+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 125

Thema: ARD & ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr!

  1. #1
    Aufseherin Benutzerbild von Springpfuhl
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    ❤ BERLIN- Zehlendorf
    Beiträge
    5.717

    Standard ARD & ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr!

    ARD und ZDF bekommen jetzt schon fast 9 Milliraden Euro. Und wenn bald 1,5 Euro dazu kommen, dann wird man auch künftig Jahr für Jahr mindestens genauso viel nachlegen, zumal die Quelle nie versiegt, da jeder Bürger in Deutschland zahlen muss, auch wenn er keinen Fernseher hat. Schon eine Dreistigkeit sondergleichen. Anderswo auf der Welt beträgt der gesamte Staatshaushalt 10 Milliarden Euro. In Deutschland aber zahlt man nur für zwei Fernsehkanäle so viel. An Geld mangelt es in Deutschland augenscheinlich nicht, es mangelt lediglich an Anstand. Ein unanständiges Regime erpresst mit der Staatsgewalt im Rücken das eigene Volk und treibt Zwangsgelder ein. Das ist Zuhälterei. Was ist der Rundfunkstaatsvertrag eigentlich ausser legalisierter Diebstahl?


    Immer in die Vollen

    ARD und ZDF sorgen mit einer neuen Milliardenforderung für Ärger


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ARD und ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr GEZ-Gebühren

    Die Öffentlich-Rechtlichen wollen mehr Geld. Davon soll ein großer Teil für Sportrechte ausgegeben werden.

    Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten wollen in der nächsten Gebührenperiode mehr Geld. ARD und ZDF haben bei der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) für die neue Gebührenperiode von 2013 bis 2016 1,47 Milliarden Euro mehr beantragt. Laut einem Bericht der Bild-Zeitung sollen davon 500 Millionen Euro für Übertragungsrechte an der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich und den Olympischen Sommerspielen bezahlt werden. Die GEZ-Gebühren bringen ARD, ZDF, Deutschlandradio und den Landesmedienanstalten jährlich bereits über 7 Milliarden Euro.

    Jürgen Doetz, Präsident des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), kommentierte: "Diese Zahlen zeugen von einem völligen Realitätsverlust der gebührenfinanzierten Anstalten und im Besonderen beim ZDF. Eine solche Gebührenerhöhung anzumelden und damit die vom VPRT immer wieder kritisierte Expansion in Gebühren zu meißeln, ist gleichermaßen ein Affront gegenüber den Gebührenzahlern und eine Ohrfeige für die Politiker, die sich derzeit für ein neues Finanzierungsmodell engagieren."

    Der medienpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Burkhardt Müller-Sönksen sprach von dreister Selbstbedienungsmentalität von ARD und ZDF. "Zusätzliche Gelder würden die Vielfalt unserer Medienlandschaft gefährden, die von einem fairen Wettbewerb des privaten und des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sowie der Printverlage lebt. Dies gilt insbesondere für die Konkurrenzsituation im Internet."

    Die Rundfunkgebühr soll durch eine Haushaltsgebühr ersetzt werden. Diese muss jeder zahlen, auch Menschen, die kein Rundfunkgerät besitzen. Die Höhe soll pro Haushalt bei monatlich 17,98 Euro liegen. Damit soll die Nutzung von Fernsehen, Hörfunk, Telemedien, Computer und Autoradio der Haushaltsmitglieder abgedeckt sein. Wer nur 5,76 Euro für die reine Nutzung eines Radios oder 5,52 Euro für einen internetfähigen PC zahlt, wird auf 17,98 Euro im Monat heraufgestuft. Wer schon Radio und Fernseher angemeldet hat, zahlt weiter 17,98 Euro.

    "Wie sich die Einnahmesituation durch das neue Beitragsmodell entwickeln wird, ist unsicher", gab die ARD bekannt. Die ARD hatte mehr Sachlichkeit in der Gebührendebatte gefordert. Der beantragte Bedarf sei geringer als der, den die KEF für die laufende Gebührenperiode für die ARD anerkannt habe. Pro Jahr entspreche die aktuelle Anmeldung einer Anpassung von 1,1 Prozent und bleibe damit deutlich unter der allgemeinen Kostensteigerung. Hierbei handele es sich um die niedrigste Rate, die von der ARD jemals angemeldet wurde. Zudem bewege sich die ARD - gemessen an ihrer Größe - deutlich unterhalb des ZDF.

    Zum selben Thema schreibt "Die Zeit" folgenden Artikel:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Springpfuhl (24.09.2011 um 18:17 Uhr)

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    7.381

    Standard AW: ARD & ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr!

    Irgendwie muss doch das Gehalt von Beckmann und Nebel finanziert werden.

  3. #3
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.666

    Standard AW: ARD & ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr!

    Die werden den Hals nie voll bekommen, die ganze
    Mafiabande buhlt doch zusammen, und wenn die ganze Schei**e hier
    zusammenbricht dann
    verlassen die Ratten das sinkende Schiff und machen sich nen
    frohen auf den Südseeinseln oder weiß der Teufel wo.
    Ich hoff nun das denen da irgendeiner doch noch mal nen P vorsetzt und ihnen die Ä****e aufreißt......
    Sorry....... es ist doch nur noch zum


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"



    Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen! Aber - "GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!"



  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    7.381

    Standard AW: ARD & ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr!

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    Die werden den Hals nie voll bekommen, die ganze
    Mafiabande buhlt doch zusammen, und wenn die ganze Schei**e hier
    zusammenbricht dann
    verlassen die Ratten das sinkende Schiff und machen sich nen
    frohen auf den Südseeinseln oder weiß der Teufel wo.
    Ich hoff nun das denen da irgendeiner doch noch mal nen P vorsetzt und ihnen die Ä****e aufreißt......
    Sorry....... es ist doch nur noch zum
    BBC schafft es, mit einem minimalen Geldbetrag, ziemlich gute Dokumentationen zu produzieren.

    Das Ö/R in der BRD schafft nur Politpropaganda.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.204

    Standard AW: ARD & ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr!

    Das ist das offensichtlichste Symptom der deutschen Krankheit.

    Solange die Deutschen nicht imstande sind, sich durch schlichte Zahlungsverweigerung den ÖR vom Hals zu schaffen sind sie auch sonst zu nichts politisch dringendst Gebotenem in der Lage.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    7.381

    Standard AW: ARD & ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr!

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Das ist das offensichtlichste Symptom der deutschen Krankheit.

    Solange die Deutschen nicht imstande sind, sich durch schlichte Zahlungsverweigerung den ÖR vom Hals zu schaffen sind sie auch sonst zu nichts politisch dringendst Gebotenem in der Lage.
    Weiger Dich mal in der BRD was zu zahlen, da kriegste richtig was auf die Fresse.

    GEZ sollte man nicht bezahlen, nein, man sollte es boykottieren.

    Mit dem Michel aber nicht zu machen, der findet es total gut, wenn etliche Berichte über seine Schuld gesendet werden.

  7. #7
    Aufseherin Benutzerbild von Springpfuhl
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    ❤ BERLIN- Zehlendorf
    Beiträge
    5.717

    Standard AW: ARD & ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr!

    Je mehr das Fernsehen generell an Bedeutung verliert, desto mehr Gebühren werden verlangt und zwangsweise eingezogen. Verstehe, wer will. Es ist ungefähr so, als würden die Kinos ihre Preise umso mehr erhöhen, je weniger Besucher sie bekommen. Tja, das nennt sich dann nach der bundesrepublikanischen Lesart "soziale Marktwirtschaft". Grossartig.

  8. #8
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.666

    Standard AW: ARD & ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr!

    Zitat Zitat von Ekelbruehe Beitrag anzeigen
    Weiger Dich mal in der BRD was zu zahlen, da kriegste richtig was auf die Fresse.

    GEZ sollte man nicht bezahlen, nein, man sollte es boykottieren.

    Mit dem Michel aber nicht zu machen, der findet es total gut, wenn etliche Berichte über seine Schuld gesendet werden.
    Eben man macht die Glotze an und wird vollgepfropft mit wie böse wir Deutschen doch waren.
    Es vergeht kein Tag an dem da nix in der Richtung läuft, ich könnte das ganzen
    schon auswendig aufsagen.
    Ich glaub einfach das ist den ihre Masche uns klein zu halten und das schlechte Gewissen warm zu halten bei uns,
    so das wir die Klappe zu allem halten.
    Das sollen wir dann gefälligst auch bezahlen,wäre ja noch schöner wenn wir das auch noch kostenlos bekommen würden
    Und wies scheint ist es so perfekt ,den wir halten doch zu allem die Klappe und lassen uns immer wieder wie
    eingeschüchtertes Vieh zur Schlachtbank treiben....
    Die werden uns so ausbluten lassen bis kein Tropfen mehr da ist und dann werden die uns ganz
    fressen mit Haut und Haaren .......... Hoch lebe die Knechtschaft !!!!


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"



    Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen! Aber - "GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!"



  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    7.381

    Standard AW: ARD & ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr!

    Zitat Zitat von Springpfuhl Beitrag anzeigen
    Je mehr das Fernsehen generell an Bedeutung verliert, desto mehr Gebühren werden verlangt und zwangsweise eingezogen. Verstehe, wer will. Es ist ungefähr so, als würden die Kinos ihre Preise umso mehr erhöhen, je weniger Besucher sie bekommen. Tja, das nennt sich dann nach der bundesrepublikanischen Lesart "soziale Marktwirtschaft". Grossartig.
    Es funktioniert aber.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    27.104

    Standard AW: ARD & ZDF wollen 1,5 Milliarden Euro mehr!

    Zitat Zitat von Springpfuhl Beitrag anzeigen
    Je mehr das Fernsehen generell an Bedeutung verliert, desto mehr Gebühren werden verlangt und zwangsweise eingezogen. Verstehe, wer will. Es ist ungefähr so, als würden die Kinos ihre Preise umso mehr erhöhen, je weniger Besucher sie bekommen. Tja, das nennt sich dann nach der bundesrepublikanischen Lesart "soziale Marktwirtschaft". Grossartig.
    Das ist keine Markt- sondern eine Murxwirtschaft. - einfach zum kotzen diese raffgierige Bande -

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 09:20
  2. Bundeswegelagerer wollen bis zu 70 Euro mehr an Krankenkassenbeiträgen
    Von Abendländer im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 15:58
  3. Staat unterstützt Kirchen mit weit mehr als 19 Milliarden Euro jährlich
    Von Candymaker im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 17:03
  4. Steuerschätzung - 179,2 Milliarden Euro
    Von carlson.vom.dach im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 18:49
  5. 8 Milliarden Euro
    Von WALDSCHRAT im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 18:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben