PDA

Vollständige Version anzeigen : gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 [93] 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120

beemaster
03.02.2015, 20:03
Das "Morgenmagazin" des ZDF meldet für die Region der Schwäbischen Alb südlich von Stuttgart an diesem Morgen sogar minus 22 Grad.


Das soll mitten im Hochwinter öfter mal vorkommen auf der Alb.

Olliver
03.02.2015, 20:54
Er hat die Klimaerwärmung nicht enthusiastisch genug gepredigt ....

Schon!

https://www.youtube.com/watch?v=i1Zqbuont0g

Skaramanga
03.02.2015, 21:45
Schon!
...


Na ja das war aber ziemlich halbherzig. "Ich würde sagen ..." - wie bitte?? Das heißt: "JA!!! Absolut!!! 100%ig!"
Und er hat kein einziges Mal "Katastrophe" oder "Ende der Menschheit" gesagt. Nein, so geht das nicht.

Nikolaus
04.02.2015, 13:21
Es wird mal wieder Zeit für Fakten.
Die neuesten Satellitendaten von Klimaskeptiker Spencer:
48066

Olliver
04.02.2015, 14:18
Es wird mal wieder Zeit für Fakten.
...


http://www.woodfortrees.org/graph/rss/from:1996/mean:12/plot/rss/from:1996/plot/rss/from:1996.8/trend

http://www.woodfortrees.org/plot/rss/from:1996/mean:12/plot/rss/from:1996/plot/rss/from:1996.8/trend


http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/pics/leng_1Teaser.png

Olliver
04.02.2015, 14:46
TV-Meteorologe tot in Berliner Wohnung entdeckt

Große Trauer um
Ben Wettervogel

http://www.bild.de/regional/berlin/todesfall/ben-wettervogel-lag-tot-in-berliner-wohnung-39611544.bild.html

Er wurde Mitte 2014 im Morgenmagazin raus geworfen!
Hat er Klimaschwindel oder gar Autobahn gesagt?

Der Suizid von Moderator Ben Wettervogel († 53) schockiert Deutschland. Fest steht: Er war alkoholkrank, machte im Sommer 2014 eine Kur. Diese aber half ihm nicht – er trank weiter. Während der Arbeit, dann abends in seiner Stammkneipe. Erst verlor er die Kontrolle, dann den Job.

http://www.bild.de/ratgeber/gesundheit/alkohol/gesellschaftsdroge-alkohol-wann-ist-es-zu-viel-anzeichen-39627366.bild.html

Nikolaus
04.02.2015, 15:53
Und das hier für diejenigen, die sich einen Überblick über die wichtigsten Datenreihen verschaffen wollen.
48069

Olliver
04.02.2015, 16:21
Und das hier für diejenigen, die sich einen Überblick ....

Du meinst wohl, einen ALARMISTISCHEN Überblick!

Einen realistischen Überblick erkennst du hier besser, nämlich, dass die mittl. Temperatur langsam in Wellenbewegungen nach unten geht, hin zur nächsten Eiszeit:

http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2015/01/koelle2.gif

Syntrillium
04.02.2015, 16:36
hallo,

diese Langzeitreihen können einem wirklich jede Katastrophe verhageln!

mfg

Olliver
04.02.2015, 18:21
hallo,

diese Langzeitreihen können einem wirklich jede Katastrophe verhageln!

mfg

Die mathematische Berechnung der Zukunft (http://www.kaltesonne.de/klima-zyklen-und-ihre-extrapolation-in-die-zukunft/)- indem man die überlagerten Frequenzen der Vergangenheit weiterrechnet - ist noch ernüchternder:

http://kaltesonne.de/wp-content/uploads/2015/01/koelle4.gif

Zurück zur kleinen Eiszeit, es leben die nächsten Völkerwanderungen!
;)

Ganz_unten
05.02.2015, 00:26
Und das hier für diejenigen, die sich einen Überblick über die wichtigsten Datenreihen verschaffen wollen.
48069


Gut sichtbar der Abwärtstrend seit 1998, gefällt mir!

Olliver
05.02.2015, 05:48
Gut sichtbar der Abwärtstrend seit 1998, gefällt mir!

Der Trend wird aber durch die lineare Suggestionsgerade übertüncht.
Gefälscht.

Wie immer.

http://www.woodfortrees.org/graph/rss/from:1996/mean:12/plot/rss/from:1996/plot/rss/from:1996.8/trend

Nikolaus
05.02.2015, 13:07
Der Trend wird aber durch die lineare Suggestionsgerade übertüncht. Diese Gerade IST der Trend.

Olliver
05.02.2015, 13:23
Diese Gerade IST der Trend.


Richtig!
Guckst du:

http://www.woodfortrees.org/graph/rss/from:1996/mean:12/plot/rss/from:1996/plot/rss/from:1996.8/trend

http://www.woodfortrees.org/graph/rss/from:1996/mean:12/plot/rss/from:1996/plot/rss/from:1996.8/trend

Nikolaus
05.02.2015, 13:37
Richtig!
Ich widersprech ihm,-und er sagt "Richtig!".

Olliver
05.02.2015, 15:06
Ich widersprech ihm,-und er sagt "Richtig!".

Richtig,

Diskussion mit Gläubigen der Church-of-global-warming hat eh keinen Zweck.

;)

Skaramanga
06.02.2015, 15:46
Derzeit heftiger Schneefall auf Mallorca. Viele Straßen sind gesperrt. Urlauber werden evakuiet.

http://mallorcamagazin.com/aktuelles/nachrichten/2015/02/06/41580/deutsche-per-helikopter-aus-schneefalle-gerettet.html

... ach ja: Es ist ja Winter. Aller ganz normal. Auf Mallorca.

http://www.asinaria.ch/dhof/Schnee.jpg

Olliver
06.02.2015, 19:50
https://www.youtube.com/watch?v=Yja2VmZOfdA#t=68

Syntrillium
06.02.2015, 23:16
hallo,

den finde ich gut:


Klimawandel sorgt für Ertragseinbußen bei Weizen
Der Klimawandel gefährdet weltweit die Weizenerträge. Nach Berechnungen eines internationalen Forscherteams unter Beteiligung der Universität Bonn verringert jedes zusätzliche Grad Celsius die Weizenproduktion im Schnitt um 6 %. Weltweit bedeutet das Ertragseinbußen im Umfang von 42 Mio t.

Weiterlesen bei http://www.topagrar.com/news/Acker-Agrarwetter-Ackernews-Klimawandel-sorgt-fuer-Ertragseinbussen-bei-Weizen-1636779.html



48092
http://vitalsigns.worldwatch.org/vs-trend/global-grain-production-record-high-despite-extreme-climatic-events

http://www.kaltesonne.de/klimanews3-4/


http://s1.directupload.net/images/user/120101/wj99yakv.gif

mfg

Olliver
07.02.2015, 05:35
hallo,

den finde ich gut:




48092
http://vitalsigns.worldwatch.org/vs-trend/global-grain-production-record-high-despite-extreme-climatic-events

http://www.kaltesonne.de/klimanews3-4/


http://s1.directupload.net/images/user/120101/wj99yakv.gif

mfg

Wie immer:
Alarmistischer Bullshit, das Gegenteil ist meist richtig.
Natürlich hat auch das steigende CO2 zu einem zusätzlichen Wachstumsschub geführt.

Aber die politisch-korrekten Ministranten der Church-of-global-ääh-Wandelidioten werden auch das nicht verstehen können.

Weil sie vernagelt sind.

Olliver
07.02.2015, 18:41
http://www.cfact.org/wp-content/uploads/2015/02/RSS-sattelite-graph-2014-not-the-warmest-pause-continues.png


Satellites: Pause continues
2014 not the warmest


http://www.cfact.org/2015/02/07/satellites-warming-pause-continues-2014-not-the-hottest/

Olliver
08.02.2015, 07:34
https://www.youtube.com/watch?v=KSbzMr4LvUU&feature=youtu.be

Skaramanga
08.02.2015, 07:45
http://www.cfact.org/wp-content/uploads/2015/02/RSS-sattelite-graph-2014-not-the-warmest-pause-continues.png


Satellites: Pause continues
2014 not the warmest


http://www.cfact.org/2015/02/07/satellites-warming-pause-continues-2014-not-the-hottest/

Und dann noch die Bandbreite ... Oscillation im Schnitt um 0.3 Grad. OMG OMG !!! Ich würde sagen das ist thermisches Hintergrundrauschen, weiter nichts. Das Ding ist mausetot. Vermutlich befinden wir uns auf dem oberen Plateau der Langzeitkurve, bevor es in etwa einem Jahrzehnt wieder abwärts in die nächste Kleine Eiszeit geht.

Übrigens liegt auf Mallorca noch immer Schnee.

http://mallorcamagazin.com/aktuelles/nachrichten/2015/02/07/41601/schneetreiben-vier-stra-wieder-geoffnet.html

Olliver
09.02.2015, 18:39
Zwischendurch mal etwas Lustiges:

Ihr kennt doch sicher den Protz-Bischof Tebartz-van Elst?
Ja, genau den aus Limburg.

Die haben jetzt immer noch so viel Kohle übrig, um 24.530 Euro CO2-Ablassgeld zu zahlen!



Limburg.

Das Bistum Limburg weist darauf hin, dass es auch im vergangenen Jahr den klimaschädlichen Kohlendioxid-Ausstoß ausgeglichen hat. Die CO2-Belastungen entstehen zum Beispiel bei Pilgerreisen nach Israel und Lourdes, in der Arbeit der Abteilung Weltkirche, bei Partnerschaftsbesuchen, bei Dienstreisen und Veranstaltungen. Diese Umweltbelastung wird durch Ausgleichszahlungen in einen sogenannten „Kompensationsfonds Klima-Kollekte“ egalisiert. Der Fonds schüttet das Geld an Klimaschutzprojekte kirchlicher Organisationen aus, die erneuerbare Energien und Energieeffizienzsteigerung fördern und Arbeitsplätze im Umweltschutz schaffen.

Das Dezernat Pastorale Dienste des Bistums hat in den vergangenen Jahren insgesamt 24 530 Euro in den Fonds eingezahlt und damit rund 1100 Tonnen CO2-Ausstoß kompensiert.

http://www.nnp.de/lokales/limburg_und_umgebung/Bistum-zahlt-Klima-Kollekte;art680,1253959

Skaramanga
09.02.2015, 19:35
Und wenn der Tebartz nicht so viel Stuss babbeln würde könnten sie noch mehr kompensieren.

Ingeborg
10.02.2015, 21:34
Kein Bus, keine Bahn, keine Schule: Nach dem dritten Schneesturm in drei Wochen steht die Großstadt Boston still. Rekordschneemassen von bis zu zwei Metern paralysieren eine ganze Region an der US-Ostküste.

http://www.wetteronline.de/wetternews/2015-02-10-bo

Skaramanga
10.02.2015, 23:06
In Griechenland rollt nach ein paar milden Tagen nun die zweite Kältewelle mit Schnee übers Land.

Nur zur Erinnerung und zum Vergleich: Als wir noch dort wohnten hatten wir in der Zeit zwischen 1959 und 1970 genau 2 mal Schneefall. Seit etwa 6 Jahren schneit es in Athen jeden Winter, und während der letzten 3 Winter sogar jeden Winter mehrmals. Leute: Es wird kälter! Kapierts endlich.

48158

Ingeborg
11.02.2015, 14:02
http://de.sott.net/image/s11/225916/full/252956E000000578_0_image_m_9_1.jpg


Immer wieder machen einzelne Forscher darauf aufmerksam, dass die offiziellen Daten mit den tatsächlichen Messungen nicht übereinstimmen. Paraguay ist nicht das einzige Land, aus welchem falsche Datensätze publiziert wurden - jedoch ein anschauliches Beispiel dafür, wie die Klimawandel-Hysterie einflussreicher Kreise dafür genutzt wird, um der Weltbevölkerung Angst zu machen und damit einen Haufen Geld zu verdienen.

http://de.sott.net/article/16202-NASA-verfalscht-systematisch-Klimadaten-Damit-aus-kalt-warm-wird

Ingeborg
11.02.2015, 14:06
http://de.sott.net/image/s11/227121/full/giraffe_sahara.jpg

http://de.sott.net/article/16185-Rasantes-Ende-der-grunen-Sahara-vor-etwa-8000-Jahren

Ganz_unten
11.02.2015, 21:44
http://de.scribd.com/doc/251222131/Klimaa-nderung-ein-Buch-mit-sieben-Siegeln

Antisozialist
11.02.2015, 22:16
Zwischendurch mal etwas Lustiges:

Ihr kennt doch sicher den Protz-Bischof Tebartz-van Elst?
Ja, genau den aus Limburg.

Die haben jetzt immer noch so viel Kohle übrig, um 24.530 Euro CO2-Ablassgeld zu zahlen!

Limburg.

Das Bistum Limburg weist darauf hin, dass es auch im vergangenen Jahr den klimaschädlichen Kohlendioxid-Ausstoß ausgeglichen hat. Die CO2-Belastungen entstehen zum Beispiel bei Pilgerreisen nach Israel und Lourdes, in der Arbeit der Abteilung Weltkirche, bei Partnerschaftsbesuchen, bei Dienstreisen und Veranstaltungen. Diese Umweltbelastung wird durch Ausgleichszahlungen in einen sogenannten „Kompensationsfonds Klima-Kollekte“ egalisiert. Der Fonds schüttet das Geld an Klimaschutzprojekte kirchlicher Organisationen aus, die erneuerbare Energien und Energieeffizienzsteigerung fördern und Arbeitsplätze im Umweltschutz schaffen.

Das Dezernat Pastorale Dienste des Bistums hat in den vergangenen Jahren insgesamt 24 530 Euro in den Fonds eingezahlt und damit rund 1100 Tonnen CO2-Ausstoß kompensiert.

http://www.nnp.de/lokales/limburg_und_umgebung/Bistum-zahlt-Klima-Kollekte;art680,1253959

Zu Luthers Zeiten gab die römisch-katholische Kirche die Ablassbriefe heraus. Heute steht die Kirche eine Stufe in der Nahrungskette unterhalb der Klimakirche.

Skaramanga
11.02.2015, 23:41
Die "Archaia Agora" (Thision) im Zentrum Athens, Nähe Monastiraki. Heute.

48177

Süßer
12.02.2015, 01:44
-Bild-

http://de.sott.net/article/16185-Rasantes-Ende-der-grunen-Sahara-vor-etwa-8000-Jahren

Es gibt die viel einfachere Möglichkeit das der Niger einfach seinen Lauf verändert hat.
Es gab ziemlich im Zentrum der Sahara einen großen See. Irgendwoher muß der gespeist worden sein. Was liegt näher als das dieser See vom Niger gespeist wurde. Als der Niger sein Lauf änderte trocknete dieser See aus und damit gab es über der Sahara keine Regenwolken mehr. Ist nur eine unbewiesene Theorie, halte ich aber als viel wahrscheinlicher als alle anderen Theorien.
Möglich ist noch eine weitere Kausalität.Wie bei vielen anderen frühen Zivilisationen wurden durch die Anwohner der Wald gerodet. Dadurch wurde dieser bekannte Prozess ingang gesetzt, der mit dem Zusammenbruch der Zivilisation endet.
Der Zeitpunkt 8000 Jahre scheint korrekt zu sein.

Ingeborg
12.02.2015, 12:24
Es gibt die viel einfachere Möglichkeit das der Niger einfach seinen Lauf verändert hat.
Es gab ziemlich im Zentrum der Sahara einen großen See. Irgendwoher muß der gespeist worden sein. Was liegt näher als das dieser See vom Niger gespeist wurde. Als der Niger sein Lauf änderte trocknete dieser See aus und damit gab es über der Sahara keine Regenwolken mehr. Ist nur eine unbewiesene Theorie, halte ich aber als viel wahrscheinlicher als alle anderen Theorien.
Möglich ist noch eine weitere Kausalität.Wie bei vielen anderen frühen Zivilisationen wurden durch die Anwohner der Wald gerodet. Dadurch wurde dieser bekannte Prozess ingang gesetzt, der mit dem Zusammenbruch der Zivilisation endet.
Der Zeitpunkt 8000 Jahre scheint korrekt zu sein.


momentan begrünt sich der Sahel ja wieder

beemaster
12.02.2015, 12:50
Derzeit heftiger Schneefall auf Mallorca. Viele Straßen sind gesperrt. Urlauber werden evakuiet.

http://mallorcamagazin.com/aktuelles/nachrichten/2015/02/06/41580/deutsche-per-helikopter-aus-schneefalle-gerettet.html

... ach ja: Es ist ja Winter. Aller ganz normal. Auf Mallorca.

...

Es hat geschneit. Auch das kommt vor. Wenn da mal 2 cm Schnee liegen, fährt kein Auto mehr - zumal Sa Calobra nur über etliche (12) Serpentinen erreichbar ist - mit Winterreifen kein Problem, ohne: Unüberwindlich. Und dass die im Gebirge (wir reden hier über den höchsten Berg auf Malle) halt die Straßen dichtmachen statt zu räumen, ist doch logisch.

Sei nicht so alarmistisch.

beemaster
12.02.2015, 12:55
Die "Archaia Agora" (Thision) im Zentrum Athens, Nähe Monastiraki. Heute.

...

Die dürfte schon längst wieder grün sein. Im Moment 6 Grad plus.

Skaramanga
12.02.2015, 13:15
Die dürfte schon längst wieder grün sein. Im Moment 6 Grad plus.

Das sind 10 Grad zu wenig für die Jahreszeit.

Ingeborg
12.02.2015, 13:15
http://www.spiegel.de/video/spanien-heftiges-winterwetter-im-baskenland-video-video-1554404.html

Baskenland im Schnee

Klopperhorst
12.02.2015, 13:28
Die "Archaia Agora" (Thision) im Zentrum Athens, Nähe Monastiraki. Heute.

48177

Guter Kontrast. Sieht aus wie Asgard/Valhalla, also nicht die Stätte Zeus sonder Tiuz, Odins und Thors.

---

Olliver
12.02.2015, 17:13
...

Sei nicht so alarmistisch.


Dein Job, gelle?! (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/der-groesste-klimaskandal-jemals/)


http://www.eike-klima-energie.eu/typo3temp/pics/c3288925c4.jpg

Olliver
14.02.2015, 07:25
Wind turbines kill up to 39 million birds a year! (http://www.cfact.org/2013/03/18/wind-turbines-kill-up-to-39-million-birds-a-year/)

Hier sieht man einige der Vögel, die von einem Windpark in den USA getötet wurden:

https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/10996344_804666609622243_7329882998594933459_n.jpg ?oh=17a8efcd509a67a5c154a3b7b3acfb56&oe=55500D35

https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/10629826_804666836288887_2767308709054264733_n.jpg ?oh=a6ed0dd6e531ea26556db5c29995bb44&oe=55496411

Skaramanga
14.02.2015, 10:17
Guter Kontrast. Sieht aus wie Asgard/Valhalla, also nicht die Stätte Zeus sonder Tiuz, Odins und Thors.

---

Hier noch ein Foto. Es sieht tatsächlich sehr unwirklich aus.

48227

Olliver
15.02.2015, 10:30
UN Offizielle enthüllt den wahren Grund der Erwärmungs-Panikmache

Die Klima-Alarmisten werden nicht müde uns zu sagen, ihrer Besorgnis über die globale Erwärmung liegt der Umgang der Menschen mit der Umwelt zu Grunde. Aber wir wissen, dass das nicht stimmt. Eine Offizielle der Vereinten Nationen hat dies nun erneut bestätigt.

Während einer Pressekonferenz letzte Woche in Brüssel, räumte
http://news.bbcimg.co.uk/media/images/48580000/jpg/_48580859_figueresafp.jpg
Christiana Figueres (Präsidentin der UN-Rahmenkonvention zum Klimawandel UNFCC) ein, das Ziel der Umweltaktivisten sei es nicht, die Welt vor einer ökologischen Katastrophe zu retten, sondern den Kapitalismus zu zerstören. (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/un-offizielle-enthuellt-den-wahren-grund-der-erwaermungs-panikmache/)

romeo1
15.02.2015, 11:29
Interessante Aussage. Nur vergessen die linken Knalltüten, daß die Umweltzerstörung im Soz. weit gravierender waren als in den kapitalistischen Ländern. Vor allem dort ist man diese Problematik nachhaltig angegangen.

Syntrillium
15.02.2015, 12:28
hallo,

Interessante Aussage. Nur vergessen die linken Knalltüten, daß die Umweltzerstörung im Soz. weit gravierender waren als in den kapitalistischen Ländern. Vor allem dort ist man diese Problematik nachhaltig angegangen.

Also diejenigen die wirklich die Mäuse in den Händen halten, werden sich bestimmt nicht von ein paar Verrückten die Butter vom Brot nehmen lassen!
Das Kapital steckt in allen politischen Strömungen und je nach Bedarf wird es aktiviert oder deaktiviert und am Ende sind einige wenige noch reicher und die meisten anderen ärmer.
Das funktioniert schon seit Jahrtausenden so!
mfg

Syntrillium
15.02.2015, 12:46
hallo,


NASA rudert zurück 2014 war möglicherweise doch nicht das wärmste Jahr der Messgeschichte. Experten: Erwärmungspause setzt sich noch 5, 10 oder 15 Jahre fort!

Die Messgenauigkeit der Instrumente kann ja nicht sehr hoch sein, wenn das eventuell wärmste Jahr nur mit 32%iger Wahrscheinlichkeit bestimmt werden kann aber es 62% wahrscheinlicher ist das es nicht das wärmste jemals gemessene Jahr war!

http://www.kaltesonne.de/nasa-rudert-zuruck-2014-war-moglicherweise-doch-nicht-das-warmste-jahr-der-messgeschichte-experten-erwarmungspause-setzt-sich-noch-5-10-oder-15-jahre-fort/

http://www.reportingclimatescience.com/news-stories/article/pause-over-within-10-years-says-nasas-schmidt.html


mfg

romeo1
15.02.2015, 14:36
hallo,



Die Messgenauigkeit der Instrumente kann ja nicht sehr hoch sein, wenn das eventuell wärmste Jahr nur mit 32%iger Wahrscheinlichkeit bestimmt werden kann aber es 62% wahrscheinlicher ist das es nicht das wärmste jemals gemessene Jahr war!

http://www.kaltesonne.de/nasa-rudert-zuruck-2014-war-moglicherweise-doch-nicht-das-warmste-jahr-der-messgeschichte-experten-erwarmungspause-setzt-sich-noch-5-10-oder-15-jahre-fort/

http://www.reportingclimatescience.com/news-stories/article/pause-over-within-10-years-says-nasas-schmidt.html


mfg

Um die Klimadeppen um Nioklaus & Co ist es auch viel ruhiger geworden. Evtl. suchen diese Scharlatane nach der nächsten Sau, die sie durchs Dorf treiben können.

kotzfisch
15.02.2015, 14:47
Um die Klimadeppen um Nioklaus & Co ist es auch viel ruhiger geworden. Evtl. suchen diese Scharlatane nach der nächsten Sau, die sie durchs Dorf treiben können.

Na, was sollen sie denn auch sagen: es wird nicht wärmer.Die AOGCMs sind frei erfundener Blödsinn, keine Voraussage ist je eingetroffen und das IPCC wurde bei so manchem Schwindel und Betrug erwischt.
Da ist es recht klug von denen, einfach das Maul zu halten.

tommy3333
15.02.2015, 20:56
Um die Klimadeppen um Nioklaus & Co ist es auch viel ruhiger geworden. Evtl. suchen diese Scharlatane nach der nächsten Sau, die sie durchs Dorf treiben können.
Oder ein naiveres Forum.

romeo1
15.02.2015, 22:06
Oder ein naiveres Forum.

Ob Greenpiss sowas hat?

kotzfisch
15.02.2015, 22:24
Ob Greenpiss sowas hat?

Die Klimalounge böte sich an.Dort kraulen sich alle PIK Jünger die Eier.

tommy3333
15.02.2015, 22:24
Ob Greenpiss sowas hat?
Bestimmt. Die glauben jeden Käse, wenn man denen nur sagt, der Mensch oder irgendwelche pöööhsen Konzerne sind Schuld.

Liberalist
15.02.2015, 22:27
UN Offizielle enthüllt den wahren Grund der Erwärmungs-Panikmache

Die Klima-Alarmisten werden nicht müde uns zu sagen, ihrer Besorgnis über die globale Erwärmung liegt der Umgang der Menschen mit der Umwelt zu Grunde. Aber wir wissen, dass das nicht stimmt. Eine Offizielle der Vereinten Nationen hat dies nun erneut bestätigt.

Während einer Pressekonferenz letzte Woche in Brüssel, räumte
http://news.bbcimg.co.uk/media/images/48580000/jpg/_48580859_figueresafp.jpg
Christiana Figueres (Präsidentin der UN-Rahmenkonvention zum Klimawandel UNFCC) ein, das Ziel der Umweltaktivisten sei es nicht, die Welt vor einer ökologischen Katastrophe zu retten, sondern den Kapitalismus zu zerstören. (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/un-offizielle-enthuellt-den-wahren-grund-der-erwaermungs-panikmache/)

Hab ich euch ja immer hier gepostet:

Torsten Mann: Rote Lügen im grünen Gewand

Etablierung der kommunistischen Internationale durch die Uno.

Herr B.
16.02.2015, 05:52
Hab ich euch ja immer hier gepostet:

Torsten Mann: Rote Lügen im grünen Gewand

Etablierung der kommunistischen Internationale durch die Uno.
Voll und ganz!
Neues Manifest der Grünen, UK:
http://blogs.spectator.co.uk/coffeehouse/2015/01/welcome-to-the-bonkers-world-of-the-green-party-manifesto/

Bescheuert, auf eine kriminelle Weise...

r2d2
16.02.2015, 19:08
hallo,



Die Messgenauigkeit der Instrumente kann ja nicht sehr hoch sein, wenn das eventuell wärmste Jahr nur mit 32%iger Wahrscheinlichkeit bestimmt werden kann aber es 62% wahrscheinlicher ist das es nicht das wärmste jemals gemessene Jahr war!

http://www.kaltesonne.de/nasa-rudert-zuruck-2014-war-moglicherweise-doch-nicht-das-warmste-jahr-der-messgeschichte-experten-erwarmungspause-setzt-sich-noch-5-10-oder-15-jahre-fort/

http://www.reportingclimatescience.com/news-stories/article/pause-over-within-10-years-says-nasas-schmidt.html


mfg
Ich gehe davon aus, dass die Macher von kalte Sonne dieses Dokument in die Finger bekommen haben.
Seite 5:
http://www.ncdc.noaa.gov/sotc/briefings/201501.pdf

Wahrscheinlichkeit für das wärmste Jahr:
2014: ~38%
2010: ~23%
2005: ~17%
1998: ~4%

Den "Klimaexperten" von kalte Sonne, sollten solche Wahrscheinlichkeitsangaben eigentlich geläufig sein, ohne dass sie deswegen mit Begrifflichkeiten wie "Zurückrudern" oder "Kleinlaut" herumhantieren müssten. Man wird das Gefühl nicht los, als ob "die Experten" das zum ersten Mal gesehen hätten, so überrascht wie "die Fachleute" sind.

Olliver
16.02.2015, 19:41
Wahrscheinlichkeit für ........

..... eine Fälschung der Church-of-global-Weltuntergang?

http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/ushcn_rawfinal.gif


100%!
;)

Ganz_unten
16.02.2015, 21:27
Artikel in der angesehenen Zeitschrift "Nature" kritisiert Alarmismus und gruppendynamisches Denken bei der Berichterstattung über den Zustand der Ozeane:


Ocean 'Calamities' Oversold: Scientists Call For More Scepticism

http://www.nature.com/news/ocean-calamities-oversold-say-researchers-1.16714?WT.mc_id=TWT_NatureNews

http://www.climatechangedispatch.com/ocean-calamities-oversold-scientists-call-for-more-scepticism.html

Ganz_unten
16.02.2015, 21:46
Studie beweist, dass die Skeptiker der globalen (angeblich anthropogenen) Erwärmung
tatsächlich über deutlich mehr Wissen in den Klimawissenschaften verfügen als die Anhänger der Erwärmungstheorie.
Nicht wirklich überraschend, oder?

http://www.foxnews.com/science/2015/02/12/study-global-warming-skeptics-know-more-about-climate-science/

JensF
16.02.2015, 22:18
http://www.kaltesonne.de/nasa-rudert-zuruck-2014-war-moglicherweise-doch-nicht-das-warmste-jahr-der-messgeschichte-experten-erwarmungspause-setzt-sich-noch-5-10-oder-15-jahre-fort/


Sowas zeigt doch wiedermal nur mit welch großer Selbstverständlichkeit alle da tätigen Akteure immer gerne die Öffentlichkeit manipulieren (und mehr erzählen wollen, als tatsächlich Sache ist). Und leider ist ja diese Öffentlichkeit durch all die bisherige grenzenlose Übertreiberei bei diesem Thema inzwischen schon derart (systematisch) verdummt worden, dass man ihr heute relativ gefahrlos auch noch beliebigst eine jede weitere solche Weltuntergangsmeldungen servieren bzw. "eintrichtern" kann. Ergo versucht man das auch dementsprechend immer wieder weiter genau so. Egal ob's wahr ist oder nur halbwahr oder nur viertelswahr... (oder nur vielleicht oder garnicht!).

Und weshalb man solche Manipulationen gerade auch bei diesen Themen einfach auch mal etwas konzentrierter verfolgen und ahnden sollte, IMHO. Also im Besonderen auch deswegen, weil mittels solcher Umweltthemen, über die quasi "on demand" beliebige Weltuntergänge einfachst kreierbar werden, eine jede linke Politik immer wieder gerne die Demokratie zu Tode zu nötigen bzw. zu Tode zu terrorisieren versucht (eben ganz im hierzulande aller Welt vorgemachten Stile dieser pseudogrünen RAF-Freunde und 68'er (+Kids)). Und weil dieses Klimawandel-Thema (nach dem gestrigen AntiAtomstrom-Thema) heute also in Wirklichkeit nur das neue Hauptterrorinstrument einer jeden linken Politik gegen die Demokratie geworden ist, wird es dann natürlich auch bei jeder Gelegenheit immer wieder dementsprechend aller aller maximalst frisiert und überdreht. Jeder auf dem Planeten weiß das ja auch inzwischen, und insofern ist auch jeder übereifrigste Mitarbeiter bei solchen Manipulationen unterm Strich nur ein ganz spezieller Schwerstkrimineller und Terrorist gegen die hiesige Demokratie auf Planet Erde...

Und ähnliches gilt natürlich auch für ganzen Länder, welche z.B. unter ihrem linken Terror völlig untergegangen sind (wie DLand) und jetzt unter dessen Kommando all Forschungsmittel immer wieder nur absolut einseitigst an entsprechend "kooperierende" Institute abgeben. Denn ohne dass diese Mittel auch an diesbezüglich kritische Institute gehen, hat die Gesellschaften ja noch nicht einmal den Hauch einer theoretischen Chance, derartige Ergebnisse auch mal wissenschaftlich wirklich korrekt gegengecheckt zu bekommen. Endresultat: Gleich ganze Staaten (-Gebilde), die zum schwachsinnig kriminellen Handlanger- und Terrorinstrument irgendwelcher linker Terror- und (Pseudoöko-)Faschistenfiguren degenerieren und jetzt deren ewig kranke Diktaturträume dann jetzt eben unter solchen Öko-Vorwänden zu realisieren haben! Solche Länder sollte man am Besten auch gleich noch besonders gründlich mitversenken bzw. -bombardieren (wenn's dann halt mal wieder irgendwann soweit ist)!

kotzfisch
16.02.2015, 22:19
Studie beweist, dass die Skeptiker der globalen (angeblich anthropogenen) Erwärmung
tatsächlich über deutlich mehr Wissen in den Klimawissenschaften verfügen als die Anhänger der Erwärmungstheorie.
Nicht wirklich überraschend, oder?

http://www.foxnews.com/science/2015/02/12/study-global-warming-skeptics-know-more-about-climate-science/

Oh mein Gott, welch lustige Fragen....ich habe herzlich gelacht.Danke.

http://www.foxnews.com/science/2015/02/12/study-global-warming-skeptics-know-more-about-climate-science/

Ingeborg
17.02.2015, 00:43
Wintersturm: #Boston erlebt schneereichsten Februar aller Zeiten. http://on.welt.de/1FSFd57

Ingeborg
17.02.2015, 01:04
https://scontent-cdg.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/10999110_801681833200375_1588292423484479438_n.jpg ?oh=9038b1cdf28c45cfd2423c40494b4258&oe=5588672D

Olliver
18.02.2015, 18:10
http://bc03.rp-online.de/polopoly_fs/people-walk-during-heavy-snowfall-istanbul-1.4886788.1424275424!httpImage/2809296408.jpg_gen/derivatives/d950x950/2809296408.jpg

Wintereinbruch am Bosporus

Heftige Schneefälle sorgen für Chaos am Instanbuler Flughafen

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/instanbuler-flughafen-schneechaos-am-bosporus-aid-1.4886767

Olliver
18.02.2015, 18:09 Uhr

Damit ist wohl entgültig das Märchen von der KLIMAERWÄRMUNG vorbei!!?

Ach nein, ich vergaß:

Es ist ja nur Wetter, zumindest bei Kälte!

Ingeborg
19.02.2015, 20:46
https://o.twimg.com/2/proxy.jpg?t=HBibAWh0dHA6Ly9zMy1zdGF0aWMtYWsuYnV6em ZlZC5jb20vc3RhdGljLzIwMTUtMDIvMTgvMTYvY2FtcGFpZ25f aW1hZ2VzL3dlYmRyMTEvMjUtdHJ1bHktdGVycmlmeWluZy1waW N0dXJlcy1vZi10aGUtc25vdy1pbi1lYXN0ZS0yLTIwMDYxLTE0 MjQyOTM2NjQtMV9iaWcuanBnFMYFFNgDABYAEgA&s=ivFKcpShB3BRSppqvJ4rS3Eut57OqhByKx4jR2DXKT4

heute in Kanada

Skaramanga
19.02.2015, 22:18
Das ganze östliche Mittelmeer erstarrt in einer beispiellosen Kältewelle. Tagelange Schneefälle auf Ägäisinseln die sonst nur alle 10 Jahre mal etwas Schnee sehen. Selbst älteste Leute können sich an so etwas nicht erinnern.

kotzfisch
19.02.2015, 22:34
Ich war letzte Woche in Teneriffa.

48365

48366

48367

48368

kotzfisch
19.02.2015, 22:34
Noch Fragen?

Xarrion
21.02.2015, 08:45
Niagarafälle zugefroren, Rekordkälte in New York.
Ein weiterer Beweis für die Erderwärmung. :D

http://www.gmx.net/magazine/panorama/niagarafaelle-zugefroren-rekordkaelte-new-york-amerika-bibbert-30461570

Olliver
21.02.2015, 15:02
Niagarafälle zugefroren, Rekordkälte in New York.
Ein weiterer Beweis für die Erderwärmung. :D

http://www.gmx.net/magazine/panorama/niagarafaelle-zugefroren-rekordkaelte-new-york-amerika-bibbert-30461570

ALLES WETTAAAAAAA!

Nur wenns mal warm ist ?

DANN, aber nur dann ist es KLIMA!

;)

Xarrion
21.02.2015, 15:55
ALLES WETTAAAAAAA!

Nur wenns mal warm ist ?

DANN, aber nur dann ist es KLIMA!

;)

Die Erderwärmung setzt sich dramatisch fort:
http://www.derwesten.de/panorama/nach-rekordkaelte-im-us-osten-droht-gefaehrliches-eis-id10381208.html

Panther
21.02.2015, 15:59
Nordamerika wird auch gerade von der Erderwärmung heimgesucht.
Die Niagarafälle frieren zu. Passiert glaub ich nur alle 30 Jahre.


https://www.youtube.com/watch?v=PR7OpIYkgOM

Shahirrim
21.02.2015, 16:03
Nordamerika wird auch gerade von der Erderwärmung heimgesucht.
Die Niagarafälle frieren zu. Passiert glaub ich nur alle 30 Jahre.


https://www.youtube.com/watch?v=PR7OpIYkgOM

Dahinter steckt doch Putin, er hat die sibirische Kälte des Landes verwiesen! :D

Panther
21.02.2015, 16:18
Dahinter steckt doch Putin, er hat die sibirische Kälte des Landes verwiesen! :D

Die Sau!


https://www.youtube.com/watch?v=LX2dQ-j25ko

Morgen in der BILD.

Russische TU 95 Bomber lenken den Polarwirbel in Richtung Nordamerika. Die Schweine.

Ganz_unten
21.02.2015, 19:14
Nordamerika wird auch gerade von der Erderwärmung heimgesucht.
Die Niagarafälle frieren zu. Passiert glaub ich nur alle 30 Jahre.


https://www.youtube.com/watch?v=PR7OpIYkgOM

Dazu passend ein Leserkommentar in der NZZ....

Das sind Roh-Messwerte, die noch von der NASA (GISS) homogenisiert werden müssen.
Dann werden auch die US-Amerikaner merken, dass dieser Winter einer der wärmsten war, der je gemessen wurde.
Und das werden die kritischen und kompetenten Journalisten auch so berichten. (Siehe Jahr 2014.)

http://www.nzz.ch/panorama/alltagsgeschichten/niagarafaelle-frieren-bei-rekordkaelte-zu-1.18487717

Olliver
22.02.2015, 07:29
Niagarafälle zugefroren, Rekordkälte in New York.
Ein weiterer Beweis für die Erderwärmung. :D

http://www.gmx.net/magazine/panorama/niagarafaelle-zugefroren-rekordkaelte-new-york-amerika-bibbert-30461570

http://i2.gmx.net/image/552/30461552,pd=3,f=lead-xxl.jpg

Olliver
22.02.2015, 16:29
http://vademecum.brandenberger.eu/grafiken/klima/giss_reykjavik.gif

Es lebe der Hockeystick.
Bauanleitung zum Selberbasteln!
;)

Ingeborg
23.02.2015, 00:58
der peinliche KLimaINDER

http://theclimatescepticsparty.blogspot.com.au/2015/02/ipcc-pachauri-in-sex-scandal.html

MANFREDM
23.02.2015, 11:13
Kretschmann und Seehofer streiten über Stromtrassen. Gleichzeitig sprechen sich grün-infizierte Bürgerinitiativen gegen Stromtrassen aus. Fast wie in Griechenland.


Hamburg - Im Streit um neue Stromtrassen hat Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann seine Kritik an Bayern erneuert. Die derzeitige Haltung des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) sei ihm "unverständlich". Er halte sie "nicht für verantwortlich", sagte der Grünen-Politiker der "Süddeutschen Zeitung".

Ein gut ausgebautes Leitungssystem sei nötig, um die Wende hin zu regenerativen Energien zu schaffen, so Kretschmann weiter: "Da sind jetzt die Kanzlerin und der Bundeswirtschaftsminister gefragt, den Netzausbau gegenüber einem Land durchzusetzen, das ihn selber mit beschlossen hat."

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/stromtrasse-kretschmann-kritisiert-seehofer-a-1019928.html

Andere Grüne motzen gegen Stromtrassen: http://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/gruene-gegen-stromtrasse-4744503.html

Olliver
23.02.2015, 12:40
[QUOTE=Ingeborg;7737590]der peinliche KLimaINDER

http://theclimatescepticsparty.blogspot.com.au/2015/02/ipcc-pachauri-in-sex-scandal.html
http://2.bp.blogspot.com/-qK-3-nhptdc/T6VIWyGFgzI/AAAAAAAADM0/GEqnvvj5_fM/s1600/Pachauri.jpg

UN-Klimaplatte Chef Pachauri angeklagt wegen sexueller Belästigung

NEU-DELHI (Thomson Reuters Foundation) - Die Polizei ermittelt Ansprüche, dass die eine der weltweit führenden Klimawandel Beamten, Rajendra K. Pachauri, Vorsitzender des UN-Intergovernmental Panel on Climate Change, sexuell belästigt eine 29-jährige Frau, die Polizei und Anwälte sagte am Freitag.

Die Frau, die ein Forscher an Pachauri Delhi-basierte The Energy and Resources Institute (TERI) ist, behauptet die 74-jährige indische Wissenschaftler begann zu belästigen bald nach ihrem Eintritt die gemeinnützige Denkfabrik im September 2013.

RK Pachauri nicht IPCC Plenum treffen sich in Nairobi besuchen

NEU-DELHI: Dass das Image des Landes wird "besudelt" werden auf einem internationalen Forum, wenn es von einem Mann, der unter dem Vorwurf der sexuellen Belästigung und Stalking gebucht Ständen vertreten ist, führenden Aktivistinnen am Samstag forderte RK Pachauri sofortigen Rücktritt.

Mehr Frauen beschuldigen Pachauri

In der Zwischenzeit, eine Geschichte in der Calcutta Telegraph schlägt dass Pachauri ist seit langem behandelt Mitarbeiterinnen "wie kleine Mädchen" durch Anheben sie von der Erde als einer mit Kleinkindern in Nordamerika tun könnten. Basierend auf den obigen zwei Frauen Konten, plus "Interviews mit zwei langfristige [TERI] Mitarbeiter", der Artikel setzt voraus, dass Körperkontakt und sexuellen Anspielungen sind seit langem Teil Pachauri modus operandi.

Vrinda Grover , einem Neu-Delhi-basierte Anwalt, der in Frauenfragen spezialisiert hat, sagte The Telegraph, dass andere ihr mit ähnlichen Geschichten kontaktiert: "Ich weiß von mindestens drei solchen Fällen, und das Muster ist das gleiche in jedem Fall."

Donna Laframboise schreibt: ( Link )

Sanjeev Sabhlok , einem in Melbourne ansässigen Wirtschaftswissenschaftler und indischer politischer Aktivist, riet mir per E-Mail gestern, dass, während das Leben der gebildeten indischen Frauen haben sich in den letzten Jahren verbessert:

bleibt es eine mutige Entscheidung für die [29-jährige Beschwerdeführer] die Öffentlichkeit zu gehen, und ich empfehle ihr Engagement für Menschen in hohen Positionen zur Rechenschaft zu ziehen. Es ist Zeit für indische Frauen, sich für sich selbst und im Kampf gegen die (chronischen) sexuelle Belästigung sie bei der Arbeit zu stellen.

Er sagt, die Art von Verhalten, von denen Pachauri zur Last ist nicht ungewöhnlich bei hochrangigen indischen Männern, und daß:

Es ist Zeit für einen Wandel in Indien. Frauen Freiheit, Würde und Rechte Angelegenheit. Sie sind Individuen und kann nicht länger als bewegliches von Männern in kraftvollen Orten behandelt werden. Ich hoffe, dass andere indische Frauen, die zur Unterstützung für diese Frauen [sic] zu kommen -, die es gewagt hat, um auf eine von Indiens mächtigsten Männer zu nehmen.


http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://theclimatescepticsparty.blogspot.com/2015/02/ipcc-pachauri-in-sex-scandal.html&prev=search

Ingeborg
24.02.2015, 20:57
13 Jahre leitete Rajendra Pachauri den Weltklimarat IPCC, der 74-Jährige ist einer der renommiertesten Klimaexperten. Jetzt räumt er aufgrund schwerer Vorwürfe wegen sexueller Belästigung den Posten.

http://www.welt.de/politik/ausland/article137784915/Klimarats-Chef-soll-Mitarbeiterin-belaestigt-haben.html

Olliver
25.02.2015, 06:34
13 Jahre leitete Rajendra Pachauri den Weltklimarat IPCC, der 74-Jährige ist einer der renommiertesten Klimaexperten. Jetzt räumt er aufgrund schwerer Vorwürfe wegen sexueller Belästigung den Posten.

http://www.welt.de/politik/ausland/article137784915/Klimarats-Chef-soll-Mitarbeiterin-belaestigt-haben.html

Jetzt räumt er aufgrund schwerer Vorwürfe wegen sexueller Belästigung den Posten.
http://economictimes.indiatimes.com/thumb/msid-46305979,width-310,resizemode-4/delhi-high-court-directs-rajendra-kumar-pachauri-to-join-police-probe.jpg
Wegen Fälschertum und Bürgerabzocke hätte er schon vor Jahrzehnten zurücktreten müssen, dieser GAUNER!

"Von dem würde ich niemals einen gebrauchten Wagen kaufen!" ...... habe ich schon vor Jahren gesagt.

NachfolgerIN?
Wahrscheinlich diese durchgeknallte Christiana Figueres

http://images.brisbanetimes.com.au/2012/10/24/3740516/art-353-figueres-300x0.jpg

Gründe:
1) Frauenquote
2) Frau
3) Gender-Mainstream-Wummen-Pämpering
4) FrauIn
5) Wummen
6) Kommunistin

7ff
bis 34092) Frau

Olliver
25.02.2015, 15:17
Ja, die Klimagurus lassen es sich recht gut gehen....
Hier eines der 4 oder 5 Anwesen von Religionsführer Al Gore:

https://scontent-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xpa1/v/t1.0-9/10469735_1610808569139601_2347317626344820747_n.jp g?oh=21022f61f7441a2bab171696c30796c4&oe=5584FE8C

kotzfisch
25.02.2015, 15:41
13 Jahre leitete Rajendra Pachauri den Weltklimarat IPCC, der 74-Jährige ist einer der renommiertesten Klimaexperten. Jetzt räumt er aufgrund schwerer Vorwürfe wegen sexueller Belästigung den Posten.

http://www.welt.de/politik/ausland/article137784915/Klimarats-Chef-soll-Mitarbeiterin-belaestigt-haben.html

Der hat vom Klima soviel Ahnung wie mein Hauskater von Astrophysik.

Olliver
25.02.2015, 16:29
Der hat vom Klima soviel Ahnung wie mein Hauskater von Astrophysik.

http://www.eike-klima-energie.eu/typo3temp/pics/a03e8d4dfc.jpg

In Pachauris Brief ist von seiner „größten Freude“ und seiner „erhabenen Genugtuung“ die Rede. Und zu Religion schreibt er:

Für mich ist der Schutz des Planeten Erde, das Überleben aller seiner Spezies und die Nachhaltigkeit unserer Ökosysteme mehr als eine Mission. Es ist meine Religion und mein Karma.

--------------------

Es ist meine Religion sagte der Sektenführer des IPCC.

Keine weiteren Fragen (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/der-ruecktrittsbrief-von-rajendra-pachauri/)

Olliver
25.02.2015, 20:06
Afghanistan ächzt derzeit unter bislang beispiellosem Schneefall. Im Osten des Landes starben über 100 Menschen bei Lawinenabgängen

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/afghanistan-lawinen-toeten-ueber-100-menschen-aid-1.4903421

Ingeborg
25.02.2015, 20:56
Der hat vom Klima soviel Ahnung wie mein Hauskater von Astrophysik.

der Eisenbahner wurde gut fürs Lügen bezahlt.

Olliver
26.02.2015, 06:09
http://bc02.rp-online.de/polopoly_fs/a-view-of-lower-manhattan-from-1.4905051.1424891917!httpImage/3274103959.jpg_gen/derivatives/d540x303/3274103959.jpg

Kältewelle in Nordamerika
New York City: East und Hudson River zugefroren (http://www.rp-online.de/panorama/usa-new-york-city-east-und-hudson-river-zugefroren-aid-1.4905048)


Interessant, dass dieser Kältewelle-Artikel NICHT in der Rubrik KLIMA steht!

Genau so funktioniert die Klima-Propaganda:

Kältewelle................... Wetter.

Hitzewelle ..................Klima.

Langweilig!

;-)

r2d2
26.02.2015, 13:58
Kältewelle in Nordamerika
New York City: East und Hudson River zugefroren (http://www.rp-online.de/panorama/usa-new-york-city-east-und-hudson-river-zugefroren-aid-1.4905048)


Interessant, dass dieser Kältewelle-Artikel NICHT in der Rubrik KLIMA steht!

Genau so funktioniert die Klima-Propaganda:

Kältewelle................... Wetter.

Hitzewelle ..................Klima.

Langweilig!

;-)
Laut diesem Artikel liegt es am Jetstream.

Wie schon in den letzten Jahren schlägt das Wetter Kapriolen, und schuld daran ist der Jetstream, dieses starke Höhenwindband, das in den mittleren Breiten von West nach Ost braust. Seit einigen Jahren neigt der Jetstream jedoch verstärkt dazu, große Wellen zu machen, statt relativ geradlinig zu wehen (http://www.spektrum.de/news/das-wetter-schlaegt-wellen/1214310): Er buchtet deutlich aus und bringt je nach Richtung arktische Luftmassen nach Süden oder Wärme nach Norden. Mehr und mehr Daten bezeugen, dass der Grund für dieses Mäandrieren und damit für unsere Wetterextreme in der Arktis liegt (http://www.spektrum.de/news/mehr-extremwetter-weil-das-eis-am-nordpol-schmilzt/1160378), was eine neue Studie von Jennifer Francis von der Rutgers University und ihren Kollegen erneut bestätigt.
http://www.spektrum.de/news/warme-arktis-verschafft-uns-haeufiger-extremwetter/1333459

Olliver
26.02.2015, 19:36
12.08.1974 (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41667249.html)
WETTER
Katastrophe auf Raten

Kommt eine neue Eiszeit? Nicht gleich, aber der verregnete Sommer in Nordeuropa, so befürchten die Klimaforscher, war nur ein Teil eines weltweiten Wetterumschwungs -- ein Vorgeschmack auf kühlere und nassere Zeiten.
....

Olliver
27.02.2015, 15:31
Als politisch korrekter Hardcore Klimaschützer sollte man auch mal über seine Ernährungsgewohnheiten nachdenken. Auch da kann man etwas von diesem teuflischen Gas einsparen...

Keine Satire, dass Angebot der Volkshochschule Unterland ist ernst gemeint.

Die CO2-Diät - Essen für den Klimaschutz
http://www.vhs-unterland.de/Kurse%20Details/fachbereich-FS4ea801e19d1ee/semester-151/autowert-FS_54941fd8dc5f6
Volkshochschule Unterland im Landkreis Heilbronn -
Ob Sprachen, Beruf oder Gesundheitsbereich... Weiterbildung bei der Volkshochschule bringt Wissen und mehr!
vhs-unterland.de

Olliver
27.02.2015, 16:04
https://scontent-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/10986966_397107000450766_7875169853819472590_n.jpg ?oh=dc12101135c3c5f628cf531117b6151b&oe=5579519E

r2d2
27.02.2015, 17:45
12.08.1974 (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41667249.html)
WETTER
Katastrophe auf Raten

Kommt eine neue Eiszeit? Nicht gleich, aber der verregnete Sommer in Nordeuropa, so befürchten die Klimaforscher, war nur ein Teil eines weltweiten Wetterumschwungs -- ein Vorgeschmack auf kühlere und nassere Zeiten.
....
Du solltest diesen Artikel im Spiegel nicht gar so selektiv lesen. 1974 war der Konsens unter Fachleuten noch deutlich geringer, als aktuell. Dennoch gab es schon einiges, worüber Konsens herrschte, weil es einfach zu offensichtlich war. Beispielsweise das:

In der Zeit zwischen 1890 und 1945 hatten die Wissenschaftler eine allgemeine Erwärmung des Erdklimas registriert. Die globale jährliche Durchschnittstemperatur stieg in diesem Zeitraum um etwa 0,7 Grad -- in Polnähe wurde es sogar um mehrere Celsiusgrade wärmer.

Dieser scheinbar nur geringfügige Temperaturzuwachs reichte aus, um die Eisfelder, die etwa sechs Prozent der Erdoberfläche zudecken, merklich zu verkleinern:

* muß die um 1945 abgeschlossene laue Klimaphase, statistisch betrachtet, als wettergeschichtliche Rarität gelten -- innerhalb des letzten Jahrtausends waren die Durchschnittstemperaturen auf der Erde nur in fünf Prozent des Gesamtzeitraums so milde wie in dieser Phase (siehe Graphik Seite 45).

In zunehmendem Maße kann freilich die künftige Klimaentwicklung auch durch Umwelteinflüsse bestimmt werden, für die der Mensch verantwortlich ist: etwa durch Kohlendioxid-Gas, wie es bei der Verbrennung von Kohle oder Erdöl entsteht, aber auch durch die Staub- und Abwärmeproduktion in den industriellen Ballungsgebieten.

Freilich, die meisten Klimaforscher und Meteorologen, berufsbedingt eher vorsichtig mit Langzeitprognosen, beurteilen Kaisers Untergangsvisionen skeptisch.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41667249.html

Der Spiegel stellt hier eine Außenseiterhypothese vor. Drumherum sind allerdings auch einige Erkenntnisse eingestreut, die man heutzutage als "robust" bezeichnen kann.

Olliver
27.02.2015, 18:16
.....Die globale jährliche Durchschnittstemperatur stieg in diesem Zeitraum um etwa 0,7 Grad -- in Polnähe wurde es sogar um mehrere Celsiusgrade wärmer.
[/I]
Dieser scheinbar nur geringfügige Temperaturzuwachs reichte aus, um die Eisfelder, die etwa sechs Prozent der Erdoberfläche zudecken, merklich zu verkleinern:
....

Zeig, wo?
http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg
http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/IMAGES/global.daily.ice.area.withtrend.jpg
Ich sehe seit 35 JAHREN const. Eisfläche.
In den letzten beiden Jahren sogar MEHR MEER-Eis als der 35-jährige Durchschnittwert der globalen Eisfläche.

Olliver
28.02.2015, 06:39
www.cfact.org/wp-content/uploads/2015/02/RSS-sattelite-graph-2014-not-the-warmest-pause-continues.png
www.cfact.org/wp-content/uploads/2015/02/RSS-sattelite-graph-2014-not-the-warmest-pause-continues.png

kotzfisch
28.02.2015, 10:41
Der Dreh und Angelpunkt ist immer wieder das Unvermögen von CO2 Wärmestrahlung zurückzuhalten.
Die ganze Hypothese vom Treibhaus ist Unsinn, wie wir heute sehr genau wissen.
(Konvektion, offenes Fenster und und und.) Wir müssen nicht einmal mehr so tun als wäre es sinnvoll CO2 Eintrag zu vermeiden.


Dies hier, oben wurde es schon angemerkt, ist wirklich der Gipfel menschlicher Dummheit:

Die CO2-Diät - Essen für den Klimaschutz

Die CO2-Diät
Essen für den Klimaschutz
Statt Kalorien zählt bei dieser Diät das CO2, das bei Erzeugung und Transport der Lebensmittel in die Luft geblasen wird. Es geht um globale Zusammenhänge, aber auch um die heimische Erzeugung und unser Einkaufsverhalten. Sie erhalten Tipps, wie Sie mit Ihrem Ernährungsstil zum Klimaschutz beitragen können und gleichzeitig genießen und etwas für Ihre Gesundheit tun können - ganz nach dem Motto "Ein bisschen nachhaltig kann jeder."
Anmeldenummer 30710.hh
Nicole Czarnecki, Dipl. Oecotrophologin
Mittwoch, 25.03.2015, 19:00-20:30 Uhr, 2 UE
Gochsen, Kulturforum, Hauptstraße 2
EUR 2,00 ab 10 TN
Anmeldung erforderlich.
In Kooperation mit der Landesinitiative Blickpunkt Ernährung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und dem Landratsamt Heilbronn - Landwirtschaftsamt

tommy3333
28.02.2015, 12:34
Da denkt man, dümmer gehts nicht mehr, und es kommt dümmer.

Olliver
28.02.2015, 18:55
Da denkt man, dümmer gehts nicht mehr, und es kommt dümmer.

Das stimmt.

Aber ein mal pro Woche wird der Wahnsinn noch getoppt!

Hoamat
01.03.2015, 15:20
Da denkt man, dümmer gehts nicht mehr, und es kommt dümmer.

Das stimmt. :haha:

Auf welchen Breitengraden liegt eigentlich Texas :?

http://tvthek.orf.at/index.php/topic/Chronik/6353949/ZIB-1300/9328776/USA-Winterchaos-im-Strassenverkehr/9328854

Syntrillium
01.03.2015, 15:45
hallo,

Texas ist der zweitgrößte Bundesstaat nach Alaska.

Dallas liegt zum Bleistift hier:

Dallas-Texas-Vereinigte-Staaten > Dezimalgrad: Lat 51° nord , Lng: 10° ost

mfg

mfg

Syntrillium
01.03.2015, 17:21
hallo,

Texas ist der zweitgrößte Bundesstaat nach Alaska.

Dallas liegt zum Bleistift hier:

Dallas-Texas-Vereinigte-Staaten > Dezimalgrad: Lat 51° nord , Lng: 10° ost

mfg

mfg

andere geostationäre Institute sagen:

32° 49.8' N 96° 49.8' W

mfg

Hoamat
01.03.2015, 17:52
andere geostationäre Institute sagen:

32° 49.8' N 96° 49.8' W

mfg

Richtig. In etwa auf der Breite wie TelAviv.

Syntrillium
01.03.2015, 18:01
hallo,

Richtig. In etwa auf der Breite wie TelAviv.

ich hatte ernsthafte Bedenken bei meiner ersten Aussage 51° Nord.

mfg

Hoamat
02.03.2015, 00:40
hallo,


ich hatte ernsthafte Bedenken bei meiner ersten Aussage 51° Nord.


Dallas-Texas-Vereinigte-Staaten > Dezimalgrad: Lat 51° nord , Lng: 10° ost

mfg

10° Ost ist aber auch nicht ganz ohne Humor *gg

Olliver
02.03.2015, 07:55
Irre Verschwörungstheorie zur Erderwärmung

Nasa soll Klimadaten verfälscht haben

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/qf-klima_43652542_mbqf-1424606537-39874252/2,w=993,c=0.bild.jpg

http://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/klimawandel/verschwoerungstheorie-nasa-soll-klimadaten-gefaelscht-haben-39847172,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

BLÖD bildet !
;)

Ganz_unten
02.03.2015, 18:31
Die Klimalüge der Linken....

http://journalistenwatch.com/cms/die-klimaluege-der-linken-nirgendwo-wird-so-gelogen-nirgendwo-herrscht-so-viel-unkenntnis-wie-beim-klima/


Wir müssen das Monopol der Meinungsbildung der Linken brechen.
Es bröckelt bereits erkennbar, ist aber nach wie vor dominant.
Was die Berichterstattung über das Klima anbetrifft, so befinden wir uns in einem neuen Mittelalter.
Die seitens der Medien verbreiteten klimatologischen Falschmeldungen
und deren vehemente Verteidigung unterscheiden sich nur marginal
vom kirchlichen Dogma eines geozentrischen Universums im späten Mittelalter.


http://michael-mannheimer.net/2014/01/08/deutscher-chemiker-zum-klimaschwindel-es-gibt-keine-korrelation-zwischen-dem-co2-gehalt-der-atmosphaere-und-der-globaltemperatur/

tommy3333
02.03.2015, 20:16
Irre Verschwörungstheorie zur Erderwärmung

Nasa soll Klimadaten verfälscht haben

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/qf-klima_43652542_mbqf-1424606537-39874252/2,w=993,c=0.bild.jpg

http://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/klimawandel/verschwoerungstheorie-nasa-soll-klimadaten-gefaelscht-haben-39847172,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

BLÖD bildet !
;)
Du musst schon weiterlesen:

Trotzdem gibt es sie immer wieder: Verschwörungstheorien, gepostet in Blogs oder sogar von Nachrichtenseiten verbreitet. (...)

Bei BILD erklären Expertenwarum diese „Theorien“ nicht haltbar sind, warum es manchmal nötig ist, Rohdaten zu ändern – und warum Korrekturen grundsätzlich nichts am weltweiten Erwärmungstrend ändern.

Dann weißt Du auch, warum u.a. sie "BLÖD" genannt wird.

Liberalist
02.03.2015, 20:26
Du solltest diesen Artikel im Spiegel nicht gar so selektiv lesen. 1974 war der Konsens unter Fachleuten noch deutlich geringer, als aktuell. Dennoch gab es schon einiges, worüber Konsens herrschte, weil es einfach zu offensichtlich war. Beispielsweise das:

In der Zeit zwischen 1890 und 1945 hatten die Wissenschaftler eine allgemeine Erwärmung des Erdklimas registriert. Die globale jährliche Durchschnittstemperatur stieg in diesem Zeitraum um etwa 0,7 Grad -- in Polnähe wurde es sogar um mehrere Celsiusgrade wärmer.

Dieser scheinbar nur geringfügige Temperaturzuwachs reichte aus, um die Eisfelder, die etwa sechs Prozent der Erdoberfläche zudecken, merklich zu verkleinern:

* muß die um 1945 abgeschlossene laue Klimaphase, statistisch betrachtet, als wettergeschichtliche Rarität gelten -- innerhalb des letzten Jahrtausends waren die Durchschnittstemperaturen auf der Erde nur in fünf Prozent des Gesamtzeitraums so milde wie in dieser Phase (siehe Graphik Seite 45).

In zunehmendem Maße kann freilich die künftige Klimaentwicklung auch durch Umwelteinflüsse bestimmt werden, für die der Mensch verantwortlich ist: etwa durch Kohlendioxid-Gas, wie es bei der Verbrennung von Kohle oder Erdöl entsteht, aber auch durch die Staub- und Abwärmeproduktion in den industriellen Ballungsgebieten.

Freilich, die meisten Klimaforscher und Meteorologen, berufsbedingt eher vorsichtig mit Langzeitprognosen, beurteilen Kaisers Untergangsvisionen skeptisch.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41667249.html

Der Spiegel stellt hier eine Außenseiterhypothese vor. Drumherum sind allerdings auch einige Erkenntnisse eingestreut, die man heutzutage als "robust" bezeichnen kann.

Sorry, ich kenn noch Debatten aus den 80ern, da wurde allgemein behauptet, zunehmendes Kohlendioxid führe zur Erdabkühlung. So wie du es hier darstellst, ist es nicht gewesen. Als es in den 90ern durchschnittlich wärmer wurde hieß es auf einmal, Kohlendioxid führe zur Erdabkühlung.

Jetzt wird es wieder kälter, die Wissenschaftler erzählen trotzdem lustig weiter, dass es wärmer wird. :D

Ingeborg
02.03.2015, 21:53
https://pbs.twimg.com/media/B_HINSEXEAAb1Ot.jpg

heute Mammatuswolken im Raum #Stuttgart

Ganz_unten
03.03.2015, 07:26
Irre Verschwörungstheorie zur Erderwärmung

Nasa soll Klimadaten verfälscht haben

http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/qf-klima_43652542_mbqf-1424606537-39874252/2,w=993,c=0.bild.jpg

http://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/klimawandel/verschwoerungstheorie-nasa-soll-klimadaten-gefaelscht-haben-39847172,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

BLÖD bildet !
;)

The fiddling with temperature data is the biggest science scandal ever
http://www.telegraph.co.uk/news/earth/environment/globalwarming/11395516/The-fiddling-with-temperature-data-is-the-biggest-science-scandal-ever.html

Olliver
03.03.2015, 16:14
http://www.telegraph.co.uk/news/earth/environment/globalwarming/11395516/The-fiddling-with-temperature-data-is-the-biggest-science-scandal-ever.html


Umfrage dort:

Has global warming been exaggerated by scientists?

Wurde die globale Erwärmung von den Wissenschaftlern übertrieben?

JA:
86% Agree with you

of 130878 voters.

Olliver
03.03.2015, 18:01
Prof. Dr. Frank Endres ist Professor am Energie-Forschungszentrum
der TU Clausthal-Zellerfeld und forscht im Bereich der Energiewende


Die Energiewende wird in diesem Buch mit dem sog. "Klimaschutz" begründet. Ich möchte festhalten, dass es in der Physik und in der Physikalischen Chemie kein einziges Experiment gibt, das den sog. "atmosphärischen Treibhauseffekt" belegen kann. Die "Kindergartenversuche" mit CO2-gefüllten "Treibhäusern" ergeben ähnliche Erwärmungsraten, wenn sie bspw. mit dem Infrarot-inaktiven Argon gefüllt sind. Die Erwärmung seit der letzten kleinen Eiszeit um 1650 wird seit Gründung des IPCC mit anthropogenen Emissionen von Kohlenstoffdioxid in Verbindung gebracht. Es ist richtig, dass sich die Erde seit der letzten kleinen Eiszeit erwärmt hat, ein Blick in die Geschichtsbücher und die publizierten Temperaturkurven ergibt jedoch keinerlei Hinweis, dass diese Erwärmung unnatürlich ist. In von Kollegen veröffentlichten Persistenzanalysen gibt es keinerlei Hinweis auf ein anthropogenes Signal, vom städtischen Wärmeinseleffekt einmal abgesehen.

Unter Berücksichtigung der El Nin(j)o Bedingungen im Pazifik war das Jahr 2014 nun wirklich kein Rekordjahr, und abgesehen von lokalen Unterschieden gibt es seit beinahe 20 Jahren keine Erwärmung mehr. Deutschland erlebt vielleicht einen nicht zu strengen Winter, die USA sind dagegen mehr oder weniger eingefroren mit Minusrekorden – sieht so eine globale Erwärmung aus?

Auch die angebliche Versauerung der Ozeane ist nur Politik, denn die leicht basischen Ozeane werden höchstens weniger basisch, für eine "Ozeankatastrophe" gibt es keinerlei Hinweise.

...

http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2015_03_02_dav_aktuelles_gruenbuch-energiewende.html

Ganz_unten
03.03.2015, 20:26
Umfrage dort:

Has global warming been exaggerated by scientists?

Wurde die globale Erwärmung von den Wissenschaftlern übertrieben?

JA:
86% Agree with you

of 130878 voters.

So ist es.
Dennoch werden ARD/ZDF weiterhin die Zuschauer mit übertriebenen Schreckenszenarien zum anthropogen verursachten "Klimawandel" desinformieren.

Ganz_unten
03.03.2015, 21:55
Prof. Dr. Frank Endres ist Professor am Energie-Forschungszentrum
der TU Clausthal-Zellerfeld und forscht im Bereich der Energiewende
.....

http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2015_03_02_dav_aktuelles_gruenbuch-energiewende.html

Der sehr lesenswerte Artikel erklärt kurz und treffend, wieso Merkels "Energiewende" ein ganz verhängnisvoller Fehler ist.

Ingeborg
03.03.2015, 23:59
https://scontent-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/1653867_10151942685623660_255342892_n.jpg?oh=87795 5636c627b6556831a7616b707e7&oe=5580E0D8

Panther
04.03.2015, 00:16
Der sehr lesenswerte Artikel erklärt kurz und treffend, wieso Merkels "Energiewende" ein ganz verhängnisvoller Fehler ist.

Die Stromnetzbetreiber zittern bereits wieder. Am 20.03. tritt über Europa eine totale/ über der BRD eine teilweise Sonnenfinsternis ein. Man befürchtet Stromausfälle, da die Kohlekraftwerke im Fall nicht
schnell genug hochgeafahren werden könnten.

Olliver
04.03.2015, 02:53
Da denkt man, dümmer gehts nicht mehr, und es kommt dümmer.

Hier ein schönes Beispiel extremer Klima-Verdummung:

Klimawandel ist Schuld am IS (Islamterror in Syrien etc.) (http://www.tagesspiegel.de/wissen/folgen-des-klimawandels-syrienkrise-durch-duerre-angetrieben/11446768.html)

Aber sicher nicht der Islam!

Eridani
04.03.2015, 12:08
12.08.1974 (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41667249.html)
WETTER
Katastrophe auf Raten

Kommt eine neue Eiszeit? Nicht gleich, aber der verregnete Sommer in Nordeuropa, so befürchten die Klimaforscher, war nur ein Teil eines weltweiten Wetterumschwungs -- ein Vorgeschmack auf kühlere und nassere Zeiten.
....

Zieht Euch das hier rein - ihr Verdränger der Wahrheit! >>


http://www.feelgreen.de/klimawandel-die-ursachen-des-treibhauseffekts/id_49989906/index

http://www.feelgreen.de/klimawandel-zehn-bilder-zeigen-wo-uns-der-klimawandel-noch-erwischt/id_70112374/index

Olliver
04.03.2015, 15:48
Zieht Euch das hier rein - ihr Verdränger der Wahrheit! >>


Hast dir wohl zu viel rein gezogen?
;)

Tip: Wer seine website feelgreen nennt ist ein öko- Ideologe.
Könnte man erkennen.
Wenn man will.

kotzfisch
04.03.2015, 16:30
Zieht Euch das hier rein - ihr Verdränger der Wahrheit! >>


http://www.feelgreen.de/klimawandel-die-ursachen-des-treibhauseffekts/id_49989906/index

http://www.feelgreen.de/klimawandel-zehn-bilder-zeigen-wo-uns-der-klimawandel-noch-erwischt/id_70112374/index

2 mal totalen Bulshit gelinkt.Bravo.Halt Dich doch da raus, Du hast doch vom Thema NULL Ahnung.

Eridani
04.03.2015, 16:43
2 mal totalen Bulshit gelinkt.Bravo.Halt Dich doch da raus, Du hast doch vom Thema NULL Ahnung.

Wie kann man nur so permanent, pathologisch Meinungsresistent sein!
Ich habe ungefähr 10mal soviel Ahnung, wie Du kleine, gleichgeschaltete Wetter-Made! :)

Es wurde bereits 'zig mal in einschlägigen Publikationen erwähnt, dass die globale Erwärmung zunächst mit Wetter-Extremen einhergeht; dergestalt, dass globale Erwärmungen, aber auch Abkühlungen erfolgen.
Das ist zur Zeit der Fall; die USA liegen in einer ständigen Nord-Ost Strömung und haben strenge Winter, Europa liegt seit mehreren Jahren jetzt in einer Süd-West Strömung mit starker Erwärmung.

Die 10 wärmsten Jahre in Europa waren in den letzten 25 Jahren; auch der letzte und der jetzige Winter waren viel zu warm.
Für das BL. Brandenburg wird schon seit vielen Jahren der trockenste Teil Deutschlands vorhergesagt.
Was auch stimmt; auch 2014 hatten wir wieder die meiste Sonne bundesweit.
Unser Glück, wir sind auch gleichzeitig das wasserreichste Bundesland. :)
Und jetzt geh spielen...........

kotzfisch
04.03.2015, 17:07
Wie kann man nur so permanent, pathologisch Meinungsresistent sein!
Ich habe ungefähr 10mal soviel Ahnung, wie Du kleine, gleichgeschaltete Wetter-Made! :)

Es wurde bereits 'zig mal in einschlägigen Publikationen erwähnt, dass die globale Erwärmung zunächst mit Wetter-Extremen einhergeht; dergestalt, dass globale Erwärmungen, aber auch Abkühlungen erfolgen.
Das ist zur Zeit der Fall; die USA liegen in einer ständigen Nord-Ost Strömung und haben strenge Winter, Europa liegt seit mehreren Jahren jetzt in einer Süd-West Strömung mit starker Erwärmung.

Die 10 wärmsten Jahre in Europa waren in den letzten 25 Jahren; auch der letzte und der jetzige Winter waren viel zu warm.
Für das BL. Brandenburg wird schon seit vielen Jahren der trockenste Teil Deutschlands vorhergesagt.
Was auch stimmt; auch 2014 hatten wir wieder die meiste Sonne bundesweit.
Unser Glück, wir sind auch gleichzeitig das wasserreichste Bundesland. :)
Und jetzt geh spielen...........

Du bist nicht ganz richtig im Kopf.CO2 kann die Erde gar nicht erwärmen.Offenes Fenster zwischen ca. 8-14 nm.
Physik wird Dir immer verschlossen bleiben.Geh Deinen PC schrotten, wie so oft.
Und halt Dich raus, "feelgreen.de" Hahaha.

Eine Website von und für Vollidioten.

Eridani
04.03.2015, 17:19
Du bist nicht ganz richtig im Kopf.CO2 kann die Erde gar nicht erwärmen.Offenes Fenster zwischen ca. 8-14 nm.
Physik wird Dir immer verschlossen bleiben.Geh Deinen PC schrotten, wie so oft.
Und halt Dich raus, "feelgreen.de" Hahaha.

Eine Website von und für Vollidioten.


Geh Deinen PC schrotten, wie so oft.

Meine PCs laufen wir ein Uhrwerk - und Deine?
#

Ist ja schon gut, dass Du hier dem Gruppenzwang einer bestimmten (Wetter)HPF-Klientel frönst; trotzdem:

Logisch erwärmt CO2 die Erde >




Eiszeitalter sind durch einen Wechsel von Eis- und Warmzeiten geprägt. Wenn die Erde aus einer Eiszeit kommt, wird die Erwärmung tatsächlich nicht durch Kohlendioxid (http://www.klimafakten.de/glossar/letter_k#kohlendioxid) verursacht, sondern durch Veränderungen der Erdumlaufbahn und der Erdachse. Infolge des Temperaturanstiegs geben dann die Meere CO2 ab, das die Erwärmung verstärkt und über den gesamten Planeten verteilt. In Wahrheit stimmt also beides: Steigende Temperaturen führen zu einem CO2-Anstieg in der Atmosphäre (http://www.klimafakten.de/glossar/letter_a#atmosphre), und CO2 führt zu einer Erwärmung.

http://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-co2-anstieg-ist-nicht-ursache-sondern-folge-des-klimawandels



Ach ja : In Physik hatte ich immer eine 1..................

kotzfisch
04.03.2015, 17:23
Meine PCs laufen wir ein Uhrwerk - und Deine?
#

Ist ja schon gut, dass Du hier dem Gruppenzwang einer bestimmten (Wetter)HPF-Klientel frönst; trotzdem:

Logisch erwärmt CO2 die Erde >



Ach ja : In Physik hatte ich immer eine 1..................

Auf Deiner DDR Baumschule vielleicht.
CO2 wärmt also die Erde, ja?
Auch nachts in der Sahara?

Du hast wirklich gar keinen Dunst, deswegen haben wir bisher von Dir in diesem Strang gottlob auch noch nichts gelesen
und das sollte auch so bleiben, kommt ja doch nur Stuß.

kotzfisch
04.03.2015, 17:23
Logisch erwärmt CO2 die Erde

Hahahaha......Die Erde ist vermulich auch noch ein Treibhaus.Ich lach mich schlapp.

Olliver
04.03.2015, 18:21
....
Ich habe ungefähr 10mal soviel Ahnung, wie Du kleine, gleichgeschaltete Wetter-Made! :)
...........

Der heute gültige, gleichgeschaltete Mainstream heißt: "Der Mensch zerstört das arme Klima".

Wenn, dann trompetest du in eben das Mainstream-Horn.
Deshalb bist nur DU die gleichgeschaltete Wetter bzw-.KlimaMade.

Made in Politisch-Korräcknes-Hausen!
;)

kotzfisch
04.03.2015, 18:25
Der heute gültige, gleichgeschaltete Mainstream heißt: "Der Mensch zerstört das arme Klima".

Wenn, dann trompetest du in eben das Mainstream-Horn.
Deshalb bist nur DU die gleichgeschaltete Wetter bzw-.KlimaMade.

Made in Politisch-Korräcknes-Hausen!
;)


Er ist nur noch peinlich, schreddert pausenlos seinen Rechner, weil er keine Ahnung hat und sabbert jetzt auch noch den Strang hier mit seinem Blödsinn voll:
CO2 erwärmt die Erde, peinlicher geht Unsinn schon nicht mehr.

tommy3333
04.03.2015, 18:32
Meine PCs laufen wir ein Uhrwerk - und Deine?
#

Ist ja schon gut, dass Du hier dem Gruppenzwang einer bestimmten (Wetter)HPF-Klientel frönst; trotzdem:

Logisch erwärmt CO2 die Erde >



Ach ja : In Physik hatte ich immer eine 1..................
Dann hätte Dir auch der 2. Hauptsatz der Thermodynamic ein Begriff sein müssen.

[PS]
Übrigens, wer meint, dass erst durch den natürlichen Treibhauseffekt die "normale" Durchschnittstemperatur von +15 °C erreicht werden würde, wie es auch in vielen Nachschlagewerken steht, und selbst von PIK-Ideologen öffentlich behauptet wurde, der sollte diese Temperatur mal mit der vom IPCC Report 2007 vergleichen:

http://icons.wxug.com/metgraphics/climate/ipcc2007_1850-2005.png (http://www.wunderground.com/resources/climate/ipcc2007.asp)

14,5 °C. Falls Du über diese Temperatur überrascht sein solltest, dann hat das einen einfachen Grund. Weil die Lügenpresse und andere grüne Schwätzer und Möchtegernweltverbesserer einfach den Nullpunkt auf 14°C (oder noch niedriger) legen und den Anstieg seit 1850 bewusst als "menschengemacht" dramatisiert. Da hast Du Deinen "menschengemachten" Klimawandel. Noch dazu, wo der Beginn der zeitskala gerade am Ende der kleinen Eiszeit liegt und eine Temperatursteigerung nach einer Eiszeit in der Natur der Sache liegt. Nicht im Menschen oder im CO2.

Und wer sich übrigens über die Häufigkeit Überfluten wundert, der sollte mal besser über die Folgen von Flussbegradigungen und Asphaltierung in Ufernähe nachdenken als über ein Spurengas, dessen Absortionfähigkeit der Rückstrahlung von der des Wasserdampfs weit übertroffen wird. Tiere sind auch nicht durch den Klimawandel bedroht, sondern von der Gier des Menschen nach Fleisch, Pelzen, Elfenbein oder neuen Ackerbauflächen, der diese Tiere entweder schießt oder ihre Lebensräume durch Rodung und Bebauung nimmt. Und Dürren sind schon aus der Zeit des alten Ägyptens überliefert worden.

Durch Gletscherschmelze freigelegte Bäume oberhalb der Baumgrenze in den Alpen beweisen, dass dort, wo vor kurzem noch der Gletscher war, früher mal Wald gestanden hat - in ca. 70% der Zeit der letzten 10000 Jahre waren die Alpen gletscherfrei. Nur Grüne Katastrophenprediger machen sich wegen ein paar Temperaturschwankungen ins Hemd, und vor einem Spurengas, das nicht in der Lage ist, einen messbaren Einfluss auf die Klimaentwicklung zu haben. Das hatte CO2 seit Entstehung der Artenvielfalt nie und wird es auch nie haben, solange es auch diese Artenvielfalt geben wird. Das sind allerdings Tatsachen, die nicht in das Weltbild dieser grünen Spinner passen, von denen Du zitiert und verlinkt hast.

kotzfisch
04.03.2015, 18:50
Dann hätte dir auch der 2. Hauptsatz der Thermodynamic ein Begriff sein müssen.

Davon hat er noch nie etwas gehört.Die Erde erwärmt sich durch CO2, hahaha.
Die Heizkostenproblematik ist also vollkommen gelöst.

Panther
04.03.2015, 18:54
Meine PCs laufen wir ein Uhrwerk - und Deine?
#

Ist ja schon gut, dass Du hier dem Gruppenzwang einer bestimmten (Wetter)HPF-Klientel frönst; trotzdem:

Logisch erwärmt CO2 die Erde >

Ach ja : In Physik hatte ich immer eine 1..................

Ich geh gleich noch ein bißchen CO2 zum heizen nachlegen. CO2 heizt so prima.

tommy3333
04.03.2015, 19:01
Davon hat er noch nie etwas gehört.Die Erde erwärmt sich durch CO2, hahaha.
Die Heizkostenproblematik ist also vollkommen gelöst.
Tja, es gibt da 2 nur Möglichkeiten:

(1) Die Erde ist wärmer als das CO2, dann kann das CO2 nicht die Erde erwärmen, wie Treibhauspropheten das behaupten.

(2) Die Erde ist kälter als das CO2, dann kann die Rückstrahlung der Erde nicht das CO2 erwärmen, wie es die Treibhauspropheten ebenfalls behaupten.

Die 3. Möglichkeit (gleich warm) würde bei einer Störung zu eine der beiden oben genannten genannten führen, falls überhaupt etwas passiert.

Panther
04.03.2015, 19:12
Tja, es gibt da 2 nur Möglichkeiten:

(1) Die Erde ist wärmer als das CO2, dann kann das CO2 nicht die Erde erwärmen, wie Treibhauspropheten das behaupten.

(2) Die Erde ist kälter als das CO2, dann kann die Rückstrahlung der Erde nicht das CO2 erwärmen, wie es die Treibhauspropheten ebenfalls behaupten.

Die 3. Möglichkeit (gleich warm) würde bei einer Störung zu eine der beiden oben genannten genannten führen, falls überhaupt etwas passiert.

CO2 wird erst unter -80 Grad überhaupt aktiv.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid

r2d2
04.03.2015, 19:31
Meine PCs laufen wir ein Uhrwerk - und Deine?
#

Ist ja schon gut, dass Du hier dem Gruppenzwang einer bestimmten (Wetter)HPF-Klientel frönst; trotzdem:

Logisch erwärmt CO2 die Erde >



Ach ja : In Physik hatte ich immer eine 1..................
Klimaskepsis ist eben eine Gesinnungssache. Da ist dann schon einmal auch eine andere Physik gültig. Und weil es in der Sahara nachts stark abkühlt, kann Wasserdampf kein Treibhausgas sein. Und CO2, das in 100 Jahren bisher für eine globale Erwärmung von ca. 0,7 Grad gesorgt hat, auch nicht, denn in der Sahara kühlt es ja nachts um mehrere Grade aus.

Manche Klimaskeptiker können nicht nur zwischen Klima und Wetter nicht unterscheiden, weil das in Konflikt mit ihrer Gesinnung stehen würde, sondern auch zwischen einem 100 Jahre dauernden globalen Klimawandel, der zu einer globalen statistischen Änderung von ca. 0,7 Grad geführt hat und Tages- und Nachttemperaturen in Wüstengebieten nicht, die mehrere Grade betragen. Diese Differenzierung klappt nicht, wenn die Gesinnung berücksichtigt werden muss.

Und die Mitglieder der Institute, die in den Quellenangaben (ab Fußnote 27) hier verlinkt sind, haben allesamt Physik an einer DDR-Baumschule gelernt:
http://en.wikipedia.org/wiki/Scientific_opinion_on_climate_change

Die haben doch glatt alle übersehen, dass es da ein offenes Fenster im Spektrum gibt, oder gar der 2. Hauptsatz der Thermodynamik nicht mitspielt.


Übrigens sind auch viele Klimaskeptiker total verblödet. Die meinen nämlich auch, dass CO2 ein Treibhausgas ist:
http://www.skepticalscience.com/The_Greenhouse_Gas_Effect_All-Star_Fan_Club.html

Ahnung haben dagegen Gesellschaftszyniker:
Das anthropogene, also von Menschen verursachte CO2, macht 1 bis 3 Prozent des gesamten freigesetzten CO2 auf der Erde aus. Wir könnten also den Flugverkehr komplett einstellen, alle Autos, Rolltreppen und Aufzüge still legen, auf den gebrauch von Bügeleisen, Waffeleisen und Schuhputzautomaten verzichten – und hätten noch immer 97 bis 99 Prozent CO2 in der Atmosphäre.
http://henryk-broder.com/hmb.php/blog/article/4699

Was Broder schreibt, ist doch logisch. Er muss zum einen überhaupt keinen Zeitrahmen zu nennen, in dem CO2 freigesetzt wird, das mach die Angelegenheit nur überflüssig komplex für zynische Bemerkungen. Aber sobald aufgehört wird zu emittieren, ist schwuppdiwupp das emittierte CO2 auch wieder aus der Atmosphäre verschwunden. Langlebiges Gas CO2, flüchtiges Gas Wasserdampf? Wozu braucht man das zu wissen, wenn Klimaskepsis Gesinnungssache ist?

Eridani
04.03.2015, 19:36
Logisch erwärmt CO2 die Erde

Hahahaha......Die Erde ist vermulich auch noch ein Treibhaus.Ich lach mich schlapp.

Letzter Versuch, kleiner Ignorant: Die Venus Atmosphäre besteht zum größten Teil aus Kohlendioxyd.
Die Temperatur beträgt dort 400°C.

http://www.astrokramkiste.de/venus-atmosphaere

Eridani
04.03.2015, 19:39
Er ist nur noch peinlich, schreddert pausenlos seinen Rechner, weil er keine Ahnung hat und sabbert jetzt auch noch den Strang hier mit seinem Blödsinn voll:
CO2 erwärmt die Erde, peinlicher geht Unsinn schon nicht mehr.

Du kannst mich direkt anreden.
Willst Du mir dämlich kommen Kotze? Die PC Probleme sind abgegessen. Zumindest war ich so offen und ehrlich, meine Probleme hier kund zu tun - Dazu bíst Du ja zu feige, kleiner Mitläufer.

romeo1
04.03.2015, 19:41
Letzter Versuch, kleiner Ignorant: Die Venus Atmosphäre besteht zum größten Teil aus Kohlendioxyd.
Die Temperatur beträgt dort 400°C.

http://www.astrokramkiste.de/venus-atmosphaere

Die Marsatmosphäre besteht ebenfalls überwiegend aus CO2 und wie kalt ist es dort?

Eridani
04.03.2015, 19:42
Ich geh gleich noch ein bißchen CO2 zum heizen nachlegen. CO2 heizt so prima.

Ohne CO2, also bei völligem Fehlen dieser Verbindung in der Erdatmosphäre, hätten wir hier eine Durchschnittstemperatur weit unter 0°C. In den Wintern unter -60°C. Wahrscheinlich gäbe es schnell eine neue Eiszeit.


Kohlenstoffdioxid ist, ebenso wie Methan (http://www.focus.de/wissen/klima/methanblasen-am-meeresboden-erdbeben-lassen-methan-ins-meer-stroemen_aid_1056714.html)(CH4) und Distickstoffmonoxid (Lachgas, N2O), ein Treibhausgas. Ohne CO2 wäre das Leben auf der Erde unmöglich, würde es in der Atmosphäre fehlen, dann wäre es bitterkalt. Die Sonnenstrahlen erwärmen die Erde. Einen Teil der Wärme gibt der Boden wieder an die Atmosphäre ab. Die Treibhausgase reflektieren die Strahlung und schicken sie wieder zurück zur Erde. So sorgt der natürliche Treibhauseffekt dafür, dass die Erde warm bleibt. Die Menge der Treibhausgase in der Atmosphäre schwankt jedoch, ebenso wie die Temperatur auf der Erde. In kälteren Zeiten sind deutlich weniger Treibhausgase in der Luft als in wärmeren Perioden.

http://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/tid-33026/welterschoepfungstag-pokern-mit-der-natur-was-sie-ueber-das-treibhausgas-co2-wissen-muessen-ohne-treibhausgase-gaebe-es-kein-leben-auf-der-erde_aid_1076471.html

romeo1
04.03.2015, 19:45
Du kannst mich direkt anreden.
Willst Du mir dämlich kommen Kotze? Die PC Probleme sind abgegessen. Zumindest war ich so offen und ehrlich, meine Probleme hier kund zu tun - Dazu bíst Du ja zu feige, kleiner Mitläufer.
Hier lies das:

CO2 führt zur Erderwärmung!CO2 führt zur Erderwärmung!
CO2 führt zur Erderwärmung!CO2 führt zur Erderwärmung!CO2 führt zur Erderwärmung!CO2 führt zur Erderwärmung!CO2 führt zur Erderwärmung!CO2 führt zur Erderwärmung!

Hör mal, ich schätze ja sonst Deine Beiträge, aber hier schwafelst Du kompletten Unfug.

Eridani
04.03.2015, 19:47
Die Marsatmosphäre besteht ebenfalls überwiegend aus CO2 und wie kalt ist es dort?

Laie! Vergleich den Luftdruck auf dem Mars mit dem auf der Venus. Euch Sonderschüler mache ich hier zur Sau - ich laufe mich erst gerade warm - Los komm - erzähle mir aus Deinem reichhaltigen Fundus des Allgemeinwissens! :)


Allerdings ist der Luftdruck auf dem Mars mit 0,007 Bar deutlich geringer als auf der Venus, wo ein Druck von 90 Bar herrscht. Auf der Erde beträgt der Luftdruck etwa 1 Bar. Wie kam es zu den Unterschieden?

http://www.physik.wissenstexte.de/atmos.html



http://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/neue-studie-erklaert-diskrepanz-darum-ist-die-erderwaermung-schwaecher-als-vorhergesagt_id_4437600.html

romeo1
04.03.2015, 19:50
Laie! Vergleich den Luftdruck auf dem Mars mit dem auf der Venus. Euch Sonderschüler mache ich hier zur Sau - ich laufe mich erst gerade warm - Los komm - erzähle mir aus Deinem reichhaltigen Fundus des Allgemeinwissens! :)

Wenn Du Schwätzer unbedingt Streit suchst, sollst du ihn bekommen. Der Vergleich zw. Venus und Erde ist nun einmal aufgrund der anderen Bedingungen ziemlich schwachsinnig. Ich wollte Dir nur mal kurz die Unsinnigkeit Deines Vergleichs vor Augen führen.

Panther
04.03.2015, 19:52
Ohne CO2, also bei völligem Fehlen dieser Verbindung in der Erdatmosphäre, hätten wir hier eine Durchschnittstemperatur weit unter 0°C. In den Wintern unter -60°C. Wahrscheinlich gäbe es schnell eine neue Eiszeit.

Seit wann wärmt ein Gas, was ab -80 Grad überhaupt erst physisch aktiv wird. Wenn Eis sich auflöst entsteht Wärme. Deshalb blühen Schneeglöckchen zuerst an geschmolzenen Stellen.

Wenn ein Stoff unsere Atmosphäre warm hält, dann ist das Wasser. Bei CO2 wird noch gestritten, ob es nicht sogar die Atmosphäre abkühlt.

Eridani
04.03.2015, 19:55
Wenn Du Schwätzer unbedingt Streit suchst, sollst du ihn bekommen. Der Vergleich zw. Venus und Erde ist nun einmal aufgrund der anderen Bedingungen ziemlich schwachsinnig. Ich wollte Dir nur mal kurz die Unsinnigkeit Deines Vergleichs vor Augen führen.

Der Luftdruck auf den Planeten ist eine direkte Funktion der Wirkung von Treibhausgasen; je höher er ist, desto stärker geht die Wirkung von CO2 in diese Funktion ein! Logisch kann sich bei 0,007 Bar auf dem Mars eine Wirkung von CO2 überhaupt nicht bemerkbar machen.

Dein Halbwissen reicht nicht aus, um mir hier was zu erzählen - geh in einen anderen Starng, ehe ich Dich lächerlich mache!

Eridani
04.03.2015, 19:57
Seit wann wärmt ein Gas, was ab -80 Grad überhaupt erst physisch aktiv wird. Wenn Eis sich auflöst entsteht Wärme. Deshalb blühen Schneeglöckchen zuerst an geschmolzenen Stellen.

Wenn ein Stoff unsere Atmosphäre warm hält, dann ist das Wasser. Bei CO2 wird noch gestritten, ob es nicht sogar die Atmosphäre abkühlt.

Sag mal - liest Du hier überhaupt nicht die zahlreichen Verlinkungen, die ich ununterbrochen hier reinsetze?
Was soll diese Vogel Strauss Mentalität, diese Ignoranz?!

Diese Nebelkerzen und Scheingefechte sind lächerlich.

romeo1
04.03.2015, 19:58
Der Luftdruck auf den Planeten ist eine direkte Funktion der Wirkung von Treibhausgasen; je höher er ist, desto stärker geht die Wirkung von CO2 in diese Funktion ein! Logisch kann sich bei 0,007 Bar auf dem Mars eine Wirkung von CO2 überhaupt nicht bemerkbar machen.

Dein Halbwissen reicht nicht aus, um mir hier was zu erzählen - geh in einen anderen Starng, ehe ich Dich lächerlich mache!


Auch wenn Du hier hysterisch herumkreischst, der CO2-Gehalt in der Erdatmosphäre ist viel zu gering um ein relevantes TReibhausgas zu sein. Methan und Wasserdampf sind weit weit wirksamer als Deine in Forum gebrüllten Behauptungen. Wenn Du des verstehenden Lesens mächtig wärest, könntest sogar Du mit Deinem Viertelwissen das erkennen.

Panther
04.03.2015, 20:01
Sag mal - liest Du hier überhaupt nicht die zahlreichen Verlinkungen, die ich ununterbrochen hier reinsetze?
Was soll diese Vogel Strauss Mentalität, diese Ignoranz?!

Diese Nebelkerzen und Scheingefechte sind lächerlich.






Ich möchte festhalten, dass es in der Physik und in der Physikalischen Chemie kein einziges Experiment gibt, das den sog. "atmosphärischen Treibhauseffekt" belegen kann. Die "Kindergartenversuche" mit CO2-gefüllten "Treibhäusern" ergeben ähnliche Erwärmungsraten, wenn sie bspw. mit dem Infrarot-inaktiven Argon gefüllt sind.

Prof. Dr. Frank Endres ist Professor am Energie-Forschungszentrum
der TU Clausthal-Zellerfeld und forscht im Bereich der Energiewende
02. März 2015

http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2015_03_02_dav_aktuelles_gruenbuch-energiewende.html

tommy3333
04.03.2015, 20:10
Letzter Versuch, kleiner Ignorant: Die Venus Atmosphäre besteht zum größten Teil aus Kohlendioxyd.
Die Temperatur beträgt dort 400°C.

http://www.astrokramkiste.de/venus-atmosphaere
Für Dich auch ein letzter Versuch: Der Luftdruck auf der Venus ist ca. 1000 mal so hoch wie auf der Erde. Und wenn Du weißt, was in einem Dieselmotor bei einer Verdichtung um ca. Faktor 7 passiert, dann sollte auch klar sein, warum es auf der Venus so heiß ist. Übrigens: die Marsatmosphäre besteht zu einem gleich hohen prozentualen Anteil an CO2 wie die Venusatmosphäre. Die Temperatur beträgt dort wieviel Grad?

Eridani
04.03.2015, 20:16
Für Dich auch ein letzter Versuch: Der Luftdruck auf der Venus ist ca. 1000 mal so hoch wie auf der Erde. Und wenn Du weißt, was in einem Dieselmotor bei einer Verdichtung um ca. Faktor 7 passiert, dann sollte auch klar sein, warum es auf der Venus so heiß ist. Übrigens: die Marsatmosphäre besteht zu einem gleich hohen prozentualen Anteil an CO2 wie die Venusatmosphäre. Die Temperatur beträgt dort wieviel Grad?

Zwischen -133°C im Winter und +27°C im Sommer..


Venus


Helligkeit (http://de.wikipedia.org/wiki/Scheinbare_Helligkeit)
−4,6m


Eigenschaften der Atmosphäre (http://de.wikipedia.org/wiki/Atmosph%C3%A4re_%28Astronomie%29)


Druck (http://de.wikipedia.org/wiki/Druck_%28Physik%29)*
92 bar (http://de.wikipedia.org/wiki/Bar_%28Einheit%29)


Temperatur (http://de.wikipedia.org/wiki/Temperatur)*
Min. – Mittel – Max.
710 K (http://de.wikipedia.org/wiki/Kelvin) (437 °C)
737 K (464 °C)
770 K (497 °C)


Hauptbestandteile


Kohlenstoffdioxid (http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid): 96,5 %
Stickstoff (http://de.wikipedia.org/wiki/Stickstoff): 3,5 %
Schwefeldioxid (http://de.wikipedia.org/wiki/Schwefeldioxid): 0,015 %




*bezogen auf das Nullniveau (http://de.wikipedia.org/wiki/Nullniveau) des Planeten



Mars


Eigenschaften der Atmosphäre (http://de.wikipedia.org/wiki/Atmosph%C3%A4re_%28Astronomie%29)


Druck (http://de.wikipedia.org/wiki/Druck_%28Physik%29)*
6 · 10−3 bar (http://de.wikipedia.org/wiki/Bar_%28Einheit%29)


Temperatur (http://de.wikipedia.org/wiki/Temperatur)*
Min. – Mittel – Max.
140 K (http://de.wikipedia.org/wiki/Kelvin) (–133 °C (http://de.wikipedia.org/wiki/Celsius))
218 K (−55 °C)
300 K (+27 °C)[2] (http://de.wikipedia.org/wiki/Mars_%28Planet%29#cite_note-neunplaneten-2)


Hauptbestandteile


Kohlenstoffdioxid (http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffdioxid): 95,97 %
Stickstoff (http://de.wikipedia.org/wiki/Stickstoff): 1,89 %
Argon (http://de.wikipedia.org/wiki/Argon): 1,93 %
Sauerstoff (http://de.wikipedia.org/wiki/Sauerstoff): 0,146 %
Kohlenstoffmonoxid (http://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoffmonoxid): 0,056 %
Wasser (http://de.wikipedia.org/wiki/Wasser): 0,02 %

tommy3333
04.03.2015, 20:24
Zwischen -133°C im Winter und +27°C im Sommer..
Eben. C&P scheinst Du ja wenigstens noch zu können. Jetzt solltest Du mal über die Zahlen nachdenken.

tommy3333
04.03.2015, 20:43
Der Luftdruck auf den Planeten ist eine direkte Funktion der Wirkung von Treibhausgasen; je höher er ist, desto stärker geht die Wirkung von CO2 in diese Funktion ein! Logisch kann sich bei 0,007 Bar auf dem Mars eine Wirkung von CO2 überhaupt nicht bemerkbar machen.

Dein Halbwissen reicht nicht aus, um mir hier was zu erzählen - geh in einen anderen Starng, ehe ich Dich lächerlich mache!
http://i1.kym-cdn.com/entries/icons/original/000/000/554/facepalm.jpg

In Dein Halbwissen ist offenbar noch nie durchgedrungen, dass die Venusatmosphare eine knapp 100 mal so hohe Masse hat wie die der Erde. Da Du ja angeblich eine '1' in Physik gehabt haben wolltest, kannst Du jetzt mal nach "Kompressionswärme" googeln. Oder nach der thermischen Zustandsgleichung eines idealen Gases. Und noch mal neu nachdenken.

Olliver
04.03.2015, 20:43
Letzter Versuch, kleiner Ignorant: Die Venus Atmosphäre besteht zum größten Teil aus Kohlendioxyd.
Die Temperatur beträgt dort 400°C.

http://www.astrokramkiste.de/venus-atmosphaere

Das hat NIX mit CO2 zu tun, es liegt an dem sonnennahen Abstand!

http://www.goruma.de/export/sites/www.goruma.de/Globale_Inhalte/Bilder/Content/P/planeten_550.jpg_2080310579.jpg


Das hat NIX mit CO2 zu tun, es liegt an dem sonnennahen Abstand!

Selbst unsere Erde "eiert" auf einer exzentrischen Umlaufbahn, die durch ihre Bahnschwankungen im 100.000 Jahreszyklus Eiszeiten produziert.


Also so abstands-temperatur-empfindlich reagiert.

kotzfisch
04.03.2015, 20:50
Letzter Versuch, kleiner Ignorant: Die Venus Atmosphäre besteht zum größten Teil aus Kohlendioxyd.
Die Temperatur beträgt dort 400°C.

http://www.astrokramkiste.de/venus-atmosphaere


OMG bist Du dämlich.

Ich hatte Dich einfach überschätzt, tut mir leid.

kotzfisch
04.03.2015, 20:51
http://i1.kym-cdn.com/entries/icons/original/000/000/554/facepalm.jpg

In Dein Halbwissen ist offenbar noch nie durchgedrungen, dass die Venusatmosphare eine knapp 100 mal so hohe Masse hat wie die der Erde. Da Du ja angeblich eine '1' in Physik gehabt haben wolltest, kannst Du jetzt mal nach "Kompressionswärme" googeln. Oder nach der thermischen Zustandsgleichung eines idealen Gases. Und noch mal neu nachdenken.


Aussichtslos! Gabs in DDR Baumschulen nicht.

kotzfisch
04.03.2015, 20:53
Klimaskepsis ist eben eine Gesinnungssache. Da ist dann schon einmal auch eine andere Physik gültig. Und weil es in der Sahara nachts stark abkühlt, kann Wasserdampf kein Treibhausgas sein. Und CO2, das in 100 Jahren bisher für eine globale Erwärmung von ca. 0,7 Grad gesorgt hat, auch nicht, denn in der Sahara kühlt es ja nachts um mehrere Grade aus.

Manche Klimaskeptiker können nicht nur zwischen Klima und Wetter nicht unterscheiden, weil das in Konflikt mit ihrer Gesinnung stehen würde, sondern auch zwischen einem 100 Jahre dauernden globalen Klimawandel, der zu einer globalen statistischen Änderung von ca. 0,7 Grad geführt hat und Tages- und Nachttemperaturen in Wüstengebieten nicht, die mehrere Grade betragen. Diese Differenzierung klappt nicht, wenn die Gesinnung berücksichtigt werden muss.

Und die Mitglieder der Institute, die in den Quellenangaben (ab Fußnote 27) hier verlinkt sind, haben allesamt Physik an einer DDR-Baumschule gelernt:
http://en.wikipedia.org/wiki/Scientific_opinion_on_climate_change

Die haben doch glatt alle übersehen, dass es da ein offenes Fenster im Spektrum gibt, oder gar der 2. Hauptsatz der Thermodynamik nicht mitspielt.


Übrigens sind auch viele Klimaskeptiker total verblödet. Die meinen nämlich auch, dass CO2 ein Treibhausgas ist:
http://www.skepticalscience.com/The_Greenhouse_Gas_Effect_All-Star_Fan_Club.html

Ahnung haben dagegen Gesellschaftszyniker:
Das anthropogene, also von Menschen verursachte CO2, macht 1 bis 3 Prozent des gesamten freigesetzten CO2 auf der Erde aus. Wir könnten also den Flugverkehr komplett einstellen, alle Autos, Rolltreppen und Aufzüge still legen, auf den gebrauch von Bügeleisen, Waffeleisen und Schuhputzautomaten verzichten – und hätten noch immer 97 bis 99 Prozent CO2 in der Atmosphäre.
http://henryk-broder.com/hmb.php/blog/article/4699

Was Broder schreibt, ist doch logisch. Er muss zum einen überhaupt keinen Zeitrahmen zu nennen, in dem CO2 freigesetzt wird, das mach die Angelegenheit nur überflüssig komplex für zynische Bemerkungen. Aber sobald aufgehört wird zu emittieren, ist schwuppdiwupp das emittierte CO2 auch wieder aus der Atmosphäre verschwunden. Langlebiges Gas CO2, flüchtiges Gas Wasserdampf? Wozu braucht man das zu wissen, wenn Klimaskepsis Gesinnungssache ist?

Eine nette Aneinanderreihung von Dingen, die so aufbereitet, niemand behauptet hat und die in ihrer Gesamtheit eine
völlige Verdrehung darstellen, Verloren hat der, der auf Deine Melange an Unsinn eingeht.

kotzfisch
04.03.2015, 20:55
Eben. C&P scheinst Du ja wenigstens noch zu können. Jetzt solltest Du mal über die Zahlen nachdenken.

Bringe ihn nicht auf Gedanken.Opas PC stürzt sonst wieder ab.
Der bringt seine Windowsinstallation noch in den Zwischenspeicher und
löscht ihn dann, der bekammt das fertig, unser Physikgenie.Hahahaha.

kotzfisch
04.03.2015, 21:06
Du kannst mich direkt anreden.
Willst Du mir dämlich kommen Kotze? Die PC Probleme sind abgegessen. Zumindest war ich so offen und ehrlich, meine Probleme hier kund zu tun - Dazu bíst Du ja zu feige, kleiner Mitläufer.

Ich löse sie selbst, so sie denn auftreten.
Nimm es einfach zur Kenntnis, dass die Temperaturen seit 20 Jahren konstant sind und sich auch nicht zwischen 40-75 deswegen so abkühlten, weil nach der stürmischen Reindustrialisierung nach dem zweiten Weltkrieg so wenig CO2 produziert wurde.Du weißt einfach nicht, wovon Du sprichst, so einfach ist das.

tommy3333
04.03.2015, 21:09
Bringe ihn nicht auf Gedanken.Opas PC stürzt sonst wieder ab.
Der bringt seine Windowsinstallation noch in den Zwischenspeicher und
löscht ihn dann, der bekammt das fertig, unser Physikgenie.Hahahaha.
Ich glaube, sobald wir dann noch auf Konvektion zu sprechen kommen würden, würde sein PC Feuer fangen.

kotzfisch
04.03.2015, 21:14
Ich glaube, sobald wir dann noch auf Konvektion zu sprechen kommen würden, würde sein PC Feuer fangen.

Konvektion? Bitte- die Erde ist ein Treibhaus.
tss, ich muß doch sehr bitten.

tommy3333
04.03.2015, 21:21
Konvektion? Bitte- die Erde ist ein Treibhaus.
tss, ich muß doch sehr bitten.
Man kann ja auch mal vorsichtig mit dem abkühlenden Effekt durch Verdunstung beginnen, den es ja auf der Venusoberfläche nicht gibt (was sollte da auch verdunsten?). Vielleicht bekommt er dann nur einen Blue-Screen anstatt eines Kurzschlusses.

kotzfisch
04.03.2015, 21:23
Man kann ja auch mal vorsichtig mit dem abkühlenden Effekt durch Verdunstung beginnen, den es ja auf der Venusoberfläche nicht gibt (was sollte da auch verdunsten?). Vielleicht bekommt er dann nur einen Blue-Screen anstatt eines Kurzschlusses.

Der Knaller hat von nichts eine Ahnung, nervt seit Jahren mit sinnfreien Klugscheisserpostings und nun vergreift er sich am Klimafred. ich glaube es nicht.
Übrigens: hast Du genug CO2- zum heizen?

romeo1
04.03.2015, 21:49
Man kann ja auch mal vorsichtig mit dem abkühlenden Effekt durch Verdunstung beginnen, den es ja auf der Venusoberfläche nicht gibt (was sollte da auch verdunsten?). Vielleicht bekommt er dann nur einen Blue-Screen anstatt eines Kurzschlusses.

OT: Den Kurzen hat er offensichtlich in der Hose.

kotzfisch
04.03.2015, 22:07
Lustig ist seine Seite: Klimafakten: nichts könnte weiter weg sein von Fakten, wie diese Lügenseite, die sich im Impressum ausdrücklich als "nicht rechtsfähiges Subjekt" bezeichnet,
von einer Werbeagentur betrieben wird, einfach völlig falsche Darstellungen bringt und Marotzke und Rahmstorf zu den Unterstützern zählt, alles klar?

Da lesen wir, das das antatktische Festlandseis schrumpfe.
Klar, das taut bei - 30C Jahresdurchschnitt einfach weg, verstehe ich gut.

Ein halbverdauter untauglicher Mist wird da plattgetreten, peinlich, unter dem Deckmantel von "Wissenschaftlichkeit" aber für jeden, der seinen Kopf nicht nur zum
Haareschneiden hat, zu 100% erkennbar propagandistisch.

tommy3333
04.03.2015, 22:09
Der Knaller hat von nichts eine Ahnung, nervt seit Jahren mit sinnfreien Klugscheisserpostings und nun vergreift er sich am Klimafred. ich glaube es nicht.
Übrigens: hast Du genug CO2- zum heizen?
Vor allem, WENN man schon den Höhenverlauf der Venustemperaturen mit denen der erde vergleichen will, dann sollte man sie auch mal direkt gegenüberstellen:

Erde:

http://www.sengpielaudio.com/TemperatureAndHeight10.gif

Venus:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f0/Venusatmosphere_de.svg

Bei Höhen > 100 km ist der Verlauf noch relativ ähnlich. Der abweichende Verlauf bei Höhen < 100 km auf der Erde hat jedoch nichts mit irgend einem Treibhaus zu tun. Bei Höhen < 50km wird der Temperaturverlauf auf der Venus mit sehr hoher Genauigkeit durch die barometrische Höhenformel erklärt - mit ca. 8,5° pro Höhen-km. Nicht durch den "CO2-Treibhauseffekt".

In ca. 50 km Höhe herrschen auf der Venus nun annähernd gleiche Bedingungen wie auf der Erdoberfläche - nämlich ca. 1 bar Druck und 15 °C Temperatur. Demnach würde ein imaginärer, in dieser Höhe stehender Beobachter über sich eine fast reine CO2-Atmosphäre der gleichen Mächtigkeit wie die Erdatmosphäre wahrnehmen, jedoch mit ca. 3000 mal so hohem CO2 Gehalt. Nach der Treibhausideologie müssten bereits dort durch Wärmestau unerträglich hohe Temperaturen herrschen, was aber nicht der Fall ist. Im Gegenteil. Auf 100 km Höhe der Venus ist die Temperatur sogar niedriger (mit ca. -100 °C) als in 50 km Höhe auf der Erde (mit ca. 0 °C).

Sinkt z.B. eine CO2 Masse aus ca. 50 km Höhe bei dort gemessenem Anfangsdruck von ca. 1 bar und einer Anfangstemperatur von ca. 15 °C zur Venus-Oberfläche hinab, dann wird sie bei diesem Abstieg auf das 92 fache ihres Anfangsdrucks komprimiert und müsste sich dabei sogar auf 553 °C erwärmen (Kompressionswärme). Die gemessene Temperatur am Venus Boden liegt demnach sogar um ca. 100 ° niedriger als berechnet, was hauptsächlich am Einfluss der Verdampfungskälte der in den mächtigen Venus-Wolken enthaltenen SO2-Nebeltröpfchen liegen dürfte. Ein wie auch immer definierter Treibhauseffekt würde diese Diskrepanz sogar noch vergrößern.

Fazit: Nicht der hohe CO2-Gehalt, sondern der hohe Gasdruck am Venus-Boden ist die Ursache für die hohe Bodentemperatur auf der Venus. Die Temperaturdaten der Venus sind also alles andere als geeignet, um iegndeine Treibhaus-"Theorie!" zu stützen.

Hier ist noch ein passender Artikel aus der nature:

http://www.nature.com/nature/journal/v450/n7170/fig_tab/450617a_F2.html

http://www.nature.com/nature/journal/v450/n7170/images/450617a-f2.2.jpg

kotzfisch
04.03.2015, 22:12
Vor allem, WENN man schon den Höhenverlauf der Venustemperaturen mit denen der erde vergleichen will, dann sollte man sie auch mal direkt gegenüberstellen:

Erde:

http://www.sengpielaudio.com/TemperatureAndHeight10.gif

Venus:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f0/Venusatmosphere_de.svg

Bei Höhen > 100 km ist der Verlauf noch relativ ähnlich. Der abweichende Verlauf bei Höhen < 100 km auf der Erde hat jedoch nichts mit irgend einem Treibhaus zu tun. Bei Höhen < 50km wird der Temperaturverlauf auf der Venus mit sehr hoher Genauigkeit durch die barometrische Höhenformel erklärt - mit ca. 8,5° pro Höhen-km. Nicht durch den "CO2-Treibhauseffekt".

In ca. 50 km Höhe herrschen auf der Venus nun annähernd gleiche Bedingungen wie auf der Erdoberfläche - nämlich ca. 1 bar Druck und 15 °C Temperatur. Demnach würde ein imaginärer, in dieser Höhe stehender Beobachter über sich eine fast reine CO2-Atmosphäre der gleichen Mächtigkeit wie die Erdatmosphäre wahrnehmen, jedoch mit ca. 3000 mal so hohem CO2 Gehalt. Nach der Treibhausideologie müssten bereits dort durch Wärmestau unerträglich hohe Temperaturen herrschen, was aber nicht der Fall ist. Im Gegenteil. Auf 100 km Höhe der Venus ist die Temperatur sogar niedriger (mit ca. -100 °C) als in 50 km Höhe auf der Erde (mit ca. 0 °C).

Sinkt z.B. eine CO2 Masse aus ca. 50 km Höhe bei dort gemessenem Anfangsdruck von ca. 1 bar und einer Anfangstemperatur von ca. 15 °C zur Venus-Oberfläche hinab, dann wird sie bei diesem Abstieg auf das 92 fache ihres Anfangsdrucks komprimiert und müsste sich dabei sogar auf 553 °C erwärmen (Kompressionswärme). Die gemessene Temperatur am Venus Boden liegt demnach sogar um ca. 100 ° niedriger als berechnet, was hauptsächlich am Einfluss der Verdampfungskälte der in den mächtigen Venus-Wolken enthaltenen SO2-Nebeltröpfchen liegen dürfte. Ein wie auch immer definierter Treibhauseffekt würde diese Diskrepanz sogar noch vergrößern.

Fazit: Nicht der hohe CO2-Gehalt, sondern der hohe Gasdruck am Venus-Boden ist die Ursache für die hohe Bodentemperatur auf der Venus. Die Temperaturdaten der Venus sind also alles andere als geeignet, um iegndeine Treibhaus-"Theorie!" zu stützen.

Hier ist noch ein passender Artikel aus der nature:

http://www.nature.com/nature/journal/v450/n7170/fig_tab/450617a_F2.html

http://www.nature.com/nature/journal/v450/n7170/images/450617a-f2.2.jpg

Ja nun, das kapiert ein Baumschulabsolvent doch nicht.
Er hatte in Fühsiek ne Eins nämlich! Immer!

Ingeborg
04.03.2015, 23:20
Schneesturm-Warnung für das obere Hawaii, 30 cm Neuschnee. http://www.srh.noaa.gov/wwamap/wwatxtget.php?cwa=hfo&wwa=all …

Ganz_unten
05.03.2015, 01:07
The need to decarbonize the world economy in short order is the persistent claim of those who think that recent
climate change is man made and the future prospects for mankind are alarming in the absence of action to decarbonize.
The statements about what must be done are almost always devoid of any assessment of the engineering reality of what is
proposed, and make no reference to lessons on technology change from recent history.

http://www.nscj.co.uk/JECM/PDF/1-3-1-Kelly.pdf

Xarrion
05.03.2015, 05:48
Ja nun, das kapiert ein Baumschulabsolvent doch nicht.
Er hatte in Fühsiek ne Eins nämlich! Immer!

Wahrscheinlich hatte er dafür eine 1 in Marxismus-Leninismus. :D

Ist ja nicht das erste Mal, daß er sich blamiert. Passiert bei dem regelmäßig.
Der hat sich auch mal mit völlig abstrusen Behauptungen auf eine Diskussion über Forstwirtschaft und Klimawandel eingelassen. Hat von der Materie keinen blassen Schimmer, aber Halbwissen, das er irgendwo gelesen hatte, herumplärren. Chinesen holzen angeblich den deutschen Wald ab. Lächerlich.
Naja, am Ende hatte er sich mal wieder bis auf die Knochen blamiert.

Eridani
05.03.2015, 07:55
Eben. C&P scheinst Du ja wenigstens noch zu können. Jetzt solltest Du mal über die Zahlen nachdenken.

Insgesamt muss ich Dir Recht geben, nachdem ich nochmal ins Detail gegangen bin.
Du darfst aber auch nicht vergessen, dass der Mars viel weiter von der Sonne entfernt ist, als die Venus

Sprecher
05.03.2015, 07:58
Lustig ist seine Seite: Klimafakten: nichts könnte weiter weg sein von Fakten, wie diese Lügenseite, die sich im Impressum ausdrücklich als "nicht rechtsfähiges Subjekt" bezeichnet,
von einer Werbeagentur betrieben wird, einfach völlig falsche Darstellungen bringt und Marotzke und Rahmstorf zu den Unterstützern zählt, alles klar?

Da lesen wir, das das antatktische Festlandseis schrumpfe.
Klar, das taut bei - 30C Jahresdurchschnitt einfach weg, verstehe ich gut.

Der Teich ist im Schnitt nur einen Meter tief, die Kuh ist trotzdem ertrunken.

Sprecher
05.03.2015, 08:02
Schneesturm-Warnung für das obere Hawaii, 30 cm Neuschnee. http://www.srh.noaa.gov/wwamap/wwatxtget.php?cwa=hfo&wwa=all …

Ja in 4000 m Höhe. Kannst du dumme Nuss mal damit aufhören den Thread mit deinen bekloppten Wettermeldungen vollzumüllen?
Wenn das das Niveau der "Klimaskeptiker" ist bin ich geneigt der offiziellen Theorie doch mehr Glauben zu schenken.

Eridani
05.03.2015, 08:05
Bringe ihn nicht auf Gedanken.Opas PC stürzt sonst wieder ab.
Der bringt seine Windowsinstallation noch in den Zwischenspeicher und
löscht ihn dann, der bekammt das fertig, unser Physikgenie.Hahahaha.

Deine direkten Beleidigungen kannst Du Dir sparen. Und krähe hier nicht so laut herum, sonst tritt der Holzfäller auch noch auf den Plan und sondert hier seine meckrigen 1-Satz Beiträge ab.

Im Vergleich zu Dir hatte ich jedenfalls noch den Mut, aus dem Gedächtnis zu zitieren. Was die Physik betrifft, war ich auf Elektronik und Funk spezialisiert; auch schon im Gymnasium.
Fazit:
Falls ich hier falsch liege, hätte eine sachliche Klarstellung samt Gegenbeweis gereicht.
Dass Du hier wieder persönlich wirst, offenbart mir Deinen scheiß Charackter.
#
Allen anderen Usern Danke für die Aufklärung.
Klinke mich dann aus dieser Diskussion aus....

Eridani
05.03.2015, 08:09
Der Knaller hat von nichts eine Ahnung, nervt seit Jahren mit sinnfreien Klugscheisserpostings und nun vergreift er sich am Klimafred. ich glaube es nicht.
Übrigens: hast Du genug CO2- zum heizen?

Es reicht Kotze! Das gab ROT. Du musst hier nicht das gesamte Forum gegen mich aufhetzen!

romeo1
05.03.2015, 08:18
Es reicht Kotze! Das gab ROT. Du musst hier nicht das gesamte Forum gegen mich aufhetzen!

Mit deinem anmassenden geschwätz hast du doch die user erst aufgebracht.

Murmillo
05.03.2015, 08:30
Für Dich auch ein letzter Versuch: Der Luftdruck auf der Venus ist ca. 1000 mal so hoch wie auf der Erde. ...
Der Luftdruck auf Meeresspiegelhöhe beträgt bei uns rund 1 bar. Auf der Venus beträgt er bei mittlerem Bodenniveau 92 bar.
Macht bei mir etwa das 92 fache des Erd-Luftdruckes.



...Und wenn Du weißt, was in einem Dieselmotor bei einer Verdichtung um ca. Faktor 7 passiert, dann sollte auch klar sein, warum es auf der Venus so heiß ist. Übrigens: die Marsatmosphäre besteht zu einem gleich hohen prozentualen Anteil an CO2 wie die Venusatmosphäre. Die Temperatur beträgt dort wieviel Grad?

Und ich dachte schon, die größere Nähe zur Sonne wäre für die hohen Temperaturen auf der Venus verantwortlich und die größere Distanz des Mars die Ursache für die tiefen.
Wenn der Gasdruck dort für die Temperatur verantwortlich ist, warum glühen die Schutzgasflaschen an unseren Schweissgeräten nicht ständig, schließlich ist darin ein Druck von sagenhaften 200bar ?

kotzfisch
05.03.2015, 10:20
Es reicht Kotze! Das gab ROT. Du musst hier nicht das gesamte Forum gegen mich aufhetzen!

Das ist ja schrecklich und macht mich so ein ganzes Stück weit nun rein gar nicht betroffen.
Du solltest darstellen, wie CO2 Deiner Ansicht nach die Welt heizt.
Du wolltest zurückkehren zum Thema- bitte und nur zu.

Erkläre das angebliche Treibhaus Erde, erläutere mal, wie Konvektion da reinspielt.

In einfachen Worten.

kotzfisch
05.03.2015, 10:22
Der Teich ist im Schnitt nur einen Meter tief, die Kuh ist trotzdem ertrunken.

Das ändert, glaube ich, nichts an Gefrierpunkten und an der Tatsache, dass eifrig über schwindendes Landeis in der
Antarktis dahergefaselt wird.In der Westantarktis.Die macht 3% der Landmasse aus.Auf 97% wächst es auf.

Das meinte ich.
Das ist Irreführung.

r2d2
05.03.2015, 10:50
Eine nette Aneinanderreihung von Dingen, die so aufbereitet, niemand behauptet hat und die in ihrer Gesamtheit eine
völlige Verdrehung darstellen, Verloren hat der, der auf Deine Melange an Unsinn eingeht.
Was ist mit dieser "Verdrehung, die als Frage forumuliert wurde? Darauf antworte ich natürlich nicht sachlich. Das zeugt nur davon, dass du entweder blöd bist oder dich blöder stellst als du bist.

Auf Deiner DDR Baumschule vielleicht.
CO2 wärmt also die Erde, ja?
Auch nachts in der Sahara?

Du hast wirklich gar keinen Dunst, deswegen haben wir bisher von Dir in diesem Strang gottlob auch noch nichts gelesen
und das sollte auch so bleiben, kommt ja doch nur Stuß.
Ich hab darauf geantwortet, aber nicht mehr sachlich:

Und weil es in der Sahara nachts stark abkühlt, kann Wasserdampf kein Treibhausgas sein. Und CO2, das in 100 Jahren bisher für eine globale Erwärmung von ca. 0,7 Grad gesorgt hat, auch nicht, denn in der Sahara kühlt es ja nachts um mehrere Grade aus.
Du fragst ziemlichen Blödsinn.

kotzfisch
05.03.2015, 11:10
Was ist mit dieser "Verdrehung, die als Frage forumuliert wurde? Darauf antworte ich natürlich nicht sachlich. Das zeugt nur davon, dass du entweder blöd bist oder dich blöder stellst als du bist.

Ich hab darauf geantwortet, aber nicht mehr sachlich:

Du fragst ziemlichen Blödsinn.

Ich frage DICH gar nichts. Verstehst Du kein Deutsch oder bist Du dauerbreit- ich rede nicht mit Dir.
Unterhalte Dich mit Dir selbst, das dürfte Dich hinreichend fordern.
Ja, ich helfe gerne aber danke mir nicht.

r2d2
05.03.2015, 11:25
Ich frage DICH gar nichts. Verstehst Du kein Deutsch oder bist Du dauerbreit- ich rede nicht mit Dir.
Unterhalte Dich mit Dir selbst, das dürfte Dich hinreichend fordern.
Ja, ich helfe gerne aber danke mir nicht.
Du schweigst recht wortreich. Nichtssagend ist dein Geschwätz aber nicht. Auch Dummheit kann kommuniziert werden. Ja wieso hat es wohl nichts mit CO2 zu tun, wenn es in der Sahara nachts kälter ist als tagsüber oder im Winter kälter als drinnen ist? Eine Frage, die dich scheints brennend interessiert, wenn du sie stellst.

kotzfisch
05.03.2015, 11:37
Du schweigst recht wortreich. Nichtssagend ist dein Geschwätz aber nicht. Auch Dummheit kann kommuniziert werden. Ja wieso hat es wohl nichts mit CO2 zu tun, wenn es in der Sahara nachts kälter ist als tagsüber oder im Winter kälter als drinnen ist? Eine Frage, die dich scheints brennend interessiert, wenn du sie stellst.

Nachts ist es kälter als draussen, das erkannte schon Franz Josef Strauß.
Hast Du nichts zu tun? Geh Papierkörbe ausleeren oder so.

Olliver
05.03.2015, 13:58
Europa fährt Subventionen für Grüne Energie zurück (http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/europa-faehrt-subventionen-fuer-gruene-energie-zurueck/)

EurActiv & Jones Day

Hier folgt die Übersetzung der Kurzfassungen einiger Beiträge, die auf der Website der Global Warming Policy Foundation GWPF zusammengestellt worden sind. Alle haben ein gemeinsames Thema, nämlich die teils drastische Reduktion von Subventionen für grüne Energie in Europa. Dabei gehen einzelne Länder zwar unterschiedlich vor, aber alle in die gleiche Richtung.


Italien streicht rückwirkend Solar-Subventionen

------------------------------------------------------------------


Frankreich sagt Energiewende ab



Der französische Senat streicht die Energiewende. Um das Wirtschaftswachstum zu sichern, soll der Anteil des Atomstroms unverändert hoch bleiben.



Die Energiewende hätte es werden sollen.

http://www.fr-online.de/energie/votum-im-parlament-frankreich-sagt-energiewende-ab,1473634,30025016.html

Eridani
05.03.2015, 15:43
Du schweigst recht wortreich. Nichtssagend ist dein Geschwätz aber nicht. Auch Dummheit kann kommuniziert werden. Ja wieso hat es wohl nichts mit CO2 zu tun, wenn es in der Sahara nachts kälter ist als tagsüber oder im Winter kälter als drinnen ist? Eine Frage, die dich scheints brennend interessiert, wenn du sie stellst.

Richtig! Unsere Klima-Mitläufer hierzuforum, begreifen einfach nicht, dass es bei 0% CO2 in der Erdatmosphäre, bitter kalt auf dem Planeten wäre. Ausgehend von dieser Erkenntnis, kann man alle weiteren Fragen weiterentwickeln, was die Erderwärmung betrifft!


Kohlenstoffdioxid ist, ebenso wie Methan (http://www.focus.de/wissen/klima/methanblasen-am-meeresboden-erdbeben-lassen-methan-ins-meer-stroemen_aid_1056714.html)(CH4) und Distickstoffmonoxid (Lachgas, N2O), ein Treibhausgas. Ohne CO2 wäre das Leben auf der Erde unmöglich, würde es in der Atmosphäre fehlen, dann wäre es bitterkalt. Die Sonnenstrahlen erwärmen die Erde. Einen Teil der Wärme gibt der Boden wieder an die Atmosphäre ab. Die Treibhausgase reflektieren die Strahlung und schicken sie wieder zurück zur Erde. So sorgt der natürliche Treibhauseffekt dafür, dass die Erde warm bleibt. Die Menge der Treibhausgase in der Atmosphäre schwankt jedoch, ebenso wie die Temperatur auf der Erde. In kälteren Zeiten sind deutlich weniger Treibhausgase in der Luft als in wärmeren Perioden.

http://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/tid-33026/welterschoepfungstag-pokern-mit-der-natur-was-sie-ueber-das-treibhausgas-co2-wissen-muessen-ohne-treibhausgase-gaebe-es-kein-leben-auf-der-erde_aid_1076471.html

Olliver
05.03.2015, 16:51
...Unsere Klima-Mitläufer hierzuforum, begreifen einfach nicht, dass es bei 0% CO2 in der Erdatmosphäre, bitter kalt auf dem Planeten wäre....

Bei 0% CO2 in der Erdatmosphäre wärest du tot. Weil es keine Pflanzen gäbe und so auch keine Tiere und Menschen.

Historisch gesehen ist der CO2-Anteil sehr sehr niedrig.... Und seit über 200Mio Jahren fallend:

http://www.science-skeptical.de/wp-content/uploads/2013/05/TrendCO2-300x180.gif

Vom FÜNF-fachen runter auf den heutigen (Faktor 1) Stand.

Murmillo
05.03.2015, 17:00
Richtig! Unsere Klima-Mitläufer hierzuforum, begreifen einfach nicht, dass es bei 0% CO2 in der Erdatmosphäre, bitter kalt auf dem Planeten wäre. Ausgehend von dieser Erkenntnis, kann man alle weiteren Fragen weiterentwickeln, was die Erderwärmung betrifft!

Na ja, wichtigstes " Treibhausgas" ist immer noch Wasserdampf !


In der Erdatmosphäre (http://de.wikipedia.org/wiki/Erdatmosph%C3%A4re) vorhandener Wasserdampf ist mit um 36 % bis zu 70 % Anteil die Hauptquelle der atmosphärischen Gegenstrahlung und Träger des „natürlichen“ Treibhauseffektes (http://de.wikipedia.org/wiki/Treibhauseffekt). Die große Bandbreite (36% bis 70%) kommt nicht dadurch zustande, dass man den Effekt nicht genau messen könnte, sondern dadurch, dass die atmosphärische Luftfeuchtigkeit zeitlich und örtlich starken natürlichen Schwankungen unterliegt.[4] (http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserdampf#cite_note-Rahmstorf-APuZ-47-2007-4) Der Treibhauseffekt ist für den Strahlungshaushalt der Erde (http://de.wikipedia.org/wiki/Strahlungshaushalt_der_Erde) ein wichtiger Effekt und hat eine Erhöhung der globalen Durchschnittstemperatur auf ein Niveau von 15 °C zur Folge. Das Leben (http://de.wikipedia.org/wiki/Leben) auf der Erde wurde dadurch überhaupt erst möglich. Als Durchschnittstemperatur ohne Treibhauseffekt wird meist eine Temperatur von etwa −18 °C angegeben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserdampf#Klimaeffekte

Syntrillium
05.03.2015, 17:03
Hallo,

Mars:

http://s1.directupload.net/images/user/110826/287vigkt.png

Venus:
Bei der Venus haben wir die Besonderheit das wir gemessene Temperaturen in der Höhe haben die der Lander in zeit-und wertkontinuierliche Werte aufgezeichnet hat!

Daraus geht hervor, die Venus ist 51 K wärmer als die Erde (339K bei 1000 mbar) bei gleichem Druck! Jetzt weiß man aber das die Strahlungsleistung oder die Intensität der Sonneneinstrahlung mit dem Quadrat der Entfernung abnimmt(1/r²), also das quadratische Abstandsgesetz, das jedem in der Physik häufig begegnet und immer noch gültig ist:

!die mittleren Abstände von der Sonne eingesetzt, dividiert und quadriert erhält man den Wert 1,91.. Die Venus erhält also 1,91 mal soviel Energie pro Flächeneinheit als die Erde.!

Diesen Wert setzt man in die berühmte Boltzmann Gleichung ein und erhält eine theoretische Strahlungstemperaturvariation für die Erde Venus Beziehung von 1,176.

Wir kennen die Temperatur der Venus(339K)!
Wie warm ist die Erde bei 1000 mbar?

Formel umgestellt!
339K/1,176=288K=15°C

http://s14.directupload.net/images/user/130430/2sfyjdq9.gif
und
http://s1.directupload.net/images/user/130430/yrkh422u.jpg

Ich wollte das eigentlich gar nicht mehr herausholen, ich dachte das Ding ist geklärt!

Das ist die Theorie!

mfg

Xarrion
05.03.2015, 17:32
Bei 0% CO2 in der Erdatmosphäre wärest du tot. Weil es keine Pflanzen gäbe und so auch keine Tiere und Menschen.

Historisch gesehen ist der CO2-Anteil sehr sehr niedrig.... Und seit über 200Mio Jahren fallend:

http://www.science-skeptical.de/wp-content/uploads/2013/05/TrendCO2-300x180.gif

Vom FÜNF-fachen runter auf den heutigen (Faktor 1) Stand.

Perlen vor die Säue.
Klimahysteriker sind faktenresistent, wie wir hier ja eindrücklich gesehen haben.

Pythia
05.03.2015, 17:59
Das ist ja schrecklich und macht mich so ein ganzes Stück weit nun rein gar nicht betroffen. Du solltest darstellen, wie CO2 Deiner Ansicht nach die Welt heizt. Du wolltest zurückkehren zum Thema - bitte und nur zu. Erkläre das angebliche Treibhaus Erde, erläutere mal, wie Konvektion da reinspielt. In einfachen Worten.Du fragst den Falschen. Eri kann es Dir nicht erklären, da die Grünen nun Öko-Atom-Kraft fördern, nachdem unsere Politbüro-Vorsitzende ihnen mit den AKWs die grüne Daseins-Berechtigung geklaut hat. Nun wollen sie sich rächen und bringen Gott ins Spiel:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Oko-Atomkraft mit Bio-Unran aus reinster Bodenhaltung, da wo der liebe Gott es zur Verwendung durch die Menschen hingetan hat. Ohne Kunstdünger, Herbicid, Pesticid, Waschpulver und Poliermittel. Auch wird strengstens kontrolliert. Bei Antobiotiks- oder Hormon-Anwendung verlieren Lieferanten sofort ihre Lizenz. Weltweit. Nicht mal Mullahs kaufen dann noch von solchen Lieferanten.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Aber mit Gott haben sie bei Pastoren-Töchterchen und SED-Pfaffen als Präsident die Arschkarte gezogen. Einstein hatte schon erkannt: "Gott würfelt nicht!" Natürlich nicht, da er ja eine Münze wirft, wenn er mal zu entscheidungsfaul ist. So wie damals bei Lucy: aus ihren Nachkommen wurden Leute wie unten die 25, Kotzfisch, Pythia oder Konfuzius, und Einpeitscher bei Grünen und Marxisten wie Fischer, Stalin und Mao.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2015/02/000-lucy.gif
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Die Nachkommen des Verlierers wurden Kanonenfutter bei Grünen und Marxisten, bestenfalls Hofschranzen bei König Joschka, die gelegentlich Freilauf haben zum Bullen-Steinigen, Autos-Abfackeln und Läden plündern:
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
http://www.24-carat.de/2012/04/RIOT.JPG
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF


Siehst Du, all Das weiß der Eri gar nicht, da diese Details vor ehemaligen FDJ-Atheisten sehr geheim gehalten werden. Aber nur der stetige Fluß all dieser Details macht Konvektion ja erst möglich.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
So kann er Dir die Konvektion auch gar nicht erklären. Global-Erwärmung verbrät ja irre viel Wärme, die hier am Feldberg nun fehlt.
http://www.24-carat.de/Forum/L-05.GIF
Ist wieder verdammt kalt hier. Wird langsam Zeit, daß der Lenz hier mit tosender Blütenpracht Einzug hält!
http://www.24-carat.de/Content/Taun-01.gif




Inflations bereinigt: die Reichsten aller Zeiten (http://www.celebritynetworth.com/articles/entertainment-articles/25-richest-people-lived-inflation-adjusted/)
Der Badener Johann Jakob Astor urteilte einmal:
"Ja, wer 1 million Dollar besitzt, kann sich durchaus reich nennen."


01
02
03
04
05
06
07
08
ß9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
22
23
24
25
Mansa Musa I
The Rothschild Family
John D. Rockefeller
Andrew Carnegie
Nikolai Alexandrovich Romanov
Mir Osman Ali Khan
William The Conqueror
Muammar Gaddafi
Henry Ford
Cornelius Vanderbilt
Alan Rufus
Bill Gates
William de Warenne
John Jacob Astor
Richard Fitzalan 10th Earl of Arundel
John of Gaunt
Stephen Girard
A.T. Stewart
Henry Duke of Lancaster
Friedrich Weyerhauser
Jay Gould
Carlos Slim Helu
Stephen Van Rensselaer
Marshall Field
Sam Walton
Warren Buffett
$ 400.000.000.000
$ 350.000.000.000
$ 340.000.000.000
$ 310.000.000.000
$ 300.000.000.000
$ 230.000.000.000
$ 229.000.000.000
$ 200.000.000.000
$ 199.000.000.000
$ 185.000.000.000
$ 178.000.000.000
$ 136.000.000.000
$ 147.000.000.000
$ 121.000.000.000
$ 118.000.000.000
$ 110.000.000.000
$ 105.000.000.000
$ 090.000.000.000
$ 085.000.000.000
$ 080.000.000.000
$ 071.000.000.000
$ 068.000.000.000
$ 068.000.000.000
$ 066.000.000.000
$ 065.000.000.000
$ 064.000.000.000

kotzfisch
05.03.2015, 18:02
Richtig! Unsere Klima-Mitläufer hierzuforum, begreifen einfach nicht, dass es bei 0% CO2 in der Erdatmosphäre, bitter kalt auf dem Planeten wäre. Ausgehend von dieser Erkenntnis, kann man alle weiteren Fragen weiterentwickeln, was die Erderwärmung betrifft!

Mainstream Hysteriker wie Du begreifen nicht, dass wir bei 0,00% CO2 alle tot bzw. nicht existent wären.
Die Mitläufer seid doch gerade Ihr, die Treibhausutopisten. Köstlich. Hast Du die Seiten gewechselt, weißt Du noch, was das Thema hier ist.

kotzfisch
05.03.2015, 18:03
Hahahahah....Danke, sehr gelacht.Grün.

tommy3333
05.03.2015, 19:10
Der Luftdruck auf Meeresspiegelhöhe beträgt bei uns rund 1 bar. Auf der Venus beträgt er bei mittlerem Bodenniveau 92 bar.
Macht bei mir etwa das 92 fache des Erd-Luftdruckes.
OK. War eine Null zu viel.


Und ich dachte schon, die größere Nähe zur Sonne wäre für die hohen Temperaturen auf der Venus verantwortlich und die größere Distanz des Mars die Ursache für die tiefen.
Wenn der Gasdruck dort für die Temperatur verantwortlich ist, warum glühen die Schutzgasflaschen an unseren Schweissgeräten nicht ständig, schließlich ist darin ein Druck von sagenhaften 200bar ?
Das zwar auch, aber der hohe Druck wirkt viel entscheidender und macht aber auch nichts anderes als der Kolben in einem Dieselmotor. Auf 50 km Höhe, wo auf der venus annähernd der gleiche Druck herrscht wie auf der Erde in Bodennähe, ist der Temperaturunterschied zur Erde vergleichsweise gering.

Nikolaus
05.03.2015, 19:33
Nur falls zufällig schulpflichtige Kinder mitlesen sollten: Was die Klimaskeptiker hier erzählen ist natürlich Mumpitz.
Die Temperatur eines Gases ist unabhängig vom Druck.
Wers nicht glaubt solle einfach mal an einen Reifen von Papas Auto fassen. Der hat trotz Überdruck exakt die gleiche Temperatur wie die Außenluft.
Temperaturerhöhung findet nur im Moment der Komprimierung statt. Ist aber nur kurzer Zeit wieder ausgeglichen.

tommy3333
05.03.2015, 19:34
Insgesamt muss ich Dir Recht geben, nachdem ich nochmal ins Detail gegangen bin.
Du darfst aber auch nicht vergessen, dass der Mars viel weiter von der Sonne entfernt ist, als die Venus
Auf dem Mars hast Du jedoch auch wieder das andere Problem, dass der Druck dort zu gering ist (6/1000 im Vgl. zur Erde).

Nikolaus
05.03.2015, 19:36
Und jetzt zur Abwechslung mal wieder die neuesten Fakten:
48618
Verursacht durch Gletscherschmelze und thermische Ausdehnung der Meere.

tommy3333
05.03.2015, 19:39
Nur falls zufällig schulpflichtige Kinder mitlesen sollten: Was die Klimaskeptiker hier erzählen ist natürlich Mumpitz.
Die Temperatur eines Gases ist unabhängig vom Druck.
Wers nicht glaubt solle einfach mal an einen Reifen von Papas Auto fassen. Der hat trotz Überdruck exakt die gleiche Temperatur wie die Außenluft.
Temperaturerhöhung findet nur im Moment der Komprimierung statt. Ist aber nur kurzer Zeit wieder ausgeglichen.
Der Reifendruck liegt je nach Fahrzeug (PkW) etwa bei 3 bis 4 bar, Schwätzer. Aber warum ein Dieselmptor auch Selbstzünder genannt wird, ist bis zu Dir offenbar nicht durchgedrungen. Aber wenn Prediger schon anfangen zu schwätzen, dann sollten schulpflichtige Kinder wohl besser in Deckung gehen.

Übrigens will sich Nepal um die Ausrichtigung der olympischen Sommerspiele 2040 bewerben. Auf Anfrage beim IPCC werden dort in dieser Zeit in 6 bis 8 km Höhe ideale klimatische Verhältnisse vorherrschen.

Nikolaus
05.03.2015, 20:05
Neueste Satellitendaten sind auch gerade angkommen. Direkt von Klimaskeptiker Spencer:

48619

Ganz_unten
06.03.2015, 00:49
Environmental researchers are increasingly looking for evidence that fits their ideology, rather than seeking the truth.

http://www.thegwpf.com/23657/

Murmillo
06.03.2015, 07:41
OK. War eine Null zu viel.


Das zwar auch, aber der hohe Druck wirkt viel entscheidender und macht aber auch nichts anderes als der Kolben in einem Dieselmotor. Auf 50 km Höhe, wo auf der venus annähernd der gleiche Druck herrscht wie auf der Erde in Bodennähe, ist der Temperaturunterschied zur Erde vergleichsweise gering.

Der vergleich mit dem Dieselmotor ist falsch. Ein Dieselmotor verdichtet auf etwa 30-70bar und erzeugt dabei Temperaturen von 700-900°C im verdichteten Gas.
Da ist die Temperaturauf der Venus mit ihrem viel höheren Druck und "nur" ca. 440°C am Boden doch noch recht moderat.
Aber der Dieselmotor erzeugt diese Temperatur ja nur während der Verdichtung. Würde man das Gas auf diesem Druck halten, würde seine Temperatur wieder sinken, weil ewin Wärmeaustausch mit der Umgebung stattfinden würde-auch die Venus strahlt Energie ins All ab-und schließlich hätte ich eine verdichtetes Gas auf Umgebungstemperaturniveau. Und die Atmosphäre der Venus wird ja nicht ständig weiter komprimiert. Auch ein ständiges Komprimieren und wieder Ausdehnen kommt nicht in Frage, weil bei der Ausdehnung auf das ursprüngliche Volumen im Endeffekt die gleich Energie wieder entzogen wird, die vorher dem Gas beim Komprimieren zugefügt wurde. Effekt wäre eine Temperaturerhöhung von +/-0°C.
Nein, die höhere Temperatur der Venus lässt sich nur mit ihrer geringeren Entfernung zur Sonne sowie mit dem Hauptbestandteil Kohlendioxid in ihrer Atmosphäre bei gleichzeitig 90-facher Masse im Vergleich mit der Erdatmosphäre und dessen höherem Absorptionsvermögen für Wärmestrahlung bei gleichzeitig im Vergleich zur Erde erhöhter Wärmestrahlung der Sonne begründen.

Murmillo
06.03.2015, 07:53
Der Reifendruck liegt je nach Fahrzeug (PkW) etwa bei 3 bis 4 bar, Schwätzer. ...

Du hättest sogar recht, wenn du den Druck in absolutem Druck angibst. Ist aber ungebräuchlich, alle Meßgeräte geben normalerweise den Überdruck zum Umgebungsdruck an, der ja am Boden etwa 1 bar beträgt.
Da sind also 3-4 bar absoluter Druck 2-3 bar Überdruck, welcher dir z.B. an der Tankstelle beim Reifen füllen angezeigt wird.

Olliver
06.03.2015, 10:01
Neueste Satellitendaten sind auch gerade angkommen....


http://www.cfact.org/wp-content/uploads/2015/02/RSS-sattelite-graph-2014-not-the-warmest-pause-continues.png

www.cfact.org/wp-content/uploads/2015/02/RSS-sattelite-graph-2014-not-the-warmest-pause-continues.png

Olliver
06.03.2015, 10:12
Und ich dachte schon, die größere Nähe zur Sonne wäre für die hohen Temperaturen auf der Venus verantwortlich und die größere Distanz des Mars die Ursache für die tiefen.

Stimmt doch.
Brauchst nur die Extremwerte betrachten:

Planet theoretisch direkt in der heißen Oberfläche der Sonne--------->6300 Kelvin
Planet weit weg von der Sonne, hinter Pluto---------------------------->2 Kelvin.

Wir haben Glück, unser Planet bewegt sich in der habitablen Zone, die ist sehr eng.
http://www.astrokramkiste.de/images/pics/gruene-zone.png
Viel näher wäre nicht lustig, wegen Überhitzung.
Viel weiter weg wäre auch nicht lustig: NOCH kältere Eiszeiten.

Olliver
06.03.2015, 10:17
Und jetzt zur Abwechslung mal wieder die neuesten Fakten:
48618

Wenn wir sehr viel Glück haben, schaffen wir ja noch die mittelalterliche Meeresspiegelhöhe; Ich befürchte allerdings, dass wir das nicht mehr schaffen:

http://www.eike-klima-energie.eu/fileadmin/user_upload/Bilder_Dateien/Leistenschneider_WI_Temperaturtreiber/Bild_15.JPG

Wie wir ja alle wissen (außer den vernagelten Ministranten der Church-of-global-warming), sind wir seit 8000 Jahren langsam und zickzackmäßig auf dem Weg in die nächste richtige Eiszeit.
Auf der Grafik ist eine gute zacke erkennbar.
Die Zacke vorher heißt Römisches Klima-Optimum, etc...

Ingeborg
06.03.2015, 10:40
https://pbs.twimg.com/media/B_ZZV1DWYAAI9u7.jpg

Schnee auf Hawaii !

tommy3333
06.03.2015, 16:59
Der vergleich mit dem Dieselmotor ist falsch. Ein Dieselmotor verdichtet auf etwa 30-70bar und erzeugt dabei Temperaturen von 700-900°C im verdichteten Gas.
Da ist die Temperaturauf der Venus mit ihrem viel höheren Druck und "nur" ca. 440°C am Boden doch noch recht moderat.
Aber der Dieselmotor erzeugt diese Temperatur ja nur während der Verdichtung. Würde man das Gas auf diesem Druck halten, würde seine Temperatur wieder sinken, weil ewin Wärmeaustausch mit der Umgebung stattfinden würde-auch die Venus strahlt Energie ins All ab-und schließlich hätte ich eine verdichtetes Gas auf Umgebungstemperaturniveau. Und die Atmosphäre der Venus wird ja nicht ständig weiter komprimiert. Auch ein ständiges Komprimieren und wieder Ausdehnen kommt nicht in Frage, weil bei der Ausdehnung auf das ursprüngliche Volumen im Endeffekt die gleich Energie wieder entzogen wird, die vorher dem Gas beim Komprimieren zugefügt wurde. Effekt wäre eine Temperaturerhöhung von +/-0°C.
Nein, die höhere Temperatur der Venus lässt sich nur mit ihrer geringeren Entfernung zur Sonne sowie mit dem Hauptbestandteil Kohlendioxid in ihrer Atmosphäre bei gleichzeitig 90-facher Masse im Vergleich mit der Erdatmosphäre und dessen höherem Absorptionsvermögen für Wärmestrahlung bei gleichzeitig im Vergleich zur Erde erhöhter Wärmestrahlung der Sonne begründen.
Der Vergleich passt schon, da sich sowohl im Dieselmotor (bei Verdichtung) als auch in der Atmosphäre (bei Konvektion) adiabatische Zustandsänderungen des Gases abspielen. Wo Wärme in der Atmosphäre ausgetauscht wird, findet sie über Konvektion statt. Durch Konvektion findet ebenfalls eine Verdichtung statt. Gerade die barometrische Höhenformel bei Konvektion wird durch die fast lineare Höhenabhängigkeit der Temperatur in den ersten 50 km der Venusoberfläche gut bestätigt. Gäbe es einen Treibhauseffekt, dann hätte es auch auf dem Höhenprofil irgendwelche Störungen am linearen Verlauf in der unteren Venusatmosphäre geben müssen. Beim Dieselmotor findet der Wärmeaustausch direkt über die Umgebung statt, da ein Motor nun mal aus einem guten Wärmeleiter gebaut ist. Ein solches Medium gibt es in der Atmosphäre nicht. Auf der Erde gibt es da nur den Wasserkreislauf, der Einfluss auf das Höhehprofil in der unteren Atmosphäre nimmt. Was der Atmosphäre sonst noch bleibt, ist nur Wärmestrahlung, wie Du angesprochen hast. Aber auch bei der Wärmestrahlung gilt der 2. Hauptsatz der Thermodynamik. Wärme kann niemals von einem kälteren zu einem wärmeren Medium übergehen. Also scheitert entweder die Erwärmung der Erdoberfläche durch das CO2 (der angebliche Traibhauseffekt des CO2) oder die Erwärmung des CO2 durch die Erdoberfläche (befor es überhaupt zu diesem angeblichen Treibhauseffekt kommen könnte) am 2. Hauptsatz - solange die Sonneneinstrahlung unverändert bleibt und andere Dinge wie Wolkenbildung, Reflexion etc. unberücksichtigt bleiben. Was eben zeigt, dass die entscheidenden Klimafaktoren andere sind. Daher ist es auch kein Wunder, dass die Klimamodelle der Predigersekte so unzuverlässig und schlecht sind.

tommy3333
06.03.2015, 17:08
Du hättest sogar recht, wenn du den Druck in absolutem Druck angibst. Ist aber ungebräuchlich, alle Meßgeräte geben normalerweise den Überdruck zum Umgebungsdruck an, der ja am Boden etwa 1 bar beträgt.
Da sind also 3-4 bar absoluter Druck 2-3 bar Überdruck, welcher dir z.B. an der Tankstelle beim Reifen füllen angezeigt wird.
Ich hatte bewusst nicht den Überdruck angeben wollen. Wenn aber ein Reigen gefüllt wird, findet keine Zustandsänderung des Gases statt. Die Luft ist ja schon komprimiert, wo sie herkommt. Wenn Du während der Fahrt Deine Reifen jedoch aufheizt - dann findet eine Zustandsänderung statt (hier allerdings eine isochore, keine adiabatische) mit der Folge, dass sich auch der Reifendruck erhöht. Nur werden diese Temperaturerhöhungen nach einer Weile Ruhe ebenfalls wieder an die Umgebung abgegeben.

Murmillo
06.03.2015, 17:42
Ich hatte bewusst nicht den Überdruck angeben wollen. Wenn aber ein Reigen gefüllt wird, findet keine Zustandsänderung des Gases statt. Die Luft ist ja schon komprimiert, wo sie herkommt. Wenn Du während der Fahrt Deine Reifen jedoch aufheizt - dann findet eine Zustandsänderung statt (hier allerdings eine isochore, keine adiabatische) mit der Folge, dass sich auch der Reifendruck erhöht. Nur werden diese Temperaturerhöhungen nach einer Weile Ruhe ebenfalls wieder an die Umgebung abgegeben.

Na ja, ich würde sagen, die Luft ist im Druckluft-Kessel, wo sie herkommt, höher verdichtet, als in deinem Autoreifen. Beim Füllen tritt also erst mal eine Ausdehnung des Gases ein, was zu einer Abkühlung führt.
Wenn das verdichtete Gas im Kessel bereits wieder Umgebungstemperatur hatte, wird es also im Moment der Ausdehnung , hinter dem Druckregler, zunächst erst mal temperaturmäßig unter die Umgebungstemperatur sinken.Hinter dem Druckregler hat die Luft ja erst mal wieder zumindest den Ausgangs-Luftdruck des Reifens. Durch das Füllen wird sie nun wieder im Reifen komprimiert, was zu einer - sicherlich nur geringfügigen-Temperaturerhöhung führt.
Natürlich wird sich unabhängig davon während der Fahrt,wenn sich der Reifen durch Walken erwärmt, der Druck weiter ansteigen und mit Abkühlung des Reifens wieder fallen.

tommy3333
06.03.2015, 17:56
Na ja, ich würde sagen, die Luft ist im Druckluft-Kessel, wo sie herkommt, höher verdichtet, als in deinem Autoreifen. Beim Füllen tritt also erst mal eine Ausdehnung des Gases ein, was zu einer Abkühlung führt.
Wenn das verdichtete Gas im Kessel bereits wieder Umgebungstemperatur hatte, wird es also im Moment der Ausdehnung , hinter dem Druckregler, zunächst erst mal temperaturmäßig unter die Umgebungstemperatur sinken.Hinter dem Druckregler hat die Luft ja erst mal wieder zumindest den Ausgangs-Luftdruck des Reifens. Durch das Füllen wird sie nun wieder im Reifen komprimiert, was zu einer - sicherlich nur geringfügigen-Temperaturerhöhung führt.
Natürlich wird sich unabhängig davon während der Fahrt,wenn sich der Reifen durch Walken erwärmt, der Druck weiter ansteigen und mit Abkühlung des Reifens wieder fallen.
Nun, es war ja eigentlich das Bsp. von unserem heiligen St. Nilkolaus. Und da sind Temperatureffekte wohl genausowenig messbar wie beim Einfluss des CO2 auf das Klima. Wenn diese Weltklimauntergangssekte aber von einer Temperaturunabhängigkeit vom Druck ausgeht, dann bekommt der Zahlendreher über das angebliche Abschmelzen der Himalaya Gletscher 2035, der vom IPCC (2007) blind vom WWF (2005) übernommen wurde, eine völlig neue Bedeutung (daher auch meine sarkastische Spitze in #23192).

Olliver
06.03.2015, 19:28
Hier mal zur Entspannung Rom´s alter Hafen Ostia:

https://lh3.googleusercontent.com/-s1-AkaqGe5Y/T3evFEZ7DsI/AAAAAAAAOaM/Pyy7gn-m8o0/s858-k-no/PICT6607.JPG

Ei, wo isser denn?

https://static.panoramio.com.storage.googleapis.com/photos/1920x1280/85290714.jpg

Guckst du landeinwärts, 4km, halb-links der See, das ist der alte Hafen.
http://www.thehistoryblog.com/wp-content/uploads/2009/10/portusruins1582.jpg
Da darf der Meeresspiegel noch weit steigen, bis er dort wieder ist?!

SCHAFFEN wir nicht mehr.

http://www.nc-20.com/pdf/Scafetta-NC.pdf

https://www.google.de/maps/@41.780209,12.262716,3a,75y,90t/data=!3m5!1e2!3m3!1s85290714!2e1!3e10

Syntrillium
06.03.2015, 19:45
hallo,

Nur falls zufällig schulpflichtige Kinder mitlesen sollten: Was die Klimaskeptiker hier erzählen ist natürlich Mumpitz.
Die Temperatur eines Gases ist unabhängig vom Druck.
Wers nicht glaubt solle einfach mal an einen Reifen von Papas Auto fassen. Der hat trotz Überdruck exakt die gleiche Temperatur wie die Außenluft.
Temperaturerhöhung findet nur im Moment der Komprimierung statt. Ist aber nur kurzer Zeit wieder ausgeglichen.

das diese Aussage nicht ganz richtig ist weißt du aber!?

du komprimierst Gas, du hältst es gefangen und kühlst es ab auf Raumtemperatur, dann dekomprimierst du es auf Normaldruck ohne weitere Luft zuzuführen und wirst überrascht sein was das Thermometer anzeigt.

mfg

Nikolaus
07.03.2015, 01:18
das diese Aussage nicht ganz richtig ist weißt du aber!?

du komprimierst Gas, du hältst es gefangen und kühlst es ab auf Raumtemperatur, dann dekomprimierst du es auf Normaldruck ohne weitere Luft zuzuführen und wirst überrascht sein was das Thermometer anzeigt.Ich werd ganz bestimmt nicht überrascht sein da genau das passieren wird was ich erwarte

Olliver
07.03.2015, 07:33
Ich werd ganz bestimmt nicht überrascht sein...

Das überrascht mich nicht.
Und es macht mich auch nicht ein Stück weit betroffen.
;)

Olliver
07.03.2015, 14:24
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/muenchner-stadtwerke-mal-wieder-burn-burn-buergergeld/

Münchner Stadtwerke mal wieder - Burn, burn, Bürgergeld


Früher gestaltete sich die Rechnung für Stadtwerke einfach: Das Elektrizitätswerk verdiente Geld, die öffentlichen Verkehrsmittel fuhren einen Verlust ein, und das kommunale Unternehmen stopfte mit dem Gewinn des einen Geschäftsfeldes die Löcher des anderen. Heute stellt sich die Lage etwas anders dar: Bus und Bahn erwirtschaften noch immer ein Defizit. Das E-Werk neuerdings auch – weil sich wegen der Energiewende alles, alles ändern muss.

tommy3333
07.03.2015, 16:45
http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/muenchner-stadtwerke-mal-wieder-burn-burn-buergergeld/

Münchner Stadtwerke mal wieder - Burn, burn, Bürgergeld


Früher gestaltete sich die Rechnung für Stadtwerke einfach: Das Elektrizitätswerk verdiente Geld, die öffentlichen Verkehrsmittel fuhren einen Verlust ein, und das kommunale Unternehmen stopfte mit dem Gewinn des einen Geschäftsfeldes die Löcher des anderen. Heute stellt sich die Lage etwas anders dar: Bus und Bahn erwirtschaften noch immer ein Defizit. Das E-Werk neuerdings auch – weil sich wegen der Energiewende alles, alles ändern muss.
Allso alles ganz im Sinne der sozialistischen Weltverbesserer.

Olliver
07.03.2015, 17:53
Allso alles ganz im Sinne der sozialistischen Weltverbesserer.

Genau!

Ähnliche Baustelle ist der ""Klimaschutz"" durch wärmedämmungen


https://www.youtube.com/watch?v=JZGfE3VyUjQ

JackGinger
07.03.2015, 17:59
Genau!

Ähnliche Baustelle ist der ""Klimaschutz"" durch wärmedämmungen


https://www.youtube.com/watch?v=JZGfE3VyUjQ

Hat mir ein Bekannter vorgerechnet. Durch die Dämmung heizen sich die Häuser weniger stark auf. War aber vor dem ganzen Zauber bekannt. Zusäztlich steigt das Brandrisiko. Flammhemmer die verwendet werden sind krebserregend und das Schimmelrisiko steigt auch. Die gesamte "Energiewende" kann man rational in die Tonne kloppen.

Das schöne ist ja....das ZDF ein öffentlich rechtlicher berichtet darüber. Nur interessiert es zu wenige. Vor allem in der Politik.

Schwabenpower
07.03.2015, 18:16
Hat mir ein Bekannter vorgerechnet. Durch die Dämmung heizen sich die Häuser weniger stark auf. War aber vor dem ganzen Zauber bekannt. Zusäztlich steigt das Brandrisiko. Flammhemmer die verwendet werden sind krebserregend und das Schimmelrisiko steigt auch. Die gesamte "Energiewende" kann man rational in die Tonne kloppen.

Das schöne ist ja....das ZDF ein öffentlich rechtlicher berichtet darüber. Nur interessiert es zu wenige. Vor allem in der Politik.


Kann ich bestätigen. Mein eigener Arbeitgeber hat das sogar gefördert. Eigentlich logisch: wir verkaufen Energie. Nach der Dämmung mehr als vorher.

JackGinger
07.03.2015, 18:19
Kann ich bestätigen. Mein eigener Arbeitgeber hat das sogar gefördert. Eigentlich logisch: wir verkaufen Energie. Nach der Dämmung mehr als vorher.

Schlimm ist halt, dass es gesetzlich vorgeschrieben ist. Pest oder Cholera...irgend nen Tod müsst ihr sterben und unsere Lobbyisten bezahlen muahahahahahahah. Da schenken sich halt leider auch SPD, CDU, Grüne, Rote, Gelbe nix.

Ich denke die eine Hälfte der Politiker versteht wirklich nicht wie sie von Beratern in Arbeitskreisen verarscht werden, die andere Hälfte zwinkert denen heimlich zu und reibt sich die Hände.

Ausgaben für den Zirkus...was sagen die da im Bericht? 12,5 Milliarden pro Jahr

Gesamtausgaben für Bildung UND Forschung

für 2015 15,3 Milliarden Euro

http://www.bmbf.de/de/96.php

Schwabenpower
07.03.2015, 18:33
Schlimm ist halt, dass es gesetzlich vorgeschrieben ist. Pest oder Cholera...irgend nen Tod müsst ihr sterben und unsere Lobbyisten bezahlen muahahahahahahah. Da schenken sich halt leider auch SPD, CDU, Grüne, Rote, Gelbe nix.

Ich denke die eine Hälfte der Politiker versteht wirklich nicht wie sie von Beratern in Arbeitskreisen verarscht werden, die andere Hälfte zwinkert denen heimlich zu und reibt sich die Hände.

Ausgaben für den Zirkus...was sagen die da im Bericht? 12,5 Milliarden pro Jahr

Gesamtausgaben für Bildung UND Forschung

für 2015 15,3 Milliarden Euro

http://www.bmbf.de/de/96.php
Man muß einfach nur überlegen, wer davon profitiert. Hinweis: das Klima ist es nicht.

JackGinger
07.03.2015, 18:39
Man muß einfach nur überlegen, wer davon profitiert. Hinweis: das Klima ist es nicht.

Follow the money. Wir sind schon fast so schlimm wie die Amis.

Schwabenpower
07.03.2015, 18:56
Follow the money. Wir sind schon fast so schlimm wie die Amis.
Viel fehlt nicht mehr. Das sehe ich auch so.

Olliver
07.03.2015, 20:15
Man muß einfach nur überlegen, wer davon profitiert. Hinweis: das Klima ist es nicht.

Stimmt.
Deshalb passt´s ja auch so gut hier rein!
;)

kotzfisch
07.03.2015, 23:30
Der Klimaschwindel als Geldmaschine und als Projektionsfläche ist eine der perfidesten Mechanismen, die die Politik sich ausgesehen hat, um von ihrem Totalversagen
in Bezug auf die Probleme, die die Menschen wirklich betreffen, abzulenken: Rentenreforn, Steuerreform, Immigration usw.

Es ist eine weitgehend psychotische Ablenkung von wirklichen und realen Problemen.
Es ist vollkommen irre.

Ingeborg
07.03.2015, 23:39
Der Klimaschwindel als Geldmaschine und als Projektionsfläche ist eine der perfidesten Mechanismen, die die Politik sich ausgesehen hat, um von ihrem Totalversagen
in Bezug auf die Probleme, die die Menschen wirklich betreffen, abzulenken: Rentenreforn, Steuerreform, Immigration usw.

Es ist eine weitgehend psychotische Ablenkung von wirklichen und realen Problemen.
Es ist vollkommen irre.


und wie stur die Medien weiter lügen

Olliver
08.03.2015, 06:28
und wie stur die Medien weiter lügen

Deswegen heißen sie ja:

LÜGENPRESSE!
:D

Ganz_unten
08.03.2015, 09:16
Totgesagte leben länger, den Eisbären geht es prima......

http://www.thegwpf.org/content/uploads/2015/02/Crockford-2015.pdf

Buella
08.03.2015, 09:24
Klima-Schwindel: Treibhaus-Effekt widerlegt! (http://www.mmnews.de/index.php/politik/38884-klima-schwindel-treibhaus-effekt-widerlegt)

08.03.2015

Die 1896 von dem schwedischen Physiker Svante Arrhenius aufgestellte „Treibhaus-Theorie“ wurde bereits 1909 von dem amerikanischen Physiker Robert W. Wood widerlegt. Es gibt keinen „Treibhaus-Effekt“ in der Erdatmosphäre! Im Gegenteil: die „Treibhaus-Gase“ kühlen sogar die Erdatmosphäre!

Von Norbert Knobloch

Der Irrtum / Fehler des Nobelpreisträgers Arrhenius

Die 1896 von dem schwedischen Chemiker und Physiker Svante August Arrhenius (1859 – 1927) aufgestellte, unwissenschaftliche „Treibhaus-Hypothese“ wurde bereits 1909 von dem amerikanischen Physiker Robert William Wood (1868 – 1955) theoretisch und praktisch widerlegt 1), dessen Experimente jüngst noch einmal wiederholt und verifiziert worden sind. 2) Arrhenius hatte 1896 die (falsche) These aufgestellt, eine (fiktive) „CO2-Schicht“ in sechs Kilometer Höhe in der irdischen Atmosphäre wäre dafür verantwortlich, daß die Temperatur an der Erdoberfläche nicht angenommene – 18, sondern rund 15 º C betrage. Doch eine solche „CO2-Schicht“ gibt es gar nicht. Der Nobelpreis-Träger Arrhenius unterlag einem ebenso simplen wie gravierenden Denkfehler: Der tatsächlich gegebene Erwärmungs-Effekt in einem gläsernen, geschlossenen Treibhaus beruht auf der Unterbindung der Konvektion der darin eingeschlossenen, erwärmten Luft, nicht auf der Absorption und Re-Emmission von IR-Strahlung durch Kohlendioxid (CO2). Das kann jeder Gärtner und jeder Bauschreiner / Fensterbauer aus eigener, praktischer Erfahrung bestätigen:

...

Peer-Review-Studie beweist: kein „Treibhaus-Effekt“!

Die beiden theoretischen Physiker Prof. Dr. Gerhard Gerlich (†) von der Technischen Universität Braunschweig und Dr. Ralf D. Tscheuschner von der Universität Hamburg haben in einer wissenschaftlichen Peer-Review-Studie nachgewiesen 6), daß und warum CO2 die irdische Atmosphäre nicht erwärmen kann. Stark vereinfacht gesagt: CO2 kann der Atmosphäre natürlich keine zusätzliche Wärme zuführen. (Das versteht jeder auf Anhieb…) Und: Wärme kann nach dem Zweiten Hauptsatz der Thermodynamik 7) nicht von kalt nach warm, also von der oberen Atmosphäre in die untere fließen und dann die Erdoberfläche erwärmen, wie es von den dumm-dreisten Klima-Lügnern fälschlich und lächerlicherweise behauptet wird, sondern nur umgekehrt: Wärme fließt immer von warm nach kalt. 8) Das weiß jeder Unterstufen-Gymnasiast aus dem Physik-Unterricht (zumindest sollte er es wissen…), offenbar aber nicht die angeblich „promovierte Physikerin“ Dr. Angela Merkel…



Dr. Tscheuschner kommt in einer eigenen, zusätzlichen Arbeit ebenfalls zu dem Ergebnis:

„Es gibt keinen physikalischen Mechanismus, nach dem CO2 das Klima beeinflussen könnte. Für die Behauptung, daß die vom Menschen verursachten CO2-Emissionen die mittlere Temperatur der Erde erhöhen könnte, gibt es nicht nur keine wissenschaftlichen Beweise, sondern sie ist auch falsch [und unsinnig].“ 9)

Selbst die Enquète-Kommission des Bundestages hat (zutreffend) festgestellt und zugegeben, daß kein wissenschaftlicher Beweis für die irrige, falsche „Treibhaus-Hypothese“ vorliegt. 10) Entweder ist eine These / Theorie verifiziert (bestätigt, bewiesen) oder falsifiziert (als falsch widerlegt). Genauer gesagt: es muß ein wiederholbares Experiment entwickelt, vorgeschlagen und durchgeführt werden. Ein solches Experiment ist bezüglich der „Treibhaus-Hypothese“ nie entwickelt, nie vorgeschlagen und nie durchgeführt worden. Die Theorie ist daher wert- und haltlos, wie es der Physiker und Nobelpreisträger Wolfgang E. Pauli ausdrückte. 11)

Prof. Dr. Gerhard Gerlich kommt am Ende seines Vortrages bei der Klima-Konferenz in Prag am 15. November 2007 denn auch zu dem wissenschaftlich abgesicherten Ergebnis:

„Die Erklärungen der atmosphärischen »Kohlendioxid-Treibhauseffekte« sind also falsch. Auch gibt es keinen durch Messungen abgesicherten Vorgang. Damit ist bewiesen, daß es einen »Kohlendioxid-Treibhauseffekt« der Erdatmosphäre nicht gibt. Zusätzlich findet man keine Erklärung in den Lehrbüchern der theoretischen Physik.“ 12)

»Klima«: Statistik des Wetters

Mehr noch: Es gibt überhaupt kein von den pseudo-„wissenschaftlichen“ Verschwörungs-Theoretikern (Potsdam Institut für Klimafolgenforschung / PIK; Intergovernmental Panel on Climate Change / IPCC) fälschlich und lächerlicherweise propagiertes „globales Klima“. »Klima« ist lediglich ein willkürlicher, künstlicher, fiktiver, statistischer Begriff, zu dem es keine reale Entsprechung in der physikalischen Welt gibt: ein terminus technicus für theoretische Modelle, die statistisch ermittelte, rechnerisch zusammengefaßte Daten und Zahlen – häufigste, mittlere und extreme Werte in durchschnittlicher Verteilung – von typischen meteorologischen Vorgängen und Zuständen („Wetter“ / „Witterung“) über eine bestimmte Zeit in einem bestimmten Gebiet der Atmosphäre und der darunter liegenden Erdoberfläche beschreiben, die aber eben deshalb nur theoretisch sind. Das Wort »Klima« ist also ein theoretischer Sammelbegriff zur statistischen Bezeichnung der Gesamtheit typischer Wetterabläufe („Witterung“) in einem begrenzten geographischen Gebiet und für eine befristete Zeitdauer. Kürzeste Definition: „»Klima« ist die Statistik des Wetters“:

„Das Wetter ist Realität, das Klima ein Rechen-Konstrukt.“ (Dr. Wolfgang Thüne)

„»Klima« ist die Abhängigkeit der lokalen Wetterparameter in Abhängigkeit zur Stellung der Sonne oder der geographischen Breite der Gegend. Es gibt auf der Erde sehr viele Klimate [Klima-Modelle], die das lokale mittlere Wettergeschehen beschreiben. Es gibt für die Erde kein »Klima« im Singular, insbesondere existiert also kein globales Klima der Erde (»Erdklima«). »Globalklimatologie« ist also ein Widerspruch in sich, also die leere Menge, ein Nichts. Es gibt deshalb keine globalen Klimaänderungen, nur mögliche zeitliche Veränderungen berechneter globaler Zahlen, für die es keine Wissenschaft gibt.“ 13)

...

Die Klimaerwärmungs-Geldmaschine hat nach wissenschaftlichen Aspekten überhaupt keinen Bestand!

Ganz_unten
08.03.2015, 09:26
Realsatire!
http://www.deutschlandfunk.de/luftfahrt-klimawandel-erschwert-das-fliegen.676.de.html?dram:article_id=309468

Xarrion
08.03.2015, 09:45
Die Klimaerwärmungs-Geldmaschine hat nach wissenschaftlichen Aspekten überhaupt keinen Bestand!

Diese einfältigen Klimahysteriker lassen sich von wissenschaftlichen Fakten sowieso nicht beeindrucken.
Die verhalten sich wie Sektenmitglieder, die kritiklos alles nachplappern, was irgendein Klimaguru vorbetet.

Buella
08.03.2015, 09:48
Diese einfältigen Klimahysteriker lassen sich von wissenschaftlichen Fakten sowieso nicht beeindrucken.
Die verhalten sich wie Sektenmitglieder, die kritiklos alles nachplappern, was irgendein Klimaguru vorbetet.

Und natürlich müssen sie die Kohle zusammenraffen, damit die Klimagurus in ihren von sog. fossilen Brennstoffen angetriebenen Luxus - Schlitten sanft durch die Gegend geschippert werden können!

Xarrion
08.03.2015, 09:50
Und natürlich müssen sie die Kohle zusammenraffen, damit die Klimagurus in ihren von sog. fossilen Brennstoffen angetriebenen Luxus - Schlitten sanft durch die Gegend geschippert werden können!

Richtig. Siehe Al Gore.
Aber auch das begreifen diese schlichten Gemüter eben nicht.

Liberalist
08.03.2015, 10:03
Genau!

Ähnliche Baustelle ist der ""Klimaschutz"" durch wärmedämmungen


https://www.youtube.com/watch?v=JZGfE3VyUjQ

Das mit dem Specht hab ich selbst miterlebt. :D

Der Spiegel hat auch mehrere Seiten über den Dämmwahnsinn berichtet (die große Volksverdämmung).

beemaster
08.03.2015, 10:06
Das mit dem Specht hab ich selbst miterlebt. :D

Der Spiegel hat auch mehrere Seiten über den Dämmwahnsinn berichtet (die große Volksverdämmung).


Uiiii - ZDF und Spiegel - wenn das man nicht Lügenpresse in Reinkultur ist! Die eine Anstalt lebt von Zwangsgebühren, die andere von Gutmenschen!!

Liberalist
08.03.2015, 10:13
Uiiii - ZDF und Spiegel - wenn das man nicht Lügenpresse in Reinkultur ist! Die eine Anstalt lebt von Zwangsgebühren, die andere von Gutmenschen!!

Das es sich beim ZDf um Zwangsgebühren handelt, kannst du ja nicht bestreiten, es gibt da auch ein Urteil bezüglich des ZDFs:

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2014/bvg14-026.html

Investigativ betrachtet wird diesbezüglich auch zu wenig berichtet, tatsächlich ist das ganze Debakel wesentlich schlimmer.

Buella
08.03.2015, 10:16
Richtig. Siehe Al Gore.
Aber auch das begreifen diese schlichten Gemüter eben nicht.

Ja!
"Schlichte Gemüter" ist ein sehr gut gewählter Begriff für dieses Pack!

;)

Xarrion
08.03.2015, 10:18
Ja!
"Schlichte Gemüter" ist ein sehr gut gewählter Begriff für dieses Pack!

;)

Naja, ich wollte nicht "strohdumm" schreiben.
Heute ist ja schließlich Sonntag.

beemaster
08.03.2015, 10:47
Das es sich beim ZDf um Zwangsgebühren handelt, kannst du ja nicht bestreiten, es gibt da auch ein Urteil bezüglich des ZDFs:

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2014/bvg14-026.html

Investigativ betrachtet wird diesbezüglich auch zu wenig berichtet, tatsächlich ist das ganze Debakel wesentlich schlimmer.

Ich mein ja, nur, weil auf eben der Seite, die ich zitiert hatte, nämlich in #23221 (http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=7762748&viewfull=1#post7762748) von Oliver heute früh um 6:28 Uhr von "Lügenpresse" gefalselt wurde. Und du bist doch im gleichen Lager... Widersprecht euch nicht dauernd.

Buella
08.03.2015, 11:06
Naja, ich wollte nicht "strohdumm" schreiben.
Heute ist ja schließlich Sonntag.

Man muß sanft mit den schlichten Gemütern umgehen!
Zuviel Wahrheit verkraften sich nicht und könnte eine schwere Depression auslösen!

Liberalist
08.03.2015, 11:09
Ich mein ja, nur, weil auf eben der Seite, die ich zitiert hatte, nämlich in #23221 (http://www.politikforen.net/showthread.php?86178-gewaltiger-Klimaschwindel-aufgeflogen-!!&p=7762748&viewfull=1#post7762748) von Oliver heute früh um 6:28 Uhr von "Lügenpresse" gefalselt wurde. Und du bist doch im gleichen Lager... Widersprecht euch nicht dauernd.

Nein, warum?

Von einer Presse erwarte ich, dass sie investigativ arbeitet. Zum Glück gibt es diese investigative Presse, diese lässt sich Zeit, sammelt Infos, recherchiert, wägt ab und präsentiert die Ergebnisse. Ein guter Journalist arbeitet wie ein Detektiv.

Ich kenne jetzt die Wärmedämmungsproblematik seit einem Jahrzehnt, im jahre 2014 hat der Spiegel sich mal entschlossen einen Bruchteil der Problematik zu veröffentlichen. Dies geschieht dann wenn es langsam bröckelt, diesbezüglich springen sie dann auf einen Zug der schon fährt.

Diese Artikel werden ja nur verlinkt, weil sich die mainstreampresse dann mal entschließt die Problematik einem breiten Publikum zu präsentieren.

Warum wir Lügenpresse schreiben? Bsp gefällig?:
Gehört nich hier rein, aber egal.

http://www.focus.de/politik/deutschland/einwanderung-mehr-gewinn-als-kosten-zuwanderer-entlasten-sozialstaat-um-milliarden_id_4305535.html


Eine neue Studie zeigt, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Die in Deutschland lebenden Ausländer entlasten den Sozialstaat in Milliardenhöhe. Die 6,6 Millionen Menschen ohne deutschen Pass sorgten im Jahr 2012 für einen Überschuss von insgesamt 22 Milliarden Euro, wie eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung (http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xbcr/SID-DC5EF848-3A1F04E5/bst/xcms_bst_dms_40538_40539_2.pdf) ergab. Jeder Ausländer zahlt demnach pro Jahr durchschnittlich 3300 Euro mehr Steuern und Sozialabgaben (http://www.focus.de/thema/abgabenrechner/), als er an staatlichen Leistungen erhält.

http://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/user_upload/Bonin_Beitrag_Zuwanderung_zum_dt_Staatshaushalt_14 1204_nm.pdf




Dass heutige und künftige Ausländergenerationen mehr Steuern und Beiträge zahlen, als sie an
Sozialtransfers erhalten, reicht aber
nicht aus, um zukünftig für nachhaltige öffentliche Finanzen in
Deutschland zu sorgen. Stellt man alle allgemeinen Staatsausgaben, etwa für Verteidigung oder
Straßenbau, mit in Rechnung, schlägt für jeden lebenden Ausländer ein langfristiges Staatsdefizit
von 79.100 Euro, für jeden lebenden Deutschen von 3.100 Euro zu Buche.

Hier wird man wieder verarscht (aber wie bereits geschrieben, das Thema gehört hier ja nicht rein, ist nur ein Beispiel).

Ingeborg
08.03.2015, 11:22
Deswegen heißen sie ja:

LÜGENPRESSE!
:D

nicht nur die

auch ARD ZDF ARTE

wie besessen labern die davon

Ingeborg
08.03.2015, 11:26
Nein, warum?

Von einer Presse erwarte ich, dass sie investigativ arbeitet. Zum Glück gibt es diese investigative Presse, diese lässt sich Zeit, sammelt Infos, recherchiert, wägt ab und präsentiert die Ergebnisse. Ein guter Journalist arbeitet wie ein Detektiv.

Ich kenne jetzt die Wärmedämmungsproblematik seit einem Jahrzehnt, im jahre 2014 hat der Spiegel sich mal entschlossen einen Bruchteil der Problematik zu veröffentlichen. Dies geschieht dann wenn es langsam bröckelt, diesbezüglich springen sie dann auf einen Zug der schon fährt.

Diese Artikel werden ja nur verlinkt, weil sich die mainstreampresse dann mal entschließt die Problematik einem breiten Publikum zu präsentieren.

Warum wir Lügenpresse schreiben? Bsp gefällig?:
Gehört nich hier rein, aber egal.

http://www.focus.de/politik/deutschland/einwanderung-mehr-gewinn-als-kosten-zuwanderer-entlasten-sozialstaat-um-milliarden_id_4305535.html



http://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/user_upload/Bonin_Beitrag_Zuwanderung_zum_dt_Staatshaushalt_14 1204_nm.pdf





Hier wird man wieder verarscht (aber wie bereits geschrieben, das Thema gehört hier ja nicht rein, ist nur ein Beispiel).


:appl::appl:

beemaster
08.03.2015, 11:39
nicht nur die

auch ARD ZDF ARTE

wie besessen labern die davon

@ Liberalist: Genau das meine ich: ARD, Spiegel, ZDF etc. sind für euch Lügenpresse, wenn sie euch nicht nach dem Maul schreiben, und tun sie es mal, bejubelt ihr sie so, dass ihr sie gleich zitieren müsst. Das ist Eklektizismus.

Olliver
08.03.2015, 12:28
... ARD, Spiegel, ZDF etc. sind für euch Lügenpresse, wenn sie euch nicht nach dem Maul schreiben, und tun sie es mal, bejubelt ihr sie so, dass ihr sie gleich zitieren müsst. Das ist Eklektizismus.

Nein, es ist "Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn!" (hicks)

Und wenn es eines gefunden hat, kann man es ja auch mal loben.
Es passiert nämlich immer seltener.
;)

Ingeborg
08.03.2015, 12:33
Klima-Schwindel: Treibhaus-Effekt widerlegt! http://www.mmnews.de/index.php/politik/38884-klima-schwindel-treibhaus-effekt-widerlegt …

beemaster
08.03.2015, 12:59
Nein, es ist "Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn!" (hicks)

Und wenn es eines gefunden hat, kann man es ja auch mal loben.
Es passiert nämlich immer seltener.
;)

Du kommst mir vor wie ein Anhänger der Flachwelttheorie. Die überschwemmen das Netz so gut sie können mit der Meldung, dass alles Fotos, die aus dem Weltall gemacht wurden, gefälscht seien. Auf die Frage, wie denn so ein Beweis aussähe, verlinkte einer -

auf Fotos!

Liberalist
08.03.2015, 13:02
@ Liberalist: Genau das meine ich: ARD, Spiegel, ZDF etc. sind für euch Lügenpresse, wenn sie euch nicht nach dem Maul schreiben, und tun sie es mal, bejubelt ihr sie so, dass ihr sie gleich zitieren müsst. Das ist Eklektizismus.

Wir bejubeln die nicht, wer bejubelt die hier? Bitte zitieren.

Wir verlinken nur Artikel des Mainstreams die zu unseren Aussagen passen, wenn wir Artikel verlinken in den unbewusst oder bewusst gelogen wird, stellen wir die Falschaussage dar (siehe Locus-Artikel).

kotzfisch
08.03.2015, 13:18
und wie stur die Medien weiter lügen

Ja, unvorstellbar.

tommy3333
08.03.2015, 14:50
Klima-Schwindel: Treibhaus-Effekt widerlegt!

[Zitat]

Die Klimaerwärmungs-Geldmaschine hat nach wissenschaftlichen Aspekten überhaupt keinen Bestand!
Eigentlich ist die ganze Treibhaustheorie der Weltklimauntergangssekte vom Prinzip her so etwas ähnliches wie die Beschreibung eines Perpetuum mobiles zweiter Art. Es fehlt darin nur noch der letzte Teil, wo die "Zusatzerwärmung" der Erde (als Folge des sog. "Treibhauseffekts") in Arbeit umgewandelt wird.

Es wäre auch nicht das erte Mal in der Menschheitsgeschichte, dass sich Wiissenschaft der pol. Staatsraison unterordnen muss.

Olliver
08.03.2015, 15:26
Du kommst mir vor wie ein Anhänger der Flachwelttheorie....

Und du kommst mir vor wie ein gealterter, ehemals-abgebrochener Soziologie-Student, der mit Birkenstocklatschen die Welt verbessern will.

;)

beemaster
08.03.2015, 15:29
Und du kommst mir vor wie ein gealterter, ehemals-abgebrochener Soziologie-Student, der mit Birkenstocklatschen die Welt verbessern will.

;)


Du hast den Paniker vergessen, und den Anhänger der Church of Global Warming. Soviel Zeit muss sein! Auch wenn wir im RL wahrscheinlich gerne und oft einen zusammen heben würden: Im Forum mögen wir uns nicht, klar, Oliver?

Olliver
08.03.2015, 15:33
Du hast den Paniker vergessen, und den Anhänger der Church of Global Warming. Soviel Zeit muss sein! Auch wenn wir im RL wahrscheinlich gerne und oft einen zusammen heben würden: Im Forum mögen wir uns nicht, klar, Oliver?

Doch, du bist mir längst ans Herz gewachsen!

Wenn du 2 Monate mal nix alarmistisches gepostet hast fehlt mir echt was!
;)

Süßer
08.03.2015, 15:57
Genau!

Ähnliche Baustelle ist der ""Klimaschutz"" durch wärmedämmungen


https://www.youtube.com/watch?v=JZGfE3VyUjQ

In den Wärmeberechnungen ist neben den ganzen angesprochenen Unzulänglichkeiten noch ein systematischer Fehler versteckt. Die Wände haben einen hygroskopischen Effekt, d.h. in den Wänden schlägt sich mehr Wasser ab als es der Temperatur und dem Taupunkt entspricht. Es kommt zu einem sich selbstverstärkendem Effekt. Der Wasserdampf schlägt sich in allen Oberflächen nieder, dadurch wird die relative Feuchtigkeit der Oberflächen erhöht, dieses Wasser verdampft wieder, verringert so die Temperatur der Wände, wodurch relative Feuchtigkeit erhöht wird und sich mehr Wasser in den Oberflächen ansammelt. Die relative Luftfeuchtigkeit ist i.d.R. an der Wand höher als in der Zimmerluft. Da die Oberflächen erheblich sind, sind trotz der relativ geringen Temperaturunterschieden die Energieaufwendungen erheblich. Betroffen sind verstärkt Heizungen die Warmluft produzieren, Heizungen die Wärmestrahlung produzieren sind prinzipbedingt von diesem Effekt sehr viel weniger betroffen, da sie angestrahlte Oberflächen (über die Raumtemperatur hinaus) erwärmen und so trocken halten. Der Energieberater verschleiert diesen Kühleffekt indem die isolierende Wirkung der Wand runtergerechnet wird.

beemaster
08.03.2015, 21:37
Doch, du bist mir längst ans Herz gewachsen!

Wenn du 2 Monate mal nix alarmistisches gepostet hast fehlt mir echt was!
;)

Is mir klar - aber dass Anfang März die ersten Gärten in allen Farben blühen, erschien mir dann doch zu alarmistisch, um es hier zu posten. Im Gartenforum sind sie da schon gärten im Nehmen: Nur die Harten kommen in den Garten, wusste schon Leonhard Fuchs.

Ganz_unten
08.03.2015, 21:49
Uiiii - ZDF und Spiegel - wenn das man nicht Lügenpresse in Reinkultur ist! Die eine Anstalt lebt von Zwangsgebühren, die andere von Gutmenschen!!

Betreffend seriöse Berichterstattung im Spiegel:
http://notrickszone.com/2015/03/04/former-ipcc-climatologist-lennart-bengtsson-calls-out-spiegel-on-climate-doom-wrong-hopelessly-naive-ought-to-know-better/#sthash.943Z1JPA.pGf8KbKt.dpbs