+ Auf Thema antworten
Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11 17 18 19 20 21
Zeige Ergebnis 201 bis 203 von 203

Thema: Das IMT Nürnberg war eine jüdisch dominierte Show?

  1. #201
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    37.630

    Standard AW: Das IMT Nürnberg war eine jüdisch dominierte Show?

    Die Handlungen der Siegermächte im Krieg, sind nicht Gegenstand dieses Tribunals.
    Kommunismus, bedeutet Massenmord!

  2. #202
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.312

    Standard AW: Das IMT Nürnberg war eine jüdisch dominierte Show?

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Wir werden wohl kaum einig werden, was das IMT war.
    Ein wahres Wort.

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Für mich ist es eine feige, infame Veranstaltung von Siegern die zu feige waren, offen Rache zu nehmen, und die sich statt dessen hinter einer pseudo-rechtsstaatlichen Fassade verkrochen haben. Für dich wird es etwas anderes sein, und das ist soweit auch legitim, du darfst das so sehen.
    Du scheinst es nicht begriffen zu haben; es dreht sich beim IMT nicht um 'Rache' sondern 'Gerechtigkeit'. Kannst Du nicht differenzieren?

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Den Blick in den Spiegel halte ich aus, ich habe keinerlei Zweifel, dass ich damals "dabei" gewesen wäre, meine ganze Familie war "dabei", gut, außer einem Großonkel, den meine Großmutter wegen seiner Homosexualität gemeldet hatte, und der den Krieg dann im KZ verbracht hat. Ich habe Wehrmacht, SS und Waffen-SS "im Stammbaum", und ich sehe absolut keinen Grund, mich deswegen zu schämen. Diese Männer haben getan, was sie für ihre Pflicht hielten, und sie hatten dabei auch nichts das Gefühl, moralisch falsch oder strafrechtlich tatbestandlich zu handeln. Manche Entscheidungen kritisiere ich heute im Rückblick, sicher, aber im Zweifel gilt: richtig oder falsch, mein Land. Ich kann weder die "Scham der Nachgeborenen" verstehen, noch kann ich irgendwie nachfühlen, dass diese totale Niederwerfung eine Befreiung gewesen sein soll, ein Segen am Ende.
    Unfassbar dass es heutzutage noch jemanden gibt der sich als Apologet fuer SS-Massenmorde an Zivilisten profiliert. Nun, Himmler's und Goerings Toechter verteidigten das NS-System und ihre Vaeter bis in's hohe Alter, scheint vererblich ? zu sein. NS-Sympatisanten bilden zum Glueck eine verschwindend und verschwindende kleine Minderheit.

    Allerdings hat die stark indoktrinierte Tochter von Johanna Haarer hat sich entschieden von ihrer Ueber-Nazidoktrin-Mutter abgesagt ; ebenso Rainer Hoess von seinem Vater und dessem Ueberzeugung; Bettina Goering , Grossnichte von dem Grosskleptomanenonkel, hatte sich sterilisieren lassen um sicherzustellen dass der Familienname 'Goering' nicht weiterlebt; Monika Hertwig schaemt sich enorm fuer ihren Vater Amon Goeth; Katrin Himmler ist entsetzt ueber ihren Grossonkel Himmler; Bernd Wollschlaeger konvertierte sogar zum Judaismus ueber usw usw...

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Und was Geschichte angeht, es war in Europa gute Tradition, und zwar seit dem westfälischen Frieden mindestens, dass niemand für das verfolgt und bestraft wurde, was er im Krieg getan hatte. Das galt für Sieger wie Besiegte, und daran hat sich nichts nennenswertes geändert, bis der erste Weltkrieg ein Ende fand. Da ging es auf ein Mal im Schuld und Verantwortung, und die trug - wie praktisch - natürlich alleine der Kriegsverlierer.
    Kompletter Unsinn.

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Selbst in der Weimarer Republik, an der ich sonst wenig Gutes finden kann, wurde das nicht einfach so hingenommen, man empfand das Deutschland angetane Unrecht noch als solches.
    "Deutschland angetanes Unrecht"

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Vielleicht war das mit ein Grund, nach Mai '45 diese Farce von Prozessen zu veranstalten, vielleicht wollte man Deutschland nicht noch mal mit einem gefühlten blauen Auge und dem Gefühl der ungerechten Behandlung davonkommen lassen. Wenn das so war, dann hat es bestens funktioniert. Noch heute schämt sich Deutschland offiziell, es scheint sich sogar mit jedem Jahr, dass uns weiter von 1945 trennt, noch etwas mehr und etwas intensiver zu schämen. Und noch heute wagt es kaum ein Deutscher, an der alleinigen Schuld der Nationalsozialisten am 2. Weltkrieg zu zweifeln, und das mit gutem Grund, ein Shistorm ist das Minimum dessen, was ihn dann erwartet.
    Die einzige 'Farce von Regime' war NS-Diktatur.

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Du siehst das IMT vielleicht als Geburtsmoment einer "neuen Weltgemeinschaft", einer Weltgemeinschaft,
    Nein, ich betrachte das IMT als das, was die Generalversammlung der U.N.O. dem IMT am 11.Dez. 1946 in seiner Resolution 95 (I) aufgetragen hatte:unter Anderem auch Ungeschriebenes Voelkerrecht zu kodifizieren um somit Verleugnungen - wie oben - vorzubeugen.

    On 11 December 1946, the General Assembly unanimously adopted resolution 95 (I), which affirmed the principles of international law recognized by the Charter of the Nürnberg Tribunal and the judgment of the Tribunal and directed the Committee on the Progressive Development of International Law and its Codification to consider plans for the formulation of those principles.

    Resolution adopted by the General Assembly

    95 (I). Affirmation of the Principles of International Law recognized by the Charter of the Nurnberg Tribunal.
    The General Assembly,

    Recognizes the obligation laid upon it by Article 13, paragraph 1, sub-paragraph a, of the Charter, to initiate studies and make recommendations for the purpose of encouraging the progressive development of international law and its codification;

    Takes note of the Agreement for the establishment of an International Military Tribunal for the prosecution and punishment of the major war criminals of the European Axis signed in London on 8 August 1945, and of the Charter annexed thereto, and of the fact that similar principles have been adopted in the Charter of the International Military Tribunal for the trial of the major war criminals in the Far East, proclaimed at Tokyo on 19 January 1946;

    Therefore,

    Affirms the principles of international law recognized by the Charter of the Nurnberg Tribunal and the judgment of the Tribunal;

    Directs the Committee on the codification of international law established by the resolution of the General Assembly of 11 December 1946,/1 to treat as a matter of primary importance plans for the formulation, in the context of a general codification of offences against the peace and security of mankind, or of an International Criminal Code, of the principles recognized in the Charter of the Nurnberg Tribunal and in the judgment of the Tribunal.








    95 (I). Bekräftigung der durch die Charta des Nürnberger Gerichtshofs anerkannten Grundsätze des Völkerrechts.

    Die Generalversammlung,

    anerkennt die ihm durch Artikel 13 Absatz 1 Paragraph 'A' der Charta auferlegte Verpflichtung, Studien einzuleiten und Empfehlungen abzugeben mit dem Ziel, die fortschreitende Entwicklung des Völkerrechts und seine Kodifizierung zu fördern;

    Nimmt das am 8. August 1945 in London unterzeichnete Abkommen über die Errichtung eines Internationalen Militärgerichtshofs für die Verfolgung und Bestrafung der Hauptkriegsverbrecher der europäischen Achse und die ihm beigefügte Charta sowie die Tatsache zur Kenntnis, dass ähnliche Grundsätze in der am 19. Januar 1946 in Tokio proklamierten Charta des Internationalen Militärgerichtshofs für die Verfolgung der Hauptkriegsverbrecher im Fernen Osten angenommen worden sind;

    Deshalb,

    bekräftigt die Grundsätze des Völkerrechts, die durch die Charta des Nürnberger Tribunals und das Urteil des Tribunals anerkannt werden;

    weist den durch die Resolution der Generalversammlung vom 11. Dezember 1946,/1 eingesetzten Ausschuss für die Kodifizierung des Völkerrechts an, Pläne für die Formulierung der in der Charta des Nürnberger Gerichtshofs und im Urteil des Gerichtshofs anerkannten Grundsätze im Rahmen einer allgemeinen Kodifizierung von Straftaten gegen den Frieden und die Sicherheit der Menschheit oder eines Internationalen Strafgesetzbuchs als eine Angelegenheit von vorrangiger Bedeutung zu behandeln.

    Übersetzt mit [Links nur für registrierte Nutzer] (kostenlose Version)

  3. #203
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    37.630

    Standard AW: Das IMT Nürnberg war eine jüdisch dominierte Show?

    Israel oder damals noch jew. agency of palästina wurde wie eine Siegermacht behandelt, in Jalta wurde vereinbart, alle Menschen die bis 1940 keine Sowjetbürger waren werden nach dem Krieg nicht dem sowj. Machtbereich zugeführt"! Demjanjuk war ein Nutznießer dieser Vereinbarung, Demjanjuk wurde gefragt warum er 1945 einen falschen Geburtsort angegeben habe, er antwortete das war der einzige Ort von dem ich genau wusste das er 1939 polnisch war.

    Das schloss praktisch alle Juden ein, egal woher sie kamen. Alle jüdischen DP Lager in Deutschland waren nach 1945 unter zionistischer Verwaltung. Nach 1945 kamen wöchentlich etwa 5tausend Juden aus den sowj. Machtbereich in den Westen.

    Der fanatische Zionist David Marcus war der Architekt der Londoner Statuten, er war der erste israelische Soldat im Generalsrang, und er war Oberst der US Armee.
    Geändert von herberger (Heute um 17:33 Uhr)
    Kommunismus, bedeutet Massenmord!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 2)

  1. herberger

Ähnliche Themen

  1. Masseneinwanderung - eine jüdisch gesteuerte Invasion?!?
    Von frundsberg im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 413
    Letzter Beitrag: 31.03.2014, 11:37
  2. Zu weiss zu jüdisch
    Von Dayan im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 14:57
  3. Rassismus auf Jüdisch ?
    Von Springpfuhl im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 18:02
  4. Europa anti-jüdisch?
    Von Esreicht! im Forum Europa
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 23:03
  5. Die GSG9 dominierte mit Abstand die SWAT World Challange in den USA
    Von Legija im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.08.2006, 13:39

Nutzer die den Thread gelesen haben : 114

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben