User in diesem Thread gebannt : Libero, WikingerWolf, Peter2011, Nikolaus, Nathan, M. A. Bischoff, Dachlatte, aalfisch, Ueberzeugt, Easy and smk


+ Auf Thema antworten
Seite 1321 von 3813 ErsteErste ... 321 821 1221 1271 1311 1317 1318 1319 1320 1321 1322 1323 1324 1325 1331 1371 1421 1821 2321 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13.201 bis 13.210 von 38122

Thema: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

  1. #13201
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    26.402

    Standard AW: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

    Am Anfang der NSU-GEschichte war doch mal die Rede davon, daß das Trio Ausweise auf verschiedene Namen hatte, die so nur von Behörden hätten ausgestellt werden können. Ist an dieser Geschichte noch etwas dran oder muß dafür jetzt der Gerlach herhalten?

  2. #13202
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.181

    Standard AW: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

    Eine zweigeteilte Mordserie mit langer Pause nach dem 4. Mord Ende August 2001 bis Februar 2004, das sind mehr als 2,5 Jahre, und nach der Pause ging es mit anderer Munition weiter, und mit einem neuen Führerschein.

    G. erinnert sich an den Winterabend wahrscheinlich im Januar 2004, an dem „die drei“ an seiner Haustür in der Nähe von Hannover klingelten. Wie Zschäpe und „die beiden Uwes“ ihn bedrängten, seine Fahrerlaubnis herauszugeben: „Holger, wir machen keinen Scheiß damit. Deinen Pass haben wir doch auch schon seit Jahren.“
    Das schrieb ich ja Gestern, dass man von 2 Mordserien ausgehen sollte, nicht von Einer, und dass bei der 2. Serie nicht zwangsläufig dieselben Täter (und Motive) dahinter stecken. Copy-kill-Verdacht. Strategie der Spannung. Mossad. Gladio. ???


    Die 1. Serie begann 1999 in Laichingen mit den beiden kurdischen Blumenhändlern, beide in Istanbul nacheinander am Flughafen verhaftet, erschossen und verscharrt, die Simseks Laden in Schlüchtern kaufen wollten, auch der ein Kurde, siehe Buch der Tochter Simseks.
    Die erste Serie umfasste mindestens 6 Morde.

    Die zweite Serie begann im Februar 2004 und umfasste die letzten 5 Morde der 9er Serie, und den Blumenhändler in Laichingen (Nachfolger der 1999 Erschossenen) am 4.10.2011, eventuell den Dönerimbissmann in Döbeln am 1.11.2011, und die beiden (Vater und Sohn) in Frankreich verscharrten Kurden, erschossen mit einer Ceska 7,65 mm.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die zweite Serie umfasste also 8-9 weitere Opfer, vorwiegend Kurden.

    Insgesamt also 14-15 Leute, davon 11 Kurden, 2 Türken, 1 Grieche und evtl ein Libanese in Döbeln.
    Die 1. Serie könnte ins PKK-Bekämpfungs-Programm von Ergenenkon verortet werden, die 2. Serie könnte "Copy Kill" als Strategie der Spannung sein.

    Für welche Morde genau wurde Andreas Temme Tatortnähe unterstellt?

  3. #13203
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.181

    Standard AW: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

    Zitat Zitat von romeo1 Beitrag anzeigen
    Am Anfang der NSU-GEschichte war doch mal die Rede davon, daß das Trio Ausweise auf verschiedene Namen hatte, die so nur von Behörden hätten ausgestellt werden können. Ist an dieser Geschichte noch etwas dran oder muß dafür jetzt der Gerlach herhalten?
    Letzteres ist wohl die offizielle Strategie. Die echten falschen Ausweise sind aus der Berichterstattung verschwunden. War alles Gerlach

    Edit: Und Mandy Struck und Susanne Dienelt für Beate Zschäpe.
    Die kommen sicher auch dran in München...

  4. #13204
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    9.733

    Standard AW: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

    Achtung: Verschwörungstheorie!

    Thomas Starke
    „Chemnitz, Heinrich-Schütz-Str. 18/404, 0371/426727“

    stand so auf der mit Exel erstellten Telefonliste, die in der Jenaer „Bombengarage“ im Jan. 1998 gefunden worden war.
    Eine Amtsperson soll dann diese Liste aus dem Verkehr gezogen und für weitere Ermittlungen nicht existent gemacht haben. War T. Starke dieser Amtsperson (F.?) aus seiner früheren Tätigkeit bekannt, weil Starke für das MfS als IM tätig gewesen war? Einige MfS-Personen wurden nach der Auflösung der DDR auch von fremden Diensten übernommen und weiter beschäftigt. Wußte das F. (?) von Starke, weil er selber in neuen Diensten stand und Starke ein Kollege war?
    Ab 2000 bis ca 2011 spitzelte dann Starke auch für eine Berliner Behörde und bekam von dieser eine nicht identifizierbare Handy-Chipkarte. Der gegenwärtige Innensenator wollte zu Starke nichts aussagen, "weil er sonst Schwierigkeiten mit einem befreundeten Geheimdienst bekommen würde", war aus der Presse zu entnehmen.

    Die Starke-Anschrift auf der Telefonliste war Anfang 1998 überholt. Weder war in der Straße und dem Haus ein Starke zu finden, noch war diese Festnetz-Telefonnummer unter der angegebenen Anschrift bzw. in ganz Chemnitz auf Telefon-CDs vom Frühjahr 98 /Stand Ende 97 zu finden. Überprüfungen von 2000 und 2005 ergaben auch keine Einträge.
    Die Wohnungsnummer 404 hinter der Hausnummer war ein DDR-Brauch.
    Die Einträge in der Garagenliste stammen vermutlich aus Mundlos Skinhead-Zeit in Jugendklubs bis zum Ende seiner Bundeswehrzeit 1995. In diesem Zeitraum muß er Starke vor oder nach dessen Haftzeit kennen gelernt haben.
    Welcher Dienst hatte den Starke von der Stasi übernommen und beim Aufbau radikaler Skinhead-Gruppen und Musikbands unterstützt? Hatte Starkes Musikband auch Kontakt zur Schweizer Szeneband „Krokus“?
    Von wem bekam Starke TNT-Sprengstoff und animierte in wessem Auftrag Skinhead-Gruppen (hier Mundlos und Böhnhardt) zur Radikalität, zu antisemitischen Provokationen (Judensternpuppe an Autobahnbrücke, als der Zentralratsvorsitzende Bubis da lang fahren sollte), SA-Kostümauftritt in KZ-Gedenkstätte und zum Bau von Rohrbomben?
    Hatte Starke auch Kontakt zu Rockerläden und zum Schweizer Ceska-Waffennarr M. (anonymer Besitzer von 2 (zwei) Ceskas SD 7,65 mm mit Schalldämpfer) und seinem Autohaus „Sidonia“ in Thüringen, wo auch der Jenaer Autodieb und „Waffensammler“ Rico T. beschäftigt war, sowie der KFZ-Lakierer Carsten Schulze, die alle offenbar eine homosexuelle Neigung verband?

    Bekam der FDP-Demokrat Möllemann von diesen Aktionen fremder Dienste in Mitteldeutschland Wind und wollte auspacken, wovor sich CDU-Henkel heute scheut?
    Ob Starke beschnitten ist, kann nur die Zschäpe beurteilen, wenn ihre Beziehung zu Starke mehr als nur ein harmloses „Techtelmechtel“ gewesen war....

  5. #13205
    aufgewacht
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    528

    Standard AW: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    Das ist nur eine Überlegung, schneesturm, das ist nicht "die ganze Wahrheit".
    Aber sie hat eine gewisse Logik für sich, schon klar.

    Es ist ja noch ein ganz fetter Haken bei dieser 9er Mordserie zu verdauen buw. aufzuklären: Warum die lange Pause nach dem 4. Mord? Warum der Munitionswechsel? Vorher PMC und danach S&B...

    Haben wir es mit 2 Serien zu tun, mit 2 verschiedenen Tätergruppen?
    Waren die Morde der 2. Serie Kopien der 1. Serie mit einer anderen Waffe aus derselben Serie Ceska 83 SD?

    Wer sind die Mörder der beiden Serien? PKK-Drogenring-Ausschalter von türkisch Gladio zu Anfang, also ab spätestens 1999 bei den beiden Kurden aus Laichingen, die am Flughafen Istanbul abgefangen, erschossen und verscharrt wurden?
    Die eine Verbindung zu Kurde Simsek in Schlüchtern hatten, siehe Buch der Tochter?

    Sind die 2 Türken, also die Nichtkurden, und der Grieche der 9er Serie zur Ablenkung als "copy kill"-Aktionen erschossen worden, um von den PKK-Drogenringen abzulenken, oder war das "Strategie der Spannung", um die in Deutschland lebenden Kurden und Türken gemeinsam der BRD zu entfremden?

    Es gibt keine Antworten, nur Indizien und logische Schlüsse.
    Nur eines ist klar: Die BRD-Dienste und Polizeibehörden deckten die Morde. Siehe Andreas Temme etc pp.
    Ob das Mossad-Morde wie damals in Brabant(Belgien) waren, oder Gladio-Morde, oder sonstwas, wissen wir nicht.

    Nur so, wie man es uns erzählen will, so ist es garantiert nicht.
    Das ist es nämlich nie. RAF, Oktoberfest, NSU, ..., es ist nie so wie es scheinen soll.
    Ich muss zugeben, dass ich bei diesem komplexen Thema manchmal im Nebel stochere. Aber für mich steht mittlerweile fest, dass die BRD kein Rechtsstaat ist. Der NSU-Prozess ist ein Schauprozess, Beate Zschäpe das Bauernopfer! Die BRD-Journaille desinformiert, investigativer Journalismus Fehlanzeige!

  6. #13206
    Mitglied
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    3.603

    Standard AW: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    Ich würde ihm von der Strategie der Spannung und von Gladio B erzählen, das dauert halt ein wenig länger

    Müsste ich "kurze, prägnante Sätze" wählen müssen, dann in etwa so:
    Na ja. Klingt etwas pathetisch, gebe ich zu. Ich wollte eigentlich nicht diesen gehirnamputierten Slang der Talkshows kopieren. Die Sache ist nicht in "zehn Worten" zu schildern. Die meisten Leute hier sind ja durchaus in der Lage, sich längere Sätze zu merken.

    Motive gibt es 2:
    1. Alle nationalen Deutschen als Nazis hinzustellen, aus deren Schoss dann rassistische Mörder kriechen, neue Schuldkultkeule für alle Deutschen basteln, zur Verhinderung von Protest gegen Ausbeutung zugunsten des Globalismus (EURO-, Israel und Nichtsouveränität Deutschlands als US-Protektorat). Moralisch Niedergeknüppelte mucken nicht auf, siehe "den täglichen Hitler" in den Medien.
    Weitere Massenmigration ermöglichen, ohne das die Biodeutschen aufmucken. Die sollen zahlen und die Schnauze halten.
    Klingt einleuchtend.

    2. Einen fetten Keil zu treiben zwischen die Biodeutschen und die muslimischen Migranten in Deutschland, um Assimilation und das Aufkommen eines "Wir-Gefühles" zu sabotieren. Hinwendung der Muslime zum Führer Erdogan ist die gewünschte Folge, der feierte ja Triumphe in deutschen Stadien. Am Ende steht dann der Bürgerkrieg, Unruhen in "landgenommenen" Großstadtvierteln, ein hervorragender Anlass für Kriegsrecht und die endgültige Abschaffung der Reste an Bürgerrechten. Totale Überwachung.
    Die Frage ist, was kommt danach?

    Oder Vertreibung der Kulturfremden, gar offener Genozid?

    Alles ist möglich.
    Das heißt, sich dieses Problems gewaltsam zu entledigen? Dann könnte man die Deutschen doch nicht mehr so einfach damit gängeln und erpressen und sie auf diese Weise schwächen.

  7. #13207
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.181

    Standard AW: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

    Zitat Zitat von Nereus Beitrag anzeigen
    Thomas Starke
    „Chemnitz, Heinrich-Schütz-Str. 18/404, 0371/426727“

    stand so auf der mit Exel erstellten Telefonliste, die in der Jenaer „Bombengarage“ im Jan. 1998 gefunden worden war.
    Eine Amtsperson soll dann diese Liste aus dem Verkehr gezogen und für weitere Ermittlungen nicht existent gemacht haben.
    Derjenige ist bekannt: Michael Brümmendorf, Staatsschutz-KHK des BKA. Der schrieb "unwichtig" auf die Liste(n).

    1998 hatte jeder ein Handy, da brauchte man kein Festnetz mehr. Starke wird dort (Adresse) einen Bekannten als Postfach genutzt haben.

    Ab 2000 bis ca 2011 spitzelte dann Starke auch für eine Berliner Behörde und bekam von dieser eine nicht identifizierbare Handy-Chipkarte. Der gegenwärtige Innensenator wollte zu Starke nichts aussagen, "weil er sonst Schwierigkeiten mit einem befreundeten Geheimdienst bekommen würde", war aus der Presse zu entnehmen.
    CIA oder Mossad, so mein Tip.


    Welcher Dienst hatte den Starke von der Stasi übernommen und beim Aufbau radikaler Skinhead-Gruppen und Musikbands unterstützt? Hatte Starkes Musikband auch Kontakt zur Schweizer Szeneband „Krokus“?
    Life is live


    Von wem bekam Starke TNT-Sprengstoff und animierte in wessem Auftrag Skinhead-Gruppen (hier Mundlos und Böhnhardt) zur Radikalität, zu antisemitischen Provokationen (Judensternpuppe an Autobahnbrücke, als der Zentralratsvorsitzende Bubis da lang fahren sollte), SA-Kostümauftritt in KZ-Gedenkstätte und zum Bau von Rohrbomben?
    Das ist alles so lächerlich, so provinziell... TNT hatten die sowieso nicht. Melzer LKA TH sagte aus, der Kripo Chef hätte gegen die Theaterbombe gegengetreten und Melzer sollte sie im PKW zur Wache bringen. Die Puppe schnitten sie erst ab, hängten sie dann wieder auf, die Polizisten. Die Fußabdrücke im Schnee zertrampelte die Spusi nach Sicherung, als es um die Briefbomben ging.
    Das ist Thüringen, so provinziell. Nicht der Mossad


    Hatte Starke auch Kontakt zu Rockerläden und zum Schweizer Ceska-Waffennarr M. (anonymer Besitzer von 2 (zwei) Ceskas SD 7,65 mm mit Schalldämpfer) und seinem Autohaus „Sidonia“ in Thüringen, wo auch der Jenaer Autodieb und „Waffensammler“ Rico T. beschäftigt war, sowie der KFZ-Lakierer Carsten Schulze, die alle offenbar eine homosexuelle Neigung verband?
    Herr M. hat bestritten, trotz U-haft in der Schweiz... bis zum Tod.
    Aber interessant, steht ja auch bei bund.ch so.

    Bekam der FDP-Demokrat Möllemann von diesen Aktionen fremder Dienste in Mitteldeutschland Wind und wollte auspacken, wovor sich CDU-Henkel heute scheut?
    Ob Starke beschnitten ist, kann nur die Zschäpe beurteilen, wenn ihre Beziehung zu Starke mehr als nur ein harmloses „Techtelmechtel“ gewesen war....
    Du Pöhser, Du!

  8. #13208
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.181

    Standard AW: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

    Zitat Zitat von Karl_Murx Beitrag anzeigen
    Das heißt, sich dieses Problems gewaltsam zu entledigen? Dann könnte man die Deutschen doch nicht mehr so einfach damit gängeln und erpressen und sie auf diese Weise schwächen.
    Es gibt da einen Blogger, ich glaub es war EL INGLES, der darüber einen weitbeachteten Essay geschrieben hat.
    Müsste es auch auf Deutsch geben.
    3 Möglichkeiten: Sie gehen freiwillig, sie gehen unter Zwang, Bürgerkrieg mit nachfolgendem Genozid.
    Er plädierte für 1 oder 2, meinte aber, es liefe auf 3 hinaus, weil 1 und 2 durch die Gutmenschen und Globalisierer verhindert würde.
    Irgendwie so war das bei el ingles.

    Werde es aber NICHT suchen

  9. #13209
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.181

    Standard AW: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

    Zitat Zitat von schneesturm Beitrag anzeigen
    Ich muss zugeben, dass ich bei diesem komplexen Thema manchmal im Nebel stochere. Aber für mich steht mittlerweile fest, dass die BRD kein Rechtsstaat ist. Der NSU-Prozess ist ein Schauprozess, Beate Zschäpe das Bauernopfer! Die BRD-Journaille desinformiert, investigativer Journalismus Fehlanzeige!
    Im Nebel stochern wir alle! Aber DU ziehst die richtigen Schlussfolgerungen

    Es existiert in den europäischen Nationalstaaten neben der parlamentarischen Demokratie, der FDGO und dem Rechtsstaat eine 2. Machtebene, eine verdeckte Ebene, die faschistisch ist und die "offizielle", die sichtbare Ebene steuert, also wesentlich mächtiger ist.
    Und hochgradig kriminell bis hin zu Mord.

    Diese verdeckte Ebene muss enttarnt und ausgeschaltet werden. Dazu braucht man die Medien, und eine grosse Menge an interessierten Leuten. Beides sehe ich aber nicht.

  10. #13210
    Mitglied
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    3.603

    Standard AW: "Dönermorde"..... NAZI-Hysterie und der Verfassungsschutz

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    Im Nebel stochern wir alle! Aber DU ziehst die richtigen Schlussfolgerungen

    Es existiert in den europäischen Nationalstaaten neben der parlamentarischen Demokratie, der FDGO und dem Rechtsstaat eine 2. Machtebene, eine verdeckte Ebene, die faschistisch ist und die "offizielle", die sichtbare Ebene steuert, also wesentlich mächtiger ist.
    Und hochgradig kriminell bis hin zu Mord.
    Um mal konkret zu werden: Sind damit die Fäden gemeint, die der Große Bruder in Übersee seit dem Ende des 2. Weltkrieges in der Hand hat und an denen das gesamte Westeuropa mehr oder weniger hängt?

    Diese verdeckte Ebene muss enttarnt und ausgeschaltet werden. Dazu braucht man die Medien, und eine grosse Menge an interessierten Leuten. Beides sehe ich aber nicht.
    Die meisten Leute scheinen in der Beziehung noch in der Matrix zu verharren und können respektive wollen sich nicht vorstellen, daß es so etwas gibt.

+ Auf Thema antworten
Seite 1321 von 3813 ErsteErste ... 321 821 1221 1271 1311 1317 1318 1319 1320 1321 1322 1323 1324 1325 1331 1371 1421 1821 2321 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Was soll die Nowitzki-Hysterie?
    Von Klopperhorst im Forum Sportschau
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 21:24
  2. Was soll die Nowitzky-Hysterie?
    Von Klopperhorst im Forum Sportschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 09:43
  3. Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten
    Von Eridani im Forum Deutschland
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 06:32
  4. Anschlagspläne --> Hysterie
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 16:42
  5. Ewige Nazi-Hysterie bei uns
    Von Hexemer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 13:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 302

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

nazis

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

nsu

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

terrorismus

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben