+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 35 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 341

Thema: Deutsche Richter: Bei Bankrücklast Knast

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Berlin-Lichtenberg
    Beiträge
    8.276

    Standard Deutsche Richter: Bei Bankrücklast Knast

    Das Thema ist kein Witz und es ist nicht in Afrika oder in Arabien. Eine Bekannte kaufte bei H & M ein und bezahlte mit Karte. Weil das Jobcenter nicht pünktlich zahlte und eine Computerpanne in Nürnberg hatte, wurde das Geld später überwiesen. Nur H & M wollte schon vorher abbuchen und das Geld kam natürlich zurück. Daraufhin zeigte H & M die Bekannte an wegen vorsätzlichen Betrug.

    Der Richter verurteilte die Bekannte wegen vorsätzlichen Betrug zu einer Strafe von 600,00 €, obwohl der Betrag bezahlt wurde. Sie konnte die Strafe natürlich nicht bezahlen und bekam einen Haftantritt zu 26 Tagen.

    Im Übrigend kaufte sie für einen Betrag von 53,00 € ein.

    Unglaublich, dass H & M der Bekannte eine Strafanzeige stellt.
    Unglaublich, dass der Richter H& M Recht gibt und nicht den Begriff vorsätzlich kennt und das als Richter.
    Unglaublich, dass jemand wegen Bankrücklast in den Knast kommt in Deutschland.

    Das Pikante dabei ist, dass beim Bezahlen mit der EC-Karte, also nicht Kreditkarte, wird ein Rückcheck mit der Bank gemacht und dann wird das O.k. gegeben. So war es bei H& M bei der Bakannte. Als die Bekannte zahlte und die Karte ging durch, ging die Bekannte davon aus, dass das Jobcenter schon zahlte.

    Wegen schlechter technischen Zusammenarbeit der Inhaber der Kartengeräte und der zugehörigen Banken,wird der Kunde auch dafür haftbar gemacht bei Rücklast und es wird sogar behauptet von H & M und von deutschen Richter, es muss vorsätzlich gewesen sein.

    Was bringt uns das Recht und der Rechtsstaat, wenn die, die das Recht vetreten, die Begriffe neu erfinden.

    Es werden schon Witze über unsere Gerichte gemacht.

    Auf hoher See und vor Gericht ist alles möglich.
    Oder.
    Recht haben und Recht bekommen, sind zweierlei Sachen.

  2. #2
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    57.737

    Standard AW: Deutsche Richter: Bei Bankrücklast Knast

    Ich kaufe nicht bei H&M, sonst schriebe ich denen jetzt eine Mail, dass ich bis auf weiteres nicht bei ihnen kaufte ob dieses Vorfalles.
    Kalenderspruch, 25. Woche: Ein Nazi ist jemand, der die gesellschaftliche Realität öffentlich reflektiert. (Leberecht, HPF, 07.11.15)

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von jack000
    Registriert seit
    18.07.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    3.791

    Standard AW: Deutsche Richter: Bei Bankrücklast Knast

    Zitat Zitat von Alfredos Beitrag anzeigen
    Recht haben und Recht bekommen, sind zweierlei Sachen.
    Leider hat deine Bekannte keine anderen Personen zusammengeschlagen, denn dann hätte sie nicht 1 Minute im Knast gesessen.
    1. Serve the public trust.
    2. Protect the innocent.
    3. Uphold the law.

  4. #4
    mitGlied Benutzerbild von elas
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    28.699

    Standard AW: Deutsche Richter: Bei Bankrücklast Knast

    Zitat Zitat von jack000 Beitrag anzeigen
    Leider hat deine Bekannte keine anderen Personen zusammengeschlagen, denn dann hätte sie nicht 1 Minute im Knast gesessen.
    Das könnte sie ja bei H&M nachholen!
    Unsere fälschlich so genannte „Zivilisation“ beruht in Wirklichkeit auf Zwangsarbeit und Sklaverei, Zuhälterei und Prostitution, Organisierter Kriminalität und Kannibalismus.
    Prof. Dr. Jack D. Forbes

  5. #5
    Selberdenker Benutzerbild von Cleopatra
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.625

    Standard AW: Deutsche Richter: Bei Bankrücklast Knast

    Selber schuld, bei internationalen Großkonzernen zu kaufen.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Berlin-Lichtenberg
    Beiträge
    8.276

    Standard AW: Deutsche Richter: Bei Bankrücklast Knast

    Zitat Zitat von jack000 Beitrag anzeigen
    Leider hat deine Bekannte keine anderen Personen zusammengeschlagen, denn dann hätte sie nicht 1 Minute im Knast gesessen.
    Bei Körperverletzung gibt es die Berücksichtigung der schweren Kindheit. In diesem Fall entschied ein Richter, der scheinbar selber eine schwere Kindheit hatte.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Berlin-Lichtenberg
    Beiträge
    8.276

    Standard AW: Deutsche Richter: Bei Bankrücklast Knast

    Zitat Zitat von CCCatch Beitrag anzeigen
    Selber schuld, bei internationalen Großkonzernen zu kaufen.
    Ich kann da nur sagen. Du hast vollkommen Recht.

  8. #8
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.154

    Standard AW: Deutsche Richter: Bei Bankrücklast Knast

    Der Schuldturm hat in Deutschland also seine Renaissance wobei das in diesem Fall ja nicht ganz zutrifft.

    Diese Richterin ist auch nix anderes wie ein Unmensch in Robe.
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    23.892

    Standard AW: Deutsche Richter: Bei Bankrücklast Knast

    Zitat Zitat von Alfredos Beitrag anzeigen
    Das Thema ist kein Witz und es ist nicht in Afrika oder in Arabien. Eine Bekannte kaufte bei H & M ein und bezahlte mit Karte. Weil das Jobcenter nicht pünktlich zahlte und eine Computerpanne in Nürnberg hatte, wurde das Geld später überwiesen. Nur H & M wollte schon vorher abbuchen und das Geld kam natürlich zurück. Daraufhin zeigte H & M die Bekannte an wegen vorsätzlichen Betrug.

    Der Richter verurteilte die Bekannte wegen vorsätzlichen Betrug zu einer Strafe von 600,00 €, obwohl der Betrag bezahlt wurde. Sie konnte die Strafe natürlich nicht bezahlen und bekam einen Haftantritt zu 26 Tagen.

    Im Übrigend kaufte sie für einen Betrag von 53,00 € ein.

    Unglaublich, dass H & M der Bekannte eine Strafanzeige stellt.
    Unglaublich, dass der Richter H& M Recht gibt und nicht den Begriff vorsätzlich kennt und das als Richter.
    Unglaublich, dass jemand wegen Bankrücklast in den Knast kommt in Deutschland.

    Das Pikante dabei ist, dass beim Bezahlen mit der EC-Karte, also nicht Kreditkarte, wird ein Rückcheck mit der Bank gemacht und dann wird das O.k. gegeben. So war es bei H& M bei der Bakannte. Als die Bekannte zahlte und die Karte ging durch, ging die Bekannte davon aus, dass das Jobcenter schon zahlte.

    Wegen schlechter technischen Zusammenarbeit der Inhaber der Kartengeräte und der zugehörigen Banken,wird der Kunde auch dafür haftbar gemacht bei Rücklast und es wird sogar behauptet von H & M und von deutschen Richter, es muss vorsätzlich gewesen sein.

    Was bringt uns das Recht und der Rechtsstaat, wenn die, die das Recht vetreten, die Begriffe neu erfinden.

    Es werden schon Witze über unsere Gerichte gemacht.

    Auf hoher See und vor Gericht ist alles möglich.
    Oder.
    Recht haben und Recht bekommen, sind zweierlei Sachen.
    Ich zahle immer bar oder sofort nach Rechnungserhalt, so wie es sich für anständige Bürger gehört. Von einigen lasse ich direkt abbuchen durch Lastschriftverfahren, das mache ich da wo ich per Telefon bestelle. Einer davon hätte auf einmal damit angefangen nur erst Mitte des darauffolgenden Monats abzubuchen. Das hab ich aber gleich geklärt, ich schulde keinem was.

  10. #10
    watching you Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    05.05.2005
    Ort
    Minga
    Beiträge
    4.379

    Standard AW: Deutsche Richter: Bei Bankrücklast Knast

    Zitat Zitat von Alfredos Beitrag anzeigen
    Weil das Jobcenter nicht pünktlich zahlte und eine Computerpanne in Nürnberg hatte, wurde das Geld später überwiesen.

    Das Pikante dabei ist, dass beim Bezahlen mit der EC-Karte, also nicht Kreditkarte, wird ein Rückcheck mit der Bank gemacht und dann wird das O.k. gegeben. So war es bei H& M bei der Bakannte. Als die Bekannte zahlte und die Karte ging durch, ging die Bekannte davon aus, dass das Jobcenter schon zahlte.

    Wegen schlechter technischen Zusammenarbeit der Inhaber der Kartengeräte und der zugehörigen Banken,wird der Kunde auch dafür haftbar gemacht bei Rücklast und es wird sogar behauptet von H & M und von deutschen Richter, es muss vorsätzlich gewesen sein.
    Das Urteil ist absoluter Schwachsinn, der Mann gehört des Amtes enthoben. Bei dieser Konstellation dürfte die Unterstellung "vorsätzlicher Betrug" unhaltbar sein. Revision einlegen. Als Hartz IVler hat sie ein sogenanntes Rechtsschutzbedürfnis, d.h. sie muss nicht für Anwaltkosten aufkommen. Auf keinen Fall so akzeptieren und klein beigeben.
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Richter schickt Raser in den Knast...so, so...!
    Von Heiliger im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 07:56
  2. Richter von Allahs Gnaden erodieren deutsche Justiz
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:08
  3. Deutsche Richter und das Moslem Problem !
    Von latinroad im Forum Deutschland
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 19:09
  4. Korrupte Deutsche Richter
    Von Jackson1a im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 09:14
  5. Deutsche Islamisten in Ägypten im Knast
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.11.2008, 13:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben