+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 60

Thema: Westerwelle und Joschka Fischer «beschämt» über Vergangenheit des Auswärtigen Amts

  1. #51
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    11.763

    Standard AW: Das Auswärtige Amt und das Dritte Reich: Joschka Fischer im Interview

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Vielleicht Cortison oder Präparate zum Bekämpfen von Prostatakrebs?
    kann natürlich auch sein.

    aber das hätten wir bestimmt schon in der größten klatsche/tratsche deutschlands mit den 4 buchstaben gelesen.

    grüßle s.

  2. #52
    The Mighty One Benutzerbild von Fiji Mermaid
    Registriert seit
    16.08.2010
    Ort
    Bubastis
    Beiträge
    2.247

    Standard AW: Das Auswärtige Amt und das Dritte Reich: Joschka Fischer im Interview

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Vielleicht Cortison oder Präparate zum Bekämpfen von Prostatakrebs?

    Ist hier der Wunsch Vater des Gedankens?
    „Unde ești tu, Țepeș Doamne?“

  3. #53
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.473

    Standard AW: Das Auswärtige Amt und das Dritte Reich: Joschka Fischer im Interview

    Zitat Zitat von Fiji Mermaid Beitrag anzeigen
    Ist hier der Wunsch Vater des Gedankens?
    Ja, was denn sonst!

  4. #54
    guter Jahrgang
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    6.224

    Standard AW: Das Auswärtige Amt und das Dritte Reich: Joschka Fischer im Interview

    Zitat Zitat von sibilla Beitrag anzeigen
    uuiiiii ?(

    der berühmte jojo-effekt? oder die berühmte made im speck?
    grüßle s.



    ständig beim Edelitaliener und viel Rotwein saufen.

    Wenn man mal bedenkt, dass dieser Unterschicht Krawallmachr und Steinewerfer heute wie die Made im Speck lebt auf Steuerzahler Kostgen, könnte man kotzen

    Und ein noprmaler Rentner muß sehen wie er mit 1.000 im Monat zurecht kommt

  5. #55
    Mitglied Benutzerbild von Praktiker
    Registriert seit
    31.08.2007
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    7.104

    Standard AW: Westerwelle und Joschka Fischer «beschämt» über Vergangenheit des Auswärtigen Amt

    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen



    Wann können endlich deutsche über ihre Zukunft bestimmen und nicht die USraelischen Arschlecker
    !

    doch der deutsche Michel schläft und schläft und schläft und wird permaent verarscht ! Was für ein grundnaives Volk die Deutschen doch sind !
    Nun ,-
    ich denke mal , daß wird nicht mehr lange dauern !

    Wenn die Populationsrate der fleissigen Migrantenkaninchen
    weiter so enorm ansteigt,-
    dann sind die Deutschen bald in der Minderheit.

    Und dann :

    dann gilt das Minderheitenrecht und wir fallen unter das Washingtoner Artenschutzabkommen,-
    ...und dann endlich werden wir,-
    ähnlich unseren Südtiroler Brüdern,-
    eventuell autonome Meinungs und Handlungsfreiheit
    zugebilligt bekommen ,-
    eventuell....:knie:
    Mors certa , hora incerta ....

  6. #56
    Quo vadis? Benutzerbild von heide
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.054

    Kool AW: Das Auswärtige Amt und das Dritte Reich: Joschka Fischer im Interview

    Zitat Zitat von Seekuh Beitrag anzeigen
    Ich denke, seine damaligen "Jogging-Einlagen" dienten in erster Linie dem eigenen Merchandising ?!
    Das kennen wir doch von den Grünen:
    Bei Wahlkampfveranstaltungen mit dem Klapprad vorfahren, während die Panzerlimousine etwas abseits in einer Nebenstraße geparkt wird....
    :rolleyes:
    Trittin fährt grundsätzlich Radl. Wenn die Wege zu weit sind, nimmt er sein Radl in der S-Bahn mit, zu mindest innerhalb Berlins.
    Ja, vergiss nur, dass es Menschen gibt...

    Hölderlin



  7. #57
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    77.442

    Standard AW: Das Auswärtige Amt und das Dritte Reich: Joschka Fischer im Interview

    Zitat Zitat von heide Beitrag anzeigen
    Trittin fährt grundsätzlich Radl. Wenn die Wege zu weit sind, nimmt er sein Radl in der S-Bahn mit, zu mindest innerhalb Berlins.
    Show, alles nur Show..... :whis:
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  8. #58
    Multiplikator Benutzerbild von bürger_auf_der_palme
    Registriert seit
    20.10.2007
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.065

    AW: Westerwelle und Joschka Fischer «beschämt» über Vergangenheit des Auswärtigen Amt

    Es ist nicht die erste historische Aufklärungsarbeit, die Joseph Fischer der Nachwelt hinterlassen hat.

    Liest du hier: [Links nur für registrierte Nutzer]




    Der geschwollene Kamm symbolisiert das Übermaß Selbstverliebtheit, welches den Emporkömmling verrät.

  9. #59
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.098

    Standard AW: Westerwelle und Joschka Fischer «beschämt» über Vergangenheit des Auswärtigen Amt

    Das schlimme an unserer Zeit ist daß die Satire jetzt schon innerhalb weniger Monate von der Realität überholt wird:

    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  10. #60
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    8.352

    Standard AW: Westerwelle und Joschka Fischer «beschämt» über Vergangenheit des Auswärtigen Amts

    Selbst Bedienung des Schwuchtel Clubs im Auswärtigem Amtes, wie bei der Mafia.

    Bauprojekt in Vietnam
    Fragwürdige Vorgänge im Auswärtigen Amt


    Exklusiv … Es geht um Vorgänge in der Amtszeit von Guido Westerwelle, der von 2009 bis 2013 Außenminister war. … Westerwelle soll nach Angaben von Beteiligten mit diesen Vorgängen nichts zu tun gehabt haben. … Dietel sollte auch auf einen geplanten Besuch von Auße


    Lächerlicher gehts halt nicht mehr.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wikileaks und FDP: Im warmen Sumpf der CIA
    Dezember 4, 2010 in Uncategorized

    Ein Abgrund an Landesverrat: US-Maulwürfe in den Chefetagen deutscher Politik

    Die FDP hat einen US-Maulwurf in der Chefetage. Genauer gesagt: Im Vorzimmer des Außenministers. Er hat den US-Botschafter in Berlin seit 2007 mit vertraulichen Informationen versorgt. Um einen Vergleich zu bemühen: So wie Günter Guillaume der Intimus von Willy Brandt war, ist Helmut Metzner der Büroleiter und Intimus von Guido Westerwelle gewesen. Dass diese Verbindung auch einen Beigeschmack von sexueller Vetternwirtschaft hat, soll in diesem politisch nicht korrekten blog nicht verschwiegen werden: Metzner ist Bundesvorstandsmitglied des Lesben- und Schwulenverbandes, Westerwelle bekennender Schwuler. Man wünschte sich eine Boulevardpresse, die diesen warmen Sumpf einmal aufdeckt. Bei Haider wurde der „Schwulen-Joker“ vulgär ausgespielt – weil’s gepasst hat. Bei Metzner traut sich keiner.

    Brandt musste gehen, Westerwelle nicht. Denn Geheimnisse an Markus Wolf respektive die Sowjets zu verraten, war Landesverrat – aber gegenüber Uncle Sam darf natürlich geplaudert werden. In jedem Staat, der nur ein bißchen etwas auf sich hält, hätte die Kanzlerin den US-Botschafter als Drahtzieher der Spitzelei vorgeladen und mit einer scharfen Depesche zur persona non grata erklärt. Mutti Merkel aber deckt die „Amtshilfe“.

    In der FDP gibt es immerhin einen scharfen Linienkampf. Kubicki, ein alter Intimus von Möllemann, fordert den Rauswurf des Spions. Man kann dem guten Mann nur empfehlen, in nächster Zeit nicht in einen Phaeton zu steigen oder sich im Fallschirmspringen zu versuchen. Der FDP-Generalsekretär hingegen, auch so ein Bubi, findet mildernde Umstände. Darf man mutmaßen, dass er auch zu der CIA-Brigade gehört?

    Auszüge aus Spiegel-Online von heute:



    „Der FDP-Mitarbeiter, der sich angedient hat, muss fristlos entlassen werden“, sagte Wolfgang Kubicki, Bundesvorstand und schleswig-holsteinischer Fraktionschef. Kubicki übte zugleich scharfe Kritik an den USA. Dass sich US-Botschafter Philip Murphy nicht entschuldigen wolle, „obwohl durch ein Datenleck der Amerikaner Mitglieder der Bundesregierung herabgewürdigt wurden“, sei schon beachtlich. „Dass aber offenbar Parteimitarbeiter von Botschaftsangehörigen ausgehorcht wurden, ist ein Skandal“, so Kubicki.

    …………….



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es gibt klare Gründe, warum Herr Westerwelle als Aussenminster nicht tragbar ist. Die FDP hat aber einige Frauen, welche Aussenpolitische Erfahrung haben und auch hoch intelligent sind.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Amts Versager Joschka Fischer ruft zum Krieg gegen den Iran auf
    Von navy im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.09.2009, 19:16
  2. Joschka Fischer im Iran
    Von Misteredd im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 00:05
  3. Fischer Joschka is back
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 18:13
  4. Joschka Fischer......
    Von Tell05 im Forum Deutschland
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 24.06.2006, 20:37
  5. Joschka Fischer für den Friedensnobelpreis
    Von Verrari im Forum Deutschland
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.04.2006, 08:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 19

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben