+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 125

Thema: Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert!

  1. #1
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.248

    Standard Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert!

    Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert:

    Kuba - Mythos ohne Masterplan

    Fidel Castro erklärt die Zeit des kubanischen Sozialismus für abgelaufen, das Land ist wirtschaftlich am Ende. Dennoch bleibt das internationale Interesse hoch. Rohstoffe wie Nickel und Kobalt sowie ein beachtliches Forschungsniveau im Pharmabereich machen die Insel attraktiv. Vor Kubas Küste werden außerdem große Ölvorkommen vermutet.
    Stuhl, Schere, Spiegel - mehr braucht Fermín Gonzalez nicht, um im sozialistischen Kuba Unternehmer zu werden. Mitten in Havanna hat er sich seinen eigenen Friseursalon auf der Straße eingerichtet. Die Regierung entließ im Herbst eine halbe Million Staatsbedienstete. Viele weitere werden folgen: Menschen wie Fermín Gonzalez, die nun private Dienstleistungen anbieten müssen.

    Kuba privatisiert seine Wirtschaft und entlässt Dissidenten aus dem Gefängnis. Fidel Castro steht nach Jahren wieder vom Krankenbett auf und tritt im Kampfanzug vor die Öffentlichkeit. In einem Interview erklärt er die Zeit des kubanischen Sozialismus' für abgelaufen. Was ist los in Havanna? Ist der Inselsozialismus am Ende? Wirtschaftlich steht Havanna mit dem Rücken zur Wand. Die Regierung hat kaum Devisen, die Landwirtschaft liegt brach, und noch immer leidet das Land unter den katastrophalen Hurrikanschäden von 2008. Venezuela, bislang Kubas wichtigster strategischer Partner, liefert weniger Öl als früher, sodass Kuba noch mehr Benzin und Strom sparen muss als bisher.

    Große Hoffnungen setzt Havanna nun auf den Tourismus, denn er ist ein verlässlicher Devisenbringer. Für begüterte Ausländer entstehen 16 neue Golfplätze, mit chinesischer Hilfe bauen die Kubaner ein riesiges Luxus-Hotel. Obwohl Kuba wirtschaftlich stark geschwächt ist, bleibt das internationale Interesse hoch. Rohstoffe wie Nickel und Kobalt sowie ein beachtliches Forschungsniveau im Pharmabereich machen die Insel für Investoren aus China, Russland, Kanada, Iran und Spanien attraktiv. Vielleicht werden sich auch bald die Amerikaner dazugesellen, denn vor Kubas Küste werden große Ölvorkommen vermutet.

    Quelle: website 3SAT
    __________________

    Das wars,Ihr Spinner:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    __________________
    J.W.v.G.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  2. #2
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35.119

    Standard AW: Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert!

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert:

    Kuba - Mythos ohne Masterplan

    Fidel Castro erklärt die Zeit des kubanischen Sozialismus für abgelaufen, das Land ist wirtschaftlich am Ende. Dennoch bleibt das internationale Interesse hoch. Rohstoffe wie Nickel und Kobalt sowie ein beachtliches Forschungsniveau im Pharmabereich machen die Insel attraktiv. Vor Kubas Küste werden außerdem große Ölvorkommen vermutet.
    Stuhl, Schere, Spiegel - mehr braucht Fermín Gonzalez nicht, um im sozialistischen Kuba Unternehmer zu werden. Mitten in Havanna hat er sich seinen eigenen Friseursalon auf der Straße eingerichtet. Die Regierung entließ im Herbst eine halbe Million Staatsbedienstete. Viele weitere werden folgen: Menschen wie Fermín Gonzalez, die nun private Dienstleistungen anbieten müssen.

    Kuba privatisiert seine Wirtschaft und entlässt Dissidenten aus dem Gefängnis. Fidel Castro steht nach Jahren wieder vom Krankenbett auf und tritt im Kampfanzug vor die Öffentlichkeit. In einem Interview erklärt er die Zeit des kubanischen Sozialismus' für abgelaufen. Was ist los in Havanna? Ist der Inselsozialismus am Ende? Wirtschaftlich steht Havanna mit dem Rücken zur Wand. Die Regierung hat kaum Devisen, die Landwirtschaft liegt brach, und noch immer leidet das Land unter den katastrophalen Hurrikanschäden von 2008. Venezuela, bislang Kubas wichtigster strategischer Partner, liefert weniger Öl als früher, sodass Kuba noch mehr Benzin und Strom sparen muss als bisher.

    Große Hoffnungen setzt Havanna nun auf den Tourismus, denn er ist ein verlässlicher Devisenbringer. Für begüterte Ausländer entstehen 16 neue Golfplätze, mit chinesischer Hilfe bauen die Kubaner ein riesiges Luxus-Hotel. Obwohl Kuba wirtschaftlich stark geschwächt ist, bleibt das internationale Interesse hoch. Rohstoffe wie Nickel und Kobalt sowie ein beachtliches Forschungsniveau im Pharmabereich machen die Insel für Investoren aus China, Russland, Kanada, Iran und Spanien attraktiv. Vielleicht werden sich auch bald die Amerikaner dazugesellen, denn vor Kubas Küste werden große Ölvorkommen vermutet.

    Quelle: website 3SAT
    __________________

    Das wars,Ihr Spinner:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    __________________
    J.W.v.G.
    Man sollte nicht alles glauben was in deutschen Medien verbreitet wird. Das es Lockerungen und ein Umdenken in Kuba hin zu mehr Eigenverantwortung gibt und kleine Unternehmen möglich sein werden ist ein alter Hut.

    Die Amis haben Jahrzehnte Kuba drangsaliert und nun meint man die kämen zum Zuge? Schon diese Auffassung zeugt von wenig Realismus des Berichts.
    Ich finde, man sollte sich klar zwischen Ja und Nein positionieren.

  3. #3
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.248

    Standard AW: Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert!

    Kannst Du bitte bei Deinem antisemitischen, gewohnten Quatsch bleiben?Davon verstehst Du zwar auch nichts-ist aber ein ökologisches Nischchen für dich!
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.522

    Standard AW: Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert!

    Offensichtlich ist Fidel Castro im Alter doch noch zur Vernunft gekommen. Das muss man ihm anrechnen. Jetzt muss er den Kubanern nur noch erklären, warum er ganz Kuba über 50 Jahre lang in sozialistischer Geiselhaft gehalten hat.
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  5. #5
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.248

    Standard AW: Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert!

    Oder wir unterhalten uns mal privat über Mineralienfundstellen in den nördlichen Alpen-davon verstehst Du vielleicht wirklich was!
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  6. #6
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert!

    ist "Marx" jetzt suizidgefährdet?

  7. #7
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.248

    Standard AW: Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert!

    Ja-eindeutig.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  8. #8
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.248

    Standard AW: Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert!

    Bleibt noch Nordkorea (obwohl das kein Sozialismus, sondern reiner Terror ist),
    dann ist der Spuk vorbei.

    Was El loco in Venezuela da veranstaltet wird nicht von langer Dauer sein....hehehehe.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von ganja
    Registriert seit
    23.09.2003
    Beiträge
    4.588

    Standard AW: Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert!

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert:
    Das ist alt und der amerikanische Journalist hat Fidel wohl missverstanden:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Kannst Du bitte bei Deinem antisemitischen, gewohnten Quatsch bleiben?
    Ich erkenn da nichts antisemtisches...

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    27.234

    Standard AW: Kuba erklärt Sozialismus für gescheitert!

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Offensichtlich ist Fidel Castro im Alter doch noch zur Vernunft gekommen. Das muss man ihm anrechnen. Jetzt muss er den Kubanern nur noch erklären, warum er ganz Kuba über 50 Jahre lang in sozialistischer Geiselhaft gehalten hat.
    Na ja, die haltung der USA zu Kuba hat Castro auch regelrecht in die Arme des Ostens getrieben. Der Boykott, das Handelsembargo, die gescheiterte Invasion und die zahlreichen Mordversuche an Castro waren mit Sicherheit nicht hilfreich, einen demokratischen und für alle Kubaner verträglichen Weg zu wählen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 12:32
  2. Kuba. Sozialismus adé ?
    Von Deutschmann im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 19:33
  3. Wohlfahrtsverband erklärt Hartz IV für gescheitert
    Von roxelena im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 14:07
  4. Erfolgsgeschichte Sozialismus: Kuba gehen die Lebensmittel aus!
    Von Cash! im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 20:22
  5. Kuba - gescheiterter Sozialismus oder erstaunliches Erfolgsrezept?
    Von Frei-denker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 17:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben