Umfrageergebnis anzeigen: Sind diese Angriffe gerechtfertigt?

Teilnehmer
309. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Die Angriffe der Alliierten sind notwendig, um das Regime von Gaddafi zu stürzen und eine Demokratisierung des Landes zu ermöglichen.

    31 10,03%
  • Die USA, Großbritannien, Frankreich und die übrigen an den Luftschlägen beteiligten Staaten wissen nicht, worauf sie sich einlassen.

    22 7,12%
  • Laut Angaben der Alliierten geht es nicht darum, Gaddafi zu stürzen, sondern um den Schutz der Zivilbevölkerung.

    7 2,27%
  • Die Vorgabe idealistischer Ziele ist scheinheilig. Es geht den Alliierten nur darum Macht, Einfluss und den Zugang zu Ölreserven in der Region zu sichern.

    232 75,08%
  • Ich bin anderer Meinung.

    17 5,50%
+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 1902 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 102 502 1002 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 19012

Thema: Was ist los in Libyen? Ursachen, Wirkung und Entwicklung / Sammelstrang

  1. #11
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.478

    Standard AW: Libyen und Menschenrechtsverletzungen? Aber nein doch!

    Zitat Zitat von Dayan Beitrag anzeigen
    Nicht doch Musel!Ein Paar hundertrtausend ermordeten Zivilisten !
    Hunderttausendfach Zivilisten zu ermorden ist die Spezialität USraels und seiner Handlanger.

  2. #12
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.167

    Standard AW: Libyen und Menschenrechtsverletzungen? Aber nein doch!

    Hunderttausendfach Zivilisten
    werden wohl nicht langen.

    siehe Deutschland, Japan, Korea, Vietnam, Irak, Afghanistan.......
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  3. #13
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    31.202

    Standard AW: Libyen und Menschenrechtsverletzungen? Aber nein doch!

    Zitat Zitat von Sprecher Beitrag anzeigen
    Hunderttausendfach Zivilisten zu ermorden ist die Spezialität USraels und seiner Handlanger.
    100000e Zivilisten? Also, Islamisten und nützliche Idioten im Westen, wenn ihr weiter ohne Grund rumheult, bekommt ihr nen Grund, rumzuheulen.
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance, navy, SLNK
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  4. #14
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.571

    Standard AW: Libyen und Menschenrechtsverletzungen? Aber nein doch!

    Nu ja, Menschenrechtsverletzungen im Nahen Osten werden erst zu strafbaren Tatbeständen, wenn sie nicht mehr durch der mit Erdöl geschmierten Immunität der jeweiligen Potentaten unterliegen!

    :]


    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  5. #15
    BRDDR-AG Benutzerbild von direkt
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Germanien
    Beiträge
    4.744

    Standard Zusammenschluß : militärischer Eingriff, von wem auch immer, in Libyen möglich ?

    Quelle: 16:16 Uhr ZDF heute.de
    US-Präsident Barack Obama hat angesichts der Lage in Libyen einen weitergehenden Einsatz der US Streitkräfte nicht ausgeschlossen. Die Regierung bereite sich vor, schnell eingreifen zu können, wenn sich die Lage verschlechtern sollte, berichtete ZDF-Korrespondent Christoph Röckerath aus Washington.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Barack Obama eröffnet mit Libyen nach Irak und Afghanistan nun die dritte Baustelle!
    Barack Obama hat sich mit seinen Äußerungen für einen militärischen Einsatz in Libyen soweit aus dem Fenster gelegt, das ein zurück ohne Gesichtsverlust für ihn nicht mehr möglich ist.
    Angeblich seien schon Kriegsschiffe vor den Küsten Griechenlands zusammengezogen worden.
    Vielleicht werden ja in Libyen, wie im Irak erhofft die US Streitkräfte mit „Blumen und Girlanden“ empfangen, was ich mir wiederum nicht vorstellen kann.
    „Kein Mensch der Welt übertrifft die Germanen an Treue.“
    Publius Cornelius Tacitus

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    5.574

    Standard AW: USA: Eingriff in Libyen möglich.

    Die Amis spielen überall da Krieg, wos die nix angeht. Die brauchen selbst mal einen, damit die dem Rest der Welt erspart bleiben. Was kümmert die schon wieder Libyen? Mauer drum, zugeschissen, aus die Maus.

  7. #17
    liebenswerter Fiesling Benutzerbild von Paule
    Registriert seit
    09.02.2011
    Ort
    stolzer Anhalter
    Beiträge
    619

    Standard AW: USA: Eingriff in Libyen möglich.

    Jetzt weitet es sich aus ! Jetzt kommt das was ich eigentlich erst in SA befürchtet habe . Junge , junge da werden sie sich ein Eigentor schiessen . egal wie das ausgeht oder wie die empfangen werden . Den Islamisten wird das so oder so net gefallen .
    Ehre den deutschen Soldaten !

    :dr:
    In Zeiten des universalen Betrugs die Wahrheit zu sagen ist ein revolutionärer Akt .
    George Orwell/Eric Blair

  8. #18
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.478

    Standard AW: USA: Eingriff in Libyen möglich.

    Natürlich will sich der Ami das libysche Öl sichern.

  9. #19
    Entarthet Benutzerbild von EinDachs
    Registriert seit
    12.06.2006
    Ort
    Neuschwabenland, Eishöhle Ost, Hitlerallee 23
    Beiträge
    13.009

    Standard AW: USA: Eingriff in Libyen möglich.

    Zitat Zitat von direkt Beitrag anzeigen
    Barack Obama hat sich mit seinen Äußerungen für einen militärischen Einsatz in Libyen soweit aus dem Fenster gelegt, das ein zurück ohne Gesichtsverlust für ihn nicht mehr möglich ist.
    Es scheint nicht so, als hättest du seine Äußerung gehört.
    Der war recht vorsichtig in der Formulierung, eben damit ein "zurück" leicht möglich ist.
    Es kennzeichnet die Deutschen, dass bei ihnen die Frage »was ist deutsch?« niemals ausstirbt.
    Friedrich Nietzsche

  10. #20
    Brandstifter Benutzerbild von dorbei
    Registriert seit
    11.02.2007
    Beiträge
    2.847

    Standard AW: USA: Eingriff in Libyen möglich.

    Zitat Zitat von EinDachs Beitrag anzeigen
    Es scheint nicht so, als hättest du seine Äußerung gehört.
    Der war recht vorsichtig in der Formulierung, eben damit ein "zurück" leicht möglich ist.
    Kam mir auch so vor, dass die Reporter Obama Worte in den Mund legten. Aber alles ist möglich.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Goldene Regel mit enttäuschender Wirkung
    Von sisyphos im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 17:21
  2. Steuererstattung in den USA zeigt Wirkung
    Von jochen53 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.07.2008, 18:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 169

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben