+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 209

Thema: Tuberkulose-Alarm

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    29.06.2008
    Beiträge
    106

    Standard Tuberkulose-Alarm

    Angeblicher Friedensbote in Aue ist mit Tuberkulose infiziert
    Asylbewerber Debasis De traf mehrere Oberbürgermeister und Unternehmer - auch in Stollberg

    Stollberg. Marcel Schmidt hat ihm auf Stadtkosten ein Essen spendiert, sein Auer Amtskollege empfing ihn im Rathaus, bei Rotariern saß er mit am Tisch - Debasis De, der angeblich auf Friedenstour durch die Welt reist. Allerdings stellte sich jetzt heraus, dass der Mann Tuberkulose hat. Debasis De liegt in der Isolierstation des Auer Helios Klinikums. All jene, die mit ihm zusammen waren, müssen sich nun auf die Krankheit untersuchen lassen.

    Zuletzt wohnte Debasis De - wenn man davon ausgeht, dass er wirklich so heißt - in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Schneeberg. In den vergangenen zwei Wochen traf er sich unter anderem mit Aues Oberbürgermeister Heinrich Kohl, Stollbergs Stadtoberhaupt Marcel Schmidt und Schneebergs Bürgermeister Frieder Stimpel, um über den Weltfrieden zu reden. Und nach Möglichkeit ein paar Euro zu ergattern. Er hat es "nicht ganz unclever" angestellt, sagt Marcel Schmidt. "Schnorren auf hohem Niveau", nennt es Schneebergs Bürgermeister Stimpel im Nachhinein. "Er war sehr überzeugend", erinnert sich Heinrich Kohl.

    Im Gepäck hat Debasis De einen dicken Ordner mit Briefen berühmter Zeitgenossen und mit Zeitungsartikeln, die über seine Mission berichten. Der Ordner diente ihm als Türöffner bei Lokalpolitikern.

    In Stollberg hatte man ihm sogar eine Übernachtung angeboten, erzählt Marcel Schmidt. Letztendlich kam es nicht dazu, denn der Gast sei am Abend so betrunken gewesen, dass er von der Polizei in Gewahrsam genommen werden musste.

    Von der Polizei abholen ließen ihn auch die Stollberger Rotarier, denen er einen Besuch abstattete - mit der Behauptung, selbst Rotarier und auf Reisen zu sein, aber gerade kein Geld dabei zu haben. Wegen der Kälte ließen sie ihn zunächst dabei, aber dann kam ihnen das Ganze doch dubios vor, erzählt eine Unternehmerin. Nun bekam auch sie einen Anruf vom Gesundheitsamt. Sie will das Ganze nicht auf sich beruhen lassen. Ihr Mann hat Anzeige wegen schwerer Körperverletzung erstattet, sagt sie.

    Auch Marcel Schmidt findet das Ganze nicht lustig. Vor zwei Jahren habe er schon einmal Kontakt mit einem TBC-Kranken gehabt, er kenne das Prozedere. Innerhalb der ersten acht Wochen könne man zum Glück keinen anstecken sagt er. Erst dann sei die Krankheit feststellbar, den Untersuchungstermin habe er schon.

    Zu Debasis De bleiben indes viele Fragen offen. Laut Gesundheitsamt ist er 48 Jahre alt. Als die Berliner Zeitung 2005 über ihn berichtete, soll er aber 43 Jahre gewesen sein. Schon damals traf er sich mit Bürgermeistern, Geistlichen und anderen Honoratioren, um über seinen Marsch zu berichten. Unklar ist auch, wie lange er schon Menschen infiziert haben könnte. Die Ausländerbehörde der Landesdirektion in Chemnitz schweigt dazu. Und lässt offen, ob wenigstens seine Nationalität stimmt. Nach eigenen Angaben ist er Inder.

    Die Tuberkulose (TBC) ist eine weltweit verbreitete bakterielle Infektionskrankheit, die durch Mykobakterien verursacht wird und beim Menschen meist die Lungen befällt. Nur etwa fünf bis zehn Prozent der Infizierten erkranken im Laufe ihres Lebens an Tuberkulose. Die Inkubationszeit ist sehr lang, von der Aufnahme der Erreger bis zur Erkrankung können 4 bis 6 Wochen oder gar viele Jahre vergehen.

    erschienen am 17.02.2012

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Interessant der Anriss in der Mopo:

    Samstag, 18. Februar 2012
    (Chemnitzer Morgenpost)

    Bürgermeister müssen zum Lungen-Check
    Tuberkulose-Alarm im Erzgebirge: Ein infizierter indischer Asylbewerber (48) könnte auf Bettel-Touren mehrere Erzgebirger mit TBC angesteckt haben. Aues Oberbürgermeister Heinrich Kohl (55, CDU) und Schneebergs Bürgermeister Frieder Stimpel (58, CDU) müssen sich nun auf TBC-Erreger testen lassen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    15.682

    Standard AW: Tuberkulose-Alarm

    Das müssen wir aushalten in der Multikultigesellschaft.

    Ein Mitbringsel, welches unseren begrenzten kulturellen Hintergrund erweitern wird, so wie Ehren- und Ritualmorde.
    Geändert von Bolle (24.12.2017 um 08:58 Uhr)

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    18.06.2015
    Ort
    Kalifat Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    910

    Standard Tödliche TBC breitet sich an Dredner Schulen aus: Bis zu 130 Infizierte

    Durch die Zuwanderer ist es zum Ausbruch von TBC an Dresdner Schulen gekommen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    23.12.2014
    Beiträge
    138

    Standard AW: Tödliche TBC breitet sich an Dredner Schulen aus: Bis zu 130 Infizierte

    Da sieht man mal was Muttis Goldstücke alles noch für Schätze mitbringen.

  5. #5
    Autobahn Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    21.433

    Standard AW: Tödliche TBC breitet sich an Dredner Schulen aus: Bis zu 130 Infizierte

    ich lache mich schlapp.
    Tuberkulose-Ausbruch an deutschen Schulen. Das wird hier immer bunter !!

  6. #6

    Standard AW: Tödliche TBC breitet sich an Dredner Schulen aus: Bis zu 130 Infizierte

    Wir aber in den deutschen System-Medien gleich wieder totgeschwiegen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf (oder so ähnlich)
    Ich bin ein "alter" User ... früher Herr Schmidt (Löweninnen-Flüsterer)... hatte nur die Zugangsdaten vergessen

  7. #7
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Tödliche TBC breitet sich an Dredner Schulen aus: Bis zu 130 Infizierte

    Tuberkulose gehört zu Deutschland. O.s.ä. Ich finde, solche Krankheiten müssen als Teil einer pluralistischen multikulturellen Gesellschaft anerkannt werden. Dagegen sein ist rassistisch.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.083

    Standard AW: Tödliche TBC breitet sich an Dredner Schulen aus: Bis zu 130 Infizierte

    Zitat Zitat von Freddy K Beitrag anzeigen
    Durch die Zuwanderer ist es zum Ausbruch von TBC an Dresdner Schulen gekommen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Daran trägt ganz allein die afd oder Putin die Schuld!
    OK! Eventuell noch Trump!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  9. #9
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.329

    Standard AW: Tödliche TBC breitet sich an Dredner Schulen aus: Bis zu 130 Infizierte

    Zitat Zitat von Schleicher Schmidt Beitrag anzeigen
    Wir aber in den deutschen System-Medien gleich wieder totgeschwiegen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf (oder so ähnlich)
    Selbst auf HRInfo kam Heute noch nichts davon..
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.083

    Standard AW: Tödliche TBC breitet sich an Dredner Schulen aus: Bis zu 130 Infizierte

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Tuberkulose gehört zu Deutschland. O.s.ä. Ich finde, solche Krankheiten müssen als Teil einer pluralistischen multikulturellen Gesellschaft anerkannt werden. Dagegen sein ist rassistisch.
    Noch mehr Geld gegen Rääächtz!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bomben-Alarm in Köln!
    Von Maggie im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 22:17
  2. Ufo - Alarm
    Von Chandra im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 325
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 18:21
  3. +++Nazi Alarm - Biene Maja ist Rassistisch +++Hitlers Helfer - heute: Maja und Willi+++Nazi Alarm+++
    Von Alfred im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 08:22
  4. Alarm, Alarm, Alarm
    Von berlincruiser im Forum Deutschland
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.01.2005, 16:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 49

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben