+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: Juden werfen mit Steinen

  1. #1
    Querdenker
    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    810

    Standard Juden werfen mit Steinen

    Sie sitzen im Glashaus und werfen mit Steinen.

    Juden forderten in Bremen, dass bei der Statue des verdienten Gründers der Stadt Bremerhaven und ehemaligen Bürgermeister der freien Hansestadt Bremen, Johann Smith, darauf hingewiesen wird, dass er ein "Antidemokrat und ein Feind der Juden" gewesen sei.

    Nun, war der Kaiser ein Demokrat - und wer kann die Juden schon gut leiden?

    Sie sehen den Splitter im Auge des anderen, den Balken im eigenen sehen sie nicht!


  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    4.672

    Standard AW: Juden werfen mit Steinen

    Zitat Zitat von Liba Beitrag anzeigen
    Sie sitzen im Glashaus und werfen mit Steinen.

    Juden forderten in Bremen, dass bei der Statue des verdienten Gründers der Stadt Bremerhaven und ehemaligen Bürgermeister der freien Hansestadt Bremen, Johann Smith, darauf hingewiesen wird, dass er ein "Antidemokrat und ein Feind der Juden" gewesen sei.

    Nun, war der Kaiser ein Demokrat - und wer kann die Juden schon gut leiden?

    Sie sehen den Splitter im Auge des anderen, den Balken im eigenen sehen sie nicht!


    Arbeitest du bei Bild? Die machen auch immer irgendwelche dubiosen Titel und wenn man liest um was es geht, stimmt der Titel vom Sinn her nicht. Aber alle Achtung, ist arg weltbewegend. Arschkriecher.tv *lol*

  3. #3
    Neutraler Unparteiischer Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Pulle-Schluck-City
    Beiträge
    20.029

    Standard AW: Juden werfen mit Steinen

    Nachbar5717

    Nur der Deutsche bestimmt, und damit sind nicht die Politiker gemeint, in welcher Weise er seine Ahnen und verdiente Persönlichkeiten ehren möchte.

    Mit Sicherheit keine fanatisierte Gruppe, die in einem anderen Teil der Welt z.B. Apartheids-Busse einfordert, daß die Frauen nur hinten zu sitzen haben, und vorne nur die Männer, und die dort lebende Stammbevölkerung systematisch reduziert.
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (hellenische Mysterien, Dionysos)
    -
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (Johannes, 6, 35)

  4. #4
    Wieder da Benutzerbild von Freier Beobachter
    Registriert seit
    26.12.2011
    Ort
    Hamburg auf ewig
    Beiträge
    1.074

    Standard AW: Juden werfen mit Steinen

    Zitat Zitat von Liba Beitrag anzeigen
    Sie sitzen im Glashaus und werfen mit Steinen.

    Juden forderten in Bremen, dass bei der Statue des verdienten Gründers der Stadt Bremerhaven und ehemaligen Bürgermeister der freien Hansestadt Bremen, Johann Smith, darauf hingewiesen wird, dass er ein "Antidemokrat und ein Feind der Juden" gewesen sei.

    Nun, war der Kaiser ein Demokrat - und wer kann die Juden schon gut leiden?

    Sie sehen den Splitter im Auge des anderen, den Balken im eigenen sehen sie nicht!

    Was hattest du denn erwartet? Die werden immerhin dafür bezahlt uns immer wieder vorzuhalten, dass wir schlechte Menschen sind. Auf Logik kommt das nicht mehr an. Die meisten Gutmenschen werden schreien: Die Juden befehlen, dass...
    Und dann passiert das auch. Ist irgendlemand darüber echt überrascht? Dann ist es Zeit, das es Hirn regnet...
    "...Gerade zu dieser Zeit [der Blackouts] begannen die USA, über die Hälfte des Erdöls, das wir konsumieren, zu importieren. George W. Bush beauftragte eine Arbeitsgruppe mit der Lösung dieses Problems. Wissen Sie wie sie es gelöst haben? Es gab einmal ein Land, es hieß Irak." - Ray McGovern, ehem. CIA-Offizier

  5. #5
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.595

    Standard AW: Juden werfen mit Steinen

    Hab mal einen Blick in meinen praktischen "Geschichtsatlas" geworfen, Band 1: Altertum und Mittelalter, darin bei den sog. "Königen" Saul, Salomo und David keinerlei Hinweis auf deren antidemokratische Bestrebungen...

    Spass beiseite: Wieso sollte jemand, der 1857 starb, Demokrat gewesen sein müssen?
    Selbst, wer Republikaner und Konstitutonalist war damals, hatte häufig mit der Demokratie nicht arg viel am Hut.
    Wo's also das Problem?
    Spinnköppe gibt es... :rolleyes:
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  6. #6
    De-Okkultist Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Basis 211
    Beiträge
    6.935

    Standard AW: Juden werfen mit Steinen

    Schlimm nur, dass das Spinnköppe sind, die nach einem systematischen und vorgegebenen Schema zielgerichtet so handeln.
    Sie können uns unterdrücken. Sie können uns meinetwegen töten. Kapitulieren werden wir nicht.

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    20.942

    Standard AW: Juden werfen mit Steinen

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Hab mal einen Blick in meinen praktischen "Geschichtsatlas" geworfen, Band 1: Altertum und Mittelalter, darin bei den sog. "Königen" Saul, Salomo und David keinerlei Hinweis auf deren antidemokratische Bestrebungen...

    Spass beiseite: Wieso sollte jemand, der 1857 starb, Demokrat gewesen sein müssen?
    Selbst, wer Republikaner und Konstitutonalist war damals, hatte häufig mit der Demokratie nicht arg viel am Hut.
    Wo's also das Problem?
    Spinnköppe gibt es... :rolleyes:
    Ist ein typischer Schwachsinns-Strang...nicht eine Spur von Aufregung wert!!

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.759

    Standard AW: Juden werfen mit Steinen

    Bürgermeister Böhrnsen unglücklich mit Smidt-Statue

    14.02.2012

    Bremen. Die Statue vor dem Amtszimmer von Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) erregt zurzeit die Gemüter in der Hansestadt. Das Standbild aus Marmor zeigt den ehemaligen Bürgermeister und Stadtgründer von Bremerhaven, Johann Smidt (1773-1857).


    Doch im Rathaus wird dieser wegen seiner antisemitischen Haltung durchaus kritisch gesehen. Böhrnsen sucht deshalb nach einer Lösung. "Er ist nicht glücklich mit der Statue", sagte eine Sprecherin am Dienstag. Nach Ansicht der Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde, Elvira Noa, müsste die Statue aus dem Rathaus verbannt werden. Eine andere Möglichkeit wäre ein Schild, dass auf Smidts dunkle Seiten hinweist. Bei einer Podiumsdiskussion am Mittwoch sollen Fachleute und Bürger darüber diskutieren. (dpa)
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Im Rahmen der Zerstörung der Deutschen und ihrer Geschichte muß natürlich alles geschleift, beseitigt, geächtet und vernichtet werden, was irgendwie mit der Identität der Deutschen als Volk in Zusammenhang steht.

  9. #9
    De-Okkultist Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Basis 211
    Beiträge
    6.935

    Standard AW: Juden werfen mit Steinen

    Zitat Zitat von Senator74 Beitrag anzeigen
    Ist ein typischer Schwachsinns-Strang...nicht eine Spur von Aufregung wert!!
    Aber wenn 2 dumpfe Glatzköppe Steine auf das zerbröckelnde Holoklaus-Mahnmal in Berlin werfen würden (auch verbale), dann würd's durch alle Medien geistern.

    Notabene: Arschkriecher.tv ist wirklich göttlich
    Sie können uns unterdrücken. Sie können uns meinetwegen töten. Kapitulieren werden wir nicht.

  10. #10
    ....oder 100$ zahlen! Benutzerbild von Geronimo
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    Außerhalb des Reservats!
    Beiträge
    30.701

    Standard AW: Juden werfen mit Steinen

    Zitat Zitat von Senator74 Beitrag anzeigen
    Ist ein typischer Schwachsinns-Strang...nicht eine Spur von Aufregung wert!!
    Na, mal wieder 'ne Schleimspur bis zur Klagemauer? Du bist nur noch peinlich.
    „Dieses Jahr erforschten wir das Scheitern der Demokratie, wie die Sozialwissenschaftler unsere Welt an den Rand des Chaos brachten. Wir sprachen über die Veteranen, wie sie die Kontrolle übernahmen und die Stabilität erzwangen, die mittlerweile seit Generationen anhält.“
    Robert A. Heinlein „Starship Troopers“

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jüdische Tanzgruppe in Hannover mit Steinen beworfen
    Von Gruboc im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 171
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 22:00
  2. Wer würde gerne Polen aus der EU werfen?
    Von Felixhenn im Forum Europa
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 14:35
  3. Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 22:59
  4. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 20:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben