Thema geschlossen
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 69

Thema: Iran

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    4.606

    Standard Iran

    Nachrichten und sonstiges aus dem Iran

    Ein persischer Film über Neda, die bei Protesten gegen die Wahlfälschung im Iran erschossen wurde. In dem Film kommen die Eltern und ihre Schwester zu Wort. Sie wurden in der Wohnung von Neda gefilmt und interviewt und es gibt einige Filmsequenzen aus Nedas Zimmer sowie reichlich Privataufnahmen. Nedas Familie hofft auf eine große Verbreitung dieses Films. Den film gibt es in drei Sprachen, Arabisch, Farsi und Englisch.

    Außerdem erfährt man in dem Film etwas über die Menschenrechtslage und die Frauenrechte im Iran sowie über Steinigungen. Die Person, die die Seite und den Film reingestellt hat, kommt selbst aus dem Iran.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Im September 2001 stellte ein iranischer Journalist, der zuvor nach Kanada geflüchtet ist, ein der ersten webblogs in der Landessprache des Irans, Farsi, ins Netz. Außerdem eine kleine Anleitung, wie man websites und blogs gestaltet. Heute ist Farsi die vierthäufigste Sprache im Netz. Es gibt mehr iranische blogs als spanische, deutsche, italienische, chinesische oder russische.

    "Reporter ohne Grenzen" bezeichnet den Iran als das "größte Gefängnis für Jorunalisten im Nahen Osten". Von 1999 bis 2005 wurden 60 Zeitschriften und 39 Tageszeitungen verboten. Im Aprils 2003 hat der Iran als erstes Land der Welt einen Journalisten wegen seiner Internetseite, die inzwischen eingestellte Internetseite [Links nur für registrierte Nutzer], festgenommen. Außerdem wurde der betagte und schwer kranke Vater dieses Journalisten festgenommen. Eine häufig benutzte Journalistenseite. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von KTN (19.08.2011 um 11:57 Uhr)

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Tropico
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Im Haus
    Beiträge
    371

    Standard AW: Iran

    :beerbang:
    Zitat Zitat von KTN Beitrag anzeigen
    Nachrichten und sonstiges aus dem Iran

    Ein persischer Film über Neda, die bei Protesten gegen die Wahlfälschung im Iran erschossen wurde. In dem Film kommen die Eltern und ihre Schwester zu Wort. Sie wurden in der Wohnung von Neda gefilmt und interviewt und es gibt einige Filmsequenzen aus Nedas Zimmer sowie reichlich Privataufnahmen. Nedas Familie hofft auf eine große Verbreitung dieses Films. Den film gibt es in drei Sprachen, Arabisch, Farsi und Englisch.

    Außerdem erfährt man in dem Film etwas über die Menschenrechtslage und die Frauenrechte im Iran sowie über Steinigungen. Die Person, die die Seite und den Film reingestellt hat, kommt selbst aus dem Iran.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Im September 2001 stellte ein iranischer Journalist, der zuvor nach Kanada geflüchtet ist, ein der ersten webblogs in der Landessprache des Irans, Farsi, ins Netz. Außerdem eine kleine Anleitung, wie man websites und blogs gestaltet. Heute ist Farsi die vierthäufigste Sprache im Netz. Es gibt mehr iranische blogs als spanische, deutsche, italienische, chinesische oder russische.

    "Reporter ohne Grenzen" bezeichnet den Iran als das "größte Gefängnis für Jorunalisten im Nahen Osten". Von 1999 bis 2005 wurden 60 Zeitschriften und 39 Tageszeitungen verboten. Im Aprils 2003 hat der Iran als erstes Land der Welt einen Journalisten wegen seiner Internetseite, die inzwischen eingestellte Internetseite [Links nur für registrierte Nutzer], festgenommen. Außerdem wurde der betagte und schwer kranke Vater dieses Journalisten festgenommen. Eine häufig benutzte Journalistenseite. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich verstehe nicht was du mit diesem Thread bezwecken willst bzw. erhoffst
    Palästina ist ein Land mit Volk, die Juden sind Volk ohne Land und die USA sind ein Volk ohne Kultur.

  3. #3
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37.495

    Standard AW: Iran

    Zitat Zitat von KTN Beitrag anzeigen
    Nachrichten und sonstiges aus dem Iran

    Ein persischer Film über Neda, die bei Protesten gegen die Wahlfälschung im Iran erschossen wurde. In dem Film kommen die Eltern und ihre Schwester zu Wort. Sie wurden in der Wohnung von Neda gefilmt und interviewt und es gibt einige Filmsequenzen aus Nedas Zimmer sowie reichlich Privataufnahmen. Nedas Familie hofft auf eine große Verbreitung dieses Films. Den film gibt es in drei Sprachen, Arabisch, Farsi und Englisch.

    Außerdem erfährt man in dem Film etwas über die Menschenrechtslage und die Frauenrechte im Iran sowie über Steinigungen. Die Person, die die Seite und den Film reingestellt hat, kommt selbst aus dem Iran.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Im September 2001 stellte ein iranischer Journalist, der zuvor nach Kanada geflüchtet ist, ein der ersten webblogs in der Landessprache des Irans, Farsi, ins Netz. Außerdem eine kleine Anleitung, wie man websites und blogs gestaltet. Heute ist Farsi die vierthäufigste Sprache im Netz. Es gibt mehr iranische blogs als spanische, deutsche, italienische, chinesische oder russische.

    "Reporter ohne Grenzen" bezeichnet den Iran als das "größte Gefängnis für Jorunalisten im Nahen Osten". Von 1999 bis 2005 wurden 60 Zeitschriften und 39 Tageszeitungen verboten. Im Aprils 2003 hat der Iran als erstes Land der Welt einen Journalisten wegen seiner Internetseite, die inzwischen eingestellte Internetseite [Links nur für registrierte Nutzer], festgenommen. Außerdem wurde der betagte und schwer kranke Vater dieses Journalisten festgenommen. Eine häufig benutzte Journalistenseite. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Warum bringst Du die Propaganda nicht im Iranthread unter?
    Noch was: Im Iran hat es nie nachweislich Wahlfälschungen gegeben und von wem die junge Frau erschossen wurde ist bis heute ungeklärt.
    Es ist nicht so, dass ich den Mullahs etwas abgewinnen kann, Tatsachen sollten aber trotz aller Hetze eben Tatsachen bleiben.
    Es ist erschreckend von psychisch kranken Politikern, Scharlatanen und Pseudologen regiert zu werden

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    4.606

    Standard AW: Iran

    Massaker in einem iranischen Flüchtlingslager im Irak

    Am 08. April wurde das iranische Flüchtlingslager in Ashraf nahe der irakischen Hauptstadt angegriffen. Dabei wurden 36 Menschen und mehr als 300 verletzt. Das Teheraner Regime will die gewaltsame Deportation der Menschen aus Ashraf zurück in den Iran zu erzwingen, wo den Oppositionellen Haft, Folter und Massenhinrichtungen drohen.

    Die medizinische Versorgung der über 300 verletzten Männer und Frauen - darunter mehr als 170 mit Schussverletzungen - wurde von den Truppen behindert. Notärzteteams wurde der Zugang verweigert, und die Evakuierung der Verwundeten, von denen sich viele in akuter Lebensgefahr befanden, wurde nicht zugelassen. Nach dem Angriff sind mehrere Schwerverletzte gestorben, die überlebt hätten, wenn die medizinische Versorgung nicht vorsätzlich behindert worden wäre.

    Das Lager Ashraf im Irak ist seit 25 Jahren ein Zufluchtsort für iranische Regimegegner, denen im Iran Folter und Massenhinrichtungen drohen. Dort leben ca. 3400 Menschen, darunter 1000 Frauen. Den in Ashraf lebenden Exiliranern wurde 2004 entsprechend dem Vierten Genfer Abkommen der Status als "völkerrechtlich geschützte Personen" zuerkannt.

  5. #5
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37.495

    Standard AW: Iran

    Zitat Zitat von KTN Beitrag anzeigen
    Massaker in einem iranischen Flüchtlingslager im Irak

    Am 08. April wurde das iranische Flüchtlingslager in Ashraf nahe der irakischen Hauptstadt angegriffen. Dabei wurden 36 Menschen und mehr als 300 verletzt. Das Teheraner Regime will die gewaltsame Deportation der Menschen aus Ashraf zurück in den Iran zu erzwingen, wo den Oppositionellen Haft, Folter und Massenhinrichtungen drohen.

    Die medizinische Versorgung der über 300 verletzten Männer und Frauen - darunter mehr als 170 mit Schussverletzungen - wurde von den Truppen behindert. Notärzteteams wurde der Zugang verweigert, und die Evakuierung der Verwundeten, von denen sich viele in akuter Lebensgefahr befanden, wurde nicht zugelassen. Nach dem Angriff sind mehrere Schwerverletzte gestorben, die überlebt hätten, wenn die medizinische Versorgung nicht vorsätzlich behindert worden wäre.

    Das Lager Ashraf im Irak ist seit 25 Jahren ein Zufluchtsort für iranische Regimegegner, denen im Iran Folter und Massenhinrichtungen drohen. Dort leben ca. 3400 Menschen, darunter 1000 Frauen. Den in Ashraf lebenden Exiliranern wurde 2004 entsprechend dem Vierten Genfer Abkommen der Status als "völkerrechtlich geschützte Personen" zuerkannt.
    Durch nichts belegte Märchengeschichte aus dem "Iran-Hetzbuch 2.0"
    Es ist erschreckend von psychisch kranken Politikern, Scharlatanen und Pseudologen regiert zu werden

  6. #6
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    90.480

    Standard AW: Iran

    Zitat Zitat von Widder58 Beitrag anzeigen
    Warum bringst Du die Propaganda nicht im Iranthread unter?
    Noch was: Im Iran hat es nie nachweislich Wahlfälschungen gegeben und von wem die junge Frau erschossen wurde ist bis heute ungeklärt.
    Es ist nicht so, dass ich den Mullahs etwas abgewinnen kann, Tatsachen sollten aber trotz aller Hetze eben Tatsachen bleiben.
    Im Iran gehen die Wahlen ebenso korrekt vonstatten wie bei uns ! :whis:
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    4.606

    Standard AW: Iran

    Durch nichts belegte Märchengeschichte aus dem "Iran-Hetzbuch 2.0"
    Ahmadinedschad scheint nichts von der Hetze gegen den Iran mitzubekommen, deshalb zitiert er zustimmend die deutschen Medien. Diesmal den Spiegel wegen des 11.09. Ahmadinedschad hält mehr von den deutschen Medien als seine deutschen Jubelperser.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mit seinen Journalisten geht er nicht so wohlwollend um wie mit den deutschen Journalisten, z.B. wurde die iranische Journalistin Shiva Nazar Ahari, Gründungsmitglied von Committee of Human Rights Reporters, festgenommen und zu vier Jahren und 74 Peitschenhieben bestraft, weil sie an einer Konferenz über mangelnde Pressefreiheit im Iran teilnehmen wollte.

    Nach den gefälschten Wahlen wurden außerdem mindestens 109 Journalisten festgenommen, gefoltert oder gar getötet. Außerdem wurden viele Anwälte inhaftiert und an ihrer Arbeit gehindert.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    25.08.2011
    Ort
    westdeutschland
    Beiträge
    452

    Standard AW: Iran

    ahamdinedschad ist cool. er strahlt diese führer mentalität aus die viele hier im forum auch gerne in deutschland hätten

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Dayan
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    54.151

    Standard AW: Iran

    Zitat Zitat von Tropico Beitrag anzeigen
    :beerbang:

    Ich verstehe nicht was du mit diesem Thread bezwecken willst bzw. erhoffst
    Den Musels deren dreckigen Fratze vorzuführen"!
    ***

    Um aufs neue wach werden zu können, musst Du ohne Frage vorher einmal eingeschlafen sein, und analog dazu, um geboren werden zu können, musst Du vorher schon einmal gestorben sein (Kabalah)

  10. #10
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37.495

    Standard AW: Iran

    Zitat Zitat von KTN Beitrag anzeigen
    Ahmadinedschad scheint nichts von der Hetze gegen den Iran mitzubekommen, deshalb zitiert er zustimmend die deutschen Medien. Diesmal den Spiegel wegen des 11.09. Ahmadinedschad hält mehr von den deutschen Medien als seine deutschen Jubelperser.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mit seinen Journalisten geht er nicht so wohlwollend um wie mit den deutschen Journalisten, z.B. wurde die iranische Journalistin Shiva Nazar Ahari, Gründungsmitglied von Committee of Human Rights Reporters, festgenommen und zu vier Jahren und 74 Peitschenhieben bestraft, weil sie an einer Konferenz über mangelnde Pressefreiheit im Iran teilnehmen wollte.

    Nach den gefälschten Wahlen wurden außerdem mindestens 109 Journalisten festgenommen, gefoltert oder gar getötet. Außerdem wurden viele Anwälte inhaftiert und an ihrer Arbeit gehindert.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deine Versionen.
    Es ist erschreckend von psychisch kranken Politikern, Scharlatanen und Pseudologen regiert zu werden

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. der Irre aus dem Iran ..................
    Von dimu im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 178
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 09:20
  2. Iran und die Atompläne
    Von Grotzenbauer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.2006, 18:36
  3. Baradei schließt Gewalt gegen Iran nicht aus - es wird enger für den IRAN
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 20:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben