User in diesem Thread gebannt : kadir and SchacherJudas


Umfrageergebnis anzeigen: Sollten die Kurden ein Land haben ?

Teilnehmer
332. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    250 75,30%
  • Nein

    82 24,70%
+ Auf Thema antworten
Seite 954 von 965 ErsteErste ... 454 854 904 944 950 951 952 953 954 955 956 957 958 964 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 9.531 bis 9.540 von 9641

Thema: Sammelstrang Türken/Kurden/Armenier

  1. #9531
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    3.143

    Standard AW: Sammelstrang Türken/Kurden/Armenier

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Da hast Du nicht ganz Unrecht, aber die Türkei zahlt auch zweistellige Milliardensummen in den Südosten, dann kommen 3.5 Mio syrische Flüchtlinge, die die Türkei über 25 Milliarden Dollar gekostet haben, das ist im Vergleich so, als würde Deutschland 75 Milliarden Euro gezahlt haben.

    Das muss man erst einmal kompensieren und ist nicht so einfach.
    In einem Zeitraum von 6 Jahren. Aber natürlich ist es trotzdem nicht einfach für die Türkei und auch nciht für die Türken selbst, denn der große und absolut überwiegende Teil der Flüchtlinge in der Türkei muss sich selbst versorgen und erhält außer staatlichen Arztleistungen nichts vom türkischen Staat. Sie müssen sich also mit ihrem mitgebrachten Geld (was dem Binnenkonsum und damit der Binnenwirtschaft ja gut tut) selbst versorgen aber drängen eben auch zunehmend als noch billigere Arbeitskräfte auf den türkischen Arbeitsmarkt. Der Unmut der Bevölkerung ist dort mittlerweile auch recht hoch.
    Aber natürlich bleibe ich auch dabei, dass die Türkei da wirklich eine große Anstrengung hingelegt hat (jetzt mal ganz unabhängig davon gesehen, wie Erdowahn die Flüchtlinge ausnutzt um Deutschland/Europa zu erpressen).

  2. #9532
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    3.143

    Standard AW: Sammelstrang Türken/Kurden/Armenier

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Das ist in der Sache völlig richtig, man könnte mir dergleichen Argumentation auch Deutschland als Werkbank bezeichnen, da auch stark exportproentiert. [gekürzt]



    Dir ist aber schon klar dass man "Werkbank" in diesem Zusammenhang für Fertigungen benutzt, welche jederzeit leicht woanders hin umzulegen sind. Es gilt also Beschreibung für Fertigungen, die keine große (Aus)Bildung erfordern, wie eben Textilindustrie. Deutschlands Exporte beruhen auch hohen Fertigungsgrad und ausgeprägtes Know-How, welches nciht mal eben woanders produziert werden kann, denn sonst würde es das, da wir ja nicht gerade billig sind. Man versucht es vielfach aber die Qualität lässt dann zu wünschen übrig. Aber das dürfte dir ja selbst bekannt sein

  3. #9533
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    15.799

    Standard AW: Sammelstrang Türken/Kurden/Armenier

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    In einem Zeitraum von 6 Jahren. Aber natürlich ist es trotzdem nicht einfach für die Türkei und auch nciht für die Türken selbst, denn der große und absolut überwiegende Teil der Flüchtlinge in der Türkei muss sich selbst versorgen und erhält außer staatlichen Arztleistungen nichts vom türkischen Staat. Sie müssen sich also mit ihrem mitgebrachten Geld (was dem Binnenkonsum und damit der Binnenwirtschaft ja gut tut) selbst versorgen aber drängen eben auch zunehmend als noch billigere Arbeitskräfte auf den türkischen Arbeitsmarkt. Der Unmut der Bevölkerung ist dort mittlerweile auch recht hoch.
    Aber natürlich bleibe ich auch dabei, dass die Türkei da wirklich eine große Anstrengung hingelegt hat (jetzt mal ganz unabhängig davon gesehen, wie Erdowahn die Flüchtlinge ausnutzt um Deutschland/Europa zu erpressen).
    Das stimmt nicht, gestern wurden die Zahlen veröffentlicht, die Türkei zahlt bei den Syrern pro Kopf und Jahr über 8000 Dollar, das ist bei den Lebenshaltungskosten als würde man in Deutschland 21.000 Euro zahlen. Die syrischen Flüchtlinge bekommen auch komplette kostenlose Krankenversorgung und wenn den Syrern erlaubt wird zu arbeiten, müssen sie auch keine Steuern zahlen.

    Beim Rest hat Du Recht, aber ich bin auch Gegner der Politik Erdogans, der hat uns das auch eingebrockt.

  4. #9534
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    3.143

    Standard AW: Sammelstrang Türken/Kurden/Armenier

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht, gestern wurden die Zahlen veröffentlicht, die Türkei zahlt bei den Syrern pro Kopf und Jahr über 8000 Dollar, das ist bei den Lebenshaltungskosten als würde man in Deutschland 21.000 Euro zahlen. Die syrischen Flüchtlinge bekommen auch komplette kostenlose Krankenversorgung und wenn den Syrern erlaubt wird zu arbeiten, müssen sie auch keine Steuern zahlen.

    Beim Rest hat Du Recht, aber ich bin auch Gegner der Politik Erdogans, der hat uns das auch eingebrockt.
    Also

    Etwa 2,7 Millionen syrische Flüchtlinge hat die Türkei seit Beginn des Bürgerkriegs 2011 aufgenommen.
    ...
    Umgerechnet rund 20 Milliarden Euro hat sich die Türkei die Aufnahme und Versorgung der syrischen Flüchtlinge bisher kosten lassen, rechnet die Regierung in Ankara vor.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wie gesagt, das sind die Gesamtkosten die seit 2011 angelaufen sind. Und das sie eine kostenlose Krankenversicherungsleistung vom Staat erhalten, das schrieb ich ja auch. Aber trotzdem bekommen nur die Flüchtlinge Geldleistungen vom Staat, welche in den Lagern registriert verweilen. Der Rest soll (oder vielleicht ist das Programm auch schon angelaufen) durch ein Prgramm von UN/EU und Welthungerhilfe ebenfalls mit Geldkarten ausgestattet werden, wo dann auch 30 Euro je Monat zur Verfügung gestellt werden sollen.

  5. #9535
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    15.799

    Standard AW: Sammelstrang Türken/Kurden/Armenier

    Hier ist der Artikel über die Faulheit der Kurden, der Artikel erklärt alles ...

    Laziness has become part of the Iraqi Kurdish culture: Businesses owners
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nicht nur im Nordirak, im Südosten der Türkei ist es bei den Kurden auch nicht anders. Niemals haben sie eine eigene Schrift entwickelt, niemals eine eigene Kultur entwickelt, vor wenigen Jahrzehnten noch mehrheitlich Voll- und Halbnomaden, sehr viele Kurdenstämme sind traditionell Jahrtausende lang schlichtweg nomadisierende, bildungsferne Viehzüchter und Bergbanditen.

    Alles was es im Nordirak gibt an Gebäuden und Infrastruktur, stammt entweder von Türken oder von Arabern, die Kurden sind nicht fähig und in der Lage ansatzweise das selbst zu machen. Deswegen reicht auch das Erdöl hinten und vorne nicht, denn sie müssen dafür teuer bezahlen und können es selbst nicht.

    Was brauchen die einen Staat, für die ist das nur der Zweck, um sich persönlich zu bereichern, um nichts anderes geht es. Dann kann der Kurde seinen Traum leben, weiter gemäss seiner Mentalität als Raubnomade mit Nichtstun sein Dasein zu fristen! Ohne Erdöl wäre das Interesse bei den Kurden im Nordirak auch kaum vorhanden. Und der PKK ist ohnehin alles egal, hauptsache sie haben einen Raum und Rückzugsgebiet, wo sie ungestört vom bösen Staat ihre organisierte Kriminalität, Schmuggler- und Drogengeschäfte durchführen.

    Wenn der nordirakische Kurde über einen Staat redet, dann dreht es sich ausschliesslich ums Öl und bisher konnten sie nicht erklären wie sie mit 3.5 Mio Kurden den 18 Mio irakischen Arabern erklären wollen, dass sie als Kurden 40% der irakischen Erdölquellen beanspruchen wollen. Das werden den Kurden die Araber ganz gewiss einfach mal so überlassen. Da die PKK-Terrorbekloppten auch gerne über das Erdöl im Irak fantasieren, denn sie selbst sind wirtschaftlich nicht in der Lage, sich selbst zu versorgen, das Erdöl reicht ja nicht mal für die nordirakischen Kurden und sollen auch noch die Schmarotzerkurden im Südosten der Türkei versorgen!

    Träumereien halt, von nix kommt nix, das kapiert aber der Kurde nicht. Erklär mal einem Räuber, dass er arbeiten soll, der guckt dann auch nur doof aus der Wäsche.

  6. #9536
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    3.143

    Standard AW: Sammelstrang Türken/Kurden/Armenier

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    [///]
    Wenn ich das von dir jetzt mal zusammenfasse, dann muss ich schlussfolgern dass du eigentlich ein großer Befürworter von einem eigenen kurdischen Staat sein müsstest, damit sie nicht mehr als Türken gelten und dem türkischen Staat nicht mehr zur Last fallen.

  7. #9537
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    15.799

    Standard AW: Sammelstrang Türken/Kurden/Armenier

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Wenn ich das von dir jetzt mal zusammenfasse, dann muss ich schlussfolgern dass du eigentlich ein großer Befürworter von einem eigenen kurdischen Staat sein müsstest, damit sie nicht mehr als Türken gelten und dem türkischen Staat nicht mehr zur Last fallen.
    Man muss sich nicht von Land trennen, man kann sich auch von den Problembären trennen, macht mehr Sinn.

    Wenn in Bulgarien oder Rumänien die Zigeuner Probleme und Ärger machen, da kommt auch kein Rumäne auf die Idee, denen Land zu schenken!

    Wer Land will, der muss es sich HART verdienen, zu verschenken haben wir nichts, auch wenn es Wüste wäre, würde ich nichts verschenken.

    Ich denke, das ist nachvollziehbar.

    In der Türkei leben über 40 Ethnien und grosse Minderheiten, nirgends gibt es Probleme. Alle leben unter den selben Bedingungen. Wem es nicht passt, kann seine Koffer packen. Und wer einen Krieg anzetteln und Landklau betreiben möchte, der muss wie jeder andere darum kämpfen. Umsonst gibt es da nichts. Aber schauen wir uns doch mal 40 Jahre PKK-Krieg an, was haben die erreicht, nichts! Anstatt Land zu verlieren, hat die Türkei über 2.5 Mio PKK Kurden nach Europa verloren und wie letztes Jahr der HDP/PKK Chef gemeint hat, weitere 3.5 Mio Kurden würden auf gepackten Koffern sitzen. Also wir halten die ganz bestimmt nicht auf, was sollen wir damit? Aber wenn sie Land wollen, das hat natürlich seinen Preis und umsonst gibt es da nichts.

    Wir sind ja nicht beim Weihnachtsmann und selbst bei dem gibt es nichts zu verschenken, da muss man erst einmal sein Geschenk erarbeiten, indem man das ganze Jahr über brav gewesen ist! Und die PKK-Terrorbekloppten benehmen sich wie die letzten Schweine, da gibt es eher keine Geschenke, sondern die Rute!

    Ihr könnt ja den Kurden Land schenken, aber nicht auf unsere Kosten. Wenn Europa meint, den Kurden was schenken zu wollen und gar auf unsere Kosten, dann muss eben Europa den Preis dafür zahlen, denn irgendjemand muss dafür bezahlen. Das siehst Du sicherlich auch ein.

  8. #9538
    Mitglied Benutzerbild von EiserneFaust
    Registriert seit
    17.11.2012
    Ort
    Im Mittelpunkt
    Beiträge
    1.806

    Standard AW: Sammelstrang Türken/Kurden/Armenier

    Ewiges Gelalle hier. Du wirst noch sehen wozu die Kurden fähig sind, wenn sie ihre Chance kriegen. Zuerst nehmen sie sich Südwestkurdistan, und danach Nordkurdistan. Wir wollen nichts geschenkt, wir holen was uns gehört.

  9. #9539
    Mitglied Benutzerbild von gurkenschorsch
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    4.779

    Standard AW: Sammelstrang Türken/Kurden/Armenier

    Nach Durkheims Erklärungen ist mir jetzt endgültig klar, was ein irakischer Kurde zu mir meinte, als er in gebrochenem Deutsch auf meine Frage, wie denn die Kurden so seien, entgegnete: "Kurdi? Isse Mafia."


  10. #9540
    Mitglied Benutzerbild von EiserneFaust
    Registriert seit
    17.11.2012
    Ort
    Im Mittelpunkt
    Beiträge
    1.806

    Standard AW: Sammelstrang Türken/Kurden/Armenier

    Zitat Zitat von gurkenschorsch Beitrag anzeigen
    Nach Durkheims Erklärungen ist mir jetzt endgültig klar, was ein irakischer Kurde zu mir meinte, als er in gebrochenem Deutsch auf meine Frage, wie denn die Kurden so seien, entgegnete: "Kurdi? Isse Mafia."
    Ein Dummschwätzer ist das. In der Tat aber sind die irakisch-kurdischen Führer nicht weniger korrupt als alles was der nahe Osten hergibt. So schnell wird sich das auch nicht ändern. Zunächst einmal müssen ewige Unruhestifter wie die Türkei, Katar und der IS von der Landkarte verschwinden. Dann erst können sich die Gesellschaften unter besserem Einfluss und einem hoffentlich langanhaltenden stabilen Frieden weiterentwickeln. Im syrischen Norden geschieht genau das, da wo der Einfluss der Türkei/FSA/IS/Regime kaum noch vorhanden ist.

+ Auf Thema antworten
Seite 954 von 965 ErsteErste ... 454 854 904 944 950 951 952 953 954 955 956 957 958 964 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Kurden karnickeln die Türken weg.
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.11.2012, 11:50
  2. HPG Online - Kurden vs. Türken
    Von Michel im Forum Krisengebiete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 14:15
  3. Türken gegen Armenier
    Von latrop im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 21:29
  4. Türken gegen Armenier
    Von Bruddler im Forum Medien
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 06:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 185

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben