User in diesem Thread gebannt : Löwe and RoyalTS


+ Auf Thema antworten
Seite 153 von 177 ErsteErste ... 53 103 143 149 150 151 152 153 154 155 156 157 163 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.521 bis 1.530 von 1764

Thema: Einsteins Relativitätstheorie

  1. #1521
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.411

    Standard AW: Einsteins Relativitätstheorie

    Selbst die Physiker merken noch nicht mal das es gar keine Relativitätstheorie gibt. Es gibt nur einige Behauptungen über sie.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  2. #1522
    Kartoffelknülch Benutzerbild von Dubidomo
    Registriert seit
    28.03.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    9.720

    Standard AW: Einsteins Relativitätstheorie

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Selbst die Physiker merken noch nicht mal das es gar keine Relativitätstheorie gibt. Es gibt nur einige Behauptungen über sie.
    Es gibt sogar das Relativitätsgesetz. Nikolaus von Kues hat mit seiner Schrift "De operantibus de situ de statu" schon vor über 550 Jahren das Relativitätsgesetz nachgewiesen. Bei der Übersetzung empfiehlt sich ein mittellateinisches Glossar.
    MfG dubidomo

    Frau Merkel ist menschenrechtfeindlich gemäss der Artikel 14, 15, 23, 24 und 25 der UNO-MENSCHENRECHTERKLÄRUNG!

  3. #1523
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.411

    Standard AW: Einsteins Relativitätstheorie

    wiki schreibt:

    "So kann beispielsweise selbst ein Beobachter auf einem rotierenden Drehstuhl den Standpunkt vertreten, er selbst sei in Ruhe und der Kosmos rotiere um ihn herum. Dabei entsteht das Paradoxon, dass sich die Sterne und das von ihnen ausgesandte Licht im Koordinatensystem des rotierenden Beobachters rechnerisch mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen, was scheinbar der speziellen Relativitätstheorie widerspricht. Die Auflösung dieses Paradoxons ist, dass die allgemein kovariante Beschreibung per Definition lokal ist. Das bedeutet, dass die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit nur nahe der Weltlinie des Beobachters gelten muss, was für den rotierenden Beobachter ebenso erfüllt ist, wie für jeden anderen Beobachter."

    Die rt heisst ja rt weil es keine absolute Bewegung geben soll.
    Also muss Einstein in der ART natürlich die absolute Bewegung für beschleunigte Bewegungen abschaffen, weil sie sonst nur für einen in der Natur nie vorkommenden Spezialfall gelten würde.

    Also muss er auch die Absolutheit der Rotation eines Körpers abschaffen.

    Also könnte sich auch statt dem Drehstuhl das Universum um den Drehstuhl bewegen.

    Und dann wird tatsächlich überlegt das würde ja der maximalen Lichtgeschwindigkeit widersprechen.

    Aber was ist wenn sich 2 Drehstühle entgegengesetzt drehen?
    Dreht sich das Universum gleichzeitig in 2 Richtungen?
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  4. #1524
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.097

    Standard AW: Einsteins Relativitätstheorie

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    wiki schreibt:

    "So kann beispielsweise selbst ein Beobachter auf einem rotierenden Drehstuhl den Standpunkt vertreten, er selbst sei in Ruhe und der Kosmos rotiere um ihn herum. Dabei entsteht das Paradoxon, dass sich die Sterne und das von ihnen ausgesandte Licht im Koordinatensystem des rotierenden Beobachters rechnerisch mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen, was scheinbar der speziellen Relativitätstheorie widerspricht. Die Auflösung dieses Paradoxons ist, dass die allgemein kovariante Beschreibung per Definition lokal ist. Das bedeutet, dass die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit nur nahe der Weltlinie des Beobachters gelten muss, was für den rotierenden Beobachter ebenso erfüllt ist, wie für jeden anderen Beobachter."

    Die rt heisst ja rt weil es keine absolute Bewegung geben soll.
    Also muss Einstein in der ART natürlich die absolute Bewegung für beschleunigte Bewegungen abschaffen, weil sie sonst nur für einen in der Natur nie vorkommenden Spezialfall gelten würde.

    Also muss er auch die Absolutheit der Rotation eines Körpers abschaffen.

    Also könnte sich auch statt dem Drehstuhl das Universum um den Drehstuhl bewegen.

    Und dann wird tatsächlich überlegt das würde ja der maximalen Lichtgeschwindigkeit widersprechen.

    Aber was ist wenn sich 2 Drehstühle entgegengesetzt drehen?
    Dreht sich das Universum gleichzeitig in 2 Richtungen?
    Verstehe die Argumentation nicht. Die Aussage der SRT fusst auf:
    - dem Relativitätsprinzip; man kann man mit mechanischen Experimenten nicht unterscheiden, ob man sich gleichförmig bewegt oder nicht. Ausserdem Kovarianz der Bewegungsgleichungen in Inertialsystemen.
    - Konstanz der Lichtgeschwindigkeit
    Die ART verallgemeinert dies dahin,
    dass
    - das Äquivalenzprinzip das träge und schwere Masse gleich sind, gilt.
    es wird lokal auf beschleunigte Bewegungen ausgeweitet: man kann nicht unterscheiden, ob man frei fällt oder fern jeder Gravitation ist.
    - Das Relativitätsprinzip sagt, dass die Bewegungsgleichungen in allen Systemen kovariant sind (nur lokal)

    Das Stichwort heisst ‚lokal‘.... Diese Forderungen haben sich als schlüssig erwiesen. Die Auflösung des Paradoxons, dass Du oben ansprichst, steht im gleichen Artikel.

  5. #1525
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.411

    Standard AW: Einsteins Relativitätstheorie

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Verstehe die Argumentation nicht. Die Aussage der SRT fusst auf:
    - dem Relativitätsprinzip; man kann man mit mechanischen Experimenten nicht unterscheiden, ob man sich gleichförmig bewegt oder nicht. Ausserdem Kovarianz der Bewegungsgleichungen in Inertialsystemen.
    - Konstanz der Lichtgeschwindigkeit
    Die ART verallgemeinert dies dahin,
    dass
    - das Äquivalenzprinzip das träge und schwere Masse gleich sind, gilt.
    es wird lokal auf beschleunigte Bewegungen ausgeweitet: man kann nicht unterscheiden, ob man frei fällt oder fern jeder Gravitation ist.
    - Das Relativitätsprinzip sagt, dass die Bewegungsgleichungen in allen Systemen kovariant sind (nur lokal)

    Das Stichwort heisst ‚lokal‘.... Diese Forderungen haben sich als schlüssig erwiesen. Die Auflösung des Paradoxons, dass Du oben ansprichst, steht im gleichen Artikel.
    Warum setzt Einstein träge und schwere Masse gleich?

    Er fängt ja bei dem Zugbeispiel an, ein Beobachter kann nicht sagen welcher Zug sich bewegt.

    Nun merkt man aber den Ruck des Anfahrens.

    Einstein behauptet allen Ernstes der Ruck könnte auch durch Gravitation der Umgebung des Zuges welche sich tatsächlich bewegt hat ausgelöst worden sein.

    Also das die Trägheit des Ruckes die Gravitationskraft der Umgebung ist.

    Und in dem Drehstuhl ist die Fliehkraft die ich spüre nichts anderes als die Gravitationskraft des rotierenden Universums.

    Alles läuft daraus hinaus das Einstein die absolute Bewegung abschaffen will, und es nur relative Bewegungen gibt.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  6. #1526
    Kartoffelknülch Benutzerbild von Dubidomo
    Registriert seit
    28.03.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    9.720

    Standard AW: Einsteins Relativitätstheorie

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    wiki schreibt:

    "So kann beispielsweise selbst ein Beobachter auf einem rotierenden Drehstuhl den Standpunkt vertreten, er selbst sei in Ruhe und der Kosmos rotiere um ihn herum. Dabei entsteht das Paradoxon, dass sich die Sterne und das von ihnen ausgesandte Licht im Koordinatensystem des rotierenden Beobachters rechnerisch mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen, was scheinbar der speziellen Relativitätstheorie widerspricht. Die Auflösung dieses Paradoxons ist, dass die allgemein kovariante Beschreibung per Definition lokal ist. Das bedeutet, dass die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit nur nahe der Weltlinie des Beobachters gelten muss, was für den rotierenden Beobachter ebenso erfüllt ist, wie für jeden anderen Beobachter."

    Die rt heisst ja rt weil es keine absolute Bewegung geben soll.
    Also muss Einstein in der ART natürlich die absolute Bewegung für beschleunigte Bewegungen abschaffen, weil sie sonst nur für einen in der Natur nie vorkommenden Spezialfall gelten würde.

    Also muss er auch die Absolutheit der Rotation eines Körpers abschaffen.

    Also könnte sich auch statt dem Drehstuhl das Universum um den Drehstuhl bewegen.

    Und dann wird tatsächlich überlegt das würde ja der maximalen Lichtgeschwindigkeit widersprechen.

    Aber was ist wenn sich 2 Drehstühle entgegengesetzt drehen?
    Dreht sich das Universum gleichzeitig in 2 Richtungen?
    Nur weil Albert Einstein so hofiert wird, ist automatisch alles richtig, was er sagt. Er hat den Begriff Relativität vom Sinninhalt her wohl nie verstanden. Seit der erdnahe Raum auch ausserhalb der Atmosphäre für Menschen erreichbar ist, seit dem wissen wir, dass die Lichtgeschwindigkeit eines Einstein nicht stimmt. Gemäss Bedingungsgesetz, ein Naturgesetz, hängt es von den Bedingungen ab, wie schnell Licht sein kann. Damit ist die generell immer gleiche Lichtgeschwindigkeitsvorstellung eines Einstein schon nicht mehr gültig. Was wir aus der Sicht der Erde sehen, ist subjektiv. Die Beobachtung der Phänomene des Weltraums ist daher einseitig und nicht objektiv. Der Mensch macht sich mit dieser Denke zum Mass aller Dinge. Und das kann nicht richtig sein auf Grund der historischen Erfahrung mit den Irrtümern der Menschheit.
    MfG dubidomo

    Frau Merkel ist menschenrechtfeindlich gemäss der Artikel 14, 15, 23, 24 und 25 der UNO-MENSCHENRECHTERKLÄRUNG!

  7. #1527
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.411

    Standard AW: Einsteins Relativitätstheorie

    Einstein führt nun in seiner Zwillings-Raketen-Alterungs Geschichte die absolute Bewegung wieder ein.

    Der eine ist älter als der andere, damit kann man wieder sagen wer sich wirklich bewegt hat.

    Ich glaube 99% aller Menschen wissen nicht, das das Zwillingsparadoxon ein Paradoxon der doch ach so eleganten RT ist.

    Der Begriff wurde von den Gegnern der RT geprägt, und nun wird fast immer so getan als ob das Paradoxe die unterschiedliche Alterung wäre.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  8. #1528
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.411

    Standard AW: Einsteins Relativitätstheorie

    Zitat Zitat von Dubidomo Beitrag anzeigen
    Nur weil Albert Einstein so hofiert wird, ist automatisch alles richtig, was er sagt. Er hat den Begriff Relativität vom Sinninhalt her wohl nie verstanden. Seit der erdnahe Raum auch ausserhalb der Atmosphäre für Menschen erreichbar ist, seit dem wissen wir, dass die Lichtgeschwindigkeit eines Einstein nicht stimmt. Gemäss Bedingungsgesetz, ein Naturgesetz, hängt es von den Bedingungen ab, wie schnell Licht sein kann. Damit ist die generell immer gleiche Lichtgeschwindigkeitsvorstellung eines Einstein schon nicht mehr gültig. Was wir aus der Sicht der Erde sehen, ist subjektiv. Die Beobachtung der Phänomene des Weltraums ist daher einseitig und nicht objektiv. Der Mensch macht sich mit dieser Denke zum Mass aller Dinge. Und das kann nicht richtig sein auf Grund der historischen Erfahrung mit den Irrtümern der Menschheit.
    Die Abfeierei von Einstein als Genie ist die Blendgranate die den eigenen Verstand aushebelt.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  9. #1529
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.411

    Standard AW: Einsteins Relativitätstheorie

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Einstein führt nun in seiner Zwillings-Raketen-Alterungs Geschichte die absolute Bewegung wieder ein.

    Der eine ist älter als der andere, damit kann man wieder sagen wer sich wirklich bewegt hat.

    Ich glaube 99% aller Menschen wissen nicht, das das Zwillingsparadoxon ein Paradoxon der doch ach so eleganten RT ist.

    Der Begriff wurde von den Gegnern der RT geprägt, und nun wird fast immer so getan als ob das Paradoxe die unterschiedliche Alterung wäre.
    Ergänzung:

    Das ist nicht nur ein Paradoxon der Anwendung dieser Theorie, sondern ein Widerspruch auf ganz formaler Aussagenebene.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  10. #1530
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.884

    Standard AW: Einsteins Relativitätstheorie

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Einstein führt nun in seiner Zwillings-Raketen-Alterungs Geschichte die absolute Bewegung wieder ein.
    Nein, bei Zwillingsparadoxon erfährt eine Person eine Umkehrbewegung im Inertialsystem, die anbere eben nicht. Ansonsten finde ich es erstaunlich, dass man gegen einen Effekt argumentiert, den man im Teilchenbeschleuniger bereits problemlos beobachten kann.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Einsteins „Gottesbrief“ bei Ebay zu haben
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 15:57
  2. Gottesbrief Albert Einsteins wird versteigert..
    Von Knudud_Knudsen im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 18:35
  3. Albert Einsteins Brief an die Türkei
    Von Deniz Tyson im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 13:03
  4. die Relativitätstheorie
    Von SAMURAI im Forum Einstein, Quarks & Co
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 09:42
  5. Einsteins Spuk und die Mayas
    Von Pythia im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 28.09.2008, 12:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 114

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

albert einstein

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

relativitätstheorie

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben