+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 51

Thema: Schweden sagt "NEIN" zum Euro!

  1. #1
    partei- und fraktionslos Benutzerbild von O.v.Bismarck
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.447
    Bedauern über Schwedens Nein zum Euro


    Stockholm (dpa) - Das klare Nein der Schweden zum Euro ist von den Befürwortern der gemeinsamen europäischen Währung im Ausland mit Enttäuschung aufgenommen worden. Die Euro-Gegner fühlten sich hingegen bestätigt. Schwedens Ministerpräsident Göran Persson will auch nach der unerwartet klaren Niederlage beim Euro-Referendum weiterregieren. Die Beitrittsgegner hatten mit 56,1 Prozent Nein-Stimmen gegenüber 41,8 Prozent Ja-Stimmen deutlich gewonnen. In Europas Wirtschaft wurde das Ergebnis gelassen hingenommen

    [U]

    Tja, die Schweden sind nicht so dumm, wie viele glauben!

    O.v.B.
    Ich bin dankbar für schärfste Kritik, wenn sie nur sachlich bleibt.

    Otto von Bismarck (1815-98), preuß.-dt. Staatsmann, Gründer d. Dt. Reiches u. 1871-90 dessen erster Kanzler

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    11.09.2003
    Ort
    Hessen, Frankfurt
    Beiträge
    754

    Standard

    Schweden hat sich richtig entschieden - gegen Entmündigung und für ein Stück Volkssouveränität.

    An dieser Stelle sei daran erinnert, daß die Deutschen ebenfalls gegen den Euro waren. Nur hat uns unsere Regierung vorsichtshalber mal lieber nicht gefragt...

  3. #3
    Zenada
    Gast

    Standard

    So ist es, die Bürger dürfen brav den Euro selbst Verwalten!

  4. #4
    Rosenpflücker
    Registriert seit
    18.07.2003
    Ort
    Alpenfestung
    Beiträge
    2.033

    Standard

    glückliches schweden...

    ich weiss nicht wie's euch geht, aber ich rechne beim einkaufen geistig den (t)euro immer noch in DM um !

    -
    .

    der gott der eisen wachsen ließ, der wollte keine knechte.
    Der Gott, der Eisen wachsen ließ,
    der wollte keine Knechte,
    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß
    dem Mann in seine Rechte,
    drum gab er ihm den kühnen Mut,
    den Zorn der freien Rede,
    dass er bestände bis aufs Blut,
    bis in den Tod die Fehde.


    e.-m. arndt, deutscher national-dichter


  5. #5
    Z_B
    Gast

    Standard

    @ketthnd

    Welcher Teurogegner tut das net.

  6. #6
    Rosenpflücker
    Registriert seit
    18.07.2003
    Ort
    Alpenfestung
    Beiträge
    2.033

    Standard

    @ZB

    mmmh, denke mal das geht nicht nur den euro-gegnern so. unserere superg'scheiten haben ja behauptet innerhalb weniger wochen ist die geistige umstellung von DM auf euro vollzogen. denkste ...

    -
    .

    der gott der eisen wachsen ließ, der wollte keine knechte.
    Der Gott, der Eisen wachsen ließ,
    der wollte keine Knechte,
    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß
    dem Mann in seine Rechte,
    drum gab er ihm den kühnen Mut,
    den Zorn der freien Rede,
    dass er bestände bis aufs Blut,
    bis in den Tod die Fehde.


    e.-m. arndt, deutscher national-dichter


  7. #7
    Michael Hölzle
    Gast

    Standard

    Schade...

    Ich denke jetzt wo der Anfang gemacht ist, sollten die anderen Länder auch nachziehen.

    Die Gemeinschaftswährung (wenn in genügend Ländern eingeführt) wird eine Tourismuswelle über Europa losbrechen, da das lästige Tauschen entfällt.

  8. #8
    Göttlicher User Benutzerbild von subba
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    1.964

    Standard

    Die Drecks EU bringt nichts als Ärger ! Richtig von Schweden diesen Wahn nicht mit zu gehen !! Erstrecht zumal die Euroeinführung bedeutet: Alles wird doppelt so teuer während es keine Lohnerhöhung gibt !!
    I am unable to accept the idea that I should be an obedient subject of a gang of corrupt, unprincipled thugs who pontificate about freedom while enslaving the population.
    --John Pugsley, JPJ Nov 96

    Big government is cancerous. Like a cancer, it hurts the body and tends to spread, doing more and more harm as it grows. It is time for some radical surgery.
    --George C. Leef, director of FEE’s Freeman Society Discussion Clubs

  9. #9
    Michael Hölzle
    Gast

    Standard

    Original von subba
    Die Drecks EU bringt nichts als Ärger ! Richtig von Schweden diesen Wahn nicht mit zu gehen !! Erstrecht zumal die Euroeinführung bedeutet: Alles wird doppelt so teuer während es keine Lohnerhöhung gibt !!
    Das war nur in diesem extremen Ausmaß nur in Deutschland der Fall, weil es sich halt gerade so angeboten hat wo Rot-Grün ja gleichzeitig mit dem Euro das Rabattgesetz in Kraft treten lassen hat...

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    17.09.2003
    Beiträge
    20

    Standard

    Das ist nun wirklich der haken am Euro.
    Das Problem ist das die gesamteuropäische Währungspolitik einfach nicht die Bedürfnisse der deutschen Volksiwrtschaft angepasst ist.
    Faslcher Zinssatz und eine zu niedrig ausgefallene Geldmengenanpassung sind Beispiele dafür.
    Der Euro wird uns (und die EU) dadurch noch einiges mehr an Wohlstandkosten und das sind andere Dimensionen als diese Teuerungswelle.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben