+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 41

Thema: Die Israel-Lobby in Deutschland

  1. #11
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.456

    Standard AW: Die Israel-Lobby in Deutschland

    Zitat Zitat von Wolf Fenrir Beitrag anzeigen
    Aber wenn ich ganz ehrlich bin , ich befürchte er wird unsere Hoffnung enttäuschen
    In der OMF-BRD ist Hoffnung der sicherste Weg, schwerstens enttäuscht zu werden. Mit der Hoffnung hält sich der BRD-Esel selbst die Karotte vor die Nase, damit er nur ja brav weitertrottet und die ihm auferlegten Lasten trägt.

    Die Selbsterniedrigung dieses Volkes und seine Weigerung, einen illusionslosen Block auf seine Regierenden zu werfen, scheinen in der Tat pathologisch. Das hat etwas vom Dauergrinsen geistig Behinderter, die in einer anderen Welt zu leben scheinen.

  2. #12
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    17.550

    Standard AW: Die Israel-Lobby in Deutschland

    Hallo





    Die Kippa allein ist kein ewigwährender Schutz. Wird der dämliche Goji-HiWi nicht mehr gebraucht, wird er in den Arsch getreten. Noch am Tag der ewigwährenden Schuld schwänzelte Wulff im Dauerbückling um RR im Reichstag herum, und dieser bedankte sich damit:


    30. Januar 2012 08:39 Uhr

    Affären
    Marcel Reich-Ranicki: „Wulff muss zurücktreten“

    Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki glaubt, dass Christian Wulff nicht länger im Amt bleiben sollte. „Er muss unbedingt zurücktreten“, sagte der 91-Jährige....


    [Links nur für registrierte Nutzer]




    kd
    Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrundnur noch die grösste Gruppe, stellen aber keine absolute Mehrheit mehr dar.(„Westfernsehen“ NZZ 09.07.19) Es gibt keinen "großen Austausch der Bevölkerung" nur Verschwörungstheorien (BP Steinmeier SED-Einheitspresse welt 17.05.19) Wer lügt denn hier?

  3. #13
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.456

    Standard AW: Die Israel-Lobby in Deutschland

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Marcel Reich-Ranicki: „Wulff muss zurücktreten“

    Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki glaubt, dass Christian Wulff nicht länger im Amt bleiben sollte. „Er muss unbedingt zurücktreten“, sagte der 91-Jährige....[/I]
    Leuten, die die Machtverhältnisse in der OMF-BRD realistisch einschätzen, war damit klar, daß damit das Todesurteil über Wulff gesprochen wurde. Natürlich nur Zufall, daß Soros, Goldman Sachs, der ZDJ und Reich-Ranicki in eine bestimmte Richtung furzen, und das ganze BRD-Geschmeiß auf allen Vieren in diese Ecke kriecht, um das Aroma ehrfürchtig zu inhalieren.

    Verschwörungstheorien gelten immer dann als wiederlegt, wenn sie sich glänzend bewahrheiten!

  4. #14
    Wir sind das Volk! Benutzerbild von ErhardWittek
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Auf dem Dorf
    Beiträge
    20.366

    Standard AW: Die Israel-Lobby in Deutschland

    Zitat Zitat von Wolf Fenrir Beitrag anzeigen
    Da bin ich auch echt gespannt !!! sollte er sich dem Schuldkult entziehen?( wenn wäre das ein erster ganz kleiner Lichtblick.
    Das würde er nicht überleben.

  5. #15
    Der mit den Wölfen Tanzt Benutzerbild von Wolf Fenrir
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Deutsches Reich ( Von der Maas bis an die Memel )
    Beiträge
    12.995

    Standard AW: Die Israel-Lobby in Deutschland

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    In der OMF-BRD ist Hoffnung der sicherste Weg, schwerstens enttäuscht zu werden. Mit der Hoffnung hält sich der BRD-Esel selbst die Karotte vor die Nase, damit er nur ja brav weitertrottet und die ihm auferlegten Lasten trägt.

    Die Selbsterniedrigung dieses Volkes und seine Weigerung, einen illusionslosen Block auf seine Regierenden zu werfen, scheinen in der Tat pathologisch. Das hat etwas vom Dauergrinsen geistig Behinderter, die in einer anderen Welt zu leben scheinen.
    Irgendwo hier im Forum zitierte jemand einen Franzosen glaube ich , der sagte: das Deutsche Volk tue ihm Leid denn man hat ihm das Rückrad gebrochen.

    Das habe ich schon immer so gesehen und empfunden , der Franzose hat leider Recht...

  6. #16
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.456

    Standard AW: Die Israel-Lobby in Deutschland

    Zitat Zitat von Wolf Fenrir Beitrag anzeigen
    Irgendwo hier im Forum zitierte jemand einen Franzosen glaube ich , der sagte: das Deutsche Volk tue ihm Leid denn man hat ihm das Rückrad gebrochen. Das habe ich schon immer so gesehen und empfunden , der Franzose hat leider Recht...
    De Gaulle war's. Er hatte nicht ganz recht, denn das deutsche Volk hatte noch nie ein Rückgrat. Das waren immer nur Ausnahmegestalten wie Friedrich II. von Hohenstaufen, Friedrich II. von Preußen und Bismarck. Der Rest gefiel sich von jeher darin, zu kriechen und zu schleimen.

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Eloy
    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    5.656

    Standard AW: Die Israel-Lobby in Deutschland

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Hallo





    Die Kippa allein ist kein ewigwährender Schutz. Wird der dämliche Goji-HiWi nicht mehr gebraucht, wird er in den Arsch getreten. Noch am Tag der ewigwährenden Schuld schwänzelte Wulff im Dauerbückling um RR im Reichstag herum, und dieser bedankte sich damit:


    30. Januar 2012 08:39 Uhr

    Affären
    Marcel Reich-Ranicki: „Wulff muss zurücktreten“

    Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki glaubt, dass Christian Wulff nicht länger im Amt bleiben sollte. „Er muss unbedingt zurücktreten“, sagte der 91-Jährige....


    [Links nur für registrierte Nutzer]




    kd
    Das dieser Mörder und Verbrecher überhaupt im "Reichstag" das Maul aufmachen durfte, zeigt wie verkommen diese "Republik" mittlerweile ist!

    Nach dem Bericht des US‑John Sack über die Beteiligung des MRR am 45er Völkermord im oberschlesischen Kattowitz ermittelte kein deutscher Staatsanwalt 'ex officio', meint: dem Gesetze treu. So läuft das "an Weisungen gebunden" in Wahrheit. Angestoßen mit einer Strafanzeige und gestoßen wurde schließlich der Frankfurter Staatsanwalt Galm, der zunächst einmal im August 1995 zweifelte, ob Marceli Reich und Marcel Reich‑Ranicki überhaupt identisch seien. Diese Identität hatte MRR längst zugegeben. Nach zwei Jahren stufte am 6.3.97 dieser Staatsanwalt Galm das Verfahren gegen MRR wegen Völkermord auf einfachen "Mord" herunter, beugte damit das Recht, begünstigte und strafvereitelte im Amt auf diese Art: "Der Tatzeitraum konnte auf den 05.02. ‑25.03.1945 eingegrenzt werden ... die Mordtaten sind nach deutschem Recht nach Ablauf des 24.03.1965 verjährt." Heilige Schwarze Madonna von Tschenstochau ‑ in meinem Strafgesetzbuch ist auf Seite 73 als einziges in rot gedruckt: "Die Verbrechen Völkermord und Mord verjähren nicht." Zu diesem Hallodri Galm verspricht der Hessische Justizminister, er werde das Verfahren an sich ziehen. Darauf wird bis heute gewartet ‑ auch ein sehr abhängiger Landesminister weiß: In manchen Fällen ist bei Gleichbehandlung der Hammer "Antisemitismus" schnell zur Hand. Und den fürchtet er wie der Teufel das Weihwasser.

    Hennecke Kardel, "Der Eichmann von Kattowitz"
    Irgend eine Hoffnung auf Änderung dieses Systems durch einen anderen Grüßaugust kann man getrost in die Tonne kloppen!
    "Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist."

    Heinrich von Brentano

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    12.781

    Standard AW: Die Israel-Lobby in Deutschland

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Wollen wir wetten, dass seine erste Dienstreise (selbstredend mit Kippa) nach Yad Vashem führen wird?
    ach, an der ostküste war er schon?

    hat er seine einladung für die bilderberger? wenn nicht, das kommt noch.

    grüßle s.

  9. #19
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    48.461

    Standard AW: Die Israel-Lobby in Deutschland

    Zitat Zitat von Eloy Beitrag anzeigen
    Das dieser Mörder und Verbrecher überhaupt im "Reichstag" das Maul aufmachen durfte, zeigt wie verkommen diese "Republik" mittlerweile ist!
    Erinnert sich noch jemand an das Bohei landauf und landab, als der Papst im Reichstag eine Rede hielt?
    .
    Nichts, dem die Gerechtigkeit mangelt,
    kann moralisch richtig sein.


    (Marcus Tullius Cicero)

  10. #20
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.456

    Standard AW: Die Israel-Lobby in Deutschland

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Erinnert sich noch jemand an das Bohei landauf und landab, als der Papst im Reichstag eine Rede hielt?
    War doch vollauf berechtigt, das Bohei. Würde der Papst in der Knesset reden, wär's kaum anders.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 04:56
  2. Gibt es eine Israel-Lobby in China?
    Von Registrierter im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 16:08
  3. Die Israel Lobby
    Von WilhelmII im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 16:04
  4. Israel-Lobby AIPAC läufts naß rein
    Von Esreicht! im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 17.11.2007, 15:29
  5. Israel-Lobby in den USA am Pranger!!!
    Von Schwarzer Rabe im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.04.2006, 09:04

Nutzer die den Thread gelesen haben : 30

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben