+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Batterie betanken...Grundlagenforschung

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Knudud_Knudsen
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Diaspora bei Heidelberg
    Beiträge
    8.507

    Standard Batterie betanken...Grundlagenforschung

    ..das grosse Problem bei Elektroautos ist ihre geringe Reichweite...und zeitaufwendige Wiederaufladung der Batterien sowie ihr Preis..

    dadurch sind nur Winzlinge mit komischem Aussehen auf dem Markt..

    US-Forschern ist ein Durchbruch gelungen..

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Knud
    Advocatus Diaboli

  2. #2
    Grenzen zu! Benutzerbild von Denkpoli
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    5.863

    Standard AW: Batterie betanken...Grundlagenforschung

    Flüssigstrom


    Wortschöpfungen gibt's!

  3. #3
    Schaf im Wolfspelz
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.588

    Standard AW: Batterie betanken...Grundlagenforschung

    Das ganze Eletroauto kann erst zu einer gangbaren Lösung werden, wenn es der Industrie gelingt, die Akkus so zu konstruieren, daß die Tankstellen mit wenigen Handgriffen die leeren Akkus der Autos gegen volle ausgetauscht werden können.
    Die Kosten für den nachzuladenden Strom haben doch den geringsten Anteil an den Kosten, die den heutigen Spritverbrauch ersetzen.


    So, jetzt macht mal einfach bessere Vorschläge!




    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  4. #4
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.600

    Standard AW: Batterie betanken...Grundlagenforschung

    Problem beim "Flüssigstrom" dürfte die Energiedichte von Flüssigakkus sein...

    Der einzige gut erreichbare Punkt mit Rangiermöglichkeit dürfte das Dach sein.

    Also: Akkus hier rein und an der Tanke via Roboterarm tauschen lassen.


  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Beiträge
    53.896

    Standard AW: Batterie betanken...Grundlagenforschung

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Das ganze Eletroauto kann erst zu einer gangbaren Lösung werden, wenn es der Industrie gelingt, die Akkus so zu konstruieren, daß die Tankstellen mit wenigen Handgriffen die leeren Akkus der Autos gegen volle ausgetauscht werden können.
    Die Kosten für den nachzuladenden Strom haben doch den geringsten Anteil an den Kosten, die den heutigen Spritverbrauch ersetzen.


    So, jetzt macht mal einfach bessere Vorschläge!


    An diesem Batterie-Austauschservice wird ja schon gearbeitet, aber sicher wird es noch etwas dauern, bis die Normung erarbeitet ist (es muss ja dann alles kompatibel zu allen Fahrzeugmodellen sein).

    Die Sache mit dem Flüssigkeitsaustausch (korrekt: Austausch des Elektrolyten) ist so neu auch nicht mehr, zumindest nicht prinzipiell.

    Herkömmliche Auto-Bleiakkus werden auch trocken ausgeliefert und dann zum Einsatz die getrennt gelieferte, bereits im Werk geladene Säure eingefüllt. Ein solchermaßen "betankter" Akku hat sofort ohne jede Ladung seine volle Kapazität.

    Es geht jetzt sehr wahrscheinlich nur noch darum, möglichst kleine Volumina dieser Elektrolytflüssigkeit oder des Gels mit möglichst hoher Energiedichte zu erzeugen.

    Alter Wein in neuen Schläuchen, der nicht über das Problem hinweghilft, dass Batterien in Elektrofahrzeugen immer noch viel zu groß und zu schwer und die Kapazitäten zu gering sind.

  6. #6
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.600

    Standard AW: Batterie betanken...Grundlagenforschung

    So was hier dürfte am Ende gewinnen:


  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Knudud_Knudsen
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Diaspora bei Heidelberg
    Beiträge
    8.507

    Standard AW: Batterie betanken...Grundlagenforschung

    ..es könnte sich um eine Variante dieser Lösung handeln..


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Knud
    Advocatus Diaboli

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Knudud_Knudsen
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Diaspora bei Heidelberg
    Beiträge
    8.507

    Standard AW: Batterie betanken...Grundlagenforschung

    es handelt sich um diese Forschung des MIT

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Knud
    Advocatus Diaboli

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    25.265

    Standard AW: Batterie betanken...Grundlagenforschung

    Zitat Zitat von Knudud_Knudsen Beitrag anzeigen
    ..das grosse Problem bei Elektroautos ist ihre geringe Reichweite...und zeitaufwendige Wiederaufladung der Batterien sowie ihr Preis..

    dadurch sind nur Winzlinge mit komischem Aussehen auf dem Markt..

    US-Forschern ist ein Durchbruch gelungen..

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Knud
    Ich besitze und betreibe seit Jahren einen Flüssigstromumwandler:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Knudud_Knudsen
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Diaspora bei Heidelberg
    Beiträge
    8.507

    Standard AW: Batterie betanken...Grundlagenforschung

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Ich besitze und betreibe seit Jahren einen Flüssigstromumwandler:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    klar Benzin rein und Strom raus

    Knud
    Advocatus Diaboli

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben