der Arktis wärmer wird und hinsichtlich der Antarktis kühler, müsste sich das Klima nicht neutralisieren? :?

Stattdessen soll es als Beweis der Erwärmung dienen?

Nathan
04.07.2014, 11:33
1. Es gibt es keinen Beweis im Bereich der Klimaerwärmung bzw. -abkühlung, nur Theorien.

2. Gebe ich dir mal einen Hinweis, die Antarktis ist ein Kontinent, die Arktis nicht, also bei der Arktis schwimmt das Eis im Wasser, bei der Antarktis wird es dem Wasser entzogen, klingelt es?
1. ja, sicher, gibt es (noch) nicht. EBEN!
2. ja, nein, sei doch nicht so ..., Jesus!. Auch in der Arktis kommt das Eis bei den zyklischen Zunamen woher? Mhm, es wird auch dem Wasser entzogen, woher soll es auch sonst kommen, weswegen man es ja "Seeeis" nennt, also Eis aus Salzwasser, genau wie bei der Antarktis.

Dennoch steigt der Meeresspiegel kontinuierlich an. Ob dir das gefällt oder nicht, darüber kann man nicht vernünftig diskutieren.

Die Frage ist aber, und das haben inzwischen zumindest die intelligenteren Foristen verstanden, ob dieser Effekt nun vom Menschen gemacht ist und evtl. reversibel wäre oder zumindest aufhaltbar, oder aber eine ganz normale zyklische Entwicklung in der Erdgeschichte darstellt. Die seriöse Forschung ist sich in diesem Punkt auch nicht einig. Also müssen wir erst recht nicht darüber streiten. Von einem "gewaltigen Klimaschwindel!" incl. der diversen Verschwörungstheorien zu sprechen ist äußerst gewagt und genausowenig beweisbar wie das Gegenteil. Der "Honigmann" ist wirklich die letzte Adresse, die man bei seriöser Vorgehensweise bemühen darf.

Nathan
04.07.2014, 11:36
Ach, noch etwas:

Wenn es hinsichtlich der Arktis wärmer wird und hinsichtlich der Antarktis kühler, müsste sich das Klima nicht neutralisieren? :?

Stattdessen soll es als Beweis der Erwärmung dienen?

Nein, müsste nicht notwendig und nein, als Beweis kann es nicht dienen. Wie oft willst du das denn noch hören? Es ist eine Beobachtung, eine sichtbare und messbare Tatsache. Die Ursachen sind es, über die noch keine 100% Klarheit herrscht.

OneDownOne2Go
04.07.2014, 11:45
1. ja, sicher, gibt es (noch) nicht. EBEN!
2. ja, nein, sei doch nicht so ..., Jesus!. Auch in der Arktis kommt das Eis bei den zyklischen Zunamen woher? Mhm, es wird auch dem Wasser entzogen, woher soll es auch sonst kommen, weswegen man es ja "Seeeis" nennt, also Eis aus Salzwasser, genau wie bei der Antarktis.

Dennoch steigt der Meeresspiegel kontinuierlich an. Ob dir das gefällt oder nicht, darüber kann man nicht vernünftig diskutieren.

Die Frage ist aber, und das haben inzwischen zumindest die intelligenteren Foristen verstanden, ob dieser Effekt nun vom Menschen gemacht ist und evtl. reversibel wäre oder zumindest aufhaltbar, oder aber eine ganz normale zyklische Entwicklung in der Erdgeschichte darstellt. Die seriöse Forschung ist sich in diesem Punkt auch nicht einig. Also müssen wir erst recht nicht darüber streiten. Von einem "gewaltigen Klimaschwindel!" incl. der diversen Verschwörungstheorien zu sprechen ist äußerst gewagt und genausowenig beweisbar wie das Gegenteil. Der "Honigmann" ist wirklich die letzte Adresse, die man bei seriöser Vorgehensweise bemühen darf.

Schwindel fängt da an, wo jemand Geld aus falschen bzw. unbewiesenen/unbeweisbaren Behauptungen schlägt. Deswegen sind wir beim Thema Klimawandel bereits tief im Schwindel-Bereich.

Textor
04.07.2014, 11:55
Krieg dich wieder ein, Stressman! Das war nicht als Beweis gedacht. Nur Beobachtungen. Was die Segelei betrifft hast du einfach von der Materie keine Ahnung, macht ja auch nichts, ich erklärs dir gerne.

Für diese filigranen Rennmaschinen wäre jeder Kontakt mit Treibeis sofort tödlich und deswegen wird zusammen mit deutschen Wetterdiensten (z.B. Meno Schrader) genau ausgetüftelt, welcher Kurs für optimalen Speed zu segeln ist ohne direkt ins Eis fahren und du kannst glauben, dass auf diesen Booten Tag und Nacht sehr verschärft Eiswache am Radar aber auch per Ausguck gegangen wird.


Ich wäre mir an deiner Stelle nicht ganz so sicher ob ich nichts vom Segeln verstehe. Wie du sehr richtig schreibst - für filigrane Rennmaschinen - siehe den Trimaran der Norweger in anderem Zusammenhang für den das gleiche gilt. Wie viele Regatten laufen denn um Cap Horn? Wie viele "Sportsegler" mit "filigranen Rennmaschinen" befinden sich den in Gebieten wo Eis auftreten könnte? Du bringst Beispiele die in sich zwar stimmen - sicherlich gibt es dort Regattasegler - klar - nur die Anzahl selbiger ist nicht sonderlich hoch. Und du ruderst bei deinen eigenen Aussagen natürlich immer sofort wieder zurück -


Insofern werden in diesem Seegebiet kaum Eisberge von Berufskapitänen gesichtet und gemeldet, von der Sportschiffahrt aber schon. Es ist alles ganz einfach und man muss sich nicht gleich aufregen wie ein Schachterldeifi und "bewiesen" ist dadurch natürlich überhaupt nichts.

Dann frage ich mich warum du diese "Beobachtungen" anführst wenn dadurch "natürlich überhaupt nichts 'bewiesen' ist". Es ist vielmehr so das du irgendwelche Behauptungen in den Raum stellst - sie dann als angeblich nicht relavant einstufst und eigentlich nur berichten wolltest was du alles weißt. Schön. Finde ich interessant. Nur das hat weder was mit dem Strang zu tun noch mit deiner Kernaussage. Es ist einfach Nebelkerzen zünden - nix weiter. Macht nix - die Qualität deiner Beiträge kennen ja inzwischen die meisten hier...

r2d2
04.07.2014, 14:51
1. Es gibt es keinen Beweis im Bereich der Klimaerwärmung bzw. -abkühlung, nur Theorien.
Meines Wissens finden bereits seit geraumer Zeit Wetteraufzeichnungen statt, die man statistisch auswerten kann und eine es gibt ganze Reihe von Temperaturproxies. Solche empirischen Daten liefern aber keine Beweise, sondern Indizien. Weiter ist mir nicht ganz klar, was du überhaupt mit "nur Theorie" meinst. Siehe unten:

“Ist die Relativitätstheorie nur eine Theorie oder ist sie inzwischen Fakt?”

Das wurde ich mal von Freunden gefragt und spätestens da habe ich gemerkt, dass irgendetwas ganz gehörig schief läuft bei der Kommunikation zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit.

Für mich als Wissenschaftler ergibt diese Frage schlicht und ergreifend keinen Sinn.
http://scienceblogs.de/planeten/2008/04/07/was-ist-eine-theorie/
Ich bin zwar kein Naturwissenschaftler, sehe das aber ähnlich wie Frau Carone.



2. Gebe ich dir mal einen Hinweis, die Antarktis ist ein Kontinent, die Arktis nicht, also bei der Arktis schwimmt das Eis im Wasser, bei der Antarktis wird es dem Wasser entzogen, klingelt es?
Nun ja, bei der obigen Grafik ging es um die Eisausdehnung um die Antarktis herum, also was an Eis so um die Antarktis herumschwimmt, nicht um die Landeismasse der Antarktis. Für diese gibt es andere Messungen, die man leicht ergooglen kann. Siehe beispielsweise hier (auch für Grönland ist die Landeismasenänderung grafisch dargestellt):
http://www.ess.uci.edu/group/velicogna/research/1-characterize-inter-annual-decadal-variability-ice-sheet-mass-balance-and-quanti

Olliver
04.07.2014, 15:24
Siehe beispielsweise hier (auch für Grönland ist die Landeismasenänderung grafisch dargestellt)

War grad durch!

Schon in 300.000 Jahren wird Grönland eisfrei sein!
Weltuntergang satt!
Zumal wir auf dem Weg in die nächste Eiszeit sind, und das schon seit 8000 Jahren, Milancovitch, kennst du doch!

:haha:


PS: Bitte erkläre mal für mich als einfachen Physiker; wie ein Kontinent, der immer mit sogar wachsendem Meer- Eis umgeben ist ANGEBLICH im Inneren Eis-Masse verlieren kann?

Textor
04.07.2014, 15:33
(...)PS: Bitte erkläre mal für mich als einfachen Physiker; wie ein Kontinent, der immer mit sogar wachsendem Meer- Eis umgeben ist ANGEBLICH im Inneren Eis-Masse verlieren kann?

Menno ist doch logisch:

Genau wie beim Treibhauseffekt es oben kalt und unten warm ist (oder war das beim Treibhauseffekt unten warm und soll oben auch warm sein??) genau so ist das beim Eis - das ist oben kalt und unten (durch den Treibhauseffekt) warm - das muß doch jedem einleuchten oder? :fizeig:

r2d2
04.07.2014, 15:36
Schwindel fängt da an, wo jemand Geld aus falschen bzw. unbewiesenen/unbeweisbaren Behauptungen schlägt. Deswegen sind wir beim Thema Klimawandel bereits tief im Schwindel-Bereich.
Am schlimmsten sind die Überzeugungstäter, die sich gar nicht bewußt sind, dass sie Unsinn erzählen, wie beispielsweise Ermecke, der es doch tatsächlich geschafft hat, vor kurzem als "Experte" in einen niedersächsischen Umweltausschuss eingeladen zu werden.

Olliver
04.07.2014, 15:43
Am schlimmsten sind die Überzeugungstäter, die sich gar nicht bewußt sind, dass sie Unsinn erzählen, wie beispielsweise Ermecke, der es doch tatsächlich geschafft hat, vor kurzem als "Experte" in einen niedersächsischen Umweltausschuss eingeladen zu werden.

Am schlimmsten sind die Überzeugungstäter wie Rahmstorf, der mit seinem alarmistischen Unsinn aberwitzige Milliarden-Ausgaben initiiert.
Solche Fälscherbanditen gehören in den Knast, vorher sämtliche Gelder streichen.

r2d2
04.07.2014, 15:54
War grad durch!
Vor allem ging es natürlich um die Entwicklung der Landeismassen der Antarktis nicht um Grönland. Ja die Antarktis ist ein Kontinent, die Arktis nicht, wie Liberalist richtig festgestellt hat. Und bei der Meereisausdehnung um die Antarktis geht es eben nicht um die Landeismassen. Da scheint er was in den falschen Hals bekommen zu haben. Daher der Link:
http://www.ess.uci.edu/group/velicogna/research/1-characterize-inter-annual-decadal-variability-ice-sheet-mass-balance-and-quanti


Schon in 300.000 Jahren wird Grönland eisfrei sein!
Außer in Grönland nehmen die Landeismassen der Antarktis seit einigen Jahren im statistischen Mittel auch ab, was in den globalen Erwärmungsphasen der Eiszeitalter bisher meistens die Folge einer globalen Erwärmung war. Es ist also kein ungewöhnliches Verhalten. Voraussagen über 300 000 Jahre sind allerdings unseriös, wobei unseriöse Behauptungen von dir in diesem Strang ja nichts Neues sind.

Olliver
04.07.2014, 16:06
....unseriöse Behauptungen ....


mein ps hattest du vergessen:


PS: Bitte erkläre mal für mich als einfachen Physiker; wie ein Kontinent, der immer mit sogar wachsendem Meer- Eis umgeben ist ANGEBLICH im Inneren Eis-Masse verlieren kann?

Olliver
04.07.2014, 16:10
Vor allem ging es natürlich um die Entwicklung der Landeismassen der Antarktis nicht um Grönland.





Nehmen wir mal für eine Minute an, wir akzeptieren die mit GRACE ermittelten Werte. Die Antarktis hat einen Eisschild von 30 Millionen Kubikkilometern. Wenn sie davon 100 Kubikkilometer im Jahr verliert, ist sie schon in 300.000 Jahren eisfrei. Wirklich beängstigend!

http://www.klimaskeptiker.info/einzelmeldung.php?nachrichtid=1181

r2d2
04.07.2014, 16:15
Am schlimmsten sind die Überzeugungstäter wie Rahmstorf, der mit seinem alarmistischen Unsinn aberwitzige Milliarden-Ausgaben initiiert.
Solche Fälscherbanditen gehören in den Knast, vorher sämtliche Gelder streichen.
Jetzt wird unsere Diskussion wieder einmal ideologisch. Ich hab kein Interesse daran die Todesstrafe für dich einzuführen. Diese Aussage mit der Todesstrafe stammt ja auch von einem Musikpsychologen und nicht von mir. Knast ist etwas humaner, das muss ich zugeben.

r2d2
04.07.2014, 16:20
mein ps hattest du vergessen:


PS: Bitte erkläre mal für mich als einfachen Physiker; wie ein Kontinent, der immer mit sogar wachsendem Meer- Eis umgeben ist ANGEBLICH im Inneren Eis-Masse verlieren kann?
Die Messungen von Grace sind keine Theorie. Bitte erkläre mir, was an den Messungen falsch ist. Wenn Sie nicht falsch sind, ist deine Hypothese falsch.

PS.: Übrigens ist ziemlich klar, dass einige Teile der Antarktis an Eismasse verlieren, während andere zunehmen. Es war aber vor Grace schwierig zu ermitteln, ob die Eismasse insgesamt nun zunimmt, abnimmt oder in etwa gleich bleibt.

Olliver
04.07.2014, 16:21
Ich hab kein Interesse daran die Todesstrafe für dich einzuführen. ..
Zu großzügig!


... Diese Aussage mit der Todesstrafe stammt ja auch von einem Musikpsychologen .....


von einem ökofaschistisch-alarmischen MusikpsychologenPROFESSOR aus Österreich!

Da sieht man, wozu diese Ökofaschisten fähig sind.

Olliver
04.07.2014, 16:34
Die Messungen von Grace sind keine Theorie. Bitte erkläre mir, was an den Messungen falsch ist. Wenn Sie nicht falsch sind, ist deine Hypothese falsch.

Die Messungen haben Fehlerbalken so dick, dass darin auch richtige Massenzunahme hinein passt!

Daher doch auch meine ganz einfache physikalische Frage!
Die solltest du doch beantworten können?!

r2d2
04.07.2014, 16:36
Zu großzügig!




von einem ökofaschistisch-alarmischen MusikpsychologenPROFESSOR aus Österreich!

Da sieht man, wozu diese Ökofaschisten fähig sind.
Nun ja, ich persönlich hab noch nie verlangt, dass man Klimaleugner auch nur einsperrt. Knast ist aber schon humaner als Todesstrafe. Aber ich wiederhole mich.

Olliver
04.07.2014, 16:39
:::
Es war aber vor Grace schwierig zu ermitteln, ob die Eismasse insgesamt nun zunimmt, abnimmt oder in etwa gleich bleibt.

Meine Rede.
Wobei ich eigentlich von gleich bzw einer ganz kleinen Zunahme ausgehe, weil nun mal im Um-eisten Antarktiskontinent es genau so viel runter-schneit wie unten an den Gletschern gekalbt wird.
Und wenn es sommers nicht wegschmilzt wächst normalerweise die Antarktis etwas.

r2d2
04.07.2014, 16:44
Die Messungen haben Fehlerbalken so dick, dass darin auch richtige Massenzunahme hinein passt!

Daher doch auch meine ganz einfache physikalische Frage!
Die solltest du doch beantworten können?!
Ich habs mehr mit der Falsifikation von Hypothesen. Es ist aufgrund von stationären Messungen (unabhängig von Grace) ziemlich klar, dass Teile der antarktischen Eismasse abnehmen, wobei gemäß deiner Hypothese selbst das nicht möglich wäre. Hiermit ist deine Hypothese falsifiziert, durch empirisch ermittelte Daten.

Ingeborg
04.07.2014, 18:19
http://de.sott.net/image/s9/193037/large/image_719545_galleryV9_oyuc.jpg

In Spanien haben schwere Unwetter gewütet. Besonders betroffen war Almazán, ein Ort in der Region Kastilien-Léon, 150 Kilometer nordöstlich von Madrid.

Liberalist
04.07.2014, 19:18
Nein, müsste nicht notwendig und nein, als Beweis kann es nicht dienen. Wie oft willst du das denn noch hören? Es ist eine Beobachtung, eine sichtbare und messbare Tatsache. Die Ursachen sind es, über die noch keine 100% Klarheit herrscht.

Aha.

Olliver
04.07.2014, 19:24
Ich habs mehr mit der Falsifikation von Hypothesen. Es ist aufgrund von stationären Messungen (unabhängig von Grace) ziemlich klar, dass Teile der antarktischen Eismasse abnehmen, wobei gemäß deiner Hypothese selbst das nicht möglich wäre. Hiermit ist deine Hypothese falsifiziert, durch empirisch ermittelte Daten.

Sehe ich völlig anders:

Aufgrund der physikalischen Trivialität, dass vom Meereis eingeschlossenes unterkühltes Festlandeis NICHT SCHMELZEN KANN(!) sind alarmistische Winkelzüge unsinnig und lächerlich.

Stationäre Messungen werden typischerweise gerne gefälscht, ok, assimiliert, angeglichen, angepasst!


Zusätzlich gilt weiterhin:
Die Antarktis hat einen Eisschild von 30 Millionen Kubikkilometern. Wenn sie davon 100 Kubikkilometer im Jahr verliert, ist sie schon in 300.000 Jahren eisfrei. Wirklich beängstigend!
:haha:

Liberalist
04.07.2014, 19:29
1. ja, sicher, gibt es (noch) nicht. EBEN!

Genau, es gibt keinem.


2. ja, nein, sei doch nicht so ..., Jesus!. Auch in der Arktis kommt das Eis bei den zyklischen Zunamen woher? Mhm, es wird auch dem Wasser entzogen, woher soll es auch sonst kommen, weswegen man es ja "Seeeis" nennt, also Eis aus Salzwasser, genau wie bei der Antarktis.

Erkläre genau was du meinst.


Dennoch steigt der Meeresspiegel kontinuierlich an. Ob dir das gefällt oder nicht, darüber kann man nicht vernünftig diskutieren.

Die Frage ist aber, und das haben inzwischen zumindest die intelligenteren Foristen verstanden, ob dieser Effekt nun vom Menschen gemacht ist und evtl. reversibel wäre oder zumindest aufhaltbar, oder aber eine ganz normale zyklische Entwicklung in der Erdgeschichte darstellt. Die seriöse Forschung ist sich in diesem Punkt auch nicht einig. Also müssen wir erst recht nicht darüber streiten. Von einem "gewaltigen Klimaschwindel!" incl. der diversen Verschwörungstheorien zu sprechen ist äußerst gewagt und genausowenig beweisbar wie das Gegenteil. Der "Honigmann" ist wirklich die letzte Adresse, die man bei seriöser Vorgehensweise bemühen darf.

Liefer mal Beweise für eine Erderwärmung, kannst du nicht.

Fakt ist, dass einige sehr viel Kohle verdienen, für etwas, was nie bewiesen wurde und arg umstritten und wobei bewusst gelogen wird, siehe Climagate.

Liberalist
04.07.2014, 19:33
Meines Wissens finden bereits seit geraumer Zeit Wetteraufzeichnungen statt, die man statistisch auswerten kann und eine es gibt ganze Reihe von Temperaturproxies. Solche empirischen Daten liefern aber keine Beweise, sondern Indizien. Weiter ist mir nicht ganz klar, was du überhaupt mit "nur Theorie" meinst. Siehe unten:

“Ist die Relativitätstheorie nur eine Theorie oder ist sie inzwischen Fakt?”

Das wurde ich mal von Freunden gefragt und spätestens da habe ich gemerkt, dass irgendetwas ganz gehörig schief läuft bei der Kommunikation zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit.

Für mich als Wissenschaftler ergibt diese Frage schlicht und ergreifend keinen Sinn.
http://scienceblogs.de/planeten/2008/04/07/was-ist-eine-theorie/
Ich bin zwar kein Naturwissenschaftler, sehe das aber ähnlich wie Frau Carone.

Danke, ich kenn den Unterschied von Theorie und Fakten.

Die Wetteraufzeichnungen die ich kenne zeigen auch eine weltweite Erdabkühlung seit Jahren.




Nun ja, bei der obigen Grafik ging es um die Eisausdehnung um die Antarktis herum, also was an Eis so um die Antarktis herumschwimmt, nicht um die Landeismasse der Antarktis. Für diese gibt es andere Messungen, die man leicht ergooglen kann. Siehe beispielsweise hier (auch für Grönland ist die Landeismasenänderung grafisch dargestellt):
http://www.ess.uci.edu/group/velicogna/research/1-characterize-inter-annual-decadal-variability-ice-sheet-mass-balance-and-quanti

Ja und?

http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/klima-kaelte-trend-in-der-antarktis/

Andere zeigen eine Eiszunahme.

Nathan
04.07.2014, 20:35
Ich habs mehr mit der Falsifikation von Hypothesen. Es ist aufgrund von stationären Messungen (unabhängig von Grace) ziemlich klar, dass Teile der antarktischen Eismasse abnehmen, wobei gemäß deiner Hypothese selbst das nicht möglich wäre. Hiermit ist deine Hypothese falsifiziert, durch empirisch ermittelte Daten.
Du musst dich daran gewöhnen, dass gewisse Verschwörungsclubs, zu denen u.a. auch S.Olliver gehört alles was ihnen nicht ins Konzept passt als Lüge und Fälschung diffamieren. Dies geht ihnen umso leichter von der Hand als dass sie selbst mit einer unglaublichen Unverfrorenheit seriöse Zitate und Daten manipulieren und verfälscht wiedergeben und geradezu abenteuerlich unseriösen (wie der Z. dem "Honigmann") Quellen buchstäblich auf den Leim gehen und völlig unreflektiert nachplappern, wenn es nur ins Konzept passt.

Der Klassiker:


Stationäre Messungen werden typischerweise gerne gefälscht, ok, assimiliert, angeglichen, angepasst!

Das Konzept wiederum ist trivial: Es geht immer und in jedem Thema darum, die BRD als quasi nicht existenten Unrechtstaat darzustellen, der letztlich in den Klauen der jüdischen Weltverschwörung hängt (Siehe hierzu auch "USrael"). Dies wiederum soll als Legitimation für einen heiß ersehnten gewaltsamen Staatsstreich dienen, der wieder eine rechtsradikale Diktatur nach dem Vorbild des Nationalsozialismus installieren soll. Auch die üble rassistische Hetze gegen Ausländer mit den bekannten rechtsradikalen Parolen ("Die Ausländer nehmen uns unsere Arbeitsplätze weg", die Ausländer nehmen uns unsere Frauen weg", "Ich habe nichts gegen Ausländer solange sie zuhause bleiben") und ähnlichem gedanklichen Sondermüll gehört zu diesem Masterplan.

Diesen Masterplan gibt es natürlich nicht, es gibt auch keine (Neo)nazis und die linksgrün faschistischen, moslemischen, jüdisch-bolschewistischen Pädosatanisten sind an allem schuld...

Nicht wirklich kompliziert, aber unendlich verschlagen.

Textor
04.07.2014, 21:01
Du musst dich daran gewöhnen, dass gewisse Verschwörungsclubs, zu denen u.a. auch S.Olliver gehört alles was ihnen nicht ins Konzept passt als Lüge und Fälschung diffamieren. Dies geht ihnen umso leichter von der Hand als dass sie selbst mit einer unglaublichen Unverfrorenheit seriöse Zitate und Daten manipulieren und verfälscht wiedergeben und geradezu abenteuerlich unseriösen (wie der Z. dem "Honigmann") Quellen buchstäblich auf den Leim gehen und völlig unreflektiert nachplappern, wenn es nur ins Konzept passt.

Der Klassiker:



Das Konzept wiederum ist trivial: Es geht immer und in jedem Thema darum, die BRD als quasi nicht existenten Unrechtstaat darzustellen, der letztlich in den Klauen der jüdischen Weltverschwörung hängt (Siehe hierzu auch "USrael"). Dies wiederum soll als Legitimation für einen heiß ersehnten gewaltsamen Staatsstreich dienen, der wieder eine rechtsradikale Diktatur nach dem Vorbild des Nationalsozialismus installieren soll. Auch die üble rassistische Hetze gegen Ausländer mit den bekannten rechtsradikalen Parolen ("Die Ausländer nehmen uns unsere Arbeitsplätze weg", die Ausländer nehmen uns unsere Frauen weg", "Ich habe nichts gegen Ausländer solange sie zuhause bleiben") und ähnlichem gedanklichen Sondermüll gehört zu diesem Masterplan.

Diesen Masterplan gibt es natürlich nicht, es gibt auch keine (Neo)nazis und die linksgrün faschistischen, moslemischen, jüdisch-bolschewistischen Pädosatanisten sind an allem schuld...

Nicht wirklich kompliziert, aber unendlich verschlagen.

Zu solchen Aussagen fällt mir nichts ein. Ist natürlich ein echtes Totschlagargument. Was "USrael" mit dem Thema zu tun hat wissen die Götter....

Nathan
04.07.2014, 21:10
Zu solchen Aussagen fällt mir nichts ein. Ist natürlich ein echtes Totschlagargument. Was "USrael" mit dem Thema zu tun hat wissen die Götter....
Nichts. Absolut nichts. Zugegeben...:-) Andererseits: Was hat denn der...aber lassen wir das. Es gibt sicher Themen, zu denen wir sehr unterschiedliche Standpunkte beziehen. Für mich geht das in Ordnung. Ich habe kein Sendungsbewusstsein und bin auch bereit über (fast) alles zu reden, und am allerliebsten in freundlichem Ton. Bisken Polemik ab und an, ist doch meine Freizeit und da will ich mich auch ein bisschen amüsieren. Außerdem, um mal einen kleinen Blick in mein reales Inneres zu gewähren, manchmal ist bei meinen Aussagen auch ein gewisser Galgenhumor dabei. Ich ziehe manches ins Lächerliche was eigentlich todernst ist. Ist meine Art, so manche Ungeheuerlichkeit zu verarbeiten.

Textor
04.07.2014, 21:13
Nichts. Absolut nichts. Zugegeben...:-) Andererseits: Was hat denn der...aber lassen wir das. Es gibt sicher Themen, zu denen wir sehr unterschiedliche Standpunkte beziehen. Für mich geht das in Ordnung. Ich habe kein Sendungsbewusstsein und bin auch bereit über (fast) alles zu reden, und am allerliebsten in freundlichem Ton. Bisken Polemik ab und an, ist doch meine Freizeit und da will ich mich auch ein bisschen amüsieren. Außerdem, um mal einen kleinen Blick in mein reales Inneres zu gewähren, manchmal ist bei meinen Aussagen auch ein gewisser Galgenhumor dabei. Ich ziehe manches ins Lächerliche was eigentlich todernst ist. Ist meine Art, so manche Ungeheuerlichkeit zu verarbeiten.

Das geht mir bei vielen Themen nicht anders. Auch ich überspitze gerne mal was. Und ohne eine gute Portion Galgenhumor ist es kaum zu ertragen. :-)

kotzfisch
04.07.2014, 22:27
Wie antarktisches Festlandeis bei 30 Grad Minus*schwinden soll, ist ein süßes Geheimnis.
Zu einem solchen Idiotenbeitrag fällt mir nichts mehr ein.

* Jahresmittel.

Textor
04.07.2014, 22:36
Wie antarktisches Festlandeis bei 30 Grad Minus*schwinden soll, ist ein süßes Geheimnis.
Zu einem solchen Idiotenbeitrag fällt mir nichts mehr ein.

* Jahresmittel.

Das ist ein Phänomen. Bestimmt ist das Eis von unten schon ganz hohl.

kotzfisch
04.07.2014, 22:45
Das ist ein Phänomen. Bestimmt ist das Eis von unten schon ganz hohl.

Ja, absurder Schwachsinn.
Eis taut immer noch bei mehr als 0 Grad.
Es sei denn, das PIK Gesetz gilt: Es friert und taut, wenn ich es will, es schrumpft und wächst, wenn ich es sag.

Olliver
05.07.2014, 04:30
Ja, absurder Schwachsinn.
Eis taut immer noch bei mehr als 0 Grad.
Es sei denn, das PIK Gesetz gilt: Es friert und taut, wenn ich es will, es schrumpft und wächst, wenn ich es sag.

Stimmt genau,

und wegen dieser Trivialität, die wohl (fast) für jeden nachzuvollziehen ist sollte man einen Untersuchungsausschuss einrichten, der die Messwerte in der Grafik mit den Rohdaten überprüft.

Ich wette man findet Ungereimtheiten!

Auch gehört die Klima-Wissenschaft zu gleichen Teilen für beide Seiten finanziert.
Sprich, den Alarmisten die Hälfte abgenommen und realistische Institute eingerichtet.

Dann kommen so einige der Alarmisten wegen Anstiftung zur Steuerverschwendung vor Gericht.

Und hoffentlich auch in den KNAST!

Olliver
05.07.2014, 04:40
.... S.Olliver gehört alles was ihnen nicht ins Konzept passt als Lüge und Fälschung diffamieren.

Das machen die Fälscher schon selbst.

Hast du Climategate vergessen?

Das Assimilieren ist auch kein Ausdruck von mir, sondern von den Fälscherbanden, die die Messwerte manipulieren.

Im Internet gibt es hunderte solcher gefälschter Wackelbildchen mit Rohdaten und assimilierten Fälschungen:

http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/us_temp_change.gif
Wie kannst du als DENKENDER MENSCH so etwas gut heißen?

Skaramanga
05.07.2014, 06:10
mein ps hattest du vergessen:


PS: Bitte erkläre mal für mich als einfachen Physiker; wie ein Kontinent, der immer mit sogar wachsendem Meer- Eis umgeben ist ANGEBLICH im Inneren Eis-Masse verlieren kann?

Eis verdunstet. Umso stärker je kälter es ist, denn kalte Luft ist furztrocken und wirkt wie ein Schwamm. Wenn es wenig oder gar nicht schneit verliert Landeis Masse durch Verdunstung - aufgrund extremer Kälte (= Trockenheit), nicht durch Wärme!! Das ist allerdings ein unendlich langsamer Prozess der nur über viele Jahrzehnte hinweg durch Messungen nachgewiesen werden könnte.

Don
05.07.2014, 06:48
Eis verdunstet. Umso stärker je kälter es ist, denn kalte Luft ist furztrocken und wirkt wie ein Schwamm. Wenn es wenig oder gar nicht schneit verliert Landeis Masse durch Verdunstung - aufgrund extremer Kälte (= Trockenheit), nicht durch Wärme!! Das ist allerdings ein unendlich langsamer Prozess der nur über viele Jahrzehnte hinweg durch Messungen nachgewiesen werden könnte.

Nur wenn direkt die Sonne draufknallt. Und nicht das Eis verdunstet, sondern die angeschmolzene Oberfläche, also die flüssige Phase.
Dazu muß aber erstmal die Schmelzenthalpie als Energie eingebracht werden, was anhand thermodynamischer Gesetzmäßigkeiten aus arschkalter Luft, wurscht wie trocken, ein Wunder wäre und nur religiösen Fundamentalisten als Vorgang zugänglich ist.
Die Beschreibungen darüber sind meist genauso grottenfalsch wie das Geschwätz der Sublimation von Eispartikelnin der Atmosphäre.
Denn Eis sublimiert nur und ausschließlich (IT'S A LAW!!!) bei Drücken unter 6 Millibar. Immer und überall im Universum.
Und völlig unabhängig von der Temperatur.
Übrigens ist das der Grund weshalb die Abdeckung von Gletschern mit Folie als Schutzmaßnahme funktioniert.
http://www.idn.uni-bremen.de/cvpmm/content/phasenumwandlungen/images/phasendiag_h2o.gif

Ich weiß das, und ich habe es des Öfteren praktiziert. Es ist wirklich faszinierend, Eis auf 30 oder 50°C aufzuheizen und es schmilzt nicht.
Eignet sich auch gut für Wetten mit mental Herausgeforderten.

romeo1
05.07.2014, 07:14
Du musst dich daran gewöhnen, dass gewisse Verschwörungsclubs, zu denen u.a. auch S.Olliver gehört alles was ihnen nicht ins Konzept passt als Lüge und Fälschung diffamieren. Dies geht ihnen umso leichter von der Hand als dass sie selbst mit einer unglaublichen Unverfrorenheit seriöse Zitate und Daten manipulieren und verfälscht wiedergeben und geradezu abenteuerlich unseriösen (wie der Z. dem "Honigmann") Quellen buchstäblich auf den Leim gehen und völlig unreflektiert nachplappern, wenn es nur ins Konzept passt.

Der Klassiker:



Das Konzept wiederum ist trivial: Es geht immer und in jedem Thema darum, die BRD als quasi nicht existenten Unrechtstaat darzustellen, der letztlich in den Klauen der jüdischen Weltverschwörung hängt (Siehe hierzu auch "USrael"). Dies wiederum soll als Legitimation für einen heiß ersehnten gewaltsamen Staatsstreich dienen, der wieder eine rechtsradikale Diktatur nach dem Vorbild des Nationalsozialismus installieren soll. Auch die üble rassistische Hetze gegen Ausländer mit den bekannten rechtsradikalen Parolen ("Die Ausländer nehmen uns unsere Arbeitsplätze weg", die Ausländer nehmen uns unsere Frauen weg", "Ich habe nichts gegen Ausländer solange sie zuhause bleiben") und ähnlichem gedanklichen Sondermüll gehört zu diesem Masterplan.

Diesen Masterplan gibt es natürlich nicht, es gibt auch keine (Neo)nazis und die linksgrün faschistischen, moslemischen, jüdisch-bolschewistischen Pädosatanisten sind an allem schuld...

Nicht wirklich kompliziert, aber unendlich verschlagen.

Es ist wirklich nervend. Du Schwachkopf mußt auch jedes noch so abseits gelegene Thema mit Deinem Nazitick vermüllen. Wäre ich in der OFL, würdest Du wegen Dauerspammerei umgehend aus diesem Strang rausfliegen.

Olliver
05.07.2014, 09:06
Es ist wirklich nervend. Du Schwachkopf mußt auch jedes noch so abseits gelegene Thema mit Deinem Nazitick vermüllen..

DA hat N. echt ein Rad ab!
Psychopath!
Er wurde sicher auch schon gesperrt deswegen?

kotzfisch
05.07.2014, 09:09
DA hat N. echt ein Rad ab!
Psychopath!
Er wurde sicher auch schon gesperrt deswegen?

Er wurde nur aufgrund der Frühsommer Amnestie wieder aufgenommen.
Sperren? 6-7 mal.Gefühlt 100mal.

Und er hat seine PN aus Feigheit(?) abgestellt, so kann man ihm nicht persönlich sagen, dass er nervt.

Olliver
05.07.2014, 09:55
Er wurde nur aufgrund der Frühsommer Amnestie wieder aufgenommen.
Sperren? 6-7 mal.Gefühlt 100mal.

Und er hat seine PN aus Feigheit(?) abgestellt, so kann man ihm nicht persönlich sagen, dass er nervt.

Passt zum Psychopathen.:D

romeo1
05.07.2014, 10:16
DA hat N. echt ein Rad ab!
Psychopath!
Er wurde sicher auch schon gesperrt deswegen?

Ja ich glaube, daß er deswegen gesperrt wurde. Dieses Würstchen ist für mich symptoatisch für ein nach links abdriftendes Land, in dem jeder, der nicht der vorgegebenen veröffentlichten Meinung folgt, als angeblicher Nazi diffamiert wird. Diese Pfeife schnallt einfach nicht, daß er sich auf das Niveau der Jagd nach Kulacken in der verflossenen DDR oder auf das der maositischen Rotgardisten bewegt. Da habe ja sogar manche Hardcoremusels einen größeren Bezug zur Realität als dieser permanente Nazisabberer. Und es ärgert mich, daß der Strang gerade komplett geschreddert wird.

Textor
05.07.2014, 12:02
Ja ich glaube, daß er deswegen gesperrt wurde. Dieses Würstchen ist für mich symptoatisch für ein nach links abdriftendes Land, in dem jeder, der nicht der vorgegebenen veröffentlichten Meinung folgt, als angeblicher Nazi diffamiert wird. Diese Pfeife schnallt einfach nicht, daß er sich auf das Niveau der Jagd nach Kulacken in der verflossenen DDR oder auf das der maositischen Rotgardisten bewegt. Da habe ja sogar manche Hardcoremusels einen größeren Bezug zur Realität als dieser permanente Nazisabberer. Und es ärgert mich, daß der Strang gerade komplett geschreddert wird.

Das Land driftet nicht nur nach links, es steuert mit vollen Segeln und voller Fahrt dahin. Und jeder der es wagt nachzufragen ob das wohl der richtige Weg sei, ist rechts oder noch besser, gleich ein Nazi. Man gewöhnt sich dran. Das ein national und somit für Deutschland denkender Mensch der Draht aus der Mütze springt über den Schwachsinn der seit Jahren verzapft wird ist auch klar. Das Klima und Klimawechsel etwas völlig natürliches sind, das wir schon zu jeder Zeit auf der Welt extreme Bedingungen jeder Art hatten ist logisch. Und daran wird sich auch nichts ändern. Das eine Gruppe von Menschen uns eine gottähnliche Macht suggeriert, wir könnten durch unser Tun "die Welt beeinflussen" ist sowas von hirnrissig wie nur irgendwas.
Wie ich schon immer sagte (und zwar vom ersten Panik-Hype bis heute) - es geht nur um Geld. Und Macht. Nichts anderes. Und wer das hinterfragt ist ein "Leugner". Ein "Reaktionär". Ich lach mich schlapp. Man wirft uns Deutschen vor - warum habt ihr bei Adolf keinen Widerstand geleistet. Wenn ich mir die Mainstream-Presse und die Mainstream-Nachplapperer ansehe - wer leistet denn da Widerstand? Nicht einer. Das ist erbärmlich feige. Aber es ist ja auch kein Wunder. Seit 70 Jahren werden wir belogen was das Zeug hält, ausgenutzt, ausgesaugt, verblödet. Warum sollte man das ändern wenn es doch so toll klappt? Ich könnte manchmal am laufenden Band kotzen.

Olliver
05.07.2014, 15:43
Arktische Schummel-Fabrik der NASA: „Über die Hälfte“ der behaupteten Erwärmung in der Arktis kommt durch „Daten-Anpassungen“ zustande

Angesichts dessen, dass die globale Erwärmung als Rechtfertigung für tief greifende politische Veränderungen benutzt wird, muss man sich fragen, ob die einseitige Daten-Schummelei, die mehr Erwärmung erzeugt, ein absichtlicher Versuch ist, die Öffentlichkeit zu hintergehen und zu betrügen. – Pierre Gosselin


Schummelt GISS auch in der Arktis?

Ed Caryl

Vor fast vier Jahren habe ich den Artikel A Light In Siberia [auf Deutsch bei Science Skeptical am 30. Dezember 2010 hier] geschrieben, in dem ich 24 Wetterstationen in der Arktis betrachtet habe. Die jährliche Mitteltemperatur für jene Stationen hatte ich von GISStemp heruntergeladen. Im Lichte der ganzen Kontroverse in letzter Zeit über Datenkorruption durch „Anpassungen“ [adjustments] habe ich mich entschlossen, noch einmal die GISS-Daten von 19 dieser Stationen zu betrachten, für die ich die jährlichen Zahlen behalten habe, und auf Änderungen zu untersuchen. Außerdem gibt es da noch die Divergenz, vor allem in arktischen Breiten, zwischen GISS LOTI und den Satelliten-Temperaturmessungen. Hierzu habe ich im November letzten Jahres etwas geschrieben.

Ist also die ganze Erwärmung in der Arktis real?

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/arktische-schummel-fabrik-der-nasa-ueber-die-haelfte-der-behaupteten-erwaermung-in-der-arktis-kommt-durch-daten-anpassungen-zustande/

Olliver
05.07.2014, 16:55
.... Und es ärgert mich, daß der Strang gerade komplett geschreddert wird.

Datt schafft der nicht!


Zum Thema zurück,

DA SCHAUT mal an, was unser links-versifft-alarmistischen Wikipäderasten für Alarmismus verzapft haben:

Wer findet die Fehler?
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/f5/All_palaeotemps.png/1280px-All_palaeotemps.png

http://de.wikipedia.org/wiki/Klimageschichte#mediaviewer/Datei:All_palaeotemps.png

Syntrillium
05.07.2014, 17:08
hallo,

meinst du die roten Punkte am rechten Rand, oder die merkwürdige Zick Zack Linie von 10000 v.Chr. bis heute!

Die sehen sehr merkwürdig aus.

Die Vereisungsphasen fehlen irgendwie auch oder nur einfach aufgrund des Schwankenden Maßstabes weggeglättet?

mfg

Panther
05.07.2014, 17:29
*Die ominöse 0,5 bis 1,0 Grad Erwärmung seit 1900, die sich aber seit 20 Jahren verfrühstückt hat.

An den Diagramm sieht man auch deutlich, wann die Antarktis zum Eiskontinent wurde (vor etwa 30 Millionen Jahren) und wann die Meerenge im heutigen Pananama sich schloß und den Golfstrom um den nordamerikanischen Kontinent durch die Arktis abwürgte. (vor etwa 5 - 2 Millionen Jahren)

Was die Eiszeitalter in der Nordhemisphäre einläutete. Vor über 5 Millionen Jahren wuchs noch Seetang in den polaren Meeren.


*Die Zeitachse im Bereich der letzten 10 000 Jahre ist totaler Unfug.
Sie suggeriert eine stabile Temperatur auf der Erde. Nur die letzten 150 Jahre sollen eine anbahnende Katastrophe anzeigen , mit einer globalen Tempzunahme innerhalb von 30 Jahren von 4 Grad und eine Zunahme von 8 Grad bis 2100, wie im Zeitalter des Miozäns.

Olliver
05.07.2014, 18:31
meinst du die roten Punkte am rechten Rand, oder die merkwürdige Zick Zack Linie von 10000 v.Chr. bis heute!


Ja.
Die zwei ROTEN PUNKTE haben die Werte:

Plus 5 Grad FAHRENHEIT............ 2050
Plus 8 Grad FAHRENHEIT............ 2100

Kleine Hilfe:
Links bitte auch auf die Celsius-Skala achten!

Olliver
05.07.2014, 18:36
:::
*Die Zeitachse im Bereich der letzten 10 000 Jahre ist totaler Unfug.
Sie suggeriert eine stabile Temperatur auf der Erde. Nur die letzten 150 Jahre sollen eine anbahnende Katastrophe anzeigen , mit einer globalen Tempzunahme innerhalb von 30 Jahren von 4 Grad und eine Zunahme von 8 Grad bis 2100, wie im Zeitalter des Miozäns.

Absolut richtig, das ist die Hockeystick-Fälschung wieder aufgewärmt.

Die Zeitachse ist jeweils Faktor 10 ansteigend, wird öfter gemacht, geht ok.


Aber der grobe Schnitzer ist noch nicht erkannt.

Kleine Hilfe:
Links bitte auch auf die Celsius-Skala achten!

Zeit läuft!
;)

Syntrillium
05.07.2014, 18:57
hallo,

Die roten Dinger sind von Marcott und sowieso Quatsch....
die Hockeyschläger wurden schon diskutiert, auch die Arbeiten von Shakun, unterste wissenschaftliche Schublade.

mfg

Panther
05.07.2014, 19:01
Fahrenheit in der rechten Achse und Grad Celsius in der linken Achse. Die Umrechnung Grad Celsius zu Grad Fahrenheit liegt bei etwa 1:2.

Das ist vollkommener Schwachfug.
Die Einheit Fahrenheit wird nur noch in den USA und in einigen (Ex) Anglo-Enklaven genutzt.

Wer wurstelt solche einen Schwachsinn zusammen. Meine Physiklehrer hätten nur mit dem Kopf geschüttelt

Syntrillium
05.07.2014, 19:05
hallo,

F=Cx1.8+32
C=(F-32)÷ 1.8

naja

mfg

Panther
05.07.2014, 19:12
hallo,

F=Cx1.8+32
C=(F-32)÷ 1.8

naja

mfg

Ja, aber man verwurstelt unterschiedliche Maßeinheiten nicht in einem Diagramm.

Olliver
05.07.2014, 20:03
Ja, aber man verwurstelt unterschiedliche Maßeinheiten nicht in einem Diagramm.

Genau da ist der Fälscher-Hund begraben,
HIER wird durch die Suggestion dass schon bald ACHT GRAD wärmer wird Angst erzeugt.

Beim flüchtigen Lesen denkt der metrisch geprägte Weltenbürger natürlich an CELSIUS.

Es bleibt der riesige Anstieg im Gedächtnis.
Und Angst.

Dabei sind es ja "nur" Fahrenheit. Gut die Hälfte in Celsius.
Zur Tarnung auch nur abgekürzt F

Wobei wir im Jahr 2100 längst wieder auf dem Weg nach unten sind. Milancovitch wirds schon richten! Leider.
;)

Syntrillium
06.07.2014, 00:55
hallo,


Wobei wir im Jahr 2100 längst wieder auf dem Weg nach unten sind. Milancovitch wirds schon richten! Leider.
;)

Ein anderer Fehler ist das bei einer Differenztemperatur bei der Fahrenheitskala keine 0 Linie vorhanden sein darf ansonsten sind die roten Punkte nämlich negative Temperaturen...

Bei der Nulllinie müsste irgendwo stehen das sie in etwa 57,5 °F entspricht.

mfg

Olliver
06.07.2014, 09:31
https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2014/05/hansen-giss-1940-1980.gif

https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2014/05/hansen-giss-1940-1980.gif

Assimilieren, anpassen, FÄLSCHEN!

So gehts: Der links deutlich erkennbare Rückgang von rot-warm nach blau-kalt wird nach und nach weggefälscht, damit jeder sich an dem Hockeystick erfreuen kann.

Untersuchungsausschuss!
Geld abnehmen,
Knast!

http://wattsupwiththat.com/2014/07/05/giss-is-unique-now-includes-may-data/

Ganz_unten
06.07.2014, 21:07
http://donnerunddoria.welt.de/2014/07/04/das-waermste-jahr-war-1540/
http://http://link.springer.com/article/10.1007/s10584-014-1184-2

Ein Leserkommentar:

Ich weiß es nicht, wer diese Arbeit vor der Veröffentlichung in Climatic Change begutachtet hat (ein AGW-Skeptiker?), aber die muss fehlerhaft sein.
Im 16 Jahrhundert lag der CO2-Anteil in der Erdatmosphäre unter 280 ppm.
Es konnte also 1540 nicht erheblich wärmer gewesen sein als die Spitzenwerte unserer Zeit.

Nicht wahr?