+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Hoffnung für Gaddafi, NATO stößt an ihre Grenzen

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Tankred
    Registriert seit
    05.06.2011
    Ort
    im schönen Schwarzwald, ganz weit im Süden, praktisch wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    2.586

    Standard Hoffnung für Gaddafi, NATO stößt an ihre Grenzen

    Im Kampf gegen Gaddafi kommt die Nato nicht voran - Warnungen aus dem Pentagon und der britischen Navy schüren nun neue Zweifel an der Operation. Längst geht es um grundsätzliche, existentielle Fragen: Ist das westliche Militärbündnis überhaupt noch in der Lage, einen längeren Einsatz durchzustehen?

    Der erste Warnschuss kam vom US-Verteidigungsminister. Robert Gates las den Nato-Partnern in einer Brandrede die Leviten. Es gehe nicht an, sagte er am Freitag, dass den europäischen Alliierten nach elf Wochen Bombardements in Libyen die Munition ausgehe und die USA einspringen müssten, schimpfte der Republikaner in Brüssel.

    Die zweite Salve feuerte am Montag der Chef der Royal Navy, Mark Stanhope. Die britische Flotte könne den Libyen-Einsatz nicht länger als sechs Monate durchhalten, ohne dass sie ihre Prioritäten anders setze, sagte der Admiral in einem Journalisten-Briefing. Wenn sie auch im Herbst noch im Mittelmeer kreuzen solle, müssten vielleicht Verbände von der britischen Küste abgezogen werden.

    Leere Bombenlager bei der Nato? Ein Loch in Englands Küstenverteidigung? Die beiden Warnschüsse zu Pfingsten wecken neue Zweifel an der Libyen-Operation - und werfen die alte Frage auf, ob die Nato in ihrer aktuellen Form noch einsatzfähig ist. Selbst wenn der Luftkrieg gegen das Gaddafi-Regime am Ende vom Erfolg gekrönt sein sollte, was nicht unwahrscheinlich ist, so entblößt er doch schon jetzt die Schwachstellen des westlichen Bündnisses.

    Der britische Admiral Stanhope sprach aus, was seit Wochen unterschwellig immer wieder aus London und Paris durchklingt. Großbritannien und Frankreich, die beiden Führungsmächte der Libyen-Mission, fühlen sich mit dem Einsatz überfordert. Sie beklagen mangelndes Engagement ihrer Nato-Partner, sorgen sich um die explodierenden Kosten und das Fehlen einer Exit-Strategie, und ihre Sorgen werden immer größer, je länger der Einsatz dauert.

    Die USA hatten sich von Anfang ein Hintertürchen offengelassen und stets betont, dass sie keine führende Rolle spielen würden. US-Präsident Barack Obama bekommt unterdessen auch immer mehr Druck aus dem Kongress. Obama würde ab nächster Woche gegen die War Powers Resolution verstoßen, wenn er für die Beteiligung am Libyen-Einsatz nicht die Zustimmung vom US-Kongress einhole, sagte der republikanische Sprecher des Repräsentantenhauses, John Boehner.

    Der War Powers Resolution von 1973 zufolge muss der Präsident dem Parlament über Kriegseinsätze Bericht erstatten. Nach 90 Tagen muss deren Fortsetzung vom Kongress autorisiert werden - dieser Zeitraum verstreicht im Fall Libyens am kommenden Wochenende. Boehner forderte Obama in einem Brief auf, bis Freitag zu erklären, auf welcher rechtlichen Grundlage er den Einsatz fortführen wolle.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Gegen den - NANNY JOURNALISMUS - FÜR BETREUTES DENKEN - wieder für objektive und unvoreingenommene Berichterstattung

  2. #2
    mitGlied Benutzerbild von elas
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    28.695

    Standard AW: Hoffnung für Gaddafi, NATO stößt an ihre Grenzen

    Gewinnt am Ende Gadaffi gegen die NATO?


    Das wäre mal eine tolle Überraschung!

    Wann erfolgt die Fordung: Germans to the front!?
    Unsere fälschlich so genannte „Zivilisation“ beruht in Wirklichkeit auf Zwangsarbeit und Sklaverei, Zuhälterei und Prostitution, Organisierter Kriminalität und Kannibalismus.
    Prof. Dr. Jack D. Forbes

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Tankred
    Registriert seit
    05.06.2011
    Ort
    im schönen Schwarzwald, ganz weit im Süden, praktisch wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    2.586

    Standard AW: Hoffnung für Gaddafi, NATO stößt an ihre Grenzen

    Zitat Zitat von elas Beitrag anzeigen
    Gewinnt am Ende Gadaffi gegen die NATO?


    Das wäre mal eine tolle Überraschung!

    Wann erfolgt die Fordung: Germans to the front!?
    Wir sind doch zum Wiederaufbau verdonnert. Der wird teuer genug, realisiert man, dass die Nato schon so viel verschossen hat, dass sie die USA um Unterstützung bitten musste.
    Gegen den - NANNY JOURNALISMUS - FÜR BETREUTES DENKEN - wieder für objektive und unvoreingenommene Berichterstattung

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Nanu
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    10.206

    Standard AW: Hoffnung für Gaddafi, NATO stößt an ihre Grenzen

    Zitat Zitat von Tankred Beitrag anzeigen
    I
    Sie beklagen mangelndes Engagement ihrer Nato-Partner, sorgen sich um die explodierenden Kosten und das Fehlen einer Exit-Strategie, und ihre Sorgen werden immer größer, je länger der Einsatz dauert.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Nun, zumindest die Kostenfrage dürfte ja geklärt sein. Frau Westerwelle hat ja auch schon entsprechende Zusagen gemacht.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Nanu
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    10.206

    Standard AW: Hoffnung für Gaddafi, NATO stößt an ihre Grenzen

    Zitat Zitat von elas Beitrag anzeigen

    Wann erfolgt die Fordung: Germans to the front!?
    Sofern man den Angriff auf Libyen doch noch vor die Wand fahren will, wäre dies ein probates Mittel.

  6. #6
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    18.703

    Standard AW: Hoffnung für Gaddafi, NATO stößt an ihre Grenzen

    Zitat Zitat von Tankred Beitrag anzeigen
    Im Kampf gegen Gaddafi kommt die Nato nicht voran - Warnungen aus dem Pentagon und der britischen Navy schüren nun neue Zweifel an der Operation. Längst geht es um grundsätzliche, existentielle Fragen: Ist das westliche Militärbündnis überhaupt noch in der Lage, einen längeren Einsatz durchzustehen?....

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Und aktuell macht sich im Kongreß zunehmend Unmut breit

    USA
    Heftiger Streit über Rechtmäßigkeit des Libyen-Einsatzes
    Donnerstag, 16.06.2011, 06:57

    US-Kongressabgeordnete haben Präsident Obama verklagt, weil er den Einsatz in Libyen nicht vom Parlament absegnen ließ. Das Weiße Haus behauptet dagegen, der Einsatz gehe rechtlich in Ordnung...


    Zehn Abgeordnete der Demokraten und Republikaner hatten Obama verklagt, weil er ihrer Meinung nach beim Kongress eine Genehmigung für den Waffengang hätte einholen müssen. „Wir haben die Gerichte angerufen, um das amerikanische Volk vor den Folgen dieser illegalen Politik zu schützen“, teilte der demokratische Abgeordnete Dennis Kucinich am Mittwoch mit...

    Dem Bericht nach kostete der US-Einsatz von seinem Beginn im März bis Anfang Juni knapp 716 Millionen Dollar (gut 500 Millionen Euro). Bis September werde mit rund 1,1 Milliarden Dollar gerechnet. Für humanitäre Hilfe innerhalb des Einsatzes seien bislang hingegen rund eine Million Dollar ausgegeben worden...

    Der republikanische Sprecher des Repräsentantenhauses ließ nach der Übersendung des Berichts mitteilen, dieser enthalte „kreative Argumente“, die nun geprüft werden müssten. Obamas Regierung müsse erklären, warum der Militäreinsatz für die Sicherheit der USA wichtig und wie er mit den politischen Zielen des Landes zu vereinbaren sei.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Könnte durchaus sein, daß sich in der US-Administration zunehmend die Erkenntnis durchsetzt, daß die im Interesse der Zion-Lobby angezettelten Kriege letztendlich zur heutigen desolaten USA-Situation führten. Gewinner ist einzig und allein China, das bereits konfuzianisch lächelnd an den Ressourcenquellen sitzt und sein Geld nicht für sinnlose "Demokratisierungen" mit Hunderttausenden Opfern, sondern im strategischem Interesse auf Gegenseitigkeit investierte!

    kd
    "Der große Unterschied Es gibt keinen Rassismus gegen Weiße"(Tagesspiegel.de 07.06.20)
    60.000 Afroamerikaner waren 2018 Opfer von Gewalt, die von einem weißen Täter ausging. Umgekehrt waren es rund 550.000!!!(U.S. Department of Justice: Criminal Victimization 2018 S. 13, Tab. 14)

  7. #7
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    85.577

    Standard AW: Hoffnung für Gaddafi, NATO stößt an ihre Grenzen

    Zitat Zitat von elas Beitrag anzeigen
    Gewinnt am Ende Gadaffi gegen die NATO?


    Das wäre mal eine tolle Überraschung!

    Wann erfolgt die Fordung: Germans to the front!?
    Man wird wohl nicht umhin kommen, das New german Afrika-Korps zu reaktivieren....
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Tankred
    Registriert seit
    05.06.2011
    Ort
    im schönen Schwarzwald, ganz weit im Süden, praktisch wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    2.586

    Standard AW: Hoffnung für Gaddafi, NATO stößt an ihre Grenzen

    Heute in den Nachrichten: Vor 3 Tagen wurden versehentlich der Freund statt Feind angegriffen von der Nato, eine Rebellenkolonne war das Opfer und gestern oder in der Nacht wurde ein 3-stockiges Haus in der Hauptstadt zerstört, es gab nur zivile Opfer.

    Kann man das allen Ernstes noch unter dem Deckmantel von Demokratie und Freiheit verkaufen?
    Gegen den - NANNY JOURNALISMUS - FÜR BETREUTES DENKEN - wieder für objektive und unvoreingenommene Berichterstattung

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Nanu
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    10.206

    Standard AW: Hoffnung für Gaddafi, NATO stößt an ihre Grenzen

    Zitat Zitat von Tankred Beitrag anzeigen
    Heute in den Nachrichten: Vor 3 Tagen wurden versehentlich der Freund statt Feind angegriffen von der Nato, eine Rebellenkolonne war das Opfer und gestern oder in der Nacht wurde ein 3-stockiges Haus in der Hauptstadt zerstört, es gab nur zivile Opfer.

    Kann man das allen Ernstes noch unter dem Deckmantel von Demokratie und Freiheit verkaufen?
    JA! Wie man sieht, frisst das BRD-Vieh alles.

  10. #10
    Deutschtümler Benutzerbild von Zero
    Registriert seit
    20.07.2009
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.215

    Standard AW: Hoffnung für Gaddafi, NATO stößt an ihre Grenzen

    Ich wünsche Gaddafi für die Eroberung Frankreichs alles Gute.


    Der Mensch ist ein Wesen das nicht nach Gleichheit strebt, sondern nach der Harmonie der gegensätzlichen Kräfte.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aischa Gaddafi klagt Nato wegen Luftangriffs an
    Von Strandwanderer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 12:25
  2. Die NATO und ihre Geheimarmeen, u. A.
    Von Buella im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 11:15
  3. Wegen Nato-Manöver in Georgien boykottiert Russland Nato-Treffen
    Von heizer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 17:57
  4. NATO-Gipfel 2009 / NATO-Gegner brennen Hotel nieder
    Von marc im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 205
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 23:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben