Umfrageergebnis anzeigen: Deine Meinung zu Treuhand, Wiedervereinigung, Blühenden Landschaften und überhaupt

Teilnehmer
20. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Es wurde alles versucht. Die BRD hat geradezu um jede DM und um jeden Arbeitsplatz gekämpft aber ist leider gescheitert. BRD = Jesus

    0 0%
  • wie oben + es hat alles wunderbar funktioniert und die Meckerossis sollen dankbar sein. Sofort! Auf die Knie und lecken!

    4 20,00%
  • Blühende Landschaften waren nie geplant. Es ging von Anfang an um die völlige Vernichtung. Sei es um Platz für Westfirmen zu machen oder aus Rache. Wahrscheinlich beides

    6 30,00%
  • Das war nur der erste Schritt. Nachdem man ihre standhafte sozialistische Seele mit Demokratur, Radikalkapitalismus und MuKu-ideologie vergiftet hat, sollen sie ebenso treue Lemminge werden in BRD

    8 40,00%
  • Schnauze! Halts Maul! Rassisstischer Scheissdreck!

    2 10,00%
+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 86

Thema: Interessantes Interview: Blühende Landschaften, Treuhand etc.

  1. #11
    GESPERRT
    Registriert seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.876

    Standard AW: Interessantes Interview: Blühende Landschaften, Treuhand etc.

    Zitat Zitat von gagarin90 Beitrag anzeigen
    Selbst negativste, aber faktenbasierte, Schätzungen kommen auf eine Pruduktivität von mindestens 50%.
    Und noch interessanter: Wenn man die Startbedingungen nach WK2 vergleicht so gelang der DDR bis 1989 eine Verzehnfachung der Industrie, der BRD hingegen nur eine Verfünffachung.


    Und am Ende stellen sich einige Fragen:
    ...
    Zuallererst stellt sich aber mal eine ganz andere Frage:
    Warum haben die Bürger dieses paradiesischen Landes 1989 die Mauern niedergerissen und ihre Führung zum Teufel gejagt?

  2. #12
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.982

    Standard AW: Interessantes Interview: Blühende Landschaften, Treuhand etc.

    Gagarin: Der Eingang des Postings stimmt schon nicht:Es gab bis 1989 KEINEN DDR WIRTSCHAFTSMINISTER!

    Dann ist der Rest auch Scheisse.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: Interessantes Interview: Blühende Landschaften, Treuhand etc.

    Zitat Zitat von gagarin90 Beitrag anzeigen
    Diskussion mit einem ehemaligen Wirtschaftsminister der DDR:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Darin werden interessante (von jedem nachprüfbare und selbst von westlichen Banken bestätigte) Zahlen genannt.

    U.a. diese interessante Zahl die "Treuhand" betreffend:


    Geldwert der DDR-Wirtschaft: 600 Milliarden DM
    Ergebnis der "Treuhand": - (in Worten MINUS) 300 Milliarden DM


    Das sind alles offizielle westliche Zahlen. Die "Treuhand" hat also knapp eine Billion DM verbrannt.

    Auch was die viel beschworene niedrige Produktivität betrifft gibt es interessante Informationen:

    So nennen westliche Qualitätspolitiker und "Wirtschaftsexperten" eine DDR-Produktivität im Vergleich zur BRD von nur 20%. Fakt ist aber:

    Selbst negativste, aber faktenbasierte, Schätzungen kommen auf eine Pruduktivität von mindestens 50%.
    Und noch interessanter: Wenn man die Startbedingungen nach WK2 vergleicht so gelang der DDR bis 1989 eine Verzehnfachung der Industrie, der BRD hingegen nur eine Verfünffachung.


    Und am Ende stellen sich einige Fragen:


    Was ist von der "Wiedervereinigung" zu halten?
    Stehen die Ostdeutschen heute besser da als früher?
    Hat die "Treuhand" eine gute Arbeit geleistet?
    Sollte die "Treuhand" überhaupt eine gute Arbeit leisten?
    Wo ist die Billion geblieben? - Wir alle wissen ja, dass Geld nicht verschwindet sondern in andere Taschen wandert.

    Wo sind die blühenden Landschaften oder ist die Frage eher: Blühende Landschaften für wen? - Für die Bevölkerung oder für die Ausbeuter, Diebe und Volksvernichter?





    [Links nur für registrierte Nutzer]

    EDIT: Ja ich habs bemerkt. Geilt euch ruhig an dem kleinen Fehler auf aber Antwortmöglichkeit 4 soll natürlich lauten: "wie in der BRD". Die Zeichenbeschränkung ist Schuld.
    Die Wirtschaftlichen Kernzahlen der DDR sind relativ schwer zu ermitteln da die Währung nicht frei konvertierbar war.Eine Angabe der Wirtschaftsleistung in einer Internationalen Standartwährung die Dollar ist aus diesem Grund schwierig.Die Ostdeutschen in ihrer Gesamtheit stehen was die Kaufjraft anbelangt auf alle Fälle besser da.Leider ist es aber ebend so das die Arbeitslosigkeit da nach der Wiedervereinigung recht hoch war... .Und sich das auch die Psyche auswirkte da man solche Unterschiede nicht gewohnt war.

    Dies führt zu einen Subjektiven schlechter Empfinden bei Teilen der Bevölkerung.Jeden der nach der Wiedervereinigung arbeit hatte bzw hat geht es aber im großen und ganzen besser.Sowohl was die Kaufkraft anbelangt als auch die Dinge die man kaufen kann.

    Dazu sollte man sagen das die DDR 89 wie viele Staaten des Ostblocks am Ende war und den Wohlstand den man hatte durch Kredite erhalten musste.Bei den zusätzlichen Technologieschub der Mitte der Neunziger Jahre einsetzte (Internet-Handys) usw hätte man nicht mithalten können.

    Sodass es der DDR da in etwa ähnlich schlecht gegangen wäre wie Russland in den Jahren 1990-2000.Ob und inwiefern sich die DDR dann auch punktuell erholt hätte und zunehmend den Anschluss gefunden hätte wie zumindest Teile Russlands heute ist zu spekulativ um darüber Aussagen zu treffen.Im Mittel war der DDR Staat von der Bevölkerung auch nicht gewollt.Das die Wiedervereinigung nicht alle Hoffnungen erfüllt hat ändert daran nichts.
    Verbietet Signaturen!!!

  4. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    22.09.2009
    Beiträge
    1.900

    Standard AW: Interessantes Interview: Blühende Landschaften, Treuhand etc.

    Zitat Zitat von gagarin90 Beitrag anzeigen
    Gleich hinterher: Schweinepresse "SPEICHEL" hetzt gegen ostdeutschen Rentner (ehemaliger NVA-Oberstleutnant) und fällt auf die Schweinenase...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Achtet besonders auf die Arroganz bei 2:20 mit der Aussage "Wie lustig". Kein Respekt vor einem älteren Herrn der sein ganzes Leben lang hart gearbeitet hat und nach idealen gelebt hat. Zudem bereit war sein Leben für die Gemeinschaft einzusetzen.

    Hat der widerwertige Schmierfink-Praktikant das Recht den Mann so herablassend zu behandeln? Was hat der Schmierfink geleistet außer Laberstudium und im Mainstream mitschwimmen?
    Im festen Bewußtsein, ein Anhänger des freiesten und gerechtesten Staatssystems der deutschen Weltbürgergeschichte zu sein, betreibt der indoktrinierte SPIEGEL-Reporter einen sogenannten Enthüllungsjournalismus, wonach auf die gestellten Suggestivfragen im Sinne der Verhörmethode nur richtige oder falsche Antworten des Befragten erfolgen können.
    Der Interviewer ist nicht wißbegierig oder neugierig, denn er glaubt, bereits alles zu wissen, was wahr und unwahr, was richtig und falsch ist. So entsteht die lächerlich irrsinnige Situation, in der dieser jungsche Bückling dem altersweisen gestandenen Mann indirekt über vernünftige Politik, Moral und Lebensweisen belehrt. Ihm ist es ganz gleich, über welch andere und wieviel mehr Lebenserfahrung der Gegenüber verfügt. Da dieser die geistige Nähe zu einem Verlierer der Geschichte andeutet, verdient er nur Verdammung, Diffamierung, Denunziation, Diskreditierung, Disqualifikation usw., denn irgendwie lehnt er das unbedingte Ja-Sagen und Kuschen vor der bestehenden Ordnung ab; diese Widerspenstigkeit ist in der Tat von übel und nicht brav...
    Die Szene bei 2:20 zeigt im übrigen an, daß wir es hier mit einem besonders fiesen Arschlochtypen von Journalisten zu tun haben, der durch seinen hochgradig schweinischen Charakter zu einer großen Karriere in der Bundesrepublik berufen ist.

  5. #15
    Si hortum habes... Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.552

    Standard AW: Interessantes Interview: Blühende Landschaften, Treuhand etc.

    Zitat Zitat von gagarin90 Beitrag anzeigen
    Gleich hinterher: Schweinepresse "SPEICHEL" hetzt gegen ostdeutschen Rentner (ehemaliger NVA-Oberstleutnant) und fällt auf die Schweinenase...
    <snip>
    ällt dir eigentlich nicht auf, daß du dich in Wortwahl und Habitus mittlerweile bis zur Ununterscheidbarkeit dem Nazipack angegleichen hast? Im Schönlügen selbst der offensichtlichen Scheiße und in bösartiger Hetze nimmst du es mit jedem Braunbatz auf.
    Vertrauet Eurem Magistrat,
    Der fromm und liebend schützt den Staat
    Durch huldreich hochwohlweises Walten;
    Euch ziemt es, stets das Maul zu halten.

    - Heinrich Heine

  6. #16
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    --- 12-Jahre-Geschichte Doofland ---
    Beiträge
    8.838

    Standard AW: Interessantes Interview: Blühende Landschaften, Treuhand etc.

    Wie (schon mal) beschrieben, bin ich selbstverständlich bereit, den Weg - weg vom "grünen" Muku - hin zu ...

  7. #17
    GESPERRT
    Registriert seit
    11.06.2006
    Ort
    Schatzhöhle in den Blauen Bergen
    Beiträge
    9.774

    Standard AW: Interessantes Interview: Blühende Landschaften, Treuhand etc.

    [QUOTE=Der Gelehrte;4780668]fällt dir eigentlich nicht auf.............. QUOTE]

    Wieder mal auf Braunbatz - Hetz ???

    Warum verfasst du nichtmal ein Essay über die Tatsache , daß das
    " Sturmgeschütz der Demokratie " nicht nur abgeschossen wurde ,
    sondern bereits derart am Durchrosten ist , daß sogar die Umrisse
    unkenntlich wurden ?

  8. #18
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.633

    Standard AW: Interessantes Interview: Blühende Landschaften, Treuhand etc.

    Zitat Zitat von gagarin90 Beitrag anzeigen
    Gleich hinterher: Schweinepresse "SPEICHEL" hetzt gegen ostdeutschen Rentner (ehemaliger NVA-Oberstleutnant) und fällt auf die Schweinenase...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Achtet besonders auf die Arroganz bei 2:20 mit der Aussage "Wie lustig". Kein Respekt vor einem älteren Herrn der sein ganzes Leben lang hart gearbeitet hat und nach idealen gelebt hat. Zudem bereit war sein Leben für die Gemeinschaft einzusetzen.

    Hat der widerwertige Schmierfink-Praktikant das Recht den Mann so herablassend zu behandeln? Was hat der Schmierfink geleistet außer Laberstudium und im Mainstream mitschwimmen?
    Der Spiegel ist eben schlimmer als der Stürmer, obwohl geistig verwandt.
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


  9. #19
    Si hortum habes... Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.552

    Standard AW: Interessantes Interview: Blühende Landschaften, Treuhand etc.

    Zitat Zitat von GnomInc Beitrag anzeigen
    Wieder mal auf Braunbatz - Hetz ???
    ein, lies genauer. Mir kommt einfach die Galle hoch, wenn irgendsoein dahergerlaufenes Würstchen anfängt, in schönstem Kaderwelsch wie einst bei der "Rotlichtbestrahlung" in Stabü die alte Kommunistenherrlichkeit zu feiern. Rostig waren die Hinterlassenschaften des Sozialismus, der industrielle Schrotthaufen, voller giftiger Altlasten hinterließ. Abgesehen von den Hekatomben von Toten, die auf dem Altar dees kommunistischen Paradieses geopfert wurden.

    Das ist die gleiche widerliche Verlogenheit, wie sie auch beim braunen Pack anzutreffen ist, wenn es so tut, als ob KZs Müttergeneseungswerke gewesen wären.

    Warum verfasst du nichtmal ein Essay über die Tatsache , daß das
    " Sturmgeschütz der Demokratie " nicht nur abgeschossen wurde ,
    sondern bereits derart am Durchrosten ist , daß sogar die Umrisse
    unkenntlich wurden ?
    Tempora mutantur et nos in illis.

    ~~~

    Zitat Zitat von Gryphus Beitrag anzeigen
    Der Spiegel ist eben schlimmer als der Stürmer, obwohl geistig verwandt.
    Mit Verlaub, du hast einen Knall. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
    Vertrauet Eurem Magistrat,
    Der fromm und liebend schützt den Staat
    Durch huldreich hochwohlweises Walten;
    Euch ziemt es, stets das Maul zu halten.

    - Heinrich Heine

  10. #20
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.633

    Standard AW: Interessantes Interview: Blühende Landschaften, Treuhand etc.

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    Mit Verlaub, du hast einen Knall. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
    Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. Nicht wahr, BRD-Hitlerjunge?
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schweiz: Ein interessantes Interview mit Blocher
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 13:46
  2. Interessantes Interview Pro und Contra Islam
    Von Tratschtante im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.08.2007, 11:34
  3. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 27.12.2004, 14:12

Nutzer die den Thread gelesen haben : 20

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben