+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 35 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 348

Thema: Peter Scholl-Latour: "Gaddafi wurde im Zeichen der Demokratie zu Tode gefoltert"

  1. #1
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.156

    Standard Peter Scholl-Latour: "Gaddafi wurde im Zeichen der Demokratie zu Tode gefoltert"

    Zeitungsbericht:

    "Der frühere libysche Diktator Muammar al-Gaddafi ist möglicherweise doch nicht erschossen, sondern von seinen Gegnern zu Tode gefoltert worden. Das sagte der Arabienexperte Peter Scholl-Latour im Gespräch mit „Welt Online“.

    „Gaddafi ist mit einer Eisenstange gepfählt worden“, sagte Scholl-Latour unter Berufung auf französische Informationen.



    Bei Maischberger sagte Scholl-Latour über den Tod Gaddafis (l.): "Ich hätte Gaddafi eine Kugel in den Kopf gegönnt, und nicht, dass er gepfählt worden ist mit einer Eisenstange." Damit bestätigte er Aussagen, die er zuvor in der ARD-Sendung „Maischberger“ gemacht hatte. In der „Talk-Show“ sagte Scholl-Latour über den Tod Gaddafis wörtlich: „Ich hätte Gaddafi eine Kugel in den Kopf gegönnt, und nicht, dass er gepfählt worden ist mit einer Eisenstange. Das ist eine Sauerei gewesen.“ Auf den Einwand von Moderatorin Sandra Maischberger, es sei schließlich im Krieg geschehen, antwortete Scholl-Latour: „Entschuldigen Sie bitte, ich bin doch kein Folterer! Stellen Sie sich mal vor: Er ist gepfählt worden, nicht wahr, im Zeichen der Demokratie!“ "

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es ist schwierig abzuschätzen, ob die moralische Verkommenheit, die aus dem Einwand der Maischberger spricht, von ihrer Dummheit übertroffen wird.

    Beide Eigenschaften sind - zusammen mit unbedingter Systemhörigkeit - allerdings Voraussetzung für die Verwendung im Gehirnwäsche-Fernsehen.
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  2. #2
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.098

    Standard AW: Peter Scholl-Latour: "Gaddafi wurde im Zeichen der Demokratie zu Tode gefoltert"

    Man sollte den senilen Sack außerdem noch fragen, mit welcher Begründung er Gaddafi eine Kugel gegönnt hätte?
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  3. #3
    Neutraler Unparteiischer Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    Pulle-Schluck-City
    Beiträge
    20.029

    Standard AW: Peter Scholl-Latour: "Gaddafi wurde im Zeichen der Demokratie zu Tode gefoltert"

    Nicht jeder Journalist / jede Journalistin sollte diesen Job auch ausüben dürfen.
    Man stopft sich ja auch nicht Dreck in seinen Rachen rein.
    Nur schön reden ist einfach zu wenig, Sendungen zu moderieren, die die ganze Nation erreichen und diese beeinflussen.

    Nachbar4881
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (hellenische Mysterien, Dionysos)
    -
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (Johannes, 6, 35)

  4. #4
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.231

    Standard AW: Peter Scholl-Latour: "Gaddafi wurde im Zeichen der Demokratie zu Tode gefoltert"

    Zitat Zitat von Strandwanderer Beitrag anzeigen
    Zeitungsbericht:

    "Der frühere libysche Diktator Muammar al-Gaddafi ist möglicherweise doch nicht erschossen, sondern von seinen Gegnern zu Tode gefoltert worden. Das sagte der Arabienexperte Peter Scholl-Latour im Gespräch mit „Welt Online“.

    „Gaddafi ist mit einer Eisenstange gepfählt worden“, sagte Scholl-Latour unter Berufung auf französische Informationen.



    Bei Maischberger sagte Scholl-Latour über den Tod Gaddafis (l.): "Ich hätte Gaddafi eine Kugel in den Kopf gegönnt, und nicht, dass er gepfählt worden ist mit einer Eisenstange." Damit bestätigte er Aussagen, die er zuvor in der ARD-Sendung „Maischberger“ gemacht hatte. In der „Talk-Show“ sagte Scholl-Latour über den Tod Gaddafis wörtlich: „Ich hätte Gaddafi eine Kugel in den Kopf gegönnt, und nicht, dass er gepfählt worden ist mit einer Eisenstange. Das ist eine Sauerei gewesen.“ Auf den Einwand von Moderatorin Sandra Maischberger, es sei schließlich im Krieg geschehen, antwortete Scholl-Latour: „Entschuldigen Sie bitte, ich bin doch kein Folterer! Stellen Sie sich mal vor: Er ist gepfählt worden, nicht wahr, im Zeichen der Demokratie!“ "

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es ist schwierig abzuschätzen, ob die moralische Verkommenheit, die aus dem Einwand der Maischberger spricht, von ihrer Dummheit übertroffen wird.

    Beide Eigenschaften sind - zusammen mit unbedingter Systemhörigkeit - allerdings Voraussetzung für die Verwendung im Gehirnwäsche-Fernsehen.
    Wenn ich die Maischberger also richtig verstehe, ist alles, was in einem Krieg passiert, verständlich, legitim und entschuldbar ?! :rolleyes:
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.07.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    3.468

    Standard AW: Peter Scholl-Latour: "Gaddafi wurde im Zeichen der Demokratie zu Tode gefoltert"

    Weil dieser Bandit Zivilflugzeuge und Discotheken sprengen ließ? Natürlich ist es gut, dass dieses Schwein vernichtet wurde, auch wenn genügend andere Schweine leider unbehelligt weiter machen können.

  6. #6
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.156

    Standard AW: Peter Scholl-Latour: "Gaddafi wurde im Zeichen der Demokratie zu Tode gefoltert"

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    Man sollte den senilen Sack außerdem noch fragen, mit welcher Begründung er Gaddafi eine Kugel gegönnt hätte?
    Die Beleidigung gegen Scholl-Latour disqualifiziert dich lediglich selbst.

    Von der Geradlinigkeit dieses welterfahrenen Journalisten könntest du dir eine Scheibe abschneiden.

    Haben die sogen. Rebellen und die Nato also auch für dich mitgemordet?
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.361

    Standard AW: Peter Scholl-Latour: "Gaddafi wurde im Zeichen der Demokratie zu Tode gefoltert"

    Zitat Zitat von Raczek Beitrag anzeigen
    Weil dieser Bandit Zivilflugzeuge und Discotheken sprengen ließ? Natürlich ist es gut, dass dieses Schwein vernichtet wurde, auch wenn genügend andere Schweine leider unbehelligt weiter machen können.
    Und deswegen, weil das ja sehr aktuelle Ereignisse waren, wird ein Land in die Steinzeit zurückgebombt, fragt sich wer ist das Schwein. Du bist auf jeden Fall ein dummes-systemgeschultes................

  8. #8
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.231

    Standard AW: Peter Scholl-Latour: "Gaddafi wurde im Zeichen der Demokratie zu Tode gefoltert"

    Zitat Zitat von Raczek Beitrag anzeigen
    Weil dieser Bandit Zivilflugzeuge und Discotheken sprengen ließ? Natürlich ist es gut, dass dieses Schwein vernichtet wurde, auch wenn genügend andere Schweine leider unbehelligt weiter machen können.
    Das Schwein wurde durch andere Schweine abgelöst.....
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.07.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    3.468

    Standard AW: Peter Scholl-Latour: "Gaddafi wurde im Zeichen der Demokratie zu Tode gefoltert"

    @torun

    Das waren doch wohl die Libyer selbst, oder glaubst du ein paar Nato-Bömbchen würden ausreichen, um ein Land in "die Steinzeit" zu bomben? Armer, weltfremder "Truther"-Dorfd...

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.361

    Standard AW: Peter Scholl-Latour: "Gaddafi wurde im Zeichen der Demokratie zu Tode gefoltert"

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Das Schwein wurde durch andere Schweine abgelöst.....
    Und die meisten der anderen grunzenden Schweine werden erstmalig in ihrem Leben erfahren, was es heißt für Bildung, Medizin, Wasser.........ordentlich und kräftig zu blechen. Das wütende Grunzen wird man noch lange hören.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Peter Scholl-Latour
    Von bernhard44 im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 07.03.2014, 20:39
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 08:08
  3. Peter Scholl-Latour im Interview
    Von Der Gerechte im Forum Krisengebiete
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 20:48
  4. Wo ist Peter Scholl-Latour ?
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.02.2005, 22:52
  5. Peter Scholl-Latour auf Phoenix
    Von Nichtraucher im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.03.2004, 13:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben