User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


Umfrageergebnis anzeigen: Gehört das Christentum zu Deutschland?

Teilnehmer
68. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, die Deutschen haben eine orientalische Seele

    20 29,41%
  • Nein, die Deutschen haben keine orientalische Seele

    35 51,47%
  • Mir egal, ich bin Ausländer/Einwanderer

    6 8,82%
  • Ich weiss nicht, ich bin blöd

    7 10,29%
+ Auf Thema antworten
Seite 30 von 118 ErsteErste ... 20 26 27 28 29 30 31 32 33 34 40 80 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 291 bis 300 von 1180

Thema: Gehört das Christentum zu Deutschland?

  1. #291
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.633

    Standard AW: Gehört das Christentum zu Deutschland?

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Nicht wirklich, es gab zwar Dynastien im römischen Reich wie die Julier, Flavier etc. aber das Adoptivprinzip war sehr entscheidend in der Erbfolge, es gab auch eine Zeit imn römischen Reich seit Trajan bis Antonius Pius in das Adoptionsprinzip an erster Stelle stand. Ansonsten war das Millitär einen riesen Einfluss auf die "Kaiserwahl". Die mittelalterlichen Monarchien basierten wesentlich mehr auf dynastische Erbfolge. Auch war die Monarchie schon deswegen nicht christlich weil es sie auch unter Moslems gab. Seit der Umyaden Dynastie war das Kalifat defacto in der Hand einer Dynastie die durch Erbfolge bestimmt. defacto eine Monrchie, die nur auf einen Blatt Papier eine Theologie war.
    Rom war irgendwie ein schlechtes Beispiel.
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


  2. #292
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.167

    Standard AW: Gehört das Christentum zu Deutschland?

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    ,,,l ist.
    Dummfug.
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  3. #293
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.578

    Standard AW: Gehört das Christentum zu Deutschland?

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    ... Ich glaube, deine grundsätzliche Ablehung des frommen Gedöns trübt hier möglicherweise ein wenig deinen Blick.
    Nö, da wird kein "frommes Gedöns" abgelehnt: das unfromme Extasy-Disko-Gedöns ist keineswegs erbaulicher als die Andacht von Gläubigen in einer Kirche, der ich auch nichts abgewinnen kann. Allerdings gehe gerne in leere Kirchen, um mich meines inneren Friedens zu erfreuen.

    Als Architekt empfinde ich natürlich auch den Geist von Gebäuden und ging daher noch nie in eine leere Extasy-Disko, um inneren Frieden zu erleben. Nö, Atheisten lehnen Glauben ab, um den moralischen und ethischen Werten von Gemeinden und Seelsorgern zu entfleuchen.

    Das ist aber leider nur eine Option für Starke, die Neid und Gier auch ohne Gemeinde und Seelsorge nicht so zerfrißt, daß sie oft im Knast landen. Die meisten Atheisten eignen sich nur für Uniformen:

    Sie sind die idealen KZ- und Gulag-Aufseher oder Rotten-Einpeitscher, die in einer Kultur-Revolution plündernd, vergewaltigend und brandschatzend durch das Land toben, Millionen ermorden, und sich selbst als Elite aller Kultur sehen. Da sie den Glauben an eine göttliche Kraft nicht widerlegen können, wollen sie diesen Glauben mit Gewalt auszurotten.

    Einige wilde Atheistinnen hier im Forum kann ich mir durchaus als Goldzähne-Sammlerinnen in KZs vorstellen. Aber nun füllen sich Rußlands Kirchen wie nie zuvor, China wurde eine Wirtschafts-Großmacht, da Chinesen wieder ihre Kreuze und Buddhas polieren dürfen, und Kambodschas Religiöse ziehen ihr Land nach den Mord-Orgien von Pol Pots Atheisten wieder aus der Scheiße.

    Und Christentum gehört hierher. Wenn Christentum hier endet, gibt es auch kein Deutschland mehr.


  4. #294
    Blitzkrieg witchcraft Benutzerbild von Koslowski
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Festung am Rhein
    Beiträge
    4.751

    Standard AW: Gehört das Christentum zu Deutschland?

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    Nö, da wird kein "frommes Gedöns" abgelehnt: das unfromme Extasy-Disko-Gedöns ist keineswegs erbaulicher als die Andacht von Gläubigen in einer Kirche, der ich auch nichts abgewinnen kann. Allerdings gehe gerne in leere Kirchen, um mich meines inneren Friedens zu erfreuen.

    Als Architekt empfinde ich natürlich auch den Geist von Gebäuden und ging daher noch nie in eine leere Extasy-Disko, um inneren Frieden zu erleben. Nö, Atheisten lehnen Glauben ab, um den moralischen und ethischen Werten von Gemeinden und Seelsorgern zu entfleuchen.

    Das ist aber leider nur eine Option für Starke, die Neid und Gier auch ohne Gemeinde und Seelsorge nicht so zerfrißt, daß sie oft im Knast landen. Die meisten Atheisten eignen sich nur für Uniformen:

    Sie sind die idealen KZ- und Gulag-Aufseher oder Rotten-Einpeitscher, die in einer Kultur-Revolution plündernd, vergewaltigend und brandschatzend durch das Land toben, Millionen ermorden, und sich selbst als Elite aller Kultur sehen. Da sie den Glauben an eine göttliche Kraft nicht widerlegen können, wollen sie diesen Glauben mit Gewalt auszurotten.

    Einige wilde Atheistinnen hier im Forum kann ich mir durchaus als Goldzähne-Sammlerinnen in KZs vorstellen. Aber nun füllen sich Rußlands Kirchen wie nie zuvor, China wurde eine Wirtschafts-Großmacht, da Chinesen wieder ihre Kreuze und Buddhas polieren dürfen, und Kambodschas Religiöse ziehen ihr Land nach den Mord-Orgien von Pol Pots Atheisten wieder aus der Scheiße.

    Und Christentum gehört hierher. Wenn Christentum hier endet, gibt es auch kein Deutschland mehr.

    Diesen Beitrag werde ich bei unserem nächsten heidnischen Nazi-Kommunisten-Saufgelage-mit-anschließender-Zerstörungsorgie vorlesen.
    Beilalter, Schwertalter, wo Schilde krachen,
    Windzeit, Wolfszeit, eh die Welt zerstürzt.

    Der Seherin Weissagung, 46

  5. #295
    Meint es nur gut mit Euch
    Registriert seit
    07.08.2007
    Ort
    Hohenschwärz
    Beiträge
    2.197

    Standard AW: Gehört das Christentum zu Deutschland?

    Zitat Zitat von Koslowski Beitrag anzeigen
    Diesen Beitrag werde ich bei unserem nächsten heidnischen Nazi-Kommunisten-Saufgelage-mit-anschließender-Zerstörungsorgie vorlesen.
    Cool, kann man eingeladen werden?

  6. #296
    Aufklärer der Aufklärung Benutzerbild von zoon politikon
    Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    15.493

    Standard AW: Gehört das Christentum zu Deutschland?

    Zitat Zitat von Koslowski Beitrag anzeigen
    Diesen Beitrag werde ich bei unserem nächsten heidnischen Nazi-Kommunisten-Saufgelage-mit-anschließender-Zerstörungsorgie vorlesen.
    Die Wahrheit ist eben scheiße für die Atheisten.
    CF

  7. #297
    Blitzkrieg witchcraft Benutzerbild von Koslowski
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Festung am Rhein
    Beiträge
    4.751

    Standard AW: Gehört das Christentum zu Deutschland?

    Zitat Zitat von zoon politikon Beitrag anzeigen
    Die Wahrheit ist eben scheiße für die Atheisten.
    Dafür schreiben wir Scheiße richtigerweise groß, da wir keine Adjektive kacken.
    Beilalter, Schwertalter, wo Schilde krachen,
    Windzeit, Wolfszeit, eh die Welt zerstürzt.

    Der Seherin Weissagung, 46

  8. #298
    Blitzkrieg witchcraft Benutzerbild von Koslowski
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Festung am Rhein
    Beiträge
    4.751

    Standard AW: Gehört das Christentum zu Deutschland?

    Zitat Zitat von Pescatore Beitrag anzeigen
    Cool, kann man eingeladen werden?
    Klar, als Einpeitscher in Uniform.
    Beilalter, Schwertalter, wo Schilde krachen,
    Windzeit, Wolfszeit, eh die Welt zerstürzt.

    Der Seherin Weissagung, 46

  9. #299
    Aufklärer der Aufklärung Benutzerbild von zoon politikon
    Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    15.493

    Standard AW: Gehört das Christentum zu Deutschland?

    Zitat Zitat von Koslowski Beitrag anzeigen
    Dafür schreiben wir Scheiße richtigerweise groß, da wir keine Adjektive kacken.
    Peinlicher Versuch:

    schei|ße ‹indekl. Adj.› (derb abwertend): ausgesprochen schlecht, unerfreulich, ärgerlich: ich fand die Musik s.


    Quelle: Duden - Deutsches Universalwörterbuch, 6., überarbeitete Auflage. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag 2007.
    © Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    CF

  10. #300
    Blitzkrieg witchcraft Benutzerbild von Koslowski
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Festung am Rhein
    Beiträge
    4.751

    Standard AW: Gehört das Christentum zu Deutschland?

    Zitat Zitat von zoon politikon Beitrag anzeigen
    Peinlicher Versuch:

    schei|ße ‹indekl. Adj.› (derb abwertend): ausgesprochen schlecht, unerfreulich, ärgerlich: ich fand die Musik s.


    Quelle: Duden - Deutsches Universalwörterbuch, 6., überarbeitete Auflage. Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich: Dudenverlag 2007.
    © Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Duden akzeptiere ich nicht. Der wird von Geisteswissenschaftlern geschrieben.
    Außerdem richten die sich nach dem Zeitgeist. Komische "Freunde" hast du da...
    Beilalter, Schwertalter, wo Schilde krachen,
    Windzeit, Wolfszeit, eh die Welt zerstürzt.

    Der Seherin Weissagung, 46

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 21:40
  2. Wem gehört Deutschland?
    Von bernhard44 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 22:07
  3. Wem gehört Deutschland?
    Von DecoderDavid im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 10:45
  4. Wem gehört Deutschland
    Von politisch im Forum Deutschland
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.10.2006, 08:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben