+ Auf Thema antworten
Seite 42 von 49 ErsteErste ... 32 38 39 40 41 42 43 44 45 46 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 411 bis 420 von 482

Thema: Hirntumor durch Handynutzung

  1. #411
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.167

    Standard AW: Hirntumor durch Handynutzung

    Da du das BfS zitierst, bist du sicher auch mit anderen Schlussfolgerungen des BfS einverstanden?

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Selbst das Bundesamt fuer Strahlenschutz warnt vor dem haeufigen Gebrauch von Handis und gibt Verhaltensvorschlaege zur Vermeidung einer zu grossen Strahlenbelastung:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Die Empfehlungen des BfS beziehen sich daher auf die Benutzung von Handys. Sie zielen darauf ab, die Stärke (Intensität) der hochfrequenten Felder zu verringern und die Dauer der Strahlenbelastung (Exposition) zu verkürzen.""

    ""Allerdings bestehen nach wie vor Unsicherheiten in der Risikobewertung, die durch das Deutsche Mobilfunk-Forschungsprogramm nicht vollständig beseitigt werden konnten.""

    Sie geben eine Liste der Handis mit entsprechenden SAR - Werten heraus:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Mindestabstaende zum Kopf werden mit 10, 20 oder 25 mm angegeben, damit die SAR - Werte von2 Watt pro Kilogramm nicht ueberschritten werden. Es wird von Unfruchtbarkeitsstoerungen berichtet und man empfiehlt schwangeren Frauen, sich nicht unnoetiger Exposition auszusetzen. Nach 10 Jahren intensivem Handigebrauch steigt das Risiko von einem Gehirntumor bereits signifikant an.

    Das Bundesamt fuer Strahlenschutz raet in jedem Fall, wenns irgendwie geht, mit einem altmodischen Schnurtelefon zu telefonieren, oder anstatt mit Handi zu telefonieren, eine SMS zu schreiben.
    Dann wollen wir doch mal sehen, was das BfS zu gesundheitlichen Schäden schreibt: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Ergebnisse des DMF sowie weiterer aktueller nationaler und internationaler Studien konnten gesundheitsrelevante Wirkungen unterhalb der Grenzwerte nicht bestätigen.
    Nicht-thermische biologische Wirkungen bei niedrigen Intensitäten hochfrequenter Felder nicht nachgewiesen
    Allgemeine Gesundheit und kognitive Leistungsfähigkeit nicht beeinträchtigt
    Kein nachgewiesenes erhöhtes Krebsrisiko
    Keine akuten Wirkungen auf Embryonen bzw. Kinder
    Die Frage der Langzeitwirkungen über einen Zeithorizont von mehr als fünfzehn Jahren hinaus bleibt weiterhin offen. Sie ist Gegenstand weiterer Untersuchungen.
    Also in 15 Jahren mit jetzt 60 Millionen Nutzern in der BRD ist kein einziger Schaden durch 4G-Handygebrauch nachgewiesen. Mir reicht das, danke.

    Übrigens, da der SAR-Wert 2 Watt / kg Körpergewicht beträgt, frag doch einfach mal nach, was bei sportlicher Betätigung passiert. 150 Watt mechanische Leistung über 30 min ergeben 600 Watt Wärmeleistung im Körper über 30 min. Dass heisst, du bist bei gesunder körperlicher Ausdauerleistung einem Wert von 8 Watt/ kg Körpergewicht ausgesetzt. Das Handy gibt aber nur eine Sendeleistung von insgesamt 2 Watt ab.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  2. #412
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.384

    Standard AW: Hirntumor durch Handynutzung

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen

    Also in 15 Jahren mit jetzt 60 Millionen Nutzern in der BRD ist kein einziger Schaden durch 4G-Handygebrauch nachgewiesen. Mir reicht das, danke.

    Übrigens, da der SAR-Wert 2 Watt / kg Körpergewicht beträgt, frag doch einfach mal nach, was bei sportlicher Betätigung passiert. 150 Watt mechanische Leistung über 30 min ergeben 600 Watt Wärmeleistung im Körper über 30 min. Dass heisst, du bist bei gesunder körperlicher Ausdauerleistung einem Wert von 8 Watt/ kg Körpergewicht ausgesetzt. Das Handy gibt aber nur eine Sendeleistung von insgesamt 2 Watt ab.
    Deine Energierechnung ist eine reine Erwaermung, nicht aber die Auswirkungen von HF. Die haben mndestens drei Auswirkungen: Erwaermung, Bewegung von Molekuelen, wenn sie in Resonanz geraten, und chemische Prozesse. Nachgewiesen ist, dass eine hohe Strahlenbelastung durch HF immer schaedlich ist.
    Wo da die Unschaedlichkeitsgrenze sein soll, ist nicht bekannt. Die in Resonanz geradenen Molekuele - damit habe ich mich noch nicht befasst. Die chemischen Prozesse sehe ich als bedenklich; es erfolgt ja auch eine gewisse Elektrolyse, wo eben auch unkontrolliert Sauerstoffradikale und andere chemischen Substanzen entstehen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Bei einem Elektroden-Potential oberhalb ca. 2,3 V ist theoretisch die Bildung von freien Sauerstoffatomen möglich.""
    Die natuerlichen Sauerstoffradikale im Koerper treten nicht "ganz einfach so" auf, sondern werden sehr kontrolliert freigesetzt und sind ein Teil der Gesundheitspolizei; nicht umsonst ist Obst sehr gesund, und das Freisetzen dieser bei sportlicher Betaetigung gilt ebenfalls als sehr gesund (wenn man sie dann nicht durch "Radikalfaenger" vernichtet). Das Freisetzen von Sauerstoffradikalen durch Bestrahlung ist zwar auch bei der Krebstherapie ueblich; hier setzt man allerdings radioaktive Strahlen ein, die genau die gleiche Wirkung erzielen; aber man weiss auch, dass man damit auch Schaeden erzeugen kann.

  3. #413
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.167

    Standard AW: Hirntumor durch Handynutzung

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Deine Energierechnung ist eine reine Erwaermung, nicht aber die Auswirkungen von HF. Die haben mndestens drei Auswirkungen: Erwaermung, Bewegung von Molekuelen, wenn sie in Resonanz geraten, und chemische Prozesse. Nachgewiesen ist, dass eine hohe Strahlenbelastung durch HF immer schaedlich ist.
    Wo da die Unschaedlichkeitsgrenze sein soll, ist nicht bekannt. Die in Resonanz geradenen Molekuele - damit habe ich mich noch nicht befasst. Die chemischen Prozesse sehe ich als bedenklich; es erfolgt ja auch eine gewisse Elektrolyse, wo eben auch unkontrolliert Sauerstoffradikale und andere chemischen Substanzen entstehen.
    [Links nur für registrierte Nutzer] ng/
    ""Bei einem Elektroden-Potential oberhalb ca. 2,3 V ist theoretisch die Bildung von freien Sauerstoffatomen möglich.""
    Die natuerlichen Sauerstoffradikale im Koerper treten nicht "ganz einfach so" auf, sondern werden sehr kontrolliert freigesetzt und sind ein Teil der Gesundheitspolizei; nicht umsonst ist Obst sehr gesund, und das Freisetzen dieser bei sportlicher Betaetigung gilt ebenfalls als sehr gesund (wenn man sie dann nicht durch "Radikalfaenger" vernichtet). Das Freisetzen von Sauerstoffradikalen durch Bestrahlung ist zwar auch bei der Krebstherapie ueblich; hier setzt man allerdings radioaktive Strahlen ein, die genau die gleiche Wirkung erzielen; aber man weiss auch, dass man damit auch Schaeden erzeugen kann.
    Du hast doch die Seite des BfS verlinkt. Dort steht:

    Die Ergebnisse des DMF sowie weiterer aktueller nationaler und internationaler Studien konnten gesundheitsrelevante Wirkungen unterhalb der Grenzwerte nicht bestätigen.
    Nicht-thermische biologische Wirkungen bei niedrigen Intensitäten hochfrequenter Felder nicht nachgewiesen
    Allgemeine Gesundheit und kognitive Leistungsfähigkeit nicht beeinträchtigt
    Kein nachgewiesenes erhöhtes Krebsrisiko
    Keine akuten Wirkungen auf Embryonen bzw. Kinder
    Frage: kannst du lesen? Wenn ja, bist du in der Lage Gelesenes zu verstehen? Wenn ja, dort steht nichts von dem Unfug, den du hier herbei fantasierst.

    Dort auf deiner Webseite steht klar und deutlichlich: Nicht-thermische biologische Wirkungen bei niedrigen Intensitäten hochfrequenter Felder nicht nachgewiesen

    Dein ganzes weiteres Gefasel (Elektrolyse, chemische Prozesse) sind Märchen aus 1001 Nacht. Du selbst verlinkst diese Webseite und diese Webseite widerlegt dein weiteres Gefasel klar und deutlich.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  4. #414
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.384

    Standard AW: Hirntumor durch Handynutzung

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    Dort auf deiner Webseite steht klar und deutlichlich: Nicht-thermische biologische Wirkungen bei niedrigen Intensitäten hochfrequenter Felder nicht nachgewiesen.
    Und was soll dieser Satz aussagen? Dass sie nicht stattfinden? Hier geht man lediglich auf die Beweisumkehr ein. Einen Grenzwert kennt man nicht, man legt ihn halt willkuerlich fest. Den kennt man uebrigens in der gesamten Strahlenphysik oder - Chemie nicht. Es gibt zwar MAK - Werte etc., doch es ist bekannt, dass saubere Luft immer gesuender ist als leicht verschmutzte.

  5. #415
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.167

    Standard AW: Hirntumor durch Handynutzung

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Und was soll dieser Satz aussagen? Dass sie nicht stattfinden? Hier geht man lediglich auf die Beweisumkehr ein. Einen Grenzwert kennt man nicht, man legt ihn halt willkuerlich fest. Den kennt man uebrigens in der gesamten Strahlenphysik oder - Chemie nicht. Es gibt zwar MAK - Werte etc., doch es ist bekannt, dass saubere Luft immer gesuender ist als leicht verschmutzte.
    Deine Aussage ist dumm. Du hast dir hier selbst in das Knie geschossen. Die von dir zitierte Webseite des BfS sagt klar und deutlich: Nicht-thermische biologische Wirkungen bei niedrigen Intensitäten hochfrequenter Felder nicht nachgewiesen.

    Du widerlegst dich selbst. Ich muss das nicht mehr. Dein ganzes Gelaber über Elektrolyse, chemische Prozesse sind Märchen aus 1001 Nacht und widerlegst du selbst durch deine zitierte Webseite des BfS.

    So blöd möchte ich auch einmal sein.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  6. #416
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.384

    Standard AW: Hirntumor durch Handynutzung

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen

    So blöd möchte ich auch einmal sein.
    Bist du. Denn genau dieser Strahlenschutz sagt, dass man diese Strahlen meiden sollte. Und die Schweizer meinten eben, dass es in den Versuchen "immer wieder zu DNA - Schaeden kam".
    Wenns da eine Maximalleistung und einen vorgeschriebenen Mindestabstand der Antenne im Geraet zum Koerper gaebe, der bauartbedingt zwangslaeufig gegeben sein muesste, waere das Thema weit entspannter. So hat man da mit Behoerdenwatt gespielt, und diese mit einem speziellen Impulsverfahren vervielfacht. Eine S-Stufe mehr bringt schonwas, und zwei S-Stufen eben noch mehr, und wenn der Beamte dies nicht messen kann, weils eben "nur ein Impuls ist", und man von einer Durchschnittsleistung ausgeht, ... Und ein Beamter hat keine Ahnung von sowas, selbst das Schweizer Gutachten geht nicht auf Impulsstaerken ein, sondern redet nur von "Hochfrequenz".

    Ist wie bei den Atommeilern, die in Deutschland alle ja so ungefaehrlich waren - bis sie ploetzlich abgeschaltet wurden. Von den Behoerden alle fuer gut befunden, tuev - geprueft etc. Und wie beim Dieselskandal - aus dem Auspuff kommt nur CO2 und Wasserdampf - auf dem Pruefstand und mit Mogelsoftware. Und dann wundert man sich ueber Dieselfahrverbote oder Fahrverbote in Oesterreich.
    Deutsche Behoerden koennen eben nichts, haben keine Ahnung von garnichts und lassen das schleifen - bis die Funkmasten dann alle abgeschaltet werden. So sieht die Zukunft dieser Technologie aus.

  7. #417
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.167

    Standard AW: Hirntumor durch Handynutzung

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Bist du. Denn genau dieser Strahlenschutz sagt, dass man diese Strahlen meiden sollte. Und die Schweizer meinten eben, dass es in den Versuchen "immer wieder zu DNA - Schaeden kam".
    Wenns da eine Maximalleistung und einen vorgeschriebenen Mindestabstand der Antenne im Geraet zum Koerper gaebe, der bauartbedingt zwangslaeufig gegeben sein muesste, waere das Thema weit entspannter. So hat man da mit Behoerdenwatt gespielt, und diese mit einem speziellen Impulsverfahren vervielfacht. Eine S-Stufe mehr bringt schonwas, und zwei S-Stufen eben noch mehr, und wenn der Beamte dies nicht messen kann, weils eben "nur ein Impuls ist", und man von einer Durchschnittsleistung ausgeht, ... Und ein Beamter hat keine Ahnung von sowas, selbst das Schweizer Gutachten geht nicht auf Impulsstaerken ein, sondern redet nur von "Hochfrequenz".

    Ist wie bei den Atommeilern, die in Deutschland alle ja so ungefaehrlich waren - bis sie ploetzlich abgeschaltet wurden. Von den Behoerden alle fuer gut befunden, tuev - geprueft etc. Und wie beim Dieselskandal - aus dem Auspuff kommt nur CO2 und Wasserdampf - auf dem Pruefstand und mit Mogelsoftware. Und dann wundert man sich ueber Dieselfahrverbote oder Fahrverbote in Oesterreich.
    Deutsche Behoerden koennen eben nichts, haben keine Ahnung von garnichts und lassen das schleifen - bis die Funkmasten dann alle abgeschaltet werden. So sieht die Zukunft dieser Technologie aus.
    Deine Aussagen sind Märchen aus 1001 Nacht. In der von dir hier zitierten Webseite des BfS wird das genau widerlegt. Das BfS sagt klar und deutlich: Nicht-thermische biologische Wirkungen bei niedrigen Intensitäten hochfrequenter Felder nicht nachgewiesen.

    Warum widerlegst du dich eigentlich selbst? Was haben Diesel und Kernkraftwerke mit diesem Thema zu tun? Nichts.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  8. #418
    DR statt DDR Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.160

    Standard AW: Hirntumor durch Handynutzung

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Wenn es so wäre, hätten wir alle Tumore an den Ohren. Völliger Quatsch !
    völliger Quatsch.
    Du hast keinen Schimmer von Biologie oder Wissenschaft generell.
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  9. #419
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.167

    Standard AW: Hirntumor durch Handynutzung

    Zitat Zitat von Registrierter Beitrag anzeigen
    „Mögliches Krebsrisiko“: Hirntumor durch Handynutzung
    Der Hirntumor von Marc T. sitzt über seinem linken Ohr. Für den 44-Jährigen ist das Beweis genug – schließlich hat er genau dort zwanzig Jahre lang mehrmals täglich sein Handy hingehalten. In der Selbsthilfegruppe, die er regelmäßig aufsucht, findet er seine Theorie bestätigt: „Da hab’ ich schon einige kennengelernt, die auch den Tumor genau auf der Seite haben, mit der sie immer telefonierten“, sagt der Journalist dem „Berliner Kurier“.
    ...
    Die russische Strahlenschutzbehörde RNCNIRP hatte Anfang des Jahres 2011 auf die Zunahme von Erkrankungen im Zusammenhang mit Mobilfunktelefonen hingewiesen – vor allem unter Kindern und Jugendlichen.
    ...
    „Telefonieren Sie möglichst nicht bei schlechtem Empfang, wie zum Beispiel im Auto ohne Außenantenne. Je schlechter die Verbindung zur nächsten Basisstation ist, desto höher muss die Leistung sein, mit der das Handy sendet – und damit die Stärke (Intensität) des hochfrequenten Feldes.“ Zudem empfiehlt die Expertin die Nutzung von Head-Sets, da die Intensität der Felder mit der Entfernung von der Antenne abnimmt. „Nutzen Sie die SMS-Möglichkeiten, da Sie dann das Handy nicht am Kopf halten“, so Dehos weiter, „und verwenden Sie ein Handy mit möglichst niedrigem SAR-Wert, da dann Ihr Kopf beim Telefonieren geringeren Feldern ausgesetzt ist.“

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dummes Zeug!
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  10. #420
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    3.761

    Standard AW: Hirntumor durch Handynutzung

    Zitat Zitat von Sheldon Beitrag anzeigen
    Und Ornanie erzeugt Rückenmarkschwund
    un.d krume Finga bekimmt man so das ma n kaum schraibn kan
    Einige kennen mich - viele können mich.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welche Star Wars Figuren sind durch und durch gelungen?
    Von Praetorianer im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 22:49
  2. Gefahr durch Übergriffe durch Juden?
    Von Jolly Joker im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 07:54
  3. Deutschland korrupt - durch und durch
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 20:23
  4. USA-Tod durch Folter
    Von Jerry Cash im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.03.2005, 08:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 134

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben