+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: Milliardengeschäft: Deutsche Bahn tauscht deutsche Züge gegen Polnische

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von svizzera
    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Grimentz im Kanton Wallis
    Beiträge
    584

    Standard AW: Milliardengeschäft: Deutsche Bahn tauscht deutsche Züge gegen Polnische

    Polnische Züge auf Deutschem Boden? Unter Adolf käme das einer Kriegserklärung gleich! Da sieht man einmal wieder, wie sich die Zeiten geändert haben und die Deutschen unpatriotisch Auslandsware einkaufen und inländische Unternehmen in die Pleite stürzen lassen!

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.504

    Standard AW: Milliardengeschäft: Deutsche Bahn tauscht deutsche Züge gegen Polnische

    „FTD“Deutsche Bahn kauft erstmals Züge aus Polen
    ...
    Die Deutsche Bahn macht ernst und sichert sich laut einem Pressebericht Alternativen zu ihren bisherigen Zuglieferanten.
    An diesem Mittwoch werde der Konzern seinen ersten Vertrag mit dem polnischen Zughersteller Pesa abschließen, berichtet die „Financial Times Deutschland“ (Mittwochausgabe). Bis 2018 könne die Bahn dann bis zu 470 Dieseltriebzüge abrufen – im Gesamtwert von etwa 1,2 Milliarden Euro, heißt es weiter in dem Bericht ohne Angabe von Quellen.

    Weitere Verträge könnten ebenfalls in Zukunft an Hersteller gehen, von denen die Bahn bisher noch keine Züge bezogen hat. „Wir stehen auch in Gesprächen mit Herstellern außerhalb Europas, insbesondere mit Blick auf den asiatischen Markt“, sagte der für Technik und Infrastruktur zuständige Bahnvorstand Volker Kefer der Zeitung.

    Die Bahn hatte im vergangenen Jahr angekündigt, ihre Lieferantenbasis zu verbreitern. Bisher wurden die Züge vor allem von den großen drei Herstellern Siemens , Bombardier und Alstom bezogen. Die Bahn gehört weltweit zu den größten Bestellern von Zügen und hatte sich zuletzt verärgert gezeigt über große Lieferverzögerungen bei Siemens und Bombardier. Der Vertrag mit Pesa soll den Nachschub sichern für den Fall, dass die Bahn wie erwartet einen Großteil der vielen Regionalstrecken in Deutschland gewinnt, die in den nächsten Jahren ausgeschrieben werden. Häufig wird dann der Einsatz neuen Wagenmaterials gefordert.
    ...
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.504

    Standard AW: Milliardengeschäft: Deutsche Bahn tauscht deutsche Züge gegen Polnische

    Polnische Züge für die deutsche Provinz

    Die Deutsche Bahn hat zum ersten Mal Züge in Polen bestellt. Der Staatskonzern schloss Rahmenverträge mit dem Hersteller PESA über die Lieferung von bis zu 470 Zügen für den Regionalverkehr. Der Kaufpreis summiert sich auf maximal 1,2 Milliarden Euro.

    Die Verträge sehen vor, dass die Fahrzeuge vom Typ LINK in verschiedenen Varianten bestellt werden können: als ein-, zwei- oder dreiteilige Dieseltriebzüge. Die Höchstgeschwindigkeit soll zwischen 120 und 140 Kilometern pro Stunde liegen. Auch die Zahl der Sitzplätze ist unterschiedlich. In der kleinsten Zugvariante sollen 50 Fahrgäste einen Sitzplatz finden.
    Deutsche Bahn setzt auf Flexibilität und Wettbewerb

    "Die Deutsche Bahn hat sich mit den Rahmenverträgen bewusst für ein hohes Maß an Flexibilität hinsichtlich der technischen Komponenten und der Ausstattungsmerkmale bei neuen Nahverkehrszügen entschieden", sagte Ulrich Homburg, der im Bahn-Vorstand für den Personenverkehr zuständig ist. Das Unternehmen schloss die Verträge nach eigenen Angaben auch mit Blick auf die zahlreichen Ausschreibungen, die in den nächsten Jahren im deutschen Nahverkehr anstehen. Dabei konkurriert die Konzerntochter DB Regio mit verschiedenen privaten Bahnunternehmen um die Aufträge.

    In der Vergangenheit hatte die Deutsche Bahn wiederholt Probleme mit Zug-Herstellern. Diese lieferten die Fahrzeuge teilweise zu spät oder mit technischen Mängeln aus. Mit der Entscheidung für den polnischen Produzenten PESA, zu deren Kunden die Bahn noch nicht gehörte, verstärkt der Konzern den Konkurrenzkampf der Hersteller. "Es ist für uns ein wichtiges strategisches Ziel, mit Blick auf den deutschen Markt den Wettbewerb in der Branche auszuweiten und zu stärken", erklärte der Bahn-Technikvorstand Volker Kefer.
    Regierung will Kontrolle der Bahn verstärken

    Unterdessen brachte die Bundesregierung ein Gesetz auf den Weg, dass die Konkurrenz auf der Schiene verstärken und zu mehr Kontrolle der Deutschen Bahn führen soll. Der vom Kabinett beschlossene Gesetzentwurf sieht unter anderem vor, dass die Deutsche Bahn ihre Preise für die Nutzung der Gleise von der Bundesnetzagentur vorab genehmigen lassen muss. Von der Kontrolle erfasst wird zudem der Bahnstrom, bei dem die Konkurrenten ähnlich wie bei den Gleisen auf die Deutsche Bahn angewiesen sind. Auf Bahnhöfen muss die DB zudem Platz für den Fahrkartenverkauf von Konkurrenten schaffen sowie deren Fahrpläne aushängen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  4. #14
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.546

    Standard AW: Milliardengeschäft: Deutsche Bahn tauscht deutsche Züge gegen Polnische

    Es hat sich offenbar in Deutschland noch nicht rumgesprochen, daß die "Deutsche Bahn" eine Aktiengesellschaft ist.
    Und Aktiengesellschaften haben nun mal die Angewohnheit, ihr Management per Gewinnbeteiligung am wirtschaftlichen Erolg zu beteiligen. Was ist denn dann verwerflich daran, wenn dieses Management zu der Überzeugung gekommen ist, daß der wirtschaftliche Erfolg der Firma höher sein wird, wenn sie ihr Equipment nicht mehr in Deutschland, sondern in Polen kauft.
    Der Auftrag der Deutsche Bahn AG ist nicht mehr die Erfüllung eines Transportauftrags, sondern die Gewinnmaximierung.

    Ich fahre auch ein japanisches Auto (und bin damit zufrieden!)



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.504

    Standard AW: Milliardengeschäft: Deutsche Bahn tauscht deutsche Züge gegen Polnische

    Vielleicht kann die Bahn dadurch jetzt auch endlich mal ihre unverschaemten Fahrpreise senken. Man kann der polnischen Bahn nicht anlasten, dass sie teuer sei. Eine einfache Fahrt mit so einem Zug von Danzig nach Bielsko-Biala (819 km) kostet bei uns zb. gerade mal 17 Euro. Wieviel die Deutsche Bahn fuer so eine lange Fahrstrecke nimmt, weiss ja jeder selbst am besten.
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    23.12.2007
    Beiträge
    334

    Standard AW: Milliardengeschäft: Deutsche Bahn tauscht deutsche Züge gegen Polnische

    Schlechter als der von Siemens gelieferte Schrott können die polnischen Züge auch nicht sein - wahrscheinlich sogar wesentlich besser.
    Wenn man Neid und Schadenfreude lange genug kreuzt, kommt ein Sozialdemokrat dabei raus (Django Asül zur Bayernwahl)

  7. #17
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    7.177

    Standard AW: Milliardengeschäft: Deutsche Bahn tauscht deutsche Züge gegen Polnische

    Zitat Zitat von sportsmann Beitrag anzeigen
    Schlechter als der von Siemens gelieferte Schrott können die polnischen Züge auch nicht sein - wahrscheinlich sogar wesentlich besser.
    die bahn kauft keine dieseltriebzüge bei siemens. also ist hier keine konkurrenz gegeben.

  8. #18
    GESPERRT
    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    807

    Standard AW: Milliardengeschäft: Deutsche Bahn tauscht deutsche Züge gegen Polnische

    Ich mag nur die modernisierten D-Zug Wagens der PKP also wo ich noch einen schönen gemütlichen Sitz habe, ich mein Abteil habe um mit Frau alleine zu sein, im Korridor ne Zigarette rauchen kann oder auf WC und auch mal das Fenster öffnen kann..

    Alles andere wirkt für mich steril , unnatürlich und die Sitze im neuen HighTechMüll sind ne Katastrophe..da fahre ich lieber mit dem Auto...- Ich bin grundsätzlich nicht gegen die Modernisierung, wir haben unsere alten Schienenbusse durch die RegioNova ersetzt und diese können sich sehen lassen.

  9. #19
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.666

    Standard AW: Milliardengeschäft: Deutsche Bahn tauscht deutsche Züge gegen Polnische

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    Das ist aber unfair, dass die Polen dann in alten deutschen Zügen fahren müssen.
    Das ist mehr als unfair, wir sollen in ihren polnischen Blechdosen juckeln und die in unseren
    deutschen Wertarbeit Zügen, Schande sag ich dazu nur
    Geändert von Patriotistin (21.09.2012 um 14:16 Uhr)


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"



    Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen! Aber - "GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!"



  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.639

    Standard AW: Milliardengeschäft: Deutsche Bahn tauscht deutsche Züge gegen Polnische

    Zitat Zitat von Schaschlik Beitrag anzeigen
    Nach allem, was sich Siemens in Sachen ICE so geleistet hat, insbesondere bzgl. der Materialwahl bei den Achsen und den nicht enden wollenden Problemen mit den Klimaanlagen, wird es allerhöchste Zeit dass die Bahn zeigt, dass freie Marktswirtschaft keine Einbahnstraße ist.

    470 Züge für 1,25 Mrd. Euro ist geradezu ein Schnäppchen. Ich hoffe, das wird von Siemens auch als Signal aufgefasst, so dass man bei der ICx Reihe (6,3 Mrd Euro für 220 Züge) aus den Fehlern der Vergangenheit lernt.
    Bei den Polen macht das gerade mal 2,66 Millionen pro Zug zu 28,64 Millionen bei Siemens.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 20:51
  2. deutsche/polnische Geschichte wie sie war
    Von dimu im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2009, 20:02
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.10.2008, 23:35
  4. Wer ist die Deutsche Bahn?
    Von schuppy im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 13:23
  5. Die Deutsche Bahn AG
    Von papageno im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.05.2006, 01:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben