+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 18 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 174

Thema: "Dein Geld ist bei mir nix wert!"

  1. #11
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.154

    Standard AW: "Dein Geld ist bei mir nix wert!"

    Zitat Zitat von Revoli Toni Beitrag anzeigen
    Die Lösung - zumindest eine Teillösung - habe in [Links nur für registrierte Nutzer] Angeboten.

    Ein Schild: "Reiche werden hier nicht bedient!"
    Zumindest trägt das mit dazu bei, dass das, was die Normalos schaffen auch bei den Normalos landet, und nicht von irgenwelchen finanzstarken Geldsäcken abgegriffen wird.
    Soll dann jeder selber einschätzen ob er jetzt im Laden falsch ist oder gibt es irgendwelche Kriterien an denen man Reiche erkennt. Nazis erkennt man ja zum Beispiel an der Glatze, den Springerstiefeln und den Hakenkreuzen auf Stirn und Hals.

    Ich mein, was ist denn für dich Reich?
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  2. #12
    Rettungspackete Stoppen! Benutzerbild von Revoli Toni
    Registriert seit
    02.12.2010
    Ort
    Freiwürden
    Beiträge
    3.008

    Standard AW: "Dein Geld ist bei mir nix wert!"

    Zitat Zitat von Tantalit Beitrag anzeigen
    Soll dann jeder selber einschätzen ob er jetzt im Laden falsch ist oder gibt es irgendwelche Kriterien an denen man Reiche erkennt. Nazis erkennt man ja zum Beispiel an der Glatze, den Springerstiefeln und den Hakenkreuzen auf Stirn und Hals.

    Ich mein, was ist denn für dich Reich?
    Wer zu den 1% Der Menschen gehört, die über mehr als 90% des Geldvermögens besitzen.
    ODA die Kampforganisation gegen Netto-Kapital-Profiteure (Organisation Der Arbeiter_innen/Arbeitnehmer_innen)
    . . . . .der Befreiungskampf gegen Hierarchie, Gewinnmaximierung und Ausbeutung!
    . . . . .Beitreten! Mitkämpfen! Siegen!

  3. #13
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.154

    Standard AW: "Dein Geld ist bei mir nix wert!"

    Zitat Zitat von Revoli Toni Beitrag anzeigen
    Wer zu den 1% Der Menschen gehört, die über mehr als 90% des Geldvermögens besitzen.
    Die Frage hast du jetzt aber nicht beantwortet oder kennst du die 1% persönlich?
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  4. #14
    Rettungspackete Stoppen! Benutzerbild von Revoli Toni
    Registriert seit
    02.12.2010
    Ort
    Freiwürden
    Beiträge
    3.008

    Standard AW: "Dein Geld ist bei mir nix wert!"

    Zitat Zitat von Tantalit Beitrag anzeigen
    Die Frage hast du jetzt aber nicht beantwortet oder kennst du die 1% persönlich?
    Nö die kenn ich nicht persönlich.
    ODA die Kampforganisation gegen Netto-Kapital-Profiteure (Organisation Der Arbeiter_innen/Arbeitnehmer_innen)
    . . . . .der Befreiungskampf gegen Hierarchie, Gewinnmaximierung und Ausbeutung!
    . . . . .Beitreten! Mitkämpfen! Siegen!

  5. #15
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.154

    Standard AW: "Dein Geld ist bei mir nix wert!"

    Zitat Zitat von Revoli Toni Beitrag anzeigen
    Nö die kenn ich nicht persönlich.
    Und wie erkennst du jetzt Reiche in einem Laden mit ner Wünschelrute?

    Dein Konzept "Hier werden Reiche nicht bedient" scheint sich in der Realität irgendwie nicht zu realisieren zu lassen, oder?
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  6. #16
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.612

    Standard AW: "Dein Geld ist bei mir nix wert!"

    Zitat Zitat von Revoli Toni Beitrag anzeigen
    Ich sprach von einer Minderheit die sich von den Normalos dazu missbrauchen, ihre Luxusgüter ...
    Seit 68er Ungeist so viele Bürgerliche proletarisierte, sind Platiktüten-Proleten leider die Mehrheit und tyrannisieren Alle mit ihrer Konsum-Gier. Reiche und normale Bürgerliche kaufen sich einmal im Leben ein paar Schnallen und Knöpfe, 1 Feuerzeug, Schreibzeug, gutes Gepäck und Taschen, wenn sie das Zeug nicht gar von ihren Großeltern erben.



    Plastiktüten-Proleten verbraten aber 5-mal so viel Geld für 5.000-mal so viel Wegwerf-Zeugs und schaffen damit immer neue Müll-Gebirge, riesige Müll-Inselwelten auf dem Meer, und vernichten immer mehr Wald, um immer mehr Vergetarier-Steppe zu schaffen, da sie nun auch Fahrzeuge, Flugzeuge, Schiffe und Kraftwerke vegetarisch machen wollen.

    Damit begehen sie Völkermord an vielen Tierarten und rotten immer mehr Pflanzenarten aus. Die Welt muß eben von Christen lernen: "Mehrt Euch und macht Euch die Erde Untertan!" Kluge Herrscher sorgen für ihre Untertanen, denn mehr Herrscher brauchen auch mehr Untertanen. Das geht nicht mit Ausblutung und Vernichtung der Untertanen.

    Wir werden immer mehr Menschen, brauchen daher auch immer mehr Natur, und haben das Können dazu, aber Proleten verhindern vorerst, und Du willst ja auch nicht, daß wir wie hier gezeigt auf 970 m² Grundstück 23.000 m² Natur schaffen:



    Proleten, wenn sie überhaupt arbeiten, dann nur für ihre Konsum-Gier. Nicht um auf 2 Hektar Wüste 4 Hektar Obstwiese mit Viehweide zu schaffen, oder eine Industrie-Stadt im Orbit, die mit Chlorphyll-Kuppel Strahlung abhält und zusammen mit der Flora Sauerstoff produziert. Dazu müssen erst nach dem großem Proleten-Sterben die Rest-Proleten sozialisiert werden.

  7. #17
    Rettungspackete Stoppen! Benutzerbild von Revoli Toni
    Registriert seit
    02.12.2010
    Ort
    Freiwürden
    Beiträge
    3.008

    Standard AW: "Dein Geld ist bei mir nix wert!"

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    ... Kluge Herrscher sorgen für ihre Untertanen, denn mehr Herrscher brauchen auch mehr Untertanen. Das geht nicht mit Ausblutung und Vernichtung der Untertanen. ...
    Herrscher und Untertanen - das perverse Weltbild von Python

    Menschen (Herrscher) die illegitim über andere Menschen (Untertanen) bestimmen und sie als Mittel zum Zweck benutzen. Natürlich sorgen die Herrscher dafür, dass die Untertanen erhalten bleiben, auf dass sie weiterhin ihr unsägliches Dasein als Mittel zum Zweck fristen müssen.

    Daher ist es richtig, wichtig und notwendig, dass alle Menschen ihr Recht auf Selbstzweckhaftigkeit ultimativ einfordern und sich radikal widersetzen und selbst über sich bestimmen.

    In diesem Sinne: Lieber tot als Untertan!
    ODA die Kampforganisation gegen Netto-Kapital-Profiteure (Organisation Der Arbeiter_innen/Arbeitnehmer_innen)
    . . . . .der Befreiungskampf gegen Hierarchie, Gewinnmaximierung und Ausbeutung!
    . . . . .Beitreten! Mitkämpfen! Siegen!

  8. #18
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.612

    Standard AW: "Dein Geld ist bei mir nix wert!"

    Zitat Zitat von Revoli Toni Beitrag anzeigen
    Herrscher und Untertanen - das perverse Weltbild von Python ...!
    Herrschaft ist pervers für Leute, die nicht mal sich selbst beherrschen können, auch nicht beherrscht werden wollen, und so noch härter von Anderen beherrscht werden: früher verheizte die Gesellschaft unbeherrschte Arschlöcher als Kanonenfutter in Kriegen, Islamis tun das noch immer, und Atheisten taten es zusätzlich mit KZs und Gulags. Kaechon KZ: [Links nur für registrierte Nutzer]!



    Und Du meinst:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Lieber tot als Untertan!" Dann stirb doch. Du bleibst aber dennoch unter der Herrschaft der Gesellschaft: schon die alten Ägypter konservierten weise Herrscher als Mumien und verewigten ihren Geist in Stein gemeißelt, aber die Leiche von Rivol Ton Aton entsorgten die in einer Latrine und zensierten seinen Ungeist mit Hieroglyphen.

    Der arme Rivol Ton Aton hatte das Big Business der reichen Kornhändler, Bau-Unterhemer und Latifundien-Besitzer ja ebenso satt wie die Paläste der Herrscher und die Tempel der Priester, aber der arme Rivol Ton Aton wurde aus der Geschichte ausradiert, dieweil der Geist derer, die Herrschern und Priestern als Architekten dienten, die Jahrtausende überdauerte.

    Und wir lernen immer mehr: wir können die Erde schon erwärmen oder abkühlen, Schwerkraft aufheben und tauchen oder fliegen, 1 Hektar Natur in Beton-Wüste, Asphalt-Dschungel oder Vergetarier-Steppe wandeln, oder auf 1 Hektar Erde 25 Hektar Natur schaffen:



    Proleten, wenn sie überhaupt arbeiten, dann nur für ihre Konsum-Gier. Nicht um auf 2 Hektar Wüste 4 Hektar Obstwiese mit Viehweide zu schaffen, oder eine Industrie-Stadt im Orbit, die mit Chlorphyll-Kuppel Strahlung abhält und zusammen mit der Flora Sauerstoff produziert. Dazu müssen wir erst nach dem großem Proleten-Sterben die Rest-Proleten sozialisieren.



    Unsere Industrie-Pioniere und Adenauer schafften es nach dem Patrizier-Vorbild der Fugger ja schonmal: mit Sozialwohnungen sozialisierten sie millionen Proleten und machten sie zu wervollen Mitbürgern. 68er Ungeist proletarisierte aber so viele Bürgerliche, daß Elite und Rest-Bürgerliche die Proleten-Massen nun nicht mehr sozialisieren können, bevor die sich selbst vernichten.
    Geändert von Pythia (12.02.2013 um 02:48 Uhr)

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    1.565

    Standard AW: "Dein Geld ist bei mir nix wert!"

    Zitat Zitat von Revoli Toni Beitrag anzeigen
    Der Perfekte Trickbetrug
    Arbeit wird im modernen Verständnis auf Erwerbsarbeit reduziert. Mit der Erwerbsarbeit verdient man sich das Geld, das man für die Lebens-Mittel, für die Mittel des Existenzerhalts, also des persönlichen Überlebens, ausgeben muß.
    Interessant ist aber jetzt Folgender Sachverhalt: Die von einem Menschen erbrachte Leistung reicht im Grunde dicke, um den Bedarf an Lebens-Mittel, und Mitteln des Existenzerhalts zu decken, oder kurz: Dem Normalo kommt also ein Großteil seiner Leistung nicht selbst zu gute.
    Allmächtiger!
    Vulgär-Marxismus der prmitivsten Art!
    Kauf' Die ein beliebiges Buch über Wirtschaftswissenschaften...
    “Es ist kein Verbrechen volkswirtschaftlich ungebildet zu sein, alles in allem ist es ein spezialisiertes Lehrfach und eines, welches die meisten Leute als »schwarze Wissenschaft« ansehen. Aber es ist ganz und gar unverantwortlich eine laute, lärmende Meinung zu ökonomischen Fragen zu haben, während man sich in diesem Zustand der Unwissenheit befindet.” Murray Rothbard: Egalitarianism as a revolt against nature

  10. #20
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.07.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    3.468

    Standard AW: "Dein Geld ist bei mir nix wert!"

    Zitat Zitat von Revoli Toni Beitrag anzeigen
    Ein Schild: "Reiche werden hier nicht bedient!"
    Wo? An einem Hofladen. An einer kleinen Stammkneipe. An einem Tante-Emma-Laden.

    Man könnte aber auch drauf Schreiben: "Die Währung € wird hier nicht angenommen."
    Und warum sollten sich Einzelhändler und Wirte selbst ficken?

    Welche Währung soll es sonst sein?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gesellschaftlicher Wert Übergewichtiger Menschen der "dritten Stufe"
    Von MultiKulti im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 17.12.2011, 13:25
  2. "Dein Spiegel" - Umvolkungspropaganda schon für Kinder
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 18:29
  3. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 18:34

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben