+ Auf Thema antworten
Seite 175 von 227 ErsteErste ... 75 125 165 171 172 173 174 175 176 177 178 179 185 225 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.741 bis 1.750 von 2267

Thema: Der Erste Weltkrieg

  1. #1741
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    8.383

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Ab 1923 nahm die W-Republik Kredite in den USA auf, das waren so ganz nebenbei die einzigen Schulden die auch nach 1933 weiter bezahlt wurden. Diese Kreditaufnahme stehen im Zusammenhang mit der Inflation von 1923

    Die Inflation entstand durch die ungezuegelte Vergroesserung der Geldmenge. Klar, um den Staatshaushalt zu finanzieren. Die "Reparationen" waren da ein Teil von, aber auch die ganzen anderen Ausgaben.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #1742
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Die Inflation entstand durch die ungezuegelte Vergroesserung der Geldmenge. Klar, um den Staatshaushalt zu finanzieren. Die "Reparationen" waren da ein Teil von, aber auch die ganzen anderen Ausgaben.
    Allerdings,,!
    Der Staat schuldete den Reichsbürgern ja noch die ganzen Kriegsanleihen
    mit welchen die Bürger ihr Erspartes für den Krieg investierten und wodurch
    überhaupt das Schlachten solange durchgehalten werden konnte.
    Mit der Inflation ließen sich all diese Ansprüche in kürzester Zeit zum Nichts verdampfen.
    Der Staat verlor seine Schuldenlast und der Mittelstand des Reichs
    sein noch bis dahin gegläubtes Vermögen.,# Die Ausblutung des Kleinbürgertums
    nicht durch die berüchtigten Reparationen sondern durch den verlorenen Krieg,
    führte selbstredend zu dessen Radikalisierung, was den Boden
    für eine totalitäre Einstellung bereitete.
    10 Jahre später war es soweit..#

  3. #1743
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Ich darf Dir fuer Deine weiteren Ausfuehrungen danken. Mir natuerlich alles unbekannt, weil diese Informationen in der englischsprachigen Literatur - soweit mir bekannt - nicht nachzulesen sind. Dass Politiker und Militaers in England (z.B. Admiral Fisher) schon seit Jahren, bzw. z.T. Monate vor Kriegsbeginn sich ziemlich sicher gewesen waren dass DEU ganz naerrisch auf den richtigen Moment zum Kriegfuehren wartet , ist viellerseits nachzulesen. Dennoch, Deine Informationen sind interessant und durchaus 'food for thought'. Vielleicht kennst Du Buchtitel in deutsch oder english, die Naeheres ueber das von Dir angeschnittene Thema berichten?
    Beziehe mich auf > Wladimir Dedijer - 'Zeitbombe Sarajewo' < und
    > Hermann Kantorowicz - 'Gutachten zur Kriegsschuldfrage 1914' <.
    Auch in Wiki lässt sich was finden..
    Der Kriegswunsch der Reichsführung war seinerzeit spätestens ab 1912
    sor gar von einem "Blinden mit seinem Krückstock.." zu erspüren..

  4. #1744
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.123

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Beziehe mich auf > Wladimir Dedijer - 'Zeitbombe Sarajewo' < und
    > Hermann Kantorowicz - 'Gutachten zur Kriegsschuldfrage 1914' <.
    Auch in Wiki lässt sich was finden..
    Der Kriegswunsch der Reichsführung war seinerzeit spätestens ab 1912
    sor gar von einem "Blinden mit seinem Krückstock.." zu erspüren..
    Bis 1914 war immer ein latenter Kriegswunsch da, in allen Nationen in der neueren Geschichte, ein Problem durch Krieg siegreich lösen entsprach dem damaligen Zeitgeist, der erste Gedanke war immer Krieg das war normal, das kam noch aus der Zeit der Vorderlader.Das ein Gegner den Krieg verloren hatte das war dann auch Strafe genug.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  5. #1745
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    17.620

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    So weit durchaus nachvollziehbar.



    Fuer Verschwoerungstheorien und 'teuflisch gute Plaene' habe ich gar kein Verstaendnis denn jeh mehr Plankomponenten, desto mehr und groesser die daraus entstehenden Variabeln mit ihren dazugehoerigen Zufallschancen. Man mag dabei an die Monte Carlo Methode zur Berechnung von Wahrscheinlichkeiten denken...

    Dass der Kaiser eine der Haupttriebfedern zum Ausbruch des 1WKs gewesen war ist ob der Fuelle von Aussagen von Augenzeugen ;jener die um ihn herum wirkten und Dokumenten eine unumstaoeeliche ; geschichtliche Tatsache. Sicher, auch dem oesterreichischem Kabinett zuckten die Finger ...

    Sarajewo war ein organisch entstandenes Ereignis - Aktion/Reaktion - gewesen, das Nachspiel heuristisch.
    Ditto Mord an JFK oder 9-11...

    Veröffentlichungen über die Aktivitäten der damaligen britischen ,französischen,russischen und amerikanischen Verantwortungsträger sind im Vergleich dazu auffallend dürr und rar, woran das wohl liegen mag ?
    Wider der Alternativlosigkeit und dem Verschissmuss


    Pro Strafstimme !

    RF

  6. #1746
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    59.337

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Götz Beitrag anzeigen
    Veröffentlichungen über die Aktivitäten der damaligen britischen ,französischen und amerikanischen Verantwortungsträger sind im vergleich dazu auffallend dürr und rar, woran das wohl liegen mag ?
    Die Briten waren schon knapp 30 Jahre vor 1914 scharf, dass aufstrebende und in sämtlichen Belangen bessere Land auf dem Kontinent platt zu machen. Sarajevo kam denen ganz recht. Vorher noch die notwendigen Bündnisse geschlossen und los ging’s.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  7. #1747
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.123

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Als der deutsche Geschäftsträger in Petersburg Russland den Kriegszustand erklärte trieben sich zeitgleich bereits russ. Truppen auf deutschem Territorium rum. Von deutscher Seite wurde nicht geschossen weil man nicht wusste ob der deutsche Geschäftsträger die Erklärung in Petersburg schon abgegeben hatte.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  8. #1748
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    17.620

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Als der deutsche Geschäftsträger in Petersburg Russland den Kriegszustand erklärte trieben sich bereits russ. Truppen auf deutschem Territorium rum. Von deutscher Seite wurde nicht geschossen weil man nicht wusste ob der deutsche Geschäftsträger die Erklärung in Petersburg abgegeben hatte.
    Die Russen hatten offenbar vor ohne Kriegserklärung in Deutschland einzufallen, sie waren ein Jahrzehnt zuvor selbst Opfer
    eines entsprechenden Falles durch die Japaner, damals von den mit Japan verbündeten Briten umjubelt, die damals Weltmeinungsführer waren. Im Bunde mit den Briten glaubte man am Zarenhof wohl einen entsprechenden Persilschein für einen Krieg gegen Deutschland zu besitzen.
    Wider der Alternativlosigkeit und dem Verschissmuss


    Pro Strafstimme !

    RF

  9. #1749
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.123

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Götz Beitrag anzeigen
    Die Russen hatten offenbar vor ohne Kriegserklärung in Deutschland einzufallen, sie waren ein Jahrzehnt zuvor selbst Opfer
    eines entsprechenden Falles durch die Japaner, damals von den mit Japan verbündeten Briten umjubelt, die damals Weltmeinungsführer waren. Im Bunde mit den Briten glaubte man am Zarenhof wohl einen entsprechenden Persilschein für einen Krieg gegen Deutschland zu besitzen.
    Der Schlieffen -Plan ging von der Annahme aus, das die Russen 6 Monate brauchen um kriegsbereit zu sein.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  10. #1750
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    17.620

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Der Schliefen Plan ging von der Annahme aus, das die Russen 6 Monate brauchen um kriegsbereit zu sein.
    Ein klares Indiz dafür, daß die unmittelbaren (und offensiven) Kriegsplanungen und Vorbereitungen der Entente schon lange vor dem Attentat von Sarajewo begonnen haben und dafür, daß das Attentat deren konsequenter Schlußakt war.
    Wider der Alternativlosigkeit und dem Verschissmuss


    Pro Strafstimme !

    RF

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Für Deutschland endet erst 2010 der Erste Weltkrieg.
    Von Alfred im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 22:17
  2. Vor 90 Jahren brach der erste Weltkrieg aus.
    Von Roter Prolet im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.08.2004, 12:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 62

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben