+ Auf Thema antworten
Seite 23 von 55 ErsteErste ... 13 19 20 21 22 23 24 25 26 27 33 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 221 bis 230 von 542

Thema: Manipulation von Fotos über deutsche Kriegsverbrechen

  1. #221
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.181

    Kool AW: Manipulation von Fotos über deutsche Kriegsverbrechen

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das Bild, bei der SZ beschnitten, zeigt einen US-Fallschirm.

    Kommentar beim Honigmann:

    Birkenbeiner
    66 Jahre hat sich unser Volk selbst besudelt und befleckt, ohne nur auch ein einziges mal zu hinterfragen was von den ganzen Anschuldigungen der Kriegsgegner Greuelpropaganda
    zum Zweck der Umerziehung und Unterwerfung ist.

    ES REICHT !!

    1. benenne mir die Quelle der obigen Aufnahme
    2. Wann wurde die Aufnahme gemacht?
    3. Wo wurde die Aufnahme gemacht?
    4. Bei welcher Gelegenheit wurde die Aufnahme gemacht?
    5. wer ist der Mensch der sich da schlafend, bzw.
    ohnmächtig fotografieren läßt (wäre er wirklichohnmächtig, würde
    der Kopf ganz anders hängen). Gebt mir den Namen
    und das Aktenzeichen zum überprüfen des Sachverhalts.

    Noch nie haben so viele Menschen wegen wegen falscher nicht mit der Staatsgelahrtheit übereinstimmenden Erkenntnisse im Gefängnis gesessen, wie in dieser BRDDR.

    Es ist an der Zeit die Verbrechen der „Siegerstaaten“ überall und bei jeder Gelegenheit darzustellen und zu verbreiten.
    Nur in der Kenntnis all jener Verbrechen die die anderen begangen haben kann unser Volk wieder geistig gesunden, und hoch erhobenen Hauptes durch die Zeit gehen.


    Lesenswert, immer mehr Leute wachen auf :]

  2. #222
    §130 Demokratie pur ! Benutzerbild von Systemhandbuch
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    6.346

    Standard AW: Manipulation von Fotos über deutsche Kriegsverbrechen

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    [...]
    Der Spiegel bleibt bei dem Bild erst mal in der Ukraine.

    Ein Soldat in deutscher Uniform zielt auf eine Mutter, die ein Kind in den Armen hält. Die Aufnahme wurde von einem Landser per Post in die Heimat verschickt, aber in einem Warschauer Postamt vom polnischen Widerstand abgefangen. Auf der Rückseite steht lapidar "Ukraine 1942, Judenaktion, Ivangorod".
    [Links nur für registrierte Nutzer] (Bild 3)


    Lapidar steht also auf der Rückseite, wo das Bild gemacht wurde und Goldhagen und zich andere rätseln, wo es denn wirklich entstanden ist. :hihi: Zum Glück haben wir den Spiegel.

    Vom polnischen Widerstand abgefangene Aufnahme. Ja, ultimatives Beweismittel.:rolleyes:

    Aber wahrscheinlich wirst Du ohnehin einen neuen Strang aufmachen müssen.
    "Manipulationen von Tonbandaufzeichnungen" ,oder so ähnlich.:rolleyes:

    Intention des Artikels bzw. der Forschungsarbeit wird gleich mitgeliefert:

    [...]Das Ergebnis dieser Arbeit ist ein Buch mit dem schlichten Titel "Soldaten", das ab kommender Woche im Handel liegt und eine Innenansicht des Zweiten Weltkriegs erlaubt, die wohl endgültig den Mythos von der sauberen Wehrmacht erledigen wird.[...]
    Ja endlich aber auch !:clp:

  3. #223
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.181

    Standard AW: Manipulation von Fotos über deutsche Kriegsverbrechen



    Das Bild ist eine Fälschung, und der verwendete Ausschnitt (Schütze und Mutter mit Kind) kehrt die Bildaussage um.

    Propaganda vom Feinsten, "vom Widerstand beim Postamt aus der Wehrmachtspost gefischt", da lachen ja die Hühner :=

  4. #224
    §130 Demokratie pur ! Benutzerbild von Systemhandbuch
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    6.346

    Standard AW: Manipulation von Fotos über deutsche Kriegsverbrechen

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    Das weiss man nicht so genau, aber für falsche "Gehenkte" habe ich da noch ein Beispiel gefunden:



    und diese Variation:



    Illustration: The first photo was published in the news magazine Spiegel (42/1966) with the caption, "Perfect slave system in the SS-state"; down we see a variation on this theme, captioned "SS-sadists 'prescribe' 'tree-hanging'", reproduced in H. Eschwege, op. cit. (Note [23]), p. 266.

    So kann niemand hängen, das sind ganz klar manipulierte Fotos.
    Bin da heute noch mal drauf gestoßen, weil das Photo hier auf einmal wieder tagesaktuell wurde.

    Ob nun Bild 1 oder 2 echt sind, oder beide Fälschungen weiß ich nicht. Aber was mir gerade auffällt:

    Vielleicht gibt´s hier Photographen mit im Forum, die mir erklären können, warum der Baum rechts des deutschen Soldaten in Bild 2 komplett aus dem Bild rauswandert, während der Baum ganz links im Vergleich zu Bild 1 irgendwie stehen bleibt, obwohl alles im Bild perspektivisch größer wird. ?(

  5. #225
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.181

    Standard AW: Manipulation von Fotos über deutsche Kriegsverbrechen

    Zitat Zitat von Systemhandbuch Beitrag anzeigen
    Bin da heute noch mal drauf gestoßen, weil das Photo hier auf einmal wieder tagesaktuell wurde.

    Ob nun Bild 1 oder 2 echt sind, oder beide Fälschungen weiß ich nicht.
    Die Bilder stammen aus einem DEFA-Spielfilm aus den 50ern.
    Kann man hier im Thread nachlesen...



    Ganz neu in den USA ist der "Holocaust by bullets":



    Images of bullet casings found in the former German / Russian warzone are used as proof of the “Shoah By Bullets” rather than digging up the 1,200 alleged mass graves.

    Father Dusbois tells us that every bullet he finds represents a Jew that was shot in the head and buried in a mass grave nearby.

    In reality, these bullets were spent in the many fierce battles between Germans and Russians during both the German advance and retreat through the Ukraine.


    Also ganz knapp übersetzt:

    Die Geschosshülsen repräsentieren nicht etwa Kampfhandlungen zwischen Deutschen und Russen, sondern jede Hülse steht für einen erschossenen und dann in der Nähe verscharrten Juden

    Alles nachzulesen in diesem Buch hier:



    Die Entwicklung des Holocausts ist hier dieselbe wie bei anderen neueren dicken Büchern: Weg von den Gaskammern, hin zu Erschiessungen.

    Mein Kommentar dazu: Ausgraben der behaupteten 1200 Massengräber ist -logo- nicht nötig. Die Hülsen sind Beweis genug. :rolleyes:

  6. #226
    Mitglied
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    3.779

    Standard AW: Manipulation von Fotos über deutsche Kriegsverbrechen

    @

    Wer seine eigene Geschichte nur als Lügengebilde kennt und einen Popanz daraus macht, muß halt mit solchen "Wahrheiten" leben.

    Vogel friß oder stirb.
    Niemand ist mehr Sklave, als der sich frei fühlt ohne es zu sein. Goethe
    Wir sehen viel, nehmen aber wenig wahr. Arthur Conan Doyle

  7. #227
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.181

    Standard AW: Manipulation von Fotos über deutsche Kriegsverbrechen

    Zitat Zitat von cruncher Beitrag anzeigen
    @

    Wer seine eigene Geschichte nur als Lügengebilde kennt und einen Popanz daraus macht, muß halt mit solchen "Wahrheiten" leben.

    Vogel friß oder stirb.
    Sehr richtig

    Der Autor des neuen Buches ist katholischer Priester "mit speziellen Aufgaben":
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Beauftragter der französischen Bischofskonferenz für die Beziehungen zum Judentum sowie Konsultant des Vatikans. Seit 2004 ist er Vorsitzender der Organisation Yahad – In Unum. Mitbegründer dieser Organisation waren die französischen Kardinäle Jean-Marie Lustiger, Philippe Barbarin und Jean-Pierre Ricard sowie Rabbi Israel Singer und Serge Cwajgenbaum vom Jüdischen Weltkongress.

    Die Aufgabe von Yahad – In Unum ist es, den Massenmord zwischen 1941 und 1944 an den Juden auf dem Gebiet der heutigen Ukraine und Weißrussland besser zu dokumentieren. Die letzten noch lebenden Zeitzeugen werden zu den einzelnen Massenerschießungen befragt und die Massengräber lokalisiert, von denen es nach Desbois’ eigener Einschätzung 1200 alleine in der Ukraine geben soll. Die exakte Position dieser Massengräber ist fast ausnahmslos der heutigen Holocaustforschung völlig unbekannt. Bis heute wurden knapp 500 solcher Massengräber gefunden und über 1200 Zeitzeugen interviewt. Desbois sagt dazu: Unter der Erde ist jeder an seinem Platz, den die Hierarchie des Dritten Reiches für ihn vorsah...(Während Deutsche, auch SS-Männer)... auf prachtvolle Friedhöfe umgebettet wurden, gibt es lediglich kleine Gräber für die Franzosen, weiße Steine unter Brombeergestrüpp für die anonymen sowjetischen Soldaten und absolut nichts für die Juden. [1]
    Das deutsche Auswärtige Amt stellte 2009 der Forschungsarbeit von Yahad In Unum 500.000 Euro zur Verfügung .[2]


    Kardinal Lustiger ist ein Jude:
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Den Text seiner Gedenktafel in der Kathedrale Notre-Dame in Paris hat er selbst verfasst:
    Ich bin als Jude geboren. Ich trage den Namen meines Großvaters väterlicherseits, Aron. Christ geworden durch den Glauben und die Taufe, bin ich doch Jude geblieben, wie es auch die Apostel geblieben sind. Meine heiligen Patrone sind der Hohepriester Aron, der heilige Apostel Johannes, die heilige Maria voll der Gnade. Von Papst Johannes Paul II. zum 139. Erzbischof von Paris ernannt, wurde ich am 27. Februar 1981 in dieser Kathedrale inthronisiert und habe meinen gesamten priesterlichen Dienst hier verrichtet. Wer hier vorbeigeht, möge für mich beten. – Aron Jean-Marie Kardinal Lustiger, Erzbischof von Paris.


    Noch Fragen?
    Grotesk... und le boche payera tout.

  8. #228
    Bahadur Ghazi Sahib-Log Benutzerbild von Bellerophon
    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    Hochfalen
    Beiträge
    6.603

    Standard AW: Manipulation von Fotos über deutsche Kriegsverbrechen

    Interessant ist, das Napoleon Schwarze vergasen ließ.

    Und von Hunden zerfleischen.

    Kein Scherz.
    »Es schmücken deine Worte dich, so schön wie deine Wunden – nach Ehre schmecken beide.«
    W.Shakespear »Mac Beth«

    Ich bin das, was die 68er immer abtreiben wollten

  9. #229
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.181

    Standard AW: Manipulation von Fotos über deutsche Kriegsverbrechen

    Ein neues Video mit neuen manipulierten Fotos deutscher Kriegsverbrechen.



    Fängt an mit Lenin & Co, der hier interessante Teil ab ca. Minute 2.

    Am Ende eine denkwürdige Aussage: 90% der Fotos der Ausstellung
    "Verbrechen der Wehrmacht"
    waren Fakes, falsch zugeordnet oder fragwürdiger Herkunft.

    Sollte man sich sichern...

  10. #230
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.08.2013
    Beiträge
    507

    Standard AW: Manipulation von Fotos über deutsche Kriegsverbrechen

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Zu Beitrag #1 :
    Die Frau steht mit ihren Füßen in der Luft und hat keinerlei Bodenhaftung.
    Der Schütze (links) zielt scheinbar auf die Frau mit Kind, obwohl sich im direkten Schussfeld einige seiner Kameraden befinden....

    Kann man die Deutschen (Nachkriegsdeutschen) auf solch' plumpe Weise verarschen ? Scheinbar schon....

    Dabei gehts nicht ums Verarschen. Eimige Zeitungen, besonders Boulevardblâtter, veewenden Fotomontagen um Situationen zu untermalen die tatsächlich so stattgefunden haben. Diese Fotomontagen werden später irrtümlich für Öriginale gehalten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Niederländer:»Es ist Zeit, Kriegsverbrechen gegen das deutsche Volk anzuerkennen«
    Von dreadnought im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 13:17
  2. Deutsche und Alliierte Kriegsverbrechen am D-Day und danach
    Von Gothaur im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 15:11
  3. Amerikaner sind über Fotos entsetzt
    Von Auf Sendung... im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 17:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben