+ Auf Thema antworten
Seite 209 von 223 ErsteErste ... 109 159 199 205 206 207 208 209 210 211 212 213 219 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.081 bis 2.090 von 2228

Thema: Der Erste Weltkrieg

  1. #2081
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    16.560

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Wolfger von Leginfeld Beitrag anzeigen
    Serbien hat ja damals nachweislich schon vorher provoziert ohne Ende. Heute ist z.b völlig vergessen, dass serbische Einheiten (getarnt als Freischärler) in Albanien (dessen Schutzmacht Österreich war) eindrangen und Unheil anrichten. Ziel war Albanien (oder Teile davon) Serbien einzugliedern. Alles mit der Unterstützung der Russen.

    Ärgerlich für Serbien: Der Thronfolger Franz Ferdinand durchschaute das Spiel wollte unter allen Umständen keinen Krieg und hob diese permanenten serbischen Provokationen auf internationale Ebene, welche die Serbien zwangen wieder zurückzurudern.
    Das hat Fritz Fisher in seinem Buch wahrscheinlich nicht berücksichtigt...

    Franz Ferdinand wurde vielleicht auch deshalb für höhere Logenbrüder zum Ärgernis und zum "Abschuss freigegeben", damit
    ließen Paris und (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch) London, zwei Fliegen mit einer Klatsche erschlagen, sie wurden den Kriegstreibereistörer los und die Eskalation wurde ausgelöst.
    Wider der Alternativlosigkeit


    Pro Strafstimme !

    RF

  2. #2082
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    16.560

    :D AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    jojo, der verzweifelte Seufzer Eines der nicht mehr weiter weiß weil ihm die Begründungen fehlen. , .
    Selbstkritik ist der Anfang eines Läuterungsprozesses, ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem steinigen Weg.
    Wider der Alternativlosigkeit


    Pro Strafstimme !

    RF

  3. #2083
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.197

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    ojeh, der arme herberger muss sich jetz sogar auf den Staatsfunk berufen..
    der übrigens seine geliebte AfD streng verurteilt,.,
    soweit ist es mit ihm schon gekommen !
    Ja genau gerade deswegen, wenn die so etwas sagen dann ist das schon ein Indikator, denn die verteidigen alles bis es nicht mehr geht, und deswegen ist diese Aussage so ungewöhnlich.
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  4. #2084
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Ja genau gerade deswegen, wenn die so etwas sagen dann ist das schon ein Indikator, denn die verteidigen alles bis es nicht mehr geht, und deswegen ist diese Aussage so ungewöhnlich.
    Fritz Fischer ist nicht der Alleinige der die Ursachen des WKI korrekt beschrieben hat.
    G Krumeich, Münkler, Geiss, Kautsky, Fromkin, Kershaw, Albertini,,, taten es ihm gleich..
    Bei meiner eigenen Einschätzung der Verantwortung berufe ich mich auch nicht auf Fischer
    Die ersten 5 Friedensbrüche seitens der Mittelmächte beweisen ihre Schuld zur Genüge.

    Allerdings haben sich die Anderen gewehrt,,. erst dadurch kam es zum großen Krieg..
    Insofern ist den Angegriffenen eine gewisse Mitschuld anzulasten. Sie hätten sich ja nicht zu wehren brauchen,.
    In diesem Falle wäre der Krieg sofort vorbei und der Schaden gering gewesen.
    Berlin hätte dann wohl Milde walten lassen ~,~

  5. #2085
    Mitglied Benutzerbild von Tronjer
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Irrenanstalt
    Beiträge
    304

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Fritz Fischer ist nicht der Alleinige der die Ursachen des WKI korrekt beschrieben hat.
    G Krumeich, Münkler, Geiss, Kautschuk, Fromkin, Kershaw, Albertini,,, taten es ihm gleich..
    Bei meiner eigenen Einschätzung der Verantwortung berufe ich mich auch nicht auf Fischer
    Die ersten 5 Friedensbrüche seitens der Mittelmächte beweisen ihre Schuld zur Genüge.
    Du verstehst augenscheinlich Krumeich und Münkler nicht. Beide kritisieren an Fischer , und Krumeich auch an Geiss, die Fokussierung auf Deutschlands Verantwortung, ohne deren Archivarbeit zu schmälern.
    Nur kann man bei einem Konflikt von fünf Parteien nicht nur eine beleuchten, was Fischer und auch Geiss taten.
    Beide, Krumeich wie Münkler, sehen ebenso einen Teil der Verantwortung bei der Entente, nur eben nicht die Hauptverantwortung, da diese, allein aus der zentralen geographischen Lage, den Mittelmächten zufällt, was die anderen Mächte nicht von Verantwortung freispricht. Das Gefühl habe ich bei Dir aber ständig.

    Zitat Zitat von Diskurti Beitrag anzeigen
    Allerdings haben sich die Anderen gewehrt,,. erst dadurch kam es zum großen Krieg..
    Insofern ist den Angegriffenen eine gewisse Mitschuld anzulasten. Sie hätten sich ja nicht zu wehren brauchen,.
    In diesem Falle wäre der Krieg sofort vorbei und der Schaden gering gewesen.
    Berlin hätte dann wohl Milde walten lassen ~,~
    Wie schön polemisch.
    Die Mitschuld liegt nicht in der Gegenwehr, sondern im verschärfen des Konflikts zB durch die Mobilmachungen, die sich definitiv gegen das Reich richteten.
    Das hatten wir aber alles schon.
    Du hast mir bis dato nicht die Notwendigkeit dieser erläutern können.

  6. #2086
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.197

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Eigentlich würde ich Russland die alleinige Schuld am Ausbruch des 1. Weltkrieges geben, ich mache das nicht weil der Zar nur durch Dummheit oder Weltfremdheit in den Krieg gekommen ist, der Zar hatte nicht die geringste Ahnung was seine Politiker treiben, die handelten im Interesse Frankreichs und nicht Russlands.
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  7. #2087
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    3.023

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Tronjer Beitrag anzeigen
    Du verstehst augenscheinlich Krumeich und Münkler nicht. Beide kritisieren an Fischer , und Krumeich auch an Geiss, die Fokussierung auf Deutschlands Verantwortung, ohne deren Archivarbeit zu schmälern.
    Nur kann man bei einem Konflikt von fünf Parteien nicht nur eine beleuchten, was Fischer und auch Geiss taten.
    Beide, Krumeich wie Münkler, sehen ebenso einen Teil der Verantwortung bei der Entente, nur eben nicht die Hauptverantwortung, da diese, allein aus der zentralen geographischen Lage, den Mittelmächten zufällt, was die anderen Mächte nicht von Verantwortung freispricht. Das Gefühl habe ich bei Dir aber ständig.



    Wie schön polemisch.
    Die Mitschuld liegt nicht in der Gegenwehr, sondern im verschärfen des Konflikts zB durch die Mobilmachungen, die sich definitiv gegen das Reich richteten.
    Das hatten wir aber alles schon.
    Du hast mir bis dato nicht die Notwendigkeit dieser erläutern können.
    Lieber Kamerad...wie war das, mit den Perlen und den Säuen...?

    Spätestens mit dem Unsinn, das sich das Reich schuldig gemacht hätte, da man sich wehrte disqualifiziert diesen irren als Diskussionspartner und entlarvt diesen wirren Geist, als das, was dieser ist, ein Lump und Volksverräter.

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




  8. #2088
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Tronjer Beitrag anzeigen
    Du verstehst augenscheinlich Krumeich und Münkler nicht. Beide kritisieren an Fischer , und Krumeich auch an Geiss, die Fokussierung auf Deutschlands Verantwortung, ohne deren Archivarbeit zu schmälern.
    Nur kann man bei einem Konflikt von fünf Parteien nicht nur eine beleuchten, was Fischer und auch Geiss taten.
    Beide, Krumeich wie Münkler, sehen ebenso einen Teil der Verantwortung bei der Entente, nur eben nicht die Hauptverantwortung, da diese, allein aus der zentralen geographischen Lage, den Mittelmächten zufällt, was die anderen Mächte nicht von Verantwortung freispricht. Das Gefühl habe ich bei Dir aber ständig.
    Auch Fischer und Geiss,, haben von Verantwortung gesprochen (von 'Schuld' reden die Rewies..)
    und sich dabei auf die Mittelmächte bezogen. Bei jenen haben sie eine Hauptverantwortung vorgefunden
    wie Krumeich, Neizel, Münkler, Fromkin,, und alle Experten. Dazu gibt es eigentlich gar keine Kontroverse..
    Diese Hauptverantwortung liegt in den 5 ersten Friedensbrüchen bewiesen.
    Die Verantwortung der Angegriffenen wäre jetzt mal zu erläutern,, Du weißt angeblich..
    Wohlan, lass uns wissen. ,.

    Wie schön polemisch.
    Die Mitschuld liegt nicht in der Gegenwehr, sondern im verschärfen des Konflikts zB durch die Mobilmachungen, die sich definitiv gegen das Reich richteten.
    Das hatten wir aber alles schon.
    Du hast mir bis dato nicht die Notwendigkeit dieser erläutern können.
    meinst wohl die Angegriffenen hätten sich nicht wehren sollen.,?
    Ohne den Angriffsvollzug Berlins/Wiens wäre es nicht zum Krieg gekommen.

  9. #2089
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von Odem Beitrag anzeigen
    disqualifiziert diesen irren als Diskussionspartner und entlarvt diesen wirren Geist, als das, was dieser ist, ein Lump und Volksverräter.
    joujou, mit Hilfe von Injurien versucht hier Einer die verlorene Reichsunschuld wieder zu gewinnen..
    und will dabei noch ernst genommen werden.. glänzt ansonsten durch fehlende Detailkenntnisse #.#

  10. #2090
    Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2019
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    1.205

    Standard AW: Der Erste Weltkrieg

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Eigentlich würde ich Russland die alleinige Schuld am Ausbruch des 1. Weltkrieges geben, ich mache das nicht weil der Zar nur durch Dummheit oder Weltfremdheit in den Krieg gekommen ist, der Zar hatte nicht die geringste Ahnung was seine Politiker treiben, die handelten im Interesse Frankreichs und nicht Russlands.
    Das ist eine schlaue Entschuldigung die sich auch zur Entlastung des Kaisers eignet..
    Er glaubte was ihm seine Politiker und der Generalstab erzählten,,
    zB hätte ein frz Aeroplan eine Brücke bei Nürnberg bombardiert!
    (diese Falschmeldung wurde später zurückgenommen..)
    Man konnte von Wilhelm nicht verlangen dass er
    sich den Vorfall mit eigenen Augen anschaut.
    Deshalb befahl er in Verzweiflung den Krieg
    getäuscht von seinen eigenen Leuten.,!
    Und Deutschland ist überhaupt nicht schuld:
    seine Politiker sind es und die Militärs !

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Für Deutschland endet erst 2010 der Erste Weltkrieg.
    Von Alfred im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 23:17
  2. Vor 90 Jahren brach der erste Weltkrieg aus.
    Von Roter Prolet im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.08.2004, 13:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 197

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben