+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 55

Thema: Die Sozis und die Migrantenquote

  1. #11
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    17.561

    Standard AW: Die Sozis und die Migrantenquote

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Keineswegs, wir sind lediglich dagegen, dass man die Privatunternehmer verpflichten will, gewisse "Leute" einstellen zu müssen....
    Und genau davon ist in dem Antrag keine Rede. Aber hier wird ja nur das gehört, was man hören will.


    Zitat Zitat von derRevisor Beitrag anzeigen
    Du pauschalisierst mal wieder. Jeder weiß, dass damit nicht Migranten allgemein gemeint sind, sondern nur die mit Migrationsbehinderung (Musels).

    Niemand der bei Verstand ist, kann dafür sein, dass Wein mit Wasser oder Pisse gepanscht wird, zumindest nicht dann, wenn er selbst noch davon trinken will. Wein mit Wein zu vermischen ist dagegen ja in Ordnung. Damit erübrigen sich allerdings auch solche idiotischen Quoten.
    Pauschalieren und dazu lügen tun die von der Jungen Freiheit.
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

  2. #12
    ALEA IACTA EST Benutzerbild von Commodus
    Registriert seit
    01.05.2009
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    5.431

    Standard AW: Die Sozis und die Migrantenquote

    So in der Verknüpfung gelesen:

    Laut dem Mikrozensus 2010 ist die Arbeitslosenquote von Ausländern mehr als doppelt so hoch wie bei Deutschen. Zudem sind Zuwanderer weniger gut qualifiziert und verfügen im Durschnitt über schlechtere Bildungsabschlüsse. Im Jahr 2008 hatten 37,5 Prozent der 25 bis 34-Jährigen mit ausländischen Wurzeln keinen beruflichen Abschluß.
    Ja was denn nun? Geht es a)um Diskriminierung (Unterscheidung) oder um b) die fehlende Bildung/Befähigung?

    Die Erfolgslosigkeit unter Migranten ist eher unter Kategorie B zu vermuten. Darüber hinaus ist eine Unterscheidung durchaus berechtigt und das gute Recht aller Unternehmer. Mongoartige Erscheinung ist nicht überall angebracht. Und in Krisenzeiten wo man überall qualifizierte Arbeitsuchende anwerben kann, ist es ja logisch, daß Nichtsnutze in die Röhre schauen. Ja, was glauben die Sozis eigentlich?

    Ich erinnere mich an die erste Hälfte der 90´er Jahre zurück. Migranten hatten Probleme beim Abschluß einer KFZ-Versicherung. Warum glaubt man haben viele Versicherungen "Unterschiede" gemacht? Weil man kein Geld verdienenwollte, oder weil man kein Geld verprassen wollte?

    "Vorurteile" basieren auf Fakten und diese auf Erfahrungen. Quotenregelungen werden keine gesellschaftlichen Veränderungen hervorbringen, sie werden die Gräben eher vertiefen. Diese Jusos scheissen sich einfach nur in die Hose weil sie baldigst bereichernde Tumulte erwarten.
    Es war, man kann es nicht anders nennen - ein sehr weit verbreitetes Gefühl der Erlösung und Befreiung von der Demokratie

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    27.896

    Standard AW: Die Sozis und die Migrantenquote

    Zitat Zitat von konfutse Beitrag anzeigen
    Und genau davon ist in dem Antrag keine Rede. Aber hier wird ja nur das gehört, was man hören will.



    Pauschalieren und dazu lügen tun die von der Jungen Freiheit.
    Kannst Du Trottel Deine Behauptung von den Lügen beweisen? Inzw. wírd doch für nahezu jeden Mist eine Quate gefödert. Letztendlich sind unter dem verschleiernden Begriff "Migranten" doch nur diejenigen gemeint, die aufgrund ihrer Koranbehinderung keine Chancen in einer modernen Industriegesellschaft haben. All die Alis, Mehmets, Mohammels oder Revivals, die anstatt zu arbeiten, sich lieber 5x täglich auf den Teppich klatschen und deshalb keine Zeit für eine geregelte Arbeit haben, all denen wollen die Sozis eine Beschäftigung verpassen - auch wenn diese "Beschäftigung" massiv zu Lasten Dtl.s geht. Nun ja, bei Deiner Linksbehinderung wundert mich Dein Gegreine nicht wirklich.

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    7.127

    Standard AW: Die Sozis und die Migrantenquote

    Zitat Zitat von konfutse Beitrag anzeigen
    Einerseits regt ihr euch über die Nichtintegration derer mit Migrantionshintergrund auf und andererseits seid ihr gegen deren Integration. Ist schizophren.

    Und in dem Antrag ist auch nicht von irgendeiner Quote oder ähnlichem die Rede. Klingt aber gut, wenns so wäre, gelle?
    Also ich bin nicht für Integration, ich bin für Rückführung...
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2010
    Beiträge
    1.976

    Standard AW: Die Sozis und die Migrantenquote

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Also ich bin nicht für Integration, ich bin für Rückführung...
    MfG
    H.Maier
    Genau so ist es. Wir haben über 5 Millionen Arbeitslose hier im Land (die offiziellen Zahlen sind geschönt bis zum geht nicht mehr), wohin soll man denn die Migranten integrieren, wenn nicht in die Sozialkasse? Vielleicht ist es aber auch genau das, weswegen es dermaßen forciert wird - wenn das Sozialsystem vor die Hunde geht, brennt hier im Land die Luft.

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Cash!
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    8.663

    Standard AW: Die Sozis und die Migrantenquote

    Zitat Zitat von konfutse Beitrag anzeigen
    Und genau davon ist in dem Antrag keine Rede. Aber hier wird ja nur das gehört, was man hören will.



    Pauschalieren und dazu lügen tun die von der Jungen Freiheit.
    Offenbar bist du es der lügt und pauschalisiert:
    "Um Diskriminierung zu beseitigen, sollten im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft
    verbindliche Zielvereinbarungen, die zum Inhalt haben, den Anteil von Menschen
    mit Migrationshintergrund an den Beschäftigten zu erhöhen, getroffen werden."


    Steht so im Antrag: [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von mick31
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    12.411

    Standard AW: Die Sozis und die Migrantenquote

    Zitat Zitat von konfutse Beitrag anzeigen
    Einerseits regt ihr euch über die Nichtintegration derer mit Migrantionshintergrund auf und andererseits seid ihr gegen deren Integration. Ist schizophren.

    Und in dem Antrag ist auch nicht von irgendeiner Quote oder ähnlichem die Rede. Klingt aber gut, wenns so wäre, gelle?
    Mehr über die Untauglichkeit dieses Gesindels in der Modernen Wirtschaft.
    Was hat so ein dummer Hartz IV K anake in der heutigen Maschinenbauindustrie verloren, der kann höchstens den Parkplatz kehren dafür gibts aber Maschinen.
    Abschieben das ganze Mohamedanergesindel die sind nix als ein immer größer werdender Klotz am Bein unseres sozialsystems.

    Wo ist Merkels Stasiakte?

  8. #18
    Ouzo-Cola Benutzerbild von Skaramanga
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Attika
    Beiträge
    23.384

    Standard AW: Die Sozis und die Migrantenquote

    Verstößt gegen Art. 3 GG und stellt Diskriminierung dar.

  9. #19
    DR 2.0 statt DDR 2.0 Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.500

    Standard AW: Die Sozis und die Migrantenquote

    Zitat Zitat von romeo1 Beitrag anzeigen
    Wer geglaubt hat, daß der Quotenirrsinn der rotzgrünen Bevormunder nicht mehr zu toppen ist, der hat sich geirrt. Die Sozis forden jetzt die Einführung einer "Migrantenquote" für die Privatwirtschaft.

    SPD fordert Einwandererquote für die Privatwirtschaft

    Einwanderer in Berlin: Mehr Privilegien für Ausländer

    BERLIN. Die SPD-Bundestagsfraktion pocht auf die Einführung einer verbindlichen Einwandererquote für die Privatwirtschaft. Um Diskriminierung zu beseitigen, sollten Unternehmen „verbindliche Zielvereinbarungen“ zur Steigerung des Zuwandereranteils treffen, forderten die Sozialdemokraten in einem Antrag.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Also ob wir keine wirklich wichtigen Probleme haben. Irgendwie scheinen diese Knallköppe der Meinung zu sein, daß sich Dtl. nicht schnell genug abschafft.

    Tel Aviv macht Druck, die Umvolkung in der BRD verläuft der Herrenrasse nicht schnell genug.
    Bis spätestens 2050 will man die Deutschen zur Minderheit im ehemals eigenen Land gemacht haben.
    Dass ausgerechnet die Deutschen als Tätervolk mit bekanntem Nazi-Gen sich ihrer Auslöschung heftiger zur Wehr setzen als z.B. Franzosen, Engländer und Niederländer, passt den Herrenmenschen nun gar nicht.

    Da müssen sie eben ihre willfährigen Helfer im Reichstag aktivieren, der Umvolkung einmal den Turbo und Nachbrenner zuzuschalten.


    Solange bei einer Fussball-EM oder -WM noch mehr Deutsche in der Nationalmannschfat spielen als Migranten, hat der Jude keine Ruh´
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  10. #20
    DR 2.0 statt DDR 2.0 Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.500

    Standard AW: Die Sozis und die Migrantenquote

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Also ich bin nicht für Integration, ich bin für Rückführung...
    MfG
    H.Maier
    Die Massenrückführung MUSS das Ziel sein.
    Siehe Bulgarien 1989:
    350.000 Türken in sechs Wochen.

    Aber WER soll das in einer fremdgesteuerten BRD in die Hand nehmen.
    Holland, Belgien, Frankreich und England haben ja der Umvolkung auch nichts entgegenzusetzen.

    Es muss also erst noch VIEL VIEL SCHLIMMER WERDEN, bevor man das Volk dazu bringen kann, sein eigenes Überleben durch KAMPF zu sichern.

    Die Länder der Weissen werden allesamt von Agenten des Feindes regiert!
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Soziologe Ralf Dahrendorf fordert Migrantenquote an Hochschulen
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 22:55
  2. Was ist mit den Sozis los?
    Von Gärtner im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 20:42
  3. Sozis sind unbelehrbar dämlich.
    Von wtf im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 06:46
  4. Islam-Stiftung fordert Migrantenquote
    Von Tell05 im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 18:05
  5. Mal ein Lob an die Sozis...
    Von WALDSCHRAT im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 19:52

Nutzer die den Thread gelesen haben : 44

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben