+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 139

Thema: NWO- und Linkspropaganda in Kinderfilmen und -serien

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    22.09.2009
    Beiträge
    1.900

    Standard AW: NWO- und Linkspropaganda in Kinderfilmen und -serien

    Kommen wir zu einer weiteren Schandserie,

    den Teletubbies.



    Diese vier Früchtchen sollen mit ihren bunten Farben die Regenbogenfahne symbolisieren und unsere Kinder damit verschwuchteln und verlesbeln.
    Dipsy, der grüngekleidete und damit Grün wählende Neger, hat als einziger dieser Denk- und Sprachgestörten eine Antenne auf dem Kopf, die seine sexuelle Potenz zum Ausdruck bringen soll. Unseren weißen Kindern wird damit suggeriert, daß nur Schwarze als ihr zukünftiger Geschlechtspartner fungieren können.
    Der Rest erklärt sich von selbst: Unsere Kinder sollen von ihrer naturgerechten Aufgabe als politische Soldaten ihrer Eltern abgehalten und zu flauschig-weichen Kuschelmonstern und Knuddeluffs* erzogen werden.



    Nono, der Staubsauger und Affenschieber der Teletubbies, ist selbstverständlich dafür zuständig, unseren Kindern den Dreck wegzusaugen, den wir Erwachsenen ihnen ins Hirn schleudern. Er ist unser Urfeind.

    *Knuddeluff, das mithilfe seiner Niedlichkeit homosexualisierend auf unsere Kinder einwirkende Pokémon:


    Dafür lohnte sich ein weiterer Beitrag. Wer setzt fort?

  2. #22
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    39.365

    Standard AW: NWO- und Linkspropaganda in Kinderfilmen und -serien

    Zitat Zitat von König Beitrag anzeigen
    Kommen wir zu einer weiteren Schandserie,

    den Teletubbies.



    Diese vier Früchtchen sollen mit ihren bunten Farben die Regenbogenfahne symbolisieren und unsere Kinder damit verschwuchteln und verlesbeln.
    Dipsy, der grüngekleidete und damit Grün wählende Neger, hat als einziger dieser Denk- und Sprachgestörten eine Antenne auf dem Kopf, die seine sexuelle Potenz zum Ausdruck bringen soll. Unseren weißen Kindern wird damit suggeriert, daß nur Schwarze als ihr zukünftiger Geschlechtspartner fungieren können.
    Der Rest erklärt sich von selbst: Unsere Kinder sollen von ihrer naturgerechten Aufgabe als politische Soldaten ihrer Eltern abgehalten und zu flauschig-weichen Kuschelmonstern und Knuddeluffs* erzogen werden.



    Nono, der Staubsauger und Affenschieber der Teletubbies, ist selbstverständlich dafür zuständig, unseren Kindern den Dreck wegzusaugen, den wir Erwachsenen ihnen ins Hirn schleudern. Er ist unser Urfeind.

    *Knuddeluff, das mithilfe seiner Niedlichkeit homosexualisierend auf unsere Kinder einwirkende Pokémon:


    Dafür lohnte sich ein weiterer Beitrag. Wer setzt fort?
    Das ist Satire pur

  3. #23
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.818

    AW: NWO- und Linkspropaganda in Kinderfilmen und -serien

    Zitat Zitat von König Beitrag anzeigen
    Kommen wir zu einer weiteren Schandserie,

    den Teletubbies.



    Diese vier Früchtchen sollen mit ihren bunten Farben die Regenbogenfahne symbolisieren und unsere Kinder damit verschwuchteln und verlesbeln.
    Dipsy, der grüngekleidete und damit Grün wählende Neger, hat als einziger dieser Denk- und Sprachgestörten eine Antenne auf dem Kopf, die seine sexuelle Potenz zum Ausdruck bringen soll. Unseren weißen Kindern wird damit suggeriert, daß nur Schwarze als ihr zukünftiger Geschlechtspartner fungieren können.
    Der Rest erklärt sich von selbst: Unsere Kinder sollen von ihrer naturgerechten Aufgabe als politische Soldaten ihrer Eltern abgehalten und zu flauschig-weichen Kuschelmonstern und Knuddeluffs* erzogen werden.



    Nono, der Staubsauger und Affenschieber der Teletubbies, ist selbstverständlich dafür zuständig, unseren Kindern den Dreck wegzusaugen, den wir Erwachsenen ihnen ins Hirn schleudern. Er ist unser Urfeind.

    *Knuddeluff, das mithilfe seiner Niedlichkeit homosexualisierend auf unsere Kinder einwirkende Pokémon:


    Dafür lohnte sich ein weiterer Beitrag. Wer setzt fort?
    Ich glaube, du bringst meinem Strang nicht die nötige Ernsthaftigkeit entgegen. Wobei es jedoch in in der Tat stimmt, daß auch die Teletubbies einen negativen Einfluß auf Kinder haben können und nach propagandistischen Kriterien konzipiert wurden.

    Linke raus!

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    189

    Standard AW: NWO- und Linkspropaganda in Kinderfilmen und -serien

    Zitat Zitat von Polemi Beitrag anzeigen
    Naja, man schaue sich einmal Family Guy und dabei Cleveland an, der dann in der Cleveland-Show auf die Spitze getrieben wird - also hier ein Niederknien vor anderen Hautfarben zu erkennen, fiele mir schwer.

    Bei den Simpsons finden sich Schwarze und Weiße aller 'Coleur', dumm, dick, clever, schlank etc. (so viele Schwarze gibts da ja gar nicht - v.a. in der Schule - mir fallen an Erwachsenen Dr. Hibbert, Carl Carlson, Drederick Tatum und Zahnfleischbluter Merl ein - da nun ein Positivklischee zu erkennen find ich nicht so leicht).

    Naja bei Family Guy gibt es außer Cleveland gar keine Neger im Standard und jener ist doch recht normal verglichen mit Peter oder den anderen. Auch Karl und Hibbert sind eigentlich die normalsten Typen bei Simpsons, verglichen mit Lenny oder Moe z.B.. Es werden nur überhaupt keine klauenden, mordenden, verblödeten, asozialen Neger gezeigt (das sind dann die Weißen), wie sie real doch häufiger vorkommen.
    Übrigens hast du den Boxer vergessen, der taucht mehrfach auf.



    @Efna

    Ja, stimmt schon.
    „Das Volk lebt nicht für die Wirtschaft und die Wirtschaft existiert nicht für das Kapital, sondern das Kapital dient der Wirtschaft und die Wirtschaft dem Volk!” - Adolf Hitler

  5. #25
    GESPERRT
    Registriert seit
    01.12.2005
    Ort
    Unsichtbare Universität
    Beiträge
    4.532

    Standard AW: NWO- und Linkspropaganda in Kinderfilmen und -serien

    Zitat Zitat von Elim Beitrag anzeigen
    Naja bei Family Guy gibt es außer Cleveland gar keine Neger im Standard und jener ist doch recht normal verglichen mit Peter oder den anderen. Auch Karl und Hibbert sind eigentlich die normalsten Typen bei Simpsons, verglichen mit Lenny oder Moe z.B.. Es werden nur überhaupt keine klauenden, mordenden, verblödeten, asozialen Neger gezeigt (das sind dann die Weißen), wie sie real doch häufiger vorkommen.
    Übrigens hast du den Boxer vergessen, der taucht mehrfach auf.
    Nein habe ich nicht - der heißt Drederick Tatum - da trennt sich dann die Spreu vom Weizen, will heißen Fan von Gelegenheitszuschauer...
    Ob der hysterisch kichernde Hibbert oder der selbstverliebte Carl normaler sind, als, sagen wir mal der gute Christ Flanders oder eben der etwas tumbe Lenny, sei dahin gestellt.

    Was macht denn Cleveland (wie gefragt, hast du schon mal die Cleveland-Show gesehen? Da wird mal richtig tief in die schwarze Klischeekiste gegriffen) charakterlich hervorgehobener als Joe - letzterer ist von seinen Anlagen wohl der rechtschaffenste der männlichen Erwachsene in der Nachbarschaft.

    Und warum sollte man stehlende Farbige zeigen, in Zeichentrickserien, in denen kaum Farbige vorkommen? Obgleich Tatum ja durchaus als Knasti dargestellt wurde - aber das nur am Rande.
    Dein Lamento scheint mir mit Blick auf die genannten Serien dann doch etwas Fehl am Platz...
    Geändert von Polemi (11.01.2011 um 19:26 Uhr)

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Cash!
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    8.662

    Standard AW: NWO- und Linkspropaganda in Kinderfilmen und -serien

    Kennt noch jemand den Lila-Launebär?

  7. #27
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.483

    Standard AW: NWO- und Linkspropaganda in Kinderfilmen und -serien

    der Holoklaus als Comic (ebenfalls aus Holland, von der Anne-Frank-Stiftung)


  8. #28
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.483

    Standard AW: NWO- und Linkspropaganda in Kinderfilmen und -serien

    Ernst Zündel über antideutsche Comics in den USA:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #29
    Entarthet Benutzerbild von EinDachs
    Registriert seit
    12.06.2006
    Ort
    Neuschwabenland, Eishöhle Ost, Hitlerallee 23
    Beiträge
    13.009

    Standard AW: NWO- und Linkspropaganda in Kinderfilmen und -serien

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Wenn die Simpsons macher von etwas keine Ahnung dann von Deutschland. Der schweizerische Austauschüler Uter ist in den Amerikanischen Fassung ein Deutscher. Hier in Deutschland wurde er zum Schweizer gemacht da man gemerkt hat das man sich damit blamiert hätte. Es war ein Deutscher der in Schweizerischen Akzent, der in bayerischen Trachten rumlief und aus Düsseldorf stammte. Allgemein schien man in den ersten Staffeln Deutschland mit der Schweiz verwechselt zu haben, da man typische Schweizer Klischees(Uhren und Schokolade) auf Deutschlandf übertrug.
    Die Simpsons folgen in Bezug auf Stereotype immer sehr der "rule of funny": Wenns dem Gag hilft, sind die Fakten sehr zweitrangig. Moe's Herkunft wird auch wahlweise als Italiener, Pole oder Holländer angedeutet.
    Es kennzeichnet die Deutschen, dass bei ihnen die Frage »was ist deutsch?« niemals ausstirbt.
    Friedrich Nietzsche

  10. #30
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.818

    AW: NWO- und Linkspropaganda in Kinderfilmen und -serien

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    In vielen heutigen Kinderserien und -filmen, insbesondere aus dem "Westen", ist unterschwellige NWO- und Linkspropaganda versteckt, mit welcher die Jugend bereits von klein auf im Sinne der NWO-Elite umerzogen werden soll. Dieser Strang soll dazu dienen, diese aufzudecken. Fangen wir gleich mal mit einer der offensichtlichsten Kinderserien in dieser Richtung an:

    Alfred J. Kwak:

    Diese Deutsch-niederländische Zeichentrickserie machte keinen Hehl aus ihrer propagandistischen Absicht und wurde dafür auch von den Gutmenschen hochgejubelt. In der Serie werden politische Themen wie illegale Einwanderung, Rassentrennung, Nationalsozialismus, Monarchie und Ähnliches thematisiert. Dabei natürlich immer aus streng linksgutmenschlicher Sicht. So versteckt Alfred Jodocus Kwak, der Held der Serie, illegale Einwanderer vor dem vermeintlich bösen Staat in seinem Haus, welche natürlich durchgehend als gut und rechtschaffen dargestellt werden, statt als überwiegend Kriminell wie es der Realität entsprechen würde. Dabei verliebt sich Alfred unter anderem auch als weiße Ente in eine schwarze Ente, was Rassenmischung den jungen Zuschauern als Normalität nähergebracht und die jungen Zuschauer ebenfalls dazu ermuntern soll. In der Serie wird zudem ein speziell für die Niederländer gedachtes antideutsches Feindbild weiter geschürt. Die Ente Alfred ist hierbei klar als Niederländer zu erkennen, während die Krähe Kra, sein Widersacher und der Hauptbösewicht als Deutscher, viel mehr noch als Hitler selbst dargestellt wird. Damit wird die allgemeine Gefahr von Rechts propagandiert, die Jugend bereits in frühen Jahren links indoktriniert und speziell für die Niederlande noch die Deutschfeindlichkeit gefördert. Insgesamt also ein linkspropagandistisches Machwerk mit hohem Gefahrenfaktor für die Jugend.


    Propagandiertes Multikulti und Rassenmischung.


    Das Propagandierte Feindbild.

    Wer möchte, kann natürlich ebenfalls noch weitere Propagandawerke hier vorstellen.
    Um mal die Deutschdfeindlichkeit der Serie zu verdeutlichen ein Zitat aus der englischen Wikipedia zum Bösewicht Kra, im englischen Dolf genannt:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Und ein Video dazu:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ab 3:00.

    Linke raus!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neue Serien, die man schauen sollte
    Von Polemi im Forum Medien
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 06.06.2018, 20:49
  2. TV Tipp: Serien aus alten Tagen
    Von Schrottkiste im Forum Medien
    Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 08:20
  3. Gender-mainstream beklagt "Heteronormalität" in Kinderfilmen
    Von Esreicht! im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 11:28
  4. Vorderaisiatischer Serien Krimineller entfleucht...
    Von Sterntaler im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 18:21
  5. Bekannte Film/Serien-Zitate....
    Von KrascherHistory im Forum Medien
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 21:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 82

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben