+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Andere Länder - andere Sitten: Russland

  1. #1
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.448

    ojehh Andere Länder - andere Sitten: Russland

    Tja, das ist der Unterschied zwischen den Welten:

    Bei Familienzuwachs der Einkommensschwachen subventioniert Deutschland eine größere Wohnung. So besteht der Anreiz vor allem für die unteren Schichten, die eigene Wohnsituation mit der wachsenden Kinderzahl aufzubessern.

    Wenn in Russland die Wohnung für eine Familie zu klein wird, nimmt der Staat die überschüssigen Kinder der Familie weg - um den ausreichenden Wohnraum hat sich die Familie zu kümmern, wenn sie die Kinder behalten will.

    Die Familie Galaktionov aus Vladimir hat eine 1-Zimmer-Wohnung für 5 Personen - Jugendamt entschied, dies sei zu wenig. Zwei Kinder müssen in der Heim.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wolke 4

  2. #2
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.595

    Standard AW: Andere Länder - andere Sitten: Russland

    Wer ein Erziehungsvorrecht beansprucht, muss auch erziehen.
    Dazu gehört die Versorgung.

    Dass sich mehr als Vorrechte, nämlich Rechte ergäben daraus, dass Person A aus Person B rausfällt, ist unableitbarer Mumpitz.

    Hiermit seien die Russen gelobt für ihr Handeln.
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  3. #3
    The root of all evil !!! Benutzerbild von Doc Gyneco
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Ein Land wo man die Waffe zu Hause hat !!!
    Beiträge
    9.793

    Standard AW: Andere Länder - andere Sitten: Russland

    Zitat Zitat von Kugelfisch Beitrag anzeigen
    Tja, das ist der Unterschied zwischen den Welten:

    Bei Familienzuwachs der Einkommensschwachen subventioniert Deutschland eine größere Wohnung. So besteht der Anreiz vor allem für die unteren Schichten, die eigene Wohnsituation mit der wachsenden Kinderzahl aufzubessern.

    Wenn in Russland die Wohnung für eine Familie zu klein wird, nimmt der Staat die überschüssigen Kinder der Familie weg - um den ausreichenden Wohnraum hat sich die Familie zu kümmern, wenn sie die Kinder behalten will.



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Eigentlich absoluter Blödsinn Fogu !

    Die Kosten eines Heimes für Kinder sind eben so teuer wie höhere Mietkosten einer grösseren Wohnung !

    :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
    Den Hintern gegen den Himmel streckende Mondgötzen Anbeter sind in Europa unerwünscht !
    In der Mülltonne (Igno) : Agano, Cash!, Slight, Maxvorstadt, Mr Capone-E, Gabriel, Greifington !

  4. #4
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.595

    Standard AW: Andere Länder - andere Sitten: Russland

    Die finanziellen Kosten, ja.

    Aber für die Eltern kommen fallweise noch emotionale Kosten hinzu, was die Anreize verändert.
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  5. #5
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    13.413

    Standard AW: Andere Länder - andere Sitten: Russland

    Die selbstverständliche Inanspruchnahme staatlicher Unterstützung halte ich für nicht richtig, aber ich kann auch bei dieser russischen Vorgehensweise nicht viel Positives sehen. Nach welchen Kriterien will man denn da eine Entscheidung treffen?

    Davon mal absehen befinde ich eine Ein-Zimmer-Wohnung sicher nicht als Optimum, aber alleine deswegen muss das Kindeswohl doch nicht gefährdet sein. Da werden sicher noch andere Punkte eine Rolle gespielt haben und nach denen hat man sicher auch entschieden.

  6. #6
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.448

    Standard AW: Andere Länder - andere Sitten: Russland

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Die finanziellen Kosten, ja.

    Aber für die Eltern kommen fallweise noch emotionale Kosten hinzu, was die Anreize verändert.
    Korrekt!

    Ich finde auch die russische Herangehensweise in der Hinsicht richtig - wenn auch in D. natürlich nicht umsetzbar.
    Wolke 4

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.531

    Standard AW: Andere Länder - andere Sitten: Russland

    Ich möchte ein russisches Kinderheim lieber nicht von innen sehen! :rolleyes:
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  8. #8
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    13.413

    Standard AW: Andere Länder - andere Sitten: Russland

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Wer ein Erziehungsvorrecht beansprucht, muss auch erziehen.
    Dazu gehört die Versorgung.

    Dass sich mehr als Vorrechte, nämlich Rechte ergäben daraus, dass Person A aus Person B rausfällt, ist unableitbarer Mumpitz.

    Hiermit seien die Russen gelobt für ihr Handeln.
    Naja, meiner Meinung nach hat man als Elternteil schon ganz selbstverständlich erst einmal ein Recht auf das Kind, genau wie das Kind ein Recht auf seine Eltern hat, eben deswegen, weil sie eine Familie sind. Wobei ich allerdings auch der Meinung bin, dass zu diesen selbstverständlichen Rechten auch selbstverständliche Pflichten gehören.

  9. #9
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.448

    Standard AW: Andere Länder - andere Sitten: Russland

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Naja, meiner Meinung nach hat man als Elternteil schon ganz selbstverständlich erst einmal ein Recht auf das Kind, genau wie das Kind ein Recht auf seine Eltern hat, eben deswegen, weil sie eine Familie sind. Wobei ich allerdings auch der Meinung bin, dass zu diesen selbstverständlichen Rechten auch selbstverständliche Pflichten gehören.
    Jugendamt hielt die Unterbringung von 5 Peronen in einer 1-Zimmer-Wohnung für kindeswohlgefährdend. Angesichts solcher Ansichten ist Wegname der Kinder nur logisch.
    Wolke 4

  10. #10
    Aufklärer der Aufklärung Benutzerbild von zoon politikon
    Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    15.493

    Standard AW: Andere Länder - andere Sitten: Russland

    Zitat Zitat von Kugelfisch Beitrag anzeigen
    Jugendamt hielt die Unterbringung von 5 Peronen in einer 1-Zimmer-Wohnung für kindeswohlgefährdend. Angesichts solcher Ansichten ist Wegname der Kinder nur logisch.
    Die Russen sind einfach nur zu dämlich, entsprechenden bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen!

    Solche Vorgehensweisen sind asozial.
    Aber Hauptsache, die Oligarchen können sich in der Rubljowka die nächste Millionenvilla bauen.

    Russland ist als Staat einfach unfähig.
    CF

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Andere Länder, andere Sitten : Die Malediven und die Hochzeit.
    Von Alfred im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.03.2018, 15:23
  2. Andere Länder, andere Sitten ....
    Von Berwick im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 12:42
  3. Esskultur: andere Länder - andere Sitten
    Von Walter Hofer im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 18:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben