+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Im Interview mit deutschem Rapper Makss Damage, zwischen "Links" und "Rechts".

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von NationalDemokrat
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    4.154

    Fragezeichen Im Interview mit deutschem Rapper Makss Damage, zwischen "Links" und "Rechts".

    Das Interview verschafft einen Einblick in die linke Scene....

    Mit Songs wie "Lenin“, "Kommunisten-Power“ oder "Sowjetmacht“ profilierte sich der Gütersloher Rapper Makss Damage schnell innerhalb der linken Szene, sein Song "Ex die Havanna Club“ gilt sogar als Party-Hymne der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend. Nun jedoch, hat der selbsterklärte Stalinist überraschend die Seiten gewechselt – und ist Ende Januar auf einer Rechten -Demonstration in Wuppertal aufgetreten. Deutschland hat somit seinen ersten ernsthaften Nationalen Rechten-Rapper.

    Im Interview mit einem rechten Medienportal der NPD, erklärte Makks nun seine Beweggründe für sein überraschendes Umdenken. Während des Gesprächs mit Axel Reitz, verurteilte er die linke Bewegung, der er selbst jahrelang angehört hatte, als "prinzipienlosen Haufen“, der "wie von Maschinen angeleiert“ sei und in dem es "keine Kameradschaft“ gäbe. "Es herrscht eine kühle Atmosphäre bis zum Gehtnichtmehr, man fühlt sich unwohl und man hat auch eigentlich am Rest der Demo keinen Spaß“, beschwerte sich der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Julian F. heißt und sich noch vor zwei Jahren im Rahmen eines rap.de-Gewinnspiels über eine Notorious-B.I.G.-Goldkette für seine Neuinterpretation eines Biggie-Textes freuen durfte.

    Zusätzlich entfernte sich Makss immer mehr von der Linken, da er ein scharfer Gegner der antideutschen Bewegung war, die sich gegen einen angeblichen "deutschen Postfaschismus“ wendet und welche die Linke in den letzten Jahren zunehmend unterwandert hat.


    Völlig desillusioniert ging der Rapper anschließend tief in sich und überprüfte seiner eigenen Aussage zufolge, wo er sich denn politisch wirklich verorte. Da erfolgte nun der Wechsel ins rechte Lager.

    Bei den Rechten fühlt sich der Ex-Stalinist auch viel besser aufgehoben. "Ich wurde positiv aufgenommen, von sehr vielen Leuten. Es war ein Wärmegefühl untereinander, eine freundschaftliche Verbindung zwischen den Kameraden“, freut sich Makss mit leuchtenden Augen. "Als wir losmarschiert sind, waren wir eine Einheit, ein Zug!“ Dezidiert politisch erscheint die Agenda des Rappers nicht, betont er doch vor allem das Zusammengehörigkeitsgefühl in der rechten Szene als primären Grund, warum der Lagerwechsel erfolgte. Abgesehen von der kryptischen Aufforderung, sich im Internet zu informieren "und auch mal die andere Seite kennenzulernen“.

    Wir haben hier den ersten "ernsthaften“ Rapper vor uns, der über eine treue Fangemeinde verfügt, zumindest ordentliche Klickzahlen auf YouTube einfährt und sich jetzt offen zum Nationalen Sozialismus bekennt.








    Geändert von NationalDemokrat (17.09.2011 um 05:03 Uhr)

  2. #2
    Süß Benutzerbild von Svenska
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    490

    Standard AW: Im Interview mit deutschem Rapper Makss Damage, zwischen "Links" und "Rechts".

    :hihi::hihi::hihi::hihi:

    Ein deutscher Ex-Antifa Rapper, der zu den Nazis wechselt und sich Makss Damage nennt.



    Max Brain Damage

  3. #3
    Dār al-Harb Benutzerbild von ochmensch
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Eastside
    Beiträge
    16.366

    Standard AW: Im Interview mit deutschem Rapper Makss Damage, zwischen "Links" und "Rechts".

    Ja gut, die "soziale Benachteiligung" als Pauschalentschuldigung für jegliches asoziale Verhalten, ist natürlich auch ein Knackpunkt in der flachen, linken Ideologie. Das stößt jedem halbwegs denkendem Menschen irgendwann auf. Ob jetzt Axel Reitz & Co. dagegen die Offenbarung sind, lasse ich mal dahin gestellt. Er ist halt ein "Rapper", naja.

  4. #4
    Friede sei in Euch! Benutzerbild von Die Petze
    Registriert seit
    22.01.2010
    Ort
    In mir
    Beiträge
    11.933

    Standard AW: Im Interview mit deutschem Rapper Makss Damage, zwischen "Links" und "Rechts".

    Links oder rechts....Sozen bleiben Sozen.........keine Macht dem Staat....
    Der Libertärerklärbär sagt: Lasst uns das einzig wahre Gesetz niederschreiben und danach leben.
    Die goldene Regel (hier in der Postivform):
    "Behandele andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest!"
    http://www.ethik-werkstatt.de/Goldene_Regel.htm
    Wer sich nicht daran hält, verwirkt sich den Anspruch auf dieses Recht

  5. #5
    Kreuzritter Benutzerbild von Heiliger
    Registriert seit
    04.06.2007
    Ort
    auf deutschen Boden...
    Beiträge
    4.118

    Standard AW: Im Interview mit deutschem Rapper Makss Damage, zwischen "Links" und "Rechts".

    Zitat Zitat von Die Petze Beitrag anzeigen
    Links oder rechts....Sozen bleiben Sozen.........keine Macht dem Staat....
    Sei mal foh das es den Staat gibt, sonst würden Leute wie Du nur auf die Backen bekommen...!

    Zeigt mir doch was Mohammed Neues gebracht hat und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten

  6. #6
    Eine Schand für 'schland Benutzerbild von Sathington Willoughby
    Registriert seit
    18.02.2008
    Ort
    Runnin' with the päck
    Beiträge
    16.046

    Standard AW: Im Interview mit deutschem Rapper Makss Damage, zwischen "Links" und "Rechts".

    Zitat Zitat von Svenska Beitrag anzeigen
    :hihi::hihi::hihi::hihi:

    Ein deutscher Ex-Antifa Rapper, der zu den Nazis wechselt und sich Makss Damage nennt.



    Max Brain Damage
    Zwischen extrem links und extrem rechts ist extrem wenig Platz.
    Raumschiff Genderpreis II: Die Weltmeisterschaft der Götter

    Jetzt als Taschenbuch bei BoD, Thalia, Amazon etc. lieferbar!


    Immigration nach Deutschland: es kommen nicht die Besten, sondern die Bestien.

  7. #7
    Friede sei in Euch! Benutzerbild von Die Petze
    Registriert seit
    22.01.2010
    Ort
    In mir
    Beiträge
    11.933

    Standard AW: Im Interview mit deutschem Rapper Makss Damage, zwischen "Links" und "Rechts".

    Zitat Zitat von Heiliger Beitrag anzeigen
    Sei mal foh das es den Staat gibt, sonst würden Leute wie Du nur auf die Backen bekommen...!

    EYh...alda...dein Mudda...isch hol mein Froindn.... :2up:



    Der Libertärerklärbär sagt: Lasst uns das einzig wahre Gesetz niederschreiben und danach leben.
    Die goldene Regel (hier in der Postivform):
    "Behandele andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest!"
    http://www.ethik-werkstatt.de/Goldene_Regel.htm
    Wer sich nicht daran hält, verwirkt sich den Anspruch auf dieses Recht

  8. #8
    Antichrist Benutzerbild von Ruepel
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    12.105

    Standard AW: Im Interview mit deutschem Rapper Makss Damage, zwischen "Links" und "Rechts".

    Zitat Zitat von Svenska Beitrag anzeigen
    :hihi::hihi::hihi::hihi:

    Ein deutscher Ex-Antifa Rapper, der zu den Nazis wechselt und sich Makss Damage nennt.



    Max Brain Damage
    ER ist noch jung und brauch das Geld.
    Warum soll ich ehrlich sein,wenn ich von Banditen regiert werde?!

  9. #9
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Im Interview mit deutschem Rapper Makss Damage, zwischen "Links" und "Rechts".

    Zitat Zitat von Die Petze Beitrag anzeigen
    Links oder rechts....Sozen bleiben Sozen.........keine Macht dem Staat....
    Amen!
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  10. #10
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Im Interview mit deutschem Rapper Makss Damage, zwischen "Links" und "Rechts".

    Zitat Zitat von Heiliger Beitrag anzeigen
    Sei mal foh das es den Staat gibt, sonst würden Leute wie Du nur auf die Backen bekommen...!

    Die 170 Mio. Leute, die im letzten jahrhundert von ihren eigenen Regierungen gekillt wurden, wären da sicher anderer Meinung! :]
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bin ich zu "konservativ", zu "rechts" oder gar zu "religiös" ...
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 21:43
  2. Es gibt keine "Gutmenschen" mehr-Trend geht nach "rechts"
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 20:07
  3. Was ist "Rechts", was "Links"?
    Von marc im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 17:27
  4. Erst "Rock gegen Rechts"--dann Gewalt von Links !
    Von Quo vadis im Forum Deutschland
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 15:57
  5. "Die kulturelle Kluft,zwischen links und rechts schwindet"
    Von malnachdenken im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 17:18

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben