PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 [90] 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111

Syntrillium
13.11.2014, 13:06
Wichtig ist der Nachweis, dass CO2 nicht erkennbar ist.

Die URSACHE der unterschiedlichen Schwinungen sind spannend und wichtig zu ergründen.
Solare, terrestrische etc. . . . . .

hallo,


Astronomie, Chemie, Physik, Biologie ist out in den Schulen!

Die möchten lieber sabbeln.

mfg

Nikolaus
13.11.2014, 16:34
CO2 könnte nur die Atmosphäre erwärmen, wenn diese Laborbedingungen besitzen würde.Nein. CO2 hat im Labor die gleichen Eigenschaften wie im Freiland.

Nikolaus
13.11.2014, 16:35
sieht nach einer Schwingung aus!Also doch keine Fälschung? Auf irgendwas solltet ihr euch mal einigen.

kotzfisch
13.11.2014, 17:49
Nein. CO2 hat im Labor die gleichen Eigenschaften wie im Freiland.

Es treibt das Pflanzenwachstum an, sonst nichts.

Panther
13.11.2014, 17:57
Nein. CO2 hat im Labor die gleichen Eigenschaften wie im Freiland.

Bei den Klimahysterikern werden aber keine natürlichen Bedingungen hergestellt. Dort wird mit allen Energiebändern auf einen Behälter gestrahlt,
der größtenteils nichts mit dem zu tun hat, aus was unsere Atmosphäre besteht. Sie läßt die Interaktionen zwischen chemischen Verbindungen in der Atmsophäre und den verschieden Energiespektren vollkommen außen vor.

Das ist der gleiche Schwachsinn, der mit dem Beispiel Treibhaus zur Verdeutlichung der menschengemachten Klimaerwärmung gemacht wurde.
1. Die Atmosphäre ist kein abgeschlossenes System wie ein Treibhaus, sie ist absolut in den Weltraum offen.
2. Die Wärme in einem Treibhaus entsteht hauptsächlich durch Absorption von Licht an "dunklen" Flächen und Umwandlung in Wärmestrahlung, oder gleich durch Aufnahme der Lichtenergie durch das Wasser.
3. Diese Wärmestrahlung wird durch die 80-90% Luftfeuchte (Wasserdampfgehalt) im Glashaus "eingefangen", aus diesem Grund ist es in einem Treibhaus auch selbst in der Nacht noch deutlich wärmer als außerhalb des Treibhauses.

Die Klimahysteriker die die "menschengemachte Klimakatastrophe" seit Jahrzehnten als Treibhauseffekt bezeichnen, sollten alle noch einmal zur Schule gehen und 300 Stunden Physikunterricht nehmen.
Empfehle die Bereich Wärmelehre und Atomphysik.
Es ist bis heute umstritten ob CO2 am Boden irgendwelche Sachen macht, die unser Klima beeinflussen könnte.

Nach dem Physikunterricht könnten die Leute problemlos folgende Fragen beantworten.

Warum ist ein wolkenloser Himmel blau?
Wie entstehen Regenbögen?
Warum ist es in einem Treibhaus so warm?

Olliver
13.11.2014, 18:15
Es treibt das Pflanzenwachstum an, sonst nichts.

Und das ist gut so!
;)

Nikolaus
13.11.2014, 18:17
Bei den Klimahysterikern werden aber keine natürlichen Bedingungen hergestellt.CO2 hat unter natürlichen wie unnatürlichen Bedingungen absolut die gleichen Eigenschaften. Und die sind schon seit Ewigkeiten bekannt. Ist keine Erfindung von sog. Klimahysterikern.

Olliver
13.11.2014, 18:32
CO2 hat unter natürlichen wie unnatürlichen Bedingungen absolut die gleichen Eigenschaften. Und die sind schon seit Ewigkeiten bekannt. Ist keine Erfindung von sog. Klimahysterikern.

Nur komisch, dass eine CO2-Wirkung nur von Hockeystick-Fälschern nachgewiesen"!" werden kann.

In der Fourier-Analyse gab es keine Störung, nix.
Also auch keine Wirkung.

So einfach entlarvt sogar die Mathematik euch Klima-Fälscher.

http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=7522643&viewfull=1#post7522643

Ganz_unten
13.11.2014, 22:38
Interessanter Befund



F. K. Reinhart, Swiss Federal Institute of Technology, Lausanne CH 1015 Lausanne, Switzerland.

The well known absorption properties of CO_2 and the physics of thermal radiation permit to estimate the infrared absorption of the atmospheric CO_2.

The earth is considered as a homogeneous spherical infrared emitter with a temperature of 288 K.

An idealized atmosphere, the CO_2 content of which is the only infrared absorber, surrounds the emitter.

Over 200’000 discrete absorption lines of CO_2 are taken into account for the numerical calculations.

By assuming that the absorbed energy is converted entirely into heat, we deliberately overestimate the heat retention capability of CO_2.

The thermal occupation statistics of the CO_2 energy states plays a key role in these calculations.
The calculated heat retention is converted into a temperature increase, ΔT.

Doubling the present CO_2 concentration only results in ΔT < 0.24 K.

At the present rate of CO_2 concentration increase of 1.2% per year, it will take almost two hundred years
to reach ten times the present concentration resulting in ΔT < 0.80 K.

By neglecting the thermal statistics, we obtain similar but incorrect results propagated by the International Panel on Climate Change.



http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/media/Infrared_absorption_capability_of_atmospheric_carb on_dioxide.pdf

Olliver
14.11.2014, 08:57
Nur komisch, dass eine CO2-Wirkung nur von Hockeystick-Fälschern nachgewiesen"!" werden kann.

In der Fourier-Analyse gab es keine Störung, nix.
Also auch keine Wirkung.

So einfach entlarvt sogar die Mathematik euch Klima-Fälscher.

http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=7522643&viewfull=1#post7522643

Klar, dass das die Alarmisten nicht interessiert, scheitern sie doch schon bei einer normalen Prozentrechnung.

Aber ein schönes Beispiel, dass Mathematik einen physikalischen Beweis liefern kann:
Nämlich die klimatische Unwirksamkeit des CO2!


Zur Erklärung, weil nicht jedem die Fourier-Analyse (https://www.google.de/search?q=Fourier-Analyse&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&channel=fflb&gfe_rd=cr&ei=nbllVKfDCaWK8QfxpoHQDQ#q=Fourier-Analyse&rls=org.mozilla:de:official&channel=fflb&tbm=vid)geläufig ist (ich persönlich fand es trocken im Studium, lag evt am Prof.):
Dabei wird die Temperatur-Anormalie über mehrere Jahre auf natürliche Schwingungen untersucht. Dabei konnte der gesamte historische Verlauf ohne eine CO2-Störung dargestellt werden.

- Also gibt es keine solche CO2-Störung.
- Also gibt es auch keinen menschlichen Einfluss auf das Klima.

q.e.d.

http://s14.directupload.net/images/141113/tfn8yovk.jpg

(Das was ich schon vor Jahren so in etwa gesagt habe. Vonwegen 2-Grad-Ziel etc.... sprach ich immer von nicht-nachweisbar bzw Null-Grad etc.)

tommy3333
14.11.2014, 17:12
Nur komisch, dass eine CO2-Wirkung nur von Hockeystick-Fälschern nachgewiesen"!" werden kann.

In der Fourier-Analyse gab es keine Störung, nix.
Also auch keine Wirkung.

So einfach entlarvt sogar die Mathematik euch Klima-Fälscher.

http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=7522643&viewfull=1#post7522643
Die Idee einer Fourier Analyse hatte ich vor 3 Jahren in diesem Strang schon mal gepostet.

http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=4720661&viewfull=1#post4720661

Schön, dass es mal ein paar Leute untersucht haben.

Schade ist einzig nur, dass es sich jeweils nur um lokale Messdaten handelt, aus denen man keine Globaltemperatur ableiten kann, sondern allenfalls nur die Regionaltemperaturen für Europa.

Und wenn Du aus diesen Daten noch ein Bestimmtheitsmaß angeben kannst, gewinnst Du damit jede Diskussion mit irgendwelchen Klimapredigern (sofern sie überhaupt bereit sind zuzuhören), die außer Regressions-, und extrapolierte Approximationsgeraden nichts anbieten können. Oder deren Modelle den Vergangenheitstest nicht bewältigen (also nahezu alle).

Olliver
14.11.2014, 18:08
Die Idee einer Fourier Analyse hatte ich vor 3 Jahren in diesem Strang schon mal gepostet.

http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=4720661&viewfull=1#post4720661

Schön, dass es mal ein paar Leute untersucht haben.




Wenn bspw. Zyklen existieren, dann würde sich zur Analyse der Daten mglw. auch eine Fourier-Analyse anbieten. Die Fourier-Analyse wird in der Praxis sehr häufig bei periodischen Vorgängen angewendet (Tontechnik, EKG, Wellenmechanik). Man bräuchte dann in der Klimaanlyse eine längerfistige Reihe mit Jahresdurchschnittswerten (um jahreszeitl. Schwankungen mögl. menschl. Einflüsse herauszufiltern). Wenn der natürliche Einfluss nun durch Zyklen bestimmt sein sollte, dann sollte sich der Trend aus den Klimamessdaten der Jahresdurchschnitte zerlegen lassen in einem natürlichen Einfluss periodischen Verlaufs und einem Rest menschlichen Einflusses. Unter dem Vorbehalt der zyklischen Eigenschaften natürlicher Einflüsse (langfristige Schwanken deuten darauf jedoch hin) wäre es so genauer möglich, den Klimatrend und seinen menschl. Einfluss zu analysieren und genauere Prognosen abgeben (anstelle einer plumpen Approximationsgerade). Das nur mal eine Idee von mir persönlich. Das einzige Problem dabei ist nur die Qualität sehr langfristiger Daten.




:gp::gp::gp::gp::gp::gp::gp:


Du musst erst einige Beiträge anderer Benutzer bewertet haben, bevor du tommy3333 erneut bewerten kannst.
Leider.

Ich bin erst später (nach internet-suche) auf diesen Strang mit dem Klimathema gestoßen.

Olliver
14.11.2014, 18:12
Schade ist einzig nur, dass es sich jeweils nur um lokale Messdaten handelt, aus denen man keine Globaltemperatur ableiten kann, sondern allenfalls nur die Regionaltemperaturen für Europa.

Solargetriebene Zyklen sind sicher auch in Feuerland herauszurechnen.
Das Problem sind heute die von den Alarmisten zurecht-gefälschten langen Temperaturreihen.

Eisbohrkerne und Sedimente wissenschaftlich untersucht könnten helfen.

tommy3333
14.11.2014, 18:23
Solargetriebene Zyklen sind sicher auch in Feuerland herauszurechnen.
Das Problem sind heute die von den Alarmisten zurecht-gefälschten langen Temperaturreihen.

Eisbohrkerne und Sedimente wissenschaftlich untersucht könnten helfen.
Das sind dann aber wieder nur Proxydaten. Die sind zwar besser als nichts, aber eben nicht von der Qualität gemessener Daten. Aber da die industrielle Revolution in Europa begann, kann man mit den europ. Regionaldaten und den Ergebnissen der Fourieranalyse sehr wohl den (messbaren) Einfluss des CO2 auf die Klimaentwicklung der letzten 150 Jahre in Zweifel ziehen. Andernfalls hätte es zwischen den gemessenen und berechneten Daten steigende Abweichungen geben müssen, die aber nirgendwo abzulesen sind. So wie die Klimamodelle im Vergangenheitstest sich immer weiter von den gemessenen Daten entfernen.

Deshalb kann man in dieser Analyse auch mit dem Bestimmtheitsmaß prahlen, denn bei einem solch außerordentlich nahen Verlauf zwischen gemessenen und berechneten Daten, gehe ich davon aus, dass das Bestimmtheitsmaß sehe nahe bei 1 liegen wird und damit die Schwankungen auf dem gesamten Intervall auch sehr gut erklärt werden können.

Olliver
15.11.2014, 09:22
https://bobtisdale.files.wordpress.com/2014/11/ipcc-syr-full-figure-2-4.png
Zum VERGRÖSSERN hier klicken:
https://bobtisdale.files.wordpress.com/2014/11/ipcc-syr-full-figure-2-4.png

Wirrrrrrallewerdensterben!
;)

http://wattsupwiththat.com/2014/11/14/we-need-a-name-for-the-imaginary-planet-simulated-by-climate-models-for-the-ipcc/

Olliver
15.11.2014, 11:17
https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2014/11/tombstone-web1.jpg?w=720


:D


http://wattsupwiththat.com/2014/11/15/is-the-hockey-stick-graph-dead/

Ganz_unten
15.11.2014, 11:56
http://joannenova.com.au/2013/10/scafetta-2013-simple-solar-astronomical-model-beats-ipcc-climate-models/

http://people.duke.edu/~ns2002/#astronomical_model

Olliver
15.11.2014, 12:48
http://joannenova.com.au/2013/10/scafetta-2013-simple-solar-astronomical-model-beats-ipcc-climate-models/

http://people.duke.edu/~ns2002/#astronomical_model

http://jonova.s3.amazonaws.com/graphs/model-trend/scaffetta-fig-28.gif

Olliver
15.11.2014, 16:10
Andrey Ganopolski vom PIK
http://www.berliner-zeitung.de/image/view/28850908,29781690,dmFlashTeaserRes,71-75831054%253A+Andrey+Ganopol+%252826.10.2014_13%25 3A48%253A02%253A698%2529.jpg

Der Retter der Menschheit. (http://www.berliner-zeitung.de/politik/klimawandel-gletscher-experte-aus-potsdam,10808018,28850910.html)

http://scrimhub.org/people/Andrey%20Ganopolski.jpg
„Der Klimawandel ist Realität, und er ist vom Menschen gemacht.“ Der 54-jährige Ganopolski entwickelt Modelle, die diesen Wandel so anschaulich wie möglich abbilden sollen.

Konkret arbeitet er an der Rettung der Menschheit.

Diese Bescheidenheit!
Gedenkminute.
Schweigen.
Ergriffenheit.
Hoffnung.
Wir könnten es schaffen?!
Wenn?

Skaramanga
15.11.2014, 16:21
Andrey Ganopolski vom PIK
http://www.berliner-zeitung.de/image/view/28850908,29781690,dmFlashTeaserRes,71-75831054%253A+Andrey+Ganopol+%252826.10.2014_13%25 3A48%253A02%253A698%2529.jpg

Der Retter der Menschheit. (http://www.berliner-zeitung.de/politik/klimawandel-gletscher-experte-aus-potsdam,10808018,28850910.html)


„Der Klimawandel ist Realität, und er ist vom Menschen gemacht.“ Der 54-jährige Ganopolski entwickelt Modelle, die diesen Wandel so anschaulich wie möglich abbilden sollen.

Konkret arbeitet er an der Rettung der Menschheit.

Diese Bescheidenheit!
Gedenkminute.
Schweigen.
Ergriffenheit.
Hoffnung.
Wir könnten es schaffen?!
Wenn?

Nee ich rette Euch besser und schneller. Und nicht nur die Menschheit sondern auch die Haustiere. Schickt mir das Geld. :D

http://www.thedogplace.org/images/Illustrations/Laughing-dog.jpg

Ganz_unten
15.11.2014, 22:01
http://www.sueddeutsche.de/wissen/archaeologie-klimawandel-in-der-steinzeit-1.2148930

Ingeborg
16.11.2014, 01:21
In den USA ist schon längst der Winter eingezogen. Im Norden des Landes wie hier in Cleveland am Eriesee fielen teilweise bis zu einem halben Meter Neuschnee. Radfahrer kommen bei diesen Massen kaum durch.

http://www.wetteronline.de/fotostrecken/2014-11-15-us

Olliver
16.11.2014, 10:12
In den USA ist schon längst der Winter eingezogen. Im Norden des Landes wie hier in Cleveland am Eriesee fielen teilweise bis zu einem halben Meter Neuschnee. ....

Die Amis tun mir echt leid,
schon wieder bekommen sie die volle Wucht der angeblich-menschengemachten Klima-Erwärmung ab.

:aggr:

Ingeborg
16.11.2014, 10:38
Die Amis tun mir echt leid,
schon wieder bekommen sie die volle Wucht der angeblich-menschengemachten Klima-Erwärmung ab.

:aggr:

ja, die armen Hasen.

http://d1.stern.de/bilder/stern_5/familie/2014/KW46/tweets_fitwidth_489.jpg

beemaster
16.11.2014, 12:45
Die Amis tun mir echt leid,
schon wieder bekommen sie die volle Wucht der angeblich-menschengemachten Klima-Erwärmung ab.

:aggr:

Hast recht: Wenn es kalt wird, isses Klima, aber wenn es auf 600 m NN Mitte November noch keinen einzigen (!!) Nachtfrost gab und die Leute noch Anfang November ihren Rasen mähen, ist das Wetter.

Klar.

Sicher dat.

Syntrillium
16.11.2014, 14:45
hallo,


Potsdam/Bremerhaven, den 10. November 2014. Das Klima der Erde scheint in den letzten 7000 Jahren sehr viel unbeständiger gewesen zu sein als bisher gedacht. Diese Schlussfolgerung legt eine neue Studie nahe, die im Lauf dieser Woche im US-amerikanischen Wissenschaftsmagazin „Proceedings of the National Academy of Sciences“ (PNAS) veröffentlicht wird. Wissenschaftler vom Potsdamer Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, und der Harvard University zeigen darin, dass die aus Klimaarchiven rekonstruierten Meeresoberflächentemperaturen auf langen Zeitskalen erheblich stärker variieren als von Klimamodellen berechnet. Konsequenz: entweder liefern gängige Klimaarchive ungenaue Temperatursignale oder die getesteten Modelle unterschätzen die regionalen Klimaschwankungen in der jüngeren Erdgeschichte.


http://www.awi.de/de/news/press_releases/detail/item/how_variable_are_ocean_temperatures/?cHash=fb12dcd0c19f28582ec1ffaa8c486111

Das dachte ich mir schon!

mfg

Olliver
16.11.2014, 15:07
hallo,



http://www.awi.de/de/news/press_releases/detail/item/how_variable_are_ocean_temperatures/?cHash=fb12dcd0c19f28582ec1ffaa8c486111

Das dachte ich mir schon!

mfg

Das AWI ist neben PIK eines der alarmistischsten Weltuntergangsinstitute.

Einer der Hockeystickfälscher ist dieses optisch-erkennbare Öko-Gutmenschenkindl:

http://www.thechangingearth.de/typo3temp/pics/7b11b32727.jpg

Thomas Laepple

Gehört zu den Spaghetti-Monstern, die am liebsten Hockeysticks zusammenfälschen, er hat sich was neues einfallen lassen, den STEHENDEN Hockeystick,
Hier zu bewundern, auf Seite 2/2:
http://gfzpublic.gfz-potsdam.de/pubman/item/escidoc:8261:1/component/escidoc:8260/PO%20Laepple%20Die%20menschgemachte%20Erw%C3%A4rmu ng.pdf
Toll,
welche Innovation!
;)

Syntrillium
16.11.2014, 16:14
Hallo,

Ist Pnas nicht die Institution, in der man seine Gutachter selber aussuchen darf?
Pnas taucht in den Links viel zu oft auf!

mfg

Liberalist
16.11.2014, 16:32
http://www.youtube.com/watch?v=HfiS4oSlO8I

Ganz_unten
16.11.2014, 18:00
http://www.youtube.com/watch?v=HfiS4oSlO8I

Klasse!
Und jetzt der geniale Professor Schellnhuber:
https://www.youtube.com/watch?v=KjKlcWs9qi4&list=PLCObi1W6bF6StfY3hLsgZrwXHOh9mZCOv

Olliver
17.11.2014, 05:06
https://www.youtube.com/watch?v=En9yKZQNQmw

Olliver
17.11.2014, 05:16
https://www.youtube.com/watch?v=vYeh16GyTt4

Olliver
17.11.2014, 17:04
2 Monate sind noch offen, aber die alarmistischen rp-Klimaretter hyperventilieren schon vorab ein mal: ............

Wetterdienst
2014 wird wohl wärmstes Jahr


http://www.rp-online.de/panorama/wissen/klima/2014-wird-wohl-waermstes-jahr-aid-1.4672142#comment-list

beemaster
17.11.2014, 21:13
2 Monate sind noch offen, aber die alarmistischen rp-Klimaretter hyperventilieren schon vorab ein mal: ............

Wetterdienst
2014 wird wohl wärmstes Jahr


http://www.rp-online.de/panorama/wissen/klima/2014-wird-wohl-waermstes-jahr-aid-1.4672142#comment-list

Was ist denn an der Formulierung "wird wohl" alarmistisch oder hyperventilatorisch?

kotzfisch
17.11.2014, 21:35
Was ist denn an der Formulierung "wird wohl" alarmistisch oder hyperventilatorisch?

2014 wird unter allen Umständen immer das wärmste Jahr.WEnn man das möchte.
1957 kann man auch dazu machen.Alles kein Problem.
Das ist Statistik.

beemaster
17.11.2014, 21:42
2014 wird unter allen Umständen immer das wärmste Jahr.WEnn man das möchte.
1957 kann man auch dazu machen.Alles kein Problem.
Das ist Statistik.

Aha. Statistik ist alarmistisch und hyperventilatorisch.

Auch wieder was gelernt.

Nikolaus
17.11.2014, 22:15
2014 wird unter allen Umständen immer das wärmste Jahr.WEnn man das möchte.Nein, sondern wenn die nächsten 6 Wochen nicht besonders kalt werden.

Olliver
18.11.2014, 00:09
Nein, sondern wenn die nächsten 6 Wochen nicht besonders kalt werden.

Das interessiert doch diese alarmistischen DWD-Fälscherbanden wenig, zur Not wird etwas kräftiger assimiliert.
Den WärmeInseleffekt hat man ja auch schon vorsichtshalber weggelassen: Fälschung!

Nikolaus
18.11.2014, 05:33
Den WärmeInseleffekt hat man ja auch schon vorsichtshalber weggelassen: Fälschung!Aus dem soll noch einer schlau werden. Vor ein paar Tagen schien er kapiert zu haben, daß auch auf den Bergen weitab von jeder Wärmeinsel eine Erwärmung stattfindet, da hatte er es kurzerhand auf irgendwelche imaginären "Schwingungen" geschoben. Und jetzt fängt er schon wieder mit dem selben Käse an.

Olliver
18.11.2014, 07:07
Aus dem soll noch einer schlau werden. Vor ein paar Tagen schien er kapiert zu haben, daß auch auf den Bergen weitab von jeder Wärmeinsel eine Erwärmung stattfindet, da hatte er es kurzerhand auf irgendwelche imaginären "Schwingungen" geschoben. Und jetzt fängt er schon wieder mit dem selben Käse an.

Dagegen ticken die Alarmisten ganz einfach, sie schauen immer nur, dass sie möglichst viel heiße Luft produzieren.. Temperaturen fälschen, siehe GIFs...... .... Starren auf den Nordpol zB. wo längst REALE NAO-Schwingungen das Gegenteil einleiten.

Also Nikolaus, nix mit irgendwelchen imaginären Schwingungen, willkommen in der realen Welt! Und hört endlich auf zu fälschen!

beemaster
18.11.2014, 08:57
Das interessiert doch diese alarmistischen DWD-Fälscherbanden wenig, zur Not wird etwas kräftiger assimiliert.
Den WärmeInseleffekt hat man ja auch schon vorsichtshalber weggelassen: Fälschung!

Was ist denn jetzt genau "alarmistisch"? Steh dazu!

Wie sehr hat sich der WI denn sagen wir für Köln1980 und Köln 2010 geändert?

beemaster
18.11.2014, 09:01
Hast du das langweilige Filmchen gemacht?

(Langweilig deshalb, weil Lesch mit ermüdender Wiederholung als Fälscher und Lügner bezsichnet wird, ohne dass das irgendwie unterfüttert wird.
Im besten Falle sagt Lesch was, was dem langweilige-Filmemacher nicht gefällt, und dann starrt man auf einige Worthülsen "Fälscher" "Lügner" etc.

Jo, in einem Kommentar steht was von Herrn Eike - ich glaube, das triffts.

Olliver
18.11.2014, 09:19
Was ist denn jetzt genau "alarmistisch"? Steh dazu!

Wie sehr hat sich der WI denn sagen wir für Köln1980 und Köln 2010 geändert?

Für ca. 40% der DWD-Messtellen wurden als WI-verfälschend entlarvt, wie hier zB direkt an der Landebahn und auf der anderen Seite die Autobahn, so stellt ein Wetterdienst seine Messstellen, wenn sie höhere Temperaturen produzieren wollen:

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/0_Leistenschneider_DWD_Lachnummer/Abbildung_15.jpg

Olliver
18.11.2014, 09:21
Hast du das langweilige Filmchen gemacht?


Nein.

Aber die Fälschungen wurden jeweils auch begründet, LESEN bildet.

beemaster
18.11.2014, 09:30
Für ca. 40% der DWD-Messtellen wurden als WI-verfälschend entlarvt, wie hier zB direkt an der Landebahn und auf der anderen Seite die Autobahn, so stellt ein Wetterdienst seine Messstellen, wenn sie höhere Temperaturen produzieren wollen:

...

Ach so, du wolltest ganz allgemein abkotzen.Ich dachte erst, du beziehst dich auf den von dir verlinkten Artikel. Da hast du wohl irgendwas verlinkt und nicht geschaut, was. Kann passieren, wenn man auf dem Heiligen Dschihad gegen die Alarmisten ist.

Gut, zu diesem Wettermesspunkt: Da kühlt es aber sehr schnell ab. Wo sollte denn deiner Meinung nach ein Messpunkt stehen? Einen Wärmeinseleffekt gibbet nämlich da nicht. Tags wärmer, nachts kälter (als draußen).

Wo ist denn die "Entlarvung" und warum ist dein Vokabular "verfälschend entlarvt" nicht alarmistisch, aber ein "wird wohl" schon?

beemaster
18.11.2014, 09:36
Nein.

Aber die Fälschungen wurden jeweils auch begründet, LESEN bildet.

Ja, mit "entlarvt" - schwer beeindruckend, solche Begründungen.

Olliver
18.11.2014, 10:56
Gut, zu diesem Wettermesspunkt: Da kühlt es aber sehr schnell ab. Wo sollte denn deiner Meinung nach ein Messpunkt stehen? Einen Wärmeinseleffekt gibbet nämlich da nicht. Tags wärmer, nachts kälter (als draußen).

Verstehe ich dich richtig, du meinst echt, dass es Nachts keinen Verkehr auf dem Frankfurter Kreuz gibt?

Schlaf weiter deinen politisch-korrekten Dämmerschlaf. Stören dich solche offensichtlichen Fälschungen nicht?!:

http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2012/07/BNE.gif
RAW........... Roh-Temperatur-Daten
Adjusted......Justiert, gedreht, gefälscht, alarmistisch assimiliert, homogenisiert: FÄLSCHUNG!

Die wunderbare Welt der Temperaturdaten-Korrekturen: Und plötzlich hatte sich der Trend ins Gegenteil verkehrt…


Es gibt einen Punkt in der Klimadiskussion, den wohl alle Beteiligten ähnlich sehen: In den letzten 300 Jahren ist es wärmer geworden! Und dies ist wenig überraschend, liegt doch der Startpunkt der Entwicklung in der Kleinen Eiszeit, einer natürlichen Kälteperiode, während der es im globalen Durchschnitt mindestens ein Grad kühler war als heute.

http://www.kaltesonne.de/die-wunderbare-welt-der-temperaturdaten-korrekturen-und-plotzlich-hatte-sich-der-trend-ins-gegenteil-verkehrt/

Nikolaus
18.11.2014, 16:23
Also Nikolaus, nix mit irgendwelchen imaginären Schwingungen, willkommen in der realen Welt! Und hört endlich auf zu fälschen!Ist der Temperaturanstieg jetzt eine Schwingung oder eine Fälschung? Oder ein Wärmeinseleffekt der auch weitab jeder Wärmeinsel auftritt? Entscheide dich doch endlich mal für irgendwas.

Olliver
18.11.2014, 17:35
Ist der Temperaturanstieg jetzt eine Schwingung oder eine Fälschung?

Zum x-ten male:
Natürlicher Temperaturanstieg nach der KLEINEN EISZEIT.
Die Bewegungen sind nachweisbar Schwingungen.
Aber OHNE bzw vernachlässigbaren menschlichen Einfluss.

Hier noch mal die Amplituden der einzelnen Schwingungen:

http://jonova.s3.amazonaws.com/graphs/fourier/fig1.jpg

Nikolaus
18.11.2014, 18:12
Zum x-ten male:
Natürlicher Temperaturanstieg nach der KLEINEN EISZEIT.
Die Bewegungen sind nachweisbar Schwingungen.
Aha. Also "Schwingungen" sollens sein.... Warum erzählst du dann x-mal, es wäre Wärmeinsel oder Fälschung??
Leg dich doch endlich mal fest.

Nikolaus
18.11.2014, 18:15
So, zur Abwechslung mal die aktuellen Daten von der Meeresspiegelschwingung:
46909

tommy3333
18.11.2014, 18:44
Für ca. 40% der DWD-Messtellen wurden als WI-verfälschend entlarvt, wie hier zB direkt an der Landebahn und auf der anderen Seite die Autobahn, so stellt ein Wetterdienst seine Messstellen, wenn sie höhere Temperaturen produzieren wollen:

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/0_Leistenschneider_DWD_Lachnummer/Abbildung_15.jpg
Ich sage es mal so: Messstationen auf Flughäfen werden gebraucht, um zeitnah Wetterberichte für die Flughäfen machen zu können. Die Wetterberichte enthalten Informationen, die Bedeutung für den Flugverkehr haben. Nur sollte man diese Stationen nicht gerade an Einflugschneisen aufstellen, wo haiße Kerosinrückstände die gemessenen Temperaturen beeinflussen können. Das hilft weder Wetter- noch Klimaberichten. Zumindest, wenn sie seriös und zuverlässig sein sollen.

Skaramanga
18.11.2014, 19:02
Für ca. 40% der DWD-Messtellen wurden als WI-verfälschend entlarvt, wie hier zB direkt an der Landebahn und auf der anderen Seite die Autobahn, so stellt ein Wetterdienst seine Messstellen, wenn sie höhere Temperaturen produzieren wollen:

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/0_Leistenschneider_DWD_Lachnummer/Abbildung_15.jpg

In Wiesbaden steht so eine witzige Messstation 50 m neben einem Thermal-Freibad mit ganzjährig 33 Grad warmem Wasser. Im Winter sieht man die Dampfschwaden kilometerweit. :D

Liberalist
18.11.2014, 20:30
Klasse!
Und jetzt der geniale Professor Schellnhuber:
https://www.youtube.com/watch?v=KjKlcWs9qi4&list=PLCObi1W6bF6StfY3hLsgZrwXHOh9mZCOv

Ja mal grün dafür, habs mir jetzt 3 Tage komplett angeguckt.

Nikolaus
18.11.2014, 20:55
http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/0_Leistenschneider_DWD_Lachnummer/Abbildung_15.jpgEs ist übrigens vollkommen überflüssig, anhand von Fotos regelmäßig zu beweisen, daß auf Flughäfen Wetterstationen stehen.

Olliver
18.11.2014, 21:15
So, zur Abwechslung mal die aktuellen Daten von der Meeresspiegelschwingung:
46909

Es ist übrigens vollkommen überflüssig, anhand von Grafiken regelmäßig zu beweisen, daß ein linearer Zusammenhang bestehen soll.
Das ist in der Natur natürlich vollkommener Blödsinn.

Wie du oben ironisch- aber richtig von Schwingungen sprichst verändert sich der Meeresspiegel natürlich auch entlang der Hauptschwingungen der Temperatur.
In kurzen Bereichen
http://cyclesresearchinstitute.files.wordpress.com/2012/11/60-year-sea-level-cycle.jpg

Mittelfristig:

https://i0.wp.com/euro-med.dk/bil/medieval-sea-level-thumb.jpg

Und selbstverständlich auch in langen Bereichen wie Milanchovitch-Zyklen mit Amplituden von 120m.

http://theinconvenientskeptic.com/wp-content/uploads/2013/01/140ky-RSL-Insol.png

Ganz_unten
18.11.2014, 21:49
So, zur Abwechslung mal die aktuellen Daten von der Meeresspiegelschwingung:
46909

http://www.climate4you.com/images/UnivColorado%20MeanSeaLevelSince1992%20ChangeOverT ime%20With1yrRunningAverage.gif
http://www.climate4you.com/images/UnivColorado%20MeanSeaLevelSince1992%20WithPolynom ialFit.gif
http://www.climate4you.com/

The annual global sea level change is calculated as the difference between the average global sea level the last 12 months and the previous 12 months.
The thick line represents the simple running 3 year average.
The data shown above include the seasonal signal, and have been prepared using the inverted barometer technique
(Inverted Barometer = -9.948 * (1013.3 - global average pressure).
The inverted barometer does not have much apparent effect on the global mean sea level because the ocean as a whole is not compressible.
Data from the TOPEX/Poseidon mission have been used before 2002,
and data from the Jason-1 mission (satellite launched December 2001) after 2002.
Time is shown along the x-axis as fractions of calendar years.
Last diagram update: 17 November 2014.

The 12-month global sea level change display significant variations,
apparently with an approximate 4 year period.
These variations are seen to be superimposed on a general falling trend.

Overall, since initiation of these satellite measurements,
the 12-month sea level rise has decreased from about 4 mm/yr to about 2 mm/yr (using the 3 yr average).

The annual global sea level change shown in the diagram above can be used for estimating the resulting global sea level change at year 2100,
compared to now, if the most recent sea level change rate is taken as being representative for the remaining time until year 2100.
Clearly this is not realistic, but the result of such an exercise might still have some interest for comparison with computer-generated sea level forecasts,
and is shown in the diagram bewlow.

Nikolaus
18.11.2014, 22:08
Es ist übrigens vollkommen überflüssig, anhand von Grafiken regelmäßig zu beweisen, daß ein linearer Zusammenhang bestehen soll. Wer will was beweisen? Was für ein Zusammenhang zwischen was und was??

Ingeborg
18.11.2014, 22:54
USA: Lake Effekt bringt Schneemassen

Im Bereich der Großen Seen hat es über einen Meter Neuschnee gegeben, für manche Orte werden über 1,50 Meter Neuschnee erwartet. Am Eriesee im Bundesstaat New York sind die Autos teilweise komplett im Schnee verschwunden.

http://api.wetteronline.de/wetterticker?ireq=true&src=wotexte/vermarktung/snippets/wetterticker/2014/11/18/postImage_612619001.jpg

http://www.wetteronline.de/wetterticker?postId=post_6126190

Ingeborg
18.11.2014, 22:56
So, zur Abwechslung mal die aktuellen Daten von der Meeresspiegelschwingung:
46909

in 20 Jahren also 6 cm

das ist schon immer so

Nikolaus
18.11.2014, 23:25
in 20 Jahren also 6 cmIngeborg kann plutimizieren. Ich bin beeindruckt.

Ingeborg
18.11.2014, 23:44
Buffalo is about to get slammed with six feet of snow, and the photos are already wild. http://read.bi/11oFdKW

https://pbs.twimg.com/media/B2vAplmIAAEyIpM.png

Ingeborg
18.11.2014, 23:47
Total SO2 from volcanoes on Earth = ~55 million tonnes/year. Total SO2 from humans = ~ 101 million tonnes/year

Jörg Kachelmann:

Der Vulkan an sich ist ja doch eine ziemliche Drecksau.

Nikolaus
19.11.2014, 05:25
Total SO2 from volcanoes on Earth = ~55 million tonnes/year. Total SO2 from humans = ~ 101 million tonnes/year

Jörg Kachelmann:

Der Vulkan an sich ist ja doch eine ziemliche Drecksau.Das sagen manche vom Kachelmann aber auch.

Olliver
19.11.2014, 09:33
Ingeborg kann ,,,.... Ich bin beeindruckt.

Damit kann sie deutlich mehr als du.

Außerdem sind die 3mm per Anno umstritten, andere sehen 1-2mm, und plötzlich seit Satellittenmessung soll sich der Wert verdoppelt haben?

Eher ist mal wieder die Fälschungsmafia auf breiter Front unterwegs.
Deswegen, auch wegen Climategate, Hockeysticks und zig nachgewiesenen Temperaturfälschungen glaube ich den alarmsistischen Wegelagerern NICHTS mehr!
Nicht mal die Uhrzeit!
;)

Skaramanga
19.11.2014, 10:17
So, zur Abwechslung mal die aktuellen Daten von der Meeresspiegelschwingung:
46909

Könnten wir diese Grafik mal nach links um 200.000 Jahr erweitern?

Olliver
19.11.2014, 10:24
Könnten wir diese Grafik mal nach links um 200.000 Jahr erweitern?


130.000 Jahre, immerhin, inclusive der Eem-Zwischeneiszeit:
http://theinconvenientskeptic.com/wp-content/uploads/2013/01/140ky-RSL-Insol.png

Nikolaus´ Grafik ist maximal ein halbes Pixel oben rechts.
Höchstens.

Olliver
19.11.2014, 12:02
http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/wirtschaft/2516720921/1.3272565/default/asien-setzt-auf-kernkraft.jpg

DAS freut doch unsere CO2-Klima-Retter?
AKW´s sind ja CO2-frei, fast.

Olliver
19.11.2014, 12:03
Damit kann sie deutlich mehr als du.

Außerdem sind die 3mm per Anno umstritten, andere sehen 1-2mm, und plötzlich seit Satellittenmessung soll sich der Wert verdoppelt haben?

Eher ist mal wieder die Fälschungsmafia auf breiter Front unterwegs.
Deswegen, auch wegen Climategate, Hockeysticks und zig nachgewiesenen Temperaturfälschungen glaube ich den alarmsistischen Wegelagerern NICHTS mehr!
Nicht mal die Uhrzeit!
;)

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Puls_IPCC_2011_Extremwetter/Abb.4.png

Eridani
19.11.2014, 13:54
ja,

die 6 stärksten Sinus-Fourier-Analyse-Schwinungen (https://www.youtube.com/watch?v=6bron5S7f0w) wurden dann addiert, so kommt man sehr nahe an die Realität und sieht automatsich grob die zukünftige Enwicklung (gestrichelte Linie)
[.............Video..............]
Wir werden die Abkühlung der nächsten Jahre beobachten.
OK, die Alarmisten werden wie wir sie ja kennen global dagegen anfälschen.
Aber auf Dauer nutzt das nix.
;)

Na - jedenfalls war 2014 erstmal das wärmste Jahr, seit Beginn der Wetteraufzeichnungen! :)

http://www.merkur-online.de/bilder/2014/11/16/4453442/1238792452-urn-newsml-dpa-com-20090101-141116-99-03917_large_4_3-2n09.jpg
http://www.merkur-online.de/aktuelles/welt/wetterdienst-2014-wird-wohl-waermstes-jahr-seit-beginn-wetteraufzeichnungen-zr-4452847.html

Olliver
19.11.2014, 14:29
Na - jedenfalls war 2014 erstmal das wärmste Jahr, seit Beginn der Wetteraufzeichnungen! :)
:::

...... in DEUTSCHLAND!

Deutschland ist sicher groß, aber so groß nu ooch widda nich!
;)

Global ist seit 18 Jahren finito mit Warming.

D-Moll
19.11.2014, 15:19
Die Zahl der Eisbären in der kanadischen Arktis und im US-Bundesstaat Alaska ist seit der Jahrtausendwende offenbar stark gesunken. Seit dem Jahr 2000 sei ein Rückgang von rund 40 Prozent verzeichnet worden, berichteten kanadische und US-Forscher in einer in der Fachzeitschrift "Ecological Applications" veröffentlichten Studie.http://www.feelgreen.de/klimawandel-zahl-von-eisbaeren-in-kanadischer-arktis-stark-gesunken/id_71840024/index
Wer den Klimawandel abstreitet verschließt die Augen ist starrsinnig oder will es nicht wahrhaben. Die Folgen des Klimawandels sind doch weltweit offenkundig , sichtbar. Oder woran liegen die Änderungen . Alles natürliche Ursachen. Glaube ich nie, bei der Umweltveränderung durch Technik und Industriealisierung.

Olliver
19.11.2014, 15:31
[B]Die Zahl der Eisbären in der kanadischen Arktis und im US-Bundesstaat Alaska ist seit der Jahrtausendwende offenbar stark gesunken. Seit dem Jahr 2000 sei ein Rückgang von rund 40 Prozent verzeichnet worden....


feelgreen ist natürlich öko-schwachsinnige Propaganda. Sagt schon der Name.

Die Population von Eisbären ist deutlich gestiegen, und ist alles andere als vom Aussterben bedroht:

http://klimakatastrophe.files.wordpress.com/2008/01/eisbaeren.jpg

http://klimakatastrophe.wordpress.com/2008/01/19/der-eisbar/



Wer den Klimawandel abstreitet...

Wer hat den Klimawandel jemals abgestritten?
Das Klima wandelt so vor sich hin seit über 4 Mrd. Jahren.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e6/Erdgeschichte.svg/2000px-Erdgeschichte.svg.png

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e6/Erdgeschichte.svg/2000px-Erdgeschichte.svg.png

Meine Herrschaften,
heute ist in der Grafik rechts.
Kalt.
Kälter.
Keller.

Skaramanga
19.11.2014, 15:56
Jedes Jahr wird zukünftig das "wärmste Jahr seit ..." Moses ins Rote Meer schiffte.

https://drawception.com/pub/panels/2013/9-1/TWagPnpDBa-8.png

Eridani
19.11.2014, 16:33
...... in DEUTSCHLAND!

Deutschland ist sicher groß, aber so groß nu ooch widda nich!
;)

Global ist seit 18 Jahren finito mit Warming.

Na gut....was sagst Du dazu, dass in ~15 Jahren die "Nordwest-Passage" eisfrei im Sommer sein wird? :)

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d0/Northwest_passage.jpg

Olliver
19.11.2014, 16:44
Na gut....was sagst Du dazu, dass in ~15 Jahren die "Nordwest-Passage" eisfrei im Sommer sein wird? :)


Wäre gut für die Schifffahrt, damit ist aber leider nicht zu rechnen.
Ursache: NAO
Das Maximum der Nord-Atlantischen-Oszillation NAO ist 2012 erkennbar zu Ende gegangen. In den nächsten Jahren kann man sich wieder sinkender Temperaturen und wachsender Eisbedeckung im Norden erfreuen!

;-)

http://4.bp.blogspot.com/-QN8Ypdgp7uo/T__fmYyh9XI/AAAAAAAAAGQ/dBN-aP8rKU4/s1600/Fig1-1.gif


Eisfreiheit wurde von den Alarmisten schon 2013 "angedroht"
Da wurde aber nix draus.

Die Erde ist etwa mit 70% von Meerwasser bedeckt. Das bedeutet, dass auch die Sonnenenergie, die auf die Erde einstrahlt zu 70% von Meeren aufgenommen wird. Dort verteilen weltweite Strömungen wie auf dem Bild oben erkennbar diese Energien auch zu den Polen. Dort steht uns mit der globalen Gesamt-Fläche des Meereises ein Temperaturindikator im Zehntelgrad-(Aggregationsübergang)-Bereich zur Verfügung:


http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg

Die globale Eisbedeckung ist ein sehr sensibles Temperaturindiz, leichte Schwankungen von zusammenschiebenden Stürmen sind normal.
Wie man erkennen kann gibt es keine Änderung, weder in die eine - noch in die andere Richtung

Im Frühjahr 2014 war zB ca. 1 Mio km2 mehr Eis vorhanden als über dem Gesamt-Mittelwert!

Über 35 Jahre KONSTANT

Ein Indiz dafür, dass die Alarmisten rund um das IPCC mit ihrem einseitigen Fokus auf die Arktis daneben liegen.


Oben ist die Realität, eine waagrechte Konstante.

Eridani
19.11.2014, 16:46
Wäre gut für die Schifffahrt, damit ist aber leider nicht zu rechnen.
Ursache: NAO

Eisfreiheit wurde von den Alarmisten schon 2013 "angedroht"
Da wurde aber nix draus.

Das kommt, wie das Amen in der Kirche....und wäre ein Devisenverlust für den Panamakanal :)

Olliver
19.11.2014, 16:55
Das kommt, wie das Amen in der Kirche.......:)

Die Wette halte ich.

Gerne
;)

Musst aber schon was setzen, dann guckt man kritisch immer nach.

Nikolaus
19.11.2014, 17:39
Könnten wir diese Grafik mal nach links um 200.000 Jahr erweitern?Klar. Du mußt nur die entsprechenden Satellitendaten liefern.

Nikolaus
19.11.2014, 17:45
Na gut....was sagst Du dazu, dass in ~15 Jahren die "Nordwest-Passage" eisfrei im Sommer sein wird? :)Das sind die "Schiebstürme", oder Fälschungen oder Schwingungen. Olli ist sich da wohl nicht so ganz sicher.

Olliver
19.11.2014, 18:20
Das sind die "Schiebstürme", oder Fälschungen oder Schwingungen. Olli ist sich da wohl nicht so ganz sicher.

Wenn ich mir nicht sicher wäre, würde ich dann eine Wette anbieten?

http://4.bp.blogspot.com/-QN8Ypdgp7uo/T__fmYyh9XI/AAAAAAAAAGQ/dBN-aP8rKU4/s1600/Fig1-1.gif

Natürliche Oszillation NAO. hier als AMO bezeichnet, lässt das Eis ab 2012 wieder anwachsen am Nordpol.
qed.

Olliver
19.11.2014, 18:23
Klar. Du mußt nur die entsprechenden Satellitendaten liefern.

Sicher,
von Alarmi Feuerstein!
;)

Für Hockeystick pappt der M. Mann Baumringe ohne Kennzeichnung dran, aber hier ziert sich der polit-korrekte Alarmisten-Clown Nikolaus vorhandene Meeresspiegel-Grafiken zu verwenden?

Aber wahrscheinlich ist er nur zu faul, Hirn einzuschalten oder mal zu googlen.
;)

tommy3333
19.11.2014, 19:03
Na gut....was sagst Du dazu, dass in ~15 Jahren die "Nordwest-Passage" eisfrei im Sommer sein wird? :)

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d0/Northwest_passage.jpg
Das hast Du seit 2 Jahren schon verpasst. Vor 2 Jahren war sie mal eisfrei (die Jahresminimum der Eisausdehnung der Arktis ist übrigens meist im September). Seitdem ist die Nordwestpassage wieder geschlossen. Es geht nicht immer nur in ein und dieselbe Richtung, wie Klimaprediger und Linearitätsfetischisten das gern hätten.

Nikolaus
19.11.2014, 19:15
Es geht nicht immer nur in ein und dieselbe Richtung, wie Klimaprediger und Linearitätsfetischisten das gern hätten.
Wieso sollte es irgendjemand gerne haben, daß das Eis linear zurückgeht?
Das Geschwätz wird immer blöder.

Das Eis geht so zurück wie es zurückgeht. Jeder weiß es, niemand behauptet etwas anderes oder "hätte gern" etwas anderes.
Und der aktuelle Stand ist für jeden problemlos abrufbar.

46925

tommy3333
19.11.2014, 19:19
Wieso sollte es irgendjemand gerne haben, daß das Eis linear zurückgeht?
Das Geschwätz wird immer blöder.

Das Eis geht so zurück wie es zurückgeht. Jeder weiß es, niemand behauptet etwas anderes oder "hätte gern" etwas anderes.
Und der aktuelle Stand ist für jeden problemlos abrufbar.

46925
Na wann wird denn dann Deiner bescheidenen Meinung nach die NW-Passage dauerhaft (also regelmäßig am Ende jeden Sommers) eisfrei sein? Die ersten Schätzungen haben ja nicht lange gehalten.

Nikolaus
19.11.2014, 19:30
Hockeystick;)wie kommt der Schwachmat jetzt vom Meeresspiegel auf Hockeystick??

Nikolaus
19.11.2014, 19:35
Na wann wird denn dann Deiner bescheidenen Meinung nach die NW-Passage dauerhaft (also regelmäßig am Ende jeden Sommers) eisfrei sein?Ich habe dazu keine Meinung. Und es interessiert mich auch nicht sonderlich, da ich keine Schifffahrt durch besagte Passage plane.

tommy3333
19.11.2014, 19:48
Ich habe dazu keine Meinung. Und es interessiert mich auch nicht sonderlich, da ich keine Schifffahrt durch besagte Passage plane.
Ja klar... :auro:

Olliver
19.11.2014, 20:01
wie kommt der Schwachmat jetzt vom Meeresspiegel auf Hockeystick??

Lesen bildet,

aber vorher Hirn einschalten.

;)

Nikolaus
19.11.2014, 20:03
Ja klar... :auro:Eben.

Nikolaus
19.11.2014, 20:04
Lesen bildetNicht unbedingt. Dein Lesestoff führt offensichtlich zur Verblödung.

Olliver
19.11.2014, 20:27
...Lesestoff führt offensichtlich zur Verblödung.

Interessante These
;)


...für einen, der Physik abgewählt hat!

Ingeborg
19.11.2014, 20:50
Damit kann sie deutlich mehr als du.

Außerdem sind die 3mm per Anno umstritten, andere sehen 1-2mm, und plötzlich seit Satellittenmessung soll sich der Wert verdoppelt haben?

Eher ist mal wieder die Fälschungsmafia auf breiter Front unterwegs.
Deswegen, auch wegen Climategate, Hockeysticks und zig nachgewiesenen Temperaturfälschungen glaube ich den alarmsistischen Wegelagerern NICHTS mehr!
Nicht mal die Uhrzeit!
;)

ich dachte, die 3 mm wäre seit 2000 Jahren der übliche ... wegen kosmischem Staubfall und so ...

Ingeborg
19.11.2014, 20:51
Das hast Du seit 2 Jahren schon verpasst. Vor 2 Jahren war sie mal eisfrei (die Jahresminimum der Eisausdehnung der Arktis ist übrigens meist im September). Seitdem ist die Nordwestpassage wieder geschlossen. Es geht nicht immer nur in ein und dieselbe Richtung, wie Klimaprediger und Linearitätsfetischisten das gern hätten.

und die Anrainer bauen stärkere Eisbrecher ...

Ingeborg
19.11.2014, 21:16
https://pbs.twimg.com/media/B209pKqCAAAyJro.png

https://pbs.twimg.com/media/B20gRsiCUAANPQ7.jpg

"Good morning. We could be in Buffalo. Smile."

Nikolaus
19.11.2014, 23:00
ich dachte, die 3 mm wäre seit 2000 Jahren der übliche ... wegen kosmischem Staubfall und so ...ja so ähnlich. Da solltest du mal drüberwischen. Sobald du alle Schneebilder gepostet hast. Können ja nur noch ein paar zehntausend sein.

Nikolaus
19.11.2014, 23:07
Eher ist mal wieder die Fälschungsmafia auf breiter Front unterwegs. Fälschung, Oszilllation, Wärmeinseleffekt. Olli ist sehr abwechslungsreich in seinen Ausreden.

Ingeborg
19.11.2014, 23:13
https://pbs.twimg.com/media/B21dWx_IQAETMWf.jpg

Buffalo - New York, during the blizzard

Ingeborg
19.11.2014, 23:47
Ein gewaltiger Eiszuwachs an den Polen überrascht Klimaforscher und wirft Fragen auf. Macht die Erderwärmung Pause? Auch die Sonnenaktivität hat empfindlich abgenommen. Für die Klimawandel- Propheten werfen die neuen Zahlen Fragen auf: Denn an den Polen von Mutter Erde herrscht ganz entgegen der Prognosen einer kompletten Polschmelze plötzlich ganz im Gegenteil sogar ein Eiszuwachs wie seit Jahrzehnten nicht.

http://www.krone.at/Eiszuwachs_an_den_Polen_ueberrascht_Klimaforscher-Entgegen_Prognose-Story-419104

Nikolaus
20.11.2014, 00:09
Ein gewaltiger Eiszuwachs an den Polen überrascht KlimaforscherDas hatten wir doch schon durchgekaut. Im September.
Hast du bestimmt nicht mitgekriegt vor lauter Schneebilder suchen.

Olliver
20.11.2014, 08:11
... Ausreden.


Ausreden brauchen nur die Alarmisten, sie kommen mittlerweile auf über 50 Ausreden um ihre modellierten Klima-Computer-Prognosen der schröcklichen angekündigten Erderwärmung zu entschuldigen, weil das doofe Klima sich nicht daran halten wollte.
--------------------

Aber ich warte immer noch auf deine Ausrede, warum seit Satelliten""Messung!!"" sich der Anstieg plötzlich verdoppelt haben soll?



Trotz der neuen Satellitenmessungen wurden die Pegelmessungen natürlich weitergeführt. Und die ließen sich nicht beirren und blieben stur bei ihrem alten Kurs von deutlich unter 2 mm/Jahr. Anstatt die Satellitendaten nun an die real am Boden gemessenen Daten anzupassen und nach unten zu korrigieren, besteht die Diskrepanz zwischen Pegel- und Satellitenmessungen aber leider bis heute weiter. Und es scheint irgendwie auch niemanden zu stören. Ein mysteriöser Fall.
http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2012/07/overlay-2.png
Abbildung 4: Langjährige Pegelmessungen ergaben für 1950-1991 einen Meeresspiegelanstieg von durchschnittlich 1,6 mm pro Jahr. Die amerikanischen Satellitenmessungen begannen 1992 und suggerieren einen Anstieg von 3,3 mm pro Jahr. Abbildungsquelle: ClimateSanity.

http://www.kaltesonne.de/nachtragliche-korrekturen-der-satelliten-meeresspiegeldaten-was-nicht-passt-wird-passend-gemacht/

Auffallend ist auch, dass Temperatur-Stagnation/Rückgang zB 1970 noch erkennbar als Meeresspiegel-Rückgang abgebildet ist (in blau)
http://data.giss.nasa.gov/gistemp/2007/Fig1_2007annual.gif
Aber die Temp-Stagnation seit aktuellen 18 Jahren bei NikoLAUS´s Geraden völlig fehlt.
Macht ihn das stutzig?
Wetten nicht?
;)

Olliver
20.11.2014, 08:17
https://pbs.twimg.com/media/B209pKqCAAAyJro.png

https://pbs.twimg.com/media/B20gRsiCUAANPQ7.jpg

"Good morning. We could be in Buffalo. Smile."

Danke für die Warnung.
Ich muss meine Doppelgarage wieder seiner ursprünglichen Nutzungsidee widmen!
;)

Xarrion
20.11.2014, 08:44
Schneechaos und Kälterekord in den USA.

http://www.tagesschau.de/ausland/schneechaos-usa-101.html

Ja, es wird tatsächlich immer wärmer. :crazy:

beemaster
20.11.2014, 08:50
Schneechaos und Kälterekord in den USA.

http://www.tagesschau.de/ausland/schneechaos-usa-101.html

Ja, es wird tatsächlich immer wärmer. :crazy:

Ja, diese Alarmisten, nicht wahr? Wo doch das Systemfernsehen, das lügnerische, bestimmt wieder Lügen in die Welt setzt.

Olliver
20.11.2014, 09:10
Schneechaos und Kälterekord in den USA.

http://www.tagesschau.de/ausland/schneechaos-usa-101.html

Ja, es wird tatsächlich immer wärmer. :crazy:


https://www.youtube.com/watch?v=KA9XNRHxKbg


https://www.youtube.com/watch?v=nezF2pABrXc

Wettaa, allet Wettaaaaaaaaaaaaa!
;)

Xarrion
20.11.2014, 09:27
https://www.youtube.com/watch?v=KA9XNRHxKbg


https://www.youtube.com/watch?v=nezF2pABrXc

Wettaa, allet Wettaaaaaaaaaaaaa!
;)

Ja, allet schönet warmet Wettaaaa.

Hier ooch nochmal:

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article134534788/Wir-sind-mit-dem-Haus-eingegraben.html

Diese Erderwärmung ist schon schlimm. :cool:

Olliver
20.11.2014, 09:51
Ja, allet schönet warmet Wettaaaa.

Hier ooch nochmal:

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article134534788/Wir-sind-mit-dem-Haus-eingegraben.html

Diese Erderwärmung ist schon schlimm. :cool:

https://pbs.twimg.com/media/B21xtYCIQAAECf2.jpg:large

:D

Olliver
20.11.2014, 09:59
Ja, diese Alarmisten, nicht wahr? Wo doch das Systemfernsehen, das lügnerische, bestimmt wieder Lügen in die Welt setzt.

Gut aufgemerkt!

Stichworte:

- Klimawandel statt Klimaerwärmung
- Extremwetter wegen Klimawandel
- Abkühlung wegen Klimaerwärmung.

Diesen copy-and-paste-Zeilenknechten wie dir ist keine auch noch so widersinnige Pseudo-Argumentation zu abwegig.
Und ständige Lügenwiderholung macht sie auch nicht richtiger.

Ingeborg
20.11.2014, 10:26
Ja, allet schönet warmet Wettaaaa.

Hier ooch nochmal:

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article134534788/Wir-sind-mit-dem-Haus-eingegraben.html




Diese Erderwärmung ist schon schlimm. :cool:


Ich hab gestern mit Bekannten in New York telefoniert. Die Lage ist ganz ok.
Meinen Bekannten stört es nur, dass er jeden Morgen 8 Meter globale Erwärmung aus der Einfahrt räumen muss.

:haha:


http://img.welt.de/img/weltgeschehen/crop134534785/6690196784-ci3x2l-w780/LOCAL-SNOWVEMBER-AERIAL-GEE.jpg

Ingeborg
20.11.2014, 11:57
https://pbs.twimg.com/media/B24H_xxCAAAwaS8.jpg

Xarrion
20.11.2014, 12:39
Diese Erderwärmung ist wirklich schlimm.
Jetzt werden sogar schon Schneerekorde erwartet. :cool:

http://www.derwesten.de/panorama/wintereinbruch-in-den-usa-schneerekorde-erwartet-id10058792.html

Xarrion
20.11.2014, 12:42
https://pbs.twimg.com/media/B24H_xxCAAAwaS8.jpg

Mach bloß das Foto weg.
Damit bringst Du die Klimahysteriker doch zum Schwitzen. :D

Nikolaus
20.11.2014, 13:23
Trotz der neuen Satellitenmessungen wurden die Pegelmessungen natürlich weitergeführt.
http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2012/07/overlay-2.png
Natürlich werden die Pegelmessungen fortgeführt, du Schlaumeier. Und die Auswerter der Satellitendaten vergleichen sie natürlich beständig mit ihren eigenen Daten.

Aber warum erscheinen sie nicht auf deiner Grafik?

Wahrscheinlich weil das verheimlicht werden soll:
"There is a good agreement between the rate of sea level rise (3.2 ± 0.4 mm/yr) calculated from satellite altimetry and the rate of 3.1 ± 0.6 mm/yr from tide gauge based reconstruction for the overlapping time period (1993–2009)"
http://www.glaciology.net/Home/PDFs/Announcements/trendsandaccelerationinglobalandregionalsealevelss ince1807

Hoamat
20.11.2014, 13:34
Es ist übrigens vollkommen überflüssig, anhand von Fotos regelmäßig zu beweisen, daß auf Flughäfen Wetterstationen stehen.

Du könntest ja mal erklären, was diese Wetterstationen mit dem Klima für Statistiken dort zu suchen hat. ;)

Nikolaus
20.11.2014, 13:47
Du könntest ja mal erklären, was diese Wetterstationen mit dem Klima für Statistiken dort zu suchen hat. ;)Keine Ahnung. Ich nehm an, die hat der Flughafenbetreiber da hingestellt um Wetterdaten zu erfassen? Scheint für den irgendwie von Interesse zu sein...

Hoamat
20.11.2014, 13:54
https://pbs.twimg.com/media/B209pKqCAAAyJro.png

https://pbs.twimg.com/media/B20gRsiCUAANPQ7.jpg

"Good morning. We could be in Buffalo. Smile."


Daran könnte ich mitschuldig sein. Habe letzte Woche am Klo das Licht brennen lassen. :cool:

Xarrion
20.11.2014, 13:56
Daran könnte ich mitschuldig sein. Habe letzte Woche am Klo das Licht brennen lassen. :cool:

Tue Buße. Schwöre ab von dem Bösen.
Bete zehn Vaterunser vor dem Altar der Klimahysterie. :hzu:

Brathering
20.11.2014, 14:00
Tue Buße. Schwöre ab von dem Bösen.
Bete zehn Vaterunser vor dem Altar der Klimahysterie. :hzu:

Ich liege unter dem geöffneten Fenster und lasse die Sonne auf mich scheinen und die voll aufgedrehte Heizung mich wärmen, bis der langersehnte Klimawandel endlich eintritt.

Dazu beglückt mich:

https://www.youtube.com/watch?v=yG0oBPtyNb0

Olliver
20.11.2014, 14:08
...
Wahrscheinlich weil das verheimlicht werden soll:
[I]"There is a good agreement between the rate of sea level rise (3.2 ± 0.4 mm/yr) calculated from satellite altimetry and the rate of 3.1 ± 0.6 mm/yr from tide gauge based reconstruction for the overlapping time period (1993–2009)...
Zeig!

Grinsted.....Anthropogenic forcing dominates sea level rise since (http://www.glaciology.net/Home/PDFs/Announcements/anthropogenicforcingdominatessealevelrisesince1850 )
Wer so etwas titelt und publiziert ist grün-ökoverblasener Alarmist.
https://www2.adm.ku.dk/selv/pls/prt_www40.hentindhold_cms?p_personid=132787
Logo.



Und wieso passt das so überhaupt gar nicht zu terrestrischen Messungen wie hier zB:
http://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2011/12/sydney_ft-dennis_slr.png%3Fw%3D640%26h%3D418

Über Faktor 6 weniger als Nikolausens "assimilierte" Gerade.
Komisch.
;)

Hoamat
20.11.2014, 14:33
Tue Buße. Schwöre ab von dem Bösen.
Bete zehn Vaterunser vor dem Altar der Klimahysterie. :hzu:


Erledigt. Und jetzt entschuldige ich mich noch hochoffiziell bei allen Opfern der Klimakatastrophe und am WK II. :beten::beten::beten:

Hoamat
20.11.2014, 14:35
Keine Ahnung. Ich nehm an, die hat der Flughafenbetreiber da hingestellt um Wetterdaten zu erfassen? Scheint für den irgendwie von Interesse zu sein...


Wetterdaten ??? Ausgerechnet Dort ?????

Was sind denn das für Hirnederln ? :crazy::crazy:

Xarrion
20.11.2014, 14:39
Sieh mal einer an. In den USA wurden in den letzten Tagen bereits 360 Kälterekorde gebrochen.

http://info.kopp-verlag.de/nachrichten/schnee-und-kaelterekorde-notstand-in-weiten-teilen-der-usa.html

Das ist bestimmt die Klimaerwärmung. Kann ja gar nicht anders sein. :cool:
Immerhin haben wir angeblich das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. :kirre:

Xarrion
20.11.2014, 14:41
Erledigt. Und jetzt entschuldige ich mich noch hochoffiziell bei allen Opfern der Klimakatastrophe und am WK II. :beten::beten::beten:

Ego te ... naja, Du weißt schon. Amen. :))

moishe c
20.11.2014, 14:54
Wetterdaten ??? Ausgerechnet Dort ?????

Was sind denn das für Hirnederln ? :crazy::crazy:

Werter Hoamat, nicht unbedingt!

"Flughafenwetter", interessant für die Piloten/den Flugbetrieb!

Windrichtung und -stärke für Starten und Landen, ebenso Sichtverhätnisse. Temperaturen, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck für möglichst genaue Höhenbestimmung.

Olliver
20.11.2014, 15:05
Erledigt. Und jetzt entschuldige ich mich noch hochoffiziell bei allen Opfern der Klimakatastrophe und am WK II. :beten::beten::beten:
Mein Sohn, das ist zwar löblich,
aber erst folgender Ablaßhandel wird dich von deiner Sünde rein waschen:
http://www.greenmiles.de/images/common/en/rechner.jpg
http://www.greenmiles.de/static_pages/calculator/

Olliver
20.11.2014, 15:54
Ich hab gestern mit Bekannten in New York telefoniert. Die Lage ist ganz ok.
Meinen Bekannten stört es nur, dass er jeden Morgen 8 Meter globale Erwärmung aus der Einfahrt räumen muss.

:haha:


Inge, dein schönes Zitat habe ich hier verwendet:

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/winter-in-new-york-zweieinhalb-meter-schnee-in-wenigen-tagen-aid-1.4682112


Die alarmistisch-einseitige Klima-rp-Redaktion schafft es wieder nicht, die hier 360 gefallenen Kälte-Rekorde klimatisch zu erwähnen.

Das Wort Klima oder Erderwärmung sucht man vergebens.

Allerdings kommt es regelmäßig in jedem anderen Wetterartikel vor, es muss nur etwas wärmer ausfallen.

Alarmismus.
Propaganda.

Durchschaut!
;-)

Nikolaus
20.11.2014, 17:15
Wetterdaten ??? Ausgerechnet Dort ?????Wo denn sonst, wenn man das Wetter am Flughafen wissen will??

Nikolaus
20.11.2014, 17:19
Sieh mal einer an. In den USA wurden in den letzten Tagen bereits 360 Kälterekorde gebrochen.

http://info.kopp-verlag.de/nachrichten/schnee-und-kaelterekorde-notstand-in-weiten-teilen-der-usa.htmlDas ist ja garnichts im Vergleich zu den Dämlichkeitsrekorden, die permanent beim KOPP-Verlag gebrochen werden.

tommy3333
20.11.2014, 17:26
Eben.
... und ich bin der Kaiser von China. Und der Schwiegersohn des Tankwarts meines Kollegen ist der Zauberer von Oz.

Nikolaus
20.11.2014, 17:27
... und ich bin der Kaiser von China. Und der Schwiegersohn des Tankwarts meines Kollegen ist der Zauberer von Oz.Ja das hatte ich auch schon vermutet

tommy3333
20.11.2014, 17:30
Ja das hatte ich auch schon vermutet
... und die Nichte des Fiseurs vom Schippschwager meines Onkel ist Frau Holle und will zu Weihnachen gegen den Klimawandel mehr Kissen schütteln.

Hoamat
20.11.2014, 18:08
Für ca. 40% der DWD-Messtellen wurden als WI-verfälschend entlarvt, wie hier zB direkt an der Landebahn und auf der anderen Seite die Autobahn, so stellt ein Wetterdienst seine Messstellen, wenn sie höhere Temperaturen produzieren wollen:

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/0_Leistenschneider_DWD_Lachnummer/Abbildung_15.jpg


Nochmals zitiert, damit man weiß, um welche Situation es geht. .....


Werter Hoamat, nicht unbedingt!

"Flughafenwetter", interessant für die Piloten/den Flugbetrieb!

Windrichtung und -stärke für Starten und Landen, ebenso Sichtverhätnisse. Temperaturen, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck für möglichst genaue Höhenbestimmung.

..... ausgerechnet dort ???


Wo denn sonst, wenn man das Wetter am Flughafen wissen will??


Na wo wohl ??? Nicht ausgerechnet in der Abflug- Landezone.

Dort kannste die Temperatur der Strahltriebwerke messen, sonst nichts, Dummerle *gg

Olliver
20.11.2014, 18:25
Heftiger Wintereinbruch USA steuern auf "historischen" Schneerekord zu


Der heftige Wintereinbruch in den USA droht alle Schneerekorde zu brechen. Weite Regionen im Osten des Landes sind eingeschneit, mehr als sieben Menschen starben bereits.

Nach dem frühen Wintereinbruch in den USA steuert Buffalo auf einen Schneerekord zu. Meteorologen gingen davon aus, dass am Donnerstag und Freitag auf die dort bereits niedergegangenen anderthalb Meter weitere Massen fallen werden. Das im Bundesstaat New York gelegene Buffalo ist die am stärksten von den Wetterkapriolen betroffene Stadt.

Der Gouverneur des Bundesstaats, Andrew Cuomo, sprach bei einem Besuch von einem "historischen Ereignis". "Wenn alles vorbei ist, wird dieser Schneesturm jede Menge Rekorde brechen - und für Buffalo will das schon was heißen", sagte Cuomo nach Angaben der Onlineausgabe der Zeitung "USA Today".

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/5737506/usa-steuern-auf--historischen--schneerekord-zu.html

Nikolaus
20.11.2014, 18:25
..... ausgerechnet dort ???
Na wo wohl ??? Nicht ausgerechnet in der Abflug- Landezone.Sowas kommt dabei raus wenn diese Dilletanten vom Flughafen eigenmächtig eine Wetterstation aufstellen.
Ohne vorher die Sachverständigen vom HPF um Rat zu fragen.

Ingeborg
20.11.2014, 18:27
Daran könnte ich mitschuldig sein. Habe letzte Woche am Klo das Licht brennen lassen. :cool:

:haha:

tommy3333
20.11.2014, 18:28
Dort kannste die Temperatur der Strahltriebwerke messen, sonst nichts, Dummerle *gg
Das interessiert Klimaschwätzer doch nicht. Das sind auch solche Zauberer wie der Zauberer von Oz. Nur, um Dir damit das wärmste Jahr seit den Wetteraufzeichnungen herbei zu zaubern.

Hoamat
20.11.2014, 18:34
Das interessiert Klimaschwätzer doch nicht. Das sind auch solche Zauberer wie der Zauberer von Oz. Nur, um Dir damit das wärmste Jahr seit den Wetteraufzeichnungen herbei zu zaubern.

Dazu mal eine Tatsache: ich heize seit mitte August. :(

Hoamat
20.11.2014, 18:44
Für ca. 40% der DWD-Messtellen wurden als WI-verfälschend entlarvt .......



Sowas kommt dabei raus wenn diese Dilletanten vom Flughafen eigenmächtig eine Wetterstation aufstellen.
Ohne vorher die Sachverständigen vom HPF um Rat zu fragen.


Manchmal vermute ich, Du findest nichtmal alleine aufs Klo :cool:

Übrigens: :fuck::fuck::fuck:

Hoamat
20.11.2014, 18:59
Sieh mal einer an. In den USA wurden in den letzten Tagen bereits 360 Kälterekorde gebrochen.

http://info.kopp-verlag.de/nachrichten/schnee-und-kaelterekorde-notstand-in-weiten-teilen-der-usa.html

Das ist bestimmt die Klimaerwärmung. Kann ja gar nicht anders sein. :cool:
Immerhin haben wir angeblich das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. :kirre:


Da muss ich OBimbo aber auch mal etwas unter die Arme greifen.

Immer dann, wenn Er sich klimamäßig wichtig macht, kommt in Bliztesschnelle so eine Wetterlage daher. :)

Olliver
20.11.2014, 19:30
Das interessiert Klimaschwätzer doch nicht. Das sind auch solche Zauberer wie der Zauberer von Oz. Nur, um Dir damit das wärmste Jahr seit den Wetteraufzeichnungen herbei zu zaubern.

http://2.bp.blogspot.com/-Jo3mMnRV7y0/UxzLTTjHB0I/AAAAAAAANZk/EdJIx7ghL0M/s1600/Cartoon%2B-%2BClimate%2BScience.png


http://iceagenow.info/wp-content/uploads/2012/02/Cartoon-Cooling-and-Warming.png

:haha::haha:

Olliver
20.11.2014, 19:35
... und die Nichte des Fiseurs vom Schippschwager meines Onkel ist Frau Holle und will zu Weihnachen gegen den Klimawandel mehr Kissen schütteln.

http://kboo.fm/sites/default/files/nodeimages/cartoon_climate_change_winter_summer.jpg


http://kboo.fm/sites/default/files/nodeimages/cartoon_climate_change_winter_summer.jpg

moishe c
20.11.2014, 20:40
Nochmals zitiert, damit man weiß, um welche Situation es geht. .....



..... ausgerechnet dort ???




Na wo wohl ??? Nicht ausgerechnet in der Abflug- Landezone.

Dort kannste die Temperatur der Strahltriebwerke messen, sonst nichts, Dummerle *gg

Eins ist natürlich klar, das sind dann Flugplatz-Wetterdaten, da kann nur ein Teil davon in die allgemeinen Wetterdaten eingehen, und ein anderer Teil nicht.

Zu der genauen Positionierung der Meßgeräte kann ich jetzt nichts sagen, müßte ich mir mal das Foto anschauen.

moishe c
20.11.2014, 20:50
Nochmals zitiert, damit man weiß, um welche Situation es geht. .....



..... ausgerechnet dort ???




Na wo wohl ??? Nicht ausgerechnet in der Abflug- Landezone.

Dort kannste die Temperatur der Strahltriebwerke messen, sonst nichts, Dummerle *gg

Habe mir gerade nochmal das Foto angeschaut, das ist Ffm.

Stimmt, die Meßstation zwischen Autobahn und Landebahn ist natürlich dort fehl am Platz.

Hoamat
20.11.2014, 20:52
Eins ist natürlich klar, das sind dann Flugplatz-Wetterdaten, da kann nur ein Teil davon in die allgemeinen Wetterdaten eingehen, und ein anderer Teil nicht.

Zu der genauen Positionierung der Meßgeräte kann ich jetzt nichts sagen, müßte ich mir mal das Foto anschauen.


Wie ich schon schrieb, laut Ollivers Posting haben solche Meßstellen nichts mit dem Flughafen zu tun:


ür ca. 40% der DWD-Messtellen wurden als WI-verfälschend entlarvt, wie hier zB ........


aber egal. ;)

Hoamat
20.11.2014, 20:57
Sowas kommt dabei raus wenn diese Dilletanten vom Flughafen eigenmächtig eine Wetterstation aufstellen.
Ohne vorher die Sachverständigen vom HPF um Rat zu fragen.


Dille kanst anbauen, Du Dilettant :haha:

moishe c
20.11.2014, 21:03
Wie ich schon schrieb, laut Ollivers Posting haben solche Meßstellen nichts mit dem Flughafen zu tun:




aber egal. ;)

Ich wollte keineswegs die Tricksereien der Klima-Changer wegbeten!

Ich habe mal irgendwo gehört, daß bei einer Südpol-Station die Wetterstation 20 Meter neben dem Dieselaggregat steht.

Hoamat
20.11.2014, 23:08
Ich wollte keineswegs die Tricksereien der Klima-Changer wegbeten!

Ich habe mal irgendwo gehört, daß bei einer Südpol-Station die Wetterstation 20 Meter neben dem Dieselaggregat steht.

Als ich in diesem Strang ziemlich neu aufschlug, gab es das Thema der 40 amerikanischen Touristen in der Antarktis, welche dort mit normaler Kleidung unterwegs waren. Da sind mehr als die Hälfte von Ihnen nur unweit der Station erfroren.

Das ist natürlich eine tragische Seite der Klimalüge - der Verharmlosung der Auswirkungen.

Olliver
21.11.2014, 06:12
Grüner Klimafonds Mit 9,3 Milliarden Dollar die Welt retten

Stand: 20.11.2014
Mit dem sogenannten Grünen Klimafonds will die Staatengemeinschaft die Folgen der Erderwärmung abfedern. Auf einer Konferenz in Berlin wurde das Startbudget nun auf 9,3 Milliarden Dollar aufgestockt - etwas weniger, als eigentlich geplant.

Von Angela Ulrich, RBB, ARD-Hauptstadtstudio

"Klimaschutz ist die Überlebensfrage, wenn es den Menschen nicht so gehen soll wie den Dinosauriern. Dann muss jetzt gehandelt werden - entschieden und sofort", sagt Entwicklungsminister Gerd Müller.

Zuvor hatten rund 20 Staaten in seinem Ministerium zugesagt, in den neuen Grünen Klimafonds einzuzahlen. Damit sollen Folgen der Erderwärmung für Entwicklungsländer abgemildert werden. 9, 3 Milliarden Dollar, das ist die erzielte Summe - viel und zugleich etwas weniger, als sich die Industrieländer als Ziel gesetzt hatten.

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/gruener-klimafonds-101.html

Mit all den unsinnigen Billionen-Zahlungen für Klimaschutzgedöns wären wichtigere Probleme der Welt zeitnah behoben:

- Keine müsste mehr verhungern.
- Jeder hätte Trinkwasser

Olliver
21.11.2014, 07:18
https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xfa1/v/t1.0-9/1782044_386191761546224_461402747167421334_n.jpg?o h=714afbd3bf60f1fb264982e6b518985b&oe=54D23209 In Deutschland bekäme die Fahrerin sofort ein Knöllchen! ;-)

Syntrillium
21.11.2014, 07:23
hallo,

https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xfa1/v/t1.0-9/1782044_386191761546224_461402747167421334_n.jpg?o h=714afbd3bf60f1fb264982e6b518985b&oe=54D23209 In Deutschland bekäme die Fahrerin sofort ein Knöllchen! ;-)

jep, Ladungssicherung nicht beachtet!

mfg

Olliver
21.11.2014, 08:45
hallo,


jep, Ladungssicherung nicht beachtet!

mfg

:haha::haha:


Genau!

2 Kubikmeter Klima-Erwärmung will schließlich sicher an sein Zielort gebracht werden!

Olliver
21.11.2014, 08:58
Mittlerweile über 60 Ausreden der alarmistischen Computer-Spieler warum sich das blöde Klima nicht an ihre Dienstanweisung gehalten hat:


http://hockeyschtick.blogspot.de/2014/11/updated-list-of-64-excuses-for-18-26.html

Xarrion
21.11.2014, 09:09
Mittlerweile über 60 Ausreden der alarmistischen Computer-Spieler warum sich das blöde Klima nicht an ihre Dienstanweisung gehalten hat:


http://hockeyschtick.blogspot.de/2014/11/updated-list-of-64-excuses-for-18-26.html

Die aufgelisteten Ausreden sind an Lächerlichkeit wohl kaum zu überbieten. Unfaßbar, was diese Klimahysteriker da zusammenschwafeln.
Das sind Verblendete einer Ideologie, die sich durch Fakten nicht beeindrucken lassen. Arme Irre eben.

Diese Klimahysterie hat mittlerweile schon etwas Sektenhaftes an sich.

Olliver
21.11.2014, 09:32
Die aufgelisteten Ausreden sind an Lächerlichkeit wohl kaum zu überbieten. Unfaßbar, was diese Klimahysteriker da zusammenschwafeln.
Das sind Verblendete einer Ideologie, die sich durch Fakten nicht beeindrucken lassen. Arme Irre eben.

Diese Klimahysterie hat mittlerweile schon etwas Sektenhaftes an sich.

http://www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage1107/WK071130_KlimaHexenglaube.jpg

Olliver
21.11.2014, 15:17
Klima
Der Oktober 2014 war weltweit der heißeste seit 1880

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/klima/noaa-oktober-2014-war-weltweit-der-heisseste-seit-1880-aid-1.4684414

Kommentierungsbedarf!
;)

Xarrion
21.11.2014, 15:34
Klima
Der Oktober 2014 war weltweit der heißeste seit 1880

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/klima/noaa-oktober-2014-war-weltweit-der-heisseste-seit-1880-aid-1.4684414

Kommentierungsbedarf!
;)

Komisch, ich mußte heizen. :hmm:

Olliver
21.11.2014, 16:57
Studie: Winter sind kälter geworden

Trotz des Klimawandels sind die Winter in Salzburgs Bergen in den vergangenen 30 Jahren nicht wärmer, sondern kälter geworden. Das zeigt eine Studie, die die Schmittenhöhe Bahnen erstellen haben lassen. Unabhängige Meteorologen bestätigen den Trend.

Um 0.9 Grad sind die mittleren Temperaturen in den Wintermonaten auf der Schmittenhöhe seit 1984 gesunken. Und zwar von minus 3,8 auf minus 4,7......

http://salzburg.orf.at/news/stories/2677730/

tommy3333
21.11.2014, 17:13
Klima
Der Oktober 2014 war weltweit der heißeste seit 1880

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/klima/noaa-oktober-2014-war-weltweit-der-heisseste-seit-1880-aid-1.4684414

Kommentierungsbedarf!
;)
Nach den UAH Daten war der Oktober diesmal wirklich der wärmste seit Beginn der Satellitenaufzeichnungen (untere Troposphäre). Nach RSS war der Oktober der 9.-wärmste.

http://www.ncdc.noaa.gov/sotc/upper-air/2014/10

Ingeborg
21.11.2014, 18:07
https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xfp1/v/t1.0-9/10346365_10152515867135197_8842392986280158931_n.p ng?oh=b8710943146edac23bcdff829ae05d86&oe=55197A22&__gda__=1423071559_274258013481b3f26637a985a44f13e 4

Ingeborg
21.11.2014, 18:12
Klima
Der Oktober 2014 war weltweit der heißeste seit 1880

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/klima/noaa-oktober-2014-war-weltweit-der-heisseste-seit-1880-aid-1.4684414

Kommentierungsbedarf!
;)

KLasse Kommentare!

Aber der Klimagläubige ist da wie der Musel. Unbelehrbar.

Olliver
21.11.2014, 18:20
KLasse Kommentare!

Aber der Klimagläubige ist da wie der Musel. Unbelehrbar.


Stimmt.


Der Tjaffa ist beratungsresistenter Klima-Gläubiger. Da lohnt keine priv-Diskussion. Aussichtslos. Auf niedrigem, linken Bildungslevel. Hauptschule mit gefühlt-abgewählten Naturwissenschaften (wenn das überhaupt geht)

Ingeborg
22.11.2014, 21:16
https://pbs.twimg.com/media/B3EeMCjIAAANyih.jpg

Ingeborg
22.11.2014, 21:54
https://pbs.twimg.com/media/B3Enn_yCQAEcPbu.png

Olliver
23.11.2014, 04:15
http://1.bp.blogspot.com/-kBcyzkimIyA/UrFLi5H7ODI/AAAAAAAADgw/yNGlUB7qA04/s1600/SW0.jpg

Olliver
23.11.2014, 08:44
Die Universität von East Anglia im englischen Norwich hat nun alle ihre Studierenden aufgefordert, möglichst beim Duschen zu urinieren, um Wasser zu sparen und damit das Klima zu schützen. Die BBC berichtete am 9. November 2014 über die lobenswerte Aktion:

The Go with the Flow campaign is the brainchild of students Debs Torr and Chris Dobson, from the University of East Anglia (UEA) in Norwich. They want the university’s 15,000 students to take their first wee of the day while having their morning shower. [...] Mr Dobson said: “We’ve done the maths, and this project stands to have a phenomenal impact.

Viel Erfolg bei der Kampagne. Sollte sich die Aktion als Erfolg erweisen, könnte man die Kampagne sich auch auf große Geschäfte ausweiten.

http://www.kaltesonne.de/klimanews1/

Ingeborg
23.11.2014, 09:15
https://pbs.twimg.com/media/B3F7xCpIgAAD-sL.jpg

Antarctica from space


https://pbs.twimg.com/media/B3FgY3dIUAAxfqL.jpg


This was the absolutely stunning moon over the Fort Worth, Texas skyline.

romeo1
23.11.2014, 11:36
Die Universität von East Anglia im englischen Norwich hat nun alle ihre Studierenden aufgefordert, möglichst beim Duschen zu urinieren, um Wasser zu sparen und damit das Klima zu schützen. Die BBC berichtete am 9. November 2014 über die lobenswerte Aktion:

The Go with the Flow campaign is the brainchild of students Debs Torr and Chris Dobson, from the University of East Anglia (UEA) in Norwich. They want the university’s 15,000 students to take their first wee of the day while having their morning shower. [...] Mr Dobson said: “We’ve done the maths, and this project stands to have a phenomenal impact.

Viel Erfolg bei der Kampagne. Sollte sich die Aktion als Erfolg erweisen, könnte man die Kampagne sich auch auf große Geschäfte ausweiten.

http://www.kaltesonne.de/klimanews1/

Was hat Wasser sparen denn mit Klimaschutz zu tun?? Ich habe noch nie gehört, daß GB Probleme mit zu wenig Wasser hätte. Bei einem derartigem Schwachsinn müßte dieser "Universität" sofort der Stataus einer Hochschule entzogen werden.

Antisozialist
23.11.2014, 12:13
Die Universität von East Anglia im englischen Norwich hat nun alle ihre Studierenden aufgefordert, möglichst beim Duschen zu urinieren, um Wasser zu sparen und damit das Klima zu schützen. Die BBC berichtete am 9. November 2014 über die lobenswerte Aktion:

The Go with the Flow campaign is the brainchild of students Debs Torr and Chris Dobson, from the University of East Anglia (UEA) in Norwich. They want the university’s 15,000 students to take their first wee of the day while having their morning shower. [...] Mr Dobson said: “We’ve done the maths, and this project stands to have a phenomenal impact.

Viel Erfolg bei der Kampagne. Sollte sich die Aktion als Erfolg erweisen, könnte man die Kampagne sich auch auf große Geschäfte ausweiten.

http://www.kaltesonne.de/klimanews1/

East Anglia ist eine verregnete Region, in der kein Anlass dazu besteht, ein bis zwei Toilettenspülungen pro Tag und Student einzusparen. Der Preis für diese lächerliche Einsparung wird darin bestehen, dass mehr Reinigungschemikalien in diversen Duschen eingesetzt werden müssen.

Olliver
23.11.2014, 15:00
East Anglia ist eine verregnete Region, in der kein Anlass dazu besteht, ein bis zwei Toilettenspülungen pro Tag und Student einzusparen. Der Preis für diese lächerliche Einsparung wird darin bestehen, dass mehr Reinigungschemikalien in diversen Duschen eingesetzt werden müssen.

Die Universität von East Anglia war tief im ClimateGate-Skandal verwickelt, da hocken Alarmisten und retten täglich das Klima!
;)

Ingeborg
23.11.2014, 21:26
https://pbs.twimg.com/media/B3HfWkNCQAEmvMY.jpg

heute in Teneriffa

Ingeborg
23.11.2014, 21:27
https://pbs.twimg.com/media/B3HVSGSIEAAieZh.jpg

heute in USA

MANFREDM
24.11.2014, 21:48
https://pbs.twimg.com/media/B3HVSGSIEAAieZh.jpg

heute in USA


https://pbs.twimg.com/media/B3HfWkNCQAEmvMY.jpg

heute in Teneriffa

Das ist Wetter. Klima wird es erst, wenn es wärmer wird. :haha:

Ingeborg
24.11.2014, 22:17
Das ist Wetter. Klima wird es erst, wenn es wärmer wird. :haha:

genau so ! sagt Al Gor oder der Eisenbahner-Depp aus Indien,

die am Emissionshandel MRD verdienen ....

Nikolaus
25.11.2014, 01:56
Könnt ihr eure Scneebildchen nicht ein wenig kleiner machen? Eigentlich genügt sogar die kurze schriftliche Mitteilung, daß irgendwo auf der Welt Schnee liegt. Und sogar das wäre überflüssig zu erwähnen.

Skaramanga
25.11.2014, 02:04
Könnt ihr eure Scneebildchen nicht ein wenig kleiner machen? Eigentlich genügt sogar die kurze schriftliche Mitteilung, daß irgendwo auf der Welt Schnee liegt. Und sogar das wäre überflüssig zu erwähnen.

Genauso wie es überflüssig wäre alarmistisch zu hyperventilieren wenn irgendwo in der Welt mitten im Hochsommer Hitze und Dürre herrscht. Gel?

Nikolaus
25.11.2014, 02:05
Die Universität von East Anglia im englischen Norwich hat nun alle ihre Studierenden aufgefordert, möglichst beim [B]Duschen zu urinieren, um Wasser zu sparen und damit das Klima zu schützen. Gibts dafür auch einen Beleg, oder entspringt es mal wieder euren überschäumenden Phantasie?

MANFREDM
25.11.2014, 09:59
Könnt ihr eure Scneebildchen nicht ein wenig kleiner machen? Eigentlich genügt sogar die kurze schriftliche Mitteilung, daß irgendwo auf der Welt Schnee liegt. Und sogar das wäre überflüssig zu erwähnen.

Ja machen wir! Denn: Das ist Wetter. Klima wird es erst, wenn es wärmer wird. :haha:

beemaster
25.11.2014, 14:25
...

heute in USA


Heute, am 25. Novmeber, vier Wochen vor Weihnachten. blühen hier auf 600m NN in Deutschland die Löwenzähne um die Wette.

Was, liebe Ingeborg, ist ungewöhnlicher: Schnee im November oder blühender Löwenzahn?

Dr Mittendrin
25.11.2014, 14:31
Heute, am 25. Novmeber, vier Wochen vor Weihnachten. blühen hier auf 600m NN in Deutschland die Löwenzähne um die Wette.

Was, liebe Ingeborg, ist ungewöhnlicher: Schnee im November oder blühender Löwenzahn?

Im 13 Jahrhundert war es noch wärmer.

Olliver
25.11.2014, 15:58
Gibts dafür auch einen Beleg, oder entspringt es mal wieder euren überschäumenden Phantasie?


War alles angegeben, brauchst nur drauf-klicken:

http://www.bbc.com/news/uk-england-norfolk-29552557

beemaster
25.11.2014, 17:41
Im 13 Jahrhundert war es noch wärmer.

Ist das die Frage, auf die du antworten wolltest?

Was, liebe Ingeborg, ist ungewöhnlicher: Schnee im November oder blühender Löwenzahn?

Oder habe ich dir die falsche Frage gestellt?

Olliver
25.11.2014, 18:37
Ist das die Frage, auf die du antworten wolltest?

Was, liebe Ingeborg, ist ungewöhnlicher: Schnee im November oder blühender Löwenzahn?

Oder habe ich dir die falsche Frage gestellt?

Freu dich doch, brauchst a bisserl weniger Heizung, die armen Amis und sogar hier die müssen für dich statistsich bibbern:

Winter comes a month early in Kazakhstan and other northern regions

http://wattsupwiththat.com/2014/10/27/winter-comes-a-month-early-in-kazakhstan-and-other-northern-regions/

Oder wohnst du noch bei Muttern?
;)

beemaster
25.11.2014, 19:15
Kann dennhier wirklich keiner lesen?

Ich frug: "Was, liebe Ingeborg, ist ungewöhnlicher: Schnee im November oder blühender Löwenzahn?"

Ich frug nicht: War es im 13.Jahrhundert wärmer als heute? - auch wenn der mit dem Stern am A... so verstanden hat.
Ich frug auch nicht: Ist es in Kasachstan heuer früh kalt geworden?

Liberalist
25.11.2014, 19:20
Kann dennhier wirklich keiner lesen?

Ich frug: "Was, liebe Ingeborg, ist ungewöhnlicher: Schnee im November oder blühender Löwenzahn?"

Ich frug nicht: War es im 13.Jahrhundert wärmer als heute? - auch wenn der mit dem Stern am A... so verstanden hat.
Ich frug auch nicht: Ist es in Kasachstan heuer früh kalt geworden?

Mich mal wieder einmisch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Herbst-L%C3%B6wenzahn


Blütezeit ist von Juli bis September. Fruchtreife ist von August bis November.[1] (http://de.wikipedia.org/wiki/Herbst-L%C3%B6wenzahn#cite_note-D.C3.BCll-1)

Skaramanga
25.11.2014, 19:50
Mich mal wieder einmisch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Herbst-L%C3%B6wenzahn

[/SUP]

Löwenzahn ist nun mal Unkraut und damit sehr hart im Nehmen, das Dreckszeug wächst und blüht den ganzen Wintrer solange es keinen strengen Dauerfrost gibt. Wenn der Peemeister mir statt dessen nachweisen könnte dass jetzt Ende November noch irgendwo in der nördlichen Hemisphäre Mandeln oder Aprikosen blühen, dann wäre ich in der Tat beeindruckt, und sehr erfreut! Aber Unkraut? Pffft.

Liberalist
25.11.2014, 20:00
Löwenzahn ist nun mal Unkraut und damit sehr hart im Nehmen, das Dreckszeug wächst und blüht den ganzen Wintrer solange es keinen strengen Dauerfrost gibt. Wenn der Peemeister mir statt dessen nachweisen könnte dass jetzt Ende November noch irgendwo in der nördlichen Hemisphäre Mandeln oder Aprikosen blühen, dann wäre ich in der Tat beeindruckt, und sehr erfreut! Aber Unkraut? Pffft.

Ja, wahrscheinlich war er doch ein wenig überrascht, dass er zu diesem Zeitpunkt noch an den Blüten konsumieren durfte. Hat ja noch nicht geschneit. :D

Skaramanga
25.11.2014, 22:46
Ja, wahrscheinlich war er doch ein wenig überrascht, dass er zu diesem Zeitpunkt noch an den Blüten konsumieren durfte. Hat ja noch nicht geschneit. :D

Vielleicht war es Hanf.

MANFREDM
25.11.2014, 23:34
Heute, am 25. Novmeber, vier Wochen vor Weihnachten. blühen hier auf 600m NN in Deutschland die Löwenzähne um die Wette.

Was, liebe Ingeborg, ist ungewöhnlicher: Schnee im November oder blühender Löwenzahn?

Beides, :haha: lieber Bienenfreund ... :haha:

Nikolaus
26.11.2014, 00:48
War alles angegeben, brauchst nur drauf-klicken:
http://www.bbc.com/news/uk-england-norfolk-29552557Da finde ich keinen Beleg, daß diese Universität irgendjemand zum Wassersparen auffordert um das Klima zu schützen.

Nikolaus
26.11.2014, 01:00
Kann dennhier wirklich keiner lesen?

Ich frug: "[COLOR=#333333][I]Was, liebe Ingeborg, ist ungewöhnlicher: Schnee im November oder blühender Löwenzahn?"Ich glaub Du solltest ihr erst erklären, was Löwenzahn überhaupt ist. Sonst sucht sie in Brehms Tierleben. Oder frägt ihren Zahnarzt.

Panther
26.11.2014, 01:07
Ich glaub Du solltest ihr erst erklären, was Löwenzahn überhaupt ist. Sonst sucht sie in Brehms Tierleben. Oder frägt ihren Zahnarzt.


Ohh mein Gott, der Löwenzahn blüht noch im November vor sich hin. Die Klimaapokalypse zeigt die ersten gar schröcklichen Auswirkungen. Die Apokalypse steht vor dem Tore.
Es werden schon vermehrt dunkelhäutige "Menschen" in deutschen Landen in freier Laufbahn entdeckt.

Liberalist
26.11.2014, 01:56
Vielleicht war es Hanf.

Würde einiges erklären.

tommy3333
26.11.2014, 19:12
Da finde ich keinen Beleg, daß diese Universität irgendjemand zum Wassersparen auffordert um das Klima zu schützen.
Das hätte ich von Dir auch nicht erwartet.

Nikolaus
26.11.2014, 19:30
Das hätte ich von Dir auch nicht erwartet.Mir fehlts halt an Phantasie.

tommy3333
26.11.2014, 19:32
Mir fehlts halt an Phantasie.
Nein, Dir fehlt es am Willen und der Fähigkeit, auf Links zu klicken und zu rechechieren. Und zu lesen.

Hier der Link zur Quelle:

http://www.uea.ac.uk/mac/comm/media/press/2014/October/go-with-the-flow

Nikolaus
26.11.2014, 19:45
Vielleicht war es Hanf.Apropos: Bei EIKE scheinen sie gerade auch was geraucht zu haben:
Unter der Überschrift:
"Winter werden nicht nur in Österreich kälter, sondern auch in Deutschland"

haben sie diese Grafik eingestellt:
47021
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/winter-werden-nicht-nur-in-oesterreich-kaelter-sondern-auch-in-deutschland/

tommy3333
26.11.2014, 19:50
Apropos: Bei EIKE scheinen sie gerade auch was geraucht zu haben:
Unter der Überschrift:
"Winter werden nicht nur in Österreich kälter, sondern auch in Deutschland"

haben sie diese Grafik eingestellt:
47021
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/winter-werden-nicht-nur-in-oesterreich-kaelter-sondern-auch-in-deutschland/
Warum stellst Du nicht beide Abbildungen mit ihren jeweiligen Untertiteln und Überschriften rein? Selektive Wahrnehmung? Selektives Sendungsbewusstsein?

Olliver
26.11.2014, 20:06
Warum stellst Du nicht beide Abbildungen mit ihren jeweiligen Untertiteln und Überschriften rein? Selektive Wahrnehmung? Selektives Sendungsbewusstsein?

Die Gründe für dieses Wärmer werden sind hauptsächlich eine Folge der Wärmeinselentwicklung in Deutschland. Deutschland hat sich in diesem Zeitraum vollkommen verändert. Aus den damaligen noch viel kleineren und wenigen Wärmeinseln sind heute großflächige oft zusammenhängende Wärmezonen entstanden. Und die Messstationen stehen 2014 an anderen Orten wie vor 130 Jahren. Forsthäuser am Waldrand, unbeheizte Klöster und dergleichen gibt es nicht mehr. Die Messstationen, oftmals unter gleichem Namen sind in die Wärmeinseln verlegt worden, wo die Menschen wohnen und dort wird im Winter kräftig geheizt. Und auch die Wetterstationen an den Landebahnen unserer Flugplätze, im Wirkungsbereich der heißen Triebwerksabgasen hat es vor 130 Jahren nicht gegeben. Alle Häuser werden gleichmäßig beheizt, und nicht nur in zwei oder drei Räume wie noch vor 50 Jahren, Das gilt für Deutschland genauso wie für Österreich. Und die Thermometer der Wetterstationen messen diese menschengemachte Zusatzwärme einfach mit.

Eben, und wenn du diese WI-Effekte berücksichtigst, gibt es keine Erwärmung.
Vor allem keine dramatische.
Und vor allem somit auch keine MENSCHENGEMACHTE CO2-Erwärmung.

Es ist immer das Gleiche:
Dramatisieren von NICHTS!

tommy3333
26.11.2014, 20:15
Die Gründe für dieses Wärmer werden sind hauptsächlich eine Folge der Wärmeinselentwicklung in Deutschland. Deutschland hat sich in diesem Zeitraum vollkommen verändert. Aus den damaligen noch viel kleineren und wenigen Wärmeinseln sind heute großflächige oft zusammenhängende Wärmezonen entstanden. Und die Messstationen stehen 2014 an anderen Orten wie vor 130 Jahren. Forsthäuser am Waldrand, unbeheizte Klöster und dergleichen gibt es nicht mehr. Die Messstationen, oftmals unter gleichem Namen sind in die Wärmeinseln verlegt worden, wo die Menschen wohnen und dort wird im Winter kräftig geheizt. Und auch die Wetterstationen an den Landebahnen unserer Flugplätze, im Wirkungsbereich der heißen Triebwerksabgasen hat es vor 130 Jahren nicht gegeben. Alle Häuser werden gleichmäßig beheizt, und nicht nur in zwei oder drei Räume wie noch vor 50 Jahren, Das gilt für Deutschland genauso wie für Österreich. Und die Thermometer der Wetterstationen messen diese menschengemachte Zusatzwärme einfach mit.

Eben, und wenn du diese WI-Effekte berücksichtigst, gibt es keine Erwärmung.
Vor allem keine dramatische.
Und vor allem somit auch keine MENSCHENGEMACHTE CO2-Erwärmung.

Es ist immer das Gleiche:
Dramatisieren von NICHTS!
Das ist zwar schön und gut, und auch richtig, aber zwischen beiden Abbildungen auf dem EIKE-Artikeln gibt es keinen Widerspruch in den Daten. Nur die Zeitintervalle sind verschieden. Die erste Abbildung entspricht ca. dem letzten Viertel der zweiten Abbildung. Was der Nikolaus da betreibt, ist "beste" Desinformation manipulativer Art wie aus den dt. "Qualitätsmedien". (Ich habe meine Sig schon mit Bedacht gewählt.) "Der schwarze Kanal" reloaded.

Nikolaus
26.11.2014, 20:28
Nein, Dir fehlt es am Willen und der Fähigkeit, auf Links zu klicken und zu rechechieren. Und zu lesen.

Hier der Link zur Quelle:

http://www.uea.ac.uk/mac/comm/media/press/2014/October/go-with-the-flowDas les ich nur was von einer Idee zweier zwanzigjähriger Studenten zum Wassersparen.

Wo hat denn die Universität dazu aufgerufen und mit Klimaschutz begründet?

tommy3333
26.11.2014, 20:31
Das les ich nur was von einer Idee zweier zwanzigjähriger Studenten zum Wassersparen.

Wo hat denn die Universität dazu aufgerufen und mit Klimaschutz begründet?
Ich weiß ja, dass Du wg. selektiver Wahrnehmung nicht lesen kannst oder nich willst. Dieser eine Satz hier ist eindeutig und unmissverständlich, sofern man der Sprache mächtig ist:


The two students are representing UEA in Npower’s national Future Leader’s Challenge, encouraging students to come up with an environmental initiative on campus. (...)

Nikolaus
26.11.2014, 20:31
Das ist zwar schön und gut, und auch richtig, aber zwischen beiden Abbildungen auf dem EIKE-Artikeln gibt es keinen Widerspruch in den Daten. NuWas der Nikolaus da betreibt, ist "beste" Desinformation manipulativer Art wie aus den dt. "Qualitätsmedien".Weil ich die komplette Datenreihe eingestellt hab? Und wenn daran was manipuliert wäre, wärs nicht meine Schuld. Die Grafik ist Original von EIKE.

tommy3333
26.11.2014, 20:33
Weil ich die komplette Datenreihe eingestellt hab? Und wenn daran was manipuliert wäre, wärs nicht meine Schuld. Die Grafik ist Original von EIKE.
Falsches (weil sinnveränderndes) Zitieren geht sehr wohl auf Deine Kappe.

Nikolaus
26.11.2014, 20:37
Warum stellst Du nicht beide Abbildungen mit ihren jeweiligen Untertiteln und Überschriften rein? Selektive Wahrnehmung? Selektives Sendungsbewusstsein?Da ist nix selektiert. Die Grafik enthält die komplette unselektierte Datenreihe. Und die Überschrift steht doch drauf: Winter, Deutschland 1882-2014
Man muß schon Hardcorskeptiker sein, um eine Abkühlung der Winter zu behaupten.

Olliver
26.11.2014, 20:39
https://wattsupwiththat.files.wordpress.com/2014/11/china-electricity-forecast.png

tommy3333
26.11.2014, 20:40
Da ist nix selektiert. Die Grafik enthält die komplette unselektierte Datenreihe. Und die Überschrift steht doch drauf: Winter, Deutschland 1882-2014
Man muß schon Hardcorskeptiker sein, um eine Abkühlung der Winter zu behaupten.
Du hast die Überschriften, die Untertitel und die Aussage von EIKE bzgl. der letzten 27 Jahre aus der ersten Abbildung weg selektiert. man muss schon schon ein Harcoreprediger sein, um diese Tatsache zu leugnen. Oder ein geistiger Erbe Sudel-Edes.

Olliver
26.11.2014, 20:51
....man muss schon schon ein Harcoreprediger sein, um diese Tatsache zu leugnen. Oder ein geistiger Erbe Sudel-Edes.

Der grüne Kanal!
;)

romeo1
26.11.2014, 22:51
Du hast die Überschriften, die Untertitel und die Aussage von EIKE bzgl. der letzten 27 Jahre aus der ersten Abbildung weg selektiert. man muss schon schon ein Harcoreprediger sein, um diese Tatsache zu leugnen. Oder ein geistiger Erbe Sudel-Edes.

Du erwartest doch nicht etwa ernsthaft von den Alarmistenfälschen sauberes und wissenschaftlichen Kriterien entsprechendes zitieren?

beemaster
27.11.2014, 04:15
Ohh mein Gott, der Löwenzahn blüht noch im November vor sich hin. Die Klimaapokalypse zeigt die ersten gar schröcklichen Auswirkungen. Die Apokalypse steht vor dem Tore.
Es werden schon vermehrt dunkelhäutige "Menschen" in deutschen Landen in freier Laufbahn entdeckt.

Sind wir jetzt schon soweit, dass das simple Betrachten von Wiesen schon als Alarmismus gilt? Ich finde,ihr könntet durchaus einen Gang zurückschalten.

Wobei das schon eine böse Frage ist, die ich gestellt habe, gell? Denn freilich sind blühende Wiesen im November die absolute Ausnahme. Aber ihr habt euch in eurer Eiszeit-Ideologie mittlerweile so verrannt, dass ihr euch nicht mal mehr aus dem Fenster schauen traut. Es wird ja immer kälter, sagt EIKE, gell, und die Natur hat sich gefälligst an den Vorgaben von EIKE zu halten. Ansonsten ist Natur links und linksgrünversifft oder so. Die Eiszeit scheint ein politisches Projekt der Nordischen zu sein.

Ihr tut mir wirklich leid.

Olliver
27.11.2014, 05:40
Quittung für den blinden Klimaalarm: Medieninteresse am jüngsten IPCC-Bericht nur gering


Die Klimaalarm-Masche zieht nicht mehr. Die Leute haben den blinden Alarm durchschaut und haben genug. Die Profiteure der Klimaangst machen sich nun ernsthafte Sorgen um die Zukunft. Klimainstitute fürchten, dass ihnen in Zukunft die Forschungsgelder beschnitten werden. Zeitungen wollen nur ungern ihre aufregenden Klimaalarmstories verlieren. Und Versicherungen bangen um ihre Extremwetterpolicen. Das Deutsche Klimakonsortium (DKK) richtete kürzlich einen Workshop aus, um das schwindende öffentliche Interesse am eigenen Thema zu diskutieren. Im Newsletter fasst das DKK die Ergebnisse der Veranstaltung zusammen:

DKK-Workshop: „Wie geht heute (noch) Klima-Kommunikation?“
Am 16. September [2014] hatte sich der Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit des DKK zu einem internen Workshop zu heutigen Möglichkeiten und Herausforderungen der Klima-Kommunikation zusammengefunden. Hintergrund war die Beobachtung, dass sich die Medienaufmerksamkeit weg von der Analyse des Klimawandels hin zu den Lösungsmöglichkeiten und den gesellschaftlichen Herausforderungen des Klimawandels verschoben habe. Dies wurde an dem ungleich schwächeren Medieninteresse am jüngsten IPCC-Klimabericht (AR 5) im Vergleich zum sieben Jahre zuvor erschienenen AR 4 deutlich, wie die Leiterinnen und Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der verschiedenen Forschungsinstitute feststellten. Je ein Impuls aus der Perspektive der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Ute Kreis, Universität Hamburg, und Dr. Annette Kirk, Max-Planck-Institut für Meteorologie) aus der Perspektive eines Wissenschaftlers (Dr. Dirk Notz, Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Meteorologie) und eines Journalisten (Christopher Schrader, Süddeutsche Zeitung) gaben die Vorlage für eine lebhafte Diskussion.

Das Interesse am 5. IPCC-Bericht war gering. Das hat sich der IPCC vermutlich selber zuzuschreiben, da er nicht in der Lage ist, sich der neuen Forschungslage anzupassen und die CO2-Klimasensitivität gemäß den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu reduzieren. Interessant ist, dass Christoph Schrader von der Süddeutschen Zeitung in den IPCC-Kreis offenbar bestens integriert ist. Regelmäßig müssen wir an dieser Stelle über seine klimaalarmistisch gefärbte Berichterstattung schimpfen. Und auch Dirk Notz ist hartgesottener IPCC-Jünger, über dessen fragwürdige Studien wir hier schon gestolpert sind (siehe “Hamburger Max-Planck-Institut mit fragwürdiger Beweisführung zum arktischen Meereis“).

——————

Immer mehr Wissenschaftler melden sich nun aktiv zu Wort und gehen mit dem IPCC und seinen Katastrophenszenarien hart ins Gericht. Aktuellstes Beispiel ist der Ökologe Daniel Botkin, emeritierter Professor Emeritus des Department of Ecology, Evolution, and Marine Biology an der University of California Santa Barbara. Auf der Webseite des National Parks Traveller veröffentlichte er am 26. Oktober 2014 einen bemerkenswerten Essay:

http://www.kaltesonne.de/category/news/

Olliver
27.11.2014, 06:14
Energiewende
Die Energie-Wende wird zum Fiasko für Deutschland
Deutsche Wirtschafts Nachrichten (http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/26/die-energie-wende-wird-zum-fiasko-fuer-deutschland/)

MANFREDM
27.11.2014, 12:22
Sind wir jetzt schon soweit, dass das simple Betrachten von Wiesen schon als Alarmismus gilt? Ich finde,ihr könntet durchaus einen Gang zurückschalten.

Wobei das schon eine böse Frage ist, die ich gestellt habe, gell? Denn freilich sind blühende Wiesen im November die absolute Ausnahme.

Klar, wenn die Wiese im November mal blüht, ist es bei Euch Klima. Wenn die Wiese jedoch im November mit Schnee bedeckt ist, ist es bei Euch Wetter.

Durchschnittstemperatur: Anfang November ca. 8° C und Ende November ca. 0° C. Also beides ist Wetter.

Skaramanga
27.11.2014, 12:32
Sind wir jetzt schon soweit, dass das simple Betrachten von Wiesen schon als Alarmismus gilt? Ich finde,ihr könntet durchaus einen Gang zurückschalten.

Wobei das schon eine böse Frage ist, die ich gestellt habe, gell? Denn freilich sind blühende Wiesen im November die absolute Ausnahme. Aber ihr habt euch in eurer Eiszeit-Ideologie mittlerweile so verrannt, dass ihr euch nicht mal mehr aus dem Fenster schauen traut. Es wird ja immer kälter, sagt EIKE, gell, und die Natur hat sich gefälligst an den Vorgaben von EIKE zu halten. Ansonsten ist Natur links und linksgrünversifft oder so. Die Eiszeit scheint ein politisches Projekt der Nordischen zu sein.

Ihr tut mir wirklich leid.

Ich habe hier noch eine absolute Ausnahme für Dich: 13 Grad in einigen Landesteilen Thailands. 20 Grad zu kalt für die Jahreszeit. Und nein, es ist nicht das gebirgige Hochland im Norden. Dort sind es z.Zt. nur 7 Grad.

Das ist ein Projekt der nordischen Thailänder.

http://www.ringingcedarsofrussia.org/theearth/jul12/eskimo.jpg

Olliver
27.11.2014, 13:34
..... ihr habt euch in eurer Eiszeit-Ideologie mittlerweile so verrannt....


Eiszeit Ideologie?
Nein, was wir sind: Kritiker der angeblich-MENSCHENGEMACHTEN KlimaERWÄRMUNG

Und wenn Erwärmung nur durch x-fache Fälschung von Daten erzeugt werden kann?
Dann ist es ein Fake.
Eine Fälschung.
Eine politsich korrekte Ideologie.

Ganz einfach,
oder zeig mir doch hier mal eine globale Erwärmug, wo alle Ozean-Ströme die angebliche Erwärmung demokratisch verteilen:

http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg
http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg

Seit 35 Jahren konstante Eisfläche.
In den letzten beiden Jahren sogar im Schnitt mehr Eis als im Mittel.

Olliver
27.11.2014, 14:22
Für unsere grünen Freunde, die Öko-Bohrmaschine:

https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/v/t1.0-9/1555459_665397423581856_4152908829780465185_n.jpg? oh=921300b36738c4cd211c8cb3a9b19435&oe=550A1E94&__gda__=1428115117_e64ef161038c5c6f790ba0a0074b9e0 c

Für unsere grünen Freunde, die Öko-Bohrmaschine

Olliver
27.11.2014, 18:57
Wärmerekord

Meteorologen erwarten "klimatologischen Paukenschlag"



Offenbach. Das Jahr ist auf dem besten Weg zu einem Rekord. 2014 könnte das wärmste Jahr seit Beginn der flächendeckenden Messungen im Jahr 1881 werden, so der Deutsche Wetterdienst.

"2014 könnte für einen klimatologischen Paukenschlag sorgen", sagte Gerhard Adrian, Präsident des Deutschen Wetterdienstes (DWD) der Deutschen Presse-Agentur. "Wenn uns jetzt kein sibirischer Dezember mehr dazwischenfunkt, kann 2014 alle Rekorde brechen und das wärmste Jahr seit Beginn flächendeckender Messungen in Deutschland werden."

http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/meteorologen-erwarten-klimatologischen-paukenschlag-aid-1.4698174#comment-list



ALARMISTEN-SCHWACHSINN!
Bitte kommentieren!

tommy3333
27.11.2014, 19:09
Du erwartest doch nicht etwa ernsthaft von den Alarmistenfälschen sauberes und wissenschaftlichen Kriterien entsprechendes zitieren?
Nicht wirklich.

tommy3333
27.11.2014, 19:18
Energiewende
Die Energie-Wende wird zum Fiasko für Deutschland
Deutsche Wirtschafts Nachrichten (http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/26/die-energie-wende-wird-zum-fiasko-fuer-deutschland/)
Grüne, Sozen und Linke sind dafür bekannt, tote Pferde zu reiten. Bis zum Umfallen. Und die Union übt das auch schon seit geraumer Weile. Deshalb kann die sog. "Energiewende" auch nur scheitern.

tommy3333
27.11.2014, 19:23
(...) Und Versicherungen bangen um ihre Extremwetterpolicen.
Diese Extremwetterpolicen sind etwa so, als würde man einem Araber Streusand verkaufen.

Olliver
28.11.2014, 17:52
https://www.youtube.com/watch?v=0h5I6br-5No&feature=youtu.be

Lesbische Zigaretten-Babsi-Stussi-Tussi!
;)

KlimaSchlafWandlerin

Schnipsel werden produziert werden MÜSSEN!
Zum Kaputtlachen.

Panther
28.11.2014, 19:36
Sind wir jetzt schon soweit, dass das simple Betrachten von Wiesen schon als Alarmismus gilt? Ich finde,ihr könntet durchaus einen Gang zurückschalten.

Wobei das schon eine böse Frage ist, die ich gestellt habe, gell? Denn freilich sind blühende Wiesen im November die absolute Ausnahme. Aber ihr habt euch in eurer Eiszeit-Ideologie mittlerweile so verrannt, dass ihr euch nicht mal mehr aus dem Fenster schauen traut. Es wird ja immer kälter, sagt EIKE, gell, und die Natur hat sich gefälligst an den Vorgaben von EIKE zu halten. Ansonsten ist Natur links und linksgrünversifft oder so. Die Eiszeit scheint ein politisches Projekt der Nordischen zu sein.

Ihr tut mir wirklich leid.


Ihr macht doch aus einer blühenden Kuhblume = Löwenzahn ect. ein deutliches Anzeichen für den Klimawandel.
Die Leute von EIKE quatschen keine Eiszeit herbei oder negieren natürliche Wetterveränderungen.
Das sind keine Treibhausapokalyptiker, Anhänger der Global Chruch of Warming oder politisch/wirtschftliche Lobbyvertreter, also wie ihre Widersacher.

Habt ihr Fanatiker eigentlich in den letzten 10 Jahren "Winter" erlebt, wo Anfang Februar die Forsythien blühten und man schon Ende April bei +30 Grad baden konnte.
Diese "Winter" gab es , die gab es zwischen 1988 bis 2004.

In den letzten 4 Wintern hatten wir hier wochenlang Frost und Winter bis Ende März mit Tiefsttemperaturen unter -20 Grad.


PS:

Laut Bauernregel.

Die Wahrscheinlichkeit eines dauerhaften Winterbruches vom 01.12 - 10.12. liegt bei 90 Prozent, wenn es vorher keinen Wintereinbruch gegeben hat.

Nikolaus
28.11.2014, 20:02
Apropos Forsythien:
http://www.dwd.de/bvbw/generator/DWDWWW/Content/Oeffentlichkeit/KU/KU2/KU21/phaenologie/produkte/jahreszeiten/erstfruehling__leitphase__grafik,property=default. jpg

Und da ist noch nichtmal das diesjährige Fühjahr bei.

Nikolaus
28.11.2014, 20:06
Bei der Apfelblüte ist es noch sinifikanter:
http://www.dwd.de/bvbw/generator/DWDWWW/Content/Oeffentlichkeit/KU/KU2/KU21/phaenologie/produkte/jahreszeiten/vollfruehling__leitphase__grafik,property=default. jpg

Sieht so aus, als ob sogar die Pflanzenwelt sich am "Großen Klimaschwindel" beteiligt.

Panther
29.11.2014, 01:07
Bei der Apfelblüte ist es noch sinifikanter:


Sieht so aus, als ob sogar die Pflanzenwelt sich am "Großen Klimaschwindel" beteiligt.

Da sieht man auch, das sich in der Pflanzwenwelt seit 25 Jahren nichts mehr ändert.

Und nur mal zur Info.
Anfang der Siebziger sagten die Klimaforscher eine neue Eiszeit vorher, da die durchschnittlichen Temperaturen weltweit zrückgingen.
Grund war die Verschmutzung durch menschengemachte Abgase.

Bis 1986 sprach niemand von Klimaerwärmung.

Nikolaus
29.11.2014, 02:49
Da sieht man auch, das sich in der Pflanzwenwelt seit 25 Jahren nichts mehr ändert.So, sieht man das? Also ich sehe, daß sie immer früher blühen.
Und wie kommst du von der immer früher einsetzenden Apfelblüte ausgerechnet auf die Eiszeit?

Olliver
29.11.2014, 04:43
...
Und wie kommst du .... auf die Eiszeit?

Wir leben zZ in der Eiszeit.
Solange die Pole weiß sind nennt man das Eiszeit.
So ist das nun mal definiert.

Maximal in einer Zwischeneiszeit, die aber bald vorbei ist.
So ganz ohne menschengemacht.
Von alleine.

http://bioteaching.files.wordpress.com/2011/07/img22.jpg

Milankovitch .
Mechanik des Kreisels Erde.

Nikolaus
29.11.2014, 04:57
Wir leben zZ in der Eiszeit. Und deswegen blühen die Apfelbäume immer früher?

Olliver
29.11.2014, 10:51
Und deswegen blühen die Apfelbäume immer früher?


Immer?
Nein zZ vielleicht ja.

Später dann später.

Klima-Wandel gibt es seit 4 Mrd. Jahren .
Nicht erst seit gestern.
Natur.

tommy3333
29.11.2014, 11:10
So, sieht man das?
Nur Du siehst es nicht.

beemaster
29.11.2014, 11:10
So, sieht man das? Also ich sehe, daß sie immer früher blühen.
Und wie kommst du von der immer früher einsetzenden Apfelblüte ausgerechnet auf die Eiszeit?

Der politisch korrekt PI-Eiszeitseher sieht nicht aus dem Fenster, geschweige denn er geht mal raus in die Natur. Er starrt auf vorgefertigte Diagrämmchen.

Olliver
29.11.2014, 11:22
Der politisch korrekt PI-Eiszeitseher sieht nicht aus dem Fenster, geschweige denn er geht mal raus in die Natur. Er starrt auf vorgefertigte Diagrämmchen.

Dosis halbieren!
;)

beemaster
29.11.2014, 12:16
Dosis halbieren!
;)
Nein, lass die Drogen ganz weg und geh einfach mal mit offenen Augen durch deine nähere Umgebung.

Liberalist
29.11.2014, 16:19
So, sieht man das? Also ich sehe, daß sie immer früher blühen.
Und wie kommst du von der immer früher einsetzenden Apfelblüte ausgerechnet auf die Eiszeit?

So eine Apfelbüte ist ja auch eine Nutzpflanze. Da steckt ja auch diverse Wirtschaftsbetriebe dahinter, kann es vielleich sein, dass die Produktivität dort immer besser wird und so die Erträge größer?

Wer früher und länger erntet verdient mehr.

warum hast du eigentlich nur 2 Diagramme verwendet, handelt es sich dabei um die Diagramme, die deine Aussage untermauern?

Um hier eine konkrete Aussage treffen zu können, muss schon die gesamte Pflanzenwelt verwendet werden und am besten Wildwuchs.

Olliver
29.11.2014, 16:30
Es ist wieder soweit.

Vom 1. bis 12. Dezember 2014 findet die Pilgerfahrt zum alljährlichen „Weltklimagipfel“ der Vereinten Nationen statt. Austragungsort ist diesmal Lima, die Hauptstadt Perus. In Lima mit seinem tropischen Wüstenklima herrscht derzeit Sommer, was psychologisch sicher den Glauben an die Erde als „Treibhaus“ befördert.
(http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/klimawunschdenken-scheitert-an-der-wetterwirklichkeit/)
Ja komisch, die Wärme suchen und dann über die Wärme jammern.

Alarmistisches Dreckspack.
Rauswerfen.
Abwählen

Nikolaus
29.11.2014, 17:20
So eine Apfelbüte ist ja auch eine Nutzpflanze. Da steckt ja auch diverse Wirtschaftsbetriebe dahinter, kann es vielleich sein, dass die Produktivität dort immer besser wird und so die Erträge größer?Natürlich. Und wahrscheinlich stehen sie auch auf Flughäfen in der Abwärme von Düsenflugzeugen.


Und was für eine Ausrede habt ihr für den Schwarzen Holunder?
http://www.dwd.de/bvbw/generator/DWDWWW/Content/Oeffentlichkeit/KU/KU2/KU21/phaenologie/produkte/jahreszeiten/fruehherbst__leitphase__grafik,property=default.jp g



warum hast du eigentlich nur 2 Diagramme verwendet, handelt es sich dabei um die Diagramme, die deine Aussage untermauern?Es handelt sich dabei um Diagramme, welche meine Aussage untermauern. Richtig. Aber nicht um "die" Diagramme welche sie untermauern.
Jetzt sinds übrigens 3 an der Zahl.

Olliver
29.11.2014, 17:54
Bei der Apfelblüte ist es noch sinifikanter:
http://www.dwd.de/bvbw/generator/DWDWWW/Content/Oeffentlichkeit/KU/KU2/KU21/phaenologie/produkte/jahreszeiten/vollfruehling__leitphase__grafik,property=default. jpg

Sieht so aus, als ob sogar die Pflanzenwelt sich am "Großen Klimaschwindel" beteiligt.

Nein lieber Nokilausi,
am "Großen Klimaschwindel" beteiligt sich deine Quelle, der DWD,
hättest du EINMAL hier im Strang aufgepasst wüsstest du dass es im Klima keine linearen Zusammenhänge gibt.
Meist nur Schwingungen, und jetzt rate mal, welche Schwingung deine Apfelernte abbildet?
Drei mal darfst du raten!
;)

Und ich wette, du kommst NICHT drauf!
(Vermutete Denkblockade: grünlinker Alarmismus)
;)

..... Er starrt auf vorgefertigte Diagrämmchen.

Draufstarren genügt nicht.
Man sollte sie auch verstehen.
Aber du kannst dich gerne an der Schwingungssuche beteiligen, Tip: Sie ist in diesem Strang schon zig-mal aufgekreuzt!

Wiedervorlage: Sonntag-Abend.

Nikolaus
29.11.2014, 19:11
Ah ja-bei Olli "schwingts" mal wieder..
Immer schön abwechseln. Mal Wärmeinsel, dann Fälschung, dann Schwingung.

Olliver
29.11.2014, 19:31
Ah ja-bei Olli "schwingts" mal wieder..
Immer schön abwechseln. Mal Wärmeinsel, dann Fälschung, dann Schwingung.

Siehe meine kurzfristige Alarmisten-Vorhersage:
Und ich wette, du kommst NICHT drauf!
(Vermutete Denkblockade: grünlinker Alarmismus)

Tja!
Aber noch hast du einen Tag Zeit.

Panther
29.11.2014, 20:51
Natürlich. Und wahrscheinlich stehen sie auch auf Flughäfen in der Abwärme von Düsenflugzeugen.


Und was für eine Ausrede habt ihr für den Schwarzen Holunder?

Es handelt sich dabei um Diagramme, welche meine Aussage untermauern. Richtig. Aber nicht um "die" Diagramme welche sie untermauern.
Jetzt sinds übrigens 3 an der Zahl.

In den letzten Jahren waren der April/Mail extrem rocken und ab Ende April wärmer als normal.

Ursache ist eine schwache Westdrift und kaum Wettereinfluß vom Atlantik, dagegen Nord/Südströmungen über Mitteleuropa. Daher kommen auch diese schnellen Wetterwechsel und Wetterextreme der letzten Jahre.
Vom Spätwinter in den Frühsommer innerhalb von 2 Wochen.
Letzten Frühling ist innerhalb von 2 Wochen vom Schneeglöckchen, Krokus, Tulpe bis zur Osterglocke alle Frühlingsblumen gleichzeitig erblüht.

Kirsche und Apfel haben auch gleichzeitig geblüht. Wichtig ist nicht, wie lange es kalt war, sondern wie warm und sonnenreich die 14 Tage vor der Blüte, das Wetter war.
Da kann es 2 Wochen vor der Apfelblüte noch durchegehend Frost gegeben haben. Wichtig ist durchgehende Wärme und Sonne.

BRDDR_geschaedigter
29.11.2014, 21:42
Geisteskranker Wissenschaftler will Atmosphäre mit Schwefelgas anreichern um die Temperatur zu senken:


Wer glaubt, dass die CO2-Sekte langsam zur Besinnung kommt, irrt. Ein kanadischer "Klimaforscher" will die Erde künstlich abkühlen - mit Schwefelsäure. SPIEGEL online meint: Der Mann könnte Recht haben.

Und dann schreibt der Spiegel von bösen Bürgern die den Wissenschaftler bedrohen:


Und doch findet er massenweise Mails in seiner Post, die ihn als "Abschaum" beschimpfen, als "Gefahr für die Menschheit", als "Dr. Strangelove" oder als "gefährlichen Wahnsinnigen". Auch zwei Morddrohungen waren darunter.

http://www.mmnews.de/index.php/etc/28639-co2-wahn-irrer-will-klima

Nikolaus
29.11.2014, 21:48
Da kann es 2 Wochen vor der Apfelblüte noch durchegehend Frost gegeben haben. Wichtig ist durchgehende Wärme und Sonne.Natürlich kann es das. Habe ich irgendwas von vorher und Frost gesagt?

Temperaturen vor "vorher" sind hier: 47048

Olliver
29.11.2014, 23:49
,,,

Temperaturen vor "vorher" sind hier: 47048

Ungültige Angabe: Anhang
Wenn du einem normalen, gültigen Link im Forum gefolgt bist, wende dich bitte an den Webmaster.

Nikolaus
30.11.2014, 00:12
Natürlich kann es das. Habe ich irgendwas von vorher und Frost gesagt?

Temperaturen vor "vorher" sind hier: 47048

47061

tommy3333
30.11.2014, 01:02
Geisteskranker Wissenschaftler will Atmosphäre mit Schwefelgas anreichern um die Temperatur zu senken:



Und dann schreibt der Spiegel von bösen Bürgern die den Wissenschaftler bedrohen:



http://www.mmnews.de/index.php/etc/28639-co2-wahn-irrer-will-klima
Da ist Frankenstein noch ein Waisenknabe dagegen.

Olliver
30.11.2014, 07:47
Da ist Frankenstein noch ein Waisenknabe dagegen.

http://www.thetruthdenied.com/news/wp-content/uploads/2014/04/dk2.jpg

David Keith

Olliver
30.11.2014, 10:23
An all die IPCC-Klima-Abzocker, die sich jetzt in der Nähe des Äquator treffen um über die Erd-Erwärmung zu jammern, obwohl sie seit über 18 Jahren Pause macht:

Es sollte Pflicht sein in Ulan Bator den IPCC-Zirkus abzuhalten, denn mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von -2 Grad ist sie die kälteste Hauptstadt der Welt. oder sonstwo in Sibirien!

;-)

http://www.rp-online.de/panorama/wissen/klima/noaa-oktober-2014-war-weltweit-der-heisseste-seit-1880-aid-1.4684414#comment-list

Olliver
30.11.2014, 14:48
Nein lieber Nokilausi,
am "Großen Klimaschwindel" beteiligt sich deine Quelle, der DWD,
hättest du EINMAL hier im Strang aufgepasst wüsstest du dass es im Klima keine linearen Zusammenhänge gibt.
Meist nur Schwingungen, und jetzt rate mal, welche Schwingung deine Apfelernte abbildet?
Drei mal darfst du raten!
;)

Und ich wette, du kommst NICHT drauf!
(Vermutete Denkblockade: grünlinker Alarmismus)
;)


Draufstarren genügt nicht.
Man sollte sie auch verstehen.
Aber du kannst dich gerne an der Schwingungssuche beteiligen, Tip: Sie ist in diesem Strang schon zig-mal aufgekreuzt!

Wiedervorlage: Sonntag-Abend.

So, wie erwartet verkleistert der politisch-korrekte CO2-Wahn auch noch die Restbestände eigenständiger Denke.
Etwas Zeit bleibt ja noch bis heute Abend,
hier eine kleine Hilfe, der transparent-lila eingezeichnete gleitende Durchschnitt:

http://s7.directupload.net/images/141130/93lzn2fo.jpg
http://www.directupload.net/file/d/3822/93lzn2fo_jpg.htm


Jetzt bräuchte man nur noch Minima-Maxima vergleichen........ und?
;)

Nikolaus
30.11.2014, 16:24
hier eine kleine Hilfe, der transparent-lila eingezeichnete gleitende DurchschnittSchön. Gleitende Durchschnittswerte erleichtern tatsächlich die Beurteilung.


Jetzt bräuchte man nur noch Minima-Maxima vergleichen........ und?Dann tu es doch. Aber wozu?

Olliver
30.11.2014, 16:39
Dann tu es doch. Aber wozu?


Aber wozu?

Ja warum wundert mich diese rhetorisch-dümmliche Frage nicht?

Ganz einfach: Der linear-suggerierte Erwärmungs-Alarmismus entpuppt sich wie das Polareis langfristig als NAO oder AMO-Oszillation.
http://s7.directupload.net/images/141130/93lzn2fo.jpg
http://2.bp.blogspot.com/-ytOFYQ5RHvk/UAALZOKKpRI/AAAAAAAAAH8/TmFdGTB05GU/s1600/Fig5-3.gif
Das Maximum der späten Apfelblüte fällt logischerweise auf das Minimum der AMO.
Also inverses Ablesen.



Die Apfelblüte wird sich in den nächsten Jahrzehnten statistisch wieder später einstellen. Natürlich mit der natürlichen Schwankungsbreite, Wetter-bedingt.

Und selbstverständlich wird der alarmistische DWD-Sauhaufen diese Grafik sang-und klanglos dann nicht weiterführen, sie möglichst schnell vergessen machen. . . . . .

Wie immer:
Viel Lärm um Nichts.

Nikolaus
30.11.2014, 16:51
Olli oszilliert gerade mal wieder.
Und morgen sind die zunehmenden Temperaturen dann eine Fälschung.
Und übermorgen ein Wärmeinselefekt.

Und wenn ihm garnichts mehr einfällt schreit er mal zwischenrein: HOCKEYSTICK!

Zumindest veranschaulicht das schön, daß man selbst für ein sogenanntes Chaotisches System wie Ollis Gedankengänge durchaus zutreffende Prognosen erstellen kann.