+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 120

Thema: 41 Jahre BR Deutschland (West) - was war das wirklich für ein Staat?

  1. #11
    Foren-Veteran Benutzerbild von Schwarzer Rabe
    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    14.628

    Standard AW: 41 Jahre BR Deutschland (West) - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Ich frage euch Wohlstandskritiker ob es euch am liebsten wenn wir alle im Dreck leben.
    Darum geht es nicht! Es geht um Brot & Spiele, um Hirne zu waschen und Lügen reinzubrennen. Jetzt, wo dies erledigt ist, schafft man Brot & Spiele wieder ab.

  2. #12
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    51.942

    Standard AW: 41 Jahre BR Deutschland (West) - was war das wirklich für ein Staat?

    1990 war Versailles ohne Krieg (F.Mitterand).Der Euro eingeführt,um Deutschland kleinzumachen und zu bändigen.
    (G.Verheugen).Bailout Griechenlands als vertragswidrige Pflicht Deutschlands- trotzdem verklagen die Griechen uns wegen Distomo auf dreistelligen Milliardenbetrag.
    Der Schuldkult der etablierten Politik wird also dafür sorgen, dass in Zukunft lustige Schulden südlicher Partnerländer, die wie Egel an uns saugen, vom deutschen Steuerzahler beglichen werden dürfen.

    Willkommen in der Transferunion zu deutschen Lasten.

    Über Mallorca lacht die Sonne über Deutschland lacht die Welt.

    Willkommen in der Wirklichkeit 2011!

    Inklusive Überwachungsstaat.

  3. #13
    Preuße aus Vernunft Benutzerbild von Stechlin
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Mark Brandenburg
    Beiträge
    27.397

    Standard AW: 41 Jahre BR Deutschland (West) - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Ich frage euch Wohlstandskritiker ob es euch am liebsten wenn wir alle im Dreck leben.
    Wenn das der Preis für die Souveränität des Vaterlandes wäre, dann ja. Denn immerhin wäre es dann unser eigener Dreck und nicht fremdbestimmter.
    "Wir sind nicht in die Welt gekommen, um glücklich zu sein,
    sondern um unsere Pflicht zu tun."

    Otto von Bismarck. Schmied des Deutschen Reiches

  4. #14
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    17.698

    Standard AW: 41 Jahre BR Deutschland (West) - was war das wirklich für ein Staat?

    Die letzten 20 Jahre waren nicht der Bringer. Davor sollen's andere bewerten.

    Merke gerade, dass es nicht um die letzten 20 Jahre geht. Viel Spass beim zerfleischen, ihr Wessis.
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

  5. #15
    Heidenchrist Benutzerbild von Casus Belli
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Germania Slavica inferior
    Beiträge
    13.182

    Standard AW: 41 Jahre BR Deutschland (West) - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von NITUP Beitrag anzeigen
    Ein Alliiertenkonstrukt, wie die Zone (Ost).
    Die Evangelische Notgemeinschaft in Deutschland (ENiD) wird sich weder mit Nationalsozialisten oder Kommunisten sowie sonstigen extremistischen Strukturen abfinden. Diese Einstellungen stehen diametral zu unserem Verständnis von Gott, Ehre, Freiheit, Vaterland. Wir sind gläubige, konservative und patriotische Christen und stehen für die strikte abendländische Tradition Deutschlands und des europäischen Raumes.

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    24.024

    Standard AW: 41 Jahre BR Deutschland (West) - was war das wirklich für ein Staat?

    den Startschuss der totalen Systemtransformation wurde in den 60er Jahten vollzogen man steuerte dabei massenmedial die Jugend vorallem die Studentenbewegung in die entscheidenden Richtungen , obwohl man die Umgestaltung durch die Insitutionen steuerte. einen Marsch durch die Insitutionen gab es nicht, es war anders der Geist der Insitutionen und Entscheidungsprozesse wurde angepasst und es wurden Umsetzer gesucht !

    nur eine der Lügen über 68

    es war die totale Zerschlagung der deutschen Traditionen und die Beseitigung der historisch gewachsenen Struktur und zwar auf allen Gebieten bei Architektur, Neubau, Abriss bis hin zur Umwertung aller geistig ideellen Werte

    die eigentliche Hauptstadt Westdeutschlands also des BRD Vasallenstaates war immer Frankfurt am Main wo alle wirklich wichtigen Kontrollbehörden der Bundesrepublik sassen
    so für die Verbindung an die transatlantischen Machtzentren !
    im Sozialempirischen war es die Horkheimer/Adorno/ Marcuse Projekte und seine epigonenhaften Prostituierten wie HAbermas und Co. ! sie wurden gefördert, ihre Diskurse und Ideen massenmedial weiter getragen ihre intellektuellen Feinde bekämpft , verunglimpft und moralisch mundtot gemacht !

    auch die Umgestaltung Frankfurts als Hauptstadt wurde nachhaltig umgesetzt ! die Zerstörung und Auslöschung historischer Gebäude und Viertel die alte deutsche Geschichte weiter trugen war in ihrer WIrkung ebenso barbarisch und beispiellos wie das im Osten vollzogen werden sollte
    was in Frankfurt passiert soll im ganzen LAnd ausstrahlen

    die sog. 68er waren ein Projekt um Deutschland in einen geschichtslosen transatlantische Wirtschaftstandort zu transformieren
    mit absolut nachhaltigen Folgen !!!

    das es eine gesteuerte Bewegung war sah man daran das sie im Osten nicht mitvollzogen wurde

    einführend dazu Bernd Rabehl

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  7. #17
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.444

    Standard AW: 41 Jahre BR Deutschland (West) - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen
    die eigentliche Hauptstadt Westdeutschlands also des BRD Vasallenstaates war immer Frankfurt am Main wo alle wirklich wichtigen Kontrollbehörden der Bundesrepublik sassen für die Verbindung an die transatlantischen Machtzentren !
    Was für eine feine Beobachtung.

    Sicher nur ein Zufall, daß in der bei Frankfurt gelegenen Villa Rothschild vom BRD-Sanhedrin, äh, Parlamentarischen Rat, das Fundament der BRD gelegt wurde, und in Frankfurt das Stammhaus der Rothschild-Bank seinen Sitz hatte.

    Die Bundesbank saß auch in Frankfurt, heute die EZB.

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    24.024

    Standard AW: 41 Jahre BR Deutschland (West) - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Was für eine feine Beobachtung.

    Sicher nur ein Zufall, daß in der bei Frankfurt gelegenen Villa Rothschild vom BRD-Sanhedrin, äh, Parlamentarischen Rat, das Fundament der BRD gelegt wurde, und in Frankfurt das Stammhaus der Rothschild-Bank seinen Sitz hatte.

    Die Bundesbank saß auch in Frankfurt, heute die EZB.
    es gibt noch viele weitere Dinge

    die HAuptschwerpunkte der US Adminstration, Bankenviertel größter Flughafen, ZDJ Sitz etc. etc.
    dort sass auch die Militärverwaltung der Amerikaner nach dem Krieg

    auch die vollkommene Auslöschung der Innenstadt, der gewachsene BAustruktur etc. hat nicht zuletzt administrative Ursachen

    vorallem gab es auch den ersten Widerstand von unserer HAusbesetzerszene wo unser Joschla Fischer erst auf der anderern Seite der Barrikade zu finden war. bevor er das wird man erst irgendwann aus den Akten erfahren sich um 100% drehte und ein williges Instrument innerhalb der neuen Bewegung der Grünen werden konnte. Natürlich musste man sogar die ganz harten unbeweglichen Elemente wie Gerd Bastian und Petra Kelly beseitigen um den eigenen erpressbaren Systemhurenwie Fischer an die Funktionsstellen zu katapultieren und damit quasi die Bewegung auch in ihren diametralen Zielen zu neutralisieren ! der Rest konnte anders interpretiert und umgesetzt munter weiter laufen !

    man kann die BRD in ihrem Selbstverständnis nur im Sinne ihrer Besatzungsmacht und ihrer Instituionen verstehen und das Herz der BRD lag in Frankfurt
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  9. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    24.024

    Standard AW: 41 Jahre BR Deutschland (West) - was war das wirklich für ein Staat?

    ich glaube der ausschlaggebende Punkt war vermutlich das die BRD instituionell und strukturell fest im SAttel sass der Status quo des KAlten Krieges fest eingerastet war (nichteinmischung ) und das verkommene Tätervolk sich einfach wieder zu rasant vermehrt hat

    man beachte nur die Entwicklung der Geburtenrate in Deutschland nach 1967 dem HAuptjahr (später sagte man 68)

    die Entwicklung in ihrer Dramatik ist ihrer Folge wahrscheinlich für moderne Staaten wie es die damalige Bundesrepublik war wirklich einmalig
    als hätte ein extremer Krieg stattgefunden bricht die Geburtenrate ein !
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  10. #20
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    76.650

    Standard AW: 41 Jahre BR Deutschland (West) - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von konfutse Beitrag anzeigen
    Die letzten 20 Jahre waren nicht der Bringer. Davor sollen's andere bewerten.

    Merke gerade, dass es nicht um die letzten 20 Jahre geht. Viel Spass beim zerfleischen, ihr Wessis.
    Das davor kann man als zumutbar bewerten.

    Ich weiss doch welche Arbeiter sich was geschaffen haben.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?
    Von bernhard44 im Forum BRD und DDR
    Antworten: 15307
    Letzter Beitrag: 03.05.2021, 20:13
  2. 60% der Wähler leben vom Staat - wieviele Jahre bleiben Deutschland bis zum Kollaps?
    Von Ka0sGiRL im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 15:42
  3. Leute, - wollt ihr wirklich 60 Jahre alt werden?
    Von Eridani im Forum Deutschland
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 16:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben