+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Angst und Nervosität SPD wachsen,weil Linksbündnis wahrscheinlicher wird

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    28

    Standard Angst und Nervosität SPD wachsen,weil Linksbündnis wahrscheinlicher wird

    Was meint ihr SPD mehr als 100 Abgeornete haben Angst vor ihrer Abwahl bei der Bundestagswahl(Prominente Verteidigungsminister Peter Struck.Gesundheitsministerin Ulla Schmidt) Nervosität an SPD wachsen,weil Linksbündnis wahrscheinlicher wird

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    1.060

    Standard

    Die WAfSG ist keine Alternative: Sie besteht aus den gleichen Ideologen wie die SPD und hat überhaupt gar keine Basis hinter sich. Ihre Finanzen sind seit NRW aufgebraucht. Und die PDS kann eh nicht wirtschaften. Gysi und Wirtschaftsminister von Berlin... 900 Millionen Schulden hat Berlin. Und der kleine Napoleon (ihr wisst wen ich meine) kann auch keine erfolgreiche Politik machen.

    Deutsche: Geht den aufrechten Gang und wählt NPD!

  3. #3
    Deutschnational Benutzerbild von Volk & Heimat
    Registriert seit
    22.02.2005
    Ort
    Von der Maas bis an die Memel, Von der Etsch bis an den Belt
    Beiträge
    156

    Standard

    Einen Blick auf den Sprecher der WASG (Murat Cakir) zeigt schon, welch Geistes Kind dieser Wahlverein ist.

  4. #4
    Lutz
    Gast

    Standard

    Könntest du das bitte erläutern?

  5. #5

    Standard

    [QUOTE]
    Zitat Zitat von Stahlschmied
    Die WAfSG ist keine Alternative
    Sie stellt zwar nicht für mich "die" Alternative, aber besser als die etablierte Viererbande des kapitalistischen Einheitsbrei ist sie jedenfalls.

    Sie besteht aus den gleichen Ideologen wie die SPD und hat überhaupt gar keine Basis hinter sich.
    *möp*

    Nach meiner Auffassung ist die WASG keynsianisch gerichtet, was die SPD auch noch vor 20 Jahren war.
    Was die Basis angeht, hast du keine Ahnung.

    Ihre Finanzen sind seit NRW aufgebraucht.
    Wie biste dir da so sicher?

    Und die PDS kann eh nicht wirtschaften. Gysi und Wirtschaftsminister von Berlin... 900 Millionen Schulden hat Berlin.
    Die PDS dort hat sich wie ihre Kollegen in Mecklenburg-Vorpommern echt als brutale und korrupte Enttäuschung erwiesen.
    Und da bin ich sicherlich nicht der einzige Linke, der dies sagt.

    Und der kleine Napoleon (ihr wisst wen ich meine) kann auch keine erfolgreiche Politik machen.
    Lafontaine?

    Deutsche: Geht den aufrechten Gang und wählt NPD!
    *lol*

    Geht den aufrechten Gang (ohne die rechte Hand nach oben zu heben) und zeigt den NPD-Faschos die Stinkefinger.
    Die herrschende Politik ist nicht Sachzwang-geleitet, sondern Interessen-diktiert. Sie hat Profiteure. Deren Einfluss allerdings begründet sich nicht in Wählerstimmen, sondern in wirtschaftlicher Macht.

  6. #6

    Standard

    spd hat auf jeden fall angst vor ein linxbündnis
    Es lebe die weltrevolutionäre kommunistische Bewegung


    Wir betrachten die Theorie von Marx keineswegs als etwas Abgeschlossenes und Unantastbares,wir sind im Gegenteil davon überzeugt,daß sie nur das Fundament der Wissenschaft gelegt hat,die die Sozialisten nach allen Richtungen weiterentwickeln MÜSSEN, ,wenn sie nicht hinter dem Leben zurückbleiben wollen.
    "LW 4,S.206" :]

  7. #7
    obwohlschon
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rote Revolutionär
    spd hat auf jeden fall angst vor ein linxbündnis
    du habbe angst vor dudden

  8. #8
    obwohlschon
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Lutz
    Könntest du das bitte erläutern?
    Er meint, eine toitsche Partei dürfe keinen Kümmeltürken zum Sprecher haben.

  9. #9

    Standard

    Zitat Zitat von obwohlschon
    du habbe angst vor dudden
    Argumente wären eher angebracht, statt manche User mit grammatischen Schwächen zu belästigen, nicht wahr? :rolleyes:
    Die herrschende Politik ist nicht Sachzwang-geleitet, sondern Interessen-diktiert. Sie hat Profiteure. Deren Einfluss allerdings begründet sich nicht in Wählerstimmen, sondern in wirtschaftlicher Macht.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    Klar, wir gehen jetzt mal alle schön aufrecht!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben