Umfrageergebnis anzeigen: Ist Friedman für euch noch glaubwürdig ??

Teilnehmer
17. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, genau wie vorher

    1 5,88%
  • Ja, aber nichtmehr so wie vorher

    0 0%
  • Nein

    16 94,12%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Ist Friedman noch glaubwürdig ??

  1. #1
    Göttlicher User Benutzerbild von subba
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    1.964

    Fragezeichen

    Friedman hat ja jetzt einen neuen Job als Herausgeber für den Bereich "Politisches Buch" beim Berliner Aufbau-Verlag. Mit seinen Freunden und Bärbel Schäfer sei er wieder im Reinen heißt es.

    Ich weiß nicht aber irgendwie habe ich halt den Eindruck Friedman ist in Wirklichkeit jemand der sehr berechnend ist. Er verhält sich nach außen hin so wie es die Gesellschaft von ihm sehen möchte aber innen drin denkt er sich doch bestimmt: "Leckt mich doch alle am Arsch". Ich glaube einfach er ist ein Schauspieler. Wobei ich eigentlich vorher auch schon so von ihm gedacht habe. Ohne etwas gegen ihn zu haben kam er mir nie wirklich echt vor. Fragt sich nur ob er nur andere verarscht oder auch sich selbst.

    Was meint ihr ??
    I am unable to accept the idea that I should be an obedient subject of a gang of corrupt, unprincipled thugs who pontificate about freedom while enslaving the population.
    --John Pugsley, JPJ Nov 96

    Big government is cancerous. Like a cancer, it hurts the body and tends to spread, doing more and more harm as it grows. It is time for some radical surgery.
    --George C. Leef, director of FEE’s Freeman Society Discussion Clubs

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Ickis
    Registriert seit
    22.09.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    12

    Standard

    Ich denk so ähnlich über Friedmann. Er kann halt sehr gut mit Worten umgehn und dadurch die Leute "bezirzen". Mir war er aber schon immer unsympathisch in seiner Art und seiner einseitigen Meinung (besonders über den Nah-Ost Konflikt). Und ob er glaubwürdig ist? Naja, Hitler war auch ein guter Redner und viele Leute hielten ihn damals für glaubwürdig...

  3. #3
    partei- und fraktionslos Benutzerbild von O.v.Bismarck
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.447

    Standard

    Ich halte ihn nicht mehr für glaubwürdig. Vor seiner Affäre konnte ich ihn nicht leiden. Ich verachte sein Auftreten und seine Art, die Dinge zu betrachten. Aber jetzt, finde ich, hat er das recht ernst genommen zu werden verwirkt!

    O.v.B.
    Ich bin dankbar für schärfste Kritik, wenn sie nur sachlich bleibt.

    Otto von Bismarck (1815-98), preuß.-dt. Staatsmann, Gründer d. Dt. Reiches u. 1871-90 dessen erster Kanzler

  4. #4
    A.D. Benutzerbild von Siran
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    8.902

    Standard

    Was genau soll an ihm glaubwürdig sein oder nicht?
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.
    (George Bernard Shaw)

    Die Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus, die sie erst hervorbringen soll.
    (Karl Jaspers)

    Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe.
    (Winston Churchill)

  5. #5
    partei- und fraktionslos Benutzerbild von O.v.Bismarck
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.447

    Standard

    Original von Siran
    Was genau soll an ihm glaubwürdig sein oder nicht?
    Er ist nicht mehr glaubwürdig. Jahrelang war er der selbsternannte Moralapostel in Deutschland! Er verteidigte die Verbrechen Israels und schwing die moralische"Ihr Deutschen haltet besser den Rand, denn ihr habt so viele Juden getötet-Keule". Und dann kommt raus, dass der feine Herr gerne mal Drogen konsumierte und sich mit prostituierten abgab! So ein dilettantischer Pseudomoralist!

    O.v.B.
    Ich bin dankbar für schärfste Kritik, wenn sie nur sachlich bleibt.

    Otto von Bismarck (1815-98), preuß.-dt. Staatsmann, Gründer d. Dt. Reiches u. 1871-90 dessen erster Kanzler

  6. #6
    A.D. Benutzerbild von Siran
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    8.902

    Standard

    Ach so, ich hab das Ganze jetzt im Zusammenhang mit seiner neuen Aufgabe als Herausgeber gesehen. Bei sowas stellt sich die Frage für mich irgendwie gar nicht. Als selbsternannter Moralapostel kann er natürlich nicht mehr dienen.
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.
    (George Bernard Shaw)

    Die Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus, die sie erst hervorbringen soll.
    (Karl Jaspers)

    Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe.
    (Winston Churchill)

  7. #7
    partei- und fraktionslos Benutzerbild von O.v.Bismarck
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.447

    Standard

    Original von Siran
    Als selbsternannter Moralapostel kann er natürlich nicht mehr dienen.
    Richtig! Ganz meine Meinung! Solltes dieser penetrante Kerl noch einmal wagen, seinen Mund aufzumachen und die Zustände hier in Deutschland anzuklagen...

    O.v.B.
    Ich bin dankbar für schärfste Kritik, wenn sie nur sachlich bleibt.

    Otto von Bismarck (1815-98), preuß.-dt. Staatsmann, Gründer d. Dt. Reiches u. 1871-90 dessen erster Kanzler

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von pavement
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.941

    Standard

    als herausgeber kommts dann eher auf seine fachlichen qualifikationen an, dazu kann ich jetzt nichts sagen, aber friedman macht nicht den eindruck, als wäre er dumm.
    Es ist ein hartes Wort und dennoch sag ichs, weil es Wahrheit ist: ich kann kein Volk mir denken, das zerrißner wäre, wie die Deutschen. Handwerker siehst du, aber keine Menschen, Denker, aber keine Menschen, Priester, aber keine Menschen, Herrn und Knechte, Jungen und gesetzte Leute, aber keine Menschen - ist das nicht, wie ein Schlachtfeld, wo Hände und Arme und alle Glieder zerstückelt untereinander liegen, indessen das vergoßne Lebensblut im Sande zerrinnt?

    Friedrich Hölderlin

  9. #9
    A.D. Benutzerbild von Siran
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    8.902

    Standard

    Original von pavement
    als herausgeber kommts dann eher auf seine fachlichen qualifikationen an, dazu kann ich jetzt nichts sagen, aber friedman macht nicht den eindruck, als wäre er dumm.
    Eben das meinte ich vorhin, als ich sagte, im Bezug auf diesen Job als Herausgeber würde sich mir die Frage nach der Glaubwürdigkeit nicht stellen. Dumm ist er sicherlich nicht.
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.
    (George Bernard Shaw)

    Die Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus, die sie erst hervorbringen soll.
    (Karl Jaspers)

    Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe.
    (Winston Churchill)

  10. #10
    l_osservatore_uno
    Gast

    Standard

    Original von O.v.Bismarck Solltes dieser penetrante Kerl noch einmal wagen, seinen Mund aufzumachen und die Zustände hier in Deutschland anzuklagen...
    Was dann?!

    Hat sich 'ne Scheißhausfliege je drum gekümmert, dass Du mit der Zeitung nach ihr schlugst?

    Wer sollt' ihn denn dran hindern, sein antideutsches Gift zu verspritzen?

    Und übrigens: Eingangs wird hier gefragt ob 'ER' denn noch glaubwürdig sei!

    So'ne dumme Frage hab' ich noch selten gehört!

    War 'ER's denn je?

    Enzo

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben