+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 22 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 217

Thema: Der WARSCHAUER KNIERUTSCHER

  1. #1
    My Honor is Loyalty Benutzerbild von Uncle Marc
    Registriert seit
    31.07.2005
    Beiträge
    565

    Zunge raus! Der WARSCHAUER KNIERUTSCHER

    Hier sehen wir
    Ex-Bundeskanzler
    HERBERT FRAHM
    im Jahre 1970 in Warschau:




    Herbert Frahm,
    eine schillernde Figur Deutscher Nachkrieggeschichte,
    der nie auf der Seite der Deutschen war!

    In den fruehen 30'er Jahren musste er aus Deutschland
    wegen eines Strafverfahrens fluechten, was ihm sonst Kopf und Kragen
    gekostet haette.

    Bis 1945 versteckte er sich im neutralen unter dem falschen
    Namen Willy Brandt, den er auch spaeter annahm.

    1945 kam er dann aus seinem schwedischen Loch hervorgekrochen,
    und wurde auch sofort Berichterstatter in und bei den
    Nuernberger Siegerprozessen 1945/46.

    In den 60'er Jahren Buergermeister in Berlin,
    und spaeter Bundeskanzler der SPD
    verkaufte er Deutschland und deutsche Laendereien,
    indem er die "Oder/Neisse-Grenze als "Staatsgrenze" anerkannte,
    und somit Polen die geraubten Gebiete Pommern, Ostpreussen und
    Schlesien einfach so "mir nichts Dir nichts" zusprach.

    Herbert Frahm alias Willy Brandt, der noch nie fuer deutsche
    Interessen eintrat, und meiner meinung nach einer
    der schlimmsten Volksverraeter der Nachkriegsgeschichte ist!

    Ich schaeme mich fuer diesen Bundeskanzler!!!


    Gruesse...
    http://images1.fanpop.com/images/ima...745_400_71.gif
    Ein berühmter Mann stellte mal zutreffenderweise fest:
    “Die Aufnahmefähigkeit der großen Masse ist nur sehr beschränkt, das Verständnis klein,
    dafür jedoch die Vergesslichkeit groß.”

    Das Zitat trifft auch heute noch auf die heutige Politik zu!

  2. #2
    a.D. Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.519

    Standard

    Dann schäm dich halt. Wen interessiert es außer der Revisionistenfront?
    Omnis mundi creatura
    Quasi liber et pictura
    Nobis est et speculum

  3. #3
    Renaissance Benutzerbild von Thorbjörn
    Registriert seit
    03.01.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    402

    Standard

    Zitat Zitat von Uncle Marc
    [...]


    Ein abschreckendes Beispiel für die schädliche Wirkung des Zusammenspiels von Alkohol und deutschfeindlichem Ungeist.

  4. #4
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Südost
    Beiträge
    21.968

    Standard

    Die Nagelkissen unter seinen Kniescheiben sieht man nicht.

    Sonst unter aller Sau, dieser Kniefall.





    Gruss von der Würfelqualle
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  5. #5
    Lord des Bösen Benutzerbild von Doc Mob
    Registriert seit
    02.02.2005
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    523

    Standard

    Zitat Zitat von Uncle Marc
    verkaufte er Deutschland und deutsche Laendereien,
    indem er die "Oder/Neisse-Grenze als "Staatsgrenze" anerkannte,
    und somit Polen die geraubten Gebiete Pommern, Ostpreussen und
    Schlesien einfach so "mir nichts Dir nichts" zusprach.
    Zustimmung bis auf den zitierten Abschnitt. Die BRD war rechtlich nicht in der Lage, über deutsche Ländereien, die nicht in das Territorium der BRD fielen, zu verhandeln, geschweige denn sie zu verschenken.
    Insofern war die "anerkannte" Oder/Neisse Grenze medientechnisch ein netter Werbegag, aber ohne politische Relevanz. Dies wurde auch so in den damaligen Verträgen fixiert, dass die "Anerkennung der Oder/Neisse Grenze" vorbehaltlich alliierter Zustummung erfolgte. Insofern konnte Frahm handeln wie er wollte - solange die deutsche Frage offen war (bzw. immer noch ist) war sein Wirken in dieser Beziehung unbedeutend - auch wenn dies in Kreisen der SPD gerne anders gesehen wird. Auch die künstliche Entrüstung der CDU war unter Berücksichtigung dieses wichtigen geschichtlichem Hintergrund mehr als peinlich.

  6. #6
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Südost
    Beiträge
    21.968

    Standard

    Angeblich ist die " Deutsche Frage " mit dem Grenzvertrag von 1990 erledigt.
    Aber ich vermisse in dem Vertrag " unantastbare Grenze ".

    Also auch Wischiwaschi, man kann noch hoffen, das sich der Pole aus unseren deutschen Ostgebieten verdünnisiert,


    Gruss von der WürfelQualle
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  7. #7

    Standard

    Eigentlich wurde eine deutsch-polnische Versöhnung schon Jahre zuvor durch die DDR ereicht, aber es ist immerhin ein sehr beachtsamer Akt, welcher der seit längst verstorbene Ex-Bundekanzler Brandt in Warschau praktizierte.
    Die herrschende Politik ist nicht Sachzwang-geleitet, sondern Interessen-diktiert. Sie hat Profiteure. Deren Einfluss allerdings begründet sich nicht in Wählerstimmen, sondern in wirtschaftlicher Macht.

  8. #8
    PzKw VI Benutzerbild von Tiger
    Registriert seit
    19.01.2004
    Ort
    Württemberg
    Beiträge
    953

    Standard

    Frahm war ein Verräter, er hatte nichtmal in der Stunde der Noit seines Vaterlandes an der Front gestanden und geht dann so mit dem vom Blut hundertausender deutscher Soldaten getränkten Boden um. Pfui!
    "Ein großer Staat regiert sich nicht nach Parteiansichten."

    "Nicht durch Reden und Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden, sondern durch Blut und Eisen"


    Otto von Bismarck

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.08.2004
    Ort
    Millionärsvilla
    Beiträge
    896

    Standard

    Brandt war sehr mutig, sich gegen das populistische Nazigeschrei durchzusetzen. Erst durch Brandt kam es zur Beendigung des kalten Krieges.

  10. #10
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Südost
    Beiträge
    21.968

    Standard

    Meinste den Grenzvertrag von 1950, wo die sogenannte
    " Oder-Neisse-Friedensgrenze " entstand ?

    DDR hatte gar kein Recht, Grenzvertragsabschlüsse zu tätigen.

    Nochmal : Deutschland findet nicht in Frankfurt/O seine Grenze, da musste noch etwa 150 km weiter, Richtung Osten.



    Gruss von der Würfelqualle
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 80

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben