+ Auf Thema antworten
Seite 195 von 209 ErsteErste ... 95 145 185 191 192 193 194 195 196 197 198 199 205 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.941 bis 1.950 von 2083

Thema: Der Erste Weltkrieg

  1. #1941
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.418

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    [...] -,-

  2. #1942
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.418

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Falsch!!
    Du solltest besser lesen, als versuchen Anderen was zu unterstellen.

    Ich hatte nur auf zwei wichtige Punkte hingewiesen.

    1. Keine der Grossmächte hat mit beiden Parteien gesprochen bzw, war bereit dazu,
    d.h. mit Österreich und Serbien.

    2. Österreichs "Depeche" hätte , siehe gebrachtes Zitat,
    eigentlich nur zur Folge gehabt, das bei Nichtannehmen durch Serbien
    die diplomatischen Beziehungen erstmal abgebrochen worden wären, mehr nicht.
    Serbien hingegen hat sofort mobil gemacht,
    d.h. seine Streitkräfte in die Kriegsbereitschaft versetzt.

    Die logische Folge wäre gewesen,
    das ALLE Grossmächte, wenn denn ALLE keinen Krieg hätten wollen,
    spätestens da reagiert hätten
    und zwar, siehe Punkt 1, durch Gesprächen mit beiden Kontrahenten.

    DAS hat aber NIEMAND.
    [...]

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Falsch! habe schon weiter oben erwähnt :
    6 Verhandlungsinitiativen seitens Grey wurden von den Mittelmächten abgeschmettert.
    Da zeigt sich wer den Krieg wollte.
    'Diskurti's Geschichtskenntnisse sind bemerkenswert. Sehe ich selten.

    'Diskurty' hat Dir 'Larry Plotter' nachweislich die Wahrheit geschrieben: es gab in der Tat mehrere 'pro aktive' Anstalten, Kontaktaufnahmen und Verhandlungsinitiativen von Seiten Englands in der Person des Aussenministers Sir Edward Grey - den man sogar 'Mr. Peace' genannt hatte - doch auch von FRA und RUS. In der Tat all das fiel auf taube Ohren in DEU: " Da zeigt sich wer den Krieg wollte.

    Beide von 'Larry Plotter' vorgebrachten Punkte entsprechen nicht der Wahrheit, demzufolge sind die daran anknuepfenden Spekulationen unlogisch.
    Ausserdenm ist es recht einfaeltig anzunehmen dass "Keine der Grossmächte mit beiden Parteien gesprochen hat" , bzw, dazu bereit gewesen war. Das Gegenteil war der Fall gewesen; es hatte hektische diplomatische Kommunikationen zur Friedensbeibehaltung gegeben.

    Doch an Frieden war die deutsche Regierung und der Kaiser in seiner Rolle als konspirativer Katalyst absolut nicht interessiert; Hellwig-Bollmann nannte den belgischen Neutralitaetsvertrag 'Nur ein Fetzen Papier'.

    Im Folgenden :
    31. Juli 1914 ; 1. August 1814
    Auszug
    Offizielle Stellungnahme im Originaltext der deutschen Regierung ueber Ursache des Kriegsbeginns unter der Ueberschrift "Wie Russland Deutschland's Vertrauen verriet".

    Deutschland berichtet wie der britische Aussenminister Sir Edward Grey zweimal eine Friedenskonferenz einberufen wollte doch DEU nicht daran teilnehmen wollte.

    Mehr Friedensinitiativen von Grey, Russland, Frankreich.
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    [Links nur für registrierte Nutzer]


    click on pic


  3. #1943
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    16.272

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Falsch! habe schon weiter oben erwähnt :
    6 Verhandlungsinitiativen seitens Grey wurden von den Mittelmächten abgeschmettert.
    Da zeigt sich wer den Krieg wollte.
    Falls es derartiges gab, dann waren es wahrscheinlich Täuschungsmanöver, um die Mittelmächte und vielleicht auch den profanen Teil der Weltöffentlichkeit aufs Glatteis zu führen, die Entente brauchte etwas Zeit für die Umsetzung ihrer Aufmarschpläne und hoffte entsprechende Gegenstücke/Reaktionen der Mittelmächte zu verzögern.
    Wider der Alternativlosigkeit


    Pro Strafstimme !

    RF

  4. #1944
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.095

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    'Diskurti's Geschichtskenntnisse sind bemerkenswert. Sehe ich selten.

    'Diskurty' hat Dir 'Larry Plotter' nachweislich die Wahrheit geschrieben: es gab in der Tat mehrere 'pro aktive' Anstalten, Kontaktaufnahmen und Verhandlungsinitiativen von Seiten Englands in der Person des Aussenministers Sir Edward Grey - den man sogar 'Mr. Peace' genannt hatte - doch auch von FRA und RUS. In der Tat all das fiel auf taube Ohren in DEU: " Da zeigt sich wer den Krieg wollte.

    Beide von 'Larry Plotter' vorgebrachten Punkte entsprechen nicht der Wahrheit, demzufolge sind die daran anknuepfenden Spekulationen unlogisch.
    Ausserdenm ist es recht einfaeltig anzunehmen dass "Keine der Grossmächte mit beiden Parteien gesprochen hat" , bzw, dazu bereit gewesen war. Das Gegenteil war der Fall gewesen; es hatte hektische diplomatische Kommunikationen zur Friedensbeibehaltung gegeben.

    Doch an Frieden war die deutsche Regierung und der Kaiser in seiner Rolle als konspirativer Katalyst absolut nicht interessiert; Hellwig-Bollmann nannte den belgischen Neutralitaetsvertrag 'Nur ein Fetzen Papier'.

    Im Folgenden :
    31. Juli 1914 ; 1. August 1814
    Auszug
    Offizielle Stellungnahme im Originaltext der deutschen Regierung ueber Ursache des Kriegsbeginns unter der Ueberschrift "Wie Russland Deutschland's Vertrauen verriet".
    Deutschland berichtet wie der britische Aussenminister Sir Edward Grey zweimal eine Friedenskonferenz einberufen wollte doch DEU nicht daran teilnehmen wollte.

    Mehr Friedensinitiativen von Grey, Russland, Frankreich.
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    [Links nur für registrierte Nutzer]


    click on pic

    Die Rolle Greys wird von gewissen Kreisen gerne ins Gegenteil verkehrt..
    Grey hat während der Julikrise weder Paris noch P'burg irgendwelche Zusagen gemacht
    um sie von vorschnellen Schritten abzuhalten und um Zeit zu gewinnen für Verhandlungen.
    denn keine Großmacht war schlechter auf einen Krieg vorbereitet als das UK.
    Ein nutzloses Unterfangen wie sich erwies.. Doch den Rewies ists nicht an Fakten gelegen,,
    Sie erzählen einen Narrativ der die seinerzeitigen Eliten im DR vom Vorwurf
    der Kriegsverursachung entlastet, ja freispricht..
    In diesem Narrativ wird zugleich die Verursachung des 2.WK
    dem Diktat von Versailles zugeschrieben, also der Folge von 1914.
    Wird jetzt die Kriegsschuld 1914 auf alle Beteiligten aufgeteilt
    so schwindet Deutschlands Kriegsschuld auf 1/5
    und auf die Entente fallen demnach 3/5 zu.
    Damit ist die Kriegsschuld gewissermaßen geklärt
    und 'Deutschland' diesbezüglich aus dem Schneider.
    Dementsprechend sind 'wir' auch am 2.WK nur 1/5 schuld. , .
    Damit lässt sich gut leben, Hauptsache die Massen glauben daran, .,
    Das ist der tiefere Grund für C Ks "Schlafwandler" .

  5. #1945
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.095

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Ach so,
    wusste nicht das Grey mit Österreich und Serbien gesprochen hatte!!

    Wenn jedoch nicht, dann waren es nur Alibi-Veranstaltungen
    (siehe mein Beziehungsbeispiel).
    Wer seinerzeit im Bilde war wusste, die Kriegsbefürworter hausten nicht in Belgrad
    sondern in Berlin und seinem "Kettenhund" in Wien.,.
    Die ersten 5 Friedensbrüche geschahen durch die Mittelmächte !
    Das besagt genug.

  6. #1946
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.095

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Götz Beitrag anzeigen
    Falls es derartiges gab, dann waren es wahrscheinlich Täuschungsmanöver, um die Mittelmächte und vielleicht auch den profanen Teil der Weltöffentlichkeit aufs Glatteis zu führen, die Entente brauchte etwas Zeit für die Umsetzung ihrer Aufmarschpläne und hoffte entsprechende Gegenstücke/Reaktionen der Mittelmächte zu verzögern.
    irgendwie haben es die Briten geschafft die deutschen Truppen über die belgische Grenze zu schubsen
    um ihnen hernach tückisch den Krieg zu erklären.,, wmgl ein 'klarer Beweis' für die Kriegsabsicht Londons,..

  7. #1947
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    1.280

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Wer seinerzeit im Bilde war wusste, die Kriegsbefürworter hausten nicht in Belgrad
    sondern in Berlin und seinem "Kettenhund" in Wien.,.
    Die ersten 5 Friedensbrüche geschahen durch die Mittelmächte !
    Das besagt genug.

    Nunja,

    mit allem was von Dir und houndstooth vorgebracht wurde
    ist aber die Frage nicht beantwortet:

    Wer sprach mit Österreich und Serbien direkt?



    Nicht der deutsche Thronfolger wurde erschossen
    und es waren weder der russische noch der französische Geheimdienste einbezogen.


    Um das mal in einen weiteren Vergleich zu packen.
    Die Amis wollten und wollen die Atomabrüstung von Nordkorea.
    UND?
    WAS haben denn die ganzen Gespräche USA-China plus Embargo gebracht?
    Nichts, reine Alibi-Gespräche um eventuell Druck von aussen aufzubauen,
    d.h. erstmal eine Seite zu demütigen.

    Erst als Trump sich direkt an Kim wandte,
    kam Bewegung rein.
    Ob die Amis Erfolg haben, ist eine andere Frage,
    aber erst durch diese Bemühungen gab und gibt es Erfolgsaussichten.


    Wer also bei einem Konflikt nicht mit den direkten Beteiligten sprechen will,
    aber mit anderen "nichtbeteiligten Verbündeten" spricht
    der will ein Alibi, aber keine Klärung der Situation,
    höchstens eventuell noch die Demütigung des oder eines der Beteiligten!


    Und damit nochmals die Frage
    WER sprach direkt mit Österreich UND Serbien?

  8. #1948
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.418

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Die Rolle Greys wird von gewissen Kreisen gerne ins Gegenteil verkehrt..
    Grey hat während der Julikrise weder Paris noch P'burg irgendwelche Zusagen gemacht
    um sie von vorschnellen Schritten abzuhalten und um Zeit zu gewinnen für Verhandlungen.
    denn keine Großmacht war schlechter auf einen Krieg vorbereitet als das UK.
    Ein nutzloses Unterfangen wie sich erwies.. Doch den Rewies ists nicht an Fakten gelegen,,
    Sie erzählen einen Narrativ der die seinerzeitigen Eliten im DR vom Vorwurf
    der Kriegsverursachung entlastet, ja freispricht..
    In diesem Narrativ wird zugleich die Verursachung des 2.WK
    dem Diktat von Versailles zugeschrieben, also der Folge von 1914.
    Wird jetzt die Kriegsschuld 1914 auf alle Beteiligten aufgeteilt
    so schwindet Deutschlands Kriegsschuld auf 1/5
    und auf die Entente fallen demnach 3/5 zu.
    Damit ist die Kriegsschuld gewissermaßen geklärt
    und 'Deutschland' diesbezüglich aus dem Schneider.
    Dementsprechend sind 'wir' auch am 2.WK nur 1/5 schuld. , .
    Damit lässt sich gut leben, Hauptsache die Massen glauben daran, .,
    Das ist der tiefere Grund für C Ks "Schlafwandler" .
    Sehr gut weil treffend formuliert.

    Ich denke es waere nuetzlich mal den offiziellen, genauen, uebersetzten Wortlaut der Kriegserklaerungen und deren Rektionen hier wiederzugeben.wie sie den 'Big Four' vorgelegt wurden.

  9. #1949
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    8.418

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Nunja,
    [///]

    Wer sprach mit Österreich und Serbien direkt?
    [///]


    Und damit nochmals die Frage
    WER sprach direkt mit Österreich UND Serbien?
    Schon beantwortet worden.

  10. #1950
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.095

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Sehr gut weil treffend formuliert.

    Ich denke es waere nuetzlich mal den offiziellen, genauen, uebersetzten Wortlaut der Kriegserklaerungen und deren Rektionen hier wiederzugeben.wie sie den 'Big Four' vorgelegt wurden.
    Danke für die Blumen . , .
    Doch keine Kriegserklärung beschreibt die wahren Beweggründe..
    Sie alle werden in Gestalt einer unumgänglichen Notwenigkeit formuliert
    gewissermaßen als ultimative Notmaßnahme des Selbsterhalts.
    So auch alle deutschen Demarchen zum Kriegszustand..
    Spannend wird die Suche nach den wahren Antrieben.

    Kantorowicz untersucht die jeweiligen Kriegsinitiativen auf ihren gemüthaft-moralischen Hintergrund.
    Keiner der Entscheider habe aus niedrigen und selbstsüchtigen Beweggründen gehandelt
    Vielmehr sei von allen Seiten aus Besorgnis um den Bestand des eigenen Landes verfügt worden.
    Hermann Kantorowicz erstellt im Bestreben zur Entlastung der Angreiferseite
    eine Reihe von moralisch-psychologischen Kategorien..
    Für Berlin sei es ein 'Präventivkrieg' aus Verzweiflung gewesen
    für Wien ein 'Erlösungskrieg' angesichts des inneren Zerfalls
    für die Ententemächte ihrerseits ein 'Machterhaltungskrieg'
    (in anderen Worten - ein Vereidigungskrieg zum Status quo..)
    In allen Fällen also aus edlen Motiven * ,*

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Für Deutschland endet erst 2010 der Erste Weltkrieg.
    Von Alfred im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 22:17
  2. Vor 90 Jahren brach der erste Weltkrieg aus.
    Von Roter Prolet im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.08.2004, 12:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 180

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben