+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 91

Thema: Verlorene Architektur - im 20. Jahrhundert zerstörte Bauwerke, Ensembles etc.

  1. #11
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Verlorene Architektur - im 20. Jahrhundert zerstörte Bauwerke, Ensembles etc.

    Zitat Zitat von Leila Beitrag anzeigen
    Zürich, Tonhalle / Kongreßhaus



    Kennt jemand noch die Anker-Steinbaukästen?

    Wodurch man die alte Tonhalle ersetzte, sieht man auf dem zweitletzten Bild auf [Links nur für registrierte Nutzer]
    natürlich kenne ich diese Sandsteinbaukästen noch! Die Pappen mit den Löchern und die Steine mit den Noppen!

    wiederentdeckt, Spielzeug des Jahres 2010! [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #12
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.456

    Standard AW: Verlorene Architektur - im 20. Jahrhundert zerstörte Bauwerke, Ensembles etc.

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Wirklich eine Schande, daß die traurigen Überreste alter Städte nach dem Krieg von Narren zerstört wurde.
    Das paßt zu gut in das alliierte Programm der totalen Zerstörung deutscher kultureller Substanz und deutschen historischen Bewußtseins, als daß ich an Zufall oder das Werk von Narren glauben könnte. Auch hier dürfen wir den langen Arm der Besatzer und ihrer Helfershelfer vermuten.

    Damit die großen Baumeister und Kundigen in der Bearbeitung des unbehauenen Steins ihre neuen Werke errichten können, muß zuerst das Alte verschwinden.

  3. #13
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.633

    Standard AW: Verlorene Architektur - im 20. Jahrhundert zerstörte Bauwerke, Ensembles etc.

    Königsberger Schloß

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein wundervolles Zeugnis medivalistischer Baukunst und preußischer Kultur, weitestgehend zerstört durch Kriegseinwirkungen, die Ruine wurde endgültig durch die sowjetische Verwaltung 1968 gesprengt und durch diese Scheuslichkeit ersetzt:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


  4. #14
    Miss Verständnis Benutzerbild von Leila
    Registriert seit
    10.08.2006
    Ort
    Baselbiet
    Beiträge
    17.324

    Standard AW: Verlorene Architektur - im 20. Jahrhundert zerstörte Bauwerke, Ensembles etc.

    An Gryphus:

    Dankeschön für diesen Strang!

    Gruß von Leila

  5. #15
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.633

    Standard AW: Verlorene Architektur - im 20. Jahrhundert zerstörte Bauwerke, Ensembles etc.

    Alexander Newski Kathedrale von Warschau

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Ein Teil der Herrschaftsarchitektur des Russischen Reiches aus dem 19. Jahrhundert, wurde im Zuge der nationalen Wiederherstellung Polens symbolisch zerstört.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


  6. #16
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.633

    Standard AW: Verlorene Architektur - im 20. Jahrhundert zerstörte Bauwerke, Ensembles etc.

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
    Habe ich selbst gesehen, wirklich ein Verbrechen wider die Natur.
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


  7. #17
    Miss Verständnis Benutzerbild von Leila
    Registriert seit
    10.08.2006
    Ort
    Baselbiet
    Beiträge
    17.324

    Standard AW: Verlorene Architektur - im 20. Jahrhundert zerstörte Bauwerke, Ensembles etc.

    Wer sich für den Kanton Zürich interessiert, der klicke auf [Links nur für registrierte Nutzer]!

  8. #18
    Miss Verständnis Benutzerbild von Leila
    Registriert seit
    10.08.2006
    Ort
    Baselbiet
    Beiträge
    17.324

    Standard AW: Verlorene Architektur - im 20. Jahrhundert zerstörte Bauwerke, Ensembles etc.

    Und hier noch [Links nur für registrierte Nutzer] der Seite, auf der verschwundene Architektur in Basel zu sehen ist.

  9. #19
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.537

    Standard AW: Verlorene Architektur - im 20. Jahrhundert zerstörte Bauwerke, Ensembles etc.

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Das kann man auch anders sehen. Erstens war das Dingen kulturhistorisch nicht viel wert, denn bei der Neogotik handelte es sich um eine kurzfristige Modeerscheinung des ausgehenden 19. Jhd. Zweitens stellt der "Hohle Zahn" ein Mahnmal für den alliierten Bombenterror gegen die Zivilbevölkerung dar und ist daher im gegenwärtigen Zustand erhaltungswert.

    Sehr viel schlimmer wiegt der Verlust praktisch jeder mittelgroßen bis großen Altstadt in Deutschland durch eben diesen Bombenterror gegen die Zivilbevölkerung dar. Selbst in relativ kleinen Städtchen wie Aschaffenburg blieb kaum ein Stein auf dem anderen, große Städte waren in der Regel nur noch Trümmerfelder.
    Sehe ich anders. Am Krieg konnten wir 1945 nichst mehr ändern, und unsere Chance große Teile
    unserer Städte zu verbessern, na, die nutzten wir leider nicht voll, und Denkmalschutz-Abzocker
    vermasselten noch mehr als Subventions-Kohle die Abzocke richtig lukrativ machte.

    Wir sollten froh sein, daß wir keine flächendeckende Bebauung mit wurmstichigem Baumist mehr
    haben, der irre Geld für Wartung, Reparatur und nie so ganz geglückter Modernisierung kostet.
    Klar, um einige Bauwerke ist es schade, aber die sind eben weg.



    Die Hängenden Gärten der Semiramis sind ja auch weg, aber die Zukunft schaffen wir dennoch:


  10. #20
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.633

    Standard AW: Verlorene Architektur - im 20. Jahrhundert zerstörte Bauwerke, Ensembles etc.

    Noch einige Beispiele für zerstörte aber wiederhergestellte Bauwerke:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Errichtet zu Beginn des 19. Jahrhunderts, aus ideologischen Motiven 1931 unter der Stalin-Regierung zerstört. Ursprünglich sollte sie einem neuen prunkvollen Bauwerk, dem Palast der Sowjets, Platz machen, dieser wurde aber wegen des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges nie gebaut. Anstelle dessen existierte am Ort der alten Christ-Erlöser-Kathedrale in der Sowjetunion ein Schwimmbad. Rekonstruiert im Jahre 2000.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein Kulturdenkmal mit langer Geschichte, zerstört durch Kriegseinwirkungen bei der alliierten Bombardierung Dresdens. Die Ruine blieb in der DDR als Mahnmal erhalten, 2005 wiederhergestellt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ehemaliger Berliner Prachtbau. Zerstört durch Kriegseinwirkungen während des Zweiten Weltkriegs, die Ruine wurde trotz einer möglichen Rekonstruktion von der DDR-Regierung gesprengt. An ihrer Stelle wurde der Palast der Republik erbaut, befindet sich im Moment in der Rekonstruktionsphase.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zaristischer Palastbau von Peter I. aus dem 18. Jahrhundert. Weitestgehend während des Zweiten Weltkrieges durch die deutsche Wehrmacht zerstört und geplündert, über lange Zeit in der Sowjetunion wiederaufgebaut. Einige bedeutende Kunstschätze wie das Bernsteinzimmer sind bis heute verschwunden und nur in einer Rekonstruktion vorhanden.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aus ungeklärten Gründen während des Zweiten Weltkrieges durch eine Sprengung weitgehend zerstört. Man nahm an, die Sprengung wäre ein Kriegsverbrechen der Wehrmacht, andere Quelle sprechen von der Sprengung als Sabotageaktion der Roten Armee. Eine eindeutige Erklärung existiert aus Mangel an Beweisen nicht.
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 15:01
  2. Die Schönheit der Antike...Bauwerke, Statuen usw....
    Von Alfred im Forum Geschichte der Antike
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 09:51
  3. zerstörte Wahlplakate!
    Von Candymaker im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 17:08
  4. verlorene Grundsätze
    Von frodo im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 11:23
  5. Ein Grund zur Freude: Bagger zerstörte Kaplan-Moschee
    Von Ka0sGiRL im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.12.2005, 19:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben